Abrechnungsempfehlung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abrechnungsempfehlung"

Transkript

1 von Chair-Side Schnelltest für die Diagnose von parodontalem Gewebeabbau durch Nachweis des Enzyms ammp-8 (aktive Matrix-Metalloproteinase-8) Schnell Testergebnis bereits nach ca. 10 Minuten Einfach Durchführung und Auswertung in der Praxis Zuverlässig Klinisch belegt ammp-8 als Biomarker für parodontalen Gewebeabbau Abrechnungsempfehlung für Zahnärzte

2 Unverbindliche Abrechnungsempfehlung für den PerioMarker ammp-8 Schnelltest Der PerioMarker ammp-8 Schnelltest ist der erste auf Anti körper- Technologie basierende Schnelltest für aktive Matrix-Metalloproteinase-8, der den Nachweis des aktiven, den parodontalen Gewebeabbau vermittelnden Enzyms chair-side, also innerhalb der zahnärztlichen Praxis, in einem Zeitrahmen von etwa 15 Minuten ohne zusätzliche Geräte ermöglicht. Diese Broschüre wurde in Zusammenarbeit mit der ZA Zahnärztlichen Abrechnungsgenossenschaft eg erarbeitet. ZA eg Postfach Düsseldorf Wir bemühen uns um möglichst korrekte und aktuelle Informationen. Dennoch können sich Fehler einschleichen, wenngleich die Inhalte sehr sorgfältig erarbeitet und überprüft worden sind. Vor dem Hintergrund des innovativen Test systems liegen zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Erfahrungswerte hinsichtlich der Abrechenbarkeit des PerioMarker ammp-8 Schnelltest vor. Daher übernehmen wir keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der hier aufgeführten Informationen. 2

3 Wie kann der PerioMarker ammp-8 Schnelltest mit gesetzlich versicherten Patienten abgerechnet werden? Bei dem PerioMarker ammp-8 Schnelltest handelt es Da die Notwendigkeit einer sorgfältigen parodontalen sich um ein innovatives Nachweisverfahren, welches erst- Diagnostik von den zahnmedizinischen Fachgesellschaf- mals den Nachweis des aktiven, den parodontalen Ge- ten DGP und DGZMK im Rahmen bestimmter Indikatio- webeabbau vermittelnden Enzyms, chair-side, also inner- nen bestätigt worden ist, ist es möglich, dass die Kos- halb der zahnärztlichen Praxis, in einem Zeitrahmen von ten fallweise von privaten Zusatzversicherungen erstattet etwa 15 Minuten ohne zusätzliche Geräte ermöglicht. werden. Der PerioMarker ammp-8 Schnelltest ist mit gesetzlich Es muss auch im Rahmen eines privaten Behandlungs- versicherten Patienten auf der Grundlage eines privaten vertrages eine detaillierte Gebührenrechnung mit ent- Behandlungsvertrages zu berechnen. Grundlage für pri- sprechenden Gebührenpositionen nach dem Vorbild der vate Vereinbarungen mit gesetzlich versicherten Patienten unverbindlichen Abrechnungsempfehlung für privat versi- sind 4 Abs. 5b BMV-Z (Bundesmantelvertrag Zahnärzte cherte Patienten erteilt werden. [für Versicherte der Primärkassen]) sowie 7 Abs. 7 EKV-Z (Ersatzkassenvertrag Zahnärzte). 3

4 MUSTER für einen privaten Behandlungsvertrag für gesetzlich versicherte Patienten (gem. 7 Abs. 7 EKV-Z bzw. 4 Abs. 5b BMV-Z) An Peter Patient Dr. Marion Musterfrau und Dr. Martin Mustermann Parodontitis-Straße 3 Musterstraße Zahnfleischstadt Musterstadt Tel: Fax.: Vereinbarung einer privaten Behandlung für gesetzlich versicherte Patienten gem. Erklärung nach 4 (5b) BMV-Z bzw. gem. Erklärung nach 7 (7) EKV-Z Zwischen und Dr. Marion Musterfrau (Ärztin für Zahnheilkunde). (Patient/Zahlungspflichtiger) Erklärung des Patienten/Zahlungspflichtigen: Mir ist bekannt, dass ich als Patient der gesetzlichen Krankenversicherung das Recht habe, unter Vorlage der Krankenversichertenkarte nach den Bedingungen der gesetzlichen Krankenversicherung behandelt zu werden. Unabhängig davon wünsche ich ausdrücklich auf Grund eines privaten Behandlungsvertrages gemäß der Gebührenverordnung für Zahnärzte (GOZ) parodontaldiagnostisch privat behandelt zu werden. Seite 1 4

5 MUSTER für einen privaten Behandlungsvertrag für gesetzlich versicherte Patienten (gem. 7 Abs. 7 EKV-Z bzw. 4 Abs. 5b BMV-Z) Nachfolgende Behandlung wurde vereinbart (Heil- und Kostenplan): Zahn Leistung Ziffer Anzahl Steigerungsfaktor (abhängig vom Aufwand) Betrag in Euro Untersuchung und Beratung Beratung GOÄ 1 1 2,3 (Durchschnittssatz) 10,72 und Symptombezogene Untersuchung GOÄ 5 1 2,3 (Durchschnittssatz) 10,72 oder Eingehende Untersuchung GOZ ,3 (Durchschnittssatz) 12,92 Probenentnahme Entnahme und ggf. Aufbereitung von Abstrichmaterial zur mikrobiologischen Aufbereitung GOÄ ,3 (Durchschnittssatz) 5,36 Durchführung Schnelltest oder oder ammp-8 Schnelltest analog gem. 6 Abs. 2 GOZ; Keimzahlbestimmung in Flüssigkeiten ammp-8 Schnelltest analog gem. 6 Abs. 2 GOZ; elektromechanisches Verfahren zur Parodontaldiagnostik ammp-8 Schnelltest analog gem. 6 Abs. 2 GOZ; Remotivationskontrolle GOÄ ,15 16,76 GOZ ,3 (Durchschnittssatz) 6,46 GOZ ,3 (Durchschnittssatz) 12,88 Materialkosten in Euro Siehe Einzelbeleg für die Abrechnung 1 gem. Rechnung 1 Hier wird der Bruttobetrag der dem Zahnarzt entstehenden Kosten für den PerioMarker ammp-8 Schnelltest inklusive Mehrwertsteuer ausgewiesen. Seite 2 5

6 MUSTER für einen privaten Behandlungsvertrag für gesetzlich versicherte Patienten (gem. 7 Abs. 7 EKV-Z bzw. 4 Abs. 5b BMV-Z) Ich bin darüber aufgeklärt worden, dass eine Erstattung der Vergütung oben genannter Leistungen durch die gesetzliche Krankenkasse in der Regel nicht erfolgen kann. Auf dem angegebenen Kostenplan werden voraussichtliche Leistungen und deren voraussichtliche Kosten aufgeführt. Der genaue Behandlungsumfang ergibt sich während der Behandlung. Es können noch Leistungen, die nicht vorhersehbar sind, hinzukommen. Die im Kostenplan verwendeten Steigerungsfaktoren können sich ändern, wenn während der Behandlung erschwerte Umstände der Ausführung, eine erhöhte Schwierigkeit oder ein erhöhter Zeitaufwand eintreten, die einen höheren Steigerungsfaktor rechtfertigen. Der definitive Steigerungsfaktor kann daher erst während der Behandlung festgesetzt werden. Die aufgeführte Behandlung ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung (BEMA) enthalten und damit nicht Bestandteil der vertragszahnärztlichen Behandlung der gesetzlichen Krankenversicherung. geht weit über das Maß der ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Versorgung hinaus ( 12 und 70 SGB V [Sozialgesetzbuch V]). geht über die Richtlinien des Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen für eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung hinaus. wird auf Wunsch des Patienten durchgeführt. Eine Ausfertigung dieser Vereinbarung habe ich erhalten. Patient / Zahlungspflichtiger Dr. M. Musterfrau / Zahnärztin Seite 3 6

7 ALTERNATIVES MUSTER für die Vereinbarung einer Verlangensleistung mit gesetzlich versicherten Patienten (gem. 2 (3) GOZ) Private Behandlungsvereinbarung Erklärung nach 4 (5b) BMV-Z bzw. Erklärung nach 7 (7) EKV-Z Vertrag und Heil- und Kostenplan und Vereinbarung gemäß 2 (3) GOZ (Vereinbarung von nicht in der Gebührenordnung enthaltenen Verlangensleistungen gemäß 2 Abs. 3 GOZ) zwischen: Patient / Zahlungspflichtiger und: Praxis Mir ist bekannt, dass ich als gesetzlich versicherter Patient unter Vorlage der Krankenversichertenkarte das Recht auf eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Behandlung habe. Darüber hinausgehende Leistungen gehören nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen, dürfen nicht zu deren Lasten abgerechnet werden und auch nicht von Seiten der Krankenkasse erstattet werden. Ich wünsche jedoch solche Leistungen und möchte insofern aufgrund dieser Vereinbarung als Privatpatient gemäß der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) behandelt werden. Nachfolgende Behandlung(en) wurde(n) vereinbart: Leistungsbeschreibung Betrag zzgl. geschätzter Materialkosten Gesamtbetrag Nach eingehender Aufklärung über die Behandlungsmöglichkeiten bin ich mit der o. a. Behandlung einverstanden. Da eine Erstattung der Kosten durch die gesetzliche Krankenkasse nicht erfolgt und eine Erstattung bei Beihilfestellen nicht gewährleistet ist, verpflichte ich mich, die Kosten selbst zu tragen. Ich habe eine Ausfertigung dieser Vereinbarung erhalten. Patient / Zahlungspflichtiger Dr. M. Musterfrau / Zahnärztin 7

8 MUSTER für einen privaten Behandlungsvertrag für privat versicherte Patienten An Peter Patient Dr. Marion Musterfrau und Dr. Martin Mustermann Parodontitis-Straße 3 Musterstraße Zahnfleischstadt Musterstadt Tel: Fax.: Vereinbarung einer privaten Behandlung für privat versicherte Patienten Zwischen und Dr. Marion Musterfrau (Ärztin für Zahnheilkunde). (Patient/Zahlungspflichtiger) Die vereinbarte Privatbehandlung wird gemäß der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet. Anderslautenden Bestimmungen, Richtlinien und Auffassungen seitens privater Kranken versicherungen, Beihilfe stellen usw. hinsichtlich der Abrechenbarkeit verschiedener Materialien und Positionen der GOZ und GOÄ kann nicht gefolgt werden. Eine Erstattung seitens privater Krankenversicherungen oder Beihilfestellen oder anderer kostenerstattender Stellen kann daher nicht gewährleistet werden. Seite 1 8

9 MUSTER für einen privaten Behandlungsvertrag für privat versicherte Patienten Nachfolgende Behandlung wurde gem. 2 (3) GOZ vereinbart (Heil- und Kostenplan): Zahn Leistung Ziffer Anzahl Steigerungsfaktor (abhängig vom Aufwand) Betrag in Euro Untersuchung und Beratung Beratung GOÄ 1 1 2,3 (Durchschnittssatz) 10,72 und Symptombezogene Untersuchung GOÄ 5 1 2,3 (Durchschnittssatz) 10,72 oder Eingehende Untersuchung GOZ ,3 (Durchschnittssatz) 12,92 Probenentnahme Entnahme und ggf. Aufbereitung von Abstrichmaterial zur mikrobiologischen Aufbereitung GOÄ ,3 (Durchschnittssatz) 5,36 Durchführung Schnelltest oder oder ammp-8 Schnelltest analog gem. 6 Abs. 2 GOZ; Keimzahlbestimmung in Flüssigkeiten ammp-8 Schnelltest analog gem. 6 Abs. 2 GOZ; elektromechanisches Verfahren zur Parodontaldiagnostik ammp-8 Schnelltest analog gem. 6 Abs. 2 GOZ; Remotivationskontrolle GOÄ ,15 16,76 GOZ ,3 (Durchschnittssatz) 6,46 GOZ ,3 (Durchschnittssatz) 12,88 Materialkosten in Euro Siehe Einzelbeleg für die Abrechnung 2 gem. Rechnung 2 Hier wird der Bruttobetrag der dem Zahnarzt entstehenden Kosten für den PerioMarker ammp-8 Schnelltest inklusive Mehrwertsteuer ausgewiesen. Seite 2 9

10 MUSTER für einen privaten Behandlungsvertrag für privat versicherte Patienten Auf dem angegebenen Heil- und Kostenplan werden voraussichtliche Leistungen und deren voraussichtliche Kosten aufgeführt. Der genaue Behandlungsumfang ergibt sich während der Behandlung. Es können noch Leistungen, die nicht vorhersehbar sind, hinzukommen. Die im Heil- und Kostenplan verwendeten Steigerungsfaktoren können sich ändern, wenn während der Behandlung erschwerte Umstände der Ausführung, eine erhöhte Schwierigkeit oder ein erhöhter Zeitaufwand eintreten, die einen höheren Steigerungsfaktor rechtfertigen. Der definitive Steigerungsfaktor kann daher erst während der Behandlung festgesetzt werden. Eine Ausfertigung dieser Vereinbarung habe ich erhalten. Patient / Zahlungspflichtiger Dr. M. Musterfrau / Zahnärztin Seite 3 10

11 ALTERNATIVES MUSTER für die Vereinbarung einer Verlangensleistung mit privat versicherten Patienten (gem. 2 (3) GOZ) Heil- und Kostenplan in Verbindung mit Vereinbarung nach 2 (3) GOZ Vereinbarung von nicht in der Gebührenordnung enthaltenen Verlangensleistungen gemäß. 2 Abs. 3 GOZ zwischen: Patient / Zahlungspflichtiger und: Praxis Nach eingehender Aufklärung über die Behandlung und die Art der Leistungen (zahnmedizinisch nicht notwendige Leistungen) sowie über die Kosten verlange ich Leistungen im Sinne des 1 Abs. 2 Satz 2 GOZ, die weder im Gebührenverzeichnis für Zahnärzte (GOZ) noch in der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) enthalten sind. Die Vergütung dieser Leistungen wird in diesem Heil- und Kostenplan wie folgt vereinbart: Leistungsbeschreibung Betrag zzgl. geschätzter Materialkosten Gesamtbetrag Eine Erstattung der Vergütung durch Versicherungen und Beihilfestellen ist möglicherweise nicht gewährleistet. Ich habe eine Ausfertigung dieser Vereinbarung erhalten. Patient / Zahlungspflichtiger Dr. M. Musterfrau / Zahnärztin 11

12 Berechnung der Materialkosten für den PerioMarker ammp-8 Schnelltest, die der Zahnarztpraxis entstehen: Bei der Berechnung der Materialkosten gemäß 10 Abs. 1 GOÄ und 12 Abs. 2 Satz 5 GOÄ müssen die ausgelegten Materialkosten nach Art, Menge und Preis auf der Rechnung belegt werden. Ein Abrechnungsbeleg ist der Gesamtrechnung für das Testkit mit 10 Einzeltests beigefügt, damit ggf. bei der durchgeführten Testung die Materialkosten einzeln belegt werden können. Materialkosten in Euro Siehe Einzelbeleg für die Abrechnung 3 gem. Rechnung Original-Beleg für die Abrechnung Original-Beleg für die Abrechnung PerioMarker ammp-8 Schnelltest von Chlorhexamed Patient PerioMarker ammp-8 Schnelltest von Chlorhexamed Datum Patient Datum Chargennummer/LOT des verwendeten Tests Chargennummer/LOT des verwendeten Tests Nummer der zahnärztlichen Rechnung für den Patienten Preis des PerioMarker ammp-8 Schnelltests von Chlorhexamed je Anwendung (ggf. Rechnungsnummer an den Zahnarzt) Nummer der zahnärztlichen Rechnung für den Patienten Preis des PerioMarker ammp-8 Schnelltests von Chlorhexamed je Anwendung (ggf. Rechnungsnummer an den Zahnarzt) Praxisstempel Zahnärztliche Unterschrift Praxisstempel Dieser Beleg ist eine Anlage zur zahnärztlichen Rechnung. Der Betrag wird in der zahnärztlichen Rechnung ausgewiesen. Bitte den ausgefüllten Beleg zum Verbleib in der Zahnarztpraxis kopieren. Zahnärztliche Unterschrift Vertrieb: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG Bußmatten 1, Bühl Dieser Beleg ist eine Anlage zur zahnärztlichen Rechnung. Der Betrag wird in der zahnärztlichen Rechnung ausgewiesen. Bitte den ausgefüllten Beleg zum Verbleib in der Zahnarztpraxis kopieren. Vertrieb: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG Bußmatten 1, Bühl 3 Hier wird der Bruttobetrag der dem Zahnarzt entstehenden Kosten für den PerioMarker ammp-8 Schnelltest inklusive Mehrwertsteuer ausgewiesen. 12

13 Der PerioMarker ammp-8 Schnelltest beinhaltet folgende Komponenten: 13

14 von Chair-Side Schnelltest für die Diagnose von parodontalem Gewebeabbau durch Nachweis des Enzyms ammp-8 (aktive Matrix-Metalloproteinase-8) Schnell Testergebnis bereits nach ca. 10 Minuten Einfach Durchführung und Auswertung in der Praxis Zuverlässig Klinisch belegt ammp-8 als Biomarker für parodontalen Gewebeabbau chair-side in der Zahnarztpraxis abrechenbare Leistung innerhalb von ca. 10 Minuten delegierbare Leistung GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG Bußmatten 1 D Bühl WMN 3042

Neuer Chairside-Schnelltest für die Diagnose von parodontalem Gewebeabbau

Neuer Chairside-Schnelltest für die Diagnose von parodontalem Gewebeabbau Neuer Chairside-Schnelltest für die Diagnose von parodontalem Gewebeabbau Zahnärzte und ihr Team können mit dem neuen PerioMarker ammp-8 Schnelltest parodontalen Gewebeabbau diagnostizieren, noch bevor

Mehr

Abrechnung für Zahnarztpraxen Kompakt

Abrechnung für Zahnarztpraxen Kompakt Abrechnung für Zahnarztpraxen Kompakt von Ines Elvers 1. Auflage HDS-Verlag Weil im Schönbuch 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95554 059 3 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

Vereinbarung über privatzahnärztliche Leistungen bei der kieferorthopädischen Behandlung

Vereinbarung über privatzahnärztliche Leistungen bei der kieferorthopädischen Behandlung Vereinbarung über privatzahnärztliche Leistungen bei der kieferorthopädischen Behandlung Zwischen Zahlungspflichtige/-r und Zahnärztin I Zahnarzt für Patient (falls abweichend vom Zahlungspflichtigen)

Mehr

Dialogtag 2014 Private Vereinbarung? Aber richtig!

Dialogtag 2014 Private Vereinbarung? Aber richtig! Dialogtag 2014 Private Vereinbarung? Aber richtig! Dr. Stefan Böhm, stv. Vorsitzender des Vorstands 25 Fälle aus der Beratung. Davon waren 11 Fälle, sich mit Rechnungsstellung, mangelnder Aufklärung für

Mehr

Jupiterstraße 1 28816 Stuhr/Bremen. Telefon: +49 (0) 4 21 5 79 52 52 Fax: +49 (0) 4 21 5 79 52 55

Jupiterstraße 1 28816 Stuhr/Bremen. Telefon: +49 (0) 4 21 5 79 52 52 Fax: +49 (0) 4 21 5 79 52 55 Jupiterstraße 1 28816 Stuhr/Bremen Telefon: +49 (0) 4 21 5 79 52 52 Fax: +49 (0) 4 21 5 79 52 55 E-Mail: info@zahnärzte-stuhr.de Internet: www.zahnärzte-stuhr.de www.zahnärzte-stuhr.de sanft i stressfrei

Mehr

6/2.2.1 Geschiebearbeit im Unterkiefer; Metallkeramikkronen an 33, 32, 42, 43

6/2.2.1 Geschiebearbeit im Unterkiefer; Metallkeramikkronen an 33, 32, 42, 43 Geschiebeprothesen Teil 6 Kap. 2.2.1 Seite 1 6/2.2 Geschiebeprothesen 6/2.2.1 Geschiebearbeit im Unterkiefer; Metallkeramikkronen an 33, 32, 42, 43 Gleichartige Versorgung Fallbeschreibung Befund-/Behandlungsplanung

Mehr

WEGWEISER. www.aekno.de www.kvno.de. Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein. Ärztekammer Nordrhein Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein

WEGWEISER. www.aekno.de www.kvno.de. Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein. Ärztekammer Nordrhein Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein Ärztekammer Nordrhein Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein WEGWEISER Für gesetzlich krankenversicherte Patientinnen und Patienten Die private Inanspruchnahme individueller Gesundheitsleistungen (IGEL-Leistungen)

Mehr

Abrechnungsempfehlung Endodontie. Aktualisierte Ausgabe. Einfach Erfolgreich

Abrechnungsempfehlung Endodontie. Aktualisierte Ausgabe. Einfach Erfolgreich Abrechnungsempfehlung Endodontie Aktualisierte Ausgabe Endo Einfach Erfolgreich Berechnung von Materialkosten in der Endodontie: Nach GOZ Rechtsgrundlage für die Berechnung von Auslagen und Kosten beim

Mehr

Abrechnungsempfehlung Endodontie. In Zusammenarbeit mit: Einfach Erfolgreich

Abrechnungsempfehlung Endodontie. In Zusammenarbeit mit: Einfach Erfolgreich Abrechnungsempfehlung Endodontie In Zusammenarbeit mit: Endo Einfach Erfolgreich Berechnung von Materialkosten in der Endodontie: Nach GOZ Rechtsgrundlage für die Berechnung von Auslagen und Kosten beim

Mehr

1 Antrags- und Genehmigungsverfahren

1 Antrags- und Genehmigungsverfahren Vereinbarung über das Antrags- bzw. Genehmigungsverfahren sowie das Gutachterwesen bei der kieferorthopädischen Behandlung zwischen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, KdöR, Köln und dem GKV-Spitzenverband,

Mehr

Abrechnung der Wurzelkanalbehandlung

Abrechnung der Wurzelkanalbehandlung Zahnheilkunde Management Kultur Abrechnung der Wurzelkanalbehandlung Sonderdruck aus Sonderausgabe Abrechnung 27. Jahrgang Juli/August 2011 Inhalt: Kurzbeschreibung des RECIPROC Systems Abrechnungsbeispiele:

Mehr

Bürgerinformationen Festzuschüsse beim Zahnersatz

Bürgerinformationen Festzuschüsse beim Zahnersatz Bürgerinformationen Festzuschüsse beim Zahnersatz Stand: 1. Januar 2010 Seit dem 1. Januar 2005 haben gesetzlich Versicherte im Rahmen der vertragszahnärztlichen Versorgung mit Zahnersatz (Kronen, Brücken,

Mehr

Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung. Erläuterungen

Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung. Erläuterungen 5 Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung Erläuterungen DER Heil- und Kostenplan 2 Der Heil- und Kostenplan Der Heil- und Kostenplan (HKP) ist die Grundlage jeder Versorgung mit Zahnersatz.

Mehr

BGB. Bürgerliches Gesetzbuch

BGB. Bürgerliches Gesetzbuch BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGB 611 Vertragstypische Pflichten beim Dienstvertrag (1) Durch den Dienstvertrag wird derjenige welcher Dienste zusagt, zur Leistung der versprochenen Dienste, der andere Teil

Mehr

Mehrkostenregelungen im Bereich der Kieferorthopädie - Eine erste Kommentierung der aktuellen Vereinbarung in Baden-Württemberg -

Mehrkostenregelungen im Bereich der Kieferorthopädie - Eine erste Kommentierung der aktuellen Vereinbarung in Baden-Württemberg - Mehrkostenregelungen im Bereich der Kieferorthopädie - Eine erste Kommentierung der aktuellen Vereinbarung in Baden-Württemberg - zwischen Vereinbarungstext KFO-Vereinbarung der AOK Baden-Württemberg der

Mehr

Kostenerstattung wählen. NAV-Virchow-Bund mein Vorteil, mein Verband. Was ist das? Wie geht das?

Kostenerstattung wählen. NAV-Virchow-Bund mein Vorteil, mein Verband. Was ist das? Wie geht das? NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e. V. Chausseestraße 119 b, 10115 Berlin, Fon: (030) 28 87 74-0, Fax: (030) 28 87 74-115 E-Mail: info@nav-virchowbund.de Internet: www.nav-virchowbund.de

Mehr

Der Heil- und Kostenplan für die Versorgung mit Zahnersatz. Erläuterungen

Der Heil- und Kostenplan für die Versorgung mit Zahnersatz. Erläuterungen 5 Der Heil- und Kostenplan für die Versorgung mit Zahnersatz Erläuterungen DER Heil- und Kostenplan DER Heil- und Kostenplan 2 Der Heil- und Kostenplan 3 Der Heil- und Kostenplan (HKP) ist die Grundlage

Mehr

FOR dent by Kerstin Salhoff * Schreiberhauer Str. 3 * 90475 Nürnberg * Tel. 0911 98 83 68-0 * Fax 0911 98 83 68-20 * www.salhoff.de * info@salhoff.

FOR dent by Kerstin Salhoff * Schreiberhauer Str. 3 * 90475 Nürnberg * Tel. 0911 98 83 68-0 * Fax 0911 98 83 68-20 * www.salhoff.de * info@salhoff. ZENOSTAR Krone von WIELAND korrekt abgerechnet Die neue ZENOSTAR Krone aus dem Hause WIELAND Dental + Technik ist eine tolle Alternative zur herkömmlichen, richtlinienkonformen NEM-Versorgung. In Anbetracht

Mehr

Endodontische Abrechnung im BEMA und erlaubte Zuzahlungen Eine Übersicht

Endodontische Abrechnung im BEMA und erlaubte Zuzahlungen Eine Übersicht Juli August 2015 7 8 427 Endodontische Abrechnung im BEMA und erlaubte Zuzahlungen Eine Übersicht Andrea Räuber, Manuela Hackenberg Mit der Novellierung des BEMA zum 01.01.2004 sind besonders im Bereich

Mehr

Privatleistungen erfolgreich anbieten und abrechnen

Privatleistungen erfolgreich anbieten und abrechnen Privatleistungen erfolgreich anbieten und abrechnen das gelingt Ihnen mit den Gesprächs- und Berechnungstafeln des gleichnamigen Handbuchs. Sie finden darin zu jeder einzelnen Behandlung: Erstens, die

Mehr

ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT

ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT The easy way to aesthetics. GOZ 2012: Abrechnungsempfehlung Stand: Oktober 2013 Vorwort Im Rahmen der GOZ Novellierung haben sich auch die Abrechnungsmodalitäten für Materialien

Mehr

Aufnahmevertrag für Privatpatienten zwischen der Ostseeklinik Schönberg-Holm und

Aufnahmevertrag für Privatpatienten zwischen der Ostseeklinik Schönberg-Holm und Herrn/Frau Name: Vorname: Aufnahmevertrag für Privatpatienten zwischen der Ostseeklinik Schönberg-Holm und Straße: PLZ/Wohnort: Geb. Datum: Telefon: 1. Maßnahmeart Anschlussrehabilitationsbehandlung Stationäre

Mehr

Anlage 3 zum BMV Z/Anlage 4 EKVZ

Anlage 3 zum BMV Z/Anlage 4 EKVZ Anlage 3 zum BMV Z/Anlage 4 EKVZ Vereinbarung zwischen der KZBV und den Spitzenverbänden der Krankenkassen nach 87 Abs. (1a) SGB V über die Versorgung mit Zahnersatz 1. Vor Beginn der Behandlung hat der

Mehr

BETRIEBS- KRANKENKASSE

BETRIEBS- KRANKENKASSE BETRIEBS- KRANKENKASSE Gesetzlich versichert, privat behandelt Wichtige Infos zur Kostenerstattung für Selbstzahler Privater Status für gesetzlich Versicherte Gesundheit ist das höchste Gut: Deshalb ist

Mehr

Wissenswertes und Aktuelles zur GOÄ

Wissenswertes und Aktuelles zur GOÄ GOÄ heute Leistungsverzeichnis veraltet Wissenswertes und Aktuelles zur GOÄ zahlreiche unbestimmte Rechtsbegriffe zunehmende Finanznot bei den Trägern der Beihilfe und bei privaten Krankenversicherungen

Mehr

Gebührenrechtliche Informationen für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen

Gebührenrechtliche Informationen für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen PRAXIS FÜR ZAHNHEILKUNDE CARSTEN MAND KOBLENZER STR. 25 56322 SPAY Gebührenrechtliche Informationen für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, durch ständige

Mehr

Leistungsbeschreibung. BEMA Leistungsbeschreibung Bew.-Zahl GOZ/ GOÄ 1,0 = 5,06 2,3 = 11,64 3,5 = 17,72

Leistungsbeschreibung. BEMA Leistungsbeschreibung Bew.-Zahl GOZ/ GOÄ 1,0 = 5,06 2,3 = 11,64 3,5 = 17,72 Kap. 8 Seite 24 Bemerkung: keine Datumsangabe: Erforderlich (bei mehreren Sitzungen/Tag gesonderte Kennzeichnung notwendig Leistungsbeschreibung Bew.-Zahl / GOÄ Leistungsbeschreibung Versiegelung von kariesfreien

