GREIFF Mode GmbH & Co. KG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GREIFF Mode GmbH & Co. KG"

Transkript

1 GREIFF Mode GmbH & Co. KG

2 GLIEDERUNG DATEN & FAKTEN PRODUKTBEREICHE UNSERE WERTE ANSPRÜCHE UNSERER KUNDEN DIE TEXTILE KETTE EINFÜHRUNG VERHALTENSKODEX FAIR WEAR FOUNDATION AUDITS WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG Folie 2 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

3 DATEN & FAKTEN Über 210 Jahre Kompetenz in Mode, Bekleidung und Textilien Hersteller von Berufsbekleidung: CORPORATE WEAR GASTRO MODA Standort Bamberg: - Marketing & Verkauf - Entwicklung (Design, Schnitttechnik, Prototypen) - Produktionslenkung - Stoff- und Zutatenlager - Fertigwarenlager - Finanzen, Administration, Personal, EDV ca. 100 Mitarbeiter (davon 11 Auszubildende) Unternehmen Folie 3 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

4 DATEN & FAKTEN Lohnproduktion in folgenden Produktionsländern: Bosnien, Marokko, Mazedonien, Pakistan, Rumänien, Ukraine, Vietnam Kerngeschäft: Die Entwicklung und Produktion von Berufsbekleidung für den Dienstleistungs-, Hotellerie und Gastronomiebranche Kernkompetenz: Die Verbindung von Passformsicherheit in Kombination mit einer konstant guter und gleichbleibenden Qualität sowie die Sicherstellung einer schnellen Lieferung Dreistufiger Vertriebsweg (kein Endverbrauchergeschäft) ca Vertriebspartner Exportanteil: ca. 40 % Folie 4 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

5 PRODUKTBEREICHE C O R P O R A T E F A S H I O N CORPORATE WEAR Verschiedene Produktlinien abgestimmt auf die unterschiedlichsten Anforderungen Individualisierbar durch Accessoires, Stickereien, Patch, Kontrastfutter usw. Zielgruppe: Industrie & Dienstleistungsbrache GASTRO MODA Ob für den SERVICE, das BISTRO oder die CUISINE GREIFF kleidet alle ein Individualisierbar durch Accessoires, Stickereien, Patch, Kontrastfutter usw. Zielgruppe: Gastronomie & Hotellerie Individuelle Entwicklungen Für den ganz individuellen Firmenauftritt Beide Zielgruppen Unser Lagerangebot Neuentwicklung Folie 5 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

6 UNSERE WERTE Glaubwürdigkeit Wir handeln in Übereinstimmung mit unseren Worten und Werten. Wertschätzung Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin ist uns wichtig als Person Wissen und Erfahrung Das Wissen und die Erfahrung aller Mitarbeiter bilden die Basis unseres Erfolgs. Nachhaltigkeit Wir gehen verantwortungsvoll mit Ressourcen, die wir einsetzen, um. Eigenverantwortung Wir fördern und fordern Eigenverantwortung. Respekt und offenes Gespräch Wir begegnen uns mit gegenseitigem Respekt und sprechen offen sowie konstruktiv miteinander. Fairness Wir gehen fair miteinander und mit unseren Geschäftspartnern um. Folie 6 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

7 ANSPRÜCHE UNSERER KUNDEN Werden die definierten Werte von GREIFF eingehalten, wie wird dies überprüft? Gibt es einen Code of Conduct bei GREIFF? Wie sind die Arbeitsbedingungen bzw. die sozialen Standards entlang der textilen Kette? Wie werden die Standards kontrolliert und sichergestellt, dass diese eingehalten werden? Folie 7 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

8 DIE TEXTILE KETTE Zeichnung: Mara Scheibinger für artgerechtes.de Folie 8 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

9 EINFÜHRUNG VERHALTENSKODEX Entwurf des Code of Conduct für GREIFF, als Basis wurde der Code of Conduct des Textil & Mode Verband genommen Vorstellung und Diskussion mit den Führungskräften Besprechung der Folgen für alle Abteilungen und Maßnahmenbesprechung Freigabe des Code of Conduct durch die Geschäftsleitung Implementierung bei den Lohnbetrieben Implementierung bei den Lieferanten Folie 9 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

10 FAIR WEAR FOUNDATION Einhaltung von arbeitsrechtlichen Standards, die internationale Organisationen wie die ILO oder die UN- Menschenrechtskonvention vorgeben. Förderung fairer und menschenwürdiger Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie; dabei liegt der Fokus auf der Arbeit in den Fabriken und nicht im landwirtschaftlichen Bereich Verbesserung der Lebenssituation der Arbeiter weltweit Direkte Unterstützung der Firmen vor Ort Folie 10 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

11 FAIR WEAR FOUNDATION 1. Keine Zwangsarbeit 2. Keine Diskriminierung von Beschäftigten 3. Keine Kinderarbeit 4. Das Recht Gewerkschaften zu bilden 5. Zahlung von living wage (existenzsichernd) 6. Angemessene Arbeitszeiten 7. Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen 8. Geregeltes Arbeitsverhältnis Folie 11 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

12 AUDITS Prüfung aller Stufen der Produktionskette zur Verifizierung, ob Unternehmen mit dem Sozialkodex und den Arbeitsrichtlinien übereinstimmen Unabhängigkeit wird durch eine dreiteilige Kommission garantiert, in der Unternehmensverbände, Gewerkschaften und Nicht-Regierungs- Organisationen gleichermaßen vertreten sind. Angekündigte Kontrollen in den Fabriken, aber auch unabhängige Befragungen der Arbeiter; Beschwerden der Arbeiter vor Ort möglich Folie 12 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

13 WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) Die FWF ist eine unabhängige Non-Profit Organisation, die sich für faire Arbeitsbedingungen einsetzt und unabhängige, regelmäßige Kontrollen in den Produktionsstätten vor Ort durchführt. Gründungsmitglied des MaxTex Verbandes MaxTex ist eine Vereinigung von Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit entlang der textilen Kette einsetzen. Folie 13 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

14 WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG GREIFF Verhaltenskodex Der Verhaltenskodex dient als Leitlinie für eine gesellschaftlich verantwortliche Unternehmensführung. Mitglied Bündnis für nachhaltige Textilien Ziel des Bündnisses ist es die soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit entlang der gesamten textilen Kette zu verbessern. OEKO TEX Standard 100 Zertifizierung Der OEKO TEX Standard 100 ist weltweit das bedeutendste und bekannteste Label für schadstoffgeprüfte Textilien. Folie 14 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Nicole Wagner Corporate Responsibility

15 GREIFF Mode GmbH & Co. KG Memmelsdorfer Straße Bamberg

22. November 2016, Robert Bosch GmbH, Nürnberg. Veranstaltungspartner

22. November 2016, Robert Bosch GmbH, Nürnberg. Veranstaltungspartner 22. November 2016, Robert Bosch GmbH, Nürnberg Veranstaltungspartner Workshop A Erste Schritte Nachhaltiges Lieferkettenmanagement in mittelständischen Unternehmen Prof. Dr. Matthias Fifka Friedrich-Alexander-Universität

Mehr

Sicherstellung sozial-fairer Arbeitsbedingungen. Netzwerkinitiative NRW, 04. Juni 2013 Gelsenkirchen Seite 1

Sicherstellung sozial-fairer Arbeitsbedingungen. Netzwerkinitiative NRW, 04. Juni 2013 Gelsenkirchen Seite 1 Sicherstellung sozial-fairer Arbeitsbedingungen Seite 1 feel the difference... seit 1788 Wir bieten unseren Trägern und Kunden Berufskleidungslösungen, die dem Anspruch feel the difference gerecht werden.

Mehr

Verantwortungsvoll Handeln mit einer ganzheitlichen Unternehmensphilosophie

Verantwortungsvoll Handeln mit einer ganzheitlichen Unternehmensphilosophie Verantwortungsvoll Handeln mit einer ganzheitlichen Unternehmensphilosophie Vortrag Rolf Heimann zur Tagung: Solidarität- Die andere Globalisierung Evangelische Akademie Meissen 23.März 2007 Hess Natur-Textilien

Mehr

Textilien sozial verantwortlich beschaffen

Textilien sozial verantwortlich beschaffen Textilien sozial verantwortlich beschaffen Christina Müller Kampagne für saubere Kleidung, Regionalgruppe Bremen Workshop: Gesprächs-Stoff Funktionskleidung als Einstieg in die sozial gerechte Beschaffung

Mehr

Nachweise und Bieter das Bsp. Textilien und Bekleidung

Nachweise und Bieter das Bsp. Textilien und Bekleidung Nachweise und Bieter das Bsp. Textilien und Bekleidung Vortrag von Johanna Fincke Christliche Initiative Romero Netzwerkinitiative NRW Johanna Fincke Christliche Initiative Romero Struktur des Inputs 1.

Mehr

Code of Conduct Compliance. Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG. und. ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner

Code of Conduct Compliance. Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG. und. ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner Code of Conduct Compliance Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG und ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner. 31.03.2012 1. Einleitung Vöhringer ist ein international tätiges Unternehmen

Mehr

Forum Nachhaltige Beschaffung. 26. Oktober 2016 Stuttgart

Forum Nachhaltige Beschaffung. 26. Oktober 2016 Stuttgart Forum Nachhaltige Beschaffung Stuttgart Die Idee von MaxTex Wir müssen der zunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit, in allen Facetten und in der gesamten Wertschöpfungskette der Textil- und Bekleidungsindustrie,

Mehr

Kirchheimer Unternehmen. übernehmen gesellschaftliche. Verantwortung

Kirchheimer Unternehmen. übernehmen gesellschaftliche. Verantwortung Kirchheimer Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR), oder soziale Verantwortung von Unternehmen, umschreibt den freiwilligen Beitrag von

Mehr

Corporate Social Responsibility als strategische Notwendigkeit für Caritas-Unternehmen: Praxisbeispiele. Rechträgertagung, 12.,13.4.

Corporate Social Responsibility als strategische Notwendigkeit für Caritas-Unternehmen: Praxisbeispiele. Rechträgertagung, 12.,13.4. Corporate Social Responsibility als strategische Notwendigkeit für Caritas-Unternehmen: Praxisbeispiele Rechträgertagung, 12.,13.4.11, Weimar Vom Sponsoring zu CSR Warum mit Unternehmen zusammenarbeiten?

Mehr

Produktionsländer: U.a. wird in China für Guess produziert. Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich

Produktionsländer: U.a. wird in China für Guess produziert. Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Produktionsländer: U.a. wird in China für Guess produziert. Wie ist die allgemeine Unternehmenspolitik bezüglich Kinderarbeit? Guess verlangt in seinem Fiscal 2011 Annual Report von seinen Unternehmenspartnern

Mehr

1. Grundverständnis über gesellschaftlich verantwortliche Unternehmensführung

1. Grundverständnis über gesellschaftlich verantwortliche Unternehmensführung ELREHA-Code of Conduct zur gesellschaftlichen Verantwortung Präambel Die ELREHA ELEKTRONISCHE REGELUNGEN GmbH bekennt sich zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit

Mehr

Politik zum Thema Soziale Verantwortung in der textilen Kette der Miro Radici AG

Politik zum Thema Soziale Verantwortung in der textilen Kette der Miro Radici AG Politik zum Thema Soziale Verantwortung in der textilen Kette der Miro Radici AG Seit mehr als 10 Jahren verpflichtet sich die Miro Radici AG mit innovativen Produktkonzepten dem Handel. Kompetenz und

Mehr

GKV Verhaltenskodex. (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie

GKV Verhaltenskodex. (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie GKV Verhaltenskodex (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie Präambel Der GKV repräsentiert über seine Trägerverbände AVK, IK, pro K und TecPart einen Großteil der Kunststoff verarbeitenden

Mehr

Ökologische Produktion als Wettbewerbsvorteil

Ökologische Produktion als Wettbewerbsvorteil Ökologische Produktion als Wettbewerbsvorteil Schulung zusätzlicher OEKO-TEX Standard 1000 Auditoren in Wien Zürich/Wien (hm) Die Nachfrage nach umweltfreundlich und sozialverträglich hergestellten Textilprodukten

Mehr

Grundsätze sozialer Verantwortung. Codes of Conduct. der. Rheinmetall AG

Grundsätze sozialer Verantwortung. Codes of Conduct. der. Rheinmetall AG Grundsätze sozialer Verantwortung Codes of Conduct der Rheinmetall AG Oktober 2003 Grundsätze zur sozialen Verantwortung bei Rheinmetall AG (Codes of Conduct) Präambel Die Rheinmetall AG bekennt sich zu

Mehr

LEITLINIEN UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS

LEITLINIEN UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS LEITLINIEN LEITLINIEN UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS Der TÜV NORD Konzern überzeugt seine Kunden weltweitdurch ein breites Spektrum zukunftsorientierter Dienstleistungen. Der TÜV NORD Konzern steht zum Vorteil

Mehr

Verhaltenskodex (Code of Conduct).

Verhaltenskodex (Code of Conduct). Verhaltenskodex. Verhaltenskodex (Code of Conduct). Dieser Verhaltenskodex ist Teil der «Bühler Essentials». Er hält die Richtlinien für unsere Leistung und unser Verhalten gegenüber unseren Kunden, Geschäftspartnern

Mehr

FACTSHEET CORPORATE RESPONSIBILITY (Stand: 05. Oktober 2017)

FACTSHEET CORPORATE RESPONSIBILITY (Stand: 05. Oktober 2017) FACTSHEET CORPORATE RESPONSIBILITY (Stand: 05. Oktober 2017) FOND OF ( vernarrt sein in ) Unternehmen FOND OF GmbH www.fondof.de Firmensitz Vogelsanger Str. 78 50823 Köln Gründer / Geschäftsführer Florian

Mehr

OEKO-TEX auf der A+A 2015

OEKO-TEX auf der A+A 2015 OEKO-TEX auf der A+A 2015 Messestand in Halle 05 / C01 Fachvorträge im Innovationspark Podiumsdiskussion mit Generalsekretär Georg Dieners Zürich (IS) Vom 27. bis 30. Oktober 2015 beteiligt sich die OEKO-TEX

Mehr

Lassale Ethik Forum 2013

Lassale Ethik Forum 2013 Lassale Ethik Forum 2013 Robin Cornelius, 22 März 2013 28 Millionen verkaufte Artikel mit einem Rückverfolgbarkeits- Etikett seit 2006 47.3% der Polyester-Artikel sind aus recyceltem PET 14.2% der Baumwollartikel

Mehr

WPV-Verhaltenskodex (Code of Conduct) zur gesellschaftlichen Verantwortung der Papier, Karton, Pappe und Folien verarbeitenden Industrie

WPV-Verhaltenskodex (Code of Conduct) zur gesellschaftlichen Verantwortung der Papier, Karton, Pappe und Folien verarbeitenden Industrie WPV-Verhaltenskodex (Code of Conduct) zur gesellschaftlichen Verantwortung der Papier, Karton, Pappe und Folien verarbeitenden Industrie Präambel Der WPV repräsentiert über seine 10 Mitgliedsverbände ca.

Mehr

SKF Verhaltenskodex. für Lieferanten und Unterlieferanten

SKF Verhaltenskodex. für Lieferanten und Unterlieferanten SKF Verhaltenskodex für Lieferanten und Unterlieferanten SKF Verhaltenskodex für Lieferanten und Unterlieferanten SKF Lieferanten und Unterlieferanten spielen eine wichtige Rolle in der Lieferkette und

Mehr

Code of Conduct zur gesellschaftlichen Verantwortung

Code of Conduct zur gesellschaftlichen Verantwortung Code of Conduct zur gesellschaftlichen Verantwortung Präambel Die Kathrein-Werke KG bekennt sich zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit weltweit (Corporate

Mehr

4.Fachtag Faire und nachhaltige Beschaffung in Thüringen

4.Fachtag Faire und nachhaltige Beschaffung in Thüringen 4.Fachtag Faire und nachhaltige Beschaffung in Thüringen Die Idee von MaxTex Wir müssen der zunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit, in allen Facetten und in der gesamten Wertschöpfungskette der Textil-

Mehr

Das hessnatur Sourcing Center Nachhaltiger Einkauf. Ökologische und soziale Werte. Verantwortungsvolles Handeln.

Das hessnatur Sourcing Center Nachhaltiger Einkauf. Ökologische und soziale Werte. Verantwortungsvolles Handeln. Das hessnatur Sourcing Center Nachhaltiger Einkauf. Ökologische und soziale Werte. Verantwortungsvolles Handeln. (Stand Nov. 2009) 1 hessnatur geht neue Wege Bio & fair für alle Machen Sie sich stark für

Mehr

Grundsätze sozialer Verantwortung.

