Entwicklung und Implementierung eines mobilen Falldokumentationssystems mittels Smartphone und Tablet-PC

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Entwicklung und Implementierung eines mobilen Falldokumentationssystems mittels Smartphone und Tablet-PC"

Transkript

1 Entwicklung und Implementierung eines mobilen Falldokumentationssystems mittels Smartphone und Tablet-PC Bearbeitet von Marc Tomke Erstauflage Taschenbuch. 108 S. Paperback ISBN Format (B x L): 15,5 x 22 cm Weitere Fachgebiete > EDV, Informatik > Informationsverarbeitung > Computeranwendungen in Geistes- und Sozialwissenschaften schnell und portofrei erhältlich bei Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbücher, insbesondere Recht, Steuern und Wirtschaft. Im Sortiment finden Sie alle Medien (Bücher, Zeitschriften, CDs, ebooks, etc.) aller Verlage. Ergänzt wird das Programm durch Services wie Neuerscheinungsdienst oder Zusammenstellungen von Büchern zu Sonderpreisen. Der Shop führt mehr als 8 Millionen Produkte.

2 Leseprobe Textprobe Change- (IT-) Management im Ambulanten Hilfezentrum: If you always do - What you always did - You will always get - What you always got (Lincoln) Unternehmensstrategie: Die wichtigste der Unternehmenstrategien muss also sein, den Zeiten wirtschaftlicher Schwere zu trotzen und dieser mit einem Höchstmaß an Qualität, Fachkompetenz, Veränderungsfähigkeit und Effizienz in der täglichen sozialen Arbeit entgegenzutreten Neben der im vorangegangenen Kapitel belegten, nicht mehr kosten-deckenden Finanzierung, stiegen die Anforderungen an Qualität, Ausführung und Effizienz der praktischen Arbeit stetig. Die geforderte und dringend nötige, umfassende und qualitativ hochwertige Dokumentation des Hilfeverlaufs war für die sozialpädagogische Familien-hilfe in den letzten Ausschreibungen und Trägervereinbarungen keine direkt bezahlte Leistung mehr. Die Veränderung von den bisherigen Zahlungsmodalitäten, die eine entgeltliche Berechnung für Dokumentationszeiten (und weitere verhandel-bare indirekte Tätigkeiten wie beispielsweise Telefonate, Recherchen und Fahrtzeiten) vorsah, auf die im praktischen Fachjargon so genannte Face to Face-Stundenvergütung hat trotz einer Anpassung des Fachleistungs-stundensatzes bedeutende monetäre und praktische Nachteile. Diese neue Berechnungsgrundlage qualifiziert fast ausschließlich nur noch die direkten, am Klienten durchgeführte Tätigkeiten zur Berechnung. Die bislang getätigte erfahrungsgemäß aufwendig erarbeitete Nach-Dokumentation am Desktop- PC wird umso mehr zu einem zeitlichen Problem. Aber nicht einzig zeitliche und somit auch monetäre Aspekte führten zu dem Veränderungswunsch zu einem partizipativen Dokumentationssystem im Hilfezentrum. Neben des im Gesetz formulierten Datenschutzansatzes der Datenvermeidung und Sparsamkeit gilt der Grundsatz Daten nur bei dem Betroffenen zu erheben. Im direkten Sinne ist damit natürlich gemeint, Daten nicht über Umwege und damit beispielsweise über Dritte zu sammeln. Damit will der Gesetzgeber gewährleisten, dass der Betroffene Herr seiner Daten bleibt, also

3 darüber bestimmt, welche Daten er herausgibt, und die Stelle kennt, die diese Daten enthält (Kreidenweis 2012, S.216) Was aber für Sozialdaten gilt, muss nach Ansicht des Verfassers umso mehr für schützenswerte persönliche Details gelten. Auch dies ist Grund genug sich die bisherigen Dokumentationspraktiken genauer anzusehen und zu verändern. Zusätzlich zu dem Implementierungswunsch sind mit dem Lauf der Jahre augenscheinliche Schwächen im IT-Bereich entstanden, die es strukturiert zu beseitigen gilt. Vor allem, um eine datenschutzkonforme, wirtschaftliche und technische Basis für eine mobile effiziente, partizipative und sichere Falldokumentation bilden zu können Technische Veränderungs- und Entwicklungsnotwendigkeiten: Ziel des IT-Managements ist es, die Informationstechnologie so auszurichten, dass sie die Erreichung der Organisationsziele bestmöglich unterstützt. (Kreidenweis 2012, S.149) Die Hälfte der PCs und drei Viertel der Peripherie (Monitore und Eingabegeräte) sind noch aus der Gründungsphase im Jahre Die IT-Arbeitsplätze verlieren an Zuverlässigkeit. Jedes Jahr fallen, wenn auch nur vereinzelt, Rechnereinheiten aus. Durch die dringend nötig gewordene Umstellung auf Windows 8 sind die noch nicht ersetzten PCs an der unteren Grenze der Hardwaremindestanforderungen anzusiedeln. Dies zeigt sich in der täglichen Arbeit durch eine verlangsamte Start- und Arbeitsgeschwindigkeit. Trotzdem ist es weiterhin geplant Rechnereinheiten nur bei Ausfall auszutauschen (dies setzt eine noch bessere Datensicherheitsstrategie voraus) und die klassische IT-Arbeitsplatz-Lösung zumindest mittelfristig zu erhalten. Sollten die Tablet-PCs sich als praktischer Ersatz erweisen können, wäre ein innovativer Umbau in nur noch einzelne besonders gut und umfangreich ausgestattete IT-Arbeitsplatzinseln (27 Monitore, Multifunktionsdrucker mit Fax und Scaneinheit etc.) denkbar. Der Windows 2003 Server ist veraltet und wird stetig instabiler. Er muss immer häufiger zwischenzeitlich neu hochgefahren werden und ist aufgrund der Einstellung des Supports durch Microsoft ein nicht unbedeutendes Sicherheitsrisiko geworden. Während der Mainstream-Support schon seit vier Jahren ausgelaufen ist, so wird auch spätestens zum Herbst 2015 der Sicherheits-Support eingestellt. Service-Packs und Erweiterungen gab es bereits seit 2009 nicht mehr.