Mehr

V4-Nr. 675 / 07.12.2007 Verteiler: KZVen. An die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen

V4-Nr. 675 / 07.12.2007 Verteiler: KZVen. An die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen V4-Nr. 675 / 07.12.2007 Verteiler: KZVen KZBV Postfach 41 01 69 50861 Köln An die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen Körperschaft des öffentlichen Rechts Abteilung Vertrag Universitätsstraße 73 50931 Köln

Mehr

Richtlinie für die vertragszahnärztliche gutachterliche Tätigkeit

Richtlinie für die vertragszahnärztliche gutachterliche Tätigkeit K assenza hnärztliche Vereinigung i m Lande Bremen Körperschaft des öffentlichen Rechts Richtlinie für die vertragszahnärztliche gutachterliche Tätigkeit im Bereich Zahnersatz, PAR, KBR, KFO und Implantologie

Mehr

A n t r a g 2 0 1 4. Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt. Erstmalige Antragstellung oder

A n t r a g 2 0 1 4. Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt. Erstmalige Antragstellung oder Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt A n t r a g 2 0 1 4 Bitte füllen Sie das Antragsformular vollständig und richtig aus. Wichtig sind die Angaben zu beiden Ehepartnern. Bitte

Mehr

Position. Heil- und Kostenpläne. Gebührennummer 0030/0040 GOZ

Position. Heil- und Kostenpläne. Gebührennummer 0030/0040 GOZ Position Heil- und Kostenpläne Gebührennummer 0030/0040 GOZ Bundeszahnärztekammer, Stand 20. Juni 2014 Heil- und Kostenpläne Geb.-Nr. 0030 GOZ Aufstellung eines schriftlichen Heil- und Kostenplans nach

Mehr

In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe?

In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe? Bezirksregierung Münster Beihilfenfestsetzungsstelle Dezernat 23 In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe? Sehr geehrte Beihilfeberechtigte, sehr geehrter Beihilfeberechtigter, Zahnersatz

Mehr

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen Prüfung Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen Handlungsbereich Kranken- und Unfallversicherungen Schaden- und Leistungsmanagement Prüfungstag 10. Oktober 2012 Bearbeitungszeit 60 Minuten

Mehr

I. Die zahnärztliche Versorgung der heilfürsorgeberechtigten Polizeivollzugsbeamtinnen/-beamten

I. Die zahnärztliche Versorgung der heilfürsorgeberechtigten Polizeivollzugsbeamtinnen/-beamten Richtlinien des Bundesministeriums des Innern für die zahnärztliche Versorgung der heilfürsorgeberechtigten Polizeivollzugsbeamtinnen/Polizeivollzugsbeamten der Bundespolizei vom 27. April 2010 I. Die

Mehr

Vereinbarung. gemäß 2 Abs. 5 in Anlehnung an die Anlage 7a zum BMV-Z über das Gutachterverfahren für Behandlungen von Kiefergelenkserkrankungen

Vereinbarung. gemäß 2 Abs. 5 in Anlehnung an die Anlage 7a zum BMV-Z über das Gutachterverfahren für Behandlungen von Kiefergelenkserkrankungen Vereinbarung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung im Lande Bremen und der AOK Bremen/Bremerhaven dem BKK Landesverband Niedersachsen-Bremen dem IKK-Landesverband Sachsen-Anhalt Geschäftsbereich Bremen

Mehr

Präsentationsthema I

Präsentationsthema I Präsentationsthema I Handhabung der neuen GOZ RA/FA für Medizinrecht Stephan Gierthmühlen Kieferorthopädische Vortragsreihe 2012/2013 Hannover, 16.11.2012 Präsentationsthema I 2 1 Jahr GOZ 377 Tage nach

Mehr

über die Durchführung der zahnärztlichen Versorgung von Unfallverletzten und Berufserkrankten

über die Durchführung der zahnärztlichen Versorgung von Unfallverletzten und Berufserkrankten Abkommen zwischen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e. V. (DGUV) Glinkastraße 40, 10117 Berlin, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) Weißensteinstraße 70-72,

Mehr

Die Leistung Zahnersatz

Die Leistung Zahnersatz IKK-INFORMATIV Die Leistung Zahnersatz DIE LEISTUNG ZAHNERSATZ Vorwort Die meisten Menschen verfolgen das Ziel, bis ins hohe Lebensalter gesunde und schöne Zähne zu haben, denn dies ist nicht zuletzt Ausdruck

Mehr

Berechnungsmöglichkeiten für Endo Behandlungen bei GKV Patienten

Berechnungsmöglichkeiten für Endo Behandlungen bei GKV Patienten Berechnungsmöglichkeiten für Endo Behandlungen bei GKV Patienten ZÄK Berlin GOZ Referat Bei der endodontischen Behandlung von gesetzlich Versicherten sind nach den Richtlinien für die vertragszahnärztliche

Mehr

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif.

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Gesundheit Ich möchte privaten Gesundheitsschutz von Anfang an Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Private Krankenversicherung zu attraktiven Konditionen Vision Start Ihr günstiger Start in die

Mehr

Zahnersatz. KKF-Verlag. Zahnersatz 2015. Das leistet Ihre BKK zu Kronen, Brücken & Co. Wichtig für den Bonus: Jährliche Zahngesundheitsuntersuchung.

Zahnersatz. KKF-Verlag. Zahnersatz 2015. Das leistet Ihre BKK zu Kronen, Brücken & Co. Wichtig für den Bonus: Jährliche Zahngesundheitsuntersuchung. Zahnersatz Zahnersatz 2015 Das leistet Ihre BKK zu Kronen, Brücken & Co. Wichtig für den Bonus: Jährliche Zahngesundheitsuntersuchung. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, ein vollständiges

Mehr

Zusatzversicherungen für die Zähne

Zusatzversicherungen für die Zähne Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg Zusatzversicherungen für die Zähne Information für den Zahnarzt Information Zusatzversicherungen für die Zähne 2 Zum Thema Sie sind sicher von einigen

Mehr

ANAMNESEBOGEN PERSÖNLICHES. Patient: männlich Name, Vorname geboren am weiblich. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient.

ANAMNESEBOGEN PERSÖNLICHES. Patient: männlich Name, Vorname geboren am weiblich. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient. Wir freuen uns, dass Sie uns Ihre Gesundheit anvertrauen. Damit wir Sie bestmöglich betreuen können, möchten wir Sie bitten, die persönlichen Angaben zu vervollständigen

Mehr

Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg. Leitfaden Basistarif. Information für den Zahnarzt. Stand: Dezember 2008

Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg. Leitfaden Basistarif. Information für den Zahnarzt. Stand: Dezember 2008 Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg Information für den Zahnarzt Stand: Dezember 2008 2 Zum Thema Der neue Basistarif tritt zum 1. Januar 2009 in Kraft. Basistarifversicherte bleiben Privatversicherte.

Mehr

ZahnPREMIUM. Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge.

ZahnPREMIUM. Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge. ZahnPREMIUM Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge. Beste Rundum-Versorgung für Ihre Zahngesundheit. Nutzen Sie die Premium- Leistungen einer privaten Zusatzversicherung.

