00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...51

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...51"

Transkript

1 Heizung, Klimaanlage Ausgabe Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5 Hinweise zu Gerüchen in klimatisierten Fahrzeugen...5 Sitzheizung und Sitzbelüftung vorn... 5 Beheizbare Heckscheibe... 8 Hinweise zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage im Fahrgastraum...9 Hinweise zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage außerhalb des Fahrgastraums...9 Hinweise zum Kältemittelkreislauf...11 Hinweise zum Heiz- und Klimagerät vorn Hinweise zur Bedienungs- und Anzeigeeinheit...14 Prinzipschaltplan der Stellmotoren der Klimaanlage...16 Sicherheitshinweise...17 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen...17 Sicherheitsmaßnahmen bei Umgang mit Kältemitteln...20 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Start-Stopp-System...21 Reparaturhinweise...21 Allgemeine Hinweise Allgemeine Reparaturhinweise Kontaktkorrosion Prüfungen von elektrischen Bauteilen der Klimaanlage, die über andere Steuergeräte angesteuert oder ausgewertet werden...22 Prüfung von Bauteilen der Klimaanlage bei Fahrzeugen mit Hochvoltsystem...23 Heizleistung prüfen Kälteleistung prüfen Arbeiten am Kältemittelkreislauf Kältemittelkreislauf entleeren Hinweise zum Staub- und Pollenfilter mit Aktivkohleeinlage...49 Lackierarbeiten an Fahrzeugen mit Klimaanlage...50 Dichtungen für Kältemittelkreislauf Technische Daten...51 Füllmengen Kältemaschinenöl Ölverteilung Heizung...52 Einbauorteübersicht - Heizung Klimaanlage Teil Einbauorteübersicht - Klimaanlage...53 Einbauorteübersicht - Bauteile außerhalb des Fahrgastraums...53 Einbauorteübersicht - Bauteile innerhalb des Fahrgastraums vorn...58 Kältemittelkreislauf...64 Systemübersicht - Kältemittelkreislauf Einbauorteübersicht - Kältemittelleitungen...77 Montageübersicht - Kältemittelleitungen...79 Einschaltsignal für das Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- prüfen...81 Prüfung der Ansteuerung des Regelventils für Kompressor der Klimaanlage -N Geber für Kältemitteldruck und Kältemitteltemperatur -G395- aus- und einbauen...83 Geber für Kältemitteldruck und Kältemitteltemperatur -G395- prüfen...84 Drucksignal am Geber für Kältemitteldruck und Kältemitteltemperatur -G395- prüfen...84 Kältemittelleitungen zum Batteriekühlmodul vorn am Fahrzeugboden aus- und einbauen...85 Kältemittelleitungen zum Batteriekühlmodul hinten am Fahrzeugboden aus- und einbauen...87 Durchführung Kältemittelleitungen in den Kofferraum aus- und einbauen...90 Kältemittelleitungen zum Batteriekühlmodul im Kofferraum aus- und einbauen...93 Kältemittelleitungen von den Schnellkupplungsanschlüssen ab- und anbauen...96 Kältemittelleitungen mit innerem Wärmetauscher aus- und einbauen Tec-Print 1

2 Heizung, Klimaanlage Ausgabe Expansionsventil aus- und einbauen Expansionsventil hinten mit Absperrventil 2 für Kältemittel der Hybrid-Batterie -N517- aus- und einbauen Kältemittelleitungen vom Kondensator trennen und verbinden Kondensator aus- und einbauen Flüssigkeitsbehälter aus- und einbauen Trocknerbeutel/Trocknerpatrone aus- und einbauen Klimaanlage nach Befüllen des Kältemittelkreislaufs in Betrieb nehmen Klimakompressor Montageübersicht - Antriebsaggregat des Klimakompressors Montageübersicht - Riemenscheibe Klimakompressor vom Halter ab- und anbauen Kältemittelleitungen am Klimakompressor ab- und anbauen Klimakompressor aus- und einbauen Vorarbeiten zum Ersetzen der Riemenscheibe Riemenscheibe aus- und einbauen Antriebswelle des Klimakompressors lösen und befestigen Antriebswelle des Klimakompressors aus- und einbauen Mitnehmerscheibe mit Überlastschutz aus- und einbauen Rundlauf der Mitnehmerscheibe mit Überlastschutz prüfen und einstellen Mitnehmerscheibe vom Klimakompressor aus- und einbauen Mitnehmerscheibe mit Wälzlager aus- und einbauen Klimaanlage Teil Stellmotoren Einbauorteübersicht - Stellmotoren vorn Stellmotor der Temperaturklappe -V68-/Stellmotor der Temperaturklappe hinten -V137- aus- und einbauen Stellmotor der Staudruckklappe -V71- aus- und einbauen Stellmotor des Mittenausströmers -V102- aus- und einbauen Stellmotor der Defrostklappe -V107-aus- und einbauen Stellmotor der Fußraumklappe links -V108-/Stellmotor der Fußraumklappe -V261- aus- und einbauen Stellmotor der Fußraumklappe rechts -V109- aus- und einbauen Stellmotor des Mittenausströmers links -V110- aus- und einbauen Stellmotor des Mittenausströmers rechts -V111- aus- und einbauen Stellmotor der Umluftklappe -V113- aus- und einbauen Stellmotor der Temperaturklappe links -V158- aus- und einbauen Stellmotor der Temperaturklappe rechts -V159- aus- und einbauen Stellmotor der Umluftklappe 1 für Hybrid-Batterie -V479- aus- und einbauen Stellmotor der Umluftklappe 2 für Hybrid-Batterie -V480- aus- und einbauen Halteplatte links mit den Stellmotoren -V108- und -V110- aus- und einbauen Halteplatte rechts mit den Stellmotoren -V109- und -V111- aus- und einbauen Halteplatte links mit dem Stellmotor der Fußraumklappe -V261- aus- und einbauen Halteplatte links mit den Stellmotoren -V108- und -V110- zerlegen und zusammenbauen Halteplatte rechts mit den Stellmotoren -V109- und -V111- zerlegen und zusammenbauen Halteplatte links mit dem Stellmotor der Fußraumklappe -V261- zerlegen und zusammenbauen Heiz- und Klimagerät vorn Montageübersicht - Anbauteile des Heiz- und Klimageräts und des Luftansaugkastens Montageübersicht - Klappen und Trennwände im Luftverteilergehäuse Montageübersicht - Luftansaugkasten des Heiz- und Klimageräts Montageübersicht - Verdampfergehäuse Verdampfer aus- und einbauen Verdampfergehäuse aus- und einbauen Verdampfer reinigen Heizelement für Luftzusatzheizung -Z35- prüfen Heizelement für Luftzusatzheizung -Z35- aus- und einbauen Heizleistung der Ansteuerung der Temperaturklappen der Klimaanlage prüfen Heiz- und Klimagerät aus- und einbauen Tec-Print

3 Heizung, Klimaanlage Ausgabe Luftansaugkasten des Heiz- und Klimageräts aus- und einbauen Heizkörpergehäuse links aus- und einbauen (mit den Temperaturklappen) Heizkörpergehäuse rechts aus- und einbauen (mit den Temperaturklappen) Staub- und Pollenfilter aus- und einbauen Frischluftgebläse -V2- aus- und einbauen Steuergerät für Frischluftgebläse -J126- aus- und einbauen Vorarbeiten zum Ausbauen des Wärmetauschers Wärmetauscher aus- und einbauen Kondenswasserablauf aus- und einbauen Kondenswasserablauf prüfen Luftführung Montageübersicht - Luftführung und Luftverteilung im Fahrgastraum Luftansaug- und Luftaustrittsöffnungen Fußraumausströmer Fahrerseite aus- und einbauen Fußraumausströmer Beifahrerseite aus- und einbauen Stopfen in der Luftführung zum Mittenausströmer einbauen Zwangsentlüftung des Fahrgastraums aus- und einbauen Zwangsentlüftung des Fahrgastraums prüfen Frischluftansaugung aus- und einbauen Luftansaugschacht aus- und einbauen Wasserablauf Wasserkasten aus- und einbauen Wasserablauf Wasserkasten prüfen Wasserablauf Wasserkasten reinigen Schalttafelausströmer und Ausströmer hinten aus- und einbauen Anschluss für Handschuhfachkühlung am Luftansaugkasten Schlitze der Luftführung zu den Ausströmern hinten abkleben Kühlmittelkreislauf Anordnung, Ansteuerung und Funktion des Absperrventils für Kühlmittel -N82-/-N Anordnung, Ansteuerung und Funktion der Pumpe für Kühlmittelumlauf -V50- (Wasserpumpe -V36-) Bedienungs- und Anzeigeeinheit Zuordnung der Bedienungs- und Anzeigeeinheit Bedienungs- und Anzeigeeinheit aus- und einbauen Gebläse für Temperaturfühler aus- und einbauen Weitere Bauteile zur Steuerung und Regelung Fotosensor für Sonneneinstrahlung -G107- aus- und einbauen Funktionsweise des Sensors für Luftgüte -G Sensor für Luftgüte -G238- prüfen Sensor für Luftgüte -G238-/Luftfeuchtigkeitsgeber im Frischluftansaugkanal -G657- aus- und einbauen Temperaturfühler für Außentemperatur -G17- aus- und einbauen Ausströmtemperaturgeber Mitte -G191- aus- und einbauen Ausströmtemperaturgeber für Fußraum -G192-/Ausströmtemperaturgeber für Fußraum links -G261- aus- und einbauen Ausströmtemperaturgeber für Fußraum rechts -G262- aus- und einbauen Ausströmtemperaturgeber für Verdampfer -G263- aus- und einbauen Luftfeuchtigkeitsgeber -G355- aus- und einbauen Temperaturfühler für Mannanströmer vorn links -G385- aus- und einbauen Temperaturfühler für Mannanströmer vorn rechts -G386- aus- und einbauen Funktionsweise des Luftfeuchtigkeitsgebers im Frischluftansaugkanal -G Luftfeuchtigkeitsgeber im Frischluftansaugkanal -G657- prüfen Batteriekühlmodul Einbauorteübersicht - Bauteile außerhalb des Fahrgastraums Einbauorteübersicht - Bauteile innerhalb des Fahrgastraums hinten Montageübersicht - Batteriekühlmodul Luftansaugung, Luftaustritt und Luftführung am Batteriekühlmodul Montageübersicht - Luftführungen Absperrventil 1 für Kältemittel der Hybrid-Batterie -N516- aus- und einbauen Tec-Print 3

4 Heizung, Klimaanlage Ausgabe Luftführung Abluft hinten für die Fahrbatterie -A2- aus- und einbauen Luftführung Abluft vorn für die Fahrbatterie -A2- aus- und einbauen Luftführung Zuluft für die Fahrbatterie -A2- aus- und einbauen Luftführungen links und rechts an der Fahrbatterie -A2- aus- und einbauen Batteriekühlmodul in die Servicestellung bringen Batteriekühlmodul aus- und einbauen Lüfter 1 für Batterie -V457- aus- und einbauen Temperaturfühler vor Verdampfer für Hybrid-Batterie -G756- aus- und einbauen Temperaturfühler nach Verdampfer für Hybrid-Batterie -G757- aus- und einbauen Kondenswasserablauf aus- und einbauen Kondenswasserablauf prüfen Tec-Print

5 Standheizung, Zusatzheizung Ausgabe Technische Daten...3 Allgemeine Hinweise...3 Typschilder... 3 Hinweise zum Betrieb der Stand-/Zusatzheizung bei Fahrzeugen mit Dieselmotor...3 Startbedingungen der Stand-/Zusatzheizung... 3 Hinweise zur Standheizung... 4 Funktionsablauf der Standheizung Ansteuerung des Absperrventils für Kühlmittel der Heizung...14 Sauberkeitsregeln für Arbeiten an der Stand-/Zusatzheizung und dem Kraftstoffsystem...15 Übersicht der Bauteile für die Standheizung im Fahrzeug...15 Sicherheitshinweise...16 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Start-Stopp-System...16 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Stand-/Zusatzheizung...16 Reparaturhinweise...17 Allgemeine Reparaturhinweise Kontaktkorrosion Standheizung, Zusatzheizung...19 Einbauorteübersicht - Stand-/Zusatzheizung...19 Einbauorteübersicht - Bauteile außerhalb des Fahrgastraums...19 Einbauorteübersicht - Bauteile innerhalb des Fahrgastraums vorn...21 Einbauorteübersicht - Bauteile innerhalb des Fahrgastraums hinten...23 Stand-/Zusatzheizung...25 Allgemeine Hinweise Einbauorteübersicht - Stand-/Zusatzheizung...25 Montageübersicht - Stand-/Zusatzheizung innen...31 Stand-/Zusatzheizung aus- und einbauen...35 Stand-/Zusatzheizung zerlegen und zusammenbauen...41 Luftansauggeräuschdämpfer aus- und einbauen...43 Umwälzpumpe -V55- aus- und einbauen...43 Abgasanlage aus- und einbauen Halter Stand-/Zusatzheizung aus- und einbauen...46 Steuergerät für Zusatzheizung -J364- aus- und einbauen...47 Temperaturfühler -G18- aus- und einbauen Temperaturfühler 2 für Zuheizer und Standheizung -G587- aus- und einbauen...50 Flammenwächter -G64- aus- und einbauen Glühkerze für Heizung -Q9- aus- und einbauen...52 Heizelement für Kraftstoffvorwärmung -Z66- aus- und einbauen...53 Verbrennungsluftgebläse -V6- aus- und einbauen...54 Brennereinsatz aus- und einbauen Wärmetauscher aus- und einbauen Steckerbelegung der Stand-/Zusatzheizung...57 Prüfung der elektrischen Bauteile der Standheizung...57 Kühlmittelkreislauf mit Stand-/Zusatzheizung...63 Allgemeine Hinweise Anschlussplan - Kühlmittelschläuche Funktion des Absperrventils für Kühlmittel der Heizung...66 Absperrventil für Kühlmittel der Heizung aus- und einbauen...67 Kühlmittelkreislauf entlüften Kraftstoffversorgung...70 Einbauorteübersicht - Kraftstoffversorgung...70 Montageübersicht - Dosierpumpe -V Kraftstoffentnahme aus dem Kraftstoffbehälter...72 Kraftstofffördereinheit im Kraftstoffbehälter...72 Kraftstoffleitung zur Dosierpumpe -V54- mit Kraftstoff füllen, entlüften...74 Tec-Print 1

6 Standheizung, Zusatzheizung Ausgabe Schnellkupplung an der Kraftstoffleitung für die Standheizung lösen...74 Verlegung der Kraftstoffleitung zur Standheizung...75 CO2 -Anteil im Abgas der Standheizung prüfen...75 Kraftstofffördermenge prüfen Dosierpumpe -V54- aus- und einbauen Regelung der Stand-/Zusatzheizung...82 Funktionsbeschreibung Prinzipschaltplan Ansteuerung Standheizung bei Funkfernbedienung...82 Ein- und Ausschalten der Standheizung / Standlüftung über das Multi Media Interface (MMI)...83 Weitere Bauteile zur Steuerung und Regelung...84 Funkempfänger für Standheizung -R64- aus- und einbauen...84 Tasten und Kontrollleuchte der Funk- / Fernbedienung für Standheizung...84 Ersetzen der Batterien der Funkfernbedienung für Standheizung...86 Anlernen der Funkfernbedienung für Standheizung Tec-Print

7 Audi Klimaanlage mit Kältemittel R134a Ausgabe Klimaanlage mit Kältemittel R134a...3 Warnhinweise für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystem...3 Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystem (Hybridfahrzeuge)...3 Sichtprüfung auf Beschädigung der Hochvoltkomponenten und Leitungen durchführen...5 Allgemeines zur Klimaanlage...6 Allgemeine Hinweise... 6 Einleitung... 6 Sicherheitsmaßnahmen für Fahrzeuge mit Start-Stopp-System...7 Weitere Informationsmittel... 7 Grundlagen der Klimatechnik... 8 Das Kältemittel R134a Eigenschaften des Kältemittels R134a Das Kältemaschinenöl Wirkungsweise der Klimaanlage Allgemeine Arbeitssicherheit Produkteigenschaften Umgang mit Kältemittel Umgang mit Druckbehälter Sicherheitsvorschriften bei Umgang mit Absaug- und Füllanlagen...15 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Klimaanlage und beim Umgang mit Kältemittel R134a...16 Grundsätzliches zu Arbeiten am Kältemittelkreislauf...18 Vor der Inbetriebnahme der Klimaanlage nach einer Neubefüllung...23 Allgemeines zum Kältemittelkreislauf...23 Bauteile des Kältemittelkreislaufs Anordnung der Bauteile des Kältemittelkreislaufes und deren Einfluss auf die Hoch- und Niederdruckseite...25 Aufbau des Kältemittelkreislaufs Kältemittelkreislauf mit einem elektrisch angetriebenen Klimakompressor (mit und ohne Batteriekühlmodul)...37 Anschlüsse für Schnellkupplung am Kältemittelkreislauf...40 Schalter und Geber am Kältemittelkreislauf und zugehörige Anschlüsse...42 Elektrische Bauteile, die nicht am Kältemittelkreislauf verbaut sind...45 Drücke und Temperaturen im Kältemittelkreislauf...46 Mit Druckmanometer durchführbare Prüf- und Messarbeiten...49 Klimaservice- und Recyclinggeräte Reparaturhinweise zum Kältemittelkreislauf...50 Gesetzestexte und Vorschriften...51 Gesetze und Vorschriften Kältemittelkreislauf...54 Wichtige Reparaturhinweise zu Klimaanlagen...54 Kältemittelkreisläufe vom Kältemittel R12 auf Kältemittel R134a umbauen...54 Arbeiten mit der Klimaservice- Station Kältemittelkreislauf mit Druckluft und Stickstoff durchblasen...63 Kältemittelkreislauf mit Kältemittel R134a reinigen (spülen)...67 Undichtigkeiten am Kältemittelkreislauf ermitteln...92 Beanstandungen am Kältemittelkreislauf Mögliche Beanstandungen am Kältemittelkreislauf Klimaservice- Station anschließen Klimaservice- Station anschließen, bei Fahrzeugen, die einen Anschluss auf der Nieder- und Hochdruckseite des Kältemittelkreislaufes besitzen Klimaservice- Station anschließen, bei Fahrzeugen, die keinen Anschluss auf der Niederdruckseite des Kältemittelkreislaufes besitzen Drücke prüfen Drücke im Kältemittelkreislauf (mit Klimaservice- Station) bei ausgeschalteter Zündung prüfen Drücke bei Fahrzeugen mit Drossel und Auffangbehälter prüfen (mit von innen geregeltem Klimakompressor) Drücke bei Fahrzeugen mit Expansionsventil und Flüssigkeitsbehälter prüfen (mit innen geregeltem Klimakompressor) Tec-Print 1

8 Audi Klimaanlage mit Kältemittel R134a Ausgabe Drücke bei Fahrzeugen mit Drossel, Auffangbehälter und Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- prüfen (mit von außen geregeltem Klimakompressor) Drücke bei Fahrzeugen mit Expansionsventil, Flüssigkeitsbehälter und Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- (mit von außen geregeltem Klimakompressor) Drücke bei Fahrzeugen mit einem elektrisch angetriebenen Klimakompressor (Fahrzeuge mit Hochvoltsystem) prüfen Bauteile des Kältemittelkreislaufs ersetzen Bauteile ersetzen Füllmengen für Kältemittel R134a, Kältemaschinenöl und freigegebene Kältemaschinenöle Füllmengen für Kältemittel R134a Freigegebene Kältemaschinenöle und Füllmengen für Kältemaschinenöl Prüfeinrichtungen und Werkzeuge Aufstellung von Prüfeinrichtungen, Werkzeuge und Materialien Werkzeuge und Materialien, die Sie vom Vertriebszentrum bzw. vom Importeur erhalten Werkzeuge und Materialien, die Sie im Fachhandel erhalten Werkzeuge, die Sie selbst herstellen Tec-Print

00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...30

00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...30 00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5 Typschilder... 5 Hinweise zu Gerüchen in Fahrzeugen ohne Klimaanlage...5 Hinweise zu Gerüchen in klimatisierten Fahrzeugen...6 Sitzheizung... 7 Beheizbare

Mehr

01 Eigendiagnose Stand- / Zusatzheizung...7. Eigendiagnose der Stand- / Zusatzheizung...7. Technische Daten der Eigendiagnose...7. Funktion...

01 Eigendiagnose Stand- / Zusatzheizung...7. Eigendiagnose der Stand- / Zusatzheizung...7. Technische Daten der Eigendiagnose...7. Funktion... Tec-Print EUROSERVICE 01 Eigendiagnose Stand- / Zusatzheizung...7 Eigendiagnose der Stand- / Zusatzheizung...7 Technische Daten der Eigendiagnose...7 Funktion...7 Fehlererkennung...7 Technische Daten der

Mehr

Bauteile zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage (im Motorraum) Bauteile zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage (im Motorraum)

Bauteile zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage (im Motorraum) Bauteile zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage (im Motorraum) Стр. 1 из 17 Bauteile zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage (im Motorraum) Bauteile zur Steuerung und Regelung der Klimaanlage (im Motorraum) Hinweise: Nach Reparaturarbeiten ist grundsätzlich der

Mehr

01 Eigendiagnose Heizung... 9. Eigendiagnose der Heizung... 9. Technische Daten der Eigendiagnose... 9. Funktion... 9. Fehlererkennung...

01 Eigendiagnose Heizung... 9. Eigendiagnose der Heizung... 9. Technische Daten der Eigendiagnose... 9. Funktion... 9. Fehlererkennung... Tec-Print EUROSERVICE 01 Eigendiagnose Heizung... 9 Eigendiagnose der Heizung... 9 Technische Daten der Eigendiagnose... 9 Funktion... 9 Fehlererkennung... 9 Sicherheitshinweise... 10 Eigendiagnose durchführen...

Mehr

Instandsetzungsarbeiten am Kältemittelkreislauf Hinweise für Kältemittel R134a >

Instandsetzungsarbeiten am Kältemittelkreislauf Hinweise für Kältemittel R134a > Seite 1 von 6 Instandsetzungsarbeiten am Kältemittelkreislauf Hinweise für Kältemittel R134a 10.92 > Grundsätzliches zu Arbeiten am Kältemittelkreislauf R134a: => Klimaanlage Audi-mit Kältemittel R134a;

Mehr

Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle

Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle Page 1 of 12 Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle Hinweise: Nachfolgend sind alle möglichen Fehler, die von der erkannt am V.A.G 1552 bei der Abfrage des Fehlerspeicherinhaltes

Mehr

00 - Technische Daten...7 Kennzeichnung...7. Sicherheitshinweise...9. Reparaturhinweise...12

00 - Technische Daten...7 Kennzeichnung...7. Sicherheitshinweise...9. Reparaturhinweise...12 00 - Technische Daten...7 Kennzeichnung...7 Motornummer/Motormerkmale... 7 Sicherheitshinweise...9 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen...9 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an der

Mehr

Allgemeines...6. Technische Daten (Standheizung System Eberspächer)...6. Technische Daten Klimaanlage...7

Allgemeines...6. Technische Daten (Standheizung System Eberspächer)...6. Technische Daten Klimaanlage...7 Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: D Heizung, Lüftung, Klimaanlage Allgemeines...6 Technische Daten (Standheizung System Eberspächer)...6 Technische Daten Klimaanlage...7 Drehmoment-Richtwerte Standheizung

Mehr

00 - Technische Daten...7 Sicherheitshinweise...7

00 - Technische Daten...7 Sicherheitshinweise...7 00 - Technische Daten...7 Sicherheitshinweise...7 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Start-Stopp-System...7 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen...7 Sicherheitsmaßnahmen

Mehr

00 - Technische Daten BLB, BNA, BRD, BRE, BRF, BVA, BVF...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale...8

00 - Technische Daten BLB, BNA, BRD, BRE, BRF, BVA, BVF...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale...8 Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten BLB, BNA, BRD, BRE, BRF, BVA, BVF...8 Technische Daten...8 Motornummer...8 Motormerkmale...8 Allgemeine Reparaturhinweise...9 Unterschiedliche Glühkerzen...9

Mehr

00 - Technische Daten...5 Technische Daten...5. Sicherheitsmaßnahmen...6. Allgemeine Reparaturhinweise...7

00 - Technische Daten...5 Technische Daten...5. Sicherheitsmaßnahmen...6. Allgemeine Reparaturhinweise...7 6-Zylinder Motor, Mechanik Ausgabe 05.2014 00 - Technische Daten...5 Technische Daten...5 Motornummer... 5 Motormerkmale... 6 Sicherheitsmaßnahmen...6 Bei Arbeiten am Kraftstoffsystem... 6 Vorgehensweise

Mehr

00 - Technische Daten...9 Motornummer...9 Motormerkmale...9 Sicherheitsmaßnahmen Allgemeine Reparaturhinweise...11

00 - Technische Daten...9 Motornummer...9 Motormerkmale...9 Sicherheitsmaßnahmen Allgemeine Reparaturhinweise...11 00 - Technische Daten...9 Motornummer...9 Motormerkmale...9 Sicherheitsmaßnahmen...10 Bei Arbeiten am Kraftstoffsystem... 10 Bei Arbeiten am Kühlsystem... 10 Bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Start-Stopp-System...10

Mehr

Klimaanlage mit automatischer Regelung

Klimaanlage mit automatischer Regelung Nr. 4/ mit automatischer Regelung ab Modelljahr 000 Sicherungshalter -fach Relaisträger 8 6 0 5 9 7 6 0 4 8 4 7 5 9 4 5 6 7 4 8 9 40 4 Res Res Res Res Sicherungsfarben: A - grün 5 A - weiß 0 A - gelb 5

Mehr

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 15 / 1

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 15 / 1 Page 1 of 7 Audi 100 Stromlaufplan Nr. 15 / 1 Klimaanlage mit automatischer Regelung und Fehlerspeicher, 6- und 8-Zylinder-Motoren Modelljahr 1997 Sicherungshalter Ausgabe 06.1996 Zusatzrelaisträger I

Mehr

Allgemeines...6. Spezial-Werkzeuge...6. Technische Daten...8. Drehmoment-Richtwerte Verdichter (ausser Z 22 SE, Y 22 DTR)...8

Allgemeines...6. Spezial-Werkzeuge...6. Technische Daten...8. Drehmoment-Richtwerte Verdichter (ausser Z 22 SE, Y 22 DTR)...8 Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: D Heizung, Lüftung, Klimaanlage Allgemeines...6 Spezial-Werkzeuge...6 Technische Daten...8 Drehmoment-Richtwerte Verdichter (ausser Z 22 SE, Y 22 DTR)...8 Drehmoment-Richtwerte

Mehr

00 - Technische Daten...3 Getriebe, Achsantrieb vorn, Verteilergetriebe...3. Achsantrieb hinten...6 Füllmengen...7

00 - Technische Daten...3 Getriebe, Achsantrieb vorn, Verteilergetriebe...3. Achsantrieb hinten...6 Füllmengen...7 Automatisches Getriebe 01V Front- und Allradantrieb Ausgabe 05.2014 00 - Technische Daten...3 Getriebe, Achsantrieb vorn, Verteilergetriebe...3 Kennzeichnung des Getriebes... 3 Hinweise zum Automatischen

Mehr

Ford Cougar ( ) Elektrische Systeme

Ford Cougar ( ) Elektrische Systeme Ford Cougar (08.1998-01.2001) Elektrische Systeme Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten Spezialwerkzeuge

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 7 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 7 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 7 / 1 Ausgabe 07.2003 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe BCZ/ AKE, BAU (Allroad) ab Modelljahr 2003 2,5 l - Turbo-Dieselmotor

Mehr

Systemregelung. t p. Bei hohem (steigendem) Druck. Die Pulsweite erhöht sich im gleichen Verhältnis zum steigenden Druck.

Systemregelung. t p. Bei hohem (steigendem) Druck. Die Pulsweite erhöht sich im gleichen Verhältnis zum steigenden Druck. Systemregelung Bei hohem (steigendem) Druck Bei hohem (steigendem) Druck verformt sich der Kristall stärker, wodurch die Widerstandänderung größer ist. Die Meßspannung verringert sich im gleichen Verhältnis.

Mehr

Referat Klimaanlage im Kraftfahrzeug Betreuer: BDS Ing. Hubert Hauer

Referat Klimaanlage im Kraftfahrzeug Betreuer: BDS Ing. Hubert Hauer Referat Klimaanlage im Kraftfahrzeug Betreuer: BDS Ing. Hubert Hauer Karl Reitsamer BPA Linz 2005/06 1 Klimaanlage im Kraftfahrzeug Geschichtliches 1957 wird die erste in Europa produzierte Klimaanlage

Mehr

KONTROLLE DER WIRKSAMKEIT DER KLIMAANLAGE

KONTROLLE DER WIRKSAMKEIT DER KLIMAANLAGE Geräte: EXXOTest Geräte: VALEO Exxoclim OPR-Nr. : 9776.EA Gebrauchanweisung : Siehe Herstellerangaben Clim test 2 : 4372-T. Gebrauchanweisung : Siehe Herstellerangaben E5AP2N4D E5AP2N5D 185 Testverfahren

Mehr

:HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP

:HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP :HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP 1 Inhaltsverzeichnis Seite Klima-Check Funktionskontrolle 3 Funktionsprüfung einer Kfz.-Klimaanlage 4 1. Korrekte Bedienung und Luftklappenfunktion prüfen 5 2. Pollenfilter

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe Seite 1 von 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe 03.2004 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (114 kw / 121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AYM / BFC, BCZ, BDG / AKE, BAU, BDH ab Modelljahr 2003

Mehr

Ford Mondeo. Elektrische Systeme

Ford Mondeo. Elektrische Systeme Ford Mondeo (08/1996-09/2000) Elektrische Systeme Seite 1 von 262 Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten

Mehr

Sicherung 3 5A J5 - Relais für Nebelscheinwerfer E20 - Regler für Beleuchtung v. Schalter und Instrumenten. Sicherung 4 5A Kennzeichenleuchten

Sicherung 3 5A J5 - Relais für Nebelscheinwerfer E20 - Regler für Beleuchtung v. Schalter und Instrumenten. Sicherung 4 5A Kennzeichenleuchten Sicherung 1 5A Z4 - beheizbarer Aussenspiegel Fahrerseite (bei Fahrzeugen ohne EFH) Z5 - beheizbarer Aussenspiegel Beifahrerseite (bei Fahrzeugen ohne EFH) Z20 - Heizwiderstand für Spritzdüsen links Z21

Mehr

Polo. Sicherungen. Einbauorte Nr. 803 / 1. Ausgabe Sicherungshalter B -SB- 3 - Sicherungshalter F -SF-

Polo. Sicherungen. Einbauorte Nr. 803 / 1. Ausgabe Sicherungshalter B -SB- 3 - Sicherungshalter F -SF- WIXML Page 1 of 14 Polo Einbauorte Nr. 803 / 1 Ausgabe 05.2010 Sicherungen Übersicht der Sicherungen 1 Sicherungshalter A SA Einbauort Kapitel Einbauort für Fahrzeuge mit Batterie im Kofferraum Kapitel

Mehr

00 - Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 Sicherheitsmaßnahmen...8. Allgemeine Reparaturhinweise...9

00 - Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 Sicherheitsmaßnahmen...8. Allgemeine Reparaturhinweise...9 00 - Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 Sicherheitsmaßnahmen...8 Bei Arbeiten am Kraftstoffsystem... 8 Bei Arbeiten am Kühlsystem... 8 Bei Probefahrt mit Einsatz von Prüf- und Messgeräten...8

Mehr

Klima-Steuercodes auslesen

Klima-Steuercodes auslesen Klima-Steuercodes auslesen 1. Zündung einschalten 2. Umlufttaste mit dem Auto-Symbol (unten rechts) drücken und gedrückt halten 3. Taste mit dem Pfeil nach oben (oben rechts) drücken und wieder loslassen

Mehr

00 - Technische Daten...5 Fahrzeug-Kenndaten...5. Grundsätzliche Hinweise...6 Sicherheitshinweise...6 Laserschweißen...6. Klebeverbindungen...

00 - Technische Daten...5 Fahrzeug-Kenndaten...5. Grundsätzliche Hinweise...6 Sicherheitshinweise...6 Laserschweißen...6. Klebeverbindungen... Karosserie-Instandsetzung Ausgabe 06.2013 00 - Technische Daten...5 Fahrzeug-Kenndaten...5 Fahrzeugdatenträger... 5 Grundsätzliche Hinweise...6 Sicherheitshinweise...6 Laserschweißen...6 Klebeverbindungen...6

Mehr

Golf Einbauorte Nr. 802/6

Golf Einbauorte Nr. 802/6 W1-A1V1L o von Golf Einbauorte Nr. 802/6 Sicherungen (SA) auf Sicherungshalter A, an der E-Box High Anzugsdrehmomente D Elektrische Anlage; Rep.-Gr. 97; Sicherungshalter aus- und einbauen Sicherungsfarben

Mehr

27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...3 Batterie...3. Batterie prüfen...5. Batterie laden Generator prüfen und in Stand setzen...

27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...3 Batterie...3. Batterie prüfen...5. Batterie laden Generator prüfen und in Stand setzen... Audi Elektrische Anlage Allgemeine Informationen Ausgabe 03.2014 27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...3 Batterie...3 Grundsätzliches zum Thema Batterie... 3 Batteriearten... 3 Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften...

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Page 1 of 17 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (120 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstaben CANB, CAND ab September 2008 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (140 kw - 6 Zylinder)

Mehr

Ford Transit (01/ /2006) Elektrische Systeme

Ford Transit (01/ /2006) Elektrische Systeme Ford Transit (01/2000-05/2006) Elektrische Systeme Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten Spezialwerkzeuge

Mehr

Reparaturleitfaden. Audi A4 2008 Audi A5 Cabriolet 2009 Audi A5 Coupé 2008 Audi A5 Sportback 2010

Reparaturleitfaden. Audi A4 2008 Audi A5 Cabriolet 2009 Audi A5 Coupé 2008 Audi A5 Sportback 2010 Service Reparaturleitfaden udi 4 2008 udi 5 Cabriolet 2009 udi 5 Coupé 2008 udi 5 Sportback 2010 6-Zyl. TDI Common Rail 2,7l; 3,0l 4V Motor Mechanik Motorkennbuchstaben CM usgabe 02.2013 CP CM B CCW CCW

Mehr

00 Technische Daten AFB, AKN...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9

00 Technische Daten AFB, AKN...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9 Tec-Print EUROSERVICE 00 Technische Daten AFB, AKN...8 Technische Daten...8 Motornummer...8 Motormerkmale...8 10 Motor aus- und einbauen...9 Motor aus- und einbauen...9 Ausbauen...10 Motor am Montagebock

Mehr

B 5 W S und D 5 W S. Informationsblatt zum Werkseinbau. Eberspächer. HYDRONIC B 5 W S und D 5 W S im VW Sharan. Ausführungs-Nr.

B 5 W S und D 5 W S. Informationsblatt zum Werkseinbau. Eberspächer. HYDRONIC B 5 W S und D 5 W S im VW Sharan. Ausführungs-Nr. Informationsblatt zum Werkseinbau B 5 W S und D 5 W S Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. Eberspächerstr. D-73730 Esslingen Telefon (zentral) (0711) 939-00 Telefax (0711) 939-0500 www.eberspaecher.com

Mehr

Gliederung. BSZ für Technik 1 Industrieschule Kraftfahrzeugmechatroniker (2. Fachstufe) Gründe für eine Klimaanlage

Gliederung. BSZ für Technik 1 Industrieschule Kraftfahrzeugmechatroniker (2. Fachstufe) Gründe für eine Klimaanlage BSZ für Technik 1 Industrieschule Kraftfahrzeugmechatroniker (2. Fachstufe) LF 9: Serviceaufgaben an Komfort- und Sicherheitssystemen durchführen Thema: Warten von Klimaanlagen Gliederung 1. Einleitung

Mehr

00 - Technische Daten...7 Kennzeichnung...7. Sicherheitshinweise...8. Reparaturhinweise...10

00 - Technische Daten...7 Kennzeichnung...7. Sicherheitshinweise...8. Reparaturhinweise...10 00 - Technische Daten...7 Kennzeichnung...7 Motornummer/Motormerkmale... 7 Sicherheitshinweise...8 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten am Kraftstoffsystem...8 Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Fahrzeugen

Mehr

Fahrzeuge mit 1,8l; 2,0l Motor

Fahrzeuge mit 1,8l; 2,0l Motor Fahrzeuge mit 1,8l; 2,0l Motor Ausbauen Klemmen Sie die Masseleitung an der Batterie bei ausgeschalteter Zündung ab Drehen Sie bei Fahrzeugen mit Standheizung die Schrauben -Pfeile- für das Abgasrohr der

Mehr

Technische Information. Umrüstung R12/R134a

Technische Information. Umrüstung R12/R134a Behr Hella Service GmbH, Schwäbisch Hall 01. Oktober 2005 1-5 Umrüstung R12/R134a Das Europaparlament hat verfügt (Amtsblatt Nr.: 2037/2000), dass herkömmliche Kältemittel (R12) gegen chlorfreie Kältemittel

Mehr

UNGEPRÜFTER ENTWURF. Die Vorteile der 4-Ventiltechnik

UNGEPRÜFTER ENTWURF. Die Vorteile der 4-Ventiltechnik Die Vorteile der 4-Ventiltechnik Größere Ein- und Auslassquerschnitte der Ventile sorgen für einen verbesserten Füllungsgrad und damit für eine Steigerung von Leistung und Drehmoment. Die Verluste beim

Mehr

Heizung/Klimaanlage. Kompressor in Nullförderung

Heizung/Klimaanlage. Kompressor in Nullförderung Heizung/Klimaanlage Kompressor in Nullförderung SSP240_011 Das Hubvolumen des Kompressors kann durch Schrägstellung der Taumelscheibe variiert werden. Ist der Klimakompressor nicht in Betrieb, befindet

Mehr

91 - Infotainment...7 Infotainmentsystem MMI...7

91 - Infotainment...7 Infotainmentsystem MMI...7 91 - Infotainment...7 Infotainmentsystem MMI...7 Allgemeines und Hinweise (bis KW21/09)... 7 Allgemeines und Hinweise (ab KW22/09)... 8 Aufbau MMI basic/basic plus (bis KW21/09)...12 Aufbau MMI minimale

Mehr

Technische Information. Umrüstung R12/R134a

Technische Information. Umrüstung R12/R134a 1 Hella KG Hueck & Co., Lippstadt 14. April 2003 Umrüstung R12/R134a 1-5 Umrüstung R12/R134a Das Europaparlament hat verfügt (Amtsblatt Nr.: 2037/2000), daß herkömmliche Kältemittel (R12) gegen chlorfreie

Mehr

Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1

Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1 WIXML file:///c:/elsawin/docs/slp/a/dede/a00562200201.htm Стр. 1 из 23 Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1 Relaisplatz und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung im, Schalttafel links Ausgabe 08.2003 Sicherungsfarben

Mehr

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99 E1 Parklicht - Links 3, 16 E2 Rückleuchte - Links 19 E3 Leuchte - Kennzeichen 4, 8 E4 Parklicht - Rechts 3, 16 E5 Rückleuchte - Rechts 19 E7 Fernlicht - Links 11, 16 E8 Fernlicht - Rechts 11, 16 E9 Abblendlicht

Mehr

5. Lüftung und Klimatisierung

5. Lüftung und Klimatisierung -Übersicht 112 1. Einleitung 2. Strömungsmechanische Grundlagen 3. Aerodynamisches Fahrzeugdesign 4. Motorkühlung Heizung bei Kfz mit Verbrennungsmotor Heizung bei Kfz mit Elektromotor Kühlung 6. Abgasturbolader

Mehr

00 - Technische Daten...5 Grundsätzliche Hinweise...5 Fahrzeug-Kenndaten...5

00 - Technische Daten...5 Grundsätzliche Hinweise...5 Fahrzeug-Kenndaten...5 Audi R8 2007, R8 Spyder 2009, R8 GT 2011, R8 GT Spyder 2011 Karosserie-Instandsetzung Ausgabe 04.2013 00 - Technische Daten...5 Grundsätzliche Hinweise...5 Fahrzeug-Kenndaten...5 Typschild / Fahrgestellnummer...5

Mehr

Passat Einbauorte Nr. 805 / 1 Ausgabe

Passat Einbauorte Nr. 805 / 1 Ausgabe Page 1 of 33 Passat Einbauorte Nr. 805 / 1 Ausgabe 03.2015 Steuergeräte im Innenraum Übersicht der Steuergeräte 1 - Steuergerät für Airbag -J234- Kapitel 2 - Steuergerät für Klemmen- und Motorstartsteuerung

Mehr

by STS Sensors on June 15, 2016

by STS Sensors on June 15, 2016 Miniaturisierung, Leistungssteigerung, Verbrauchsreduktion: Mobile Klimatechnik mit Kohlendioxid by STS Sensors on June 15, 2016 Kohlendioxid ist schon seit über 150 Jahren als Kältemittel bekannt. Dass

Mehr

Kontrolle der Low Fuel Sensoren des Kraftstofftanks

Kontrolle der Low Fuel Sensoren des Kraftstofftanks Kontrolle der Low Fuel Sensoren des Kraftstofftanks VORGESCHRIEBEN Wiederkehrende Symbole Warnung: - Warnhinweise und Maßnahmen, deren Nichtbeachtung zu Verletzung oder Tod für den Betreiber oder andere,

Mehr

ÜBERPRÜFUNG KLIMAANLAGENKOMPRESSOR

ÜBERPRÜFUNG KLIMAANLAGENKOMPRESSOR Werkzeuge [1] Koffer Exxoclim (siehe Bedienungsanleitung des Herstellers [2] Auffang-, Recycel-, Absaug-, Füllstation [3] Satz Stopfen (Klimaanlage) : (-).1701-HZ Überprüfung Klimaanlagenkompressor Vor

Mehr

00 - Technische Daten 6,0i (AZC)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9. Kontaktkorrosion!...

00 - Technische Daten 6,0i (AZC)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9. Kontaktkorrosion!... 00 - Technische Daten 6,0i (AZC)...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...9 Kontaktkorrosion!...9 Motor aus- und einbauen...10 Motor aus- und einbauen...10

Mehr

Ford Fiesta (08/ /2002) Elektrische Systeme

Ford Fiesta (08/ /2002) Elektrische Systeme Ford Fiesta (08/1995 02/2002) Elektrische Systeme Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten Spezialwerkzeuge

Mehr

Motor zerlegen und zusammenbauen Keilrippenriementrieb für Flügelpumpe, Generator und Klimaanlage

Motor zerlegen und zusammenbauen Keilrippenriementrieb für Flügelpumpe, Generator und Klimaanlage Page 1 of 6 Motor zerlegen und zusammenbauen Keilrippenriementrieb für Flügelpumpe, Generator und Klimaanlage Hinweise: Vor dem Ausbau des Keilrippenriemens ist die Laufrichtung mit Kreide oder Filzstift

Mehr

Service. Reparaturleitfaden

Service. Reparaturleitfaden Service Reparaturleitfaden CC 2010, Eos 2006, Golf 2004, Golf 2009, Golf Plus 2005, Golf Plus 2009, Passat 2006, Passat CC 2009, Scirocco 2009, Sharan 2011, Touran 2003 6 Gang-Doppelkupplungsgetriebe 02E

Mehr

WI-XML Seite 1 von 11

WI-XML Seite 1 von 11 Seite 1 von 11 Seite 2 von 11 Stmlaufplan Seite 3 von 11 Audi A6 Nr.Ä6 / 2 Kmaanla E22 - Scheibenwischechalter für Intervallbetrieb E87 - Bedienungs- und Anzeieinheit für Kmaanla G5 - Drehzahlmesser J31

Mehr

Werkstatt-Information Klimaanlagen. Titel. Ort, Datum

Werkstatt-Information Klimaanlagen. Titel. Ort, Datum Werkstatt-Information Klimaanlagen Titel Ort, Datum 160610-01 Werkstatt- Information Klimaanlagen 1 2 3 4 5 6 Allgemein Elektrische Bauteile Wartung, Service, Reparatur Technische Daten Serviceanschlüsse

Mehr

Service. Reparaturleitfaden. Passat 1997 Passat Variant Karosserie-Montagearbeiten Außen. Kundendienst. Technische Information. Ausgabe 03.

Service. Reparaturleitfaden. Passat 1997 Passat Variant Karosserie-Montagearbeiten Außen. Kundendienst. Technische Information. Ausgabe 03. Service Reparaturleitfaden Passat 1997 Passat Variant 1997 Karosserie-Montagearbeiten Außen Ausgabe 03.2004 Kundendienst. Technische Information Reparaturgruppenübersicht zum Reparaturleitfaden Service

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung (SC) in Sicherungshalter unter Schalttafel links 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 31 32 33 34 35 36

Mehr

Technische Daten - Klimaanlage Einheit

Technische Daten - Klimaanlage Einheit Wechsel zu ECE en Automatic Wechsel zu USA en Wechsel zu Leichtbaumodellen 74-75 68-71 71-75 72-75 ECE Wagen mit Schaltgetriebe 2.5 CS 2800 CS 3.0 CS 3.0 CSi Klimaanlage Hersteller Verdampfergehäuse Luftverteilung

Mehr

Bedienungs- und Wartungsanweisung T91

Bedienungs- und Wartungsanweisung T91 Telestart T91 Bedienungs- und Wartungsanweisung T91 D Allgemein Sehr geehrte Webasto-Kundin, sehr geehrter Webasto-Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für dieses Webasto Produkt entschieden haben. Wir

Mehr

Der Phaeton Zusatzwasserheizung Thermo TOP C und Zuheizer Thermo TOP Z

Der Phaeton Zusatzwasserheizung Thermo TOP C und Zuheizer Thermo TOP Z Service. Selbststudienprogramm 280 Der Phaeton Zusatzwasserheizung Thermo TOP C und Zuheizer Thermo TOP Z Konstruktion und Funktion Der Einsatz von motorunabhängigen Heizgeräten nimmt ständig zu. Sie werden

Mehr

file:///c:/program%20files%20(x86)/elearn/web/tempcontent6.html

file:///c:/program%20files%20(x86)/elearn/web/tempcontent6.html Seite 1 von 6 Stilo Tragtraverse für Armaturenbrettverkleidung a.u.e. 7040A97 Zurück Klimaanlage komplett a.u.e., bei Fahrzeugen mit Beifahrer-Airbag Ausbau ( Wiedereinbau ) - 5530B56 DECKEL DES BATTERIEKORBS

Mehr

Austausch Vorlaufleitung, Wärmetauscher und Rücklaufleitung

Austausch Vorlaufleitung, Wärmetauscher und Rücklaufleitung Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Austausch Vorlaufleitung, Wärmetauscher und Rücklaufleitung für Vitodens Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren

Mehr

Golf Einbauorte Nr. 204 / 1

Golf Einbauorte Nr. 204 / 1 WIXML Page 1 of 16 Golf Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe 02.2006 Relaisplatz und Sicherungsbelegung E Box Low, ab Mai 2005 Übersicht der Sicherungen und Relaisplätze 1 Sicherungen (SA) auf Sicherungshalter

Mehr

Symposium Standklimatisierung, FH Karlsruhe, 17. Sept Vortrag von H. K.-M. Bouchalat und R. Ritter, Firma Behr GmbH & Co.

Symposium Standklimatisierung, FH Karlsruhe, 17. Sept Vortrag von H. K.-M. Bouchalat und R. Ritter, Firma Behr GmbH & Co. Symposium Standklimatisierung, FH Karlsruhe, 17. Sept. 2004 Vortrag von H. K.-M. Bouchalat und R. Ritter, Firma Behr GmbH & Co., Stuttgart Integrierte Standklimatisierung im Nutzfahrzeug Die kombinierte

Mehr

Ford S-Max. 1.8L TDCi Dieselmotor

Ford S-Max. 1.8L TDCi Dieselmotor Ford S-Max (ab 02/2006) 1.8L TDCi Dieselmotor Seite 1 von 315 Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten Spezialwerkzeuge

Mehr

Einbauanleitung. Spiegelanklappautomatik-Modul.

Einbauanleitung. Spiegelanklappautomatik-Modul. Einbauanleitung Spiegelanklappautomatik-Modul 1. Einleitung Sehr geehrter Kunde! Wir gratulieren Ihnen zum Kauf des Spiegelanklappautomatik-Moduls der Firma Carmodule! Viele PKW sind heutzutage mit elektrisch

Mehr

Zusatzwasserheizung B4W/D4W,

Zusatzwasserheizung B4W/D4W, Transporter Stmlaufplan Nr. 47/ Zusatzwasserheizung B4W/D4W, Fahrzeuge mit Klimaanlage ab August 998 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt

Mehr

27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...3 Batterie...3. Batterie prüfen...6. Batterie laden Generator...40

27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...3 Batterie...3. Batterie prüfen...6. Batterie laden Generator...40 Audi Elektrische Anlage - Allgemeine Informationen Ausgabe 02.2015 27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...3 Batterie...3 Grundsätzliches zum Thema Batterie... 3 Batteriearten... 3 Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften...

Mehr

Ford Fiesta (ab ) 1.6L Duratec-16V Ti-VCT Motor

Ford Fiesta (ab ) 1.6L Duratec-16V Ti-VCT Motor Ford Fiesta (ab 06.2008) 1.6L Duratec-16V Ti-VCT Motor Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten Spezialwerkzeuge

Mehr

Den Kompressor oder die Magnetkupplung für den Kompressor auswechseln

Den Kompressor oder die Magnetkupplung für den Kompressor auswechseln 1(7) Den Kompressor oder die Magnetkupplung für den Kompressor auswechseln Vorbereitungen Vor Beginn der Arbeiten am Kompressor oder an der Magnetkupplung des Kompressors Warnung! Die Sicherheitsanweisungen

Mehr

Ford Escort/Orion. 1.8L TCI Dieselmotor

Ford Escort/Orion. 1.8L TCI Dieselmotor Ford Escort/Orion (08/1990-09/2001) 1.8L TCI Dieselmotor Seite 1 von 353 Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten

Mehr

Kompressoren ohne Magnetkupplung

Kompressoren ohne Magnetkupplung 1 Behr Hella Service GmbH, Schwäbisch Hall 12. März 2007 1-6 Kompressoren ohne Magnetkupplung Allgemeines Seit einigen Jahren werden sogenannte kupplungslose, extern angesteuerte, variable Kompressoren

Mehr

Heizung und Belüftung

Heizung und Belüftung Heizung und Belüftung BEDIENELEMENTE 1. Temperaturregelung. Für individuelle Fahrerund Beifahrereinstellungen. 2. Programm zum maximalen Entfrosten. 3. Lüftung. In den betätigten Schaltern leuchtet eine

Mehr

Zündkerzen aus- und einbauen (Z 32 SE, mit Klimaanlage, LHD)

Zündkerzen aus- und einbauen (Z 32 SE, mit Klimaanlage, LHD) Seite 1 von 6 Zündkerzen aus- und einbauen (Z 32 SE, mit Klimaanlage, LHD) J735100 1. Motorhaube öffnen 2. 3x Motorabdeckung-oben abbauen 3. Ansaugschlauch (1) ausbauen 2x Schelle lösen 4. 2x Kabelsatzstecker

Mehr

Zusatzheizungen Teil 1 Volkswagen Nutzfahrzeuge

Zusatzheizungen Teil 1 Volkswagen Nutzfahrzeuge Service Training Nutzfahrzeuge Selbststudienprogramm 415 Zusatzheizungen Teil 1 Volkswagen Nutzfahrzeuge Konstruktion und Funktion 1 Immer häufiger werden Kraftfahrzeuge mit motorunabhängigen zusätzlichen

Mehr

D 5 W S Wasserheizgerät D 9 W

D 5 W S Wasserheizgerät D 9 W D 5 W S Wasserheizgerät D 9 W Informationsblatt zum Werkseinbau Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Telefon (zentral) (0711) 939-00 Telefax (0711) 939-0500 http://www.

Mehr

Klimaanlagen Desinfektion beim W210 mit halbautomatischer Klimaanlage

Klimaanlagen Desinfektion beim W210 mit halbautomatischer Klimaanlage Klimaanlagen Desinfektion beim W210 mit halbautomatischer Klimaanlage Desinfektionsmittel mit Schlauch: z.b. Liqui Moly Klima-Anlagen-Reiniger 4087 o Hier ist der Schlauch 55cm lang o Mit Schlauch kann

Mehr

Eberspächer. Einbauvorschlag. Einbauplatz Die HYDRONIC wird im Motorraum am linken Längsrahmen befestigt, die Wasseranschlüsse zeigen nach hinten.

Eberspächer. Einbauvorschlag. Einbauplatz Die HYDRONIC wird im Motorraum am linken Längsrahmen befestigt, die Wasseranschlüsse zeigen nach hinten. Einbauvorschlag Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. KG Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Telefon (zentral) (0711) 939-00 Telefax (0711) 939-0500 www.eberspaecher.com HYDRONIC D 5 W SC in Audi A

Mehr

Getriebe. Die Schaltbetätigung im neuen Audi A8 03 weist bei folgenden Funktionen interessante Neuerungen auf:

Getriebe. Die Schaltbetätigung im neuen Audi A8 03 weist bei folgenden Funktionen interessante Neuerungen auf: Eine Neuheit ist die ins Getriebegehäuse integrierte Mechatronik. Die Mechatronik integriert das hydraulische Steuergerät, die Sensoren und Aktoren, das elektronische Getriebesteuergerät zu einer abgestimmten

Mehr

Aufrüstung zur Zusatzheizung Thermo Top C VW - T5

Aufrüstung zur Zusatzheizung Thermo Top C VW - T5 Einbauanleitung Wasser-Heizgerät Aufrüstung zur Zusatzheizung Thermo Top C VW - T5 Diesel mit Webasto-Zuheizer, e 00 0002 mit automatischer Klimaanlage (Climatronic) 2 3 ab Modell 2004 Nur für Linkslenker

Mehr

Touran Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe

Touran Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe Page 1 of 17 Touran Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe 03.2006 Relaisplatz und Sicherungsbelegung E Box Low, ab Mai 2005 Übersicht der Sicherungen und Relaisplätze 1 Sicherungen (SA) auf Sicherungshalter A,

Mehr

00 Allgemeines...8. Kontaktkorrosion! Anlasser, Stromversorgung, GRA...9. Batterie...9. Schutzmassnahmen und Verhaltensregeln...