4 Die nicht mehr zeitgemäße Anwenderoberfläche und die insgesamt sehr mäßigen Konfigurationsmöglichkeiten lassen einen Wechsel ebenfalls notwendig erscheinen. Die alte Server-Hardware für ein aktuelles Serverbetriebssystem zu nutzen ist weder sinnvoll im Sinne der Ausfallsicherheit noch ausreichend in Bezug auf die zu erwartende Geschwindigkeit. Eine aktuelle Serverlizenz inklusive der nötigen Clienterweiterungen und Zusatzlizenzen kostet mit Installation und Konfiguration mehrere tausend Euro. Dies erscheint unverhältnismäßig viel zu sein für ein paar Ordnerfreigaben und einen einfachen Mailserver. Daraus entwickelt sich der Arbeitsauftrag für einen Systemwechsel zu einem NAS-Laufwerk mit vollwertigem Server-Betriebssystem Im Gegensatz zu den anwenderfreundlichen, sich selbst aktualisierenden Eingabegeräten wie Tablet-PCs und einfach zu konfigurierenden NAS-Laufwerklösungen bedeutet die Wartung und Pflege der klassischen IT-Arbeitsplätze und Serversysteme einen nicht zu unterschätzenden Zeitund Kostenaufwand. Dies ist auch einer der Gründe, warum für eine mobile Falldokumentation nicht auch Notebooks und Laptops in Betracht gezogen wurden. Tablet-PCs bieten, bei sehr praktischen Ausmaßen und einer Softwarevollausstattung, eine sofortige Einsatzbereitschaft bei einer im Vergleich sehr langen Akkuleistung zu einem vergleichsweise insgesamt sehr günstigen Preis. Veränderungsmanagement innerhalb des Teams Zur professionellen Sozialarbeit gehört die Fähigkeit, sich der Informations- und Kommunikationstechnik bedienen zu können. (Wendt 2000, S.50) Obwohl die Nähe und die enge Beziehung der Sozialinformatik zur Sozialen Arbeit deutlich benannt ist, so befasst sich das Gros der sozialinformatischen Literatur vor allem mit den technischen Aspekten. Wenn Anwender und Mitarbeiter thematisiert werden, dann vor allem für den Bereich der Mitarbeiterschulung und Qualifizierung. Einzelne werden explizit in den Fokus gerückt als sogenannte Multiplikatoren oder Key-User mit besonderen Fähigkeiten und Rechten. Dabei wird Erfolg und Misserfolg maßgeblich mit einer erfolgreichen Implementierung innerhalb des Teams und damit deren Akzeptanz bestimmt. Ein guter Einführungsprozess bestimmt, ob in dessen Verlauf das zuvor beschriebene Change-Management, die Strategiekonzepte, IT-Systeme und die Reorganisationsmaßnahmen zu einem stimmigen Gesamtkonzept werden. In der Literatur ist immer wieder mal von einer Technologiedistanz in sozialen Organisationen zu

5 lesen. Auf der anderen Seite werden sogenannte technikaffine Mitarbeiter besonders herausgestellt. Für das Team des Ambulanten Hilfezentrums mit einem Durchschnittsalter von 44 Jahren bei einer Altersspanne von 25 bis 63 Lebensjahren ist eine derartige Polarisierung nicht mehr auszumachen. Die Kolleginnen und Kollegen sind sicher im Umgang mit einem Personal Computer, deren Betriebssystemen und den gängigen Office- und Anwenderprogrammen. Obwohl die Entscheidung ein Studium aus dem sozialen Bereich zu wählen durchaus eine Technik-Aversion zulassen würde, hat keiner der Mitarbeitenden seine Diplomarbeit oder Bachelorarbeit auf einer Schreibmaschine geschrieben. Jeder besitzt auch privat mindestens einen PC oder ein Laptop. Während ein Tablet-PC aktuell bei sieben der 15 Mitarbeitenden genutzt wird, telefonieren immerhin bereits 13 privat über ein Smartphone. Diese eigenen Handys teilen sich konkret auf in vier ios-basierte iphones, neun Handys mit einem Android-Betriebssystem und zwei ältere Telefonmodelle von Nokia. Die Bedienung eines Tablet-PCs wird ähnlich dem Smartphone beschrieben und dem von den Mitarbeitenden geäußerten Nachteil der eher kleinen elektronischen Bildschirm-Tastatur wurde mit einer externen Tastatur die gleichzeitig als sehr schlanke Schutzhülle fungiert adäquat begegnet. Ein Pressen in technisch messbare Raster und Größen und eine damit verbundene technische Begrenzung der eigenen Fachlichkeit war eine früh geäußerte Befürchtung bezüglich der Implementierung eines neuen mobilen Dokumentationssystems. Entwicklung der pädagogischen, fachlichen, und informations-technologischen Dokumentationsgrundlage im Hilfezentrum: Effizient: Unter Effizienz versteht man ganz allgemein das Verhältnis von Zielerreichung zu Aufwand. Hohe E. wird demnach entweder durch geringen Aufwand oder durch ein hohes Maß an Zielerreichung erreicht. (Schellberg in Grunwald et al 2013, S. 276) Der Focus bei der Sozialpädagogischen Familienhilfe liegt bei einem ressourcenorientierten Blick auf die Familie und einem möglichst gut strukturierten zielorientierten Verlauf der Unterstützung. Die Familienakte ist hierfür wichtiges Instrument und unentbehrliches Hilfsmittel. Eine digitale elektronische Klientenakte genießt jedoch weder die oberste Priorität der Praxis noch ist sie unabdingbar für einen guten Verlauf einer Hilfe. Nichtsdestotrotz ist das Dokumentieren selbstverständlicher Be-standteil professioneller pädagogischer Arbeit und eine der wichtigsten

6 Voraussetzungen für die Qualitätssicherung. Über die Jahre der Zusammenarbeit gab es eine arbeitssame Verständigung und sich entwickelnde Verpflichtungen über die Art der Dokumentation im Hilfe-zentrum. Eine fachlich gut geführte Familienakte, enthält neben einer Schweigepflichtsentbindung und Datenschutzerklärung nur die Unterlagen, Kontaktadressen und Vorinformationen, die für einen positiven Hilfeverlauf von Bedeutung sind. Eine gute Dokumentation im Hilfezentrum ist fakten- und situations-beschreibend, reflexionsfähig und ergebnisoffen. Pädagogisches Handeln und die jeweilige Entscheidung muss dabei für Dritte nachvollziehbar sein. Vereinbarte Ziele müssen über ein gewisses Maß an Verbindlichkeit hergestellt und Hilfsprozesse und Verläufe müssen transparent gemacht werden. [ ] Die mit der Familie und dem Jugendamt abgesprochenen Hilfe-Ziele und wichtige Dokumentationspunkte werden daraus abgeleitet. Beispielsweise muss in einer Familie mit massiven Problemen in der Hygiene und Ordnung täglich der Zustand der Wohnung dokumentiert werden, während in einer anderen Familie der Gemüts- und Ernährungszustand der Kinder täglich dokumentiert wird. Effizient bedeutet in dem Zusammenhang auch, dass logisch gegliederte, einfach zu findende und vollständig aufgebaute Ordnerstrukturen neu entwickelt wurden, die dem Mitarbeiter vor Ort alle sinnvollen Informationen, Kontakte, Formulare und Hilfsmittel bereitstellen. Hierzu wurden die bereits vorgestellten IT-Anwendungen (insbesondere die Word-Dateien und Excel-Tabellen) für das Fallmanagement auf ihre Lesbarkeit über das Smartphone und ihre Bedienbarkeit über das Tablet-PC überprüft und zum großen Teil neu angepasst. Jeder Mitarbeiter greift über Benutzer- und Freigaberegelungen auf ein festgelegtes Ordnersystem zu, in dem die durch ihn betreuten Familien an erster Stelle und die zu vertretenden Familien an zweiter Stelle erscheinen Ein mobil erreichbarer gemeinsamer Ordner mit dem Titel Instrumente der SPFH ist als eine wachsende Sammelstelle eingerichtet worden. Hier werden beispielsweise Verfahrenstipps und Anträge für sich wiederholende Situationen und über Excel realisierte Haushaltspläne, Verstärkerpläne oder monatliche Finanzpläne bereitstellt, die vor Ort nur noch angepasst werden müssen. Mobil: Mobil meint an dieser Stelle nicht nur den Wortsinn der technischen Bereitstellung der Ordner und Dateien im Smartphone und Tablet-PC. Es meint vor allem auch die fachliche und praktische Fähigkeit partizipativ, wirklichkeitsgetreu und zeitnah im Haushalt der Familie dokumentieren zu können.

