Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Music (Künstlerische Ausbildung)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Music (Künstlerische Ausbildung)"

Transkript

1 Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Music (Künstlerische Ausbildung) Anlage I Studienpläne sowie Übersicht über Module und Leistungspunkte I a) Module und Fächer des Wahlpflichtbereichs I aa) bei Hauptfach Komposition Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hauptfach Ergänzungsmodul Hauptfach Komposition Kolloquium Komposition Werkanalyse für HF I + II (MA WA) E 1,5 1,5 1,5 1, P G X 4 12 G 1,5 1,5 SBP 1)

2 Werkanalyse für HF III + IV (MA WA) Gehörbildung E G 1,5 1,5 SBP 1) G 1 1 SBP 2) 1 x 2 2 Theater-, Film- und Hörspielmusik (THF) G 1 3) SBP 1 1 1) Studienbegleitende Prüfungen am Ende von MA WA II und MA WA IV 2) Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters 3) Blockunterricht

3 I aaa) bei Hauptfach Komposition und Neue Medien Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hauptfach Ergänzungsmodul Hauptfach Komposition / Neue Medien E Kolloquium P Komposition G X 4 16 Komposition und Visualisierung Werkanalyse für HF I + II (MA WA) Einführung in die audiovisuelle Gestaltung G X 4 8 G 2 2 SBP 1) G 1,5 SBP 2 2 Künstler im Web 2.0 G 1,5 SBP ) Studienbegleitende Prüfung am Ende von MA WA ll

4 I ab) bei Hauptfach Dirigieren Schwerpunkt Orchesterleitung Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt SP Orchesterleitung E 1) 1,5 1,5 1,5 1, Ensemble für Neue Musik 2) G X2)3) X 2)3) 1 X 2 2 Hauptfach Chorleitung E 1) 0,75 0,75 0,75 0,75 P Mitwirkung in öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule n. E. X X X X 1 X 4 4 Dirigierpraktisches Klavierspiel E 0,75 0,75 0,75 0,75 P 3 X 4 12

5 Hochschulchor / Studiochor / Kammerchor G X 4) X 4) SBP 5) 1 X 2 2 Höranalyse A+B 2) G 1 1 SBP 5) 1 X 2 2 Gehörbildung D+E 2) G 1 1 SBP 5) 1 X 2 2 Hören Intonation 2) (IN) G 1 SBP 5) 1 1 Höranalyse C 2) G 1 1 SBP 5) 1 X 2 2 1) Der Unterricht findet teilweise als Gruppenunterricht statt. In diesem Fall erhöht sich die Unterrichtszeit entsprechend. 2) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus Bachelor-Studium nachgewiesen werden können 3) Umfang nach Einteilung 4) Termine nach Einteilung, gegebenenfalls auch in der vorlesungsfreien Zeit, ca. 2 SWS x 2 Semester = ca. 4 SWS insgesamt 5) Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

6 I ac) bei Hauptfach Dirigieren Schwerpunkt Chorleitung Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt SP Chorleitung E 1) 1,5 1,5 1,5 1, Ensemble für Neue Musik 2) G X2)3) X 2)3) 1 X 2 2 Hauptfach Orchesterleitung E 1) 0,75 0,75 0,75 0,75 P Mitwirkung in öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule n. E. X X X X 1 X 4 4 Dirigierpraktisches Klavierspiel E 0,75 0,75 0,75 0,75 P 3 X 4 12

7 Chor / Gesang Hochschulchor / Studiochor / Kammerchor G X 4) X 4) X 4) X 4) SBP 5) 1 X 4 4 Pflichtfach Gesang E 0,5 0,5 0,5 0,5 SBP 5) 2 X 4 8 Höranalyse A+B 2) G 1 1 SBP 5) 1 X 2 2 Gehörbildung D+E 2) G 1 1 SBP 5) 1 X 2 2 Hören Intonation (IN) 2) G 1 SBP 5) 1 1 Höranalyse C 2) G 1 1 SBP 5) 1 X 2 2 1) Der Unterricht findet teilweise als Gruppenunterricht statt. In diesem Fall erhöht sich die Unterrichtszeit entsprechend. 2) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus Bachelor-Studium nachgewiesen werden können 3) Umfang nach Einteilung 4) Termine nach Einteilung, gegebenenfalls auch in der vorlesungsfreien Zeit, ca. 2 SWS x 4 Semester = ca. 8 SWS insgesamt 5) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

8 I ad) bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Konzert / Lied Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hauptfach Gesang SP Konzert / Lied E Korrepetition E X 1) X 1) X 1) X 1) 3 X 4 12 Hauptfach Liedgestaltung G X 1) X 1) X 1) 2 X 3 6 P Workshops I-IV G / E n. E. X 1)2) X 1)2) X 1)2) X 1)2) 1 X 4 4 Mitwirkung in öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule n. E. X X X X 1 X 4 4

9 Körperschulung n. E. G 1/1,5 3) 1/1,5 3) 1/1,5 3) 1/1,5 3) SBP 4) 1 X 4 4 Historischinformierte Aufführungspraxis I 5) Historischinformierte Aufführungspraxis II 6) S/E 1 1 SBP 1 X 2 2 E 7) X 1) X 1) SBP 1 X 2 2 Sprecherziehung I + II 5) G 1 1 SBP8) 1 X 2 2 Sprecherziehung III + IV 5) G 1 1 SBP8) 1 X 2 2 Sprecherziehung V + VI 5) G/E n.e. 1 1 SBP 8) 1 X 2 2 Sprache Sprecherziehung VII n.e. E X 1) X 1) SBP 1 X 2 2 Italienisch I 5) G 1 1 SBP 1 X 2 2 Italienisch II 5) G 1 1 SBP 1 X 2 2 Italienisch III 5) G 1 1 SBP 1 X 2 2

10 Italienisch Einzelunterricht E X 1) X 1) SBP 1 X 2 2 Le Français chanté I 5) G/E6) 0,5 2) 0,5 2) SBP 1 X 2 2 Le Français chanté II E 7) X 1)2) X 1)2) X 1)2) X 1)2) SBP 1 X 4 4 1) Umfang nach Einteilung 2) Blockunterricht 3) Umfang abhängig von der Wahl der Veranstaltung (Tänzerische Körperschulung / Sängerische Körperschulung) 4) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters. 5) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelor-Studium nachgewiesen werden können 6) Falls Einzelunterricht hospitieren andere Studierende der Gruppe 7) Einzelunterricht mit Zuhörern 8) Beide Fächer werden am Ende der Vorlesungszeit des Moduls in einer gemeinsamen Prüfung abgeschlossen

11 I ae bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden

12 Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hauptfach Hauptfach Gesang SP Oper Dramatischer Unterricht Partienstudium E P E / G n. E. E und G P X 1) X 1) X 1) X 1) X 1) X 1) X 1) X 1) Körperschulung Tänzerische Körperschulung Moving Oper I - III Sängerische Körperschulung Oper Ensemble I III Sängerische Körperschulung Oper Solo I - III G 1,5 1,5 1,5 SBP 2) 1 X 3 3 G SBP 2) 1 X 3 3 E 0,5 0,5 0,5 SBP 2) 1 X 3 3 Sprache Sprechen / Textgestaltung I E 1 1 SBP 2) 1 X 2 2