00 Allgemeines...8. Kontaktkorrosion! Anlasser, Stromversorgung, GRA...9. Batterie...9. Schutzmassnahmen und Verhaltensregeln... Tec-Print EUROSERVICE 00 Allgemeines...8 Kontaktkorrosion!...8 27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...9 Batterie...9 Schutzmassnahmen und Verhaltensregeln...9 Batterie-Behandlungshinweise...10 Batterie

Mehr

Technische Daten Ölkreislauf Motorölqualität Motorölfüllmengen Ölpumpe Antriebsriemen Einstellwerte/Prüfwerte...

Technische Daten Ölkreislauf Motorölqualität Motorölfüllmengen Ölpumpe Antriebsriemen Einstellwerte/Prüfwerte... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J-1: 4JG2TC Motor, Motoranbauteile Allgemein Technische Daten... 6 Ölkreislauf... 6 Motorölqualität... 6 Motorölfüllmengen... 6 Ölpumpe... 6 Antriebsriemen... 7 Einstellwerte/Prüfwerte...

Mehr

00 - Technische Daten BVP, BVR...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8. Motor aus- und einbauen...

00 - Technische Daten BVP, BVR...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8. Motor aus- und einbauen... Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten BVP, BVR...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...8 Motor aus- und einbauen...8 Motor ausbauen...8 Motor und Schaltgetriebe trennen...27

Mehr

KONTROLLE KLIMAANLAGENKOMPRESSOR

KONTROLLE KLIMAANLAGENKOMPRESSOR Spezialwerkzeuge [1] Werkzeugkoffer Exxoclim (siehe Herstelleranleitung) : Flash Ausrüstung 2.4.2-1 [2] Auffang-, Recycling-, Vakuum- und Füllstation [3] Satz Verschlüsse (Klimaanlage) : (-).1701-HZ Kontrolle

Mehr

Heizung und Belüftung

Heizung und Belüftung Heizung und Belüftung BEDIENELEMENTE 1. Temperaturregelung 2. Sitzheizungen: Für die hohe Einstellung einmal drücken, für die niedrige Einstellung zweimal drücken und zum Ausschalten ein drittes Mal drücken.

Mehr

Einbauvorschlag. Eberspächer. Bitte beachten! 1 HYDRONIC D 5 W S. 2 Wasserpumpe. 3 Abgasrohr mit Abgasschalldämpfer. 4 Verbrennungsluftschlauch

Einbauvorschlag. Eberspächer. Bitte beachten! 1 HYDRONIC D 5 W S. 2 Wasserpumpe. 3 Abgasrohr mit Abgasschalldämpfer. 4 Verbrennungsluftschlauch Einbauvorschlag Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. KG Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Service-Hotline 0800 1234 300 Telefax 01805 26 26 24 www.eberspaecher.com HYDRONIC D 5 W S in Skoda Fabia

Mehr

Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein

Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein Telestart T100 HTM Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein Sehr geehrte Webasto-Kundin, sehr geehrter Webasto-Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für dieses Webasto Produkt entschieden haben.

Mehr

Montageanleitung für Marderabwehrgerät 8U

Montageanleitung für Marderabwehrgerät 8U Montageanleitung für Marderabwehrgerät Inhaltsverzeichnis Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Montageübersicht Audi A1 (8X) Montageübersicht

Mehr

Einbauanweisung. Eberspächer. Bestell Nr. - Rüstsatz Bitte beachten! Teile im Fahrzeug eingebaut:

Einbauanweisung. Eberspächer. Bestell Nr. - Rüstsatz Bitte beachten! Teile im Fahrzeug eingebaut: Einbauanweisung Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Telefon (zentral) (0711) 939-00 Telefax (0711) 939-0500 www.eberspaecher.com Aufrüstung der HYDRONIC D 5 W Z

Mehr

Aufrüstung zur Zusatzheizung Thermo Top C VW - T5

Aufrüstung zur Zusatzheizung Thermo Top C VW - T5 Einbauanleitung Wasser-Heizgerät Aufrüstung zur Zusatzheizung Thermo Top C VW - T5 Diesel mit Webasto-Zuheizer, ohne Klimaanlage e 00 0002 2 3 mit Climatic ab Modell 2004 Nur für Linkslenker Legende zu

Mehr

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines 83-400 Funktionsbeschreibung A. Allgemeines Die Standheizung ist am Kühlmittelkreislauf des Motors angeschlossen. Sie kann beim Parken und im Fahrbetrieb, wenn eine höhere Heizleistung gewünscht wird,

Mehr

Wussten Sie schon, dass man durch Spülen keine Späne aus der Fahrzeugklimaanlage herausbekommt?! Wer sowas denkt, unterliegt einem fatalen

Wussten Sie schon, dass man durch Spülen keine Späne aus der Fahrzeugklimaanlage herausbekommt?! Wer sowas denkt, unterliegt einem fatalen Klimaanlagen Effiziente Reinigung Praxistipp vom Experten Andreas Lamm: Wussten Sie schon, dass man durch Spülen keine Späne aus der Fahrzeugklimaanlage herausbekommt?! Wer sowas denkt, unterliegt einem

Mehr

Serviceplan Klimaanlage BUS

Serviceplan Klimaanlage BUS Serviceplan Klimaanlage BUS Fahrzeugkennzeichen: Kunde : Datum : 1. Ruhedruckprüfung Druck HD bar / ND bar OK / nicht OK 2. Betriebsdruckprüfung Druck HD bar / ND bar OK / nicht OK 3. Temperaturprüfung

Mehr

BMW Motorsport. Information. BMW M235i Racing Cup - Teilnehmer/Bewerber Nico Amende. Competitor Info Nr. 11/2014 vom :

BMW Motorsport. Information. BMW M235i Racing Cup - Teilnehmer/Bewerber Nico Amende. Competitor Info Nr. 11/2014 vom : Information BMW M35i Racing Cup - Teilnehmer/Bewerber Nico Amende Telefon 089 / 38 75093 Fax 089 / 38 1975 E-Mail M35i-Racing-Cup@bmw-motorsport.com Empfänger Abt./Absender Kopie an Datum 09.05.014 Thema

Mehr

Funktionsweise Klimaautomatik C4

Funktionsweise Klimaautomatik C4 Funktionsweise Klimaautomatik C4 VORSICHT SEHR LANGER TEXT, aber er beinhaltet alles um die Funktion der Klima im C4 zu beschreiben. Wenn es jemand interessiert kann sich hier über die Funktion der Klima

Mehr

VIESMANN. Montageanleitung. Austausch Hydraulik. Sicherheitshinweise. Vitodens öffnen. für die Fachkraft. für Vitodens 100-W, Typ B1HA, B1KA, WB1C

VIESMANN. Montageanleitung. Austausch Hydraulik. Sicherheitshinweise. Vitodens öffnen. für die Fachkraft. für Vitodens 100-W, Typ B1HA, B1KA, WB1C Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Austausch Hydraulik für Vitodens 100-W, Typ 1HA, 1KA, W1C Sicherheitshinweise itte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für

Mehr