KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2014"

Transkript

1 KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2014 Ein Partnerangebot des und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM Bundesamt für Sport BASPO Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM, CH-2532 Magglingen, Tel. +41 (0) , maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003, Tel. +41 (0) ,

2 KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2014 Toooor! kann jeder rufen. Aber das interessante Interview, den kenntnisreichen Kommentar, die Analyse oder den lesenswerten Bericht fürs Publikum liefern - das ist Handwerk und erfordert Fachwissen und journalistisches Knowhow. Im Kompaktkurs Sportjournalismus erhalten Sie neue Inputs, Anregungen und Fähigkeiten von Profis aus der Praxis. Sie trainieren den Live-Kommentar an Radio und Fernsehen sowie Online. Sie wissen, mit welchen Fragen Sie nach Schlusspfiff im Interview punkten können oder wie Sie als VJ die richtigen Bilder einfangen und zusammenfügen. Sie erweitern zudem Ihre Kenntnisse in Fragen der Leistungsentwicklung und -diagnostik, der Prävention oder des Rechts und der Ökonomisierung des Sports. Und zwar dort, wo sich Experten mit diesen Themen beschäftigen und sich damit am besten auskennen; in Magglingen. Und weil der Sport immer multimedialer wird, erwerben Sie multimediale Kenntnisse und Techniken, um alle Medien bedienen zu können. e und Methoden sind auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnitten. Die Module können auch einzeln gebucht werden. Das Angebot wurde in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Hochschule für Sport in Magglingen entwickelt. Zielgruppe _Journalistinnen und Journalisten, die sich Sportwissen aneignen und journalistisch umsetzen möchten _Sportjournalistinnen und journalisten, die ihr Sportwissen und /oder ihr handwerkliches Know-how in den verschiedenen Medien vertiefen wollen _Absolventen von Bachelor- und Masterstudien im Bereich Sport(wissenschaft), die später im Sportjournalismus tätig sein wollen und über journalistische Grundkenntnisse verfügen _Am Sportjournalismus interessierte Personen mit entsprechenden Grundkenntnissen und Erfahrungen. _erwerben sportspezifisches Fachwissen in Theorie und Praxis _vertiefen ihre journalistischen Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Sports, damit sie professionell arbeiten können _können multimedial informieren und kennen die Web 2.0-Technologien _sind fähig, das eigene Berufs- und Rollenbild auf der Basis journalistischer, ethischer, und rechtlicher Prinzipien zu hinterfragen. Methode Die Methoden orientieren sich an den Themen und Zielen des Kompaktkurses. Praktische Übungen, Erfahrungsaustausch und Best Practice-Beispiele gehören zum Unterricht. Dauer/Termine 9 Module, vom 24. März bis 29. Oktober 2014 Voraussetzungen Erfahrung im Sport und oder Sportjournalismus WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

3 Teilbuchung Die Module können einzeln gebucht werden Teilnehmerzahl Mindestens 8 Teilnehmende, maximal 16 Teilnehmende Anmeldefrist 10. März 2014 Reto Held,, Redaktor Sportradio SRF Barbara Stöckli, Studienleiterin Peter Wüthrich, Leiter Lehre, EHSM Magglingen Kosten Ganzer Kompaktkurs: CHF Tag CHF Tage CHF Orte EHSM - Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen, BASPO, 2532 Magglingen Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, 6003 Kurs-Nr. J68840 Administration Nathalie Bürgi, Telefon Information Peter Wüthrich, EHSM Magglingen: Barbara Stöckli, : ( ) WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

4 PROGRAMM Modul 1 (2 Tage) Mo/Di, März 14 EHSM Magglingen SPORTWISSEN VOM SCHWEIZER SPORT BIS ZUM SCHWEIZER REKORD DER SCHWEIZER SPORT Übersicht, Einführung Wie funktioniert der privatrechtliche und öffentlich-rechtliche-sport in der Schweiz? Welche Bedeutung haben Vereine, Verbände, Swiss Olympic, der Bund im Sport (BASPO) oder Internationale Institutionen? Wie sind sie organisiert und wie finanziert? Und welche Rechtsverhältnisse gelten im Sport? DIE SPORTLICHE LEISTUNG: DER SCHWEIZER REKORD Spitzensport ist nur erfolgreich, wenn Systematik dahintersteht, wenn eine langfristige Leistungsentwicklung betrieben wird. Leistungsdiagnostik, Prävention, Regeneration, Rehabilitation, Psyche, Ernährung müssen analysiert werden und zusammenspielen, damit aus Sportlern Spitzensportler werden. In Magglingen gibt es einen Einblick hinter die Kulissen und ins System. _ wissen, wie der Sport in der Schweiz organisiert ist _ kennen relevante Ansprechpartner in Schweizer Sportorganisationen _ können die verschiedenen Aktionsfelder des Sports ins Rechtssystem einordnen _ kennen das Phänomen der Ökonomisierung des Sports auf dem Niveau der Volkswirtschaft _ verstehen, wie sportliche Leistung gesteuert wird Walter Mengisen, Rektor EHSM, stv. Direktor BASPO Dr. Hippolyt Kempf, Leiter Ressort Sport, Wirtschaft und Gesellschaft, EHSM Dr. Urs Mäder, Ressortleiter Leistungssport EHSM Willy Rauch, Leiter Recht BASPO Hinweis Günstige Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten in Magglingen WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

5 Modul 2 (1 Tag) Mo, 14. April 14 MULTIMEDIA Das ABC für Einsteiger MULTIMEDIA Der Sportjournalismus wird multimedialer und vermehrt im Team in Newsrooms produziert. Was heisst diese Entwicklung für klassisch arbeitende Sportjournalisten? Welche Kompetenzen sind neu gefragt und was muss ein Sportjournalist heutzutage alles im Griff haben? Der Kurs vermittelt das ABC des Multimedia- Journalismus, das Texten fürs Web sowie den Einsatz von Links, Audio, Bild und Video in einem führenden Content Management System. _ kennen die Stärken und Schwächen der multimedialen Darstellungsformen _ wissen, wie man einfache multimediale Elemente produziert (Audio, Video, Hyperlinks, Audio, Video, Hyperlinks, Audioslideshows, Bildergallerien) _ können verständliche und ansprechende Online-Texte schreiben _ kennen die grundlegenden Funktionsweisen eines Content Management Systems _ wissen, wie die neuen Medien das Berufsbild und die Anforderungen an Journalisten verändern Bernhard Bircher, stv. Redaktionsleiter K-Geld, -Kursleiter Modul 3 (2 Tage) Di/Mi, Mai 14 DAS SPORTINTERVIEW MEHR ALS: WIE FÜHLEN SIE SICH? Das Spiel ist aus, die Emotionen hoch! Wie erhalte ich von Gewinnern und Verlierern interessante Aussagen, authentische Reaktionen? Was macht ein gutes Interview aus? Und wann stelle ich welche Frage und warum? Wie bleibe ich hart in der Sache und freundlich im Ton? Und noch schwieriger: Wie halte ich eine kritische Distanz auch zu Sportlern, die ich gut kenne und vielleicht sogar mag? Der Kurs vermittelt die wichtigsten Grundlagen, zeigt verschiedene Arten von Interviews und die dazu passenden Fragetechniken. Und wir diskutieren die Rolle von gegenseitigen Erwartungen auch aus der Perspektive von SportlerInnen. _ kennen die fünf wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Sportinterviews _ wissen, welche Fragen sich in welchen Situationen eignen _ sind in der Lage, ein Interview in zwei verschiedenen Medien umzusetzen Reto Held, -Kursleiter, Redaktor Sportradio Schweizer Radio und Fernsehen, SRF Marco von Ah, Mediensprecher Schweizer Fussball Verband, SFV WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

6 Modul 4 (1 Tag) Mo, 25. August 14 DIE PFLICHT IN DER SPORTBERICHTERSTATTUNG - Meldung, Bericht Meldung und Bericht, im Sportjournalismus oft unterschätzt, sind nicht einfach banale Pflicht. Es gibt einiges zu beachten. Wie beginne ich den Text? Welchen setze ich zuerst? Was kommt am Schluss? Wie baue ich den Text? Welche Sprache benutze ich? Wie vermeide ich typische Fehler der Sportsprache? Und sieht der Bericht je nach Adressat auch völlig anders aus? Wir diskutieren und üben die Grundlagen des Textens im Sportjournalismus. Auch mit der Stoppuhr in der Hand. Denn bei Meldung und Bericht ist Zeit meistens Geld. Der Kurs ist für Einsteiger geeignet. _ kennen die Kriterien von Meldung und Bericht _ sind in der Lage eine Meldung, einen Bericht zu verfassen _ kennen die Sprache und Schreibe für die beiden Textformen Walter Aeschimann, freier Publizist und Filmer Modul 5 (1 Tag) Di, 26. August 14 DIE KÜR IN DER SPORTBERICHTERSTATTUNG - Reportage, Kommentar, Portrait Ob im Internet, Magazinen oder Tageszeitungen - Reportage, Portrait oder Feature bleiben das Kürprogramm des Sportjournalismus. Mit diesen Textsorten wird der Sport lebendig, menschlich, emotional und spürbar nah. Was macht eine gute Reportage aus? Was heisst Dramaturgie? Was szenischer Einstieg? Wie recherchiere ich? Wie ordne ich die Informationen? Welche Sprache verwende ich? Wir analysieren eigene und fremde Beiträge, suchen nach Verbesserungen und erhalten ein handwerkliches Instrumentarium, mit dem eine gute Reportage, ein Feature oder eine gutes Portrait gelingt. Dieser Tag ist für Fortgeschrittene geeignet. _ kennen die Kriterien für die Textsorten Reportage, Feature und Portrait _ kennen den Aufbau der verschiedener Textsorten _ sind in der Lage mit Hilfe eines handwerklichen Instrumentariums eine Reportage, Feature oder ein Portrait zu verfassen _ können anhand eines Kriterienkatalogs beurteilen, was einen guten Text ausmacht Walter Aeschimann, freier Publizist und Filmer WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

