Der Börsen-Berater. Steht uns nun ein Sommercrash ins Haus? Powered by dieboersenblogger.de. Für den Anleger aus der. Ausgabe (2.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Börsen-Berater. Steht uns nun ein Sommercrash ins Haus? Powered by dieboersenblogger.de. Für den Anleger aus der. Ausgabe 2014-31 (2."

Transkript

1 1 Der Börsen-Berater Für den Anleger aus der D A CH - Region Powered by dieboersenblogger.de Ausgabe (2. Jahrgang) Seite 2 Marktkommentar Seite 3 Musterdepot und Empfehlungen Seite 6 Impressum Steht uns nun ein Sommercrash ins Haus? Liebe Leserin, lieber Leser, in der vergangenen Woche hatten wir an dieser Stelle bereits den deutschen Aktienindex analysiert. Aus aktuellem Anlass präsentieren wir Ihnen bereits eine Woche später eine Aktualisierung. Hat die Baisse schon begonnen? Markus Hübner stellv. Chefredakteur Winfried Kronenberg Chefredakteur So oder so ähnlich werden wir in diesen Tagen gefragt nach der zukünftigen Börsenentwicklung des DAX. Ein Blick auf den Point & Figure Chart zeigt, dass außer einer weiteren O-Spalte bisher nichts passiert ist. Diese O-Säule bedeutet fallende Kurse (im Gegensatz zur X-Säule). Zur leichteren zeitlichen Orientierung wird bei einem neuen Kästchen nach einem Monatswechsel die Ziffer des Monats eingetragen (hier 8 für August). Bei den Monaten Oktober bis Dezember sind es die Buchstaben A bis C. Diese kurze O-Säule bedeutet jedoch noch keine Baisse. Wie in der letzten Woche bereits geschrieben, bildet sich ein Shortsignal erst bei Unterschreiten der Linie 3 (8.764), und erst unterhalb der Linie 4 (8.423) wird aus dem Aufwärtstrend ein Abwärtstrend.Das ambitionierte Kursziel von , aus dem Frühjahr 2012, besteht weiterhin. Der DAX ist nach wie vor bullish, von Neuengagements raten wir aktuell jedoch ab. Viel Freude beim Lesen wünschen Ihnen Winfried Kronenberg und Markus Hübner Abb.: S&P 500, Point & Figure Chart

2 Marktkommentar Argentiniens nächste Staatspleite! Positive Kurszuwächse in der Vorwoche 2 Im Vormonat nahmen wir im Depotteil Chanceninvestments ein Zertifikat auf den argentinischen Index MSCI Argentina auf. Entgegen der negativen globalen Marktentwicklung in der Vorwoche konnte diese Position mit einem Plus von 1,2 Prozent leicht zulegen und das trotz der Tatsache, dass Argentinien seit 2002 jetzt erneut pleite ist. Dies nehmen wir zum Anlass, um die aktuelle charttechnische Situation der argentinischen Börse näher unter die Lupe zu nehmen. MERVAL zwischen Kaufen und Verkaufen Im Folgenden analysieren wir für Sie den Point & Figure Chart des argentinischen Hauptindex MERVAL, der die 17 größten und liquidesten Unternehmens der argentinischen Börse in Buenos Aires enthält. Die heutige Analyse führen wir in der Heimat-währung, dem argentinischen Peso, durch. Ein Abwärtstrend ist am argentinischen Markt weit und breit nicht in Sicht. Derzeit notiert der Index bei rund Punkten. Die letzte Säule im Chart zeigt eine kurzfristige Abwärtsbewegung. Der Kursaufschwung der vergangenen Handelstage ist im Chart noch nicht zu. Das nächste Point & Figure Kaufsignal liegt bei Punkten. Mit einem Unterschreiten von Punkt 2, bei Punkten, würde ein Verkaufssignal ausgelöst werden. Ein erstes Short-Signal liegt unseres Erachtens bei rund Punkten (Punkt 3). Ausgehend von der aktuellen Chartsituation ist der argentinische Markt neutral, weder billish noch bearish. Sowohl vom nächsten Kaufsignal als auch Verkaufssignal ist der Index weit entfernt. Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. Fazit Entgegen der Erwartung des einen oder anderen Investors legt die argentinische Börse trotz Staatspleite zu. Die Börse scheint der Situation gelassen entgegen zu sehen. Wir rechnen mit einem anhaltend schwankungsintensiven Markt, jedoch nicht mit einem Crash.

3 Musterdepot Value-Aktien 3

4 Musterdepot Chancen-Investments 4 Hinweise: Wenn sich für eine einzelne Position der Stop-Loss-Kurs ändert, markieren wir diesen in den Tabellen gelb. In unserem Musterdepot buchen wir Käufe und Verkäufe stets zum Schlusskurs des Folgetages der Veröffentlichung. Bei Verkäufen aufgrund Stop-Loss gilt der tatsächlich erreichte Verkaufskurs. Als Börsenplatz wählen wir, wenn möglich, XETRA. Weitere Informationen dazu finden Sie im Begleitheft. In den Positionen des Musterdepots sind die Redakteure selbst investiert.

5 Musterdepot Value-Aktien Chancen-Investments 5 RWE mit Gewinn veräußert! Stop-Loss-Kurs unterschritten Im Dezember des Vorjahres empfahlen wir Ihnen die Aktie des Versorgungsunternehmens RWE in Ihr Depot aufzunehmen. Seit Beginn der Finanzkrise waren Versorger, wie RWE, in der Börsenpresse häufig (gerade zu Jahresbeginn) zu Favoriten auserkoren worden. Am Ende war die Entwicklung für die Investoren meistens enttäuschend. Wir hatten RWE nach dem Bruch des Abwärtstrend im November und der anschließenden Erholungsphase empfohlen. Nachdem der Stop-Loss-Kurs unterschritten worden war, veräußerten wir die Position mit hohem Gewinn. Österreich adé Tor zum Osten konnte nicht überzeugen Nach fast einem Jahr im Depot, veräußerten wir unseren ETF auf den österreichischen Aktienindex ATX. Nicht immer können wir am Ende eine Kaufempfehlung mit Gewinn veräußern. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Stop-Loss-Kurse nicht nur dazu verwenden, bereits erzielte Gewinne abzusichern, sondern auch, um potentielle Verluste zu begrenzen. Diejenigen, die unserer Empfehlung gefolgt sind, können sich über einen Wertzuwachs von 11,2 Prozent freuen. Bereits seit längerem galt dieser ETF als ein Wackelkandidat im Depot. In der letzten Woche kündigten wir bereits an, dass wir diese Position im Falle eines lohnenderen Investments austauschen würden. Mit dem Unterschreiten des Stop-Loss-Kurses ist jetzt wieder Platz für eine Neuempfehlung. Fazit Unsere Stop-Loss-Kurs Systematik hat Ihnen einen sehr guten Gewinn von 11,2 Prozent gesichert. Achten Sie auch künftig auf die Stop-Loss-Kurse underer Empfehlungen. Fazit Der ETF auf die Wiener Börse wurde mit einem Verlust von 7,4 Prozent veräußert. Nur wer Verluste realisiert und somit begrent kann auch langfristig an der Börse erfolgreich sein.

6 Impressum Der Börsen Berater powered by dieboersenblogger.de ist ein Produkt der KRONENBERG invest GmbH, Weinstraße Nord 52a, Maikammer, Telefon / Internet: USt.-ID: DE : Amtsgericht Landau in der Pfalz, HRB Geschäftsführer: Winfried Kronenberg Chefredakteur: Winfried Kronenberg (v.i.s.d.p.) Der Börsen-Berater powered by dieboersenblogger.de ist ein Börsen-Informationsdienst. für private Geldanleger, welche die Rendite ihrer Geldanlagen gezielt mit ausgewählten deutschen und internationalen Wertpapieren steigern wollen. Copyright Alle Rechte der deutschsprachigen Ausgabe bei KRONENBERG invest GmbH und CASMOS Media GmbH. Nachdrucke und Veröffentlichungen, auch auszugsweise, sind nicht gestattet. Sie erhalten im Rahmen Ihres Abonnements wöchentlich eine Ausgabe als PDF. RISIKOHINWEIS: Die Informationen basieren auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Angaben erfolgen nach sorgfältiger Prüfung, jedoch ohne Gewähr. Gute Ergebnisse in der Vergangenheit garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft. Aktienanlagen bieten hohe Chancen auf Gewinne bei zugleich höherem Verlustrisiko. Die Aktienanlage beinhaltet spekulative Risiken, die im negativsten Fall bis zu einem Totalverlust der investierten Mittel führen können. Daher wird ausdrücklich davon abgeraten, die gesamten Anlagemittel nur auf wenige Aktien zu konzentrieren oder für diese Investments Kredite aufzunehmen. Limitierte Kaufaufträge sichern Ihre Positionen ab! Kaufempfehlungen, bei denen Limitpreise als Höchstgrenze genannt sind, sollten unbedingt als limitierte Kauforder weitergeleitet werden! Damit akzeptieren Sie maximal den angegebenen Kurs. DISCLAIMER: Wir machen Sie vorsorglich darauf aufmerksam, dass die im Börsen-Berater enthaltenen Finanzanalysen und Empfehlungen zu einzelnen Finanzinstrumenten eine individuelle Anlageberatung durch Ihren Anlageberater oder Vermögensberater nicht ersetzen können. Unsere Analysen und Empfehlungen richten sich an alle Abonnenten und Leser unseres Börsenbriefes, die in ihrem Anlageverhalten und ihren Anlagezielen sehr unterschiedlich sind. Daher berücksichtigen die Analysen und Empfehlungen dieses Börsenbriefes in keiner Weise Ihre persönliche Anlagesituation. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Publikation nur von der Person gelesen und genutzt werden darf, die im Abonnementvertrag aufgeführt ist. Die Publikation elektronisch oder gedruckt ganz oder teilweise weiterzuleiten, zu verbreiten, Dritten zugänglich zu machen, zu vervielfältigen, zu bearbeiten oder zu übersetzen, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung durch die KRONENBERG invest GmbH gestattet. Folgen Sie den Stream Börsenblogger Mehr unter: Der Vertrieb über die Website erfolgt über die CASMOS Media GmbH Monreposstr Ludwigsburg Tel: 0049-(0) Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart, HRB USt.-ID.: DE Geschäftsführer (einzelvertretungsberechtigt) Christoph A. Scherbaum / Marc O. Schmidt Wählen Sie Ihre Finanzmarkt-Spezialisten Lesen Sie nur, was Sie interessiert Verpassen Sie keinen neuen Kommentar Reagieren Sie in Echtzeit Kostenlos auf 6

P&F - Marktreport Börsenüberblick mit Point & Figure (P&F)

P&F - Marktreport Börsenüberblick mit Point & Figure (P&F) P&F - Marktreport Börsenüberblick mit Point & Figure (P&F) Ausgabe 05-04 Inhalt:. Zusammenfassung.S. Liebe Leserin, lieber Leser, herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des P&F-Marktreports (P&F=Point &

Mehr

Infobrief Ausgabe 2014-06

Infobrief Ausgabe 2014-06 Infobrief Ausgabe 2014-06 Marktüberblick mit Point & Figure (P&F) Winfried Kronenberg Claudia Jankewitz Liebe Kollegen, liebe Freunde, Markus Hübner die charttechnische Analyse geht davon aus, dass sämtliche

Mehr

Point & Figure Charttechnik, 23.01.2014

Point & Figure Charttechnik, 23.01.2014 Point & Figure Charttechnik, 2.01.2014 Update der Analyse auf VTAD-Website vom 21.12.201 Winfried Kronenberg Markus Hübner Aktuelle Trends und Kursziele mit P&F Übersicht 1. Trendanalyse mittels Bullish-Percent-Index

Mehr

Deutschland & USA. Inhalt. Seite. Nutzen Sie die Relative Stärke, um immer die besten Aktien im Depot zu haben! Lieber Investor,

Deutschland & USA. Inhalt. Seite. Nutzen Sie die Relative Stärke, um immer die besten Aktien im Depot zu haben! Lieber Investor, Nutzen Sie die Relative Stärke, um immer die besten Aktien im Depot zu haben! Lieber Investor, vielleicht kennen Sie das: Sie stellen sich nach bestem Wissen und Gewissen ein Aktien-Depot zusammen. Die

Mehr

Sentiment Trading News

Sentiment Trading News Überzeugende Trefferquote Im ersten Halbjahr 2013 zeigten die Pulse Picks, wie treffsicher ihre Prognosen sein können Erfolg in den ersten sechs Monaten 2013: Wer mit Hilfe der Pulse Picks die Aktien des

Mehr

Wilder Westen oder Gier ohne Grenzen

Wilder Westen oder Gier ohne Grenzen INHALT EUR/JPY Seite 3 Aussichten: Achtung: Ich erwarte weiter einen sehr volatilen Handel! Nächstes Ziel: 156,55 GBP/USD Aussichten: Im Abwärtstrend Kursziel: 1,9940 Seite 4 Handelskalender Seite 5 Diese

Mehr

VTAD Präsentation. 18. Dezember 2013

VTAD Präsentation. 18. Dezember 2013 VTAD Präsentation 18. Dezember 2013 Point & Figure Charttechnik Update der Analyse aus VTAD-News Aktuelle Trends und Kursziele von Winfried Kronenberg Aktuelle Trends und Kursziele mit P&F Übersicht 1.

Mehr

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Liebe Leserin, lieber Leser, die beiden von mir fortlaufend in diesem Newsletter betrachteten Indizes DAX und S&P 500 haben endlich ein neues

Mehr

Schnelle 35% Gewinn mit Baidu - In nur zwei Handelstagen!

