Arbeitsheft für die Elementar- und Primarstufe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsheft für die Elementar- und Primarstufe"

Transkript

1 Arbeitsheft für die Elementar- und Primarstufe Vom Bauernhof zum Supermarkt Vom Korn zum Brot Kartoffeln Zuckerrüben Milch Fleisch Eier Obst & Gemüse Nachwachsende Rohstoffe Seite 4 Seite 8 Seite 10 Seite 12 Seite 14 Seite 16 Seite 18 Seite 20

2 Landwirtschaft Wusstet ihr eigentlich dass ein deutscher Landwirt 134 Menschen mit Lebensmitteln versorgt? Alle Lebensmittel, die wir im Supermarkt kaufen können, wurden von Bauern hergestellt. Sie erzeugen Kartoffeln, Gemüse und Obst, die wir unverar- Menschen ernähren konnte er erst zehn beitet im Supermarkt wiederfinden. Viele andere Produkte vom Bauernhof werden weiterverarbeitet: Getreide zu Mehl und Brot, Zuckerrüben zu Zucker, Milch zu Butter und Käse und das Fleisch der Tiere zu Wurst. Bei vielen verarbeiteten Lebensmitteln vergessen wir, dass auch sie ihren Ursprung auf dem Bauernhof haben. Limonade enthält Zucker, der aus Zuckerrüben gewonnen wurde. Nudeln bestehen aus Eiern und Mehl. Auch alle Zutaten der Tiefkühlpizza lassen sich bis zum Bauernhof zurückverfolgen Getreidefeld mit Mähdrescher Getreide wird auf Feldern angebaut. Ein Mähdrescher schneidet die Getreidehalme ab und drischt die Körner aus den Ähren. 4 Verschiedene Brotsorten Das Brot, das wir im Supermarkt oder beim Bäcker kaufen können, wird aus Getreide hergestellt. Milchprodukte Milch wird in Molkereien verarbeitet. Dort werden Trinkmilch, Butter, Sahne, Joghurt und Käse hergestellt. Da Milchprodukte schnell verderben können, müssen sie im Supermarkt in Kühlregalen stehen. Milchkühe Kühe sind unsere wichtigsten Milchlieferanten. Die Milch von anderen Tieren wie z.b. Schafen oder Ziegen finden wir nur selten im Supermarkt. 2

3 5 6 Mastschweine Das meiste Fleisch, das wir in Deutschland essen, stammt von Schweinen. Schweine werden in Ställen in kleinen Gruppen gehalten. Fleisch und Wurst in der Kühltheke Schweinefleisch können wir im Supermarkt z.b. als Würstchen oder Fleisch kaufen. 7 8 Obstplantage Landwirte erzeugen auch Obst und Gemüse. Hier werden gerade Kirschen geerntet. Obst und Gemüse im Supermarkt Obst und Gemüse im Supermarkt stammt nur zum Teil aus Deutschland. Bananen, Apfelsinen und Ananas wachsen bei uns nicht. Zu jeder Jahreszeit werden bei uns viele Früchte aus anderen Ländern angeboten. Darüber könnt ihr sprechen: Sprecht über die Bilder. Was fällt euch zu den Bildern ein? Was wisst ihr darüber und was wollt ihr noch wissen? Was könnt ihr tun, um mehr zu erfahren? Wie werden die Produkte, die ihr auf den linken Bildern sehen könnt, zu den Produkten auf den rechten Bildern weiterverarbeitet? Welche Verarbeitungsschritte sind notwendig? Welche Früchte wachsen sonst noch auf Feldern in eurer Umgebung? Wie werden sie geerntet, wo und wie werden sie weiterverarbeitet? Was hat seinen Ursprung auf dem Bauernhof, was nicht? Denkt dabei nicht nur an Lebensmittel, sondern auch an andere Waren, die es im Supermarkt zu kaufen gibt. Das könnt ihr tun: Erkundet im Supermarkt, was aus Getreide, Milch, Fleisch, Kartoffeln, Obst und Gemüse hergestellt wurde. Vergesst auch die Tiefkühltruhe, das Regal mit Knabberwaren, die Getränkeabteilung und die Käsetheke nicht. 3

4 Vom Korn zum Brot (1) Wusstet ihr eigentlich dass auf der Fläche eures Schultisches rund 400 Roggenpflanzen wachsen könnten, die Getreidekörner liefern? Brot ist unser wichtigstes Nahrungsmittel. Es wird aus Getreide hergestellt, das auf Feldern wächst. Unsere wichtigsten Getreidearten für Brot sind Weizen und Roggen. Diese reichen für ein kleines Roggenbrot Pflügen, Saatbettbereitung und Aussaat Weizen und Roggen werden bereits im Herbst gesät. Der Traktor im Hintergrund pflügt den Boden. Im Vordergrund bereitet der Traktor das Saatbett vor und legt die Körner mit der Sämaschine im Boden ab. 4 Entwicklung der Pflanzen Noch im Herbst kommen die Pflanzen aus der Erde. Nach dem Winter wachsen sie im Frühjahr schnell weiter. Pflanzenschutzspritze Die jungen Pflanzen sind oft von Schädligen, wie z.b. Blattläusen oder Pilzen, bedroht. Wenn notwendig, spritzt der Landwirt dagegen Pflanzenschutzmittel mit der Feldspritze. Düngerstreuer Mit dem Düngerstreuer bringt der Landwirt die Nährstoffe aus, die die Pflanzen zum Wachsen brauchen. 4

5 5 6 Weizenfeld Der Weizen ist in Deutschland die wichtigste Getreideart. Viele Brot- und Brötchenarten werden aus Weizenmehl hergestellt. 7 Roggenfeld Roggen erkennt man gut an den langen Halmen und der grau-grünen Farbe. Roggenmehl wird für viele dunkle Brotsorten verwendet. 8 Gerstenfeld Gerste kann man gut an den langen Grannen erkennen. Als Grannen bezeichnet man die kleinen Haare an den Ähren. Gerste wird nur selten zum Brotbacken verwendet. Wichtig ist Gerste für das Bierbrauen und als Viehfutter. 9 Haferfeld Die Haferkörner wachsen nicht in Ähren, sondern in Rispen. Aus Hafer werden Haferflocken und Müsli hergestellt. Aber hauptsächlich wird er als Viehfutter verwendet. Mähdrescher beim Überladen Alles Getreide wird heute von Mähdreschern geerntet. Sie schneiden das Getreide ab und dreschen die Körner aus den Ähren. Die Getreidekörner werden in einem Behälter im Mähdrescher gesammelt. Ist dieser voll, wird das Getreide auf Anhänger umgeladen und kann abgefahren werden. 5

6 1 Vom Korn zum Brot (2) Damit Getreide zu Brot wird, muss es weiterverarbeitet werden. Zuerst wird es zu Mehl gemahlen, das in Bäckereien oder Brotfabriken zu Brot und Brötchen gebacken wird. Wusstet ihr eigentlich dass es in Deutschland mehr als 300 verschiedene Brotsorten gibt? Mehr gibt es in keinem anderen Land. Das ist Weltrekord! 2 Mühle mit Walzenstühlen Mühlen werden heute nicht mehr mit Wasser oder Wind, sondern elektrisch betrieben. Hier werden die Körner gemahlen und das Mehl abgesiebt. 3 4 Teigherstellung Der Brotteig aus Mehl, Wasser, Sauerteig oder Hefe wird in großen Bottichen geknetet und muss an einem warmen Ort gehen. Backofen Zum Backen fahren die Brote auf Fließbändern durch den Ofen. Danach kühlen sie aus und können verpackt oder unverpackt verkauft werden. 6 Formen mit Broten In Formen werden manche Brote zunächst auf ein Band zum Gehen gestellt und dann im Backofen gebacken.

7 5 6 Supermarktregal Das Brot im Supermarkt kommt zumeist aus Brotfabriken und ist in der Regel verpackt. Frische Brötchen werden zum Teil im Supermarkt zu Ende gebacken. Rezept für Weißbrot: Zutaten: 500 g Weizenmehl, 250 ml lauwarme Milch, 1 Päckchen Trockenhefe, 1 Teelöffel Salz Mehl, Hefe und Salz mischen und mit der Milch zu einem Teig kneten. Brote beim Bäcker Bäckereien sind Handwerksbetriebe. Bei ihnen kommt das Brot direkt aus der Backstube zum Verkauf. Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten und in eine Backform legen. Dort nochmals gehen lassen. Bei 200 C etwa 45 Minuten backen. Darüber solltet ihr sprechen: Beschreibt, was auf den Bildern zu sehen ist. Wozu habt ihr noch Fragen? Wo könntet ihr mehr erfahren? Wozu wird Mehl noch gebraucht? Was sagen eure Eltern oder andere Erwachsene zu Brot? Es gibt auch Ökobrot und Ökomehl. Was bedeutet das? Das könnt ihr tun: Ordnet die Zeichnungen der Getreideähren auf Seite 5 den Fotos der Felder zu. Versucht die Unterschiede zu beschreiben. Versucht die Getreidearten auf Feldern zu finden und zu unterscheiden. Beobachtet Bauern bei der Bearbeitung des Bodens, beim Säen, bei der Pflege der Pflanzen und der Ernte. Erkundet einen Backbetrieb. Welche Brotsorten gibt es im Supermarkt? Was steht auf den Packungen? Legt Getreidekörner in feuchte Watte und stellt sie warm. Beobachtet, versucht zu erklären. Sät im Frühjahr Haferkörner im Schulgarten. Beobachtet und beschreibt. Löst beim reifen Hafer die Körner aus den Rispen. Beschreibt, was übrig bleibt. Zerdrückt und zerquetscht reife Getreidekörner. Beschreibt und erklärt. Ihr könnt auch einmal selbst versuchen, Brot zu backen. 7

8 Kartoffeln Wusstet ihr eigentlich 1 Kartoffeln gibt es in Deutschland seit etwa 300 Jahren. Sie stammen aus Amerika und sind heute eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. 2 dass Kartoffeln ursprünglich als Zierpflanzen nach Europa gebracht wurden? Dass sie auch essbar sind, entdeckte man erst viel später. 3 Kartoffellegemaschine Frühkartoffeln werden bereits im März gelegt und oft mit Folie vor Frost geschützt. Spätkartoffeln kommen erst im April oder Anfang Mai in die Erde. 4 Feld mit blühenden Kartoffelpflanzen Die Kartoffelpflanzen blühen im Sommer. Die Ernte findet im Herbst statt, wenn die oberirdischen Teile schon vertrocknet sind. Aufgeschnittener Kartoffeldamm Wir essen die Knollen der Kartoffelpflanze, die unter der Erde wachsen. Die grünen Teile sterben im Herbst ab und bleiben auf dem Feld. 5 Kartoffelroder mit Verleseband Der Kartoffelroder hebt die Knollen aus dem Boden. Auf gummigepolsterten Bändern wird die Erde abgerüttelt. Steine müssen von Hand ausgelesen werden. 8

9 6 7 Kartoffellager Früher lagerten Familien ihre Kartoffeln für den Winter im Keller ein. Heute werden die Speisekartoffeln über Winter in Hallen trocken gelagert und oft schon verpackt ausgeliefert. Kartoffeln im Supermarkt Es gibt verschiedene Kartoffelsorten, z.b. für Kartoffelsalat, für Salzkartoffeln usw. Man unterscheidet dabei festkochende, überwiegend festkochende und mehligkochende Kartoffeln. 8 Weitere Kartoffelprodukte im Supermarkt Kartoffeln werden verarbeitet im Supermarkt angeboten, z.b. in Packungen für Kartoffelpüree, Klöße, als Chips oder Pommes. Darüber könnt ihr sprechen: In welchen Formen esst ihr Kartoffeln? Wo und wie werden Kartoffeln verarbeitet? Was sagen eure Eltern oder Großeltern zu Kartoffelkäfern und ihrer Bekämpfung? Was meint ihr? Das könnt ihr tun: Legt im Frühjahr im Schulgarten Kartoffeln in die Erde und beobachtet regelmäßig. Der Versuch lässt sich auch im Klassenzimmer in einem großen Kübel oder Topf machen. Stellt den Topf hell und vergesst nicht, auch in den Ferien zu gießen. Wenn ihr die Kartoffelpflanze im Frühherbst aus der Erde nehmt, zeichnet auf, was ihr seht. Lagert Kartoffeln auf verschiedene Weise (warm, kalt, trocken, feucht) und beobachtet. Erkundet im Supermarkt, was alles aus Kartoffeln hergestellt ist. Kocht, bratet, backt Kartoffeln auf verschiedene Weise. Wie schmecken sie? Reibt rohe Kartoffeln und gießt das Reibgut durch ein Küchensieb. Lasst die abgesiebte Flüssigkeit stehen, gießt am nächsten Tag das Wasser vorsichtig von dem weißen Bodensatz ab und trocknet ihn. Was ist das weiße Pulver? 9

10 Zuckerrüben Wusstet ihr eigentlich dass es bis vor 200 Jahren in Deutschland kaum Zucker gab? Erst seit etwa 200 Jahren ist es möglich, Zucker aus Zuckerrüben herzustellen. Zucker ist für uns ein wichtiges Nahrungsmittel, das sich in vielen Speisen versteckt. Wollte man Speisen süßen, so musste man Honig oder Fruchtmus verwenden. 1 2 Einzelkornsämaschine Mit einer speziellen Sämaschine, Einzelkornsämaschine genannt, werden die Zuckerrübensamen in gleichem Abstand in Reihen gesät. Die Aussaat erfolgt zwischen Mitte März und Anfang Mai. Junge Rübenpflanzen Jede Rübenpflanze benötigt den Platz der beiden Heftseiten, die du vor dir siehst. 3 4 Rübenpflanzen Die Rübe selbst schaut nur etwas aus dem Boden heraus. Sie ist kleiner als die Futterrübe. Etwa der 5. Teil der Zuckerrübe ist Zucker. Von einer Rübe erhält man eine halbe Tasse Zucker. Die Blätter bleiben als Dünger auf dem Feld. Rübenernte Bei der Zuckerrübenernte werden mit dem Rübenroder die Blätter abgeschnitten und gleichzeitig die Rüben aus der Erde herausgehoben. Oft werden die Rüben am Feldrand gelagert, bevor sie in die Zuckerfabrik transportiert werden. 10

11 5 6 Verschiedene Zuckerprodukte Zucker ist in sehr vielen Fertigprodukten enthalten. Der Zucker selbst wird im Supermarkt in verschiedenen Sorten angeboten. Rezept für Zuckerrübensirup: Zuckerfabrik In der Zuckerfabrik werden die Rüben gewaschen, zerkleinert und gekocht. Der Rohsaft wird gefiltert. Beim Erhitzen bilden sich dann die Zuckerkristalle. Die Herstellung kann so gesteuert werden, dass verschiedene Zuckersorten entstehen. Zuckerrüben gründlich waschen und mit einem Küchenhobel in feine Schnitzel raspeln. Mit etwas Wasser kochen, bis die Rübenschnitzel weich sind und sich zerstampfen lassen. Die zerstampfte Masse durch ein Sieb streichen und die Flüssigkeit auffangen. Die Flüssigkeit weiter einkochen, bis sie zu Sirup eingedickt ist. Darüber solltet ihr sprechen: Wo wird Zucker gebraucht? Was halten eure Eltern und was halten Zahnärzte von Zucker? Wann, wo und wie esst ihr Zucker? Das könnt ihr tun: Schaut in den Regalen, Theken und Truhen im Supermarkt nach Produkten, die Zucker enthalten. Auf den Packungen findet ihr Angaben dazu. Macht eine Liste. Lagert Zucker auf verschiedene Weise und vergleicht. Befragt eure Großeltern, was sie über den Zuckerrübenanbau noch wissen. 11

12 Milch Wusstet ihr eigentlich 1 Milch ist eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Nur Kühe, die zuvor ein Kalb bekommen haben, geben Milch. Die Bauern melken die Kühe. Die Milch wird in Molkereien zu Joghurt, Käse und mehr verarbeitet. dass eine Kuh pro Tag etwa 19 Liter Milch gibt? Das sind 2 Eimer oder 100 Gläser Milch voll. Daraus lassen sich 4 Päckchen Butter oder 2 kg Käse oder 44 große Gläser Joghurt herstellen. 2 Kühe im Boxenlaufstall Kühe werden bei uns meist in Ställen gehalten. In modernen Ställen können sie sich frei bewegen und haben Liegeflächen mit Stroh oder Gummimatten. Das Futter bringt der Bauer zu ihnen in den Stall. 3 4 Kühe auf der Weide Dort, wo es möglich ist, können Kühe im Sommer auch auf die Weide. Dort holen sie sich ihr Grundfutter Gras und Kräuter selbst. Melkstand In modernen Ställen kommen die Kühe alleine in den Melkstand, wo sie gemolken werden. Das Melken mögen die Kühe gerne, da es sie von dem Gewicht der Milch in ihrem Euter erleichtert. Euter mit Melkzeug Alle Kühe werden heute mit Melkmaschinen gemolken. Die Milch geht über Rohrleitungen in den Milchtank, der in der Milchkammer steht. 12

13 5 6 7 Milchkammer Milch ist leicht verderblich. Daher muss sie im Milchtank sehr schnell auf 4 C heruntergekühlt werden. Bis zur Abholung wird die Milch im Milchtank gelagert. 8 Tankwagen Tankwagen bringen die Milch gekühlt zur Molkerei. Dort wird sie geprüft, bevor die Verarbeitung beginnt. Molkerei In der Molkerei werden z.b. Trinkmilch, Butter, Sahne, Joghurt, Quark und Käse hergestellt. Milchprodukte Milchprodukte stehen im Supermarkt in Kühlregalen, weil sie sonst verderben. Nur H-Milch, die kurze Zeit stark erhitzt wurde, hält länger und muss nicht gekühlt gelagert werden. Alle Milchprodukte haben ein Haltbarkeitsdatum. Rezepte für Butter, Quark und Joghurt Butter: Sahne im geschlossenen Glas etwa 1/2 Stunde schütteln oder mit einem Rührbesen länger als Schlagsahne schlagen, dann durch ein Sieb gießen und die Butterflöckchen in kaltem Wasser kneten. Quark: Frischmilch eine Labtablette aus der Apotheke zufügen, einige Tage stehen lassen, bis sie sauer und dick wird. Dickmilch in ein Tuch geben und Flüssigkeit ablaufen lassen. Joghurt: Milch (am besten H-Milch) auf ca. 37 C erwärmen und in Gläser füllen. Einen Löffel Naturjoghurt unterrühren und die Gläser in eine wärmeisolierte Box oder einen Joghurtbereiter stellen. Einen Tag warten. Darüber könnt ihr sprechen: Was fressen Kühe? Was bedeutet Wiederkäuer? Warum müssen Kühe jedes Jahr ein Kalb bekommen? Ist Milch gesund? Diskutiert darüber! Das könnt ihr tun: Erkundet im Supermarkt, welche Milchprodukte es gibt. Schaut auch nach, aus welchen Molkereien die Produkte kommen und fragt evtl. die Marktleitung, warum z.b. der Joghurt eine lange Reise hinter sich hat. Hebt verschiedene Sorten Milch unter unterschiedlichen Bedingungen auf (z.b. im Kühlschrank, im Zimmer usw.) und beobachtet. Lest nach, was auf den Verpackungen steht. Fragt z.b. im Supermarkt, was die Aussagen bedeuten. 13

14 Fleisch Die meisten Menschen essen regelmäßig Fleisch und Wurst. Fleisch enthält viele wichtige Nährstoffe. Vegetarier essen kein Fleisch. Wusstet ihr eigentlich dass der englische Graf Sandwich sein Kartenspiel für das Essen nicht unterbrechen wollte. Daher ließ er sich einen Imbiss aus Fleisch, Brot und Salat an den Spieltisch bringen. Dieser wurde später nach ihm benannt: das Sandwich Schweinemast Schweine werden bei der Mast in Gruppen gehalten und sind nach knapp einem halben Jahr schlachtreif. Das Futter besteht z.b. aus Getreide, Eiweiß- und Mineralfutter. Rindermast Außer den Milchkühen halten Landwirte auch Mastrinder. Diese werden in Ställen oder auf der Weide großgezogen. 4 Putenmast Puten, Masthähnchen oder Enten werden meist in großen Ställen aufgezogen. Gänse hingegen werden oft im Freien gemästet. Als Futter erhalten sie Getreide oder spezielle Futtermischungen. Im Schlachthof Geschlachtet werden die Tiere in Schlachthöfen. In Metzgereien werden sie als Fleisch verkauft oder zu Wurst weiterverarbeitet. Daneben gibt es Fabriken, in denen Wurst und andere Fleischwaren hergestellt werden. 14

15 5 6 7 Schlachtteile vom Schwein Die einzelnen Teile des geschlachteten Schweins schmecken unterschiedlich und enthalten unterschiedlich viel Fett. 8 Schlachtteile vom Rind Auch die Teile des Rindes unterscheiden sich im Geschmack und werden für verschiedene Fleischgerichte verwendet. Fleisch und Wurst In Deutschland gibt es besonders viele Wurstsorten. Sie enthalten nicht nur verschiedenes Fleisch, sondern haben durch Gewürze, Verarbeitung (z.b. Räuchern) und Zusätze (z.b. Früchte) unterschiedlichen Geschmack. Darüber könnt ihr sprechen: Von welchen Tieren wird Fleisch angeboten? Warum werden Fleisch und Fleischprodukte im Kühlschrank aufgehoben? Berichtet, wie Fleisch zubereitet werden kann. Überlegt, wo ihr mit Bauern sprechen könnt, die vor allem Fleisch produzieren. Was ist Öko-Fleisch? Wer könnte Auskunft geben? Warum lehnen Vegetarier das Essen von Fleisch ab? Das könnt ihr tun: Kostet verschiedene Wurstsorten. Warum schmecken sie verschieden? Fragt auch den Metzger. Erkundet an der Fleischtheke, von welchen Tieren Fleisch angeboten wird. Fragt in der Fleischerei, warum die Preise so unterschiedlich sind. 15

16 Eier Wusstet ihr eigentlich 1 Eier von Hühnern können wir lose oder bereits abgepackt im Supermarkt kaufen. Da man Eiern nicht ansieht, wie frisch sie sind, muss auf jeder Packung ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben sein. Die meisten Eier jedoch verstecken sich in verarbeiteten Lebensmitteln im Supermarkt. dass Hühner nicht jeden Tag ein Ei legen? Tatsächlich legt ein Huhn pro Jahr rund 285 Eier, also etwa fünf Stück in der Woche. 2 3 Käfighaltung Die meisten Hühner in Deutschland werden in Käfigen gehalten. Hier können die Eier am kostengünstigsten produziert werden. Ab dem Jahr 2012 wird diese Haltungsform verboten sein. Bodenhaltung Bei der Bodenhaltung in Hallen können sich die Hühner frei bewegen. Die Eier legen sie in Nestern ab. 4 Freilandhaltung Nur wenige Legehennen haben die Möglichkeit, aus dem Stall nach draußen zu gehen. Bei der Freilandhaltung benötigt der Betrieb sehr viel Fläche. Außerdem ist die Legeleistung geringer und es besteht die Gefahr der Übertragung von Krankheiten. Eiersortierung Nachdem die Eier eingesammelt wurden, werden sie auf Bruchstellen in der Schale kontrolliert. Mit einer Maschine werden sie nach Gewicht sortiert. 16

