Ihr Update für den Datenaustausch: Der cara Meeting Point öffnet sich.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Update für den Datenaustausch: Der cara Meeting Point öffnet sich."

Transkript

1 Ihr Update für den Datenaustausch: Der cara Meeting Point öffnet sich.

2 Herzlich willkommen beim cara Meeting Point. cara Meeting Point ist eine webbasierte Online-Software zum Austausch dentaler Scandaten. Zum einen dient der cara Meeting Point zum Hochladen der cara TRIOS Daten des Zahnarztes, die sich das Labor dann vom Meeting Point herunterlädt. Zum anderen können an den cara Meeting Point Konstruktionsdaten von Dental Wings, exocad und von 3shape Scannern gesendet werden, die anschließend im cara Fertigungszentrum produziert werden. Der cara Meeting Point kann genutzt werden von: Dental Wings Systemen Offenen 3shape Systemen exocad Systemen cara TRIOS made by 3Shape Zudem ist die Nutzung für weitere Systeme in Vorbereitung (Stand: Juni 2013). Die Allgemeinen Bedingungen für die Nutzung des cara Meeting Point finden Sie unter

3 Inhalt Die Systemvoraussetzungen Seite 4 Hardware Software Die Registrierung Seite 5 Die Installation Seite 6 Die Navigation Seite 7 Login Passwort ändern (Konfi guration) Die Anwendung Seite 8 Persönliche Auftragsnummer anlegen Indikationsauswahl Materialauswahl Datenempfang/-versand Seite 12 cara TRIOS Daten Dental Wings Daten exocad Daten 3shape Daten Bestellung cara I-Bridge Seite 33 Auftragsverfolgung/Tracking Seite 38 Allgemeines Tracking im Meeting Point

4 Die Systemvoraussetzungen Hardware Ihr PC-System sollte zur Nutzung des cara Meeting Points folgende Kriterien erfüllen: Betriebssysteme: Windows XP Service Pack 3, Windows Vista, Windows 7 Rechnerleistung: Pentium III (1 GHz) Arbeitsspeicher: 512 MB RAM Prozessor: 1CPU Aufl ösung Monitor: 1280 x 1024 Pixel Internetanschluss: DSL 2000 Software Version: Internet Explorer (32 Bit-Variante) ab Version 6. Hinweis: Bei Verwendung des cara Meeting Point Desktop-Icons wird automatisch die richtige Version verwendet. Im Installationsassistenten sind folgende Software Pakete integriert: Laufzeitbibliothek: Visual C Runtime Libraries (x86) Installations-Framework: Windows Installer 3.1 Laufzeitumgebung: NET Framework 4 Client Profile (x86 and x64) 3D-Beschleunigung: DirectX 9c (Jun10) Anwendungszertifi zierung: Heraeus Certifi cates Empfehlung: Unser System wurde speziell auf die Antivirensoftware McAfee getestet. Diese Programme sind für einen reibungslosen Ablauf notwendig. 4

5 Die Registrierung In wenigen Schritten öffnet sich der cara Meeting Point für Sie, die Registrierung geht schnell und einfach per Online-Formular: << Direkt zur Online-Registrierung >> 1. Online-Registrierung 2. Wir richten Ihnen einen Zugang ein und Sie werden als Kunde freigeschaltet 3. Sie erhalten eine mit Ihren Login-Daten, bestehend aus Benutzername und Passwort. Tipp: Das angegebene Passwort sollten Sie bei der ersten Verwendung des Systems in ein persönliches Passwort ändern. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch unter 5

6 Die Installation Unser Installationsassistent führt Sie durch die nächsten wichtigen Schritte. Es werden folgende fünf Bausteine installiert: Laufzeitbibliothek: Visual C Runtime Libraries (x86) Installations-Framework: Windows Installer 3.1 Laufzeitumgebung: NET Framework 4 Client Profile (x86 and x64) 3D-Beschleunigung: DirectX 9c (Jun10) Anwendungszertifi zierung: Heraeus Certifi cates Starten Sie die Installation auf der cara Webseite: Schritt 1: Schritt 2: Schritt 3: Ein Klick auf den Run -Button startet den Download Ladevorgang abwarten Mit einem Klick auf den Install -Button bestätigen Schritt 4: Schritt 5: Schritt 6: Abfrage auf Zustimmung Lizenzbestimmung bestätigen, weiter über den Installieren -Button Installationsvorgang abwarten Schritt 7: Schritt 8: Die Installation ist abgeschlossen. Installation abgeschlossen, mit Fertig stellen bestätigen Download abwarten 6

