LS1- Leistungsspieler LS2 - Regionalkader U10 Espoire Ü18 - Elite. Spieler mit Anspruch regionale Spitze zu sein

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LS1- Leistungsspieler LS2 - Regionalkader U10 Espoire Ü18 - Elite. Spieler mit Anspruch regionale Spitze zu sein"

Transkript

1 Definition Definition gem. C-Kader dezentral- Förderungswürdige Spieler, die Top 400 erreichen können LS1- Leistungsspieler LS2 - Regionalkader U10 Espoire Ü18 - Elite Spieler der regionalen und erweiterten nationalen Spitze, pro Alterskategorie Spieler mit Anspruch regionale Spitze zu sein Nachwuchsspieler Sportschüler Alter J J J. Bis 10 J J. Selektion Selektionskriterien C-Kader dezentral LS1 LS2 Resultat der Selektionswochenende in Biel, Tennis, Kondition, Mentale Stärke Ranking als Selektionskriterium gem. Klassierung, Konditest, Resultat jährliche ATV-Sichtung Talent, Resultat jährliche ATV- Sichtung Besuch Sportgymnasium Alte Kantonsschule Aarau oder anerkannte Sportlerlehre Selektion durch ATV-JUKO ATV-JUKO ATV-JUKO ATV-JUKO und Sportschule Selektionsdatum Herbst Klassierung Nr Herbst Klassierung Nr. 2 Kosten der Selektion Aufnahme neuer Kadermitglieder Herbst Klassierung Nr. 2 gem. JUKON Präsident für Athleten kostenlos für Athleten kostenlos für Athleten kostenlos für Athleten kostenlos für Athleten kostenlos Gem. Gem. JUKON Der ATV führt pro Jahr im Mai eine kantonale Sichtung durch. Aufgrund der Testergebnisse werden von der JUKO Neuaufnahmen entschieden. Wild-Card - - Junioren, die die Mindestklassierungsanforderungen LS2 vor Beginn des Wintertrainings (Lizenz 2 der jeweiligen Lizenzperiode) um 1 Klassierungsstufe nicht mehr erreichen oder noch nicht erreicht haben, können vom ATV-Ausschuss eine Wild-Card erhalten. Zum Verbleib im Kader muss die LS2- Klassierungsanforderung bis zum Beginn der Periode 2 im Herbst des Folge-Jahres erreicht werden. Der ATV führt pro Jahr im Mai eine keine kantonale Sichtung durch. Aufgrund der Testergebnisse werden von der JUKO Neuaufnahmen entschieden

2 Talent Cards Swiss Olympic Talent Card Typ Bedingungen für Swiss Olympic Talents Card Regional Talent Card national Talent Card regional Talent local Gem. Swiss Olympic und Swiss Tennis PISTE-Prozess und Test in Magglingen, erfasst sein in der J+S-NWF-Datenbank und in einem offiziellen trainieren Kontingent der regionalen Talent Cards - LS1 Spieler im Alter zwischen 12 und 16 vor den anderen Alterskategorien, und LS1 Spieler, die eine Sportklasse besuchen vor den anderen Finanzierung Kostenträger Leistungspaket C- Spieler, Swiss Olympic, ATV, Eltern, ATV, J+S, Sport Toto, Eltern, Finanzielle Leistung Finanzieller Unterstützungsbeitrag durch ATV Beitrag 50% mehr als LS1 2 Trainingseinheiten in PA. Die Kosten werden nicht auf die Gruppengrösse Privattraings werden nicht unterstützt. Jährlicher durch den ATV-Vorstand bestimmten Pauschalbetrag für Individualtrainings Gem. Vorgabe Bis max. 3 Trainingseinheiten in (Keine Unterstützung von Clubtrainings). Die Kosten Bis max. 2 Trainingseinheiten in (keine Unterstützung von Clubtrainings). Die Kosten Bis max. 2 Trainingseinheiten. (2x oder 1x und 1x Clubtraining) Die Kosten werden der Gruppengrösse Bis max. 2 Trainingseinheiten in (keine Unterstützung von Club- und Privattrainings). Die Kosten

3 Kadertraining Obl. Trainingseinheiten in PA alle Trainingseinheiten Gem. Empfohlene Trainingseinheiten: 3 x 2 h unterstützte Gruppengrössen Konditraining in Anforderungen an Kadertrainer und Clubtrainer bei U10 Trainingsjahr 2-4 Spieler pro Gruppe gem. Vorgabe Empfohlene Trainingseinheiten: 2 x 2 h Empfohlene Trainingseinheiten: 2 x 2 h - oder mind. 1x pro Woche in und 1x pro Woche in Clubtraining. (Ein Clubtraining wird nur bewilligt, wenn ein entsprechender Nachweis des Clubtrainers vorliegt) an den vorgegebenen Zeitfenstern der Schule 2-4 Spieler pro Gruppe 3-8 Spieler pro Gruppe 3-8 Spieler pro Gruppe 3-8 Spieler pro Gruppe Gem. mind. 2 x pro Woche empfohlen mind. 1 x pro Woche empfohlen mind. 1 x pro Woche empfohlen mind. 1 x pro Woche empfohlen Trainer einer PA mit folgender Ausbildung: mind. B-Trainer bzw. die Ausbildung innert 12 Monaten seit Beginn der Trainertätigkeit in der LS1 beginnen. LS1 beginnen. 1. August 30. Juni des Verpflichtung Kaderspieler die Kaderspieler verpflichten sich, mind. 1 Trainingsjahr im selben

4 Pflichten für Kaderspieler Pflichten Befolgung des C- Kaderreglements von Swiss Tennis Anzahl Matches Gem. C-Kaderreglement von - Regelmässiger Besuch des - Jährlicher Konditest - Minimal-Klassierung Mind. 40 offizielle Matches Anz. Turniere bei den Aktiven: Ab 15. J. = mind. 25% - Jährlicher Konditest - Minimal-Klassierung Mind. 40 offizielle Matches Anz. Turniere bei den Aktiven: Ab 15. J. = mind. 25% Mind.25 offizielle Matches -- - Minimal-Ranking - Besuch des Sportgymnasiums Alte Kanti Aarau oder anerkannte Sportlerlehre Pflichtwettkämpfe ATV Gem. C-Kaderreglement von Mindestklassierungen Gem. Knaben: 11 J. = R6 12 J. = R5 13 J. = R4 14 J. = R3 15 J. = R2 16 J. = R1 17 J. = N4 18 J. = N3 - Teilnahme an der Schweizer Meisterschaften oder Qualifikation - ATM (ab 13 J.) - IC - Swiss Regio Junior Challenge (11-13 J.) - ATM (ab 13 J.) - IC - Swiss Regio Junior Challenge (11-13 J. Aufgebot) Knaben/Mädchen: 11 J. = R8 12 J. = R7 13 J. = R6 14 J. = R5 15 J. = R4 16 J. = R3 17 J. = R2 18 J. = R1 Knaben/Mädchen: Kidstennis Highschool Level grün und Lizenz lösen - ATM Knaben: N4 Top 100 Mädchen: N4 Top 50

5 Mädchen: 11 J. = R5 12 J. = R4 13 J. = R3 14 J. = R2 15 J. = R1 16 J. = R1 17 J. = N4 18 J. = N3 Alter: Massgebend ist das vollendete Altersjahr, das ab Januar nach Beginn eines Trainingsjahres erreicht wird. Alter: Massgebend ist das vollendete Altersjahr, das ab Januar nach Beginn eines Trainingsjahres erreicht wird.

Reglement Regionalkader

Reglement Regionalkader Reglement Regionalkader 2018/2019 JUKON Reglement Regionalkader 2018/2019 2 Reglement Regionalkader 2018/2019 Das Förderkonzept der Regionalkader ist Teil des Gesamtförderkonzepts von Swiss Tennis. Das

Mehr

Reglement Leistungsstufe 2 Solothurn Tennis

Reglement Leistungsstufe 2 Solothurn Tennis Reglement Leistungsstufe 2 Solothurn Tennis gemeinsam fördern individuell trainieren gemeinsam trainieren individuell fördern Schenk Roger Juniorenobmann SoTe Dahlienstrasse 1 4563 Gerlafingen 076/ 340

Mehr

Förderkonzept Ostschweiz Tennis (Angepasst im Oktober 2011)

Förderkonzept Ostschweiz Tennis (Angepasst im Oktober 2011) Ostschweiz Tennis (Angepasst im Oktober 2011) Inhaltsverzeichnis 1. Inhalt des Konzepts 1 2. Aufgaben in der Nachwuchsförderung 2 Regionalverband Ostschweiz Tennis 2 Mitglieder (Tennisclubs, Centers) von

Mehr

förderungskonzept Tennis Zentralschweiz

förderungskonzept Tennis Zentralschweiz Nachwuchs- förderungskonzept Tennis Zentralschweiz November 2010 1/16 1. Idee...3 2. Zielsetzungen...3 3. Tennis Zentralschweiz...3 4. Ausgangslage...4 5. Grundsätze...4 6. Organigramm JUKO...5 7. Kader

Mehr

Kader-Selektion 2013/14

Kader-Selektion 2013/14 Kader-Selektion 2013/14 Anmeldung SCA Juniorinnen und Junioren 14-18 Jahre Regionalkader 16-20 Jahre Nationalkader Selektionstest (nach PISTE) Athletinnen/Athleten von Rang 1 bis 12 bei den Knaben und

Mehr

Reglement Nachwuchsförderung Solothurn Tennis

Reglement Nachwuchsförderung Solothurn Tennis Reglement Nachwuchsförderung Solothurn Tennis Schenk Roger Juniorenobmann SoTe Dahlienstrasse 1 4563 Gerlafingen 076/ 340 44 42 junioren@solothurntennis.ch S. 0 www.solothurntennis.ch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Aufnahmekriterien für ÖGV Kader, Landesverbandskader

Aufnahmekriterien für ÖGV Kader, Landesverbandskader Aufnahmekriterien für ÖGV Kader, Landesverbandskader ? ET/USP GA Tour Challenge Tour Third Level Tours National Teams Amateure Landesverbände Junior & Elite programs at clubs Organigramm der Sportstruktur

Mehr

Aufnahmekriterien für die ÖGV Kader, Landesverbandskader

Aufnahmekriterien für die ÖGV Kader, Landesverbandskader Aufnahmekriterien für die ÖGV Kader, Landesverbandskader Auswahlverfahren: a. In allen Teams wird das volle Kontingent von 10 Spielern nicht automatisch ausgeschöpft. b. Die Selektion der einzelnen Teams

Mehr

Förderkonzept Ostschweiz Tennis (OT) Gültig ab Wintersaison 2015/16 Stand 15. Januar 2016

Förderkonzept Ostschweiz Tennis (OT) Gültig ab Wintersaison 2015/16 Stand 15. Januar 2016 Förderkonzept Ostschweiz Tennis (OT) Gültig ab Wintersaison 2015/16 Stand 15. Januar 2016 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Ausgangslage / Inhalt des Konzepts... 2 2. Aufgaben in der Nachwuchsförderung...

Mehr

Merkblatt Swiss Olympic Talent Card

Merkblatt Swiss Olympic Talent Card Merkblatt Swiss Olympic Talent Card Was ist die Swiss Olympic Talent Card? Die Swiss Olympic Talent Card ist ein Ausweis, welcher Athleten von besonderer Förderungswürdigkeit als lokales, regionales oder

Mehr

Selektionsrichtlinien für die Aufnahme in ein Swiss-Snowboard- Kader für die Saison 2016/2017

Selektionsrichtlinien für die Aufnahme in ein Swiss-Snowboard- Kader für die Saison 2016/2017 Selektionsrichtlinien für die Aufnahme in ein Swiss-Snowboard- Kader für die Saison 2016/2017 1. Allgemeines 1.1. Wer die nachfolgend aufgeführten Selektionsrichtlinien erfüllt, wird für die Nomination

Mehr

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe 2016 Stand 01.01.2016 Inhalt 1 Grundsätzliches... 3 2 Allgemeine Bestimmungen... 3 2.1 Bewerbung / Aufnahme... 3 2.2 Weiterführende Reglemente und Weisungen...

