Preis- und Leistungsverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis"

Transkript

1 Preis- und Leistungsverzeichnis Aktien, Optionen, Futures Land Aktien / ETFs Minimum Beispiel Optionen je Kontrakt Futures je Kontrakt Deutschland 0,14% des Transaktionsvolumens ¹ Max. EUR 99,00 an FWB ¹ und XETRA 400 Aktien á EUR 10 SWB: 0,14% des Transaktionsvolumens ² EUR 10, Aktien á EUR 10 EUR 10,00 ² USA Bis Aktien: USD 0,01 pro Aktie ³ Ab 2001 Aktien: USD 0,005 pro Aktie ³ Max. 1,25% des Transaktionsvolumens 200 Aktien á USD 75 USD 3,50 USD 4,00 Österreich 0,14% des Transaktionsvolumens 200 Aktien á EUR 25 EUR 7,00 Schweiz 0,15% des Transaktionsvolumens CHF 15,00 á CHF 15 CHF 15,00 CHF 4,00 CHF 4,00 Großbritannien Volumen bis GBP : 10 GBP Volumen ab GBP : 10 GBP + 0,1% Zzgl. 0,5% - 1,0% Stempelsteuer GBP 10, Aktien á GBP 2 GBP 20,00 GBP 3,50 GBP 3,50 Kanada Bis Aktien: CAD 0,02 pro Aktie 4, 5 Ab 2001 Aktien: CAD 0,01 pro Aktie 4, 5 Max. 1,25% des Transaktionsvolumens CAD 5, Aktien á CAD 50 CAD 8,00 CAD 3,50 CAD 4,00 Niederlande 0,14% des Transaktionsvolumens á EUR 30 Frankreich 0,14% des Transaktionsvolumens á EUR 30 Italien 0,14% des Transaktionsvolumens 200 Aktien á EUR 25 EUR 7,00 Spanien 0,14% des Transaktionsvolumens á EUR 30 Belgien 0,14% des Transaktionsvolumens 200 Aktien á EUR 20 Schweden 0,10% des Transaktionsvolumens SEK 89,00 á SEK 80 SEK 89,00 SEK 30,00 SEK 30,00 Norwegen 0,10% des Transaktionsvolumens NOK 89,00 á NOK 50 NOK 89,00 NOK 20,00 NOK 20,00 Kein Mindestumsatz Keine Depotführungsgebühren Telefonische Order ohne Zusatzkosten

2 Land Aktien / ETFs Minimum Beispiel Optionen je Kontrakt Futures je Kontrakt Mexiko 0,30% des Transaktionsvolumens MXN 80,00 á MXN 50 MXN 80,00 Nicht möglich MXN 70,00 Hongkong 0,15% des Transaktionsvolumens Zzgl. 0,1% Stempelsteuer HKD 25, Aktien á HKD 40 HKD 25,00 HKD 30,00 HKD 30,00 Shanghai- Hongkong Stock Connect 0,20% des Transaktionsvolumens Zzgl. 0,1% Stempelsteuer CNH 50, Aktien á CNH 50 CNH 50,00 Nicht möglich Nicht möglich Japan 0,15% des Transaktionsvolumens JPY 500,00 á JPY JPY JPY 500,00 JPY 750,00 Südkorea Nicht möglich KRW KRW Australien 0,15% des Transaktionsvolumens AUD 10,00 á AUD 100 AUD 15,00 AUD 5,00 AUD 5,00 Singapur 0,15% des Transaktionsvolumens SGD 5,00 () á SGD 100 SGD 15,00 Nicht möglich USD 4,00 Beim Handel von Bezugsrechten fallen die gleichen en wie beim Handel von Aktien an. Bitte beachten Sie außerdem, dass Optionen auf Futureprodukte den en von Futures entsprechen. ¹ Zuzüglich Spezialistengebühren an FWB (Frankfurter Wertpapierbörse); An XETRA sind alle Gebühren bereits inkl. FWB: 0,0504% des Transaktionsvolumens (EUR 2,52 Minimum pro Order) ² Zuzüglich Spezialistengebühren an SWB (Stuttgarter Wertpapierbörse); An XETRA sind alle Gebühren bereits inkl. SWB: DAX Aktien: 0,0336 % des Transaktionsvolumens (EUR 0,63 Minimum pro Order); Andere Aktien: 0,0672% des Transaktionsvolumens (EUR 0,63 Minimum pro Order) ³ Die ersten 2000 Aktien werden immer mit USD 0,01 pro Aktie berechnet. Ab der 2001ten Aktie kostet jede weitere Aktie USD 0,005 Die ersten 2000 Aktien werden immer mit CAD 0,02 pro Aktie berechnet. Ab der 2001ten Aktie kostet jede weitere Aktie CAD 0,01 Zuzüglich Sondergebühren für Aktienhandel in Kanada: Eröffnungs-/Schluss-/ Wiedereröffnungsauktion in Toronto (TSX): CAD 0,003 pro Aktie (max. 30 CAD); ausgedehnter Handel in Toronto (TSX): CAD 0,001 pro Aktie; Auktionen an der Venture: CAD 0,0012 pro Aktie Ausführung an der Nasdaq OMX Nordic

