Julius Baer Multistock Société d'investissement à Capital Variable

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Julius Baer Multistock Société d'investissement à Capital Variable"

Transkript

1 Julius Baer Multistock Société d'investissement à Capital Variable Jahresbericht per 30. Juni 2013 (geprüft) Zeichnungen erfolgen ausschließlich auf der Basis des jeweils gültigen Prospekts oder der Wesentlichen Anlegerinformationen in Verbindung mit dem zuletzt erschienenen Jahresbericht sowie dem zuletzt erschienenen Halbjahresbericht, sofern dieser nach dem Jahresbericht veröffentlicht wurde. Die Statuten, der gültige Prospekt und die Wesentlichen Anlegerinformationen, die Jahres- und Halbjahresberichte sowie die Angaben gemäß der Richtlinie für Transparenz bei Verwaltungskommissionen der SFA können kostenlos bei dem Vertreter in der Schweiz bzw. bei der jeweiligen Zahlstelle bezogen werden. EIN INVESTMENTFONDS LUXEMBURGISCHEN RECHTS Vertreter in der Schweiz: Swiss & Global Asset Management AG, Hardstraße 201, Postfach, CH Zürich Zahlstelle in der Schweiz: Bank Julius Bär & Co. AG, Bahnhofstraße 36, Postfach, CH Zürich Zahlstelle in Deutschland: DekaBank Deutsche Girozentrale, Hahnstraße 55, D Frankfurt am Main Informationsstelle in Deutschland: Swiss & Global Asset Management Kapital AG, Taunusanlage 15, D Frankfurt am Main Zahlstelle in Österreich: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A Wien Vertreter und Zahlstelle in Liechtenstein: LGT Bank in Liechtenstein AG, Herrengasse 12, FL Vaduz Handelsregisternummer: R.C.S. Luxembourg B-32188

2 Inhaltsverzeichnis Seite Organisation und Management 4 Informationen zum Risikomanagement (ungeprüft) 6 Prüfungsvermerk 8 Bericht des Verwaltungsrates 10 Erläuterungen zum Jahresbericht 11 Ergänzende Angaben für Aktionäre in der Schweiz (ungeprüft) 23 Julius Baer Multistock (Umbrella-Fonds) Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND Julius Baer Multistock - AFRICA OPPORTUNITIES FUND Julius Baer Multistock - AGRICULTURE FUND Julius Baer Multistock - ASIA STOCK FUND Julius Baer Multistock - BIOTECH FUND Julius Baer Multistock - BLACK SEA FUND Julius Baer Multistock - CENTRAL OPE STOCK FUND Julius Baer Multistock - CHINDONESIA FUND Julius Baer Multistock - ENERGY TRANSITION FUND Julius Baer Multistock - O LARGE CAP STOCK FUND Julius Baer Multistock - OLAND VALUE STOCK FUND Julius Baer Multistock - OPE SELECTION FUND Julius Baer Multistock - OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND Julius Baer Multistock - OPE STOCK FUND Julius Baer Multistock - GERMAN VALUE STOCK FUND Julius Baer Multistock - GLOBAL EMERGING MARKETS STOCK FUND Julius Baer Multistock - NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND (bis zum 1. April 2013: Julius Baer Multistock - GLOBAL SELECTION FUND) Julius Baer Multistock - GLOBAL EQUITY INCOME FUND (bis zum 1. April 2013: Julius Baer Multistock - GLOBAL STOCK FUND) Julius Baer Multistock - HEALTH OPPORTUNITIES FUND Julius Baer Multistock - INFRASTRUCTURE FUND MS AREE AOF AGF ASF BTF BSF CESF CHI ETF ELCSF EUSF EGSF ESSF ESF GVSF GESF GSL GSF HOF INFU 2

3 Inhaltsverzeichnis Julius Baer Multistock - JAPAN STOCK FUND Julius Baer Multistock - JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE Julius Baer Multistock - LUXURY BRANDS FUND Julius Baer Multistock - NATURAL RESOURCES FUND Julius Baer Multistock - NORTHERN AFRICA FUND Julius Baer Multistock - RUSSIA FUND Julius Baer Multistock - SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND Julius Baer Multistock - SWISS STOCK FUND Julius Baer Multistock - US LEADING STOCK FUND Julius Baer Multistock - US VALUE STOCK FUND JSF GCSF LBF NRF NAF RUF SSSF SSF ULSF UVSF Adressen 3

4 Organisation und Management Die Gesellschaft hat ihren Sitz in 69, Route d'esch L Luxemburg Verwaltungsrat der Gesellschaft Präsident: Martin Jufer Member of the Group Management Board, GAM Group Head of Operations Swiss & Global Asset Management Zürich, Schweiz Mitglieder: Me Freddy Brausch Partner Linklaters LLP Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg Andrew Hanges Member of the Group Management Board, GAM Group Head of Operations GAM and Region Head UK GAM (UK) Ltd. London, Großbritannien Jean-Michel Loehr Independent Director Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg Dr. Thomas von Ballmoos Managing Director Head Legal & Compliance Swiss & Global Asset Management AG Zürich, Schweiz Verwaltungsgesellschaft Swiss & Global Asset Management (Luxembourg) S.A. 25, Grand-Rue L Luxemburg Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft Präsident: Martin Jufer Member of the Group Management Board, GAM Group Head of Operations Swiss & Global Asset Management Zürich, Schweiz Mitglieder: Andrew Hanges Member of the Group Management Board, GAM Group Head of Operations GAM and Region Head UK GAM (UK) Ltd. London, Großbritannien Yvon Lauret Independent Director Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg Michel Malpas Independent Director Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg Michele Porro Member of the Group Management Board, GAM Group Head of Distribution and Region Head Switzerland Swiss & Global Asset Management Zürich, Schweiz Geschäftsführer der Verwaltungsgesellschaft Ewald Hamlescher Geschäftsführer Swiss & Global Asset Management (Luxembourg) S.A. Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg Steve Kieffer Geschäftsführer Swiss & Global Asset Management (Luxembourg) S.A. Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg Anlageverwalter Für den Julius Baer Multistock - INFRASTRUCTURE FUND: Macquarie Capital Investment Management (Australia) Limited Level 7, No. 1 Martin Place 2000 Sydney, Australien Für den Julius Baer Multistock - NATURAL RESOURCES FUND (bis zum 31. März 2013) sowie den Julius Baer Multistock - AGRICULTURE FUND: Wellington Management Company, LLP 75 State Street Boston, Massachusetts 02109, USA Für den Julius Baer Multistock - JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE: Bank Julius Bär & Co. AG Bahnhofstraße 36 Postfach CH Zürich Für den Julius Baer Multistock - US LEADING STOCK FUND: Sarofim International Management Company Two Houston Center Suite Fannin St. Houston, Texas 77070, USA Fur die übrigen Subfonds (ab dem 1. April 2013 auch für den Julius Baer Multistock - NATURAL RESOURCES FUND): Swiss & Global Asset Management AG Hardstraße 201 Postfach CH Zürich Jeder Anlageverwalter kann Anlageberater hinzuziehen, die ihn bei der Verwaltung hinsichtlich einzelner Subfonds unterstützen. 4

5 Organisation und Management Beratungsgesellschaft Swiss & Global Advisory S.A. 25, Grand-Rue L Luxemburg Depotbank, Hauptverwaltungs-, Hauptzahl- und Domizilierungsstelle, sowie Namensregister- und Umschreibungsstelle RBC Investor Services Bank S.A. (bis zum 27. Juli 2012: RBC Dexia Investor Services Bank S.A.) 14, Porte de France L Esch-sur-Alzette (bis zum 28. Juli 2013) State Street Bank Luxemburg S.A. 49, Avenue J.F. Kennedy L-1855 Luxemburg (ab dem 29. Juli 2013) Vertriebsstellen Die Gesellschaft bzw. die Verwaltungsgesellschaft hat Vertriebsstellen ernannt und kann weitere benennen, die Aktien in der einen oder anderen Rechtsordnung verkaufen. Abschlussprüfer PricewaterhouseCoopers, Société coopérative 400, Route d'esch L Luxemburg Rechtsberater Linklaters LLP 35, Avenue John F. Kennedy L Luxemburg Nationale Vertreter Schweiz: Swiss & Global Asset Management AG Hardstraße 201 Postfach CH Zürich Zahlstelle in Deutschland: DekaBank Deutsche Girozentrale Hahnstraße 55 D Frankfurt am Main Österreich: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Graben 21 A Wien Frankreich: Caceis Bank 1-3, Place Valhubert F Paris Spanien: ATL12 Capital Inversiones A.V., S.A. C. / Montalbán 9 E Madrid Großbritannien: GAM Sterling Management Ltd. 12 St. James s Place London, SW1A 1NX Belgien: RBC Investor Services Belgium S.A. (bis zum 27. Juli 2012: RBC Dexia Investor Services Belgium S.A.) Place Rogier 11 B Brüssel Liechtenstein: LGT Bank in Liechtenstein AG Herrengasse 12 FL Vaduz Taiwan: Concord Capital Management Corp. 9F, No. 176, Sec. 1 Keelung Rd. Taipei, Taiwan, R.O.C. Schweden: MFEX Mutual Fund Exchange AB Linnégatan 9-11 SE Stockholm Zypern: Cyprus Development Bank Public Company Ltd. 50 Arch. Makarios III Avenue P.O. Box CY-1508 Nicosia Informationsstelle in Deutschland: Swiss & Global Asset Management Kapital AG Taunusanlage 15 D Frankfurt am Main 5

6 Informationen zum Risikomanagement (ungeprüft) Commitment Approach Auf der Basis der jeweiligen Anlagepolitik und der Anlagestrategie (einschließlich der Verwendung derivativer Finanzinstrumente) wurde das Risikoprofil der unten genannten Subfonds nach dem Commitment Approach (Ermittlung des Gesamtrisikos über die Verbindlichkeiten) bestimmt. Dies bedeutet, dass die Summe der Verbindlichkeiten eines Subfonds durch den Einsatz von derivativen Finanzinstrumenten maximal verdoppelt werden kann. Die Gesamtverbindlichkeit eines Subfonds ist somit auf 200% begrenzt. Zur Berechnung der Gesamtverbindlichkeit werden die Positionen der derivativen Finanzinstrumente in gleichwertige Positionen der Basiswerte umgerechnet. Die Gesamtverbindlichkeit der derivativen Finanzinstrumente ist auf 100% des Portfolios begrenzt und entspricht somit der Summe der Einzelverbindlichkeiten nach Netting bzw. Hedging. Die folgenden Subfonds bestimmen das Risikoprofil nach dem Commitment Approach: Julius Baer Multistock - AFRICA OPPORTUNITIES FUND AGRICULTURE FUND ASIA STOCK FUND BIOTECH FUND BLACK SEA FUND CENTRAL OPE STOCK FUND CHINDONESIA FUND ENERGY TRANSITION FUND O LARGE CAP STOCK FUND OLAND VALUE STOCK FUND OPE SELECTION FUND OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND OPE STOCK FUND GERMAN VALUE STOCK FUND GLOBAL EMERGING MARKETS STOCK FUND NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND (vormals GLOBAL SELECTION FUND) GLOBAL EQUITY INCOME FUND (vormals GLOBAL STOCK FUND) HEALTH OPPORTUNITIES FUND INFRASTRUCTURE FUND JAPAN STOCK FUND JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE LUXURY BRANDS FUND NATURAL RESOURCES FUND NORTHERN AFRICA FUND RUSSIA FUND SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND SWISS STOCK FUND US LEADING STOCK FUND US VALUE STOCK FUND 6

7 Informationen zum Risikomanagement (ungeprüft) Value-at-Risk Bei folgenden Subfonds wurde das Gesamtrisiko jeweils durch einen Modellansatz ermittelt, der alle die allgemeinen und spezifischen Marktrisiken berücksichtigt, die zu einer nicht zu vernachlässigenden Änderung des Portfoliowerts führen können (Value-at-Risk-Ansatz). Die Berechnung des Value at Risk (VaR) erfolgt auf Basis eines Konfidenzintervalls von 99%. Die Halteperiode entspricht zum Zwecke der Berechnung des Gesamtrisikos einem Monat (20 Tage). Die Höhe der Hebelwirkung für den Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 31. Dezember 2012 wurden anhand des Commitment-Ansatzes ermittelt. Für die Periode vom 1. Januar 2013 bis zum 30. Juni 2013 ist hingegen der Sum of Notionals Approach maßgebend für die Berechnung der Hebelwirkung; der Ausweis der nach dem Commitment-Ansatz ermittelten Werte für diesen Zeitraum erfolgt lediglich zu informatorischen Zwecken. Durchschnittliche Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND Art des VaR- Ansatzes Absolute VaR VaR Limit (in %) Auslastung des VaR Limits Tiefstwert Höchstwert Durchschnittswert Simulations- Modell *) Referenz- Portfolio Höhe der Hebelwirkung Commitment Ansatz Höhe der Hebelwirkung Sum of Notionals Ansatz Höhe der Hebelwirkung Commitment Ansatz 10.00% 1.26% 2.45% 1.74% Monte Carlo entfällt 96.3% 70.0% 70.6% *) Parameter VaR-Simulationsmodell: VaR-Konzept = RiskMetrics, VaR-Verfahren = Monte Carlo (5 000 Simulationen), Kovarianzen basierend auf 1-Tages Returns, simulierte Periode = 20 Tage, Beobachtungszeitraum (skaliert) = 1 Jahr, Decay-Faktor =

8 Prüfungsvermerk An die Aktionäre der Julius Baer Multistock Entsprechend dem uns von der ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre erteilten Auftrag haben wir den beigefügten Abschluss der Julius Baer Multistock und ihrer jeweiligen Subfonds geprüft, der aus der Nettovermögensaufstellung, dem Wertpapierbestand zum 30. Juni 2013, der Ertrags- und Aufwandsrechnung und der Veränderung des Nettovermögens für das an diesem Datum endende Geschäftsjahr, sowie aus einer Zusammenfassung bedeutsamer Rechnungslegungsmethoden und anderen erläuternden Informationen besteht. Verantwortung des Verwaltungsrats der SICAV für den Abschluss Der Verwaltungsrat der SICAV ist verantwortlich für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Abschlusses in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zur Aufstellung des Abschlusses und für die internen Kontrollen, die er als notwendig erachtet, um die Aufstellung des Abschlusses zu ermöglichen, der frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist, unabhängig davon, ob diese aus Unrichtigkeiten oder Verstößen resultieren. Verantwortung des Réviseur d entreprises agréé In unserer Verantwortung liegt es, auf der Grundlage unserer Abschlussprüfung über diesen Abschluss ein Prüfungsurteil zu erteilen. Wir führten unsere Abschlussprüfung nach den für Luxemburg von der Commission de Surveillance du Secteur Financier angenommenen internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing) durch. Diese Standards verlangen, dass wir die beruflichen Verhaltensanforderungen einhalten und die Prüfung dahingehend planen und durchführen, dass mit hinreichender Sicherheit erkannt werden kann, ob der Abschluss frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist. Eine Abschlussprüfung beinhaltet die Durchführung von Prüfungshandlungen zum Erhalt von Prüfungsnachweisen für die im Abschluss enthaltenen Wertansätze und Informationen. Die Auswahl der Prüfungshandlungen obliegt der Beurteilung des Réviseur d entreprises agréé ebenso wie die Bewertung des Risikos, dass der Abschluss wesentliche unzutreffende Angaben aufgrund von Unrichtigkeiten oder Verstößen enthält. Im Rahmen dieser Risikoeinschätzung berücksichtigt der Réviseur d entreprises agréé das für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Abschlusses eingerichtete interne Kontrollsystem, um die unter diesen Umständen angemessenen Prüfungshandlungen festzulegen, nicht jedoch, um eine Beurteilung der Wirksamkeit des internen Kontrollsystems abzugeben. Eine Abschlussprüfung umfasst auch die Beurteilung der Angemessenheit der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze und -methoden und der Vertretbarkeit der vom Verwaltungsrat der SICAV ermittelten geschätzten Werte in der Rechnungslegung sowie die Beurteilung der Gesamtdarstellung des Abschlusses. PricewaterhouseCoopers, Société coopérative, 400 Route d Esch, B.P. 1443, L-1014 Luxembourg T: , F: , Cabinet de révision agréé. Expert-comptable (autorisation gouvernementale n ) R.C.S. Luxembourg B TVA LU

9 Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Prüfungsurteil Nach unserer Beurteilung vermittelt der Abschluss in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen betreffend die Aufstellung des Abschlusses ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens- und Finanzlage der Julius Baer Multistock und ihrer jeweiligen Subfonds zum 30. Juni 2013 sowie der Ertragslage und der Veränderung des Nettovermögens für das an diesem Datum endende Geschäftsjahr. Wir verweisen auf die Angabe in den Erläuterungen zum Jahresbericht hinsichtlich der Erläuterungen "Bewertung von Aktiva und Passiva" und "Wertpapierbestand". Unser Prüfungsurteil ist im Hinblick auf diesen Sachverhalt nicht eingeschränkt. Sonstiges Die im Jahresbericht enthaltenen ergänzenden Angaben wurden von uns im Rahmen unseres Auftrags durchgesehen, waren aber nicht Gegenstand besonderer Prüfungshandlungen nach den oben beschriebenen Standards. Unser Prüfungsurteil bezieht sich daher nicht auf diese Angaben. Im Rahmen der Gesamtdarstellung des Abschlusses haben uns diese Angaben keinen Anlass zu Anmerkungen gegeben. PricewaterhouseCoopers, Société coopérative Luxemburg, den 11. Oktober 2013 Vertreten durch Roxane Haas 9

