Sicherheitsbelehrung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheitsbelehrung"

Transkript

1 Sicherheitsbelehrung Umgang mit Laserstrahlung März 2009

2 LASER Aufbau und Eigenschaften Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation Anregungsquelle Spiegel Medium teilw. durchlässiger Spiegel Laserstrahl Eigenschaften: Monochromatisches Licht Kohärentes Licht Hohe Lichtintensität 2

3 Laser vs. normales Licht Monochromasie Sehr enger Wellenlängenbereich Gesamtes Spektrum des sichtbaren Lichts Kohärenz Strahlung verläuft parallel über sehr große Distanzen Strahlung wird in alle Richtungen gestreut Lichtintensität P = 1 mw.. 1 MW P = 60 W 3

4 Allgemeine Laserklassifizierung Klasse Beschreibung Klassifizierung nach EN Die zugängliche Laserstrahlung ist unter vernünftigerweise vorhersehbaren Bedingungen ungefährlich. 1M Die zugängliche Laserstrahlung liegt im Wellenlängenbereich von nm bis nm. Die zugängliche Laserstrahlung ist für das Auge ungefährlich, solange der Querschnitt nicht durch optische Instrumente (Lupen, Linsen, Teleskope) verkleinert wird! 2 Die zugängliche Laserstrahlung liegt im sichtbaren Spektralbereich (400 nm bis 700 nm). Sie ist bei kurzzeitiger Einwirkungsdauer (bis 0,25s) ungefährlich auch für das Auge. Zusätzliche Strahlungsanteile außerhalb des Wellenlängenbereiches von nm erfüllen die Bedingungen für Klasse 1. 2M 3R 3B Die zugängliche Laserstrahlung liegt im sichtbaren Spektralbereich von 400 nm bis 700 nm. Sie ist bei kurzzeitiger Einwirkungsdauer (bis 0,25s) für das Auge un-gefährlich, solange der Querschnitt nicht durch optische Instrumente (Lupen, Linsen, Teleskope) verkleinert wird! Zusätzliche Strahlungsanteile außerhalb des Wellenlängenbereiches von nm erfüllen die Bedingungen für Klasse 1 M. Die zugängliche Laserstrahlung liegt im Wellenlängenbereich von 302,5 nm bis 10 6 nm und ist gefährlich für das Auge. Die Leistung bzw. die Energie beträgt maximal das Fünffache des Grenzwertes der zulässigen Strahlung der Klasse 2 im Wellenlängenbereich von 400 nm bis 700 nm. Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge, häufig auch für die Haut. Das direkte Blicken in den Strahl bei Lasern der Klasse 3B ist gefährlich. Ein Strahlbündel kann sicher über einen diffusen Reflektor betrachtet werden, wenn folgende Bedingungen gleichzeitig gelten: 1. der minimale Beobachtungsabstand zwischen Schirm und Hornhaut des Auges ist 13 cm; 2. die maximale Beobachtungsdauer 10s. 3. es treten keine gerichteten Strahlanteile auf, die ins Auge treten können Ein Strahlenbündel kann nur dann über ein Diffusor betrachtet werden, wenn keine gerichteten Strahlanteile auftreten. Eine Gefährdung der Haut durch die zugängliche Laserstrahlung besteht bei Lasereinrichtungen der Klasse 3B, wenn die Werte der maximal zulässigen Bestrahlung (MZB überschritten werden. 4 Die zugängliche Laserstrahlung ist sehr gefährlich für das Auge und gefährlich für die Haut. Auch diffus gestreute Strahlung kann gefährlich sein. Die Laserstrahlung kann Brand- und Explosionsgefahr verursachen. 4

5 Gefahr für die Augen Eintrittspupille: D=7mm Laser Abbildung: D=15µm Bündelung der Strahlung durch die Pupille auf die Hornhaut Hohe Energiedichte auf sehr kleiner Fläche Verbrennung von Netz- und Hornhaut 5

6 Gefahr für die Haut Laser Keine Bündelung der Strahlung durch die Haut Trotzdem: Wellenlänge (z.b. UV-Strahlung) und Intensität können zu Pigmentveränderung bzw. Verbrennung der Haut führen Wellenlängenbereich Wirkung auf das Auge Wirkung auf die Haut nm Hornhautentzündung Sonnenbrand, beschleunigte Alterung UV nm Linsentrübung verstärkte Pigmentierung sb.l nm Verletzung der Netzhaut Dunkelung von Pigment, Verbrennungen nm Linsentrübung, Verletzung der Netzhaut nm Linsentrübung, Verbrennung der Hornhaut IR nm Verbrennung der Hornhaut Verbrennungen 6

7 Verwendeter Laser am Gepulster Nd:YAG-Laser 532nm (grünes Licht) Pulsdauer: 4-5ns Strahldurchmesser: 3mm Laser-Schutzklasse 4 Klasse 1 1M 2 2M 3R 3B Beschreibung Klassifizierung nach EN Die zugängliche Laserstrahlung ist unter vernünftigerweise vorhersehbaren Bedingungen ungefährlich. Die zugängliche Laserstrahlung liegt im Wellenlängenbereich von nm bis nm. Die zugängliche Laserstrahlung ist für das Auge ungefährlich, solange der Querschnitt nicht durch optische Instrumente (Lupen, Linsen, Teleskope) verkleinert wird! Die zugängliche Laserstrahlung liegt im sichtbaren Spektralbereich (400 nm bis 700 nm). Sie ist bei kurzzeitiger Einwirkungsdauer (bis 0,25s) ungefährlich auch für das Auge. Zusätzliche Strahlungsanteile außerhalb des Wellenlängenbereiches von nm erfüllen die Bedingungen für Klasse 1. Die zugängliche Laserstrahlung liegt im sichtbaren Spektralbereich von 400 nm bis 700 nm. Sie ist bei kurzzeitiger Einwirkungsdauer (bis 0,25s) für das Auge un-gefährlich, solange der Querschnitt nicht durch optische Instrumente (Lupen, Linsen, Teleskope) verkleinert wird! Zusätzliche Strahlungsanteile außerhalb des Wellenlängenbereiches von nm erfüllen die Bedingungen für Klasse 1 M. Die zugängliche Laserstrahlung liegt im Wellenlängenbereich von 302,5 nm bis 10 6 nm und ist gefährlich für das Auge. Die Leistung bzw. die Energie beträgt maximal das Fünffache des Grenzwertes der zulässigen Strahlung der Klasse 2 im Wellenlängenbereich von 400 nm bis 700 nm. Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge, häufig auch für die Haut. Das direkte Blicken in den Strahl bei Lasern der Klasse 3B ist gefährlich. Ein Strahlbündel kann sicher über einen diffusen Reflektor betrachtet werden, wenn folgende Bedingungen gleichzeitig gelten: 1. der minimale Beobachtungsabstand zwischen Schirm und Hornhaut des Auges ist 13 cm; 2. die maximale Beobachtungsdauer 10s. 3. es treten keine gerichteten Strahlanteile auf, die ins Auge treten können Ein Strahlenbündel kann nur dann über ein Diffusor betrachtet werden, wenn keine gerichteten Strahlanteile auftreten. 4 Eine Gefährdung der Haut durch die zugängliche Laserstrahlung besteht bei Lasereinrichtungen der Klasse 3B, wenn die Werte der maximal zulässigen Bestrahlung (MZB überschritten werden. Die zugängliche Laserstrahlung ist sehr gefährlich für das Auge und gefährlich für die Haut. Auch diffus gestreute Strahlung kann gefährlich sein. Die Laserstrahlung kann Brand- und Explosionsgefahr verursachen. 7

8 Kennzeichnung des Arbeitsbereiches Laserbereich ist durch Warnschilder gekennzeichnet Zusätzliches Schild gibt Laserklasse an LASERSTRAHLUNG BESTRAHLUNG VON AUGE ODER HAUT DURCH DIREKTE ODER STREUSTRAHLUNG VERMEIDEN LASER KLASSE 4 8

9 Schutzmaßnahmen - Laserlabor TK026 Laserbereich abgrenzen Laserlabor TK026 ist nur mit Assistentenschlüssel zugänglich Warnlampe über der Tür zeigt an, wenn der Laser in Betrieb ist L A S E R Wirkungskreis des Laserstrahles meiden Wenn Warnlampe leuchtet, Zugang nur nach Aufforderung Persönliche Schutzausrüstung benutzen Für Arbeiten im Laser-Bereich sind Laserschutzbrillen zu verwenden 9

10 Schutzmaßnahmen - Laserlabor TK026 10

11 Schutzmaßnahmen TK Gebäude Halle 06 Aktuell: Messungen mit Hilfe der Lasermesstechnik in der Technikumshalle 06 im TK Gebäude (Abzug neben der Onlinekolonne) Vor den Messungen sind die Mitarbeiter und Studenten in der TK Halle rechtzeitig in Kenntnis zu setzen Laserbereich wurde mit gekennzeichnet Warnhinweise aktuellen Betriebsanweisung Signalleuchten Laserschutzvorrichtungen Laserschutzvorhang Verwendung nicht reflektierenden Oberflächen (in Bau) 11

12 Schutzmaßnahmen TK Gebäude Halle 06 Warnhinweise Nicht verdecken, überkleben oder entfernen! 12

13 Schutzmaßnahmen TK Gebäude Halle 06 Betriebsanweisung 13

14 Schutzmaßnahmen TK Gebäude Halle 06 Signalleuchten Vorsicht! Lasermessung in Vorbereitung Achtung! Laser in Betrieb 14

15 Schutzmaßnahmen TK Gebäude Halle 06 Signalleuchten linksseitig rechtsseitig 15

16 Schutzmaßnahmen TK Gebäude Halle 06 Signalleuchten linksseitig rechtsseitig 16

17 Schutzmaßnahmen TK Gebäude Halle 06 Laserschutzvorhang 17 Laserschutzvorhang während des Betriebes oder den Versuchsvorbereitung nicht eigenmächtig öffnen!

18 Regeln beim Umgang mit Lasern Vor der Arbeit über Sicherheitseinrichtungen (z.b. Not-AUS-Schalter) informieren Unbefugten ist der Zutritt zu den Lasermessbereichen verboten Spiegelnde Elemente nicht in den Strahlengang bringen: Uhren und Ringe sind vorher abzulegen! Auch mit Laserschutzbrillen nie direkt in den Laser schauen! 18

19 Verhalten bei Störungen oder Unfällen Im Störfall: Laser abschalten Software Not-Aus-Schalter am Laserrack Laserschutzbeauftragten und Vorgesetzten informieren Im Schadensfall: Laserschutzbeauftragten informieren bei Augenschäden unverzüglich den Augenarzt aufsuchen Laser abschalten 19

20 Danke für die Aufmerksamkeit!

Laserschutz Grundlagen

Laserschutz Grundlagen Laserschutz Grundlagen Wirkung der Laserstrahlung Wellenlängenbereich Wirkung auf das Auge Wirkung auf die Haut 100-315 nm Bindehaut-/Hornhautentzündung Sonnenbrand, beschleunigte Alterung,Karzinome UV

Mehr

Inkohärente künstliche optische Strahlung ist jede künstliche optische Strahlung außer Laserstrahlung.

Inkohärente künstliche optische Strahlung ist jede künstliche optische Strahlung außer Laserstrahlung. Seite 64 I 10 Tätigkeiten mit künstlicher optischer Strahlung I 10 Tätigkeiten mit künstlicher optischer Strahlung I 10.1 Begriffsbestimmungen I 10.1.1 Optische Strahlung Optische Strahlung ist jede elektromagnetische

Mehr

Laserschutz. 1. Laserklassen: Laserschutz.doc

Laserschutz. 1. Laserklassen: Laserschutz.doc 1. Laserklassen: Laserschutz Neue Laserklassen Anwendung neuer Laser entsprechend der Stellungnahme des Fachausschuss Elektrotechnik zur Berücksichtigung der Norm DIN EN 60825-1 (VDE 0837 Teil 1), Ausgabe

Mehr

Lasersicherheit. mögliche Verletzungen und Schutzmassnahmen. Darling I think you went through a red light!

Lasersicherheit. mögliche Verletzungen und Schutzmassnahmen. Darling I think you went through a red light! Lasersicherheit mögliche Verletzungen und Schutzmassnahmen Darling I think you went through a red light! Ausschluss von folgenschweren Schädigungen durch den Einsatz von Laserstrahlung Lasersicherheit

Mehr

Laser Strahlenschutz. Sicherheitsbelehrung. Frank Petzke. 2 Abgrenzung und einige Hinweise zu den einzelnen Laserklassen

Laser Strahlenschutz. Sicherheitsbelehrung. Frank Petzke. 2 Abgrenzung und einige Hinweise zu den einzelnen Laserklassen Laser Strahlenschutz Sicherheitsbelehrung Frank Petzke 1 Definitionen 2 Abgrenzung und einige Hinweise zu den einzelnen Laserklassen 3 Schädigende Wirkung von Laserlicht 3.1 Aufbau des Auges 3.2 Transmission

Mehr

Laserschutzbelehrung :

Laserschutzbelehrung : Laserschutzbelehrung : Hintergründe Schutzvorschriften Laserklassen Laserbereich Gefahrenquellen Schutzmaßnahmen Verhaltensregeln Verhalten im Schadensfall Laserschutzbelehrung : Einleitung Laser im täglichen

Mehr

Lasersicherheitsbelehrung. Universität Hamburg 2009/10

Lasersicherheitsbelehrung. Universität Hamburg 2009/10 Lasersicherheitsbelehrung Universität Hamburg 2009/10 Übersicht 1. Gefahr von Laserstrahlung für Auge und Haut 2. Einteilung der Laser nach Klassen 3. Selbstständige Berechnung der Laserschutzbrillenstufe

Mehr

Gefährdungen durch Laserpointer

Gefährdungen durch Laserpointer Strahlenschutzkommission Geschäftsstelle der Strahlenschutzkommission Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de Gefährdungen durch Laserpointer Empfehlung der Strahlenschutzkommission Verabschiedet

Mehr

Gefahren durch Laserpointer

Gefahren durch Laserpointer Strahlenschutzkommission Geschäftsstelle der Strahlenschutzkommission Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de Gefahren durch Laserpointer Empfehlung der Strahlenschutzkommission Verabschiedet

Mehr

Departement für Physik

Departement für Physik Inhaltsverzeichnis 10.1 Grundsätze 10.2 Zuständige Personen 10.3 Laserklassen 10.4 Kennzeichnung von Laserräumen und Lasern 10.5 Schutzmassnahmen in Laserbereichen der Klassen 3 und 4 10.6 Augenschutz

Mehr

Schutz vor Laserstrahlung

Schutz vor Laserstrahlung Schutz vor Laserstrahlung Unterweisung nach Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung BGV B2 Dr. Ulrich Bianchi (Stand 2010) Laserschutz Inhalt: Warum Laserschutzunterweisung? Was ist ein Laser? Gefahren

Mehr

Sicherheitshinweise zum Umgang mit Lasern

Sicherheitshinweise zum Umgang mit Lasern Sicherheitshinweise zum Umgang mit Lasern Aufgrund der besonderen Eigenschaften der Laserstrahlung und der sich daraus ergebenen biologischen Wirkungen sind besondere Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen bei

Mehr

Rechtliche Grundlagen des Laserstrahlenschutzes

Rechtliche Grundlagen des Laserstrahlenschutzes Rechtliche Grundlagen des Laserstrahlenschutzes Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung BGV B2 BGFE, Fassung vom 1. Januar 1997 und Aktualisierung 2003 Dr. H.-J. Foth, Universität Kaiserslautern I. Geltungsbereich

Mehr

Laserstrahlenschutz. Einführung

Laserstrahlenschutz. Einführung Laserstrahlenschutz Einführung Laser ist die Abkürzung für Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation, Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung ). Laser werden heute für die

Mehr

Fachausschuss- Information

Fachausschuss- Information Fachausschuss- Information Fachausschuss Elektrotechnik Fachausschuss Informationsblatt Nr. FA ET 7 Verhaltensregeln beim Umgang mit Baulasern Stand: Dezember 2010 Deutsche Gesetzliche Fachausschuss Elektrotechnik,

Mehr

11.5 Laserstrahlung. Bei Änderung von Zuordnungsvoraussetzungen muß eine Neuklassifizierung und Änderung der Kennzeichnung vorgenommen werden.

11.5 Laserstrahlung. Bei Änderung von Zuordnungsvoraussetzungen muß eine Neuklassifizierung und Änderung der Kennzeichnung vorgenommen werden. 11.5 Laserstrahlung UVV BGV B 2 Die Unfallverhütungsvorschrift BGV B2 "Laserstrahlung" enthält Forderungen hinsichtlich des Schutzes von Patienten und Anwendern vor gesundheitsgefährdender Laserstrahlung,

Mehr

Laser MEDIZINISCHE LASERANWENDUNGEN. 4. Unterrichtseinheit. Akronym: LASER = Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation.

Laser MEDIZINISCHE LASERANWENDUNGEN. 4. Unterrichtseinheit. Akronym: LASER = Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. # 96 MEDIZINISCHE LASERANWENDUNGEN 4. Unterrichtseinheit Laser Akronym: LASER = Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation vorher: nachher: E 1 E 1 E 0 E 0 E 1 E 1 E 0 E 0 E 1 E 1 E 0 E 0

Mehr

Unterweisung für den sicheren Umgang mit Lasereinrichtungen für Bediener

Unterweisung für den sicheren Umgang mit Lasereinrichtungen für Bediener Unterweisung für den sicheren Umgang mit einrichtungen für Bediener Unterweisung für den sicheren Umgang mit einrichtungen F 1 Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation Licht-Verstärkung

Mehr

Umgang mit Laser am PSI

Umgang mit Laser am PSI Titel Autoren / Autorinnen Allgemeine Weisung für den Umgang mit Laser am PSI Thomas Lippert, Yves Loertscher Registrierung AW-96-08-20, Rev. 1 Ersetzt AW-96-08-20 Erstellt 21. Februar 2013 Zusammenfassung:

Mehr

Umgang mit Lasern. Tipps

Umgang mit Lasern. Tipps Tipps Laser müssen vom Hersteller entsprechend ihrem Gefährdungspotenzial in Laserklassen eingeteilt werden, aufsteigend von Klasse 1 (ungefährlich) bis Klasse 4 (sehr gefährlich). Machen Sie sich mit

Mehr

Bauwirtschaft 18.09.2014. Verhaltensregeln beim Umgang mit Baulasern. Lasertechnik. Fachausschuss Informationsblatt FA ET 7

Bauwirtschaft 18.09.2014. Verhaltensregeln beim Umgang mit Baulasern. Lasertechnik. Fachausschuss Informationsblatt FA ET 7 Verhaltensregeln beim Umgang mit Baulasern Fachausschuss Informationsblatt FA ET 7 Lasertechnik Lasertechnik in unserem täglichen Lebensumfeld: EDV (Drucker, Scanner, CD / DVD-Laufwerke, ) Industrie (Metallbearbeitung,

Mehr

8.70/92. Ein Laser ist ein Gerät zur Erzeugung von Licht, also eine Lichtquelle. Allerdings ist er eine Lichtquelle mit ganz besonderen Eigenschaften.

8.70/92. Ein Laser ist ein Gerät zur Erzeugung von Licht, also eine Lichtquelle. Allerdings ist er eine Lichtquelle mit ganz besonderen Eigenschaften. 8.70/92 Disco-Laser Inhaltsverzeichnis Was ist ein Laser? Laseranwendungen Gefährdung durch Laserstrahlen Schutzmaßnahmen Was ist ein Laser? Ein Laser ist ein Gerät zur Erzeugung von Licht, also eine Lichtquelle.

Mehr

Lasersicherheit. Lasersicherheit, Dipl.-Ing. Falk Florschütz 02.10.2014

Lasersicherheit. Lasersicherheit, Dipl.-Ing. Falk Florschütz 02.10.2014 Lasersicherheit Lasersicherheit, Dipl.-Ing. Falk Florschütz 02.10.2014 Erklärung Laser Laserstrahlung im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift ist jede elektromagnetische Strahlung mit Wellenlängen im

Mehr

Sicherheitsbelehrung und Laserschutzunterweisung

Sicherheitsbelehrung und Laserschutzunterweisung Vorbesprechung zum Anfängerpraktikum in Physikalischer Chemie im SS 2011 Sicherheitsbelehrung und Laserschutzunterweisung 20.05.2011 1 20.05.2011 Allgemeine Hinweise (1. Teil) Sicherheitsbelehrung und

Mehr

Laserstrahlung BGV B2. BG-Vorschrift. BGM Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd. Unfallverhütungsvorschrift

Laserstrahlung BGV B2. BG-Vorschrift. BGM Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd. Unfallverhütungsvorschrift Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BG-Vorschrift BGV B2 Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung Stand 30. März 2007 mit Durchführungsanweisungen vom April

Mehr

Laserstrahlung. GUV-V B 2 (bisher GUV 2.20) Unfallverhütungsvorschrift. vom November 1987, in der Fassung vom Januar 1997 1)

Laserstrahlung. GUV-V B 2 (bisher GUV 2.20) Unfallverhütungsvorschrift. vom November 1987, in der Fassung vom Januar 1997 1) Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung vom November 1987, in der Fassung vom Januar 1997 1) mit Durchführungsanweisungen vom Oktober 1995 2) 1) In die Fassung vom November 1987 ist der 1. und 2. Nachtrag

Mehr

Laserstrahlung. Energie elektromagnetischer Wellen. Nov-11. Anwendungen Gefährdungspotentiale Schutzmaßnahmen Vorschriften. Photonen-Energie [ev]

Laserstrahlung. Energie elektromagnetischer Wellen. Nov-11. Anwendungen Gefährdungspotentiale Schutzmaßnahmen Vorschriften. Photonen-Energie [ev] Laserstrahlung Anwendungen Gefährdungspotentiale Schutzmaßnahmen Vorschriften Energie elektromagnetischer Wellen Photonen-Energie [ev] 120 0 1 kev Ar 80 Nd:YAG 60 ArF Faser 40 20 CO 2 0 1 0 00 000 Wellenlänge

Mehr

KÜNSTLICHE OPTISCHE STRAHLUNG

KÜNSTLICHE OPTISCHE STRAHLUNG KÜNSTLICHE OPTISCHE STRAHLUNG EVALUIERUNG DER BIOLOGISCHEN GEFAHREN VON LAMPEN UND LASERN LEITFADEN BEURTEILUNG NACH RISIKOGRUPPEN FÜR LAMPEN UND KLASSEN FÜR LASER GEMÄSS STAND DER TECHNIK Wien, Juli 2010

Mehr

OStrV. Dipl.-Phys. Martin Brose www.bgetem.de Strahlung@bgetem.de. BGETEM Brose Bonnemann 23.03.11 23032011. Seite 1

OStrV. Dipl.-Phys. Martin Brose www.bgetem.de Strahlung@bgetem.de. BGETEM Brose Bonnemann 23.03.11 23032011. Seite 1 OStrV Dipl.-Phys. Martin Brose www.bgetem.de Strahlung@bgetem.de BGETEM Brose Bonnemann 23.03.11 23032011 Seite 1 OStrV Verordnung zur Umsetzung der Richtlinie 2006/25/EG zum Schutz der Arbeitnehmer vor

Mehr

Laserstrahlung. Anwendungen Gefährdungspotentiale Schutzmaßnahmen Vorschriften. Georg Vees

Laserstrahlung. Anwendungen Gefährdungspotentiale Schutzmaßnahmen Vorschriften. Georg Vees Laserstrahlung Anwendungen Gefährdungspotentiale Schutzmaßnahmen Vorschriften Das elektromagnetische Spektrum ionisierend nicht ionisierend Frequenz [1/s] 10 10 10 10 10 10 18 15 12 9 6 3 Röntgenstrahlung

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Laserschutz. Milutin Kovacev 24. April 2013

Laserschutz. Milutin Kovacev 24. April 2013 Laserschutz Milutin Kovacev 24. April 2013 Aufgaben Zusammenfassung der Wichtigen Inhalte (4 Seiten) Berechnen Sie den Photonenfluß für: Eine Kerze (0,016W @ 550nm) Lasersystem (5W @ 800nm) Sonne (3,8x10

Mehr

Gesundheitsgefährdungen durch künstliche optische Strahlung

Gesundheitsgefährdungen durch künstliche optische Strahlung Gesundheitsgefährdungen durch künstliche optische Strahlung Optische Strahlung Wird unterschieden: nach der Wellenlänge und der durch Sinnesorgane möglichen Wahrnehmung. In kohärente optische Strahlung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz. Merkblatt. Lasergeräte in Diskotheken und bei Show-Veranstaltungen

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz. Merkblatt. Lasergeräte in Diskotheken und bei Show-Veranstaltungen Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz Merkblatt Lasergeräte in Diskotheken und bei Show-Veranstaltungen Vorwort In Diskotheken, bei Popkonzerten und Showveranstaltungen

Mehr

Lasersicherheit. Sind Maßnahmenänderungen aufgrund des neuen Regelwerks TROS-Laserstrahlung erforderlich? Lasersicherheit, Dipl.-Ing.

Lasersicherheit. Sind Maßnahmenänderungen aufgrund des neuen Regelwerks TROS-Laserstrahlung erforderlich? Lasersicherheit, Dipl.-Ing. Lasersicherheit Sind Maßnahmenänderungen aufgrund des neuen Regelwerks TROS-Laserstrahlung erforderlich? Lasersicherheit, Dipl.-Ing. Falk Florschütz 07.10.2015 Erklärung Laser Laserstrahlung im Sinne dieser

Mehr

Lasersicherheit im Labor

Lasersicherheit im Labor Lasersicherheit im Labor Dr. Sven M. Ulrich Institutt für Halbleiteroptik und Funktionelle Genflächen(IHFG) Grenzflächen (IHFG), Universität Stuttgart, Allmandring 3, 70569 Stuttgart basierend auf dem

Mehr

Laserschutz-Unterweisung

Laserschutz-Unterweisung Laserschutz-Unterweisung Institut für Mineralogie und Kristallographie Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie Universität Wien Gesetzliche Grundlagen In der jeweils gültigen Fassung:

Mehr

Laserschutz. Grenzwerte zulässiger Bestrahlung. Persönliche Schutzmaßnahmen. Laserschutzbrillen und Laserjustierbrillen. Dr.

Laserschutz. Grenzwerte zulässiger Bestrahlung. Persönliche Schutzmaßnahmen. Laserschutzbrillen und Laserjustierbrillen. Dr. Laserschutz Grenzwerte zulässiger Bestrahlung Persönliche Schutzmaßnahmen Laserschutzbrillen und Laserjustierbrillen Dr. Hans-Jochen Foth Fachbereich Physik, TU Kaiserslautern Konzept des Laserschutzes

Mehr

Kap. 11 - Betrieb von Lasereinrichtungen

Kap. 11 - Betrieb von Lasereinrichtungen Kap. 11 - Betrieb von Lasereinrichtungen Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV) Unfallverhütunmgsvorschrift BGV B 2 Laserstrahlung DIN EN 60825-1 Medizinprodukte-Betreiberverordnung

Mehr

Betrieb von Lasereinrichtungen

Betrieb von Lasereinrichtungen Berufsgenossenschaftliche Informationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGI 832 (ZH1/405) BG-Information Betrieb von Lasereinrichtungen Anwendung der Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung

Mehr

Betrieb von Lasereinrichtungen

Betrieb von Lasereinrichtungen GUV-Informationen Betrieb von Lasereinrichtungen Anwendung der Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung (GUV-V B 2, bisher GUV 2.20) auf neue Laserklassen und MZB-Werte nach DIN EN 60 825-1 (VDE 0837-1):

Mehr

BGV B 2. Laserstrahlung. Durchführungsanweisungen. HVBG Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften

BGV B 2. Laserstrahlung. Durchführungsanweisungen. HVBG Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften Durchführungsanweisungen zur Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGV B 2 Durchführungsanweisungen vom Oktober 1995 zur BG-Vorschrift Laserstrahlung vom 1.

Mehr

BGI 5007 Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke

BGI 5007 Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke BGI 5007 Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik Oktober 2004 Berufsgenossenschaftliche Informationen (BG-Informationen) enthalten

Mehr

5007 BGI 5007. Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke. Fachausschuss Elektrotechnik der DGUV

5007 BGI 5007. Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke. Fachausschuss Elektrotechnik der DGUV 5007 BGI 5007 Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke Fachausschuss Elektrotechnik der DGUV Oktober 2004 2 Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkung... 4 1 Anwendungsbereich... 5 2 Laserspezifische

Mehr

BGI 5007. Anhang 5: Muster für eine Anzeige eines Showlasers gemäß Unfallverhütungsvorschrift. Anhang 6: Bezugsquellenverzeichnis...

BGI 5007. Anhang 5: Muster für eine Anzeige eines Showlasers gemäß Unfallverhütungsvorschrift. Anhang 6: Bezugsquellenverzeichnis... 2 Vorbemerkung... 4 1 Anwendungsbereich... 4 2 Laserspezifische Regelungen... 5 3 Information über Laserstrahlung... 6 4 Definitionen... 10 5 Bereitstellung und Benutzung... 14 6 Schutzmaßnahmen... 16

Mehr

3D Laserscanning im Bezirk der WSD Süd 10 Jahre Erfahrung

3D Laserscanning im Bezirk der WSD Süd 10 Jahre Erfahrung 10 Jahre Erfahrung Übersicht: Ausrüstung, Arbeitssicherheit, Messprinzip Beispielhafte Anwendungen aus den Aufgabenbereichen: Baubestandserfassung (Brücken, Schleusen, Wehre) Beweissicherung (z.b. bei

Mehr

VOPST Umsetzungsvorschläge

VOPST Umsetzungsvorschläge VOPST Umsetzungsvorschläge d. AUVA Ein Erfahrungsbericht Dr. Emmerich Kitz emmerich.kitz@auva.at 01/33111-974 Inhalt Die VOPST Überblick Allgemeines Expositionsgrenzwerte Vorgangsweise Beschäftigungsverbote

Mehr

Sicherheitsbelehrung

Sicherheitsbelehrung Sicherheitsbelehrung 1. Gesetzliche Unfallversicherung 2. Was tun bei Unfällen? 3. Wichtige Rufnummern 4. Unfallverhütung Laborarbeitsplätze allgemein Laserstrahlung Tiefkalt verflüssigte Gase Chemikalien

Mehr

Einsatz von Lasereinrichtungen im betrieblichen Alltag Hilfestellung durch die TROS Laserstrahlung. Arbeitsschutzfachtagung: 09.12.

Einsatz von Lasereinrichtungen im betrieblichen Alltag Hilfestellung durch die TROS Laserstrahlung. Arbeitsschutzfachtagung: 09.12. Einsatz von Lasereinrichtungen im betrieblichen Alltag Hilfestellung durch die TROS Laserstrahlung Arbeitsschutzfachtagung: 09.12.2014 Marian Mischke Landesamt für Arbeitsschutz E-Mail: URL: http://bb.osha.de

Mehr

31-1. R.W. Pohl, Bd. III (Optik) Mayer-Kuckuck, Atomphysik Lasertechnik, eine Einführung (Physik-Bibliothek).

31-1. R.W. Pohl, Bd. III (Optik) Mayer-Kuckuck, Atomphysik Lasertechnik, eine Einführung (Physik-Bibliothek). 31-1 MICHELSON-INTERFEROMETER Vorbereitung Michelson-Interferometer, Michelson-Experiment zur Äthertheorie und Konsequenzen, Wechselwirkung von sichtbarem Licht mit Materie (qualitativ: spontane und stimulierte

Mehr

TV-Anlagen arbeitsmedizinische Aspekte DR. KARL BÖHM ORF-ARBEITSMEDIZIN

TV-Anlagen arbeitsmedizinische Aspekte DR. KARL BÖHM ORF-ARBEITSMEDIZIN TV-Anlagen arbeitsmedizinische Aspekte DR. KARL BÖHM ORF-ARBEITSMEDIZIN Betriebsärztetagung ARD/ZDF/ORF 2012 Aktinische UV-Gefahr für Auge und Haut 200 bis 400 nm Hornhautentzündung UV-Erythem (Sonnenbrand)

Mehr

Einführung zum Praktikum Physik. Prof. Dr. Michael Ziese Praktikumsleiter

Einführung zum Praktikum Physik. Prof. Dr. Michael Ziese Praktikumsleiter Einführung zum Praktikum Physik Prof. Dr. Michael Ziese Praktikumsleiter Kontakt: Prof. Dr. Michael Ziese Linnéstrasse 5, R. 410, 0341-9732752 Prager Str. 34-36, 0341-9732741 ziese@physik.uni-leipzig.de

Mehr

Leitlinie für Laservorführungen und Laseranzeigen. Ergänzung zum Abschnitt «Laserstrahlen» der Schall- und Laserverordnung (SLV)

Leitlinie für Laservorführungen und Laseranzeigen. Ergänzung zum Abschnitt «Laserstrahlen» der Schall- und Laserverordnung (SLV) Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Verbraucherschutz Stand April 2007 Leitlinie für Laservorführungen und Laseranzeigen Ergänzung zum Abschnitt «Laserstrahlen»

Mehr

suva Lasereinrichtungen der Klassen 3B und 4 Anforderungen bezüglich Laser-Überwachungsbereiche Ergänzungen zum Informationsblatt über Laser

suva Lasereinrichtungen der Klassen 3B und 4 Anforderungen bezüglich Laser-Überwachungsbereiche Ergänzungen zum Informationsblatt über Laser suva Lasereinrichtungen der Klassen 3B und 4 Anforderungen bezüglich Laser-Überwachungsbereiche Ergänzungen zum Informationsblatt über Laser AS 293.d 11.02 Suva Abteilung Arbeitssicherheit Bereich Physik

Mehr

Laserstrahlung. GUV-V B 2 (bisher GUV 2.20) Unfallverhütungsvorschrift. vom November 1987, in der Fassung vom Januar 1997 1)

Laserstrahlung. GUV-V B 2 (bisher GUV 2.20) Unfallverhütungsvorschrift. vom November 1987, in der Fassung vom Januar 1997 1) Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung vom November 1987, in der Fassung vom Januar 1997 1) mit Durchführungsanweisungen vom Oktober 1995 1) In die Fassung vom November 1987 ist der 1. und 2. Nachtrag

Mehr

Laserschutz-Unterweisung

Laserschutz-Unterweisung Laserschutz-Unterweisung Laserschutzbeauftragte am Max-Planck-Institut für Polymerforschung Prof. Dr. C. Bubeck Dipl.-Ing. H. Menges Büro: 2.105 Büro: 1.501 Telefon: 122 Telefon: 393 email: Bubeck@mpip-mainz.mpg.de

Mehr

OStrV Abschnitt 2: Ermittlung und Bewertung der Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung; Messungen 4 Messungen und Berechnungen

OStrV Abschnitt 2: Ermittlung und Bewertung der Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung; Messungen 4 Messungen und Berechnungen Dr. Ljiljana Udovicic Gruppe 2.2 Physikalische Faktoren Neue Technischen Regeln zur künstlichen 23. Neue September Technische 2014, Regeln BAuA Dortmund zur künstlichen 23. September 2014, BAuA Dortmund

Mehr

Bedienungsanleitung. ND 3x40 Subzero Modell 203478 ND 3x50 Subzero Modell 203479

Bedienungsanleitung. ND 3x40 Subzero Modell 203478 ND 3x50 Subzero Modell 203479 Bedienungsanleitung ND 3x40 Subzero Modell 203478 ND 3x50 Subzero Modell 203479 Herzlichen Glückwunsch! Mit dem Laser Genetics ND-3 x40 / ND-3 x50 Subzero haben Sie eine echte Alternative zu einem Nachtsichtgerät

Mehr

Fachausschuss- Information

Fachausschuss- Information Fachausschuss- Information Fachausschuss Elektrotechnik Fachausschuss- Informationsblatt Nr. FA ET 6 Stellungnahme des Fachausschuss Elektrotechnik Sachgebietes Laserstrahlung: Aufgaben und Stellung des

Mehr

SCHALL- UND LASER- EMISSIONEN

SCHALL- UND LASER- EMISSIONEN SCHALL- UND LASER- EMISSIONEN 1. Unser Gehör 2. Laserstrahlung 3. Schall- und Laser-Verordnung Gemeindeseminar 2007 Seite 1 Unser Gehör 1 Ohrmuschel 2 Gehörgang 3 Trommelfell 4 Hammer 5 Amboss 6 Steigbügel

Mehr

32. Lektion. Laser. 40. Röntgenstrahlen und Laser

32. Lektion. Laser. 40. Röntgenstrahlen und Laser 32. Lektion Laser 40. Röntgenstrahlen und Laser Lernziel: Kohärentes und monochromatisches Licht kann durch stimulierte Emission erzeugt werden Begriffe Begriffe: Kohärente und inkohärente Strahlung Thermische

Mehr

pi4_robotics GmbH LED-Beleuchtungen Einsatzbedingungen Augensicherheit Vorteile

pi4_robotics GmbH LED-Beleuchtungen Einsatzbedingungen Augensicherheit Vorteile GmbH Einsatzbedingungen Augensicherheit Vorteile Ein umfangreiches Spektrum an Beleuchtungen und Zubehör Durchlichtbeleuchtungen auch in IP 65 Hochleistungsauflichter auch in IP 65 LED-Scheinwerfer Edelstahl

Mehr

Leitfaden Laserstrahlung

Leitfaden Laserstrahlung Leitfaden Laserstrahlung FS-2011-159-AKNIR 1 Vorwort und Impressum Eines der Hauptziele der Arbeit des Arbeitskreises "Nichtionisierende Strahlung" (AKNIR) des Fachverbandes für Strahlenschutz e.v. (FS)

Mehr

Medical Laser Technology

Medical Laser Technology Medical Laser Technology 2 SWS 447.188 Schröttner J. E-Mail: schroettner@tugraz.at Tel.: 873/7395 Institut für Health Care Engineering mit Europaprüfstelle für Medizinprodukte www.hce.tugraz.at Kopernikusgasse

Mehr

Sicherheitsinformation zum Betrieb von. Show- & Bühnenlaseranlagen

Sicherheitsinformation zum Betrieb von. Show- & Bühnenlaseranlagen Sicherheitsinformation zum Betrieb von Show- & Bühnenlaseranlagen Eine Informationsbroschüre für die Betreiber von Show- & Bühnenlaseranlagen Herausgegeben von ingenieurbüro goebel gmbh d 64289 darmstadt

Mehr

BGV B2. BG-Vorschrift. Laserstrahlung. Unfallverhütungsvorschrift BGFE. (bisherige VBG 93)

BGV B2. BG-Vorschrift. Laserstrahlung. Unfallverhütungsvorschrift BGFE. (bisherige VBG 93) Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGV B2 (bisherige VBG 93) BG-Vorschrift Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung vom 1. April 1988 in der Fassung vom

Mehr

Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 03.07.2014 abschließend beraten und beschlossen:

Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 03.07.2014 abschließend beraten und beschlossen: Pet 1-17-09-7102-018973 Gewerberechtliche Vorschriften Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 03.07.2014 abschließend beraten und beschlossen: 1. Die Petition a) der Bundesregierung dem Bundesministerium

Mehr

Allgemeine Sicherheitsbelehrung zum Fortgeschrittenen-Praktikum. Physik-Department TU München. Prof. Stefan Schönert Prof.

Allgemeine Sicherheitsbelehrung zum Fortgeschrittenen-Praktikum. Physik-Department TU München. Prof. Stefan Schönert Prof. Allgemeine Sicherheitsbelehrung zum Fortgeschrittenen-Praktikum Physik-Department TU München Prof. Stefan Schönert Prof. Martin Stutzmann Die zehn wichtigsten Labor-Grundregeln (zehn Gebote): 1.Niemals

Mehr

An a l l e Arbeitsinspektorate. GZ: 461.209/77-III/2/02 Wien, 10. Dezember 2002. Betreff: LASER, neue Klassifizierung, neue Normen und Festlegungen.

An a l l e Arbeitsinspektorate. GZ: 461.209/77-III/2/02 Wien, 10. Dezember 2002. Betreff: LASER, neue Klassifizierung, neue Normen und Festlegungen. An a l l e Arbeitsinspektorate GZ: 461.209/77-III/2/02 Wien, 10. Dezember 2002 Betreff: LASER, neue Klassifizierung, neue Normen und Festlegungen. Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Mehr

Leitfaden Nichtionisierende Strahlung. Laserstrahlung FS-05-133-AKNIR

Leitfaden Nichtionisierende Strahlung. Laserstrahlung FS-05-133-AKNIR 1 Leitfaden Nichtionisierende Strahlung Laserstrahlung FS-05-133-AKNIR 2 Der Leitfaden Nichtionisierende Strahlung Laserstrahlung wurde vom Arbeitskreis Nichtionisierende Strahlung des Fachverbandes für

Mehr

Gefährliche grüne Laserpointer bei der Fußball-WM

Gefährliche grüne Laserpointer bei der Fußball-WM Gefährliche grüne Laserpointer bei der Fußball-WM Schon vor einiger Zeit gingen Bilder durch die Medien [1, 2, 3] (Abb. 1), auf denen die Fußballspieler der deutschen Nationalmannschaft oder von Bundesligamannschaften

Mehr

Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke GUV-I 5007

Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke GUV-I 5007 Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke GUV-I 5007 Herausgeber: Bundesverband der Unfallkassen Fockensteinstraße 1, 81539 München www.unfallkassen.de Erstellt von der Fachgruppe Öffentliche

Mehr

Anwendung optischer Strahlung am Menschen zu kosmetischen Zwecken. Dr. M. Asmuß Bundesamt für Strahlenschutz

Anwendung optischer Strahlung am Menschen zu kosmetischen Zwecken. Dr. M. Asmuß Bundesamt für Strahlenschutz Anwendung optischer Strahlung am Menschen zu kosmetischen Zwecken Dr. M. Asmuß Bundesamt für Strahlenschutz 1 Optische Strahlung Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2 Eindringtiefen

Mehr

Laserschutz. Einhausungen Laserschutzvorhang Laserschutzwände Laserschutzzelte Laserschutzbrillen

Laserschutz. Einhausungen Laserschutzvorhang Laserschutzwände Laserschutzzelte Laserschutzbrillen Laserschutz Einhausungen Laserschutzvorhang Laserschutzwände Laserschutzzelte Laserschutzbrillen 1 Laserschutz Spetec ist Ihr Partner, wenn es um die Verbindung von Laserschutzmaterialien mit Mechanik

Mehr

Zubehör. Lasersicherheits-Zubehör. Schutzausrüstung für sicheres Arbeiten mit offenen ALPHA LASER-Systemen der Laserklasse 4.

Zubehör. Lasersicherheits-Zubehör. Schutzausrüstung für sicheres Arbeiten mit offenen ALPHA LASER-Systemen der Laserklasse 4. Zubehör Lasersicherheits-Zubehör Sicherheit Schutzausrüstung für sicheres Arbeiten mit offenen ALPHA LASER-Systemen der Laserklasse 4 Zubehör Lasersicherheit Sicherheit wird bei uns großgeschrieben Jedes

Mehr

Technische Spezifikation zu Lasern als bzw. in Verbraucherprodukte(n)

Technische Spezifikation zu Lasern als bzw. in Verbraucherprodukte(n) Technische Spezifikation zu Lasern als bzw. in Verbraucherprodukte(n) Die Verpflichtungen aus der Richtlinie 98/34/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Juni 1998 über ein Informationsverfahren

Mehr

Belehrung über die gefährliche Wirkung von Laserstrahlung und über die notwendigen Schutzmaßnahmen. Lasersicherheitsbelehrung Stand: 04/04

Belehrung über die gefährliche Wirkung von Laserstrahlung und über die notwendigen Schutzmaßnahmen. Lasersicherheitsbelehrung Stand: 04/04 Titel 1 Belehrung über die gefährliche Wirkung von Laserstrahlung und über die notwendigen Schutzmaßnahmen Lasersicherheitsbelehrung Stand: 04/04 Quellen: VBG93, WWW.RLI.COM (RLI Datenbank) Gliederung

Mehr

Gefährdungsbeurteilung nach OStrV

Gefährdungsbeurteilung nach OStrV Gefährdungsbeurteilung nach OStrV Der Fachbereich SciTec.. Arbeitsgruppe Prof. Dr. Jens Bliedtner.. betreibt in folgenden Räumen Lasereinrichtungen folgender Klassen: Räume: 04.00.04, 04.00.05, 04.00.16,

Mehr

Geometrische Optik mit Laserbox für Schüler

Geometrische Optik mit Laserbox für Schüler Geometrische Optik mit Laserbox für Schüler Allgemeines Die geometrische Optik mit 3-Strahl-Diodenlaser ermöglicht einfache und übersichtliche Versuchsaufbauten zur Darstellung der Grundlagen der geometrischen

Mehr

GUTACHTEN NR. LE-G-0325-1/11. Über:

GUTACHTEN NR. LE-G-0325-1/11. Über: GUTACHTEN NR. LE-G-0325-1/11 Über: Auftraggeber: Prüfgegenstand: Strahlungssicherheit bezüglich optischer Strahlung eines Infrarot- Keramikstrahlers zum Einsatz in Infrarot-Kabinen als Front- bzw. Fa.

Mehr

Entwurf DGUV Information 03-042

Entwurf DGUV Information 03-042 Entwurf DGUV Information 03-042 Auswahl und Benutzung von Laser- Schutzbrillen, Laser-Justierbrillen und Laserschutzabschirmungen Dipl.-Phys. M. Brose, BGETEM 16.11.2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung

Mehr

Festkörperlaser. Benedikt Konermann Kevin Thiele. Festkörperlaser Benedikt Konermann, Kevin Thiele

Festkörperlaser. Benedikt Konermann Kevin Thiele. Festkörperlaser Benedikt Konermann, Kevin Thiele Festkörperlaser Benedikt Konermann Festkörperlaser Gliederung Was heißt Laser? Was versteht man unter? t Was bedeutet stimulierte Emission? Entstehung des Laserlichtes Pumplichtquellen Welche gibt es?

Mehr

Physik für Mediziner im 1. Fachsemester

Physik für Mediziner im 1. Fachsemester Physik für Mediziner im 1. Fachsemester #21 26/11/2008 Vladimir Dyakonov dyakonov@physik.uni-wuerzburg.de Brechkraft Brechkraft D ist das Charakteristikum einer Linse D = 1 f! Einheit: Beispiel:! [ D]

Mehr

Lasersicherheitsunterweisung

Lasersicherheitsunterweisung Lasersicherheitsunterweisung Udo Schühle Laserschutzbeauftragter MPS Raum BT2.E4.118 Tel.: -458 Gliederung Vorschriften Warum sitzen wir hier? Eigenschaften der Laserstrahlung Welche Laser haben wir im

Mehr

AX-7600. 1. Sicherheitsinformationen

AX-7600. 1. Sicherheitsinformationen AX-7600 1. Sicherheitsinformationen AX-7600 ist ein Laserprodukt Klasse II und entspricht der Sicherheitsnorm EN60825-1. Das Nichtbeachten der folgenden Sicherheitsanweisungen kann Körperverletzungen zur

Mehr

Universität Regensburg Fakultät für Physik Fortgeschrittenen-Praktikum. Dioden-gepumpter Festkörperlaser

Universität Regensburg Fakultät für Physik Fortgeschrittenen-Praktikum. Dioden-gepumpter Festkörperlaser Universität Regensburg Fakultät für Physik Fortgeschrittenen-Praktikum Dioden-gepumpter Festkörperlaser 1 Überblick Durch den Einsatz eines Halbleiterlasers als Pumplichtquelle können kompakte und effiziente,

Mehr

Glühlampe. Laser. Emitted Laser Beam. Laserbeam in Resonator R = 100% R = 98 %

Glühlampe. Laser. Emitted Laser Beam. Laserbeam in Resonator R = 100% R = 98 % Glühlampe Laser Laserbeam in Resonator R = 100% R = 98 % Emitted Laser Beam Worin unterscheidet sich Laserlicht von Licht einer konventionellen Lichtquelle? Es sind im wesentlichen drei Unterschiede: 1.

Mehr

Optische Spektroskopie und Laserphysik

Optische Spektroskopie und Laserphysik Optische Spektroskopie und Laserphysik Dr. Cedrik Meier Institut für Experimentalphysik Was Euch in der nächste Stunde erwartet... Der Laser Was ist ein Laser? Geschichte des Lasers Eigenschaften von Laserlicht

Mehr

Versuchsvorbereitung: P1-42, 44: Lichtgeschwindigkeitsmessung

Versuchsvorbereitung: P1-42, 44: Lichtgeschwindigkeitsmessung Praktikum Klassische Physik I Versuchsvorbereitung: P1-42, 44: Lichtgeschwindigkeitsmessung Christian Buntin Gruppe Mo-11 Karlsruhe, 30. November 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Drehspiegelmethode 2 1.1 Vorbereitung...............................

Mehr

info Sonderdruck/September 2011 Das unterschätzte Gefährdungspotential Zeitschrift für Metrologie 39384_Laserpointer_Sonderdruck.indd 1 18.08.

info Sonderdruck/September 2011 Das unterschätzte Gefährdungspotential Zeitschrift für Metrologie 39384_Laserpointer_Sonderdruck.indd 1 18.08. info Zeitschrift für Metrologie Sonderdruck/September 211 Das unterschätzte Gefährdungspotential von Laserpointern 39384_Laserpointer_Sonderdruck.indd 1 18.8.11 8:49 Fachartikel Das unterschätzte Gefährdungspotential

Mehr

Versuch 35: Speckle. F-Praktikum Versuch 35: Speckle N. Lindlein

Versuch 35: Speckle. F-Praktikum Versuch 35: Speckle N. Lindlein Versuch 35: Speckle Norbert Lindlein nstitut für Optik, nformation und Photonik (Max-Planck-Forschungsgruppe) Universität Erlangen-Nürnberg Staudtstr. 7/B, D-958 Erlangen E-mail: norbert.lindlein@optik.uni-erlangen.de

Mehr

Laserschutz am Institut für Quantenoptik

Laserschutz am Institut für Quantenoptik Laserschutz am Institut für Quantenoptik Milutin Kovacev 10. Oktober 2008 Inhalt: 1. Warum regelmäßige Laserschutzunterweisung? 2. Lasereigenschaften / Laserklassen 3. Verletzungen durch Laserstrahlung

Mehr

Für das vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Chip-On-Board-LED-Modul (COB-LED) sollen Messungen zur Bewertung der Photobiologischen Sicherheit

Für das vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Chip-On-Board-LED-Modul (COB-LED) sollen Messungen zur Bewertung der Photobiologischen Sicherheit Für das vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Chip-On-Board-LED-Modul (COB-LED) sollen Messungen zur Bewertung der Photobiologischen Sicherheit von Lampen und Lampensystemen durchgeführt werden. Dabei

Mehr

Voll Laser! Lasercutten for Dummies

Voll Laser! Lasercutten for Dummies Voll Laser! Lasercutten for Dummies Übersicht Funktionsprinzip und Aufbau des Lasercutters Was kann man cutten was nicht? Wie muss ich Dateien vorbereiten? Konstruktionshinweise und tipps Was kostet mich

Mehr

Spektroskopie im sichtbaren und UV-Bereich

Spektroskopie im sichtbaren und UV-Bereich Spektroskopie im sichtbaren und UV-Bereich Theoretische Grundlagen Manche Verbindungen (z.b. Chlorophyll oder Indigo) sind farbig. Dies bedeutet, dass ihre Moleküle sichtbares Licht absorbieren. Durch

Mehr

LUMIMAX Beleuchtungsworkshop. iim AG 19.03.2015

LUMIMAX Beleuchtungsworkshop. iim AG 19.03.2015 LUMIMAX Beleuchtungsworkshop iim AG 19.03.2015 Bedeutung der Beleuchtung Der Einfluss der Beleuchtung auf die Bildverarbeitungslösung wird häufig unterschätzt. Jede BV-Applikation benötigt ein optimales

Mehr

Raman- Spektroskopie. Natalia Gneiding. 5. Juni 2007

Raman- Spektroskopie. Natalia Gneiding. 5. Juni 2007 Raman- Spektroskopie Natalia Gneiding 5. Juni 2007 Inhalt Einleitung Theoretische Grundlagen Raman-Effekt Experimentelle Aspekte Raman-Spektroskopie Zusammenfassung Nobelpreis für Physik 1930 Sir Chandrasekhara

Mehr

Was ich über Intraokularlinsen (IOLs) wissen sollte

Was ich über Intraokularlinsen (IOLs) wissen sollte Was ich über Intraokularlinsen (IOLs) wissen sollte Die Behandlung des Grauen Stars mittels Präzisionslaser ermöglicht eine sichere und schonende Alternative zur traditionellen Operation des Grauen Stars.

Mehr

KÜNSTLICHE OPTISCHE STRAHLUNG

KÜNSTLICHE OPTISCHE STRAHLUNG KÜNSTLICHE OPTISCHE STRAHLUNG EVALUIERUNG VON BIOLOGISCHEN GEFAHREN DURCH LAMPEN UND LASER LEITFADEN BEURTEILUNG NACH RISIKOGRUPPEN FÜR LAMPEN UND KLASSEN FÜR LASER GEMÄSS STAND DER TECHNIK Beurteilungshilfen

Mehr

TEIL 5. Lasersicherheit und Laserschutz

TEIL 5. Lasersicherheit und Laserschutz TEIL 5 Lasersicherheit und Laserschutz 5. Teil INHALTSVERZEICHNIS 5.1 SCHÄDIGUNGSMÖGLICHKEITEN 5-3 DURCH LASERANWENDUNGEN 5.1.1 Personenschäden 5-5 5.1.1.1 Schäden am menschlichen Auge 5-5 5.1.1.2 Schäden

Mehr