17 5 6 Eier im Supermarkt Im Supermarkt werden die Eier meist verpackt verkauft. Die Packungen geben Auskunft über das Mindesthaltbarkeitsdatum, die Haltungsart der Hühner und die Gewichtsklasse. Manchmal kann man die Eier auch selbst aussuchen und in eine Eierschachtel packen. 7 Schnitt durch ein Ei. 8 Identifizierung des Betriebs Stallnummer Code für das Haltungssystem: 0 = Ökologische Erzeugung 1 = Freilandhaltung 2 = Bodenhaltung 3 = Käfighaltung 1- DE Code des Registrierungsmitgliedsstaates (z.b.): DE = Deutschland, BE = Belgien, AT = Österreich, NL = Niedelande Das bedeutet der Stempel auf dem Ei. Produkte, die Eier enthalten In den meisten Nudeln, in Gebäck und vielen Fertigprodukten sind Eier enthalten. Darüber solltet ihr sprechen: Was haltet ihr von Käfighaltung? Denkt dabei auch an Vögel, die im Haus in Käfigen gehalten werden. Warum stammen die meisten Eier in Supermärkten aus Käfighaltung? Warum und wie wird der Eindruck erweckt, die Eier stammten von glücklichen Tieren, die auf der Wiese scharren? Warum muss das Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben sein? Das könnt ihr tun: Schlagt vorsichtig ein rohes Ei auf und vergleicht es mit der Zeichnung oben. Backt in einer Pfanne Mehlbrei ohne Ei und dann mit Ei und vergleicht. Bereitet Eier unterschiedlich zu und vergleicht, z.b. gekochte Eier nach vier und zehn Minuten, Rührei, Spiegelei usw. Sammelt die Angaben auf den Schachteln des Eierregals, wertet aus. Vergleicht die Preise für Eier. Schaut, was an den Eierständen auf dem Wochenmarkt zu beobachten ist. Versucht etwas über die Haltung der Hennen zu erfahren. 17

18 In Deutschland wird Obst und Gemüse auf Feldern, in Obstplantagen und auch in Glashäusern angebaut. Apfelsinen, Ananas, Bananen und andere tropische und subtropische Früchte gedeihen bei uns nicht. 1 Obst & Gemüse Wusstet ihr eigentlich dass Erdbeeren oder Himbeeren botanisch überhaupt keine echten Beeren sind? Sie werden als Sammelfrüchte bezeichnet, da sie aus vielen kleinen Früchten bestehen. Echte Beeren sind z.b. Johannisund Stachelbeere, Tomate, Gurke, Paprika und Kürbis! 2 Apfelernte Obsternte ist Handarbeit. Sie ist heute durch niedrige Bäume leichter als früher. 3 Erdbeerernte Erdbeeren wachsen an bodennahen Pflanzen. Oft wird Stroh oder Folie ausgelegt, damit die Früchte nicht am Boden faulen Zucchini- und Salaternte Alle Gemüse- und Salatarten wachsen am oder im Boden und müssen von Hand geerntet werden.

19 5 6 Gemüse, für den Transport verpackt Obst und Gemüse ist meist sehr empfindlich. Deshalb wird es bei der Ernte gleich in Steigen gefüllt. So kann es auf dem Transport zum Großmarkt oder in den Supermarkt nicht zu Beschädigungen kommen. Obst und Gemüse im Supermarkt Obst und Gemüse wird nicht nur frisch im Supermarkt angeboten, sondern auch in Konserven oder Gläsern. So sind die Produkte länger haltbar. Neben dem Preis müssen Herkunftsland und Handelsklasse angegeben sein. Darüber solltet ihr sprechen: Ist das Essen von Obst und Gemüse gesund? Begründet! Sollte man Obst und Gemüse kochen oder roh essen? Obstbäume sind heute niedrig. Warum? Es gibt ein großes Angebot an Öko-Obst und -Gemüse. Warum? Was ist dabei anders? Wie ist der Preis im Vergleich zu normalem Obst und Gemüse? Das könnt ihr tun: Beobachtet im Supermarkt möglichst zu verschiedenen Jahreszeiten,woher Obst und Gemüse kommen. Erklärt. Beobachtet Anbau und Ernte bei Bauern oder in Gartenbaubetrieben, fragt nach den Arbeiten und den Kosten. Lagert Obst und Gemüse unterschiedlich. Was hält sich gut, was schlecht, wie lässt sich die Haltbarkeit verlängern? Verarbeitet Gemüse unterschiedlich, z.b. Möhren als Salat oder als Kochgemüse. Vergleicht. Erklärt. Versucht, Obst haltbar zu machen, z.b. durch Zuckern, Einfrieren oder Kochen. Vergleicht Preise und Herkunftsländer zu verschiedenen Jahreszeiten. Vergleicht die Preise von Öko-Waren, die es schon zum Teil in Supermärkten, sonst z.b. bei Öko-Bauern gibt, mit anderen Preisen. Woher kommen die Unterschiede? 19

