BOSCH. Hydraulik in. mobilen Arbeitsmaschinen. ULB Darmstadt. iiiiimiiiiii

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BOSCH. Hydraulik in. mobilen Arbeitsmaschinen. ULB Darmstadt. iiiiimiiiiii 16585912"

Transkript

1 Hydraulik in mobilen Arbeitsmaschinen ULB Darmstadt iiiiimiiiiii

2 Inhalt Einfuhrung Definition Marktsituation Anwendungen Systeme Besondere Merkmale Entwicklungstrends Aufbau einer hydraulischen Anlage Pumpen und Hydromotoren allgemein Aufgabe Pumpen Hydromotoren Kenngrößen Verdrängungsvolumen V Betriebsdruck Unterdruck in Saugleitungen Kavitation Gehäusedruck Wirkungsgrade Formeln zur Berechnung von Pumpen und Hydromotoren Volumenstrom q v, Drehzahl n, Verdrängungsvolumen V Druck p, Drehmoment M, Verdrängungsvolumen V Leistung P, Druck p, Volumenstrom q v Bauarten Zahnradpumpen und -motoren Konstruktiver Aufbau Förderprinzip (Pumpe) Axialspalt-Abdichtung Radial-Abdichtung Zahnflanken-Abdichtung, Quetschöl-Abführung Vorsatzlager Baugrößen-Übersicht Mehrfach-Anordnungen Flansche und Wellen Zahnradpumpen mit integrierten Ventilen Kenngrößen und Einsatzgrenzen Druck, Drehzahl Temperatur Geräusch Geräuschoptimierte Pumpen DUO-Pumpe Silence-Pumpe Hinweise für Inbetriebnahme Zahnradmotoren Motoren für eine Drehrichtung Reversierbare Motoren Baugrößen-Übersicht Elektrohydropumpen Funktion Eigenschaften Wicklungsart des Motors Motor-Kennlinien Betriebsarten Kennlinien Hinweise für Inbetriebnahme

3 5 Kompaktaggregate Funktion Aufbau Baugrößen Eigenschaften Betriebsarten Kennlinien Gleichstrom-Motor Kennlinien Dreh- und Wechselstrommotoren Ventilblock Kompaktaggregate EP9 mit Proportionaltechnik 42 6 Sperrventile Rückschlagventile Bauformen, Sinnbild Konstruktive Ausführung Einsatz von Rückschlagventilen Wechselventil Entsperrbares Rückschlagventil Funktion und Sinnbild Doppelrückschlagventil, entsperrbar (Sperrblock) 46 7 Druckventile Druckbegrenzungsventile Funktion Sinnbild Bauformen Eigenschaften Ausführungsvarianten Rückschlag- und Druckbegrenzungsventil 51 8 Strom ventile Allgemeines Das Strömungsgesetz Berechnungs-Diagramm für Blenden Volumenstrom-Teilung Blenden und Drosselventile Drosselrückschlagventile Drosselrückschlagventile für Direkteinbau Das 2-Wege-Stromregelventil Wirkungsweise * Sinnbild Das 3-Wege-Stromregelventil Konstruktive Ausführung Vorgesteuerte Stromregelventile Konstruktive Ausführung Stromteilerventil, doppeltwirkend 61 9 Wegeventile, allgemein * Aufgabe Benennung und Sinnbild Varianten der Durchfluß-Sinnbilder Betätigung Bezeichnung von Schaltstellungen Grundstellung/Ausgangsstellung Bauarten Sitzventile Schieberventile Innere Abdichtung bei Schieberventilen Steuerschieber und Sinnbild-Varianten Durchfluß-Widerstände Störkräfte am Ventilschieber Einsatzgrenzen Schaltübergänge Feinsteuerung 69

4 9.9.2 Schaltüberdeckung Steuerdiagramm Öffnungsverhalten Schaltzeit 10 Grundschaltungen der Mobilhydraulik 10.1 Einführung 10.2 Konstantstromsystem (Open Center System) Grundschaltung Erweiterte Schaltung Druckverlust im Neutralumlauf P -> R Leistungsverluste im Feinsteuerbereich (Zwischenstellung) Verhalten in Grenzbereichen Schaltüberdeckung Steuerkennlinien Betätigungskraft am Ventilschieber Vor- und Nachteile des Systems 10.3 Konstantdrucksystem (Closed Center System) Grundschaltung Erweiterte Schaltung Druckverlust in Ruhestellung Leistungsbilanz Verhalten in Grenzbereichen Vor- und Nachteile des Systems 10.4 Lastkompensiertes System mit Konstantpumpe (Open Center Load Sensing System) Grundschaltung Erweiterte Schaltung Druckverlust im Neutralumlauf P -> R Leistungsbilanz Verhalten in Grenzbereichen Steuerkennlinien Betätigungskraft am Ventilschieber Vor- und Nachteile des Systems 10.5 Lastkompensiertes System mit Verstellpumpe (Closed Center Load Sensing System) Grundschaltung Erweiterte Schaltung Druckverlust im Neutralumlauf P -> R Leistungsbilanz Verhalten in Grenzbereichen Vor- und Nachteile des Systems 10.6 Individualdruckwaage Primärdruckwaage» Sekundärdruckwaage 10.7 Elektrohydraulisches Load Sensing System 11 Mobilwegeventilblöcke 11.1 Aufbau eines Wegeventilblockes 11.2 Übersicht 11.3 Baureihe SB 1 - OC Baukasten Aufbau eines Wegeventiles 11.4 Baureihe SB 23 OC Baukasten Anschlußplatte Wegeventil Zusatzeinrichtungen in den Verbraucheranschlüssen Zusatzeinrichtungen im Zulauf Zusatzeinrichtungen in der Betätigungsachse 11.5 Baureihe SBE Baukasten Aufbau eines Wegeventiles 11.6 Baureihe SB 12 LS Baukasten Anschlußplatte Grundausführung Ap = 3 bar [A1]