10 Bericht des Verwaltungsrates Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, nachfolgend erhalten Sie den Jahresbericht der SICAV Julius Baer Multistock. Dieser enthält unter anderem für die aktiven Subfonds den Bericht des Fondsmanagements, der im Auftrag des Verwaltungsrates erstellt wurde. Darüber hinaus enthält der Jahresbericht die Nettovermögensaufstellung, die Ertrags- und Aufwandsrechnung, die Veränderung des Nettovermögens, den Vorjahresvergleich sowie die jeweiligen Portfolios der Subfonds. Der Verwaltungsrat bestätigt, dass die Gesellschaft die Regeln des ALFI Code of Conduct für Luxemburger Investmentfonds in allen wesentlichen Aspekten während des Rechnungszeitraumes und zum Geschäftsjahresende (30. Juni 2013) eingehalten hat. Weitere Informationen zu der SICAV sowie zu den Subfonds wie beispielsweise Verkaufsprospekte und Halbjahresberichte erhalten Sie auf Anfrage bei der Verwaltungsgesellschaft der SICAV oder im Internet unter Luxemburg, im Oktober 2013 Im Auftrag des Verwaltungsrates der Julius Baer Multistock Martin Jufer Vorsitzender des Verwaltungsrates Andrew Hanges Mitglied des Verwaltungsrates 10

11 Erläuterungen zum Jahresbericht Rechtliche Bemerkungen zur Gesellschaft Die Julius Baer Multistock (die Gesellschaft ) wurde am 1. Dezember 1989 für unbestimmte Dauer gegründet. Sie ist als eine Société d Investissement à Capital Variable auf der Grundlage der gültigen Fassung des Gesetzes des Großherzogtums Luxemburg vom 10. August 1915, wie abgeändert, organisiert und nach Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 als Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapiere (OGAW) zugelassen. Die Gesellschaft ist im luxemburgischen Handelsregister unter der Nummer B registriert. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in 69, Route d Esch, L Luxemburg. Der Subfonds Julius Baer Multistock - GLOBAL SELECTION FUND wurde zum 1. April 2013 in Julius Baer Multistock - NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND umbenannt. Der Subfonds Julius Baer Multistock - GLOBAL STOCK FUND wurde zum 1. April 2013 in Julius Baer Multistock - GLOBAL EQUITY INCOME FUND umbenannt. Arten von Aktien Derzeit werden folgende Aktienklassen ausgegeben: - Aktien A: Aktien mit Ausschüttungen von Erträgen und/oder Kapitalgewinnen. - Aktien B: Aktien ohne Ausschüttungen von Erträgen und/oder Kapitalgewinnen. - Aktien C (für institutionelle Anleger): Aktien ohne Ausschüttungen von Erträgen und/oder Kapitalgewinnen. - Aktien Ca (für institutionelle Anleger): Aktien mit Ausschüttungen von Erträgen und/oder Kapitalgewinnen. - Aktien E (für bestimmte Vertriebsstellen, wie im Rechtsprospekt definiert): Aktien ohne Ausschüttungen von Erträgen und/oder Kapitalgewinnen. Aktien "A", "B", "C", "Ca" und "E" können des Weiteren mit dem Zusatz "h" versehen werden (währungsabgesicherte Aktienkategorien). Rechnungslegungsgrundsätze Darstellung des Jahresberichtes Der Jahresbericht der Gesellschaft wurde gemäß der in Luxemburg geltenden Vorschriften für Kapitalanlagefonds erstellt. Der vorliegende Bericht wurde auf Grundlage der letzten Nettoinventarwertberechnung vor dem Bilanzstichtag erstellt (im Folgenden: NAV (Net Asset Value) = Nettovermögen). Konsolidierung Jeder Subfonds der Gesellschaft legt in seiner eigenen Basiswährung Rechenschaft über sein Geschäftsergebnis ab. Die Rechnungslegung der Gesellschaft (Umbrella-Fonds) erfolgt in Schweizer Franken durch Konsolidierung der Aktiva und Passiva der einzelnen Subfonds zum Devisenkurs am letzten Tag des Rechnungsjahres. Rechnungslegung Der Jahresbericht der Gesellschaft wurde in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden Vorschriften für Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) erstellt. Das Prinzip der Periodenabgrenzung wird bei der Erstellung berücksichtigt. Die Rechnungslegungsgrundsätze werden stetig angewandt. Bewertung von Aktiva und Passiva Aktiva und Passiva werden mit Ausnahme der nachstehenden Abweichungen zum Nominalwert bewertet. Zudem werden bestimmte Wertpapiere (u.a. pre-ipo, restricted shares) nach festgelegten Methoden/Modellen unter der Verantwortung des Verwaltungsrates der Gesellschaft bewertet. Fremdwährungen Transaktionen, die in anderen Währungen als derjenigen des jeweiligen Subfonds erfolgen, werden zum Devisenkurs des Transaktionstages umgerechnet. Aktiva und Passiva, die auf andere Währungen als die Währung des jeweiligen Subfonds lauten, werden zum Devisenkurs am Bilanzstichtag umgerechnet. Währungsgewinne und -verluste werden in der Ertrags- und Aufwandsrechnung der laufenden Geschäftsperiode berücksichtigt. Devisenbewertungsdifferenzen Die Devisenbewertungsdifferenzen sind auf die Veränderung der Wechselkurse im Verlauf des Geschäftsjahres zurückzuführen. Die "Devisenbewertungsdifferenz" resultiert aus der Konsolidierung der einzelnen Subfonds Währungen in die Fondswährung. Dagegen bezeichnet die "Devisenbewertungsdifferenz Subfonds" die Umrechnung der einzelnen Aktienklassen in die Währung des Subfonds. Wertpapierbestand Wertpapiere, die an einer Börse oder an einem anderen geregelten und dem Publikum offen stehenden Markt gehandelt werden, werden zum letzten verfügbaren Kurs des Rechnungsjahres bewertet. Nicht notierte Wertpapiere werden als solche gekennzeichnet. Deren Wert wird aufgrund eines sorgfältig und nach Treu und Glauben festgelegten, zu erwartenden Verkaufspreises bestimmt. Als nicht realisiertes Wertpapierkursergebnis wird die Differenz zwischen Marktwerten und durchschnittlichen Einstandswerten ausgewiesen. Wertpapiere, die auf andere Währungen als die Währung des jeweiligen Subfonds lauten, werden zum Devisenkurs am Bilanzstichtag respektive am Verkaufstag umgerechnet. Allfällige Währungsgewinne und -verluste werden zusammen mit den Kursgewinnen/-verlusten aus Wertpapieren in der Ertrags- und Aufwandsrechnung ausgewiesen. Der realisierte Nettogewinn/-verlust aus Verkäufen von Wertpapieren wird aufgrund der durchschnittlichen Anschaffungskosten bestimmt. Dividenden werden am ex-dividend -Datum gebucht. Erträge aus Wertpapieren werden abzüglich der Quellensteuern ausgewiesen. 11