Mehr

Die Gebührenordnung für Ärzte

Die Gebührenordnung für Ärzte PKV-Info Die Gebührenordnung für Ärzte Ein kleiner Leitfaden 2 Wenn Sie sich als Privatpatient behandeln lassen, erhalten Sie vom Arzt eine Rechnung. Im Gegensatz zu Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung

Mehr

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Kinderwunschbehandlungen

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Kinderwunschbehandlungen Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Kinderwunschbehandlungen 1 Zuwendungszweck, Rechtsgrundlage 2 Gegenstand der Förderung 3 Zuwendungsempfänger 5 Art und Umfang, Höhe der Zuwendung

Mehr

Zahnzusatztarife. uni-dent Komfort und unident Privat

Zahnzusatztarife. uni-dent Komfort und unident Privat Zahnzusatztarife uni-dent Komfort und unident Privat Die universa Krankenversicherung a. G...... ein erfolgreicher und verlässlicher Partner mit herausragenden Services und anerkannt hoher Produktqualität

Mehr

Newsletter 02/2009 20. PVS/MEFA auf dem IMPLANTAG. Abrechnungstipp. Privatbehandlung im Basistarif. Sonderbeilage. Unser Beitrag zum IMPLANTAG:

Newsletter 02/2009 20. PVS/MEFA auf dem IMPLANTAG. Abrechnungstipp. Privatbehandlung im Basistarif. Sonderbeilage. Unser Beitrag zum IMPLANTAG: Newsletter 02/2009 Abrechnungstipp Einarbeiten von Matrizen in Totalprothese auf Implantat. Privatbehandlung im Basistarif Wissenswertes rund um den am 1. Januar 09 in Kraft getretenen Basistarif und die

Mehr

Tipps zur Kostenerstattung der Privaten Krankenversicherung für die kieferorthopädische Behandlung

Tipps zur Kostenerstattung der Privaten Krankenversicherung für die kieferorthopädische Behandlung Tipps zur Kostenerstattung der Privaten Krankenversicherung für die kieferorthopädische Behandlung Wir freuen uns über ihr Interesse an einer kieferorthopädischen Behandlung. Grundsätzlich kann Ihr Kieferorthopäde

Mehr

INFO-Anforderung Zimmerreservierung

INFO-Anforderung Zimmerreservierung MediClin Deister Weser Kliniken Lug ins Land 5 INFO-Anforderung Zimmerreservierung 31848 Bad Münder Ich möchte medizinische Leistungen nach Abs. 2 in Anspruch nehmen (mit Chefarztbehandlung, Halbpauschalsatz)

Mehr

CHECKLISTE zur Beauftragung einer BRCA1/2-Mutationsanalyse bei gesetzlich krankenversicherten Patientinnen

CHECKLISTE zur Beauftragung einer BRCA1/2-Mutationsanalyse bei gesetzlich krankenversicherten Patientinnen Dr. med. Markus Tiemann Dr. med. Christoph Schulte Prof. Dr. med. Katharina Tiemann Fachärzte für Pathologie und Molekularpathologie Institut für Hämatopathologie Postfach 54 06 40 22506 Hamburg CHECKLISTE

Mehr

Besondere zahnärztliche Versorgung für die im Einzelfall gültige endodontische Behandlung

Besondere zahnärztliche Versorgung für die im Einzelfall gültige endodontische Behandlung Vereinbarung Besondere zahnärztliche Versorgung für die im Einzelfall gültige endodontische Behandlung zwischen der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin (KZV-Berlin) und der. (Gesetzlichen Krankenversicherung)

Mehr

ZahnPREMIUM. Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge.

ZahnPREMIUM. Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge. ZahnPREMIUM Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge. Beste Rundum-Versorgung für Ihre Zahngesundheit. Nutzen Sie die Premium- Leistungen einer privaten Zusatzversicherung.

Mehr

Vergütungenvom1,16-bis1,8-fachenGebührensatzderGebührenordnung

Vergütungenvom1,16-bis1,8-fachenGebührensatzderGebührenordnung Deutscher Bundestag Drucksache 17/4782 17. Wahlperiode 15. 02. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Martina Bunge, Harald Weinberg, Diana Golze, weiterer Abgeordneter

Mehr

ZahnPREMIUM. Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge.

ZahnPREMIUM. Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge. ZahnPREMIUM Für Ihr strahlendes Lächeln. Der private Zusatzschutz für perfekte Zahnvorsorge. Beste Rundum-Versorgung für Ihre Zahngesundheit. Nutzen Sie die PremiumLeistungen einer privaten Zusatzversicherung.

Mehr

Informationen rund um die Versorgung mit Zahnersatz

Informationen rund um die Versorgung mit Zahnersatz BAGP- PatientInnenstellen Nr. 2 5. Auflage 2015 Informationen rund um die Versorgung mit Kompaktinfos aus der Patientenberatung 4,00 Impressum Herausgeberin und V.i.S.d.P.: Adelheid Schulte-Bocholt BAGP

Mehr

Beschluss. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 195. Sitzung

Beschluss. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 195. Sitzung Beschluss des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 195. Sitzung zur Finanzierung der Diagnostik bei konkreten Verdachtsfällen der Infektion mit der sogenannten neuen Grippe (Schweineinfluenza)

Mehr

Musterantrag zur Feststellung der besonderen Schwere und Langfristigkeit einer Behinderung

Musterantrag zur Feststellung der besonderen Schwere und Langfristigkeit einer Behinderung Musterantrag zur Feststellung der besonderen Schwere und Langfristigkeit einer Behinderung I. Vorbemerkung Bereits seit dem 01.07.2011 haben gesetzlich krankenversicherte Menschen mit schweren und langfristigen

Mehr

Vorsorgevorschlag. Leistungen Tarif Monatsbeitrag. Summe Krankenkostenversicherung(en) 26,67 Gesamtbeitrag [EUR] 26,67

Vorsorgevorschlag. Leistungen Tarif Monatsbeitrag. Summe Krankenkostenversicherung(en) 26,67 Gesamtbeitrag [EUR] 26,67 Vorsorgevorschlag Vorschlag für: Max Mustermann Versicherungsbeginn: 01.02.2013 Geschlecht: männlich Versicherungsart: Ergänzungsversicherung Geburtsdatum: 01.01.1973 Personenkreis: Arbeitnehmer Leistungen

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Gesetzliche Kostenerstattung

kranken- und pflegeversicherung Gesetzliche Kostenerstattung kranken- und pflegeversicherung Gesetzliche Kostenerstattung Achtung: Bevor Sie sich für die Kostenerstattung entscheiden, sollten Sie das Für und Wider einer solchen Entscheidung genau abwägen. Wir weisen

Mehr

Vereinbarung zur Anwendung der europäischen Krankenversicherungskarte vom 1. Juli 2004

Vereinbarung zur Anwendung der europäischen Krankenversicherungskarte vom 1. Juli 2004 Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Berlin einerseits und der GKV-Spitzenverband, K. d. ö. R., Berlin, andererseits Vereinbarung zur Anwendung der europäischen Krankenversicherungskarte

Mehr

1 Antrags-/ Genehmigungsverfahren

1 Antrags-/ Genehmigungsverfahren Vereinbarung über das Antrags- bzw. Genehmigungsverfahren sowie das Gutachterwesen bei der Versorgung mit Zahnersatz und Zahnkronen zwischen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, KdöR, Köln und dem

Mehr

Für uns und unser medizinisch-therapeutisches Konzept ist es aber wichtig, dass Sie

Für uns und unser medizinisch-therapeutisches Konzept ist es aber wichtig, dass Sie Die Wollmarshöhe Kostenübersicht Stand 01. September 2011 Kosten (Stand 01.09.2011) Tagesfallpauschale 345,10 /Tag (290,- zzgl. gesetzlicher MwSt.) (daneben werden keine Wahlleistungen angeboten oder in

Mehr

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 %

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Leistungs-Check up zur Zahn-Zusatzversicherung Welche zahnmedizinische Versorgung ist mir wichtig? Vorname, Name Geburtsdatum Datum Zahnersatz Leistungen bei Zahnersatz sind mir... Wie hoch soll die Erstattung

Mehr

Wahlleistungsvereinbarung

Wahlleistungsvereinbarung Empfangsbekenntnis Ich habe jeweils eine Ausfertigung des Behandlungsvertrages des Krankenhausentgelttarifs und der Unterrichtung des Patienten nach 8 KHEntgG der Patienteninformation bei wahlärztlichen

Mehr

Referentenentwurf. Artikel 1 Änderung der Gebührenordnung für Zahnärzte. "Abweichende Vereinbarung mit dem Zahlungspflichtigen zur Gebührenhöhe".

