DIEBADHONNEFER. Wochenzeitung. 6. Juli 2007 Nr Jahrgang 50 Cent

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIEBADHONNEFER. Wochenzeitung. 6. Juli 2007 Nr. 47 2. Jahrgang 50 Cent"

Transkript

1 DIEBADHONNEFER Wochenzeitung 6. Juli 2007 Nr Jahrgang 50 Cent GESCHICHTE: Die Stadt im Wandel. Berlin/Bonn-Ausgleich und Seminaris Hotels sorgen für den Umschwung.Teil 2 Von der Kur- zur Kongress- und FH-Stadt I m Jahre 1962 wurde das Mineralschwimmbad auf der Insel Grafenwerth abgerissen und bis 1963 durch einen Neubau ersetzt. Ebenfalls 1963 siedelte sich das Deutsch-französische Jugendwerk (DFJW) in einem Gebäude an der Hauptstraße in Rhöndorf an. Nach der kommunalen Neugliederung 1969 wurde aus dem aufgelösten Amt Königswinter-Land die Gemeinde Aegidienberg als neuer Stadtbezirk Bad Honnef zugeschlagen.wegen des Wachstums der Stadt stießen die Räume im damaligen Rathaus am Markt an ihre Kapazitätsgrenzen, so dass nach den Plänen des Architekten Joachim Schürmann in den Jahren 1982/83 im Ortszentrum ein neues entstand. Im Herbst 1982 bezog die Akademie für Führungskräfte der Deutschen Bundespost neue Räumlichkeiten im Süden von Selhof, unterhalb von Menzenberg. Die als Tagungshotel geführte Akademie war ein erster Meilenstein als Ausgleich für die inzwischen dramatisch abnehmenden Einnahmen aus dem Kurtourismus. Einen Einschnitt brachte das Jahr 1983,in dem Bad Honnef den Titel Heilbad verlor, der Zusatz Bad im Stadtnamen aber behalten werden durfte wurde das Seminaris-Hotel Bad Honnef als wichtiger Baustein des Wandels zur Tagungs- und Kongressstadt eröffnet.anfang der 90er Jahre wurde der historische Kursaal für acht Millionen Mark von der Stadt renoviert, um dort Tagungen und gesellschaftliche Ereignisse stattfinden zu lassen. Des Weiteren wurde zu Beginn der 90er-Jahre die Siebengebirgsbahn von der Straßen- zur Stadtbahn Pioniere für den Aufschwung in der Stadt: Günter Strube holte das Seminaris Hotel in die Stadt, Antoinette Klute-Wetterauer gründete die Internationale Fachhochschule. ausgebaut, verbunden damit war eine Takterhöhung und der fast vollständige Neubau aller drei im Stadtgebiet liegenden Haltestellen wurde der Neubau des Katholisch- Sozialen Instituts am Rande Selhofs eröffnet, das 1999 zum Medienkompetenzzentrum der Erzdiozöse Köln ausgebaut wurde wurde das über 20 Millionen Mark teure Avendi- Hotel als weiterer Baustein des Wandels zur Tagungs- und Kongressstadt eröffnet. Bis Ende der 90er-Jahre entstand im Honnefer Süden ein zweites Gewerbegebiet und ein neues Versorgungszentrum um den HIT-Markt herum.westlich des Gewerbegebietes wurden mehrere Einfamilienhäuser und Wohnungen errichtet kam es zur Gründung des Logistik-Unternehmens TX Logistik AG, das in der Bad Honnefer Zentrale mittlerweile 65 Mitarbeiter beschäftigt und 2001 an der Rhöndorfer Straße neuerrichtete Verwaltungsgebäude bezog wurde im Feuerschlösschen die Internationale Fachhochschule Bad Honnef-Bonn eröffnet, deren Schwerpunkt anfangs im Touristikbereich liegt.die Fachhochschule,die seit ihrer Gründung rasant gewachsen ist und 2001 auf das ehemalige St.-Anno-Gelände umzog, sollte mittelfristig Studenten ausgebildet werden. Das immer noch anwachsende Gelände auf der ehemaligen St.-Anno-Handelsschule war für Bad Honnef das wichtigste Projekt im Rahmen der Vereinbarung über die Ausgleichsmaßnahmen für die Region Bonn (deren Grundlage das Berlin/Bonn-Gesetz schuf), die für den Umzug von Teilen der Bundesregierung nach Berlin vorsieht, dass die Region unter anderem zum Standort international tätiger Wissenschaftsinstitutionen ausgebaut werden soll. Eine weitere vom Bund geförderte Maßnahme war die grundlegende Modernisierung der Selhofer Jugendherberge. Im Mai 2000 wurde Bad Honnef vom Regierungspräsidenten Jürgen Roters der Titel Erholungsort mit Kurmittelbetrieb verliehen. Er soll Bad Honnef als Gesundheitsstandort stärken. Im selben Monat wurde das für 4,5 Millionen Mark modernisierte Freibad auf der Insel Grafenwerth eröffnet. Ende 2000 verließ das Deutsch-Französische Jugendwerk sein bisheriges Domizil in Rhöndorf, um nach Paris und Berlin umzuziehen. Ebenfalls am Ende dieses Jahres wurden das Hotel Avendi, der renovierte Kursaal, das Seminaris-Tagungshotel und ein Wellnesshotel zum Kongresspark Bad Honnef zusammengefasst. Im März des Jahres wurde mit dem Gewerbegebiet Rottbitze das dritte dieser Art eröffnet, dessen Infrastruktur bis Ende 2002 vollständig fertig gestellt wurde.seitdem haben sich im ca Quadratmeter großen Gelände dort zahlreiche Firmen niedergelassen, über 20 Millionen Euro investiert und ungefähr 300 Arbeitsplätze geschaffen. Unweit des neuen Gewerbegebietes in Rottbitze entwickelte sich bis 2005 ein neues Versorgungszentrum unter anderem mit mehreren Tankstellen und Discountern. Am 1. Juli 2002 erschien nach 121 Jahren die letzte Ausgabe der Honnefer Volkszeitung (HVZ), die bis zuletzt kleinste Tageszeitung in Deutschland. Als Reaktion darauf gründete der Chef einer Kommunikationsagentur die Honnefer Sonntagszeitung (HSZ), die am 18. August erstmals gedruckt wurde. Sie war von Beginn an die kleinste Sonntagszeitung in Deutschland. Die Honnefer Volkszeitung wurde vollständig in den Bonner General-Anzeiger integriert,die das bisherige Blatt mit Archiv und Gebäuden übernahm und es seitdem als Lokalausgabe für den Siebengebirgsraum und den nördlichen Kreis Neuwied verwendet. Der General-Anzeiger hatte die HVZ bereits 1989 für vier Millionen Mark gekauft. Ab 2002 bestanden demnach zwei Redaktionen, die sich dem Stadtgeschehen in Bad Honnef widmeten. Am 6.August 2006 wurde die Honnefer Sonntagszeitung allerdings wieder aufgelöst, da wie bei der HVZ die Anzeigenkunden ausblieben.

2 6. Juli 2007 Nr Jahrgang 2 HWZ bösartig Morgen werden 6 Paare im Rathaus getraut, weil Samstag der ist. Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich hatte früher immer ganz andere Gründe wenn ich mal wieder heiraten wollte.oder besser:musste! So, halten wir aber einfach mal fest, dass es so einen Tag nie im Leben mehr geben wird, es sei denn, wir fangen irgendwann wieder bei Null an, aus Energiespargründen oder weil Frau Merkel das für eine gute Idee hält. Die 7 ist allerdings eine sehr interessante, quasi eine mystische Zahl. Gott hatte 7 Tage Zeit für die Schöpfung.Die Woche hat 7 Tage. Über 7 Brücken muss man gehen.von Jesus überliefern die Evangelien sieben letzte Worte am Kreuz und sieben Ich-bin- Worte. Bei der wundersamen Brotvermehrung sind es fünf Brote und zwei Fische, die 4000 Menschen satt machen. Im Matthäus-Evangelium gibt Jesus sieben Gleichnisse vom Himmelreich. Die Bergpredigt enthält sieben Seligpreisungen. Im Johannes-Evangelium werden sieben Wunder Jesu beschrieben. Das Vaterunser besteht aus sieben Bitten. Wir haben sieben Weltwunder, wenn man mal vom Rat der Stadt absieht.und wo leben wir? Im Siebengebirge! Obwohl es dort einige Hügel mehr gibt. Aber Neunundvierziggebirge hört sich eben total bescheuert an. Die Sieben ist cool! Wir spielen Spiel 77. Mein gefühltes Alter liegt derzeit genau dort. Un jezz? Nix is! Kein Schwein ruft an.moment...telefon! Oh, Oh...yes, yes, yes..! Rex Stephenson from Unkel: Die Unkeler wollen auch ein Leidbild entwickeln. Quasi eine Bürgerwunschliste erstellen,die nie,nie erfüllt werden kann, aber das wissen die Unkeler ja noch nicht, und ich werde auch nichts weiter sagen.wir werden die Honnefer Neandertaler vom KVV hin schicken müssen und ruck zuck heißt es dann Bad Unkel, weil Willy Brandt dort einmal seinen Raucherhusten auskuriert hat. Gestern habe ich gegen 16 Uhr am Marktplatz eine Gruppe Touristen getroffen. So 13, 14 Leute. Aus dem Ländle. Die hatten Hunger und waren auf der Suche nach einem Restaurant. Um 16 Uhr! Ich habe sie nach Königswinter geschickt, damit sie nicht verhungern. AALKÖNIGSKOMITEE: Euro für förderungswürdige Projekte Die Karten werden neu gemischt Imposant: Die Ahnengalerie der Aalkönige Wolfgang Clement, Lothar Späth, Konrad Beikircher, Friedrich Merz und ab Oktober Peer Steinbrück (v.l.). Alle wollen bei der kommenden Krönungsfeier dabei sein. Das Aalkönigskomitee mit den geförderten Vereinsmitgliedern (u.). E s bewegt sich doch einiges,sagt Friedhelm Ost, Vorsitzender des Aalkönigskomitees, nach dem Honnefer Vereine und Institutionen ihre Projekte vorgestellt hatten. Bereits zum vierten Mal hat das Komitee Euro für förderungswürdige Projekte jeweils nach den Aalkönigsfesten zur Verfügung gestellt. Am vergangenen Mittwoch wurde bekannt gegeben, was mit dem Geld geschehen ist. Geld, das in guten Zeiten noch aus der Stadtkasse geflossen ist. Jeder Teilnehmer hat 180 Sekunden Zeit für seinen Vortrag. Der Stadtjugendring hat die Disco im Haus der Jugend renovieren können. Der Rhöndorfer Turnverein hat einen Bus anschaffen können, um die Kinder und Jugendlichen zu ihren Auswärtsterminen bringen zu können. Father Charles konnte für seinen Heimatort in Uganda einen lebensnotwendigen Frischwasserbehälter kaufen. Die Judoabteilung des TV Eiche erwarb mit dem Aalkönigsgeld 40 neue Matten.Der Wassersportverein konnte mit dem Geld finanzschwache Familien unterstützen, um deren Kinder am Rudersport teilhaben zu lassen. Der Malteser Hilfsdienst hat neue-gebrauchte-zelte für die Jugendlager anschaffen können. Das Gymna- sium Schloss Hager Hof verwendete das Geld für einen deutsch-polnischen Jugendaustausch. Ohne das Aalkönigskomitee wäre es niemals möglich gewesen: Der Förderverein Hohenhonnef schwärmt von einem Projektor der für die schwerstbehinderten Kinder stimulierende Bilder an die Wand wirft. Eine sanfte, eine wirkungsvolle Therapie. Der Psychosoziale Arbeitskreis konnte seinen Schützlingen einen Ausflug ermöglichen. Manch ein Vortrag löst Beklemmungen aus. Randgruppen geraten immer mehr ins Abseits. Das wird überdeutlich. Jugendliche, besonders ausländische,driften ab.ost: Ein Fußballtrainer ersetzt zwei Jugendarbeiter. Keine Chance für Integration der normalen, der sportlichen Art mehr. Der Honnefer Fußball liegt am Boden. Unbändiges ehrenamtliches Engagement ist jetzt mehr denn je gefordert. Ost: Wir haben das erste Aalkönigsfest gemacht, ehrenamtlich versteht sich, um die Aranka zu retten. Das ist uns wunderbar gelungen. Das dabei auch noch Geld übrig bleibt für andere Dinge, konnten wir damals natürlich noch nicht ahnen. Jetzt sind es Euro pro Jahr.Tendenz steigend. Die Sponsoren des Festes machen es möglich. Das Eintrittsgeld deckt gerade mal die Kosten der Veranstaltung. Der nächste Aalkönig heißt Peer Steinbrück. Ein Garant für Sponsorengelder. Ein Garant für Honnefer Vereine und Institutionen, die förderungswürdige Projekte vorweisen können. Die Karten werden neu gemischt.ab sofort können gut begründete Vorschläge an das Avendi Hotel in der Hauptstraße geschickt werden. Noch drei Beispiele: Die KJG Selhof konnte Zelte für die Jugendlager kaufen. Der Hockey Club hat das Geld in den Bau des Clubhauses gesteckt und die Hauptschule hat eine wetterfeste Tischtennisplatte bekommen. Das Komitee macht s möglich. Dubiose Stromverkaufsmethoden Am Mittwoch dieser Woche informierten aufmerksame Kunden der Bad Honnef AG per Telefon, dass zwei so genannte Drücker an der Haustüre angeblich eine Energiebefragung durchführen wollten und sich dabei als BHAG-Mitarbeiter ausgaben. Später im Gespräch ging es jedoch nur noch um den Abschluss eines neuen Stromvertrages für einen zur Zeit noch unbekannten Stromhändler. Die Bad Honnef AG weist ausdrücklich darauf hin, dass ihre Mitarbeiter keine unseriösen Türgeschäfte tätigen. Außerdem hat jeder Betriebsangehörige des Honnefer Unternehmens einen Firmenausweis, den sich jeder zeigen lassen sollte.übrigens,bei misstrauisch gewordenen Honnefern verabschiedeten sich die beiden Männer mit: Wir kommen nächste Woche wieder! Für eventuell auftauchende Fragen stehen jedem Bürger die Mitarbeiter des Kundenzentrums Energie am Markt, Kirchstraße 2 (Fußgängerzone), Bad Honnef, Tel , Montag-Freitag durchgehend von Uhr und Samstag von Uhr, zur Verfügung. Gute Tat Prinzessin Jana und Herbert Kroppen waren 2005 ein strahlendes Schützenkönigspaar in Rommersdorf Bondorf. Dienstag, Uhr ist eine Prinzessin dazu gekommen: Tabea Maria, Gramm, 50 Zentimeter lauten die Anfangsdaten.Tabea sei noch ein wenig trinkfaul, erkannte der glückliche Vater, aber das werde sich ganz schnell ändern. Daddy Herbert ist Mitglied beim Spielmannszug des TV Eiche und Geschäftsführer des Rommersdorf Bondorfer Bürgervereins. Da wird Trinkfaulheit auf gar keinen Fall akzeptiert.ps:wenn es ein Prinz geworden wäre, dann hätte der Spielmannszug 2013 ein neues Mitglied begrüßen können. Gutes Wetter Richard Gaedecker, Inhaber der Honnefer Firma Gruw Vorrichtungsbau, hat während des Frühlingsfestes Fühl Dich Frühlich eine Tombola zu Gunsten des Kindergartens Nachtigall veranstaltet. Zu gewinnen gab es unter anderem einen von Gaedecker erfundenen und patentierten Müllbeutelhalter.Vergangene Woche haben die Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen den Erlös in Empfang genommen. Zum Dank erhielten Gaedecker und sein Team ein Bild von den Kindern. Am Wochenende kommt es vom Rheinland bis zu den Alpen zu einer Wetterberuhigung mit längeren freundlichen Abschnitten. Ein Hochdruckkeil von Frankreich her sorgt für eine deutliche Stabilisierung. Die eingeflossene frische Meeresluft erwärmt sich allmählich, auf Werte bis 23 Grad am Samstag und bis 25 Grad zum Sonntag. Für typisches Badewetter ist die Luft trotz längerem Sonnenschein eher zu kühl. Die Bedingungen zum Wandern, Grillen, Joggen und Radfahren sollten jedoch nach derzeitigem Stand nahezu optimal sein.

3 6.Juli 2007 Nr Jahrgang 3 HWZ BÜRGERMEINUNG: Studenten der FH werten die HWZ-Umfrage und eine Befragung aus In der Stadt fehlt die Transparenz Nahezu alle Befragten antworteten auf die Frage was Ihnen an Bad Honnef am besten gefällt mit: Die Lage. M ehrere Hundert Fragebögen haben die Studenten der Internationalen Fachhochschule in den vergangenen Wochen ausgewertet. Dazu eine Umfrage,die sie in der Fußgängerzone und am HIT Markt gemacht hatten. Die Ergebnisse liegen nun vor. Auf die Frage, was an Bad Honnef besonders gut gefällt, lautete die häufigste Antwort: Die Lage zwischen Rhein und Siebengebirge. Auf die Frage, was nicht gefällt, wurden die Antworten schon umfangreicher. Fast alle Befragten beklagen die Verkehrs- und Parkplatzsituation und den Dreck in der Stadt. Danach folgen die unterschiedlichen Öffnungszeiten der Innenstadtgeschäfte, die fehlende Gastronomie für Jugendliche und die Unfähigkeit der Honnefer Politik.Vielfach wurde der Wunsch geäußert, die Politik möge im Sinne der Stadt zusammen arbeiten und nicht gegen einander.der Bahnhof sei eine Katastrophe und:viele Bürger vermerkten, dass ihnen das Hallenbad fehlt sowie ein Kino. Bei den Freizeitbeschäftigungen der Befragten stehen Schwimmen und Wandern ganz oben.danach folgen Fitness,Sport,Radfahren und Konzert- und Theaterbesuche. Allerdings nicht in Bad Honnef sondern in Köln und Bonn. Das kulturelle Angebot vor Florian Schütz folgt auf Antoinette Klute Wetterauer Personalwechsel an der Spitze: Dr. Florian Schütz ist ab heute der neue Präsident der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef Bonn. An dieser Fachhochschule wurde der erste Band einer spannenden unternehmerischen Geschichte geschrieben. Ich freue mich darauf, daran mitwirken zu können, die Erfolgsgeschichte in einem zweiten Band fortzusetzen,erklärt der 37-Jährige zu seiner neuen Position. Besonders die enge Verzahnung von Industrie und Lehre liegt Die Basketballcamps am Schloss Hagerhof haben eine 12-jährige Tradition mit über 90 durchgeführten Basketball-Campwochen und mehr als Teilnehmern. Damit ist Schloss Hagerhof das größte Basketball-Camp Europas! In diesem Jahr wurde nun zum ersten Mal einem Basketballspieler die höchste Auszeichnung des Camps verliehen, die Aufnahme in die Hall of Fame. Sein Name: Scott Williams! 840 NBA-Spiele, 3 NBA-Meisterschaften 1991,92 und 93 mit den legendären Chicago Bulls, zusammen mit Michael Jordan war Scott Williams, damals Spieler der Philadelphia 76ers, der erste NBA-Spieler der zu den Basketballcamps am Schloss Hagerhof kam und damit für die Einmaligkeit dieses Camps sorgte.von da an kehrte er selbst regelmäßig jedes Jahr zu den Camps zurück und sorgte darüber hinaus dafür, dass auch Spieler wie Darvin Ort sei unbefriedigend. Eine Mehrheit der Bürger kann das kulturelle Angebot nicht bewerten, da es schlecht oder überhaupt nicht vermarktet wird.bei der Bewertung der Freizeitmöglichkeiten sagten 30 Prozent der Befragten,sie seien gut,33 Prozent halten sie für ausreichend, 25 Prozent halten sie für schlecht. Zu den erwünschten Veranstaltungen zählen Sportveranstaltungen, Konzerte oder Festivals auf der Insel.Ganz im Sinne der FH haben viele der Befragten angegeben,dass das Wir-Gefühl zwischen Bürgern und Studenten verbessert werden müsste. Darauf haben die Studenten spontan reagiert. Geplant werden ein sommerliches Grillfest auf dem Campus, ein Tanzfest für ältere Mitbürger, Info-Stände auf dem Martini Markt und ein Weihnachtsmarkt im St.Anno Park. Bei den Recherchen der studentischen Arbeitsgruppe kamen interessante Zahlen zum Vorschein.So gibt es in der Stadt 124 Vereine,davon 30 Sportvereine,16 Jugend- und Bürgervereine, neun Karnevalsvereine. Jeder zweite Bürger ist Mitglied in einem Verein. 11 Prozent der befragten Honnefer suchen täglich ein Honnefer Restaurant auf. 23 Prozent gehen regelmäßig essen, 54 Prozent manchmal und 9 Prozent nie. 11 Prozent bevorzugen Restaurants in der Umgebung. Bei der Beurteilung des gastronomischen Angebotes in der Stadt heißt es: 15 Prozent sagen sehr gut, 40 Prozent sagen gut und 12,7 Prozent sagen schlecht. 53 Prozent sind unzufrieden mit dem Preisleistungsverhältnis. Durchschnittlich haben die Honnefer Restaurants 292 Gäste pro Woche.Von 34 befragten Gastronomen sind 16 zufrieden mit dem Geschäft. Bei der Betrachtung des Einzelhandels fällt auf, das es ungewöhnlich viele Apotheken, Frisöre und Bäckereien in der Stadt gibt. Dürftig sei das Angebot in Sachen Herrenmode, Spielwaren und Möbel. Die stärksten kulturellen Veranstaltungen sind laut Auswertung der Fragebögen die Stadtfeste. Als schlecht wird das Angebot von Theater-,Konzert-und Ausstellungsveranstaltungen bezeichnet. Insgesamt wurde bei den Befragungen fest gestellt, das es in Bad Honnef an Transparenz fehle.in kaum einem Bereich werde vernünftiges Marketing betrieben. Daher würden viele Angebote verpuffen und Veranstaltungen leiden unter mangelnder Resonanz. Gewünscht wird ein einheitlicher Internetauftritt und ein einheitlicher Veranstaltungskalender in dem nicht jede Veranstaltung unter die Rubrik Kultur fällt. Wandern und Schwimmen sind die häufigsten Freizeitbeschäftigungen der Bad Honnefer. Neuer Präsident an der FH Bad Honnef mir am Herzen. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig- Maximilians-Universität in München promovierte der Vater zweier Söhne im Bereich Strategisches Management. Er war zuletzt Group Managing Director bei der Computershare Group, einem international tätigen Anbieter von Finanz- und Kommunikationsdienstleistungen. Dr. Florian Schütz folgt als Präsident auf Antoinette Klute-Wetterauer, die die Internationale Fachhochschule im Jahr 1998 gegründet hatte und ihr seitdem vorstand. Jetzt fängt ein neuer Abschnitt an für die FH und für mich, erklärt die Initiatorin der Internationalen FH Bad Honnef, die aus persönlichen Gründen beruflich kürzer tritt, und ich bin überzeugt davon, dass die Fachhochschule bei Florian Schütz in guten Händen liegt und er sie in meinem Sinne fortführen wird. Antoinette Klute- Wetterauer wird auch weiterhin beratend für die FH tätig sein und den Bereich International Relations ausbauen.sie bleibt Geschäftsführerin der Angell-Akademie in Freiburg. Scott Williams in der Hall of Fame Ham (NBA-Meister 2004 mit den Detroit Pistons) und George Lynch (NCAA Collegemeister mit der Universität North Carolina) ihm folgten. Bei den Jugendlichen im Camp hat Scott Williams einen bisher unerreichten Stellenwert. Sein Trainingsfleiß in der Arbeit mit den Jugendlichen, seine natürliche Zugänglichkeit und die vielen Anekdoten aus seiner aktiven NBA-Zeit begeistern immer wieder. Ein besonderes Highlight sind seine drei Meisterringe, die er immer dabei hat. Diese dürfen die Jugendlichen nicht nur ansehen, sondern auch in die Hand nehmen, dann fühlt sich manch ein Jugendlicher bereits als wahrer NBA-Champion! Gestern Abend wurde Williams in einer gemeinsamen Zeremonie mit den Jugendlichen des Basketball-Sommercamps geehrt. Im Anschluss wurde eine Scott Williams- Pizza serviert. Öffnungszeiten: Mo. Fr Uhr, Sa Uhr WOGUT LEBENWENIG KOSTET 40 Jahre Pütz & Kloss Gültig ab Montag, HIT-Markt Bad Honnef Berck-sur-Mer-Straße Bad Honnef Tel WOGUT LEBENWENIG KOSTET

4 6.Juli 2007 Nr Jahrgang 4 HWZ Willy Legrand, Lecturer, Hospitality Management Department Seit ich aus Vancouver, Kanada, nach Deutschland gezogen bin unterrichte ich im Hospitality Management Department der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef Bonn. Die letzte Woche habe ich fast ausschließlich der Unterstützung von Projekt Präsentationen einiger Hospitality Management Studenten gewidmet.acht kleine Gruppen von drittsemester Studenten arbeiteten vier Wochen lang an Berater Projekten im Rahmen eines Hospitality Projekt Kurses.Am vergangenen Freitag, 29. Juni, wurden die Ergebnisse einer Jury aus Professoren der FH sowie Internationalen Management Spezialisten im World Conference Center Bonn (WCCB) präsentiert. Dr. Man Ki Kim, An dieser Stelle lesen Sie Beiträge vom Campus der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef Bonn. Für die vielen internationalen Studenten, Professoren und Mitarbeiter mit englischer Übersetzung. Geschäftsführer und Vorsitzender der SMI Hyundai Corporation, der Firma, die das WCCB entwickelt, sowie der Leiter der Marketing und Verkaufs -Abteilung, der Public Relations Manager und der Direktor für Geschäftsentwicklung Europa verfolgten alle Präsentationen mit großem Interesse. Die Studenten waren sich darüber einig, dass das Vorstellen eines Projektes vor der Geschäftsführung eines großen, internationalen Unternehmens etwas ganz anderes ist, als die Ergebnisse im Rahmen eines Kurses vor Studenten zu präsentieren. Die Studenten haben diese Herausforderung professionell und konzentriert gemeistert. Alles in allem war es eine spannende und lohnende Erfahrung, an die wir mit einem neuen Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit SMI Hyundai im kommenden Herbstsemester anknüpfen werden. Education meets Industry Since moving from Vancouver, Canada to Germany a few years ago I am lecturing in the department of Hospitality Management at the International University of Applied Sciences Bad Honnef Bonn.The past week has been almost Lehre trifft Industrie entirely dedicated to supporting Hospitality Management students with their presentations. Eight small groups of students, all from the third semester International Hospitality Management programme, worked for the past four weeks on consulting projects within a course called Hospitality Project. Last Friday, June 29th, the final projects were presented to a panel of academics and management board at the World Conference Center in Bonn.Dr.Man-Ki Kim,CEO and Chairman of the SMI HYUNDAI Corporation, the company developing the World Conference Center, as well as the Head of Marketing and Sales,the PR Manager and the Director of Business Development Europe attended all presentations with great interest. The students agreed that presenting in front of an executive board of a large international company in the real world is somewhat different than presenting in class. However, the students met the challenge in a very professional and focussed manner.all in all, an exciting and rewarding experience, so much so that we are planning the next research project in partnership with SMI-Hyundai for the fall semester. MALWETTBEWERB: Unsere bunte Vogelwelt Der Countdown läuft B ereits zum 7. Mal veranstaltet der Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge e.v. gemeinsam mit der Stadtsparkasse Bad Honnef einen Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche. Die Jury freut sich in diesem Jahr über Bildmaterial zum Thema: Unsere bunte Vogelwelt.Gerade jetzt zur Ferienzeit können sich die Kinder und Jugendlichen gezielt nach schönen Motiven umschauen, denn es gibt jede Menge bunter Vögel. Deshalb geht raus in die Natur zum Beispiel an den Rhein und beobachtet die Enten, Gänse und Schwäne, die haben ja momentan alle Nachwuchs,empfiehlt Antje Firmenich,Vereinsmitglied beim Tierschutz Siebengebirge. Aber auch im Garten kann man die wunderbare Vielfalt der heimischen Singvögel erleben. Und wer einen eigenen gefiederten Freund zu Hause hat, kann uns vom ihm ein selbst gemaltes Bild einsenden, ergänztfirmenich. Vielleicht erinnert man sich aber auch an den letzten Urlaub auf dem Bauernhof, wo die Hennen mit ihrem stolzen Hahn eine wunderbare Idylle zeigten. Der Kreativität sind keine Grenze gesetzt. Jeder kann seine eigene, bunte Vogelwelt mit Bleistift, Wasserfarben, Kreide oder Wachsmalstiften in ein Bild umsetzen und dem Tierschutz Siebengebirge zusenden. Das Mitmachen lohnt sich, denn die Stadtsparkasse wird wieder für die drei Gewinner in den Altersgruppen 4-6 Jahre, 7-9 Jahre und Jahre einen Sachpreis im Gegenwert von jeweils 50 Euro spenden.die Bildbeiträge sollten bis zum 31. Juli 2007 an den Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge e.v., Weilbergstraße 18, Bad Honnef geschickt werden.wichtig:name,altersangabe,telefonnummer und Adresse gut leserlich auf der Rückseite des Bildes notieren. Die Gewinner werden im August telefonisch benachrichtigt. Die HWZ wünscht eine schöne Ferienzeit POLIZEIBERICHT Am ,gegen 14 Uhr betrat ein zunächst unbekannter Mann ein Lebensmittelgeschäft in der Ortsmitte von Bad Honnef. Hier nahm er zwei Flaschen mit Likör aus einem Regal und steckte sie in seinen Hosenbund und bedeckte sie mit seiner Jacke. Im Kassenbereich entwendete er anschließend mehrere Zigarettenschachteln, die er in seinen Hosentaschen versteckte. Ein Ladendetektiv, der den Diebstahl beobachtet hatte, sprach den Mann beim Verlassen des Geschäftes an. Der mutmaßliche Ladendieb schlug nach dem Detektiv und lief weg. Seine Jacke, an der ihn der Detektiv festgehalten hatte, ließ er am Tatort zurück, ebenso die beiden Likörflaschen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung durch die alarmierte Bonner Polizei verlief zunächst negativ. Das Kriminalkommissariat 3 der Polizeiinspektion Nord-Ost übernahm die weiteren Ermittlungen zu dem räuberischen Ladendiebstahl. Ein in der sichergestellten Jacke des Täters befindliches Handy brachte die Ermittler auf die Spur des 36-Jährigen Besitzers. Diesen trafen sie am an seiner Wohnanschrift an und nahmen ihn vorläufig fest. In seiner Vernehmung räumte der Mann den Tatvorwurf ein. Nach Abschluss der ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde er wieder nach Hause entlassen. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren. Kursaal Steinbach Der Rommersdorf-Bondorfer Bürgerverein hat kräftig mit angepackt, und nach einigen Wochen harter Arbeit erstrahlt der Saal im Weinhaus Steinbach in neuem Glanze. Renoviert,frisch gestrichen, mit neuer Beleuchtung und neuer Bestuhlung versehen, haben Veranstaltungen und Feiern aller Art dort nun einen ganz besonderen Stellenwert. Verschönerung Nach dem Motto Unser Stadtteil soll schöner werden hat sich die Frauengemeinschaft St.Anna in Selhof wieder die Martinskapelle vorgenommen und gründlich gereinigt. Eine Arbeit, die von den Frauen seit über 30 Jahren getan wird.in diesem Jahr kam allerdings neu dazu, dass der Vorplatz von Unkraut befreit werden musste. Nachdem die Stadt dies aus Kostengründen nicht mehr übernahm, sah er entsprechend aus. Auch die Kübel bekamen neuen Blumenschmuck. Die Nachbarschaft bedankte sich mit gespendeten Getränken und ein kräftiges Glockengeläut beendete diese Aktion.

5 6. Juli 2007 Nr Jahrgang 5 HWZ STADTSPARKASSE: Chancen und Lücken erkennen Von Pyramiden zum Finanzkonzept D ie Pyramide aus dem Griechischen als Symbol für das Feuer und Energie ist das Markenzeichen des Sparkassen-Finanzkonzepts.Was ist dran am Mythos Pyramide und was hat das mit dem Finanz-Check und der Produktempfehlung zu tun? Eine Pyramide steht auf einer genau ausnivellierten Fläche deren horizontale Abweichung nicht mehr als ein paar Zentimeter beträgt. Die Eckpunkte wurden sehr genau nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet. Von zentraler Bedeutung war vermutlich das Lot,mit dem der Mittelpunkt des quadratischen Pyramidengrundrisses während des lageweisen Baufortschritts hochgezogen wurde. In Höhe des Plateaus wurden vertikale Fluchtstangen aufgestellt, die mit der Sonne als Fixpunkt eine Gerade ergaben.rein theoretisch könnten Sie jetzt eine Pyramide in Ägypten bauen. Steine schleppen und Schwerstarbeit brauchen Sie heute nicht mehr,kommen Sie einfach in Ihre Stadtsparkasse und bauen Sie dort mit einem unserer Berater eine Pyramide, die für Sie maßgeschneidert ist. Machen Sie einen kostenlosen, persönlichen Finanz-Check. Gewinnen Sie den Überblick, wo Sie finanziell heute stehen und wo Sie morgen sein möchten.wo Chancen und Lücken liegen und welche staatlichen Förderungen Ihnen zustehen. Nutzen Sie das Know-how unserer Experten für Ihre Vorteile. Unsere Produktempfehlungen ist eine Bündelung der Erfahrungen der Sparkassen- Finanzgruppe aus vielen Jahrzehnten Kundenberatung und von Experten empfohlen. Jetzt kommen wieder die Ägypter ins Spiel: Je erfahrener die Bauherren waren, desto besser und schöner war die Pyramide. Nutzen Sie dieses Angebot Ihrer Sparkasse und lassen Sie sich durch einen kostenlosen Finanz-Check Ihre ganz persönliche Lebenspyramide erstellen. HWZ-Gewinnspiel Guten Tag Herr Böndel Am Freitag habe ich den HWZ-Gutschein im Restaurant Sapori eingelöst Das war ein richtiges Festessen von Vorspeise bis zum Nachtisch hat es meiner Tochter und mir sehr gut geschmeckt Einen super Wein dazu hat das ganze noch abgerundet. Und das der Ehemann der Chefin auch noch ein alter Selhofer ist den ich auch noch von früher kannte war natürlich auch ganz toll. Es war ein schöner Abend. Vielen Dank, Gaby und Katja Muhr RHÖNDORF: Pfarrpatrozinium und Kirmes Zum Abschied Blumen vom Pfarrer A m Anfang ist alles wie immer: Der Festgottesdienst der St.Hubertus-Schützen-Gesellschaft Rhöndorf findet am Kirmessonntag im Park der Villa Merkens statt.zum letzten Mal zelebriert von Pfarrer Franz Lurz, der bekanntlich am 1.August in den Ruhestand tritt. Anschließend wird das Allerheiligste im Rahmen der Pfarrprozession durch die geschmückten Strassen von Rhöndorf getragen. Danach findet der obligatorische Kirmesfrühschoppen auf der rappelvollen Gartenterasse des Café Profittlich statt.musikalisch begleitet von den Ittenbacher Bläsern. Der Zuspruch ist ungebrochen. Pure Tradition. Bürgermeisterin Wally Feiden wünscht einen guten Verlauf.Die Schützen bedanken sich bei Pfarrer Lurz. Lurz bedauert, das ich nicht immer die Zeit für die Rhöndorfer gehabt habe, die ich gerne gehabt hätte. Am Kirmesmontag kommt dann die Ernüchterung. Schon lange gibt es kein Fahrgeschäft mehr auf dem Ziepchensplatz. Keine Karussell. Kein Festzelt.In den vergangenen Jahren hat der Bürgerverein wenigstens noch einen Frühschoppen im Restaurant Am Ziepchen organisiert. Das Restaurant ist geschlossen. Um zu retten, was Deutsche Meisterschaften Noch gut 3 Monate, dann kommen jugendliche Aktive mit ihren Begleitern aus dem ganzen Bundesgebiet zu den Deutschen Meisterschaften der Turnergruppen nach Bad Honnef. Die Stadtsparkasse Bad Honnef fördert das Projekt als Hauptsponsor auch ideell und hilft mit Rat und Tat,das Projekt zum Erfolg zu führen. Es ist schon ein großes Glück, dass der TV Eiche die Deutschen Meisterschaften ausrichtet. So kommt unsere Stadt bundesweit ins Gespräch.Das ist gut für Bad Honnef und gut für das Umland. so Harald Schmeling als Ressortleiter Harald Schmeling und Lucie Prinz Alle 12 Standorte unseres Klinkenberg-Dienstwagen konnten Michaela und Karsten Müller auf den Punkt genau identifizieren. Bei dem HWZ-Suchspiel im Mai gewannen die beiden einen Gourmetgutschein für das Hotel Avendi und eine Überraschung aus dem Hause Parfümerie Bergner in der Hauptstraße am Marktplatz. Inhaberin Gabriela Apicella Bergner überreichte vergangene Woche das wertvolle Präsent: Parfum L Instant de Guerlain und Crémes mit Wohlfühl-Texturen von Dior. zu retten ist, organisiert Peter Profittlich quasi in letzter Sekunde,einen Bierwagen, Bierbänke und Pavillons. Um 12 Uhr steht alles parat. Einige wenige Bürger nehmen Platz. Dunkle Wolken hängen über Rhöndorf. Das funktioniert bei uns nicht mehr, sagt Alfred Höhler, der Geschäftsführer des Bürgervereins, ich habe keine Ahnung warum. Etwas hat funktioniert: Die Bürgermeisterin ruft zu einer Spendenaktion für Blumen auf. Für den Vorplatz am Rhöndorfer Kapellchen. 180 Eisbegonien kann ich jetzt kaufen und einpflanzen, freut sich Höhler. Auch die Kollekte der Messe im Kapellchen wird für Blumenschmuck verwendet. Lurz: Lasst es rascheln und nicht klimpern. Es hat gut geraschelt. Öffentlichkeitsarbeit der Sparkasse bei einer Arbeitsbesprechung mit Lucie Prinz, die in der Arbeitsgruppe Presse die Broschüren für die Teilnehmer erstellt. Alle Schulen, die Polizei und die Feuerwehr, das Ordnungsamt und viele andere Organisationen stehen bereit und theoretisch könnte es morgen losgehen, schwärmt Projektleiter Guy Uberecken. Es fehlen aber noch viele helfende Hände, die sich an dem Wochenende vom 5. bis 7. Oktober um viele kleine Details kümmern müssen. Helfer können sich übers Internet oder direkt bei Karin Uberecken unter Telefon 02224/93530 anmelden. Jung in jedem Alter Heute sind Schönheit und gesundes Aussehen sehr wichtig und immer mehr Menschen wählen die Möglichkeiten der dermatologischen Kosmetik und der ästhetischen Medizin um sich ihr Erscheinungsbild zu erhalten und zu verbessern.attraktivität und Ausstrahlung zurückzuholen,darin sieht Dr.Dr.Stein Tveten,führender Gesichtschirurg aus Norwegen,die Aufgabe der ästhetischen Chirurgie.In Bad Honnef hat er nach Oslo und Oberstdorf seine dritte aesthetic clinic eröffnet. Durch langjährige Erfahrung hat er ein ganzheitliches Konzept entwickelt, das die besten Methoden aus allen ästhetischen Bereichen für ein effektives Verjüngungskonzept vereint. Die Haut wird mit innovativer Kosmetik vor- und nachbehandelt. Mit aktiven Cremes und neuesten Technologien, wie IPL und Elektroporation, werden Poren verfeinert und die Elastizität der Haut verbessert. Er nimmt sich sehr viel Zeit für eine individuelle Beratung, denn in seinen Kliniken steht der Mensch im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.Mehr Informationen unter

6 6. Juli 2007 Nr Jahrgang 6 HWZ MELDUNGEN Sommerpause Für die meisten Schwimmer der DLRG Ortsgruppe Bad Honnef-Unkel e.v. hat die Sommerpause begonnen. Der Verein setzt das Training und die Ausbildung im Unkeler Hallenbad während der Sommermonate aus. Genutzt wird die Sommerpause zur Qualifizierung der Ausbilder sowie zur Rettungsschwimmausbildung. Beides findet seit dem 4. Juli jeden Mittwoch um 20 Uhr im Bad Honnefer Freibad auf der Insel Grafenwerth statt. Interessenten für einen Rettungsschwimmkurs können sich bei der stellvertretenden Ausbildungsleiterin, Sabrina Uhrmacher, unter Tel anmelden. Die neue Hallenbadsaison startet Mitte Oktober in Unkel. Aktuelle Informationen über das kommende Trainingsprogramm können ab Mitte September unter abgerufen werden. Die DLRG wünscht allen Mitgliedern einen sonnigen und erholsamen Sommer. Tagesausflug nach Neuwied Die Evangelische Frauenhilfe Bad Honnef lädt in diesem Jahr wieder zu einer Halbtagesfahrt ein. Am Mittwoch, 25. Juli, geht es in Richtung Süden entlang des Rheins zunächst zum Kaffeetrinken in die Brombeerschenke oberhalb von Leutesdorf. Bei gutem Wetter kann die Gruppe von dort einen phantastischen Blick bis zur Eifel genießen. Weiter geht es in den Neuwieder Zoo,der sich aus einem privaten Tierpark zu einem stattlichen Zoo entwickelt hat, und nicht nur Tiere, sondern auch besondere Pflanzen vorzuzeigen hat. Es werden eine Riesenkänguruhherde, selbstbrütende Strauße sowie Geparden,Tiger und an Kletterstangen turnende Schimpansen oder stolzierende Flamingos zu erleben sein. Auf dem Heimweg haben die Teilnehmer noch Gelegenheit, die interessanten Kirchenfenster von Georg Meistermann in der Feldkirche kennen zu lernen. Abfahrt ist um 13 Uhr an der Post bzw. um Uhr Ecke Bahnhofstraße/Menzenberger Straße. Die Rückkehr ist für 19 Uhr geplant. Der Fahrtpreis beträgt incl.eintritt und Führung 18 Euro für Mitglieder und 23 Euro für Gäste. Es wird um Anmeldung gebeten im Gemeindebüro oder Tel /2759). Kleiner Preis Große Wirkung Anzeigen in der HWZ. AUSTELLUNG:Wohnberatung im Rathaus Mehr Sicherheit für ältere Menschen F ür die meisten Menschen gilt, dass sie so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben und in ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen.voraussetzung hierfür ist aber oft die Umgestaltung der Wohnung entsprechend den veränderten Anforderungen, die das Alter oder ein aufgetretenes Gebrechen stellt. Die Wohnung muss sicher, praktisch und bequem sein. Insbeson- HMI-Party Vergangenes Wochenende wurde das Seminaris Hotel samt Außenbereich einmal mehr von der HMI zur ultimativen Partyzone erklärt. Traditionell donnert HMI-Boss Wolfgang Trust, diesmal mit Sohnemann, zu Beginn der Party mit seiner Harley Davidson in das Hotel- Foyer um seine Leute zu begrüßen. Danach konnten 250 Versicherer aus ganz Deutschland das Buffet stürmen, unterstützt von einer Rockband abtanzen oder sich an Go-Go Girls erfreuen. Der nächtliche Höhepunkt war wie immer eine Miss Wet T-Shirt Show. Stolz präsentiert Lennart Cornils, Kaptitän der D2 des FV Bad Honnef, das neue Sommer-Trikot des Teams. Das neuformierte, ambitionierte Team spielte bislang noch in alten Trikots, die langsam aber sicher Auflösungserscheinungen aufwiesen. Groß war somit die Freude,als sich die Bad Honnef AG bereit erklärte, neue Trikots für das gesamte Team zu spendieren.zur Übergabe fand sich dere für Menschen, die an körperlichen Gebrechen leiden oder an Demenz erkrankt sind, kann eine kompetente Wohnberatung Hilfestellungen geben und eine längere Pflege zu Hause ermöglichen! Die Erfahrungen zeigen, dass die altersgerechte Umgestaltung der Wohnung oft mit einfachen Mitteln möglich ist. Die Beseitigung von Gefahrenquellen verhindert Unfälle, der Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert alltägliche Abläufe und der barrierefreie Umbau einer Wohnung ermöglicht das selbständige Leben, auch im Rollstuhl. Die Ausstellung der Wohnberatungsstelle für ältere, behinderte und in der Alltagskompetenz eingeschränkte Menschen im Rhein-Sieg- Kreis zeigt zahlreiche Beispiele. Sie ist bis zum 13.Juli im Rathaus der Stadt Bad Honnef zu sehen. Bad Honnef AG unterstützt Jugend-Fußball der Vorstand der Bad Honnef AG, Alexander Schneider auf der Platzanlage im Schmelztal ein. Der Jugendleiter des FV Bad Honnef, Hans Dieter Friedrich ließ es sich natürlich nicht nehmen, im Namen des Vereins recht herzlich für die Spende zu danken. Das Team, die Trainer sowie das gesamte Umfeld bedanken sich auf diesem Wege recht herzlich für die Unterstützung des Honnefer Jugendfußballs. Gerd Papenbrock weiterhin Vorsitzender Das Festkomitee Honnefer Karneval bleibt auf der Erfolgsspur. Alle Veranstaltungen in der vergangenen Session waren von Erfolg gekrönt.das Kassenbuch weist erfreuliche Zahlen auf. Der Vorstand habe ausgezeichnet gearbeitet. Logisch:Vorsitzender Gerd Papenbrock (KG Halt Pol) wurde einstimmig wieder gewählt. Papenbrock nahm die Wahl an. Der offizielle Teil der Versammlung war nach 30 Minuten beendet. Inklusive Wahl, die Wahlleiter Udo Krahe (KG Ziepches Jecke) in 20 Sekunden abhandelte. Da die After-Zug- Party im Seminaris Hotel so gut und so lange besucht war wie noch nie zuvor, plant das Festkomitee, mit einer anschließenden Abendveranstaltung noch ein Highlight draufzulegen. VERMIETUNG / VERKAUF GRÜSSE VERMIETUNG Bad Honnef, ruhige, zentrale Lage, (Am Wolfshof), 3 ZKB, (Wannenbad mit Fenster), im EG, Kellerraum,Terrasse, Garten, ca. 55 m 2, 360 Euro + NK,Tel.: 02224/ Die HWZ wünscht eine schöne Ferienzeit

7 6. Juli 2007 Nr Jahrgang 7 HWZ Bridge-Club stiftet Der Erlös des diesjährigen Kneipenturniers des Bridge-Clubs Bad Honnef kommt den Honnefer Maltesern zugute. Die Vorsitzende des Bridge-Clubs, Marina Seiffert, übergab jetzt einen Scheck über Euro an den Malteser Stadtbeauftragten Dr.Hans- Michael Höller.Bridge-Begeisterte aus ganz Deutschland hatten an dem Turnier teilgenommen und für den guten Zweck zusammengelegt. Mit der Spende wollen die Malteser in den Ausbau ihrer neuen Fahrzeughalle investieren, die demnächst an der Quellenstraße gebaut wird. Der stellvertretende Diözesanleiter der Malteser, Wilhelm Bischoff, war bei der Übergabe anwesend und dankte dem Bridge- Club für seinen Beitrag. Der Malteser Hilfsdienst ist seit über 40 Jahren im Siebengebirge aktiv.die fast 200 aktiven Erwachsenen und Jugendlichen verrichten ihren Dienst ehrenamtlich, beispielsweise in der Schnelleinsatzgruppe (SEG), die aus ehrenamtlichen Sanitätern und Ärzten besteht und den Rettungsdienst bei größeren Unfällen unterstützt. Darüber hinaus setzen die Malteser in der Jugendarbeit Akzente und betreuen eine Reihe von Schulsanitätsdiensten im Siebengebirge. Die Basis des Dienstes sei das ehrenamtliche Engagement der Helfer, betont Stadtbeauftragter Dr. Höller im Gespräch mit Marina Seiffert. Zur Finanzierung der Kosten für Ausbildung und Material seien die Malteser auf großzügige Spenden angewiesen. Wir danken dem Bridge-Club Bad Honnef sehr herzlich für seine Unterstützung. Volksbank Beziehungen muss man haben: Hermann Dix, ehemaliger Volksbank-Mitarbeiter,heute Mitglied der Alters-und Ehrenabteilung der Rhöndorfer Feuerwehr, sorgte für die Verschönerung der Dienstzeiten. Er überzeugte Volksbank-Regionaldirektor Helmut Rings (2.v.r.) davon, dass vor das Feuerwehrheim eine Außenbestuhlung für Dienstbesprechungen oder Wartezeiten gehöre. So konnten die Feuerwehrmänner und Rings vergangene Woche das unkaputtbare Mobiliar einweihen. MELDUNGEN Sommerzeit Während der Sommerferien ruht der Punktspielbetrieb und der Hockey-Club legt eine grundsätzliche Trainingspause ein, damit der Rasenplatz regenerieren kann. Der reguläre Trainingsbetrieb mit den bekannten Trainingszeiten beginnt wieder am Dienstag, den 7. August. In der Zwischenzeit bietet der HCH ein freiwilliges Training an für alle Kids,die zu Hause bleiben und Lust zum Trainieren haben: Freitags, 17 Uhr. Für Herren und Senioren: Freitags ab Uhr. Gleichzeitig erinnert der HCH an die Platzaktion zum Sommerfest am Samstag, 11. August, 11 Uhr und an das Sommerfest am Samstag, 18. August, ab 16 Uhr. Sprechtag Die Deutsche Rentenversicherung hält zur Klärung von Versicherungsfragen durch ihren Außendienstmitarbeiter den nächsten Sprechtag in Bad Honnef am Dienstag, dem 10.Juli, im Rathaus, Rathausplatz 1, Zimmer 001 ab. In der Zeit von 8.30 Uhr bis Uhr findet die Beratung ohne Terminabsprache statt. Für die Beratung in der Zeit von Uhr bis Uhr ist eine vorheriger Terminvereinbarung unter der Telefonnummer (02224) oder erforderlich. Zur Beratung wird gebeten, alle Versicherungsunterlagen sowie den Personalausweis mitzubringen. Impressum DIE BAD HONNEFER Wochenzeitung Redaktion: Helmut Böndel,ViSdP Tel / Mobil / Fax / Gudrun von Schoenebeck Layout und Anzeigengestaltung: Ralf Kolmsee F5 Mediengestaltung Tel / Druck und Verarbeitung: Wienands Printmedien Bad Honnef,Tel /10922 Postanschrift: Bahnhofstraße Bad Honnef Die HWZ erscheint wöchentlich, freitags Einzelverkaufspreis: 50 Cent Ihr Ansprechpartner: Jens Wilke Telefon / HIER KÖNNEN SIE DIREKT EINZIEHEN! Renovierte 3-Zimmer Mietwohnung Bad Honnef MODERNE WOHNUNG IN DER INNENSTADT! 2-Zimmer Eigentumswohnung Bad Honnef HOCHWERTIGE AUSSTATTUNG, TOP GEPFLEGT! Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Erpel MITTEN IN DER STADT UND NATURNAH! 3-Zimmer Eigentumswohnung Bad Honnef Monatsmiete EUR ,00 zuzüglich Nebenkosten EUR ,00 Wohnfläche ca. m Etage Obergeschoss Frei ab kurzfristig frei Objekt-Nr Kaufpreis EUR ,00 Wohnfläche ca. m Etage Obergeschoss Frei ab kurzfristig frei Baujahr Objekt-Nr Kaufpreis EUR ,00 Wohnfläche ca. m Räume Grundstück ca. m Baujahr Objekt-Nr Kaufpreis EUR ,00 Wohnfläche ca. m Etage Erdgeschoss Frei ab sofort frei Baujahr Objekt-Nr Stadtsparkasse Bad Honnef Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH Hauptstraße 36 D Bad Honnef Telefon 02224/ (Jens Wilke) Telefax 02224/

8 6. Juli 2007 Nr Jahrgang 8 HWZ MELDUNGEN Ideen für die Zukunft Bereits jetzt macht das Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises auf ein Seminar aufmerksam, das am 7. und 8. September in Bad Honnef stattfinden wird. Verbandliche Jugendarbeit im Siebengebirge im Jahr 2010 Ideen für die Zukunft mit Hilfe der Szenariotechnik. Ziele sind Träume mit Termin! Auch wenn die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit im Siebengebirge aktiv und gut strukturiert ist, lohnt sich ein Blick in die Zukunft. Die Szenariotechnik ist eine effektive Methode der Zukunftsplanung. Schon bei der Betrachtung der Gegenwart finden sich unterschiedliche Sichtweisen der Realität. Geprägt sind diese von verschiedenen Einschätzungen. Wesentliches Element des Szenario-Denkens ist die Erkenntnis, dass die Zukunftssicht häufig durch einen bestimmten Blickwinkel der Gegenwart eingeengt ist.diese Grenze gilt es zu überspringen, wenn das Feld möglicher Alternativen tatsächlich ausgeleuchtet werden soll.der so genannte Szenario-Trichter veranschaulicht bei diesem Ansatz den denkbaren Raum plausibler Zukünfte,der mit Szenarien abgebildet werden kann.referent des Seminars ist Holger-Michael Arndt, der als Szenariotrainer für viele Einrichtungen arbeitet.angesprochen sind alle, die Kinder- und Jugendarbeit in Vereinen und Verbänden leisten. Mit dieser Veranstaltung setzt das Kreisjugendamt die Reihe Erfolgreiche und realistische Jugendverbandsarbeit im Siebengebirge fort. Sie findet statt am 7. September 2007 in der Zeit von 16 bis 22 Uhr und am 8. September in der Zeit von 9 bis 13 Uhr statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Für Verpflegung ist gesorgt. Eine Übernachtung ist nicht vorgesehen.tagungsort ist das Katholisch Soziale Institut (KSI), Selhofer Str. 11 in Bad Honnef. Interessierte melden sich bitte schriftlich an beim Rhein-Sieg-Kreis - Der Landrat Kreisjugendamt - Uli Gilles, Tel / , Fax: 02241/ , Dort sind auch weiterführende Informationen zum Seminar erhältlich. KUNST: Neue Ausstellung im Kunstraum Wer erkennt, findet die Wahrheit D ie Intuition ist ein göttliches Geschenk, sagte einst Albert Einstein.Auch für die Malerin Doris Lenz steht die Intuition im Vordergrund ihres Schaffens. Risiko statt Konformität. So arbeitet sie mit Acrylfarben, um unmittelbar und intuitiv ihr inneres Sehen auf die Leinwand zu übertragen. In ihrer impulsiven Malweise entstehen sowohl abstrakte Arbeiten, als auch Bilder,die ihren Ausdruck in Erzählung,Poesie und Surrealem finden. In ihrer Ausstellung Schaffen und Licht im Kun- Doris Lenz malt (l.) und musiziert (r.), Monika Oestreich und Klaus Munk im Gespräch (2.v.l.),Wilhelm Bier und Werner Osterbrink organisieren die Kunst in Bad Honnef (2.v.r.) straum am Rathaus zeugen die Bilder von Doris Lenz von tiefer Emotionalität. Die Künstlerin schöpft ihre Kreativität aus dem hinein horchen in sich, die Stille in ihr selbst bestimmt das Ergebnis ihrer Malerei. Es ist eine sehr persönliche, seelische Stille,die zu ihren Bildern führt. Sie erlaubt es der Künstlerin ihre ganz eigene Bildsprache zu finden, in der sie uns ihre Sehnsüchte und Empfindungen mitteilt. Sie geht das Wagnis ein, gegen den Strom der Zeit zu schwimmen, erkennt die Stille als ihren Verbündeten an. Wer sich auf dieses Wagnis der Stille in der Malerei von Doris Lenz einlässt, erfährt sie als Bereicherung seiner selbst und wird erkennen: sie befreit. Die Ausstellung bis zum 22. Juli ist Donnerstags bis Sonntags von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr geöffnet. Konzert mit Kaffeehaus-Atmosphäre Im Rahmen ihrer sonntäglichen Kaffeehausmusik lädt die Gruppe New Time am 15. Juli zu einem Sonderkonzert mit einem neuen Ensemble ein. Ein wenig Nostalgie wollen die vier Musiker verbreiten,wenn sie Musik aus vergangenen Zeiten anbieten.melodiös und rhythmisch,ganz wie es in den guten Kaffeehäusern seinerzeit üblich war. Das Konzert beginnt um Uhr in der Parkresidenz Bad Honnef, Am Spitzenbach 2. Der Eintritt ist frei.telefonische Voranmeldung unter Tel erforderlich. schoe VERKAUFT! VERKAUFT!

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

Schöner Wohnen. Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz. 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca.

Schöner Wohnen. Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz. 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca. Schöner Wohnen in der Weststadt Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca. 39 m² Kaufpreis 48.000 Objektbeschreibung Griechenland-Anleihen

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor:

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor: Liebe Freunde, Nun beginnt schon der 4. Monat des Jahres. Im Namen aller Kinder wünschen wir euch ein schönes Fest der Auferstehung und damit verbunden möchten wir euch mitteilen, was wir Neues erreichen

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 Rückblick Stuzubi Essen am 21. Februar 2015 Die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi hat in Essen am 21. Februar 2015 ein starkes Ergebnis erzielt.

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Bürgerbüro Rheinstetten. Bürgerbefragung 2010. Das Ergebnis

Bürgerbüro Rheinstetten. Bürgerbefragung 2010. Das Ergebnis Bürgerbüro Rheinstetten Bürgerbefragung 2010 Das Ergebnis Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, Sie haben durch Ihre Teilnahme an der Bürgerbefragung über unser Bürgerbüro dazu beigetragen, die dort zusammengefassten

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Abschlussbericht zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Impressum: Dezember 2015 STADT FREIBURG IM BREISGAU Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung Amt für Kinder, Jugend und Familie Abteilung Jugendanliegen

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder,

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder, 13. März 2011 Predigtgedanken zum Thema Zeit Liebe Schwestern und Brüder, über das Thema des diesjährigen Bibeltages bin ich nicht ganz glücklich, denn über das Thema habe ich noch nie gepredigt und musste

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Clan Mackenzie International Gathering 2010 02. - 08.08.2010

Clan Mackenzie International Gathering 2010 02. - 08.08.2010 Clan Mackenzie International Gathering 2010 02. - 08.08.2010 Castle Leod Vom 02. bis 08. August 2010 fand im schottischen Strathpeffer das internationale Gathering des Clan Mackenzie statt. Ausgerichtet

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

AB IJAB Ausschreibung 2

AB IJAB Ausschreibung 2 Ausschreibung Unterstützung beim Aufbau von Demokratie und Zivilgesellschaft in Nordafrika im Bereich Jugend Match Making Seminar 27.11. - 29.11.2013 in Berlin Ein Projekt von IJAB im Rahmen der Transformationspartnerschaften

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Christine Gediga Referentin Fundraising Stand: 20.7.15 Lebenshilfe Freising 08161-48 30

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ:

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ: 7. - Citylauf 29. September 2013 Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen Partner des LAZ: Großer Sportsonntag mit dem Siegburger-Citylauf um den und die Siegburger Stadtmeisterschaft Pokal Veranstalter:

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Stellungnahme der Unabhängigen Liste zum Haushaltsplan 2016

Stellungnahme der Unabhängigen Liste zum Haushaltsplan 2016 Stellungnahme der Unabhängigen Liste zum Haushaltsplan 2016 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Braulik, sehr geehrte Damen und Herren. Das Jahr 2015 war für unser Land sehr erfolgreich.

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden?

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden? Tätigkeitsbericht der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen 2012 / 2013 / 2014 Inhalt 1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? Seite 2 2. Was

Mehr

Erasmus-Semester in Istanbul 2013-14

Erasmus-Semester in Istanbul 2013-14 Erasmus-Semester in Istanbul 2013-14 Meine Zeit in Istanbul begann am 08. September. Ich fuhr mit zwei Freunden, die auch beide ein Auslandssemester in Istanbul vor sich hatten, mit dem Auto in die Türkei.

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN Newsletter Mai 2015 (1) Inklusive Stadtführungen Anlässlich des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung organisierten wir Inklusive Stadtführungen. Begeisterte Teilnehmer

Mehr

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim 22. September 2013! Leichte Sprache Liebe Mannheimer und liebe Mannheimerinnen, Sie dürfen abstimmen. Das nennt man Bürger-Entscheid. Die Frage

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und Urlaub Familie und Alltag Mobilität Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Schule Birmenstorf eine Schule, die weitergeht Schulnachrichten 1/SJ 15_16 Jahresmotto Schuljahr 15/16: ZÄME GROSSES MACHE!! Vorstellung Neue Lehrpersonen Isa Frey, Lehrerin Unterstufe Ursprünglich war

Mehr

Gäste Zufriedenheit Analyse

Gäste Zufriedenheit Analyse Gäste Zufriedenheit Analyse System Professional GÄSTEFRAGEBOGEN MARKETING Wir können für Sie nicht den Himmel auf Erden schaffen, Ihnen aber sehr wohl die Hölle ersparen! 5 alle Rechte vorbehalten Neuwirth

Mehr

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Inhalt Einleitung 2 Teil 1: Das macht die gesetzliche Unfall-Versicherung 3 Teil 2: Warum gibt es den Aktions-Plan? 5 Teil 3: Deshalb hat die gesetzliche

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Bauen Kaufen Finanzieren Versichern. Guter Zeitpunkt für Wertanlagen

Bauen Kaufen Finanzieren Versichern. Guter Zeitpunkt für Wertanlagen Bauen Kaufen Finanzieren Versichern Ein großes Angebot an Immobilien und Baugrundstücken, maßgeschneiderten Finanzierungen und perfekten Versicherungsschutz: All dies bietet das neue Immobilien- und Versicherungs-

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt!

Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Home, sweet home mit Sicherheit. In Ihrem neuen Haus suchen Sie neben Behaglichkeit und Erholung vom Alltagsstress auch Sicherheit. Deshalb

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Walliser Milchverband (WMV), Siders //

Walliser Milchverband (WMV), Siders // Walliser Milchverband (WMV), Siders // Arbeitgeber Olivier Jollien, Verantwortlicher HR und Finanzen Herr Z. hat schon während seiner Berufsmatura ein Praktikum beim Walliser Milchverband (WMV, Dachorganisation

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 23. Januar 2009, 10:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für Wirtschaft,

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz,

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, sehr geehrte Frau Senatorin Dr. Stapelfeldt, sehr geehrter Herr Senator Horch sehr geehrter

Mehr

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Wohnen und Arbeiten in Triberg Als ich das herrliche Grundstück das erste Mal sah, auf dem nun unser Haus steht, wusste ich sofort, hier will ich mit meiner

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Operiert und nicht allein gelassen Begrüßung auf der 4. Reviertagung für Brustheilkunde am 17. Juni 2006

Operiert und nicht allein gelassen Begrüßung auf der 4. Reviertagung für Brustheilkunde am 17. Juni 2006 Barbara Kols-Teichmann Vorsitzende Operiert und nicht allein gelassen Begrüßung auf der 4. Reviertagung für Brustheilkunde am 17. Juni 2006 Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Patientinnen, sehr

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe.

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Vor einigen Tagen habe ich folgende Meldung in der örtlichen Presse gelesen: Blacky Fuchsberger will ohne Frau nicht leben. Der Entertainer

Mehr

Kaltscherklapp. Liebe Leser, Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013

Kaltscherklapp. Liebe Leser, Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013 Kaltscherklapp Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013 Liebe Leser, als 24 Seiten Neues aus Langen Brütz gefüllt waren und ich eine Woche lang darüber glücklich war, regte mich ein Besucher

Mehr

Besonderes begrüße ich natürlich unsere Referenten und die Teilnehmer/innen an unserer Gesprächsrunde.

Besonderes begrüße ich natürlich unsere Referenten und die Teilnehmer/innen an unserer Gesprächsrunde. Begrüßung Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie sehr herzlich zum Symposium "Gemeinsame Bildung für alle Kinder" des Vereins Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach. Gemeinsam mit

Mehr

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Im Caritasverband Konstanz e.v. wurde das Qualitätsmanagement nach DIN ISO 900:2008 eingeführt. Seit 20 ist auch die Schuldnerberatung zertifiziert. Bestandteil

Mehr

DELTA Institut Grünwald

DELTA Institut Grünwald DELTA Institut Grünwald Termine Frühling/Sommer 2015 Ihre Partner für erfolgreiche Veränderungen! Teilnahme für alle Veranstaltungen bitte nur nach Anmeldung! NOETIK SCHULE monatl., i.d.r. 2.Montag im

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr