FOR LEADERSHIP IN SPORTS BUSINESS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FOR LEADERSHIP IN SPORTS BUSINESS"

Transkript

1 FOR LEADERSHIP IN SPORTS BUSINESS

2 UNSERE MISSION Der Sport hat sich in den vergangenen Jahren zu einem prosperierenden Wirtschaftszweig mit Milliardenumsätzen entwickelt. Parallel erfolgte eine Professionalisierung der Sportbusiness-Branche, die einen zunehmenden Bedarf an quali!zierten Führungskräften schafft. Damit einher geht eine rasant steigende Nachfrage nach adäquaten Weiterbildungsangeboten, die von den bisherigen Ausbildungskonzepten nicht befriedigt werden kann. Zu groß ist vielerorts die Distanz zwischen Wissenschaft und Praxis. Um die künftigen Führungskräfte sowie High Potentials aus anderen Wirtschaftsbereichen optimal auf die künftigen Herausforderungen im Sportbusiness vorzubereiten, haben SPONSORS der führende Informationsaufbereiter und Kongressveranstalter im Sportbusiness und die WHU Otto Beisheim School of Management, eine der renommiertesten Business Schools in Europa, die SPOAC Sports Business Academy by WHU gegründet. Die SPOAC vereint die Kompetenzen der beiden auf ihren Gebieten führenden Unternehmen. Zudem kooperiert die SPOAC eng mit den führenden Institutionen aus Sport, Medien und Wirtschaft, die ihr Expertenwissen in das Aus- und Weiterbildungsangebot einbringen. Im Kern bietet die SPOAC somit» eberufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Zerti!katen bis zum MBA» das Beste aus Wissenschaft und Praxis von den führenden Unternehmen am Markt» garantierte Zugänge zu und Netzwerkaufbau mit Entscheidern im Sportbusiness 02

3 DAS BESTE AUS WISSENSCHAFT UND PRAXIS SPONSOR S FÜHRENDES MEDIUM IM SPORTBUSINESS mit über Lesern täglich WHU RENOMMIERTE BUSINESS SCHOOLL führend in Europa mit diversen Auszeichnungen DREIFACH AKKREDITIERT AACSB, EQUIS, FIBAA INTERNATIONALE PARTNERSCHAFTEN mit 200 Partnerhochschulen weltweit EINZIGARTIGES NETZWERK mit über 4000 Kontakten aus Studierendenschaft, Fakultät und Alumni EXPERTISE IM SPORTBUSINESS durch das Center for Sports and Management» Die Fakultät besteht aus den besten Professoren ihres Fachs und ausgewählten Experten aus der Praxis.» Die Harvard Case Method garantiert bestmögliche Lernerfolge anhand realer Fallbeispiele auf der Basis neuester Lehrmethoden.» ständige Einbindung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse aus dem WHU Center for Sports and Management» Fokussierung auf Leadership Skills und inhaltlicher Schwerpunkt auf digitalen Zukunfts- und Wachstumsthemen» umfangreiche persönliche Karriereförderung von der individuellen Karriereberatung bis hin zum Aufbau eines eigenen Netzwerks» Führende Clubs, Ligen, Verbände und Unternehmen im Sportbusiness nutzen SPOAC als wichtige Weiterbildungs- und Rekrutierungsplattform. EINZIGARTIGES NETZWERK mit Entscheidern aus Sport, Medien und Wirtschaft FÜHRENDER EUROPÄISCHER KONGRESSANBIETER im Sportbusiness, mit über 3200 Teilnehmern jährlich EXPERTENWISSEN in allen relevanten Sportbusiness-Bereichen PARTNER FÜHRENDE INSTITUTIONEN UND UNTERNEHMEN aus dem Sportbusiness sind Partner der SPOAC. 03

4 STARKE PARTNER AUS DER PRAXIS Foto: istockphoto.com OJO_Images Die SPOAC Sports Business Academy kooperiert aktuell mit DFL, DFB, DOSB und WWP, die zu den führenden Institutionen und Unternehmen im Sportbusiness zählen. Die Zusammenarbeit mit den Taktgebern der Branche stärkt die Verzahnung zwischen Wissenschaft und Praxis und gewährleistet ein an den Bedürfnissen des Marktes ausgerichtetes Aus- und Weiterbildungsangebot. Den Studierenden eröffnen sich zudem einzigartige Zugänge zu den Entscheidern des Sportbusiness. Darüber hinaus nutzen die Partner die SPOAC als wichtige Rekrutierungsplattform zur Gewinnung neuer Mitarbeiter. 04

5 ADVISORY BOARD Die Zusammenarbeit mit den führenden Köpfen aus Wissenschaft und Praxis schafft die bestmögliche Verknüpfung zwischen beiden Welten. Die Mitglieder des Advisory Board bringen ihr jeweiliges Expertenwissen in das Ausbildungsangebot ein und haben eine beratende Funktion, um den Sportbusiness-Markt praxisgerecht und zukunftsfähig zu prägen und weiterzuentwickeln. Neben den SPOAC-Gründern Prof. Dr. Sascha L. Schmidt, Wissenschaftlicher Leiter der SPOAC, und Marco Klewenhagen, Geschäftsführender Chefredakteur von SPONSORS, sind daher auch die SPOAC-Partner aus der Sportbusiness-Branche im Advisory Board vertreten. CHRISTIAN SEIFERT VORSITZENDER DER GESCHÄFTSFÜHRUNG DFL PHILIPP RADEL CHIEF EXECUTIVE OFFICER WWP DR. MICHAEL VESPER VORSTANDSVORSITZENDER DOSB HELMUT SANDROCK GENERALSEKRETÄR DFB PROF. DR. SASCHA L. SCHMIDT LEITER CENTER FOR SPORTS AND MANAGEMENT WHU MARCO KLEWENHAGEN GESCHÄFTSFÜHRENDER CHEFREDAKTEUR SPONSOR S 05

6 EINZIGARTIGES LERNKONZEPT Foto: Kai Myller Mittels innovativer Lernmethoden, die unter anderem an der Harvard Business School entwickelt wurden, und einer klaren Fokussierung auf Zukunftsthemen werden die Studierenden bestmöglich ausgebildet, um künftig Führungsaufgaben im Sportbusiness zu übernehmen. 06

7 EINZIGARTIGES LERNKONZEPT Harvard Case Method Die Integration von realen Sportbusiness-Cases ins Curriculum fordert von den Studierenden, Managementaufgaben praxisnah zu diskutieren und zu lösen. Professoren leiten die Diskussion und beziehen die Studierenden aktiv gemäß ihrer beru ichen Vorerfahrung ein. Die intensive Diskussion fördert eine praxis- und lösungsorientierte Denkweise und sorgt für nachhaltiges Lernen. Interdisziplinarität Für die Entwicklung erfolgreicher Geschäftsmodelle wird das Sportbusiness im Rahmen der Ausbildung aus verschiedenen Blickwinkeln interdisziplinär (u.a. Sport, Medien, Sponsoring) beleuchtet. Die Initiatoren der SPOAC sind überzeugt davon, dass erst durch das Aufbrechen der üblichen Denkmuster und dem damit einhergehenden Perspektivwechsel neue Ideen entstehen. Multimediale Lernplattform Studierende werden mithilfe einer digitalen Lernplattform multimedial und interaktiv auf Präsenzveranstaltungen vorbereitet ( Blended Learning ). Das innovative Lernkonzept bietet den Studierenden eine größtmögliche räumliche und zeitliche Flexibilität und schafft beste Lernerfolge. Experten aus der Praxis Die Fakultät besteht aus den besten Professoren ihres Fachs sowie den führenden Experten aus der Praxis. Studierende erhalten exklusive Einblicke in die Herausforderungen und künftigen Trends der Branche. Darüber hinaus lernen sie die führenden Persönlichkeiten des Sportbusiness kennen. Consulting Field Study Die Studierenden erarbeiten im Rahmen einer Consulting Field Study einen Lösungsansatz für eine aktuelle Problemstellung eines Partners der SPOAC. Mit Unterstützung von Mentoren werden Konzepte erarbeitet und führenden Vertretern des Partners präsentiert. Das beste Konzept wird von den Studierenden auf der SPOAC Konferenz auf dem SpoBiS 2016 vorgestellt. Center for Sports and Management an der WHU Das Center for Sports and Management an der WHU (CSM) untersucht soziale und ökonomische Auswirkungen des Spitzensports mit Fokus auf den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis. Aktuelle Forschungserkenntnisse fließen stets in das Curriculum der SPOAC ein. Das CSM kooperiert neben der SPOAC auch mit dem Camp Beckenbauer und der Dietmar Hopp Stiftung. Die Anforderungen an das Sportmanagement steigen im Zuge der zunehmenden Professionalisierung des Sports fortwährend. Um den notwendigen nächsten Entwicklungsschritt zu machen, braucht es daher eine engere Zusammenarbeit zwischen Sport und Wissenschaft. Genau hier setzt die SPOAC an. Foto: Action Press OLIVER BIERHOFF, MANAGER DFB-NATIONALMANNSCHAFT UND GASTDOZENT AN DER SPOAC 07

8 Exklusives Invitation-only -Event im RheinEnergieStadion, Köln PERSÖNLICHE KARRIEREFÖRDERUNG Foto: dieter jacobi fotografie Studierende der SPOAC Sports Business Academy by WHU pro! tieren von einer einzigartigen Karriereförderung: Sie erhalten exklusiven Zugang zu Praxiswissen, Partnern und Entscheidern aus den Netzwerken von SPONSOR S und der WHU, wobei die individuelle Förderung zur Erreichung der persönlichen Karriereziele im Fokus steht. 08

9 PERSÖNLICHE KARRIEREFÖRDERUNG Praxiswissen Studierende der SPOAC erhalten für die Dauer ihres Studiums uneingeschränkten Zugang zu aktuellen Informationen, Analysen und Hintergrundberichten aus dem Sportbusiness über die SPONSORS Medien. Mit über Artikeln bietet das SPONSORS Archiv umfassende Informationen zu allen relevanten Sportbusiness-Themen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, mit SPONSORS Redakteuren Hintergrundgespräche zu führen. SPONSORS Kongresse Die jährlich statt! ndenden SPONSORS Kongresse decken alle für die Branche relevanten Themen ab und sind mit kumuliert 300 Referenten und 3200 Teilnehmern führend in ihren Bereichen in Europa. Neben dem Wissenstransfer aus der Praxis stellen die Kongresse für die Studierenden der SPOAC auch optimale Plattformen dar, um ausgewählten Teilnehmern vorgestellt zu werden. Networking Der Auf- und Ausbau des persönlichen Netzwerks der Studierenden wird im Rahmen der Ausbildung an der SPOAC individuell gefördert. Die Studierenden haben die Möglichkeit, an exklusiven SPONSORS Invitation-only -Events mit Entscheidern der Branche teilzunehmen und so nachhaltige Kontakte für die künftige Karriere aufzubauen. Karriereberatung Die Reflexion über die eigenen Fähigkeiten und die Persönlichkeit spielt eine entscheidende Rolle beim Erreichen der Karriereziele. Um vorhandene Potenziale zu analysieren und ausschöpfen zu können, haben die Studierenden die Möglichkeit, u.a. an einem persönlichem Coaching und einer Karriereberatung durch die SPONSORS Geschäftsführung teilzunehmen. WHU Career Day Studierende der SPOAC werden zur jährlichen Karriereveranstaltung an der WHU eingeladen. Der Career Day hat das Ziel, Studierende und Unternehmen zusammen zu bringen. Aussteller sind u.a. Axel Springer, Deloitte und KPMG. Mit der WHU als weltweit angesehener Business School und SPONSOR S als führendem Branchenmedium ist die SPOAC optimal positioniert, um die Bedürfnisse ihrer Teilnehmer und des Sportbusiness insgesamt zu adressieren. PROF. DR. SIMON CHADWICK, DOZENT FÜR SPORTMARKETING UND -SPONSORING AN DER SPOAC 09

10 STUDIENANGEBOTE Das Aus- und Weiterbildungsangebot der SPOAC Sport Business Academy by WHU richtet sich an High Potentials aus dem Sportbusiness und angrenzenden Wirtschaftsbereichen, die bereits mehrjährige Berufserfahrung haben. Ziel der Studierenden ist es, eine Führungskraft im Sportbusiness zu werden und in den Bereichen Management, Strategie und Netzwerk den nächsten Karriereschritt zu machen. Gleichermaßen dient die SPOAC als Weiterbildungsplattform für verdiente Mitarbeiter der führenden Vereine, Ligen, Verbände und Unternehmen im Sportbusiness. Alle Studienangebote sind berufsbegleitend angelegt und befassen sich inhaltlich mit den künftigen Herausforderungen und Wachstumsfeldern des Sportbusiness. Kooperationen mit führenden Institutionen und Unternehmen aus dem Sportbusiness gewährleisten den bestmöglichen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis.. Die Aus-und Weiterbildungsmöglichkeiten sind als Module angelegt, die aufeinander aufbauen und miteinander kombiniert werden können. Die Studienangebote reichen von themenspezi! schen, dreitägigen Zerti! katskursen bis zum zweijährigen WHU Part-Time MBA Sports Business Track. Bei allen Studienangeboten erwirbt der Studierende ECTS-Punkte. Im Mittelpunkt aller Aus- und Weiterbildungsangebote steht das einjährige Executive Program mit 30 Präsenztagen am Campus Düsseldorf. Start des Executive Program ist im Sommer Die Unterrichtssprache ist deutsch, Literatur für Pre-Readings gibt es überwiegend in englischer Sprache. Die Anzahl der Plätze ist auf 30 Studierende begrenzt. Weitere Informationen und Zulassungsvoraussetzungen unter: Die Studienprogramme bieten teilnehmerzentriertes Lernen von den Besten aus Wissenschaft und Praxis. PROF. DR. SASCHA L. SCHMIDT, WISSENSCHAFTLICHER LEITER SPOAC Foto: Falco Peters 10

11 STUDIENANGEBOTE CERTIFICATE Specific Sports Business Certificates (2500 ) Certificate» Die dreitägigen Zertifikatskurse der SPOAC bieten Teilnehmern aus den verschiedensten Sportbusiness- Bereichen die Möglichkeit, sich in spezifischen Themenfeldern weiterzubilden.» Die Studierenden schließen den Kurs mit einem SPOAC-Zerti! kat ab. Advanced Executive Program in Sports Business EXECUTIVE PROGRAM Advanced Executive Program in Sports Business ( )» TDas einjährige Advanced Executive Program in Sports Business ist ein von SPONSORS und der WHU neu aufgesetztes Bildungsangebot, das an den Anforderungen des modernen Sportbusiness ausgerichtet ist.» Das Executive Program stellt das Kernprogramm der SPOAC dar und beinhaltet zehn aufeinander aufbauende Themen- Module. Inhaltlich werden die Präsenzveranstaltungen multimedial über eine digitale Plattform begleitet ( Blended Learning ). Zudem arbeiten die Studierenden unter Anleitung von Mentoren an Lösungsansätzen für Problemstellungen aus der Praxis ( Consulting Field Study ) sowie an einem individuellen, unternehmensbezogenen Projekt ( Personal Mastery Project ).» Das Executive Program umfasst 30 Präsenztage und 15 ECTS-Punkte, die auf ein MBA-Studium an der WHU angerechnet werden können. Die Studierenden schließen das Executive Program mit dem Titel Advanced Executive in Sports Business ab. MBA WHU Part-Time MBA Sports Business Track ( ) WHU Part-Time MBA Sports Business Track» Der WHU Part-Time MBA Sports Business Track ist ein international anerkanntes General-Management-Studium mit umfangreicher Sportbusiness-Vertiefung, die dem Executive Program entspricht. Ein starker Fokus liegt auf der Entwicklung einer ganzheitlichen Führungskompetenz.» Absolventen erhalten 90 ECTS-Punkte und erwerben den renommierten Titel Master of Business Administration (MBA). siehe Schaubild umseitig» 11

12 STUDIENANGEBOTE (SCHAUBILD) STUDIENANGEBOTE INHALTE CERTIFICATES EXECUTIVE PROGRAM Advanced Executive Program in Sports Business ( ) MODULE 1 Specific Sports Business Certificates (2 500 ) MBA WHU Part-Time MBA Sports Business Track ( ) STRATEGY IN ACTION Langfristig gestalten, kurzfristig agieren 3 TAGE MODULE 2 ACCOUNTING AND FINANCE Kapital akquirieren und optimal einsetzen 3 TAGE MODULE 3 FROM IDEA TO IMPACT Unternehmerisch handeln und neue Geschäftsmodelle entwickeln 3 TAGE MODULE 4 3 TAGE LEADERSHIP I Führung verstehen 1 Module 1 Certificate // Certificates einzeln buchbar MODULE 6 SELLING SPORTS RIGHT FROM CONTACT TO CONTRACT Projekte akquirieren und Kunden entwickeln Gesamtdauer: 2 Jahre // ~ 170 Tage, davon 102 Präsenztage // 90 ECTS-Punkte MODULE 5 SPORTS MARKETING Märkte erfolgreich bearbeiten 3 TAGE Gesamtdauer: 1 Jahr // 45 Tage, davon 30 Präsenztage // 15 ECTS-Punkte mit Möglichkeit der Anrechnung auf den WHU Part-Time MBA Sports Business Track 3 TAGE MODULE 7 SPORTS AND MEDIA Inhalte inszenieren und neue Formate etablieren 3 TAGE MODULE 8 3 TAGE LEADERSHIP II Führung übernehmen MODULE 9 3 TAGE INTERNATIONALIZATION Neue Horizonte erschließen 27 TAGE 9 ECTS 27 TAGE 9 ECTS MODULE 10 + CONSULTING FIELD STUDY BLENDED LEARNING 18 TAGE 6 ECTS PERSONAL MASTERY PROJECT 18 TAGE + 6 ECTS + MBA MODULE ~ 125 TAGE 75 ECTS ABSCHLUSS: CERTIFICATE ABSCHLUSS: ADVANCED EXECUTIVE IN SPORTS BUSINESS ABSCHLUSS: MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) 12

13 JETZT BEWERBEN! SPOAC Sports Business Academy SPONSOR S Verlags GmbH Theodorstr , Haus Hamburg Fon: 040/ Mail:

STUDIENBROSCHÜRE ADVANCED EXECUTIVE PROGRAM IN SPORTS BUSINESS START IM SEPTEMBER 2015 BIS 15. JULI 2015 BEWERBEN FOR LEADERSHIP IN SPORTS BUSINESS

STUDIENBROSCHÜRE ADVANCED EXECUTIVE PROGRAM IN SPORTS BUSINESS START IM SEPTEMBER 2015 BIS 15. JULI 2015 BEWERBEN FOR LEADERSHIP IN SPORTS BUSINESS STUDIENBROSCHÜRE ADVANCED EXECUTIVE PROGRAM IN SPORTS BUSINESS START IM SEPTEMBER 2015 BIS 15. JULI 2015 BEWERBEN FOR LEADERSHIP IN SPORTS BUSINESS ADVANCED EXECUTIVE PROGRAM IN SPORTS BUSINESS Das Advanced