12 Erläuterungen zum Jahresbericht Optionen, Warrants und Anrechte werden in der Vermögensaufstellung in Stück ausgewiesen. In der Gesellschaft sind Vermögensgegenstände enthalten, die mangels Vorliegen liquider Märkte nicht zum Börsenkurs bewertet werden können. Diese Wertpapiere werden ebenso wie alle anderen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben und allgemein anerkannten und nachprüfbaren Bewertungsregeln bestimmt. Der Anteil der betreffenden Vermögensgegenstände am Nettovermögen zum 30. Juni 2013 beträgt: 6.88% im Subfonds Julius Baer Multistock - BLACK SEA FUND 1.63% im Subfonds Julius Baer Multistock - NATURAL RESOURCES FUND 1.62% im Subfonds Julius Baer Multistock - NORTHERN AFRICA FUND Wertpapierleihe Das Einkommen aus der Wertpapierleihe wird in der Ertrags- und Aufwandsrechnung separat ausgewiesen. Der Marktwert zum 30. Juni 2013 der am Bilanzstichtag ausgeliehenen Wertpapiere beträgt: Julius Baer Multistock - AGRICULTURE FUND ASIA STOCK FUND BIOTECH FUND CHINDONESIA FUND ENERGY TRANSITION FUND O LARGE CAP STOCK FUND OLAND VALUE STOCK FUND OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND OPE STOCK FUND GLOBAL EQUITY INCOME FUND INFRASTRUCTURE FUND JAPAN STOCK FUND JPY JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE LUXURY BRANDS FUND NATURAL RESOURCES FUND SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND CHF SWISS STOCK FUND CHF Der Fond hat folgende Absicherungsbeträge für die ausgeliehenen Wertpapiere erhalten: Julius Baer Multistock - AGRICULTURE FUND Wertpapiere ASIA STOCK FUND Wertpapiere BIOTECH FUND Wertpapiere CHINDONESIA FUND Wertpapiere ENERGY TRANSITION FUND Wertpapiere O LARGE CAP STOCK FUND Wertpapiere OLAND VALUE STOCK FUND Wertpapiere OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND Wertpapiere OPE STOCK FUND Wertpapiere GLOBAL EQUITY INCOME FUND Wertpapiere INFRASTRUCTURE FUND Wertpapiere JAPAN STOCK FUND JPY Wertpapiere JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE Wertpapiere Art LUXURY BRANDS FUND Wertpapiere NATURAL RESOURCES FUND Wertpapiere SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND CHF Wertpapiere SWISS STOCK FUND CHF Wertpapiere Demnach können beim Verkauf solcher Wertpapiere Unterschiede zwischen der Bewertung und den erzielten Verkaufspreisen auftreten. Absicherungsbetrag Julius Baer Multistock - Bruttoerträge Kosten und Gebühren Nettoerträge AGRICULTURE FUND AFRICA OPPORTUNITIES FUND ASIA STOCK FUND BIOTECH FUND BLACK SEA FUND CENTRAL OPE STOCK FUND CHINDONESIA FUND ENERGY TRANSITION FUND O LARGE CAP STOCK FUND OLAND VALUE STOCK FUND OPE SELECTION FUND OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND OPE STOCK FUND GERMAN VALUE STOCK FUND NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND GLOBAL EQUITY INCOME FUND HEALTH OPPORTUNITIES FUND INFRASTRUCTURE FUND JAPAN STOCK FUND JPY JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE LUXURY BRANDS FUND NATURAL RESOURCES FUND NORTHERN AFRICA FUND SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND CHF SWISS STOCK FUND CHF US LEADING STOCK FUND US VALUE STOCK FUND Die Wertpapierleihe wurde mit folgenden Gegenparteien eingegangen. Gegenpartei BNP Paribas Arbitrage Barclays Capital Securities Limited Citigroup Global Markets Credit Suisse Securities (Europe) Ltd Deutsche Bank AG Goldman Sachs International JP Morgan Securities Plc Merrill Lynch International Morgan Stanley & Co. International PLC UBS AG London Branch 12

13 Erläuterungen zum Jahresbericht Termingeschäfte (Devisentermingeschäfte, Futures, Swaps) Termingeschäfte werden zu dem der jeweiligen Restlaufzeit entsprechenden Marktpreis am Bilanzstichtag ausgewiesen. Das nicht realisierte Ergebnis ist definiert als Differenz zwischen dem vereinbarten Handelspreis und dem Marktpreis am Bilanzstichtag. Es wird in der Ertrags und Aufwandsrechnung berücksichtigt. Die in der Übersicht der derivativen Finanzinstrumenten dargestellten Devisentermingeschäfte werden nach gehandelten Währungen zusammengefasst und unter Angabe der jeweils spätestens Endfälligkeit dargestellt. Steuern In Einklang mit der luxemburgischen Gesetzgebung unterliegt die Gesellschaft nicht der luxemburgischen Einkommenssteuer. Auch von der Gesellschaft vorgenommene Ausschüttungen unterliegen in Luxemburg derzeit keinem Quellensteuerabzug. Die Gesellschaft wird jedoch mit einer Steuer von jährlich 0.05% des Nettovermögens ( Taxe d abonnement ) belastet, wobei auf dem Nettovermögen, welches der Aktienkategorie C, Ca, Ch sowie Cah (für institutionelle Anleger) entspricht, die reduzierte Taxe d abonnement von 0.01% p.a. zur Anwendung kommt. Diese Einordnung beruht auf dem Verständnis der Gesellschaft der derzeitigen Rechtslage, welche auch mit rückwirkender Wirkung Änderungen unterworfen sein kann, was auch rückwirkend zu einer Belastung mit der Steuer von 0.05% führen kann. Die Steuer ist vierteljährlich im Nachhinein und basierend auf dem Nettovermögen per Quartalsende zahlbar. Sofern in gewissen Ländern eine Steuer auf realisierte Kapitalgewinne erhoben wird, nehmen die Subfonds die entsprechenden Rückstellungen auf den unrealisierten Kapitalgewinnen vor. Transaktionskosten In den Transaktionskosten sind im Wesentlichen Maklergebühren enthalten. Des Weiteren umfassen die Transaktionskosten Stempelgebühren, Handelsabgaben sowie sonstige ausländische Gebühren. Die während des Geschäftsjahres angefallenen Transaktionskosten sind in den Kosten der gekauften und verkauften Wertpapiere enthalten. Im Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 30. Juni 2013 sind im Fonds Transaktionskosten im Zusammenhang mit dem Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren in folgender Höhe angefallen: Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND 81 AFRICA OPPORTUNITIES FUND AGRICULTURE FUND ASIA STOCK FUND BIOTECH FUND BLACK SEA FUND CENTRAL OPE STOCK FUND CHINDONESIA FUND ENERGY TRANSITION FUND O LARGE CAP STOCK FUND OLAND VALUE STOCK FUND OPE SELECTION FUND OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND OPE STOCK FUND GERMAN VALUE STOCK FUND GLOBAL EMERGING MARKETS STOCK FUND NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND GLOBAL EQUITY INCOME FUND HEALTH OPPORTUNITIES FUND INFRASTRUCTURE FUND JAPAN STOCK FUND JPY JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE LUXURY BRANDS FUND NATURAL RESOURCES FUND NORTHERN AFRICA FUND RUSSIA FUND SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND CHF SWISS STOCK FUND CHF US LEADING STOCK FUND US VALUE STOCK FUND Die Aussagekraft der ausgewiesenen Transaktionskosten ist begrenzt, da die unterschiedlichen Kosten, welche bei Transaktionen anfallen, teilweise nicht separat ausgewiesen werden und in diesen Fällen direkt in den Anschaffungskosten enthalten sind. Daher kann es bei den oben dargestellten Subfonds bei vergleichbaren Anlagen und Transaktionsvolumen zu voneinander abweichenden Transaktionskosten kommen. Beschreibung der Tochtergesellschaft in Mauritius Der Julius Baer Multistock - CHINDONESIA FUND ("Teilfonds") legt einen Teil oder die Gesamtheit seines Vermögens in der Multistock (Mauritius) Ltd. an. Zum 30. Juni 2013 beträgt dieser Anteil 26.43% des Nettovermögens des Teilfonds. Die Multistock I (Mauritius) Ltd. ("Tochtergesellschaft") wurde am 17. September 2010 als eine offene Investmentgesellschaft ("Collective Investment Scheme" lizenziert als "Expert Fund" im Rahmen der Global Business Lizenz der Kategorie 1, welche die Financial Services Commission auf Mauritius ausgestellt hat) auf Mauritius als eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Teilfonds gegründet und unterliegt als solche der aufsichtsrechtlichen Überwachung durch die Financial Services Commission auf Mauritius. Die Tochtergesellschaft hat den Status als Collective Investment Scheme per 25. Februar 2013 aufgegeben und agiert weiter als investment holding company unter Mauritianinschem Recht. Weitere Informationen über die Tochtergesellschaft und deren Administration können dem Verkaufsprospekt des Teilfonds entnommen werden Über die Tochtergesellschaft können indirekte Anlagen in Indien erfolgen. Solche indirekten Anlagen sind grundsätzlich geeignet, damit vom Doppelbesteuerungsabkommen ("DBA") zwischen Indien und Mauritius profitiert werden kann. Die Anlagen der Tochtergesellschaft werden im Jahresabschluss des Teilfonds in gleicher Art und Weise im Wertpapierbestand ausgewiesen, wie dies bei direkten Anlagen des Teilfonds der Fall ist. Dadurch wird die Transparenz der Anlagetätigkeit der Tochtergesellschaft gewährleistet. Die Tochtergesellschaft hat von der Mauritius Revenue Authority der Republik Mauritius ein Steuersitzzertifikat ("TRC") erhalten, damit die Tochtergesellschaft als Steuerinländer der Republik Mauritius angesehen werden und von dem DBA zwischen Indien und Mauritius profitieren kann. Aufgrund dessen dürfte die Tochtergesellschaft berechtigt sein, bestimmte Steuererleichterungen in Indien zu erhalten. Es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Tochtergesellschaft ihren Status als Steuerinländer behält. Die Nutzung der Tochtergesellschaft in Mauritius und die steuerliche Behandlung, die ihr zuteil wird, beruhen auf derzeit geltendem Recht und angewandter Praxis in den betreffenden Ländern, so wie sie der Verwaltungsrat der Tochtergesellschaft nach Durchführung angemessener Nachforschungen versteht. Es kann jedoch weder eine Garantie noch eine Gewähr dafür gegeben oder übernommen werden, dass die Steuervorteile auf Grund des DBA zwischen Indien und Mauritius auch zukünftig für den Teilfonds gelten werden oder rückwirkenden Änderungen unterliegen, weil es Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen in Mauritius, Indien oder der Europäischen Union geben kann. Solche Veränderungen können die Vorteile oder die Anwendbarkeit eines DBA einschränken oder aufheben, was die Erträge des Teilfonds negativ beeinflussen kann. 13

14 Erläuterungen zum Jahresbericht Zusammenlegung und gemeinsame Verwaltung von Vermögen Der Verwaltungsrat kann zum Zwecke der effizienten Verwaltung und zur Verringerung der Verwaltungskosten beschließen, das Vermögen bestimmter Subfonds und anderer luxemburgischer von Swiss & Global Asset Management aufgelegter OGAW ganz oder teilweise gemeinsam zu verwalten, sofern die Anlagepolitik der entsprechenden Subfonds dies zulässt. Das Vermögen solcher Subfonds wird nachfolgend als gemeinsam verwaltetes Vermögen bezeichnet. Bei der gemeinsamen Verwaltung von Vermögen verschiedener Subfonds wird die Technik des Poolings angewandt. Das so gemeinsam verwaltete Vermögen wird nachfolgend als Pool bezeichnet. Solche Pools werden ausschließlich zu internen Verwaltungszwecken gebildet. Sie stellen somit keine eigenständige rechtliche Einheit dar und sind Anlegern nicht direkt zugänglich. Das nicht realisierte Ergebnis des Pools wird zu jeder NAV Berechnung anhand der täglich aktualisierten Pool Allokationsfaktoren global auf die Subfonds heruntergerechnet. Es kann somit nicht gewährleistet werden, dass die Summe dieser nicht realisierten Ergebnisse auf Subfondsebene den im Bericht ausgewiesenen Nettoveränderungen der nicht realisierten Mehr- oder Minderwerte aus Wertpapieren entspricht. Hinweise zu den Kosten beim Erwerb von Zielfonds Im Zusammenhang mit dem Erwerb von Zielfonds wird darauf hingewiesen, dass zusätzlich zu den Kosten, welche auf das Vermögen des Subfonds gemäss den Bestimmungen des Prospektes und der Satzung erhoben werden, bei den Zielfonds Kosten für die Verwaltung, die Depotbankvergütung, Kosten der Wirtschaftsprüfer, Steuern sowie sonstige Kosten, Provisionen und Gebühren anfallen können und somit eine Mehrfachbelastung mit gleichartigen Kosten erfolgen kann. Im Falle des Julius Baer Multistock - NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND betragen die Verwaltungsgebühren, die den Zielfonds von ihren jeweiligen Dienstleistern belastet werden, maximal 2.00% jährlich. Ereignisse nach dem Berichtszeitraum Ab dem 29. Juli 2013 wird State Street Bank Luxemburg S.A. ( SSBLux ), 49, Avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg, die Funktion der Depotbank, der Hauptverwaltungs- und Hauptzahlstelle sowie der Namensregister- und Transferstelle übernehmen. Service Load Unter Service Load versteht man solche Kosten, die sich aus dem Geschäftsbetrieb der Gesellschaft ergeben. Hierunter können unter anderem soweit nicht bereits anderweitig separat ausgewiesen bzw. enthalten die nachfolgenden Kosten fallen: Kosten für die operative Führung und Überwachung der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft, für Steuerberatungs-, Rechts- und Abschlussprüfungsdienste, Kauf und Verkauf von Wertpapieren, staatliche Abgaben, Einberufung der Generalversammlung, Ausstellung von Aktienbestätigungen, Herstellung von Rechenschaftsberichten und Prospekten, Verkaufsförderungs- und Marketingmaßnahmen sowie weitere Vertriebsunterstützung, Ausgabe und Rücknahme von Aktien, die Zahlung der Ausschüttungen, Zahlstellen und Vertreter, der RBC Investor Services Bank S.A. (bis zum 27. Juli 2012: RBC Dexia Investor Services Bank S.A.) als Hauptverwaltungs- und Hauptzahlstelle, Namensregister- und Umschreibungsstelle, Vertriebsregistrierungen, Berichterstattung an Aufsichtsbehörden in den verschiedenen Vertriebsländern, Gebühren und Auslagen des Verwaltungsrates der Gesellschaft, Versicherungsprämien, Zinsen, Börsenzulassungs- und Brokergebühren, Erstattung von Auslagen an die Depotbank und alle anderen Vertragspartner der Gesellschaft, Berechnung und Veröffentlichung des Nettoinventarwertes je Aktie und der Aktienpreise sowie Lizenzgebühren insbesondere für die Verwendung der Marke Julius Baer. 14

15 Erläuterungen zum Jahresbericht Verwaltungsgebühren Auf der Basis des Nettoinventarwertes des jeweiligen Subfonds wird am Ende eines jeden Monats für die Beratung in Bezug auf die Wertpapierbestände der Subfonds und die damit verbundenen Verwaltungsleistungen sowie für Vertriebsleistungen die folgende jährliche Gebühr zulasten des Subfonds erhoben: Gebührenaufstellung (p.a.) Währungsklassen Aktienkategorien A/Ah/B/Bh/E* Aktienkategorien C/Ca/Ch** Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND, CHF,, GBP 1.20% 0.60% AFRICA OPPORTUNITIES FUND 1.60% 0.85% AGRICULTURE FUND,, CHF 1.60% 0.85% ASIA STOCK FUND 1.40% 0.65% BIOTECH FUND 1.60% 0.85% BLACK SEA FUND, CHF, 1.60% 0.85% CENTRAL OPE STOCK FUND 1.40% 0.85% CHINDONESIA FUND 1.40% 0.75% ENERGY TRANSITION FUND,, JPY 1.60% 0.85% O LARGE CAP STOCK FUND 1.20% 0.55% OLAND VALUE STOCK FUND 1.20% 0.55% OPE SELECTION FUND 1.20% 0.55% OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND 1.60% 0.65% OPE STOCK FUND 1.20% 0.55% GERMAN VALUE STOCK FUND 1.20% 0.50% GLOBAL EMERGING MARKETS STOCK FUND, 1.60% 0.85% NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND (vormals GLOBAL SELECTION FUND) 1.85% 0.55% GLOBAL EQUITY INCOME FUND (vormals GLOBAL STOCK FUND) 1.05% 0.55% HEALTH OPPORTUNITIES FUND 1.60% 0.85% INFRASTRUCTURE FUND, CHF, 1.60% 0.85% JAPAN STOCK FUND JPY,,, CHF 1.20% 0.65% JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE, CHF, 1.60% 0.85% LUXURY BRANDS FUND, CHF,, GBP 1.60% 0.85% NATURAL RESOURCES FUND, CHF 1.60% 0.85% NORTHERN AFRICA FUND, CHF, 1.60% 0.85% RUSSIA FUND, 1.60% 0.85% SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND CHF 1.40% 0.65% SWISS STOCK FUND CHF 1.00% 0.40% US LEADING STOCK FUND 1.20% 0.55% US VALUE STOCK FUND 1.20% 0.55% *) Bei den Aktien E wird eine zusätzliche Vertriebsgebühr von max. 0.75% p.a. erhoben. **) Im Zusammenhang mit dem Vertrieb, Anbieten oder Halten von C, Ca oder Ch-Aktien bezahlt die Gesellschaft den Vertriebsstellen keine Kommissionen für den öffentlichen Vertrieb. Aus den oben aufgeführten Gebühren werden Vergütungen für den Vertrieb der Subfonds an Vertriebsträger und Vermögensverwalter ausgerichtet und institutionellen Anlegern Rückvergütungen gewährt. 15

16 Erläuterungen zum Jahresbericht Performance Fee Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND / Julius Baer Multistock - INFRASTRUCTURE FUND Bezüglich des Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND und des Julius Baer Multistock - INFRASTRUCTURE FUND hat der Anlageverwalter Anspruch auf eine performanceabhängige Vermögensverwaltungsgebühr ( Performance Fee ). Der Anspruch auf die Performance Fee beim Julius Baer Multistock - INFRASTRUCTURE FUND entsteht jeweils, wenn die prozentuale Rendite seit Beginn des Rechnungsjahres über derjenigen des Vergleichsindexes, dem Macquarie Global Infrastructure Index (Outperformance über den Vergleichsindex) und gleichzeitig der Nettoinventarwert pro Aktie über der High Watermark liegt (Outperformance über die High Watermark). Der Anspruch auf die Performance Fee beim Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND entsteht jeweils, wenn die prozentuale Rendite seit Beginn des Rechnungsjahres über derjenigen des unten pro Aktienwährung angegebenen Vergleichsindexes, der am Ende eines jeden Kalenderquartals (letzter Bewertungstag im März, Juni, September, Dezember) an die aktuellen Marktverhältnisse angepasst wird, liegt (Outperformance über den Vergleichsindex) und gleichzeitig der Nettoinventarwert pro Aktie über der High Watermark liegt (Outperformance über die High Watermark). Beide Bedingungen müssen kumulativ erfüllt sein. Die Performance Fee beträgt 10% p.a. der Outperformance über der High Watermark bzw. der Outperformance über dem Vergleichsindex, wobei jeweils die prozentuale geringere der beiden derart bestimmten Outperformances als Grundlage für die Berechnung der Performance Fee herangezogen wird. High Watermark: Bei Lancierung des Subfonds bzw. einer Aktienkategorie in einer anderen Währung als der Rechnungswährung ist die High Watermark jeweils identisch mit dem Erstausgabepreis. Falls der Nettoinventarwert je Aktie am letzten Bewertungstag eines folgenden Rechnungsjahres oberhalb der bisherigen High Watermark und die prozentuale Rendite im Rechnungsjahr über jener des Vergleichsindexes liegt, wird die High Watermark auf den vor Abzug der zurückgestellten Performance Fee je Aktie errechneten Nettoinventarwert am letzten Bewertungstag jenes Rechnungsjahres gesetzt. In allen anderen Fällen bleibt die High Watermark unverändert. Der Betrag für die Performance Fee wird an jedem Bewertungstag unter Einhaltung der oben stehenden Bedingungen auf Basis der Outperformance seit Beginn des Rechnungsjahres neu berechnet und für den Subfonds zurückgestellt. Der neue berechnete Betrag für die Performance Fee wird an jedem Bewertungstag mit der Rückstellung des vorangegangenen Bewertungstages verglichen. Entsprechend wird die am Vortag gebildete Rückstellung aufgrund der errechneten Differenz zwischen neu berechnetem Betrag und dieser Rückstellung gegen unten oder gegen oben angepasst. Erst nach Ablauf des Rechnungsjahres der Gesellschaft wird eine dannzumal geschuldete, nach obigen Bedingungen berechnete Performance Fee, dem Anlageverwalter ausbezahlt. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass eine Performance Fee nur dann zur Auszahlung gelangt, wenn die prozentuale Rendite des Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND und des Julius Baer Multistock - INFRASTRUCTURE FUND gemessen über ein ganzes Rechnungsjahr über derjenigen des Vergleichsindexes liegt (Outperformance über den Vergleichsindex) und gleichzeitig der Nettoinventarwert pro Aktie auch über der High Watermark liegt (Outperformance über die High Watermark). Vergleichsindex pro Subfonds und Aktienwährung Julius Baer Multistock- ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND in : 3 Monats-LIBOR in CHF: CHF 3 Monats-LIBOR in : 3 Monats-LIBOR in GBP: GBP 3 Monats-LIBOR 16

17 Erläuterungen zum Jahresbericht Sonstige Aufwendungen beinhalten: Währung Performance Fee Service Load Broker Gebühr Lizenzgebühr Sonstige Aufwendungen Gesamt Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND AFRICA OPPORTUNITIES FUND AGRICULTURE FUND ASIA STOCK FUND BIOTECH FUND BLACK SEA FUND CENTRAL OPE STOCK FUND CHINDONESIA FUND ENERGY TRANSITION FUND O LARGE CAP STOCK FUND OLAND VALUE STOCK FUND OPE SELECTION FUND OPE SMALL & MID CAP STOCK FUND OPE STOCK FUND GERMAN VALUE STOCK FUND GLOBAL EMERGING MARKETS STOCK FUND NEW WORLD OPPORTUNITIES FUND GLOBAL EQUITY INCOME FUND HEALTH OPPORTUNITIES FUND INFRASTRUCTURE FUND JAPAN STOCK FUND JPY JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE LUXURY BRANDS FUND NATURAL RESOURCES FUND NORTHERN AFRICA FUND RUSSIA FUND SWISS SMALL & MID CAP STOCK FUND CHF SWISS STOCK FUND CHF US LEADING STOCK FUND US VALUE STOCK FUND Derivative Finanzinstrumente Devisentermingeschäfte Käufe Verkäufe Fälligkeitsdatum Währung Nicht realisierter Gewinn/Verlust Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND CHF Juli CHF Juli GBP Juli Juli GBP Juli Juli

18 Erläuterungen zum Jahresbericht Derivative Finanzinstrumente (Fortsetzung) Devisentermingeschäfte (Fortsetzung) Käufe Verkäufe Fälligkeitsdatum Währung Nicht realisierter Gewinn/Verlust Julius Baer Multistock - AGRICULTURE FUND CAD Juli Julius Baer Multistock - JAPAN STOCK FUND CHF JPY Juli 2013 JPY JPY Juli 2013 JPY JPY CHF Juli 2013 JPY JPY Juli 2013 JPY JPY Juli 2013 JPY JPY Juli 2013 JPY JPY Julius Baer Multistock - JULIUS BAER EQUITY FUND SPECIAL VALUE CHF August CHF JPY August CHF August CHF August JPY August August CHF August August JPY August Die Devisentermingeschäfte, die in obenstehender Tabelle aufgeführt sind, wurden vorwiegend mit der folgenden Gegenpartei abgeschlossen: BANK JULIUS BAER AND CO LTD Weitere Informationen sind auf Anfrage bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich. Futures Anzahl Kontrakte Marktwert Fälligkeitsdatum Währung Nicht realisierter Gewinn/Verlust Gegenpartei - Underlying Währung Julius Baer Multistock - BLACK SEA FUND RENAISSANCE CAPITAL - RUSSIAN RTS INDEX Käufe September Julius Baer Multistock - RUSSIA FUND RENAISSANCE CAPITAL - RUSSIAN RTS INDEX Käufe September Julius Baer Multistock - SWISS STOCK FUND DEUTSCHE BANK - SMI INDEX/OHNE DIVIDENDENKORR. Käufe CHF September 2013 CHF CHF

19 Erläuterungen zum Jahresbericht Derivative Finanzinstrumente (Fortsetzung) Swaps Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND Art* Gegenpartei - Underlying Nennbetrag Fälligkeitsdatum CFD CFD CFD CFD CFD CFD CFD CFD CFD CFD CFD CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - ACTELION LTD CHF Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - AUTOLIV INC/SWEDISH DEPT.RECPT SEK Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - DUFRY AG BASEL CHF Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - ELECTROLUX AB "B" SEK Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - FRESENIUS MEDICAL CARE AG Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - FRESENIUS SE & CO KGAA Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - GN GREAT NORDIC LTD DKK Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - SONOVA HOLDING AG /NOM. CHF Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - THE SWATCH GROUP AG CHF Januar 2040 CREDIT SUISSE INTERNATIONAL LONDON - THROMBOGENICS NV Januar 2040 DEUTSCHE BANK - ABB LTD ZUERICH /NAMEN. CHF Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ACCOR SA Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - AREVA Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ARYZTA AG /NAM. CHF Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ASTRAZENECA PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - AUTOGRILL SPA Januar 2040 CFD CFD CFD DEUTSCHE BANK - BABCOCK INTER- NATIONAL GROUP GBP Januar 2040 DEUTSCHE BANK - BANCO SANTAN- DER --- REG.SHS Januar 2040 DEUTSCHE BANK - BMW- BAYER.MOTORENWERKE Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - CAPITA --- SHS GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - CARNIVAL PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - CENTRICA PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - DAIMLER AG / NAMEN-AKT Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - DANONE Januar 2040 Gezahlter Zinssatz Commitment Nicht realisierter Gewinn/Verlust LIB1M CHF % CHF STIB1M SEK % SEK LIB1M CHF % CHF STIB1M SEK % SEK LIB1M % LIB1M % LIB1M DKK % DKK LIB1M CHF % CHF LIB1M CHF % CHF LIB1M % LIB1M CHF % CHF LIB1M % LIB1M % LIB1M CHF % CHF LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M GBP % GBP LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M %

20 Erläuterungen zum Jahresbericht Derivative Finanzinstrumente (Fortsetzung) Swaps (Fortsetzung) Julius Baer Multistock - ABSOLUTE RETURN OPE EQUITY FUND (Fortsetzung) Art* Gegenpartei - Underlying Nennbetrag Fälligkeitsdatum CFD CFD DEUTSCHE BANK - DASSAULT SYSTE- MES SA Januar 2040 DEUTSCHE BANK - DEUTSCHE POST AG Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - EDF Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ELECTROCOMPO- NENTS GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ERICSSON TEL."B" SEK Januar 2040 CFD CFD CFD DEUTSCHE BANK - FRANKFURT AIR- PORT SERV.WORLDW Januar 2040 DEUTSCHE BANK - FREENET AG NA- MENS-AKTIEN Januar 2040 DEUTSCHE BANK - GLAXOSMIT- HKLINE PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - GTECH S.P.A Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - HAYS PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - IBERDROLA SA *OPR* Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ILIAD Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - INDITEX /REG Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - INFORMA PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ITV PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - KABEL DEUTSCH- LAND HOLDING AG Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - KINGFISHER PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - MICHELIN B NOM Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - MITIE GROUP PLC GBP Januar 2040 CFD CFD DEUTSCHE BANK - MTU AERO ENGI- NES HOLD Januar 2040 DEUTSCHE BANK - NATIONAL GRID PLC GBP Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - NESTLE / ACT NOM CHF Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - NOVARTIS AG BASEL/NAM. *OPR* CHF Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - ORANGE Januar 2040 CFD DEUTSCHE BANK - PETROLEUM GEO- SERVICES ASA NOK Januar 2040 Gezahlter Zinssatz Commitment Nicht realisierter Gewinn/Verlust LIB1M % LIB1M % LIB1M % LIB1M GBP % GBP STIB1M SEK % SEK LIB1M % LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M % LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M % LIB1M GBP % GBP LIB1M CHF % CHF LIB1M CHF % CHF LIB1M % NIB1M NOK % NOK

Sarasin Investmentfonds SICAV

Sarasin Investmentfonds SICAV Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Ungeprüfter Halbjahresbericht 31. Dezember 2013 Es darf keine Zeichnung auf Grundlage des Geschäftsberichtes entgegengenommen

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Société d Investissement à Capital Variable à compartiments multiples Investmentfonds nach Luxemburger Recht 562, rue de Neudorf L-2220 Luxemburg Großherzogtum

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes Mitteilung an die Anteilsinhaber Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes 16. Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber... 3

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Swiss Funds Association Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Vom : 16.05.2008 Stand : 12.08.2008 Die FINMA anerkennt diese Selbstregulierung als Mindeststandard

Mehr

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30.

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. ETF Société d'investissement à Capital Variable Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2009 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2015 JPMorgan Investment Funds Ungeprüfter Halbjahresbericht Inhalt Verwaltungsrat

Mehr

DELTA LLOYD L Société d Investissement à Capital Variable 9, bd Prince Henri L-1724 LUXEMBURG R.C.S. B 24 964

DELTA LLOYD L Société d Investissement à Capital Variable 9, bd Prince Henri L-1724 LUXEMBURG R.C.S. B 24 964 DELTA LLOYD L Société d Investissement à Capital Variable 9, bd Prince Henri L-1724 LUXEMBURG R.C.S. B 24 964 MITTEILUNG AN DIE AKTIONÄRE Die Aktionäre werden über den Beschluss des Verwaltungsrats mit

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2011 JPMorgan Investment Funds Ungeprüfter Halbjahresbericht Inhalt Verwaltungsrat

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Sarasin Investmentfonds SICAV

Sarasin Investmentfonds SICAV Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Geprüfter Jahresbericht 30. Juni 2013 Es darf keine Zeichnung auf Grundlage des Geschäftsberichtes entgegengenommen werden.

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015. RCS Luxembourg N B86432

GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015. RCS Luxembourg N B86432 GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015 RCS Luxembourg N B86432 Für die folgenden Teilfonds ist keine Anzeige nach 310 Kapitalanlagegesetzbuch erstattet worden und dieser

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012

Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012 Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012 _IFAG Institutionelle Fondsleitung AG Birkenweg 11, FL-9490 Vaduz, Telefon +423 233 47 07, www.ifag.li Anlageziel und Anlagepolitik Der Global Tactical

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V)

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06.

Mehr

WICHTIGE MITTEILUNG AUSSCHÜTTUNGSBEKANNTMACHUNG

WICHTIGE MITTEILUNG AUSSCHÜTTUNGSBEKANNTMACHUNG Bei Unsicherheiten bezüglich dieser Bekanntmachung sollten Sie den Rat Ihres Börsenmaklers, Bankbetreuers, Rechtsanwalts, Wirtschaftsprüfers oder sonstigen Fachberaters einholen. (die "Gesellschaft") Investmentgesellschaft

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Bondspezial Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz Advanced Fixed Income Global Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH 3. Juni 2015 Allianz Multi Asia Active Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber, Sie halten Anteile

Mehr

JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2015 Bericht Für In Der Schweiz registrierte Anteilseigner Einzelne Teilfonds des

Mehr

Mitteilung an die Anleger

Mitteilung an die Anleger Publikation für die Schweiz: S. 1 Publikation für Liechtenstein: S. 8 Publikation für die Schweiz Mitteilung an die Anleger Swisscanto Asset Management AG (neu: Swisscanto Fondsleitung AG), als Fondsleitung,

Mehr

VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT MÄRZ 2010 ALLGEMEINE INFORMATIONEN

VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT MÄRZ 2010 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Worldselect One First Selection Teilfonds von Worldselect One, offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (nachstehend die Gesellschaft ) Gegründet am 21. Juli 2004 VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Geprüfter Jahresbericht

Geprüfter Jahresbericht Geprüfter Jahresbericht 30. Juni 2012 Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Keine Zeichnung darf auf Grundlage des Geschäftsberichtes entgegengenommen werden. Die

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht

Ungeprüfter Halbjahresbericht Ungeprüfter Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Nachhaltiges Schweizer Private Banking seit 1841. Keine Zeichnung darf auf

Mehr

Halbjahresbericht. Regio Invest Fund. per 30. Juni 2013. (ungeprüft)

Halbjahresbericht. Regio Invest Fund. per 30. Juni 2013. (ungeprüft) Halbjahresbericht per 30. Juni 2013 (ungeprüft) Regio Invest Fund Inhalt Daten und Fakten... 3 Organisation... 4 Vermögensrechnung per 30. Juni 2013... 5 Ausserbilanzgeschäfte per 30. Juni 2013... 5 Erfolgsrechnung

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen ASA Ltd. 864253 USD 21.02.2003 30.05.2003 22.08.2003 21.11.2003 BTV-AVM Dynamik 74629 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 BTV-AVM Wachstum A0DM87 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 ABN AMRO Funds - Europe Bond Fund 973682

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland

Commerzbank Aktientrend Deutschland Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2012 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet werden. Anteilszeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Immobilienfonds Liquidität in einer illiquiden Anlageklasse

Immobilienfonds Liquidität in einer illiquiden Anlageklasse Picture Immobilienfonds Liquidität in einer illiquiden Anlageklasse The exclusive manager of Julius Baer Funds. Immobilienfonds Liquidität in einer illiquiden Anlageklasse Zürich, Bern, St. Gallen 09.-11.

Mehr

JPMorgan Funds. Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

JPMorgan Funds. Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg JPMorgan Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg ungeprüfter halbjahresbericht zum 31. dezember 2006 bericht für in der schweiz registrierte anteilseigner Einzelne Teilfonds des Fonds

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF)

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF) Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF) Anlagefonds luxemburgischen Rechts («Fonds commun de placement») gemäss Teil I des Fondsgesetzes vom 20. Dezember 2002 Dieser vereinfachte

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - September 2007

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - September 2007 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - September 2007 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: ABN AMRO Alternative Investments ABN AMRO Absolute Return Advantage Fund (ausl. Dachfonds

Mehr

Formulierung des Bestätigungsvermerks gemäß 274 UGB des Abschluss/Bankprüfers zum Rechenschaftsbericht

Formulierung des Bestätigungsvermerks gemäß 274 UGB des Abschluss/Bankprüfers zum Rechenschaftsbericht Richtlinie des Instituts Österreichischer Wirtschaftsprüfer zur Formulierung des Bestätigungsvermerks gemäß 274 UGB des Abschluss/Bankprüfers zum Rechenschaftsbericht einer Verwaltungsgesellschaft (Kapitalanlagegesellschaft

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH, Bockenheimer Landstraße 42-44, 60323 Frankfurt am Main Fondsverschmelzung auf den Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014)

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014) Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining (20. Februar 2014) Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds... 3 1) Hintergrund und Begründung der

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 4. Quartal 2014 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 4. Quartal 2014 2014 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 90,8 Mrd., wovon CHF 24