7 Modul 6 (1 Tag) Di, 23. September 14 SPORTBULLETINS DRAN BLEIBEN STATT UMSCHALTEN! e Sportbulletins haben es schwer: sie richten sich an Sportfans und langweilen alle anderen oder schliessen sie sogar aus. Das geht auch anders! Sportbulletins können Geschichten erzählen, die viele Menschen interessieren und die sich über mehrere Themengebiete, oft sogar über die ganze Sendung ziehen. Wir arbeiten mit Beispielen aus der Praxis, schreiben sie um und schauen, wie sich die Bulletins verändern. Wir machen Vorschaubeiträge auf grosse Events, die alles sein dürfen ausser Ziel muss sein: Ein Sportbulletin, dass interessant ist und alle gerne hören. _ kennen die wichtigsten Kriterien beim Erstellen einer Sportsendung _ sind in der Lage Ihre eigenen Sendungen kritisch zu analysiern und zu optimieren _ können aus Fakten und Resultaten Geschichten entwickeln Reto Held, Redaktor Sportradio Schweizer Radio und Fernsehen SRF, Kursleiter David Nadig, Sportchef und Stv. Chefredaktor Radio Zürisee Modul 7 (2 Tage) Mo/Di, Oktober 14 VJ / TV STORYTELLING DER VISUELLEN ART Filmen ist nicht einfach auf den Auslöser der Kamera drücken und darauf hoffen, dass es scharfe Bilder gibt. Auch wenn das Onlineplattformen wie youtube glauben machen. Filmen ist Handwerk und folgt bestimmten Regeln. Im Sport können eine gute Bildführung, geschickte Dramaturgie, geeignete Texte und Musik die Emotionen so richtig zur Geltung bringen. Was ist eine Story? Wie bereite ich den Dreh vor? Was sind gute Bilder? Welche Bildcadragen gibt es? Welche Szenenfolgen funktionieren, welche nicht? Was ist ein Intro? Welche Funktion haben Text und Musik im Film? In diesem Kurs erarbeiten wir die theoretischen Grundlagen, testen sie in praktischen Übungen und produzieren einen Kurz-Film mit Dreh vor Ort. Wir werden die Filme gegenseitig präsentieren und analysieren. Der Kurs ist geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene, die Theorie und Praxis auffrischen _ kennen die verschiedenen Bildcadragen, auch im Interview _ kennen die Organisation eines Drehs und die praktische Arbeit vor Ort _ kennen die Kriterien für den Aufbau von Filmgeschichten _ kennen die Szenenfolgen beim Schnitt _ sind in der Lage, den Beitrag publikumsgerecht zu texten _ kennen die Produktion eines Beitrages am Schnittplatz Walter Aeschimann, freier Publizist und Filmer WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

8 Modul 8 (2 Tage) WEB-VIDEOS UND SOCIAL MEDIA VOM DREH, ZUM UPLOAD, ZUR VERBREITUNG Mo/Di, Oktober 14 Bei der Videoproduktion muss es in den Verlagen wegen Geld- und Zeitmangel immer schneller gehen. Der Kurs vermittelt die wichtigsten Tipps, wie man rasch und ohne grossen Aufwand, ansprechende Webvideos produzieren kann. schlüpfen in die Rolle eines Low-Budget-VJs beim Lokalsender und lernen, wie man die Zuschauer auch ohne viel Zeit und Geld in den Bann zieht. Danach geht es darum, die Videos auf Social-Media-Kanälen zu bewerben. Zudem lernen wir an den zwei Kurstagen Recherchemöglichkeiten im Sport mit Hilfe von Social-Media-Tools wie Xing, Facebook und Twitter anhand diverser Übungen kennen. _ sind in der Lage, einen Video-Beitrag aus dem Sportbereich zu beurteilen und selbständig zu erstellen und auf Youtube und in einem Blog-System aufzuschalten _ kennen die wichtigsten Do's und Don'ts bei Webvideos _ kennen die Recherche-Möglichkeiten in Facebook, Xing und Twitter _ können eigene Videos/Beiträge selbständig mit Facebook und Twitter bewerben Bernhard Bircher, Stv. Redaktionsleiter K-Geld, -Kursleiter WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

9 Modul 9 (2 Tage) SPORT LIVE - HIER IST REDEN NICHT NUR SILBER! Mo/Di, Oktober 14 Kommentieren an Radio und TV (1 1/2 Tage) Im Sport ist jeder Experte, jede Expertin! Kritisiert wird meistens der Kommentator am Radio, am Fernsehen oder im Live-Ticker. Kommentieren im Hier und ist anspruchsvoll. Es braucht Konzentration, Präsenz, die ständige Übersicht über das Geschehen und Grundwissen. Im Kurs probieren wir aus, was funktioniert und wo man zu sehr aufs Glatteis gerät. Wir analysieren, ordnen ein und setzen die Erkenntnisse aus den Feedbacks gleich wieder um! Dabei erarbeiten wir die Grundlagen des Kommentierens und erkennen, welche Vorbereitung wichtig und notwendig ist. Kommentieren im Internet (1/2 Tag) Live-Sport im Internet entwickelt sich rasant. Einen halben Tag widmen wir uns dem Tickern und schauen genauer hin: Wie schreibt man einen spannenden Ticker für Online und Mobile? Welche Rolle spielt dabei Social Media? Wie könnte der Ticker von morgen aussehen? Mit praktischen Beispielen wird erklärt, warum der Online-Journalismus noch immer ein schlechtes Image hat. Mittlerweile zu Unrecht. _ kennen die wichtigsten Elemente und Handwerksregeln des Live Kommentierens am Radio und TV sowie für den Ticker _ entwickeln eine Live-Kompetenz, lösen sich von vorgefertigten Texten und den eingängigen Floskeln _ wissen, was es an Vorbereitung braucht und worauf sie achten müssen _ verstehen, wie wichtig beim Tickern das Zusammenspiel mit Social Media ist _ können einordnen, welche Rolle Live-Sport im Internet in der Praxis einnimmt. Stefan Bürer, Redaktor und Kommentator Schweizer Radio und Fernsehen SRF Reto Held,, Redaktor Sportradio Schweizer Radio und Fernsehen SRF Micha Zbinden, Sportchef Blick.ch und Verantwortlicher für Sport Blick am Abend WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

10 EHSM EIDGENÖSSISCHE HOCHSCHULE FÜR SPORT Die EHSM Die Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM ist eine der bedeutensten Ausbildungsstätten im Schweizer Sport. Zu ihren Kernkompetenzen zählen Lehre, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistung in den Bereichen Sport und Sportwissenschaften. Die EHSM bietet ein sportmedizinisch, trainingswissenschaftlich und logistisch hochwertiges Dienstleistungsangebot an und und ist physisch sowie organisatorisch ins Bundesamt für Sport BASPO eingebettet. Die EHSM _ist eine national führende Aus- und Weiterbildungsinstitution für Sport in der Schweiz _ist die führende Institution in der Schweiz für anwendungsorientierte sportwissenschaftliche Forschung und Entwicklung _ist ein wichtiger Partner für Dienstleistungen im Schweizer Sport _stellt qualitativ hochwertige fachliche Grundlagen für sport-, bildungs- und gesundheitspolitische Entscheide und deren Umsetzung zur Verfügung _spielt eine wesentliche Rolle im nationalen Sport-, Bildungs- und Hochschulsystem _ist ein international wichtiger Partner für Aus- und Weiterbildung, Forschung und Dienstleistung _orientiert sich in ihren Aus- und Weiterbildungen an den Bedürfnissen des Marktes _verfolgt den interdisziplinären Zugang als Schlüsselelement für kompetente Lehre, Forschung und Dienstleistung Mehr zur EHSM unter DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE Das Das 1984 gegründet ist die führende Journalismusschule der deutschen Schweiz. Aus- und Weiterbildung für Medienschaffende sind seine Kernkompetenzen. Die enge Zusammenarbeit mit Redaktionen garantiert Praxisnähe. Kooperationen im In- und Ausland ermöglichen den Blick nach aussen. Hohe Qualität auf allen Ebenen ist der Anspruch. Dokumentieren kann das sie u.a. mit dem Label «Recognised for excellence» der European Foundation for Quality Management, EFQM. Träger des sind: der Verband Schweizer Presse, die SRG SSR, die Journalismusverbände, Stadt und Kanton ; weiter wird das vom Bundesamt für Kommunikation BAKOM unterstützt. Mehr zum unter -Partner Das ist Mitglied der Europäischen Vereinigung namhafter Journalismusschulen EJTA sowie Kooperationspartner der Universitäten Lugano, Hamburg und Leipzig, der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ, der Akademie für Publizistik in Hamburg und der Österreichischen Medienakademie in Salzburg, des Schweizer Radios und Fernsehens SRF, der Schweizerischen Depeschenagentur SDA, des Medieninstitus des Verbands Schweizer Presse, der Schweizer Kader Organisation SKO. WEITERE INFORMATIONEN UNTER oder

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015. Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015. Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Handwerk: Toooor! kann jeder rufen. Aber das

Mehr

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Handwerk: Toooor! kann jeder rufen. Aber das

Mehr

ANGEBOTE SPORTJOURNALISMUS

ANGEBOTE SPORTJOURNALISMUS ANGEBOTE SPORTJOURNALISMUS 2017/2018 1 ANGEBOTE SPORTJOURNALISMUS Das Interview im Sport (Print) Mehr als: «Wie fühlen Sie sich?» Vor uns sitzt der Olympiasieger, Elfmeterschinder, Spitzenfunktionär oder

Mehr

MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE 2015. Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Gebert Rüf Stiftung

MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE 2015. Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Gebert Rüf Stiftung MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE 2015 Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Gebert Rüf Stiftung MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN 2014

EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN 2014 EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN 2014 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN

Mehr

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE Lehrpersonen und Schulen benötigen einiges neues Wissen, um Themen rund um Medien und Journalismus

Mehr

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE 1 KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE Wie produziert eine konvergente, multimediale Redaktion attraktive

Mehr

SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2015

SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2015 SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2015 Kompaktes Wissen über: - Politik - Wirtschaft - Justiz, Sozialstaat (Wer an der Aufnahmeprüfung für die Diplomausbildung Journalismus teilnimmt, kann in diesem Kurs sein

Mehr

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER Sind Sie für die strategische Ausrichtung der Kommunikation verantwortlich? Fragen Sie sich, wie Sie mit dem Einsatz

Mehr

VIDEO FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA KOMPAKTKURS 18

VIDEO FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA KOMPAKTKURS 18 VIDEO FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA KOMPAKTKURS 18 1 VIDEO FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA KOMPAKTKURS 18 Live-Stream auf die Website, Erklär-Videos und Bewegtbild für Soziale Medien dahin entwickelt sich der Trend

Mehr

NEW MEDIA JOURNALISM

NEW MEDIA JOURNALISM Internationaler Studiengang für Medienberufe europäisch vernetzt weiterbilden NEW MEDIA JOURNALISM Studieren in: Leipzig (Masterprogramm Medien Leipzig) Hamburg (Akademie für Publizistik) Salzburg (Kuratorium

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Checkliste Wie gut ist die Qualität meiner Fanpage?

Checkliste Wie gut ist die Qualität meiner Fanpage? Checkliste Wie gut ist die Qualität meiner Fanpage? Die Checkliste soll Organisationen helfen, sich die richtigen Fragen bezüglich der eigenen Fanseite auf Facebook zu stellen und so das Facebook-Marketing

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017

DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017 DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017 1 2 DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017 Inhalt Kompaktes Wissen in drei Teilen über die Schweiz, ihre Politik, über Wirtschaft, Justiz und Sozialstaat. Teil I bis III können

Mehr

REDAKTIONSMANAGEMENT- FÜHREN IN DEN MEDIEN 2014_2

REDAKTIONSMANAGEMENT- FÜHREN IN DEN MEDIEN 2014_2 REDAKTIONSMANAGEMENT- FÜHREN IN DEN MEDIEN 2014_2 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch REDAKTIONSMANAGEMENT 2014_2

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit

Mehr

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media Neue Kanäle als Chance Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media als Chance 2 Social Media verändert die Unternehmenskommunikation radikal. Vom Verlautbarungsstil zum Dialog

Mehr

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Schreiben für Print und Online Journalistische Darstellungsformen Sprache und Stil Inhalt und Aufbau: Richtig strukturieren Verständlich

Mehr

Leonhard. Ottinger. career:forum 27.05.15. richtig guten. journalismus. lernen

Leonhard. Ottinger. career:forum 27.05.15. richtig guten. journalismus. lernen Leonhard Ottinger richtig guten 27.05.15 journalismus lernen career:forum informieren Der Klassiker der Informationsquellen ist die auf Papier gedruckte Tageszeitung. Die war schon immer mobil. Auch heute

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

Content Marketing für webseiten

Content Marketing für webseiten Content Marketing für webseiten wir liefern inhalte. Agentur für Marketing + Kommunikation Sie wollen übers Internet Kunden gewinnen? Sie wollen im Internet gefunden werden und über Ihre Webseite Kunden

Mehr

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co.

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co. Inhalt Vorwort 6 1. Was sind Social Media? 8 Social Media was steckt dahinter? 9 Wie funktionieren Social Media? 12 Risiken und Nebenwirkungen: Wie schützen Sie sich? 13 2. Kontakte pflegen mit XING 20

Mehr

genuin4 digital relations macht Digitales Corporate Publishing Webvideo & multimediale Langformate Leistungsangebot für CP-Agenturen

genuin4 digital relations macht Digitales Corporate Publishing Webvideo & multimediale Langformate Leistungsangebot für CP-Agenturen macht Digitales Corporate Publishing Webvideo & multimediale Langformate Leistungsangebot für CP-Agenturen Raum für Erzählungen Multimediale Langformate Vietnam by Train, Eigenproduktion Es gibt Themen,

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2016 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit beauftragt,

Mehr

Trainerkarrieren und was kommt nach der J+S-Ausbildung?

Trainerkarrieren und was kommt nach der J+S-Ausbildung? Trainerbildung Schweiz Trainerkarrieren und was kommt nach der J+S-Ausbildung? Mark Wolf Leiter Trainerbildung Schweiz Trainer als Beruf?! 2 Trainer als Beruf?! 3 Trainerbildung Schweiz Die Trainerbildung

Mehr

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a.

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Train the Trainer Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Für Trainer/innen und Kursleitende in Organisationen sowie Fachspezialisten/-innen

Mehr

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2016 1 SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER Sind Sie für die strategische Ausrichtung der Kommunikation verantwortlich? Fragen Sie sich, wie Sie mit dem Einsatz

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

AKADEMIE FÜR PUBLIZISTIK. Journalismus geht weiter.

AKADEMIE FÜR PUBLIZISTIK. Journalismus geht weiter. Journalismus geht weiter. Journalismus geht weiter. Gehen Sie mit uns? Wie geht es Ihnen mit Ihren Journalisten? Die könnten ihr Handwerk ein bisschen besser beherrschen? Aber dafür gibt es ja Weiterbildungsangebote.

Mehr

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos!

