Wissen sammeln. Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wissen sammeln. Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald"

Transkript

1 Wissen sammeln. Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald Sechs Jahre Erfahrungsbericht Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. Kustodie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Verbundkonferenz digicult-verbund eg Kiel

2 Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 2

3 wissenschaftliche Sammlungen der Universität Greifswald Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Botanische Sammlungen Zoologisches Museum Kartensammlung der Geographie Geologische Sammlungen Rechentechnische Sammlung Stammsammlung der Mikrobiologie Medizinische Fakultät Anatomische Sammlungen Pathologische Sammlung Medizinhistorische Sammlung Geburtshilflich-gynäkologische Sammlung Zentrale Verwaltung Akademische Kunstsammlung Philosophische Fakultät Archäologische Studiensammlung Sammlung Vorgeschichtlicher Altertümer Münzsammlung Grafik- und Plakatsammlung Bildarchiv der Kunstgeschichte Spezialsammlung von Kinder-und Schülerzeichnungen Theologische Fakultät christliche Kunst und Archäologie (Victor-Schultze-Sammlung) Biblische Landes-und Altertumskunde (Gustaf-Dalman-Sammlung) Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 3

4 Empfehlungen des Wissenschaftsrat von 2011: Wissenschaftliche Sammlungen als Forschungsinfrastrukturen zu entwickeln. Deren Erhalt, Pflege und Nutzbarkeit für die Forschung [ist] keine entbehrliche Zusatzleistung, sondern Kernaufgabe der sie tragenden Einrichtungen (Wissenschaftsrat 2011) Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 4

5 Zentrale Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Universitätssammlungen in Deutschland (BMBF gefördert, seit 2012) Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 5

6 Digitalisierung der wissenschaftlichen Sammlungen an der Universität Greifswald - Rektoratsbeschluss vom 15. April seit 2009 durch die Kustodie geleitet - gefördert und unterstützt durch die Universitätsleitung - nach einem Gesamtkonzept erfolgt die interdisziplinäre digitale Erfassung der Einzelobjekte nach internationalen Standards bis hin zur Publikation im Internet (in Kooperation mit digicult-verbund eg Kiel seit 2009) - Digitalisierungsstrategie: A. fächer-und standortübergreifende Weiterentwicklung der wiss. Sammlungen bei gleichzeitigem Erhalt ihrer Vielfalt als Infrastruktur für das Wissenschaftssystem B. wissenschaftliche Sammlungen aufbereiten, dass sie für Forschung und Lehre umfassend genutzt werden können und die wissenschaftliche Öffentlichkeit sich möglichst weltweit über sie informieren kann Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 6

7 Gehen Sie auf Schatzsuche! Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 7

8 Online-Portal zu den wissenschaftlichen Sammlungen in Deutschland Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 8

9 Greifswalder universitäre Sammlungsnetzwerk Hauptakteure Universitätspartner Externe Partner Sammlungsleiter, Kuratoren, Kustoden, Präparatoren und Mitarbeiter Universitätsrechenzentrum digicult-verbund eg Kiel Kustodie (Projektleitung) Museologie- Studierende Justitiariat Universitätsbibliothek Presse-und Informationsstelle Zentrale Koordinierungsstelle für wiss. Uni.-Slg. in Deutschland HTWK Leipzig HTW Berlin Universität Würzburg Schulz Werbung Greifswald Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 9

10 Sammlungsleiter der wissenschaftliche Sammlungen Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Prof. Dr. Schnittler (Botanischer Garten, Herbar und botanische Lehrmittelsammlung) Dr. Michalik (Zoologisches Museum) Prof. Dr. Zölitz (Kartensammlung der Geographie) Dr. Meng (Geologische Sammlungen) Dr. Irrgang (Rechentechnische Sammlung) Stammsammlung der Mikrobiologie Medizinische Fakultät Prof. Dr. Endlich (Anatomische Sammlungen) Prof. Dr. Köhler (Geburtshilflich-gynäkologische Sammlung) Dr. Bettin (Medizinhistorische Sammlung) Prof. Dr. Dombrowski (Pathologische Sammlung) Philosophische Fakultät Dr. Fischer (Archäologische Studiensammlung als Leihgabe an der Universität Rostock) Prof. Dr. Olesen (Sammlung Vorgeschichtlicher Altertümer) Dr. Alvermann (Münzsammlung) Prof. Müller (Grafik- und Plakatsammlung) Prof. Dr. Weilandt (Bildarchiv der Kunstgeschichte) Prof. Müller (Spezialsammlung von Kinder- und Schülerzeichnungen) Theologische Fakultät Prof. Dr. Kuhn (Victor-Schultze-Sammlung) Dr. Berkemann (Gustaf-Dalman-Sammlung) Zentrale Verwaltung Dr. Dahlenburg (Akademische Kunstsammlung) Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 10

11 Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 11

12 Digitalisierung der Greifswalder Sammlungen mit digicult-verbund eg Kiel seit 2009 digicult.dokbase Zoologische Sammlung, Universität Greifswald digicult.web Archäologische Studiensammlung, Greifswald Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 12

13 Greifswalder universitäre Sammlungsnetzwerk Hauptakteure Universitätspartner Externe Partner Sammlungsleiter, Kuratoren, Kustoden, Präparatoren und Mitarbeiter Universitätsrechenzentrum digicult-verbund eg Kiel Kustodie (Projektleitung) Museologie- Studierende Justitiariat Universitätsbibliothek Presse-und Informationsstelle Zentrale Koordinierungsstelle für wiss. Uni.-Slg. in Deutschland HTWK Leipzig HTW Berlin Universität Würzburg Schulz Werbung Greifswald Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 13

14 Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 14

15 Sammlungsobjekte des Quartals seit 2012 unter: Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 15

16 Ausblick Bis 2019 wird die Erstinstallation der Erfassungsdatenbank von digicult-verbund eg in den wissenschaftlichen Sammlungen der Universität Greifswald abgeschlossen sein Nächstes Ziel: die Etablierung einer zentralen wissenschaftlichen Sammlungskoordination Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. 16

17 Wissen sammeln. Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer, M.A. Kustodie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK ROSTOCK Robert Zepf. Interdisziplinäre Ringvorlesung Wissen Kultur - Transformation

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK ROSTOCK Robert Zepf. Interdisziplinäre Ringvorlesung Wissen Kultur - Transformation 14.01.11 UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK ROSTOCK Robert Zepf Interdisziplinäre Ringvorlesung Wissen Kultur - Transformation Epochen der Mediengeschichte nach Marshall McLuhan (1962) 14.01.11 2010 UNIVERSITÄT ROSTOCK

Mehr

VZG. Inventarisieren im Verbund. Das Portal Museen Nord und die Kulturgenossenschaft digicult-verbund eg" 4. Tagung der AG Regionalportale

VZG. Inventarisieren im Verbund. Das Portal Museen Nord und die Kulturgenossenschaft digicult-verbund eg 4. Tagung der AG Regionalportale Inventarisieren im Verbund Das Portal Museen Nord und die Kulturgenossenschaft digicult-verbund eg" 04.05.2010 Frank Dührkohp - Verbundzentrale des GBV () 1 digicult Museen SH Interdisziplinäres Projekt

Mehr

VZG. Inventarisieren im Verbund. Das Portal Museen Nord und die Kulturgenossenschaft digicult-verbund eg" 4. Tagung der AG Regionalportale

VZG. Inventarisieren im Verbund. Das Portal Museen Nord und die Kulturgenossenschaft digicult-verbund eg 4. Tagung der AG Regionalportale Inventarisieren im Verbund Das Portal Museen Nord und die Kulturgenossenschaft digicult-verbund eg" 04.05.2010 Frank Dührkohp - Verbundzentrale des GBV () 1 digicult Museen SH Interdisziplinäres Projekt

Mehr

Auf dem Weg zu einer Digitalisierungsstrategie für die Universitären Sammlungen der UZH

Auf dem Weg zu einer Digitalisierungsstrategie für die Universitären Sammlungen der UZH Auf dem Weg zu einer Digitalisierungsstrategie für die Universitären en der UZH Prof. Dr. Mareile Flitsch Leitung AG Digitalisierung der UZH-Museen Anatomische - - - - - - - - - Die universitären en im

Mehr

Wissen sammeln - Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald. Dr. Birgit Dahlenburg Kustodie digicult Verbundkonferenz Hamburg 2011

Wissen sammeln - Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald. Dr. Birgit Dahlenburg Kustodie digicult Verbundkonferenz Hamburg 2011 Wissen sammeln - Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald Dr. Birgit Dahlenburg Kustodie digicult Verbundkonferenz Hamburg 2011 Ernst-Moritz-Arndt-Universität *1456, siebenälteste Universität

Mehr

Infrastrukturen für Forschung und Lehre

Infrastrukturen für Forschung und Lehre Infrastrukturen für Forschung und Lehre Die Koordination wissenschaftlicher Sammlungen als neues Aufgabenfeld für Universitätsbibliotheken Dr. Vera Hierholzer, 26. September 2017 Inhalt des Vortrags 1

Mehr

Gesamtkonzept für die Thüringer Museen. Rebecca Wulke (MVT) und Michael Lörzer (ThULB) Verbundkonferenz Schleswig,

Gesamtkonzept für die Thüringer Museen. Rebecca Wulke (MVT) und Michael Lörzer (ThULB) Verbundkonferenz Schleswig, digicultt h ü r i n g e n Gesamtkonzept für die Thüringer Museen Der Museumsverband Thüringen e.v. gegründet 1990 in Jena über 200 Mitgliedsmuseen vertritt die Interessen der Museen nach außen und versteht

Mehr

wissenschaftliche Universitätssammlungen

wissenschaftliche Universitätssammlungen Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Universitätssammlungen in Deutschland Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, im heutigen Newsletter möchten wir Ihnen unseren neuen Leitfaden

Mehr

Inventarisieren im Verbund

Inventarisieren im Verbund Inventarisieren im Verbund die Kulturgenossenschaft digicult eg 11.11.2010 Frank Dührkohp - Verbundzentrale des GBV (VZG) 1 Bibliotheksverbünde in Deutschland 11.11.2010 Frank Dührkohp - Verbundzentrale

Mehr

Leitlinien zur Promotionsphase

Leitlinien zur Promotionsphase Leitlinien zur Promotionsphase Präambel Die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses gehört zu den Kernaufgaben einer Universität. Zentrale Ziele der Nachwuchsförderung sind nicht nur die Sicherung

Mehr

Konsequenzen aus der Forschungsevaluation an der Humboldt-Universität zu Berlin

Konsequenzen aus der Forschungsevaluation an der Humboldt-Universität zu Berlin Strategische Entwicklung und Planung Konsequenzen aus der Forschungsevaluation an der Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Tim Stuchtey 09. Oktober 2003 Inhalt Leitungsmodell der Humboldt-Universität 12-Punkte-Programm

Mehr

Museen 2.0: Roadmapping & digitale Museumsstrategien

Museen 2.0: Roadmapping & digitale Museumsstrategien Museen 2.0: Roadmapping & digitale Museumsstrategien Digitale Museumspraxis im Landesmuseum Württemberg (LMW) Museen 2.0: Kernteam LMW Auftakt, 15.2.2017 Landesmuseum Württemberg Stuttgart (LMW) 1862 Staatssammlung

Mehr

Das Thüringer Digitalisierungsprojekt Aufgaben, Ziele und Hürden

Das Thüringer Digitalisierungsprojekt Aufgaben, Ziele und Hürden Thüringen geht online! Das Thüringer Digitalisierungsprojekt Aufgaben, Ziele und Hürden Thüringer Museen Das Digitalisierungs-Team Thüringen Rebecca Wulke Stephan Jäger Stephan Tröbs M.A. Volkskunde M.A.

Mehr

Digitale Sammlungen und Archive

Digitale Sammlungen und Archive 2015 2012 Digitale Sammlungen und Archive Service für digitale Sammlungen und Archive Die Bereitstellung digitaler Inhalte durch Bibliotheken ist im Laufe der letzten Jahre zu einem Kerngeschäft für diese

Mehr

1. Begrüßung/Eröffnung durch Präsidenten Sebastian Ratjen 2. Grußwort des Rektors und Vizepräsidenten Prof. Dr. Rainer Westermann 3.

1. Begrüßung/Eröffnung durch Präsidenten Sebastian Ratjen 2. Grußwort des Rektors und Vizepräsidenten Prof. Dr. Rainer Westermann 3. Tagesordnung 1. Begrüßung/Eröffnung durch Präsidenten Sebastian Ratjen 2. Grußwort des Rektors und Vizepräsidenten Prof. Dr. Rainer Westermann 3. Vortrag und Führung durch den Botanischen Garten und die

Mehr

Erstellung einer Forschungslandkarte der Hochschulmedizin

Erstellung einer Forschungslandkarte der Hochschulmedizin Erstellung einer Forschungslandkarte der Hochschulmedizin Präsentation im Rahmen der 6. Jahrestagung der DeGEval in Hamburg 8.-10. Oktober 2003 Forschungsevaluation und Forschungsexzellenz Dr. Susanne

Mehr

Alles so schön bunt hier

Alles so schön bunt hier Alles so schön bunt hier Die Deutsche Digitale Bibliothek und Europeana Hans-Jörg Lieder Fotografien bewahren - Aspekte langfristiger Informationssicherung 2. Informationsveranstaltung der nestor AG Media,

Mehr

des öffentlichen Gesundheitswesens

des öffentlichen Gesundheitswesens Anstalten und Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens in Preussen. Anstalten und Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens in Prenssen. Festschrift zum X. internationalen medizinischen

Mehr

Ein Stein 100 Fossilien: Erfassung einer paläontologischen Sammlung in digicult

Ein Stein 100 Fossilien: Erfassung einer paläontologischen Sammlung in digicult Ein Stein 100 Fossilien: Erfassung einer paläontologischen Sammlung in digicult Ulrich Kotthoff Universität Hamburg Centrum für Naturkunde Geologisch-Paläontologisches Museum ulrich.kotthoff@uni-hamburg.de

Mehr

Digitale Sammlungen und Archive

Digitale Sammlungen und Archive 2014 2012 Digitale Sammlungen und Archive Service für digitale Sammlungen und Archive Die Bereitstellung digitaler Inhalte durch Bibliotheken ist im Laufe der letzten Jahre zu einem Kerngeschäft für diese

Mehr

Beyond the Silos: Dr. Thomas Mutschler. Neue Wege der Zusammenarbeit bei der Digitalisierung und Au4ereitung kultureller Überlieferung

Beyond the Silos: Dr. Thomas Mutschler. Neue Wege der Zusammenarbeit bei der Digitalisierung und Au4ereitung kultureller Überlieferung 104. Bibliothekartag, 27.05.2015 Nürnberg NCC Beyond the Silos: Neue Wege der Zusammenarbeit bei der Digitalisierung und Au4ereitung kultureller Überlieferung Dr. Thomas Mutschler Thüringer Universitäts-

Mehr

thür inger MUSEUMSHEFTE Titelthema: Was ist ein modernes Museum?

thür inger MUSEUMSHEFTE Titelthema: Was ist ein modernes Museum? thür inger MUSEUMSHEFTE 2 2014 Titelthema: Was ist ein modernes Museum? Kulturschätze digital erleben Das Ernst-Haeckel-Haus der Universität Jena hat erfolgreich am ersten deutschen Kultur-Hackathon teilgenommen

Mehr

#dhmuc. Digital Humanities-Zertifikat Geschichte & Kunstgeschichte. Julian Schulz M.A. IT-Gruppe Geisteswissenschaften 15.

#dhmuc. Digital Humanities-Zertifikat Geschichte & Kunstgeschichte. Julian Schulz M.A. IT-Gruppe Geisteswissenschaften 15. Digital Humanities-Zertifikat Geschichte & Kunstgeschichte Julian Schulz M.A. IT-Gruppe Geisteswissenschaften 15. November 2017 Der digitale Wandel in den Geisteswissenschaften Quellen liegen zunehmend

Mehr

JUNG + NEU Die Zukunft der Universitätssammlungen. 6. Jahrestagung zu universitären Forschungs- und Lehrsammlungen

JUNG + NEU Die Zukunft der Universitätssammlungen. 6. Jahrestagung zu universitären Forschungs- und Lehrsammlungen JUNG + NEU Die Zukunft der Universitätssammlungen 6. Jahrestagung zu universitären Forschungs- und Lehrsammlungen Veranstalter: Museum der Universität Tübingen MUT, Gesellschaft für Universitätssammlungen

Mehr

Universität Zürich Ethik-Zentrum

Universität Zürich Ethik-Zentrum Geschäftsordnung des s der Universität Zürich 1. Teil Grundlagen Art. 1 Name und Zuordnung Das (EZ) ist ein interfakultäres Kompetenzzentrum zur Koordination und Förderung von Forschung und Lehre auf dem

Mehr

Der gemeinsame Weg in die Öffentlichkeit.

Der gemeinsame Weg in die Öffentlichkeit. Der gemeinsame Weg in die Öffentlichkeit. www.bam-portal.de 1 Neues Design 2 Teilnehmer - Museum 91498 Datensätze - 135 nachgewiesene Einrichtungen Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Objektkulturen der Universität heute und morgen Jahrestagung der Gesellschaft für Universitätssammlungen

Objektkulturen der Universität heute und morgen Jahrestagung der Gesellschaft für Universitätssammlungen Jahrestagung der Gesellschaft für Universitätssammlungen - Objektkulturen der Universität heute und morgen 21.07.-23.07.2016 Deadline/Anmeldeschluss: 15.07.2016 Veranstalter: Zentralstelle für wissenschaftliche

Mehr

Universität Greifswald: Probleme und Chancen

Universität Greifswald: Probleme und Chancen Universität Greifswald: Probleme und Chancen Rainer Westermann Rektor 1 Universität Greifswald: Profilierung und Exzellenz einer kleinen/mittleren Universität 2 Tradition: das historische Herz 3 Tradition:

Mehr

K. W. Göttling, Das archäologische Museum der Universität Jena, gegründet im Jahr 1845 (Jena (Mauke) 1854), 3., verm. Auflage

K. W. Göttling, Das archäologische Museum der Universität Jena, gegründet im Jahr 1845 (Jena (Mauke) 1854), 3., verm. Auflage Literaturverzeichnis Jena A. Geyer, (Hrsg.), Abgüsse aus dem ehemaligen Archäologischen Museum der Friedrich Schiller Universität I, Jenaer Hefte zur Klassischen Archäologie 1 (Jena 1997) A. Geyer, (Hrsg.),

Mehr

DIGITALE FORSCHUNGSINFRASTRUKTUREN FÜR DIE INTERNATIONALE BILDUNGSMEDIENFORSCHUNG

DIGITALE FORSCHUNGSINFRASTRUKTUREN FÜR DIE INTERNATIONALE BILDUNGSMEDIENFORSCHUNG DIGITALE FORSCHUNGSINFRASTRUKTUREN FÜR DIE INTERNATIONALE BILDUNGSMEDIENFORSCHUNG Praxisorientierte Einblicke in die Anforderungsanalyse und Evaluierung Jessica Drechsler Robert Strötgen Georg-Eckert-Institut

Mehr

Modulbeschreibung. Theoretische und praktische Grundlagen der Kommunikation. 01-ASQ-TPGK-152-m01

Modulbeschreibung. Theoretische und praktische Grundlagen der Kommunikation. 01-ASQ-TPGK-152-m01 Modulbezeichnung Theoretische und praktische Grundlagen der Kommunikation Kurzbezeichnung 01-ASQ-TPGK-152-m01 Modulverantwortung Studiendekan/-in der Katholisch-Theologischen Fakultät ECTS Bewertungsart

Mehr

Die Universität Münster im Nationalsozialismus

Die Universität Münster im Nationalsozialismus Die Universität Münster im Nationalsozialismus Kontinuitäten und Brüche zwischen und Im Auftrag des Rektorats der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster herausgegeben von Hans-Ulrich Thamer, Daniel

Mehr

digicult.web in der Praxis am Beispiel der Stiftung Schleswig- Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf

digicult.web in der Praxis am Beispiel der Stiftung Schleswig- Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf digicult.web in der Praxis am Beispiel der Stiftung Schleswig- Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf 1. Juli 2014 Einführung von digicult.web Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss

Mehr

Die Universität Münster im Nationalsozialismus

Die Universität Münster im Nationalsozialismus Die Universität Münster im Nationalsozialismus Kontinuitäten und Brüche zwischen 1920 und Im Auftrag des Rektorats der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster herausgegeben von Hans-Ulrich Thamer, Daniel

Mehr

Zum aktuellen Stand von

Zum aktuellen Stand von Zum aktuellen Stand von Struktur und Beispiele der Entwicklungen Team der digicult-verbund eg digicult-verbundkonferenz 2011 in Hamburg, L. Landwehr, A.Vitzthum - Projekt ist beendet, der Verbund hat

Mehr

Netzwerk Museum. Deutsches Museum Digital. Georg Hohmann. Museum von Babel Frankfurt,

Netzwerk Museum. Deutsches Museum Digital. Georg Hohmann. Museum von Babel Frankfurt, Netzwerk Museum Deutsches Museum Digital Georg Hohmann Museum von Babel Frankfurt, 14.11.2014 Deutsches Museum Digital Ausgangslage Frankfurt, 14.11.2014 G. Hohmann: Deutsches Museum Digital 2 Leibniz-Gemeinschaft

Mehr

Zwischenbericht aus dem Beteiligungsprozess. Hamburg, den 13. Januar 2015

Zwischenbericht aus dem Beteiligungsprozess. Hamburg, den 13. Januar 2015 Zwischenbericht aus dem Beteiligungsprozess Hamburg, den 13. Januar 2015 HAW2020 Tour de HAW HAW2020 Themenaufrufe HAW2020 Umfragen (Meinungsbild) HAW2020 wie geht es weiter? Seite 2 Tour de HAW Diskussion

Mehr

Wissenschaftliche Begleitung / Evaluation des Projektes Digicult Museen Schleswig-Holstein

Wissenschaftliche Begleitung / Evaluation des Projektes Digicult Museen Schleswig-Holstein Zum Stand der EDV-Dokumentation und Publikation der Museen Schleswig-Holsteins Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung von Digicult Institut für Pädagogik Lehrstuhl Medienpädagogik/ Bildungsinformatik

Mehr

INSTITUT FÜR GESCHICHTE DER MEDIZIN

INSTITUT FÜR GESCHICHTE DER MEDIZIN INSTITUT FÜR GESCHICHTE DER MEDIZIN 280 INSTITUT FÜR GESCHICHTE DER MEDIZIN DATEN UND FAKTEN Institut für Geschichte der Medizin Walther-Rathenau-Straße 48 17475 Greifswald Telefon: +49 (0) 3834-86 - 5780/81

Mehr

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Unbekanntes Kasachstan. Archaölogie im Herzen Asiens

Mehr

Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik?

Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik? Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik? INHALT 1. Implizite Sprachenpolitik am Beispiel des Fremdsprachenzentrums der Hochschulen im Land Bremen (FZHB) 2. Explizite Sprachenpolitik am Beispiel

Mehr

Hannover Die Zukunft der Fachhochschulen im Hochschul syst em

Hannover Die Zukunft der Fachhochschulen im Hochschul syst em d e r b e r ä t d i e b u n d e s r e g i e r u n g u n d d i e r e g i e r u n g e n d e r l ä n d e r i n f r a g e n d e r i n h a l t l i c h e n u n d s t r u k t u r e l l e n e n t w i c k l u n

Mehr

Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité - Hörsaalruine

Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité - Hörsaalruine der Charité - Hörsaalruine U N I I V E R S I I T Ä T S M E D I I Z I I N B E R L I I N Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité Hörsaalruine 0 Im Überblick Das Berliner Medizinhistorische Museum

Mehr

Die Universität Augsburg kann stolz sein auf ihre Erfolge in Forschung und Lehre. Dazu Dank, Anerkennung und meine herzliche

Die Universität Augsburg kann stolz sein auf ihre Erfolge in Forschung und Lehre. Dazu Dank, Anerkennung und meine herzliche Sperrfrist: 3. Juni 2016, 11.00 Uhr Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Akademischen Jahresfeier

Mehr

bavarikon Das digitale Kulturportal für Bayern

bavarikon Das digitale Kulturportal für Bayern bavarikon Das digitale Kulturportal für Bayern Bayerische Staatsbibliothek Dr. Klaus Ceynowa bavarikon ist das Portal zur Kunst, Kultur und Landeskunde des Freistaats Bayern. Es präsentiert Kunst- und

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nr. 1 vom Inhaltsverzeichnis

Amtliche Mitteilungen Nr. 1 vom Inhaltsverzeichnis Amtliche Mitteilungen Nr. 1 vom 05.02.2004 Präsidium: Verfahrensordnung zur Abwahl von Mitgliedern des Präsidiums der Georg-August-Universität Göttingen 1 Senat: Änderung der Richtlinien der Georg August-Universität

Mehr

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste bewilligt rund 2,15 Millionen Euro für 22 Projekte der Provenienzforschung

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste bewilligt rund 2,15 Millionen Euro für 22 Projekte der Provenienzforschung Pressestelle PRESSEMITTEILUNG Magdeburg, 1. August 2017 Deutsches Zentrum Kulturgutverluste bewilligt rund 2,15 Millionen Euro für 22 Projekte der Provenienzforschung In der ersten Antragsrunde 2017 (Stichtag:

Mehr

MA Internationale Kulturhistorische

MA Internationale Kulturhistorische MA Internationale Kulturhistorische Studien MA Internationale Kulturhistorische Studien Studiendauer: 4 Semester / 2 Jahre Studienumfang: 120 ECTS Kreditpunkte interdisziplinär, forschungsorientiert Kooperation

Mehr

Studienmöglichkeiten im Bereich Museumspädagogik

Studienmöglichkeiten im Bereich Museumspädagogik Studienmöglichkeiten im Bereich Museumspädagogik Stand: April 2016 Rechtshinweis: Die Angaben in den Übersichten sind von den jeweiligen Anbietern und Veranstaltern übernommen. Für die Richtigkeit und

Mehr

Archivalien zur Studentengeschichte aus dem Universitätsarchiv Greifswald

Archivalien zur Studentengeschichte aus dem Universitätsarchiv Greifswald Archivalien zur Studentengeschichte aus dem Universitätsarchiv Greifswald zusammengestellt und bearbeitet von Harald Lönnecker Frankfurt a. M. 2000 Dateiabruf unter www.burschenschaft.de Archivalien zur

Mehr

Strategische Ausrichtung der Universitätsbibliothek Bielefeld

Strategische Ausrichtung der Universitätsbibliothek Bielefeld Strategische Ausrichtung der Universitätsbibliothek Bielefeld Bibliotheksentwicklung 2015-2017 Stellenabgabekonzept (2013 2020) Strategieprozesses (2015 2017) Umstrukturierung und Realisierung Ausblick

Mehr

Statusbestimmung für wissenschaftliche Universitätssammlungen

Statusbestimmung für wissenschaftliche Universitätssammlungen Statusbestimmung für wissenschaftliche Universitätssammlungen Statusbestimmung für wissenschaftliche Universitätssammlungen Statusbestimmung für wissenschaftliche Universitätssammlungen Die Statusbestimmung

Mehr

Die "Kiel-Konstanz Connection" Kooperation von digicult-verbund eg und BSZ. 16. MusIS-Nutzertreffen, 16.-17. März 2015, Konstanz.

Die Kiel-Konstanz Connection Kooperation von digicult-verbund eg und BSZ. 16. MusIS-Nutzertreffen, 16.-17. März 2015, Konstanz. Die "Kiel-Konstanz Connection" Kooperation von digicult-verbund eg und BSZ 16. MusIS-Nutzertreffen, 16.-17. März 2015, Konstanz. Sabine Waitzbauer Rückblick Vor 2003, digicult Vorgängerprojekt Museen im

Mehr

Digitalisierung von Kulturgut im Land Brandenburg. Referent: Ulf Preuß M.A. Koordinierungsstelle Brandenburg-digital

Digitalisierung von Kulturgut im Land Brandenburg. Referent: Ulf Preuß M.A. Koordinierungsstelle Brandenburg-digital Digitalisierung von Kulturgut im Land Brandenburg Referent: Ulf Preuß M.A. Koordinierungsstelle Brandenburg-digital Gliederung Digitalisierung von Kulturgut Arbeitskreis Brandenburg.digital Digitale Partizipation

Mehr

Tagungsorte: Domplatz 4 Universitätsplatz Halle (Saale)

Tagungsorte: Domplatz 4 Universitätsplatz Halle (Saale) 5. Sammlungstagung 14. 16. Juni 2013 Wissen im Objekt Arbeitstagung zu universitären Forschungs- und Lehrsammlungen Tagungsorte: Domplatz 4 Universitätsplatz 11 06108 Halle (Saale) TITELBILD Pappscheibenmodell

Mehr

Die Realisierung des Portals Alltagskulturen im Rheinland (PortAll) im Rahmen des Projektes Präsentation von Sammlungen im Internet beim LVR

Die Realisierung des Portals Alltagskulturen im Rheinland (PortAll) im Rahmen des Projektes Präsentation von Sammlungen im Internet beim LVR Die Realisierung des Portals Alltagskulturen im Rheinland (PortAll) im Rahmen des Projektes Präsentation von Sammlungen im Internet beim LVR Christian Baisch und Lina Franken LVR-Institut für Landeskunde

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5348 6. Wahlperiode 10.05.2016 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Auswirkungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes

Mehr

EVWL-Übung SS EVWL-Übung, 1. Veranstaltung, SS 2016 Dipl.-Kffr. Marie Scheitor

EVWL-Übung SS EVWL-Übung, 1. Veranstaltung, SS 2016 Dipl.-Kffr. Marie Scheitor EVWL-Übung SS 2016 1 Sprechzeit Termine: nach Vereinbarung (Di-Fr) Büro: Friedrich-Loeffler-Str. 70 / Raum 219.1 Tel.: +49 (0)3834 86-2496 E-Mail: marie.scheitor@uni-greifswald.de 2 Informationen und Unterlagen

Mehr

Deutschen Naturwissenschaftlichen Forschungssammlungen

Deutschen Naturwissenschaftlichen Forschungssammlungen Aktivitäten der Deutschen Naturwissenschaftlichen Forschungssammlungen und ihrer Partner zum Darwin-Jahr www.darwinjahr2009.de Pressepräsentation anlässlich der gemeinsamen Pressekonferenz der DNFS am

Mehr

Professionalisierung als Bildungspartner: Zehn Thesen zur Bibliothekspädagogik

Professionalisierung als Bildungspartner: Zehn Thesen zur Bibliothekspädagogik HOCHSCHULE FÜR TECHNIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR LEIPZIG University of Applied Sciences Fakultät Medien Professionalisierung als Bildungspartner: Zehn Thesen zur Bibliothekspädagogik 103. Bibliothekartag

Mehr

Ihr Studium an der Universität zu Köln im Rahmen der Studienbrücke Deutschland

Ihr Studium an der Universität zu Köln im Rahmen der Studienbrücke Deutschland Ihr Studium an der im Rahmen der Studienbrücke Deutschland - Gute Ideen seit 1388 / Dezernat 9 / Abteilung 92 / Internationale Studierende Themenübersicht Stadt Köln Mathematisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

Workshop "Pilotprojekt zur Digitalisierung von Kulturgut in Mecklenburg-Vorpommern"

Workshop Pilotprojekt zur Digitalisierung von Kulturgut in Mecklenburg-Vorpommern Workshop "Pilotprojekt zur Digitalisierung von Kulturgut in Mecklenburg-Vorpommern" Dr. Peter Wolff, Direktor der Universitätsbibliothek Greifswald 12. April 2011 Inhalt 1. Europeana / Deutsche Digitale

Mehr

Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland

Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland karto-thema master-givi 1/50 1/31 Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland Vortrag anlässlich des 4. GIS Day in Potsdam am 19. November 2014

Mehr

Die Universitätsmedizin aus der Sicht der Universität und der Universitätsklinik

Die Universitätsmedizin aus der Sicht der Universität und der Universitätsklinik Die Universitätsmedizin aus der Sicht der Universität und der Universitätsklinik (Tandem-Vortrag mit Podiumsdiskussion) Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. J. Rüdiger Siewert Universitätsklinikum Heidelberg

Mehr

Fachbereich Evangelische Theologie. Entwicklungsperspektiven

Fachbereich Evangelische Theologie. Entwicklungsperspektiven Fachbereich Evangelische Theologie Entwicklungsperspektiven Der Fachbereich in Zahlen Wissenschaftliches Personal (Zielvorstellung): 16 Professuren (9 C4/W3 + 7 C3/W2) 10,5 Qualifikationsstellen (BAT IIA)

Mehr

bavarikon Kulturportal und Digitalisierungsplattform

bavarikon Kulturportal und Digitalisierungsplattform bavarikon Kulturportal und Digitalisierungsplattform Digitale Bildung in Bayern Das Portal bavarikon (www.bavarikon.de) stellt als Schaufenster bayerischer Kultur eine entscheidende Infrastrukturmaßnahme

Mehr

Fachtagung Diversity Management. UN Behindertenrechtskonvention ein wirksames ik Instrument für mehr Chancengleichheit. Berlin

Fachtagung Diversity Management. UN Behindertenrechtskonvention ein wirksames ik Instrument für mehr Chancengleichheit. Berlin Fachtagung Diversity Management. Behinderung im Fokus der IBS Forum 2 Aktionspläne zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention ein wirksames ik Instrument für mehr Chancengleichheit 25. Oktober 2016

Mehr

Prof. Dr. Dorothee Haffner Museumskunde an der HTW Berlin - Erfassungsstandards und Systematisierung in der Hochschullehre

Prof. Dr. Dorothee Haffner Museumskunde an der HTW Berlin - Erfassungsstandards und Systematisierung in der Hochschullehre Prof. Dr. Dorothee Haffner Museumskunde an der HTW Berlin - Erfassungsstandards und Systematisierung in der Hochschullehre Abstract Der Vortrag stellt zunächst kurz den Bachelor-Studiengang Museumskunde

Mehr

Physiology and cell biology on Campus Poppelsdorf years development of an interfacultary research community in Bonn

Physiology and cell biology on Campus Poppelsdorf years development of an interfacultary research community in Bonn Physiology and cell biology on Campus Poppelsdorf 1859 1884 25 years development of an interfacultary research community in Bonn Wolfgang Alt Abteilung Theoretische Biologie Institut für zelluläre und

Mehr

KENOM. Kooperative Erschließung und Nutzung der Objektdaten von Münzsammlungen. Frank Dührkohp Verbundzentrale des GBV (VZG)

KENOM. Kooperative Erschließung und Nutzung der Objektdaten von Münzsammlungen. Frank Dührkohp Verbundzentrale des GBV (VZG) KENOM Kooperative Erschließung und Nutzung der Objektdaten von Münzsammlungen Frank Dührkohp Verbundzentrale des GBV (VZG) 10. Tagung AG Regionalportale Deutschlands 11. Mai 2016 KENOM Förderer: Deutsche

Mehr

Bestimmungsbuch Archäologie Eine hierarchische Erschließung archäologischer Objekte

Bestimmungsbuch Archäologie Eine hierarchische Erschließung archäologischer Objekte Bestimmungsbuch Archäologie Eine hierarchische Erschließung archäologischer Objekte AG Archäologiethesaurus Wie erfasse ich eine archäologische Sammlung digital? Welche Bezeichnungen verwende ich? Welche

Mehr

Judaistik / Jüdische Studien (Zwei-Fach-Bachelor)

Judaistik / Jüdische Studien (Zwei-Fach-Bachelor) Judaistik / Jüdische Studien Allgemeine Informationen Studienabschluss Umfang Regelstudienzeit Studienbeginn Studienform Studiengebühren Zulassungsbeschränkung Studieren ohne Hochschulreife Fachspezifische

Mehr

BERATUNG. Die Finanzierung von öffentlichen Kulturangeboten

BERATUNG. Die Finanzierung von öffentlichen Kulturangeboten Die Finanzierung von öffentlichen Kulturangeboten Die Kulturaufgaben und deren Finanzierung im Freistaat Sachsen TRANSPARENZ EFFEKTIVITÄT TRANSPARENZ EFFEKTIVITÄT WIRTSCHAFTLICHKEIT RECHTMÄSSIGKEIT SPARSAMKEIT

Mehr

Inventarisieren im Verbund die digicult Verbund eg. Frank Dührkohp Vorstandsvorsitzender digicult-verbund eg

Inventarisieren im Verbund die digicult Verbund eg. Frank Dührkohp Vorstandsvorsitzender digicult-verbund eg Inventarisieren im Verbund die digicult Verbund eg Frank Dührkohp Vorstandsvorsitzender digicult-verbund eg digicult-gesamtkonzept WWW 3. Zentrale Veröffentlichung der Daten im Museumsportal und auf Webseiten

Mehr

elbase1 Fundament für elearning

elbase1 Fundament für elearning elbase1 Fundament für elearning Konsortiales Projekt der Fakultät für Rechtswissenschaft, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fakultät für Geisteswissenschaften, Fakultät für Mathematik, Informatik

Mehr

Unangeforderte Stellungnahme

Unangeforderte Stellungnahme Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung Ausschussdrucksache 18(18)232 c 21.06.2016 Deutsche Hochschulmedizin e. V., Berlin Unangeforderte Stellungnahme Öffentliches Fachgespräch zum

Mehr

Zielgruppenorientierte Webredaktion mit Fiona

Zielgruppenorientierte Webredaktion mit Fiona Zielgruppenorientierte Webredaktion mit Fiona Aufgaben der TU-Webredaktion innerhalb der Öffentlichkeitsarbeit Das Internet spielt mittlerweile eine der wichtigsten Rollen im Kommunikationsmix der Technischen

Mehr

Ziele und Aufgaben der neuen Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsversorgungsforschung Angela Zellner

Ziele und Aufgaben der neuen Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsversorgungsforschung Angela Zellner Ziele und Aufgaben der neuen Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsversorgungsforschung Angela Zellner Hintergrund Aufforderung des Bayerischen Landtags zur Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes, um

Mehr

Alte Daten im neuen Gewand - Altdatenrettung in Thüringen

Alte Daten im neuen Gewand - Altdatenrettung in Thüringen Alte Daten im neuen Gewand - Altdatenrettung in Thüringen Claus Peter Willich des Museumsverbandes Thüringen e.v. Jahrestagung 2016 des Deutschen Museumsbundes in Erfurt Der Knoten im Netz. Museen als

Mehr

Das Greifswalder Modell Ein modernes Curriculum

Das Greifswalder Modell Ein modernes Curriculum Das Greifswalder Modell Ein modernes Curriculum A. Söhnel Poliklinik für zahnärztliche Prothetik, Alterszahnheilkunde und Werkstoffkunde Studiendekanat Medizin Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald

Mehr

KAUSA Servicestelle Mecklenburg-Vorpommern

KAUSA Servicestelle Mecklenburg-Vorpommern KAUSA Servicestelle Mecklenburg-Vorpommern Vernetzen, Verstärken, Verankern Projektträger: ÜAZ, Waren (Müritz) MSE, HRO, LRO BIG, Greifswald-VP-Rügen, VP-Greifswald KHS, Schwerin-Schwerin, LuLu-Parchim

Mehr

Lehrerbildung in Sachsen-Anhalt

Lehrerbildung in Sachsen-Anhalt Lehrerbildung in Sachsen-Anhalt Qualitätsoffensive Lehrerbildung: Netzwerktagung Profilierung Vernetzung Verbindung: Kooperationen in der Lehrerausbildung Thomas Neumann, Dr. Gudrun Ehnert Ministerium

Mehr

Neuausrichtung von Universitätsbibliotheken im digitalen Wandel am Beispiel der Benutzungsabteilung der SUB Göttingen

Neuausrichtung von Universitätsbibliotheken im digitalen Wandel am Beispiel der Benutzungsabteilung der SUB Göttingen Neuausrichtung von Universitätsbibliotheken im digitalen Wandel am Beispiel der Benutzungsabteilung der SUB Göttingen Dr. Silke Glitsch / Dr. Kerstin Helmkamp 6. Bibliothekskongress Leipzig 15.03.2016

Mehr

Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Erste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biomedical Sciences an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Vom 20. Januar 2015 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung

Mehr

SENATSWAHL Titelseite BRIEFWAHL VOM JUNI 2015 KRITISCHE STUDIERENDE UND DEMOKRATISCHE LINKE LISTE WÄHLEN

SENATSWAHL Titelseite BRIEFWAHL VOM JUNI 2015 KRITISCHE STUDIERENDE UND DEMOKRATISCHE LINKE LISTE WÄHLEN SENATSWAHL 0 Titelseite BRIEFWAHL VOM 0.. JUNI 0 UND DEMOKRATISCHE LINKE LISTE WÄHLEN LAURA BUSCHHOFF CEDRIC DÖLLEFELD CAROLIN BARTZ Evangelische Religion MARCEL BRODHOF JULIA SCHULZE BUXLOH MATHIS UHL

Mehr

Bachelor plus. Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen. Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am

Bachelor plus. Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen. Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am Bachelor plus Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am 18.11.2009 Der Bachelor-Studiengang Als Studiengänge, die zu berufsqualifizierenden

Mehr

Das Bildportal der Kultureinrichtungen

Das Bildportal der Kultureinrichtungen Das Bildportal der Kultureinrichtungen Die nationale Vermarktungsplattform für die digitalisierten Kulturschätze aller deutschen Museen, Bibliotheken und Archive bpk / Hamburger Kunsthalle Wanderer über

Mehr

MUSEUMSHEFTE. thür inger

MUSEUMSHEFTE. thür inger thür inger MUSEUMSHEFTE 1 2016 Herzlich willkommen zur Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes in Erfurt Der Knoten im Netz. Museen als Ankerpunkte in der Region Ein steiniger Weg auf der digitalen Überholspur

Mehr

Barbara Fichtl Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte Bildarchiv Foto Marburg Philipps-Universität Marburg

Barbara Fichtl Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte Bildarchiv Foto Marburg Philipps-Universität Marburg Barbara Fichtl Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte Bildarchiv Foto Marburg Philipps-Universität Marburg Frühjahrstagung der Fachgruppe Dokumentation in Essen, 06.05.15 Das Graphikportal

Mehr

Digitale Strategien für Museen. Dr. Christian Gries Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern

Digitale Strategien für Museen. Dr. Christian Gries Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Digitale Strategien für Museen Dr. Christian Gries Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Museum digital früher und heute Digital früher 1993: 130 Websites Museum digital früher und heute

Mehr

Im Programmheft der Seniorenakademie, Wintersemester 2014, findet man den Rundgang unter Kunst auf Seite 84 oder fakultätsungebunden auf Seite 164.

Im Programmheft der Seniorenakademie, Wintersemester 2014, findet man den Rundgang unter Kunst auf Seite 84 oder fakultätsungebunden auf Seite 164. Kunst auf dem Campus der TU Dresden Im Programmheft der Seniorenakademie, Wintersemester 2014, findet man den Rundgang unter Kunst auf Seite 84 oder fakultätsungebunden auf Seite 164. Ich traf mich am

Mehr

Vorstellung der Hochschulen

Vorstellung der Hochschulen QM-F ein Verbundprojekt der sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) Vorstellung der Hochschulen Leipzig Dresden Zwickau Mittweida Zittau/Görlitz Studierendenzahlen HTW Dresden: 5184

Mehr

Wissenschaft in der Verantwortung

Wissenschaft in der Verantwortung wr wissenschaftsrat gefördert durch den tagung Dienstag 23. Juli 2013, 10.00-17.00 Uhr Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einsteinsaal Jägerstraße 22/23 10117 Berlin programm Wissenschaft

Mehr

aktueller Sachstand digicult Museumsverbund

aktueller Sachstand digicult Museumsverbund aktueller Sachstand digicult Museumsverbund Lütger Landwehr, Tagung FG Dokumentation DMB in Stralsund am 13.5.2009 digicult: Beteiligungen und erfasste Objekte (Stand 7.5.09) 55 Museen/Sammlungen aus Schleswig-Holstein

Mehr

Sie begehen Ihren Dies jedes Jahr am 11. Mai, an dem Tag, an dem das kaiserliche Gründungsprivileg für die Universität gewährt wurde.

Sie begehen Ihren Dies jedes Jahr am 11. Mai, an dem Tag, an dem das kaiserliche Gründungsprivileg für die Universität gewährt wurde. Sperrfrist: 11. Mai 2017, 17.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, beim Stiftungsfest der Julius-

Mehr

1. Museologie & Museumswissenschaft

1. Museologie & Museumswissenschaft Museum Studieren an der Uni Würzburg: Studienangebot & Außenwirkung von Guido Fackler Miltenberg, 17. Oktober 2017 1. Museologie & Museumswissenschaft Museologie & Museumswissenschaft an der Uni Würzburg

Mehr

Relevanz organisierter interdisziplinärer Zusammenarbeit von Pflege, therapeutischen Gesundheitsfachberufen und Hebammen

Relevanz organisierter interdisziplinärer Zusammenarbeit von Pflege, therapeutischen Gesundheitsfachberufen und Hebammen 11. Gesundheitspflegekongress, 15. bis 16. 11. 2013 in Hamburg Relevanz organisierter interdisziplinärer Zusammenarbeit von Pflege, therapeutischen Gesundheitsfachberufen und Hebammen Studiengangentwicklung

Mehr

Workshop Ärzteausbildung in St. Gallen. Ärztinnen und Ärzte für die zukünftigen Versorgungsanforderungen ausbilden!

Workshop Ärzteausbildung in St. Gallen. Ärztinnen und Ärzte für die zukünftigen Versorgungsanforderungen ausbilden! Workshop Ärzteausbildung in St. Gallen Ärztinnen und Ärzte für die zukünftigen Versorgungsanforderungen ausbilden! Workshop Ärzteausbildung in St. Gallen 1. Zukünftige Versorgungsanforderungen und Reformen

Mehr

Entstehung Derzeitiger Stand Ausblick

Entstehung Derzeitiger Stand Ausblick Entstehung Derzeitiger Stand Ausblick Entstehung Die Errichtung der DDB wurde von der Ministerpräsidentenkonferenz im Oktober 2009 und vom Bundeskabinett im Dezember 2009 beschlossen. Anlass: Aufforderung

Mehr