DWG aktuell DWG. Heft 3 Dezember Jahrgang. Kooperation DWG-Hochschule Seite 3 Kabelfernsehen Seite 6 SEPA-Umstellung Seite 7

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DWG aktuell DWG. Heft 3 Dezember 2013 21. Jahrgang. Kooperation DWG-Hochschule Seite 3 Kabelfernsehen Seite 6 SEPA-Umstellung Seite 7"

Transkript

1 DWG aktuell DWG Mieterzeitschrift Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh Heft 3 Dezember Jahrgang Kooperation DWG-Hochschule Seite 3 Kabelfernsehen Seite 6 SEPA-Umstellung Seite 7

2 DWG Auf informiert ein Wort Editorial Sehr geehrte Mieterinnen und Mieter, die DWG unternimmt in diesen Tagen große Anstrengungen, um bis zum Jahresende alle wohnungswirtschaftlichen Aufgaben abzuschließen. Das Geschäftsjahr stellte an alle Beteiligten hohe Anforderungen, damit die umfangreichen Abriss- und Aufwertungsmaßnahmen umgesetzt werden konnten. Neben den großen Vorhaben waren es auch die vielen kleinen Aufgaben des Vermieter-Alltags, die unsere Aufmerksamkeit erforderten. So konnten auf dem Gebiet des Seniorenfreundlichen Wohnens die alters- und behindertengerechten Umbaumaßnahmen fortgesetzt werden. Eine Zielstellung, die wir auch im neuen Jahr weiter verfolgen werden. Besonders gefreut haben wir uns, dass in diesem Jahr die im Rahmen der DWG-Seniorenarbeit unterbreiteten Veranstaltungsangebote ein lebhaftes Interesse gefunden haben. Das ermutigt uns, auch im neuen Jahr wieder zu gemeinsamen Veranstaltungen einzuladen. An dieser Stelle möchte ich Ihnen ausdrücklich für Ihr Verständnis danken, dass Sie uns bei der Durchführung der baulichen Maßnahmen trotz der zeitweiligen persönlichen Einschränkungen entgegengebracht haben. Für die bevorstehende Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit, Glück und ruhige Stunden im Kreis Ihrer Familie. Frau Anja Passlack - Geschäftsführerin der DWG Neue DWG-Flitzer unterwegs Seit dem 1. November 2013 sind wir mit neuen Dienstwagen für Sie unterwegs. Neu ist, dass Sie uns auch aus der Vogelperspektive erkennen. Also halten Sie nach uns Ausschau! Fassadensanierung am Block Antoinettenstraße Schon seit einigen Wochen ist am Plattenbau Antoinettenstraße 12 und 14, wo die überwiegend ausländischen Studenten der Hochschule Anhalt eine zweite Heimat gefunden haben, ein emsiges Treiben zu beobachten. Nach der durchgeführten Fugensanierung erfolgt gegenwärtig an dem Standort mit 199 Wohnungen die Durchführung der Wärmedämmung der gesamten Gebäudehülle. Im nächsten Jahr sind weitere Maßnahmen geplant. Impressum Herausgeber DWG Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh Geschäftsführung Verantwortlich Walter Matthias Ferdinand-von-Schill-Straße Dessau-Roßlau, Telefon Fax Anzeigen Elbe Druckerei Wittenberg GmbH Redaktion Walter Matthias, DWG Fotos DWG, fotolia, Titelbild: edition RK, Roland Krawulsky Gesamtherstellung Elbe Druckerei Wittenberg GmbH Breitscheidstraße 17a Lutherstadt Wittenberg 2

3 Kooperation DWG-Hochschule aktuell My Space Studentisches Wohnkonzept nimmt Gestalt an Unter der Aufgabenstellung Mein Raum beschäftigen sich Studenten des Fachbereiches Design unter der Leitung von Prof. Uwe Gellert schon seit einigen Monaten mit den Fragen der Gestaltung von Wohnungen als individuellen Arbeits- und Lebensort für die Studierenden. Gegenstand der Untersuchung ist der bereits seit über 10 Jahren zum studentischen Wohnen genutzte Plattenbau Antoinettenstraße 12 und 14. Der Schwerpunkt lag hier auf der Entwicklung von Ideen und Lösungen einer Möblierung der eigenen vier Wände besonders unter dem Blickwinkel der Bedürfnisse der Kommilitonen unterschiedlicher, kultureller Herkunft. Innovative Gestaltungsentwürfe präsentiert In einem Gespräch mit der Mitteldeutschen Zeitung wurden die sehr unterschiedlichen Entwürfe in der Form von Modellen und Zeichnungen der Öffentlichkeit präsentiert. Aus der Vielzahl der innovativen Vorschläge möchten wir einige interessante Lösungen vorstellen. So wurde in einer Variante eine unmittelbare Verbindung von zwei Wohneinheiten entworfen, so dass raumsparend die gemeinsame Nutzung durch drei Bewohner möglich wird. Neben drei Kabinen mit Einbaubett und Stauraum für die persönlichen Dinge, der gemeinsamen Nutzung des Arbeits- und Wohnbereiches wurde aber auch eine Kleinstkücheneinheit als Kommunikationsort vorgeschlagen. Ein anderer Entwurf schließt sich diesem Raumkonzept an und entwickelt ein platzsparendes Grundsystem der Ausstattung in den Wohnungen, das die Anbringung sechseckiger Containermodule beinhaltet, die auch als Sitzmöbel einsetzbar sind und wo Tisch, Bett und andere Ausstattungselemente flexibel eingehängt werden können. Eine optimale Nutzung der in den Einraumwohnungen begrenzten Flächen haben verschiedene, andere Lösungsvorschläge zum Inhalt. So zum Beispiel das Konzept einer klugen Raumtrennung mit einer Aufwertung des hinteren Bereiches der Wohneinheit durch die Schaffung platzsparender Stauräume. Nach der Präsentation der unterschiedlichen Konzepte wurde zwischen der DWG und der Hochschule vereinbart, zunächst zwei Wohnungen nach diesen Entwürfen auszustatten. Über die Umsetzung dieser kreativen Lösungsvorschläge werden wir in unserem Journal im nächsten Jahr berichten. Platzsparen und Funktionalität auf engstem Raum Modell der Trennung von Wohn- und Arbeitsraum Möblierung einer Studentenwohnung DWG Journal