Mehr

ComStage Sparplanübersicht

ComStage Sparplanübersicht ComStage Sparplanübersicht Übersicht aller sparplanfähigen ComStage ETFs DAX TR UCITS ETF ETF 001 0,08 % FR DAX UCITS ETF ETF 002 0,15 % DivDAX TR UCITS ETF ETF 003 0,25 % ShortDAX TR UCITS ETF ETF 004

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland)

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Fonds Commun de Placement Geprüfter Jahresbericht zum 30. Juni 2013 Es können keine Anteile auf der Basis von

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. B 86432 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER Hiermit

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

db x-trackers II WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers II WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers II Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-124.284 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007

Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007 Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007 JPMorgan Funds JF China Fund (der Teilfonds ) Ein Teilfonds der JPMorgan Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen Bestimmungen

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Enhanced Yield Fund BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Income

Mehr

BNP Paribas L1 Bond World Emerging Local abgekürzt BNPP L1 Bond World Emerging Local

BNP Paribas L1 Bond World Emerging Local abgekürzt BNPP L1 Bond World Emerging Local Bond World Emerging Local Profil der Gesellschaft BNP Paribas L1 wurde am 29. November 1989 in Luxemburg als eine Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und mehreren Teilfonds gemäß den Bestimmungen

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland)

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 Es können keine Anteile auf der

Mehr

Besteuerungsgrundlagen

Besteuerungsgrundlagen Ausschüttungen/Thesaurierungen 2011 Besteuerungsgrundlagen Allianz Global Investors Ireland S. A. Inhalt Ausschüttungen/Thesaurierungen Allianz Global Investors Fund VI Allianz RCM China Fund.......................................

Mehr

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden:

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden: NATIXIS AM FUNDS Société d investissement à capital variable die nach den Gesetzen des Großherzogtum Luxemburg Eingetragener Sitz: 5 allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg R.C.S Luxembourg

Mehr

HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31.

HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31. HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31. OKTOBER 2011 A-1010 Wien Bankgasse 2 Tel.: +43/1/536 16-0 Fax: +43/1/536 16-294

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

JULIUS BAER MULTISTOCK

JULIUS BAER MULTISTOCK EINE SICAV NACH LUXEMBURGER RECHT RECHTSPROSPEKT 30. NOVEMBER 2013 Zeichnungen erfolgen gültig nur auf der Basis dieses Prospektes oder der Wesentlichen Anlegerinformationen in Verbindung mit dem zuletzt

Mehr

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen vereinfachter Prospekt März 2010 Seite 1 von 10 Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach

Mehr

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum Flossbach von Storch SICAV 6, Avenue Marie-Thérèse L-2132 Luxembourg R.C.S. Luxembourg B 133073 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

Ein Teilfonds der JPMorgan Investment Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen Bestimmungen eingetragene SICAV.

Ein Teilfonds der JPMorgan Investment Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen Bestimmungen eingetragene SICAV. JPMorgan Investment Funds Global ex-us Select Small Cap Fund (der Teilfonds ) vereinfachter verkaufsprospekt mai 2007 Ein Teilfonds der JPMorgan Investment Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum

Mehr

Zusammenlegung von Teilfonds der Umbrella-Fonds BNP Paribas L1 und Parvest (SICAV gemäss luxemburger Gesetz)

Zusammenlegung von Teilfonds der Umbrella-Fonds BNP Paribas L1 und Parvest (SICAV gemäss luxemburger Gesetz) Zusammenlegung von Teilfonds der Umbrella-Fonds BNP Paribas L1 und Parvest (SICAV gemäss luxemburger Gesetz) Januar 2011 Fondszusammenlegung - BNP Paribas L1 und Parvest I Januar 2011 I 2 Nach der Fusion

Mehr

Best Emerging Markets Concept Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015

Best Emerging Markets Concept Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht Fondsverwaltung: Feri Trust (Luxembourg) S.A. R.C.S. Luxembourg B 128 987 Der Vertrieb von Fondsanteilen des Fonds ist in der Bundesrepublik

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AIG Invest (Lux) - Absolute Fund AIG Privat Bank AG, Zürich NON-, traditionelle Anlagen

Mehr

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Wahldividende 2015 Kurze Übersicht Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Für das Geschäftsjahr 2014 beantragt der Verwaltungsrat der Credit Suisse

Mehr

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert:

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert: COMGEST GROWTH plc offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital nach irischem Recht First Floor, Fitzwilton House, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art.

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

Wertentwicklung - 2 - Quelle: Eigene Berechnungen, Commerzbank AG. ComStage ETF Nikkei 225 10,00% 0,00% -10,00% Performance -20,00% -30,00% -40,00%

Wertentwicklung - 2 - Quelle: Eigene Berechnungen, Commerzbank AG. ComStage ETF Nikkei 225 10,00% 0,00% -10,00% Performance -20,00% -30,00% -40,00% ComStage ETF Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Aufgelegt gemäss Teil I des er Gesetzes vom 20. Dezember 2002 ComStage ETF Nikkei 225 Vereinfachter Prospekt Datum des vereinfachten Verkaufsprospektes:

Mehr

LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA)

LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA) November 2010 Vereinfachter Verkaufsprospekt LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA) LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA) Classic Wichtige Informationen Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt enthält wesentliche Informationen

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06. 2015 www.allianzinvest.at Macquarie Beta Plus 1 Allgemeines

Mehr

MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER DES SICAV-PORTFOLIOS. THREADNEEDLE (LUX) MULTI ASSET TARGET ALPHA (das Portfolio )

MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER DES SICAV-PORTFOLIOS. THREADNEEDLE (LUX) MULTI ASSET TARGET ALPHA (das Portfolio ) Threadneedle (Lux) Société d'investissement à Capital Variable Eingetragener Sitz: 31, Z.A. Bourmicht, L-8070 Bertrange Großherzogtum Luxemburg R.C.S. Luxemburg B 50 216 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Mitteilung an die Anleger des Fonds/Teilfonds German Masters Select WKN 926 432; ISIN

Mehr

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015 Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert PRÄSENTATION 31. August 2015 1 Investmentkonzept: Sell in May and go away : Wer hat diese Börsenregel nicht schon einmal gehört? Tatsächlich weisen

Mehr

Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein

Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein Stand: 12.06.2015 Fonds Verwaltungsgesellschaft Herkunftsland Zahlstelle Vertreterstelle Credit Suisse Real Estate Interswiss Credit Suisse

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. StarCapital S.A. 2, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-132185 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre

ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre JAHRESRECHNUNG DER BACHEM HOLDING AG ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre in 1 000 CHF 2014 2013 Ertrag Beteiligungsertrag 12 210 12 222 Lizenzertrag 15 875 13 615 Zinsertrag

Mehr

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt.

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt. Liquidität Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs per 52 Wochen Swisscanto Money Market Fund 1'363'887 Geldmarkt CHF 148.85 ne 18.03.1991 0.09 T Obligationen Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

AQUILA 87, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

AQUILA 87, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG AQUILA 87, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

Europe SectorTrend UCITS ETF

Europe SectorTrend UCITS ETF Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet werden. Anteilszeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf der

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe durch die Credit Suisse AG

Mehr

Global Opportunities HAIG

Global Opportunities HAIG FCP T eil I Gesetz von 2010 Global Opportunities HAIG Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples)

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491) Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen Alle nachfolgend

Mehr

Mediolanum Challenge Halbjahresbericht - 30. Juni 2014

Mediolanum Challenge Halbjahresbericht - 30. Juni 2014 Mediolanum Challenge Halbjahresbericht - 30. Juni 2014 CHALLENGE FUNDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT FÜR DEN ZEITRAUM BIS 30. JUNI 2014 Der Vertrieb der Anteile des CHALLENGE Global Smaller Cap Equity

Mehr

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Vereinfachter Prospekt September 2011 Fondsleitung: Adimosa AG, Zürich, Depotbank: Credit Suisse AG, Zürich

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2002 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2002 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen Bundeszentralamt für Steuern Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2002 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen Erträge nach 17 Abs. 1 und 18 Abs. 1 des Gesetzes über den Vertrieb

Mehr

Die Investmentgesellschaft. Alles unter einem Dach

Die Investmentgesellschaft. Alles unter einem Dach PEERLESS SICAV Die Investmentgesellschaft Sydbank Peerless Sicav ist eine nach dem Recht des Grossherzogtums Luxemburg gegründete Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (Société d investissement

Mehr

CHAMÄLEON FUND. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2009

CHAMÄLEON FUND. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2009 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

db x-trackers ** Société d investissement à capital variable R.C.S. Luxembourg N B-119.899

db x-trackers ** Société d investissement à capital variable R.C.S. Luxembourg N B-119.899 Société d investissement à capital variable R.C.S. Luxembourg N B-119.899 Jahresbericht und geprüfter Jahresabschluss für das zum 31. Dezember 2012 endende Geschäftsjahr Zeichnungen auf Grundlage der Finanzberichte

Mehr