5 Anschlußplatte mit Ap-Umschaltung 2,5 bar / 7 bar [A2] Wegeventil Zusatzeinrichtungen an den Verbraucheranschlüssen Zusatzeinrichtungen im Zulauf Zusatzeinrichtungen in der Betätigungsachse der Schaltelemente Fernbedienungen Elektrohydraulische Betätigung [EHS] Baureihe SB 23 LS Baukasten Wegeventil Verkettung von Wegeventilblöcken Weiterlauf für OC-Blöcke Weiterlauf LS-Block mit OC-Block Weiterlauf mit zwei LS-Blöcken Parallelschaltung von zwei LS-Blöcken Applikationen Hubwagen Hubwagen mit Elektro-Hydro-Pumpe Lastkraftwagen Antrieb für Ladebordwand am LKW Lkw-Ladekran Steigerfahrzeug Winterdienstfahrzeuge Lkw-Achsheber und Robson-Drive Fahrzeug-Lüfterantrieb Gabelstapler E-Stapler mit einfachem OC-System E-Stapler mit drehzahlgeregeltem Pumpenantrieb V-Stapler mit OC-LS-System Radlader Arbeitshydraulik Hydropneumatische Schwingungsdämpfung Elektrohydraulische Hubwerksregelung für Traktoren (EHR) Allgemeines Aufbau Systemkomponenten Regelventile EHR4 Regelventil * EHR 5 Regelventil EHR 23 OC Regelventil» EHR 23 LS Regelventil Digitales elektronisches Steuergerät Blockschaltbild EHR-D Verdrahtung EHR-D Kabelbaum Sicherheits-Einrichtungen * System-Diagnose Sensoren Kraftsensor Induktiver Wegsensor Induktiver Winkelsensor Drucksensor Kennlinien Radar-Sensor Induktiver Drehzahlsensor Bedienteil Funktionen Lageregelung Zugkraftregelung Mischregelung Schlupfregelung in Zugkraft Druckregelung 2

6 Schwingungsdämpfung Externe Regelung Front-Regelung Wiegefunktion 13.5 Schaltungsbeispiele Traktor mit OC-System und EHR Traktor mit OC-LS-System und EHR Traktoren mit CC-LS-System und EHR 13.6 CAN-Bus im Traktor 14 Hydrostatische Lüfterantriebe in Fahrzeugen 14.1 Funktion 14.2 Aufbau Einkanalsystem Mehrkanalsystem 14.3 Komponenten Zahnradmotor mit integriertem vorgesteuertem Proportional-Druckbegrenzungsventil Proportional-Druckbegrenzungsventil Einkanal-Elektronik Mehrkanal-Elektronik PTC-Temperatursensor für Flüssigkeiten PTC-Temperatursensor für Luft CAN-Bus-Technik in der Mobilhydraulik.1 Problemstellung.2 Funktionsweise des CAN-Netzes.2.1 CAN-Schichtenmodell.2.2 OSl-Schicht 1: Physikalisches Medium.2.3 OSl-Schicht OSl-Schicht 2a (MAC): Zugriffsverfahren OSl-Schicht 2b (LLC): Bitorientierter Nachrichtenaustausch.2.4 Erkennen und Signalisieren von Fehlern..2.5 CAN-Controller CAN-Controller mit Zwischenpuffer (BasicCAN) CAN-Controller mit Objektespeicher (FullCAN) CAN-Controller für E/A-Aufgaben..2.6 OSl-Schicht 7: Applikationen.3 CANopen Übersicht.3.1 Message Identifier Assignment System.3.2 Objects *.3.3 Datenaustausch mit PDO's.3.4 Gerätemodellierung mnd Geräteprofile.4 Anwendungen.4.1 Landmaschinen.4.2 Stapler.4.3 ' Baumaschinen.5 Vorteile im Mobilbereich Flüssigkeiten für die Mobilhydraulik.1 Aufgaben der Druckflüssigkeit.2 Arten von Druckflüssigkeiten.2.1 Hydrauliköle auf Mineralölbasis.2.2 Schwerentflammbare Flüssigkeiten.2.3 Umweltschonende Hydraulikflüssigkeiten Literatur 199

Dietmar Findeisen Franz Findeisen. Handbuch für die hydrostatische Leistungsübertragung in der Fluidtechnik

Dietmar Findeisen Franz Findeisen. Handbuch für die hydrostatische Leistungsübertragung in der Fluidtechnik Dietmar Findeisen Franz Findeisen # $ Handbuch für die hydrostatische Leistungsübertragung in der Fluidtechnik Vierte, völlig neubearbeitete Auflage Mit 296 Bildern und 41 Tabellen Springer-Verlag Berlin

Mehr

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Kenngrössen 2.1. Kenngrössen für Wegeventile 2.1.1. Eckwerte 2.1.2. Allgemeine Kenngrössen 2.1.3. Spezielle Kenngrössen 2.2. Kenngrössen

Mehr

Hydraulik Aus- und Weiterbilden mit Festo Didactic

Hydraulik Aus- und Weiterbilden mit Festo Didactic Hydraulik Aus- und Weiterbilden mit Festo Didactic Hydraulik Trainingspakete Systembeschreibung...4 Gerätesätze Hydraulik...6 Elektrohydraulik...10 Messen und Regeln...16 Proportionalhydraulik...18 Regelhydraulik...22

Mehr

Hydraulik. Grundlagen der Hydraulik

Hydraulik. Grundlagen der Hydraulik Hydraulik Unter Hydraulik versteht man im engeren Sinn die Anwendung der Druckenergie einer Druckflüssigkeit zur Übertragung von Kräften und zur Erzeugung von Bewegungen. Hydraulikflüssigkeiten sind nicht

Mehr

Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation

Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation - Hydraulik & Pneumatik - Prof. Dr. Ulrich Hahn SS 2010 Übertragung von Flüssigkeiten: Hydraulik Hydraulik und Pneumatik Kräften

Mehr

Produkteinformation. Kompetenz in Hydraulik und Pneumatik

Produkteinformation. Kompetenz in Hydraulik und Pneumatik Produkteinformation Kompetenz in Hydraulik und Pneumatik Full-Service auf den Punkt gebracht Birrer Hydraulik Im Jahre 1983 wurde die Firma Birrer Hydraulik Service durch Hedy und Remy Birrer gegründet.

Mehr

Schulungsprogramm der HPKJ GmbH

Schulungsprogramm der HPKJ GmbH Schulungsprogramm der HPKJ GmbH Kompetenz vor Ort Unser Wissen Ihr Vorteil Unsere Schulungen in den Bereichen Hydraulik, Schlauch- und Verbindungstechnik bieten Ihrem Unternehmen praktischen und direkten

Mehr

The Drive & Control Company. Mehr Effizienz und Komfort im Traktor dank innovativer Rexroth-Hydraulik

The Drive & Control Company. Mehr Effizienz und Komfort im Traktor dank innovativer Rexroth-Hydraulik The Drive & Control Company Mehr Effizienz und Komfort im Traktor dank innovativer Rexroth-Hydraulik 2 3 Die richtige Lösung für jede Anwendung Die Anforderungen an moderne Traktoren sind hoch: mehr Energieeffizienz

Mehr

GRÖßE DER PUMPE 008 016 022 036 046 070 100. Förderstrom bei 1500 U/min lt/min 12 24 33 54 69 105 150. Betriebsdrücke bar 210 280

GRÖßE DER PUMPE 008 016 022 036 046 070 100. Förderstrom bei 1500 U/min lt/min 12 24 33 54 69 105 150. Betriebsdrücke bar 210 280 6 / GD VPPL AXIALKOLBENPUMPEN MIT VERSTELLBAREM FÖRDERVOLUMEN FÜR MITTLEREN DRUCK BAUREIHE FUNKTIONSPRINZIP Die VPPL Pumpen sind Axialkolbenpumpen mit durch Schrägscheibe verstellbarem Hubvolumen. Sie

Mehr

Bild 6.1: Beispiel für eine Hydropumpe Radialkolbenpumpe (Wepuko Hydraulik)

Bild 6.1: Beispiel für eine Hydropumpe Radialkolbenpumpe (Wepuko Hydraulik) 6 Hydropumpen 6.1 Allgemeines Als Herzstück eines hydraulischen Systems gilt die Hydropumpe. Die über ihre Antriebswelle zugeführte mechanische Energie wird dazu benötigt, die Energie des durch die Pumpe

Mehr

Luftkühler Mobil AC-LNH 8-14 mit Hydraulikmotor

Luftkühler Mobil AC-LNH 8-14 mit Hydraulikmotor Luftkühler Mobil C-LNH 8-14 mit Hydraulikmotor Symbol llgemein Die Luftkühler-Baureihe C-LNH wurde speziell für mobile Hydrauliksysteme entwickelt, bei denen hohe Leistungen und Wirkungsgrade sowie ein

Mehr

Die sehr kompakte Größe erlaubt den direkten Anbau auf den Motorabtrieb oder den Nebenabtrieb.

Die sehr kompakte Größe erlaubt den direkten Anbau auf den Motorabtrieb oder den Nebenabtrieb. TXV - Vorstellung Pumpen mit Load Sensing Regelung Verstellpumpe VORTEILE Die Pumpe verfügt über ein integriertes Förderstrom- und Druckkontrollsystem (Load Sensing). Das Fördervolumen wird nach dem Bedarf

Mehr

Axialkolben- Konstantpumpe KFA

Axialkolben- Konstantpumpe KFA Industrial Hydraulics Electric Drives and Controls Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service Automation Mobile Hydraulics Axialkolben- Konstantpumpe KFA RD 91 501/06.03 1/12 Ersetzt: 05.98

Mehr

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie Charakteristik einer Kreiselpumpe Kreiselpumpen sind Strömungsmaschinen zur Energieerhöhung in einem rotierenden Laufrad. Man spricht auch vom hydrodynamischen Förderprinzip. Bei diesem Prinzip wird das

Mehr

OML und OMM Orbitalmotoren. Technische Information

OML und OMM Orbitalmotoren. Technische Information OML und OMM Orbitalmotoren Technische Information OML und OMM Ein umfangreiches Orbitalmotoren-Programm P300030.TIF EIN UMFANGREICHES ORBITALMOTOREN- PROGRAMM Sauer-Danfoss ist einer der weltweit führenden

Mehr

Grundlagen der Hydraulik

Grundlagen der Hydraulik Grundlagen der Hydraulik gdhl01q01 1 Impressum An dieser Qualifizierungseinheit haben mitgewirkt Herausgeber: IHK für Oberfranken Bahnhofstr. 23-27 95444 Bayreuth Inhaltliche Konzeption: ets GmbH, Halblech

Mehr

Programmübersicht. Steuer- & Regelungstechnik Filtertechnik & Fluid Management Sensor- & Messtechnik

Programmübersicht. Steuer- & Regelungstechnik Filtertechnik & Fluid Management Sensor- & Messtechnik Programmübersicht Steuer- & Regelungstechnik Filtertechnik & Fluid Management Sensor- & Messtechnik 2 Inhaltsverzeichnis Inhalt Steuer- & Regelungstechnik 3 Wegeventile, elektrisch betätigt 4 Wegeventile,

Mehr

Frische Luft in der elektro-hydraulischen Kühlbedarfsregelung

Frische Luft in der elektro-hydraulischen Kühlbedarfsregelung Frische Luft in der elektro-hydraulischen Kühlbedarfsregelung Entspricht Stufe 4 Emissionsrichtlinie Ihr kompetenter Partner für die elektro-hydraulische Kühlbedarfsregelung 1 3 Optimale Betriebstemperaturen

Mehr

Druckübersetzer Serie SD500

Druckübersetzer Serie SD500 werden immer dann eingesetzt, wenn in einer bestimmten Sektion eines Hydrosystems eine Ölsäule mit einem wesentlich höheren Druck beaufschlagt werden soll, als es der zur Verfügung stehende Primärdruck

Mehr

Stand der Technik und Trends der Arbeitshydraulik im System

Stand der Technik und Trends der Arbeitshydraulik im System Stand der Technik und Trends der Arbeitshydraulik im System Traktor Flexiblere und funktional erweiterte elektrohydraulische Hubwerkregelsysteme Uwe Maier; Dr. Gerhard Keuper Bosch Rexroth AG, Stuttgart

Mehr

Mescheder Hydraulik. Service. 24 Stunden. Service. Hydraulische Komplett-Lösungen für Industrie und Handwerk

Mescheder Hydraulik. Service. 24 Stunden. Service. Hydraulische Komplett-Lösungen für Industrie und Handwerk Mescheder Hydraulik Service Hydraulische Komplett-Lösungen für Industrie und Handwerk 24 Stunden Service www.mhs-bender.de Fittingline-Partner Sauerland/... MHS-Express Onlineshop fittingline.com Over-Night

Mehr

Ventiltechnik für Zusatzfunktionen an mobilen Arbeitsmaschinen

Ventiltechnik für Zusatzfunktionen an mobilen Arbeitsmaschinen Ventiltechnik für Zusatzfunktionen an mobilen Arbeitsmaschinen Nachrüsten von Zusatzfunktionen Optimieren von Funktionen roduktbeschreibungen we engineer your progress 2 Ventiltechnik für Zusatzfunktionen

Mehr

Wegeschieber Typ SG und SP

Wegeschieber Typ SG und SP Wegeschieber Typ SG und SP für Rohrleitungsanschluss und Plattenaufbau Druck p max = bar Volumenstrom Q max = 100 l/min Ausführung für Rohrleitungsanschluss Beispiel: SG 1 L - AK Beispiel: H - NM Betätigungsvarianten

Mehr

Axialkolben-Verstellpumpe A4VG

Axialkolben-Verstellpumpe A4VG Electric Drives and Controls Hydraulics Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service Axialkolben-Verstellpumpe A4VG RD 92003/09.07 1/64 Ersetzt: 05.06 Technisches Datenblatt Baureihe 32 Nenngröße

Mehr

Beschreibung und Kenngrößen

Beschreibung und Kenngrößen Zahnradpumpen Beschreibung und Kenngrößen Beschreibung: Nach ihrem Aufbau gehört die Außenzahnradpumpe zum Typ der sogenannten Brillenpumpen. In einem Aluminium-Gehäuse aus hochfester Strangpresslegierung,

Mehr

Stromregelventilbaukasten

Stromregelventilbaukasten inspired hydraulics. Stromregelventilbaukasten FPR102 Funktionsbeschreibung Stromregelventile der Baureihe FPR10 dienen zur lastunabhängigen und stufenlosen Einstellung der Arbeitsgeschwindigkeiten von

Mehr

Hydrostatische Antriebstechnik und deren Anwendung im Radlader

Hydrostatische Antriebstechnik und deren Anwendung im Radlader Hydrostatische Antriebstechnik und deren Anwendung im Radlader Dr.-Ing. Herbert Pfab Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH 04.03.2009 Gliederung Einleitung Mechanischer und hydrostatischer Fahrantrieb Anforderungen

Mehr

Hydrauliksysteme für CNC-Abkantpressen....sicher, präzise, dynamisch

Hydrauliksysteme für CNC-Abkantpressen....sicher, präzise, dynamisch Hydrauliksysteme für CNC-Abkantpressen...sicher, präzise, dynamisch 1 Umformprozesse moderner CNC- Abkantpressen unterliegen hohen Anforderungen an Präzision und Produktivität bei absoluter Bediensicherheit.

Mehr

PBS500-2000 mit Ausgleichzylinder

PBS500-2000 mit Ausgleichzylinder PBS500-000 mit Ausgleichzylinder Max Weber Seite 1 von 1 PBS500-000 Standard mit Ausgleichzylinder ohne Elektronik. INHALTSVERZEICHNIS 1. Gerätetyp. Inhaltsverzeichnis 3. Allgemeines 4. Vorraussetzungen

Mehr

Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik

Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik Von Professor Dr.-Ing. Heinz Dieter Kutzbach Institut für Agrartechnik der Universität Hohenheim Mit 252 Abbildungen und 47 Tabellen fj 1989 Verlag

Mehr

Zahnradpumpenaggregat UD und UC

Zahnradpumpenaggregat UD und UC 1-19-DE Zahnradpumpenaggregat UD und UC für Hydraulik- oder Ölumlaufschmieranlagen Allgemein die Zahnradpumpenaggregate UC und UD sind stehende bzw. liegende Aggregate, die in Hydraulik- oder Öl-Umlaufschmieranlagen

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6623.1-16/1 vom 20. Mai 2009 Lehrplan für das Berufskolleg Technisches Berufskolleg II Angewandte Technik Schwerpunkt Mechatronische

Mehr

Bewertung von Hydraulikflüssigkeiten für Rexroth-Hydraulikkomponenten (Pumpen und Motoren)

Bewertung von Hydraulikflüssigkeiten für Rexroth-Hydraulikkomponenten (Pumpen und Motoren) Bewertung von für Rexroth-Hydraulikkomponenten (Pumpen und Motoren) RD 90235 Ausgabe: 02.2015 Ersetzt 01.2013 Bosch Rexroth bietet die Bewertung von als Dienstleistung an einschließlich der Unterstützung

Mehr

Druckerhöhungsanlage. Hya-Solo EV. Baureihenheft

Druckerhöhungsanlage. Hya-Solo EV. Baureihenheft Druckerhöhungsanlage Hya-Solo EV Baureihenheft Impressum Baureihenheft Hya-Solo EV Alle Rechte vorbehalten. Inhalte dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Herstellers weder verbreitet, vervielfältigt,

Mehr

Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR

Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Merkmale und Lieferübersicht Allgemeines Bauart Eigenschaften -N- Rp¼ Rp2½ -M- Durchfluss 5,9 535 m 3 /h Messing-Ausführung VZPR- Anschlussbild

Mehr

Elektrohydraulik Grundstufe Arbeitsbuch TP 601

Elektrohydraulik Grundstufe Arbeitsbuch TP 601 Elektrohydraulik Grundstufe Arbeitsbuch TP 601 Festo Didactic 094455 de Bestimmungsgemäße Verwendung Das Lernsystem von Festo Didactic ist ausschließlich für die Aus- und Weiterbildung im Bereich Automatisierung

Mehr

Organigramm Wandfluh-Gruppe. Wandfluh Holding. Wandfluh AG Frutigen / CH. Wandfluh of America Inc. Mundelein / USA. Wandfluh GmbH Emmingen / D

Organigramm Wandfluh-Gruppe. Wandfluh Holding. Wandfluh AG Frutigen / CH. Wandfluh of America Inc. Mundelein / USA. Wandfluh GmbH Emmingen / D Programm Organigramm Wandfluh-Gruppe Wandfluh Holding Wandfluh AG Frutigen / CH Kennzahlen Familienaktiengesellschaft, H.R. Wandfluh, Holdingdirektor Über 300 Mitarbeiter Gesellschaften in CH, USA, D,

Mehr

E 158 E 198 E 248 Tankeinbau Anschluss bis G1¼ Nennvolumenstrom bis 250 l/min

E 158 E 198 E 248 Tankeinbau Anschluss bis G1¼ Nennvolumenstrom bis 250 l/min Rücklauf-Saugfilter E 8 E 98 E 8 Tankeinbau Anschluss bis G¼ Nennvolumenstrom bis l/min Beschreibung Einsatzbereich In mobilen Geräten mit hydrostatischem Antrieb (geschlossener Kreis) und Arbeitshydraulik

Mehr

Kolben- und Flügelzellenpumpen Hybridpumpen mit konstantem und verstellbarem Fördervolumen Baureihe T6H

Kolben- und Flügelzellenpumpen Hybridpumpen mit konstantem und verstellbarem Fördervolumen Baureihe T6H Kolben- und Flügelzellenpumpen Hybridpumpen mit konstantem und verstellbarem Fördervolumen Baureihe T6H Publ. 1 - DE0710 - A 12 / 2001 / 2000 / FB Ersetzt : 1 - DE 092 - A L11-10710 - 1 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Druck Diagnostik. Diagnostik eines offenen hydraulischen Kreislaufs Hydraulik Diagnostik mit Computer Geschlossener hydraulischer.

Druck Diagnostik. Diagnostik eines offenen hydraulischen Kreislaufs Hydraulik Diagnostik mit Computer Geschlossener hydraulischer. Druck Diagnostik Diagnostik eines offenen hydraulischen Kreislaufs Hydraulik Diagnostik mit Computer Geschlossener hydraulischer Druck Diagnostik Kreislauf zusammengestellt von: Dr. Gyula Fekete Dipl.

Mehr

Dynamic Feed. Schmelzedruckregelung im Heißkanal. Dynamic Feed

Dynamic Feed. Schmelzedruckregelung im Heißkanal. Dynamic Feed Dynamic Feed Schmelzedruckregelung im Heißkanal Dynamic Feed C T P A C Company P Products 009-05-0 - Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten T Technology A Application Online-Schmelzedruckregelung im Heißkanal...

Mehr

SYMBOLBIBLIOTHEK. Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE)

SYMBOLBIBLIOTHEK. Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE) Die Bibliothek Hydraulik, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE) enthält über 1.600 Elemente für die Erstellung von Schemaplänen. SYMBOLBIBLIOTHEK Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik

Mehr

5 Grundstrukturen hydraulischer Kreisläufe

5 Grundstrukturen hydraulischer Kreisläufe 5 Grundstrukturen hydraulischer Kreisläufe Die Gestaltung hydraulischer Kreisläufe wird beeinflusst on ufgabenstellung und Einsatzgebiet der nlage, sowie durch die Größe der zu übertragenden Leistung P.

Mehr

Verantwortlich für Drehzahlvariable Pumpenantriebe

Verantwortlich für Drehzahlvariable Pumpenantriebe Referent: Josef Müller, El. Ing. FH Bosch Rexroth Schweiz AG 8863 Buttikon (SZ) Abteilung Applikation Fluidik Verantwortlich für Drehzahlvariable umpenantriebe 1 Rexroth 4EE Rexroth for Efficiency 4 Hebel,

Mehr

Inhalt Vorwort 1 Mathematisch-physikalische Grundlagen 2 Transformatoren

Inhalt Vorwort 1 Mathematisch-physikalische Grundlagen 2 Transformatoren Vorwort... 5 1 Mathematisch-physikalische Grundlagen... 13 1.1 Komplexe Rechnung... 13 1.2 Symmetrische Komponenten... 17 1.3 Vektorrechnung... 22 1.4 Physikalische Grundlagen... 27 1.4.1 Allgemeines...

Mehr

2/2-, 3/2- und 4/3-Wege-Sitzventile Typ NBVP 16 mit Normanschlussbild NG 6 nach DIN 24 340-A6

2/2-, 3/2- und 4/3-Wege-Sitzventile Typ NBVP 16 mit Normanschlussbild NG 6 nach DIN 24 340-A6 2/2-, 3/2- und 4/3-Wege-Sitzventile Typ NBVP 16 mit Normanschlussbild NG 6 nach DIN 24 340-A6 für beliebige Durchflußrichtung, leckölfrei dicht Betriebsdruck p max = 400 bar Volumenstrom Q max = 20 l/min

Mehr

Direktgesteuertes Regelventil Serie D3FP

Direktgesteuertes Regelventil Serie D3FP Kenndaten Das direktgesteuerte Regelventil DFP der Nenngröße 10 (CETOP 05) zeigt allerhöchste Dynamik in Verbindung mit hohen Volumenströmen. Es eignet sich damit ausgezeichnet für alle hydraulischen Regelaufgaben,

Mehr

Kälteanlagen. technik. Elektro- und Steuerungstechnik. Dietmar Schittenhelm. 6., überarbeitete Auflage VDE VERLAG GMBH.

Kälteanlagen. technik. Elektro- und Steuerungstechnik. Dietmar Schittenhelm. 6., überarbeitete Auflage VDE VERLAG GMBH. Dietmar Schittenhelm Kälteanlagen technik Elektro- und Steuerungstechnik 6., überarbeitete Auflage Diese Auflage wurde durch Dipl.-Ing. (FH) überarbeitet Michael Hoffmann VDE VERLAG GMBH Vorwort zur 1.

Mehr

Automatisierungstechnik

Automatisierungstechnik Lehrplan Automatisierungstechnik Höhere Berufsfachschule für Automatisierungstechnik Ministerium für Bildung Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach 10 24 52, 66024 Saarbrücken Saarbrücken 2010

Mehr

Radialkolbenstromteiler MT-GM1 bis MT-GM6

Radialkolbenstromteiler MT-GM1 bis MT-GM6 Radialkolbenstromteiler MT-GM1 bis MT-GM6 11. Ausgabe Mai 2006 Jahns-Regulatoren GmbH D 63069 Offenbach Sprendlinger Landstraße 150 Telefon +49 (0)69 848477-0 D 63009 Offenbach Postfach 10 09 52 Telefax

Mehr

Proportional- und Regelungstechnik Proportional- and closed-loop control systems Technique proportionnelle et de régulation

Proportional- und Regelungstechnik Proportional- and closed-loop control systems Technique proportionnelle et de régulation Katalog-Übersicht / Catalogue information / Aperçu des catalogues Industriehydraulik Industrial Hydraulics Hydraulique industrielle Proportional- und Regelungstechnik Proportional- and closed-loop control

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Taschenbuch der Antriebstechnik. Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek. ISBN (Buch): 978-3-446-42770-9

Inhaltsverzeichnis. Taschenbuch der Antriebstechnik. Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek. ISBN (Buch): 978-3-446-42770-9 Inhaltsverzeichnis Taschenbuch der Antriebstechnik Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek ISBN (Buch): 978-3-446-42770-9 ISBN (E-Book): 978-3-446-43426-4 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

White Paper Kolbenschieberventil, Sitzventil mögliche Magnetventile im technischen Vergleich

White Paper Kolbenschieberventil, Sitzventil mögliche Magnetventile im technischen Vergleich White Paper Kolbenschieberventil, Sitzventil mögliche Magnetventile im technischen Vergleich Warum lohnt es sich, bei der Ventiltechnik genau hinzuschauen? Mit den gestiegenen Anforderungen an die Ventiltechnik

Mehr

Ihr Partner für Hydraulik-Systemlösungen

Ihr Partner für Hydraulik-Systemlösungen Ihr Partner für Hydraulik-Systemlösungen Bucher Hydraulics Imagebroschüre Editorial Wir bieten weltweit hydraulische Komponenten der Extraklasse für zukunftsorientierte Lösungen. www.bucherhydraulics.com

Mehr

ffig \42 MotorSCM 047-084 .äd GF'r Tvp SCM M2 ist eine SCM M2 istmit

ffig \42 MotorSCM 047-084 .äd GF'r Tvp SCM M2 ist eine SCM M2 istmit GF'r ffig MotorSCM 047-084 \42 =.äd SCM M2 ist eine SCM M2 istmit SerierobusterAxialkolben- einerschrägachse undsphämotorenfür hydrostatische rischenkolbenausgestattet. Antriebeim offenenund DieseAusführung