4 DWG-Aufwertungsmaßnahmen Vorhaben Karl-Lemnitz-Straße begonnen Der Wohnstandort Flurstraße/Karl-Lemnitzstraße ist ein Kind des prosperierenden Aufstiegs Ziebigks zu einem Stadtteil von Dessau, wenn auch die Eingemeindung im Oktober 1932 nicht ganz freiwillig war. In schneller Folge stieg die Einwohnerzahl bereits im Jahr 1928 auf über und damit auch der Bedarf an Wohnungen. Fast zeitgleich erfolgte 1931 neben dem Bau der Häuser in der Flurstraße auch die Errichtung des langen Wohnblockes Karl- Lemnitz-Straße 1 bis 21 mit insgesamt 120 Wohnungen. Abrissmaßnahmen begonnen Der demografische Wandel hat in den vergangenen Jahren auch an diesem reizvollen Standort seine Spuren mit einem wachsenden Wohnungsleerstand deutlich gemacht und forderte von unserem Unternehmen in gleicher Weise wie in der Elballee gestalterische Lösungen. In den vergangenen Monaten wurde mit den Bewohnern das Konzept eines Teilabrisses in Verbindung mit Aufwertungsmaßnahmen am Wohnstandort abgestimmt. Das Vorhaben beinhaltet den Abriss der mittleren Gebäudeteile Karl-Lemnitz-Straße 7-16 mit 60 Wohnungen und die nachfolgenden Sanierungen und die Gestaltung der Freifläche. Die dafür notwendigen Freilenkungen und Umzüge der Bewohner der betroffenen Bereiche konnten in den vergangenen Monaten einvernehmlich realisiert werden. Positiv kann vermerkt werden, dass alle Mieter dieses Bereiches wieder eine Wohnung im Bestand der DWG bezogen haben. Planmäßige Aufwertung des Wohnstandortes In der Vorbereitung für die Abrissmaßnahmen wurden in den vergangenen Monaten in den verbleibenden Bereichen Karl-Lemnitz-Straße 1 6 und für die geplanten Freilenkungen 19 leere Wohnungen komplett neu hergerichtet. Dabei wurden besonders die Bedürfnisse der Senioren berücksichtigt. So erfolgte in Erdgeschoss- Wohnungen der Einbau ebenerdiger Duschen. Es ist geplant, das Vorhaben mit der Sanierung von weiteren 18 Leer-Wohnungen im nächsten Jahr planmäßig fortzusetzen. Darüber hinaus erfolgen in diesem Bereich auch die Dämmung der Dachböden sowie eine malermäßige Renovierung von 9 Treppenhäusern. Ein Treppenhaus ist bereits fertiggestellt. Ansprechende Freiflächengestaltung Die komplette Neugestaltung der Außenanlage ist ein wichtiger Bestandteil dieses Gesamtvorhabens. Zunächst ist der Rückbau der in diesem Bestand noch vorhandenen Klein-Kläranlagen (Sickergruben) und die unmittelbare Anbindung der Gebäude an das öffentliche Abwassernetz vorgesehen, um eine umweltgerechte Entsorgung der Schad- und Abfallstoffe des Abwassers zu gewährleisten. In dem inzwischen hergerichteten Freiflächenareal zwischen den beiden Giebelseiten der Gebäude werden in einer weiteren Bauphase die Funktionsflächen, bestehend aus den Stellplätzen für die Müllbehälter, Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder und Parkmöglichkeiten entstehen. In die Freiflächenplanung integriert ist auch die Schaffung von Grün-Ruhezonen mit ansprechender Bepflanzung und Sitzmöglichkeiten als Kommunikationsort für die Bewohner. 4

5 Unsere Seniorenseite Vorhaben Kantorstraße abgeschlossen Die Fertigstellung des neuen Aufzuges hatten die Mieter des Hochhauses an der Mulde bereits sehnlichst erwartet. Nach einer technologisch bedingten Verlängerung der Bauzeit konnte der neue Aufzug am 30. September zur Freude aller Bewohner und ihrer Angehörigen in der Kantorstraße 45 zur Nutzung übergeben werden. Es war eine Herausforderung für die 45 Mieter, die etwa sechs wöchige Bauzeit mit einer Einschränkung ihrer persönlichen Mobilität zu überbrücken. Auch wenn mit der Bauzeitverlängerung eine weitere Belastung entstand, verlief die gesamte Zeit der Baumaßnahmen weitestgehend im Einvernehmen mit den Bewohnern des Hauses. Für dieses Verständnis möchten wir uns ausdrücklich bei allen Mietern bedanken. Mit Hilfe und Unterstützung durch den operativen Begleitdienst, ein täglicher Servicedienst zwischen der DWG und unserem Kooperationspartner An den Kienfichten, konnten alltägliche Arbeiten, die alle im Zusammenhang mit Treppensteigen in Verbindung stehen, übernommen werden. Auch wenn eine direkte Anfrage hinsichtlich der Hilfe und Unterstützung in Einzelfällen aus Höflichkeit ausblieb, konnten die umsichtigen Mitarbeiter unseres Kooperationspartners vielfach behilflich sein. Für den gesamten Zeitraum nahmen etwa ein Drittel der Bewohner den Service in Anspruch. Das entspricht einer Zahl von 15 Mietern, die alle sehr dankbar unsere täglichen kooperativen Dienstleistungen in Anspruch nahmen. Wir wünschen unseren Mietern lange Freude mit ihrem neuen Aufzug. Veronika Baars Mitarbeiterin Seniorenmanagement Erholsame Stunden im Gartenreich Bange Blicke in den Mittagsstunden am 17. September: Wird es regnen oder nicht? Die DWG hatte an diesem Tag zu einer Mieterfahrt nach Wörlitz eingeladen und 45 erwartungsfrohe Seniorinnen und Senioren konnten in dem geräumigen Reisebus von Geschäftsführerin Anja Passlack begrüßt werden. Unter den sachkundigen Erläuterungen des Fahrers von Vetter- Touristik erhielten die Teilnehmer während der Fahrt einen Einblick in die reizvolle Landschaft des Dessau- Wörlitzer Gartenreiches und dankbar wurde auch der kleine Abstecher in das imposante Areal der Eisenstadt Ferropolis angenommen. Die anschließende Gondelfahrt mit vielen kleinen Anekdoten zum Park und zum fürstlichen Haus gestaltete sich sehr kurzweilig und interessant. Doch schon kurz darauf lockte der Höhepunkt des Tages, das Angebot von Kaffee und Kuchen zur Einkehr und zum persönlichen Gespräch. Für viele Teilnehmer war diese gemütliche Runde des persönlichen Kennenlernens ein wichtiger Teil dieser Fahrt. So wurde nach der Rückfahrt neben dem persönlichen Dankeschön auch der Wunsch nach einer weiteren Fahrt im nächsten Jahr zum Ausdruck gebracht. Herbstspaziergang im Tierpark Bereits zum dritten Mal hatten die DWG und der Tierpark Dessau zu einer Führung durch das gestalterisch ansprechende Areal im Herzen des Georgengartens eingeladen. 25 Mieterinnen und Mieter erfuhren in dem fast zwei stündigen Spaziergang wieder viele Neuigkeiten über die etwa 500 Tiere in der Anlage. Natürlich gehörte auch der Besuch bei Braunbärin Eika, dem Patentier der DWG, dazu. Jedoch hatten sowohl Eika als auch Teddy nicht die Mietergruppe, sondern mehr die Zootierpflegerin, Frau Werner, fest im Blick, die mit leckeren Walnüssen ordentlich für Stimmung im Gehege sorgte. Zum Abschluss der interessanten Führung waren sich alle Teilnehmer einig, dass sich ein Besuch der Anlagen, zu der auch etwa 1000 Bäume und über 125 attraktive Gehölzarten gehören, zu jeder Jahreszeit lohnt. DWG Journal