Schnelle 35% Gewinn mit Baidu - In nur zwei Handelstagen! 28. März 2012 Ausgabe Nr. 12 28. März 2012 Ausgabe Nr. 05 Schnelle 35% Gewinn mit Baidu - In nur zwei Handelstagen! Liebe Leserinnen und liebe Leser, was für die USA Apple darstellt, ist für China der

Mehr

Inhaltsverzeichnis: E-Mail-Newsletter Nr. 37/2010

Inhaltsverzeichnis: E-Mail-Newsletter Nr. 37/2010 Inhaltsverzeichnis: E-Mail-Newsletter Nr. 37/2010 Themen Seite Editorial: Der Vorsatz für 2011: Eigenverantwortung 2 1. Alle Jahre wieder - der Jahresendspurt beim Steuersparen 3 2. Gemischt genutzte Immobilien

Mehr

IMPRESSUM / DISCLAIMER:

IMPRESSUM / DISCLAIMER: IMPRESSUM / DISCLAIMER: InsideGuide erscheint 40 mal pro Jahr in einem ungefähren Rhythmus von zwei Wochen. Das Druckwerk, sowie die Webseiten sind als Manuskript zu betrachten, welche ausschliesslich

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

/ WKN: 513700 / ISIN: DE0005137004)

/ WKN: 513700 / ISIN: DE0005137004) Dringlichkeitsstufe 1 03. Januar 2011 Der Momentum Trader wünscht Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2011! Im letzten Drittel 2010 den DAX um ein Vielfaches geschlagen Perspektiven 2011, Teil 1 - Verkaufen Sie

Mehr

Ausgabe 34 16 Juli 2005. Lieber Anleger,

Ausgabe 34 16 Juli 2005. Lieber Anleger, Lieber Anleger, Ausgabe 34 16 Juli 2005 Sie erhalten heute wieder meine Portfolio News, die ich Ihnen im Rahmen meiner Tätigkeit als Portfolio Manager zusende. Ich bin sicher, Sie werden auch weiterhin

Mehr

5 Chartsignale. Jörg Mahnert Chefredakteur P&F-Trader. die Sie unbedingt kennen sollten

5 Chartsignale. Jörg Mahnert Chefredakteur P&F-Trader. die Sie unbedingt kennen sollten 5 Chartsignale Jörg Mahnert Chefredakteur P&F-Trader die Sie unbedingt kennen sollten Lieber Anleger, für konstante und überproportionale Börsengewinne gibt es nur ein Mittel: Eine eindeutige und klare

Mehr

Hermannsorter Weg 8, 24850 Lürschau, Tel. 04625 181069, Fax 04625 181253, Internetseite: www.elliottwaver.de, E-Mail: webmaster@elliottwaver.

Hermannsorter Weg 8, 24850 Lürschau, Tel. 04625 181069, Fax 04625 181253, Internetseite: www.elliottwaver.de, E-Mail: webmaster@elliottwaver. Hermannsorter Weg 8, 24850 Lürschau, Tel. 04625 181069, Fax 04625 181253, Internetseite: www.elliottwaver.de, E-Mail: webmaster@elliottwaver.de Indizes, Aktien, Währungen, Edelmetalle, besondere Gelegenheiten

Mehr

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4 DAX Buzz DAX Sentiment 8,6 8,6 5 8,4 1 % 8,4 8, 8, -5 Euro/US Dollar Buzz Euro/US Dollar Sentiment 1.36 1.36 5 1.34 1 % 1.34 1.32 1.32-5 Realtime-Daten und Updates auf s tockpuls e.de Stand: 27.8., :2

Mehr

smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben

smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben smart-invest HELIOS AR Rückenwind nutzen, bei Gegenwind standhaft bleiben Das Unternehmen smart-invest GmbH Institutioneller Anlageberater seit 2007 als Abspaltung des 1994 gegründeten, unabhängigen Vermögensverwalters

Mehr

8. VTAD Frühjahrskonferenz. Frankfurt, 10. März 2012

8. VTAD Frühjahrskonferenz. Frankfurt, 10. März 2012 8. VTAD Frühjahrskonferenz Frankfurt, 10. März 2012 16 Jahre Berufs-Erfahrung Winfried Kronenberg geb. 1967, absolviertes Studium der Wirtschaftsinformatik in Mannheim 1995 Entwicklung eines eigenen technischen

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Aktiv performance steuern Sicherheit und Performance mit der Börse München: Wählen Sie den richtigen Börsenplatz für Ihre

Mehr

Verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation im Sinne des Telemedienrechts: Jonas Krauß, Stefan Nann

Verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation im Sinne des Telemedienrechts: Jonas Krauß, Stefan Nann Guten Morgen! Die Trendsignale des Tages** Signaltyp Aktie Trendsignal Prognose Heidelbergcement bullish 0,65% ISIN: DE0006047004 Index: DAX Trefferquote: 69% Weitere Signale und Updates auf s tockpuls

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

So können Sie in wenigen Wochen 224% Gewinn machen

So können Sie in wenigen Wochen 224% Gewinn machen Sonderausgabe Revolutionäre Wertpapiere Faktor-Zertifikate: Revolutionäre Wertpapiere So können Sie in wenigen Wochen 224% Gewinn machen Liebe Leserinnen und Leser, Faktor-Zertifikate sind revolutionäre

Mehr

Sehr geehrte(r) Frau/Herr. Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST zu einem Mischkurs von 15,285 Euro über Xetra.

Sehr geehrte(r) Frau/Herr. Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST zu einem Mischkurs von 15,285 Euro über Xetra. Boersenmillionaer.de PremiumBörsenbrief Kauf Tom Tailor 1 von 3 27.08.2013 10:49 Sehr geehrte(r) Frau/Herr ich kaufte soeben folgende Aktie unserer Watchlist: Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST

Mehr

Ihre nächste 6.000%-Chance!

Ihre nächste 6.000%-Chance! Leseprobe März 2012 Ihre nächste 6.000%-Chance! Liebe Leserinnen und Leser, wie Sie wissen, bin ich ein Mensch, der nach vorne schaut. Seit über 20 Jahren arbeite ich als Börsenhändler und Vermögensverwalter

Mehr

KRONENBERG investgmbh

KRONENBERG investgmbh KRONENBERG investgmbh Unabhängiges Portfolio Advisory Für Institutionelle Für Privatkunden Veröffentlichungen Portfoliomanagement Technische Analysen Handelsstrategien Finanzberatung Kapitalanlagen Versicherungen

Mehr

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Inhalt: 1) FDAX 2) BundFuture 3) EUR/USD 4) WTI Crude Oil 1) FDAX Der FDAX handelte gestern die deckelnde Trendlinie(schwarz gestrichelt) an. Weiterhin kann der steigende

Mehr

CFD Profits Grundlagen

CFD Profits Grundlagen Grundlagen TEIL 3 - Die verschiedenen Orderarten Hebeln Sie Ihren Gewinn bei steigenden und fallenden Märkten Da sie fast täglich benutzt werden, beschäftigen wir uns in dieser Woche mit den verschieden

Mehr

Gold- & Silberminen als beste Anlageklasse 2016

Gold- & Silberminen als beste Anlageklasse 2016 Marktkommentar 30.04.2016 Gold- & Silberminen als beste Anlageklasse 2016 Während Analysten und Experten noch immer darüber streiten, ob sich der Goldpreis bereits wieder in einer Hausse oder noch immer

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Sparkasse Donauwörth Alle Chancen für Ihr Depot nutzen Sehr geehrte interessierte Anlegerinnen und Anleger, stellen Sie sich

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Sentiment Trading News

Sentiment Trading News Ausgabe 07 (Oktober 2013) Zeitvorsprung bei überraschenden Ereignissen Für Anleger und Trader wird es zunehmend wichtig, Social Media- Kanäle zu beobachten. Börsenrelevante News finden immer häufiger zuerst

Mehr

ICF Research 18. April 2008

ICF Research 18. April 2008 DIE WERTPAPIERHANDELSBANK ICF Research 18. April 2008 Verfasser: Klaus Stabel, Tel. 069 92877108 Impressum: Herausgeber: ICF Kursmakler AG, Kaiserstrasse 1, 60311 Frankfurt am Main Vorstand: Rainer Roubal

Mehr

So erwirtschaften Sie deutlich mehr [Rendite mit Ihren Investmentfonds!

So erwirtschaften Sie deutlich mehr [Rendite mit Ihren Investmentfonds! So erwirtschaften Sie deutlich mehr [Rendite mit Ihren Investmentfonds! Starke Kurseinbrüche an den Aktienmärkten Warum große Verluste ein Problem sind 10 % Verlust /? % Gewinn 20 % Verlust /? % Gewinn

Mehr

So nutzen Sie CFD Profits optimal

So nutzen Sie CFD Profits optimal So nutzen Sie CFD Profits optimal Liebe Leser, immer wieder haben Trading-Anfänger oder Trader, die bislang eine ganz andere Vorgehensweise praktizierten kleine Unklarheiten mit meinen Vorgaben. Deshalb

Mehr

Primus Marktinformation vom 17. Februar 2011

Primus Marktinformation vom 17. Februar 2011 Primus Marktinformation vom 17. Februar 2011 Ausblick Aktienmärkte global Kurzfristig (1 Woche) Mittelfristig (Jahr 2011) 0 Punkte Aktien absolut meiden 3 Punkte neutral 1 Punkt fallende Märkte 4 Punkte

Mehr

Sentiment Trading News

Sentiment Trading News Ausgabe 06 (September 2013) StockPulse stellt neues Analyse-Tool zu Key Events vor Wissensvorsprung: Stimmung der Marktteilnehmer zu börsenrelevanten Ereignissen bereits im Vorfeld erfassen Das Börsenjahr

Mehr

8. VTAD Frühjahrskonferenz. Frankfurt, 10. März 2012

8. VTAD Frühjahrskonferenz. Frankfurt, 10. März 2012 8. VTAD Frühjahrskonferenz Frankfurt, 10. März 2012 Claudia Jankewitz Unabhängige Anlageberaterin und Finanztrainerin Technische Analystin CFTe II Tradingschwerpunkte US-Options, Point & Figure Analyse

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am IET-GG-1414-US richard mühlhoff So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am us-markt um Investment-elIte Liebe Leser, die besten Investoren der Welt haben ihren Anlagefokus auf US-Aktien gerichtet. Entsprechend

Mehr

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München Happy Thanksgiving und Frohe Weihnachten Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München 26.11.2013 1 DISCLAIMER / RISIKOHINWEIS Die bereitgestellten Informationen richten sich

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Bitte beachten Sie das Urheberrecht sowie die Hinweise auf der letzten Seite

Mehr

Sentiment Trading News

Sentiment Trading News Trendsignale im Strategie-Check StockPulse untersucht in einer Case Study die Performance der börsentäglich veröffentlichten Pulse Picks anhand einer vordefinierten Trading-Strategie. Beim Daytrading entscheiden

Mehr

ACTIEN CLUB COELN. Gewinne zählen. Erfolgreiche Aktienanlage eine Frage von Auswahl und Timing. Köln, 20. September 2014

ACTIEN CLUB COELN. Gewinne zählen. Erfolgreiche Aktienanlage eine Frage von Auswahl und Timing. Köln, 20. September 2014 Orientierung auf Erfolgskurs Erfolgreiche Aktienanlage eine Frage von Auswahl und Timing i Köln, 20. September 2014 Dirk Arning, Vorsitzender des Kölner Börsenvereins e.v. und Geschäftsführer füh ACC Actien

Mehr

DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012

DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012 DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012 Autor: Rocco Gräfe, Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de 20.07.2012 06:15 Copyright BörseGo AG 2000-2012 DAX 6645 Sehr geehrte

Mehr

Handeln in verschiedenen Zeitebenen. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de

Handeln in verschiedenen Zeitebenen. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Handeln in verschiedenen Zeitebenen. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin Herausgeber Hebelzertifikate-Trader Head of Trading

Mehr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr Inhalt: 1) Morgenanalyse FDAX 2) Morgenanalyse Bund-Future 3) Trendmatrix Einzelwerte DAX 4) Trendmatrix Indizes 1) Morgenanalyse FDAX Arbeitsprognose: Der FDAX konnte gestern wieder ordentlich zulegen,

Mehr

Primus Marktinformation vom 24. Februar 2011

Primus Marktinformation vom 24. Februar 2011 Primus Marktinformation vom 24. Februar 2011 Ausblick Aktienmärkte global Kurzfristig (1 Woche) Mittelfristig (Jahr 2011) 0 Punkte Aktien absolut meiden 3 Punkte neutral 1 Punkt fallende Märkte 4 Punkte

Mehr

Rendite Stabilität Transparenz. Gewinne in allen Marktphasen durch innovatives Portfoliomanagement

Rendite Stabilität Transparenz. Gewinne in allen Marktphasen durch innovatives Portfoliomanagement Rendite Stabilität Transparenz Gewinne in allen Marktphasen durch innovatives Portfoliomanagement Erfolg ist das Resultat der richtigen Strategie! Die Sensus Vermögensverwaltungen GmbH ist seit über zehn

Mehr

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins MCB.Mothwurf+Mothwurf INA IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins Wiener Börse AG, A-1014 Wien Wallnerstraße 8, P.O.BOX 192 Phone +43 1 53165 0 Fax +43 1 53297 40 www.wienerborse.at info@wienerborse.at

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Anlageumfeld und Konsequenzen für die persönliche Finanzplanung Wien 20. August 2013 Rückfragen an: Christian Kronberger

Mehr

Stefan Salomon. Trading-Gewinne im DAX mit Candlesticks

Stefan Salomon. Trading-Gewinne im DAX mit Candlesticks Stefan Salomon Trading-Gewinne im DAX mit Candlesticks Risikohinweis & Haftungsausschluss gemäß 14 AGB BörseGo AG 14a Haftung für Informationen BörseGo übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen.

Mehr

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper Referent: David Pieper 2 Die heutigen Themen Die Technische Analyse Trendlinien Trendlinien zeichnen Trendlinien und kanäle in der kurz und langfristigen Praxis Vor- und Nachteile von Trendlinien Widerstands-

Mehr

Hebeln Sie Ihren Gewinn bei steigenden und fallenden Märkten. Gewinne werden in jeder Marktphase erwirtschaftet!

Hebeln Sie Ihren Gewinn bei steigenden und fallenden Märkten. Gewinne werden in jeder Marktphase erwirtschaftet! Herzlich Willkommen bei CFD PROFITS Liebe Leserinnen und Leser, ich freue mich sehr, Sie heute bei CFD PROFITS begrüßen zu dürfen. Börsentäglich erhalten Sie ab sofort - immer morgens - Ihre tagesaktuelle

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Editorial Inhalt: Editorial 1 Wochensaison- Tabelle 2 DAX und USA 3 DAX-Zertifikate 7 Optionsschein- Rückblick 7 Sehr geehrte Damen und Herren, die

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99

DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99 DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99 Sehr geehrte Leser/Innen, Herzlichst Willkommen zum Devin Sage TXA Trading Forex Brief.Sie finden in dieser Ausgabe

Mehr

Dachfondsmanager Mathematica

Dachfondsmanager Mathematica Dipl.-Math. Rainer Schwindt Dachfondsmanager Mathematica Die professionelle Handelssystemsoftware für den Privatanleger und Anlageberater Unternehmensberatung Schwindt Copyright 2006-2008 Unternehmensberatung

Mehr

Sie können über Ihr Raiffeisen Raiffeisen Trading Online jederzeit Wertpapiere (Aktien, Zertifikate usw.) anbzw.

Sie können über Ihr Raiffeisen Raiffeisen Trading Online jederzeit Wertpapiere (Aktien, Zertifikate usw.) anbzw. An- und Verkauf von Wertpapieren [An- und Verkauf] Sie können über Ihr Raiffeisen Raiffeisen Trading Online jederzeit Wertpapiere (Aktien, Zertifikate usw.) anbzw. verkaufen. Anmerkung für die Börsenaufträge

Mehr

DZ BANK Webinar (10.08.2015) - Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader

DZ BANK Webinar (10.08.2015) - Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader DZ BANK Webinar (10.08.2015) - Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader Dieser Newsletter richtet sich an die Teilnehmer der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

Primus Marktinformation vom 10. März 2011

Primus Marktinformation vom 10. März 2011 Primus Marktinformation vom 10. März 2011 Ausblick Aktienmärkte global Kurzfristig (1 Woche) Mittelfristig (Jahr 2011) 0 Punkte Aktien absolut meiden 3 Punkte neutral 1 Punkt fallende Märkte 4 Punkte leichter

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

Maxxellence Invest. Ändert alles.

Maxxellence Invest. Ändert alles. Maxxellence Invest. Ändert alles. Wenn der Markt den Kurs ändert, steuern wir gegen. Wer heute mehr für später will, muss in die Altersvorsorge investieren. Daran hat sich nichts geändert. Die Herausforderung

Mehr

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT AUF DEN DAX (PERFORMANCE-) INDEX WKN HV5AFY MIT KAPITAL- SCHUTZ von einem steigenden oder fallenden DAX profitieren! MIT DIESER STRATEGIE HABEN SIE GUTE KARTEN! Denn jetzt können

Mehr

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sein Geld in Aktien zu investieren, sollte meiner Meinung nach, zunächst sehr gründlich recherchiert

Mehr

DAX - Tagesausblick, für Montag, 18.5

DAX - Tagesausblick, für Montag, 18.5 DAX - Tagesausblick, für Montag, 18.5 Autor: Rocco Gräfe, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader 18.05.2015 08:23 Copyright BörseGo AG 2000-2016 Seit Mitte März geht es nicht weiter. Das ist

Mehr

FF Privat Invest Strategien

FF Privat Invest Strategien FF Privat Invest Strategie Stetige Rendite in jeder Marktlage: die zwei FF Privat Invest Strategien Frank Finanz Mühlengasse 9 36304 Alsfeld 06639 919065 www.frankfinanz.de FF Privat Invest Strategien

Mehr

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Rechtlicher Hinweis Diese Ausarbeitung ist nur für den Empfänger bestimmt, dem

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/2015 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden

Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/2015 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/15 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden Trendfolge-Strategie mit DAX und GD13 Bei dieser Systematik handelt es sich um eine mittelfristige

Mehr

Positions-Trading: Handeln mit bewährten Trading-Strategien. Sonntag, 17. September 2011 www.mastertraders.de

Positions-Trading: Handeln mit bewährten Trading-Strategien. Sonntag, 17. September 2011 www.mastertraders.de Positions-Trading: Handeln mit bewährten Trading-Strategien Sonntag, 17. September 2011 www.mastertraders.de Liebe Abonnenten, haben wir die Tiefs im Dax bei 5.000 Punkten bereits gesehen? Noch kann diese

Mehr

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage DAB bank AG Corporate Communications Dr. Jürgen Eikenbusch E-Mail: communications@dab.com www.dab-bank.de 3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage Zum dritten Mal hat die

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Quantitative Analyse unterstreicht, dass Aktien höchstwahrscheinlich vor einer neuen Aufschwungsphase stehen Vergangene Woche brachten wir ein Interview mit dem

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Börsenperspektiven in Deutschland deutlich besser als in den USA

Börsenperspektiven in Deutschland deutlich besser als in den USA DAX-Prognose 2015 2014 wird als Börsenjahr in die Geschichte eingehen: Viele große Indizes haben im Jahresverlauf neue Rekordstände erreicht. So kletterte der DAX erstmals über die Marke von 10.000 Punkten.

Mehr

Abb. 1: Silber-Optimismus Nordamerika Abb. 2: Silber-Optimismus Nordamerika im 20-Wochen-Durchschnitt

Abb. 1: Silber-Optimismus Nordamerika Abb. 2: Silber-Optimismus Nordamerika im 20-Wochen-Durchschnitt Nr. 24 26. Juni 15 9. Jahrgang 15 www.silberjunge.de Abb. 1: Silber-Optimismus Nordamerika Abb. 2: Silber-Optimismus Nordamerika im -Wochen-Durchschnitt 5 45 35 3 25 15 1 Silber-Optimisten in %, rs Silber

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Tradingstrategien für Berufstätige Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Trends erkennen Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin Herausgeber Hebelzertifikate-Trader

Mehr

Sentiment Trading News

Sentiment Trading News Automatisierte Strategien im Eigenbau Der Anbieter QuantConnect ermöglicht auch privaten Programmierern, professionelle Handelsalgorithmen zu entwickeln Eigentlich wollte Jared Broad sein System nie verkaufen.

Mehr

Sie erhalten heute wieder meine Portfolio News, die ich Ihnen im Rahmen meiner Tätigkeit als Portfolio Manager zusende.

Sie erhalten heute wieder meine Portfolio News, die ich Ihnen im Rahmen meiner Tätigkeit als Portfolio Manager zusende. Ausgabe 10 10. Dezember 2004 Lieber Anleger, Sie erhalten heute wieder meine Portfolio News, die ich Ihnen im Rahmen meiner Tätigkeit als Portfolio Manager zusende. Was Sie erwarten können: Die Updates

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Kaufen, Halten, Verkaufen

Kaufen, Halten, Verkaufen Kaufen, Halten, Verkaufen Heiko Weyand Stuttgart, 18.-20. März 2011 1 Agenda 1. Ihr Portfolio 2. Risikosteuerung 3. Discountzertifikate und Put-Optionsscheine 4. Echtzeit-Produktportraits 5. Fazit 2 Ihr

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - BB Biotech: Wann wieder einsteigen? MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden!

MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - BB Biotech: Wann wieder einsteigen? MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden! Ausgabe vom Mittwoch 25.03.2015 MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - BB Biotech: Wann wieder einsteigen? MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden! MoneyMoney - Musterdepot Basiswert WKN Stück Dürr

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

Ein Modell zur Analyse mittelfristiger Trends an Aktienmärkten

Ein Modell zur Analyse mittelfristiger Trends an Aktienmärkten Ein Modell zur Analyse mittelfristiger Trends an Aktienmärkten Entwickler des M.A.M.A. - Handelssystems Dirk Arning, (1987 bis 1993 Deutsche Bank), seit 1998 geschäftsführender Gesellschafter von Drescher

Mehr

Hebeln Sie Ihren Gewinn bei steigenden und fallenden Märkten. Ihr Börsendienst für Gewinne in allen Marktphasen. Liebe Leserinnen und Leser,

Hebeln Sie Ihren Gewinn bei steigenden und fallenden Märkten. Ihr Börsendienst für Gewinne in allen Marktphasen. Liebe Leserinnen und Leser, Inhalt: Einführung in den Handel mit CFDs... Seite 2 Was sind CFDs und wie funktionieren sie?... Seite 2 Welche Vorteile und Besonderheiten machen CFDs so attraktiv?... Seite 3 Welche Kosten fallen beim

Mehr