3 Währungen / Forex Währung Minimum AUD 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen AUD 3,00 CAD 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen CAD 4,00 CHF 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen CHF 4,00 CNH 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen CNH 25,00 CZK 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen CZK 80,00 DKK 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen DKK 25,00 EUR 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen EUR 4,00 GBP 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen GBP 4,00 HKD 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen HKD 30,00 HUF 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen HUF 900,00 ILS 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen ILS 15,00 JPY 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen JPY 300,00 MXN 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen MXN 50,00 NOK 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen NOK 20,00 NZD 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen NZD 5,00 RUB 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen RUB 125,00 SEK 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen SEK 20,00 SGD 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen SGD 5,00 USD 0,4 Basispunkte ¹ * Transaktionsvolumen USD 4,00 ¹ Basispunkt = 0,0001

4 Warrants (Optionsscheine) / Zertifikate Währung Minimum EUR 0,2% des Transaktionswertes EUR 8,00 HKD 0,15% des Transaktionswertes HKD 25,00 AUD 0,15% des Transaktionswertes AUD 10,00 Aktien-CFDs Aktien-CFDs Produkt Währung Gebühr Minimum Australien - (an Sydney Futures Exchange (SNFE) gehandelt) Alle CFDs AUD USD 0,05% des Handelswerts + 1,5% p.a. offene Zinsen 0,05% des Handelswerts + 1,5% p.a. offene Zinsen AUD 6,00 USD 4,00 CHF CHF 8,00 CZK 0,25% des Handelswerts CZK 120,00 DKK DKK 89,00 EUR UK Alle CFDs GBP JPY GBP 6,00 JPY 120,00 NOK NOK 89,00 SEK SEK 89,00 USD Bis 2000 CFDs: USD 0,01 pro CFD ¹ Ab 2001 CFDs: USD 0,005 pro CFD ¹ ¹ Die ersten 2000 CFDs werden immer mit USD 0,01 pro CFD berechnet. Ab dem 2001ten CFD kostet jeder weitere CFD USD 0,005

5 Finanzierungskosten - Aktien CFDs Währung Benchmark (BM) BM Stand BM + / - Sollzins Habenzins AUD Australian Dollar LIBOR (RBA Daily Cash Rate Target) 2,250% 2,500% 4,750% -0,250% CHF Swiss Franc LIBOR (Spot-Next rate) -0,0748% 2,500% 1,752% -3,248% CZK Prag ON Interbank Offered Rate 0,150% 4,000% 4,150% -3,85% DKK Danish Krone Spot/Next Libor Fixing 0,030% 2,500% 2,530% -2,470% EUR EONIA (Euro Overnight Index Average) -0,074 2,500% 2,426% -2,574% GBP GBP LIBOR (Overnight Rate) 0,481% 2,500% 2,981% -2,019% HKD HKD HIBOR (Overnight rate) 0,064% 2,500% 2,564% -2,436% JPY JPY LIBOR (Spot-Next rate) 0,041% 2,500% 2,541% -2,459% SEK SEK STIBOR (Overnight Rate) -0,266% 2,500% 2,234% -2,766% USD Fed Funds Effective (Overnight Rate) 0,130% 2,500% 2,630% -2,370% Für Long-Positionen zahlen Sie Zinsen. Für Short-Positionen erhalten Sie Zinsen. Wenn der Zinssatz allerdings negativ ist, zahlen Sie auch für Short-Positionen Zinsen.

6 Index CFDs Index CFDs Symbol Minimum Größe min / max US 500 IBUS500 0,01% USD 3,00 1 / 175 US 30 IBUS30 0,01% USD 3,00 1 / 20 US Tech 100 IBUST100 0,02% USD 3,00 1 / 75 UK 100 IBGB100 0,01% GBP 3,00 1 / 25 EURO 50 IBEU50 0,02% EUR 3,00 1 / 75 DEUTSCHLAND 30 IBDE30 0,01% EUR 3,00 1 / 25 FRANKREICH 40 IBFR40 0,02% EUR 3,00 1 / 50 SPANIEN 35 IBES35 0,02% EUR 3,00 1 / 25 NIEDERLANDE 25 IBNL25 0,02% EUR 3,00 1 / 600 SCHWEIZ 20 IBCH20 0,02% CHF 3,00 1 / 40 JAPAN 225 IBJP25 0,02% JPY 80,00 1 / 850 HONG KONG 42 IBHK42 0,02% HKD 20,00 1 / 35 AUSTRALIEN 200 IBAU200 0,02% AUD 3,00 1 / 25 Finanzierungskosten - Index CFDs Währung Benchmark (BM) BM Stand BM + / - Sollzins Habenzins AUD Australian Dollar LIBOR (RBA Daily Cash Rate Target) 2,250% 2,500% 4,75% -0,250% CHF Swiss Franc LIBOR (Spot-Next rate) -0,784% 2,500% 1,716% 3,284% EUR EONIA (Euro Overnight Index Average) -0,074% 2,500% 2,426% -2,574% GBP GBP LIBOR (Overnight Rate) 0,481% 2,500% 2,981% -2,019% HKD HKD HIBOR (Overnight rate) 0,064% 2,500% 2,564% -2,436% JPY JPY LIBOR (Spot-Next rate) 0,041% 2,500% 2,541% -2,459% USD Fed Funds Effective (Overnight Rate) 0,130% 2,500% 2,630% -2,370% Für Long-Positionen zahlen Sie Zinsen. Für Short-Positionen erhalten Sie Zinsen. Wenn der Zinssatz allerdings negativ ist, zahlen Sie auch für Short-Positionen Zinsen.