13 Sprechen / Textgestaltung II E 1 1 SBP 2) 1 X 2 2 Italienisch I 3) G 1 1 SBP 1 X 2 2 Italienisch II 3) G 1 1 SBP 1 X 2 2 Projekte Italienisch in der Oper Italienisch Einzelunterricht Szenisches Projekt I - IV Workshops I - IV G 1,5 1,5 1,5 1,5 1 X 4 4 SBP 2) E X 1) X 1) X 1) X 1) 1 X 4 4 G / E n. E. G / E n. E. X 1) X 1) X 1) X 1) SBP 2) 1 X 4 4 X 1)4) X 1)4) X 1)4) X 1)4) T 1 X 4 4 1) Umfang nach Einteilung 2) Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters 3) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelor nachgewiesen werden können 4) Blockunterricht

14 I af) bei Hauptfach Klavier Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hauptfach Klavier Hauptfach E Mitwirkung in öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule n. E. Instrumentenkunde Klavier P X X X X 1 X 4 4 G X 1)3) SBP Ensemblearbeit Kammermusik I - III G X 2)4) X 2)4) X 2)4) SBP 5) 2 X 3 6 Liedgestaltung G X 2) X 2) SBP 2 X 2 4

15 1) Blockseminar im Umfang von ca. 4 Stunden 2) Umfang nach Einteilung 3) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelorstudium nachgewiesen werden können 4) Davon mindestens ein Semester im Rahmen des Ensembles für Neue Musik 5) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters

16 I ag) bei Hauptfach Collaborative Piano Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hauptfach Collaborative Piano Instrumentalkorrepetition Saiteninstrumente Instrumentalkorrepetition Blasinstrumente und Schlagzeug E 0,5 0,5 0,5 0,5 P E 0,5 0,5 0,5 0,5 4 X X 4 16 Vokalkorrepetition E 0,5 0,5 0,5 0,5 4 X 5 20 Praktische Begleitfächer Mitwirkung in öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule n. E. 1) X X X X 1 X 4 4 Liedgestaltung E 0,5 0,5 0,5 0,5 SBP 2)

17 Kammermusik I+II 3) G X X SBP 2) 2 X 2 4 Instrumentenkunde Klavier Contiunuo- Spiel/Rezitativbegleitung Hospitation Tanzkorrepetition G X 4) SBP 1 1 G 1 SBP T 1 1 1) z. B. Opernprojekt, Probespieltraining 2) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters 3) Besetzung ab Trio 4) Blockseminar im Umfang von ca. 4 Stunden

18 I ah) bei Hauptfach Saiteninstrument, Blasinstrument oder Schlagzeug Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hauptfach Hauptfach E 1,5 1,5 1,5 1,5 Mitwirkung in öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule n. E. 11 1) + 9 1) + 4 1) + 9 X X X X P 1 X ) Korrepetition E X 3) X 3) X 3) X 3) Orchesterstudien 4) E / G 5) 0,5 0,5 0,5 0,5 P 4)

19 Kammermusik I-III G X 3)6) X 3)6) X 3)6) SBP 7) 2 X 3 6 Ensemblearbeit Ensemble 8) I-III G X 3) X 3) X 3) SBP 7) 1 X 3 3 Orchester n. E. I - III G X 9) X 9) X 9) SBP 7) 6 X ) Bei HF Blasinstrument oder Schlagzeug 1 LP weniger 2) Bei HF Blasinstrument oder Schlagzeug 3 LP weniger 3) Umfang nach Einteilung 4) Bei Hauptfach Schlagzeug Schwerpunkt Ensemble / Solo / Konzert wird das Fach Orchesterstudien durch das Fach Erweiterte Rhythmusstudien ersetzt. Dieses Fach wird zusammen mit dem Hauptfach geprüft. 5) Im Fall von Gruppenunterricht erhöht sich die Unterrichtszeit entsprechend 6) Davon mindestens ein Semester im Rahmen des Ensembles für Neue Musik 7) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters 8) nicht bei HF Saiteninstrument 9) Umfang und Termine nach Einteilung, ggf. auch teilweise in der vorlesungsfreien Zeit, ca. 3,75 SWS X 3 Semester = ca. 11,25 SWS insgesamt

20 I b) Module und Fächer des Pflichtbereichs Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Reflexion Deutsch als Fremdsprache Musikwissenschaft I + II Konzert- und Theaterpädagogik 2) (Musikvermittlung) V / S / Ü 2 2 SBP 1) 2 X 2 4 S 1 1 SBP 1) 1 X 2 2 Musikbusiness und 3) S 1 SBP 1 1 Selfmanagement I Musikbusiness und Selfmanagement II 3) S 4) 1 T 4) 1 1 DaF 5) S 7 SBP 7 7

21 Masterarbeit Masterarbeit X X P 8 X ) Prüfungen am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters 2) Entfällt bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper 3) Pflicht falls dem Studiengang angemessene Kenntnisse nicht aus dem Bachelor nachgewiesen werden können. Entfällt bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper 4) 3 Blockseminare (Bereiche: Musikschule, Orchester, Freiberufliche Tätigkeit), 3 Testate (eines je Blockseminar) 5) Ausländische Studierende werden zu Beginn der Vorlesungszeit des 1. Studiensemesters zu einer Deutschprüfung eingeladen, in der festgestellt wird, ob das Fach belegt werden muss. Unterricht schwerpunktmäßig in der vorlesungsfreien Zeit, Prüfung in der vorlesungsfreien Zeit

22 I c) Module und Fächer des Wahlbereichs Abkürzungen: HF= Hauptfach SBP = Studienbegleitende Prüfung vor der betreuenden Lehrkraft SP= Schwerpunkt P= Prüfung von einer Kommission V= Vorlesung T= Testat S= Seminar LP = Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation Ü= Übung System (= ECTS) E= Einzelunterricht n. E. = nach Einteilung G = Gruppenunterricht SWS= Semesterwochenstunden Aus dem folgenden Angebot müssen Fächer im Umfang von 16 LP absolviert werden, bei Hauptfach Gesang Schwerpunkt Oper 8 LP 1). Fächer, die im Wahlpflicht- oder Pflichtbereich vorgeschrieben sind, können nur dann auch im Wahlbereich belegt werden, wenn sich die Lehrinhalte dabei nicht wiederholen. Werden Fächer gewählt, die im Bachelor bereits absolviert wurden, so muss eine Bestätigung der zuständigen Lehrkraft vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass sich der im Bachelor und Master behandelte Lehrstoff unterscheidet. Modul Fach Lehrveranstaltung Wochenstunden im Semester Prüfung LP/Semester LP gesamt Hören / Theorie Gehörbildung E G SBP 2) 1 X 4 Höranalyse C G SBP 2) 1 X 4 Intonation G 1 SBP 1 Instrumentenkunde V 1 SBP 1 Akustik V 1 SBP )