6 Kabelfernsehen Glasfaserkabelnetz Erster Spatenstich für Glasfaserausbau in Dessau-Roßlau Dessauer Citykabel GmbH beginnt mit Bauarbeiten in Schaftrift und Zoberberg. Mit einem symbolischen Spatenstich startete die Dessauer Citykabel GmbH (DCK) am 2. Oktober den Glasfaserausbau in Dessau-Roßlau. Das Unternehmen der Stadtwerke Dessau wird in Kooperation mit der Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh und den beiden Genossenschaften bis Ende 2014 ein flächendeckendes Glasfasernetz errichten. In den kommenden Monaten sollen zunächst in den Dessauer Wohngebieten Schaftrift und Zoberberg mehr als 26 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden, über das rund Haushalte mit Telefon, Highspeed-Internet und hochauflösendem Fernsehen versorgt werden können. Für die Verlegung des hochmodernen Glasfasernetzes sind umfangreiche Arbeiten notwendig. Um die Investitionskosten möglichst gering zu halten, wird die bestehende Infrastruktur der Stadtwerke Dessau, insbesondere bereits vorhandene Leerrohre, genutzt. Wo es möglich ist, kommt bei der Rohrverlegung das moderne Bohrspülverfahren zum Einsatz, bei dem die Rohre in vorher geschaffene Hohlräume gezogen werden. So können eventuelle Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich gehalten werden. DWG und Stadtwerke werden selbstverständlich alle Anwohner rechtzeitig über die Dauer und den Umfang der notwendigen Bauarbeiten informieren. Die Baumaßnahmen betreffen zunächst nur die Außen- und Kellerbereiche der Häuser. Der Anschluss der einzelnen Wohnungen an das neue Netz erfolgt erst zu einem späteren Zeitpunkt. Bis Dezember 2013 sollen die Baumaßnahmen in den Gebieten Schaftrift und Zoberberg planmäßig abgeschlossen sein. Der Baubeginn im Stadtteil Dessau-Ziebigk ist ebenfalls noch für dieses Jahr geplant. Eine Fertigstellung dieses Bereiches sowie der dann folgenden Gebiete Nord, Mitte und Süd ist bis Ende 2014 vorgesehen. Ab dem sollen dann rund Wohnungen in Dessau-Roßlau mit Glasfasertechnik versorgt werden. Die DATEL Dessau wird das Glasfasernetz auch nutzen, um den Kunden günstige Paketangebote für Kabelfernsehen, Internet und Telefon sogenannte Triple-Play-Produkte anzubieten. Neben der steigenden Programmvielfalt ermöglicht die neue Netztechnik extrem leistungsfähige Internetanschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s. Wissenswertes zum Glasfasernetz Wer baut das Netz? Bauen wird die Dessauer City Kabel GmbH. Diese wird keine Verträge mit den Endkunden abschließen. Welche Produkte gibt es? TV, Telefon und Internet sind ab als sogenanntes Triple Play Produkt zu bekommen. Die Produkte werden bis dahin neu entwickelt werden. Auf der Internetseite der DATEL (www.datel-dessau.de) kann man sich einen Überblick über die derzeitige Produktpalette verschaffen. Wer ist Vertragspartner für die Produkte? Vertragspartner für die Mieter ist die Datel. Das künftige Sammelinkasso über die Miete entfällt. Von der Datel werden allen Mietern ab Mitte 2014 neue Verträge angeboten, die dann ab 1. Januar 2015 gültig werden. Welche Sender werden eingespeist? Eine derzeitige Übersicht kann auf der Webseite der DATEL angeschaut werden. Es wird auch 2015 analog eingespeist, aber auch SD und HD wird verfügbar sein. Die Liste wird bis 2015 allerdings noch überarbeitet werden, da die Sender sich bis dahin auch verändern. Was passiert mit meinem Telecolumbus / Kabeldeutschland- Vertrag? Diese enden am automatisch (einseitige Kündigung durch den Versorger) weil die technische Grundlage zur Versorgung entzogen worden ist. Auch wenn noch eine Laufzeit bestehen würde, endet der Vertrag mit diesem Datum. Ich habe einen Receiver von der KDG, kann ich diesen weiter nutzen? KDG Geräte funktionieren ausschließlich im KDG Netz. Das hängt mit der KDG eigenen Verschlüsselung zusammen. Gemietete Geräte müssen durch den Kunden an die KDG zurück gesendet werden. Auch CI+ Module können nicht weiter genutzt werden. Woher bekomme ich dann rechtzeitig einen neuen Receiver, ein CI+ Modul und eine Smart Card? Die DATEL beginnt mit dem Abschluss der Verträge schon Mitte 2014, um den Bedarf an Zusatzgeräten zu eruieren. Es wird auch von der DATEL Mietgeräte geben, Smart Cards für digitale Zusatzpakete wie RTL, PRO7 SAT1 in HD, Spartenkanäle und Fremdsprachen Kanäle. Kann die alte Dose in der Wohnung nicht weiter genutzt werden, ist der Neubau wirklich notwendig? Die Dose kann nicht weiter genutzt werden, da das Netz nicht mehr dem aktuellen technischen Standard entspricht. Es muss eine Multimediadose gesetzt und eine Sternförmige Verkabelung errichtet werden, um den zukünftigen Ansprüchen gerecht zu werden. Ich nutze Sky, was passiert damit? Wenn der Kunde einen separaten Sky Receiver hat und eine Sky Smart Card ist zum Stichtag nur ein Sendersuchlauf erforderlich. Sollte sich das Paket auf einer Smart Card von der KDG befinden ist es notwendig, sich von Sky eine neue Smart Card zu bestellen. Wann werden die Arbeiten in den Wohnungen beginnen? Diese werden in einigen Bereichen noch in diesem Jahr beginnen. Allerdings nicht überall gleichzeitig. Es werden rechtzeitig Informationen herausgegeben werden, wo und zu welchem Zeitpunkt die Arbeiten durchgeführt werden. Es wird aber in jedem Fall zeitlich genau abgestimmt. Muss am ein Sendersuchlauf gemacht werden? Ja, in jedem Fall. Hilfe kann notfalls auch gegen ein geringes Entgelt von der Datel in Anspruch genommen werden. Wo kann ich mich weiter informieren? Direkt bei der DATEL unter der kostenfreien Hotline während der üblichen Geschäftszeiten, Montag bis Freitag von Uhr. 6

