Topic 5 - Zahlen und Zeit. 5.1 Zahlen und Zeit. Name: Date: Class: New TPR words used in this unit:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Topic 5 - Zahlen und Zeit. 5.1 Zahlen und Zeit. Name: Date: Class: New TPR words used in this unit:"

Transkript

1 New TPR words used in this unit: Macht die Tür auf! er/sie fährt nach Hause! schläft wacht auf schläft wieder ein kickt zeigt auf 5.1 Zahlen 68

2 Geschichte 1: Das Glockenspiel in München Culture: das Glockenspiel auf dem Rathaus TPR word: zeigt auf Cognate: der Tourist, -en / dietouristin,-nen grosse Figuren Target Vocabulary die Uhr Wie spät ist es? Es ist 22 Uhr um ein Uhr [1.00] immer noch 5.1 Das Glockenspiel in München 69

3 Geschichte 1: Das Glockenspiel in München Culture: das Glockenspiel auf dem Rathaus Cognate: der Tourist, -en / dietouristin,-nen grosse Figuren das Souvenir Target Vocabulary die Uhr Wie spät ist es? oft Es ist 22 Uhr um ein Uhr [1.00] immer noch 5.1 Das Glockenspiel in München 70

4 Geschichte 1: Das Glockenspiel in München Lesen Sie die Geschichte: Erik wohnt in Mannheim. Er ist traurig. Er hat keine Uhr. Er fragt sehr oft: Wie spät ist es? Er hat nicht so viele Freunde, denn er fragt das viel zu oft. Er geht nach München. München hat eine große Uhr auf dem Rathaus. Um 11 Uhr spielt das Glockenspiel. Musik spielt und große Figuren tanzen. Erik möchte das sehen. Er fragt einen Touristen: Wie spät ist es? Der Tourist sagt: Es ist 10 Uhr.??? Erik geht zu Karstadt. Er möchte eine Uhr kaufen. Aber er kauft neue Klamotten. Er probiert Jeans, Schuhe, Hemden und Jacken an. Es ist 11 Uhr. Er ist immer noch in Karstadt. Er hat neue Klamotten an, aber immer noch keine Uhr. 5.1 Das Glockenspiel in München Um 12 Uhr geht er schnell zum Glockenspiel. Er sieht in seinen neuen Klamotten sehr gut aus, aber hat immer noch keine Uhr. Er fragt einen Touristen: Wie spät ist es? Der Tourist zeigt auf die große Uhr auf dem Rathaus. Es ist 12 Uhr. Erik ist immer noch traurig. Aber er hat eine Idee. Er kauft ein Souvenir vom Rathaus. Das Souvenir ist eine Uhr. Um 11 Uhr spielt ein Glockenspiel und kleine Figuren tanzen. Er geht nach Hause nach Mannheim. Seine Freunde möchten das Souvenir sehen. Um 11 Uhr spielt das Glockenspiel und die kleinen Figuren tanzen. Seine Freunde finden das Souvenir fantastisch. Seine Freunde kommen oft um 11 Uhr. Sie möchten das Souvenir sehen. Erik ist jetzt sehr beliebt. 71

5 Geschichte 1: Das Glockenspiel in München Answer in complete sentences and write your answers on the back of this sheet: 1. Wo wohnt Erik? 2. Warum ist er traurig? 3.Was fragt er oft? 4. Warum hat er nicht so viele Freunde? 5. Was möchte Erik in München sehen? 6. Wann spielt das Glockenspiel und wann tanzen die Figuren? 7. Warum geht Erik zu Karstadt? 8. Was kauft er? 9. Was hat er immer noch nicht? 10. Warum ist Erik immer noch traurig? 11. Welches Souvenir kauft Erik? 12. Warum kommen Eriks Freunde um 11 Uhr? 13. Warum kommen sie oft? 14. Warum ist Erik jetzt beliebt? 5.1 Das Glockenspiel in München 72

6 Geschichte 1: Das Glockenspiel in München Take turns questioning and answering each other. Partner Fragen: 1. Wo ist die Uhr? 2. Ist die Uhr groß oder klein? 3. Wie spät ist es? 4. Du gehst nach Hause. Wie spät ist es? 5. Was spielst du oft? 6. Was trinkst du oft? 7. Was machst du um sechs Uhr? 8. Was machst du um acht Uhr? 9. Spielst du immer noch Monopoly? 10. Was machst du immer noch? 11. Ist es immer noch warm? 12. Was fragt der Tourist? 5.1 Das Glockenspiel in München 73

7 Geschichte 2: Dracula TPR words: Macht die Tür auf! er/sie fährt nach Hause! Cognates: die Sonne dumm Target Vocabulary 5.2 Dracula er/sie arbeitet bei [McDonalds] die / eine Stunde, -n Mitternacht Gehen wir nach Hause! (das Haus, die Häuser) zu spät tot 74

8 Geschichte 2: Dracula Lesen Sie die Geschichte: Katharina arbeitet mit Pia bei T-Mobil. Sie fragt Pia: Wie spät ist es? Pia sagt: Es ist 22 Uhr. Sie arbeiten noch eine Stunde. Katharina fragt: Wie spät ist es? Pia sagt: Es ist 23 Uhr. Sie arbeiten eine Stunde. Katharina fragt: Wie spät ist es? Pia sagt: Es ist 24 Uhr! Mitternacht! Gehen wir nach Hause! Pia fährt nach Hause. Katharina ist allein. Sie hört nichts. Katharina fährt auch nach Hause. Sie fährt mit dem Volkswagen. Das Auto ist schnell, aber es ist dunkel und Katharina sieht nicht so gut. 5.2 Dracula Oh nein! Dracula fährt auch nach Hause. Katharina sieht Dracula. Sie fährt schneller nach Hause. Aber es ist zu spät! Dracula sieht sie. Dracula fährt schnell zu Katharina. Aber sie macht die Tür nicht auf. Sie ist nicht dumm! Es ist 6 Uhr. Die Sonne geht auf! Dracula schreit sehr laut. Dracula fährt schnell nach Hause, aber es ist zu spät. Dracula ist tot. 75

9 Geschichte 2: Dracula Answer in complete sentences and write your answers on the back of this sheet: 1. Wo arbeitet Katharina? 2. Was fragt Katharina Pia zweimal? 3. Wann geht Pia nach Hause? 4. Wie fährt Katharina nach Hause? 5. Warum sieht Katharina nicht gut? 6. Warum macht Katharina die Tür nicht auf? 7. Warum ist Dracula tot? 8. Wann geht die Sonne auf? 9. Ist Katharinas Auto schnell? 10. Wann ist Mitternacht? 11. Warum schreit Dracula sehr laut? 5.2 Dracula Schreiben Sie ein besseres Ende! 76

10 Geschichte 2: Dracula Take turns questioning and answering each other. Partner Fragen: 1. Wo arbeitet deine Mutter oder dein Vater? 2. Wie spät ist es jetzt? 3. Kommt Dracula um Mitternacht? 4. Warum sagst du: Gehen wir nach Hause? 5. Wann ist es zu spät? 6. Wie viele Stunden hat ein Tag? 7. Wie viele Stunden Hausaufgaben hast du? 8.Magst du die Sonne gern? 9. Du kommst zu spät nach Hause. Was sagt deine Mutter? 10. Sind drei Stunden Hausaufgaben zu viel? 11. Möchtest du bei McDonalds arbeiten? Warum/warum nicht? 5.2 Dracula 77

11 Geschichte 3: Das mysteriöse Telefon TPR words: schläft wacht auf schläft wieder ein tritt Cognate: mysteriös Target Vocabulary 5.3 Das Mysteriöse Telefon Das Telefon klingelt. um viertel nach eins [1.15] um halb zwei [1.30] um viertel vor zwei [1.45] er/sie nimmt das Telefon ab. auf Wiederhören! sauer 78

12 Geschichte 3: Das Mysteriöse Telefon Lesen Sie die Geschichte: Es ist spät. Justin Timberlake schläft. Das Telefon klingelt um ein Uhr. Er wacht auf und nimmt das Telefon ab. Nichts. Er schläft wieder ein. Das Telefon klingelt um viertel nach eins. Justin Timberlake wacht auf und nimmt das Telefon ab. Nichts. Er schläft wieder ein. Das Telefon klingelt um halb zwei. Justin Timberlake wacht auf und nimmt das Telefon ab. Hmmm Nichts! Er schläft wieder ein. 5.3 Das mysteriöse Telefon Das Telefon klingelt um viertel vor zwei. Justin Timberlake wacht auf und nimmt das Telefon ab. Freddy Krüger sagt mysteriös: Der Bus kommt um neun Uhr! Justin fragt: Was? Der Bus? Freddy sagt: Auf Wiederhören! Tüüt Tüüt Justin schläft nicht. Er ist sauer. Das Telefon klingelt um zwei Uhr. Justin nimmt das Telefon ab und schreit: Wer bist du? Freddy Krüger sagt: Der Bus kommt um neun Uhr! Justin sagt: Auf Wiederhören! Er ist sehr sauer. Er tritt das Telefon. Aua! 79

13 Geschichte 3: Das mysteriöse Telefon Answer in complete sentences and write your answers on the back of this sheet: 1. Um wieviel Uhr klingelt das Telefon? 2. Warum ist Justin Timberlake sauer? 3. Wer telefoniert? 4. Was hört Justin am Telefon um ein Uhr? 5. Warum tritt Justin das Telefon? 6. Was sagt Freddy Krüger am Telefon? 7. Warum kann Justin nicht schlafen? 8. Was kommt um neun Uhr? 9. Wann sagt Freddy Kruger mysteriös: Der Bus kommt um neun Uhr? 10. Wann tritt Justin das Telefon? 5.3 Das Mysteriöse Telefon 80

14 Geschichte 3: Das mysteriöse Telefon Take turns questioning and answering each other. Partner Fragen: 1. Wann klingelt das Telefon? 2. Warum klingelt das Telefon? 3. Was machst du um ein Uhr? 4. Was machst du um fünf nach zwei? 5. Wer kommt um viertel vor drei? 6. Was spielst du um halb sieben? 7. Wer nimmt das Telefon ab? 8. Warum nimmst du das Telefon ab? 9. Wann sagst du Auf Wiederhören? 10. Bist du sauer? 11. Warum ist deine Mutter sauer? 5.3 Das mysteriöse Telefon 81

15 Geschichte 4: Mozartstraße 26 Target Vocabulary die Schule, -n zur Schule in der Schule nach der Schule Die Schule fängt um 8 Uhr an. [anfangen] Wieviel Uhr ist es? Was ist deine Adresse? die Straße, -n [Mozartstraße] Was ist deine Telefonnummer? 5.4 Mozartstraße 26 82

16 Geschichte 4: Mozartstraße 26!?! Lesen Sie die Geschichte: Karottenkopf wohnt in Stuttgart. Er hat orange Haare. Er sieht nicht normal aus. Er ist neu in der Schule. Die Schule fängt um 8 Uhr an. Es ist 8 Uhr! Er sieht Michael. Er fragt: Wieviel Uhr ist es? Michael sagt: Es ist 8 Uhr! Schnell! Michael geht schnell zur Schule. Aber Karottenkopf geht nicht so schnell. Er sieht ein Mädchen. Das Mädchen heißt Monika und ist sehr schön. Karottenkopf aber ist nicht so schön! Er geht zu Monika und fragt: Was ist deine Adresse? 5.4 Mozartstraße 26 Monika ist nett und sagt: Mozartstraße 26 Karottenkopf fragt: Und was ist deine Telefonnummer? Monika sagt: Aber Karottenkopf ist dumm. Er schreibt nichts auf. Er geht zur Schule. Nach der Schule geht Karottenkopf zur Mozartstraße. Er geht sehr schnell. Er möchte das Mädchen finden. Aber er hat die Adresse und Telefonnummer nicht. Er kann das Mädchen nicht finden. Er schreit NEEEEIIIIIIINNNNN! mitten auf der Strasse. 83

17 Geschichte 4: Mozartstraße 26 Add your own details in the blanks provided: Karottenkopf wohnt in. Er sieht aus. Er ist neu in der Schule. Seine Schule ist. Die Schule fängt um Uhr an. Es ist Uhr! Er sieht. Er fragt: Wieviel Uhr ist es? sagt: Es ist Uhr! Schnell! geht schnell zur Schule. Aber Karottenkopf geht nicht so schnell. Er sieht ein Mädchen. Das Mädchen heißt. Sie ist. Sie sieht aus. Karottenkopf aber ist nicht so! Er geht zu und fragt: Was ist deine Adresse? 5.4 Mozartstraße 26 Das Mädchen ist und sagt: straße. Karottenkopf fragt: Und was ist deine Telefonnummer? Sie sagt:. Aber Karottenkopf ist sehr dumm. Er schreibt nichts auf. Er geht zur Schule. Er ist Stunden lang in der Schule. Nach der Schule geht Karottenkopf zur straße. Er möchte das Mädchen finden. Aber er hat nicht. Er findet. 84

18 Geschichte 4: Mozartstraße 26 Take turns questioning and answering each other. Partner Fragen: 1. Wo gehst du zur Schule? 2. Was lernst du in der Schule? 3. Wann fängt die Schule an? 4. Möchtest du um 9 Uhr anfangen? 5. Wohin gehst du nach der Schule? 6. Wo fängst du die Hausaufgaben an? 7. Wieviel Uhr ist es? 8. Was ist deine Adresse? 9. Wie heißt deine Straße? 10. Was ist deine Telefonnummer? 5.4 Mozartstraße 26 85

19 Geschichte 5: Die Uhr ist kaputt (culmination story) Neue Vokabeln: die Schuldirektorin principal (f.) nicht mehr no longer Lesen Sie die Geschichte: Mark arbeitet bei Target. Er arbeitet 24 Stunden einen ganzen Tag! Es ist jetzt 24 Uhr - Mitternacht. Er möchte schlafen, denn es ist sehr spät. Aber er kann nicht, denn das Telefon klingelt. Er nimmt das Telefon ab. Die Schuldirektorin ist am Telefon. Sie fragt: Wie spät ist es? Ich bin in der Schule und die Uhr ist kaputt! Mark sagt: Es ist viertel nach zwölf! Die Schuldirektorin sagt: Ich möchte eine neue Uhr für die Schule! Auf Wiederhören! 5.5 Die Uhr ist kaputt Mark geht nach Hause und schläft. Die Schule fängt um sieben Uhr an, aber er schläft und schläft. Es ist jetzt halb acht! Um viertel vor neun fährt Mark zur Schule. Er bringt die neue Uhr mit. Er gibt der Schuldirektorin die Uhr. Sie fragt: Was ist deine Adresse und Telefonnummer? Mark sagt: Meine Adresse ist Schillerstraße 32 und meine Telefonnummer ist Nach der Schule fährt Mark nach Hause. Er macht die Tür auf und sieht [sieben Millionen] Euro. Das Telefon klingelt. Es ist die Schuldirektorin. Sie sagt: Das Geld ist für die Uhr. Auf Wiederhören! Aber die Uhr kostet nur 10 Euro, nicht Euro. Mark nimmt das Geld und arbeitet nicht mehr bei Target. Er geht auch nicht mehr zur Schule. Er ist sehr froh. 86

20 Geschichte 5: Die Uhr ist kaputt (culmination story) Answer in complete sentences and write your answers on the back of this sheet: 1. Wie viele Stunden arbeitet Mark? 2. Wo arbeitet Mark? 3. Warum möchte er schlafen? 4. Wann fängt die Schule an? 5. Wer telefoniert um viertel nach zwölf? 6. Was sieht Mark im Haus? 7. Wie viel Geld hat Mark für die Uhr? 8. Warum arbeitet Mark nicht mehr und geht nicht mehr zur Schule? 9. Was möchte die Schuldirektorin? Warum? 10. Was ist Marks Adresse? 11. Wie viel kostet die Uhr? 5.5 Die Uhr ist kaputt Du bist Mark! Erzähl die Geschichte, aber beginn mit Ich Ich arbeite bei Target 87

Topic 6 - Tage. und Monate Geschichte 1: Heute ist Montag. 6.1 Heute ist Montag. Target Vocabulary. Name: Date: Class:

Topic 6 - Tage. und Monate Geschichte 1: Heute ist Montag. 6.1 Heute ist Montag. Target Vocabulary. Name: Date: Class: Geschichte 1: Heute ist Montag Target Vocabulary heute ist Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag lange bis 24 Uhr mit wem? sie singt vs. sie singen 6.1 Heute ist Montag 88 Geschichte

Mehr

Topic 4 - Kleidung und Farben Geschichte 5: Goldilöckchens Klamotten. 4.5 Goldilöckchens Klamotten. (culmination story) Lesen Sie die Geschichte:

Topic 4 - Kleidung und Farben Geschichte 5: Goldilöckchens Klamotten. 4.5 Goldilöckchens Klamotten. (culmination story) Lesen Sie die Geschichte: Geschichte 5: Goldilöckchens Klamotten (culmination story) Lesen Sie die Geschichte: Goldilöckchen wohnt in Hameln. Sie möchte schwimmen, denn sie schwimmt gern. Sie geht nach Cuxhaven, denn Cuxhaven ist

Mehr

?!? Topic 4 - Kleidung und Farben. 4.1 Kleidung und Farben. Name: Date: Class:

?!? Topic 4 - Kleidung und Farben. 4.1 Kleidung und Farben. Name: Date: Class: TPR words for this unit: hustet schlägt sing hört bringt zieh - an rennt?!? 4.1 Kleidung 49 Geschichte 1: Susi und der kranke Cousin TPR words: hustet schlägt Cognates Jeans T-Shirt grün Target Vocabulary

Mehr

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class:

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class: Topic 2 - Persönliche Beschreibungen Geschichte 1: Das intelligente Mädchen TPR words: rennt gibt schreit Cognates: der / ein Polizist der Mann intelligent die Bank New Vocabulary 2.1 Das intelligente

Mehr

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Fragebogen FS 23 German I Aussprache (pronunciation) Repeat the German phrases you hear and fill in any missing words on this sheet! Guten Tag! Das ist der Kugelschreiber. Ich habe meinen Kuli. Er ist

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 5

Schreibübungen Written Activities Kapitel 5 Schreibübungen Written Activities Kapitel 5 Complete these activities on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be posted in class and online. Remember to answer every question in

Mehr

Vokabeln In der Schule. die Zeit (en) Kurse. Technologieunterricht. Schulsachen. der Taschenrechner (-)

Vokabeln In der Schule. die Zeit (en) Kurse. Technologieunterricht. Schulsachen. der Taschenrechner (-) Vokabeln In der Schule der Stundenplan ( e) die Pause (n) die Klasse (n) die Zeit (en) das Zeugnis (se) die Schulsachen der Kurs (e) die Schule (n) die Note (n) das Mittagessen das Fach ( er) Kurse Biologie

Mehr

Wiederholung 3. 1)Dialoge a.ergänze den Dialog! Arzt: ? Maha:Es geht mir nicht so gut.

Wiederholung 3. 1)Dialoge a.ergänze den Dialog! Arzt: ? Maha:Es geht mir nicht so gut. Deutsche Abteilung Name: 6. Klasse Klasse: Wiederholung 3 1)Dialoge a.ergänze den Dialog! Arzt:-------------------------------------------------------? Maha:Es geht mir nicht so gut. Arzt:Warum denn?hast

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 3

Schreibübungen Written Activities Kapitel 3 Schreibübungen Written Activities Kapitel 3 Complete these activities on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be posted in class and online. Remember to answer every question in

Mehr

Freundinnen beim Shoppen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2044R_DE Deutsch

Freundinnen beim Shoppen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2044R_DE Deutsch Freundinnen beim Shoppen LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2044R_DE Deutsch Lernziele Einen Text über einen Shopping-Ausflug lesen Wortschatz zum Thema Kleidung lernen 2 Louise und Petra gehen shoppen.

Mehr

Exit slip ( 1 ) Hausaufgabe (1 )

Exit slip ( 1 ) Hausaufgabe (1 ) Wähle die richtige Antwort aus! Exit slip ( 1 ) 1. Die Mutter ( tragt trägst trägt ) das Baby. 2. Wann ( habt hast haben ) ihr Deutsch? Am Sonntag. 3. Der Lehrer ( gibst gibt geben ) dem Schüler das Buch.

Mehr

einhundertneunundsechzig 169

einhundertneunundsechzig 169 4 4 einhundertneunundsechzig 169 5 170 einhundertsiebzig 4 6 7 einhunderteinundsiebzig 171 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Testtraining 1 Hören 1c 2b Lesen 1 falsch 2 richtig Kapitel 4 1 Wir

Mehr

BSc.(Hons) Tourism and Hospitality Management. Examinations for / Semester 1

BSc.(Hons) Tourism and Hospitality Management. Examinations for / Semester 1 BSc.(Hons) Tourism and Hospitality Management Cohort: BTHM/04/FT Year 2 Examinations for 2005-2006 / Semester 1 MODULE: GERMAN II MODULE CODE: LANG 2102 Duration: 2 Hours Instructions to Candidates: 1.

Mehr

Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst

Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst 7 Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst 5 Du kannst nichts dafür, sagt Mischa schnell. Es war mein Fehler. Mama wollte nicht, dass ich die Brille

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 6

Schreibübungen Written Activities Kapitel 6 Schreibübungen Written Activities Kapitel 6 Complete these activities on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be posted in class and online. Remember to answer every question in

Mehr

II. Matching. What answers listed below would be logical answers for the following There may be more than one answer for each:

II. Matching. What answers listed below would be logical answers for the following There may be more than one answer for each: KET German I Kapitel 6 Study Sheet Name: I. Listening A. Students should decide if answer given to a question is appropriate is appropriate. Expressions from chapter 6 are used (see dialogues in chapter.)

Mehr

Level 1 German, 2011

Level 1 German, 2011 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2011 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am uesday Tuesday 1 November 2011 Credits: Five Achievement

Mehr

Rotkäppchen hat viele Blumen gesammelt, sie kann sie kaum noch tragen. Oma freut sich sicher sehr, denkt sie und läuft zurück zum Weg.

Rotkäppchen hat viele Blumen gesammelt, sie kann sie kaum noch tragen. Oma freut sich sicher sehr, denkt sie und läuft zurück zum Weg. II 7 5 10 Rotkäppchen hat viele Blumen gesammelt, sie kann sie kaum noch tragen. Oma freut sich sicher sehr, denkt sie und läuft zurück zum Weg. Bald ist sie bei Großmutters Haus. Die Tür steht offen.

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 7

Schreibübungen Written Activities Kapitel 7 Schreibübungen Written Activities Kapitel 7 Complete these activities on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be posted in class and online. Remember to answer every question in

Mehr

A) Schreib (R) für richtig und (F) für falsch: 1. Marie ist froh über die Fahrt nach Hamburg. ( )

A) Schreib (R) für richtig und (F) für falsch: 1. Marie ist froh über die Fahrt nach Hamburg. ( ) Egypt-Dream-Sprachenschule Deutsch 9. Klasse Schlusswiederholung des 1. Semesters Name: Datum: I. Leseverstehen: Lies den Text und antworte auf die Fragen! Nächste Woche fährt die Klasse auf Klassenfahrt

Mehr

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest MOTIVE A1 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel: 0 _c_ heißen Sie? Ich Otto Müller. a Was / heiße b Wie / heißen c Wie

Mehr

Thema 4 Die Schule. 4.1 Ich besuche. Zweiter Teil. Transcripts. References. Thema. Student Book, page 35, exercise 3 Audio-CD 1, track 19

Thema 4 Die Schule. 4.1 Ich besuche. Zweiter Teil. Transcripts. References. Thema. Student Book, page 35, exercise 3 Audio-CD 1, track 19 Die Schule.1 Ich besuche Student Book, page 35, exercise 3 Audio-CD 1, track 19 Christoph Lara Lukas Ich besuche eine Hauptschule für Jungen. Die Schule ist eigentlich ganz alt und klein, es gibt nur 300

Mehr

15,15 4,30 18,10 21,00 7,25 9,45

15,15 4,30 18,10 21,00 7,25 9,45 NJI / 2 kolokvijum PRIPREMA Lekt 5,6 2015/2016 8 Ergänzen Sie: mein/e, dein/e, Ihr/e 1 Das bin ich Und das ist Familie: Vater, Mutter, Bruder und Schwester 2 Sag mal, Peter, wie heißen Kinder? - Sohn heißt

Mehr

GERMAN ( Non Native)

GERMAN ( Non Native) YEAR 9 (13+) SCHOLARSHIP May 2016 for entry in September 2016 GERMAN ( Non Native) Your Name: Your School: Time allowed: 1 hour Equipment needed: Pen, pencil, eraser. Information for candidates: 1. Dictionaries

Mehr

Přepisy poslechových nahrávek v PS

Přepisy poslechových nahrávek v PS 2 Lekce, 4 Lampe, Fahrrad, Gitarre, bald, da oder, kommen, Foto, toll, Monopoly und, du, Fußball, Rucksack, Junge 3 Lekce, 5 Wie heißt du? Ich bin Laura. Und wer bist du? Ich heiße Nico. Woher kommst du?

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

The words and structures to be mentioned at the end of the clip are:

The words and structures to be mentioned at the end of the clip are: i-witness Unit 9 - Auf dem Weihnachtsmarkt The structures being used are: Verben mit unregelmäßigem Stamm im Präsens The vocabulary emphasis is: rund um den Weihnachtsmarkt ein Geschenk aussuchen The words

Mehr

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Lektion Themenkreis Nomen Verben Adjektive Sonstiges Redewendungen/ Rollenspiel 1 Familie Vater aufstehen mein Hallo! Mutter sich setzen dein Wie geht's?

Mehr

*A25322A0112* A25322A W850/T1231/ /6/6/6. Turn over

*A25322A0112* A25322A W850/T1231/ /6/6/6. Turn over Centre No. Candidate No. Paper Reference(s) 1231/1H Edexcel GCSE German Paper 1H Listening and Responding Higher Tier Thursday 7 June 2007 Morning Time: 40 minutes (+ 5 minutes reading time) Materials

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 2

Schreibübungen Written Activities Kapitel 2 Schreibübungen Written Activities Kapitel 2 Complete these activities on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be posted in class and online. Remember to answer every question in

Mehr

KET German I BLOCK Final Study Sheet Name:

KET German I BLOCK Final Study Sheet Name: KET German I BLOCK Final Study Sheet Name: I. Fragewörter (Question words) You need to know that meaning of each of the following: Wer? Wen? Was? Warum? Wo? Wohin?, and be able to decide which ones fit

Mehr

Die Satzklammer. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2047G_DE Deutsch

Die Satzklammer. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2047G_DE Deutsch Die Satzklammer GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2047G_DE Deutsch Lernziele Die Satzklammer kennenlernen Sätze mit verschiedenen Wortstellungen lernen 2 Ich muss heute nicht arbeiten. Heute

Mehr

Beruf Schülerin Ein Tag in Simones Leben

Beruf Schülerin Ein Tag in Simones Leben Beruf Schülerin Ein Tag in Simones Leben 75 1 Lesestrategien a Express-Strategie. Welche Frage passt am besten zum Text? 1. Was macht Simone am Wochenende? 2. Was macht Simone in der Schule? 3. Was macht

Mehr

Aufgabe 1 1. die Frage 2. das Fahren 3. die Hilfe 4. die Antwort 5. der Verkauf. Aufgabe 2 1. groß 2. ungemütlich 3. traurig 4. warm 5.

Aufgabe 1 1. die Frage 2. das Fahren 3. die Hilfe 4. die Antwort 5. der Verkauf. Aufgabe 2 1. groß 2. ungemütlich 3. traurig 4. warm 5. Aufgabe 1 1. die Frage 2. das Fahren 3. die Hilfe 4. die Antwort 5. der Verkauf Aufgabe 2 1. groß 2. ungemütlich 3. traurig 4. warm 5. schlecht Aufgabe 3 1. kindlos 2. lustlos 3. arbeitslos 4. ideenlos

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 10

Schreibübungen Written Activities Kapitel 10 Schreibübungen Written Activities Kapitel 10 Complete these activities on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be posted in class and online. Remember to answer every question in

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 10

Schreibübungen Written Activities Kapitel 10 Schreibübungen Written Activities Kapitel 10 Complete these activities on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be posted in class and online. Remember to answer every question in

Mehr

1. Carsten kommt spät, weil er 3. Carsten fragt: Wo ist? 2. Carsten findet die Party 4. Tanja und Carsten fahren

1. Carsten kommt spät, weil er 3. Carsten fragt: Wo ist? 2. Carsten findet die Party 4. Tanja und Carsten fahren Eine Partygeschichte 1 Wer, wo, was? Sprecht über die Bilder. Das ist eine Party. Bei der Party sind Markus, M Carsten mag 1 2 3 Monika und Markus 4 Carsten und Tanja 33 2 3 Partydialoge Hört zu und schreibt

Mehr

DEUTSCH II FINAL EXAM OUTLINE Frau Hofmann June 2004

DEUTSCH II FINAL EXAM OUTLINE Frau Hofmann June 2004 DEUTSCH II FINAL EXAM OUTLINE Frau Hofmann June 2004 I. Possessive Adjectives You will have to choose the correct possessive adjectives. Examples: Bruder wohnt in Florida. a. Mein b. Meinen c. Meine d.

Mehr

Diktat: Der Weg zur Arbeit

Diktat: Der Weg zur Arbeit Diktat: Der Weg zur Arbeit Learning Unit: Locations and getting around Reading & Writing Level A2 www.lingoda.com 1 Diktat: Der Weg zur Arbeit Leitfaden/Outline Inhalt/Content Es gibt viele Möglichkeiten

Mehr

Dracula Wortschatz. beißen fliegen gähnen glauben hangen hinein/gehen öffnen schauen sterben

Dracula Wortschatz. beißen fliegen gähnen glauben hangen hinein/gehen öffnen schauen sterben Dracula Wortschatz e. Bauchschmerzen s. Blut (no pl) s. Dorf, öer e. Fledermaus, äe r. Graf, en r. Hals, äe r. Knoblauch, - e. Küche, n e. Leute (pl) e. Luft s. Schlafzimmer, - s. Schloss, öer s. Wohnzimmer,

Mehr

Wann ist der/das/die geschlossen/geöffnet? Wann kann man?

Wann ist der/das/die geschlossen/geöffnet? Wann kann man? Hast du Zeit? 1 Fragt und sucht die Informationen in den Texten. Wann beginnt? Hat Telefon? Ist am Samstag? Kann man am Sonntag? Wann ist der/das/die geschlossen/geöffnet? Wann kann man? DAS NEUE CAPITOL

Mehr

Übungen 5. Es ist 8 30 Uhr / halb neun. Einheit 5. Uhrzeiten. Zeichnen Sie die Zeiten ein.

Übungen 5. Es ist 8 30 Uhr / halb neun. Einheit 5. Uhrzeiten. Zeichnen Sie die Zeiten ein. Übungen 5 1 Uhrzeiten. Zeichnen Sie die Zeiten ein. 1. Es ist zwanzig nach eins. 4. Es ist halb sieben. 2. Es ist Viertel vor drei. 5. Es ist kurz nach fünf. 3. Es ist genau vier. 6. Es ist zehn vor acht.

Mehr

Weihnachten auf dem Bauernhof. Von Sven Lange

Weihnachten auf dem Bauernhof. Von Sven Lange Weihnachten auf dem Bauernhof Von Sven Lange Einführung Zwei Mädchen im Alter von 12 Jahren, Nicole, und 10 Jahren, Kristin, haben einen ganz großen Wunsch für das diesjährige Weihnachtsfest. Sie möchten

Mehr

UNIVERSITY COLLEGE LONDON. Reading and Writing Examination

UNIVERSITY COLLEGE LONDON. Reading and Writing Examination Candidate Identifier Seat Nº UNIVERSITY COLLEGE LONDON Under no circumstances are the attached papers to be removed from the examination room by the candidate. UCL Language Centre 2001 LANG 0G01 GERMAN

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 7: "FREIZEIT" 1. Was mascht du am Wochenende? Wer sagt was? Verbinde!

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 7: FREIZEIT 1. Was mascht du am Wochenende? Wer sagt was? Verbinde! HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 7: "FREIZEIT" 1. Was mascht du am Wochenende? Wer sagt was? Verbinde! Sebastian Daniel Arno Thomas Miriam Gar nichts... Schlafen! Gehst du auch zum Tanzen? Ich weiß nicht. Ich

Mehr

Lektion 1 8. Bemerkungen. Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! TANGRAM aktuell 1 (Lektion 5 8)

Lektion 1 8. Bemerkungen. Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! TANGRAM aktuell 1 (Lektion 5 8) Lektion 1 8 Antwortblatt Name Datum Punkte Einstufung Bemerkungen Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! Beispiel: Ich bin 24 Jahre alt. Und wie alt du?

Mehr

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Δπίπεδο: Ε1 Γιάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία: 19 Μαΐοσ

Mehr

LINGUA TEDESCA. Esempi di prove d esame per la licenza media. Questionario

LINGUA TEDESCA. Esempi di prove d esame per la licenza media. Questionario LINGUA TEDESCA Esempi di prove d esame per la licenza media Questionario Sylvias Sprachkurs Im Sommer 20... war ich mit meiner besten Freundin Heike in England, in Torquay auf Sprachreise. Es war einfach

Mehr

Podcast: Ich lerne Deutsch

Podcast: Ich lerne Deutsch Hilal geht in die zweite Klasse (Fragen und Antworten) Servus! Ich lese nun die Geschichte Hilal geht in die zweite Klasse Satz für Satz vor. Nach jedem Satz stelle ich einige Fragen. Beantworte die Fragen

Mehr

Übt zu zweit. Faltet das Blatt in der Mitte. Stellt euch gegenseitig eine Frage. Gebt eine Antwort. Fallen euch noch weitere Fragen ein?

Übt zu zweit. Faltet das Blatt in der Mitte. Stellt euch gegenseitig eine Frage. Gebt eine Antwort. Fallen euch noch weitere Fragen ein? Übt zu zweit. Faltet das Blatt in der Mitte. Stellt euch gegenseitig eine Frage. Gebt eine Antwort. Fallen euch noch weitere Fragen ein? Frage Antwort Wie heißt du? Ich heiße... Wer bist du? Ich bin...

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2012

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

1. Verbinde mit weil oder wenn! Name:---------------------------------------- 4. Allgemeine Wiederholung 1- Wir werden nach Deutschland fliegen. Mein Vater wird mir Geld geben. -----------------------------------------------------------------------------------------.

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Name: Date: Group: Score:

Name: Date: Group: Score: Name: Date: Group: Score: North American Exhibit 2014/15 Just Add German, by the Goethe-Institut Find out more: www.justaddgerman.org Willkommen! Germany Unwrapped is a travelling exhibition and guide

Mehr

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1 Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1 Modellsatz Leseverstehen Texte und Aufgaben Name, Vorname Das ist Leseverstehen Teil 1 Muzi Lies den Text und entscheide: richtig oder falsch? Kennt ihr die Katze Muzi?

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2011 Schreibe

Mehr

VOKABELN. die Tageszeiten

VOKABELN. die Tageszeiten MUNKAFUZET_tordelt3 vegleges2.qxd 9/6/2005 3:11 PM Page 50 Tagesabläufe Nomen das Bett, -en das Ende, -n der Film, -e die Freizeit der Garten,.. der Geburtstag, -e das Geschenk, -e die Hausaufgabe, -n

Mehr

7.Klasse. ELS-Schule/ Deutschabteilung Schuljahr Semester Modelltest (2) Name: Klasse: Datum: Lies den Text und fülle die Tabelle aus!

7.Klasse. ELS-Schule/ Deutschabteilung Schuljahr Semester Modelltest (2) Name: Klasse: Datum: Lies den Text und fülle die Tabelle aus! ELS-Schule/ Deutschabteilung Schuljahr 2016-2017 2. Semester Modelltest (2) 7.Klasse Name: Klasse: Datum: Ich stehe jeden Tag um halb sieben Uhr in der Früh auf. Im Badezimmer wasche ich mein Gesicht,

Mehr

das W zimmer, der G ten, der H, die che, das Schl zimmer, die Ga ge 6 tisch Lam- Fern- pe seh- gal Schreib- er Reder

das W zimmer, der G ten, der H, die che, das Schl zimmer, die Ga ge 6 tisch Lam- Fern- pe seh- gal Schreib- er Reder KONTROLLBLATT 1. Was passt? Was arbeitet dein Vati? In Budapest. Wie alt ist deine Mutti? Er surft im Internet gern. Was macht dein Bruder gern? Er ist Lehrer. Wo wohnt deine Tante? Renate. Wie heißt deine

Mehr

DaF - schriftliche Kompetenzprüfung nach erstem Halbsemester

DaF - schriftliche Kompetenzprüfung nach erstem Halbsemester Schriftlicher Teil Hörverstehen 1 (20 Minuten) Auf Deutsch gesagt (1) Du wirst den Text Herzliche Grüße, deine Eltern zweimal hören. Du musst ankreuzen 2, welche Sätze RICHTIG 3 (R) oder FALSCH 4 (F) sind.

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations JUNI 2014 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations JUNI 2014 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE JUNI 2014

Mehr

Schreibübungen Written Activities Kapitel 1

Schreibübungen Written Activities Kapitel 1 Schreibübungen Written Activities Kapitel 1 Complete these activities either on a separate piece of paper. Due dates for each activity will be announced and posted in class and online. When reading a story

Mehr

The Egyptian British International School 2017/2018

The Egyptian British International School 2017/2018 The Egyptian British International School 2017/2018 Name: Klasse: 4 Deutsch/Y.4 Page 1 of 9 Schreib die Uhrzeit! 1.Mein geht um halb sechs ( 17: 30) in den Park. 1. Um halb zehn (0 9: 30 ) trinkt Herr

Mehr

Peter Härtling Sofie macht Geschichten

Peter Härtling Sofie macht Geschichten Peter Härtling Sofie macht Geschichten Fragen zu Sofie, Klemens, Vater und Mutter stehn auf Sofie steht gern früh auf. Sofies Mutter ist immer zuerst dran. Sofies Vater summt beim Aufstehen. Ihr Bruder

Mehr

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch 1. Ergänzen Sie. ich habe geduscht ich bin gelaufen du hast geduscht du bist gelaufen er/sie/es hat geduscht er/sie/es ist gelaufen wir haben geduscht wir sind

Mehr

ELS Schule 4.Klasse /---- Deutschabteilung Name : Datum : Modelltest ( 3 )

ELS Schule 4.Klasse /---- Deutschabteilung Name : Datum : Modelltest ( 3 ) Modelltest ( 3 ) 1-Lies den Text und beantworte die Fragen! Ich heiße Tom. Ich bin 9 Jahre alt. Ich komme aus Deutschland und ich wohne in Berlin. Meine Eltern wohnen auch in Berlin. Ich gehe in die Goethe

Mehr

Deutsch 2 Kapitel 13: Geschenke indirect objects, gifts Name:

Deutsch 2 Kapitel 13: Geschenke indirect objects, gifts Name: 1. Write 5 sentences using one word from each column stating what gifts you are giving to whom. gebe meinem Vater ein Buch gibt ihren Eltern eine Armbanduhr ich geben seiner Schwester gewöhnlich Parfüm

Mehr

Der kleine Nicolas in Deutschland

Der kleine Nicolas in Deutschland Der kleine Nicolas in Deutschland Nach: BEUREUX Sophie CHARMETANT Amandine FOSSIER Diane HARDY Emma TAHRI Nawel Ich bin zwischen 7 und 8 Jahre alt. Ich bin schlau und ich mag lachen und Dummheiten mit

Mehr

1. Definiter und indefiniter Artikel

1. Definiter und indefiniter Artikel 1. Definiter und indefiniter Artikel Der definite Artikel Der bestimmte Artikel Der indefinite Artikel Der unbestimmte Artikel Der indefinite Artikel mit 'ein ' Im Deutschen gibt es vier Fälle; Nominativ,

Mehr

Es ist Viertel nach elf nachts/abends. (or: vormittags) Es ist dreiundzwanzig Uhr fünfzehn.

Es ist Viertel nach elf nachts/abends. (or: vormittags) Es ist dreiundzwanzig Uhr fünfzehn. Deutsch 100 Übungen 1 Wie viel Uhr ist es? ODER Um wie viel Uhr? = Wann? Answer the questions below. Please write out the numbers as words (fünfzehn, etc). 1. Wie viel Uhr ist es? Es ist fünf nach acht

Mehr

2) Lies die Texte Seite 12 und beantworte die Fragen. (2 Antworten möglich!) 2.Wer spielt Tennis?... und Klavier?...

2) Lies die Texte Seite 12 und beantworte die Fragen. (2 Antworten möglich!) 2.Wer spielt Tennis?... und Klavier?... Genial A1 Kapitel 1-7 Wiederholung Vorname: Einheit 1: Wer ist das? Was ist das? 1) Wer oder Was? a.... ist das? Das ist ein Bleistift. b.... ist das? Das ist der Lehrer. c.... ist das? Das ist Madonna.

Mehr

Mein Tag. 1 Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Wer ist müde? 2 Was ist richtig? Kreuzen Sie an. 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie.

Mein Tag. 1 Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Wer ist müde? 2 Was ist richtig? Kreuzen Sie an. 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. Mein Tag FOLGE : NUR EIN SPIEL! Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Wer ist müde? Was ist richtig? Kreuzen Sie an. Bruno spielt mit Tina. Bruno und Tina spielen mit Sara. Sara spielt mit Schnuffi und

Mehr

Er frisst gerne Wurst. Mein Hund heißt Bello. Es ist grau. Es ist sehr groß. Es lebt in Afrika und in Indien. Das ist ein Elefant!

Er frisst gerne Wurst. Mein Hund heißt Bello. Es ist grau. Es ist sehr groß. Es lebt in Afrika und in Indien. Das ist ein Elefant! 1 Tiere beschreiben Lest vor. Welche Sätze passen zusammen? Mein Hund heißt Bello. Er frisst gerne Wurst. A 1. Mein Hund heißt Bello. 2. Meine Katze ist schwarz. 3. Meine Fische sprechen nicht viel. 4.

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion Hueber Lese-Novelas Nora, Zürich von Thomas Silvin Hueber Verlag zur Vollversion Kapitel 1 Nora lebt in Zürich. Aber sie kennt die ganze Welt. Sie ist manchmal in Nizza, manchmal in St. Moritz, manchmal

Mehr

German MYP 7. Summer exam review

German MYP 7. Summer exam review German MYP 7 Summer exam review Glockenarbeit: Rewrite the following sentences correctly. Ich möchtet Käse. Der Junge durfen esse einen Schinken. Das ist einen Computer. Wir wollen geht essen. Heute ist

Mehr

Wiederholung (2) (1) Was passt hier nicht? 1- Hose Jacke Anorak Bluse. 2- Gespenst Hexe Zauberer Hut. 3- rot der das die.

Wiederholung (2) (1) Was passt hier nicht? 1- Hose Jacke Anorak Bluse. 2- Gespenst Hexe Zauberer Hut. 3- rot der das die. Wiederholung (2) (1) Was passt hier nicht? 1- Hose Jacke Anorak Bluse. 2- Gespenst Hexe Zauberer Hut. 3- rot der das die. 4- Hemd Mantel Schuhe Zauberer. 5- Flugzeug Rollschuhe Schlange Springseil. 6-

Mehr

Haslingden High School MFL Faculty Y8 German Block A Homework In der Stadt

Haslingden High School MFL Faculty Y8 German Block A Homework In der Stadt Haslingden High School MFL Faculty Y8 German Block A Homework In der Stadt Name: Form: Subject Teacher: Date Given: Date to Hand in: Grades: Reading Writing WWW: KS3 Target : Effort : House Points: IOTI

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Der Imperativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2017G_DE Deutsch

Der Imperativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2017G_DE Deutsch Der Imperativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2017G_DE Deutsch Lernziele Den Imperativ lernen Den Imperativ benutzen 2 Geht ins Bett! Schlaft jetzt! Seid ruhig! 3 Der Imperativ Wir benutzen

Mehr

Level 1 German, 2013

Level 1 German, 2013 90883 908830 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2013 90883 Demonstrate understanding of a variety of spoken German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 12 November 2013 Credits: Five Achievement

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Schlafen gehe ich gegen halb elf Uhr.

Schlafen gehe ich gegen halb elf Uhr. Ich stehe jeden Tag um halb sieben Uhr in der Früh auf. Im Badezimmer wasche ich mein Gesicht, kämme meine Haare und putze meine Zähne. Dann ziehe ich mich an. Ich gehe in die Küche und frühstücke. Ich

Mehr

6 Kein Geld, keine Klamotten

6 Kein Geld, keine Klamotten 6 Kein Geld, keine Klamotten 5 10 15 20 25 30 Der Laden ist sehr klein. Guten Tag, sagt die Verkäuferin. Guten Tag, sagen Julia und Lea. Kann ich euch helfen?, fragt die Verkäuferin. Nein, danke. Wir möchten

Mehr

gerne ein bisschen zu Hause. Das Reisen (7) ihr vielleicht morgen Abend Zeit? Ich möchte gern morgen Abend im Garten grillen.

gerne ein bisschen zu Hause. Das Reisen (7) ihr vielleicht morgen Abend Zeit? Ich möchte gern morgen Abend im Garten grillen. Nein, eine Woche (4) ich noch Urlaub. Aber ich (5) gerne ein bisschen zu Hause. Das Reisen Und wie geht es dir und Werner? (6) auch anstrengend! (7) ihr vielleicht morgen Abend Zeit? Ja, wir (8) keine

Mehr

VORSCHAU. Gesund und krank 39 Die Familie 11. Sport 41 Fragen und Antworten 13. Wohnen 43 Jemand beschreiben 15. Unser Haus 45 Essen 17

VORSCHAU. Gesund und krank 39 Die Familie 11. Sport 41 Fragen und Antworten 13. Wohnen 43 Jemand beschreiben 15. Unser Haus 45 Essen 17 Inhalt 3 Our tips 4 Fragen 5 Kontakte 7 Name und Vorname 9 Gesund und krank 39 Die Familie 11 Sport 41 Fragen und Antworten 13 Wohnen 43 Jemand beschreiben 15 Unser Haus 45 Essen 17 Mein Zimmer 47 Essen

Mehr

Alltagssituationen : Was sagst du in dieser Situation?

Alltagssituationen : Was sagst du in dieser Situation? Agyal Sprachenschule Zone: Neu Kairo Fach : Deutsch Klasse: 2 Prep. Texterfassung Mein Name ist Jennifer. Ich bin 13 Jahre alt und wohne in Bonn mit meiner Familie. Meine Familie ist groß. Mein Vater ist

Mehr

Diktat: Der Familienurlaub

Diktat: Der Familienurlaub Diktat: Der Familienurlaub Holidays and travelling Reading & Writing Level A2 www.lingoda.com 1 Diktat: Der Familienurlaub Leitfaden/Outline Inhalt/Content Der Familienurlaub ist für viele die schönste

Mehr

Lektüren. Siegfrieds Tod. Deutsch als Fremdsprache. nach Motiven aus dem Nibelungenlied frei erzählt von Franz Specht. Leichte Literatur.

Lektüren. Siegfrieds Tod. Deutsch als Fremdsprache. nach Motiven aus dem Nibelungenlied frei erzählt von Franz Specht. Leichte Literatur. Lektüren Siegfrieds Tod Deutsch als Fremdsprache nach Motiven aus dem Nibelungenlied frei erzählt von Franz Specht Niveau Leichte Literatur 1 Kommt und hört! 1 Hallo Leute! Kommt mal her! Kommt zu Sibylla!

Mehr

NTH 4.1 ÜBUNG 1 WANN DENN? ÜBUNG 2 WAS MACHEN WIR DENN?

NTH 4.1 ÜBUNG 1 WANN DENN? ÜBUNG 2 WAS MACHEN WIR DENN? NTH 4.1 ÜBUNG 1 WANN DENN? Um die Uhrzeiten fragen Uhrzeit geben, deutscher Art, mit «um» Wann beginnt der Unterricht? (1.30) Um halb zwei. Um halb zwei Bitte schauen Sie ins Heft und antworten Sie. 1.

Mehr

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel.

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel. E X A M E N 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? a. Klaus fragt die Lehrerin. - Wer fragt die Lehrerin? - Wen fragt Klaus? b. Meine Kinder haben einen Hund. c. Seine Brüder haben sehr viel Geld. d. Er

Mehr

Regelmäßige Verben im Präsens. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1027G_DE Deutsch

Regelmäßige Verben im Präsens. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1027G_DE Deutsch Regelmäßige Verben im Präsens GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1027G_DE Deutsch Lernziele Regelmäßige Verben konjugieren Sätze mit regelmäßigen Verben bilden 2 Warum, Deutsch, warum? ich kaufe,

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript

2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript 2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

END OF TERM 1 EXAM 2018 Y3 REVISION

END OF TERM 1 EXAM 2018 Y3 REVISION END OF TERM 1 EXAM 2018 Y3 REVISION 1.) Schreib Sätze arrange proper sentences a. kommst/du/woher/?/ Woher kommst du? b. Abend/heiße/Guten/ich/Menna/./ Guten Abend, ich heiße Menna. c. neun/ahmed/jahre/alt/ist/./

Mehr

Wie heißen deine Freundinnen und Freunde?

Wie heißen deine Freundinnen und Freunde? Meine Mini-Lesetexte genau lesen - Fragen richtig beantworten - weiterdenken Mini-Lesetext 1 Beste Freunde Ina, Tom und Marie sind beste Freunde. Sie gehen in dieselbe Klasse. Nach der Schule spielen sie

Mehr

Deutsch für Anfänger. Carbin. Chapter 4 Accusative Case

Deutsch für Anfänger. Carbin. Chapter 4 Accusative Case Deutsch für Anfänger Frau Caplan-Carbin Carbin Chapter 4 Case Nominative Case Der Die Das König Königin Volk Subject Nouns Die Leute Nominative Case Der Die Das Die König ist klug. Königin ist schön. Volk

Mehr

(A) eine (B) eine Anzeige (C) eine Postkarte. (A) Peters Mutter (B) Dalias Mutter (C) Dalias Vater. (A) Morgen (B) Abend (C) Nachmittag

(A) eine  (B) eine Anzeige (C) eine Postkarte. (A) Peters Mutter (B) Dalias Mutter (C) Dalias Vater. (A) Morgen (B) Abend (C) Nachmittag Texterfassung : (Lies bitte den Text!) Liebe Petra, wie geht,s? Hoffentlich gut. Ich mochte mich bei dir entschuldigen, denn ich kann morgen nicht zu dir kommen.morgen muss ich mit meiner Mutter zum Arzt

Mehr