7 Mutual Funds Minimum Hinweis USD 14,95 pro Transaktion USD 14,95 Nur amerikanische Mutual Funds Edelmetalle Minimum Lagerkosten Gold USD / oz. (loco London) 0,003% 0,10% pro Jahr Silber USD / oz. (loco London) 0,003% 0,10% pro Jahr Bonds Produkt Gebühren Minimum Maximum Corporate & Municipal Bonds <= USD Nennwert 0,1% x Handelswert USD 10,00 > USD Nennwert 0,025% x Handelswert - USA Treasuries (Bills, Notes, Bonds) <= USD Nennwert 0,025% x Handelswert - > USD Nennwert 0,005% x Handelswert - Europa Euronext Bonds Unabhängig vom Nennwert 0,14% x Handelswert -

8 Orderlöschung/ -modifikation Einige Börsen (vorwiegend Börsen, an denen Optionen und Futures gehandelt werden) erheben Gebühren auf gelöschte oder modifizierte Orderaufträge. LYNX kann durch Kundenaufträge auftretende Mehrkosten (Modifizierungs-/Löschgebühren) gegenüber den beauftragenden Kunden mit Modifizierungs-/Löschungsgebühren verrechnen. Im Zusammenhang mit den nachfolgend aufgeführten Modifizierungs-/Löschgebühren weisen wir Sie ausdrücklich daraufhin, dass die von LYNX erhobenen Gebühren nicht nur aus den weitergegebenen Kosten bestehen müssen. LYNX kann auf diese Gebühren verzichten, auch wenn die Börse Gebühren berechnet. LYNX beansprucht für sich das Recht, Gebühren zu verlangen oder nicht zu verlangen, unabhängig von den Gebührenregeln Dritter. Ein Beispiel: Sie geben eine Order zum Kauf von 5 Futurekontrakten an der EUREX auf. Bei dieser Order ändern Sie 4-mal das Limit. Sollten Sie die Order nun endgültig löschen, werden Ihnen EUR 2,50 (4-mal Änderung, einmal Löschung á EUR 0,50) berechnet. Sollte Ihre Order allerdings nach der vierten Änderung ausgeführt werden, fallen keine Kosten an, da die virtuellen Kosten von EUR 2,00 (4-mal Änderung á EUR 0,50) mit einer Ausführungsgutschrift von EUR 2,50 verrechnet werden (die verbleibende Gutschrift i.h.v. EUR 0,50 ist eine virtuelle Gutschrift und verfällt am Ende des Handelstages). Börse Gebühren je Änderung/Löschung Gutschrift je Ausführung ¹ Aktien/ ETFs/ ETCs/ ETNs Alle weltweit gebührenfrei - Aktien - Europa Pro Order Direkt gesteuerte Order an TGATE EUR 0,50 EUR 2,50 pro TGATE Ausführung im selben Produkt am gleichen Tag Optionen und Futures (EUR) Pro Order Alle EUR 0,50 EUR 2,50 pro Eurexausführung im gleichen Produkt am selben Tag Optionen (USA) 2, 3 Pro Order SMART AMEX, BATS, BOX, CBOE, ISE, NASDAQ, PHLX, PSE USD 0,10 USD 0,10 USD 0,05 pro ausgeführtem Kontrakt, max. USD 0,35 pro Order USD 0,05 pro ausgeführtem Kontrakt, max. USD 0,10 pro Order Alle weiteren Produkte (Devisen (Forex), Warrants (Optionsscheine), Zertifikate, Anleihen, Mutual Funds, CFDs) Alle weltweit gebührenfrei ¹ Ausführungsgutschriften werden täglich von den Lösch- und/oder Änderungsgebühren abgezogen. Die Ausführungsgutschriften können nicht größer sein als die Orderstornierungs- oder Orderänderungsgebühren. ² Gebühren für die Orderänderung oder Orderlöschung werden nicht für US Option-Kombinationsorders angewendet. ³ Es werden keine Änderungsgebühren für VCP Order ( volatility continuous update ) und Peg-to-Stock-Order welche mit dem Smartrouter an die Börsen BOX oder PSE geschickt wurden berechnet.

9 Ausübung und Einbuchung von Optionen / Futures Produkt Kosten Aktienoptionen Gratis ¹ Indexoptionen (USA) Gratis Indexoptionen (weltweit außer USA) in-the-money: Gebühr der Optionskommission out-of-the-money: gebührenfrei Futuresoptionen und Futures Gebühren der Futuresoptionen und Futures Gebühren bei Verfall ¹ Auf eine in den USA erfolgte Aktienlieferung, veranlasst durch einen Long-Put oder Short-Call, wird eine in Höhe von USD 0, * Transaktionsvolumen (Max. USD 5,95 pro Trade) und USD 0, * Erlös aus der Lieferung erhoben. ADR (American Depository Receipt) - Gebühren Die Depository Trust Company (DTC) sammelt Depotgebühren im Name der ADR-Agenten für die ADRs, die nicht regelmäßig Dividenden zahlen. Die Gebühren werden von der DTC monatlich abgerechnet und von den Konten, die die ADR am Stichtag gehalten haben, abgezogen. LYNX empfiehlt für weitere Informationen über die Gebühren das entsprechende ADR-Prospekt nachzuschlagen. Produkt Kosten ADR-Gebühr Zwischen USD 0,01 und USD 0,03 pro Aktie Sonstige Gebühren Sonstige Gebühren Kosten Depotgebühren Gratis Telefonische Orderaufgabe Gratis (lediglich normale wie bei Onlineaufgabe) Dividendenauszahlung Gratis Teilausführungen Gratis (taggleich; bei Teilausführungen über mehrere Tage werden die en für den Kauf oder Verkauf von Aktien/ETFs/ETCs/ETNs/Devisen je Ausführungstag berechnet) Risikoaufschlag (Exposure Fee) Risikobewertete Gebühr (börsentäglich berechnet) für Depots mit erhöhter Ausfallwahrscheinlichkeit Legal Entity Identifier (LEI) Für Firmendepots wird eine Anmeldegebühr in Höhe von 60 EUR berechnet (wenn IB den Identifier für den Kunden beantragt) und zusätzlich wird eine jährliche Gebühr in Höhe von 75 USD fällig (berechnet in der Basiswährung des Depots)