Mehr

Harmonisierung Produktprogramm Rexroth-Schaltventile

Harmonisierung Produktprogramm Rexroth-Schaltventile Industrial Hydraulics Electric Drives and Controls Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service Automation Mobile Hydraulics Harmonisierung Produktprogramm Rexroth-Schaltventile The Drive

Mehr

Grundlagen der Pneumatik Foliensammlung TP 101

Grundlagen der Pneumatik Foliensammlung TP 101 Grundlagen der Pneumatik Foliensammlung TP 0 Festo Didactic 095000 de Bestell-Nr.: 095000 Benennung: PNEUM.FOLIEN. Bezeichnung: D:OT-TP0-D Stand: 0/000 Autor: Frank Ebel Grafik: Doris Schwarzenberger Layout:..000,

Mehr

Pumpenkennlinie. Matthias Prielhofer

Pumpenkennlinie. Matthias Prielhofer Matthias Prielhfer 1. Zielsetzung Im Rahmen der Übung sllen auf einem dafür eingerichteten Pumpenprüfstand Parameter gemessen werden um eine erstellen zu können. Weiters sll vn einem Stellglied, in diesem

Mehr

Rückschlag-, Stromregel- und. Vorzugsstromregelventile

Rückschlag-, Stromregel- und. Vorzugsstromregelventile Rückschlag-, Stromregel- und Vorzugsstromregelventile Anwendungen Die Rückschlagventile von SUN sind schaltende Ventile. Die Stromregelventile von SUN regeln den durch das Ventil fließenden Volumenstrom.

Mehr

Aktoren und Sensoren im KFZ

Aktoren und Sensoren im KFZ Bild 2.2_1 Aktoren und Sensoren im KZ Bild 2.2_2 Aktor Energie Mikrorechner Energiewandler Energiesteller Stellsignal Stellenergie Mechanisches System Hilfsenergie Wirkungskette mit Aktor Bild 2.2_3 Leistungsform

Mehr

Flexibilität ist Trumpf: Schraubenspindelpumpen in Ölversorgungsanlagen

Flexibilität ist Trumpf: Schraubenspindelpumpen in Ölversorgungsanlagen Flexibilität ist Trumpf: Schraubenspindelpumpen in Ölversorgungsanlagen Seit über 25 Jahren setzt die Flender AG und jetzige Siemens-Tochter auf Schraubenspindelpumpen der Allweiler AG. Der Unternehmensteil

Mehr

Axialkolben-Verstellpumpe A4VSO

Axialkolben-Verstellpumpe A4VSO Electric Drives and Controls Hydraulics Linear otion and Assembly Technologies Pneumatics Service Axialkolben-Verstellpumpe A4VSO RD 92050/04.09 /68 Ersetzt: 03.09 Datenblatt Baureihe 0, und 30 enngröße

Mehr

Sekundärluftsystem. Elektrische Sekundärluftpumpe und Ventil

Sekundärluftsystem. Elektrische Sekundärluftpumpe und Ventil Sekundärluftsystem Elektrische Sekundärluftpumpe und Ventil Technische Beschreibung Als 1990 nur noch Pkw mit Drei-Wege-Katalysator eine Erstzulassung erhielten, half zunächst die Katalysatortechnik,

Mehr

Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3

Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3 Datenblatt Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3 NG 10 Cetop-Flanschmontage (ISO 4401) und Leitungsmontage Anwendung Wegeventile dienen zum Steuern der Durchflußrichtung des Wassers. Die Ventile sind für reines

Mehr

Ventileigenschaften im Vergleich

Ventileigenschaften im Vergleich Ventileigenschaften im Vergleich Normgerechte Vermessung hydraulischer Wegeventile 1: Schaltplan des Messaufbaus [1] Marcell Meuser und Matthias Schmidt Hydraulische Wegeventile sind essenzielle Komponenten

Mehr

Axialkolben-Konstantpumpe A17FO Baureihe 10

Axialkolben-Konstantpumpe A17FO Baureihe 10 Axialkolben-Konstantpumpe A17FO Baureihe 10 RD 91520 Ausgabe: 10.2014 Ersetzt: 06.2012 Nenngröße 23 bis 107 Nenndruck 350 bar Höchstdruck 400 bar Für Nutzfahrzeuge Offener Kreislauf Merkmale Konstantpumpe

Mehr

Axialkolben-Verstellmotor A6VM

Axialkolben-Verstellmotor A6VM Electric Drives and Controls Hydraulics Linear otion and ssembly Technologies Pneumatics Service xialkolben-verstellmotor 6V RD 91604/09.07 1/76 Ersetzt: 01.07 Technisches Datenblatt aureihe 6 Nenngröße

Mehr

Regelventile mit OBE Servo solenoid valves with OBE Servo-distributeurs avec OBE

Regelventile mit OBE Servo solenoid valves with OBE Servo-distributeurs avec OBE Industrial Hydraulics NG 6 Regelventile mit OBE Servo solenoid valves with OBE Servo-distributeurs avec OBE Funktion Function Fonction EN 50 08- Sinnbild p Q nom. p max. Symbol Symbole V/VA max [bar] [l/min]

Mehr

Pneumatik Zubehör. ORIGA - simply the first

Pneumatik Zubehör. ORIGA - simply the first Pneumatik Zubehör ORIGA - simply the first Inhaltsverzeichnis Benennung Seite Benennung Seite Sperrventile 3 21 Blockbauweise 4 Rückschlagventile Baureihe RV 4 Rückschlagventile Baureihe RV9 5 Wechselventile

Mehr

Fluidtechnische Aktoren

Fluidtechnische Aktoren Fluidtechnische Aktoren Signalfluss in der Proportionalhydraulik Jede Weitergabe dieser Folien über die Vorlesung hinaus ist ohne Zustimmung des Autors nicht gestattet. 1 Fluidtechnische Aktoren 1 Physikalische

Mehr

Elektrisch-proportional betätigte Stromregelventile Typ SE und SEH

Elektrisch-proportional betätigte Stromregelventile Typ SE und SEH Elektrisch-proportional betätigte Stromregelventile Typ SE und SEH Betriebsdruck p max = 315 bar Volumenstrom Q max = 120 l/min 2-Wege- Stromregelventil 3-Wege- Stromregelventil 1. Allgemeines Proportional-Stromregelventile

Mehr

Die neue GA VSD+ Kleiner Kompressor- große Ideen. Helmut Bacht Produktmanager öleingespritzte Schraubenkompressoren Abteilung Industrie Druckluft

