Kanzleiführung professionell

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kanzleiführung professionell"

Transkript

1 Kanzleiführung professionell Stichwortverzeichnis 1.Halbjahr 2007 A Arbeitsabläufe sicher und effizient erstellen Erstellung der privaten Steuererklärungen -Checklisten 2/07 25 Arbeitsorganisation... in der StB-Kanzlei -Teil 1: Planung in der Praxis 6/07 92 Arbeitsrecht StB-Kanzleien 5/07 78 Arbeitszeit StB-Kanzleien 5/07 82 Aufhebung einer Sozietät Partnerschaft Auftrag Auskunft, verbindliche Aktuelles BMF-Schreibenzur Gebührenpflicht für verbindliche Auskünfte veröffentlicht 5/07 74 Jahressteuergesetz 2007: Verbindliche Auskunft des Finanzamtes 1/07 2 Auskunftspflicht Berufskammer ist gegenüber dem FA zur Auskunft verpflichtet 6/07 91 Auswertungen B Bedeutung der Angelegenheit Gebühr richtig bestimmen 1/07 4 Beendigung einer Partnerschaft Beratungsfehler Siehe auch Fehlermanagement Beratungsleistungen Berufspflichten Rechtswidriger Rat als berufswidriges Verhalten 3/07 37 Berufsrecht Berufskammer ist gegenüber dem FA zur Auskunft verpflichtet 6/07 91 Einspruchrücknahme durch StB 2/07 20 Kabinettsbeschluss zum 8.StBerÄndG verschoben 5/07 73 StB kann Beratung aus einer Hand anbieten 4/07 66 können StB erwarten? 1/07 16 Spezialisierung als Fachberater nun auch für Steuerrechtsgebiete möglich 5/07 73 Beschwerdemanagement Beschwerdemanagement 5/07 75 Beschwerdemanagement, internes 6/07 98 Betriebliche Steuererklärung Sicher und effizient erstellen Betriebsprüfung Siehe auch Digitale Betriebsprüfung Beziehungspflege Mandantennetzwerke als Beziehungs- Bilanzbuchhalter, geprüfte Kabinettsbeschluss zum 8. StBerÄndG verschoben 5/07 73 Bindungswirkung Aktuelles BMF-Schreibenzur Gebührenpflicht für verbindliche Auskünfte veröffentlicht 5/07 74 Jahressteuergesetz 2007: Verbindliche Auskunft des Finanzamtes 1/07 2 D Datenschutz

2 Datenzugriff Digitale BP umfasst keine Firmeninterna 1/07 1 Deklarationsberatung (Checkliste) 1/07 25 Delegation StB- Kanzlei -Teil 1: Planung in der Praxis 6/07 95 Digitale Betriebsprüfung Datenzugriff: Digitale BP umfasst keine Firmeninterna 1/07 1 DStV E EDV Siehe auch Internet Datenzugriff: Digitale BP umfasst keine Firmeninterna 1/07 1 s als Geschäftsbriefe -Pflichtangaben 3/ Kanzleiinterne Regeln 4/07 56 Eigenorganisation Zeit in der Kanzlei 2/07 20 Einkommensverhältnisse Einspruch Berufsrecht: Einspruchrücknahme durch StB 2/ s als Geschäftsbriefe -Pflichtangaben 3/ Kanzleiinterne Regeln 4/07 56 Empfängnisbestätigung Empfehlungen Mandantennetzwerke als Beziehungs- Empfehlungsmarketing Entgeltfortzahlung StB- Kanzleien 5/07 80 Erfolgsplanung... für den StB - Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ Ermessen, billiges Ermittlungsmaßnahmen F Fachberater Spezialisierung als Fachberater nun auch für Steuerrechtsgebiete möglich 5/07 73 Falschberatung Siehe Beratungsfehler Feedback Beschwerdemanagement 5/07 75 Fehlermanagement Siehe auch Beratungsfehler... in der Kanzlei - So reduzieren Sie Ihre Fehlerbehebungskosten 6/07 97 Finanzplanung Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ Fixkosten Fortbildung Spezialisierung als Fachberater nun auch für Steuerrechtsgebiete möglich 5/07 73 Fristverlängerung... über Jahreswechsel hinaus - Sammelantrag möglich 1/07 1 G Gebühren Siehe auch Honorarpolitik Gebühr richtig bestimmen 1/07 3 Aktuelles BMF-Schreibenzur Gebührenpflicht für verbindliche Auskünfte veröffentlicht 5/07 74 Jahressteuergesetz 2007: Verbindliche Auskunft des Finanzamtes 1/07 2 Gesprächsführung Partner finden 2/ / Kanzleiführung professionell

3 Google H Haftung Rechtmäßige Steuerzahlungen sind kein ersatzfähiger Schaden 4/07 64 Haftungsausschluss Homepage Honorar Siehe auch Gebühren Honorarpolitik, verursachungsgerechte I Image Kanzlei 5/07 90 Internet Siehe auch EDV J Jahresgespräche Jahressteuergesetz 2007 Gebühr richtig bestimmen 1/07 3 Verbindliche Auskunft des Finanzamtes 1/07 2 K Kanzlei-Controlling Kanzlei-EDV Siehe EDV, Internet Kanzleiführung 6/07 97 Zeit in der Kanzlei 2/07 20 Kanzleigründung Partner finden 2/07 33 So erhalten Sie Ihre Partnerschaft 3/07 51 Kanzleimanagement Kanzleimarketing Beschwerdemanagement 5/07 75 Kanzleimesse 3/07 48 Kanzleiorganisation der Praxis 6/07 92 Erstellung der privaten Steuererklärungen -Checklisten 2/07 25 Kanzlei 5/07 87 Kanzleisteuerung Siehe auch Steuerungsinstrumente Kapitalanlage Kanzleiführung professionell 3