7 DWG informiert Information zur Sepa-Umstellung Nach der Einführung des Euro im Jahr 2002 wird in den nächsten Monaten auch der bargeldlose Zahlungsverkehr unter dem Kürzel SEPA europaweit vollendet. Die Abkürzung steht für Single Euro Payments Area, auf deutsch einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Alle nationalen Zahlungsverkehrssysteme werden durch das SEPA-Verfahren abgelöst und ab 1. Februar 2014 müssen alle Überweisungen und Lastschriften im SEPA-Format ausgeführt werden. Die Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh, wird die Umstellung im Dezember 2013 vornehmen. Alle Vertragspartner erhielten in der 46. Kalenderwoche entsprechende Schreiben mit weiteren Informationen. Für Mieter, Lieferanten und andere Kunden, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben, übernimmt die DWG die Umwandlung dieser Belege in SEPA-Lastschriftmandate. Eine Neuerteilung ist nicht erforderlich. Die bisherigen nationalen Bankverbindungen werden in diesem Verfahren automatisch auf das internationale System IBAN und BIC geändert. Bei Klärungsbedarf bieten wir unseren Mietern und Geschäftskunden in den Sprechzeiten die Möglichkeit an, ihre Fragen zur SEPA-Umstellung zu stellen. Zu diesem Thema sind für Sie Ihre zuständigen Kundenbetreuer auskunftsbereit. by SEPA in Fragen und Antworten Was ändert sich durch das Zahlungssystem? Bei Überweisungen müssen sich alle Bankkunden an neue Formulare und neue Nummern gewöhnen. Statt Kontonummer und Bankleitzahl gelten ab 1. Februar 2014 eine internationale Kontonummer IBAN und eine internationale Bankkennzeichnung BIC. Wo erfahre ich meine IBAN und BIC? Diese Angaben befinden sich bereits schon jetzt auf den ausgedruckten Kontoauszügen. Woher bekomme ich diese Angaben von meinen Vertragspartnern? Wenn Sie Zahlungen tätigen möchten, können die Nummern und Buchstabencodes der Rechnung bzw. den Geschäftspapieren entnommen werden. Welche Zahlungsarten sind betroffen? Überweisungen und Lastschriften können ab 1. Februar 2014 innerhalb der EU/EWR-Staaten nur noch mit SEPA getätigt werden. Gilt SEPA auch für Schecks? Nein, Scheckzahlungen sind von dieser Neuregelung nicht betroffen. Birgt das SEPA-System Risiken? Bei dem neuen System ist zu beachten, dass nicht mehr der Name des Empfängers, sondern die angegebene Nummer die Priorität hat. Falsche Angaben oder Zahlendreher gehen zu Lasten des Verbrauchers. Die Sicherheit wird jedoch durch eine Prüfziffer gewährleistet, wo Fehler durch Zahlendreher erkannt werden können. Was müssen die Mieter der DWG tun? Für die Mieter, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben, übernimmt die DWG diese Umstellung auf SEPA-Lastschrift-Mandate. Hierüber werden die Mieter in einem gesonderten Schreiben informiert. DWG Journal

8 DWG informiert Lichterfreude statt Feueralarm - und eine unbeschwerte Weihnachtszeit Guter Rat von den ÖSA-Versicherungen/Agenturleiter Steffen Reinsch Jetzt strahlen wieder überall die Kerzen auf Adventsgestecken, Leuchtern und Weihnachtspyramiden. Das macht die Zeit vor dem Fest so schön anheimelnd und besinnlich. Doch Vorsicht: Jedes Jahr im Dezember schnellt die Zahl der Wohnungsbrände in die Höhe, gegenüber anderen Wintermonaten sind es rund 40 Prozent mehr. Wer Lichterfreude erleben will, sollte sich an ein paar Verhaltensregeln halten. Informationen und Tipps dazu gibt Steffen Reinsch, Agenturleiter der Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) in Dessau-Roßlau. Was sind die Ursachen für Zimmerbrände in der Weihnachtszeit? Steffen Reinsch: Das reicht von der umfallenden Kerze, die das Tischtuch in Brand setzt, bis zum weiterglühenden Docht, der noch Stunden später einen ausgetrockneten Zweig am Adventsgesteck oder Weihnachtsbaum in Brand setzen kann. Vom ersten Entzünden einer Tannennadel bis zum lichterlohen Brennen des Baumes vergehen nur wenige Sekunden. Eine trockene Tanne verbrennt schlagartig, so dass Löschversuche oft vergeblich bleiben. Wie kann man vorsorgen, ohne auf die Freude an Kerzen zu verzichten? Steffen Reinsch: Damit es nicht brandgefährlich wird, genügen ein paar Verhaltensregeln, die im Grunde genommen ganz selbstverständlich sind. Die wichtigste: Niemals Kerzen unbeaufsichtigt lassen. Leider hören die Feuerwehrleute immer wieder Sätze wie: Ich war doch nur mal kurz im Keller. Achten Sie auch auf einen nicht entflammbaren Untersatz für den Adventskranz, feste Kerzenhalter und einen stabilen Ständer für den Baum. Außerdem sollte Abstand zu leicht entzündlichen Gardinen und weihnachtlicher Dekoration gehalten werden. Eine Löschmöglichkeit in Reichweite, egal ob Wassereimer oder Feuerlöscher, ist eine gute Vorsorge. Ich möchte noch darauf hinweisen, dass Kerzen auch durch Haustiere oder spielende Kinder heruntergerissen werden. Lassen Sie ihre Kinder nicht allein mit brennenden Kerzen. Erklären Sie ihnen aber auch den richtigen Umgang mit Feuer, damit sie den nötigen Respekt bekommen und nicht heimlich zündeln das gilt auch außerhalb der Weihnachtszeit. Würden Sie dazu raten, gleich ganz auf elektrische Kerzen umzusteigen? Steffen Reinsch: Das ist wohl eher eine Frage der persönlichen Vorliebe. Was die Brandgefahr betrifft, sind elektrische Kerzen auch nicht völlig ungefährlich. Kurzschlüsse oder defekte Akkus können einen Brand verursachen. Deshalb sollten nur Produkte mit Sicherheits-Prüfzeichen (VDE, GS) gewählt werden. Und ziehen Sie am besten immer den Netzstecker von elektrischen Lichterketten und Leuchtdekoration, bevor Sie das Haus verlassen. Wenn es aber doch brennt, hilft da die Versicherung? Steffen Reinsch: Bei einem Brandschaden sollte der Geschädigte unverzüglich seinen Versicherungsberater informieren. Die Hausratversicherung ersetzt alle Schäden an Einrichtungsgegenständen, die durch Feuer und Löschwasser entstehen. Ruinierte Weihnachtsgeschenke sind ebenfalls mitversichert. ÖSA- Agenturleiter Steffen Reinsch, Schloßstraße 8, Dessau-Roßlau Tel. 0340/ / 373 E- Mail: Für Schäden am Haus, möglicherweise auch durch Ruß, kommt die Wohngebäudeversicherung auf. Allerdings: Bei grober Fahrlässigkeit, also wenn jemand zum Beispiel beim Verlassen seiner Wohnung Kerzen unbeaufsichtigt weiterbrennen lässt, kann die Versicherungssumme gekürzt werden. 8

9 Anzeigen Malerbetrieb Thomas Schulz Malerarbeiten aller Art Fassadengestaltung Fußbodenverlegearbeiten Vollwärmeschutz Büro und Ausstellungsraum Ferdinand-von-Schill-Straße 38, Dessau-Roßlau Telefon (0340) Fax (0340) Funk (0177) Internet: Kleinkühnauer Straße 48a Dessau-Roßlau Tel / Fax 03 40/ Funk 0152/ DWG Journal

10 Anzeigen Dacheindeckungen aller Art Flachdachbau Dachreparaturen Gerüstbauarbeiten Dachklempnerarbeiten Friederikenstraße Dessau-Roßlau Tel. (03 40) Fax (03 40) Postfach Dessau-Roßlau Energie sind wir! Bi Ho Da GmbH Fachbetrieb für tär Lüf chwimmbadtec 2 rvice Neuanlagen Köthener Str Dessau-Roßlau Reparaturen Tel./Fax Überprüfungen Funk Satellitenanlagen 24-STUNDEN-KOSTENFREI: Sparkassen-Finanzgruppe Einfach und schnell: der Sparkassen- Privatkredit. GALABAU DESSAU-ZIEBIGK BURGKÜHNAUER ALLEE DESSAU-ROSSLAU Tel Fax GRÜNANLAGEN SPIELPLÄTZE SPORTANLAGEN HAUSGÄRTEN DACHBEGRÜNUNG FASSADENBEGRÜNUNG PFLASTERARBEITEN BAUMSCHNITT FÄLLARBEITEN Der Sparkassen-Privatkredit ist die clevere Finanzierung für Autos, Möbel, Reisen und vieles mehr. Günstige Zinsen, kleine Raten und eine schnelle Bearbeitung machen Ihre Wünsche wahr. Mehr Infos unter Wenn s um Geld geht Sparkasse. 10

11 Anzeigen Heuser-Elektrotechnik Elektroinstallation Licht- und Kraftanlagen Speicherheizsysteme Kommunikationstechnik Telefonanlagen Blitzschutzanlagen Lutzmannstraße Dessau-Roßlau Tel.: (03 40) und Fax: (03 40) Ballett von Sergej Prokofjew CINDERELLA Termine CINDERELLA 2013: 8.11., 19:30 Uhr PREMIERE , 16 Uhr , 16 Uhr 8.12., 15 Uhr , 17 Uhr 2014: 15.2., 17 Uhr 30.3., 17 Uhr 10.5., 16 Uhr 8.6., 19 Uhr Tickets und Informationen: [0340] DWG Journal

12 Anzeigen Planen 50%Rabatt +5% auf alle frei Skonto geplanten Küchen! Gültig für Neuaufträge. Ausgenommen bereits reduzierte Artikel. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen. Unser TIPP Das Ausmessen immer den Profis überlassen Vor der Feinplanung Ihrer neuen Küche sollten Sie den Raum von unserem geschulten Fachpersonal ausmessen lassen. Diese wissen, worauf zu achten ist, was machbar und sinnvoll ist und kennen sich mit Wasser- sowie Stromanschlüssen aus und gestalten Sie mit uns Ihre Traumküche! 0,0% Finanzierung 3 Jahre keine Zinsen, keine Gebühren, keine Anzahlung! Gratis-Finanzierung bei einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten! Gültig für Neuaufträge. Finanzierung durch unsere Hausbank. SPAR-VORTEILS-COUPON für Polstermöbel + Schlafzimmer Rabatt auf ein Produkt Ihrer Wahl! für die MIETER der DWG Einfach Ihren persönlichen Spar-Vorteils-Coupon ausfüllen, ausschneiden und bei Ihren nächsten Einkauf vorlegen. Name: Straße: PLZ/Ort: Telefon: * Gültig nur für Neuaufträge. Ausgenommen in unseren aktuellen Prospekten und Anzeigen beworbene Artikel sowie bereits reduzierte Artikel. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen. Dessau Köthener Str. 64, Tel.: / Öffnungszeiten: Mo.- Fr Uhr, Sa Uhr Kompetent Persönlich Preiswert Preiswert 12

DWG aktuell DWG. Heft 3 Oktober 2014 22. Jahrgang. Junges Wohnen Seite 3 Baubeginn in der Hobuschgasse Seite 5 Mitteilungen zum Kabelanschluss Seite 6

DWG aktuell DWG. Heft 3 Oktober 2014 22. Jahrgang. Junges Wohnen Seite 3 Baubeginn in der Hobuschgasse Seite 5 Mitteilungen zum Kabelanschluss Seite 6 DWG aktuell DWG Mieterzeitschrift Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh Heft 3 Oktober 2014 22. Jahrgang Junges Wohnen Seite 3 Baubeginn in der Hobuschgasse Seite 5 Mitteilungen zum Kabelanschluss Seite

Mehr

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 Das SEPA-Verfahren (SEPA: Single Euro Payments Area =

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem.

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. SEPA Single Euro Payments Area Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. Das ist neu im europäischen Zahlungsverkehr. Sind Ihnen auf Ihrem Kontoauszug die Begriffe IBAN und BIC aufgefallen? Sie

Mehr

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC fokus verbraucher SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC Kontonummer und Bankleitzahl werden bis 1. Februar 2014 durch IBAN und BIC ersetzt. Vorteil: Zahlungen mit IBAN und BIC können sowohl im

Mehr

Europaweit überweisen. Mit SEPA.

Europaweit überweisen. Mit SEPA. SEPA Europaweit überweisen. Mit SEPA. Gut vorbereitet. Seit Februar 2014 gelten im Euroraum neue Verfahren für Überweisungen und Lastschriften. Wir haben Ihnen alles Wissenswertes zu SEPA zusammengestellt.

Mehr

Alles zur SEPA Umstellung

Alles zur SEPA Umstellung Europaweit gilt gemäß der EU Verordnung 260/2012 ab 01. Februar 2014 das SEPA Verfahren! Es ersetzt das bisher bekannte deutsche Lastschriftverfahren. Das neue SEPA Verfahren wird europaweit eingeführt

Mehr

ratgeber SEPA, IBAN und BIC? Was bedeuten

ratgeber SEPA, IBAN und BIC? Was bedeuten Der Countdown läuft: In wenigen Monaten ist die gute, alte Kontonummer Geschichte. Ersetzt wird sie durch eine internationale Kontonummer mit bis zu 34 Stellen. Ab dem 1. Februar 2014 ist diese neue Zahlenkombination

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

SEPA. kurz und knapp erklärt

SEPA. kurz und knapp erklärt SEPA kurz und knapp erklärt Was versteht man unter Sepa? Sepa ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu Deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Mit Sepa wird ab 1. Februar 2014 der

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 Umstellung auf SEPA Überweisungen / Lastschriften Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum:

Mehr

Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5

Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5 Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5 Information für Kunden der Volksbank Börßum-Hornburg eg Begrüßung Begrüßung

Mehr

Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion

Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion Liebe Kundin, lieber Kunde, herzlich willkommen in der neuen Weser-Elbe Sparkasse! Sicherlich haben Sie im Zusammenhang mit der Fusion Ihrer Sparkasse einige Fragen.

Mehr

SEPA-Lastschrift Mandat

SEPA-Lastschrift Mandat Harzgerode Herr / Frau.. Mitglied:. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE57HZG00000348046 Mandatsreferenz:.. SEPA-Lastschrift Mandat Sehr geehrtes Mitglied, mit der Umstellung auf das SEPA-Verfahren in unserem

Mehr

DWG. DWG saniert und modernisiert Seite 3 Soziales Engagement der DWG Seite 4 Dessau 800 - Stadtfest Seite 8. DWG aktuell

DWG. DWG saniert und modernisiert Seite 3 Soziales Engagement der DWG Seite 4 Dessau 800 - Stadtfest Seite 8. DWG aktuell DWG aktuell DWG Mieterzeitschrift Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh Heft 1 April 2013 20. Jahrgang DWG saniert und modernisiert Seite 3 Soziales Engagement der DWG Seite 4 Dessau 800 - Stadtfest Seite

Mehr

Herzlich Willkommen! Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Info-Abend für Vereine Vorgehensweise in der Praxis

Herzlich Willkommen! Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Info-Abend für Vereine Vorgehensweise in der Praxis Herzlich Willkommen! Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Info-Abend für Vereine Vorgehensweise in der Praxis 1 Stand: Juni 2013 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area

Mehr

DWG aktuell DWG. Heft 1 März 2014 22. Jahrgang. Gute Bilanz Seite 3 Neue Abfallsatzung Seite 6 Einladung an Senioren Seite 8

DWG aktuell DWG. Heft 1 März 2014 22. Jahrgang. Gute Bilanz Seite 3 Neue Abfallsatzung Seite 6 Einladung an Senioren Seite 8 DWG aktuell DWG Mieterzeitschrift Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh Heft 1 März 2014 22. Jahrgang Gute Bilanz Seite 3 Neue Abfallsatzung Seite 6 Einladung an Senioren Seite 8 DWG Auf informiert ein

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 SEPA-Umstellung: Single Euro Payment (1) Area IBAN (SEPA)-Umstellung & BIC anpassen Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem

Mehr

Leitfaden zu Sparkasse Android

Leitfaden zu Sparkasse Android Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Android Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der als

Mehr

SEPA - Der neue Zahlungsstandard

SEPA - Der neue Zahlungsstandard Liebe Mandanten, sehr geehrte Damen und Herren, am 1. Februar 2014 startet SEPA (Single Euro Payments Area). Mit der Einführung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums ergeben sich einige Änderungen

Mehr

Ergänzung FAQ nordischnet

Ergänzung FAQ nordischnet Ergänzung nordischnet Bleiben die Preise stabil? Die Preise unserer Produkte bleiben innerhalb der Vertragslaufzeit unverändert - d.h. auch bei einer automatischen Vertragsverlängerung ist dies der Fall.

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Leitfaden zu Moneyplex 12

Leitfaden zu Moneyplex 12 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Moneyplex 12 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr Ein Wort aber eine große Auswirkung. Auch wir als Kommune sind davon betroffen. Zahlreiche Vorarbeiten laufen bereits in Zusammenarbeit mit unserem Rechenzentrum

Mehr

Leitfaden zu NetXP Verein

Leitfaden zu NetXP Verein Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu NetXP Verein Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

EXTRA BI UNS PÜNKTLICH INFORMIERT. Das Kundenmagazin der Stadtwerke Emden Ausgabe 01 2014. Neues Abrechnungssystem ab Januar 2014

EXTRA BI UNS PÜNKTLICH INFORMIERT. Das Kundenmagazin der Stadtwerke Emden Ausgabe 01 2014. Neues Abrechnungssystem ab Januar 2014 EXTRA BI UNS Das Ausgabe 01 2014 Neues Abrechnungssystem ab Januar 2014 PÜNKTLICH INFORMIERT KAPITELHEADLINE SEHR GEEHRTE KUNDIN, SEHR GEEHRTER KUNDE, zum 01. Januar haben wir unsere gesamte Datenverarbeitung

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area. Titeleingabe. eurodata GmbH & Co. KG

SEPA. Single Euro Payments Area. Titeleingabe. eurodata GmbH & Co. KG SEPA Single Euro Payments Area Titeleingabe Stand 30.8.13 Seite I eurodata GmbH & Co. KG 1. Allgemeines... 3 2. Umsetzung in edlohn... 8 eurodata GmbH & Co. KG Seite 2 von 9 1. Allgemeines Was ist SEPA?

Mehr

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa. Die Welt wächst immer mehr zusammen.

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss

... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss Studentisches Wohnen... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss Dienstag 13.00 bis 17.00 Uhr Donnerstag 12.30 bis 15.00 Uhr > Adressen > Allgemeines

Mehr

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank SEPA Informationen zur Einführung Mehr als eine Bank 1 Karin Karnitzschky Leiterin ebanking & Vereinsbetreuung SEPA WAS ÄNDERT SICH FÜR VEREINE? 2 Welche Änderungen erwarten uns? 3 Überblick: SEPA - Hintergrundinfos

Mehr

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013 SEPA-Workshop Fragen und Antworten 30. Oktober 2013 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de USt.-IdNr. DE201591882

Mehr

Leitfaden zu SPG-Verein

Leitfaden zu SPG-Verein Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu SPG-Verein Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der als

Mehr

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect Die EU wächst immer weiter zusammen auch beim Zahlungsverkehr. In wenigen Monaten wird die Single Euro Payment Area (SEPA) eingeführt. Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect, erklärt, was sich

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Leitfaden für die SEPA-Umstellung

Leitfaden für die SEPA-Umstellung Leitfaden für die SEPA-Umstellung Gesetzliche Grundlagen Der Zahlungsverkehr in Europa verändert sich. Ab Februar 2014 dürfen Überweisungen und Lastschriften nur noch im neuen SEPA-Format eingereicht werden.

Mehr

Leitfaden zu S-Banking für Ihr ipad

Leitfaden zu S-Banking für Ihr ipad Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu S-Banking für Ihr ipad Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

Neuerungen PRIMUS 2014

Neuerungen PRIMUS 2014 SEPA Der Zahlungsverkehr wird europäisch Ist Ihr Unternehmen fit für SEPA? Mit PRIMUS 2014 sind Sie auf SEPA vorbereitet. SEPA betrifft auch Sie. Spätestens ab August 2014 gibt es vor der Single European

Mehr

Breitbandausbau in Schwerin. Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz

Breitbandausbau in Schwerin. Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz Breitbandausbau in Schwerin Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz Holen Sie sich die Zukunft nach Hause: Highspeed-Surfen, Telefonieren und Fernsehen mit den Stadtwerken Schwerin Warum

Mehr

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da.

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. Das ultraschnelle Netz eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten in Sachen Kommunikation, Arbeit und Unterhaltung. Das St.Galler Glasfasernetz erschliesst Ihnen neue

Mehr

Leitfaden zu Quicken 2012

Leitfaden zu Quicken 2012 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Wir machen den Weg frei. Leitfaden zu Quicken 2012 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt

Mehr

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen Einführung SEPA Verfahren Information der Stadt Kitzingen Inhaltsübersicht Fragestellungen SEPA was ist das überhaupt? Was bedeuten IBAN und BIC? Wo finde ich meine persönliche IBAN und BIC? Was geschieht

Mehr

Leitfaden zu Starmoney 9.0

Leitfaden zu Starmoney 9.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney 9.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Leitfaden zu Starmoney 9.0

Leitfaden zu Starmoney 9.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney 9.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

Leitfaden zu VR-Profi cash

Leitfaden zu VR-Profi cash Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu VR-Profi cash Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Das Multimedia- Angebot in Ihrer Wohnung

Das Multimedia- Angebot in Ihrer Wohnung Tipps & Informationen für gutes Wohnen In Kooperation mit Das Multimedia- Angebot in Ihrer Wohnung mühl heim ammain Die ganze digitale Welt in den eigenen vier Wänden. Ihre Zukunft beginnt zu Hause. Zum

Mehr

Leitfaden zu WISO Mein Geld 2013 Professional

Leitfaden zu WISO Mein Geld 2013 Professional Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu WISO Mein Geld 2013 Professional Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt

Mehr

SEPA (Single Euro Payments Area)

SEPA (Single Euro Payments Area) SEPA (Single Euro Payments Area) Europa wächst ab 2014 zahlungstechnisch enger zusammen Referent Unternehmen Aareon Ein AG Unternehmen der Aareal Bank 1 Was ist SEPA? SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher

Mehr

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC SEPA steht für Single Euro Payments Area. Dieser einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Island, Liechtenstein,

Mehr

DWG aktuell DWG. Heft 2 August 2013 21. Jahrgang. DWG modernisiert Seite 3 Soziales Engagement der DWG Seite 4 Neue Gewerberaummieter Seite 6

DWG aktuell DWG. Heft 2 August 2013 21. Jahrgang. DWG modernisiert Seite 3 Soziales Engagement der DWG Seite 4 Neue Gewerberaummieter Seite 6 DWG aktuell DWG Mieterzeitschrift Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbh Heft 2 August 2013 21. Jahrgang DWG modernisiert Seite 3 Soziales Engagement der DWG Seite 4 Neue Gewerberaummieter Seite 6 DWG Auf

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

St.Galler Glasfasernetz

St.Galler Glasfasernetz St.Galler Glasfasernetz Lernen Sie jetzt das schnelle Netz der Zukunft kennen, das Ihnen neue Möglichkeiten der Kommunikation und der Unterhaltung eröffnet. Was ist das St.Galler Glasfasernetz? Mit dem

Mehr

Leitfaden zu VR-Networld

Leitfaden zu VR-Networld Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Wir machen den Weg frei. Leitfaden zu VR-Networld Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt

Mehr

Achtung bei Überweisungen

Achtung bei Überweisungen Achtung bei Überweisungen Änderungen für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen treten zum 31. Oktober 2009 in Kraft Stand 26.10.2009 In den letzten Wochen haben viele Verbraucherinnen und Verbraucher

Mehr

Leitfaden zu Jameica Hibiscus

Leitfaden zu Jameica Hibiscus Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Jameica Hibiscus Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese

Mehr

Brunnenviertel Leipzig

Brunnenviertel Leipzig Brunnenviertel Leipzig Referent: Sebastian Jagiella, Leipziger Stadtbau AG 30. Juni 2014 1 Eckdaten zum Brunnenviertel Lage: Baujahr: Anzahl der Gebäude: Jahr des Erwerbs: Sanierung: Investitionsvolumen:

Mehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Stichtag: 01. Februar 2014 SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Warten Sie nicht bis zum 01. Februar 2014. Stellen Sie mit uns bereits jetzt Ihren Zahlungsverkehr um! 1822direkt Gesellschaft der

Mehr

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready!

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! s Sparkasse Werl Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! Vorbereitung: Fragen zur aktuellen Abwicklung Ihres Zahlungsverkehrs. 1. Wie erteilen Sie Ihre Zahlungsaufträge?? per

Mehr

S PA- Umsetzung bei der Pforzheimer Zeitung mit Erfahrungen und Tipps

S PA- Umsetzung bei der Pforzheimer Zeitung mit Erfahrungen und Tipps S PA- Umsetzung bei der Pforzheimer Zeitung mit Erfahrungen und Tipps nhalt 1. SEPA allgemein - BAN und BC 2. Software 3. Mandate 4. Formulare 2 1. SEPA BAN und BC Der neue Zahlungsverkehr unter SEPA bringt

Mehr

//SAKnet IHR GLASFASERNETZ MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT IN DIE ZUKUNFT

//SAKnet IHR GLASFASERNETZ MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT IN DIE ZUKUNFT //SAKnet IHR GLASFASERNETZ MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT IN DIE ZUKUNFT // SAKNET DAS GLASFASERNETZ DER SAK // KOMMUNIKATION VERBINDET! MIT DER KOMMUNIKATION IST ES WIE MIT STRASSEN. JE MEHR DATEN VON A NACH

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Kommunikation in Lichtgeschwindigkeit

Kommunikation in Lichtgeschwindigkeit Kommunikation in Lichtgeschwindigkeit Informationen für Haus- und Wohnungseigentümer sowie deren Vertreter Was ist ein Glasfaserkabel? Glasfaser ist das Medium der Zukunft in der Kommunikationstechnik.

Mehr

Glasfasertechnologie der Anschluss der Zukunft bis in die eigenen vier Wände. Die Bauphase nach der erfolgreichen Nachfragebündelung

Glasfasertechnologie der Anschluss der Zukunft bis in die eigenen vier Wände. Die Bauphase nach der erfolgreichen Nachfragebündelung Glasfasertechnologie der Anschluss der Zukunft bis in die eigenen vier Wände Die Bauphase nach der erfolgreichen Nachfragebündelung Inhalt Das Planungs- und Bauphasenablauf 1 Die Planungsphase 2 Der Ausbau

Mehr

5 SEPA-Lastschriftmandat: vom Kontoinhaber abweichender Schuldner 6 SEPA-Firmenlastschrift-Mandat

5 SEPA-Lastschriftmandat: vom Kontoinhaber abweichender Schuldner 6 SEPA-Firmenlastschrift-Mandat Inhaltsverzeichnis Umdeutung der bisherigen Einzugsermächtigung: 2 Hinweis... 2 mittels Brief... 3 mittels Brief einschließlich Vorabankündigung... 4 SEPA-Lastschriftmandat 5 SEPA-Lastschriftmandat: vom

Mehr

SEPA-Umstellung. Ausgangszahlungen (Credit Transfer) b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien

SEPA-Umstellung. Ausgangszahlungen (Credit Transfer) b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien SEPA-Umstellung Ausgangszahlungen (Credit Transfer) Version: V 0.1 Autor(en): Barbara Pavelic Datum: 13.11.2013 Dokumenation_b1c_ SEPA_Credit Transfer.docx

Mehr

Leitfaden S PA Umstellung

Leitfaden S PA Umstellung Leitfaden S PA Umstellung EINFÜHRUNG Der Zahlungsverkehr ist im Umbruch. Aufgrund der S PA-Migrationsverordnung der Europäischen Union werden die bisherigen Überweisungs- und Lastschriftverfahren am 01.

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

Wann können wir bei Ihnen einziehen?

Wann können wir bei Ihnen einziehen? Wann können wir bei Ihnen einziehen? DOKOM21 Bewerbungsschreiben zum Einzug unseres Glasfasernetzes 0231.930-94 02 www.dokom21.de Bewerbung von DOKOM21 Stockholmer Allee 24, 44269 Dortmund Guten Tag, wann

Mehr

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Checkliste

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Checkliste S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SEPA: Checkliste Abschaltung der bisherigen, nationalen Überweisungen und Lastschriften zugunsten der SEPA-Zahlverfahren am 1. Februar 2014 Inhalt 1. Checkliste: Grundlagen

Mehr

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer?

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? SEPA kommt! Ab dem 1. Februar 2014 sollen auch in der SPD nur noch die neuen Zahlungswege verwendet

Mehr

Leitfaden zu SFirm. Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung. Sparkasse. Wichtiger Hinweis

Leitfaden zu SFirm. Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung. Sparkasse. Wichtiger Hinweis Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu SFirm Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der als Serviceleistung

Mehr

Kommunale Unternehmen und Breitband in Hessen 2011 Best Practice-Beispiel der Stadtwerke Herne AG GEKÜRZTE FASSUNG

Kommunale Unternehmen und Breitband in Hessen 2011 Best Practice-Beispiel der Stadtwerke Herne AG GEKÜRZTE FASSUNG Kommunale Unternehmen und Breitband in Hessen 2011 Best Practice-Beispiel der Stadtwerke Herne AG GEKÜRZTE FASSUNG Frankfurt, den 11. Februar 2011 Agenda 1. Geschäftsmodelle bei der Vermarktung von Glasfaserinfrastrukturen

Mehr

Euro-Zahlungsverkehrsraum

Euro-Zahlungsverkehrsraum Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Übersicht Ziele

Mehr

Das ist NEU in Ihrem ALF-BanCo Homebanking Version 5.20

Das ist NEU in Ihrem ALF-BanCo Homebanking Version 5.20 Neuerungen in allen ALF-BanCo Versionen Formulare: Auswahl in allen Zahlungs- und Lastschriftformularen SEPA (IBAN/BIC) oder Classic (Kontonummer/BLZ) Umrechnung: In allen Einzelaufträgen gibt es jetzt

Mehr

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA!

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! 11.07.2013 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was ist SEPA? 2) Welche Bereiche sind von SEPA betroffen? 3) Ab wann gilt SEPA? 4) Was ändert sich unter

Mehr

Umstellung auf SEPA und erster Einzug

Umstellung auf SEPA und erster Einzug Leitfaden Umstellung auf SEPA und erster Einzug Was heißt eigentlich SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, d.h. einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. An der SEPA nehmen alle Staaten

Mehr

s Sparkasse Lippstadt

s Sparkasse Lippstadt Checkliste zur SEPA-Umstellung für Vereine Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrem Verein müssen Sie dabei viele Prozesse berücksichtigen, die nur mit einem

Mehr

SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher!

SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher! SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher! Mit Sicherheit fit für die SEPA-Umstellung. SEPA-Umstellung leicht gemacht Für Ihre sichere Umstellung Am 1. Februar 2014 wird das SEPA-Verfahren Pfl icht und ersetzt

Mehr

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu Deutsch: einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser

Mehr

Die Erschliessung von Liegenschaften mit Glasfasern.

Die Erschliessung von Liegenschaften mit Glasfasern. Bild: KWO / Foto: M. Foedisch telecom Die Erschliessung von Liegenschaften mit Glasfasern. Wie die Bereitstellung von Strom, Wasser oder Gas zählt auch die Erschliessung mit Glasfasern zur Infrastrukturversorgung.

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen Checkliste für Vereine Lastschrift beleghaft Ab dem 01.02.2014 wird der nationale bargeldlose Zahlungsverkehr durch die SEPA-Zahlverfahren abgelöst: Alle Überweisungen und Lastschriften in EURO auch innerhalb

Mehr

Umstellung auf SEPA und erster Einzug

Umstellung auf SEPA und erster Einzug Leitfaden Umstellung auf SEPA und erster Einzug Was heißt eigentlich SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, d.h. einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. An der SEPA nehmen alle Staaten

Mehr

Glasfaser. Eigentümer und technischer Betreiber des Glasfasernetzes. Einspeisung der notwendigen Signale (Telefon, Internet und TV)

Glasfaser. Eigentümer und technischer Betreiber des Glasfasernetzes. Einspeisung der notwendigen Signale (Telefon, Internet und TV) Glasfaser & Eigentümer und technischer Betreiber des Glasfasernetzes Einspeisung der notwendigen Signale (Telefon, Internet und TV) Historie 2010: 2011: 2013: Teststudie ergab eine flächendeckende Unterversorgung

Mehr

e-kse GmbH Kommunikation Systemberatung Entwicklung Geschäftsführer: Joachim Evers 21.08.2013 e-kse GmbH 1

e-kse GmbH Kommunikation Systemberatung Entwicklung Geschäftsführer: Joachim Evers 21.08.2013 e-kse GmbH 1 e-kse GmbH Geschäftsführer: Joachim Evers Kommunikation Systemberatung Entwicklung 21.08.2013 e-kse GmbH 1 Die Firma Gründung am 09.06.2004 Beratung im elektronischen Zahlungsverker Coaching in Konzernen

Mehr

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Produktneuentwicklung: SEPA. Stand: Juli 2013

Produktneuentwicklung: SEPA. Stand: Juli 2013 Produktneuentwicklung: SEPA Stand: Juli 2013 VORABINFORMATION Sehr geehrter Damen und Herren, uns ist es sehr wichtig, dass Sie über die geplante Umsetzung des Themas SEPA in büro + / ERP-complete informiert

Mehr

Leitfaden zu WISO Mein Konto Online 2010

Leitfaden zu WISO Mein Konto Online 2010 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu WISO Mein Konto Online 2010 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat,

Mehr

Die häufigsten Fragen

Die häufigsten Fragen Die häufigsten Fragen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

MitGiroCodekommen SieganzschnellanIhrGeld.

MitGiroCodekommen SieganzschnellanIhrGeld. parkasse MitGiroCodekommen ieganzschnellanihrgeld. Und schenken Ihren Kunden mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Die Überweisung ist in Deutschland ein wichtiges Instrument im Zahlungsverkehr Überweisungen

Mehr

Leitfaden zu VR-Profi cash

Leitfaden zu VR-Profi cash Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu VR-Profi cash Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA 1. Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area und ist ein Projekt der Europäischen Union mit dem Ziel einen einheitlichen Zahlungsraumes für Europa zu schaffen.

Mehr