23 Musikwissenschaft V / S / Ü SBP 2) 2 X 4 Musikwissenschaft / Analyse Musik von 1900 bis zur Gegenwart (NM) Einführung in die Musiktheorie Geschichte der Musiktheorie Werkanalyse bei den HF Komposition und Musiktheorie / Hörerziehung Formenlehre und Repertoirekunde V 1 1 SBP 1 X 2 V 1 SBP 1 S SBP 2 X 4 G 1,5 1,5 1,5 1,5 SBP 2 X 4 V 1 SBP 1 Geschichte des Jazz und der Popularmusik S SBP 2) 2 X 4 Historischinformierte S 0,5 0,5 SBP 2) Aufführungspraxis 3) 1 X 2 Pädagogik / Methodik Pädagogik / Musikpädagogik Einführung in die Elementare Musikpädagogik Grundlagen der Methodik V / S / Ü SBP 2) 2 X 4 1 SBP 1 S 1 1 SBP 2) 1 X 2

24 Didaktik / Methodik Hospitation 1,5 1,5 1,5 1,5 T 2 X 4 Probenmethodik I IV G SBP 2) 1 X 4 Praktikum Unterrichtsbegleitung am Klavier 1 1 T 2 X 2 Hospitation Tanzkorrepetition T 1 X 3 Hochschulchor / Kammerchor n. E. X 4) X 4) X 4) X 4) SBP 2) 1 X 4 Stimmkunde I+II V / S 1 1 SBP 2) 1 X 2 Liedgestaltung G X 5) X 5) P 6) 2 X 2 Stimme / Körper Körperschulung G 1,5/1 7) 1,5/1 7) SBP 1 X 2 Hospitation in den Fächern Dramatischer Unterricht und Partienstudium in der Opernschule 2 2 T 1 X 2

25 Pilates / 8) G 0,5 0,5 SBP 1 X 2 Krafttraining Italienisch I G 1 1 SBP 1 X 2 Italienisch II G 1 1 SBP 1 X 2 Sprache Italienisch III G 1 1 SBP 1 X 2 Hospitation Le Français G 0,5 9) chanté 3) Mitwirkung in öffentlichen Großveranstaltungen der Hochschule und bei Kursen / Workshops der Hochschule n. E. 0,5 9) T 1 X 2 X 4) X 4) X 4) X 4) SBP 2) X 10) Weitere 11) X X X X SBP X Wahlfächer

26 1) 8 LP bei HF Gesang, Schwerpunkt Oper Muss eines / Müssen mehrere der im Folgenden genannten Fächer belegt werden, so wird die Zahl der vorgeschriebenen LP im Wahlbereich entsprechend reduziert: - Musikbusiness und Selfmanagement - Deutsch als Fremdsprache - Gehörbildung - Intonation - Sprecherziehung - Italienisch I-III - Le Français chanté I - Historisch-informierte Aufführungspraxis I - Instrumentenkunde Klavier - Nur bei HF Dirigieren: Ensemble für Neue Musik 2) Prüfung am Ende der Vorlesungszeit jedes Semesters 3) Bei HF Gesang SP Oper ist auch die aktive Teilnahme am künstlerisch-praktischen Unterricht möglich. 4) Umfang und Termine nach Einteilung, gegebenenfalls auch in der vorlesungsfreien Zeit 5) Teilnahme nur bei HF Gesang, SP Oper möglich, Umfang n. E. 6) Im Rahmen der Prüfung Hauptfach Gesang 7) Je nach Wahl der Veranstaltung 8) Teilnahme nur möglich, falls es die Kapazität zulässt 9) Blockunterricht 10) Die Zahl der LP wird für jedes Projekt individuell festgelegt (je nach Umfang). 11) Studierende können die Anerkennung von anderen Veranstaltungen der Hochschule beantragen beziehungsweise von Veranstaltungen, die sie an anderen Hochschulen belegt haben. Die besuchten Veranstaltungen sollen einen Bezug zum Musikstudium haben. Anrechenbar sind auch Leistungen, die im Rahmen eines berufsvorbereitenden Praktikums außerhalb der Hochschule erbracht werden. Die Anerkennung von Veranstaltungen für den Wahlbereich ist ausgeschlossen, wenn die Veranstaltungen für den Pflicht- oder Wahlpflichtbereich angerechnet wurden. Über die Anerkennung entscheidet der Präsident. Die Vergabe von LP erfolgt im Falle der Anerkennung entsprechend den Vorgaben derjenigen Hochschule, die die Lehrveranstaltung angeboten hat. Nachweise in diesem Zusammenhang sind von den Studierenden zu führen. T:\word\Sekretariat\Prüfungsordnung Pläne etc\in Bearbeitung\Studienplan Zusammengefasst Master Music Anlage I_Fassung doc

27

Studiengang Bachelor Lehramt Musik an Gymnasien (8 Semester) Inhalt

Studiengang Bachelor Lehramt Musik an Gymnasien (8 Semester) Inhalt Studiengang Bachelor Lehramt Musik an Gymnasien (8 Semester) Inhalt I A) WAHLPFLICHTMODULE BEI ERSTFACH KLAVIER... 2 I B) WAHLPFLICHTMODULE BEI ERSTFACH KLAVIER POPULÄRE MUSIK / JAZZ... 5 I C) WAHLPFLICHTMODULE

Mehr

Hauptfach Collaborative Piano im Master of Music (Künstlerische Ausbildung)

Hauptfach Collaborative Piano im Master of Music (Künstlerische Ausbildung) Hauptfach Collaborative Piano im Master of Music (Künstlerische Ausbildung) a) Inhalte und Qualifizierungsziele: Das Modul enthält die Fächer - Instrumentalkorrepetition Saiteninstrument - Instrumentalkorrepetition

Mehr

Hochschule für Musik Detmold

Hochschule für Musik Detmold Seite 1 von 15 Studienbuch Bachelor of Music in der Studienrichtung Freischaffender Musiker (Akkordeon, Blockflöte, Gitarre, Klavier, Orgel, Pauken/Schlagzeug, Saxophon) Dazugehörige e Hauptinstrument

Mehr

Musik LS CP (studiert werden die Module des LS1-Studienganges) 300 Musik LS CP

Musik LS CP (studiert werden die Module des LS1-Studienganges) 300 Musik LS CP Modulübersicht Lehramt für die Sekundarstufe I und für die Sekundarstufe II (Gymnasien und Gemeinschaftsschulen) (LS1+2) - erweitertes Studium mit 142 CP (LS1+2 142 CP) sowie Studium mit 115 CP (LS1 +

Mehr

Modulübersicht Lehramt für die Sekundarstufe I (Klassenstufen 5-10) (LS1) insgesamt 88 ECTS-Punkte

Modulübersicht Lehramt für die Sekundarstufe I (Klassenstufen 5-10) (LS1) insgesamt 88 ECTS-Punkte Modulübersicht Lehramt für die Sekundarstufe I (Klassenstufen 5-10) (LS1) insgesamt 88 ECTS-Punkte Die Teilnahme an Veranstaltungen der Hochschule für Musik Saar für das Studium des Lehramtes mit dem Fach

Mehr

Hochschule für Musik Detmold

Hochschule für Musik Detmold snummer Hauptinstr. Saxophon Hauptinstrument Saxophon 1 115.100 P 1. - 2. 2 Semester 1 Testat 36 - insgesamt 69 LP - Hauptinstrument Saxophon 2 115.200 P 3. - 4. 2 Semester 1 Testat 33 Modulprüfung Hauptinstrument

Mehr

Präambel. Voraussetzung, Aufgabe und Abschluß des Studiums

Präambel. Voraussetzung, Aufgabe und Abschluß des Studiums Studienordnung der Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau für den Diplom-Studiengang Musiklehrer in Verbindung mit der Prüfungsordnung für den Diplom-Studiengang Musiklehrer vom 13.03.2000 1 Präambel

Mehr

Hauptfach Komposition (K) I

Hauptfach Komposition (K) I Hauptfach Komposition (K) I a) Inhalte und Qualifizierungsziele: Entwicklung eines eigenen kompositorischen Profils des Studierenden. Kompositionen des Studierenden werden dazu eingehend analysiert und

Mehr

Modulübersicht Lehramt Musik an Hauptschulen und Gesamtschulen (LAH) und Lehramt Musik an Realschulen und Gesamtschulen (LAR) insgesamt 88 ECTS Punkte

Modulübersicht Lehramt Musik an Hauptschulen und Gesamtschulen (LAH) und Lehramt Musik an Realschulen und Gesamtschulen (LAR) insgesamt 88 ECTS Punkte Modulübersicht Lehramt Musik an Hauptschulen und Gesamtschulen (LAH) und Lehramt Musik an Realschulen und Gesamtschulen (LAR) insgesamt 88 ECTS Punkte Die Teilnahme an Veranstaltungen der Hochschule für

Mehr

Anlage I. Studienpläne

Anlage I. Studienpläne Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Musik Karlsruhe für den Studiengang Künstlerisches Lehramt an Gymnasien (Schulmusik) Anlage Studienpläne (Stand 1. Juli 01) 1 Bachelor Künstlerisches Lehramt

Mehr

2. Studienverlaufsplan (Anlage 1) und Prüfungsplan (Anlage 2) werden wie folgt geändert und neu gefasst:

2. Studienverlaufsplan (Anlage 1) und Prüfungsplan (Anlage 2) werden wie folgt geändert und neu gefasst: Zweite Änderung der Vorläufigen Fachprüfungs- und studienordnung für die Studienrichtung Saiteninstrumente, Studienfach im Studiengang Bachelor of Music an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Gemäß

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Master of Music Gesang

Modulübersicht für den Studiengang Master of Music Gesang Modulübersicht für den Studiengang Master of Music Gesang Art der LV Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul Nr. Stand: 01. April 2016 1. 2. 3. 4. 1 Hauptfach Gesang MA I: - Gesang 1. Sem. - Korrepetition

Mehr

Erste Änderung der Studien- und Prüfungsordnung. für den Studiengang Bachelor of Music Education, Lehramt

Erste Änderung der Studien- und Prüfungsordnung. für den Studiengang Bachelor of Music Education, Lehramt Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Erste Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Music Education, Lehramt Gymnasien / Doppelfach-Studium Musik, an der Hochschule

Mehr

Bachelor of Arts in Musik Studienrichtung Instrumental / vokal

Bachelor of Arts in Musik Studienrichtung Instrumental / vokal Kernbereich Modul Hauptfach 1 Einzelunterricht und Klassenstunde (P) Kammermusik (P) gemäss hauptfachspezifischen Regelungen (P): HF Orchesterinstrumente/Klavier: Orchesterprojekte/Repertoireproben (P)

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Gitarre

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Gitarre Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Gitarre Art der L Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul Nr. Stand: 01. April 2016 1 2 3 4 6 7 1 Hauptfach Gitarre I: - Gitarre 1. Sem. - Gitarre

Mehr

Verbleib im alten Studienplan 1. Studienabschnitt IGP Klassik

Verbleib im alten Studienplan 1. Studienabschnitt IGP Klassik - - Verbleib im alten Studienplan. Studienabschnitt IGP Klassik NAME: Matrikel-Nr.: Kennzeichnung des Studiums: Die ab Okt. 003 absolvierte Lehrveranstaltung aus dem Bakkalaureatsstudium IGP SSt. ZEUGNISSE

Mehr

KBA Alte Musik Module

KBA Alte Musik Module Module Bezeichnung des Moduls SST ECTS ECTS ECTS ECTS ECTS ECTS ECTS ECTS ECTS (Summe) 1.Sem 2.Sem 3.Sem 4.Sem 5.Sem 6.Sem 7.Sem 8.Sem Modul Künstlerisch 1 15 14 29 Musikalische Grundkompetenzen 1 1 2,5

Mehr

Hauptfach Gesang I im Bachelor of Music mit künstlerischem Schwerpunkt

Hauptfach Gesang I im Bachelor of Music mit künstlerischem Schwerpunkt Hauptfach Gesang I im Bachelor of Music mit künstlerischem Schwerpunkt a) Inhalte und Qualifikationsziele: Im Vordergrund stehen das Erlernen und Erweitern der Gesangstechnik sowie stilistische und aufführungspraktische

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Saxophon

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Saxophon Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Saxophon Art der L Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul Prüfungsleistung Prüfungsanforderungen Nr. Stand: 01. April 2016 1 2 3 4 6 7 1 Hauptfach

Mehr

Studienplan - Instrumentalstudium KBA. Gitarre, Viola da Gamba, Blockflöte. Gesamtdarstellung:

Studienplan - Instrumentalstudium KBA. Gitarre, Viola da Gamba, Blockflöte. Gesamtdarstellung: Studienplan - Instrumentalstudium KBA Gitarre, Viola da Gamba, Blockflöte Bezeichnung des Moduls SSt Gesamtdarstellung:.Sem.Sem 3.Sem 4.Sem 5.Sem 6.Sem 7.Sem 8.Sem des Moduls Künstlerisch I (Studieneingansphase)

Mehr

Modul J 1: Instrumental- und Vokalpraxis Grundstufe Studiennachweis

Modul J 1: Instrumental- und Vokalpraxis Grundstufe Studiennachweis Modul J 1: Instrumental- und Vokalpraxis Grundstufe Studiennachweis Hauptfach Nebenfach Einzelunterricht im Hauptfach 3 Semester à 1 SWS Einzelunterricht im Nebenfach 3 Semester à 0,5 SWS Gruppenunterricht

Mehr

Studienplan Instrumentalstudium

Studienplan Instrumentalstudium Wildbergstraße 18, 4040 Linz Tel.: 0043-732-701000-Dw. 21 / 22 Fax: 0043-732-701000-Dw. 16 e-mail: studienbuero@bruckneruni.at www.bruckneruni.at Bachelor-Studium: Studienplan Instrumentalstudium Empfohlenes

Mehr

Modulverzeichnis Studiengang Musikwissenschaft in Kombination mit einem künstlerischen Fach

Modulverzeichnis Studiengang Musikwissenschaft in Kombination mit einem künstlerischen Fach Modulverzeichnis Studiengang Musikwissenschaft in Kombination mit einem künstlerischen Fach (2-Fach-Masterstudiengang), Zweitfach Künstlerische Instrumentalausbildung Modulnummer Studiengang InM.I.1 Musikwissenschaft

Mehr

29 Musik ( 56 LPO I)

29 Musik ( 56 LPO I) 29 Musik ( 56 LPO I) Der vorliegende Paragraph der Studienordnung beschreibt Ziele, Inhalte und Verlauf des Studiums des Faches Musik für die Studiengänge Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen (nicht

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang Musik innerhalb der Lehramtsstudiengänge der Universität Hamburg

Fachspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang Musik innerhalb der Lehramtsstudiengänge der Universität Hamburg Fachspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang Musik innerhalb der Lehramtsstudiengänge der Universität Hamburg Vom 13. November 2013 und 08. Juni 2016 Das Präsidium der Hochschule für Musik

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang. Master Gitarre. mit der Abschlussbezeichnung. Master of Music (M.Mus.

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang. Master Gitarre. mit der Abschlussbezeichnung. Master of Music (M.Mus. Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang mit der Abschlussbezeichnung Master of Music (M.Mus.) an der Hochschule für Musik Nürnberg vom 27. Januar 2014 Aufgrund von Art.

Mehr

Studienordnung für den Diplom-Ergänzungsstudiengang Jazz und Populäre Musik an der Hochschule für Musik Saar für den Studiengang Musikerziehung

Studienordnung für den Diplom-Ergänzungsstudiengang Jazz und Populäre Musik an der Hochschule für Musik Saar für den Studiengang Musikerziehung Studienordnung für den Diplom-Ergänzungsstudiengang Jazz und Populäre Musik an der Hochschule für Musik Saar für den Studiengang Musikerziehung Vom Der Senat der Hochschule für Musik Saar hat gemäß 9 Abs.

Mehr

Hochschule für Musik Detmold

Hochschule für Musik Detmold Hauptinstrument Gitarre Hauptinstrument Gitarre 1 105.100 P 1. - 2. 2 Semester 1 Testat 34 - insgesamt 63 LP - Hauptinstrument Gitarre 2 105.200 P 3. - 4. 2 Semester 1 Testat 27 Body- und Vokalpercussion

Mehr

Die Studierenden erweitern außerdem ihre Fähigkeiten zur analytischen Auseinandersetzung mit Elektroakustischer

Die Studierenden erweitern außerdem ihre Fähigkeiten zur analytischen Auseinandersetzung mit Elektroakustischer HauptfacHMOdul 1 1. Studienjahr Modulnummer MM-HF1-1.j Studiengang Master of Music, Künstlerische Ausbildung Studienrichtung Komposition Fachrichtung Elektroakustische Komposition Modulbezeichnung Hauptfachmodul

Mehr

Die Studenten des Magister-Studiengangs im Fach Musikpädagogik und Musikdidaktik sollen befähigt werden,

Die Studenten des Magister-Studiengangs im Fach Musikpädagogik und Musikdidaktik sollen befähigt werden, 27 T e i l s t u d i e n o r d n u n g für das Fach 4. Musikpädagogik und Musikdidaktik (Haupt- und Nebenfach) für den Magisterstudiengang der Universität Bamberg 1 Geltungsbereich Die Studienordnung regelt

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Innenarchitektur der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design. vom

Studienordnung für den Master-Studiengang Innenarchitektur der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design. vom Studienordnung für den Master-Studiengang Innenarchitektur der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 25.05.2007 Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39 Abs. 1 des Gesetzes

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Schlagzeug

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Schlagzeug Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Schlagzeug Art der L Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul rüfungsleistung rüfungsanforderungen Nr. Stand: 01. April 2016 1 2 3 4 6 7 1 Hauptfach

Mehr

Modulbeschreibungen für den Master-Teilstudiengang Musik für das Lehramt an Gymnasien (LAGym) mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed.

Modulbeschreibungen für den Master-Teilstudiengang Musik für das Lehramt an Gymnasien (LAGym) mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed. Modulbeschreibungen für den Master-Teilstudiengang Musik für das Lehramt an Gymnasien (LAGym) mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed.) Version 3.09.20 Die Unterrichtssprache ist in allen Modulen Deutsch.

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Harfe

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Harfe Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Harfe Art der L Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul Nr. Stand: 01. April 2016 1 2 3 4 6 7 1 Hauptfach Harfe I: - Harfe 1. Sem. - Hauptfachseminar

Mehr

Master Streichinstrumente

Master Streichinstrumente Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang Streichinstrumente mit der Abschlussbezeichnung of Music (M.Mus.) an der Hochschule für Musik Nürnberg vom 27. Januar 2014 Aufgrund

Mehr

Viola da Gamba/Violone Bachelor

Viola da Gamba/Violone Bachelor Viola da Gamba/Violone Bachelor Gesamtstudiendauer 8 240 ECTS Gesamtstundenanzahl 105 SSt davon 88 für PF 197 ECTS 6 für WF 15 ECTS 11 für FWF 12 ECTS 2 Bachelorarbeiten 16 ECTS PFLICHTFÄCHER Künstlerische

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang. Master Dirigieren. mit der Abschlussbezeichnung. Master of Music (M.Mus.

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang. Master Dirigieren. mit der Abschlussbezeichnung. Master of Music (M.Mus. Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang Master Dirigieren mit der Abschlussbezeichnung Master of Music (M.Mus.) an der Hochschule für Musik Nürnberg vom 25. April 2016 Aufgrund

Mehr

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) 01.12.2011/geko Geschichte, Hauptfach (120 ECTS-Punkte) Studienverlaufsplan* erstellt auf der Grundlage der B.A.-Prüfungsordnung vom 25.11.2011 * Bitte beachten Sie

Mehr

Studienordnung für die konsekutiven Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Musik (in der Fassung der Änderungsordnung vom 19.

Studienordnung für die konsekutiven Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Musik (in der Fassung der Änderungsordnung vom 19. Studienordnung für die konsekutiven Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Musik (in der Fassung der Änderungsordnung vom 19. Januar 2017) *1 Aufgrund von 36 des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Oboe

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Oboe Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Oboe Art der L Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul rüfungsleistung rüfungsanforderungen Nr. Stand: 01. April 2016 1 2 3 4 6 7 1 Hauptfach

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Amtliche Bekanntmachungen der Hochschule für Musik und Tanz Köln Amtliche Bekanntmachungen der Hochschule für Musik und Tanz Köln 21.11.2014 Nr. 68 Inhaltsverzeichnis: I. Änderungsordnung der Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Music Tonsatz an der Hochschule

Mehr

(aktualisierte Fassung) Vom 13. November 2012

(aktualisierte Fassung) Vom 13. November 2012 Fachprüfungs- und Studienordnung für den Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang mit der Abschlussbezeichnung Master of Music (M. Mus.) der Hochschule für Musik und Theater München (aktualisierte Fassung)

Mehr

Master Gesang: Musiktheater

Master Gesang: Musiktheater Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang mit der Abschlussbezeichnung of Music (M.Mus.) an der Hochschule für Musik Nürnberg vom 7. Januar 014 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1

Mehr

Berufsperspektiven. Struktur des Studiums

Berufsperspektiven. Struktur des Studiums Gesang und Gesangspädagogik Allgemeine Informationen Studienabschluss Umfang Regelstudienzeit Studienbeginn Studienform Studiengebühren Zulassungsbeschränkung Studieren ohne Hochschulreife Fachspezifische

Mehr

Modulplan des Studiengangs Master Orchesterspiel am Orchesterzentrum NRW Gültig ab dem WS 2014/2015

Modulplan des Studiengangs Master Orchesterspiel am Orchesterzentrum NRW Gültig ab dem WS 2014/2015 Modulplan des Studiengangs Master Orchesterspiel am Orchesterzentrum NRW Gültig ab dem WS 2014/2015 Übersicht der Module PFLICHT- Bereich WAHLPFLICHT- Bereich WAHL- Bereich Erstes Studienjahr MODUL 1.1

Mehr

Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien

Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien Beschlussreifer Entwurf Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien Auf Grund der 5 Abs. 3 und 24 des Studienförderungsgesetzes

Mehr

Achtung: Die folgenden Informationen gelten nur für Studierende des Didaktikfachs Musik, die nach neuer LPO I (= modularisiert) studieren, ihr

Achtung: Die folgenden Informationen gelten nur für Studierende des Didaktikfachs Musik, die nach neuer LPO I (= modularisiert) studieren, ihr Achtung: Die folgenden Informationen gelten nur für Studierende des Didaktikfachs Musik, die nach neuer LPO I (= modularisiert) studieren, ihr Studium vor dem WS 2010/11 begonnen haben, keinen Antrag gestellt

Mehr

Hochschule für Musik Detmold

Hochschule für Musik Detmold Hochschule für Musik Detmold Studienbuch B.Ed. Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen PO Version 2016 Unterrichtsfach Musik 1.1 Künstlerische Musikpraxis 1 (10000) - 9 - a) Künstlerische Hauptdisziplin

Mehr

Aufnahmebedingungen für den Studiengang Master of Music (Künstlerische Ausbildung)

Aufnahmebedingungen für den Studiengang Master of Music (Künstlerische Ausbildung) Aufnahmebedingungen für den Studiengang Master of Music (Künstlerische Ausbildung) 1. HAUPTFACH KOMPOSITION... 2 2. HAUPTFACH DIRIGIEREN... 2 SCHWERPUNKTE ORCHESTERLEITUNG UND CHORLEITUNG... 2 3. HAUPTFACH

Mehr

46 Bachelor-Studiengang Mediendesign und digitale Gestaltung

46 Bachelor-Studiengang Mediendesign und digitale Gestaltung Mediendesign und digitale Gestaltung, Seite 1 von 5 46 Bachelor-Studiengang Mediendesign und digitale Gestaltung (1) Studienstruktur Das Studium Mediendesign und digitale Gestaltung umfasst 25 Module in

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Künstlerische Ausbildung zum Diplom-Musiker für Blasinstrumente. an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Studienordnung für den Studiengang Künstlerische Ausbildung zum Diplom-Musiker für Blasinstrumente. an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Studienordnung KA Bläser 1 Studienordnung für den Studiengang Künstlerische Ausbildung zum Diplom-Musiker für Blasinstrumente an der Hochschule für Musik und Theater Rostock vom 27. Januar 2004 Aufgrund

Mehr

Studienordnung für das Studium in den künstlerischen Meisterklassen (Meisterschülerstudium) (in der Fassung der Änderungsordnung vom 7.

Studienordnung für das Studium in den künstlerischen Meisterklassen (Meisterschülerstudium) (in der Fassung der Änderungsordnung vom 7. Studienordnung für das Studium in den künstlerischen Meisterklassen (Meisterschülerstudium) (in der Fassung der Änderungsordnung vom 7. April 2016) *1 Aufgrund von 42, 36 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Klarinette

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Klarinette Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Klarinette Art der L Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul Nr. Stand: 01. April 2016 1 2 3 4 6 7 1 Hauptfach Klarinette I: - Klarinette 1. Sem.

Mehr

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zu musikalischer Ensemblearbeit.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zu musikalischer Ensemblearbeit. Gesang und Gesangspädagogik Allgemeine Informationen Studienabschluss Umfang Regelstudienzeit Studienbeginn Studienform Studiengebühren Zulassungsbeschränkung Studieren ohne Hochschulreife Fachspezifische

Mehr

Die neue Studien- und Prüfungsordnung im Masterstudiengang Erziehungswissenschaften

Die neue Studien- und Prüfungsordnung im Masterstudiengang Erziehungswissenschaften Die neue Studien- und Prüfungsordnung im Masterstudiengang Erziehungswissenschaften Informationen für Studierende des Masterstudiengangs Erziehungswissenschaften, die bis einschließlich Sommersemester

Mehr

Stundentafeln der Berufsfachschule für Musik

Stundentafeln der Berufsfachschule für Musik BFSO Musik: Anlage 1 Stundentafeln der Berufsfachschule für Musik Anlage 1 (zu 9 Abs. 1 Satz 1) Stundentafeln der Berufsfachschule für Musik I. Fachrichtung Klassik Wöchentliche Unterrichtsstunden im Hauptfachinstrument

Mehr

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen Der Präsident Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen 6.20.05 Nr. 1 Studienordnung des Fachbereichs Kunstpädagogik, Musikwissenschaft, Sportwissenschaft für das Hauptfach und Nebenfach Musikwissenschaft

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Systems

Mehr

vom 11. Mai Geltungsbereich

vom 11. Mai Geltungsbereich STUDIENORDNUNG für den Diplom-Ergänzungsstudiengang Künstlerischer Tonsatz an der Hochschule für Musik Saar (HfM) für den Fachbereich Komposition, Musiktheorie, Dirigieren und Musikpädagogik vom 11. Mai

Mehr

Modulhandbuch MM KA Komposition. Stand:

Modulhandbuch MM KA Komposition. Stand: Modulhandbuch MM KA Komposition Stand: 24.11.2016 Hauptfachmodul 1 (MM KA Komposition) Modulnummer: Lernergebnisse: MM-HF1-1.5i Ziel dieses Moduls ist die individuelle Entfaltung der schöpferischen Fähigkeiten

Mehr

Studiengang Lehramt Sekundarstufe I B.A.

Studiengang Lehramt Sekundarstufe I B.A. Modul: Fach -I Modultitel: Grundlagenmodul Musik Modulkürzel: BA-S1-MUS-1 Leistungspunkte (ECTS): 12 Arbeitsbelastung gesamt: 360 Stunden Turnus: jedes Semester kennen Grundlagen der Musiktheorie und des

Mehr

(aktualisierte Fassung) Vom 20. Dezember 2011

(aktualisierte Fassung) Vom 20. Dezember 2011 Fachprüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang Hackbrett (künstlerische Studienrichtung) mit der Abschlussbezeichnung Bachelor of Music (B. Mus.) der Hochschule für Musik und Theater München

Mehr

S T U D I E N P L A N für die Studienrichtung FAGOTT an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien.

S T U D I E N P L A N für die Studienrichtung FAGOTT an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. S T U D I E N P L A N für die Studienrichtung FAGOTT an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Beschlüsse der Studienkommission für die Studienrichtungen Flöte, Blockflöte, Oboe, Klarinette

Mehr

Master Jazz-Instrumente

Master Jazz-Instrumente Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang Jazz-Instrumente mit der Abschlussbezeichnung of Music (M.Mus.) an der Hochschule für Musik Nürnberg vom 22. Juli 2013 Aufgrund von

Mehr

Musik im Studiengang L2/L5

Musik im Studiengang L2/L5 Amtliche Bekanntmachungen der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Veröffentlichungsnummer: /03 In Kraft getreten am: 7.07.03 Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

Mehr

geändert durch Satzung vom 31. März 2010

geändert durch Satzung vom 31. März 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Fachlehrer für Gitarre an Musikschulen und im freiberuflichen Bereich vokale und instrumentale Kammermusik Konzerttätigkeit in kleinerem Umfang

Fachlehrer für Gitarre an Musikschulen und im freiberuflichen Bereich vokale und instrumentale Kammermusik Konzerttätigkeit in kleinerem Umfang Instrumentalpädagogik Gitarre Allgemeine Informationen Studienabschluss Umfang Regelstudienzeit Studienbeginn Studienform Studiengebühren Zulassungsbeschränkung Studieren ohne Hochschulreife Fachspezifische

Mehr

- 1 Version 25b,

- 1 Version 25b, - 1 Version 25b, 25.04.2005 Prüfungsordnung für den Master-Studiengang vom Typ A (Master of Arts) Besonderer Teil Die Prüfungen im Fach Empirische Politik- und Sozialforschung, deutsch-französisch 1 Prüfungsausschuss

Mehr

Master Musikpädagogik: Elementare Musikpädagogik

Master Musikpädagogik: Elementare Musikpädagogik Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) für den Studiengang Master Musikpädagogik: Elementare Musikpädagogik mit der Abschlussbezeichnung Master of Music (M.Mus.) an der Hochschule für Musik

Mehr

Inhalt. 1 Modul Künstlerische Praxis Wahlmodul Abschlussmodul (Masterarbeit)... 5

Inhalt. 1 Modul Künstlerische Praxis Wahlmodul Abschlussmodul (Masterarbeit)... 5 Modulbeschreibungen für den Master-Teilstudiengang Musik für das Lehramt der Primarstufe und Sekundarstufe I (LAPS) mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed.) Version 3.09.20 Die Unterrichtssprache

Mehr

Soziologie. Veranstaltung Art P/WP ECTS Grundzüge der Soziologie V, Ü P 10 Einführung in die empirische Sozialforschung V, Ü P 8

Soziologie. Veranstaltung Art P/WP ECTS Grundzüge der Soziologie V, Ü P 10 Einführung in die empirische Sozialforschung V, Ü P 8 Vom 11. Oktober 2005 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 36, Nr. 50, S. 351 521) in der Fassung vom 27. September 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 91, S. 635 685) Prüfungsordnung für den Studiengang

Mehr

Curriculum. Pre College Salzburg Universität Mozarteum

Curriculum. Pre College Salzburg Universität Mozarteum Curriculum Universitätslehrgang zur umfassenden Förderung des künstlerischen Nachwuchses an der Universität Mozarteum Salzburg Pre College Salzburg Universität Mozarteum Studienkennzahlen 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Modulbeschreibungen für den Master-Teilstudiengang Musik für das Lehramt an Sonderschulen (LAS) mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed.

Modulbeschreibungen für den Master-Teilstudiengang Musik für das Lehramt an Sonderschulen (LAS) mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed. Modulbeschreibungen für den Master-Teilstudiengang Musik für das Lehramt an Sonderschulen (LAS) mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed.) Version 13.09.2011 Die Unterrichtssprache ist in allen Modulen

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Lehramt an Grundschulen im Fach Musik

Studienordnung für den Studiengang Lehramt an Grundschulen im Fach Musik Studienordnung für den Studiengang Lehramt an Grundschulen im Fach Musik vom 06. Januar 1997 Hinweis: Diese Ordnung ist dem Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst angezeigt und von

Mehr

Master Perfomance Konzert - Orchesterinstrumente. Streicher / Holzbläser / Blechbläser / Schlagzeug / Harfe. Studienführer Master Music Performance

Master Perfomance Konzert - Orchesterinstrumente. Streicher / Holzbläser / Blechbläser / Schlagzeug / Harfe. Studienführer Master Music Performance Studienführer Master Music Performance Master Perfomance Konzert - Orchesterinstrumente Streicher / Holzbläser / Blechbläser / Schlagzeug / Harfe Modul Semester 1 2 3 4 Min./Wo. Anzahl ECTS Total Kernfach

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

Anlage. Prüfungsordnung für den Studiengang Diplom-Musiklehrer der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim

Anlage. Prüfungsordnung für den Studiengang Diplom-Musiklehrer der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim Anlage Prüfungsordnung für den Studiengang Diplom-Musiklehrer der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim Fassung vom 13.06.2005 Anlage I 1.0 Prüfungsanforderungen und Prüfungsdauern

Mehr

Lehramt an Grundschulen (nicht vertieft) Bachelor (Vorgabe 38 CP) Instrumental- und Vokalpraxis. Musiktheorie Musikwissenschaft Musikpädagogik CP

Lehramt an Grundschulen (nicht vertieft) Bachelor (Vorgabe 38 CP) Instrumental- und Vokalpraxis. Musiktheorie Musikwissenschaft Musikpädagogik CP Lehramt an Grundschulen (nicht vertieft) Bachelor (Vorgabe 38 CP) Musiktheorie Musikwissenschaft Musikpädagogik CP 3 Zusatzinstrument oder Sprecherz. () Gehörbildung I () Harmoniel. I () Gehörbildung II

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Lehramt Musik an Realschulen

Fachspezifische Bestimmungen für das Lehramt Musik an Realschulen Fachspezifische Bestimmungen für das Lehramt Musik an Realschulen vom 25.5.2012 Aufgrund von Art. 58 Abs. 1 i.v.m. Art. 61 Abs. 2 BayHSchG erlässt die Hochschule für Musik Würzburg die folgende Satzung:

Mehr

Anerkennung der Lehrveranstaltungen Verbleib im Diplomstudium Jazz (1. und 2. Studienabschnitt)

Anerkennung der Lehrveranstaltungen Verbleib im Diplomstudium Jazz (1. und 2. Studienabschnitt) Anerkennung der Lehrveranstaltungen Verbleib im Diplomstudium Jazz (1. und. Studienabschnitt) NAME: Matrikel-Nr.: Kennzeichnung des Studiums: V BITTE ZEUGNISSE BEILEGEN! Für die zu absolvierende Lehrveranstaltung

Mehr

Fakultät II Department Kunst und Musik. Studienbuch. für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen im Fach Musik (Bachelor) Name: Matrikelnummer:

Fakultät II Department Kunst und Musik. Studienbuch. für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen im Fach Musik (Bachelor) Name: Matrikelnummer: Fakultät II Department Kunst und Musik Studienbuch für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen im Fach Musik (Bachelor) Name: Matrikelnummer: Studienverlaufsplan für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen

Mehr

Künstlerische Vertiefung

Künstlerische Vertiefung Künstlerische Vertiefung Teilmodule Verknüpfung mit Musikwissens. YK) Vorbereitung künstl. Berufspraxis I, II YK1) Orchesterstudien, Probespieltraining (k) 0,5 2,5 0,5 2,5 1 5 YK2) Werkinterpretation,

Mehr

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) geko/11.01.2016 Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) vom 25.11.2011 in der Fassung der fachspezifischen Bestimmungen

Mehr

Modulplan. Master Orchesterspiel ab WS 2012/13

Modulplan. Master Orchesterspiel ab WS 2012/13 Modulplan Master Orchesterspiel ab WS 2012/13 Hinweis: Auf der folgenden Seite findet sich der Modulplan, der in schematischer Übersicht modellhaft die Studierbarkeit anzeigt. Die mit römischen Ziffern

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Facility

Mehr

Studiengang "Lehramt an Gymnasien" Geschichte Hauptfach

Studiengang Lehramt an Gymnasien Geschichte Hauptfach Studiengang "Lehramt an Gymnasien" geko/01.07.2014 Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Lehramt an Gymnasien vom 24.03.2011 in der Fassung der Fachspezifischen

Mehr

Studienbuch für den Studiengang Lehramt Musik an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschulen (LM - GHRGe)

Studienbuch für den Studiengang Lehramt Musik an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschulen (LM - GHRGe) Studienbuch für den Studiengang Lehramt Musik an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschulen (LM - GHRGe) Name: Vorname: Matrikelnummer: Straße: PLZ/ Ort: Tel.:

Mehr

Module im Master-Studiengang Jazz / Popularmusik / Instrument oder Gesang

Module im Master-Studiengang Jazz / Popularmusik / Instrument oder Gesang Module im Master-Studiengang Jazz / Popularmusik / Instrument oder Gesang Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 1 HAUPTFACH I... 2 HAUPTFACH II... 2 SOLIST IM JAZZORCHESTER I... 3 SOLIST IM JAZZORCHESTER

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Lehramt Musik an Hauptschulen

Fachspezifische Bestimmungen für das Lehramt Musik an Hauptschulen Fachspezifische Bestimmungen für das Lehramt Musik an Hauptschulen vom 4.7.201 Aufgrund von Art. 58 Abs. 1 i.v.m. Art. 61 Abs. 2 BayHSchG erlässt die Hochschule für Musik Würzburg die folgende Satzung:

Mehr

Anlage 4 Äquivalenzen Übertritt

Anlage 4 Äquivalenzen Übertritt Anlage 4 Äquivalenzen Übertritt zum Curriculum für die Studienrichtungen IGP an der Kunstuniversität Graz Anrechenbarkeit bei Übertritt in die vorliegenden Curricula Anerkennung der bei Übertritt vom Bachelorstudium

Mehr

Schulformspezifischer Master Lehramt an Förderschulen Musik

Schulformspezifischer Master Lehramt an Förderschulen Musik Schulformspezifischer Master Lehramt an Förderschulen Musik Akademischer Grad Master of Education Modulnummer 31-MUS-4001 Modulform Pflicht Modultitel Modultitel (englisch) Empfohlen für: Verantwortlich

Mehr

Infoblatt für Studierende, Lehrkräfte, Verwaltung. MODUL PRAKTIKUM im Studiengang Bachelor Musik

Infoblatt für Studierende, Lehrkräfte, Verwaltung. MODUL PRAKTIKUM im Studiengang Bachelor Musik STUDIO für INSTRUMENTALPÄDAGOGIK Infoblatt für Studierende, Lehrkräfte, Verwaltung MODUL PRAKTIKUM im Studiengang Bachelor Musik MODULBESCHREIBUNG: Praktikum in einer Musikschule im Umfang von ca. 50 Stunden.

Mehr

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium Zulassungsvoraussetzungen zum Lehramt Gymnasium Eingangspraktikum: 320 Stunden pädagogische Arbeit mit Kindern - durch Portfolio nachgewiesen. Sprachkenntnisse:

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Geschichte (BA-Studium) zur Gemeinsamen Prüfungsordnung (GemPO) von 2012

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Geschichte (BA-Studium) zur Gemeinsamen Prüfungsordnung (GemPO) von 2012 Fakultät für Geschichtswissenschaft Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Geschichte (BA-Studium) zur Gemeinsamen Prüfungsordnung (GemPO) von 2012 Zu 1 GemPO: Ziele des Studiums Das Studium der Geschichtswissenschaft

Mehr

BA-Studium Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik ) (GPO 2002/2012)

BA-Studium Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik ) (GPO 2002/2012) Informationen zum Studium BA-Studium Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik ) (GPO 2002/2012) Der BA-Studiengang im Fach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft ist

Mehr

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Komposition

Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Komposition Modulübersicht für den Studiengang Bachelor of Music Komposition Art der L Min / Woche Semester Leistungspunkte je Modul rüfungsleistung rüfungsanforderungen Nr. Stand: 01. April 201 1 2 3 4 6 7 1 Hauptfach

Mehr

Studienplan für den Masterstudiengang Luft- und Raumfahrttechnik gemäß der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung. ECTS- Kreditpunkte.

Studienplan für den Masterstudiengang Luft- und Raumfahrttechnik gemäß der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung. ECTS- Kreditpunkte. Pflichtmodule Lfd. Nr. Module Unterrichtssprache angeboten ECTS- Kreditpunkte SWS Art der Lehrveranstaltung Prüfungsform und Bearbeitungsdauer schriftlicher Prüfungen in Minuten (Gewichtung) Zulassungsvoraussetzung

Mehr

Fachspezifische Bestimmung für das Fach Musik im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen (G).

Fachspezifische Bestimmung für das Fach Musik im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen (G). Fachspezifische Bestimmung für das Fach Musik im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen (G). 1 Geltungsbereich Die Fachspezifische Bestimmung gilt zusammen mit der Prüfungsordnung für das Masterstudium

Mehr

a) In der Überschrift wird das Wort Zulassung durch das Wort Zugang ersetzt.

a) In der Überschrift wird das Wort Zulassung durch das Wort Zugang ersetzt. Zweite Satzung zur Änderung der Studiengangsordnung (Satzung) für Studierende des Bachelorstudiengangs Medieninformatik an der Universität zu Lübeck mit dem Abschluss Bachelor of Science vom 8. Juni 2017

Mehr

Studienbereichsspezifische Lehrveranstaltungen Bachelor of Music, Tasteninstrumente/Gitarre Master of Music, Tasteninstrumente/Gitarre

Studienbereichsspezifische Lehrveranstaltungen Bachelor of Music, Tasteninstrumente/Gitarre Master of Music, Tasteninstrumente/Gitarre BITTE ORIENTIEREN SIE SICH AM STUENVERLAUFSPLAN IHRES STUENGANGES Zu finden unter: www.hfm.saarland.de ALTE MUSIK (PRAXIS) LIESHOUT Termin 03.05., 10.05., 24.05., 14.06., 21.06., 05.07. MI 13.04., 04.05.,

Mehr