Insgesamt (einschließlich Camping) darunter: Hotellerie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Insgesamt (einschließlich Camping) darunter: Hotellerie"

Transkript

1

2 1. Tourismus in Baden-Württemberg nach Monaten Jahr Monat Aufenthaltsdauer % % % % Tage Insgesamt (einschließlich Camping) Januar 1 075,8 + 3,2 207,6 + 4, ,6 + 4,5 501,6 + 5,5 2,6 Februar 1 270,1 + 6,7 273,5 + 1, ,8 + 5,7 639,7 + 0,9 2,5 März 1 495,5 + 6,2 321,8 + 14, ,7 + 8,3 731,8 + 8,7 2,5 April 1 707,2 + 4,5 402,8 + 2, ,9 + 0,8 877,6 + 2,9 2,4 Mai 1 946,4 0,5 440,0 3, ,0 + 2,3 961,4 2,9 2,5 Juni 1 964,3 2,4 455,4 0, ,0 3, ,1 + 0,2 2,4 Juli 2 371,3 + 4,7 669,6 + 1, ,3 + 3, ,3 1,4 2,5 August 2 129,1 + 1,7 608,2 1, ,7 + 1, ,9 0,8 2,9 September 2 116,2 + 6,5 469,8 + 1, ,3 + 3, ,5 0,0 2,4 Oktober November Dezember darunter: Hotellerie Januar 913,3 + 3,6 197,3 + 4, ,4 + 5,5 444,8 + 6,2 2,0 Februar 1 090,3 + 7,0 258,7 + 1, ,0 + 6,1 561,7 + 0,8 2,0 März 1 249,9 + 4,5 298,3 + 12, ,9 + 6,4 638,0 + 6,9 2,0 April 1 431,5 + 6,8 364,3 + 4, ,5 + 4,7 747,5 + 4,6 1,9 Mai 1 537,1 0,9 383,4 3, ,2 + 0,6 780,1 3,1 2,0 Juni 1 581,1 1,0 398,6 + 0, ,3 0,9 830,5 + 2,5 2,0 Juli 1 823,0 + 5,0 544,4 + 2, ,1 + 4, ,2 + 1,5 2,0 August 1 630,6 + 1,7 491,3 2, ,6 + 1, ,3 3,7 2,2 September 1 716,7 + 5,4 417,5 + 1, ,9 + 3,2 876,1 + 0,5 2,0 Oktober November Dezember

3 2. Kapazitätsdaten des Tourismus in Baden-Württemberg im September nach Betriebsarten, Gemeindegruppen und Reisegebieten Bezeichnung Geöffnete Betriebe September % Januar bis September Geöffnete Betriebe Hotellerie Beherbergungsbetriebe Auslastung der angebotenen Angebotene Schlafgelegenheiten Schlafgelegenheiten Angebotene Betten Auslastung der angebotenen Betten September % Januar bis September Betriebsarten ,0 40, ,1 44,3 Hotels ,3 47, ,3 47,1 Hotels garnis ,2 46, ,2 46,4 Gasthöfe ,8 32, ,8 32,4 Pensionen ,6 39, ,6 39,9 Erholungs- und Ferienheime ,2 32,0 X X X X Ferienzentren ,4 18,9 X X X X Ferienhäuser, -wohnungen ,7 37,0 X X X X Jugendherbergen und Hütten ,2 30,6 X X X X Campingplätze ,1 18,1 X X X X Vorsorge- und Reha-Kliniken ,4 85,1 X X X X Schulungsheime ,9 39,4 X X X X Gemeindegruppen ,0 40, ,1 44,3 Mineral- und Moorbäder ,1 48, ,0 43,1 Heilklimatische Kurorte ,5 44, ,2 46,9 Kneippkurorte ,6 53, ,7 55,4 Heilbäder zusammen ,7 47, ,7 46,6 Luftkurorte ,2 32, ,7 38,3 Erholungsorte ,7 36, ,4 43,2 Sonstige Gemeinden ,0 39, ,7 44,6 Reisegebiete ,0 40, ,1 44,3 Nördlicher Schwarzwald ,1 38, ,7 43,2 Mittlerer Schwarzwald ,1 36, ,1 42,2 Südlicher Schwarzwald ,9 41, ,8 46,0 Schwarzwald zusammen ,0 39, ,1 44,1 Nördliches Baden-Württemberg ,8 38, ,6 42,6 Region Stuttgart ,8 43, ,3 44,8 Schwäbische Alb ,5 33, ,5 39,5 Württembergisches Allgäu-Oberschwaben ,4 43, ,0 39,7 Bodensee ,4 47, ,8 56,4 Hegau ,6 35, ,3 41,1 Bodensee-Oberschwaben zusammen ,8 45, ,8 50,3 3

4 3. und der Gäste in Baden-Württemberg im September nach Betriebsarten, Gemeindegruppen und Reisegebieten a) Beherbergungsbetriebe Betriebsarten Gemeindegruppen Reisegebiete % % % % Betriebsarten 2 116,2 + 6,5 469,8 + 1, ,3 + 3, ,5 0,0 Hotels 1 099,9 + 3,0 291,7 0, ,5 + 1,0 599,0 0,9 Hotels garnis 348,7 + 12,8 77,4 + 5,7 703,0 + 10,1 164,3 + 2,5 Gasthöfe 196,9 + 6,3 31,2 + 2,0 417,7 + 4,6 69,6 + 6,4 Pensionen 71,2 + 5,7 17,2 + 4,5 192,7 + 2,9 43,1 + 4,7 Erholungs- und Ferienheime 67,1 + 13,8 3,1 + 14,5 186,0 + 5,0 9,2 2,1 Ferienzentren 1,6 + 13,2 0,2 54,8 8,1 + 0,3 1,7 47,5 Ferienhäuser, -wohnungen 39,5 + 6,2 5,9 14,9 207,3 2,3 36,1 15,2 Jugendherbergen und Hütten 74,9 + 6,1 7,5 1,3 171,7 + 7,0 16,2 12,3 Campingplätze 137,9 + 21,3 31,6 + 7,9 426,7 + 13,8 83,3 + 9,3 Vorsorge- und Reha-Kliniken 29,6 2,8 0,9 10,1 563,3 + 0,2 10,3 5,0 Schulungsheime 49,0 + 9,5 3,2 + 25,7 133,3 + 4,9 12,6 7,4 Gemeindegruppen 2 116,2 + 6,5 469,8 + 1, ,3 + 3, ,5 0,0 Mineral- und Moorbäder 155,4 + 4,1 34,8 + 1,1 626,5 + 1,5 85,0 + 1,3 Heilklimatische Kurorte 105,4 + 5,4 28,0 2,7 387,7 + 1,4 79,0 2,1 Kneippkurorte 53,7 + 8,9 9,5 + 2,3 191,2 + 3,6 28,5 + 0,4 Heilbäder zusammen 314,5 + 5,3 72,2 0, ,4 + 1,8 192,5 0,3 Luftkurorte 140,7 + 8,7 28,2 + 6,6 432,3 + 1,8 81,1 1,2 Erholungsorte 357,5 + 9,1 81,9 + 3,2 927,6 + 5,2 159,2 + 3,6 Sonstige Gemeinden 1 303,4 + 5,9 287,5 + 0, ,0 + 4,3 612,8 0,7 Reisegebiete 2 116,2 + 6,5 469,8 + 1, ,3 + 3, ,5 0,0 Nördlicher Schwarzwald 250,4 + 6,5 52,7 + 3,1 614,3 + 3,5 121,2 + 1,4 Mittlerer Schwarzwald 237,1 + 2,4 74,4 1,7 557,6 + 0,9 137,9 3,3 Südlicher Schwarzwald 334,6 + 3,5 90,5 0,9 963,2 + 0,1 218,9 2,6 Schwarzwald zusammen 822,0 + 4,1 217,7 0, ,2 + 1,3 478,1 1,8 Nördliches Baden-Württemberg 386,8 + 5,6 74,7 5,4 879,1 + 3,4 163,8 4,2 Region Stuttgart 402,8 + 6,3 97,0 + 5,7 809,0 + 4,0 219,1 + 1,0 Schwäbische Alb 202,3 + 8,2 30,9 + 0,1 421,4 + 6,1 66,1 1,1 Württembergisches Allgäu-Oberschwaben 78,7 + 9,6 9,8 + 14,0 264,4 + 1,9 22,1 + 8,0 Bodensee 202,6 + 15,8 35,1 + 10,5 614,0 + 10,2 85,2 + 14,0 Hegau 21,0 + 22,3 4,5 + 24,6 59,3 + 20,0 11,3 + 26,9 Bodensee-Oberschwaben zusammen 302,3 + 14,5 49,4 + 12,3 937,6 + 8,3 118,5 + 13,9 4

5 Noch: 3. und der Gäste in Baden-Württemberg im September nach Betriebsarten, Gemeindegruppen und Reisegebieten b) Hotellerie Betriebsarten Gemeindegruppen Reisegebiete % % % % Betriebsarten 1 716,7 + 5,4 417,5 + 1, ,9 + 3,2 876,1 + 0,5 Hotels 1 099,9 + 3,0 291,7 0, ,5 + 1,0 599,0 0,9 Hotels garnis 348,7 + 12,8 77,4 + 5,7 703,0 + 10,1 164,3 + 2,5 Gasthöfe 196,9 + 6,3 31,2 + 2,0 417,7 + 4,6 69,6 + 6,4 Pensionen 71,2 + 5,7 17,2 + 4,5 192,7 + 2,9 43,1 + 4,7 Erholungs- und Ferienheime X X X X X X X X Ferienzentren X X X X X X X X Ferienhäuser, -wohnungen X X X X X X X X Jugendherbergen und Hütten X X X X X X X X Campingplätze X X X X X X X X Vorsorge- und Reha-Kliniken X X X X X X X X Schulungsheime X X X X X X X X Gemeindegruppen 1 716,7 + 5,4 417,5 + 1, ,9 + 3,2 876,1 + 0,5 Mineral- und Moorbäder 109,7 + 3,0 30,4 + 3,1 253,1 + 0,8 70,3 + 5,7 Heilklimatische Kurorte 71,7 + 2,8 22,8 3,8 193,8 + 1,1 59,7 3,9 Kneippkurorte 43,0 + 6,0 8,2 + 4,6 123,6 + 2,6 20,5 + 1,2 Heilbäder zusammen 224,3 + 3,5 61,4 + 0,6 570,5 + 1,3 150,5 + 1,1 Luftkurorte 95,1 + 8,4 22,2 + 7,2 233,4 + 2,5 57,7 + 1,1 Erholungsorte 262,9 + 6,7 69,1 + 2,4 548,8 + 2,9 121,8 + 1,2 Sonstige Gemeinden 1 134,4 + 5,2 264,8 + 0, ,3 + 3,9 546,1 + 0,2 Reisegebiete 1 716,7 + 5,4 417,5 + 1, ,9 + 3,2 876,1 + 0,5 Nördlicher Schwarzwald 206,9 + 6,4 48,4 + 3,6 447,8 + 4,6 108,7 + 4,3 Mittlerer Schwarzwald 188,6 + 1,4 65,8 0,7 354,5 + 0,3 114,3 1,1 Südlicher Schwarzwald 260,4 + 3,2 76,0 1,2 588,0 + 0,1 166,2 3,1 Schwarzwald zusammen 655,9 + 3,6 190,2 + 0, ,4 + 1,5 389,2 0,6 Nördliches Baden-Württemberg 325,9 + 5,2 69,2 5,6 608,1 + 2,7 145,4 3,9 Region Stuttgart 363,9 + 5,7 91,2 + 4,9 709,7 + 3,8 203,6 + 1,5 Schwäbische Alb 155,3 + 5,7 28,1 0,1 280,2 + 2,9 57,8 1,3 Württembergisches Allgäu-Oberschwaben 53,2 + 10,1 7,8 + 19,9 101,3 + 4,7 15,3 + 15,1 Bodensee 146,5 + 10,2 27,8 + 6,0 365,6 + 8,5 58,1 + 12,2 Hegau 15,9 + 14,5 3,3 + 27,2 30,5 + 20,8 6,7 + 48,2 Bodensee-Oberschwaben zusammen 215,6 + 10,5 38,8 + 10,1 497,5 + 8,4 80,0 + 15,1 5

6 4. und der Gäste in Baden-Württemberg Januar bis September nach Betriebsarten, Gemeindegruppen und Reisegebieten a) Beherbergungsbetriebe Betriebsarten Gemeindegruppen Reisegebiete % % % % Betriebsarten ,9 + 3, ,9 + 1, ,3 + 2, ,0 + 0,6 Hotels 8 407,1 + 1, ,7 + 0, ,5 + 1, ,0 + 0,6 Hotels garnis 2 635,0 + 10,1 618,5 + 6, ,9 + 8, ,4 + 3,3 Gasthöfe 1 414,3 + 4,1 241,3 + 1, ,9 + 4,4 531,5 + 3,5 Pensionen 517,1 0,5 132,3 1, ,7 + 1,1 338,2 2,5 Erholungs- und Ferienheime 517,7 + 5,2 22,3 + 0, ,7 + 4,9 82,2 2,7 Ferienzentren 14,0 0,9 4,5 14,1 85,4 2,3 34,6 13,2 Ferienhäuser, -wohnungen 303,3 + 6,6 60,3 + 0, ,7 + 2,8 378,0 2,6 Jugendherbergen und Hütten 574,6 + 1,2 66,8 1, ,7 + 3,6 171,6 + 1,6 Campingplätze 1 037,9 + 1,9 309,4 + 0, ,6 + 1,5 893,9 1,1 Vorsorge- und Reha-Kliniken 261,2 + 2,3 8,3 + 6, ,9 + 0,7 90,4 + 3,1 Schulungsheime 393,5 1,8 23,4 + 14, ,2 2,1 120,3 3,6 Gemeindegruppen ,9 + 3, ,9 + 1, ,3 + 2, ,0 + 0,6 Mineral- und Moorbäder 1 200,6 + 3,3 288,7 + 0, ,5 + 1,5 708,3 3,0 Heilklimatische Kurorte 814,3 + 2,6 238,8 1, ,9 + 2,4 712,5 1,6 Kneippkurorte 411,2 + 6,5 79,1 + 2, ,8 + 4,8 243,5 + 1,4 Heilbäder zusammen 2 426,0 + 3,6 606,5 0, ,2 + 2, ,4 1,8 Luftkurorte 1 062,7 + 3,3 233,8 + 2, ,3 + 2,3 771,9 + 0,1 Erholungsorte 2 543,5 + 3,2 648,6 + 5, ,1 + 2, ,0 + 5,2 Sonstige Gemeinden ,6 + 3, ,0 + 0, ,7 + 2, ,7 + 0,3 Reisegebiete ,9 + 3, ,9 + 1, ,3 + 2, ,0 + 0,6 Nördlicher Schwarzwald 1 947,4 + 3,7 445,1 + 3, ,8 + 2, ,6 + 0,3 Mittlerer Schwarzwald 1 709,0 + 2,0 585,2 + 2, ,2 + 2, ,7 + 0,8 Südlicher Schwarzwald 2 603,4 + 1,8 810,9 + 1, ,7 + 1, ,4 + 1,0 Schwarzwald zusammen 6 259,8 + 2, ,2 + 2, ,7 + 2, ,6 + 0,7 Nördliches Baden-Württemberg 2 913,4 + 1,1 592,2 6, ,1 + 1, ,0 2,6 Region Stuttgart 3 137,2 + 3,1 733,4 + 2, ,7 + 1, ,6 1,2 Schwäbische Alb 1 582,8 + 5,7 282,6 + 7, ,2 + 5,6 599,5 + 5,7 Württembergisches Allgäu-Oberschwaben 609,0 + 6,4 83,0 + 10, ,7 + 2,7 197,5 + 7,8 Bodensee 1 420,7 + 6,1 279,3 + 4, ,2 + 4,9 681,7 + 3,7 Hegau 153,1 + 7,8 37,2 + 8,4 480,6 + 9,0 105,1 + 4,5 Bodensee-Oberschwaben zusammen 2 182,7 + 6,3 399,4 + 6, ,6 + 4,4 984,3 + 4,6 6

7 Noch: 4. und der Gäste in Baden-Württemberg Januar bis September nach Betriebsarten, Gemeindegruppen und Reisegebieten b) Hotellerie Betriebsarten Gemeindegruppen Reisegebiete % % % % Betriebsarten ,6 + 3, ,8 + 1, ,0 + 3, ,0 + 1,1 Hotels 8 407,1 + 1, ,7 + 0, ,5 + 1, ,0 + 0,6 Hotels garnis 2 635,0 + 10,1 618,5 + 6, ,9 + 8, ,4 + 3,3 Gasthöfe 1 414,3 + 4,1 241,3 + 1, ,8 + 4,4 531,5 + 3,5 Pensionen 517,1 0,5 132,3 1, ,7 + 1,1 338,2 2,5 Erholungs- und Ferienheime X X X X X X X X Ferienzentren X X X X X X X X Ferienhäuser, -wohnungen X X X X X X X X Jugendherbergen und Hütten X X X X X X X X Campingplätze X X X X X X X X Vorsorge- und Reha-Kliniken X X X X X X X X Schulungsheime X X X X X X X X Gemeindegruppen ,6 + 3, ,8 + 1, ,0 + 3, ,0 + 1,1 Mineral- und Moorbäder 831,0 + 3,1 245,4 + 1, ,5 + 1,1 551,6 1,9 Heilklimatische Kurorte 555,7 + 2,1 190,8 1, ,2 + 2,9 499,8 1,9 Kneippkurorte 329,4 + 4,1 68,2 + 4,5 906,3 + 2,1 173,5 + 1,6 Heilbäder zusammen 1 716,1 + 3,0 504,4 + 0, ,9 + 1, ,0 1,4 Luftkurorte 682,8 + 3,8 171,0 + 2, ,8 + 2,7 462,5 + 1,7 Erholungsorte 1 839,2 + 4,8 532,6 + 6, ,9 + 4,2 977,9 + 6,0 Sonstige Gemeinden 8 735,5 + 3, ,8 + 0, ,4 + 3, ,6 + 0,8 Reisegebiete ,6 + 3, ,8 + 1, ,0 + 3, ,0 + 1,1 Nördlicher Schwarzwald 1 591,7 + 4,2 397,2 + 4, ,5 + 2,6 870,4 + 0,9 Mittlerer Schwarzwald 1 337,6 + 2,0 502,2 + 3, ,2 + 2,1 900,2 + 1,7 Südlicher Schwarzwald 1 995,7 + 1,9 661,3 + 1, ,1 + 1, ,4 + 1,3 Schwarzwald zusammen 4 924,9 + 2, ,6 + 2, ,7 + 2, ,9 + 1,3 Nördliches Baden-Württemberg 2 432,8 + 1,6 537,9 6, ,2 + 3, ,7 2,1 Region Stuttgart 2 837,9 + 3,5 688,9 + 1, ,5 + 2, ,6 0,4 Schwäbische Alb 1 221,7 + 5,8 253,6 + 7, ,0 + 5,9 510,2 + 5,2 Württembergisches Allgäu-Oberschwaben 401,1 + 6,9 63,6 + 11,0 790,1 + 6,8 129,8 + 10,5 Bodensee 1 040,1 + 6,2 223,2 + 5, ,4 + 5,3 447,1 + 5,5 Hegau 115,1 + 5,4 26,0 + 12,2 219,0 + 8,3 48,8 + 18,5 Bodensee-Oberschwaben zusammen 1 556,2 + 6,3 312,8 + 7, ,5 + 5,8 625,6 + 7,5 7

8 5. Kapazitätsdaten des Tourismus in den Stadt- und n Baden-Württembergs im September Beherbergungsbetriebe Hotellerie Kreis Region Regierungsbezirk Land Geöffnete Betriebe Angebotene Schlafgelegenheiten Auslastung der angebotenen Schlafgelegenheiten September % Januar bis September Geöffnete Betriebe Angebotene Betten Auslastung der angebotenen Betten September % Januar bis September Stuttgart, Landeshauptstadt ,5 50, ,2 51,3 Böblingen ,6 42, ,1 44,7 Esslingen ,3 41, ,6 42,8 Göppingen ,7 36, ,5 35,2 Ludwigsburg ,8 37, ,8 37,7 Rems-Murr-Kreis ,1 32, ,6 38,4 Region Stuttgart ,8 43, ,3 44,8 Heilbronn ,9 50, ,4 53,6 Heilbronn ,5 40, ,5 38,2 Hohenlohekreis ,1 29, ,2 36,4 Schwäbisch Hall ,4 31, ,0 36,9 Main-Tauber-Kreis ,2 34, ,8 36,1 Region Heilbronn-Franken ,6 36, ,5 39,0 Heidenheim ,4 35, ,6 39,8 Ostalbkreis ,9 28, ,0 37,2 Region Ostwürttemberg ,1 29, ,9 37,9 Regierungsbezirk Stuttgart ,8 39, ,4 42,9 e Baden-Baden ,3 51, ,6 49,1 Karlsruhe ,7 46, ,3 47,6 Karlsruhe ,9 38, ,7 37,0 Rastatt ,9 25, ,6 34,2 Region Mittlerer Oberrhein ,4 39, ,4 43,0 e Heidelberg ,0 54, ,4 56,3 Mannheim ,1 48, ,9 47,0 Neckar-Odenwald-Kreis ,8 26, ,5 27,1 Rhein-Neckar-Kreis ,5 35, ,3 41,7 Region Rhein-Neckar 1) ,8 41, ,1 46,0 Pforzheim ,4 40, ,6 40,7 Calw ,6 31, ,7 34,2 Enzkreis ,1 29, ,7 32,9 Freudenstadt ,7 43, ,9 49,3 Region Nordschwarzwald ,0 36, ,7 41,8 Regierungsbezirk Karlsruhe ,5 39, ,7 43,9 8

9 Noch: 5. Kapazitätsdaten des Tourismus in den Stadt- und n Baden-Württembergs im September Beherbergungsbetriebe Hotellerie Kreis Region Regierungsbezirk Land Geöffnete Betriebe Angebotene Schlafgelegenheiten Auslastung der angebotenen Schlafgelegenheiten September Januar bis September Geöffnete Betriebe % Angebotene Betten Auslastung der angebotenen Betten September % Januar bis September Freiburg im Breisgau ,5 49, ,9 57,3 Breisgau-Hochschwarzwald ,0 42, ,4 47,7 Emmendingen ,1 37, ,7 39,9 Ortenaukreis ,2 37, ,6 43,5 Region Südlicher Oberrhein ,1 41, ,6 46,5 Rottweil ,0 28, ,7 36,5 Schwarzwald-Baar-Kreis ,2 36, ,7 39,6 Tuttlingen ,4 30, ,1 37,2 Region Schwarzwald-Baar-Heuberg ,5 34, ,8 38,5 Konstanz ,6 45, ,3 52,7 Lörrach ,7 36, ,7 41,6 Waldshut ,8 36, ,9 39,7 Region Hochrhein-Bodensee ,2 40, ,5 45,3 Regierungsbezirk Freiburg ,9 40, ,6 45,3 Reutlingen ,1 37, ,2 40,0 Tübingen ,3 37, ,1 41,2 Zollernalbkreis ,9 26, ,2 31,0 Region Neckar-Alb ,2 35, ,6 38,7 Ulm ,8 48, ,8 48,7 Alb-Donau-Kreis ,3 30, ,0 36,2 Biberach ,4 40, ,5 41,7 Region Donau-Iller 1) ,2 38, ,1 42,6 Bodenseekreis ,3 45, ,4 56,0 Ravensburg ,9 48, ,2 39,8 Sigmaringen ,6 33, ,7 35,3 Region Bodensee-Oberschwaben ,9 44, ,4 49,8 Regierungsbezirk Tübingen ,1 41, ,0 45,5 Baden-Württemberg ,0 40, ,1 44,3 1) Soweit Land Baden-Württemberg. 9

10 6. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs im September a) Beherbergungsbetriebe Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Stuttgart, Landeshauptstadt 180,9 + 8,2 50,2 + 6,2 340,8 + 5,3 108,0 + 2,5 Böblingen 46,0 + 4,6 12,0 + 1,0 107,7 + 6,9 35,3 + 5,0 Esslingen 72,1 + 5,0 18,6 + 7,8 142,8 + 2,3 37,9 4,9 Göppingen 21,9 + 12,3 3,4 + 18,2 51,7 + 5,8 6,7 + 10,2 Ludwigsburg 48,4 + 2,0 9,0 + 5,3 96,7 2,1 22,3 1,8 Rems-Murr-Kreis 33,5 + 3,7 3,8 2,7 69,3 + 5,0 8,9 5,5 Region Stuttgart 402,8 + 6,3 97,0 + 5,7 809,0 + 4,0 219,1 + 1,0 Heilbronn 16,6 + 5,0 2,2 + 8,0 31,8 + 4,4 5,8 + 1,0 Heilbronn 40,0 + 7,4 3,8 + 12,9 122,7 + 6,1 10,7 + 17,0 Hohenlohekreis 20,2 + 15,4 1,6 + 12,5 40,6 + 5,5 3,8 + 9,2 Schwäbisch Hall 26,3 + 12,5 3,0 + 6,8 55,2 + 9,3 10,1 + 6,7 Main-Tauber-Kreis 32,4 + 11,3 3,6 0,6 98,0 + 9,8 9,2 + 0,3 Region Heilbronn-Franken 135,5 + 10,1 14,2 + 7,1 348,2 + 7,4 39,5 + 7,0 Heidenheim 10,6 + 2,0 1,9 + 18,3 19,8 + 0,6 4,2 + 11,0 Ostalbkreis 34,2 + 7,5 4,6 + 12,4 71,1 + 3,5 9,8 + 10,1 Region Ostwürttemberg 44,8 + 6,1 6,6 + 14,1 90,9 + 2,8 14,1 + 10,4 Regierungsbezirk Stuttgart 583,1 + 7,1 117,8 + 6, ,1 + 4,9 272,7 + 2,2 e Baden-Baden 37,8 + 3,8 16,1 + 5,5 88,2 + 5,0 34,4 + 11,8 Karlsruhe 61,5 + 7,0 12,3 5,3 107,9 + 6,7 24,7 6,6 Karlsruhe 37,8 + 11,9 6,8 + 13,6 94,1 + 5,4 13,7 + 10,7 Rastatt 27,2 + 6,5 4,0 + 6,3 58,6 + 6,7 9,1 + 12,4 Region Mittlerer Oberrhein 164,3 + 7,2 39,2 + 3,1 348,8 + 5,9 81,8 + 5,4 e Heidelberg 71,2 + 2,9 25,3 11,0 139,1 + 0,4 52,0 9,6 Mannheim 54,7 + 4,3 11,2 6,9 122,9 + 5,6 26,0 8,7 Neckar-Odenwald-Kreis 15,8 + 3,2 1,3 + 44,8 48,8 + 2,2 3,9 + 27,2 Rhein-Neckar-Kreis 80,3 + 1,8 18,7 8,8 143,7 3,8 33,8 9,7 Region Rhein-Neckar 1) 222,0 + 2,8 56,5 8,7 454,4 + 0,5 115,8 8,5 Pforzheim 10,4 + 1,1 1,7 3,0 22,3 + 3,4 4,1 6,0 Calw 41,7 + 6,7 4,4 + 8,3 123,8 1,1 12,0 9,4 Enzkreis 12,2 + 5,4 1,8 + 15,8 23,3 + 7,0 3,2 + 9,3 Freudenstadt 51,0 + 5,8 9,7 + 0,1 172,7 + 2,0 28,6 1,2 Region Nordschwarzwald 115,4 + 5,7 17,6 + 3,2 342,1 + 1,3 47,9 3,2 Regierungsbezirk Karlsruhe 501,7 + 4,9 113,3 3, ,2 + 2,3 245,5 3,2 10

11 Noch: 6. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs im September a) Beherbergungsbetriebe Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Freiburg im Breisgau 72,4 + 0,7 22,1 4,1 137,4 2,5 43,1 6,3 Breisgau-Hochschwarzwald 142,8 + 4,3 39,1 2,1 498,2 + 1,6 108,6 0,7 Emmendingen 30,0 + 0,4 6,0 2,3 71,1 2,0 13,4 3,4 Ortenaukreis 175,9 + 1,5 59,6 0,9 370,3 0,4 104,2 1,3 Region Südlicher Oberrhein 421,0 + 2,2 126,8 1, ,0 + 0,1 269,3 2,0 Rottweil 13,8 + 0,7 2,7 0,7 32,1 + 0,7 7,4 7,9 Schwarzwald-Baar-Kreis 47,4 + 6,7 12,1 5,7 155,3 + 4,2 26,2 9,5 Tuttlingen 12,4 + 16,7 1,8 + 17,1 23,3 + 6,7 4,3 3,2 Region Schwarzwald-Baar-Heuberg 73,6 + 7,0 16,6 2,8 210,7 + 3,9 38,0 8,5 Konstanz 97,7 + 22,2 18,9 + 12,5 264,1 + 15,6 41,0 + 16,7 Lörrach 49,0 + 3,2 12,5 + 9,0 119,5 1,3 25,1 + 1,0 Waldshut 40,4 + 8,5 10,9 + 0,7 137,0 0,4 28,8 6,2 Region Hochrhein-Bodensee 187,2 + 13,6 42,3 + 8,2 520,6 + 6,9 94,8 + 4,6 Regierungsbezirk Freiburg 681,7 + 5,6 185,6 + 0, ,4 + 2,4 402,1 1,2 Reutlingen 42,9 + 15,7 5,6 + 2,1 113,1 + 11,3 12,4 1,8 Tübingen 21,8 + 17,6 3,5 + 9,5 42,5 + 14,6 8,4 + 5,4 Zollernalbkreis 14,3 + 4,9 1,5 + 8,5 30,8 + 7,2 3,3 + 13,7 Region Neckar-Alb 79,1 + 14,1 10,6 + 5,4 186,4 + 11,3 24,1 + 2,6 Ulm 33,1 2,6 7,1 19,0 53,2 2,6 12,1 20,0 Alb-Donau-Kreis 23,4 + 4,0 3,8 1,0 49,3 + 4,4 9,7 + 8,2 Biberach 22,7 + 11,8 2,6 + 5,4 65,7 + 2,3 5,1 14,9 Region Donau-Iller 1) 79,2 + 3,1 13,5 10,4 168,2 + 1,3 26,8 10,6 Bodenseekreis 125,9 + 12,2 20,7 + 11,5 409,1 + 8,2 55,5 + 14,4 Ravensburg 43,1 + 7,1 6,1 + 18,6 156,6 + 2,2 14,0 + 16,4 Sigmaringen 22,5 + 14,2 2,2 + 11,4 60,3 + 1,7 4,8 + 6,1 Region Bodensee-Oberschwaben 191,5 + 11,2 29,0 + 12,9 626,0 + 6,0 74,4 + 14,2 Regierungsbezirk Tübingen 349,7 + 9,9 53,1 + 4,5 980,6 + 6,1 125,3 + 5,6 Baden-Württemberg 2 116,2 + 6,5 469,8 + 1, ,3 + 3, ,5 0,0 1) Soweit Land Baden-Württemberg. 11

12 Noch: 6. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs im September b) Hotellerie Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Stuttgart, Landeshauptstadt 163,4 + 7,7 45,7 + 5,0 305,6 + 5,8 98,2 + 2,7 Böblingen 43,4 + 3,1 11,9 + 0,9 100,3 + 3,5 35,2 + 5,0 Esslingen 65,9 + 5,5 18,3 + 8,0 124,5 + 3,0 35,1 2,6 Göppingen 16,1 + 8,2 2,7 + 7,5 31,6 + 2,8 5,4 + 1,3 Ludwigsburg 46,7 + 2,4 8,9 + 6,1 91,7 0,8 21,2 + 1,1 Rems-Murr-Kreis 28,4 + 3,6 3,7 2,9 56,0 + 4,1 8,4 6,3 Region Stuttgart 363,9 + 5,7 91,2 + 4,9 709,7 + 3,8 203,6 + 1,5 Heilbronn 16,0 + 4,7 2,2 + 8,5 30,2 + 3,2 5,7 + 3,0 Heilbronn 27,7 + 6,0 3,1 + 12,5 55,6 + 5,4 7,5 + 16,4 Hohenlohekreis 15,7 + 16,9 1,6 + 15,1 28,8 + 12,0 3,4 + 16,1 Schwäbisch Hall 23,2 + 15,1 2,7 + 4,4 44,9 + 13,3 7,5 + 13,5 Main-Tauber-Kreis 22,4 + 9,4 2,2 + 0,4 40,4 + 5,4 4,6 + 4,3 Region Heilbronn-Franken 105,0 + 10,0 11,8 + 7,7 199,9 + 7,6 28,7 + 10,7 Heidenheim 9,4 + 2,7 1,9 + 21,0 16,8 + 1,3 4,2 + 18,6 Ostalbkreis 26,4 + 2,8 4,0 + 8,5 50,5 + 0,2 8,6 + 4,7 Region Ostwürttemberg 35,8 + 2,8 5,9 + 12,3 67,2 + 0,5 12,7 + 8,9 Regierungsbezirk Stuttgart 504,7 + 6,4 108,9 + 5,5 976,9 + 4,3 245,0 + 2,9 e Baden-Baden 33,4 + 3,0 15,5 + 5,4 65,4 + 5,3 32,8 + 11,8 Karlsruhe 57,0 + 7,5 11,6 4,5 99,5 + 9,9 23,5 + 3,2 Karlsruhe 31,0 + 15,2 6,3 + 16,8 57,5 + 10,9 12,5 + 14,0 Rastatt 18,5 + 6,2 3,3 + 12,0 36,0 + 6,9 7,3 + 18,8 Region Mittlerer Oberrhein 139,9 + 7,8 36,8 + 4,3 258,5 + 8,5 76,0 + 9,9 e Heidelberg 66,0 + 2,3 24,7 10,5 122,5 0,1 50,6 9,0 Mannheim 51,2 + 4,4 10,9 7,4 100,1 + 4,2 25,2 8,8 Neckar-Odenwald-Kreis 9,1 + 1,9 0,9 + 50,3 18,2 + 3,2 2,4 + 59,8 Rhein-Neckar-Kreis 71,7 + 1,4 17,3 8,8 124,9 4,3 31,0 9,4 Region Rhein-Neckar 1) 198,1 + 2,5 53,8 8,8 365,6 0,3 109,2 8,2 Pforzheim 8,3 + 3,1 1,6 4,3 18,5 + 6,2 3,7 9,3 Calw 27,7 + 3,4 3,2 + 11,2 65,9 3,7 8,5 3,6 Enzkreis 10,5 + 2,8 1,7 + 13,3 18,7 + 6,3 3,0 + 10,8 Freudenstadt 43,4 + 6,1 8,7 0,7 128,9 + 1,9 25,0 3,4 Region Nordschwarzwald 89,8 + 4,6 15,2 + 2,6 232,0 + 0,9 40,2 3,1 Regierungsbezirk Karlsruhe 427,8 + 4,6 105,8 3,0 856,0 + 2,5 225,4 1,8 12

13 Noch: 6. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs im September b) Hotellerie Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Freiburg im Breisgau 59,9 + 0,6 19,2 3,9 102,7 1,3 34,0 2,0 Breisgau-Hochschwarzwald 102,5 + 3,3 31,8 2,2 266,3 + 1,4 79,3 1,5 Emmendingen 25,9 + 0,6 5,3 5,8 55,8 2,3 10,6 11,0 Ortenaukreis 145,2 + 1,0 53,6 + 0,3 267,6 0,1 89,5 + 0,1 Region Südlicher Oberrhein 333,5 + 1,6 109,9 1,5 692,3 + 0,1 213,4 1,4 Rottweil 9,7 2,0 2,2 1,4 19,5 2,0 5,6 0,9 Schwarzwald-Baar-Kreis 33,7 + 4,2 9,9 5,5 67,5 + 2,9 19,2 6,2 Tuttlingen 10,8 + 14,6 1,6 + 16,6 19,5 + 5,2 3,8 2,6 Region Schwarzwald-Baar-Heuberg 54,2 + 4,9 13,8 2,7 106,5 + 2,4 28,6 4,7 Konstanz 69,7 + 15,5 15,0 + 7,4 141,5 + 14,8 28,2 + 14,1 Lörrach 40,1 + 3,9 10,2 + 7,4 83,2 0,5 18,9 0,2 Waldshut 32,0 + 9,4 9,5 + 2,4 80,1 0,1 23,4 8,5 Region Hochrhein-Bodensee 141,8 + 10,6 34,7 + 6,0 304,7 + 6,2 70,5 + 1,9 Regierungsbezirk Freiburg 529,5 + 4,2 158,4 0, ,5 + 1,9 312,5 1,0 Reutlingen 28,2 + 9,1 5,2 + 3,2 52,9 + 4,2 11,0 0,0 Tübingen 17,9 + 19,1 3,0 + 13,8 32,8 + 14,8 7,1 + 11,3 Zollernalbkreis 8,2 + 4,3 1,3 + 8,1 15,4 + 7,1 3,1 + 14,1 Region Neckar-Alb 54,3 + 11,4 9,6 + 7,0 101,1 + 7,9 21,2 + 5,5 Ulm 32,2 2,9 6,9 18,8 50,9 2,1 11,4 19,5 Alb-Donau-Kreis 17,3 + 5,7 3,4 4,2 33,6 0,8 7,6 4,5 Biberach 15,5 + 11,0 2,2 + 4,9 29,9 + 4,2 4,0 11,1 Region Donau-Iller 1) 64,9 + 2,4 12,5 11,6 114,4 0,1 23,0 13,6 Bodenseekreis 92,7 + 7,1 16,1 + 8,4 254,7 + 6,5 36,6 + 15,8 Ravensburg 28,8 + 8,4 4,7 + 28,0 54,8 + 4,0 9,5 + 28,3 Sigmaringen 14,0 + 13,4 1,6 + 30,4 24,5 + 7,6 2,8 + 34,1 Oberschwaben 135,5 + 8,0 22,3 + 13,4 334,0 + 6,2 48,9 + 19,0 Regierungsbezirk Tübingen 254,6 + 7,2 44,4 + 3,8 549,5 + 5,1 93,1 + 6,0 Baden-Württemberg 1 716,7 + 5,4 417,5 + 1, ,9 + 3,2 876,1 + 0,5 1) Soweit Land Baden-Württemberg. 13

14 7. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs Januar bis September a) Beherbergungsbetriebe Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Stuttgart, Landeshauptstadt 1 442,4 + 5,3 382,6 + 4, ,9 + 3,5 828,2 + 0,8 Böblingen 351,1 + 1,0 88,2 5,9 839,2 + 4,5 267,9 + 0,6 Esslingen 561,5 + 0,6 140,9 2, ,0 1,8 305,0 6,0 Göppingen 167,0 + 6,0 27,7 + 13,1 431,3 + 3,2 53,7 + 7,4 Ludwigsburg 367,6 + 3,4 67,9 + 9,2 734,7 2,4 167,1 4,7 Rems-Murr-Kreis 247,5 2,6 26,2 + 6,7 522,6 1,0 63,7 6,1 Region Stuttgart 3 137,2 + 3,1 733,4 + 2, ,7 + 1, ,6 1,2 Heilbronn 130,8 + 2,3 19,7 1,9 263,3 + 6,5 51,8 1,3 Heilbronn 297,0 + 3,0 31,3 + 3,6 981,9 + 5,0 85,3 + 2,7 Hohenlohekreis 151,0 + 8,1 12,1 + 17,8 316,4 + 5,9 30,3 + 20,0 Schwäbisch Hall 202,3 + 3,3 22,6 + 9,1 433,1 + 3,0 77,9 + 9,7 Main-Tauber-Kreis 238,1 + 6,6 29,4 + 1,3 745,4 + 3,8 68,1 3,2 Region Heilbronn-Franken 1 019,2 + 4,5 115,2 + 4, ,1 + 4,6 313,4 + 3,7 Heidenheim 89,6 + 0,3 19,3 + 14,7 176,1 + 2,9 43,0 + 17,3 Ostalbkreis 279,4 + 7,3 41,1 + 17,2 605,1 + 7,9 85,8 + 14,4 Region Ostwürttemberg 369,0 + 5,5 60,4 + 16,4 781,1 + 6,8 128,8 + 15,4 Regierungsbezirk Stuttgart 4 525,4 + 3,6 909,1 + 3, ,9 + 2, ,8 + 0,4 e Baden-Baden 293,1 + 2,6 123,7 1,4 688,0 + 0,3 259,3 4,1 Karlsruhe 481,2 + 3,7 110,6 + 1,3 830,5 + 0,8 209,2 1,2 Karlsruhe 289,9 + 5,5 55,8 + 10,8 766,8 + 5,0 112,3 + 17,9 Rastatt 203,8 + 1,9 36,7 + 8,9 443,1 + 2,9 77,2 + 7,8 Region Mittlerer Oberrhein 1 268,0 + 3,5 326,8 + 2, ,3 + 2,2 658,0 + 1,4 e Heidelberg 533,8 1,9 192,6 12, ,0 + 1,7 406,7 5,0 Mannheim 430,3 + 2,5 95,6 + 0,3 962,4 + 4,6 215,4 2,0 Neckar-Odenwald-Kreis 120,9 + 0,3 8,4 + 1,1 378,9 2,7 33,0 + 3,0 Rhein-Neckar-Kreis 590,3 2,0 147,1 9, ,6 4,3 268,6 9,1 Region Rhein-Neckar 1) 1 675,3 0,7 443,7 8, ,8 0,0 923,7 5,3 Pforzheim 82,8 + 0,3 17,1 1,0 182,6 + 2,7 37,2 1,5 Calw 322,6 + 1,0 38,2 + 0, ,4 0,3 119,8 7,2 Enzkreis 95,7 + 0,3 15,6 + 11,7 181,1 + 1,5 28,2 + 12,4 Freudenstadt 397,2 + 5,8 80,8 + 3, ,6 + 5,1 255,2 + 2,8 Region Nordschwarzwald 898,3 + 2,9 151,7 + 2, ,6 + 2,6 440,4 + 0,1 Regierungsbezirk Karlsruhe 3 841,6 + 1,5 922,2 3, ,8 + 1, ,1 2,1 14

15 Noch: 7. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs Januar bis September a) Beherbergungsbetriebe Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Freiburg im Breisgau 577,3 + 0,2 204,4 0, ,1 1,1 422,1 2,2 Breisgau-Hochschwarzwald 1 108,9 + 1,6 355,6 + 0, ,4 + 1, ,6 + 0,8 Emmendingen 217,3 + 1,2 52,8 + 1,5 516,8 + 1,9 122,3 + 5,9 Ortenaukreis 1 252,4 + 1,8 467,1 + 2, ,8 + 1,9 882,9 + 2,5 Region Südlicher Oberrhein 3 156,0 + 1, ,9 + 1, ,2 + 1, ,8 + 1,1 Rottweil 103,2 + 1,0 19,9 4,1 260,7 + 4,3 61,7 1,8 Schwarzwald-Baar-Kreis 353,4 + 2,7 98,2 + 0, ,7 + 2,5 228,1 4,8 Tuttlingen 94,1 + 5,8 12,9 + 5,4 193,3 + 1,3 35,3 5,0 Region Schwarzwald-Baar-Heuberg 550,7 + 2,9 131,0 + 0, ,6 + 2,6 325,1 4,2 Konstanz 699,0 + 8,1 153,3 + 6, ,1 + 6,8 351,2 + 5,6 Lörrach 389,1 + 3,4 107,1 + 7,0 998,7 + 3,0 243,2 + 2,3 Waldshut 310,7 + 4,1 91,0 + 2, ,7 + 1,8 253,3 + 3,6 Region Hochrhein-Bodensee 1 398,8 + 5,9 351,4 + 5, ,4 + 4,4 847,7 + 4,0 Regierungsbezirk Freiburg 5 105,5 + 2, ,3 + 2, ,2 + 2, ,6 + 1,3 Reutlingen 309,9 + 7,7 45,2 + 5,7 859,4 + 6,7 105,6 + 1,8 Tübingen 157,7 + 11,3 26,6 + 3,0 308,9 + 8,6 62,4 + 0,4 Zollernalbkreis 104,3 + 2,1 10,3 + 5,0 244,8 + 5,0 24,9 + 11,0 Region Neckar-Alb 571,9 + 7,6 82,1 + 4, ,1 + 6,8 192,8 + 2,4 Ulm 288,4 + 2,5 77,0 + 0,1 464,1 + 1,7 134,2 + 3,2 Alb-Donau-Kreis 193,3 + 6,4 43,3 + 14,0 415,1 + 8,1 95,3 + 12,5 Biberach 184,7 + 8,7 24,0 + 14,8 564,5 + 4,1 48,3 + 6,4 Region Donau-Iller 1) 666,4 + 5,3 144,3 + 6, ,6 + 4,4 277,8 + 6,8 Bodenseekreis 874,7 + 4,8 163,1 + 3, ,8 + 4,2 435,6 + 2,4 Ravensburg 329,1 + 5,7 50,4 + 9, ,3 + 2,5 125,3 + 8,2 Sigmaringen 161,2 + 3,3 15,5 + 4,1 503,5 + 1,0 36,9 0,3 Oberschwaben 1 365,1 + 4,9 229,0 + 5, ,7 + 3,4 597,8 + 3,4 Regierungsbezirk Tübingen 2 603,4 + 5,6 455,4 + 5, ,4 + 4, ,5 + 4,1 Baden-Württemberg ,9 + 3, ,9 + 1, ,3 + 2, ,0 + 0,6 1) Soweit Land Baden-Württemberg. 15

16 Noch: 7. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs Januar bis September b) Hotellerie Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Stuttgart, Landeshauptstadt 1 311,2 + 5,6 350,9 + 3, ,0 + 4,5 755,1 + 1,0 Böblingen 333,4 0,2 87,9 6,1 788,7 + 2,4 266,9 + 0,4 Esslingen 511,6 + 1,6 137,2 2,8 962,1 0,8 274,6 5,4 Göppingen 121,1 + 6,3 20,4 + 5,5 241,1 + 3,3 40,9 + 0,8 Ludwigsburg 354,3 + 4,0 67,1 + 10,1 691,0 1,0 160,0 0,5 Rems-Murr-Kreis 206,4 0,8 25,5 + 7,0 406,7 + 0,1 59,1 + 2,5 Region Stuttgart 2 837,9 + 3,5 688,9 + 1, ,5 + 2, ,6 0,4 Heilbronn 126,5 + 2,5 19,3 0,7 248,7 + 5,9 50,8 + 0,3 Heilbronn 205,5 + 2,2 23,1 + 0,1 415,1 + 5,2 52,9 0,2 Hohenlohekreis 113,4 + 12,4 11,7 + 20,6 210,6 + 11,9 26,4 + 22,9 Schwäbisch Hall 175,9 + 5,5 20,8 + 12,9 343,9 + 7,9 57,4 + 19,4 Main-Tauber-Kreis 158,5 + 10,6 17,7 + 10,7 291,4 + 10,2 35,7 + 8,2 Region Heilbronn-Franken 779,9 + 6,0 92,6 + 6, ,6 + 7,8 223,2 + 8,3 Heidenheim 80,7 + 1,7 18,6 + 15,7 148,7 + 4,3 41,4 + 22,5 Ostalbkreis 212,3 + 8,9 36,2 + 17,1 412,8 + 11,1 75,6 + 14,9 Region Ostwürttemberg 293,0 + 6,8 54,8 + 16,6 561,5 + 9,2 117,0 + 17,5 Regierungsbezirk Stuttgart 3 910,8 + 4,3 836,3 + 3, ,6 + 3, ,7 + 1,5 e Baden-Baden 259,0 + 2,8 118,3 1,0 492,8 0,4 240,7 4,5 Karlsruhe 449,0 + 4,2 104,4 + 2,3 765,3 + 0,8 196,5 0,6 Karlsruhe 230,8 + 7,8 50,1 + 12,4 439,7 + 9,4 97,4 + 19,6 Rastatt 131,6 + 1,9 26,4 + 13,3 253,2 + 1,4 56,0 + 9,6 Region Mittlerer Oberrhein 1 070,4 + 4,3 299,1 + 3, ,0 + 2,4 590,6 + 1,4 e Heidelberg 496,0 2,3 187,0 12,2 936,8 + 1,9 393,2 4,6 Mannheim 403,6 + 3,0 92,4 + 0,8 790,7 + 4,9 208,1 1,4 Neckar-Odenwald-Kreis 66,6 + 2,6 5,3 + 14,6 128,7 0,0 13,6 + 9,2 Rhein-Neckar-Kreis 522,3 1,8 132,4 10,5 944,4 1,2 239,8 9,2 Region Rhein-Neckar 1) 1 488,5 0,5 417,1 8, ,6 + 1,5 854,7 5,0 Pforzheim 67,5 1,0 16,2 1,9 148,7 + 1,5 34,9 1,9 Calw 204,8 + 3,0 25,8 + 6,8 488,3 + 0,4 69,3 4,5 Enzkreis 79,4 0,3 13,5 + 9,9 135,4 + 0,1 23,8 + 10,3 Freudenstadt 334,0 + 4,9 70,7 + 3,5 980,1 + 4,5 205,6 + 2,4 Region Nordschwarzwald 685,7 + 3,1 126,2 + 4, ,5 + 2,7 333,6 + 1,0 Regierungsbezirk Karlsruhe 3 244,6 + 1,8 842,5 2, ,1 + 2, ,9 1,8 16

17 Noch: 7. und der Gäste in den Stadt- und n Baden-Württembergs Januar bis September b) Hotellerie Kreis Region Regierungsbezirk Land % % % % Freiburg im Breisgau 477,7 0,4 173,3 1,1 821,0 0,9 314,4 0,9 Breisgau-Hochschwarzwald 779,3 + 2,2 277,2 + 0, ,3 + 2,3 683,7 + 1,3 Emmendingen 187,3 + 1,7 46,4 + 0,0 402,8 + 1,7 96,0 + 4,3 Ortenaukreis 1 016,4 + 2,1 407,7 + 3, ,4 + 2,5 709,6 + 3,0 Region Südlicher Oberrhein 2 460,7 + 1,6 904,7 + 1, ,4 + 1, ,7 + 1,7 Rottweil 71,6 + 0,3 16,0 3,2 146,2 + 2,7 38,0 1,6 Schwarzwald-Baar-Kreis 249,6 + 2,1 78,5 + 1,7 496,6 + 0,6 152,6 3,0 Tuttlingen 81,3 + 5,3 11,4 + 4,8 154,2 + 4,6 29,0 7,1 Region Schwarzwald-Baar-Heuberg 402,5 + 2,4 105,9 + 1,3 796,9 + 1,7 219,5 3,3 Konstanz 509,0 + 9,3 123,3 + 8, ,5 + 9,4 227,8 + 11,4 Lörrach 312,6 + 4,0 86,3 + 7,5 669,7 + 2,3 180,3 + 2,0 Waldshut 238,7 + 2,8 78,0 + 2,7 598,3 + 2,1 199,0 + 2,9 Region Hochrhein-Bodensee 1 060,3 + 6,2 287,6 + 6, ,6 + 5,3 607,2 + 5,7 Regierungsbezirk Freiburg 3 923,5 + 2, ,2 + 2, ,0 + 2, ,3 + 2,1 Reutlingen 209,3 + 5,6 40,9 + 5,5 394,0 + 4,3 87,4 1,5 Tübingen 125,8 + 12,4 22,5 + 6,7 233,8 + 8,9 52,4 + 2,7 Zollernalbkreis 58,5 + 0,1 8,9 + 4,7 112,4 + 5,6 20,6 + 12,5 Region Neckar-Alb 393,7 + 6,8 72,4 + 5,7 740,3 + 5,9 160,4 + 1,5 Ulm 280,4 + 2,7 75,3 + 0,3 442,0 + 1,7 125,5 + 1,4 Alb-Donau-Kreis 139,9 + 7,3 35,5 + 14,7 279,4 + 6,3 71,9 + 7,5 Biberach 123,7 + 7,6 19,4 + 9,6 247,9 + 5,5 37,7 + 3,7 Region Donau-Iller 1) 543,9 + 4,9 130,2 + 5,2 969,3 + 4,0 235,1 + 3,6 Bodenseekreis 646,1 + 3,8 125,9 + 3, ,9 + 3,3 268,0 + 3,0 Ravensburg 213,1 + 6,7 37,4 + 12,1 415,2 + 7,5 77,7 + 13,5 Sigmaringen 97,8 + 6,7 11,0 + 10,5 182,7 + 8,0 20,8 + 14,3 Oberschwaben 957,0 + 4,7 174,3 + 6, ,8 + 4,4 366,5 + 5,6 Regierungsbezirk Tübingen 1 894,6 + 5,2 376,9 + 5, ,4 + 4,6 762,0 + 4,1 Baden-Württemberg ,6 + 3, ,8 + 1, ,0 + 3, ,0 + 1,1 1) Soweit Land Baden-Württemberg. 17

18 8. und in Baden-Württemberg im September nach Herkunftsländern a) Beherbergungsbetriebe Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Herkunftsländer , ,7 Bundesrepublik Deutschland , ,6 Ausland zusammen , ,0 Europa zusammen , ,9 Belgien , ,4 Bulgarien 955 2, ,7 Dänemark , ,9 Estland 329 3, ,6 Finnland , ,1 Frankreich , ,9 Griechenland , ,7 Irland, Republik , ,2 Island , ,0 Italien , ,4 Kroatien , ,7 Lettland , ,1 Litauen , ,7 Luxemburg , ,9 Malta , ,8 Niederlande , ,4 Norwegen , ,8 Österreich , ,6 Polen , ,6 Portugal , ,0 Rumänien , ,5 Russland , ,3 Schweden , ,1 Schweiz , ,4 Slowakische Republik , ,5 Slowenien , ,2 Spanien , ,5 Tschechische Republik , ,2 Türkei , ,8 Ukraine , ,7 Ungarn , ,1 Vereinigtes Königreich , ,2 Zypern , ,3 Übrige europäische Länder , ,4 18

19 Noch: 8. und in Baden-Württemberg im September nach Herkunftsländern a) Beherbergungsbetriebe Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Afrika zusammen , ,6 Republik Südafrika 732 2, ,8 Übrige afrikanische Länder , ,7 Amerika zusammen , ,3 Kanada , ,0 Vereinigte Staaten von Amerika , ,5 Übrige nordamerikanische Länder , ,7 Mittelamerika und Karibik , ,3 Brasilien , ,2 Übrige südamerikanische Länder , ,2 Asien zusammen , ,8 Arabische Golfstaaten , ,4 China, Volksrepublik und Hongkong , ,1 Indien , ,2 Israel , ,3 Japan , ,9 Südkorea , ,2 Taiwan , ,6 Übrige asiatische Länder , ,3 Australien, Neuseeland und Ozeanien zusammen , ,9 Australien , ,9 Neuseeland, Ozeanien , ,1 Ohne Angabe , ,6 19

20 Noch: 8. und in Baden-Württemberg im September nach Herkunftsländern b) Hotellerie Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Herkunftsländer , ,2 Bundesrepublik Deutschland , ,2 Ausland zusammen , ,5 Europa zusammen , ,2 Belgien , ,0 Bulgarien 885 1, ,9 Dänemark , ,2 Estland , ,1 Finnland , ,9 Frankreich , ,0 Griechenland , ,6 Irland, Republik , ,7 Island , ,8 Italien , ,1 Kroatien , ,8 Lettland , ,5 Litauen ,0 Luxemburg , ,6 Malta , ,4 Niederlande , ,6 Norwegen , ,9 Österreich , ,8 Polen , ,5 Portugal , ,2 Rumänien , ,0 Russland , ,8 Schweden , ,8 Schweiz , ,1 Slowakische Republik , ,7 Slowenien , ,7 Spanien , ,9 Tschechische Republik , ,8 Türkei , ,6 Ukraine , ,8 Ungarn , ,3 Vereinigtes Königreich , ,1 Zypern , ,3 Übrige europäische Länder , ,2 20

21 Noch: 8. und in Baden-Württemberg im September nach Herkunftsländern b) Hotellerie Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Afrika zusammen , ,7 Republik Südafrika 663 4, ,5 Übrige afrikanische Länder , ,8 Amerika zusammen , ,5 Kanada , ,3 Vereinigte Staaten von Amerika , ,1 Übrige nordamerikanische Länder , ,4 Mittelamerika und Karibik , ,5 Brasilien , ,9 Übrige südamerikanische Länder , ,0 Asien zusammen , ,7 Arabische Golfstaaten , ,2 China, Volksrepublik und Hongkong , ,6 Indien , ,1 Israel , ,2 Japan , ,9 Südkorea , ,3 Taiwan , ,4 Übrige asiatische Länder , ,7 Australien, Neuseeland und Ozeanien zusammen , ,9 Australien , ,7 Neuseeland, Ozeanien , ,2 Ohne Angabe , ,5 21

22 9. und in Baden-Württemberg Januar bis September nach Herkunftsländern a) Beherbergungsbetriebe Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Herkunftsländer , ,6 Bundesrepublik Deutschland , ,2 Ausland zusammen , ,6 Europa zusammen , ,0 Belgien , ,8 Bulgarien , ,6 Dänemark , ,0 Estland , ,3 Finnland , ,8 Frankreich , ,7 Griechenland , ,2 Irland, Republik , ,8 Island , ,4 Italien , ,4 Kroatien , ,4 Lettland , ,1 Litauen , ,1 Luxemburg , ,9 Malta , ,5 Niederlande , ,4 Norwegen , ,4 Österreich , ,6 Polen , ,4 Portugal , ,9 Rumänien , ,5 Russland , ,0 Schweden , ,3 Schweiz , ,4 Slowakische Republik , ,5 Slowenien , ,0 Spanien , ,9 Tschechische Republik , ,6 Türkei , ,1 Ukraine , ,3 Ungarn , ,1 Vereinigtes Königreich , ,2 Zypern , ,8 Übrige europäische Länder , ,7 22

23 Noch: 9. und in Baden-Württemberg Januar bis September nach Herkunftsländern a) Beherbergungsbetriebe Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Afrika zusammen , ,2 Republik Südafrika , ,4 Übrige afrikanische Länder , ,5 Amerika zusammen , ,1 Kanada , ,7 Vereinigte Staaten von Amerika , ,4 Übrige nordamerikanische Länder , ,7 Mittelamerika und Karibik , ,7 Brasilien , ,3 Übrige südamerikanische Länder , ,6 Asien zusammen , ,6 Arabische Golfstaaten , ,8 China, Volksrepublik und Hongkong , ,3 Indien , ,3 Israel , ,6 Japan , ,6 Südkorea , ,4 Taiwan , ,4 Übrige asiatische Länder , ,1 Australien, Neuseeland und Ozeanien zusammen , ,3 Australien , ,7 Neuseeland, Ozeanien , ,4 Ohne Angabe , ,2 23

24 Noch: 9. und in Baden-Württemberg Januar bis September nach Herkunftsländern b) Hotellerie Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Herkunftsländer , ,1 Bundesrepublik Deutschland , ,9 Ausland zusammen , ,1 Europa zusammen , ,0 Belgien , ,3 Bulgarien , ,8 Dänemark , ,7 Estland , ,4 Finnland , ,5 Frankreich , ,9 Griechenland , ,9 Irland, Republik , ,9 Island , ,4 Italien , ,3 Kroatien , ,9 Lettland , ,6 Litauen , ,0 Luxemburg , ,8 Malta , ,2 Niederlande , ,9 Norwegen , ,2 Österreich , ,7 Polen , ,2 Portugal , ,1 Rumänien , ,6 Russland , ,8 Schweden , ,0 Schweiz , ,8 Slowakische Republik , ,2 Slowenien , ,0 Spanien , ,6 Tschechische Republik , ,2 Türkei , ,3 Ukraine , ,9 Ungarn , ,6 Vereinigtes Königreich , ,0 Zypern , ,9 Übrige europäische Länder , ,4 24

25 Noch: 9. und in Baden-Württemberg Januar bis September nach Herkunftsländern b) Hotellerie Ständiger Wohnsitz der Gäste in % in % Afrika zusammen , ,6 Republik Südafrika , ,8 Übrige afrikanische Länder , ,8 Amerika zusammen , ,0 Kanada , ,8 Vereinigte Staaten von Amerika , ,9 Übrige nordamerikanische Länder , ,4 Mittelamerika und Karibik , ,7 Brasilien , ,8 Übrige südamerikanische Länder , ,0 Asien zusammen , ,6 Arabische Golfstaaten , ,6 China, Volksrepublik und Hongkong , ,1 Indien , ,1 Israel , ,6 Japan , ,8 Südkorea , ,3 Taiwan , ,0 Übrige asiatische Länder , ,0 Australien, Neuseeland und Ozeanien zusammen , ,9 Australien , ,9 Neuseeland, Ozeanien , ,9 Ohne Angabe , ,9 25

1. Beherbergung im Reiseverkehr (einschl. Camping) in Baden-Württemberg 2003 und 2004 nach Monaten

1. Beherbergung im Reiseverkehr (einschl. Camping) in Baden-Württemberg 2003 und 2004 nach Monaten 1. Beherbergung im Reiseverkehr (einschl. Camping) in Baden-Württemberg 2003 und nach Monaten Jahr Monat ingesamt ingesamt Aufenthaltsdauer 1 000 % 1 000 % 1 000 % 1 000 % Tage 2003 13 871,0 0,7 2 568,1

Mehr

Handel und Gastgewerbe

Handel und Gastgewerbe Artikel-Nr. 3551 15008 Handel und Gastgewerbe G IV 1 - m 08/15 Fachauskünfte: (0711) 641-27 37 12.10.2015 Tourismus Baden-Württembergs im August 2015 mit Fortschreibung Die monatliche Tourismusstatistik

Mehr

Handel und Gastgewerbe

Handel und Gastgewerbe Artikel-Nr. 3551 16012 Handel und Gastgewerbe G IV 1 - m 12/16 Fachauskünfte: (0711) 641-27 37 13.02.2017 Tourismus Baden-Württembergs im Dezember 2016 mit Fortschreibung Die monatliche Tourismusstatistik

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten Tourismus Übernachtungsgäste in Baden-Württemberg 2016 Durchschnittliche Übernachtungsdauer in Tagen

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten Tourismus Übernachtungsgäste in Baden-Württemberg 2016 Durchschnittliche Übernachtungsdauer in Tagen Millionen 4 3 2 1 4.280.191 23,2% 4.067.197 34,1% Übernachtungsgäste in Baden-Württemberg 2016 2.219.800 1.757.313 1.678.079 1.668.303 1.321.736 1.176.315 868.778 25,6% 25,2% 24,7% 20,2% 16,3% 16,0% 11,0%

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Tourismus. Übernachtungsgäste in Baden-Württemberg. Durchschnittliche Übernachtungsdauer in Tagen

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Tourismus. Übernachtungsgäste in Baden-Württemberg. Durchschnittliche Übernachtungsdauer in Tagen Millionen 4 3 2 1 4.153.892 23,5% 4.023.626 34,1% 2.221.650 27,7% Übernachtungsgäste in Baden-Württemberg 1.653.516 1.620.827 1.594.231 1.264.430 1.154.558 831.929 25,1% 24,8% 20,3% 16,5% 15,8% 10,9% 708.611

Mehr

Forschung und Entwicklungsintensität in Unternehmen in Baden-Württemberg

Forschung und Entwicklungsintensität in Unternehmen in Baden-Württemberg Forschung und Entwicklungsintensität in Unternehmen in Baden-Württemberg Intensität von FuE- und in Unternehmen nach Kreisen und Regionen 2003 bis 2013 FuE-Intensität 1) 2013 2011 2009 2007 2005 2003 %

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium Hessisches Statistisches Landesamt Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium 16. April 2012 1. Beherbergungsbetriebe und Schlafgelegenheiten

Mehr

davon Übergänge auf Stadtkreis Landkreis Region Regierungsbezirk Land Schülerinnen und Schüler in Klassenstufe 4 zum Zeitpunkt der GSE-Vergabe

davon Übergänge auf Stadtkreis Landkreis Region Regierungsbezirk Land Schülerinnen und Schüler in Klassenstufe 4 zum Zeitpunkt der GSE-Vergabe Übergänge von Schülerinnen und Schülern aus Klassenstufe 4 an Grundschulen auf weiterführende Schulen zum Schuljahr 2016/17 - öffentliche und private Schulen - Stadtkreis Landkreis Region Regierungsbezirk

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Artikel- 3123 14001 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit A I 3 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 63 06.09.2016 Bevölkerung Baden-Württembergs am 31. Dezember 2014 nach und Geschlecht 1. Bevölkerung Baden-Württembergs

Mehr

Übergänge von Grundschulen in Baden-Württemberg auf weiterführende Schulen seit dem Schuljahr 1995/96 nach Schularten

Übergänge von Grundschulen in Baden-Württemberg auf weiterführende Schulen seit dem Schuljahr 1995/96 nach Schularten Schuljahr Übergänge von Grundschulen in Baden-Württemberg auf weiterführende Schulen seit dem Schuljahr 1995/96 nach Schularten Insgesamt Hauptschulen 1) Realschulen Gymnasien Gemeinschaftsschulen Sonstige

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3832 04001 Öffentliche Sozialleistungen K V 2-4j/04 Teil II 04.09.2006 Kinder- und Jugendhilfe Teil II - der Jugendarbeit in Baden-Württemberg 2004 Die Statistik der Jugendarbeit wird in der

Mehr

aller Gäste darunter mit ständigem aller Gäste darunter mit Anzahl % 1) Anzahl % 1) Anzahl % 1) Anzahl % 1)

aller Gäste darunter mit ständigem aller Gäste darunter mit Anzahl % 1) Anzahl % 1) Anzahl % 1) Anzahl % 1) 1.1 Entwicklung der Ankünfte und Übernachtungen von Gästen in Beherbergungsbetrieben in Mecklenburg-Vorpommern - Dezember 2013 Zeitraum Ankünfte Übernachtungen aller Gäste darunter mit ständigem aller

Mehr

Bautätigkeit und Wohnungswesen

Bautätigkeit und Wohnungswesen Artikel-Nr. 3734 08001 Bautätigkeit und Wohnungswesen F I 1 - j/08 Fachauskünfte (0711) 641-25 35 12.05.2009 Bestand an Wohngebäuden, Wohnungen und Räumen in Baden-Württemberg 2008 Fortschreibung 1. Entwicklung

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen. 6.1 Beherbergungsgewerbe in Frankfurt a.m bis 2015 nach Betrieben, Betten, Gästen und Übernachtungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen. 6.1 Beherbergungsgewerbe in Frankfurt a.m bis 2015 nach Betrieben, Betten, Gästen und Übernachtungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das am

Mehr

angebotene Ankünfte insgesamt geöffnete Betriebe* Anzahl

angebotene Ankünfte insgesamt geöffnete Betriebe* Anzahl * 1 2015 111 SK Stuttgart Hotels 64 10 678 1 093 181 2 015 862 52,0 2 2015 111 SK Stuttgart Hotels garnis 66 5 541 589 641 1 072 632 56,7 3 2015 111 SK Stuttgart Gasthöfe 14 466 36 506 74 986 43,8 4 2015

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das am

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Beherbergungsgewerbe im Freistaat Sachsen April 2012 G IV 1 m 04/12 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden (genau Null) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3821 14001 Öffentliche Sozialleistungen K I 1 - j/14 Teil 1 Fachauskünfte: (0711) 641-24 87 17.11.2015 Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII und nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Mehr

* 2012: Rückgang durch Revision der Statistik auf Basis der Volkszählung. Stuttgart. Esslingen. Ludwigsburg. Böblingen. Rems-Murr-Kreis.

* 2012: Rückgang durch Revision der Statistik auf Basis der Volkszählung. Stuttgart. Esslingen. Ludwigsburg. Böblingen. Rems-Murr-Kreis. Wirtschaftsregion - Zahlen und Fakten Bevölkerung und Fläche Tausend 700 600 500 400 300 200 100 1978 Bevölkerungsentwicklung in den Kreisen der Region 1983 1987 1992 1997 2002 2007 2012 2016 * 2012: Rückgang

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz über die Statistik der Beherbergung im Reiseverkehr vom 14. Juli 1980 (BGBl. I S. 953), das am 1. Januar 1981

Mehr

I. Kauffälle insgesamt a) Veräußerte Flächen ohne Gebäude und ohne Inventar. b) Veräußerte Flächen mit Gebäuden ohne Inventar

I. Kauffälle insgesamt a) Veräußerte Flächen ohne Gebäude und ohne Inventar. b) Veräußerte Flächen mit Gebäuden ohne Inventar 1. Entwicklung der e für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg seit 2001 Jahr (FdlN) je 100 je Ar FdlN Anzahl ha EUR I. Kauffälle insgesamt a) Veräußerte Flächen ohne Gebäude und ohne Inventar

Mehr

Tourismus im Land Bremen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben Juni 2015

Tourismus im Land Bremen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben Juni 2015 Reiseverkehr / Juni 2015 Tourismus im in Beherbergungsbetrieben Juni 2015 Herausgeber: Zeichenerklärung p = vorläufiger Zahlenwert Statistisches Landesamt Bremen r = berichtigter Zahlenwert An der Weide

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3821 15001 Öffentliche Sozialleistungen K I 1 - j/15 Teil 1 Fachauskünfte: (0711) 641-24 87 20.12.2016 Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII und nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im August 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

Anmerkung: Nachgewiesen werden Beherbergungsbetriebe mit 9 und mehr Gästebetten sowie ab 2004 Campingplätze ohne Dauercamping.

Anmerkung: Nachgewiesen werden Beherbergungsbetriebe mit 9 und mehr Gästebetten sowie ab 2004 Campingplätze ohne Dauercamping. Beherbergung in Greven nach Betriebsarten im Zeitraum Januar - Dezember 2010 Betriebsart Betriebe Betten Stellplätze auf Campingplätzen insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene Hotels

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Arbeitnehmer und Erwerbstätige. Erwerbstätige und Arbeitnehmeranteil in der Region Stuttgart

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Arbeitnehmer und Erwerbstätige. Erwerbstätige und Arbeitnehmeranteil in der Region Stuttgart Arbeitnehmer und 6. 5. 4. 3. 2. 1. und Arbeitnehmeranteil in der Region Stuttgart 92,4% 511.489 9,2% 9,4% 272.171 258.748 92,1% 226.694 Anteil Arbeitnehmer 88,8% 89,6% 196.914 122.638 9. 8. 7. 6. 5. 4.

Mehr

Polizeipräsidium Stuttgart

Polizeipräsidium Stuttgart Polizeipräsidium Stuttgart Stadtkreis Stuttgart Stuttgart Stuttgart 8 sowie 3 Polizeirevierstationen 1 0 Gesamt.596 PVD.0 davon Schutzpolizei 1.785 davon Kriminalpolizei 417 NVZ 395 606.588 07 qm Polizeiliche

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4163 14001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 6 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-29 26 01.12.2016 Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Mehr

Ausgestaltung der Kostenbeteiligung (KOB) für Personensorgeberechtigte in den Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg

Ausgestaltung der Kostenbeteiligung (KOB) für Personensorgeberechtigte in den Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg Anlage 5 zu Vorlage LJHA/024/2015 Gremium: Landesjugendhilfeausschuss 08.07.2015 Ausgestaltung der Kostenbeteiligung (KOB) für Personensorgeberechtigte in den Stadt- und en in Baden-Württemberg 1. Stadt-

Mehr

insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene

insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene Beherbergung in Greven nach Betriebsarten im Dezember 2009 Betriebsart Betriebe Betten Stellplätze auf Campingplätzen insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene Mittlere Auslastung der

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4163 13001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 6 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-29 26 04.03.2016 Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Mehr

H I 1 - m 09/17 Fachauskünfte: (0711) Getötete bei Straßenverkehrsunfällen in Baden-Württemberg seit 1985

H I 1 - m 09/17 Fachauskünfte: (0711) Getötete bei Straßenverkehrsunfällen in Baden-Württemberg seit 1985 Artikel-Nr. 3562 17009 Verkehr H I 1 - m 09/17 Fachauskünfte: (0711) 641-27 39 25.01.2018 in Baden-Württemberg 2017 ersten Ergebnissen für Oktober 2017 Unfälle in Baden-Württemberg seit 1985 Tsd. 5 4 2016

Mehr

1.GerichtlicheEhelösungeninBaden-Würtembergseit1936/38nachArtdesUrteils

1.GerichtlicheEhelösungeninBaden-Würtembergseit1936/38nachArtdesUrteils 1.GerichtlicheEhelösungeninBaden-Würtembergseit1936/38nachArtdesUrteils RechtskräftigeUrteileaufEhelösung davonlautenauf Jahresdurchschnit, Jahrbzw.Halbjahr Nichtigkeit derehe Aufhebung derehe Anzahl ScheidungderEhe

Mehr

A V 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711)

A V 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Artikel- 3336 15001 Gebiet A V 1 - j/15 Facuskünfte: (0711) 641-26 07 28.06.2016 Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung 2015 Stand: 31.12.2015 Ergebnisse nach Stadt- und n Bei den im vorliegenden

Mehr

1.GerichtlicheEhelösungeninBaden-Würtembergseit1936/38nachArtdesUrteils

1.GerichtlicheEhelösungeninBaden-Würtembergseit1936/38nachArtdesUrteils 1.GerichtlicheEhelösungeninBaden-Würtembergseit1936/38nachArtdesUrteils Jahresdurchschnit, Jahrbzw.Halbjahr Nichtigkeit derehe RechtskräftigeUrteileaufEhelösung Aufhebung derehe davonlautenauf Anzahl auf10000

Mehr

Unterricht und Bildung

Unterricht und Bildung Artikel-Nr. 3229 15001 Unterricht und Bildung B V 8 - j 14/15 Fachauskünfte: (0711) 641-25 43 27.05.2015 Grundschulförderklassen und Schulkindergärten in Baden-Württemberg im Schuljahr 2014/15 Im Rahmen

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Dezember 215 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für die Ergebnisse

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im November 215 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für die Ergebnisse

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im April 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juni 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juli 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im September 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage

Mehr

B VII 4-1/2011 Fachauskünfte: (0711)

B VII 4-1/2011 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 4271 11001 Volksabstimmungen B VII 4-1/2011 Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 09.12.2011 Endgültiges Ergebnis Volksabstimmung über das S 21-Kündigungsgesetz*) am 27. November 2011 Abstimmungsbeteiligung

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Februar 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Mai 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2013

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2013 Verkäufe von Agrarland 213 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland In Baden-Württemberg waren 213 steigende Kaufwerte zu verzeichnen. Vom Statistischen Landesamt Baden-Württemberg wurde ein durchschnittlicher

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: G IV 1 - m 12/2016 Gäste und im hessischen Tourismus im Dezember 2016 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3833 16001 Öffentliche Sozialleistungen K V 3 - j/16 (1) Fachauskünfte: (0711) 641-21 07 12.10.2017 Statistik der Kinder- und Jugendhilfe Teil III.1: Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2010

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2010 Verkäufe von Agrarland 21 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland In Baden-Württemberg bewegten sich die Bodenpreise seit dem Jahr 2 bis 29 auf einem relativ konstanten Niveau zwischen etwa 18.5 und 19.2

Mehr

Unterricht und Bildung

Unterricht und Bildung Artikel-Nr. 3231 12001 Unterricht und Bildung B I 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-26 08 25.11.2013 Allgemeinbildende in Baden-Württemberg im Schuljahr 2012/13 Stand: 17. Oktober 2012 1. Gesamtüberblick

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3827 14001 Öffentliche Sozialleistungen K I 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 43 23.10.2015 Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Baden-Württemberg am 31. Dezember

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3827 13001 Öffentliche Sozialleistungen K I 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-641-25 43 28.10.2014 Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Baden-Württemberg am 31.

Mehr

H I 2 - j/16 Fachauskünfte: (0711)

H I 2 - j/16 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 3563 16001 Verkehr H I 2 - j/16 Fachauskünfte: (0711) 641-27 39 16.12.2016 in Baden-Württemberg 2016 Die statistischen Auswertungen umfassen alle nach der Fahrzeug-Zulassungsverordnung www.gesetze-im-internet.

Mehr

Beherbergungsgewerbe. Februar Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 1 - m 02/07 ISSN Preis: 5,50

Beherbergungsgewerbe. Februar Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 1 - m 02/07 ISSN Preis: 5,50 Beherbergungsgewerbe im Freistaat Sachsen Februar 2007 G IV 1 - m 02/07 ISSN 1435-8735 Preis: 5,50 Handel, Tourismus, Gastgewerbe Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau Null) Weniger als die Hälfte

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2008

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2008 Verkäufe von Agrarland in 28 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland EUR 2. 17.5 1 12.5 1. 7.5 2.5 Kaufwerte je Hektar Fläche der in 18.682 In sind die Bodenpreise im Jahr 28 etwas angestiegen. Für das

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4153 14001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-24 56 05.12.2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Mehr

H I 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) Bestand an Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern am 1. Januar 2014

H I 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) Bestand an Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern am 1. Januar 2014 Artikel-Nr. 3563 14001 Verkehr H I 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-27 39 28.10.2014 Bestand an n und Kraftfahrzeuganhängern am 1. Januar 2014 Die Zahlen des vorliegenden Berichts beziehen sich auf Fahrzeuge

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Artikel-Nr. 3143 15001 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit A II 2 - j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-25 75 23.02.2016 Gerichtliche Ehelösungen in Baden-Württemberg 2015 Von den drei Arten der Ehelösung Nichtigkeit

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht G IV 2 - m 09/17 Tourismus im Land Berlin (Vorläufige Ergebnisse) September 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht G IV 2 - m 09/17 Erscheinungsfolge: monatlich

Mehr

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart Statistik 2014 Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart 1 140236_IHK_Stat_08_2014 1 18.08.14 13:31 Herausgeber Konzept Redaktion Satz, Online-Version Titelbild Industrie- und Handelskammer

Mehr

M I 7 - j/11 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2011

M I 7 - j/11 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2011 Artikel-Nr. 3466 11001 Agrarwirtschaft M I 7 - j/11 Fachauskünfte: (0711) 641-26 35 02.07.2012 e für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2011 Die statistik beruht auf Meldungen der Finanzämter

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8. März

Mehr

Unterricht und Bildung

Unterricht und Bildung Artikel-Nr. 3231 14001 Unterricht und Bildung B I 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-26 08 16.10.2015 Allgemeinbildende in Baden-Württemberg im Schuljahr 2014/15 Stand: 15. Oktober 2014 1. Gesamtüberblick

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3827 08001 Öffentliche Sozialleistungen K I 2 - j/08 Fachauskünfte: (0711) 641-25 44 09.10.2009 Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Baden-Württemberg am 31. Dezember

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht G IV 2 - m 04/16 Tourismus im Land Berlin (Vorläufige Ergebnisse) April 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht G IV 2 - m 04/16 Erscheinungsfolge: monatlich

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3839 15001 K V 5 - j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-25 40 Öffentliche Sozialleistungen 08.11.2016 Statistik der Kinder- und Jugendhilfe Teile I.5 bis I.8 in Baden-Württemberg 2015 sowie in den

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3839 16001 K V 5 - j/16 Fachauskünfte: (0711) 641-25 41 Öffentliche Sozialleistungen 15.08.2017 Statistik der Kinder- und Jugendhilfe Teile I.5 bis I.8 in Baden-Württemberg 2016 sowie in den

Mehr

M I 7 - j/14 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2014

M I 7 - j/14 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2014 Artikel-Nr. 3466 14001 Agrarwirtscft M I 7 - j/14 Facuskünfte: (0711) 641-26 35 01.07.2015 e für landwirtscftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2014 Die statistik beruht auf Meldungen der Finanzämter

Mehr

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart Statistik 2016 Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart Herausgeber Konzept Redaktion Satz, Online-Version Titelbild Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart Jägerstraße 30, 70174

Mehr

M I 7 - j/07 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2007

M I 7 - j/07 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2007 Artikel-Nr. 3466 07001 Agrarwirtscft M I 7 - j/07 Facuskünfte: (0711) 641-26 35 14.07.2008 e für landwirtscftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2007 Die statistik beruht auf Meldungen der Finanzämter

Mehr

Methodik und Ergebnisse des Innovationsindex 2016

Methodik und Ergebnisse des Innovationsindex 2016 Methodik und Ergebnisse des Innovationsindex 2016 1. Methodik Der Innovationsindex setzt sich aus den beiden Teilindizes»Niveau«und»Dynamik«zusammen. In den Niveauindex gehen die aktuellsten Werte von

Mehr

Beherbergungsgewerbe. Sommerhalbjahr Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 5 - j/06 ISSN Preis: 5,50

Beherbergungsgewerbe. Sommerhalbjahr Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 5 - j/06 ISSN Preis: 5,50 Beherbergungsgewerbe im Freistaat Sachsen Sommerhalbjahr 2006 G IV 5 - j/06 ISSN 1435-8735 Preis: 5,50 Handel, Tourismus, Gastgewerbe Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau Null) Weniger als die

Mehr

Tabelle 2: Ernte ausgewählter Feldfrüchte in den Regierungsbezirken Baden-Württembergs 2016

Tabelle 2: Ernte ausgewählter Feldfrüchte in den Regierungsbezirken Baden-Württembergs 2016 Artikel-Nr. 3354 16001 Agrarwirtschaft C II 1 - j/16 (3) Fachauskünfte: (0711) 641-25 48 19.06.2017 Ernte der Hauptfeldfrüchte in Baden-Württemberg 2016 Endgültige Ergebnisse Mit dem vorliegenden Statistischen

Mehr

M I 7 - j/10 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2010

M I 7 - j/10 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2010 Artikel-Nr. 3466 10001 Agrarwirtscft M I 7 - j/10 Facuskünfte: (0711) 641-26 35 04.08.2011 e für landwirtscftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2010 Die statistik beruht auf Meldungen der Finanzämter

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4164 13001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 4 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-29 26 04.03.2016 Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter sowie Arbeitnehmer in den Stadt- und

Mehr

Tabelle 2: Ernte ausgewählter Feldfrüchte in den Regierungsbezirken Baden-Württembergs 2015

Tabelle 2: Ernte ausgewählter Feldfrüchte in den Regierungsbezirken Baden-Württembergs 2015 Artikel-Nr. 3354 15001 Agrarwirtschaft C II 1 - j/15 (3) Fachauskünfte: (071 641-25 48 08.06.2016 Ernte der Hauptfeldfrüchte in Baden-Württemberg 2015 Endgültige Ergebnisse Mit dem vorliegenden Statistischen

Mehr

"Verzeichnis der kommunalen Ämter für Ausbildungsförderung in Baden-Württemberg Stand: "

Verzeichnis der kommunalen Ämter für Ausbildungsförderung in Baden-Württemberg Stand: Landratsamt Alb-Donau-Kreis Wilhelmstr. 23-25 89073 Ulm Postfach 28 20 89070 Ulm Tel. 0731/185-0 "Verzeichnis der kommunalen Ämter für Ausbildungsförderung in Baden-Württemberg Stand: 17.02.2015" Landratsamt

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2009

Verkäufe von Agrarland in Baden-Württemberg 2009 Verkäufe von Agrarland 29 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland In Baden-Württemberg haben sich die Bodenpreise im Jahr 29 im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöht. EUR 2. 17.5 1 12.5 1. 7.5 2.5 Kaufwerte

Mehr

M I 7 - j/13 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2013

M I 7 - j/13 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2013 Artikel-Nr. 3466 13001 Agrarwirtscft M I 7 - j/13 Facuskünfte: (0711) 641-26 35 27.05.2014 e für landwirtscftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2013 Die statistik beruht auf Meldungen der Finanzämter

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 9/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am:

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 7/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 5/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juli

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 3/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. Mai

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. März

Mehr

M I 7 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2015

M I 7 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2015 Artikel-Nr. 3466 15001 Agrarwirtscft M I 7 - j/15 Facuskünfte: (0711) 641-26 35 20.07.2016 e für landwirtscftliche Grundstücke in Baden-Württemberg 2015 Die statistik beruht auf Meldungen der Finanzämter

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3822 15001 Öffentliche Sozialleistungen K I 1 - j/15 Teil 2(1) Fachauskünfte: (0711) 641-2543 22.08.2016 Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt und Empfänger von Regelleistungen in Baden-Württemberg

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel-Nr. 3822 16001 Öffentliche Sozialleistungen K I 1 - j/16 Teil 2(1) Fachauskünfte: (0711) 641-2543 22.08.2017 Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt und Empfänger von Regelleistungen in Baden-Württemberg

Mehr

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16003 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 22.12.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 3. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16001 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 12.07.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 1. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 2017

Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 217 Höhere Gäste- und Übernachtungszahlen im September 217 Im September 217 wurden 117 36 Logiernächte

Mehr

Verarbeitendes Gewerbe 42. Baugewerbe 50. Handel 52. Dienstleistungen 53

Verarbeitendes Gewerbe 42. Baugewerbe 50. Handel 52. Dienstleistungen 53 04 Verarbeitendes Gewerbe 42 Baugewerbe 50 Handel 52 Dienstleistungen 53 Foto: DragonImages/fotolia.com Foto: lovro77/istockphoto.com 40 04 VERARBEITENDES GEWERBE, BAU- GEWERBE, HANDEL, DIENSTLEISTUNGEN

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel- 3831 15001 Öffentliche Sozialleistungen K V 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-25 40 19.12.2016 Kinder- und Jugendhilfe Teil I Erzieherische Hilfen in Baden-Württemberg 2015 sowie in den Stadt-

Mehr