4 Kennzahlen Kommunikation - Kanzleiinterne Regeln 4/07 56 Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ Kanzlei 5/07 89 So erhalten Sie Ihre Partnerschaft 3/07 52 Konflikte harmonisch beenden 4/07 72 Partner finden 2/07 33 Kontakte Kooperationen StB kann Beratung aus einer Hand anbieten 4/07 67 Kosten Siehe auch Gebühren, Personalkosten 6/07 97 Kostensatz Boot holen 4/07 62 Krankheit StB- Kanzleien 5/07 80 Kündigung StB-Kanzleien 5/07 81 Kursverluste L Leistungserfassung Leistungsfähigkeit StB- Kanzlei -Teil 1: Planung in der Praxis 6/07 94 Linkpopularität Kanzlei-Homepage 6/ M Mandanten-Dialog 3/07 48 Mandantenakquise Mandantenbindung... durch aktives Beschwerdemanagement 5/ Nutzung in der Kanzlei 3/07 41 Kanzlei 5/07 90 Mandantenforum 3/07 50 Mandatsgewinnung Mängelbehebung Beschwerdemanagement 5/07 77 Mediation harmonisch beenden 4/07 71 können StB erwarten? 1/07 17 Mitarbeiter StB- Kanzlei -Teil 1: Planung in der Praxis 6/ Nutzung in der Kanzlei 3/07 39 Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ /07 97 StB-Kanzleien 5/ Kanzleiführung professionell

5 Kanzlei 5/07 87 Zeit in der Kanzlei 2/07 24 Mitarbeiterführung Mittelgebühr Motivation der Praxis 6/07 96 Multiplikatoren N Nebenleistung, steuerliche Aktuelles BMF-Schreibenzur Gebührenpflicht für verbindliche Auskünfte veröffentlicht 5/07 74 Nebenleistungen StB kann Beratung aus einer Hand anbieten 4/07 67 können StB erwarten? 1/07 17 Networking Die Kunst richtige Beziehungen zu knüpfen 2/07 29 Netzwerkbildung Newsletter -Nutzung in der Kanzlei 3/07 41 P Partnerschaft Partner finden 2/07 33 So erhalten Sie Ihre Partnerschaft 3/07 51 Personal Siehe Mitarbeiter Personalkosten Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ Pflichtangaben s als Geschäftsbriefe 3/ Kanzleiinterne Regeln 4/07 58 Pflichtverletzung Siehe auch Beratungsfehler, Haftung Berufsrecht: Einspruchrücknahme durch StB 2/07 20 Rechtmäßige Steuerzahlungen sind kein ersatzfähiger Schaden 4/07 64 Rechtswidriger Rat als berufswidriges Verhalten 3/07 37 Planung der Praxis 6/07 92 Plausibilitätsprüfung Maßnahmenplanung 5/07 84 Private Steuererklärung Checklisten fürstbund Mandanten 2/07 25 Produktivität Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ Zeit in der Kanzlei 2/07 20 Prozesse Prüfung, rechtliche StB kann Beratung aus einer Hand anbieten 4/07 66 können StB erwarten? 1/07 16 Q Qualitätsmanager 6/ R Rahmengebühren Gebühr richtig bestimmen 1/07 3 Rat, rechtswidriger Berufswidriges Verhalten 3/07 37 Rechtsbehelf Berufsrecht: Einspruchrücknahme durch StB 2/07 20 Kanzleiführung professionell 5

6 Rechtsberatung StB kann Beratung aus einer Hand anbieten 4/07 66 können StB erwarten? 1/07 16 Rechtsdienstleistungsgesetz StB kann Beratung aus einer Hand anbieten 4/07 66 Was können StB erwarten? 1/07 16 Regress Siehe Haftung S Sammelantrag Fristverlängerung über Jahreswechsel hinaus -Sammelantrag möglich 1/07 1 Schadenersatz Siehe Haftung Schiedsvertrag harmonisch beenden 4/07 70 Schutzrechte... der Mitarbeiter in StB-Kanzleien 5/07 78 Schwierigkeit der Tätigkeit Gebühr richtig bestimmen 1/07 4 Servicequalität Kanzlei 5/07 87 Sicherheitsrisiken - Kanzleiinterne Regeln 4/07 57 Signatur - Kanzleiinterne Regeln 4/07 58 Soll-Ist-Kontrolle Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ Maßnahmenplanung 5/07 86 Sozietät Gründung - richtigen Partner finden 2/07 33 So erhalten Sie Ihre Partnerschaft 3/07 51 Spezialisierung... als Fachberater nun auch für Steuerrechtsgebiete möglich 5/07 73 Fachberaterbezeichnungen des DStV 2/07 19 Steuerberaterhaftung Siehe Haftung Steuerberatungsänderungsgesetz Kabinettsbeschluss zum 8. StBerÄndG verschoben 5/07 73 Steuererklärung Erstellung der privaten Steuererklärungen -Checklisten 2/07 25 Fristverlängerung über Jahreswechsel hinaus -Sammelantrag möglich 1/07 1 Steuerfachwirte Kabinettsbeschluss zum 8. StBerÄndG verschoben 5/07 73 Steuerungsinstrumente Siehe auch Kanzleisteuerung Steuerzahlungen Rechtmäßige Steuerzahlungen sind kein ersatzfähiger Schaden 4/07 64 Stundensatz Boot holen 4/07 61 Suchdienste T Teamarbeit Kanzlei 5/07 88 Teilzeitbeschäftigung StB-Kanzleien 5/07 79 Testamentsvollstreckung Was können StB erwarten? 1/07 18 Toleranzschwelle U Überstunden StB-Kanzleien 5/07 82 Umfang der Tätigkeit Gebühr richtig bestimmen 1/07 4 Umsatzrendite Kanzleiziele in Zahlen fassen 6/ Kanzleiführung professionell