10 Zinssätze Die Zinsen werden am Anfang eines jeden Kalendermonats von Ihrem Depot abgebucht. Währung Benchmark (BM) BM Stand Habenzins Sollzins USD Fed Funds Effective (Overnight Rate) 0,130% 0,000% (BM - 1,5% (ab )) 2,630% (BM + 2,5%) AUD Australian Dollar LIBOR (RBA Daily Cash Rate Target) 2,250% 0,750% (BM - 1,5% (ab )) 4,750% (BM + 2,5%) CAD CAD LIBOR (Overnight rate) 0,750% 0,000% (BM - 1,5% (ab )) 3,250% (BM + 2,5%) CHF Swiss Franc LIBOR (Spot-Next rate) -0,784% 0,000% (BM - 1,5% (ab )) 1,716% (BM + 2,5%) CNY/CNH CNY HIBOR Overnight Fixing Rate 3,100% Nicht verfügbar 5,600% (BM + 2,5%) CZK Prag ON Interbank Offered Rate 0,150% 0,000% (BM - 3% (ab )) 4,150% (BM + 4%) DKK Danish Krone Spot/Next Libor Fixing 0,030% 0,000% (BM - 3% (ab )) 4,030% (BM + 4%) EUR EONIA (Euro Overnight Index Average) -0,074% 0,000% (BM - 1,5% (ab 7.500)) 2,426% (BM + 2,5%) GBP GBP LIBOR (Overnight Rate) 0,481% 0,000% (BM - 1,5% (ab 6.500)) 2,981% (BM + 2,5%) HKD HKD HIBOR (Overnight rate) 0,064% 0,000% (BM - 1,75% (ab )) 3,564% (BM + 3,5%) HUF Budapest Interbank Offered Rate 1,220% 0,000% (BM - 4% (ab )) 7,220% (BM + 6%) ILS Tel Aviv Interbank Offered O/N Rate 0,100% Nicht verfügbar 6,100% (BM + 6%) INR India SBI Base Rate 10,250% Nicht verfügbar 14,250% (BM + 4%) JPY JPY LIBOR (Spot-Next rate) 0,041% 0,000% (BM - 1,5% (ab )) 2,541% (BM + 2,5%) KRW Korean Won KORIBOR (1 week) 1,750% 0,000% (BM - 2,5% (ab )) 4,750% (BM + 3%) MXN Mexican Interbank TIIE (28 day rate) 3,278% 0,000% (BM - 5% (ab )) 7,278% (BM + 4%) NOK NOK Tomorrow Next Deposit 1,250% 0,000% (BM - 3,5% (ab )) 3,750% (BM + 2,5%) NZD New Zealand Dollar Official Cash Daily Rate 3,500% 0,000% (BM - 3,5% (ab )) 6,000% (BM + 2,5%) RUB RUONIA (Ruble Overnight Index Average) 14,770% 11,770% (BM - 3% (ab )) 17,770% (BM + 3%) SEK SEK STIBOR (Overnight Rate) -0,266% 0,000% (BM - 1,5% (ab )) 2,234% (BM + 2,5%) SGD Singapore Dollar (O/N swap) Rate 0,133% 0,000% (BM - 2% (ab )) 3,133% (BM + 3%) Sollzinsen für leerverkaufte Wertpapiere werden tagesaktuell berechnet und können in der Kontoverwaltung unter dem Button Tools eingesehen werden.

11 Ein- und Auszahlungen Eine Auszahlung innerhalb von 30 Kalendertagen ist kostenlos. Für jede weitere Auszahlung innerhalb eines Zeitraumes von 30 Kalendertagen wird eine Bearbeitungsgebühr berechnet. Einzahlungen auf Ihr Depot sind kostenlos. Bitte beachten Sie aber, dass einige Banken Zahlungseingänge auf Ihr LYNX Depot und Zahlungsausgänge von Ihrem LYNX Depot mit einer Gebühr belasten, vor allem wenn eine Korrespondenzbank in den Zahlungsstrom involviert ist. LYNX hat darauf keinen Einfluss und kann diese Kosten nicht übernehmen. Bei Einzahlungen in Mexikanischen Pesos (MXN) können ab der zweiten Überweisung innerhalb eines Monats Kosten entstehen. Einzahlungen Einzahlungsbetrag Kosten MXN Geringer als MXN ,00 MXN 100,00 Auszahlungen Sepa-Überweisung Wire-Überweisung ACH / ETF Scheck EUR EUR 1,00 EUR 8,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar CHF Nicht verfügbar CHF 11,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar USD Nicht verfügbar USD 10,00 USD 1,00 Nicht verfügbar CAD Nicht verfügbar CAD 12,00 CAD 2,00 Nicht verfügbar AUD Nicht verfügbar AUD 15,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar GBP Nicht verfügbar GBP 7,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar HKD Nicht verfügbar HKD 95,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar JPY Nicht verfügbar JPY 1600,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar MXN Nicht verfügbar MXN 100,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar NZD Nicht verfügbar NZD 15,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar SEK Nicht verfügbar SEK 50,00 Nicht verfügbar Nicht verfügbar