20 Nachwachsende Rohstoffe Wusstet ihr eigentlich Landwirte erzeugen nicht nur Nahrungsmittel. Aus nachwachsenden Rohstoffen wie Raps, Flachs, Sonnenblumen oder Hanf lassen sich z.b. Öle für Schmiermittel oder Fasern für Stoffe gewinnen. dass die erste Jeans aus Hanffasern hergestellt war? Erst später wurde das Tuch aus der immer billiger werdenden Baumwolle gewebt Aus Sonnenblumenkernen (1), Leinsamen und Raps (3) lassen sich Öle gewinnen, die in der Industrie eingesetzt werden, aus den Fasern des Flachses (2) lässt sich Leinen herstellen Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen. Aus nachwachsenden Rohstoffen lassen sich viele verschiedene Gegenstände des täglichen Gebrauchs herstellen. Darüber solltet ihr sprechen: Unterscheidet nachwachsende und nicht nachwachsende Rohstoffe. Woher stammen heute noch der Kraftstoff für Autos und die Energie für die Heizung? Welche Vorteile hätten nachwachsende Rohstoffe? Das könnt ihr tun: Wenn ihr an Feldern vorbeikommt, so stellt fest, wo Pflanzen als nachwachsende Rohstoffe angebaut werden. Sucht im Supermarkt in den Regalen, in denen keine Nahrungsmittel stehen, nach Produkten, die ihren Ursprung in der Landwirtschaft haben. Sät im Frühjahr Sonnenblumenkerne, beobachtet die Entwicklung und, sobald die Fruchtstände reif sind, erntet. Zerdrückt die von der äußeren Hülle befreiten Sonnenblumenkerne auf einem Blatt Papier, und haltet dieses gegen das Licht. Erklärt! Verzeichnis der Bilder (Seite/Nummer): CMA: 3/8; 8/2; 8/5; 9/6; 9/7; 12/2; 14/3; 15/5; 15/6; 16/2; 16/3; 17/6; 18/1; 18/2; 18/4. agrar-press: 2/4; 3/6; 8/1; 10/3; 14/2; 15/7; 15/8; 16/4; 17/5; 17/7; 19/6. Agrarfoto.com: 12/2. 14/1. 14/2. 18/3. Harry-Brot: 6/2; 6/3; 6/4; 7/5. FNL: 12/3; 13/5. Campina: 13/7; 13/8 Unilever: 9/8 o. AGCO: 4/1. Claas: 5/9. C.A.R.M.E.N.: 20/4. Agrarfrost: 9/8 u. Pfeifer & Langen: 10/4 BLE, Bonn (oben: Dominic Menzler, unten: Thomas Stephan), Bonduelle 19/7, Innovia films: 20/5, Novamont: 20/6, Huhtamaki: 20/7, Koll: 5/7, Alle anderen Bilder: i.m.a e.v. 20 Herausgeber: information.medien.agrar (i.m.a) e.v. Adenauerallee Bonn Telefon: 0700 / Fax: 0228 / Redaktion: Professor Dr. V. Nitzschke, Hubert Koll (i.m.a e.v.) Gestaltung: Glöckner Werbegrafik. Design Mit freundlicher Unterstützung der Landwirtschaftlichen Rentenbank. 3. überarbeitete Fassung, Bonn, Juni 2009

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

Factsheet: Ernährung und Klima

Factsheet: Ernährung und Klima Factsheet: Ernährung und Klima Die Landwirtschaft trägt aktuell mit rund 14 Prozent zu den globalen Treibhausgasemissionen bei. In Deutschland schlägt der Bereich Ernährung pro Jahr mit rund 4,4 t bei

Mehr

Mindesthaltbarkeit: Wann muss ich Lebensmittel wirklich wegwerfen?

Mindesthaltbarkeit: Wann muss ich Lebensmittel wirklich wegwerfen? l Mindestkeit: Wann muss ich wirklich wegwerfen? Sind Sie unsicher, ob ein noch genießbar ist, obwohl das Mindestkeitsdatum ( mindestens bis ) schon erreicht oder überschritten ist? Vieles ist länger :

Mehr

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten Diese Übungsblätter zu Meine bunte Welt 3/4 (Arbeitsbuch) unterstützen dich beim Lernen und helfen dir, dein Wissen im Sachunterricht zu festigen, zu erweitern

Mehr

Virtuelles Wasser: Rundgang durch ein Zuhause

Virtuelles Wasser: Rundgang durch ein Zuhause Einleitung Was ist virtuelles Wasser Jede Berlinerin oder jeder Berliner benutzt am Tag rund 112 l Wasser z. B. zum Duschen, Kochen, Putzen, Wäschewaschen und für die Toilette. Noch viel mehr Wasser aber

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke sagen, was mir besonders schmeckt wie ich mir etwas zu essen bestellen kann sagen, welches Essen gesund und welches ungesund ist sagen, welche Lebensmittel

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer)

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) HIV UND ERNÄHRUNG Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) Der Vitaminverlust bei Obst und Gemüse setzt bereits kurz nach der Ernte ein. Durch Sauerstoffeinfluss, Hitze und

Mehr

Frühstücksei? Woher kommt mein. dir. Weiß oder braun Was bestimmt die Eierfarbe? Detektiv-Code Entschlüssel den Stempel auf dem Ei!

Frühstücksei? Woher kommt mein. dir. Weiß oder braun Was bestimmt die Eierfarbe? Detektiv-Code Entschlüssel den Stempel auf dem Ei! Woher kommt mein Frühstücksei? i d d E t zeig! r dir ess D Weiß oder braun Was bestimmt die Eierfarbe? Detektiv-Code Entschlüssel den Stempel auf dem Ei! Backspaß mit Eiern Rezept für leckere Aprikosen-Cupcakes

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

Bäckerei und Grossbäckerei

Bäckerei und Grossbäckerei Anleitung LP Ziel: Die Schüler lernen die Arbeitsschritte in einer Bäckerei und in einer Grossbäckerei kennen und vergleichen sie miteinander. Arbeitsauftrag: Die Lehrperson verteilt die Texte und das

Mehr

Was darf s sein? Q1 Lebensmittel. weiß rot grün gelb blau braun schwarz. a Sehen Sie sich die Fotos an. Ordnen Sie die Wörter.

Was darf s sein? Q1 Lebensmittel. weiß rot grün gelb blau braun schwarz. a Sehen Sie sich die Fotos an. Ordnen Sie die Wörter. Was darf s sein? B Supermarkt D Metzgerei A Bäckerei C Markt Lernziele Q1 Lebensmittel a Sehen Sie sich die Fotos an. Ordnen Sie die Wörter. der Apfel das Fleisch das Mineralwasser die Banane der Joghurt

Mehr

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Aktiv-Smoothie Rote-Linsen-Aufstrich Ampelquark Fruitella Hackepeter, vegan Minipizza Gemüsebratling

Mehr

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel (alle Rezepte für 4 Personen) Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel Salat Speckröllchen 150 g Feldsalat 4Stk. Scheiben Bauchspeck 50 g Möhren 4Stk. Datteln o.

Mehr

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen LÖSUNGEN: Modul : Beikoststart Mein Kind beginnt zu essen Lösungen Modul : Beikoststart ) Sehen Sie nun Henrys Babyvideoblog, Folge: Mahlzeit! Bearbeiten Sie die Aufgabe(n). http://www.eltern.de/baby/video-blog/babyvideoblog-4.html?eb_id=4489

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! Wir leisten Gesundheit 3 Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig gekaufte Wurstsemmel.

Mehr

Virtuelles Wasser. In dieser Bilanz gehört Deutschland zu den Top-Ten der Nettoimporteure von virtuellem Wasser.

Virtuelles Wasser. In dieser Bilanz gehört Deutschland zu den Top-Ten der Nettoimporteure von virtuellem Wasser. Virtuelles Wasser Virtuelles Wasser Ob in Lebensmitteln, Autos, Rosen oder Getreide Wasser verbirgt sich in fast allen Produkten. Den Wert, der angibt, wie viel Wasser nötig ist, um diese Produkte herzustellen,

Mehr

Vegetarisch für Genießer! Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Produkten

Vegetarisch für Genießer! Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Produkten Vegetarisch für Genießer! Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Produkten Inhalt Editorial... 3 Alles veggie -auf den ersten Blick!... 4 Vegetarische Kosthat vielefacetten... 5 Veggie istgesund!...

Mehr

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Ernährung Ernährung ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Kleine Ernährungslehre Nährstoffe Energieliefernde Nährstoffe Hauptnährstoffe Eiweiße (Proteine) Kohlenhydrate Fette (Alkohol) Essentielle

Mehr

Protokoll Karunalaya Projekte 19. März 2011

Protokoll Karunalaya Projekte 19. März 2011 Protokoll Karunalaya Projekte 19. März 2011 Joseph Vattaparambil Brigitte Born Stefan Born Roger Hegglin Im neuen Gebäude für Knaben und Behinderte Karunalaya Pater Joseph und Brigitte stellen uns die

Mehr

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von Smoothie-Rezepte Gesund & lecker Präsentiert von Gut zu wissen Mit nur einem Smoothie vom 375 400 ml decken Sie die empfohlene Tagesration von fünf Portionen Gemüse und Obst ab. Speziell grünes Blattgemüse

Mehr

Erdäpfel Top Beilage

Erdäpfel Top Beilage Erdäpfel Top Beilage Chart 1) Frage: Gerade bei Fleischgerichten machen Beilagen oft erst den vollen Genuss aus. Welche Beilagen fallen Ihnen spontan ein? 1. Nennung, Top 10 Erdäpfel / Brat- / Petersil-

Mehr

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte!

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Wilhelm Busch Am Besten Sie überzeugen sich selbst, und bestellen einfach eine Probekiste. Unverbindlich und ohne Abo-Verpflichtung! 05101.916307 www.gemuesekiste.com

Mehr

BLUTORANGEN-OBSTSALAT MIT GARAM MASALA ZUTATEN:

BLUTORANGEN-OBSTSALAT MIT GARAM MASALA ZUTATEN: BLUTORANGEN-OBSTSALAT MIT GARAM MASALA 1 Liter Blutorangen-Saft Frisch pressen. 1 kleine Ananas 1 Apfel 1 Birne 200 g Himbeeren oder Erdbeeren 300 g Weintrauben ohne Kern 20 Stück Physalis 1-2 Mangos 1

Mehr

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten.

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Umweltreferat Nürnberg Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Peter Dobrick, Wildensteiner Schafhof Steinhart, 80 km von Schaf und Ziege

Mehr

Er beschließt, seine Nudeln zu erforschen. Wie ein Detektiv will er Fragen stellen, Zeugen verhören, Beweise sammeln. Nick wird Nudeldetektiv.

Er beschließt, seine Nudeln zu erforschen. Wie ein Detektiv will er Fragen stellen, Zeugen verhören, Beweise sammeln. Nick wird Nudeldetektiv. Sie stehen auch heute auf dem Tisch, als er von der Schule kommt. Beim Essen fällt ihm wieder ein, was er schon lange wissen will: Woher kommen eigentlich meine Nudeln? Sind Nudeln Wurzeln einer Pfl anze?

Mehr

Medienkoffer Ernährung / Nahrungsmittel aus dem heimischen Anbau. Für Grundschulen

Medienkoffer Ernährung / Nahrungsmittel aus dem heimischen Anbau. Für Grundschulen Medienkoffer Ernährung / Nahrungsmittel aus dem heimischen Anbau Für Grundschulen Kindersachbücher: Watts, Barrie; Back, Christine: Die dicke Bohne (Peters Kinderbuch Wir erleben die Natur) Hanau [u.a.]

Mehr

Antworten Haltbarmachung

Antworten Haltbarmachung Antworten Haltbarmachung Trocknen Konservierung durch Wasserentzug: Trocknen von Lebensmitteln Die Erbswurst war eine der ersten Fertigsuppen. Sie wird durch Trocknung von frischgekochter Erbsensuppe hergestellt.

Mehr

Gesund essen Tag für Tag

Gesund essen Tag für Tag Gesund essen Tag für Tag Informationen über gesunde Ernährung lesbar! leicht Die Autorinnen Dr. Ivonne Daurù Ernährungswissenschaftlerin Mitarbeiterin der infes; Lehrkraft für Ernährungslehre an der Landesfachschule

Mehr

Schritt für Schritt zum kleinen Genießer

Schritt für Schritt zum kleinen Genießer Schritt für Schritt zum kleinen Genießer Für die Einführung von Beikost gibt es einen ungefähren Zeitplan, wie er von verschiedenen Instituten empfohlen wird. Es werden dabei nach und nach die Milchmahlzeiten

Mehr

carte la à Diabetes qualitativ

carte la à Diabetes qualitativ à la carte Diabetes qualitativ Frühstück Brot Vollkorntoast Vollkornbrötli Ruchbrot Brötli dunkel Schwöbli Zöpfli Gipfeli* Müeslimischung (in Kompottschale) Knäckebrot Zwieback Butter Butter Margarine

Mehr

4.2 Planungsaufgaben Level 2

4.2 Planungsaufgaben Level 2 4.2 Planungsaufgaben Instruktion: Sie erhalten ein Arbeitsblatt mit einer Textaufgabe sowie einigen Fragen dazu. Ihre Aufgabe ist es, die Textaufgabe sorgfältig zu lesen und die Fragen zu beantworten.