7 Unternehmertreff 3/07 49 Urlaub StB-Kanzleien 5/07 78 V Vereinbare Tätigkeiten Vereinbarungen Gebühr richtig bestimmen 1/ Kanzleiinterne Regeln 4/07 59 Vergütung Siehe Gebühren Vermögensschaden Vermögensverhältnisse Verschwiegenheitspflicht Berufskammer ist gegenüber dem FA zur Auskunft verpflichtet 6/07 91 Viren-/Spam-Filter -Nutzung in der Kanzlei 3/07 39 Virtuelles Netzwerk Beziehungen zuknüpfen 2/07 32 Vorstellungsgespräch Partner finden 2/07 35 Z Zeiterfassung... in der Kanzlei als strategisches Nicht abrechenbare Zeit in der Kanzlei 2/07 20 Zeitmanagement der Praxis 6/07 92 Zeugnisverweigerungsrecht Geplante Einschränkung 6/07 91 W Webmaster Kanzlei-Homepage 6/ Weiterbildung Siehe Fortbildung Werbung StB kann Beratung aus einer Hand anbieten 4/07 68 Wiederkehrende Aufgaben der Praxis 6/07 93 Wochenplan der Praxis 6/07 93 Kanzleiführung professionell 7

Kanzleiführung professionell

Kanzleiführung professionell Kanzleiführung professionell Jahresstichwortverzeichnis 2007 A ABC-Analyse Informationskanzlei 11/07 191 Ablagesysteme für strukturiertes und effektives Arbeiten 8/07 144 Änderungskündigung Die wichtigsten

Mehr

Steuerberatung 2020 Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer Köln

Steuerberatung 2020 Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer Köln Steuerberatung 2020 Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer Köln 1 Gliederung 1. Steuerberatung 2020 Herausforderungen an den Berufsstand 2. Ziel: Zukunftsfähige Kanzlei 3. Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer

Mehr

Kanzleiführung professionell Stichwortverzeichnis 2005

Kanzleiführung professionell Stichwortverzeichnis 2005 Kanzleiführung professionell Stichwortverzeichnis 2005 A Abfindung Kündigungsklauseln in Sozietätsverträgen 6/05 103 Musterformulierungen 7/05 125 Abgabepflicht Steuerberater-Haftung bei verspäteter Steuererklärungs-Abgabe

Mehr

Gemeinsam für Ihren Erfolg

Gemeinsam für Ihren Erfolg Gemeinsam für Ihren Erfolg SBK, das sind die Steuerberater/Rechtsanwälte Ina Schirra, Ronny Buhle und Frank Kretschmer. Jeder für sich ein erfahrener Spezialist, stellen wir uns nun als Team in einer Partnerschaft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort Vorwort V Teil 1 Social Media und Anwälte - ein gutes Team? 1 Kapitell Wir Anwälte im 21. Jahrhundert 3 Kapitel 2 Was soll ein Anwalt mit Social Media? S I. Ein Markt mit Potenzial 5 II. Die technische

Mehr

Agenda 2020 7 Thesen der BStBK zur Zukunft des Berufsstands

Agenda 2020 7 Thesen der BStBK zur Zukunft des Berufsstands Agenda 2020 7 Thesen der BStBK zur Zukunft des Berufsstands Praktiker-News, Steuerberaterverband Rheinland-Pfalz Seite Ihr Referent Dipl.-Betriebswirt Thorsten Hesse Fachberater, DATEV eg, Nürnberg Studium

Mehr

Qualitätssicherung in Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung

Qualitätssicherung in Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung Hubert Kohlhepp Qualitätssicherung in Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung Die Einführung und Weiterentwicklung von Qualitätsmanagement bei Freien Berufen GABLER Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis 12 Literaturverzeichnis

Mehr

Muster - Handbuch. tssicherung. zur Qualitätssicherung. des Instituts österreichischer Steuerberater (IÖS), Beirat für Qualitätssicherung

Muster - Handbuch. tssicherung. zur Qualitätssicherung. des Instituts österreichischer Steuerberater (IÖS), Beirat für Qualitätssicherung Muster - Handbuch zur Qualitätssicherung tssicherung des Instituts österreichischer Steuerberater (IÖS), Beirat für Qualitätssicherung 2000 1 Der Inhalt Vorwort Einleitung 1. Qualitäts-Strategie und Qualitäts-Politik

Mehr

Vorwort zur 1. Auflage... Abkürzungsverzeichnis...

Vorwort zur 1. Auflage... Abkürzungsverzeichnis... IX Vorwort zur 3. Auflage... Vorwort zur 1. Auflage... Abkürzungsverzeichnis... V VII XV I Berufsrecht in der mündlichen Steuerberater prüfung... 1 1 Nach der schriftlichen Prüfung... 1 2 Ablauf der mündlichen

Mehr

Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung. Unternehmenspräsentation

Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung. Unternehmenspräsentation Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung Unternehmenspräsentation Agenda Die Kanzlei Das Geldwerte Leben Leistungsspektrum Existenzgründer Coaching Fachberatung für Vermögens- und Finanzplanung Kontakt

Mehr

Steuervorschriften. Der DStV sagt mir regelmäßig, welche morgen noch aktuell sind

Steuervorschriften. Der DStV sagt mir regelmäßig, welche morgen noch aktuell sind Mit dem umfassenden Serviceangebot des DStV bleibe ich als Steuerberater fachlich auf dem Laufenden. Seminare und Online-Fortbildung, praktische Arbeitshilfen oder die Lösungen des Deutschen Steuerberaterinstituts

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Zusammenhänge erkennen, Erfolg sichern. Unternehmensvorstellung Ihre Kanzlei bei Steuer- und Unternehmensfragen Los geht s Inhalt 1. Über die Kanzlei 2. Strategischer Ansatz unserer Beratungsdienstleistung

Mehr

Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung

Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Hauptsitz Heinrichstraße 17/19 36037 Fulda Niederlassung Langenfelder Str. 15 36433 Bad Salzungen ( 0 66 1-97 79-0 Fax 0 66 1-97 79-22 Mail gm@gebhardtmoritz.de

Mehr

Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte/r

Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte/r Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte/r vielseitig interessant zukunftssicher Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte/r Was sind die Tätigkeitsbereiche von Steuerfachangestellten? Wie wird man Steuerfachangestellte/r?