7 So wurde sich unter anderem bei dem mobilen Dokumentationsblatt im Wordformat bewusst gegen eine mögliche Spalte mit dem Titel Verlaufs- oder Situationsbewertung entschieden. Stattdessen gab es im Hilfezentrum schon im Vorfeld die Verständigung darüber, dass die Fakten und Situationen für eine Meinungsbildung angemessen zu beschreiben sind, jedoch nicht monokausal bewertet werden sollen. Die ersten Erfahrungsberichte der Testgruppe für die mobile Dokumentation zeigten, dass während der konkreten Situation oder bei nur geringer zeitlicher Verzögerung am Ende des Gesprächs die eingängigsten Beschreibungen gelangen und die wenigsten unterbewussten Bewertungen passierten. Die zuvor übliche Praxis im Hilfezentrum erst nach einem Hausbesuch, zum Ende des Arbeitstages oder im schlechtesten Fall am Ende der Arbeitswoche am Computer die handschriftlichen Dokumentationen der Familienbesuche in Ruhe auszuformulieren, bieten Makel in vielerlei Hinsicht. Neben den zeitlichen und damit klar wirtschaftlichen Nachteilen, sind die nicht vorhandene Partizipation der Familien an ihrer eigenen Dokumentation und damit eine möglicherweise verfälscht bewertete oder nicht vollständige Dokumentation zu nennen. Damit Technologie als ein Hilfsmittel verstanden wird und nicht wirklichkeitsverändernd wirkt (vgl. Kreidenweis 2012, S. 24), wurde auch bewusst nicht weiter eingeschränkt, was es wert wäre zu dokumentieren und was eher nicht. Checkboxen und praktisch erarbeitete Standards für die mobile Dokumentation dürfen eine Hilfe sein, sollen aber nicht den Blickwinkel auf das technisch messbare reduzieren.

Filme der Kindheit Kindheit im Film

Filme der Kindheit Kindheit im Film Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien 66 Filme der Kindheit Kindheit im Film Beispiele aus Skandinavien, Mittel- und Osteuropa Bearbeitet von Christine Gölz, Anja Tippner, Karin Hoff 1. Auflage

Mehr

Die Unternehmergesellschaft

Die Unternehmergesellschaft Die Unternehmergesellschaft Recht, Besteuerung, Gestaltungspraxis Bearbeitet von Prof. Dr. Dr. hc. Michael Preißer, Gültan Acar 1. Auflage 2016. Buch. 300 S. Hardcover ISBN 978 3 7910 3445 4 Format (B

Mehr

Berufsentwicklung für die Branche der Windenergienutzung in Deutschland

Berufsentwicklung für die Branche der Windenergienutzung in Deutschland Berufsentwicklung für die Branche der Windenergienutzung in Ein Beitrag zur Berufsbildungs- und Curriculumforschung Bearbeitet von Michael Germann 1. Auflage 2013. Buch. 227 S. Hardcover ISBN 978 3 631

Mehr

IT Sicherheitsmanagement

IT Sicherheitsmanagement mitp Professional IT Sicherheitsmanagement Arbeitsplatz IT Security Manager Bearbeitet von Thomas W. Harich 1. Auflage 2012. Buch. 472 S. Hardcover ISBN 978 3 8266 9193 5 Format (B x L): 17 x 24 cm Gewicht:

Mehr

Business. Projektmanagement. Grundlagen, Methoden und Techniken. Bearbeitet von Rolf Meier

Business. Projektmanagement. Grundlagen, Methoden und Techniken. Bearbeitet von Rolf Meier Business Projektmanagement Grundlagen, Methoden und Techniken. Bearbeitet von Rolf Meier 2., Überarbeitete Auflage des Titels 978-3-89749-431-2 2009. Buch. 128 S. Hardcover ISBN 978 3 86936 016 4 Format

Mehr

Der IT Security Manager

Der IT Security Manager Edition kes Der IT Security Manager Aktuelles Praxiswissen für IT Security Manager und IT-Sicherheitsbeauftragte in Unternehmen und Behörden Bearbeitet von Heinrich Kersten, Gerhard Klett 4. Auflage 2015.

Mehr

Office 2016 für Mac Das Profibuch

Office 2016 für Mac Das Profibuch Edition SmartBooks Office 2016 für Mac Das Profibuch Mehr herausholen aus Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook Bearbeitet von Horst-Dieter Radke 1. Auflage 2015. Taschenbuch. XIV, 380 S. Paperback

Mehr

Schulungspaket ISO 9001

Schulungspaket ISO 9001 Schulungspaket ISO 9001 PPT-Präsentationen Übungen Dokumentationsvorlagen Bearbeitet von Jens Harmeier 1. Auflage 2014. Onlineprodukt. ISBN 978 3 8111 6740 7 Wirtschaft > Management > Qualitätsmanagement

Mehr

Intrinsisch motivierte Mitarbeiter als Erfolgsfaktor für das Ideenmanagement: Eine empirische Untersuchung

Intrinsisch motivierte Mitarbeiter als Erfolgsfaktor für das Ideenmanagement: Eine empirische Untersuchung Intrinsisch motivierte Mitarbeiter als Erfolgsfaktor für das Ideenmanagement: Eine empirische Untersuchung Bearbeitet von Martina Sümnig Erstauflage 2015. Taschenbuch. 176 S. Paperback ISBN 978 3 95485

Mehr

Agile Unternehmen durch Business Rules

Agile Unternehmen durch Business Rules Xpert.press Agile Unternehmen durch Business Rules Der Business Rules Ansatz Bearbeitet von Markus Schacher, Patrick Grässle 1. Auflage 2006. Buch. xiv, 340 S. Hardcover ISBN 978 3 540 25676 2 Format (B

Mehr

Vielfalt leben - Inklusion von Menschen mit Autismus-Spektrum- Störungen

Vielfalt leben - Inklusion von Menschen mit Autismus-Spektrum- Störungen Vielfalt leben - Inklusion von Menschen mit Autismus-Spektrum- Störungen Mit praktischen Ratschlägen zur Umsetzung in Kita, Schule, Ausbildung, Beruf und Freizeit Bearbeitet von Ute Schuster, Nicole Schuster