7 Die Navigation Login Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Mit einem Klick auf den Anmelden -Button bestätigen Bearbeiten Tracking Konfiguration Passwort ändern (Konfiguration) Altes Passwort eingeben 2 Neues Passwort eingeben 3 Neues Passwort wiederholen 4 Mit OK bestätigen Hier können Sie Ihr Passwort ändern (markierter Bereich) sowie AGB und Impressum einsehen (entsprechender Button) 7

8 Die Anwendung Persönliche Auftragsnummer anlegen Für jeden Patienten können Sie eine eigene Auftragsnummer anlegen. Benötigt ein Patient mehrere Indikationen, wie z.b. eine Krone und ein Onlay, können diese unter derselben Auftragsnummer angelegt werden. Die Auftragsnummer wird hier angelegt Indikation und Material I. Einzelzahnkonstruktion Schritt 1 Zahn auswählen Klicken Sie auf den gewünschten Zahn im Übersichtsschema. Der ausgewählte Zahn ist danach farbig hinterlegt. 1 8

9 Schritt 2 Indikation Mit einem Klick auf das Symbol wählen Sie die Indikation aus über das Drop Down Menu wählen Sie das Material und gegebenenfalls die Farbe. 2 Schritt 3 Material 3 Schritt 4 Farbe 4 4 HINWEIS: Das Symbol des jeweiligen Modells ist in der aktiven Bearbeitung stets sichtbar. 9

10 II. Brückenkonstruktion Schritt 1 Zähne markieren Markieren Sie die Pfeilerzähne indem Sie diese im Übersichtsschema anklicken. Die markierten Pfeiler sind daraufhin farbig unterlegt und als Pfeilerzahn farbig markiert. 1 Schritt 2 Zwischenglieder markieren Wählen Sie die Zwischenglieder durch Anklicken aus. Diese sind daraufhin farbig als Pontic markiert sowie farbig unterlegt. 2 10

11 Schritt 3 Brücke markieren Klicken Sie nun alle Elemente der Brückenkonstruktion an und wählen dann mit einem Klick Brücke. 3 Schritt 4 und 5 Material- und Farbauswahl treffen Über das Drop Down Menu werden Ihnen nun die erhältlichen Materialien und Farben der jeweiligen Indikation aufgelistet. Wählen Sie das gewünschte Material und gegebenenfalls die Farbe aus. 4 5 Tipp: Verklickt oder falschen Zahn bearbeitet? Mit dem Neu -Button können Sie alle Eingaben rückgängig machen. ACHTUNG: Dabei werden alle getätigten Eingaben gelöscht! 11

12 Datenempfang cara Trios cara TRIOS Anleitung über Datentransfer cara TRIOS an das Labor 1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf dem cara Meeting Point an. 2. Wählen Sie nun den Button 1 Tracking aus 1 1 und klicken Sie bei dem gewünschten cara Trios 2 Auftrag auf 3 Auftrag öffnen

13 cara TRIOS Nun sehen Sie den vom Zahnarzt angelegten Auftrag: So können Sie sich wichtige Informationen, wie z.b. Zahnnummer, Zahnfarbe, Konstruktionstyp etc., auf einem separatem Auftragsformular aufschreiben. Klicken Sie auf 4 Scan-Export um die Dateien zu exportieren und damit weiterarbeiten zu können. 3 4 Es öffnet sich ein neues Fenster, in welchem Sie den Speicherort der Dateien angeben müssen. Ein Beispiel: Sie wollen einen Ordner mit dem Namen TRIOS auf dem Desktop anlegen, worin alle cara TRIOS Dateien abgespeichert werden. Markieren Sie den Ordner mit der linken Maustaste und klicken Sie dann auf OK. 4 Alle Dateien sind nun in ihrem Ordner abgespeichert und können mit dem ModelBuilder weiterbearbeitet werden. 5 13

14 cara TRIOS und können nun in den Dental Manager importiert werden und dann mit dem ModelBuilder bearbeitet werden. Hierzu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das leere Fenster. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem Sie auf Erweitert > Importieren klicken. 6 Nun wählen Sie in dem neuen Fenster Aufträge Importieren, die von einem externen System generiert wurden und markieren 3shape Communicate Order Exchange. Bestätigen Sie bitte mit OK. 7 14

15 cara TRIOS Markieren Sie mit der linken Maustaste den Ordner, in dem ihre Dateien abgespeichert wurden. Anschließend markieren Sie noch die.3oxz Datei und bestätigen mit OK. 8 nun öffnet sich das Auftragsformular und die Meldung, dass die Einstellungen für den Auftrag kontrolliert werden müssen. Bestätigen Sie die Meldung mit OK. Sie können nun wenn nötig den Auftrag verändern (z.b. Material etc.) und danach mit OK bestätigen. 9 15

16 cara TRIOS Wenn Sie die Materialverknüpfungen geändert haben, öffnet sich nachdem Sie das Auftragsblatt mit OK bestätigt haben, das folgende Fenster. Bestätigen Sie dieses Fenster mit Save, wenn diese Materialverknüpfung bei zukünftigen Aufträgen vom Zahnarzt immer angewendet werden soll. Wenn Sie dies nicht möchten, bestätigen Sie mit Don t save. 10 Mit einem Doppelklick auf den Auftrag gelangen Sie in den ModelBuilder und können den Auftrag weiterbearbeiten

17 17

18 Datenversand Dental Wings Anleitung über Datentransfer Dental Wings Klicken Sie den Auftrag mit der linken Maustaste an, um ihn farblich zu markieren. 1 Mit der rechten Maustaste klicken Sie nun auf den farblich markierten Auftrag. Dann öffnet sich ein Fenster: Wählen Sie bitte mit Ihrer linken Maustaste Fräsdateien erzeugen aus. 2 18

19 Jetzt öffnet sich ein neues Fenster, in welchem Sie den Speicherort der Dateien angeben müssen. Ein Beispiel: Man kann sich einen Ordner mit dem Namen Milling auf dem Desktop anlegen, in dem alle STL-Fräsdateien abgespeichert werden, die von einem Fremdsystem an den cara Meeting Point bzw. an das cara Fertigungszentrum gesendet werden sollen. Wählen Sie nun den Ordner aus, in welchem Sie ihre Dateien abgespeichert haben und klicken Sie mit der linken Maustaste auf Speichern. 3 Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf dem cara Meeting Point an. Mit der Funktion cara-auftrag bearbeiten legen Sie den Auftrag im Meeting Point an. 4 19

20 Wenn der Auftrag angelegt ist, klicken Sie auf 1 Auftrag senden. 1 5 Zum Senden des Auftrags an das cara Fertigungszentrum müssen die Dateien/STL-Dateien angefügt werden. Klicken Sie hierzu auf den Button 2 STL hinzufügen (rechts neben der Zahnfarbe). Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie den Ordner mit Ihren abgespeicherten Fräsdateien auswählen können. Per Doppelklick auf den Ordner fügen Sie die benötigten Dateien Ihrem Auftrag hinzu

21 Markieren Sie ihren Auftrag und klicken Sie mit der linken Maustaste auf Öffnen. 7 Die Dateien sind nun an den Auftrag angehängt. Durch Klicken auf den Button Senden wird ihr Auftrag an das cara Fertigungszentrum versendet. 8 21

22 Datenversand exocad exocad Anleitung über Datentransfer exocad CAD-Design beenden. 1 Fenster schließen. 2 22

23 exocad Szene speichern, die automatisch in Ihren CAD-Data Ordner abgelegt wird. 3 Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf dem cara Meeting Point an. Mit der Funktion cara-auftrag bearbeiten legen Sie den Auftrag im Meeting Point an. 4 23

24 exocad Wenn der Auftrag angelegt ist, klicken Sie auf 1 Auftrag senden. Anschließend auf 2 STL hinzufügen Nun öffnet sich ein Fenster indem Sie Ihre CAD-Data-Datei mit einem Doppelklick öffnen. 6 24

25 exocad Anschließend können Sie Ihren Auftrag mit einem Doppelklick auswählen. 7 Vor dem Senden wird die STL-Datei mit einem Doppelklick hochgeladen. 8 25

26 exocad Die Dateien sind nun an den Auftrag angehängt. Als letztes wird Ihr Auftrag an das cara Fertigungszentrum gesendet. 9 Unter dem Reiter,,Tracking können Sie jederzeit den aktuellen Stand Ihrer Bestellung nachvollziehen

27 27

28 Datenversand 3shape Anleitung über Datentransfer 3shape Fremdsysteme Klicken Sie den Auftrag mit der linken Maustaste an, um ihn farblich zu markieren. 1 Mit der rechten Maustaste klicken Sie nun auf den farblich markierten Auftrag. Dann öffnet sich ein Fenster: Wählen Sie bitte mit Ihrer linken Maustaste Erweitert>>CAM-Output erzeugen aus. 2 28

29 Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf dem cara Meeting Point an. Mit der Funktion cara-auftrag bearbeiten legen Sie den Auftrag im Meeting Point an. 3 Wenn der Auftrag angelegt ist, klicken Sie auf 1 Auftrag senden

30 Zum Senden des Auftrags an das cara Fertigungszentrum müssen die Dateien/STL-Dateien angefügt werden. Klicken Sie hierzu auf den Button 1 STL hinzufügen (rechts neben der Zahnfarbe). Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie den Ordner mit Ihren abgespeicherten Fräsdateien auswählen können. Per Doppelklick auf den Ordner 3shape fügen Sie die benötigten Dateien Ihrem Auftrag hinzu. 1 5 Doppelklick auf den Ordner ManufacturingDir 6 30

31 Doppelklick auf den gewünschten Auftrag 7 alle benötigten STL-Dateien markieren und auf Öffnen klicken. 8 31

32 Jetzt ist der Auftrag vollständig und kann durch Klicken auf Senden an das cara Fertigungszentrum versendet werden. 9 32

33 Bestellung cara I-Bridge cara I-Bridge Anleitung über Bestellung cara I-Bridge Melden Sie sich mit Ihren Zugansdaten auf dem cara Meeting Point an. 2 Klicken Sie auf Bearbeiten. Nun markieren Sie auf dem Zahnschemata die Anzahl der Implantate und Brückenzwischenglieder aus der die I-Bridge besteht. 2 33

34 cara I-Bridge Klicken Sie bitte auf 1 I-Bridge. Sie sehen nun die I-Bridge als zusammenhängende Brücke dargestellt. 1 3 Als nächstes wählen Sie ihr 2 Material und gegebenenfalls Farbe aus

35 cara I-Bridge Nun klicken Sie auf 3 I-Bridge Implant System. 3 5 Im nächsten Schritt bestimmen Sie wo die Implantate, bzw. Brückenzwischenglieder angelegt werden. Hierzu markieren Sie jedes einzelne Implantat und wählen aus Typ; Hersteller; System und Durchmesser ihr gewünschtes Implantat aus. Um Änderungen vorzunehmen, darf immer nur ein Zahn markiert sein. 6 35

36 cara I-Bridge Um Brückenzwischenglieder anzulegen, die gewünschte Position im Schema anwählen und auf Pontic klicken. 7 Hier sehen Sie die komplett angelegte I-Bridge inklusive Implantaten und Brückenzwischengliedern. Mit einem Klick auf die einzelnen Implantate können Sie ihre Auswahl noch einmal kontrollieren. Klicken Sie nun bitte auf Auftrag senden. 8 36

37 cara I-Bridge Wenn Sie ein Physisches Modell an das Fertigungszentrum schicken möchten, setzen Sie bitte einen Haken bei 1 Physisches Modell. Möchten Sie zusätzlich auch einen Abhol-Service veranlassen, setzen Sie bitte auch einen Haken bei Abhol-Service. Klicken Sie nun auf den Button 2 Senden und ihr angelegter Auftrag wird an das Fertigungszentrum versendet Nun öffnet sich ein Fenster, in welchem ihre Bestellung bestätigt wird und zeigt Ihnen die Bestellnummer an, die Sie an ihrem Modell gut leserlich anbringen müssen. 10 Unter dem Reiter Tracking können Sie jederzeit den aktuellen Stand ihrer Bestellung nachvollziehen

38 Die Auftragsverfolgung / Tracking Hier erhalten Sie eine Übersicht über Ihre aktuellen Fräsaufträge. Erneut können Sie die Einstellungen überprüfen. Achtung: Sie können keine Aufträge mehr ändern! Sortieren Sie Ihre Aufträge mit dem Drop Down Menü Der Statusbalken zeigt den Status der laufenden Produktion an. Mit einem Klick auf den Pfeil öffnet sich die Detailansicht eines einzelnen Auftrages. Mögliche Statusmeldungen: Validierung Senden an Produktion Zweite Validierung Produktionsvorbereitung In Produktion Sendungsvorbereitung Fehler Fehlermeldungen: 1. Erste Validierung fehlgeschlagen 2. Zweite Validierung fehlgeschlagen 3. Position storniert Bitte kontaktieren Sie unsere Service-Hotline unter

39 39

40 Rund um Ihr Update erteilen unsere Fachberater im Außendienst gerne Auskunft. Zusätzlich stehen Ihnen wie gewohnt unsere Bestell- und Service-Hotline sowie unsere technische Beratung zur Verfügung: DE ORT BESTELL- UND SERVICE-HOTLINE (DEUTSCHLAND): (gebührenfrei) TECHNISCHE BERATUNG (DEUTSCHLAND): (bis zu 79 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise abweichend) RUFEN SIE UNS AN! Aus Österreich und Schweiz kontaktieren Sie bitte Ihre lokalen Heraeus Ansprechpartner, die Sie gerne rund um Ihr cara Update beraten. Unsere Medizinprodukte sind nach der europäischen Richtlinie 93/42/EWG entsprechend ihrer Klassifizierung mit einem CE-Kennzeichen versehen oder mit Sonderanfertigung gekennzeichnet. Kontakt in Deutschland Heraeus Kulzer GmbH Grüner Weg Hanau Tel.: Fax Kontakt in Österreich & Schweiz Heraeus Kulzer Austria GmbH Nordbahnstr. 36/2/4/ Top Wien Tel.: +43 (0) Fax +43 (0)

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Amadeus Selling Platform

Amadeus Selling Platform Amadeus Selling Platform Installationsanleitung Version 1.07 Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Installation... 3 2 Vor der Installation... 4 2.1 Besondere Vorausetzungen für Windows Vista... 4 2.2 Hinweise

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows)

Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows) Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows) Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung,

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Die folgende Installationsanleitung setzt einen Server mit der Linux-Musterlösung (hier: Bielefeld) und Windowsclients (Windows2000,

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen 1 2 Vorabinformation 2 2.1 Systemvoraussetzungen... 2 3 Installation 4 3.1 Start der Installation...

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz Anleitung Neuinstallation EBV Mehrplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf einen

Mehr

Datenmigration K1Max (Exchange)

Datenmigration K1Max (Exchange) Datenmigration K1Max (Exchange) Wenn Sie bereit ein Exchange Konto haben und die Daten vom alten Exchange in das K1Max Konto migrieren wollen empfiehlt sich wie folgt vorzugehen: Step 1. Zuerst legt man

Mehr

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG Diese Anleitung bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung des neuen InternetBanking Online- Programms FinanceBrowser 3 (incl. Möglichkeiten für SEPA und Xetra) der Oldenburgischen Landesbank AG unter

Mehr

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07 ExpandIT Client Control Kurzanleitung Stand 14.11.07 Inhaltsverzeichnis ExpandIT Client Control 3 Installationshinweise 3 System-Voraussetzungen 3 Installation 3 Programm starten 6 Programm konfigurieren

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Zugriff auf die CBS - Serverdaten von Extern Februar 2014 Es besteht die Möglichkeit von Extern auf die Daten zuzugreifen, die für

Mehr

Elexis 2.1.7.1. Installationsmanual / Updateanleitung. V1.01 Stand: 11. September 2013

Elexis 2.1.7.1. Installationsmanual / Updateanleitung. V1.01 Stand: 11. September 2013 V1.01 Stand: 11. September 2013 Medelexis AG Seite 1 von 15 11.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Zweck des Dokuments... 3 1.2 Vorbereitungen vor der Installation... 3 1.3 Elexis-Installation

Mehr

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Anleitung Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 30 Fax: (0 78 41) 50 85 26 e-mail: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT ELO OFFICE

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Dokument History Datum Autor Version Änderungen 15.04.2009 Andreas Flury V01 Erste Fassung 21.04.2009 Andreas Flury V02 Präzisierungen bez. RDP Client Einführung

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Installation SAP-GUI-PATCH unter Windows Vista

Installation SAP-GUI-PATCH unter Windows Vista 1 von 13 Dokumentation Stand: Oktober 2007 Aareon AG Dateiname: M:\MaS\Web\content\blue eagle\kundenbereich\online-patch-hilfe Installation SAP-GUI-Patches.doc 2 von 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2

Mehr

Einrichten von Outlook unter Windows XP

Einrichten von Outlook unter Windows XP Systemvoraussetzungen Einrichten eines Exchange-Accounts in Outlook: Windows XP mit mindestens Servicepack 2 oder Windows Vista Outlook 2003 (Servicepack 2) oder Outlook 2007 Bitte beachten: Bei Windows

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen 1 Hier einige Links zu Dokumentationen im WEB Windows XP: http://www.verbraucher-sicher-online.de/node/18

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients!

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Sie benötigen diesen Softclient, um mit Ihrem Computer bequem über Ihren Internetanschluss telefonieren zu können. Der Softclient ist

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm

VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm 1. Installation Laden Sie zunächst auf unserer Internetseite über Download Center (auf der rechten Seite) unter dem Eintrag VR-NetWorld Software (Software)

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich:

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich: Der Verfasser haftet nicht für Schäden, die durch oder in Folge der Installation auftreten! Die Installation erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko. Obwohl dese Anleitung mit größter Sorgfalt

Mehr

Stammzertifikat Importieren

Stammzertifikat Importieren Blatt 1 von 8 Stammzertifikat Importieren 1 Fehlermeldung Die Client-Java-Anwendung von TWISTweb ist mit einem Zertifikat gekennzeichnet, das von einer unabhängigen Zertifizierungsfirma erteilt wird. Dieses

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Installationsanweisung für

Installationsanweisung für Installationsanweisung für 1. Installation! Vorabinformationen Daten und Programm sind in der gleichen Datei vereint. Die Datei darf in keinem schreibgeschützten Verzeichnis liegen. Alle Dateien und Ordner

Mehr

INSTALLATION SCAN SUITE 8

INSTALLATION SCAN SUITE 8 8 8 1 UPDATEN 1. UPDATEN Die neueste Version der SCAN CT 8 Software kann von der Homepage im Memberbereich heruntergeladen werden. Der Memberbereich wird über Support Members erreicht. In diesem Bereich

Mehr

VOBS Typo3 Kurzanleitung Foto upload anlegen in 7 einfachen Schritten

VOBS Typo3 Kurzanleitung Foto upload anlegen in 7 einfachen Schritten VOBS Typo3 Kurzanleitung Foto upload anlegen in 7 einfachen Schritten Um Fotos für einen neuen Inhalt richtig uploaden zu können muss sich der Redakteur zuerst im System anmelden. Auf das Login auf der

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Gratis-Online-Speicher (z.b. )

Gratis-Online-Speicher (z.b. <Wuala>) Gratis-Online-Speicher (z.b. ) Diese Anleitung wurde unter Windows Vista und OpenOfficeOrg geschrieben. Es könnte sein, dass unter einem alternativen Betriebssystem und/oder Textprogramm die PrintScreens

Mehr

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities.

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities. Ersatzteilbestellung und Preisauskunft Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Answers for infrastructure and cities. Rail Mall 4.0 - Überblick Per Mausklick zum Ersatzteil rund um die Uhr seit über zehn Jahren!

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor

Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor Schritt 1: Demokonto oder Echtgeld-Konto Im ersten Schritt

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt wechseln a.

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an:

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an: Wie macht man aus Windows 2003 Server eine Workstation? Nachdem man sich das ISO von ASAP heruntergeladen hat, sollte man sich noch die Offline Update CD von Win2k3 Server (zu finden auf http://www.fh-wuerzburg.de/sop/index.html)

Mehr

ICT-Cloud.com XenApp 6.5 Configuration Teil 2

ICT-Cloud.com XenApp 6.5 Configuration Teil 2 Allgemein Seite 1 ICT-Cloud.com XenApp 6.5 Configuration Teil 2 Montag, 16. April 2012 INFO: Haben Sie schon Ihren "Domain Controller" konfiguriert? Ohne den, geht es im nächsten Teil nicht weiter! ICT-Cloud.com

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

KBC Group. Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local

KBC Group. Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local KBC Group Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local 2013 1. Anfangen: Installation... 3 1.1 Technische Anforderungen... 3 1.1.1 Unterstützte Betriebssysteme und Browserversionen... 3 1.1.2.NET 4.X...

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Bedienungsanleitung htp Net Business VPN Remote Access

Bedienungsanleitung htp Net Business VPN Remote Access Liebe Kundin, lieber Kunde, Wir freuen uns, dass Sie sich für htp Net Business VPN RemoteAccess entschieden haben. Die Leistungen dieses Produkts sind speziell auf Ihre Anforderungen als Geschäftskunde

Mehr

Installation der VPN-Clientsoftware

Installation der VPN-Clientsoftware Installation der VPN-Clientsoftware 1. Schritt: Erforderliche Dateien Suchen Sie im Laufwerk K unter dem Verzeichnis MIZ DV WLAN Windows 2000, XP & Vista nach der Datei vpnclient-win-current.exe. Ebenfalls

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert Die folgende Anleitung soll Ihnen den Umgang mit dem CFX Trading Blog (www.blog.cfx-broker.de) erleichtern. Viele Leser

Mehr

Startseite von Prinect Remote Access

Startseite von Prinect Remote Access 1 Kurzanleitung: Seitenabnahme in Prinect Remote Access Startseite von Prinect Remote Access Nach Ihrer Anmeldung über das Internet sehen die Startseite von Prinect Remote Access. (Falls Sie das Sicherheitszertifikat

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Diese Anleitung beschreibt wie die E-Mail-Verschlüsselung zur Kommunikation mit der stiftung ear unter Windows 8.1 mit Outlook 2013 eingerichtet wird.

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Arbeitsblätter auf die Schülercomputer verteilen, öffnen und wieder einsammeln

Arbeitsblätter auf die Schülercomputer verteilen, öffnen und wieder einsammeln Tipps & Tricks Arbeitsblätter auf die Schülercomputer verteilen, öffnen und wieder einsammeln Verteilen Sie Ihren Schülern ausgedruckte Arbeitsblätter? Mit App-Control und Vision können Sie die Arbeitsblätter

Mehr

Revolver Server Handbuch

Revolver Server Handbuch Revolver Server Handbuch 2011 Revolver Software GmbH 1 Schneller Start 1.1 Einführung 4 1.2 Installation 5 1.3 Server hinzufügen 9 1.4 Freischalt-Code eingeben 13 1.5 Server starten 16 1.6 Mit dem Client

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Installationsanleitung Für Surf-Control die schlaue Kiosksoftware inklusive Safety-Control sowie den dazugehörigen Münzprüfern.

Installationsanleitung Für Surf-Control die schlaue Kiosksoftware inklusive Safety-Control sowie den dazugehörigen Münzprüfern. Installationsanleitung Für Surf-Control die schlaue Kiosksoftware inklusive Safety-Control sowie den dazugehörigen Münzprüfern. Voraussetzungen für die Installation : 1) Eine Lizenz der Software Surf-Control

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr