Ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten"

Transkript

1 Ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten Verbraucherzentrale NRW Thorsten Haberstroh München, 28. Oktober

2 Ausgangslage Viele Menschen wollen zu Hause leben, auch in hohem Alter und bei Pflegebedürftigkeit Überforderung pflegender Angehöriger Suche nach einer schnellen Lösung Wirtschaftliche Notlagen in osteuropäischen Ländern Hilfen aus Osteuropa decken einen Bedarf, für den es wenige (bezahlbare) Angebote aus Deutschland gibt. Zunehmende Präsenz in den Medien Nachfrage steigt 2

3 Ausgangslage Aber: Viele Familien sind unsicher und stehen einem unüberschaubaren Markt legaler und illegaler Angebote gegenüber. Beschwerden über ausländische Angebote nehmen zu (Sprache, Haftung, Abrechnungen, Erreichbarkeit, Kosten) Auch Beratungsinstitutionen sehen sich oft nicht in der Lage, zu dem Thema adäquat zu beraten. 3

4 Ausländische Haushaltshilfen Arbeitgebermodell Organisatorisches Haushalt ist Arbeitgeber für Vollzeitstelle Eigene Recherche, Inserat, Vermittlung über die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit, Wohlfahrtsverbände, private Anbieter Keine zeitliche Befristung Es gelten die deutschen Arbeitsschutzgesetze (Arbeitszeit, Ruhezeit, Urlaub, ) 4

5 Gut zu wissen Auch für ausländische Kräfte gelten die deutschen Arbeitsschutzgesetze Eine Betreuung und Hilfe rund um die Uhr ist durch eine Person nicht leistbar Personalwechsel ist notwendig, um Urlaubszeiten einzuhalten (und oft auch hilfreich) 24-Stunden-Betreuung heißt nicht 24 Stunden arbeiten 5

6 Ausländische Haushaltshilfen Arbeitgebermodell Vorteile: Haushalt ist als Arbeitgeber weisungsbefugt: - Konkretisierung von Arbeitsinhalt, -ort und zeit durch Weisungen Bietet relative Sicherheit der Legalität Nachteile: Höherer organisatorischer Aufwand für Recherche, Personal und Pflichten als Arbeitgeber Sofortige Meldepflicht: Sozialversicherung, Unfallversicherung Eigenverantwortlichkeit für Ersatz, ggf. Lücken Rolle als Arbeitsgeber ungewohnt 6

7 Organisatorisches Entsendung von Mitarbeiterinnen ausländischer Firmen Haushalt ist Auftraggeber, Vertrag mit ausländische Firma Nachweis, dass 25% Umsatz im Heimatland und Beschäftigung im Heimatland 2 Monate vor + nach Beschäftigung in Deutschland Nachweis der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung im Heimatland (A1 / E 101), liegt oft nicht zu Einsatzbeginn vor, nicht bekannt In der Regel alle 3 Monate Personalwechsel 7

8 Entsendung von Mitarbeiterinnen ausländischer Firmen (scheinbare) Vorteile Arbeitgeberpflichten bei ausländischer Firma Firma/Vermittlungsagentur kümmert sich um Personalwechsel: Krankheit, Urlaub, fehlende Sympathie, bei Verständigungsschwierigkeiten, Nachteile Keine Weisungsbefugnis für Haushalt Abwicklung mit ausländischer Firma (z.b. Überweisungen, Weisungen) teilweise aufwändig Haftung schwierig (Gerichtsstand im Heimatland Entsender) Rechtliche Grauzone: Risiko der Arbeitnehmerüberlassung! 8

9 Risiko der Arbeitnehmerüberlassung Unternehmen entleiht Arbeitskraft Verleiherlaubnis der ausl. Firma notwendig (zu beantragen bei der Agentur für Arbeit), liegt oftmals nicht vor Eine Verleihung bedeutet ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis mit Weisungsrecht = keine Entsendung Oftmals Arbeitnehmerüberlassung anstatt Entsendung, Weisungen gibt deutscher Haushalt und nicht die ausländische Firma Steuern und Sozialabgaben müssen in Deutschland gezahlt werden 9

10 Selbstständige Organisatorisches Haushalt ist Auftraggeber für Selbstständige Anzeigepflicht der grenzüberschreitenden Tätigkeit bei deutscher Gewerbebehörde Nachweis der Abgabe von Sozialversicherungsbeiträgen im Heimatland (A1 / E 101) oder Nachweis Gewerbeanmeldung in Deutschland Max. 24 Monate 10

11 Selbstständige Vorteile Haushalt kann Wünsche mit Selbstständigen direkt klären (aber keine Weisungsbefugnis) Nachteile Häufigere Personalwechsel Eigenverantwortlichkeit für Ersatz, ggf. für Lücken Haftung schwierig Rechtliche Grauzone: Risiko der Scheinselbstständigkeit! 11

12 Indizien für Scheinselbstständigkeit Betreuungskraft wohnt im Haushalt Kein eigenes Konto / keine Rechnungsstellung durch Haushalts-/Betreuungskraft Kein Nachweis der Anmeldung des Gewerbes Keine Betriebsstätte vorhanden Abhängigkeit vom Auftraggeber (arbeitnehmerähnliches Verhältnis) Nur ein (wenige) Auftraggeber 12

13 Kosten *Die Löhne dürfen nicht sittenwidrig sein. **Tarifvertrag NRW zwischen Gewerkschaft NGG und Hausfrauenbund *** Kosten können als Sachbezugswert angerechnet werden 13

14 Vermittlungsagenturen Organisatorisches Vermittlungsagenturen als Schnittstellenmanager im In- und Ausland Zahlreiche Agenturen im Internet, Marktanalyse VZ NRW (Stand Oktober 2014): 172 Agenturen Unterschiedliche Angebote: - Bedarfserhebung - Personalvorschläge - Organisation Anreise, Verträge - Vermittlung bei Fragen, Problemen mit ausländischem Dienstleister professionelles Marketing Innerhalb kürzester Zeit! 14

15 Vermittlungsagenturen Rolle der zurückhaltenden, älteren Frau wird bevorzugt Arbeitsanforderungen: empathische Hingabe, Selbstlosigkeit, ständige Verfügbarkeit, Eifer, Aufopferungsbereitschaft, Begeisterungsfähigkeit Als Beispiel: Engel als Metapher für Betreuungskräfte: Engel existieren ohne Selbstzweck, sind dazu da um zu helfen, zu beschützen 37 Grad, Beitrag im ZDF vom : Ein Engel aus Polen Wenn alte Menschen Hilfe brauchen 15

16 Alternativen zu Hilfen aus Osteuropa Beschäftigung deutscher Arbeitnehmer/innen Euro-Job ( Minijob-Zentrale der Knappschaft) - Teilzeit / Vollzeit (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, max. 8 Std. /Tag) Professionelle Pflegeangebote - Tagespflege, Pflegezeit - Betreuungsangebote f. Menschen m Demenz Professionelle Hauswirtschaftsdienste siehe u.a. Datenbank Verbraucherzentrale NRW Ehrenamtliche Hilfen Alternative Wohnformen - Betreutes Wohnen, Mehrgenerationenwohnen 16

17 Zusammenfassung Legale Möglichkeit: Haushalt als Arbeitgeber Andere Modelle bewegen sich in einer rechtlichen Grauzone allerdings wenig Kontrollmöglichkeiten Zentrale Frage: abhängige oder unabhängige Beschäftigung? Keine Kriminalisierung deutscher Haushalte Mindestschutz der ausländ. Arbeitskräfte nicht angemessen 17

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Thorsten Haberstroh Verbraucherzentrale NRW e.v. Mintropstr. 27, Düsseldorf Tel.: 0211/ , Fax: Internet: Es erfolgt keine Beratung durch die Verbraucherzentrale NRW! 18

Beschäftigung von (ost)europäischen Haushalts- und Betreuungskräften

Beschäftigung von (ost)europäischen Haushalts- und Betreuungskräften Beschäftigung von (ost)europäischen Haushalts- und Betreuungskräften Information zur ersten Orientierung Pflegestützpunkt Main-Kinzig-Kreis Hailerer Straße 24 63571 Gelnhausen Tel.: 06051 9741-48003 oder

Mehr

Osteuropäische Haushaltshilfen /Pflege- und Betreuungskräfte Worauf Sie bei der Suche achten sollten

Osteuropäische Haushaltshilfen /Pflege- und Betreuungskräfte Worauf Sie bei der Suche achten sollten Wenn Sie eine osteuropäische Haushaltshilfe/ Pflege- oder Betreuungskraft beschäftigen wollen, sollten Sie sich zunächst über die rechtlichen Grundlagen informieren! WICHTIG: Die osteuropäische Haushaltshilfe/Pflege-

Mehr

Häusliche Betreuung und Pflege rund um die Uhr durch (ost-)europäische HelferInnen

Häusliche Betreuung und Pflege rund um die Uhr durch (ost-)europäische HelferInnen Häusliche Betreuung und Pflege rund um die Uhr durch (ost-)europäische HelferInnen Informationsveranstaltung der Stadt Erlangen am 14. Oktober 2015 und des Landkreises Erlangen-Höchstadt am 15. Oktober

Mehr

Osteuropa eine (legale) Alternative?

Osteuropa eine (legale) Alternative? 09/2010 Betreuung von Pflegebedürftigen durch Bürger aus Osteuropa eine (legale) Alternative? A. Einführung Laut einer Studie der Caritas aus dem Jahre 2009 arbeiten in Deutschland etwa 100.000 Haushaltshilfen

Mehr

Rechtliche Grundlage & Finanzierung. Jutta Pagel-Steidl

Rechtliche Grundlage & Finanzierung. Jutta Pagel-Steidl Rechtliche Grundlage & Finanzierung Jutta Pagel-Steidl 1 Umfrageergebnis 2011: Ca. 40 % der Bevölkerung kann sich eine Versorgung durch osteuropäische Kräfte vorstellen. Die Superpflegekraft, die im besten

Mehr

Haushaltshilfen, für die das Vermittlungsverfahren

Haushaltshilfen, für die das Vermittlungsverfahren Grundlagen der Bedingungen und Voraussetzungen zur legalen Beschäftigung osteuropäischer Haushaltshilfen oder Pflegekräfte in Rheinland-Pfalz Seite 1 von 10 tätige Haushaltshilfen/ Länder Estland, Lettland,

Mehr

Grundlagen der Bedingungen und Voraussetzungen zur legalen Beschäftigung osteuropäischer Haushaltshilfen oder Pflegekräfte Seite 1 von 9

Grundlagen der Bedingungen und Voraussetzungen zur legalen Beschäftigung osteuropäischer Haushaltshilfen oder Pflegekräfte Seite 1 von 9 Seite 1 von 9 Länder Haushalts/ Estland, Lettland, Litauen, Polen, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik Bulgarien, Rumänien bis zum 31.12.2013 Alle osteuropäischen EU- Beitrittsstaaten Alle

Mehr

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Polnische Arbeitskräfte in der häuslichen Pflege

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Polnische Arbeitskräfte in der häuslichen Pflege Polnische Arbeitskräfte in der häuslichen Pflege Gosia Reinicke ZAV Auslandsvermittlung Berlin Vermittlung europäischer Haushaltshilfen Dienstleistungsangebot der ZAV Rahmenbedingungen Vermittlung der

Mehr

1. Kann man schätzen, wie viele Beschäftigte über Agenturen vermittelt werden und wie viele solcher Agenturen es gibt?

1. Kann man schätzen, wie viele Beschäftigte über Agenturen vermittelt werden und wie viele solcher Agenturen es gibt? Dr. Margret Steffen ver.di --Bundesverwaltung Bereich Gesundheitspolitik 1. Kann man schätzen, wie viele Beschäftigte über Agenturen vermittelt werden und wie viele solcher Agenturen es gibt? Dazu liegen

Mehr

Ausländische Haushaltshilfen. Ein kurzer Überblick aus der Praxis und der gesetzlichen Grundlagen

Ausländische Haushaltshilfen. Ein kurzer Überblick aus der Praxis und der gesetzlichen Grundlagen Ausländische Haushaltshilfen Ein kurzer Überblick aus der Praxis und der gesetzlichen Grundlagen Weshalb ausländische Haushaltshilfen? Kosteneinsparung aufgrund niedrigerer Löhne L (Stundenlohn als auch

Mehr

Zulassung von Haushaltshilfen in Haushalte mit Pflegebedürftigen nach Deutschland. Seite 0

Zulassung von Haushaltshilfen in Haushalte mit Pflegebedürftigen nach Deutschland. Seite 0 Zulassung von Haushaltshilfen in Haushalte mit Pflegebedürftigen nach Deutschland Seite 0 Ansprechpartner in der ZAV: Monika Moj: Tel.: 0228/713-1124 Daniel Lehmann: Tel.: 0228/713-1257 Uwe Schelenhaus:

Mehr

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Pflegeberatung Kreis Coesfeld, Nottuln 13. Oktober 2011

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Pflegeberatung Kreis Coesfeld, Nottuln 13. Oktober 2011 Pflegeberatung Kreis Coesfeld, Nottuln 13. Oktober 2011 Uwe Schelenhaus, ZAV Bonn Vermittlung europäischer Haushaltshilfen Dienstleistungsangebot der ZAV Rahmenbedingungen Die ZAV vermittelt seit 2002

Mehr

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Zentrale Auslandsund Fachvermittlung (ZAV) Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Trotz Pflegebedürftigkeit zu Hause alt werden, das ist der Wunsch vieler

Mehr

1 von 8. 1. Was ist eine häusliche 24-Stunden-Betreuung und -Pflege?

1 von 8. 1. Was ist eine häusliche 24-Stunden-Betreuung und -Pflege? 1. Was ist eine häusliche 24-Stunden-Betreuung und -Pflege? Eine Betreuungs-/Pflegekraft oder Haushaltshilfe wohnt zusammen mit der zu betreuenden, zu pflegenden Person(en) im Haushalt. Es ist Tag und

Mehr

Pflegekräfte aus Polen: Änderungen ab dem 1.5.2011

Pflegekräfte aus Polen: Änderungen ab dem 1.5.2011 Pflegekräfte aus Polen: Änderungen ab dem 1.5.2011 Fachtagung Grenzenlose Dienstleistungen im deutsch-polnischen Wirtschaftsraum Auswirkungen für Unternehmer und Verbraucher Frankfurt (Oder), 27. Oktober

Mehr

Caritas24- zu Hause gut betreut Stand: 25.07.11 Version 4.0

Caritas24- zu Hause gut betreut Stand: 25.07.11 Version 4.0 Konzept: Caritas24- zu Hause gut betreut Stand: 25.07.11 Version 4.0 1) Ausgangslage: Der Bedarf an haushaltsnahen Dienstleistungen in privaten Haushalten mit hilfe- und pflegebedürftigen Menschen steigt.

Mehr

Informationen zur Beschäftigung von Haushaltshilfen und Pflegenden

Informationen zur Beschäftigung von Haushaltshilfen und Pflegenden Informationen zur Beschäftigung von Haushaltshilfen und Pflegenden Stand Januar 2016 Bezugsadresse Landeshauptstadt München Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Orleansplatz 11 81677 München Telefon:

Mehr

24-Stunden-Betreuung

24-Stunden-Betreuung LADSHAUPTSTADT B R A T U G S S T L L I F O 24-Stunden-Betreuung Durch die Zusammenarbeit von Vermittlungsagenturen in Deutschland und deren Kooperationspartner im osteuropäischen Ausland können pflegebedürftige

Mehr

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung. Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung. Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Zentrale Auslands- und Fachvermittlung Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Trotz Pflegebedürftigkeit zu Hause alt werden, das ist der Wunsch vieler

Mehr

CAREWORK + GKT- SERWIS Posen, Groß Strelitz, Gleiwitz. 56. Fachtagung: Was heißt eigentlich ambulant vor stationär? 14.07.

CAREWORK + GKT- SERWIS Posen, Groß Strelitz, Gleiwitz. 56. Fachtagung: Was heißt eigentlich ambulant vor stationär? 14.07. CAREWORK + GKT- SERWIS Posen, Groß Strelitz, Gleiwitz 24 Stunden Betreuung Ist: ein Arbeitstitel zur Beschreibung der Tätigkeit immer eine zusätzliche Dienstleistung immer eine Teamleistung Muss: legal

Mehr

Bürgerforum München 28.10.2014. Beschäftigung und Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen

Bürgerforum München 28.10.2014. Beschäftigung und Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Bürgerforum München 28.10.2014 Beschäftigung und Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Ausgangssituation Menschen, die pflegebedürftig werden, möchten gerne weiterhin in ihrer vertrauten Umgebung

Mehr

Hausgemachte Probleme? Zur Rechtslage prekärer Beschäftigungsverhältnisse in deutschen Haushalten

Hausgemachte Probleme? Zur Rechtslage prekärer Beschäftigungsverhältnisse in deutschen Haushalten Folie 1 EU-Mobilität und prekäre Beschäftigung Hausgemachte Probleme? Zur Rechtslage prekärer Beschäftigungsverhältnisse in deutschen Haushalten Derzeit leben in Deutschland gut 2,5 Millionen erfasste

Mehr

http://www.zuhause-24h-pflege.de

http://www.zuhause-24h-pflege.de http://www.zuhause-24h-pflege.de 1 1. Vorwort 2. Fragen zur Situation im Alter 3. Wie kann ich in meiner vertrauten Wohnung bleiben? 4. Hilfen zur Bewältigung des Alltags 5. Hilfen bei gesundheitlichen

Mehr

"Älter werden ist gar nicht so schlecht, wenn man die Alternative bedenkt." Maurice Chevalier

Älter werden ist gar nicht so schlecht, wenn man die Alternative bedenkt. Maurice Chevalier Alternative Betreuung Beratung, Service und Vermittlung Grüninger Weg 20A 35415 Pohlheim Telefon: 06404 6681940 Fax: 06404 6681952 Mobil: 0176 36083424 E-Mail: info@alternative-betreuung.de Internet: www.alternative-betreuung.de

Mehr

Auswertung der Kundenzufriedenheit 24-Stundenbetreuung

Auswertung der Kundenzufriedenheit 24-Stundenbetreuung Auswertung der Kundenzufriedenheit 24-Stundenbetreuung Prenzlinger Straße 10 33102 Paderborn Telefon 0 52 51-69 47-287 E-Mail: kontakt@pflegeliga.de Internet: www.pflegeliga.de Herr Michael Gomola wir

Mehr

24-Stunden-Betreuung

24-Stunden-Betreuung ADHAUPAD B R A U G I F O 24-tunden-Betreuung Durch die Zusammenarbeit von Vermittlungsagenturen in Deutschland und deren Kooperationspartner im osteuropäischen Ausland können pflegebedürftige und/oder

Mehr

Haushaltshilfen aus Osteuropa wie funktioniert das? Die Alternative zum Pflegeheim

Haushaltshilfen aus Osteuropa wie funktioniert das? Die Alternative zum Pflegeheim in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Annette Jäger 05/15 Haushaltshilfen aus Osteuropa wie funktioniert das? Die Alternative zum Pflegeheim Es ist ein Berufszweig, den vor allem Frauen aus

Mehr

Moderne Sklavin 24-Stunden-Kräfte in privaten Haushalten

Moderne Sklavin 24-Stunden-Kräfte in privaten Haushalten Die SLU und FAG laden ein... Moderne Sklavin oder angestellte Betreuungskraft? Dement und pflegebedürftig: Die Zahl der Menschen, die sich im Alter nicht mehr selbst versorgen können, nimmt stetig zu.

Mehr

Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) Rechtsdienst und Entscheide. Betreuung oder Pflege von Angehörigen zuhause durch Drittpersonen

Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) Rechtsdienst und Entscheide. Betreuung oder Pflege von Angehörigen zuhause durch Drittpersonen Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) Rechtsdienst und Entscheide Betreuung oder Pflege von Angehörigen zuhause durch Drittpersonen In dieser Broschüre finden Sie Antworten auf: rechtliche Fragen bei der

Mehr

Arbeitnehmer bzw. Minijobber aus dem Ausland - Änderungen ab dem 1.5.2011

Arbeitnehmer bzw. Minijobber aus dem Ausland - Änderungen ab dem 1.5.2011 Arbeitnehmer bzw. Minijobber aus dem Ausland - Änderungen ab dem 1.5.2011 1. Arbeitnehmer aus anderen Ländern Grundsätzlich gelten für Personen aus anderen Ländern, die in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Die eigenen vier Wände auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit nicht verlassen zu müssen - das ist der Wunsch von Demenzkranken ihre Familien.

Die eigenen vier Wände auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit nicht verlassen zu müssen - das ist der Wunsch von Demenzkranken ihre Familien. WEIT VERBREITET: PFLEGE DER DEMENZKRANKEN DURCH FAMILIENANGEHÖRIGEN Die eigenen vier Wände auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit nicht verlassen zu müssen - das ist der Wunsch von Demenzkranken ihre

Mehr

Mit Unternehmenspräsentation. uns bestens informiert. Seite 1

Mit Unternehmenspräsentation. uns bestens informiert. Seite 1 Mit Unternehmenspräsentation uns bestens informiert. Informationstag Max Mustermann der GründungsOffensive 30.06.2012 Paderborn Seite 1 Agenda Themen Arten der Beschäftigung Aufzeichnungs- und Meldepflichten

Mehr

Existenzgründung. Sozialversicherung. www.aok-business.de

Existenzgründung. Sozialversicherung. www.aok-business.de Existenzgründung Sozialversicherung www.aok-business.de UNSERE THEMEN» Allgemeines zur Sozialversicherung» Roter Faden» Kurz notiert» Unterlagen zur Beitragsberechnung» Beiträge / Berechnung» AOK Service»

Mehr

Zulassung von Haushaltshilfen in Haushalte mit Pflegebedürftigen nach Deutschland *** Gemeinschaft der Henkel-Pensionäre e.v. am 29.

Zulassung von Haushaltshilfen in Haushalte mit Pflegebedürftigen nach Deutschland *** Gemeinschaft der Henkel-Pensionäre e.v. am 29. Zulassung von Haushaltshilfen in Haushalte mit Pflegebedürftigen nach Deutschland *** Gemeinschaft der Henkel-Pensionäre e.v. am 29. Juni 2010 Referent: Daniel Zuther, Bundesagentur für Arbeit Zulassung

Mehr

Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen

Was Sie über kleine Jobs wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen Euro-Geldscheine und Münzen Minijob - 450 Euro Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Einklinker DIN lang Logo Minijob - Chancen und Risiken Minijob -

Mehr

In Würde leben. Häusliche 24 Stunden Pflege

In Würde leben. Häusliche 24 Stunden Pflege In Würde leben Häusliche 24 Stunden Pflege Der Wunsch in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben, auch wenn die Person pflege- oder hilfebedürftig ist, ist seit jeher natürlich. 24hPflege Zuhause durch

Mehr

Infoblatt Babysittingpool

Infoblatt Babysittingpool Infoblatt Babysittingpool (für studierende Eltern) Der Babysittingpool des Familienservice der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und des Universitätsklinikums Erlangen soll dazu beitragen,

Mehr

fair statt prekär Arbeitssklaven auch in Niedersachsen? Ausbeutung durch Missbrauch von Werkvertrag, Solo-Selbständigkeit und Wanderarbeit

fair statt prekär Arbeitssklaven auch in Niedersachsen? Ausbeutung durch Missbrauch von Werkvertrag, Solo-Selbständigkeit und Wanderarbeit fair statt prekär Arbeitssklaven auch in Niedersachsen? Ausbeutung durch Missbrauch von Werkvertrag, Solo-Selbständigkeit und Wanderarbeit Netzwerk der Kooperationsstellen Hochschulen Gewerkschaften in

Mehr

Erscheinungsformen der illegalen Beschäftigung

Erscheinungsformen der illegalen Beschäftigung Erscheinungsformen der illegalen Beschäftigung Illegale Arbeitnehmerüberlassung, Illegale Ausländerbeschäftigung, Verstöße gegen das Arbeitnehmer Entsendegesetz, Schwarzarbeit. Erscheinungsformen der Schwarzarbeit

Mehr

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz Neue Angebote in der Pflege und Betreuung Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz 20 Jahre Mehr Leistungen und bessere Betreuung für Pflegebedürftige Pflegebedürftige und Ihre Angehörigen erhalten

Mehr

Informationen für Sozialstationen

Informationen für Sozialstationen Informationen für Sozialstationen Sie interessieren sich für eine Kooperation mit FairCare: einer Initiative des Vereins für Internationale Jugendarbeit Württemberg? Gerne informieren wir Sie in dieser

Mehr

Ausländische Haushaltsund Betreuungskräfte in Privathaushalten

Ausländische Haushaltsund Betreuungskräfte in Privathaushalten Ausländische Haushaltsund Betreuungskräfte in Privathaushalten INHALT 03 Zu dieser Broschüre 05 Die Situation in den Familien 07 Welchen Unterstützungs- und Hilfebedarf haben Sie? 08 Checkliste 1: Einschätzung

Mehr

Pflege, Betreuung und Hilfe

Pflege, Betreuung und Hilfe Pflege, Betreuung und Hilfe wenn es einfach nicht mehr allein geht Polnische Pflegekräfte und Haushaltshilfen 10 wichtige Informationen für Sie und Ihre Familie OPTISS Care for You Inhaltsverzeichnis I.

Mehr

Tagesmütter Tagesväter

Tagesmütter Tagesväter Tagesmütter Tagesväter Infos und Tipps Zur flexiblen Kinderbetreuung Tagesmütter väter Infobrosc doc Seite 1 von 25 Tagesmütter Tagesväter Herausgeberin: Ansprechpartnerin: Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Minijob mit Maxirente. Informationen für Arbeitnehmer

Minijob mit Maxirente. Informationen für Arbeitnehmer Minijob mit Maxirente. Informationen für Arbeitnehmer Minijob mit Maxirente: Das Versorgungskonzept minijob bav macht s möglich! Minijob = Minirente? Das muss nicht sein! Geringfügig Beschäftigte auch

Mehr

EXISTENZ 14. November 2015

EXISTENZ 14. November 2015 EXISTENZ 14. November 2015 Der Gründer und sein erster Arbeitnehmer Inhalt I. Bewerbungsverfahren II. III. IV. Arbeitsverhältnis EXISTENZ November 2015 2 1 Bewerbungsverfahren Arbeitnehmer Wer aufgrund

Mehr

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Arbeitgeber

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Arbeitgeber Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Arbeitgeber Inhalt Wann ist Ihr Arbeitnehmer in Deutschland versichert? 2 Für welche Sozialversicherungen müssen Beiträge gezahlt werden? 2 Wo zahlen Sie

Mehr

Arbeitnehmerüberlassungsvertrag

Arbeitnehmerüberlassungsvertrag Arbeitnehmerüberlassungsvertrag Zwischen der Firma Flad Industrie Service UG, Waldenser Straße 25, 75365 Calw-Heumaden nachstehend: Verleiher und der Firma nachstehend: Entleiher Auf der Grundlage des

Mehr

Pflegekräfte aus Polen

Pflegekräfte aus Polen Betreuung24Nord Pflegekräfte aus Polen bundesweit rund um die Uhr als Alternative zum Pflegeheim 2 Seit 2006 beschäftigt sich die Betreuung24Nord bundesweit mit der Vermittlung von osteuropäischem Betreuungspersonal.

Mehr

Service. für Arbeitgeber

Service. für Arbeitgeber Service für Arbeitgeber D ie Qualität der Mitarbeiter/-innen und die personelle Struktur Ihres Unternehmens sind entscheidende Faktoren für den Erfolg. Wir helfen Ihnen, vorhandene Stärken marktgerecht

Mehr

Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial und gerecht gestalten: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort!

Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial und gerecht gestalten: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort! Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial und gerecht gestalten: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort! - Beschluss des AWO Bundesausschusses vom 7. Mai 2011 - Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) begrüßt die

Mehr

Selbstverständlich können wir auch examinierte Pflegekräfte entsenden, die zusätzliche Pflegehilfsaufgaben übernehmen können.

Selbstverständlich können wir auch examinierte Pflegekräfte entsenden, die zusätzliche Pflegehilfsaufgaben übernehmen können. 1. Was bedeutet eine 24 Stunden Betreuung? Es ist Tag und Nacht immer jemand da. Das bedeutet, unser Personal wohnt zusammen mit der zu betreuenden Person, kümmert sich um den Haushalt ( Essen kochen,

Mehr

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen EIN SERVICE DER ZAV Menschen, die pflegebedürftig werden, wollen in der Regel weiterhin in ihrer vertrauten Umgebung leben. Die Beschäftigung von Haushaltshilfen

Mehr

Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb

Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb Von Nebenerwerb wird gesprochen, wenn eine Selbstständigkeit nicht hauptberuflich, sondern neben einer zeitlich überwiegenden Tätigkeit oder während der Arbeitslosigkeit

Mehr

Steuerliche Information zur Hausbetreuung nach dem Hausbetreuungsgesetz

Steuerliche Information zur Hausbetreuung nach dem Hausbetreuungsgesetz Steuerliche Information zur Hausbetreuung nach dem Hausbetreuungsgesetz Die Betreuung von betreuungsbedürftigen Personen in deren Privathaushalten kann nach dem Hausbetreuungsgesetz durch selbständig tätige

Mehr

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Wer eine Hilfe im Haushalt braucht, kann diese steuerlich gefördert im Rahmen eines Mini- Jobs anstellen. Höher ist die Förderung bei sozialversicherungspflichtiger

Mehr

Aus Süddeutsche Zeitung am 14.12.2014

Aus Süddeutsche Zeitung am 14.12.2014 Aus Süddeutsche Zeitung am 14.12.2014 Folgen des Mindestlohns Wenn Pflege zu Hause teuer wird Bald gilt der gesetzliche Mindestlohn. Für Familien, die zuhause Pflegekräfte brauchen, könnte das schwierig

Mehr

Herzlich Willkommen bei SunaCare

Herzlich Willkommen bei SunaCare Herzlich Willkommen bei SunaCare Diana Schlör Gründerin & Geschäftsführerin Liebe Pflegebedürftige, liebe Familien, Oft kommt es vor, dass ältere Menschen umfangreiche Hilfe im Alltag benötigen, aber trotzdem

Mehr

Anmerkungen zur 24- Stunden-Betreuung

Anmerkungen zur 24- Stunden-Betreuung Anmerkungen zur 24- Stunden-Betreuung Mag. Monika Weißensteiner Arbeiterkammer Wien 29. Jänner 2014 Übersicht Situation der PflegegeldbezieherInnen Hintergrund der Regelungen Rechtliche Entwicklung 24-Stunden-Betreuung

Mehr

Chance Gastarbeitnehmerverfahren

Chance Gastarbeitnehmerverfahren Stand: Januar 2006 Chance Gastarbeitnehmerverfahren Hinweise zur Vermittlung von Fachkräften aus osteuropäischen Ländern nach Deutschland für Bewerber und Arbeitgeber Chance Gastarbeitnehmerverfahren Als

Mehr

Hauswirtschaftliche Dienstleistung

Hauswirtschaftliche Dienstleistung Hauswirtschaftliche Dienstleistung Ein Markt mit Zukunft? Hauswirtschaftliche Dienstleistung schafft sie Lebensqualität? Hauswirtschaftliche Dienstleistung aus Sicht eines privaten Dienstleistungsunternehmen

Mehr

Bezirksversammlung 2013

Bezirksversammlung 2013 Bezirksversammlung 2013 Fremdpersonaleinsatz in Baubetrieben Harm Plesch Rechtsanwalt Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks AGENDA Fremdpersonaleinsatz in Baubetrieben Arbeitnehmerüberlassung

Mehr

Scheinselbstständigkeit in der Pflege!

Scheinselbstständigkeit in der Pflege! Scheinselbstständigkeit in der Pflege! Es besteht ein massiver Mangel an Fachkräften. Häufig decken die Einrichtungen die Dienste über sog. selbstständige Pflegekräfte ab. Ist das rechtlich so überhaupt

Mehr

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 und die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 und die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 und die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen Seminar für MitarbeiterInnen der Mai 2011 Marek Rydzewski Unternehmensbereichsleiter Die Gesundheitskasse

Mehr

2. Leiharbeit/ Werkverträge

2. Leiharbeit/ Werkverträge 2. Leiharbeit/ Werkverträge Handlungsmöglichkeiten der Betriebsräte = auch Fremdfirmeneinsatz, freie Mitarbeit, Dienstvertrag Auftraggeber beauftragt Auftragnehmer (Fremdfirma) mit der selbständigen Erledigung

Mehr

Globalisierung in der Landwirtschaft Erntehelfer aus Osteuropa. à Steuerberatung à Wirtschaftsprüfung à Rechtsberatung à Unternehmensberatung

Globalisierung in der Landwirtschaft Erntehelfer aus Osteuropa. à Steuerberatung à Wirtschaftsprüfung à Rechtsberatung à Unternehmensberatung Globalisierung in der Landwirtschaft Erntehelfer aus Osteuropa à Steuerberatung à Wirtschaftsprüfung à Rechtsberatung à Unternehmensberatung Vorstellung Michael Pfaller Bundesagentur für Arbeit, Ingolstadt

Mehr

"Global anheuern, lokal pflegen"

Global anheuern, lokal pflegen "Global anheuern, lokal pflegen" Care-Migration in Schweizer Privathaushalte von Pflegebedürftigen Referat bei der Sektion Kanton Bern des Schweizerischen Fachverbandes Sozialdienst in Spitälern (SFSS)

Mehr

Wichtige Informationen betreffend Messestandbau

Wichtige Informationen betreffend Messestandbau Wichtige Informationen betreffend Messestandbau Minimale Arbeits- und Lohnbedingungen für Messestandbauer Gemäss dem schweizerischen Entsendegesetz (EntsG; SR 823.20) müssen ausländische Arbeitgeber, welche

Mehr

Hilfe rund um die Uhr (l)egal durch wen?

Hilfe rund um die Uhr (l)egal durch wen? Hilfe rund um die Uhr (l)egal durch wen? > Einführung Immer mehr pflegebedürftige Menschen möchten lieber im eigenen Haushalt versorgt werden anstatt in ein Heim umzuziehen. Wenn Angehörige keine Versorgung»rund-um-die-Uhr«gewährleisten

Mehr

Pflegestärkungsgesetz

Pflegestärkungsgesetz Pflegestärkungsgesetz 2015 Veränderungen der Pflegeversicherung ab dem 01.01.15 auf einen Blick: - Leistungsbeträge um 4 % erhöht - Geld für Betreuung (zus. Betreuungsleistungen) auch ohne Einschränkung

Mehr

Der Mini-Job. Impressum - Wer das Heft geschrieben hat:

Der Mini-Job. Impressum - Wer das Heft geschrieben hat: Der Mini-Job Impressum - Wer das Heft geschrieben hat: In dieser Broschüre können Sie viele Informationen zum Mini-Job lesen. Zum Beispiel über Ihre Rechte bei einem Mini-Job. Diese Rechte stehen in verschiedenen

Mehr

www.sevona.net E-BOOK RATGEBER 24 STUNDEN PFLEGE ZU HAUSE

www.sevona.net E-BOOK RATGEBER 24 STUNDEN PFLEGE ZU HAUSE E-BOOK RATGEBER 24 STUNDEN PFLEGE ZU HAUSE Pflege zu Hause 2 1 Pflege zu Hause... 3 1.1 Fachkraft über Agentur im Ausland... 3 1.2 Selbstständige Betreuerinnen aus Osteuropa... 5 1.3 Direkte Einstellung...

Mehr

Zuwanderung Beschäftigung von Flüchtlingen

Zuwanderung Beschäftigung von Flüchtlingen Zuwanderung Beschäftigung von Flüchtlingen Veröffentlichung der AOK (Online-Seminar) vom 09.03.2016 Hinweis: Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen. Fragen und Antworten im Überblick

Mehr

Und nun ins Praktikum Was muss ich beachten? DGB Rheinland-Pfalz / Saarland, Florian Elz

Und nun ins Praktikum Was muss ich beachten? DGB Rheinland-Pfalz / Saarland, Florian Elz Und nun ins Praktikum Was muss ich beachten? DGB Rheinland-Pfalz / Saarland, Florian Elz 1 Aufbau und Organisation des DGB 2 Was ist die DGB-Jugend? 3 Was ist ein Pflichtpraktikum? 4 Rechte und Pflichten

Mehr

Private Care 24 Ihre 24 Stunden Betreuung

Private Care 24 Ihre 24 Stunden Betreuung 1 01 Private Care 24 02 Angebot und Service 03 Ablauf 04 Rechte 05 Preis 06 Über uns Kontakt Private Care 24 Ihre 24 Stunden Betreuung 2 3 Private Care 24 01 Zuhause das ist der Ort, an dem sich unser

Mehr

Thema des Monats Februar 2007. Osteuropäische Haushaltshilfen zur Unterstützung pflegender Angehöriger

Thema des Monats Februar 2007. Osteuropäische Haushaltshilfen zur Unterstützung pflegender Angehöriger Thema des Monats Februar 2007 Osteuropäische Haushaltshilfen zur Unterstützung pflegender Angehöriger Impressum: Inhalte und Gestaltung: Karin Dietze Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz e. V., Kaiserstraße

Mehr

Infoblatt Babysittingpool

Infoblatt Babysittingpool Infoblatt Babysittingpool (für studierende Eltern) Der Babysittingpool des Familienservice der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und des Universitätsklinikums Erlangen soll dazu beitragen,

Mehr

Starke Frauen aus Osteuropa in Deutschlands Haushalten. 24 Stunden im Einsatz

Starke Frauen aus Osteuropa in Deutschlands Haushalten. 24 Stunden im Einsatz Starke Frauen aus Osteuropa in Deutschlands Haushalten 24 Stunden im Einsatz Sie sehen eine Ausstellung von Studierenden der Katholischen Hochschule Freiburg, die im Rahmen eines Projektseminars im Studiengang

Mehr

Heraus aus der Grauzone Qualitätsgesicherter Einsatz polnischer Haushaltshilfen in deutschen Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen

Heraus aus der Grauzone Qualitätsgesicherter Einsatz polnischer Haushaltshilfen in deutschen Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen Heraus aus der Grauzone Qualitätsgesicherter Einsatz polnischer Haushaltshilfen in deutschen Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen - CariFair - B. von Germeten-Ortmann München, 06.07.2015 1 Warum

Mehr

Bewerbungsbogen. Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik

Bewerbungsbogen. Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik 1 / 14 Bewerbungsbogen Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik im Bundesamt für Verfassungsschutz am Dienstort Köln Kennziffer: BfV-IT-04-2015

Mehr

BARTSCH UND PARTNER RECHTSANWÄLTE GESELLSCHAFT DES BÜRGERLICHEN RECHTS. Erlaubte und unerlaubte Arbeitnehmerüberlassung

BARTSCH UND PARTNER RECHTSANWÄLTE GESELLSCHAFT DES BÜRGERLICHEN RECHTS. Erlaubte und unerlaubte Arbeitnehmerüberlassung BARTSCH UND PARTNER RECHTSANWÄLTE GESELLSCHAFT DES BÜRGERLICHEN RECHTS Erlaubte und unerlaubte Arbeitnehmerüberlassung Ungewollte Leiharbeit im Projektgeschäft Die Situation ist alltäglich. Ein Softwarehaus

Mehr

Beschäftigungsperspektive. Auf einen Blick

Beschäftigungsperspektive. Auf einen Blick Beschäftigungsperspektive Zeitarbeit Auf einen Blick Die Merkmale von Zeitarbeit Zeitarbeit heißt offiziell Arbeitnehmerüberlassung und ist in Deutschland durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG)

Mehr

Unterstützungsangebote. für Seniorinnen und Senioren. - Allgemeiner Überblick - 05.06.2012

Unterstützungsangebote. für Seniorinnen und Senioren. - Allgemeiner Überblick - 05.06.2012 Unterstützungsangebote für Seniorinnen und Senioren - Allgemeiner Überblick - 05.06.2012 Barbara Scheffner-Schwarze 1/9 Einige Eckdaten zur Pflegestatistik des Landes Baden Württemberg Stand: 2009 Insgesamt

Mehr

Arbeitsverhältnisse in der Kindertagespflege

Arbeitsverhältnisse in der Kindertagespflege Arbeitsverhältnisse in der Kindertagespflege Tätigkeit in der Kindertagespflege Bei der Ausgestaltung der Regelung des 23 SGB VIII stand im Wesentlichen die selbstständige Tätigkeit von Tagespflegepersonen

Mehr

Präsentation. Münchner Unternehmerkreis IT 21.06.2012. 21.06.2012 asolco Holding AG

Präsentation. Münchner Unternehmerkreis IT 21.06.2012. 21.06.2012 asolco Holding AG Präsentation Münchner Unternehmerkreis IT 21.06.2012 21.06.2012 asolco Holding AG 1 Aktuelle Herausforderungen Schnelllebige Märkte und wechselnde Rahmenbedingungen Rasante Technologieentwicklungen Wechselnde

Mehr

Arbeitsmarktzulassung

Arbeitsmarktzulassung Stand: 01.01.2014 Arbeitsmarktzulassung Au-pair-Beschäftigung Information für deutsche Gastfamilien 1. Allgemeines 2. Anwerbung und Vermittlung 3. Vergütung für die Vermittlung 4. Zustimmungs-/Arbeitsgenehmigungsverfahren

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 08.11.2010

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 08.11.2010 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG Chancen geben Sie suchen Fachkräfte? Mit geringem Aufwand können Sie durch Umschulung, Ausbildung und Weiterbildung eigene Fachkräfte

Mehr

Arbeitskammer des Saarlandes Abteilung Beratung. Timm Lau. Tipps zum Ferienjob. Überblick über Rechte und Pflichten

Arbeitskammer des Saarlandes Abteilung Beratung. Timm Lau. Tipps zum Ferienjob. Überblick über Rechte und Pflichten Tipps zum Ferienjob Überblick über Rechte und Pflichten Abgrenzung Selbständigkeit/Arbeitsverhältnis Selbständige können Ihre Arbeitsleistung auch anderweitig anbieten, können sich bei der Auftragserfüllung

Mehr

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Pflegereform 2013 Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Die Situation für Menschen, die z. B. wegen einer dementiellen Erkrankung eine

Mehr

Details zur Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz) ab 1.1.2015

Details zur Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz) ab 1.1.2015 Details zur Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz) ab 1.1.2015 Im Mittelpunkt der Reform steht die ambulante Versorgung. Die Leistungen der Pflegeversicherung sollen zur Stärkung der häuslichen Pflege insbesondere

Mehr

Medizinisches Fachpersonal - Ein Service für Institutionen

Medizinisches Fachpersonal - Ein Service für Institutionen Medizinisches Fachpersonal - Ein Service für Institutionen www.diefamilienagentur.com der internationale Weg ist die Zukunft. Inhalt DIE FAMILIENAGENTUR Seite 3 Leistungen für Institutionen Seite 7 Recruiting

Mehr

Arbeiten in Deutschland

Arbeiten in Deutschland Arbeiten über die Grenze Export-Dialog zu Deutschland und Österreich Arbeiten in Deutschland Dr. Thomas Daum Übersicht: I. Die wesentlichen Inhalte des AEntG 1. Zweck des Gesetzes 2. Einhaltung der allgemeinen

Mehr

Osteuropäische Haushaltshilfen den europäischen Pflege- und Betreuungsmarkt gerecht gestalten Johannes Flothow

Osteuropäische Haushaltshilfen den europäischen Pflege- und Betreuungsmarkt gerecht gestalten Johannes Flothow Osteuropäische Haushaltshilfen den europäischen Pflege- und Betreuungsmarkt gerecht gestalten Johannes Flothow Mehr als hunderttausend Privathaushalte in Deutschland nutzen osteuropäische Betreuungskräfte,

Mehr

Rechtliche Aspekte bei der Aufbereitung auf Anweisung entgegen den Vorgaben zur ordnungsgemäßen Aufbereitung

Rechtliche Aspekte bei der Aufbereitung auf Anweisung entgegen den Vorgaben zur ordnungsgemäßen Aufbereitung KANZLEI DR. JÄKEL MEDIZINRECHT ARZNEIMITTELRECHT MEDIZINPRODUKTERECHT IN KOOPERATION MIT BERLIN DÜSSELDORF Rechtliche Aspekte bei der Aufbereitung auf Anweisung entgegen den Vorgaben zur ordnungsgemäßen

Mehr

Geringfügige Beschäftigung. Informationen über Minijobs bis 400 im Monat

Geringfügige Beschäftigung. Informationen über Minijobs bis 400 im Monat Geringfügige Beschäftigung Informationen über Minijobs bis 400 im Monat Herausgeberinnen: der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten/ Frauenbeauftragten der Beratungsstellen Frau & Beruf

Mehr

Die Alternative zum Pflegeheim. pflegehelden. Häusliche Rundum-Betreuung mit Herz. Von Mensch zu Mensch. Von Pflegehelden.

Die Alternative zum Pflegeheim. pflegehelden. Häusliche Rundum-Betreuung mit Herz. Von Mensch zu Mensch. Von Pflegehelden. pflegehelden Die Alternative zum Pflegeheim Häusliche Rundum-Betreuung mit Herz Von Mensch zu Mensch. Von Pflegehelden. Unser Zuhause ist geprägt von zahlreichen Erinnerungen, die uns besonders im Alter

Mehr

Modul A : Arbeits- und Sozialrecht

Modul A : Arbeits- und Sozialrecht Modul A : Arbeits- und Sozialrecht Programm Der Arbeitsvertrag Kapitel 1: Gesetzliche Grundlage Abschnitt 1: Der Ausbildungsvertrag im Handwerk Abschnitt 2: Definition des Arbeitsvertrags Kapitel 2: Abschluss

Mehr

ArbeitsmigrantiInnen aus Osteuropa Beweggründe und Erfahrungen

ArbeitsmigrantiInnen aus Osteuropa Beweggründe und Erfahrungen ArbeitsmigrantiInnen aus Osteuropa Beweggründe und Erfahrungen Wanda Falk Direktorin der Diakonie Polen 18. Juni 2010 Evangelische Akademie Bad Boll Gliederung: - Polen in Europa - Sozial-ökonomische Situation

Mehr

Checkliste für Beschäftiger

Checkliste für Beschäftiger [1] Checkliste für Beschäftiger Die folgenden Punkte sind Ihre Pflichten wenn Sie mit ausländischen Personaldienstleistern zusammenarbeiten. Bei nicht Einhaltung drohen hohe Verwaltungsstrafen und/oder

Mehr