Grundsätze sozialer Verantwortung. Grundsätze sozialer Verantwortung. Grundsätze sozialer Verantwortung. Unternehmerisches Handeln steht für uns immer im Einklang mit den Interessen der Gesellschaft. Mit nachfolgender Erklärung bekennt

Mehr

S oz i a lcharta. Gültig ab Oktober 2013

S oz i a lcharta. Gültig ab Oktober 2013 S oz i a lcharta Gültig ab Oktober 2013 2 Eingedenk ihrer Verantwortung als internationaler Konzern... unter Respektierung der kulturellen, ethischen, sozialen, politischen und rechtlichen Vielfalt der

Mehr

EF - Einkauf, Beschaffung, CSR-Management

EF - Einkauf, Beschaffung, CSR-Management EF - Einkauf, Beschaffung, CSR-Management Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen des Forschungsprojektes "Ethisches Unternehmerhandeln im Spannungsfeld zwischen Kundenerwartungen und Lieferkettenmanagement"

Mehr

Kunert Wellpappe. Unternehmenskodex

Kunert Wellpappe. Unternehmenskodex Kunert Wellpappe Unternehmenskodex Inhalt I Allgemeine Regelungen 3 1.1 Geltungsbereich 1.2 Gesetzte, Normen und ethische Verhaltensweisen 1.3 Geschäftspartner, Behörden und Verbraucher 1.4 Geschäftsgeheimnisse

Mehr

Nachhaltige Unternehmenspolitik PREMIUM QUALITY FROM AUSTRIA

Nachhaltige Unternehmenspolitik PREMIUM QUALITY FROM AUSTRIA Nachhaltige Unternehmenspolitik PREMIUM QUALITY FROM AUSTRIA LÖFFLER Das Unternehmen Hersteller funktioneller Sportbekleidung seit 1973 Standort: Ried im Innkreis (12.000 Ew.) Unternehmen der Fischer Group

Mehr

nachhaltigkeit und verantwortung

nachhaltigkeit und verantwortung nachhaltigkeit und verantwortung AUSZUG AUS DEM GESCHÄFTSBERICHT 2015 nachhaltigkeit und verantwortung ZUR UNTERNEHMERISCHEN VERANTWORTUNG STEHEN In einer global agierenden Branche wie der Textilindustrie

Mehr

Kein Lieferanten- Hopping. Der Konfektionär BP Bierbaum- Proenen setzt auf Nachhaltigkeit und Fair Wear.

Kein Lieferanten- Hopping. Der Konfektionär BP Bierbaum- Proenen setzt auf Nachhaltigkeit und Fair Wear. Kein Lieferanten- Hopping. Der Konfektionär BP Bierbaum- Proenen setzt auf Nachhaltigkeit und Fair Wear. Die Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG steht seit jeher für hohe soziale Verantwortung und maximale

Mehr

Code of Conduct für Villeroy & Boch Lieferanten

Code of Conduct für Villeroy & Boch Lieferanten Code of Conduct für Villeroy & Boch Lieferanten Dieser Code of Conduct definiert die Grundsätze und Anforderungen von Villeroy & Boch an ihre Lieferanten von Produkten oder Dienstleistungen. Ziel des Code

Mehr

Supplier Code of Conduct

Supplier Code of Conduct Wolfurt, den 02.11.2015 Supplier Code of Conduct Sehr geehrte Damen und Herren! Der Rattpack Verhaltenskodex für Lieferanten ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmensund Nachhaltigkeitsstrategie.

Mehr

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner. Innovative Power Transmission

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner. Innovative Power Transmission CODE OF CONDUCT für Lieferanten und Business Partner Innovative Power Transmission INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 2 1 Gesellschaftliche Verantwortung... 3 2 Transparente Geschäftsbeziehungen... 3 3 Faires

Mehr

PUTZIER. CSR - Corporate Social Responsibility. 1. Verhaltenskodex

PUTZIER. CSR - Corporate Social Responsibility. 1. Verhaltenskodex Die Putzier Oberflächentechnik GmbH übernimmt in ihrem Handeln gesellschaftliche und soziale Verantwortung. Ökonomische Nachhaltigkeit, bewusster Einsatz knapper Ressourcen und Umweltschutz sind die Leitgedanken

Mehr

Clean Clothes Kampagne (CCK)

Clean Clothes Kampagne (CCK) Clean Clothes Kampagne (CCK) Mein Style. Meine Verantwortung Die Kampagne für Saubere Kleidung setzt sich für die Rechte von Arbeitern und einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungs-

Mehr

Siegel, die faire und / oder soziale Aspekte entlang der textilen Kette berücksichtigen

Siegel, die faire und / oder soziale Aspekte entlang der textilen Kette berücksichtigen Sie befinden sich: >> Home >> Hose, Hemd & Co. >> Label Impressum Drucken Siegel, die faire und / oder soziale Aspekte entlang der textilen Kette berücksichtigen Sie wollen ökologisch- und sozialverträglich

Mehr

Gemeinsam. lebendig wirtschaften

Gemeinsam. lebendig wirtschaften Gemeinsam lebendig wirtschaften Ernst Schütz Inhaber und Unternehmer Wirtschaft muss dem Menschen dienen! Der Unternehmer Ernst Schütz hält Ökonomie, Ökologie und Soziales im Gleichgewicht. Ernst Schütz

Mehr

CSR Kompetenzzentrum Niederrhein

CSR Kompetenzzentrum Niederrhein CSR Kompetenzzentrum Niederrhein Global faire Produktion funktioniert das? Auftaktveranstaltung 14.04.2016 1 Wer sind wir? Wirtschaftsförderungsgesellschaft Mönchengladbach mbh (WFMG): Gesamtprojektlead,

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, ein Jahr nach unserem Bekenntnis zu den 10 Prinzipien des UN Global Compact, haben wir Leitlinien entwickelt, Maßnahmen zu deren Einhaltung in unsere Unternehmensprozesse

Mehr

Fairtrade. Weitere Informationen zu Fairtrade finden Sie unter

Fairtrade. Weitere Informationen zu Fairtrade finden Sie unter UTZ CERTIFIED Seit 2002 entwickelt sich UTZ CERTIFIED ( UTZ steht in einer Maya-Sprache übrigens für gut ) zu einem der führenden Zertifizierungsprogramme für verantwortungsbewussten Kaffeeanbau bei gleichzeitiger

Mehr

GKV Verhaltenskodex. (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie

GKV Verhaltenskodex. (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie GKV Verhaltenskodex (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie Präambel Der GKV repräsentiert über seine Trägerverbände AVK, IK, pro K und TecPart ca. 1200 Unternehmen (Stand 2010). Die

Mehr

Ausbildung mit Qualität. Für Dich!