Referentenentwurf. Artikel 1 Änderung der Gebührenordnung für Zahnärzte. Abweichende Vereinbarung mit dem Zahlungspflichtigen zur Gebührenhöhe. Referentenentwurf GOZ Referentenentwurf einer Verordnung zur Änderung der Gebührenordnung für Zahnärzte vom Auf Grund des 15 des Gesetzes über die Ausübung der Zahnheilkunde in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Indikation, Präparation, Liquidation

Indikation, Präparation, Liquidation Indikation, Präparation, Liquidation Auf einen Blick Gerüstmaterial Verblendkeramik Farbgestaltung Indikationen im Front- und Seitenzahnbereich Provisorische Befestigung Definitive Befestigung Cercon base

Mehr

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Art und Umfang der Kostenübernahme bei einer Kinderwunschbehandlung hängen maßgeblich davon ab, ob eine private oder eine gesetzliche Krankenversicherung besteht.

Mehr

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung Vom 17. November 2006 Der Gemeinsame Bundesausschuss in der Besetzung nach 91 Abs.

Mehr

Bundeszahnärztekammer, PKV und Beihilfe lösen Auslegungsfragen der Gebührenordnung für Zahnärzte - GOZ -

Bundeszahnärztekammer, PKV und Beihilfe lösen Auslegungsfragen der Gebührenordnung für Zahnärzte - GOZ - Bundeszahnärztekammer, PKV und Beihilfe lösen Auslegungsfragen der Gebührenordnung für Zahnärzte - GOZ - Beschlüsse des Beratungsforums für Gebührenordnungsfragen Die Bundeszahnärztekammer, der Verband

Mehr

So sehen Sie beim Zahnarzt gut aus.

So sehen Sie beim Zahnarzt gut aus. CSS.privat So sehen Sie beim Zahnarzt gut aus. Smart versichert nach Schweizer Art. Die fünf Zahnbausteine des Tarifs CSS.privat ambulant. Ein Unternehmen der Schweizer CSS Versicherungsgruppe Viel Leistung

Mehr

Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter!

Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter! Patienteninformation Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter! Kostengünstiger Zahnersatz wie ist das möglich? Liebe Patientin, lieber Patient, mit der Initiative DENT-NET DIE MARKEN- ZAHNÄRZTE

Mehr

Modulbriefe+Urteile zur Konfliktlösung mit PKV & Beihilfe bei Kieferorthopädie & Funktionsplanung Arzt - Version 1.0

Modulbriefe+Urteile zur Konfliktlösung mit PKV & Beihilfe bei Kieferorthopädie & Funktionsplanung Arzt - Version 1.0 Modulbriefe+Urteile zur Konfliktlösung mit PKV & Beihilfe bei Kieferorthopädie & Funktionsplanung Arzt - Version 1.0 Inhaltsangabe Im modular aufgebauten dreiteiligen Skript (Arztversion, Dokumentenversion,

Mehr

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig Leistungs-Check up zur Zahn-Zusatzversicherung Welche zahnmedizinische Versorgung ist mir wichtig? Vorname, Name Geburtsdatum Datum Leistungen bei sind mir... Wie hoch soll die Erstattung durch die Zahn-Zusatzversicherung

Mehr

Kostenerstattung für GKV-Versicherte. Die gesetzlichen Regelungen

Kostenerstattung für GKV-Versicherte. Die gesetzlichen Regelungen Kostenerstattung für GKV-Versicherte Die gesetzlichen Regelungen Bislang hatten lediglich die freiwilligen Mitglieder sowie ihre versicherten Familienangehörigen das Recht, an Stelle von Sachleistungen

Mehr

Manual für das Praxisteam. 2. Was ist Kostenerstattung überhaupt?

Manual für das Praxisteam. 2. Was ist Kostenerstattung überhaupt? Manual für das Praxisteam Seit dem 1. Januar 2004 besteht für alle Kassenpatienten die Möglichkeit, anstatt des traditionellen Sachleistungssystems die sogenannte Kostenerstattung nach 13 SGB V zu wählen.

Mehr

Sie sind nicht irgendwer also versichern Sie sich nicht irgendwie.

Sie sind nicht irgendwer also versichern Sie sich nicht irgendwie. Gesundheit erhalten ambulant top Gesetzlich versichert trotzdem Privatpatient! Sie sind nicht irgendwer also versichern Sie sich nicht irgendwie. Ausreichend oder ausgezeichnet Sie entscheiden. Gesetzlich

Mehr

Privatpreise im Heilmittelbereich durchsetzen mit der GebüTh

Privatpreise im Heilmittelbereich durchsetzen mit der GebüTh Privatpreise im Heilmittelbereich durchsetzen mit der GebüTh DAS ENDE DER PREISDISKUSSION MIT PRIVATPATIENTEN! Was ist Ihre Therapie wert? Minutenpreise der GKV sind unakzeptabel niedrig Durchschnittlicher

Mehr

Fragen und Antworten rund um das Thema Invisalign und Kostenerstattung.

Fragen und Antworten rund um das Thema Invisalign und Kostenerstattung. Fragen und Antworten rund um das Thema Invisalign und Kostenerstattung. Invisalign ist eine wissenschaftlich anerkannte, kieferorthopädische Behandlung um Zahnfehlstellungen zu korrigieren und das ohne

Mehr

aufdemgrundenachderprivatenkrankenversicherungzuzuordnendenichtversicherteausgedehntwerdenkonnte.gesetzlichwurdefestgelegt:derbeitrag

aufdemgrundenachderprivatenkrankenversicherungzuzuordnendenichtversicherteausgedehntwerdenkonnte.gesetzlichwurdefestgelegt:derbeitrag Deutscher Bundestag Drucksache 17/4592 17. Wahlperiode 28. 01. 2011 Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Martina Bunge, Harald Weinberg, Diana Golze, Matthias W. Birkwald, Heidrun Dittrich, Klaus Ernst,

Mehr

Position. Die Honorierung der Auskunftserteilung an private Krankenversicherungsunternehmen

Position. Die Honorierung der Auskunftserteilung an private Krankenversicherungsunternehmen Position Die Honorierung der Auskunftserteilung an private Krankenversicherungsunternehmen Ausschuss Gebührenrecht der Bundeszahnärztekammer, Stand Februar 2014 630a Abs. 1 BGB Durch den Behandlungsvertrag

Mehr

Ärztliche Osteopathie. Dr. Petra Kramme - Dr. Helge Amtenbrink Ärztliche Osteopathie - www.carpesana.de

Ärztliche Osteopathie. Dr. Petra Kramme - Dr. Helge Amtenbrink Ärztliche Osteopathie - www.carpesana.de Ärztliche Osteopathie Ärztliche Osteopathie Helge Amtenbrink Hannover Chirurg Unfallchirurg Orthopäde Manuelle Medizin Atlastherapie Osteopathie Carpesana gemeinsam mit Petra Kramme Netzwerk für Osteopathische

Mehr

Schließung der City BKK zum 30.06.2011

Schließung der City BKK zum 30.06.2011 Schließung der City BKK zum 30.06.2011 Merkblatt für Leistungserbringer GKV-Spitzenverband Mittelstraße 51, 10117 Berlin www.gkv-spitzenverband.de Hintergrund Das Bundesversicherungsamt hat mit Bescheid

Mehr

Leistungsarten der gesetzlichen Krankenversicherung

Leistungsarten der gesetzlichen Krankenversicherung 2 kein Gesamteinkommen haben, das regelmäßig im Monat ein Siebtel der monatlichen Bezugsgröße überschreitet. 2014 sind hier 389 Euro maßgebend. Für geringfügig Beschäftigte beträgt das zulässige Gesamteinkommen

Mehr

Erklärung des Verpflichtungsgebers vor der ABHlAV zur Abgabe der Verpflichtungserklärung

Erklärung des Verpflichtungsgebers vor der ABHlAV zur Abgabe der Verpflichtungserklärung Ausländerbehörde: Stadt lserlohn - der Bürsermeister - Bereich lntesration und Aufenthalt- Erklärung des Verpflichtungsgebers vor der ABHlAV zur Abgabe der Verpflichtungserklärung vom: Nr.: "Ich bestätigte,

Mehr

PVS/Die Privatärztlichen VerrechnungsStellen. Analog-Abrechnung: Lückenbüßer bei der IGeL-Abrechnung (Folge 1)

PVS/Die Privatärztlichen VerrechnungsStellen. Analog-Abrechnung: Lückenbüßer bei der IGeL-Abrechnung (Folge 1) Analog-Abrechnung: Lückenbüßer bei der IGeL-Abrechnung (Folge 1) Auf Grundlage ihrer privatärztlichen Abrechnungserfahrung hat die PVS einen Katalog individueller Gesundheitsleistungen aufgestellt, der

Mehr

Private Zusatzleistungen in der Arztpraxis: Was hilft den Versicherten? RA Wolfgang Schuldzinski Bereichsleiter Verbraucherrecht und Finanzthemen

Private Zusatzleistungen in der Arztpraxis: Was hilft den Versicherten? RA Wolfgang Schuldzinski Bereichsleiter Verbraucherrecht und Finanzthemen Private Zusatzleistungen in der Arztpraxis: Was hilft den Versicherten? RA Wolfgang Schuldzinski Bereichsleiter Verbraucherrecht und Finanzthemen 1 Unser Leistungsprofil 57 Beratungsstellen in NRW, davon

Mehr

M e r k b l a t t Beihilfen für Tarifbeschäftigte Nordrhein - Westfalen

M e r k b l a t t Beihilfen für Tarifbeschäftigte Nordrhein - Westfalen Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW 40192 Düsseldorf Tel.: 0211/6023-06 Stand: 01/2012 M e r k b l a t t Beihilfen für Tarifbeschäftigte Nordrhein - Westfalen Dieses Merkblatt soll Ihnen eine Übersicht

Mehr

Qualität und Strukturen der zahnmedizinischen Versorgung in Deutschland

Qualität und Strukturen der zahnmedizinischen Versorgung in Deutschland Deutscher Bundestag Drucksache 17/9717 17. Wahlperiode 22. 05. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Harald Terpe, Birgitt Bender, Maria Klein-Schmeink, weiterer

Mehr

Der Hauptausschuss hat in seiner oben bezeichneten Sitzung Folgendes beschlossen:

Der Hauptausschuss hat in seiner oben bezeichneten Sitzung Folgendes beschlossen: Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz I D 6 Berlin, den 22. November.2002 Tel. 9028 (928) - 2222 An die Vorsitzende des Hauptausschusses über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Mehr

Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung. Erläuterungen

Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung. Erläuterungen 5 Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung Erläuterungen DER Heil- und Kostenplan DER Heil- und Kostenplan 2 Der Heil- und Kostenplan 3 Der Heil- und Kostenplan (HKP) ist die Grundlage jeder

Mehr

Richtlinie. (Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung)

Richtlinie. (Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesauschusses über grundsätzliche Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement in der vertragszahnärztlichen Versorgung (Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche

Mehr

Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ. Vereinbarung privatzahnärztlicher Leistungen mit Versicherten der GKV

Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ. Vereinbarung privatzahnärztlicher Leistungen mit Versicherten der GKV Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ Vereinbarung privatzahnärztlicher Leistungen mit Versicherten der GKV Hinweise zur Online-Ausgabe der Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ Die Online-Ausgabe des Werks

Mehr

Gutachterordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Präambel

Gutachterordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Präambel Gutachterordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt Präambel Der gutachterlich tätige Zahnarzt übt ein verantwortungsvolles Amt aus. An ihn werden in vielfacher Hinsicht hohe Anforderungen gestellt. Dem

Mehr

PKV-Info. Die Gebührenordnung für Ärzte. Ein kleiner Leitfaden

PKV-Info. Die Gebührenordnung für Ärzte. Ein kleiner Leitfaden PKV-Info Die Gebührenordnung für Ärzte Ein kleiner Leitfaden VERBAND DER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG E.V. 50946 KÖLN POSTFACH 51 10 40 TELEFON 0221 / 3 76 62-0 TELEFAX 0221 / 3 76 62-10 2 Wenn Sie sich

Mehr

Infinja - Finanzservice Andrea Luftschitz Sollerstr. 34 82418 Murnau info@infinja.de Tel.: 08841/678862 Fax: 08841/678863

Infinja - Finanzservice Andrea Luftschitz Sollerstr. 34 82418 Murnau info@infinja.de Tel.: 08841/678862 Fax: 08841/678863 Computeranalyse Private Krankenversicherung für Frau Melanie Muster Infinja - Finanzservice Andrea Luftschitz Sollerstr. 34 82418 Murnau info@infinja.de Tel.: 08841/678862 Fax: 08841/678863 Nr. Gesellschaft

Mehr

Richtlinie. des Gemeinsamen Bundesausschusses. zur Umsetzung der Regelungen in 62 für schwerwiegend chronisch Erkrankte ( Chroniker-Richtlinie )

Richtlinie. des Gemeinsamen Bundesausschusses. zur Umsetzung der Regelungen in 62 für schwerwiegend chronisch Erkrankte ( Chroniker-Richtlinie ) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Umsetzung der Regelungen in 62 für schwerwiegend chronisch Erkrankte ( Chroniker-Richtlinie ) in der Fassung vom 22. Januar 2004 veröffentlicht im Bundesanzeiger

Mehr

Erfahren Sie mehr über smart ceramics.

Erfahren Sie mehr über smart ceramics. Erfahren Sie mehr über smart ceramics. Einfach klicken: www.cercon-smart-ceramics.de www.vollkeramikbruecke.de (mit Laboradressen) oder Information anfordern unter Telefon 01 80/2 32 45 55* (* eine Einheit

Mehr

Statement. BARMER GEK Zahnreport 2014

Statement. BARMER GEK Zahnreport 2014 Statement BARMER GEK Zahnreport 2014 Zahnmedizin in Deutschland ein Paradies mit Schönheitsfehlern Privatanteile bei Zahnersatzbehandlungen hoch Wurzelbehandlung als effektive Methode zum Zahnerhalt von

Mehr