Handys im Alltag. Fragen und Antworten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handys im Alltag. Fragen und Antworten"

Transkript

1 Handys im Alltag Fragen und Antworten

2 Inhalt Fragen und Antworten Fragen und Antworten 3 Wie hilft ein Handy unterwegs? 3 Für Notfälle: Wähle Unterwegs mit dem Handy 4 Kann mein Handy im Notfall geortet werden? 4 Sicherheit im Straßenverkehr 4 Ungehindert mit Freisprecheinrichtung 4 Rücksicht nehmen 5 Das Handy als Reisebegleiter 5 Kinder- und Jugendschutz 6 Was sollten Eltern, Kinder und Jugendliche wissen? 6 Wer hilft bei Fragen zum Jugendschutz? 6 Gesundheit 7 Wie wird die Gesundheit geschützt? 7 Elektromagnetische Felder 7 Forschung zu Mobilfunk 7 Wie stark senden Handys? 8 Sendet ein Handy im Auto oder Zug stärker? 8 Wie kann ich die Felder verringern? 9 SAR-Wert hilft bei der Handywahl 9 Was ist bei Herzschrittmachern zu beachten? 10 Umweltschutz 10 Mit Althandys Natur erhalten 10 Mit ihren vielfältigen Möglichkeiten machen Handys unser Leben angenehmer: Wir können unterwegs im Internet surfen, Kontakte in sozialen Netzwerken pflegen, mit Musik und Videos entspannen oder jederzeit berufliche s und Termine bearbeiten. Zugleich wirft diese Technik Fragen auf: Ist sie sicher auch unter gesundheitlichen Aspekten? Wie können Kinder und Jugend liche vor jugendgefährdenden Inhalten geschützt werden? Zu diesen und anderen Fragen möchte diese Broschüre erste Antworten geben. Wie hilft ein Handy unterwegs? Das Handy bietet unterwegs mehr Sicherheit: Den letzten Bus verpasst? Mit dem Auto liegen geblieben? Brieftasche gestohlen? Mit dem Handy ist man nicht hilflos. Für Notfälle: Wähle 112 Die internationale Notrufnummer 112 verbindet Anrufer im Notfall nicht nur in Deutschland mit einer regionalen Rettungsleitstelle. Sie ist in sämtlichen EU-Mitgliedstaaten mit allen Mobiltelefonen mit eingesetzter SIM-Karte gebührenfrei erreichbar. Darüber hinaus wurde die 112 auch außerhalb der EU übernommen, z. B. in Kroatien, Montenegro und der Türkei. Bitte wählen Sie die Notrufnummer niemals, um Ihr Handy zu testen! Unnötige Anrufe bei den Rettungszentralen verhindern häufig, dass echte Notrufe schnell durchgestellt werden können. Denken Sie immer daran: Die Notrufnummer 112 kann Leben retten. Fragen zum Mobilfunk 11 Von A bis Z 11 2 Handys im Alltag Fragen und Antworten 3

3 Unterwegs mit dem Handy Unterwegs mit dem Handy Kann mein Handy im Notfall geortet werden? Es ist möglich, ein eingeschaltetes Handy im Notfall zu orten und so festzustellen, wo sich eine Person befindet. Dazu wird die Funkzelle, in der das Handy angemeldet ist, ermittelt. Allerdings legt der Gesetzgeber hier strenge Maßstäbe an. Private Dienste, die eine Ortung von Handys ermöglichen sollen, setzen einen schriftlichen Antrag voraus, um Missbrauch zu verhindern. Sicherheit im Straßenverkehr Wer ein Fahrzeug gleich ob Auto oder Fahrrad lenkt, darf laut Straßenverkehrsordnung generell nicht mit dem Handy telefonieren. Einzige Ausnahme: Der Fahrer nutzt eine Freisprecheinrichtung und hat beide Hände zum Lenken frei. Beifahrern ist das Telefonieren ohne Einschränkungen gestattet. Ungehindert mit Freisprecheinrichtung Mit einer Freisprecheinrichtung hat man nicht nur die Hände frei, sie erhöht oft auch die Sicherheit. Wer im Auto nicht über eine eingebaute Freisprecheinrichtung verfügt, kann mobile Bluetooth -Kopfhörer nutzen, die man ans Ohr klemmt. Der Vorteil: Es gibt kein störendes Kabel mehr und das Handy kann in der Jacken- oder Handtasche bleiben. Bluetooth ist eine Kurzstrecken- Sendetechnik, die mit extrem niedrigen Sendeleistungen arbeitet. Durch Freisprecheinrichtungen wird die Stärke der elektromagnetischen Felder am Kopf reduziert. Rücksicht nehmen In öffentlichen Verkehrsmitteln, Museen, Theatern oder im Kino können sich Mitmenschen durch laute Klingeltöne oder Gespräche gestört fühlen. Höfliche Handynutzer nehmen Rücksicht auf ihre Umgebung und schalten das Handy auf Vibrationsalarm, wenn sie keinen Anruf verpassen möchten. In Flugzeugen, in Krankenhäusern und an Tankstellen gelten häufig vorsorglich Handyverbote. Mit ihnen soll sichergestellt werden, dass sensible Anlagen unter keinen Umständen gestört werden. Bitte respektieren Sie diese Aufforderungen. Das Handy als Reisebegleiter Ein Handy gehört ins Reisegepäck genauso wie der Reiseführer. In 232 Ländern der Erde kann man mit dem Handy grenzenlos telefonieren, Nachrichten versenden oder im Internet surfen. Auch unterwegs ist man so jederzeit erreichbar, wenn man möchte. Zusätzlich lassen sich in Deutschland Fahrpläne und nützliche Hinweise, aber auch Informationen für Notfälle mobil abrufen. Gestohlene Handys sowie EC- und Kreditkarten können in Deutschland über die einheitliche Rufnummer gesperrt werden. Zahlreiche Kartenanbieter unterstützen diesen Dienst. Bei Anrufen aus dem Ausland muss die deutsche Landesvorwahl +49 gewählt werden. Infos: 4 Handys im Alltag Fragen und Antworten Handys im Alltag Fragen und Antworten 5

4 Kinder- und Jugendschutz Gesundheit Was sollten Eltern, Kinder und Jugendliche wissen? Jugendliche sind von Handys begeistert, sie gehören zu ihrer Lebenswelt. Wenn sie allein oder mit Freunden unterwegs sind, bieten Handys Sicherheit. Wie bei jeder Technik kommt es aber darauf an, den Umgang damit frühzeitig zu lernen. Wer hilft bei Fragen zum Jugendschutz? Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Kommunikationsangeboten, die sie in ihrer Entwicklung gefährden oder beeinträchtigen können, ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir sind deshalb Mitglied in der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e. V. (FSM). Wir bekennen uns nachdrücklich zum Verhaltenskodex der Mobilfunkanbieter in Deutschland zum Jugendschutz und der Selbstverpflichtung Jugendmedienschutz im Mobilfunk. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Jugendschutzbeauftragten: E-Plus Service GmbH & Co. KG Jugendschutzbeauftragter, E-Plus-Straße 1, Düsseldorf Kostenlose Jugendschutz-Hotline Für sämtliche Fragen rund um den Jugendschutz gibt es die kostenlose Jugendschutz-Hotline Sie ist ohne Vorwahl aus jedem Mobilfunknetz heraus erreichbar. Über diese Hotline können Erziehungsberechtigte auch eine Internetsperre für Handys ihrer Kinder einrichten lassen (inklusive WAP und MMS). Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in Kooperation mit der E-PLUS GRUPPE die Broschüre Fit fürs Handy der Handy Guide für Kids und Eltern herausgegeben. Die informative Broschüre hilft Eltern und Kindern, gemeinsam einen sicheren Umgang mit dem Handy zu erlernen. Der Handy Guide ist kostenlos beim Deutschen Kinderhilfswerk (www.dkhw.de) und in BASE/E-Plus Shops erhältlich. Wie wird die Gesundheit geschützt? Um mit einem Handy telefonieren zu können, muss es mit einer Mobilfunksendeanlage verbunden sein. Dazu werden elektromagnetische Felder genutzt. Elektromagnetische Felder Auch das Sonnenlicht gehört zum Spektrum der elektromagnetischen Felder. Treffen diese auf unseren Körper, wird ihre Energie in Wärme umgewandelt. Gegen schädliche Sonnenstrahlung helfen schützende Bekleidung und Sonnenschutzmittel. Um dagegen unsere Gesundheit vor der durch elektromagnetische Felder von Mobilfunkgeräten oder Sendeanlagen erzeugten Wärme zu schützen, hat der deutsche Gesetzgeber Grenzwerte gesetzlich verankert. Sie beruhen auf den wissenschaftlichen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie nationaler Expertengremien wie der Strahlenschutzkommission. Die Grenzwerte schließen den Schutz von Kindern und schwächeren Personen ein und berücksichtigen alle wissenschaftlich nachgewiesenen Risiken. Bei Einhaltung dieser Grenzwerte ist nach dem heutigen umfangreichen wissen - schaftlichen Kenntnisstand der dauerhafte Gebrauch von Handys gesundheitlich unbedenklich. Forschung zu Mobilfunk Elektromagnetische Felder und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit werden seit Jahrzehnten wissenschaftlich untersucht. Neuere Studien zu Handys, wie das WHO- Forschungsprojekt Interphone, ergaben, dass insgesamt kein erhöhtes Risiko für die Erkrankung an einem Hirntumor festgestellt werden konnte. Da wenige Einzelergebnisse für die obersten zehn Prozent der Viel- und 6 Handys im Alltag Fragen und Antworten Handys im Alltag Fragen und Antworten 7

5 Gesundheit Gesundheit Dauernutzer von diesem Gesamtergebnis etwas abwichen, hat die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) elektromagnetische Felder auch ohne einen faktischen Gefährdungsnachweis als möglicherweise krebserregend eingestuft. Die WHO weist gleichzeitig darauf hin, dass es trotz intensiver Forschung weiterhin keine wissenschaftlich nachgewiesenen Gesundheitsschäden durch Mobiltelefone gibt. Daher müssen Handys in solchen Räumen oft mehr Sendeenergie aufwenden. Dennoch kommt es nur zu einer geringfügigen Zunahme der Stärke der elektromagnetischen Felder im Rauminneren. Dies konnte durch Untersuchungen nachgewiesen werden, bei denen die Stärke der Felder bei voller Sendeleistung innerhalb und außerhalb von Autos gemessen wurde. Der Grenzwert von zwei Watt pro Kilogramm Körpergewebe wird auch bei schlechten Empfangsbedingungen nicht überschritten. Wie kann ich die Felder verringern? Wer auf eine gute Verbindungsqualität achtet, sorgt dafür, dass das Handy nur mit geringer Leistung sendet. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein Handy mit niedrigem SAR-Wert zu wählen. Dieser Wert informiert darüber, wie viel Sendeenergie örtlich vom Körper aufgenommen und in Wärme umgewandelt werden kann. Wie stark senden Handys? Handys passen ihre Sendeleistung an die Verbindungsqualität an: Ist die Mobilfunksendeanlage nahe (= volle Netzanzeige), setzen sie automatisch weniger Sende leistung ein. Bei einer weit entfernten oder durch Gebäude, Mauern, Berge und andere Hindernisse abgeschirmten Sendeanlage (= niedrige Netzanzeige) steigern sie ihre Leistung bis zum zulässigen Höchstwert von zwei Watt Sendeleistung. Die Anpassung erfolgt in Sekundenbruchteilen. Generell halten alle von der E-PLUS GRUPPE angebotenen Handys den gesetzlich vorgeschriebenen sogenannten Teilkörper-Grenzwert von zwei Watt pro Kilogramm Körpergewebe ein. Dieser ist so bemessen, dass man sein Handy im Dauer betrieb bei voller Sendeleistung nutzen kann ohne Gefahr für die Gesundheit. Die Grenzwerte berücksichtigen auch den Schutz besonders empfindlicher Menschen, wie zum Beispiel von Kindern oder Schwangeren. Sendet ein Handy im Auto oder Zug stärker? Die Metallwände eines Zugabteils oder einer Autokarosserie oder Betonwände können dafür verantwortlich sein, dass die Verbindung zur Mobilfunksendeanlage erschwert wird. SAR-Wert hilft bei der Handywahl SAR bedeutet spezifische Absorptionsrate und liefert einen Anhaltspunkt, wie viel Sendeleistung das Handy an den Körper abgibt. Der gesetzliche Grenzwert beträgt zwei Watt pro Kilogramm Körpergewebe. Angaben zum SAR-Wert eines Handys finden sich in der Gebrauchsanleitung und unter bei Umwelt und Gesundheit. Zur Messung des SAR-Werts wird ein anatomisches Kopfmodell benutzt. Es ist mit einer Flüssigkeit gefüllt, die für die elektromagnetischen Felder ähnliche Eigenschaften aufweist wie die menschliche Gehirnmasse. Während das Handy am Ohr des Phantomkopfs mit voller Leistung sendet, messen Sen soren die Wirkung im Kopfinneren. Der SAR-Wert spiegelt also stets einen Maximalwert wider, der in der Praxis allerdings selten ist. Dieses genormte Messverfahren wird weltweit angewendet. Foto: IMST GmbH 8 Handys im Alltag Fragen und Antworten Handys im Alltag Fragen und Antworten 9

6 Gesundheit Fragen zum Mobilfunk Was ist bei Herzschrittmachern zu beachten? Auch Menschen mit Implantaten können Handys nutzen. Es wurden Störungen älterer Schrittmacher bis zu einem Abstand von maximal 20 cm zwischen den Geräten beobachtet. Das Bundesamt für Strahlenschutz rät daher, etwa 20 Zentimeter Abstand zum Schrittmacher einzuhalten und das eingeschaltete Handy nicht über dem Schrittmacher zu tragen. Umweltschutz Ein altes Handy gehört auf keinen Fall in den Abfalleimer. Daher bieten wir Ihnen mit unserem Partner Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU) ein einfaches System zur umweltgerechten Verwertung an. In allen NABU-Einrichtungen, den BASE/E-Plus Shops und auf unserer Homepage erhalten Sie Umschläge für den portofreien Versand von Althandys. Mit Althandys Natur erhalten Für jedes Althandy erhält der NABU bis zu drei Euro von der E-PLUS GRUPPE. Das Geld fließt in das NABU-Projekt Untere Havel. Die Untere-Havel-Niederung ist eines der bedeutsamsten Feuchtgebiete in Mitteleuropa. Zahlreiche stark gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten leben dort. Der NABU will das Gebiet durch Spenden wieder naturnah gestalten. Mit dem NABU Umwelt-Tarif können Sie darüber hinaus umweltfreundlich mobil telefonieren: von der Verwendung von Ökostrom im technischen Betrieb der E-PLUS GRUPPE bis zu einem plastikfreien SIM- Karten-Halter. Das NABU Handy-Ranking hilft zusätzlich bei der Auswahl eines umweltfreundlichen Mobiltelefons. Von A bis Z 26. BImSchV 26. Verordnung zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes Verordnung über elektromagnetische Felder. Legt die Grenzwerte u. a. für den Mobilfunk fest. GPRS General Packet Radio Service. Ermöglicht in GSM-Netzen höhere Übertragungsgeschwindigkeiten, zum Beispiel für mobiles Internet oder s. Grenzwert In Deutschland sind die Mobilfunkgrenzwerte gesetzlich verankert. Sie beruhen auf Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und internationaler Wissenschaftsgremien. Berücksichtigt werden sowohl wärmebedingte (thermische) als auch nicht wärmebedingte (athermische) Effekte der hochfrequenten Funkwellen. GSM Global System for Mobile Communications (Globales System für Mobilkommunikation). Der weltweit meistgenutzte Standard für Handys. HSDPA High Speed Downlink Packet Access. Ein Übertragungsverfahren für den beschleunigten Empfang von Daten über UMTS-Endgeräte. Kann nur mit HSDPA-tauglichen Endgeräten genutzt werden. IMEI International Mobile Equipment Identity. Seriennummer des Telefons, aufrufbar mit der Tastenkombination *#06#. LTE Long Term Evolution. Die modernste Mobilfunktechnologie kann die mobile Datenübertragung gegenüber GSM und UMTS nochmals deutlich beschleunigen. MMS Multimedia Messaging Service. Multimediale Nachricht, die aus beliebigen Kombinationen von Text, Bildern, Fotos und Tonaufnahmen bestehen kann. Mobilfunksendestation Oft auch als Basisstation bezeichnet. Die Empfangs- und Sendeanlage zur Versorgung einer Zelle für die Mobilfunknetze. PIN Personal Identification Number. Vierstelliger Zugangscode; wird nach dem Einschalten des Telefons benötigt. Schützt vor Missbrauch. Wurde die PIN dreimal falsch eingegeben, ist die SIM-Karte gesperrt und kann nur mit der PUK entsperrt werden. PUK Personal Unlocking Key. Achtstelliger Zugangscode; wird zur Freigabe einer gesperrten SIM-Karte benötigt. SIM-Karte Subscriber Identification Module. Die SIM-Karte muss vor dem Gebrauch in ein Handy eingesetzt werden. Seit Einführung des UMTS-Standards werden sogenannte USIM- Karten ausgegeben. SMS Short Message Service. Dieser sehr beliebte Netzdienst erlaubt das Senden und Empfangen von alphanumerischen Textmeldungen mit maximal 160 Zeichen. UMTS Universal Mobile Telecommunications System. Durch Breitbandfunktechnik werden Spitzendatenübertragungsraten von bis zu 384 kbit/s und 21,6 Mbit/s in der neuesten Version erreicht. Zelle Versorgungsbereich einer Mobilfunksendestation. Um mit einem Handy telefonieren zu können, muss sich dieses in einer Mobilfunkzelle befinden und mit einer Mobilfunksendestation verbunden sein. 10 Handys im Alltag Fragen und Antworten Handys im Alltag Fragen und Antworten 11

7 Für Fragen rund um den Jugendschutz steht die kostenlose Jugendschutz-Hotline zur Verfügung, die ohne Vorwahl aus jedem deutschen Mobilfunknetz erreichbar ist. Weitere Adressen im Internet: Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt e.v. Informationszentrum Mobilfunk e.v. Deutsches Kinderhilfswerk e.v. eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.v. Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.v. (FSM) Weitere Informationen zu Mobilfunk und Gesundheit: Bundesamt für Strahlenschutz Bundesministerium für Tel.: Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) NABU Naturschutzbund Tel.: Deutschland e.v. handytarif Fragen zum Mobilfunk? Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Handys, zum Mobilfunk und zum Ausbau unseres Netzes. Unsere kostenfreie telefonische Hotline erreichen Sie unter (von 8.00 Uhr bis Uhr). Oder senden Sie eine an Auf unserer Homepage haben wir für Sie weiterführende Informationen zusammengestellt. E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Abteilung Environment, Health and Safety (EMH) E-Plus-Straße 1, Düsseldorf Tel , Fax Internet: Stand 09/2011. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Materialnummer

Mobilfunk ein Teil unserer Welt

Mobilfunk ein Teil unserer Welt Mobilfunk ein Teil unserer Welt Handy, Technik, Gesundheit, Jugendschutz Mobilfunk verbindet Menschen Mit einem Handy ist man fast überall auf der Welt mobil erreichbar. In 232 Ländern der Erde ermöglichen

Mehr

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy Impressum Bundesamt für Strahlenschutz Öffentlichkeitsarbeit Postfach 10 01 49 D - 38201 Salzgitter Telefon: + 49 (0) 30 18333-0

Mehr

Handy- Empfehlungen. Informationen zur Vermeidung unnötiger Belastungen mit elektromagnetischen Feldern bei Mobiltelefonen

Handy- Empfehlungen. Informationen zur Vermeidung unnötiger Belastungen mit elektromagnetischen Feldern bei Mobiltelefonen Handy- Empfehlungen Informationen zur Vermeidung unnötiger Belastungen mit elektromagnetischen Feldern bei Mobiltelefonen Vorwort Liebe Handy- NutzerInnen! Inwieweit die durch Mobiltelefone erzeugten elektromagnetischen

Mehr

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen)

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) RATEKARTEN RUND UMS HANDY 1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) 2. Wie lautet die Abkürzung für die Kurzmitteilung? Nenne auch

Mehr

BASE Prepaid Bedienungsanleitung

BASE Prepaid Bedienungsanleitung BASE Prepaid Bedienungsanleitung Alles auf einen Blick Alles im Überblick...3 Der Start mit PIN und PUK...4 Mailbox...5 Guthaben verwalten und aufladen...6 Roaming (Ausland)...8 Senden und Empfangen von

Mehr

TalkTalk mach mit, spar mit!

TalkTalk mach mit, spar mit! TalkTalk mach mit, spar mit! Herzlich Willkommen bei TalkTalk Mobile Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl von TalkTalk Mobile. Als Mobilnetzanbieter offerieren wir Ihnen optimale und kostengünstige Dienstleistungen.

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Inhalt SIM-Karte 4 Mailbox 5 SMS 7 MMS 8 Mobiles Internet 9 Gut zu wissen 10 Rufnummer mitnehmen Kundenbetreuung Rechtliche Hinweise 2 Herzlich willkommen Schön, dass Sie sich für

Mehr

DIsneY YounG stars bedienungsanleitung

DIsneY YounG stars bedienungsanleitung DIsneY YounG stars bedienungsanleitung Inhalt Alles im Überblick Wichtige Rufnummern 1155 Prepaid-Serviceline (kostenlos) Rund um die Uhr kostenlos auch ohne Guthaben erreichbar, u. a. zur Guthabenabfrage,

Mehr

Benutzerhandbuch Internet Stick

Benutzerhandbuch Internet Stick Benutzerhandbuch Internet Stick Willkommen in der Welt des grenzenlosen Surfens Lieber Tchibo mobil Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das Surfen mit Tchibo mobil entschieden haben. Mit dem Tchibo

Mehr

Benutzerhandbuch Internet Stick

Benutzerhandbuch Internet Stick Benutzerhandbuch Internet Stick Willkommen in der Welt des grenzenlosen Surfens Lieber Tchibo mobil Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das Surfen mit Tchibo mobil entschieden haben. Mit dem Tchibo

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Smartphone-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co.

Mehr

Informationen zum Umgang mit dem Handy. Mobilfunk und Gesundheit

Informationen zum Umgang mit dem Handy. Mobilfunk und Gesundheit Informationen zum Umgang mit dem Handy Mobilfunk und Gesundheit Das Handy im Alltag Handys sind nützlich, das ist unbestritten. Sie bieten nicht nur vielfältige Möglichkeiten, mobil zu kommunizieren, sondern

Mehr

Mobilfunk und Gebäudeversorgung

Mobilfunk und Gebäudeversorgung Technik Mobilfunk und Gebäudeversorgung Einfach A1. Mobilfunk und Gebäudeversorgung. Inhalt Handys und Antennen im Bürogebäude 4 Mobilfunk für entlegene Gebiete 6 Sicherheit und Personenschutz 8 Was viele

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand 05/2011 Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte Willkommen Inhalt Herzlich willkommen bei Tchibo mobil! Lieber Tchibo mobil Kunde, wir

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Basis-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

Mobilfunk und Gebäudeversorgung. Einfach A1.

Mobilfunk und Gebäudeversorgung. Einfach A1. Mobilfunk und Gebäudeversorgung Einfach A1. Mobilfunk und Gebäudeversorgung. In manchen Gebäuden besteht keine optimale Versorgung durch das bestehende Mobilfunknetz. Es kommt zu Gesprächsabbrüchen oft

Mehr

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria Handy am Berg Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria In Notsituationen Rund 8 Millionen Menschen verbringen jährlich ihre Freizeit in den österreichischen

Mehr

Strahlemann. Das elektromagnetische Feld

Strahlemann. Das elektromagnetische Feld Das elektromagnetische Feld Ein elektromagnetisches Feld entsteht überall dort, wo Strom fließt. Elektromagnetische Felder breiten sich in Form von Wellen im ganzen Raum aus und brauchen dafür anders als

Mehr

INFORMATION: WIE FUNKTIONIERT TELEFONIEREN

INFORMATION: WIE FUNKTIONIERT TELEFONIEREN INFORMATION: WIE FUNKTIONIERT TELEFONIEREN Vergleich mit dem Sprechen Das Quiz wird wieder aufgegriffen und folgende Aufgabe gestellt: Sprechen kann mit Telefonieren verglichen werden Ordne die Begriffe

Mehr

Benutzerhandbuch. Daten-Tarif. Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch. Daten-Tarif. Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Daten-Tarif Benutzerhandbuch WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Daten-Tarif entschieden haben.

Mehr

Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten

Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten Mobilfunk in Bild und Wort Mobilfunk ist Zweiwege-Kommunikation 9 von 10 Österreicherinnen und Österreichern

Mehr

Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten

Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten Was heißt GSM? GSM = Global System for Mobile Communications = standardisiertes System für digitalen Mobilfunk Welches Netz nutzt willy.tel für seinen Mobilfunk?

Mehr

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH?

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? ELEKTROMAGNETISCHE FELDER MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Tipps und Informationen rund ums Handy INHALT Thema Mobilfunk: Viele Informationen und Fakten, viele offene Fragen 2 Funksignale vom

Mehr

Der erste Funktelefondienst wurde angeboten. Erste Versuche mit Funktelefonen machte man. a) in Taxis. b) in 1. Klasse Zugwaggons. c) auf Schiffen.

Der erste Funktelefondienst wurde angeboten. Erste Versuche mit Funktelefonen machte man. a) in Taxis. b) in 1. Klasse Zugwaggons. c) auf Schiffen. Erste Versuche mit Funktelefonen machte man a) aus fahrenden Zügen. b) aus hohen Türmen. c) aus fahrenden Heißluftballonen. Der erste Funktelefondienst wurde angeboten a) in Taxis. b) in 1. Klasse Zugwaggons.

Mehr

Mobilfunk - Handys und Co.

Mobilfunk - Handys und Co. Mobilfunk - Handys und Co. Mobilfunk - Handys und Co. Informationen und Tipps zum bewussten Umgang mit der drahtlosen Technik Mobilfunk - moderne Technik ohne Risiken? Mobiles Telefonieren ist aus unserem

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für die mobile Welt von htp

Ihr Benutzerhandbuch für die mobile Welt von htp Ihr Benutzerhandbuch für die mobile Welt von htp Inhaltsverzeichnis... So leicht ist mobil! 1. Herzlich Willkommen bei htp 4 2. Erste Einstellungen und Gespräche 5 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte 5 2.2

Mehr

Leitfaden O 2. So einfach ist Mobilfunk

Leitfaden O 2. So einfach ist Mobilfunk Leitfaden O 2 So einfach ist Mobilfunk Inhalt Herzlich willkommen 4 Online-Kundenservice 6 Online-Rechnung abrufen 6 Bank- und Adressdaten ändern 6 Vertrag verlängern 7 Und vieles mehr 7 So steigen Sie

Mehr

Kindgerechter Umgang mit dem Handy

Kindgerechter Umgang mit dem Handy www.schau-hin.info schwerpunkt handy Kindgerechter Umgang mit dem Handy Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Für ihr erstes

Mehr

So leicht ist mobil. Das htp Mobil Benutzerhandbuch.

So leicht ist mobil. Das htp Mobil Benutzerhandbuch. So leicht ist mobil. Das htp Mobil Benutzerhandbuch. Das htp Mobil Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Herzlich willkommen bei htp 4 2. Erste Einstellungen und Gespräche 5 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte

Mehr

GenoFon Benutzerhandbuch

GenoFon Benutzerhandbuch GenoFon Benutzerhandbuch Inhalt 1 Herzlich willkommen bei GenoFon... 2 2 Erste Einstellungen und Gespräche... 2 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte... 2 2.2 Doppelte Sicherheit dank PIN und PUK... 2 2.3 Einsetzen

Mehr

4 MMS Multimedia Message Service. 3 SMS Short Message Service. 5. Mobiles Internet

4 MMS Multimedia Message Service. 3 SMS Short Message Service. 5. Mobiles Internet Benutzerhandbuch Inhalt 1 Herzlich willkommen bei EnoMobil... 2 2 Erste Einstellungen und Gespräche... 2 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte... 2 2.2 Doppelte Sicherheit dank PIN und PUK... 2 2.3 Einsetzen

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY www.schau-hin.info schwerpunkt handy KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Eltern sollten

Mehr

Hintergründe zur Datenübertragung in GSM- und UMTS-Mobilfunknetzen für Sunny WebBox / Sunny Boy Control

Hintergründe zur Datenübertragung in GSM- und UMTS-Mobilfunknetzen für Sunny WebBox / Sunny Boy Control GSM Hintergründe zur Datenübertragung in GSM- und UMTS-Mobilfunknetzen für Sunny WebBox / Sunny Boy Control Inhalt Schon zu Beginn der Konzeption des GSM-Standards wurden neben der Telefonie auch Services

Mehr

Mobilfunk ein Teil unserer Welt

Mobilfunk ein Teil unserer Welt Mobilfunk ein Teil unserer Welt Mobilfunknetz, elektromagnetische Felder, Forschung So funktioniert Mobilfunk Richtfu Mobil telefonieren ist einfach: Das Handy oder Smartphone einschalten und schon ist

Mehr

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

Glossar. Wie funktioniert Mobilkommunikation? Das Handy im Alltag. Handykosten. Gesundheit und Umwelt. Sicherheit bei Notfällen.

Glossar. Wie funktioniert Mobilkommunikation? Das Handy im Alltag. Handykosten. Gesundheit und Umwelt. Sicherheit bei Notfällen. Wie funktioniert Mobilkommunikation? 1 Das Handy im Alltag 2 Handykosten 3 Glossar Gesundheit und Umwelt Sicherheit bei Notfällen 4 5 Handyquette 6 Was man mit dem Handy alles machen kann 7 Unterrichtsmaterialien

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy!

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy! Lernziele Die SchülerInnen erfahren interessante Fakten rund um Mobilfunkverbreitung und Handynutzung in Österreich. setzen sich mit ihrem eigenen Handynutzungsverhalten auseinander. lernen die wichtigsten

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Mobil?

Nicht ohne mein Handy! Mobil? Mobil? Österreich & die Welt 1. Auf der Erde leben rund 7,1 Milliarden Menschen (Stand: 2013). Was schätzt du: Wie viele Mobilfunkanschlüsse gab es im Jahr 2012 weltweit? 1,4 Milliarden 4,6 Milliarden

Mehr

M-BUDGET MOBILE. Bedienungsanleitung instructions d utilisation istruzioni per l uso

M-BUDGET MOBILE. Bedienungsanleitung instructions d utilisation istruzioni per l uso M-BUDGET MOBILE Bedienungsanleitung instructions d utilisation istruzioni per l uso Willkommen bei M-Budget Mobile. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl von M-Budget Mobile. Wir bieten Ihnen ein hervorragendes

Mehr

Erleben Sie die neue mobile Welt!

Erleben Sie die neue mobile Welt! Mobile Phone Erleben Sie die neue mobile Welt! Kurzanleitung für Mobile Phone Inhaltsverzeichnis 1 Herzlich willkommen Seite 3 2 Die Einstellungen und das erste Gespräch Seite 4 2.1 Freischalten Ihrer

Mehr

Der Handy Guide für Kinder und Eltern

Der Handy Guide für Kinder und Eltern Der Handy Guide für Kinder und Eltern Diese Broschüre des Deutschen Kinderhilfswerkes ist in Kooperation mit der E-Plus Gruppe entstanden. Das Deutsche Kinderhilfswerk setzt sich dafür ein, Kinder darin

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 4 Aktivierung 5 Standardeinstellungen 6 Individuelle Einstellungen 8 Geräteübersicht 11 Sollten Sie

Mehr

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys Erfolgreiches mobiles Arbeiten Markus Meys Die Themen im Überblick Faktoren für erfolgreiches mobiles Arbeiten Cloud App und andere tolle Begriffe Welche Geräte kann ich nutzen? Planung Was möchte ich

Mehr

HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS

HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS Jahr Funktion Handytyp 1928 1. Mobiltelefon - im deutschen Zug, 1. Mobiltelefon, mit dem man telefonieren konnte. 1983 - im US-Standart TACS Mobiltelefon

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 04 Aktivierung 05 Standardeinstellungen 06 Individuelle Einstellungen 08 Einstellungen per GSM-Code

Mehr

Fit fürs Handy Der Handy Guide für Kids und Eltern

Fit fürs Handy Der Handy Guide für Kids und Eltern Fit fürs Handy Der Handy Guide für Kids und Eltern Diese Broschüre des Deutschen Kinderhilfswerkes ist in Kooperation mit E-Plus entstanden. Das Deutsche Kinderhilfswerk setzt sich seit Jahren dafür ein,

Mehr

Tipps. zumumgang. mit Handys. Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Umwelt und Gesundheit

Tipps. zumumgang. mit Handys. Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Umwelt und Gesundheit Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Umwelt und Gesundheit Tipps zumumgang mit Handys und Informationen zu Basisstationen sowie zu Hochfrequenzstrahlung im Haushalt >>>>>>>>>>>>>>>>>>> In den letzten

Mehr

Prepaid telefonieren & surfen

Prepaid telefonieren & surfen Prepaid telefonieren & surfen Bedienungsanleitung SUPERGÜNSTIG Beste D-Netz-Qualität Keine Vertragsbindung Kein Mindestumsatz Attraktive Tarifoptionen Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen

Mehr

Leistungsbeschreibung mobil09 Prepaid

Leistungsbeschreibung mobil09 Prepaid Leistungsbeschreibung mobil09 Prepaid 1 Allgemeine Leistungsmerkmale mobil09 ist ein Angebot der easytel Telefongesellschaft mbh (nachfolgend easytel). easytel stellt dem Kunden im Rahmen der vorhandenen

Mehr

Die Highspeed-Netze von T-Mobile

Die Highspeed-Netze von T-Mobile Die Highspeed-Netze von T-Mobile Status 2007 Unterwegs mit Highspeed online Im gesamten Netz von T-Mobile 13.08.2007 1 T-Mobile HighSpeed Netze. Immer das beste Netz W-LAN Drahtloser Highspeed- Netzzugang

Mehr

Bedienungsanleitung für deine neue vybemobile Prepaid-Card. www.vybemobile.de

Bedienungsanleitung für deine neue vybemobile Prepaid-Card. www.vybemobile.de Bedienungsanleitung für deine neue vybemobile Prepaid-Card www.vybemobile.de Da ist alles drin. vybemobile...seite 3 Willkommen in der vybemobile Community!...Seite 4 Telefonier mit vybemobile!...seite

Mehr

Die ganze. Welt. Mehr Informationen rund um unsere Angebote finden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de. von EDEKA mobil.

Die ganze. Welt. Mehr Informationen rund um unsere Angebote finden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de. von EDEKA mobil. Die ganze Welt von EDEKA mobil Mehr Informationen rund um unsere Angebote finden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de Handbuch 1 Herzlich willkommen! Inhalt 3 Herzlich willkommen! 4-5 Ihr Start mit

Mehr

Kompetenz Wirtschaft - Politik 8

Kompetenz Wirtschaft - Politik 8 Kompetenz Wirtschaft - Politik 8 Allgemein nützliche Links für das Fach Politik - Wirtschaft Statistische Daten für die Bundesrepublik Deutschland liefert das Statistische Bundesamt. Wichtige Daten gibt

Mehr

Ermittlung und Bewertung der elektromagnetischen Exposition durch WLAN-Techniken Sind wir gefährdet?

Ermittlung und Bewertung der elektromagnetischen Exposition durch WLAN-Techniken Sind wir gefährdet? Inhouse-Vernetzung von Schulen, 13.2.2007 Ermittlung und Bewertung der elektromagnetischen Exposition durch WLAN-Techniken Sind wir gefährdet? Dr. Christian Bornkessel, IMST GmbH, Carl-Friedrich-Gauß-Str.

Mehr

2 Anschluss, Rufnummer, SIM-Karte

2 Anschluss, Rufnummer, SIM-Karte FONIC GmbH Leistungsbeschreibung Stand: April 2011 Drucken PDF 74 KB 1 Allgemeine Leistungsmerkmale Die FONIC GmbH (nachfolgend FONIC genannt) stellt dem Kunden im Rahmen der vorhandenen technischen und

Mehr

Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk? Alexander Lerchl Jacobs-University Bremen

Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk? Alexander Lerchl Jacobs-University Bremen Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk? Alexander Lerchl Jacobs-University Bremen Hintergrund Die Besorgnis der Bevölkerung ist relativ konstant bei ca. 30%. Eine Beeinträchtigung der eigenen Gesundheit wird

Mehr

Mobiles Breitband. 7. Oktober 2010 auf dem Flughafen Grenchen. Christian Petit Leiter Privatkunden, Swisscom (Schweiz) AG

Mobiles Breitband. 7. Oktober 2010 auf dem Flughafen Grenchen. Christian Petit Leiter Privatkunden, Swisscom (Schweiz) AG 7. Oktober auf dem Flughafen Grenchen Christian Petit Leiter Privatkunden, Swisscom (Schweiz) AG Frank Dederichs Leiter Entwicklung bei Netz & IT Entwicklung des mobilen Internets Von Natel A bis LTE 2

Mehr

Mobilfunk und Infrastruktur. Einfach A1.

Mobilfunk und Infrastruktur. Einfach A1. Mobilfunk und Infrastruktur Einfach A1. Der nächste Schritt in die mobile Zukunft. Der Großteil der österreichischen Bevölkerung hält das Handy für unerlässlich. Aber wollen wir überall erreichbar sein,

Mehr

Wie funktioniert DogPHONE?

Wie funktioniert DogPHONE? Wie funktioniert DogPHONE? Durch das eingebaute GPS- Modul (Satelliten- Navigation) weiß DogPHONE stets wo sich Ihr Tier befindet und kann diese Informationen über das GSM- Modul (Mobilfunk) per SMS, oder

Mehr

Kurz Handbuch DUAL SIM Handy

Kurz Handbuch DUAL SIM Handy Kurz Handbuch DUAL SIM Handy Inhalt 1.Akku.Laden und Entladen. Ihr Gerät wird von einem Akku gespeist. Der Akku kann mehrere hundert Mal ge- Und entladen werden, nutzt sich aber im Laufe der Zeit ab. Wenn

Mehr

Handytipps für Schüler

Handytipps für Schüler Handytipps für Schüler Strahlung, Antismog und Schuldenfalle Bayerisches Landesamt für Umwelt Bürgermeister-Ulrich-Str. 160 86179 Augsburg Telefon 08 21/90 71-0 Telefax 08 21/90 71-55 56 poststelle@lfu.bayern.de

Mehr

E-Plus hiptop - Sim-Karte einfügen, Instruktionen folgen und starten

E-Plus hiptop - Sim-Karte einfügen, Instruktionen folgen und starten - Sim-Karte einfügen, Instruktionen folgen und starten E-Plus hiptop Bundle Das Endgerät: E-Plus hiptop inkl. hiptop Dienste Der Tarif: E-Plus hiptop Tarif Rundum Sorglos Paket Flatrate für nur 19,95,

Mehr

Benutzerhandbuch. Mobilfunk

Benutzerhandbuch. Mobilfunk Benutzerhandbuch Mobilfunk Mobilfunk von der WOBCOM Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Herzlich Willkommen bei WOBCOM Mobilfunk... 3 2. Erste Einstellungen und Gespräche... 3 2.1 Aktivierung Ihrer

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Natürlich umweltbewusst! Wir machen uns stark: für Mensch und Natur.

Natürlich umweltbewusst! Wir machen uns stark: für Mensch und Natur. Engagiert für morgen Natürlich umweltbewusst! Wir machen uns stark: für Mensch und Natur. Sie benötigen weitere Informationen? Dann wenden Sie sich direkt an uns: Telefónica œ Germany GmbH & Co. OHG Georg-Brauchle-Ring

Mehr

Mobile Computing IT to go

Mobile Computing IT to go Mobile Computing IT to go Dipl.-Ing. oec. Dirk Umbach 1 Internet Meilensteine 1969 Vernetzung der ersten vier Rechner per Telefonleitung an den Universitäten Los Angeles, Stanford, Santa Barbara und Utah:

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. UltraCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die UltraCard? Mit der UltraCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

Die neuen A1 Go! Member Smartphone-Tarife.

Die neuen A1 Go! Member Smartphone-Tarife. A1 Member Einfach A1. Die neuen A1 Go! Member Smartphone-Tarife. A1.net Ihr passender Go! Member Tarif. A1 Empfehlung A1 Go! Member S A1 Go! Member M A1 Go! Member L Minuten SMS Datenvolumen mit Kostensicherheit

Mehr

yesss! huawei e160 hsdpa usb-stick

yesss! huawei e160 hsdpa usb-stick yesss! huawei e160 hsdpa usb-stick Wir freuen uns, dass Sie sich für den Huawei E160 HSDPA USB-Stick (im Folgenden als E160 bezeichnet) entschieden haben. Mit dem E160 können Sie schnell über ein drahtloses

Mehr

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen zugang Was ist das? Dienste im zugänge - Technik, Tarife und Fallen anschluss anbieter David Mika Verein zur Förderung der privaten Nutzung e.v. Donnerstag, den 26. April 2012 1 / 34 Themenüberblick zugang

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Stand: 30.07.2009 Leistungserbringer der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Econom tritt hierbei nur als Vermittler auf. Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten 3 1.1 Das ecofon Service

Mehr

1.0 Sicherheitshinweise

1.0 Sicherheitshinweise Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen Sie die Umwelt zu schonen. 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Tablet-PCs. Preise, Tarifarten und Kostenfallen

Tablet-PCs. Preise, Tarifarten und Kostenfallen Tablet-PCs Preise, Tarifarten und Kostenfallen Stand: 09. Dezember 2011 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Preisvergleich 3. Hilfe bei der Wahl des passenden Tarifs 4. Kostenfallen 2 Agenda 1. Zusammenfassung

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. MultiCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die MultiCard? Mit der MultiCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen?

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Hauptartikel Der Auftritt von Breitband-WWAN Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Eine nahtlose High-Speed-Verbindung wird immer wichtiger sowohl für den Erfolg

Mehr

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy In Ihrem Handy steckt richtig viel drin. Nutzen Sie z. B. clevere Funktionen wie Anrufumleitungen oder Anrufsprerrungen, Vodafone Konferenz oder Rufnummernübermittlung.

Mehr

Elektronische Uhren- und Informations-Systeme. Produktinformation zu SMS Textübertragung. E-Mail: behrend-automaten@t-online.de

Elektronische Uhren- und Informations-Systeme. Produktinformation zu SMS Textübertragung. E-Mail: behrend-automaten@t-online.de www.led-laufschriften.de E-Mail: behrend-automaten@t-online.de Produktinformation zu SMS Textübertragung. Was ist SMS? Wie gebe ich Texte auf dem Handy ein? Der SMS-Kurznachrichtendienst ist heute auf

Mehr

Was tun mit dem Handy? Szenarien und Handlungsoptionen für Lehrer

Was tun mit dem Handy? Szenarien und Handlungsoptionen für Lehrer Was tun mit dem Handy? Szenarien und Handlungsoptionen für Lehrer 24. September 2008, Düsseldorf NRW-Praxistag Auf Nummer sicher im Netz Antje vom Berg Landesanstalt für Medien NRW Übersicht 1. Zahlen

Mehr

DAS HANDBUCH FÜRS HANDY SCHRITT FÜR SCHRITT INS MOBILFUNKNETZ. MOBILFUNK

DAS HANDBUCH FÜRS HANDY SCHRITT FÜR SCHRITT INS MOBILFUNKNETZ. MOBILFUNK DAS HANDBUCH FÜRS HANDY SCHRITT FÜR SCHRITT INS MOBILFUNKNETZ. MOBILFUNK HERZLICH WILLKOMMEN BEI VSE NET. Damit Sie ganz schnell und einfach mit Ihrem Handy starten können, finden Sie auf den folgenden

Mehr

Mobilfunk Neulingen IST-Situation GSM-UMTS Ausbauplanung LTE Vorsorgekonzept Herbst 2013

Mobilfunk Neulingen IST-Situation GSM-UMTS Ausbauplanung LTE Vorsorgekonzept Herbst 2013 Mobilfunk Neulingen IST-Situation GSM-UMTS Ausbauplanung LTE Vorsorgekonzept Herbst 2013 Öffentliche Information 19.11.13 Halle in Göbrichen Grundlage ist Gutachten V2 vom 20.07.13 Ing.büro IBAUM Dipl.-Ing.

Mehr

Herzlich willkommen bei winsim!

Herzlich willkommen bei winsim! Wir freuen uns, Sie bei winsim begrüßen zu dürfen. Damit Sie schnellstmöglich discountgünstig lostelefonieren und -surfen können, haben wir in dieser Broschüre die wichtigsten Informationen und Tipps für

Mehr

Vodafone InfoDok. eine UltraCard-Hauptkarte in der Regel die Vodafone-Karte, die Sie schon nutzen bis zu zwei zusätzliche Vodafone-Karten

Vodafone InfoDok. eine UltraCard-Hauptkarte in der Regel die Vodafone-Karte, die Sie schon nutzen bis zu zwei zusätzliche Vodafone-Karten Die Vodafone UltraCard Hinweis: In den Tarifen Vodafone Red, Vodafone Smart und Vodafone Black steht die Vodafone UltraCard nicht zur Verfügung. Mit Vodafone Red und Vodafone Black können Sie stattdessen

Mehr

Herzlich willkommen bei discoplus!

Herzlich willkommen bei discoplus! Herzlich willkommen bei discoplus! Wir freuen uns, Sie bei discoplus begrüßen zu dürfen. Damit Sie schnellstmöglich discountgünstig lostelefonieren und -surfen können, haben wir in dieser Broschüre die

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Fakultät Informatik, Proseminar Technische Informationssysteme Sind Handyverbindungen abhörsicher?

Fakultät Informatik, Proseminar Technische Informationssysteme Sind Handyverbindungen abhörsicher? Fakultät Informatik, Proseminar Technische Informationssysteme? Dresden, Gliederung -Einführung -Mobilfunkstandard GSM -Mobilfunkstandard UMTS -Mobilfunkstandard LTE -Vergleich der Mobilfunkstandards -Beispiel

Mehr

PRAXIS. Surfen per Mobilfunk mit Windows 7 Surfsticks und Smartphones perfekt einrichten. bhv. Sicher und günstig mobil surfen im In- und Ausland

PRAXIS. Surfen per Mobilfunk mit Windows 7 Surfsticks und Smartphones perfekt einrichten. bhv. Sicher und günstig mobil surfen im In- und Ausland bhv PRAXIS Björn Walter Surfen per Mobilfunk mit Windows 7 Surfsticks und Smartphones perfekt einrichten Per USB-Stick ins Web Sicherheit und Kostenkontrolle VoIP-Telefonie per Smartphone Sicher und günstig

Mehr

Der Funkstandard LTE (Long Term Evolution)

Der Funkstandard LTE (Long Term Evolution) Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnose und Architektur Der Funkstandard LTE (Long Term Evolution) Christian Hübner Dresden, 30.01.201 Gliederung

Mehr

UMTS - der Multimedia-Mobilfunk

UMTS - der Multimedia-Mobilfunk UMTS - der Multimedia-Mobilfunk 1. Worin unterscheiden sich UMTS und GSM? Zum einen benutzt UMTS ein anderes Frequenzband im Bereich von 1900 bis 2170 MHz als GSM, zum anderen liegt ein weiterer wichtiger

Mehr

Mobilfunk und LTE. Einfach A1.

Mobilfunk und LTE. Einfach A1. Mobilfunk und LTE Einfach A1. A1 LTE. Das Datennetz der Zukunft. Mobiles Breitband der nächsten Generation. Die Anzahl der A1 Kunden, die mobiles Breitband nutzen, steigt durch Smartphones und Datensticks

Mehr

Die neuen A1 Member Spezial Tarife mit 4G/LTE.

Die neuen A1 Member Spezial Tarife mit 4G/LTE. Einfach A1. Die neuen Spezial Tarife mit 4G/LTE. A1.net Schneller surfen im größten 4G/LTE Netz Österreichs. Unlimitierte Minuten, SMS und jetzt auch MMS Internet mit Kostensicherheit Mehr EU-Roaming inklusive

Mehr

- Drucksache 16/6022 - Strahlenbelastung durch drahtlose Internet-Netzwerke (W-LAN)

- Drucksache 16/6022 - Strahlenbelastung durch drahtlose Internet-Netzwerke (W-LAN) Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Cornelia Behm, Hans Josef Fell, weiterer Abgeordneter und der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Drucksache 16/6022

Mehr

Herzlich Willkommen bei DeutschlandSIM

Herzlich Willkommen bei DeutschlandSIM Herzlich Willkommen bei DeutschlandSIM Wir freuen uns, dass Sie sich für DeutschlandSIM im o2-netz entschieden haben. Damit Sie schnellstmöglich lostelefonieren und -surfen können, haben wir in dieser

Mehr

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise LTE Mobilfunk für schnelles Internet Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise Stand: 21. Mai 2012 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Breitbandstrategie 3. Technische Informationen 4. Preise 5. Herausforderungen

Mehr

Vodafone Red DataSIM. 3022 Vodafone InfoDok. Vorteile mehr auf Seite 2. Preise mehr auf Seite 2. Buchen mehr auf Seite 4. Ausland

Vodafone Red DataSIM. 3022 Vodafone InfoDok. Vorteile mehr auf Seite 2. Preise mehr auf Seite 2. Buchen mehr auf Seite 4. Ausland DataSIM Sie können mit den -Tarifen, Vodafone Black und der DataSIM Ihr Highspeed-Daten- Volumen auch mit Ihrem Tablet oder Zweithandy nutzen. Vorteile mehr auf Seite 2 Ein Mobilfunk-Vertrag, eine Rufnummer,

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein Smartphone? a. 47 Prozent b. 63 Prozent c. 88 Prozent 2 Mobilfunkquiz Medienkompetenz

Mehr

Das Handy als Schuldenfalle? Informationen und nützliche Tipps zum verantwortungsvollen Umfang mit dem Handy

Das Handy als Schuldenfalle? Informationen und nützliche Tipps zum verantwortungsvollen Umfang mit dem Handy Informationen und nützliche Tipps zum verantwortungsvollen Umfang mit dem Handy Eiinfführrung Ein Handy ist mittlerweile für Jugendliche zu einem alltäglichen Gegenstand geworden. In dieser Unterlage worden

Mehr

"Hochfrequente elektromagnetische und niederfrequente elektrische und magnetische Felder - Grundlagen und gesundheitliche Bedeutung"

Hochfrequente elektromagnetische und niederfrequente elektrische und magnetische Felder - Grundlagen und gesundheitliche Bedeutung "Hochfrequente elektromagnetische und niederfrequente elektrische und magnetische Felder - Grundlagen und gesundheitliche Bedeutung" Dr. Anne Dehos Bundesamt für Strahlenschutz Fachbereich Strahlenschutz

Mehr

Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! -

Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! - Andreas Richterich Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! - Sortierung: 1) Medien allgemein 2) Computerspiele 3) Internetsicherheit 4) Mobiltelefone

Mehr