Ausbildung mit Qualität. Für Dich! Initiative Ausbildung mit Qualität Für Dich! Bereit zum Durchstarten? Interessiert an einer Ausbildung in der Hotel- oder Gastronomie? Dann achte auf das Siegel Ausbildung mit Qualität, eine Initiative

Mehr

Roadmap 2017: IG Metall

Roadmap 2017: IG Metall Roadmap 2017: IG Metall 31.07.2017 www.textilbuendnis.com IG Metall Gewerkschaften Mitglied seit November 2014 Wilhelm-Leuschner-Str. 79 60329 Frankfurt am Main Anzahl der Mitglieder: 2.274.033 Mitgliedschaften:

Mehr

Wir schaffen Vertrauen in Textilien

Wir schaffen Vertrauen in Textilien Wir schaffen Vertrauen in Textilien Interview mit Georg Dieners, Generalsekretär der OEKO-TEX Gemeinschaft ZÜRICH (ri) Seit Anfang des Jahres leitet Georg Dieners als Generalsekretär die Internationale

Mehr

Corporate Responsibility Grundsätze

Corporate Responsibility Grundsätze Corporate Responsibility Grundsätze der Unternehmensgruppe ALDI SÜD Präambel Für die Unternehmensgruppe ALDI SÜD gilt das Prinzip der verantwortlichen Unternehmensführung. In diesem Dokument stellen wir

Mehr

Menschenrechte und Sozialstandards in der Mode Dr. Bettina Musiolek

Menschenrechte und Sozialstandards in der Mode Dr. Bettina Musiolek Menschenrechte und Sozialstandards in der Mode Dr. Bettina Musiolek OSTWIND-INSTITUT für Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung, Gute Arbeit und Nachhaltigkeit 1 1. Lieferkette - Akteure 2. Menschenrechte

Mehr

In Anlehnung an den Entwurf des ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.v. ist dieser

In Anlehnung an den Entwurf des ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.v. ist dieser Präambel Die METZ CONNECT und ihre Tochterunternehmen bekennen sich zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit weltweit. In Anlehnung an den Entwurf des ZVEI Zentralverband

Mehr

Code of Conduct. Datum: Version 1.0 Seite 1 / 7

Code of Conduct. Datum: Version 1.0 Seite 1 / 7 Code of Conduct Datum: 25.07.2016 Version 1.0 Seite 1 / 7 Inhalt 1 Vorbemerkung und Grundsätze... 3 1.1 Beachtung der Gesetze und gesellschaftlicher Normen... 4 1.2 Verbot von Diskriminierung... 4 2 Umgang

Mehr

Textil-Label Umweltnetz-schweiz.ch 1

Textil-Label Umweltnetz-schweiz.ch 1 Textil-Label Erstellt am: Mittwoch, 21. Dezember 2010 Erstellt von: RS Dateiname: Kosmetika-Labels Seiten: Seite 1 von 11 2010 Umweltnetz-schweiz.ch 1 Migros Engagement Bio Baumwolle 1,2... 3 Global Organic

Mehr

Leitbild. Der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Duisburg GmbH

Leitbild. Der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Duisburg GmbH Leitbild Der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Duisburg GmbH Leitbild der BGU Duisburg GmbH Was will unser Leitbild? beschreibt die Zielvorstellungen für unser Handeln und bildet den ideellen und

Mehr

Mit freundlichen Grüßen:

Mit freundlichen Grüßen: An Bundeskanzlerin Angela Merkel Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, Sie wissen von den zahlreichen Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen bei der Herstellung von Kleidung und anderen Produkten. Sie haben

Mehr

Code of Conduct für Lieferanten der Bayerische Glaswerke GmbH mit den Marken Nachtmann und Spiegelau

Code of Conduct für Lieferanten der Bayerische Glaswerke GmbH mit den Marken Nachtmann und Spiegelau Code of Conduct für Lieferanten der Bayerische Glaswerke GmbH mit den Marken Nachtmann und Spiegelau Dieser Code of Conduct definiert die Grundsätze und Anforderungen der Bayerische Glaswerke GmbH an ihre

Mehr

CPT ist Mitglied von The Global Compact

CPT ist Mitglied von The Global Compact CPT ist Mitglied von The Global Compact The Global Compact wurde durch Kofi Annan und von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Dabei geht es um den Aufbau sozialer und ökologischer Eckpfeiler zur

Mehr

Naturstein ohne ausbeuterische Kinderarbeit Das XertifiX Label Zürich, 25. Sept. 2009

Naturstein ohne ausbeuterische Kinderarbeit Das XertifiX Label Zürich, 25. Sept. 2009 Naturstein ohne ausbeuterische Kinderarbeit Das XertifiX Label Zürich, 25. Sept. 2009 Benjamin Pütter, Geschäftsführer XertifiX e.v. Gliederung Kinderarbeit? XertifiX: Mission, Geschichte, Standards Arbeitsweise

Mehr

Gefördert von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE (INTERREG)

Gefördert von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE (INTERREG) Gefördert von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE (INTERREG) Mitmachaktionen im Modebereich Die Christliche Initiative Romero, von der auch viele

Mehr

Continental Kollektion Hochwertige Blankokleidung Ethisch Produziert

Continental Kollektion Hochwertige Blankokleidung Ethisch Produziert continental 2011 Continental Kollektion 2011 Hochwertige Blankokleidung Ethisch Produziert N03 MEN S CLASSIC JERSEY T-SHIRT 100% gekämmte Baumwolle Jersey 165 g/m 2 SMALL MEDIUM LARGE X-LARGE 2X-LARGE

Mehr

Leitbild nachhaltige Geschäftsentwicklung.