12 Depotauszüge Depotauszüge können bis zu drei Jahre kostenfrei über die Kontoverwaltung abgerufen werden. Depotauszüge älter als drei Jahre werden archiviert und können auf Wunsch gegen Gebühr angefordert werden. Bitte beachten Sie noch das Folgende: Über die deutsche Wertpapierlagerstelle Clearstream Banking AG kann eine Bescheinigung der in Deutschland einbehaltenen Kapitalertragsteuer bei Dividendenzahlung oder Fondsausschüttung beantragt werden. Ein solcher Nachweis verursacht Kosten in Höhe von EUR 30 je Beleg und Wertpapier. Die Gebühr wird direkt vom Kundendepot abgezogen. Währung Stufe 1 (Kontoauszüge, die zwischen 4 und 6 Jahren alt sind) Stufe 2 (Kontoauszüge, die älter als 6 Jahre alt sind) AUD AUD 30 für den ersten Auszug, AUD 6 für jeden weiteren Auszug AUD 60 für den ersten Auszug, AUD 10 für jeden weiteren Auszug CAD CAD 30 für den ersten Auszug, CAD 6 für jeden weiteren Auszug CAD 60 für den ersten Auszug, CAD 10 für jeden weiteren Auszug CHF CHF 30 für den ersten Auszug, CHF 6 für jeden weiteren Auszug CHF 60 für den ersten Auszug, CHF 10 für jeden weiteren Auszug EUR EUR 20 für den ersten Auszug, EUR 5 für jeden weiteren Auszug EUR 40 für den ersten Auszug, EUR 10 für jeden weiteren Auszug GBP GBP 15 für den ersten Auszug, GBP 3 für jeden weiteren Auszug GBP 35 für den ersten Auszug, GBP 5 für jeden weiteren Auszug HKD HKD 200 für den ersten Auszug, HKD 40 für jeden weiteren Auszug HKD 400 für den ersten Auszug, HKD 80 für jeden weiteren Auszug JPY JPY 2500 für den ersten Auszug, JPY 500 für jeden weiteren Auszug JPY 5000 für den ersten Auszug, JPY 1000 für jeden weiteren Auszug MXN MXN 350 für den ersten Auszug, MXN 70 für jeden weiteren Auszug MXN 650 für den ersten Auszug, MXN 140 für jeden weiteren Auszug SEK SEK 40 für den ersten Auszug, SEK 10 für jeden weiteren Auszug SEK 750 für den ersten Auszug, SEK 15 für jeden weiteren Auszug USD USD 25 für den ersten Auszug, USD 5 für jeden weiteren Auszug USD 50 für den ersten Auszug, USD 10 für jeden weiteren Auszug

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

Preise & Gebühren EUROPA. Schweiz. Österreich. Währung Kommission. Börse. Börse. Haldenstrasse 5 CH-6340 Baar. Tel. +41 766 70 34 Seite 1

Preise & Gebühren EUROPA. Schweiz. Österreich. Währung Kommission. Börse. Börse. Haldenstrasse 5 CH-6340 Baar. Tel. +41 766 70 34 Seite 1 Preise & Gebühren OPA Schweiz CHF 0.15% des gehandelten min. 15.00 CHF 2.20 pro Kontrakt und Order CHF 3.65 pro Kontrakt und Order CHF 1.40 pro Kontrakt und Order CHF Österreich Tel. +41 766 70 34 Seite

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben.

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben. INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben. KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

https://usrep.live.gftforex.com/userreports/detail_transaction.jsp?report_id=2&accou...

https://usrep.live.gftforex.com/userreports/detail_transaction.jsp?report_id=2&accou... Seite 1 von 9 Detail Transaktionsbericht Schmidt, Joerg Koetzschenbrodaer Strasse 13 Radebeul, 01445 DE Germany 00493514797578 joerg4@gmx.de Konto: 592245 Datum: 20:52:46 Zeitraum: 19:00:00 19:00:00 lft

Mehr

enverzeichnis Gebühr

enverzeichnis Gebühr Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission... 3 1.1. CFD Standardkonten... 3 1.2. CFD Investmentkonten... 4 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto... 4 3. Finanzierung von offenen Positionen... 4 3.1.

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03%

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS Börsenplatz Kommissionssatz Trades > 250.000 USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% Frankreich, Belgien, die Niederlande (Euronext), Deutschland 29,95 0,08% Alle andere

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DEGIRO BASIC/ACTIVE/TRADER

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DEGIRO BASIC/ACTIVE/TRADER PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DEGIRO BASIC/ACTIVE/TRADER AKTIEN, CFD S, KNOCK-OUTS & OPTIONSSCHEINE PRIMÄRE BÖRSEN Maximal Servicegebühr Österreich 2,00 + 0,02 % 30,00 Deutschland - Xetra (Aktien) 2,00

Mehr

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK Gültig ab 01.07.2015 CFD-HANDEL 2 5 2/ 5 1. KOSTENFREIE SERVICELEISTUNGEN Kontoführung CFD-Konto Ersteinzahlung

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. 09. September 2013

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. 09. September 2013 CMC MARKETS UK PLC Preisliste für CFDs 09. September 2013 CMC Market UK Plc 133 Houndsditch, London EC3A 7BX, Großbritannien Sitz der Gesellschaft: London Vorstand (Directors): Peter A. Cruddas (Vorsitzender),

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet.

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet. Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten transparent Besser begleitet. Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ Scoach und Schweizer Titel an der SWX

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel...

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel... Auszug aus dem Tarif für Zinsraten, Gebühren und Kommissionen von DELTASTOCK Inhalt I. Allgemeine Bestimmungen...3 II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4 III. Internetzahlungen...5 IV.

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014 CMC MARKETS UK PLC Preisliste für CFDs August 2014 CMC Markets UK Plc, 133 Houndsditch, London EC3A 7BX, Großbritannien Sitz der Gesellschaft: London Vorstand (Directors): Peter A. Cruddas (Vorsitzender),

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ SIX Structured Products von CHF bis CHF in CHF 0 5 000 25. 5 001

Mehr

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG Bankinformation Bank: Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Stadt/Land: 8002 Zürich, Schweiz Swift: BGUTCHZZXXX Clearing: 08837 Begünstigter: xxx Kontonummer:

Mehr

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015 Ausgabe Januar 2015 2 Preisübersicht im Anlagegeschäft Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Über die Preise spezifischer Dienstleistungen informiert Sie Ihr Kundenberater / Ihre Kundenberaterin gerne.

Mehr

Sorten und Devisenkurse

Sorten und Devisenkurse Sorten und Devisenkurse Was sind Sorten? Sorten sind Noten und Münzen in fremder Währung. Mit ihnen werden Barzahlungen im Ausland getätigt. Was sind Devisen? Devisen sind Zahlungsmittel in ausländischer

Mehr

Rechnen mit Währungen

Rechnen mit Währungen Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen einen kurzen Info-Text und lösen das Arbeitsblatt. Ziel: Die Schüler lernen, mit Fremdwährungen zu rechnen und Umrechnungstabellen zu lesen. Material:

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD

Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD Währungsrechnen Wechselkurs: Preis für ausländische Währungen Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD Kassakurse: Kurse für Devisen (Buchgeld) Sortenkurse:

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4)

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) A. Allgemeines 1. Anwendungsbereich Diese Ausführungsgrundsätze gelten für die Ausführung von Kundenaufträgen sowie Anlageentscheidungen (nachfolgend Kundenaufträge

Mehr

B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten

B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten Nachstehende Details zu den einzelnen Börsen beruhen auf den Informationen unserer Handelspartner. Für die Richtigkeit

Mehr

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden.

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. GEBÜHRENVERZEICHNIS Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. 1. Kommission: Aktien-CFDs: und Verkauf) 0,05 % des Transaktionsvolumens,

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft-

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft- Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 - Wertpapiergeschäft- Stand: 01. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 Fremde Kosten Börse Inland... 3 1.1 Courtage und Handelsentgelt... 3 1.1.1 Courtage Börse Inland

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Oktober 2014 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5

Mehr

B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten

B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten B ö r s e u s a n c e n Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen u. Gültigkeiten Nachstehende Details zu den einzelnen Börsen beruhen auf den Informationen unserer Handelspartner. Für die Richtigkeit

Mehr

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 %

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 % HANDELSPLATZLISTE ANLAGE 1 ZU DEN SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE Gültig ab 1. Oktober 2013 Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank

Mehr

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN GEBÜHRENREGELUNG GÜLTIG AB 1. JANUAR 2012 Corporate & Public Bank Sie haben die Ziele, wir die Experten

Mehr

2.5 Teilabschnitt Clearing von Futures-Kontrakten auf börsengehandelte Indexfondsanteile

2.5 Teilabschnitt Clearing von Futures-Kontrakten auf börsengehandelte Indexfondsanteile Seite 1 **************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN LÖSCHUNGEN SIND DURCHGESTRICHEN *****************************************************************

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Informationsblatt. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten 1

Informationsblatt. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten 1 Informationsblatt Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieses Informationsblatt lediglich der Orientierung dient. Die TARGOBANK hat auf die Transaktionsentgelte der Börsen

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Weekly News. www.bellerivebanking.ch

Weekly News. www.bellerivebanking.ch Weekly News Woche 29 / 13. Juli 2015 www.bellerivebanking.ch untergewichtet neutral übergewichtet Liquidität Anleihen Staatsanleihen Besicherte Anleihen Corporate Bonds Total Wandelanleihen Aktien Schweiz

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Indizes - Amerika. Kommissionen / Gebühren. Min. Kursänderungsschritte 1 1 / 162 0.05 / 15 0.01 1 1 / 125 0.05 / 15 0.01 1 1 / 162 0.05 / 15 0.

Indizes - Amerika. Kommissionen / Gebühren. Min. Kursänderungsschritte 1 1 / 162 0.05 / 15 0.01 1 1 / 125 0.05 / 15 0.01 1 1 / 162 0.05 / 15 0. Indizes - /Max. BRAComp BRAComp. MEXComp MEXComp. US.100 US.100. US.100.. US.30 US.30. US.30.. US.500 US.500. US.500.. US2000 US2000. VOLX VOLX. Kontraktes auf den Index BOVESPA auf dem regulierten Markt

Mehr

Finanzierung Kapitel VI: Internationale Bezüge

Finanzierung Kapitel VI: Internationale Bezüge Finanzierung Kapitel VI: Internationale Bezüge 1 2 Dollar- Angebot Preis des USD Dollar- Nachfrage Dollar- Menge 3 Notierungen in der Zeitung und im Internet Mengennotierung Welche Menge ausländischer

Mehr

Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com. 1. Emittent ( 38 Abs. 1 BörsG, 56 Abs. 1 BörsO FWB) Firma: Sitz:

Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com. 1. Emittent ( 38 Abs. 1 BörsG, 56 Abs. 1 BörsO FWB) Firma: Sitz: Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com Frankfurter Wertpapierbörse (FWB ) - Geschäftsführung - c/o Deutsche Börse AG Listing Services 60485 Frankfurt am Main

Mehr

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Rückläufiges Fondsvermögen

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Kontakt: Trading & Clearing Services, T +49-69-211-1 17 00, memberservices@eurexclearing.com Zielgruppe: Alle Abteilungen

Kontakt: Trading & Clearing Services, T +49-69-211-1 17 00, memberservices@eurexclearing.com Zielgruppe: Alle Abteilungen eurex clearing rundschreiben 040/15 Datum: 9. April 2015 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder, Nicht-Clearing-Mitglieder und Registrierte Kunden der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2014 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten

Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten der Deutsche Bank AG und der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG für die Bereiche Private & Business Clients

Mehr

21.01 21.01. Schweiz Schweizer Franken. Leimgruber/Prochinig: Rechnungswesen für Kaufleute 1 Verlag SKV, 2012

21.01 21.01. Schweiz Schweizer Franken. Leimgruber/Prochinig: Rechnungswesen für Kaufleute 1 Verlag SKV, 2012 Fremde Währungen 21 21 Fremde Währungen Aufgabe 01 21.01 21.01 a) Wie heissen diese Länder und ihre Währungen? Vgl. Schweiz. b) Malen Sie auf der Karte alle Länder mit dem Euro als Zahlungsmittel an. Schweiz

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Januar 2015 Steinbeis

Mehr

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011)

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Produktgruppe Auftragsart Auswahlkriterium Geschäftsart Ausführung über Aktien Inland / Indexzugehörigkeit: DAX

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01.09.2014 www.centixcapital.cc Inhalt KONTEN - EUR USD CHF GPB... 3 KONTO IN ANDEREN WÄHRUNGEN - AUD CAD CNY HKD HRK DKK JPY NOK

Mehr

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 GIROKONTEN Girokonten Kontoabrechnungsgebühren: EUR 2,50 / Quartal Versandkosten: monatlicher oder vierzehntägiger Kontoauszug wöchentlicher Kontoauszug Postgebühr

Mehr

Best Execution Services der Börse Frankfurt

Best Execution Services der Börse Frankfurt Best Execution Services der Börse Frankfurt Pressegespräch 18. Oktober 2007 Rainer Riess, Managing Director Deutsche Börse Agenda 1. Best Execution Venues der Börse Frankfurt 2. Neues Preismodell für den

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

BONUS PROTEIN ZKB Nachhaltigkeits- Basket VI mit 0.50% bis 3.20% jährlichem Coupon und 100.00% Kapitalschutz

BONUS PROTEIN ZKB Nachhaltigkeits- Basket VI mit 0.50% bis 3.20% jährlichem Coupon und 100.00% Kapitalschutz BONUS PROTEIN ZKB Nachhaltigkeits- Basket VI mit 0.50% bis 3.20% jährlichem Coupon und 100.00% Kapitalschutz Statusbericht, Bewertungsdatum: 08. Mai 2015 Handelseinheit Preisstellung Coupon Währung CHF

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Leitfaden für den internationalen Cross Border Handel

Leitfaden für den internationalen Cross Border Handel Leitfaden für den internationalen Cross Border Handel Präambel: Der internationale Cross Border Handel ist mit Risiken verbunden. An den regionalen Börsen der internationalen Märkte gelten unterschiedliche

Mehr

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014 Performance Report Plus Inhaltsverzeichnis Deckungsgradschätzer 1 2 Mandat Albin Kistler 3 Compliance Report 4 Performanceübersicht

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Mai 2015 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5 Mio.,

Mehr

FondsGuide Deutschland 2008

FondsGuide Deutschland 2008 FondsGuide Deutschland 2008 Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Globale Konjunktur und Kapitalmärkte - Aktuelle Lage und Ausblick von Dr. Tobias Schmidt..........................................................15

Mehr

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Stand: 13. Juli 2015 Seite 2 von 6 1. Orderausführung Orderausführung - börslicher Handel (Kauf/Verkauf Aktien, Zertifikate,

Mehr

Aktienoptionen: Einführung von Futures und Optionen auf Exchange Traded Commodities (ETCs) von ETF Securities

Aktienoptionen: Einführung von Futures und Optionen auf Exchange Traded Commodities (ETCs) von ETF Securities eurex Bekanntmachung Aktienoptionen: Einführung von Futures und Optionen auf Exchange Traded Commodities (ETCs) von ETF Securities Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind

Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Unsere Gebühren auf einen Blick Wollen Sie günstige Bankdienstleistungen? Dann sind Sie bei der ING

Mehr

Mengennotierung USD/EUR

Mengennotierung USD/EUR Finanzierung Kapitel V: Internationale Bezüge Bibliography Dollar- Angebot Eiteman, David K./Stonehill, Arthur I./Moffet, Michael H.: Multinational Business Finance, Boston. Desai, Mihir A.: International

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.01.2010 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.01.2010 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.01.2010 Version 81 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

CFD-MARKTINFORMATIONEN

CFD-MARKTINFORMATIONEN CFD-MARKTINFORMATIONEN CFD-informationen Bemerkungen zu den folgenden Seiten Wir verweisen Sie auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche bei allfälligen Unklarheiten in nachfolgendem Text massgebend

Mehr

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de FOREX UND CFD S VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008 Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de Agenda FOREX CFD s Grundlagen Historisches Was ist die FOREX? Fachbegriffe Vorteile /