Mehr

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen In puncto Steuern sitzen wir alle in einem Boot. Aber: Mit dem richtigen Lotsen an Bord lässt sich so manche fiskalische Klippe sicher umschiffen. KOMPETENZ

Mehr

Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei

Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei Das DStV Qualitätssiegel 1 Grundidee des s (DStV-QS) DStV-QS beschreibt das prozessorientierte Qualitätsmanagementsystem einer Kanzlei DStV-QS baut auf

Mehr

Präsentation aus Anlass des Russlandtages Warnemünde, 1. Oktober 2014. RSP International. Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien

Präsentation aus Anlass des Russlandtages Warnemünde, 1. Oktober 2014. RSP International. Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien Präsentation aus Anlass des Russlandtages Warnemünde, 1. Oktober 2014 RSP International Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien Steuerliches Umfeld in Russland Positiv Einheitliches Gesetzeswerk -> Steuerkodex

Mehr

RVG professionell. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008

RVG professionell. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 RVG professionell Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 A Abmahnung des Abschlussschreibens 6/08 101 Abschlussschreiben des Abschlussschreibens 6/08 99 Anfechtungsklage Untätigkeitsklage richtig ab 2/08

Mehr

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin 17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin Seite 1 Top 9: Strategie der Steuerberater für KMU Überblick: I. Wer sind wir? II. Wie ist unsere Beziehung zum Mittelstand? III. Wie erreichen wir

Mehr

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Miet- und Immobilienrecht HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere Tätigkeit

Mehr

Besuchen Sie uns auf der ReWeCo am 15. und 16.05.2014 in Bad Soden. Fordern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Eintrittskarte bei KOLDI an.

Besuchen Sie uns auf der ReWeCo am 15. und 16.05.2014 in Bad Soden. Fordern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Eintrittskarte bei KOLDI an. Besuchen Sie uns auf der ReWeCo am 15. und 16.05.2014 in Bad Soden. Fordern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Eintrittskarte bei KOLDI an. Veranstaltungsort: RAMADA Hotel Königsteiner Straße 88 65812 Bad

Mehr

Erfolgsplanung für den Steuerberater Kanzleiziele in Zahlen fassen

Erfolgsplanung für den Steuerberater Kanzleiziele in Zahlen fassen Steuerung mit Kennzahlen Erfolgsplanung für den Steuerberater Kanzleiziele in Zahlen fassen von Mag. StB Stefan Lami, Tirol* Tatsache ist, dass viele Steuerberatungskanzleien zwar ihren Mandanten empfehlen,

Mehr

Juristische Unternehmensbetreuung. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Juristische Unternehmensbetreuung. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Juristische Unternehmensbetreuung HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere

Mehr

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Personalwirtschaft Menükarte Personalwirtschaft Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Ihr Dienstleister rund um die Lohnbuchhaltung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mandantin, lieber

Mehr

15a EStG im Beratungsalltag Steuerberaterinstitut Sachsen

15a EStG im Beratungsalltag Steuerberaterinstitut Sachsen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen Veranstalter 15a EStG im Beratungsalltag Aktuelle Umsatzsteuer Aktuelles Einkommensteuerrecht zur Jahresmitte Aktuelles Steuerrecht in der 1. Jahreshälfte Aktuelles Steuerrecht

Mehr

Die Kanzlei SH+C präsentiert sich: 10-Minuten-Präsentation bei BNI

Die Kanzlei SH+C präsentiert sich: 10-Minuten-Präsentation bei BNI Die Kanzlei SH+C präsentiert sich: 10-Minuten-Präsentation bei BNI Regensburg, den 8. August 2012 In Kooperation mit SH+C München Wirtschaftsprüfungsgesellschaft FOCUS MONEY führt SH+C auf der Liste der

Mehr

Helmut Baki. vereidigter Buchprüfer / Steuerberater. Anschrift: Am Alten Amt 10 58706 Menden

Helmut Baki. vereidigter Buchprüfer / Steuerberater. Anschrift: Am Alten Amt 10 58706 Menden / E-Mail: kanzlei@baki-stb.de Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr Helmut Baki - / Wir stellen uns vor Partner von Unternehmen und Privatpersonen Die Praxis wurde 1987 in Menden gegründet. Zu unseren Mandanten gehören

Mehr

Ergebnisse der Befragung sächsischer Steuerberater zum Thema Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei

Ergebnisse der Befragung sächsischer Steuerberater zum Thema Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei Ergebnisse der Befragung sächsischer Steuerberater zum Thema Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Mehr

Steuerberater BADERMANN & HOPPE. Partnerschaft. Kanzleileistungen. Private Steuern und Vermögen

Steuerberater BADERMANN & HOPPE. Partnerschaft. Kanzleileistungen. Private Steuern und Vermögen Steuerberater BADERMANN & HOPPE Partnerschaft Kanzleileistungen Private Steuern und Vermögen Wir bieten Ihnen die komplefe Abwicklung Ihrer privaten Steuererklärung an korrekt und rechtssicher. So ist

Mehr

Erstellung von Jahresabschlüssen in der Krise

Erstellung von Jahresabschlüssen in der Krise Erstellung von Jahresabschlüssen in der Krise WP/StB Prof. Dr. Marcus Scholz Vortrag beim Zentrum für Insolvenz und Sanierung an der Universität Mannheim 22. Oktober 2013 1 Scholz Erstellung von Jahresabschlüssen

Mehr

CONSULT. GenoGyn. Beratungsangebot für Mitglieder der GenoGyn Rheinland. ... erfolgsorientierte Partnerschaft! 6. Auflage April 2015

CONSULT. GenoGyn. Beratungsangebot für Mitglieder der GenoGyn Rheinland. ... erfolgsorientierte Partnerschaft! 6. Auflage April 2015 ... erfolgsorientierte Partnerschaft! GenoGyn CONSULT Beratungsangebot für Mitglieder der GenoGyn 6. Auflage April 2015 GenoGyn eg Classen-Kappelmann-Str. 24 50931 Köln Telefon: 0221-94 05 05 390 Telefax:

Mehr

Sneak Preview: Weiterbildungsangebot 2016

Sneak Preview: Weiterbildungsangebot 2016 Sneak Preview: Weiterbildungsangebot 2016 Planen Sie schon jetzt Ihre Weiterbildung für 2016 und sichern sich Ihren Platz für eine Vielzahl von Veranstaltungen noch bevor das Weiterbildungsprogramm erschienen

Mehr

Literaturnachweise RA / FA StR / FA ErbR Dr. Christoph Goez

Literaturnachweise RA / FA StR / FA ErbR Dr. Christoph Goez Literaturnachweise RA / FA StR / FA ErbR Dr. Christoph I. Fachbücher und Kommentare Jahr Auflage Titel Hrsg. Autor(en) Beitrag Verlag 993 Fachbuch Die Quellenbesteuerung als Erhebungsform der Einkommensteuer

Mehr

Kanzleiführung professionell Stichwortverzeichnis 2004

Kanzleiführung professionell Stichwortverzeichnis 2004 Kanzleiführung professionell Stichwortverzeichnis 2004 A Abfindung Altersversorgung für Seniorpartner 9/04 152 Falsche Beratung bei Abfindungsvereinbarung: Haftung 9/04 162 Abgabepflicht Steuerberaterhaftung:

Mehr

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft 2013 Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft Individuelle Pakete light, standard, premium Fritz Scheck Steuerberater Zugspitzstraße 33 Telefon: 08821/9669-200 sekretariat@stb-scheck.de 82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren 3-Personalzeiterfassung Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren Personalzeiterfassung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 3-Lohn 3-Personalzeiterfassung & Gehalt

Mehr

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten Welche Vorteile bringt die Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes für mich? 1 Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick vielleicht hoch erscheinen mögen, können im Endergebnis in den meisten Fällen Kosten

Mehr

Qualifizierte Neukundengewinnung im Firmenkundengeschäft

Qualifizierte Neukundengewinnung im Firmenkundengeschäft Hans-Georg Schumacher Qualifizierte Neukundengewinnung im Firmenkundengeschäft So erreichen Sie wertvolle Kontakte zu neuen Firmenkunden im Versicherungsbereich 3. Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Geleitwort

Mehr

Dr. Rolf Michels. Der Steuerberater, dem Ärzte vertrauen. Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen.

Dr. Rolf Michels. Der Steuerberater, dem Ärzte vertrauen. Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Dr. Rolf Michels Der Steuerberater, dem Ärzte vertrauen. Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Dr. Rolf Michels I Profil Der Referent Ausgezeichnet Veröffentlicht Referenzen Vorträge Rückblick Unternehmen

Mehr

Die Haftung des Steuerberaters

Die Haftung des Steuerberaters Cornelius Nickert (Hrsg.) Die Haftung des Steuerberaters Richtig handeln und Haftung vermeiden GABIER Inhaltsiibersicht Vorwort 5 Abkiirzungsverzeichnis 14 Literaturverzeichnis 16 1 Zivilrechtliche Haftung

Mehr

Erlangen, im August 2007 Ihre Steuerberaterin will es wissen. Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr,

Erlangen, im August 2007 Ihre Steuerberaterin will es wissen. Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr, Karl-Zucker-Straße 3 91052 Erlangen Tel.: 09131/68 59 09-0 Fax: 09131/68 59 09-99 Erlangen, im August 2007 Ihre Steuerberaterin will es wissen www.kanzlei-baumann.com info@kanzlei-baumann.com Sehr geehrte

Mehr

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren 3-Personalzeiterfassung Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren Personalzeiterfassung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF I ZR 137/05 BESCHLUSS vom 3. Mai 2007 in dem Rechtsstreit - 2 - Der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 3. Mai 2007 durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Bornkamm und die Richter

Mehr

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben?

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben? Agenda 1 Ziele dieses Trainings 2 3 4 5 Wie machst Du das Internet zu einer Kontaktmaschine? Wie machst Du andere schnell und sicher auf Deine Online Boutique aufmerksam? Wie verdienst Du Geld mit Facebook,

Mehr

Leitfaden für die Anwaltspraxis. Die Anwaltssozietät

Leitfaden für die Anwaltspraxis. Die Anwaltssozietät Leitfaden für die Anwaltspraxis Die Anwaltssozietät Gesellschaftsvertrag Begründung - Durchführung Auflösung - Besteuerungsgrundsätze Mit Vertragsmustern und Formulierungsbeispielen Von Rechtsanwalt Dr.

Mehr

Unser Ziel ist der Erfolg unserer Mandanten

Unser Ziel ist der Erfolg unserer Mandanten Wer wir sind! mehr als 40 hochqualifizierte Mitarbeiter, davon 10 Steuerberater,! im Verbund mit pkl Rechtsanwälte ca. 100 Mitarbeiter! Standorte in Dresden, Berlin und Kreischa Was wir machen! Jahresabschlüsse

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11 Vorwort 11 Einleitung: Die wichtigsten Fragen vor der GmbH-Gründung 13 Wann ist die GmbH die richtige Rechtsform? 13 Was sind die Vorteile der GmbH? 14 Welche Rahmenbedingungen müssen Sie berücksichtigen?

Mehr

Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater

Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater Sachverständigengutachten Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater von StB WP Gerald Schwamberger, Göttingen Für Steuerberater kann die Tätigkeit als Sachverständiger

Mehr

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen. 15a EStG im Beratungsalltag Steuerberaterinstitut Sachsen. Aktuelles Steuerrecht in der 2.

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen. 15a EStG im Beratungsalltag Steuerberaterinstitut Sachsen. Aktuelles Steuerrecht in der 2. Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen Veranstalter 15a EStG im Beratungsalltag Aktuelles Umsatzsteuerrecht Aktuelle Umsatzsteuer Aktuelle Gestalltung im Erbschaftsteuerrecht Steuerberaterverband Sachsen Aktuelles

Mehr

ELSTER für Steuerberaterinnen und Steuerberater. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de

ELSTER für Steuerberaterinnen und Steuerberater. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de ELSTER für Steuerberaterinnen und Steuerberater ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de ELSTER die elektronische Steuererklärung Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Steuerberaterinnen

Mehr

Anwaltsstrategien beim Kanzleimarketing

Anwaltsstrategien beim Kanzleimarketing 3 Anwaltsstrategien beim Kanzleimarketing Mandantenakquise, Werberecht und Spezialisierungen von Rechtsanwalt Dr. Mario Axmann, Stuttgart Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Stuttgart und Rechtsanwalt

Mehr

Ingentis in.sight. Ingentis Softwareentwicklung GmbH Raudtener Str. 7-90475 Nürnberg +49 (0) 911 989759-0 mail@ingentis.de. www.ingentis.

Ingentis in.sight. Ingentis Softwareentwicklung GmbH Raudtener Str. 7-90475 Nürnberg +49 (0) 911 989759-0 mail@ingentis.de. www.ingentis. Ingentis in.sight Ingentis Softwareentwicklung GmbH Raudtener Str. 7-90475 Nürnberg +49 (0) 911 989759-0 mail@ingentis.de EO comfort DATEV-Programm zur Eigenorganisation von Kanzleien Das DATEV Programm

Mehr

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH zählt zu den qualitativ führenden Rechtsanwaltskanzleien in Österreich. KWR - Gute Beratung, gutes Gefühl. Unser Schwerpunkt ist

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen?

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Grundsätze des Datenzugriffs und der Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU

Mehr

Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012. Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei?

Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012. Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei? Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012 Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei? Willkommen Ich freue mich, dass ich euer/ihr Interesse an dem Thema Abenteuer Steuerberatung wecken konnte. Sind Steuerberater

Mehr

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO Überblick Die Kanzlei ARQIS Academy Ihr Weg zum Ziel Drei Bausteine zum Erfolg Anschriften 2 ARQIS Rechtsanwälte Unsere Kanzlei Januar 2006: Gründung der Kanzlei

Mehr

Mit Motivation zu Spitzenleistungen

Mit Motivation zu Spitzenleistungen S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Mit Motivation zu Spitzenleistungen Richtig motivieren

Mehr

PRESSEINFORMATION. Checkliste: 22 Fragen zu E-Mail- Marketing und Recht

PRESSEINFORMATION. Checkliste: 22 Fragen zu E-Mail- Marketing und Recht Bonn 03.11.2011 Seite 1 von 5 Frei zur sofortigen Veröffentlichung Bei Abdruck Beleg erbeten. Zeichen: 2445 mit Leerzeichen. Einzelne Fragen und Antworten können nach Rücksprach veröffentlicht werden.

Mehr

Mitarbeitergespräch - Beispiel eines Muster- Mitarbeitergesprächs

Mitarbeitergespräch - Beispiel eines Muster- Mitarbeitergesprächs Elektronisches Wissen Lohn und Personal Checkliste vom 01.01.2006 5300393 Mitarbeitergespräch - Beispiel eines Muster- Mitarbeitergesprächs 1 Beispiel eines Muster-Mitarbeitergesprächs 1.1 Übersicht Zielerreichung

Mehr

Das Beste für Sie. Mitarbeiter. www.whw.bz.it

Das Beste für Sie. Mitarbeiter. www.whw.bz.it Das Beste für Sie und Ihre Mitarbeiter www.whw.bz.it Profil Helmut Weissenegger 40 Jahre Erfahrung sprechen für sich Alles begann 1974: In diesem Jahr gründete ich meine Kanzlei für Lohnbuchhaltung und

Mehr

Lothar Schulz Wirtschaftsprüfer Steuerberater AUREN Kaiserstaße Nr. 28 72764 Reutlingen info@rtg-auren.de

Lothar Schulz Wirtschaftsprüfer Steuerberater AUREN Kaiserstaße Nr. 28 72764 Reutlingen info@rtg-auren.de Analyse Dienstleistungsangebote von StB/WP-Gesellschften Lothar Schulz Wirtschaftsprüfer Steuerberater AUREN Kaiserstaße Nr. 28 72764 Reutlingen info@rtg-auren.de Künftige Entwicklungen Systemlösung ganzheitlicher

Mehr

Bundessteuerberaterkammer. Ihr Beruf: Steuerfachangestellte/r!

Bundessteuerberaterkammer. Ihr Beruf: Steuerfachangestellte/r! Bundessteuerberaterkammer Ihr Beruf:! Ausbildung Mitarbeiter des Steuerberaters Die Ausbildung Steuerfachangestellte sind die qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einzelpraxen und Gesellschaften

Mehr

zudem vom Start weg auch an die unternehmerischen Aspekte des Anwaltsberufs heran. Dr. Jörg Kirchner, Latham & Watkins, München

zudem vom Start weg auch an die unternehmerischen Aspekte des Anwaltsberufs heran. Dr. Jörg Kirchner, Latham & Watkins, München Es gibt kaum eine Kanzlei, in der Associates so durchdacht gefördert werden. Frühzeitiger Mandantenkontakt sorgt dafür, dass die jungen Kollegen im Team Verantwortung tragen. Die Einbindung in die Managementaufgaben

Mehr

Der Beruf des Steuerberaters

Der Beruf des Steuerberaters Der Beruf des Steuerberaters Berufsbild Ausbildung Perspektiven Von Rechtsanwalt Hans-Günther Gilgan Geschäftsführer des Verbandes der steuerberatenden Berufe Westfalen-Lippe e. V. 5., neubearbeitete Auflage

Mehr

Die Gründung überörtlicher Berufsausübungsgemeinschaften zur Zukunftssicherung Ihrer Praxis

Die Gründung überörtlicher Berufsausübungsgemeinschaften zur Zukunftssicherung Ihrer Praxis Die Gründung überörtlicher Berufsausübungsgemeinschaften zur Zukunftssicherung Ihrer Praxis Stefan R. Rohpeter Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Health Care Manager Informationen zum Referenten

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Kanzleibroschüre der

Kanzleibroschüre der Kanzleibroschüre der Was Sie erwarten können Als Steuerberatungsgesellschaft bieten wir Ihnen auf hohem Niveau das gesamte Leistungsspektrum klassischer Steuerberatung. Dies ergänzen wir zu Ihrem Vorteil

Mehr

WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER RECHTSANWÄLTE. Kompetenz in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Betriebswirtschaft und Rechtsfragen

WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER RECHTSANWÄLTE. Kompetenz in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Betriebswirtschaft und Rechtsfragen WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER RECHTSANWÄLTE Kompetenz in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Betriebswirtschaft und Rechtsfragen Kompetenz in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Betriebswirtschaft und

Mehr

An alle, die zeigen möchten, was wirklich in ihnen steckt:

An alle, die zeigen möchten, was wirklich in ihnen steckt: An alle, die zeigen möchten, was wirklich in ihnen steckt: Für unsere Niederlassungen in Karlsruhe und Baden-Baden suchen wir ab Oktober 2012 eine/n Student/in zum Bachelor of Arts an der Dualen Hochschule

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Ansätze für effizientes Kostenmanagement in der Rechtsabteilung Ganz klar persönlich. Kostenkontrolle in der Zusammenarbeit mit externen Anwälten Beispiele für Leistungs/Kostenoptimierungen im Anwaltsnetzwerk

Mehr

1/5. Allgemeine Mandatsbedingungen

1/5. Allgemeine Mandatsbedingungen 1/5 1 Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Mandatsbedingungen gelten für Verträge zwischen dem (im folgenden: Kanzlei ) und seinem Auftraggeber / seiner Auftraggeberin (im folgenden: Mandant ) über die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 1. Personalarbeit organisieren und durchführen... 17 1.1 Personalbereich in die Gesamtorganisation des Unternehmens einbinden... 18 1.1.1 Begriff

Mehr

Dienstleistungen für Privatkunden rund ums Recht. Europas Nr. 1 im Rechtsschutz.

Dienstleistungen für Privatkunden rund ums Recht. Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Dienstleistungen für Privatkunden rund ums Recht Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. D.A.S. Rechtsschutz von Anfang an Wenn sich rechtliche Fragen ergeben oder sich ein Rechtsstreit anbahnt, bietet die D.A.S.

Mehr

Intranet-app version achitektur. intranet-app. Wissensdatenbank Personalmanagement Zeiterfassung Projektkostenkontrolle. dipl.-ing.

Intranet-app version achitektur. intranet-app. Wissensdatenbank Personalmanagement Zeiterfassung Projektkostenkontrolle. dipl.-ing. Intranet-app version achitektur Wissensdatenbank Personalmanagement Zeiterfassung Projektkostenkontrolle Seite 1/7 Stand: 11/2014 Bedienung Die Intranet Daten werden zentral auf einem deutschen Internetserver

Mehr

Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa

Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa Verabschiedet von der Generalversammlung der Confédération Fiscale Européenne am 13. September 1991 in Zürich und geändert durch Beschluss des

Mehr

Praxisrecht für Therapeuten

Praxisrecht für Therapeuten Praxisrecht für Therapeuten Rechtstipps von A bis Z von Ralph Jürgen Bährle 1st Edition. Springer 2010 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 642 11654 4 Zu Leseprobe schnell und portofrei

Mehr

Internetpräsenz und E-Commerce für Rechtsanwälte

Internetpräsenz und E-Commerce für Rechtsanwälte Internetpräsenz und E-Commerce für Rechtsanwälte x* von Hans Reinold Horst Rechtsanwalt, Solingen und Sylvia Horst Webmaster und -designerin, Solingen 2002 olls Verlag Dr.OttoSchmidt Köln Vorwort Literaturverzeichnis

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Umsatzsteuerliche Registrierung Ungarn

Umsatzsteuerliche Registrierung Ungarn Newsletter Nr. 4 / September 2014 Umsatzsteuerliche Registrierung Ungarn Sehr geehrte Damen und Herren, unser Newsletter Nr. 4 beschäftigt sich mit dem Thema umsatzsteuerliche Registrierung ausländischer

Mehr

Faktor Mensch in der Arztpraxis

Faktor Mensch in der Arztpraxis Faktor Mensch in der Arztpraxis Berliner Wirtschaftsgespräche e. V. Motiviertes Personal = Wertschöpfung in der Arztpraxis 1 Incentives: Das Zuckerbrot für Mitarbeiter a) Variables Gehalt b) Zielvereinbarungen

Mehr

Ausbildungsberufe: oder

Ausbildungsberufe: oder Herzlich Willkommen Ausbildungsberufe: Steuerfachangestellte/r oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r Unsere Azubis im Jahr 2014 Unsere Azubis im Jahr 2014 Insgesamt bilden wir zurzeit 14 Azubis

Mehr

Schritt für Schritt zu neuen Mandanten

Schritt für Schritt zu neuen Mandanten Schritt für Schritt zu neuen Mandanten Durch häufige gesetzliche Änderungen und neue elektronische Verfahren wird die Lohnabrechnung zunehmend komplexer. Gerade für kleinere und mittelständische Unternehmen,

Mehr

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH zählt zu den qualitativ führenden Rechtsanwaltskanzleien in Österreich. KWR - Gute Beratung, gutes Gefühl. Unser Schwerpunkt ist