Leitbild nachhaltige Geschäftsentwicklung. Leitbild nachhaltige Geschäftsentwicklung. Wir bekennen uns zu einer nachhaltigen Geschäfts entwicklung. Unsere Geschäftspolitik und unser Handeln berücksichtigen und respektieren die Interessen und die

Mehr

Verhaltenskodex für Lieferanten und Unterlieferanten

Verhaltenskodex für Lieferanten und Unterlieferanten Verhaltenskodex für Lieferanten und Unterlieferanten Verfasser: Iso Raunjak Version: 1.00 Datum: 31. Januar 2011 1. Einführung... 3 1.1. Verpflichtungen der SFS unimarket AG... 3 1.2. Verpflichtungen der

Mehr

Roadmap 2017: Stiftung OEKO-TEX GmbH

Roadmap 2017: Stiftung OEKO-TEX GmbH Roadmap 2017: Stiftung OEKO-TEX GmbH 31.07.2017 www.textilbuendnis.com Stiftung OEKO-TEX GmbH Standardorganisationen Mitglied seit Juni 2015 GmbH Genferstrasse 23 8002 Zürich Mitgliedschaften: Zero Discharge

Mehr

Verhaltenskodex Code of Conduct

Verhaltenskodex Code of Conduct Verhaltenskodex Unsere unternehmerische Verantwortung Faubel ist ein global agierendes, inhabergeführtes Familienunternehmen der Druck-, Papier- und Folien verarbeitenden Industrie mit einer hohen Wertevorstellung

Mehr

Ausschreibungen von IT-Hardware nach ökologischen und Sozialstandards

Ausschreibungen von IT-Hardware nach ökologischen und Sozialstandards Ausschreibungen von IT-Hardware nach ökologischen und Sozialstandards Seite 1 1 Gliederung Dataport Verhandlungsverfahren Lieferung von Hardware und Dienstleistungen (2013) Beschaffungsamt des BMI / BITKOM

Mehr

SALVAGE Continental Clothing Co.

SALVAGE Continental Clothing Co. SALVAGE 2014 Continental Clothing Co. 100% RECYCLED 2014 Alle Salvage gelabelten Produkte sind unter dem Global Recycle Standard (GRS) und dem Organic Content Standard (OCS) durch die Control Union zertifi

Mehr

Giesbert-Verhaltensrichtlinie zur Unternehmensführung (Code of Conduct)

Giesbert-Verhaltensrichtlinie zur Unternehmensführung (Code of Conduct) 1 Giesbert-Verhaltensrichtlinie zur Unternehmensführung (Code of Conduct) I Präambel Die Hans Giesbert GmbH & Co. KG erkennt ihre soziale Verantwortlichkeit an. Insbesondere tragen sämtliche am Beschaffungsprozess

Mehr

Unsere Führungsleitlinien

Unsere Führungsleitlinien Unsere Führungsleitlinien Unser Grundverständnis von Zusammenarbeit Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit den Führungsleitlinien möchten wir unter den Führungskräften aller Berufsgruppen der Kliniken

Mehr

1. In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig?

1. In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig? 1. In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig? Handel Chemie Maschinenbau Medien/Unterhaltung Internet/Computertechnologie/Telekommunikation Bildung/Gemeinnützige Arbeit Textilindustrie Marketing/Marktforschung

Mehr

Roadmap 2017: SÜDWIND e.v. Institut für Ökonomie und Ökumene

Roadmap 2017: SÜDWIND e.v. Institut für Ökonomie und Ökumene Roadmap 2017: SÜDWIND e.v. Institut für Ökonomie und Ökumene 31.07.2017 www.textilbuendnis.com SÜDWIND e.v. Institut für Ökonomie und Ökumene NGO Mitglied seit Oktober 2014 e. V. Kaiserstr. 201 53112 Bonn

Mehr

Kriterienkatalog Nov Textilien

Kriterienkatalog Nov Textilien Kriterienkatalog 20.001 23. Nov. 2015 Textilien ÖkoKauf Wien Arbeitsgruppe 20 Textilien Arbeitsgruppenleiter: Ing. Herbert Nentwich Wiener Krankenanstaltenverbund, Thomas-Klestil-Platz 7, A-1030 Wien Telefon:

Mehr

RICHTLINIE ZU DEN MENSCHENRECHTEN

RICHTLINIE ZU DEN MENSCHENRECHTEN RICHTLINIE ZU DEN MENSCHENRECHTEN Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

Mehr

Wie fair ist unsere Sportbekleidung? Das Beispiel Fußbälle

Wie fair ist unsere Sportbekleidung? Das Beispiel Fußbälle Wie fair ist unsere Sportbekleidung? Das Beispiel Fußbälle Gerd Oelsner, Nachhaltigkeitsbüro Kongress Sport und Nachhaltigkeit 7.2. 2014 Stuttgart Workshop 6:0 Wie kaufen Sportvereine nachhaltig ein? So

Mehr

LEITBILD LANDRATSAMT GÖPPINGEN

LEITBILD LANDRATSAMT GÖPPINGEN LEITBILD LANDRATSAMT GÖPPINGEN F I L I S A Freundlich Innovativ Lebendig Informierend Serviceorientiert Aufgeschlossen FILISA, LAT. DIE FILS FILISA 2 3 Wir haben FILISA ganz bewusst als Untertitel für

Mehr

Deutscher. DFHV - Der Deutsche Fruchthandelsverband e.v... weil Frische zählt!