Mehr

Nachwuchsförderungskonzept Stand Oktober 2012/13

Nachwuchsförderungskonzept Stand Oktober 2012/13 Nachwuchsförderungskonzept Stand Oktober 2012/13 www.tenniszug.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Organisation 3. Zielsetzungen 4. Umsetzung 4.1 Leistungsstufe 4.2 Minimalbedingungen 4.3 Richtlinien

Mehr

Nachwuchsförderung Swiss Ski Nationale Leistungszentren

Nachwuchsförderung Swiss Ski Nationale Leistungszentren Nachwuchsförderung Swiss Ski Nationale Leistungszentren Magglingen, 10. Mai 2012 Dierk Beisel SWISS SKI Ein paar Zahlen Über 100-jährige Tradition (1904 in Olten gegründet) 280 Swiss-Ski Athletinnen und

Mehr

NWF-Konzept. Disziplin Dressur

NWF-Konzept. Disziplin Dressur NWF-Konzept Disziplin Dressur Ziel Beschickung von Championaten (EM, WM, OS) auf allen Stufen (Pony, Junioren, Junge Reiter, Elite) mit einem kompletten Team Solide Grundausbildung über alle Stufen für

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Förderkonzept

Inhaltsverzeichnis. Förderkonzept 1 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage / Inhalt des Konzeptes... 3 2. Übergeordnete Ziele der Nachwuchsförderung... 3 3. Die Grundlagen / Erfolgsfaktoren der Nachwuchsförderung... 4 4. Prinzipien / Grundsätze

Mehr

Selektionsrichtlinien für die Aufnahme in ein Swiss-Snowboard- Kader für die Saison 2017/2018

Selektionsrichtlinien für die Aufnahme in ein Swiss-Snowboard- Kader für die Saison 2017/2018 Selektionsrichtlinien für die Aufnahme in ein Swiss-Snowboard- Kader für die Saison 2017/2018 1. Allgemeines 1.1. Wer die nachfolgend aufgeführten Selektionsrichtlinien erfüllt, wird für die Nomination

Mehr

Konzept - ASTA POWER TEAM

Konzept - ASTA POWER TEAM Konzept - ASTA POWER TEAM Wädenswil, im Herbst 2012 INHALTSVERZEICHNIS 1. Vorwort 2. Organisation ASTA POWER TEAM 3. Ziele ASTA POWER TEAM 4. Die neuen Leistungsstufen 5. Das Angebot im POWER TEAM 6. Sponsorenvergütung

Mehr

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe: 2014

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe: 2014 SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe: 2014 Schweizerischer Verband für Pferdesport Fédération Suisse des Sports Equestres Federazione Svizzera Sport Equestri Swiss Equestrian Federation Weisungen

Mehr

Anmeldung SCA Juniorinnen und Junioren Jahre Regionalkader Jahre Nationalkader. Selektionstest (nach PISTE) Regionalkader

Anmeldung SCA Juniorinnen und Junioren Jahre Regionalkader Jahre Nationalkader. Selektionstest (nach PISTE) Regionalkader Kader-Selektion 17/18 Anmeldung SCA Juniorinnen und Junioren 14-18 Jahre Regionalkader 16-20 Jahre Nationalkader Selektionstest (nach PISTE) Athletinnen/Athleten von Rang 1 bis 12 bei den Knaben und bei

Mehr

Richtlinien für Beiträge aus dem «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds des Kantons St.Gallen

Richtlinien für Beiträge aus dem «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds des Kantons St.Gallen Richtlinien für Beiträge aus dem «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds des Kantons St.Gallen Sporttalente in Ausbildung Beiträge an IG-Mitgliedsverbände als Partner/Sportanbieter bei Talent-/Sportschulen Direktbeiträge

Mehr

Swiss Tennis Förderkonzept

Swiss Tennis Förderkonzept Swiss Tennis Förderkonzept Spitzensport Biel, 11.06.2015 / ts Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage um was geht es beim Förderkonzept? 3 2. Zentrale Instrumente welche Basiskonzepte gibt es? 3 3. Ziele der

Mehr

Swiss Tennis. Partner Academy Konzept 2011. Alessandro Greco 06.07.2011

Swiss Tennis. Partner Academy Konzept 2011. Alessandro Greco 06.07.2011 Swiss Tennis Partner Academy Konzept 2011 Alessandro Greco 06.07.2011 Ausgangslage (1/2) Partner Academies 10 Academies, davon wenige die den Namen Partner Academy verdienen Verbandskritische Haltung und

Mehr

Das Juniorenkonzept des TC Wettswil

Das Juniorenkonzept des TC Wettswil Das Juniorenkonzept des TC Wettswil Das Inhaltsverzeichnis 1. Ziel und Konzept des Juniorentrainings 2. Die verschiedenen Trainingsangebote im Breitensporttennis 3. Die verschiedenen Trainingsangebote

Mehr

Jugendreglement Jugend 1 2007

Jugendreglement Jugend 1 2007 Jugendreglement Jugend 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 ALLGEMEINES 3 1.1 GELTUNGSBEREICH 3 1.2 JUGENDOBMANN 3 2 JUGENDFÖRDERUNG 3 2.1 SEKTION POOL 3 2.2 VEREINE 3 3 JUGENDTRAINER 3 4 GRUNDSATZERKLÄRUNGEN 3 5 STRAFEN

Mehr

Kriterien und Verfahren für die Zuteilung von Swiss Olympic Talents Cards Disziplin: Ski alpin Saison: 2015/2016