Die neue GA VSD+ Kleiner Kompressor- große Ideen. Helmut Bacht Produktmanager öleingespritzte Schraubenkompressoren Abteilung Industrie Druckluft Die neue GA VSD+ Kleiner Kompressor- große Ideen Helmut Bacht Produktmanager öleingespritzte Schraubenkompressoren Abteilung Industrie Druckluft GA 7 bis 37 VSD+ - Vorstellung der Baureihe - Typen - Volumenstrom

Mehr

Fachseminare 2015. macht den Unterschied

Fachseminare 2015. macht den Unterschied Fachseminare 2015 macht den Unterschied SERVICETEAM N O T D I E N S T +49 2835 9233-111 +49 2835 9233-112 VOORTMANN GmbH & Co. KG Steuerungstechnik Stammhaus Issum Lindenau 28-30 47661 Issum Tel: +49 2835

Mehr

Hydromotor (Radialkolben-Mehrhub)

Hydromotor (Radialkolben-Mehrhub) Industrial Hydraulics Electric Drives and Controls Linear Motion and ssembly Technologies Pneumatics Service utomation Mobile Hydraulics Hydromotor (Radialkolben-Mehrhub) RD 15 209/03.95 1/8 Ersetzt: 15

Mehr

Fachseminare 2016. AKADEMIE Elektropneumatik Elektrohydraulik SPS-Steuerungen. Betriebliche Weiterbildung Druckgeräte

Fachseminare 2016. AKADEMIE Elektropneumatik Elektrohydraulik SPS-Steuerungen. Betriebliche Weiterbildung Druckgeräte Berufliche Qualifizierung Verbundschulungen Inhouse-Seminare Sonderseminare VOORTMANN Leistungssteigerung effektive Fehlersuche Motivation Fachkompetenz Kundenorientierung Lernerfolg STEUERUNGSTECHNIK

Mehr

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel Kenndaten / Bestellschlüssel Merkmale Zertifikat der Berufsgenossenschaft, Nr. 00 077 für NG16 bis NG63 bei Deckel 101 Deckel zum Aufbau eines Wegeventils (seitlich), Deckel 123 Kavität und Anschlussbild

Mehr

Zukunft... Ein Unternehmen mit

Zukunft... Ein Unternehmen mit Fachseminare 2014 Ein Unternehmen mit Zukunft... Kundenchampion 2013 Im Februar 2013 startete die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) und die forum! Marktforschung GmbH eine bundesweite Kundenbefragung.

Mehr

Enseignement secondaire technique

Enseignement secondaire technique Enseignement secondaire technique Régime de la formation de technicien Division mécanique Section mécanique générale Asservissements Classe de T2MG Nombre de leçons: 3.0 Nombre minimal de devoirs: 2 par

Mehr

Entwicklung eines hydrostatischen Triebstranges für Windenergieanlagen

Entwicklung eines hydrostatischen Triebstranges für Windenergieanlagen 3. Wissenschaftstage des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zur Offshore-Windenergienutzung 18.11.2009 Entwicklung eines hydrostatischen Triebstranges für Windenergieanlagen

Mehr

speedpower Pressenzylinder www.pneumohydraulik.com www.specken-drumag.com www.ribapneumatic.de www.hydaira.ch www.cges.be

speedpower Pressenzylinder www.pneumohydraulik.com www.specken-drumag.com www.ribapneumatic.de www.hydaira.ch www.cges.be speedpower Pressenzylinder www.pneumohydraulik.com www.specken-drumag.com www.ribapneumatic.de www.hydaira.ch www.cges.be 1 speedpower Einführung Pneumohydraulik speedpower heißt die neue Generation von

Mehr

Pumpen Übersicht. A002-00 2006-08 ATP Hydraulik AG Aahusweg 8 CH-6403 Küssnacht info@atphydraulik.ch www.atphydraulik.ch Tel +41(0)41 799 49 49

Pumpen Übersicht. A002-00 2006-08 ATP Hydraulik AG Aahusweg 8 CH-6403 Küssnacht info@atphydraulik.ch www.atphydraulik.ch Tel +41(0)41 799 49 49 Pumpen Übersicht A002-00 2006-08 Pumpenverzeichnis ZAHNRADPUMPEN...3 HPI Hydraulische Hochleistungs-Zahnradpumpen...3 HPI Saphir 2G Hochdruck-Zahnradpumpen...3 AXIAL-KOLBENPUMPEN IM OFFENEN KREISLAUF...4

Mehr

Axialkolben-Verstellpumpe A10VSO

Axialkolben-Verstellpumpe A10VSO Electric Drives and Controls Hydraulics inear Motion and Assembly Technologies Pneumatics ervice Axialkolben-Verstellpumpe A10VO RD 92711/06.09 1/ Ersetzt: 10.07 und RD 92712/10.07 Datenblatt aureihe 31

Mehr

OMP, OMR, OMH und OMEW Orbital Motoren. Technische Information

OMP, OMR, OMH und OMEW Orbital Motoren. Technische Information OMP, OMR, OMH und OMEW en Technische Information OMP, OMR, OMH und OMEW en Ein umfangreiches en-programm F72213.TIF EIN UMFANGREICHES ORBITAL MOTOREN- PROGRAMM Sauer-Danfoss zählt zu den weltweit führenden

Mehr

Internationale Hydraulik Akademie

Internationale Hydraulik Akademie Internationale Hydraulik Akademie Seminarprogramm 2014/2015 Inhalt INHALTSVERZEICHNIS DIE INTERNATIONALE HYDRAULIK AKADEMIE Vorwort... 3 Leistungen der IHA... 4 LEITUNGSTECHNIK Grundlagen der Leitungstechnik...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Formelzeichen und Abkürzungen...

Inhaltsverzeichnis. Formelzeichen und Abkürzungen... Inhaltsverzeichnis Formelzeichen und Abkürzungen................................ XV 1 Einleitung................................................ 1 1.1 Begriffsbestimmung mechatronische Systeme...............