Mehr

taxservices Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft mbh

taxservices Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft mbh AD StB Mag. Casandra Hermann Muster GmbH Wien, am xxxxxx Seite 1/6 Anbot Sehr geehrte Damen und Herren! Herzlichen Dank für unser Gespräch. Wie bereits angekündigt, dürfen wir Ihnen unsere Leistungen wie

Mehr

Feiertage... 58 Delegieren... 59 Wann delegieren?... 59 An wen delegieren?... 59 Wie delegieren?... 60 Den Überblick behalten... 61 Allzu menschlich

Feiertage... 58 Delegieren... 59 Wann delegieren?... 59 An wen delegieren?... 59 Wie delegieren?... 60 Den Überblick behalten... 61 Allzu menschlich Inhaltsverzeichnis Vorwort... 12 Was Sie von diesem Buch nicht erwarten dürfen... 14 Was Sie erwarten dürfen... 15 Ihre Chancen... 17 Kleine Firmen sind wieder im Kommen... 17 Keiner kann Sie mehr kündigen...

Mehr

Kooperationsvertrag gemäß 95 SGB V MVZ-Vertragsarzt

Kooperationsvertrag gemäß 95 SGB V MVZ-Vertragsarzt Felix-Dahn-Str. 43 70597 Stuttgart Telefon 07 11 / 97 63 90 Telefax 07 11 / 97 63 98 info@rationelle-arztpraxis.de www.rationelle-arztpraxis.de Entwurf: Messner Dönnebrink Marcus Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................. 5 Abkürzungsverzeichnis........................ 13 I. Der Betriebsrat Ansprechpartner der Belegschaft... 15 1. Aufgaben des Betriebsrats...............

Mehr

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

Von der Kunst des Goldsuchens

Von der Kunst des Goldsuchens Von der Kunst des Goldsuchens Einsatz und Nutzen von en gefördert mittels Potenzialberatung Dipl.-Ing. Thomas Schlüter, MBA Internet: www.korff-schlueter.de, E-Mail: info@korff-schlueter.de 1 von 6 Zielsetzung:

Mehr

Leseprobe. Sage HR Focus. Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand

Leseprobe. Sage HR Focus. Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand Leseprobe Sage HR Focus Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand 2 Effizientes Workforce Management für den Mittelstand Was verstehen wir unter Workforce Management? 4 Warum ist Workforce

Mehr

Die 120 besten Checklisten zum Prozessmanagement

Die 120 besten Checklisten zum Prozessmanagement Sandra Reinmuth Sophie Christel Voß Die 120 besten Checklisten zum Prozessmanagement Prozessanalyse und -steuerung Kommunikation und Projektmarketing Prozesscontrolling und Balanced Scorecard Einleitung.......................................................

Mehr

Pfaff Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft

Pfaff Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft Pfaff Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft VERMÖGEN STEUERN TREUHAND Steuerberatung Betriebswirtschaftliche Beratung für Ihren Erfolg Anlagenbuchführung Archivierung Beratung bei der Unternehmensnachfolge

Mehr

Führungskräfteprogramm 2014. 2007 promotus Seffner Oberschelp GbR

Führungskräfteprogramm 2014. 2007 promotus Seffner Oberschelp GbR Führungskräfteprogramm 2014 1 Programmdesign Seminargestaltung Geboten wird ein komplexes Programm mit der Möglichkeit auch einzelne Module zu buchen Der Teilnehmerkreis setzt sich aus Führungskräften,

Mehr

ZEITERFASSUNG UND LEISTUNGSVERRECHNUNG

ZEITERFASSUNG UND LEISTUNGSVERRECHNUNG ZEITERFASSUNG UND LEISTUNGSVERRECHNUNG MIT SEVECO ERP Die Zeiterfassung ist in der Schweiz seit April 2014 für alle Unternehmen Pflicht und daher auch für KMU ein sehr wichtiges Thema. Transparenz und

Mehr

Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwälte Müller & Tausendfreund in Bürogemeinschaft. I. Gebührenhinweis

Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwälte Müller & Tausendfreund in Bürogemeinschaft. I. Gebührenhinweis Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwälte Müller & Tausendfreund in Bürogemeinschaft Der Rechtsanwalt bearbeitet die von ihm übernommenen Mandate zu folgenden Bedingungen: I. Gebührenhinweis Es wird

Mehr

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Mehr

Vertrag. zwischen. Frau/Herrn Anschrift. und. Frau/Herrn Dr. med.

Vertrag. zwischen. Frau/Herrn Anschrift. und. Frau/Herrn Dr. med. Regelbetreuung mit festen Einsatzzeiten für Betriebe mit mehr als 10 Beschäftigten nach 2 Abs. 3 BGV Vertrag der Betriebsinhaberin/dem Betriebsinhaber, zwischen - nachfolgend "der Auftraggeber" genannt

Mehr

Steuerberater haben einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen! - Verbände informieren

Steuerberater haben einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen! - Verbände informieren Steuerberater haben einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen! - Verbände informieren Grundsätzlich ist jeder Steuerberater zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet, es sei denn, er beschäftigt

Mehr

Fit für SEPA in den DATEV-Programmen

Fit für SEPA in den DATEV-Programmen Fit für SEPA in den DATEV-Programmen Am Beispiel von Anwenderszenarien Christian Hofner, DATEV eg, Stand 15.10.2013 Agenda 1. SEPA-Umstellung in a Eigenorganisation Paketen (EO compact/classic/comfort)

Mehr

7 Tipps zur erfolgreichen. Unternehmensführung

7 Tipps zur erfolgreichen. Unternehmensführung Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.schneider-kissel.de 7 Tipps zur erfolgreichen Kanzleivorstellung Das Steuerberatungsbüro Ortwin Schneider und Manfred Kissel ist eine mittelgroße Kanzlei mit zur

Mehr