Kriterien und Verfahren für die Zuteilung von Swiss Olympic Talents Cards Disziplin: Ski alpin Saison: 2015/2016 Kriterien und Verfahren für die Zuteilung von Swiss Olympic Disziplin: Ski alpin Saison: 2015/2016 Worbstrasse 52 Case postale 252 3074 Muri/ Berne www.swiss-ski.ch 1. Allgemeines Swiss Olympic werden

Mehr

Delegationsreglement. Wichtige Informationen über offizielle Swiss Tennis Delegationen

Delegationsreglement. Wichtige Informationen über offizielle Swiss Tennis Delegationen Delegationsreglement Wichtige Informationen über offizielle Swiss Tennis Delegationen Abteilung Spitzensport Delegationsreglement 2 Reglement Delegationen Swiss Tennis organisiert jährlich rund 50 Delegationen

Mehr

Swiss Champion Trophy. Reglement

Swiss Champion Trophy. Reglement Swiss Champion Trophy Reglement Wettkampf Biel, 02.10.2017 / kr Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Durchführung und Überwachung... 3 Art. 2 Turnierbestimmungen (Ausschreibung)...

Mehr

Sport: Leidenscha, Leben und Arbeit

Sport: Leidenscha, Leben und Arbeit JAEL Sponsoring Sport: Leidenscha, Leben und Arbeit Der Mi elpunkt meines Lebens ist nebst der Schule der Sport. Ich konzentriere mich voll und ganz auf ihn und inves ere einen grossen Teil meiner Freizeit

Mehr

OKV Nachwuchsförderung NEWCOMERS 2016

OKV Nachwuchsförderung NEWCOMERS 2016 OKV Nachwuchsförderung NEWCOMERS 2016 Anforderungsprofil an die Teilnehmer zur Aufnahme in die unterschiedlichen Förderstufen anlässlich der Sichtung vom 25. Okt. 2015 in Rüti ZH Förderstufe 1 (mit Reiterbrevet)

Mehr

ANLAGENKONZEPT SWISSCURLING. Ausgabe Saison 2013

ANLAGENKONZEPT SWISSCURLING. Ausgabe Saison 2013 ANLAGENKONZEPT SWISSCURLING Ausgabe Saison 2013 TEIL A ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1. Grundlagen und Zielsetzungen SWISSCURLING fördert durch geeignete Massnahmen den Curlingsport. Das aktuelle Spitzensportkonzept

Mehr

Nachwuchsförderung CH

Nachwuchsförderung CH Nachwuchsförderung CH J+S-Nachwuchsförderung J+S-Nachwuchstrainer 1. Teil Ziel des Vortrags Tn kennen Ziele, Inhalte und Funktionsweise des Nachwuchsförderungs-Konzepts CH von SWISS Olympic und dem BASPO.

Mehr

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Trampolin mit Kindern und Jugendlichen

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Trampolin mit Kindern und Jugendlichen Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Trampolin mit Kindern und Jugendlichen Der vorliegende Leitfaden soll den J+S-Coaches und den J+S-Leiterinnen und J+S-Leitern eine Übersicht zu den geltenden

Mehr

Juniorenkonzept 2015

Juniorenkonzept 2015 Juniorenkonzept 2015 Junioren/innen TC Langnau 2015 Kids Mini Junior 4 7 Jahre 1x pro Woche 45-60 Min. (Kids Tennis High School) Junioren/In Kader A Junioren/In Kader B U12-U18 2x pro Woche 75-90 Min.

Mehr

Wasserball. Nachwuchsförderungskonzept Wasserball Swiss Waterpolo. Anhang C : Richtlinien für die NWF Wasserball der NWF-Stützpunkte und NWL Vereine

Wasserball. Nachwuchsförderungskonzept Wasserball Swiss Waterpolo. Anhang C : Richtlinien für die NWF Wasserball der NWF-Stützpunkte und NWL Vereine Wasserball Nachwuchsförderungskonzept Wasserball Swiss Waterpolo Anhang C : Richtlinien für die NWF Wasserball der NWF-Stützpunkte und NWL Vereine Version 1.0-23.6.2012 1 Inhalt: 1. Leitlinien der J+S

Mehr

1. Fachverantwortung Beurteilung der Sichtungsprüfung Ziel Selektion Trainingsplanung Trainer...

1. Fachverantwortung Beurteilung der Sichtungsprüfung Ziel Selektion Trainingsplanung Trainer... Eingabe NWF-Projekt 2014 ZKV-FUTURE Version Oktober 2013 Verantwortliche Organisation Zentralschweizerischer Kavallerie- und Pferdesportverband Projektname ZKV - Future INHALTSVERZEICHNIS 1. Fachverantwortung...

Mehr

Herzlich willkommen! Information zum Sportgymnasium an der Alten Kanti Aarau Montag, 30. Oktober 2017

Herzlich willkommen! Information zum Sportgymnasium an der Alten Kanti Aarau Montag, 30. Oktober 2017 Herzlich willkommen! Information zum Sportgymnasium an der Alten Kanti Aarau Montag, 30. Oktober 2017 Leistungssport und Gymnasium Was ist das Sportgymnasium? Für wen ist das Sportgymnasium? Welche Anforderungen

Mehr

Swiss Olympic Athletenförderung

Swiss Olympic Athletenförderung Swiss Olympic Athletenförderung Matthias Baumberger, Bereichsleiter Athletenmanagement Slide 1 Ziel: Die Richtigen richtig fördern! Swiss Olympic fördert Athleten, bei welchen das Potenzial für das Erreichen

Mehr

Anhang 2 zur Jugendordnung. Förderung des Jugend Leistungssportes. Tischtennis Verband Reinland e.v.