Deutscher. DFHV - Der Deutsche Fruchthandelsverband e.v... weil Frische zählt! DFHV - Der Deutsche Fruchthandelsverband e.v.... weil Frische zählt! Fruchthandel garantiert Vielfalt Ohne die Mitgliedsunternehmen des Deutschen Fruchthandelsverbandes sähe es in den Regalen der Supermärkte

Mehr

Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact

Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact Grußwort der Geschäftsführung für den Fortschrittsbericht an den UN Global Compact Die BSH ist dem Global Compact 2004 beigetreten und hat 2005 den auf den Prinzipien des Global Compact basierenden Verhaltenskodex

Mehr

Keine Ausbeutung mit Steuergeldern für eine ethische öffentliche Beschaffung

Keine Ausbeutung mit Steuergeldern für eine ethische öffentliche Beschaffung Keine Ausbeutung mit Steuergeldern für eine ethische öffentliche Beschaffung Vortrag von Christiane Schnura, Koordinatorin der Kampagne für Saubere Kleidung Es muss das Anliegen der ILO und ihrer Mitgliedstaaten

Mehr

Nachhaltigkeit als Leitbild. Verantwortung des Unternehmens.

Nachhaltigkeit als Leitbild. Verantwortung des Unternehmens. Nachhaltigkeit als Leitbild Verantwortung des Unternehmens. Hedingen, 1. Juli 2016 Nachhaltigkeit als Vision Bauen für Mensch und Umwelt. Unsere Vision ist eine sich nachhaltig entwickelnde Gesellschaft,

Mehr

Kampagne für Saubere Kleidung

Kampagne für Saubere Kleidung - Kampagne für Saubere Kleidung oder Lohn zum Leben ist ein Menschenrecht! Gliederung - Die Kampagne für Saubere Kleidung - Frauenarbeit als globale Billigware - Wo wird am Billigsten genäht? Aktueller

Mehr

Baumwoll-Einkaufspolitik

Baumwoll-Einkaufspolitik Baumwoll-Einkaufspolitik Stand: Dezember 2017 Inhalt 1. Unser Anspruch 2. Geltungsbereich 3. Hintergrund 4. Ziele und Maßnahmen 5. Verantwortlichkeiten und Kontrollen 6. Standards Baumwoll-Einkaufspolitik

Mehr

Die Textilindustrie und die Verantwortung in der Lieferkette

Die Textilindustrie und die Verantwortung in der Lieferkette Die Textilindustrie und die Verantwortung in der Lieferkette Es tut sich etwas Fortschritte gibt es aber nur in der Nische 11. Runder Tisch Bayern: Sozialund Umweltstandards bei Unternehmen München 16.

Mehr

Verhaltenskodex zur gesellschaftlichen Verantwortung für Lieferanten und Dienstleister der memo AG

Verhaltenskodex zur gesellschaftlichen Verantwortung für Lieferanten und Dienstleister der memo AG Verhaltenskodex zur gesellschaftlichen Verantwortung für Lieferanten und Dienstleister der memo AG Als Versandhandel für gewerbliche und private Endverbraucher übernimmt die memo AG gesellschaftliche Verantwortung,

Mehr

Unternehmenspolitik der conferdo GmbH & Co. KG

Unternehmenspolitik der conferdo GmbH & Co. KG der 29.09.2014 Seite 1 von 3 Seit der Gründung im Jahr 2002 ist conferdo ein ebenso verläßlicher wie innovativer Partner für die Realisierung anspruchsvoller Schweiß- und Stahlbaukonstruktionen weltweit.

Mehr

Herzlich Willkommen zum RK-Hamburg der DGQ. Nachhaltigkeit: Ehrbare Kaufleute, unternehmerische Verantwortung, CSR und ISO 26000

Herzlich Willkommen zum RK-Hamburg der DGQ. Nachhaltigkeit: Ehrbare Kaufleute, unternehmerische Verantwortung, CSR und ISO 26000 Herzlich Willkommen zum RK-Hamburg der DGQ Nachhaltigkeit: Ehrbare Kaufleute, unternehmerische Verantwortung, CSR und ISO 26000 CSR Corporate Social Responsibility Ver-antwort-ung = Einstehen für die Folgen

Mehr

Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilund Bekleidungsindustrie Ansatz und Arbeitsweise der Fair Wear Foundation

Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilund Bekleidungsindustrie Ansatz und Arbeitsweise der Fair Wear Foundation Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilund Bekleidungsindustrie Ansatz und Arbeitsweise der Fair Wear Foundation Vera Köppen 1. Einführung und Hintergrund Fair Wear Foundation (FWF) ist eine

Mehr

aek tec GmbH UN Global Compact FORTSCHRITTSBERICHT 2012 / COMMUNICATION IN PROGRESS (COP) Inhalt: Unterstützungserklärung für den UN GLOBAL COMPACT

aek tec GmbH UN Global Compact FORTSCHRITTSBERICHT 2012 / COMMUNICATION IN PROGRESS (COP) Inhalt: Unterstützungserklärung für den UN GLOBAL COMPACT aek tec GmbH UN Global Compact FORTSCHRITTSBERICHT 2012 / COMMUNICATION IN PROGRESS (COP) Inhalt: Unterstützungserklärung für den UN GLOBAL COMPACT I. Menschenrechte II. Arbeitsnormen / Arbeitsschutz III.