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Inhalt 3 Kommunikation mit Videos Warum Video das ideale Kommunikationsmittel ist. 7 Für jeden Zweck das passende Video Wie Sie Videos für Ihr Unternehmen einsetzen

Mehr

WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA

WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA 2017 1 WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA Video im Web ist nicht Fernsehen. Diese Erkenntnis scheint sich erst langsam

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

So kommt Ihre Botschaft an! Sie präsentieren überzeugend und moderieren souverän. Skriptum für Führungskräfte

So kommt Ihre Botschaft an! Sie präsentieren überzeugend und moderieren souverän. Skriptum für Führungskräfte So kommt Ihre Botschaft an! Sie präsentieren überzeugend und moderieren souverän. Skriptum für Führungskräfte IKOM Institut für angewandte Kommunikation Karin Fontaine www.ikom-seminare.de Im besten Wortsinn

Mehr

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG FRÜHLING 2017 1 SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER Sind Sie für die strategische Ausrichtung der Kommunikation verantwortlich? Fragen Sie sich, wie Sie mit

Mehr

TLM Leitfaden Gerichtsshow 1. Thema: Gerichtsshow (Video)

TLM Leitfaden Gerichtsshow 1. Thema: Gerichtsshow (Video) TLM Leitfaden Gerichtsshow 1 Thema: Gerichtsshow (Video) Zielgruppe: 6. 12. Klasse Zielsetzung: In diesem Workshop sollen sich die Schüler bewusst werden, inwieweit eine Gerichtsshow einer realen Gerichtsverhandlung

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit

Mehr

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co.

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media w Leistungspakete Leistungspaket 1: Social Media Workshop Um Social Media Werkzeuge in der Praxis effizient nutzen

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar MODELS MIT SKILLS Bei der ersten deutschen Agentur für Hip-Hop-Models müssen die Models nicht nur gut aussehen, sondern auch gut tanzen können. Dafür dürfen die Models der Agentur "Hip Hop Models Berlin"

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Vorwort. Vorwort zur 1. Auflage

Vorwort. Vorwort zur 1. Auflage Vorwort V Vorwort zur 1. Auflage Wenn Sie bei Amazon das Stichwort Präsentation eingeben, dann listet Ihnen der weltgrößte Online-Buchhandel etwa 600 Treffer auf. Wozu also das 601. Buch über Präsentation?

Mehr

Filmproduktionen und Medientraining

Filmproduktionen und Medientraining Filmproduktionen und Medientraining Komplettanbieter für Filmproduktionen und Medientraining Ob hochwertiger Imagefilm, knappe Produkterklärung, kurzweiliger Youtube-Spot, Live-Übertragung von Hauptversammlung

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

Anregungen zum Youtube-Marketing!

Anregungen zum Youtube-Marketing! Anregungen zum Youtube-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu YouTube ist ohne Frage die weltweit beliebteste Video-Sharing-Plattform. Täglich werden auf YouTube rund 4 Milliarden Videoabrufe getätigt. YouTube-Nutzer

Mehr

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2014-2016

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2014-2016 DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2014-2016 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, Fax +41 (0)41 226 33 34, office@maz.ch, www.maz.ch DIPLOMAUSBILDUNG

Mehr

Radio-PR. Ihre Themen im Radio

Radio-PR. Ihre Themen im Radio Radio-PR Ihre Themen im Radio Für einen PR-Verantwortlichen spielen die klassischen Medien eine große Rolle. Auch Social Media hat daran nichts geändert. TV, Radio, Print und Online bieten nach wie vor

Mehr

REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 REDAKTIONSMANAGEMENT I/2015 Oft werden gut qualifizierte Journalistinnen und Journalisten ohne entsprechende Ausbildung in eine Führungsposition befördert.

Mehr

eguide: Soziale Medien

eguide: Soziale Medien eguide: Soziale Medien 1 eguide: Soziale Medien Inhaltsverzeichnis Facebook... 2 Was muss man bei Facebook beachten?... 2 Facebook Fanseiten... 3 Fanseiten... 3 Die Erstellung einer Fanseite... 3 Reiter

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Praktischer Journalismus

Praktischer Journalismus Praktischer Journalismus herausgegeben von Dr. Steffen Burkhardt Oldenbourg Verlag München Einleitung 9 TEIL I: Herausforderungen des Journalismus 17 1. Das Mediensystem in Deutschland 19 1.1 Rechtliche

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Fundraising Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

Fundraising Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Fortbildungen 2015 Fundraising Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Money & more Wichtige Pfeiler Ihrer gemeinnützigen Arbeit Fundraising Fundraising, also das Einwerben von Geld, Kontakten, Sachmitteln, Infrastrukturleistungen,

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 creazwo Impulsvorträge Wir empfehlen besonders für die Einführung neuer, wichtiger Themen im Online-Marketing unsere Impulsvorträge zur Sensibilisierung. Oftmals gibt

Mehr

IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF

IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF Agenda Auslöser Dienstleistermarkt Wandel der Fernsehproduktion Veränderte Anforderungen Unsere zertifizierte Weiterbildung Zertifizierungen der IHK, Herr Piel Auslöser.

Mehr

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein INTERVIEW Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein Holzgerlingen, 14.12.2012. Sehr gutes fachliches Know-how ist ein wichtiger Faktor, um eine

Mehr

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen H Zug Zusatzausbildung CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen In Zusammenarbeit mit Pädagogische Hochschule Zug Professionell kommunizieren Auch von Bildungsinstitutionen wird heute erwartet,

Mehr

Medientraining Lernen von den Profis

Medientraining Lernen von den Profis Medientraining Lernen von den Profis » Weltweit überzeugend kommunizieren und präsentieren nach einem Medientraining der DW-AKADEMIE beeindrucken Sie mit Ihrer Präsenz. «Lernen von den Profis Für Fach-

Mehr

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE 1 WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE Lehrpersonen und Schulen benötigen einiges neues Wissen, um Themen rund um Medien und Journalismus

Mehr

Social Media Krisen. Marcus Strobel

Social Media Krisen. Marcus Strobel Social Media Krisen Marcus Strobel Aufwärmprogramm Social Media Hass & Liebe zugleich Digitale Visitenkarte Gilt für Personen, Unternehmen & Marken Treiber der Entwicklung Wo stehen wir heute? Das Social

Mehr

Crossmediale Weiterbildung im Lokaljournalismus

Crossmediale Weiterbildung im Lokaljournalismus Intensivtraining in Kleingruppen, Schulungsort und Dauer: Die Schulungen finden in Kleingruppen mit 5 Teilnehmern (i.d.regel) statt und sind daher intensiv und können konkret auf deren Bedürfnisse und

Mehr

Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM

Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM BASPO 2532 Magglingen Bundesamt für Sport BASPO Die EHSM Die Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM ist eine der bedeutendsten Ausbildungsstätten

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Wie Sie eine erfolgreiche Partnerschaft mit einem Autor aufsetzen... der Ihre Produkte erstellt & somit eine der größten Hürden in Ihrem

Wie Sie eine erfolgreiche Partnerschaft mit einem Autor aufsetzen... der Ihre Produkte erstellt & somit eine der größten Hürden in Ihrem Wie Sie eine erfolgreiche Partnerschaft mit einem Autor aufsetzen... der Ihre Produkte erstellt & somit eine der größten Hürden in Ihrem Onlinebusiness für immer eliminiert Warum sind 90 % aller Autoren

Mehr

PROFESSIONAL PARTNERS. Der Imagefilm als Marketinginstrument für Vermögensverwalter

PROFESSIONAL PARTNERS. Der Imagefilm als Marketinginstrument für Vermögensverwalter PROFESSIONAL PARTNERS Der Imagefilm als Marketinginstrument für Vermögensverwalter WELCHE ZIELE WERDEN VERFOLGT? Neue Wege der Kundengewinnung beschreiten Dienstleistung Vermögensverwaltung in Deutschland

Mehr

Learning by Doing - mit Blended Learning zum Experten für Blended Learning und Online Learning

Learning by Doing - mit Blended Learning zum Experten für Blended Learning und Online Learning Learning by Doing - mit Blended Learning zum Experten für Blended Learning und Online Learning Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH 1 Kursangebot der FCT Akademie und der CLC 2.0 Kurs Vom Trainer zum Live

Mehr

Kursübersicht Ausbildung SRF

Kursübersicht Ausbildung SRF Kursübersicht Ausbildung SRF Inhaltsverzeichnis: Kursübersicht Ausbildung SRF 1 Assoziative Bildsprache 2 Video 1a: Basics 3 Video 1b: Fernsehen 4 Video 2: Beitragsformen TV (Fernsehen 2) 5 Formulieren:

Mehr

Journalistische Arbeit im Web 2.0 Umfrageresultate Schweiz

Journalistische Arbeit im Web 2.0 Umfrageresultate Schweiz Journalistische Arbeit im Web 2.0 Umfrageresultate Schweiz Journalistische Arbeit im Web 2.0 1. Verfügen Sie über eigene Profile auf Social Media Plattformen? Facebook 61,0% 25 Twitter 51,2% 21 Google+

Mehr

2015 Dokumentation Dokumentation

2015 Dokumentation Dokumentation 2015 Dokumentation 1 Fakten und Zahlen zur Messe Bereits zum zwölften Mal fand Mitte Oktober 2015 die Einstieg Karlsruhe statt. Über 120 Hochschulen, Unternehmen und Institutionen trafen auf 8.000 Schüler,

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI.

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI. 12 Gründe für first Ob Desktop oder Mobile, ob Communities oder innovative Formate wir sind First Mover in allen Bereichen: Seit über 16 Jahren begleiten wir Frauen durch ihren Alltag, sprechen Themen

Mehr

was macht eigentlich Swiss Olympic?

was macht eigentlich Swiss Olympic? was macht eigentlich Swiss Olympic? Christof Baer, Verbandssupport 21. November 2015 Aarau Bild: Keystone Foto: Keystone was macht eigentlich Swiss Olympic?? Vision Die Schweiz lebt die Olympischen Werte

Mehr

«Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» www.zuw.unibe.ch. Leitbild Zentrum für universitäre Weiterbildung

«Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» www.zuw.unibe.ch. Leitbild Zentrum für universitäre Weiterbildung «Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» www.zuw.unibe.ch Leitbild Zentrum für universitäre Weiterbildung «Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» Leitbild ZUW

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 (Alois Gmeiner) Hänsel und Gretel Konzept noch nie davon gehört! So höre ich jetzt

Mehr

Persona. Entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen

Persona. Entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen Persona Entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen «Mein Verhalten» Jürg Bernhard Mittels Film «Ein ganz normaler Serviceauftrag» reflektieren die Teilnehmer ihr eigenes Kundenverhalten. Positive Elemente

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Mit Inhalten begeistern: Was macht erfolgreiches Content Marketing aus? Worauf es bei Content Creation für Social Media ankommt eine Perspektive von Marabu Social Media Conference

Mehr

www.eins-a-kommunikation.de www.1a-komm.de

www.eins-a-kommunikation.de www.1a-komm.de www.eins-a-kommunikation.de und bei Twitter und Facebook: www.1a-komm.de. Jens Jens Voshage - VKU-Forum - Pressefotos der -PR-Referenten, 21. November 2011 6. Mai 2008 1 Bitte beachten: Aufgrund teilweise

Mehr

Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0

Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0 Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0 Wie Sie im Social Web News Releases, Blogs, Podcasting und virales Marketing nutzen, um Ihre Kunden zu erreichen David Meerman Scott Übersetzung aus dem Amerikanischen

Mehr

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE 2016/2017 1 KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE Wie produziert eine konvergente, multimediale Redaktion

Mehr

Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe

Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe Liebe Leserin und lieber Leser, wir wollen mit Ihnen auf Entdeckungsreise gehen. Wir möchten Ihr Kompass sein, und Ihnen einige neue Facetten aus der Welt des

Mehr

BJS- GRUNDKURS UND GRUNDKURS VIDEO- JOURNALISMUS

BJS- GRUNDKURS UND GRUNDKURS VIDEO- JOURNALISMUS BJS- GRUNDKURS UND GRUNDKURS VIDEO- JOURNALISMUS polyeides medienkontor mü nchen berlin Bereichen Lichtsetzung, Reportage-Kamera, Stativkamera, Mischformen, VJ-Interview und VJ- Dramaturgie. DIE MODULE

Mehr

Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2012!

Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2012! Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2012! Über den World Usability Day Der World Usability Day wurde 2005 vom internationalen Usability-Berufsverband, der Usability Professionals Association

Mehr

Erwachsenenbildung: Grundlagen

Erwachsenenbildung: Grundlagen Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2010 Seite 7 Verband Österreichischer Volkshochschulen 2009 der Beratung Zuhören, fragen, lösen Beratungssituationen erfolgreich zu gestalten, gehört zu den Kernkompetenzen

Mehr

Die Weiterbildung für den Bündner Sport

Die Weiterbildung für den Bündner Sport Die Weiterbildung für den Bündner Sport 2010 Videofeedback Eine effiziente Hilfe für das (Bewegungs-) Lernen Samstag, 9. Oktober 2010 Hirnforschung im Sport Neuste Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft

Mehr

Europäische Projekte: Eine Chance für Ihre Organisation. Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich

Europäische Projekte: Eine Chance für Ihre Organisation. Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich Wie es dazu kam EB Zürich: Kantonale Berufsschule für Weiterbildung in Zürich Januar 2011: Anfrage von inspire in Graz, ob sich die EB

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Vom kompetenzorientierten Unterricht zur kompetenzorientierten Matura

Vom kompetenzorientierten Unterricht zur kompetenzorientierten Matura Vom kompetenzorientierten Unterricht zur kompetenzorientierten Matura Mag. DDr. Martin Apolin GRG 17 und Fakultät f. Physik/Didaktik Eines muss man zunächst ganz klar festhalten: Man kann nicht erwarten,

Mehr

Checkliste für die Planung einer neun Website

Checkliste für die Planung einer neun Website Checkliste für die Planung einer neun Website Sie planen Ihre Webseite zu erneuern oder eine neue Website zu erstellen? Aber Sie wissen nicht wo Sie anfangen sollen? Sie wissen auch nicht, worauf Sie achten

Mehr

Web Video Manager/-in IHK

Web Video Manager/-in IHK Fachseminar Web Video Manager/-in IHK Film/-clips zielgerichtet produzieren und für die Unternehmenskommunikation wirkungsvoll einsetzen Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1 (2 Tage) Mehr Erfolg durch

Mehr

Studium und Spitzensport

Studium und Spitzensport Studium und Spitzensport an der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM Studieren mit flexiblen Bedingungen! Bundesamt für Sport BASPO «Duale Karriere»: Studium und Spitzensport Leistungssport

Mehr

Checkliste. 9 Todsünden, die Sie für erfolgreiche Werbemails vermeiden sollten. WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0

Checkliste. 9 Todsünden, die Sie für erfolgreiche Werbemails vermeiden sollten. WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 Checkliste 9 Todsünden, die Sie für erfolgreiche Werbemails vermeiden sollten WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 9 Todsünden, die Sie für

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

CAS-STUDIENGANG KRISENKOMMUNIKATION 2011

CAS-STUDIENGANG KRISENKOMMUNIKATION 2011 CAS-STUDIENGANG KRISENKOMMUNIKATION 2011 Ein Partnerangebot mit der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Verband für Krisenkommunikation maz Die Schweizer Journalistenschule,

Mehr

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU marketing internet räber Content- und Online-Marketing für KMU Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Gefunden werden und überzeugen Im Jahre 2010 waren rund 227 Millionen Webseiten im Netz

Mehr

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking Tom Alby, Stefan Karzauninkat Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking ISBN-10: 3-446-41027-9 ISBN-13: 978-3-446-41027-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses PHP Modul 1 - Einführung und Installation PHP-Umgebung Erste Lerneinheit Introduzione

Mehr