Anhang 2 zur Jugendordnung. Förderung des Jugend Leistungssportes. Tischtennis Verband Reinland e.v. Anhang 2 zur Jugendordnung Förderung des Jugend Leistungssportes im Tischtennis Verband Reinland e.v. Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Grundsätze 3. Aufgaben des TTVR 4. Förderungsmöglichkeiten 5. Kaderstruktur

Mehr

e e sc Juniorencaptain Treffen

e e sc Juniorencaptain Treffen J+S-Nachwuchsförderung & Swiss Olympic Talents Card Gesamtschweizerisches e e sc Juniorencaptain Treffen Ralph Rüdisüli Laurent, Fachleiter J+S- Nachwuchsförderung BASPO Slide 1 Olympia als Ziel Eine qualitativ

Mehr

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Gewehr mit Kindern und Jugendlichen

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Gewehr mit Kindern und Jugendlichen Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Gewehr mit Kindern und Jugendlichen Ab 1. Oktober 2012 regelt das neue Bundesgesetz über die Förderung von Sport und Bewegung vom 17. Juni 2011 (Sportförderungsgesetz,

Mehr

Tennis: Leidenscha, Leben und Arbeit

Tennis: Leidenscha, Leben und Arbeit JAEL Sponsoring Tennis: Leidenscha, Leben und Arbeit Der Mi elpunkt meines Lebens ist nebst der Schule das Tennis. Ich konzentriere mich voll und ganz darauf und inves ere einen grossen Teil meiner Freizeit

Mehr

Selektionskonzept Beachvolleyball für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Beachvolleyball für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Beachvolleyball für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Definitive Version: 08.06.2015 1. Grundlage Das vorliegende Selektionskonzept orientiert sich an den Swiss

Mehr

Eltern-Info: TC Dagmersellen & TC Schötz

Eltern-Info: TC Dagmersellen & TC Schötz Eltern-Info: TC Dagmersellen & TC Schötz 1. Trainingsangebot & Trainingsorganisation 2. Tenniscamps 3. Interne Turniere 4. Kidstennis 5. Junioren Interclub 6. Junioren Turniere Trainingsangebot Kids- &

Mehr

Selektionsrichtlinen BSV Junioren /innen Kader Ski Alpin 2016 / 2017

Selektionsrichtlinen BSV Junioren /innen Kader Ski Alpin 2016 / 2017 Selektionsrichtlinen BSV Junioren /innen Kader Ski Alpin 2016 / 2017 Bündner Skiverband Postfach 140 7012 Felsberg www.bsv.ch Seite 1 von 7 1 Allgemeines Wer die nachfolgend aufgeführten Selektionskriterien

Mehr

Richtlinien für Beiträge aus dem «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds des Kantons St.Gallen

Richtlinien für Beiträge aus dem «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds des Kantons St.Gallen Richtlinien für Beiträge aus dem «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds des Kantons St.Gallen St.Gallische Sporttalente in Ausbildung Beiträge an Sportanbieter/Partner zu anerkannten Talent-Oberstufenschulen (oder

Mehr

Forum Chef Leistungssport

Forum Chef Leistungssport Forum Chef Leistungssport Datum: 7./8. Mai 2009 Ort: Armeesportstützpunkt Andermatt Herzlich Willkommen Forum Chef Leistungssport - Armeesportstützpunkt Andermatt Inhaltsverzeichnis Verbandssupport 1.

Mehr

swiss unihockey Regionales Leistungszentrum

swiss unihockey Regionales Leistungszentrum swiss unihockey Regionales Leistungszentrum Kriterien 2016 Sport / Dezember 2015 1/7 Einleitung Mit einem Qualitätslabel für Regionale Leistungszentren soll die Arbeit im Nachwuchs-Unihockeysport in Anwendung

Mehr

Reglement Syntax Junior Cup

Reglement Syntax Junior Cup Reglement Syntax Junior Cup 2015 Wettkampf Biel, 15.04.2015 / po Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Zweck der Turnierserie...3 Art. 2 Patronat...3 Art. 3 Turnierbestimmungen...3

Mehr

Sportkonzept Jugend Breitensport und Übergang zu den Nachwuchskadern von SST AG

Sportkonzept Jugend Breitensport und Übergang zu den Nachwuchskadern von SST AG Geschäftsleitung Ressort Jugend Sportkonzept Jugend Breitensport und Übergang zu den Nachwuchskadern von SST AG 1. Einleitung Dieses Konzept beschreibt den Einstieg vom Breitensport bis zu den Nachwuchskadern

Mehr

Adaptiertes Partner Academy Konzept Abteilung Spitzensport, den

Adaptiertes Partner Academy Konzept Abteilung Spitzensport, den Adaptiertes Partner Academy Konzept 2016 Abteilung Spitzensport, den 31.03.2016 Partner Academy Konzept 2016 01/04/16 1 Swiss Tennis Partner Academies Ausgangslage bis 2015 Bern Michel Kratochvil Basel

Mehr

Selektionen des dezentralen Nachwuchskader April 2017

Selektionen des dezentralen Nachwuchskader April 2017 Selektionen des dezentralen Nachwuchskader 2017 April 2017 Name des Dokuments 12/05/17 1 Die Schweiz im Vergleich? 12/05/17 2 Welches sind unsere Herausforderungen? Probleme (Status quo) Der Tennissport

Mehr

F Ö R D E R U N G DES ZURCHER. Die passende Nachwuchsförderung für dich!

F Ö R D E R U N G DES ZURCHER. Die passende Nachwuchsförderung für dich! Die passende Nachwuchsförderung für dich! Alter 12 17 13 14 14 15 14 16 15 17 13 15 16 19 18 18 20 Weiter auf www.r-v-z.ch Nachwuchsförderung Tall Talent Team SAR C Mädchen SAR C Knaben SAR B Mädchen SAR

Mehr

Informationen für Eltern von zukünftigen Leistungssportlern

Informationen für Eltern von zukünftigen Leistungssportlern Schweizerischer Schiessportverband Informationen für Eltern von zukünftigen Leistungssportlern Antworten auf Fragen, welche sich Eltern von zukünftigen Leistungssportlern stellen. Version 4.0 vom 20.10.2016

Mehr

Shooting Masters 2018 Gewehr 10/50m

Shooting Masters 2018 Gewehr 10/50m Bereich Ausbildung / Richter Shooting Masters 2018 Gewehr 10/50m Daten: 5. Shooting Masters 07. / 08. April 2018 Schwadernau 6. Shooting Masters 21. / 22. April 2018 Schwadernau 7. Shooting Masters 06.