Mehr

Die friends-of-fair-fashion Web-Applikation

Die friends-of-fair-fashion Web-Applikation Beim Kauf von Lebensmitteln ist es für viele KonsumentInnen mittlerweile selbstverständlich, regionale und saisonale Produkte zu bevorzugen sowie Qualität und Transportwege bei der Kaufentscheidung zu

Mehr

MZ-2, Mai 2016 OEM NACHHALTIGKEITSFRAGEBOGEN - ANFORDERUNGEN DER BMW GROUP AN LIEFERANTEN

MZ-2, Mai 2016 OEM NACHHALTIGKEITSFRAGEBOGEN - ANFORDERUNGEN DER BMW GROUP AN LIEFERANTEN MZ-2, Mai 2016 OEM NACHHALTIGKEITSFRAGEBOGEN - ANFORDERUNGEN DER BMW GROUP AN LIEFERANTEN EINSCHÄTZUNG DER NACHHALTIGKEITSLEISTUNG VON LIEFERANTEN DURCH DIE BMW GROUP AUF BASIS DES OEM NH-FRAGEBOGENS.

Mehr

Unsere Tee Einkaufspolitik

Unsere Tee Einkaufspolitik Unsere Tee Einkaufspolitik Wir handeln mit Verantwortung Tee-Einkaufspolitik 2 Tee-Einkaufspolitik Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD in Deutschland ist der Überzeugung, dass dauerhafter wirtschaftlicher

Mehr

FÜR EIN GRÜNES GEWISSEN

FÜR EIN GRÜNES GEWISSEN FÜR EIN GRÜNES GEWISSEN Gut für die Umwelt. Gut für Sie und Ihre Gäste mit Servitex in eine nachhaltige Zukunft. Sehr geehrte Damen und Herren, Menschen stellen Fragen. Das ist nur natürlich. Auch wir

Mehr

Menschenrechtsposition der BASF-Gruppe

Menschenrechtsposition der BASF-Gruppe INHALT 1. Bekenntnis 1 2. Unsere Mitarbeiter 1 3. Im Umfeld unserer Standorte 2 4. Unsere Geschäftspartner 3 5. Implementierung und Monitoring 3 1. Bekenntnis Die BASF-Gruppe bekennt sich zu ihrer Verantwortung

Mehr

Genuss braucht verantwortung Ein Manifest

Genuss braucht verantwortung Ein Manifest verantwortung Ein Manifest 2 3 Vorwort Der Deutsche Zigarettenverband ist die Interessengemeinschaft der Tabak- und Zigarettenhersteller in Deutschland. Wir verstehen uns als zentraler Ansprechpartner

Mehr

CODE OF SUSTAINABILITY CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CODE OF SUSTAINABILITY CREATING TOMORROW S SOLUTIONS CREATING TOMORROW S SOLUTIONS INHALT Grundsätze 1 Nachhaltige Geschäftsprozesse 2 Forschung und Entwicklung 3 Einkauf und Logistik 4 Produktion und Produkte 5 Gesellschaftliches Engagement 6 Ansprechpartner

Mehr

und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung

und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung eitbild und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung rundsätze nhalt Wir über uns : Wir sind ein moderner Sozialversicherungsträger mit großer Tradition. Leitbild Kundenorientierung Qualität

Mehr

Das Bündnis für nachhaltige Textilien

Das Bündnis für nachhaltige Textilien Das Bündnis für nachhaltige Textilien ICH DENKE, WIR SIND UNS ALLE EINIG: WIR WOLLEN KEINE KLEIDUNG TRAGEN, BEI DEREN HERSTELLUNG MENSCHENRECHTE MISSACHTET, MENSCHEN AUSGEBEUTET ODER GESUNDHEITLICH GESCHÄDIGT

Mehr

Fortschrittsmitteilung Februar 2013 Februar 2014 Communication on Progress (COP)

Fortschrittsmitteilung Februar 2013 Februar 2014 Communication on Progress (COP) Fortschrittsmitteilung Februar 2013 Februar 2014 Communication on Progress (COP) Bissels und Biendl GmbH Glas- und Gebäudereinigung Bissels und Biendl GmbH Opphofer Str. 214 42109 Wuppertal Telefon: 02

Mehr

CODE OF CONDUCT. Ideen nehmen Form an weltweit.

CODE OF CONDUCT. Ideen nehmen Form an weltweit. CODE OF CONDUCT Ideen nehmen Form an weltweit. INHALT 1 Präambel 2 Grundsätzliche Verhaltensanforderungen a) Gesetzestreue b) Kollegialität 3 Umgang mit Geschäftspartnern a) Korruption b) Wettbewerbsrechtliche

Mehr

FAIRE STEINE Möglichkeiten der sozial fairen Beschaffung

FAIRE STEINE Möglichkeiten der sozial fairen Beschaffung FAIRE STEINE Möglichkeiten der sozial fairen Beschaffung Fachseminar zur sozial fairen Beschaffung Wirtschaftskammer Niederösterreich Bezirksstelle Wiener Neustadt 14. November 2012 Südwind setzt sich

Mehr

Die Berücksichtigung von ILO-Kernarbeitsnormen und Kriterien des Fairen Handels beim Einkauf von Dienst- und Schutzkleidung in Dortmund

Die Berücksichtigung von ILO-Kernarbeitsnormen und Kriterien des Fairen Handels beim Einkauf von Dienst- und Schutzkleidung in Dortmund Die Berücksichtigung von ILO-Kernarbeitsnormen und Kriterien des Fairen Handels beim Einkauf von Dienst- und Schutzkleidung in Dortmund Rahmenbedingungen: Soziale und ökologische öffentliche Beschaffung

Mehr

EIN GEMEINSAMES ENGAGEMENT FÜR FAIRE ARBEITSBEDINGUNGEN IN DER BEKLEIDUNGSPRODUKTION

EIN GEMEINSAMES ENGAGEMENT FÜR FAIRE ARBEITSBEDINGUNGEN IN DER BEKLEIDUNGSPRODUKTION Seit 2013 Mitglied von EIN GEMEINSAMES ENGAGEMENT FÜR FAIRE ARBEITSBEDINGUNGEN IN DER BEKLEIDUNGSPRODUKTION " Zebra Fashion ist sich seiner sozialen Verantwortung bei der weltweiten Beschaffung seiner

Mehr