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

STUDIENFINANZIERUNG FAIR INDIVIDUELL FLEXIBEL. In Kooperation mit

STUDIENFINANZIERUNG FAIR INDIVIDUELL FLEXIBEL. In Kooperation mit STUDIENFINANZIERUNG FAIR INDIVIDUELL FLEXIBEL In Kooperation mit STUDIENFINANZIERUNG: FAIR, INDIVIDUELL UND FLEXIBEL Bei Teilnahme an dem flexiblen Finanzierungsmodell von Brain Capital zahlen Studierende

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013 Bachelor in General Management Part-time EBS Open Day 02.03.2013 Agenda 1 Das Bachelor-Programm in General Management: Vorteile 2 Der Part-time Bachelor: Aufbau und Struktur 3 Die didaktischen Instrumente:

Mehr

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Presseinformation Ralf Bürkle L 5, 6 68131 Mannheim Telefon 06 21 / 1 81-1476 Telefax 06 21 / 1 81-1471 buerkle@mba-mannheim.com www.mannheim-business-school.com Mannheim,

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

BILDUNG. Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans,

BILDUNG. Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans, BILDUNG UND SPORT IN EINEM TEAM EIN VOLLTREFFER FÜR JEDE KARRIERE Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans, Sport begeistert uns alle. Am Sport begeistern die Leistung

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Zertifizierter Talent Manager

Zertifizierter Talent Manager Hochschulzertifikat Zertifizierter Talent Manager Zertifikatsprogramm mit Erweiterungsmöglichkeit zum MBA! Ihre Zukunft als zertifizierter Talentmanager Jedes Unternehmen braucht Leistungsträger. Um Ihre

Mehr

Responsible Leadership

Responsible Leadership BilDUng UnD soziales gesundheit UnD naturwissenschaft internationales UnD WirTSChafT KoMMUniKAtion UnD MeDien recht Responsible Leadership ZertifiKAtsKUrs UniversitÄtslehrgAng (MA MAster of Arts) in Kooperation

Mehr

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing...

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing... Vertrieb ist Teil des Marketing... und nicht umgekehrt, meint Martin Böhm, Professor für Marketing des in Deutschland neuen Advanced Management Program der IE Business School, laut Bloomberg und Financial

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Certified Soccermanager (FH)

Certified Soccermanager (FH) Mit Unterstützung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)! Wir freuen uns auf den regen Austausch zwischen Wirtschaft und Praxis Hochschulzertifikat Certified Soccermanager (FH) Immer am Ball als Soccermanager

Mehr

Hier geht s wwweiter: www.management11plus.com

Hier geht s wwweiter: www.management11plus.com Hier geht s wwweiter: www.management11plus.com Für alle, die in ihrer Karriere wwweiterkommen möchten. management11plus das Online-Weiterbildungsprogramm der Universität St.Gallen mit etutoren management11plus

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Sie wollen hoch hinaus? AuditXcellence The Master Program in Auditing.

Sie wollen hoch hinaus? AuditXcellence The Master Program in Auditing. Sie wollen hoch hinaus? AuditXcellence The Master Program in Auditing. So kommt die Karriere ins Rollen: Doppelter Schwung für schnellen Erfolg. Masterabschluss für Bachelor-Absolventen mit Berufserfahrung

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Prof. Christoph Hienerth, Entrepreneurship and New Business Development WHU Otto Beisheim School of Management Campus

Mehr

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport Hochschulzertifikat Social Media Manager innovativ praxisnah anwendungsorientiert Ihr Wissensvorsprung und Ihre Handlungskompetenz als professioneller Social Media Manager 2 Mit den sozialen Netzwerken

Mehr

St. Galler Leadership-Zertifikat

St. Galler Leadership-Zertifikat Institut für Führung und Personalmanagement Dufourstrasse 40a CH-9000 St.Gallen Telefon +41 71 224 23 70 Telefax +41 71 224 23 74 contactifpm@unisg.ch www.ifpm.unisg.ch St. Galler Leadership-Zertifikat

Mehr

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA)

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) PROGRAM IN GENERAL AND INTERNATIONAL MANAGEMENT T h e p a s s p o r t t o y o u r c a r e e r >> >> College of Business Fachhochschulen Ludwigshafen am

Mehr

Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen

Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen Prof. Dr. Anke Hanft FOLIE 1 Gliederung Was ist eigentlich universitäre Weiterbildung? Lifelong learning als

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

zum Master of Business Administration in General Management (MBA)

zum Master of Business Administration in General Management (MBA) Aufbaustudium Akademische Unternehmensberaterin, akademischer Unternehmensberater zum Master of Business Administration in General Management (MBA) emca academy I aredstraße 11/top 9 I 2544 leobersdorf

Mehr

Executive MBA Ihre Vorteile als Arbeitgeber EDUCATION MADE IN GERMANY

Executive MBA Ihre Vorteile als Arbeitgeber EDUCATION MADE IN GERMANY Executive MBA Ihre Vorteile als Arbeitgeber EDUCATION MADE IN GERMANY Was ist ein Executive MBA? Der berufsbegleitende Executive MBA der Frankfurt School ist ein generalistisches Managementstudium und

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus.

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus. Karlshochschule International University Daten & Fakten seit 2005 staatlich anerkannt vom Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg alle Studiengänge (acht Bachelor, ein Master) akkreditiert von der FIBAA

Mehr

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei.

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. ... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. Das duale Master-Studienprogramm bei ALDI SÜD. ihr einstieg in die managementkarriere. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Warum

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt School of Finance & Management akademische Programme

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Risikomanager (FH) Hochschulzertifikat

Risikomanager (FH) Hochschulzertifikat Hochschulzertifikat Risikomanager (FH) Risikomanager sorgen für Weitsicht, wenn sich die andern Führungskräfte im Tagesgeschäft um die Erreichung der kurzfristigen Ziele kümmern. Ihre Zukunft als kompetenter

Mehr

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Frankfurt School of Finance & Management Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Viola Voigtländer Stuttgart, 17.11.2007 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt

Mehr

Hochschulzertifikat. Projektmanager (FH) Projektmanager sind die Motoren für die Weiterentwicklung und Veränderung der Unternehmen

Hochschulzertifikat. Projektmanager (FH) Projektmanager sind die Motoren für die Weiterentwicklung und Veränderung der Unternehmen Hochschulzertifikat Projektmanager (FH) Projektmanager sind die Motoren für die Weiterentwicklung und Veränderung der Unternehmen Ihre Zukunft als kompetenter Projekt Manager Wurden in den achtziger und

Mehr

ISS International Business School of Service Management

ISS International Business School of Service Management ISS International Business School of Service Management University of Applied Sciences for Management & Business Development ISS International Business School of Service Management Hans-Henny-Jahnn-Weg

Mehr

MBA CHANNEL www.mba-channel.com

MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA Channel vernetzt auf der Website www.mba channel.com die Zielgruppen im unmittelbaren Umfeld des Master of Business Administration: Business Schools, (potenzielle) Studierende

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber)

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) 2015 Alle Rechte vorbehalten. www.siemens.com/fortbildung Master of

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

Intra- und Entrepreneurship Newsletter 1

Intra- und Entrepreneurship Newsletter 1 Intra- und Entrepreneurship Newsletter 1 zu den berufsbegleitenden Studienangeboten im Bereich Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, die Universität Stuttgart und die Stuttgart haben sich zusammengeschlossen,

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

Digital Business Management. Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften

Digital Business Management. Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften Digital Business Management Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften Wir über uns Die Rheinische Fachhochschule orientiert sich an den Anforderungen der Praxisfelder in den Gebieten

Mehr

Media-Clipping. 27. Mai 2014. Congress Centrum Koeln Messe

Media-Clipping. 27. Mai 2014. Congress Centrum Koeln Messe Media-Clipping 27. Mai 2014 Congress Centrum Koeln Messe Mediale Reichweite Insgesamt erzielte die Berichterstattung (Print, Online, TV) über den 9. SPONSOR S Sports Media Summit am 27. Mai 2014 eine Reichweite

Mehr

Unser Angebot. z Selbstbestimmtes Studium. z Berufsbegleitend Studieren. z Garantierte wissenschaftliche Qualität. z Modularisiertes Studiendesign

Unser Angebot. z Selbstbestimmtes Studium. z Berufsbegleitend Studieren. z Garantierte wissenschaftliche Qualität. z Modularisiertes Studiendesign School of Advanced Professional Studies Media Knowledge Prediction Cloud Business Real-Time Stochastics Market Research Industrie 4.0 Scientist Big Data BPM Terabytes Digitalization Application Storage

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E.

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R S T U D I U M ( M S c ) KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Wie entwickelt man ein

Mehr

Social Media Manager (FH)

Social Media Manager (FH) Hochschulzertifikat Social Media Manager (FH) Machen Sie Karriere mit dem Social Web und nutzen sie die Effekte für sich, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen Ihre Zukunft alskompetentersocial

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 27. Juni 2015 9.30 bis 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014 Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net München, 1. Oktober 2014 Zusammenfassung Karrierenetzwerk e-fellows.net bietet ein einzigartiges Netzwerk für Studium und Karriere für motivierte Schüler,

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Career&Study Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Stehen Sie auch vor der Herausforderung, gut ausgebildete und motivierte Fach und Führungskräfte zu rekrutieren und an Ihr Unternehmen zu binden?

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Curriculum Universitätslehrgang Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

WIRTSCHAFTS- INGENIEURWISSENSCHAFTEN

WIRTSCHAFTS- INGENIEURWISSENSCHAFTEN PROFESSIONAL SCHOOL WIRTSCHAFTS- INGENIEURWISSENSCHAFTEN Berufsbegleitender Master» www.leuphana.de/ma-wing FIT FÜR DIE SCHNITTSTELLE VON MANAGEMENT UND TECHNIK Viele Betriebswirtschaftlerinnen und Betriebswirtschaftler

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

Doctor of Business Administration (DBA / Dr.)

Doctor of Business Administration (DBA / Dr.) Studienprogramm Doctor of Business Administration (DBA / Dr.) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen man muss es auch tun! Johann Wolfgang von Goethe (1749

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

TURKU UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES (Faculty of Business and Life Sciences) INTERNATIONAL DISTANCE LEARNING PROGRAMME

TURKU UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES (Faculty of Business and Life Sciences) INTERNATIONAL DISTANCE LEARNING PROGRAMME TURKU UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES (Faculty of Business and Life Sciences) INTERNATIONAL DISTANCE LEARNING PROGRAMME PROFESSIONAL SPECIALISATION STUDIES 2009/2010 EXECUTIVE MBA (in Zusammenarbeit mit)

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

Intensiv, praxisnah und persönlich: Graduierten-Studiengänge in Göttingen. Professor Dr. Frank Albe Frankfurt, den 29.03.2008

Intensiv, praxisnah und persönlich: Graduierten-Studiengänge in Göttingen. Professor Dr. Frank Albe Frankfurt, den 29.03.2008 Intensiv, praxisnah und persönlich: Graduierten-Studiengänge in Göttingen Professor Dr. Frank Albe Frankfurt, den 29.03.2008 1 Entwicklungspfad der PFH CFK-Valley Campus Stade ZEvA Evaluation Distance

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

Das Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien im zweiten Studienabschnitt BWL Bachelor

Das Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien im zweiten Studienabschnitt BWL Bachelor Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management Das Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien im zweiten Studienabschnitt BWL Bachelor Überblick über die Vertiefung Digitale Medien

Mehr

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern!

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Berlin, 03.Februar 2007 Bankakademie HfB 1 Unsere HfB - Historie 1990 Gründung

Mehr