Mehr

Bewerbung für die Aufnahme 2014/15 in die Talentförderung der BF Emmental / KBS Emmental

Bewerbung für die Aufnahme 2014/15 in die Talentförderung der BF Emmental / KBS Emmental aktuelles Foto Talentförderung Bewerbung für die Aufnahme 2014/15 in die Talentförderung der BF Emmental / KBS Emmental Personalien w m Geb.: Eltern / gesetzliche Vertretung Besuchte Ausbildung /Schule

Mehr

Club-Dokumentation SCRB März 2017

Club-Dokumentation SCRB März 2017 Club-Dokumentation SCRB März 2017 1. Unser Leitbild Der Schwimmclub der Region Bremgarten SCRB soll ein Aushängeschild der örtlichen Sportförderung sein. Leitmotive des SCRB sind: Eine gesunde und lebendige

Mehr

Kriterien für Talentsportler/innen im Kanton Freiburg

Kriterien für Talentsportler/innen im Kanton Freiburg Amt für Sport SpA Kriterien für Talentsportler/innen im Kanton Freiburg Das sportlichen Leistungsniveau (regional national) wird duch den Besitz einer Swiss Olympic Talents Card gemäss Konzept der nationalen

Mehr

Juniorentraining & Kids Tennis High School Winter 2017 / 2018

Juniorentraining & Kids Tennis High School Winter 2017 / 2018 Juniorentraining & Kids Tennis High School Winter 2017 / 2018 Kids Tennis High School (4 12 Jahre) Übersicht Das Ausbildungsprogramm ist in drei Stufen aufgeteilt: Rot, Orange und Grün. Jede Stufe besteht

Mehr

EHC Rot Blau Bern Bümpliz Trainer Junioren Inter 1. Rang ( Aufstieg wird durch SCB verhindert)

EHC Rot Blau Bern Bümpliz Trainer Junioren Inter 1. Rang ( Aufstieg wird durch SCB verhindert) Haldis Stationen als Trainer Erfahrung als Amateurtrainer EHC Rot Blau Bern Bümpliz 1982-83 - Begin mit dem Aufbau der neuen 2. Mannschaft 3. Rang / 3. Liga EHC Rot Blau Bern Bümpliz 1983-84 - Trainer

Mehr

REGLEMENT TURNVEREIN USTER VOLLEYBALL

REGLEMENT TURNVEREIN USTER VOLLEYBALL REGLEMENT TURNVEREIN USTER VOLLEYBALL Im vorliegenden Reglement wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit nur die männliche Sprachform verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen.

Mehr

Spezifische Aufnahmekriterien für die Aufnahme in eine Sport-Kunst-Ausbildung (S-K-A)-Struktur

Spezifische Aufnahmekriterien für die Aufnahme in eine Sport-Kunst-Ausbildung (S-K-A)-Struktur Département de la formation et de la sécurité Service de l'enseignement Departement für Bildung und Sicherheit Dienststelle für Unterrichtswesen Beilage 1 Spezifische Aufnahmekriterien für die Aufnahme

Mehr

Der Weg der Athleten. Förderkonzept Swiss Rock n Roll Confederation

Der Weg der Athleten. Förderkonzept Swiss Rock n Roll Confederation Förderkonzept Swiss Rock n Roll Confederation Dokumente - Ziele - Athletenweg - Wettkampfsystem - Kaderstruktur - Selektionskonzept Der Weg der Athleten Inhalt In dieser Dokumentation wird der Weg zum

Mehr

Junioren Nationalkader

Junioren Nationalkader Junioren Nationalkader Sponsorendokumentation Sponsoring Junioren Nationalkader 08/06/16 1 Inhaltsverzeichnis Swiss Tennis in Zahlen 3 Steckbrief 4 Top-Juniors 7 Ihre Benefits 8 Unsere Leistungen für Sie

Mehr

Ausschreibung Trainer C Swiss Tennis. (für Absolventen der J+S-Weiterbildung 2 vor 2012)

Ausschreibung Trainer C Swiss Tennis. (für Absolventen der J+S-Weiterbildung 2 vor 2012) Ausschreibung Trainer C Swiss Tennis (für Absolventen der J+S-Weiterbildung 2 vor 2012) 2015 In diesem Dokument wird der Einfachheit halber bei der Bezeichnung von Personen und Funktionen jeweils die männliche

Mehr

Neubildung der Nationalkader für Damen, Herren und Junioren (Mädchen und Jungen)

Neubildung der Nationalkader für Damen, Herren und Junioren (Mädchen und Jungen) Nationalkader der Schweiz Kodex und Verhalten Kriterien und Verpflichtungen Neubildung der Nationalkader für Damen, Herren und Junioren (Mädchen und Jungen) Am Samstag und Sonntag, 13. + 14. Dezember 2014

Mehr

Nachwuchskonferenz 26. Februar 2011

Nachwuchskonferenz 26. Februar 2011 Nachwuchskonferenz 26. Februar 2011 Traktanden 1. Begrüssung 2. Protokoll der letzten Sitzung 3. U10 Kids Volley 4. Änderungsvorschlag SAR 5. Frist Umlizenzierung U23 6. Infos Swiss Volley 7. Diverses

Mehr

Spezifische Aufnahmekriterien für die Aufnahme in eine Sport-Kunst-Ausbildung (S-K-A)-Struktur

Spezifische Aufnahmekriterien für die Aufnahme in eine Sport-Kunst-Ausbildung (S-K-A)-Struktur Département de la formation et de la sécurité Service de l'enseignement Departement für Bildung und Sicherheit Dienststelle für Unterrichtswesen Beilage 1 Spezifische Aufnahmekriterien für die Aufnahme

Mehr

Nachwuchskonzept. Ausbildungsstufen der Nachwuchsförderung im Thurgau. Juni 2014, Beni Bötschi

Nachwuchskonzept. Ausbildungsstufen der Nachwuchsförderung im Thurgau. Juni 2014, Beni Bötschi Nachwuchskonzept Konzept zur Ermöglichung der langfristigen und nachhaltigen Leistungsentwicklung im Unihockey aufgrund der Ausbildungsgrundlage von swiss unihockey, dem Schweizerischen Unihockeyverband

Mehr

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Turnen mit Kindern und Jugendlichen

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Turnen mit Kindern und Jugendlichen Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Turnen mit Kindern und Jugendlichen Der vorliegende Leitfaden soll den J+S-Coaches und den J+S-Leiterinnen und J+S-Leitern eine Übersicht zu den geltenden Bestimmungen

Mehr

Selektionskonzept Skisprung Herren für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Skisprung Herren für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Skisprung Herren für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 25. November 2016 1 Grundlage Grundlage des vorliegenden Selektionskonzeptes bilden

Mehr

Wir stellen uns vor. Unsere Mannschaften spielten 2010 in folgenden Ligen und Klassen

Wir stellen uns vor. Unsere Mannschaften spielten 2010 in folgenden Ligen und Klassen Wir stellen uns vor Der ATC 1926 e.v. Die Tennisschule Sascha Müller Der ATC ist der z.zt. größte Tennisverein im Rheinland. Unsere Mitgliederstatistik per 01. 01. 2010 Mitglieder Jugend Erwachs. Gesamt

Mehr

Junioren Förderkonzept 2016/17 für Kinder und Jugendliche des TC Schaan

Junioren Förderkonzept 2016/17 für Kinder und Jugendliche des TC Schaan Im alten Riet 100 9494 Schaan Tel: +41 78 892 15 42 Email: josef.bauer@tcschaan.li Junioren Förderkonzept 2016/17 für Kinder und Jugendliche des TC Schaan Ausgangslage: Das Kinder- und Jugendtraining im

Mehr

Selektionskonzept Mountain Bike für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Mountain Bike für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Mountain Bike für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Aktualisierte Version vom 23.10.2015 mit folgenden Änderungen: - Pkt 4.2: Daten der Selektionsrennen 2016 ergänzt

Mehr

TALENT 08.

TALENT 08. TALENT 08 www.talenteye.ch Sportamt Baselland Sportamt Baselstadt Institut für Sport und Sportwissenschaften der Universität Basel Swiss Olympic Talents Wer steht hinter dem Projekt TALENT EYE? TALENT

Mehr

Selektionskonzept Ski Alpin für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Ski Alpin für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Ski Alpin für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 18. November 2016 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung

Mehr

Player Development. Grundlagen Planung

Player Development. Grundlagen Planung Player Development Grundlagen Planung Der Internationale Tennisverband ITF (International Tennis Federation) hat die Inhalte und Strukturen der Trainerausbildungen seiner Mitgliedverbände bewertet. Swiss

Mehr

TALEN T.

TALEN T. TALEN T 2010 2011 www.talenteye.ch Sportamt Baselland Sportamt Baselstadt Institut für Sport und Sportwissenschaften der Universität Basel Swiss Olympic Talents Wer steht hinter dem Projekt Talent Eye?

Mehr

Forum Verbände. 7. Mai 2015 Bundesamt für Sport, Magglingen. Herzlich Willkommen. Foto: Keystone

Forum Verbände. 7. Mai 2015 Bundesamt für Sport, Magglingen. Herzlich Willkommen. Foto: Keystone Forum Verbände 7. Mai 2015 Bundesamt für Sport, Magglingen Herzlich Willkommen Foto: Keystone Programm 14.00 14.30 Begrüssungsworte durch den Direktor 14.30 15.45 Information & Austausch zu den 3 Hauptthemen

Mehr

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Karate mit Kindern und Jugendlichen

Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Karate mit Kindern und Jugendlichen Leitfaden zur Durchführung von J+S-Angeboten Karate mit Kindern und Jugendlichen Ab 1. Oktober 2012 regelt das neue Bundesgesetz über die Förderung von Sport und Bewegung vom 17. Juni 2011 (Sportförderungsgesetz,

Mehr

Selektionskonzept Eiskunstlauf für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Eiskunstlauf für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Eiskunstlauf für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 19.12.2016 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung

Mehr

Reglement betreffend dem Schiedsrichterwesen

Reglement betreffend dem Schiedsrichterwesen 06. Reglement betreffend dem Schiedsrichterwesen (SR) vom 0. April 008 gestützt auf Art. 0 Abs. 5 und Art. 9 der Statuten erlässt der Zentralvorstand folgendes Reglement Alle Personenbezeichnungen gelten

Mehr

Trainerbildung Schweiz Informationen. Mark Wolf, Leiter Trainerbildung Schweiz Magglingen, 09.09.2014

Trainerbildung Schweiz Informationen. Mark Wolf, Leiter Trainerbildung Schweiz Magglingen, 09.09.2014 Informationen Mark Wolf, Leiter Magglingen, 09.09.2014 Trainer als Beruf?! 2 Trainer als Beruf?! Träume Emotionen Potenziale Faszination 3 Trainerbildung Unsere Vision Stairs of Fame 4 Trainerbildung Wer

Mehr

TRAINERREGLEMENT. Reglement für die Lizenzierung der Trainer Swiss Ice Hockey und Zulassung für Trainer in der Funktion als Headcoach für Mannschaften

TRAINERREGLEMENT. Reglement für die Lizenzierung der Trainer Swiss Ice Hockey und Zulassung für Trainer in der Funktion als Headcoach für Mannschaften TRAINERREGLEMENT Reglement für die Lizenzierung der Trainer Swiss Ice Hockey und Zulassung für Trainer in der Funktion als Headcoach für Mannschaften Gültig ab Saison 2014 / 15 (Ersetzt das Regelement

Mehr

Reglement Snowboard Labelkriterien Finanzielle Beiträge BSV Snowboard des Bündner Skiverbandes

Reglement Snowboard Labelkriterien Finanzielle Beiträge BSV Snowboard des Bündner Skiverbandes Reglement Snowboard Labelkriterien Finanzielle Beiträge BSV Snowboard des Bündner Skiverbandes Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Talentsichtung 4 3 Athletenweg Snowboard 5 3.1 Ziele und Philosophie 5

Mehr

Ziele der Nachwuchsförderung

Ziele der Nachwuchsförderung Förderkonzept Swiss Rock n Roll Confederation Dokumente - Ziele - Athletenweg - Wettkampfsystem - Kaderstruktur - Selektionskonzept Ziele der Nachwuchsförderung Warum ein Förderkonzept? Das Förderkonzept

Mehr

REGLEMENT TURNVEREIN USTER VOLLEYBALL

REGLEMENT TURNVEREIN USTER VOLLEYBALL REGLEMENT TURNVEREIN USTER VOLLEYBALL Im vorliegenden Reglement wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit nur die männliche Sprachform verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer miteingeschlossen.