Mehr

Baureihe P1/PD Axialkolbenpumpen für Mitteldruck

Baureihe P1/PD Axialkolbenpumpen für Mitteldruck aerospace climate control electromechanical filtration fluid & gas handling hydraulics pneumatics process control sealing & shielding xialkolbenpumpen für Mitteldruck Variables Verdrängungsvolumen Katalog

Mehr

Allgemeine Hinweise zu Hydraulikanlagen

Allgemeine Hinweise zu Hydraulikanlagen Hydraulik - Pneumatik Steffen Haupt Moritzer Straße 35 01589 Riesa Telefon: 03525 6801-0 Telefax: 03525 680120 info@haupt-hydraulik.de zu Hydraulikanlagen Bulletin HY11-AL106-M1/DE 2005 KATALOG Vertrieb:

Mehr

Günter Pritschow. Einführung in die. Steuerungstechnik. Mit 388 Bildern und 40 Tabellen HANSER

Günter Pritschow. Einführung in die. Steuerungstechnik. Mit 388 Bildern und 40 Tabellen HANSER Günter Pritschow Einführung in die Steuerungstechnik Mit 388 Bildern und 40 Tabellen HANSER Inhalt Vorwort 1 Einführung in die Steuerungstechnik 1 1.1 Begriff der Automatisierung 1 1.2 Kennzeichen der

Mehr

ANWENDUNG VORTEILE. Produktbeschreibung Pumpe FZ-B

ANWENDUNG VORTEILE. Produktbeschreibung Pumpe FZ-B Produktbeschreibung Pumpe FZ-B ANWENDUNG Bei der Pumpen FZ-B handelt es sich um eine Zentralkolbenpumpe, die ohne Ventile und ohne Federn arbeitet. Zahlreiche Möglichkeiten der Untersetzung zwischen Antriebswelle

Mehr

Interdisziplinäres Projekt. Entwicklung und Bau eines Motorprüfstandes für bürstenlose Gleichstrommotoren

Interdisziplinäres Projekt. Entwicklung und Bau eines Motorprüfstandes für bürstenlose Gleichstrommotoren Interdisziplinäres Projekt Entwicklung und Bau eines Motorprüfstandes für bürstenlose Gleichstrommotoren Erstellt von: Matthias Ebner und Florian Lang Matrikelnr.n: 94059, 94168 Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

1. Definition des elektrischen Direktantriebs... 1 1.1. Vor- und Nachteile von Direktantrieben... 5 1.2. Zusammenfassung... 7

1. Definition des elektrischen Direktantriebs... 1 1.1. Vor- und Nachteile von Direktantrieben... 5 1.2. Zusammenfassung... 7 Inhaltsverzeichnis 1. Definition des elektrischen Direktantriebs... 1 1.1. Vor- und Nachteile von Direktantrieben... 5 1.2. Zusammenfassung... 7 2. Der lineare Direktantrieb... 9 2.1. Lineare Motoren...

Mehr

Untersuchungen zum Betriebsfeld eines Kolbenkompressors

Untersuchungen zum Betriebsfeld eines Kolbenkompressors Fachbereich Maschinenbau Fachgebiet Kraft- u. Arbeitsmaschinen Fachgebietsleiter rof. Dr.-Ing. B. Sessert März 03 raktikum Kraft- und Arbeitsmaschinen Versuch 4 Untersuchungen zum Betriebsfeld eines Kolbenkomressors

Mehr

Advanced Motion Control Techniques. Dipl. Ing. Jan Braun maxon motor ag Switzerland

Advanced Motion Control Techniques. Dipl. Ing. Jan Braun maxon motor ag Switzerland Advanced Motion Control Techniques Dipl. Ing. Jan Braun maxon motor ag Switzerland Agenda Schematiascher Aufbau Positionsregelkreis Übersicht Motion Control Systeme PC based mit CANopen für DC und EC Motoren

Mehr

Bis zu 60% Der System Effizienz Service der KSB. Energy Efficiency by KSB Die Analyse des Systems. Übersicht Einsparpotenziale

Bis zu 60% Der System Effizienz Service der KSB. Energy Efficiency by KSB Die Analyse des Systems. Übersicht Einsparpotenziale Pumpenauslegung unter Effizienzgesichtspunkten schwerpunktmäßig: - Analyse von Bestandssystemen / Hinweise - Aspekte zur Pumpenauslegung - Neue Normen & Trends in der Antriebsgestaltung von Kreiselpumpen

Mehr

Komponenten, Systeme und Service für Kommunalmaschinen.

Komponenten, Systeme und Service für Kommunalmaschinen. Komponenten, Systeme und Service für Kommunalmaschinen. HYDAC Italien HYDAC Niederlande HYDAC Tschechische Repubik HYDAC Schweiz HYDAC USA HYDAC Frankreich Stammhaus HYDAC Deutschland Der kompetente Partner

Mehr

Elektromagnetventile. Inlineventile IV. Nennweite 3 mm. Eignung für branchenspezifische Anwendungen. Anwendung. Aufbau

Elektromagnetventile. Inlineventile IV. Nennweite 3 mm. Eignung für branchenspezifische Anwendungen. Anwendung. Aufbau Elektromagnetventile Inlineventile IV Nennweite 3 mm Eignung für branchenspezifische Anwendungen Anwendung Inlineventil zum Abschalten unbelegter Individuelle Ansteuerung von Saugstellen eines Saugerteppichs,

Mehr

Wenn Sie als Hersteller von Getrieben mit

Wenn Sie als Hersteller von Getrieben mit Wenn Sie als Hersteller von Getrieben mit einem Spezialisten und Vollsortimenter wie HydraForce zusammenarbeiten, dann haben Sie Vorteile in Sachen Größe, Kosten, Einfachheit der Installation sowie Treibstoffeffizienz.

Mehr

Automatikgetriebe Themenübersicht

Automatikgetriebe Themenübersicht Allgemeines Automatikgetriebe Aufbau und Funktion der einzelnen Baugruppen Getriebesteuerung Service Informationen Themenübersicht Allgemeines Besonderheiten des Automatikgetriebes Kein Kuppeln und Schalten

Mehr

Sytronix - Drehzahlvariable Pumpenantriebe Energieeffizient Leistungsstark Kostensenkend. Klaus Schulz

Sytronix - Drehzahlvariable Pumpenantriebe Energieeffizient Leistungsstark Kostensenkend. Klaus Schulz Sytronix Sytronix - Drehzahlvariable Pumpenantriebe Energieeffizient Leistungsstark Kostensenkend Klaus Schulz Fellbach 04.02.2015 1 Sytronix Inhaltsverzeichnis 1. Systemvarianten 2. Motivation 3. Sytronix

Mehr

LE.0716 LE.0817 LE.0827 LE.0818 LE.0819 mit Einfüllfilter 6-Loch-Flansch Nennvolumenstrom bis 850 l/min

LE.0716 LE.0817 LE.0827 LE.0818 LE.0819 mit Einfüllfilter 6-Loch-Flansch Nennvolumenstrom bis 850 l/min Belüftungsfilter - Vandalism Proof LE.0716 LE.0817 LE.0827 LE.0818 LE.0819 mit Einfüllfilter 6-Loch-Flansch Nennvolumenstrom bis 850 l/min Beschreibung Einsatzbereich Befüllung / Be- und Entlüftung der

Mehr