Mehr

Leitfaden zu Geldkonten bei der OeKB CSD

Leitfaden zu Geldkonten bei der OeKB CSD Leitfaden zu Geldkonten bei der OeKB CSD Inhalt 1 Einleitung 3 1.1 Zweck der Geldkonten bei der OeKB CSD 3 1.2 Keine Guthaben auf Geldkonten bei der OeKB CSD über Nacht (overnight) 3 1.3 Keine Überziehung

Mehr

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de FOREX UND CFD S VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008 Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de Agenda FOREX CFD s Grundlagen Historisches Was ist die FOREX? Fachbegriffe Vorteile

Mehr

Optionen - Digital. Min. / Max. Auszahlung. Größe eines Pips. Referenzmarkt / Referenzquelle. Beschreibung. Referenzpreis. Spread

Optionen - Digital. Min. / Max. Auszahlung. Größe eines Pips. Referenzmarkt / Referenzquelle. Beschreibung. Referenzpreis. Spread Optionen - Digital Symbol Beschreibung Basiswert (IB) Min. / Max. Auszahlung Finanzinstrument, dessen Preis sich auf die Notierung des US-Dollar zum Polnischen Zloty im Interbankenmarkt USDPLN USDPLN 20

Mehr

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR Gültig ab 1. Juli 2015 BASISPALETTE FÜR PRIVATPERSONEN Basis-Set Für Privatpersonen ab 25 Jahren, welche von unseren Basisdienstleistungen profitieren möchten.

Mehr

H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11

H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11 H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11 Geschäftsjahr vom 1. August 2010 bis 31. Jänner 2011 - 2 - TIROLINVEST - Kapitalanlagegesellschaft m. b. H. Anschrift 6020 Innsbruck, Sparkassenplatz 1 Telefon:

Mehr

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz Medienmitteilung Sperrfrist: Donnerstag, 5. September 2013, 15:00 Uhr (MESZ) Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 communications@snb.ch Zürich, 5. September 2013 Umsätze im Devisen-

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Provisionssatz flat (Preise gelten jeweils für eine taggleich ausgeführte Order) 5,00 EUR * Erteilung einer Limitorder

Provisionssatz flat (Preise gelten jeweils für eine taggleich ausgeführte Order) 5,00 EUR * Erteilung einer Limitorder Dieses Dokument gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Konto und Depot Konto-/Depotführung Wertpapierhandel Inlandsorders Kauf und Verkauf von Aktien, Zertifikaten, Optionsscheinen,

Mehr

1. Allgemeines... 2. 2. Xetra... 2. 2.1 Anbindungsentgelte... 2. 2.2 Transaktionsentgelte... 2. 2.2.1 Order (Order-Flow-Provider)...

1. Allgemeines... 2. 2. Xetra... 2. 2.1 Anbindungsentgelte... 2. 2.2 Transaktionsentgelte... 2. 2.2.1 Order (Order-Flow-Provider)... Börse Frankfurt Zertifikate AG Preisverzeichnis zum Vertrag über die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV Xontro für den Handel Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 2. Xetra...

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015 für 01.10.2014-31.03.2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 56.572.824,15 100,11 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 47.567.463,30

Mehr

Handelsinformationen der CFDs und Währungspaare, für MetaTrader 4 und MetaTrader 5

Handelsinformationen der CFDs und Währungspaare, für MetaTrader 4 und MetaTrader 5 Handelsinformationen der CFDs und Währungspaare, für MetaTrader 4 und MetaTrader 5 CFD-Werte Spreadangaben, und Marginwerte Seite 2-4 Handelszeiten und Kontraktverfallsdaten Seite 4-6 Forex-Werte Handelsgrößen,

Mehr

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI Spesen und Gebühren Konten, Karten und Zahlungsverkehr I. Konten Produkt monatlich Gehalte-/Kreditverrechnungskonto Schliessung einmalig Kontoführung 15.00 5.00 Firmen-/Private Banking-/ Fremdwährungskonten

Mehr

ETFS Foreign Exchange Limited

ETFS Foreign Exchange Limited ETFS Foreign Exchange Limited (Gegründet und eingetragen in Jersey gemäß dem Companies (Jersey) Law 1991 (in der jeweils geltenden Fassung) unter der Nummer 103518. Beaufsichtigt von der Jersey Financial

Mehr

Kapitel 7. Internationales Risikomanagement

Kapitel 7. Internationales Risikomanagement Lehrstuhl ür Allgemeine Betriebswirtschatslehre insb. Kapitalmärkte und Unternehmensührung Kapitel 7 Internationales Risikomanagement Agenda Devisenmärkte Wechselkurse (I) Internationale Paritätsbeziehungen

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Kapitalmaßnahmen Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen Kundenvertrags festgelegt

Mehr

SOLUTAS GROUP CO LTD

SOLUTAS GROUP CO LTD SOLUTAS GROUP CO LTD BERATUNG UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR WÄHRUNGSGESCHÄFTE! DEVISENGESCHÄFTE, BROKER & TRADING DIENSTLEISTUNGEN GESCHÄFTLICH & PRIVAT! WÄHRUNGEN Ob Sie ein Unternehmen oder eine Privatperson

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können Sie mehr darüber lesen, was

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

Mit aktuell über 115.000 Kunden in Deutschland und

Mit aktuell über 115.000 Kunden in Deutschland und + WARUM FLATEX? GÜNSTIGE UND FAIRE ORDERGEBÜHREN, EINFACHES PREISMODELL: FESTPREIS HANDELSMÖGLICHKEITEN AUF XETRA, SCOACH, TRADEGATE, ALLEN DEUTSCHEN PARKETTBÖRSEN, VERSCHIEDENEN AUSLANDSBÖRSEN UND NATÜRLICH

Mehr