Mehr

Faustball Modul Fortbildung SG570/15

Faustball Modul Fortbildung SG570/15 Nationalmannschaftskommission NAKO Faustball Modul Fortbildung SG570/15 Jona, 28.2.2015 Hanspeter Brigger (Nachwuchschef Swiss Faustball) Nationalmannschaftskommission NAKO 2 Entwicklung Jugend U10-U18

Mehr

Prävention in der Nachwuchsförderung

Prävention in der Nachwuchsförderung Prävention in der Nachwuchsförderung Was ist cool and clean? Junge Sportlerinnen und Sportler setzen sich für guten und sauberen Sport ein und leben die Commitments. Sie sind sich ihrer Vorbildrolle bewusst.

Mehr

Selektionsbestimmungen Nationalkader Damen und Herren

Selektionsbestimmungen Nationalkader Damen und Herren Selektionsbestimmungen 2011 Die nachfolgenden Selektionsbestimmungen wurden am 17.01.2011 von der Kommission Leistungssport genehmigt. Der Begriff Athlet ist geschlechtsneutral und meint Athletinnen und

Mehr

SPORT UND SCHULE IN BALANCE

SPORT UND SCHULE IN BALANCE SPORT UND SCHULE IN BALANCE SEKUNDARSCHULE FÜR NACHWUCHS-LEISTUNGSSPORTLERINNEN UND NACHWUCHS-LEISTUNGSSPORTLER Spitzensport und Gesellschaft Die Bedeutung des Sports in unserer Gesellschaft ist unbestritten.

Mehr

Junioren Förderkonzept

Junioren Förderkonzept Junioren Förderkonzept 1. Allgemein Die Mission des Tennisclub Uetikon am See (TCU) ist es, allen Kindern, Schülern, Tennisspielern und Tennisspielerinnen auf allen Stufen den Spass und die Herausforderung

Mehr

Vereinbarung. zwischen der Bildungsinstitution und dem Sport-Partner

Vereinbarung. zwischen der Bildungsinstitution und dem Sport-Partner Vereinbarung zwischen der Bildungsinstitution und dem Sport-Partner Zu Gunsten der Lesefreundlichkeit wurde bei Personenbezeichnungen auf die weibliche Form verzichtet. Bewerbung Qualitäts-Label 1 Vereinbarung

Mehr

Selektionskonzept Skisprung Damen für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Skisprung Damen für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Skisprung Damen für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 25. November 2016 1 Grundlage Grundlage des vorliegenden Selektionskonzeptes bilden

Mehr

Juniorenförderungskonzept TC Horw

Juniorenförderungskonzept TC Horw Juniorenförderungskonzept TC Horw 1. Einleitung Die Juniorenförderung ist dem TC Horw ein grosses Anliegen. Wir möchten die Kinder und Jugendlichen für den Tennissport begeistern, ihnen eine sinnvolle

Mehr

Nachwuchsförderung Fussball Stufe FOOTECO (FE12 - FE14) FVRZ Infoabend Februar 2014

Nachwuchsförderung Fussball Stufe FOOTECO (FE12 - FE14) FVRZ Infoabend Februar 2014 Nachwuchsförderung Fussball Stufe FOOTECO (FE12 - FE14) FVRZ Infoabend Februar 2014 Themen 1. Allgemeine Informationen zu Footeco 2. Footeco sportlich 3. Aktuelle Situation Region Zürich (organisatorisch)

Mehr

FÖRDERKONZEPT IM TENNISCLUB TC BLAU-WEISSVAIHINGEN-ROHR

FÖRDERKONZEPT IM TENNISCLUB TC BLAU-WEISSVAIHINGEN-ROHR FÖRDERKONZEPT IM TENNISCLUB TC BLAU-WEISSVAIHINGEN-ROHR AGENDA FÖRDERKONZEPT IM TENNISCLUB 1. Warum braucht ein Tennisclub ein Förderkonzept? 2. Was muss im Vorfeld geklärt sein? 3. Förderstufen am Beispiel

Mehr

Selektionskonzept Schweizerischer Verband für Pferdesport (Dressur) für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Schweizerischer Verband für Pferdesport (Dressur) für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Schweizerischer Verband für Pferdesport (Dressur) für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Aktualisierte Version vom 29.01.2016 mit folgenden Änderungen: - Pkt. 3.1:

Mehr

Talentförderung Elterninformation Footeco. Stufe U-12 und U-13

Talentförderung Elterninformation Footeco. Stufe U-12 und U-13 Talentförderung Elterninformation Footeco Stufe U-12 und U-13 Talentförderung Granit Xhaka, 27.09.1992 Vom Junior zum Profi. 2 Zielsetzung und Inhaltsverzeichnis Diese Broschüre dient als Orientierung

Mehr

Erfolg ist kein Zufall

Erfolg ist kein Zufall Erfolg ist kein Zufall www.rlz-hoch-ybrig.ch Das RLZ Hoch-Ybrig Ski alpin regionales Leistungszentrum Hoch-Ybrig ist ein Verein, bestehend aus den 9 Skiclubs Altendorf, Einsiedeln, Feusisberg, Galgenen,

Mehr