Mehr

Basistraining Vektorgrafik

Basistraining Vektorgrafik Basistraining Vektorgrafik Der kreative Pfad zu besseren Grafiken Bearbeitet von Von Glitschka 1. Auflage 2014. Taschenbuch. XVI, 234 S. Paperback ISBN 978 3 86490 182 9 Format (B x L): 18,5 x 24,5 cm

Mehr

Angewandtes Case Management

Angewandtes Case Management Angewandtes Case Management Ein Praxisleitfaden für das Krankenhaus Bearbeitet von Martina Junk, Anja Messing, Jan-Peter Glossmann 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 143 S. Paperback ISBN 978 3 17 028831 7

Mehr

Cybergefahr. Wie wir uns gegen Cyber-Crime und Online-Terror wehren können. Bearbeitet von Eddy Willems

Cybergefahr. Wie wir uns gegen Cyber-Crime und Online-Terror wehren können. Bearbeitet von Eddy Willems Cybergefahr Wie wir uns gegen Cyber-Crime und Online-Terror wehren können Bearbeitet von Eddy Willems 1. Auflage 2015. Buch. XVIII, 188 S. Softcover ISBN 978 3 658 04760 3 Format (B x L): 16,8 x 24 cm

Mehr

Koordinatenmesstechnik und CAX-Anwendungen in der Produktion

Koordinatenmesstechnik und CAX-Anwendungen in der Produktion Koordinatenmesstechnik und CAX-Anwendungen in der Produktion Grundlagen, Schnittstellen und Integration Bearbeitet von Tilo Pfeifer, Dietrich Imkamp 1. Auflage 2004. Buch. 184 S. Hardcover ISBN 978 3 446

Mehr

Geschäftsprozessmanagement mit Visio, ViFlow und MS Project

Geschäftsprozessmanagement mit Visio, ViFlow und MS Project Geschäftsprozessmanagement mit Visio, ViFlow und MS Project Bearbeitet von Josef Schwab 2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2005. Taschenbuch. XXXII, 280 S. Paperback ISBN 978 3 446 40464 9 Format

Mehr

Energieeffiziente Schulen - EnEff:Schule.

Energieeffiziente Schulen - EnEff:Schule. Energieeffiziente Schulen - EnEff:Schule. Bearbeitet von Johann Reiß, Hans Erhorn, Michael Geiger, Annette Roser, Edelgard Gruber, Karin Schakib-Ekbata, Manuel Winkler, Werner Jensch 1. Auflage 2013. Buch.

Mehr

Produktinformations-Management-Systeme: Betriebswirtschaftliche Vorteile eines PIMS

Produktinformations-Management-Systeme: Betriebswirtschaftliche Vorteile eines PIMS Produktinformations-Management-Systeme: Betriebswirtschaftliche Vorteile eines PIMS Bearbeitet von Michael Tretter 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 84 S. Paperback ISBN 978 3 95934 730 3 Format (B x L): 15,5

Mehr

Erfolgreich studieren

Erfolgreich studieren Erfolgreich studieren Vom Beginn bis zum Abschluss des Studiums Bearbeitet von Steffen Stock, Patricia Schneider, Elisabeth Peper, Eva Molitor 1. Auflage 2009. Taschenbuch. xii, 272 S. Paperback ISBN 978

Mehr

Pflegebedürftig?! Das Angehörigenbuch

Pflegebedürftig?! Das Angehörigenbuch Pflegebedürftig?! Das Angehörigenbuch Informationen, Tipps, Formulare, Checklisten Bearbeitet von Anja Palesch 1. Auflage 2013. Taschenbuch. Paperback ISBN 978 3 17 022490 2 Format (B x L): 17 x 24 cm

Mehr

Ambulante Pflegeberatung

Ambulante Pflegeberatung Ambulante Pflegeberatung Grundlagen und Konzepte für die Praxis Bearbeitet von Anja Palesch 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 244 S. Paperback ISBN 978 3 17 022045 4 Format (B x L): 17 x 24 cm Gewicht: 478

Mehr

Change Management in der Praxis

Change Management in der Praxis Change Management in der Praxis Beispiele, Methoden, Instrumente Bearbeitet von Prof. Dr. Susanne Rank, Rita Scheinpflug, Beate Bidjanbeg, Martin Claßen, Dr. Thomas Kleinau, Michael Kleine-Arndt, Dr. Helmut

Mehr

Kindeswohlgefährdungen Jugendämter und Schulen: Leitfaden für eine verbesserte Zusammenarbeit der Schnittstelle

Kindeswohlgefährdungen Jugendämter und Schulen: Leitfaden für eine verbesserte Zusammenarbeit der Schnittstelle Kindeswohlgefährdungen Jugendämter und Schulen: Leitfaden für eine verbesserte Zusammenarbeit der Schnittstelle Bearbeitet von Barbara Wunder 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 120 S. Paperback ISBN 978 3 95935

Mehr

Webseiten entwickeln mit ASP.NET

Webseiten entwickeln mit ASP.NET Webseiten entwickeln mit ASP.NET Eine Einführung mit umfangreichem Beispielprojekt. Alle Codes in Visual Basic und C# Bearbeitet von Jamal Baydaoui 1. Auflage 2013. Buch. 316 S. ISBN 978 3 446 43723 4

Mehr

33 Mind Maps für die Praxis

33 Mind Maps für die Praxis 33 Mind Maps für die Praxis Kreatives Planen und Visualisieren am PC mit MindManager Bearbeitet von Helmut Reinke, Sybille Geisenheyner 1. Auflage 2001. Taschenbuch. 320 S. Paperback ISBN 978 3 446 21476

Mehr

Aktualisierung der ISO/IEC 27001 (ISMS): Entstehung, Änderungsbedarf und Handlungsempfehlungen für Unternehmen

Aktualisierung der ISO/IEC 27001 (ISMS): Entstehung, Änderungsbedarf und Handlungsempfehlungen für Unternehmen Aktualisierung der ISO/IEC 27001 (ISMS): Entstehung, Änderungsbedarf und Handlungsempfehlungen für Unternehmen Bearbeitet von Stefan Beck 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 148 S. Paperback ISBN 978 3 95934

Mehr

Die personenbedingte Kündigung wegen Krankheit

Die personenbedingte Kündigung wegen Krankheit Die personenbedingte Kündigung wegen Krankheit Bearbeitet von Eva-Maria Nott Erstauflage 2016. Taschenbuch. 104 S. Paperback ISBN 978 3 95485 338 0 Format (B x L): 15,5 x 22 cm Recht > Arbeitsrecht > Arbeitsvertrag,

Mehr

Sobotta Atlas der Anatomie des Menschen

Sobotta Atlas der Anatomie des Menschen Sobotta Atlas der Anatomie des Menschen Gesamtwerk in 3 Bänden und Tabellenheft Bearbeitet von Johannes Sobotta, Prof. Dr. Friedrich Paulsen, Prof. Dr. Jens Waschke 23. Auflage 2010. Buch inkl. Online-Nutzung.

Mehr

Jetzt lerne ich die Zahlen und rechnen (ab 5)

Jetzt lerne ich die Zahlen und rechnen (ab 5) Jetzt lerne ich die Zahlen und rechnen (ab 5) Vorschule Bearbeitet von Ulrike Holzwarth-Raether, Ute Müller-Wolfangel, Gabie Hilgert, Stefanie Scharnberg 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 24 S. Paperback ISBN

Mehr

Der Formwechsel der GmbH in die GmbH & Co. KG nach dem UmwG und UmwStG

Der Formwechsel der GmbH in die GmbH & Co. KG nach dem UmwG und UmwStG Der Formwechsel der GmbH in die GmbH & Co. KG nach dem UmwG und UmwStG Bearbeitet von Julian Lehmann 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 74 S. Paperback ISBN 978 3 95934 664 1 Format (B x L): 15,5 x 22 cm Recht

Mehr

Basiswissen Medizinische Software

Basiswissen Medizinische Software Basiswissen Medizinische Software Aus- und Weiterbildung zum Certified Professional for Medical Software Bearbeitet von Christian Johner, Matthias Hölzer-Klüpfel, Sven Wittorf 2., überarbeitete und aktualisierte

Mehr

IT-Outsourcing-Entscheidungen

IT-Outsourcing-Entscheidungen Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations IT-Outsourcing-Entscheidungen Analyse von Einfluss- und Erfolgsfaktoren für auslagernde Unternehmen Bearbeitet von Ralph Pfaller 1. Auflage

Mehr

BALANCE zur Sache. Mut zur Veränderung. Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie. Bearbeitet von Rosemarie Piontek

BALANCE zur Sache. Mut zur Veränderung. Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie. Bearbeitet von Rosemarie Piontek BALANCE zur Sache Mut zur Veränderung Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie Bearbeitet von Rosemarie Piontek 1. Auflage 2009. Taschenbuch. 240 S. Paperback ISBN 978 3 86739 038 5 Format (B x L):

Mehr

Günstiger telefonieren via Internet

Günstiger telefonieren via Internet Günstiger telefonieren via Internet 1. Auflage Taschenbuch. Paperback ISBN 978 3 8266 7408 2 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich bei Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert

Mehr

Linguistische Analyse innerbetrieblicher Metakommunikation

Linguistische Analyse innerbetrieblicher Metakommunikation Germanistische Arbeiten zu Sprache und Kulturgeschichte 51 Linguistische Analyse innerbetrieblicher Metakommunikation Implementierung eines Managementsystems für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit Bearbeitet

Mehr

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Langenscheidt Training plus - Mathe Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Bearbeitet von Uwe Fricke 1. Auflage 13. Taschenbuch. ca. 128 S. Paperback ISBN 978 3 68 60073 9 Format (B x L): 17,1 x

Mehr

Der Kälteanlagenbauer

Der Kälteanlagenbauer Der Kälteanlagenbauer Band : Grundkenntnisse Bearbeitet von Karl Breidenbach., überarbeitete und erweiterte Auflage. Buch. XXVIII, S. Gebunden ISBN 00 Format (B x L):,0 x,0 cm Zu Inhaltsverzeichnis schnell

Mehr

Hotel Real Estate Management

Hotel Real Estate Management Hotel Real Estate Management Grundlagen, Spezialbereiche, Fallbeispiele Bearbeitet von Dr. Jörg Frehse, Prof. Dr. Klaus Weiermair, Jürgen Baurmann, Prof. Dr. Thomas Bieger, Prof. Dr. Christian Buer, Axel

Mehr

Der IT Security Manager

Der IT Security Manager Edition kes Der IT Security Manager Aktuelles Praxiswissen für IT Security Manager und IT-Sicherheitsbeauftragte in Unternehmen und Behörden Bearbeitet von Heinrich Kersten, Gerhard Klett 4. Auflage 2015.

Mehr

Vorlage des Gemeinderates Beringen vom 5. Januar 2015. Bericht und Antrag des Gemeinderates an den Einwohnerrat "Informatik Schule Beringen"

Vorlage des Gemeinderates Beringen vom 5. Januar 2015. Bericht und Antrag des Gemeinderates an den Einwohnerrat Informatik Schule Beringen Vorlage des Gemeinderates Beringen vom 5. Januar 2015 Bericht und Antrag des Gemeinderates an den Einwohnerrat "Informatik Schule Beringen" Sehr geehrter Herr Präsident Sehr geehrte Damen und Herren Hiermit

Mehr

Das Gesetz der Beziehung

Das Gesetz der Beziehung Das Gesetz der Beziehung Wie Sie bekommen, was Sie wollen - in Harmonie mit anderen Menschen Bearbeitet von Michael J. Losier, Juliane Molitor 1. Auflage 2009. Buch. 192 S. Hardcover ISBN 978 3 7787 9211

Mehr

Taschenguide. Forderungsverkauf. Wie Sie Ihre Liquidität sichern. Bearbeitet von Ina Klose, Claus Wieland

Taschenguide. Forderungsverkauf. Wie Sie Ihre Liquidität sichern. Bearbeitet von Ina Klose, Claus Wieland Taschenguide Forderungsverkauf Wie Sie Ihre Liquidität sichern Bearbeitet von Ina Klose, Claus Wieland Neuausgabe 2007. Buch. 96 S. ISBN 978 3 448 08589 1 Recht > Handelsrecht, Wirtschaftsrecht > Handels-

Mehr

Optimieren von Requirements Management & Engineering

Optimieren von Requirements Management & Engineering Xpert.press Optimieren von Requirements Management & Engineering Mit dem HOOD Capability Model Bearbeitet von Colin Hood, Rupert Wiebel 1. Auflage 2005. Buch. xii, 245 S. Hardcover ISBN 978 3 540 21178

Mehr

KOMPASS - Kompetenztraining für Jugendliche mit Autismus- Spektrum-Störungen

KOMPASS - Kompetenztraining für Jugendliche mit Autismus- Spektrum-Störungen KOMPASS - Kompetenztraining für Jugendliche mit Autismus- Spektrum-Störungen Ein Praxishandbuch für Gruppen- und Einzelinterventionen Bearbeitet von Bettina Jenny, Philippe Goetschel, Martina Isenschmid,

Mehr

MicroRNA Interference Technologies

MicroRNA Interference Technologies MicroRNA Interference Technologies Bearbeitet von Zhiguo Wang 1. Auflage 2009. Buch. xii, 194 S. Hardcover ISBN 978 3 642 00488 9 Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm Gewicht: 517 g Weitere Fachgebiete > Chemie,

Mehr

Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen

Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen Praxisratgeber mit fertigen Textbausteinen auf CD-ROM Bearbeitet von Dr. Ansgar Batzner, Paul Tresselt Grundwerk

Mehr

ITS -Beu t l er. Mehr Zeit fürs Kerngeschäft dank EDV Support

ITS -Beu t l er. Mehr Zeit fürs Kerngeschäft dank EDV Support ITS -Beu t l er Mehr Zeit fürs Kerngeschäft dank EDV Support 079 373 16 42 Mehr Zeit fürs Kerngeschäft dank EDV Support Informatik Technik Schulung Verkauf Support ITS Beutler Leuggernstr. 205, 5325 Leibstadt

Mehr

Jetzt lerne ich erste Zahlen (ab 4)

Jetzt lerne ich erste Zahlen (ab 4) Jetzt lerne ich erste Zahlen (ab 4) Kindergarten Bearbeitet von Ulrike Holzwarth-Raether, Ute Müller-Wolfangel, Gabie Hilgert, Stefanie Scharnberg 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 24 S. Paperback ISBN 978

Mehr

Regelung zur Dokumentation

Regelung zur Dokumentation Regelung zur Dokumentation Zweck Die Dokumentation ist Nachweis und Maßstab für die Leistungsfähigkeit Ihres Managementsystems. Sie legt Ursachen und Ergebnisse betrieblichen Handelns offen. Genauigkeit,

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Datenschutzunterweisung kompakt

Datenschutzunterweisung kompakt Datenschutzunterweisung kompakt Mitarbeiter gekonnt und dauerhaft sensibilisieren Bearbeitet von Oliver Schonschek, Jochen Brandt, Harald Eul 1. Auflage 2015. CD. ISBN 978 3 8245 8092 7 Format (B x L):

Mehr

Optimale Prozessorganisation im IT-Management

Optimale Prozessorganisation im IT-Management Optimale Prozessorganisation im IT-Management Ein Prozessreferenzmodell für die Praxis Bearbeitet von Albert Karer 1. Auflage 2007 2007. Buch. xix, 376 S. Hardcover ISBN 978 3 540 71557 3 Format (B x L):

Mehr

50 Strategien, die falschen Mitarbeiter zu finden... und wie Sie es besser machen können

50 Strategien, die falschen Mitarbeiter zu finden... und wie Sie es besser machen können 50 Strategien, die falschen Mitarbeiter zu finden... und wie Sie es besser machen können Bearbeitet von Uwe Peter Kanning 1. Auflage 2017. Buch. 264 S. Hardcover ISBN 978 3 407 36622 1 Format (B x L):

Mehr

Apps für ios entwickeln

Apps für ios entwickeln Apps für ios entwickeln Am Beispiel einer realen App Bearbeitet von Jan Tittel, Jochen Baumann 1. Auflage 2013. Buch. XII, 222 S. ISBN 978 3 446 43192 8 Format (B x L): 17,9 x 24,7 cm Gewicht: 589 g Weitere

Mehr

Handbuch Karriereberatung

Handbuch Karriereberatung Beltz Weiterbildung Handbuch Karriereberatung Mit Online-Materialien Bearbeitet von Carolin von Richthofen, Jürgen Kugele, Nathalie Vitzthum 1. Auflage 2013. Buch. 296 S. Hardcover ISBN 978 3 407 36526

Mehr

Wie Kinder ein Bilderbuch verstehen

Wie Kinder ein Bilderbuch verstehen Explorationen 60 Wie Kinder ein Bilderbuch verstehen Eine empirische Studie zur Entwicklung des Textverstehens- Schulsynode Bearbeitet von Inge Rychener 1. Auflage 2011. Taschenbuch. 494 S. Paperback ISBN

Mehr

schnell und portofrei erhältlich bei

schnell und portofrei erhältlich bei 5 vor IFRS-Grundlagen Endspurt zur Bilanzbuchhalterprüfung Bearbeitet von Martin Weber 1. Auflage 2010. Buch inkl. Online-Nutzung. XII, 94 S. Kartoniert ISBN 978 3 482 63361 4 Wirtschaft > Betriebswirtschaft

Mehr

Qualitätsmanagement - Lehrbuch für Studium und Praxis

Qualitätsmanagement - Lehrbuch für Studium und Praxis Qualitätsmanagement - Lehrbuch für Studium und Praxis Bearbeitet von Joachim Herrmann, Holger Fritz 1. Auflage 2011. Buch. XII, 319 S. Hardcover ISBN 978 3 446 42580 4 Format (B x L): 20 x 240,5 cm Gewicht:

Mehr

Grundkurs Programmieren in Java

Grundkurs Programmieren in Java Grundkurs Programmieren in Java Band 1: Der Einstieg in Programmierung und Objektorientierung Bearbeitet von Dietmar Ratz, Jens Scheffler, Detlef Seese 1. Auflage 2001. Taschenbuch. 463 S. Paperback ISBN

Mehr

Science goes Business

Science goes Business Science goes Business Vom Wissenschaftler zum Unternehmer Bearbeitet von Annette Jensen, Winfried Kretschmer 1. Auflage 2001. Taschenbuch. 213 S. Paperback ISBN 978 3 446 21739 3 Format (B x L): 15,1 x

Mehr

Handbuch EPLAN Electric P8

Handbuch EPLAN Electric P8 Handbuch EPLAN Electric P8 Bearbeitet von Bernd Gischel 2., überarbeitete Auflage 2008. Taschenbuch. X, 385 S. Paperback ISBN 978 3 446 41451 8 Format (B x L): 19 x 23 cm Gewicht: 911 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Das Verhältnis der außerordentlichen Kündigung des Arbeitgebers zur ordentlichen Kündigung nach dem KSchG

Das Verhältnis der außerordentlichen Kündigung des Arbeitgebers zur ordentlichen Kündigung nach dem KSchG Zivilrechtliche Schriften 56 Das Verhältnis der außerordentlichen Kündigung des Arbeitgebers zur ordentlichen Kündigung nach dem KSchG Bearbeitet von Liv Heimbach 1. Auflage 2009. Taschenbuch. 188 S. Paperback

Mehr

Taschenbuch Betriebliche Sicherheitstechnik

Taschenbuch Betriebliche Sicherheitstechnik Taschenbuch Betriebliche Sicherheitstechnik Bearbeitet von Dr.-Ing. habil. Günter Lehder, Dr.-Ing. Reinald Skiba neu bearbeitete Auflage 2000. Taschenbuch. 456 S. Paperback ISBN 978 3 503 04145 9 Format

Mehr

Der Versicherungsmakler im Doppelrechtsverhältnis

Der Versicherungsmakler im Doppelrechtsverhältnis Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes 5592 Der Versicherungsmakler im Doppelrechtsverhältnis Bearbeitet von Philipp Schulz 1. Auflage 2014.

Mehr

Die Sprachenfolge an den höheren Schulen in Preußen (1859-1931)

Die Sprachenfolge an den höheren Schulen in Preußen (1859-1931) Die Sprachenfolge an den höheren Schulen in Preußen (1859-1931) Ein historischer Diskurs Bearbeitet von Christiane Ostermeier 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 324 S. Paperback ISBN 978 3 8382 0447 5 Format

Mehr

Telekommunikation. Telematik. Netzwerktechnik/IT-Services. Bürokommunikationstechnik. IT-Sicherheit. Service und Wartung. www.cw-comsysteme.

Telekommunikation. Telematik. Netzwerktechnik/IT-Services. Bürokommunikationstechnik. IT-Sicherheit. Service und Wartung. www.cw-comsysteme. www.cw-comsysteme.de Telekommunikation Netzwerktechnik/IT-Services Bürokommunikationstechnik IT-Sicherheit Telematik Service und Wartung IT-SICHERHEIT TELEFONANLAGEN BÜROKOMMUNIKATIONSTECHNIK I N N O VATIVE

Mehr

Ideenmanagement für intelligente Unternehmen

Ideenmanagement für intelligente Unternehmen Ideenmanagement für intelligente Unternehmen Bearbeitet von David Brand, Swetlana Franken 1. Auflage 2008. Taschenbuch. X, 250 S. Paperback ISBN 978 3 631 57603 8 Format (B x L): 14 x 21 cm Gewicht: 350

Mehr

Public Private Partnership in der Entsorgung der gemischten Siedlungsabfälle in Deutschland

Public Private Partnership in der Entsorgung der gemischten Siedlungsabfälle in Deutschland Public Private Partnership in der Entsorgung der gemischten Siedlungsabfälle in Deutschland Bearbeitet von Dr. Katja Schur 1. Auflage 2012 2012. Buch. 322 S. Hardcover ISBN 978 3 8382 0280 8 Format (B

Mehr

Handbuch Farbkomposition - Webfarben

Handbuch Farbkomposition - Webfarben Handbuch Farbkomposition - Webfarben Bearbeitet von Helen Weber 1. Auflage 2008. Taschenbuch. 304 S. Paperback ISBN 978 3 8266 5957 7 Format (B x L): 17 x 24 cm Gewicht: 654 g Zu Inhaltsverzeichnis schnell

Mehr

Produktionswirtschaft

Produktionswirtschaft Springer-Lehrbuch Produktionswirtschaft Eine Einführung Bearbeitet von Harald Dyckhoff, Thomas S. Spengler 3., überarb. u. erw. Aufl. 2010. Taschenbuch. xiii, 313 S. Paperback ISBN 978 3 642 13683 2 Format

Mehr

Das Schulrecht in Sachsen-Anhalt

Das Schulrecht in Sachsen-Anhalt Carl Link Vorschriftensammlung Das Schulrecht in Sachsen-Anhalt Schulgesetz mit Erläuterungen, Unterrichtsbestimmungen, Dienstrecht Bearbeitet von Klaus Jürgen Boehm, Antje Bartels Grundwerk mit 171. Ergänzungslieferung

Mehr

ElektroCheck. Prüfprotokolle und Prüffristen mit der Software ElektroCheck. Bearbeitet von Dipl.-Ing. Peter Westphal

ElektroCheck. Prüfprotokolle und Prüffristen mit der Software ElektroCheck. Bearbeitet von Dipl.-Ing. Peter Westphal ElektroCheck Prüfprotokolle und Prüffristen mit der Software ElektroCheck Bearbeitet von Dipl.-Ing. Peter Westphal 1. Auflage 2015. CD. ISBN 978 3 8111 5710 1 Gewicht: 1010 g Weitere Fachgebiete > Technik

Mehr

JavaScript kinderleicht!

JavaScript kinderleicht! JavaScript kinderleicht! Einfach programmieren lernen mit der Sprache des Web Bearbeitet von Nick Morgan 1. Auflage 2015. Taschenbuch. XX, 284 S. Paperback ISBN 978 3 86490 240 6 Format (B x L): 16,5 x

Mehr

Vermietertipps für mehr Rentabilität

Vermietertipps für mehr Rentabilität Beck kompakt Vermietertipps für mehr Rentabilität Renovierung, Schönheitsreparaturen, Mieterhöhung Bearbeitet von Andrea Nasemann 2. Auflage 2015. Buch. 127 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 68452 4 Format

Mehr

Kreatives Gestalten mit Flash 5.0

Kreatives Gestalten mit Flash 5.0 Kreatives Gestalten mit Flash 5.0 Animationen, Effekte und Anwendungen für das WWW Bearbeitet von Isolde Kommer 1. Auflage 2000. Buch. 444 S. Hardcover ISBN 978 3 446 21463 7 Format (B x L): 20,1 x 23,6

Mehr

Basenfasten. Richtig einkaufen. Bearbeitet von Sabine Wacker

Basenfasten. Richtig einkaufen. Bearbeitet von Sabine Wacker Basenfasten Richtig einkaufen Bearbeitet von Sabine Wacker 2. Auflage 2013 2013. Taschenbuch. 120 S. Paperback ISBN 978 3 8304 6453 2 Format (B x L): 10 x 16 cm Weitere Fachgebiete > Medizin > Human-Medizin,

Mehr

Pressemitteilung. Eine App für Alles für Alles eine App. 26. März 2014

Pressemitteilung. Eine App für Alles für Alles eine App. 26. März 2014 Eine App für Alles für Alles eine App. Smartphones Internet ersetzen erweitern klassische Soft Hardware im Einsatz bei Grünflächenpflege, Straßenkontrolle, Facility-Management, Gebäudereinigung, Winterdienst,

Mehr

Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie

Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie Hybride Distribution zur selbstregulierenden Fahrzeugallokation Bearbeitet von Dr. Thomas Ruhnau 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xviii, 232 S. Paperback

Mehr

IT Services Leistungskatalog

IT Services Leistungskatalog IT Services Leistungskatalog Eine effiziente IT-Infrastruktur hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Früher lediglich ein Mittel zum Zweck, ist heute eine intelligente, skalierbare IT-Umgebung

Mehr

Haufe Fachbuch 03470. E-Rechnungen. Rechtssicher übermitteln, berichtigen, kontieren und archivieren. Bearbeitet von Rüdiger Weimann

Haufe Fachbuch 03470. E-Rechnungen. Rechtssicher übermitteln, berichtigen, kontieren und archivieren. Bearbeitet von Rüdiger Weimann Haufe Fachbuch 03470 E-Rechnungen Rechtssicher übermitteln, berichtigen, kontieren und archivieren Bearbeitet von Rüdiger Weimann 1. Auflage 2013 2012. Taschenbuch. 173 S. Paperback ISBN 978 3 648 03752

Mehr

"Gemeinsam wachsen" - der Elternratgeber ADHS

Gemeinsam wachsen - der Elternratgeber ADHS "Gemeinsam wachsen" - der Elternratgeber ADHS Verhaltensprobleme in Familie und Schule erfolgreich meistern Bearbeitet von Dr. Armin Born, Claudia Oehler 1. Auflage 2011. Taschenbuch. XIX, 148 S. Paperback

Mehr

Wertorientiertes Supply Chain Management

Wertorientiertes Supply Chain Management VDI-Buch Wertorientiertes Supply Chain Management Strategien zur Mehrung und Messung des Unternehmenswertes durch SCM Bearbeitet von Andreas Sennheiser, P. Schönsleben, Hans-Peter Wiendahl, Matthias J.

Mehr

Praxisorganisation / Verwaltung / Wirtschafts- und Sozialkunde für Medizinische Fachangestellte

Praxisorganisation / Verwaltung / Wirtschafts- und Sozialkunde für Medizinische Fachangestellte Programmierte Prüfungsaufgaben für Gesundheitsberufe Praxisorganisation / Verwaltung / Wirtschafts- und Sozialkunde für Medizinische Fachangestellte 800 Testaufgaben mit Lösungen Bearbeitet von Bernt Schumacher

Mehr

Führungskräfte-Feedback von Menschen mit Down-Syndrom

Führungskräfte-Feedback von Menschen mit Down-Syndrom Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes 106 Führungskräfte-Feedback von Menschen mit Down-Syndrom Bearbeitet von Sabine Brigitte Pannik 1.

Mehr

Jahresabschluss leicht gemacht

Jahresabschluss leicht gemacht Haufe Praxisratgeber Jahresabschluss leicht gemacht So erstellen Sie Ihre Bilanz selbst Bearbeitet von Dipl.-Kfm. Elmar Goldstein 1. Auflage 2010. Taschenbuch. 336 S. Paperback ISBN 978 3 448 10107 2 Zu

Mehr

Elektrotechnik für Ingenieure 3

Elektrotechnik für Ingenieure 3 Elektrotechnik für Ingenieure 3 Ausgleichsvorgänge, Fourieranalyse, Vierpoltheorie. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für das Grundstudium Bearbeitet von Wilfried Weißgerber 9. Auflage 2015. Buch. XIII, 320 S.

Mehr

Integrierte Rettungssysteme in Brandschutzkleidung

Integrierte Rettungssysteme in Brandschutzkleidung Fachwissen Feuerwehr Integrierte Rettungssysteme in Brandschutzkleidung Historische Entwicklung - Grundlagen Brandschutzkleidung - Gefährdungsbeurteilung - Einsatztaktische Verwendung - Überprüfung/Wartung/Pflege

Mehr

Shared Service Center-Controlling

Shared Service Center-Controlling Europäische Hochschulschriften 3354 Shared Service Center-Controlling Theoretische Ausgestaltung und empirische Befunde in deutschen Unternehmen Bearbeitet von Sven Sterzenbach 1. Auflage 2010. Taschenbuch.

Mehr

Lesedetektive - Eine Pizza für Sophie, 1. Klasse

Lesedetektive - Eine Pizza für Sophie, 1. Klasse Lesedetektive - Eine Pizza für Sophie, 1. Klasse Bearbeitet von Andrea Hensgen, Katja Schmiedeskamp 1. Auflage 2012. Buch. 32 S. Hardcover ISBN 978 3 7373 3521 8 Format (B x L): 15,5 x 22,6 cm Gewicht:

Mehr

Internationales Privatrecht und Geschäftsführerhaftung bei Insolvenzen von Auslandsgesellschaften

Internationales Privatrecht und Geschäftsführerhaftung bei Insolvenzen von Auslandsgesellschaften Europäische Hochschulschriften 5371 Internationales Privatrecht und Geschäftsführerhaftung bei Insolvenzen von Auslandsgesellschaften Gläubigerschutz im englischen und deutschen Recht Bearbeitet von Christian

Mehr

Besprechungen effektiv und effizient

Besprechungen effektiv und effizient Haufe TaschenGuide 6 Besprechungen effektiv und effizient Bearbeitet von Anita Bischof, Dr. Klaus Bischof 5. Auflage 2010 2010. Taschenbuch. 128 S. Paperback ISBN 978 3 648 00008 3 Wirtschaft > Wirtschaftswissenschaften:

Mehr

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Kollegiale Beratung und Supervision für pädagogische Berufe

Kollegiale Beratung und Supervision für pädagogische Berufe Kollegiale Beratung und Supervision für pädagogische Berufe Hilfe zur Selbsthilfe. Ein Arbeitsbuch Bearbeitet von Prof. Dr. Jörg Schlee 1. Auflage 2008. Taschenbuch. 176 S. Paperback ISBN 978 3 17 022300

Mehr

Studium oder Berufsausbildung?

Studium oder Berufsausbildung? Internationale Hochschulschriften 624 Studium oder Berufsausbildung? Zur Bedeutung leistungs(un)abhängiger Herkunftseffekte für die Bildungsentscheidung von Abiturientinnen und Abiturienten Bearbeitet

Mehr

Anwendungen der Linearen Algebra

Anwendungen der Linearen Algebra Anwendungen der Linearen Algebra mit MATLAB Bearbeitet von Günter M. Gramlich 1. Auflage 4. Buch. 179 S. Hardcover ISBN 978 3 446 22655 5 Format (B x L): 14,5 x 21 cm Gewicht: 265 g Weitere Fachgebiete

Mehr

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Richtig informiert. Jederzeit und überall. CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Leistungsbeschreibung CAS Software AG, Wilhelm-Schickard-Str. 8-12, 76131 Karlsruhe, www.cas.de Copyright Die hier enthaltenen

Mehr

Wie geht's der Kinder- und Jugendhilfe?

Wie geht's der Kinder- und Jugendhilfe? Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfeforschung Wie geht's der Kinder- und Jugendhilfe? Empirische Befunde und Analysen Bearbeitet von Tina Gadow, Christian Peucker, Liane Pluto, Eric Santen, Mike Seckinger

Mehr

Mein Anspruch auf Hartz IV und Arbeitslosengeld II

Mein Anspruch auf Hartz IV und Arbeitslosengeld II ARD Ratgeber Geld bei Haufe Mein Anspruch auf Hartz IV und Arbeitslosengeld II Keine Frage offen Bearbeitet von Prof. Dr. Jürgen Brand 2. Auflage 2009 2009. Buch. ca. 192 S. ISBN 978 3 448 09680 4 Zu Leseprobe

Mehr

Vertriebscontrolling

Vertriebscontrolling Vertriebscontrolling Bearbeitet von Hilmar J. Vollmuth 1. Auflage 2002. Taschenbuch. 128 S. Paperback ISBN 978 3 446 22102 4 Format (B x L): 10,5 x 16,5 cm Gewicht: 131 g Zu Inhaltsverzeichnis schnell

Mehr

neservesall Katalog 2012

neservesall Katalog 2012 www.oneservesall.de neservesall Katalog 2012 neservesall ist... praktisch Die Multi-User Systeme von oneservesall arbeiten auf Basis von Microsoft Windows Betriebssystemen, und sind damit zu fast jeder

Mehr