Mehr

Gemeinsam für die Region

Gemeinsam für die Region Gemeinsam für die Region Aus Liebe zur Region Was ist biofair und regional? Das Label biofair und regional kennzeichnet biologische Lebensmittel, die unter fairen Bedingungen in der Region erzeugt, verarbeitet

Mehr

Selbstversorgung aus dem Garten

Selbstversorgung aus dem Garten Selbstversorgung aus dem Garten Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten Dünger Obst Gemüse Arbeit Kräuter Permakultur Garten Futter Fleisch Eier Überschuss Obst Gemüse Arbeit Kräuter Dünger gespart, Überschuss

Mehr

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Themenauswahl: Regionale und saisonale Lebensmittel warum macht das Sinn? Wieso eigentlich besser Bio-Obst und Gemüse? Was macht Zucker mit uns?

Mehr

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar?

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Kommunikation regionaler Bioprodukte: Statement Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Qualität auf der ganzen Linie Premiumlebensmittel mit Mehrwert für Natur und Region 6. Oktober 2009

Mehr

ESPRESSO-ZUCKER-MISCHUNG Espresso, frisch gebrüht. CAFÉ MOUSSE Carma Mousse Cappuccino

ESPRESSO-ZUCKER-MISCHUNG Espresso, frisch gebrüht. CAFÉ MOUSSE Carma Mousse Cappuccino Café Mousse Verrine 60g 70g 60g 25g BISKUIT Eier Mehl Butter Eiweiss Die Eier zusammen mit dem auf 40 C erwärmen. Steif schlagen. Das Eiweiss und den zu einem Meringue schlagen. Das Mehl zur ersten Eimasse

Mehr

Kriterienkatalog für nachhaltig erzeugte Lebensmittel Version: 28.05.2014

Kriterienkatalog für nachhaltig erzeugte Lebensmittel Version: 28.05.2014 Kriterienkatalog für nachhaltig erzeugte Lebensmittel Version: 28.05.2014 Es gelten alle aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und Richtlinien. Nr. Produkt Beschreibung Dokumentation/Kontrolle 1 Rindfleisch

Mehr

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 100 g Sahnequark (40%) 30 ml Milch 20 ml Amaretto 2 geh. El Eiweißpulver ½ Tl Vanillearoma (1/2 Ampulle) 3-5 Tr Bittermandelaroma 2 Tl Süßstoff 200 ml Sahne 50 g gehackte

Mehr

Wie die Banane zu ihrem Namen kam

Wie die Banane zu ihrem Namen kam Wie die Banane zu ihrem Namen kam Der Name Banane kommt von dem arabischen Wort banan, das bedeutet Finger. Die Früchte bilden Büschel aus Händen mit zahlreichen krummen Fingern. In alten Schriften wird

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

Nährstoffoptimierter Speisenplan Woche 2. Essen auf Rädern

Nährstoffoptimierter Speisenplan Woche 2. Essen auf Rädern Nährstoffoptimierter Speisenplan Woche 2 Essen auf Rädern www.fitimalter-dge.de Fit im Alter - Gesund essen, besser leben wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) durchgeführt und

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

Ernährungsprotokoll vom bis

Ernährungsprotokoll vom bis active&food CONSULTING Heike Lemberger Heinrich-Barth-Str. 5 20146 Hamburg Ernährungsprotokoll vom bis Fragen zur Person: Vorname, Name: Strasse: Alter: Größe: PLZ, Stadt: Email-Adresse: Telefonnummer:

Mehr

UNTERRICHTSMATERIALIEN

UNTERRICHTSMATERIALIEN Wissen Nr. 1 Trink-Bingo Schulstufe/ Unterrichtsfach Vorbereitungsdauer Umsetzungsdauer Bedarf Vorbereitung Unterstufe/ fachunabhängig Erfahrungsgemäß werden für die Vorbereitung 5 Minuten benötigt. Dieses

Mehr

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip!

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! 2 ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! Kann man im Job erfolgreich abnehmen? Die Botschaft dieses neuen AOK-Angebots lautet: Es funktioniert und das sogar richtig gut!

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

Nährstoffoptimierte Aktionswoche Märchen Tischlein deck dich für 1- bis 3-Jährige

Nährstoffoptimierte Aktionswoche Märchen Tischlein deck dich für 1- bis 3-Jährige 1 Nährstoffoptimierte Aktionswoche Märchen Tischlein deck dich für 1- bis 3-Jährige www.fitkid-aktion.de Über IN FORM: IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und Bewegung. Sie wurde

Mehr

Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt

Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt Das Thema Tierschutz im Unterricht vermittelt Kindern grundlegende Werte. Es weckt ein Bewusstsein für Tiere und für unsere Umwelt. Außerdem fördert es das

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben

Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben 03 / Wie Lebensmittel überleben Drei Arten von Verfahren Kälte und Hitze physikalisch Bestrahlung Wasserentzug Pökeln Säuern chemisch biolologisch Zuckern Salzen Räuchern Konservierunsstoffe Physikalisches

Mehr

Fett und Fettsäuren in der Ernährung

Fett und Fettsäuren in der Ernährung Fett und Fettsäuren in der Ernährung 1 Wofür brauchen wir Fett? Fett dient als Energiequelle (1 Gramm Fett liefert 9 Kilokalorien) Lieferant essentieller Fettsäuren Träger fettlöslicher Vitamine A, D,

Mehr

Wie viel Fläche braucht ein Mensch um sich zu ernähren?

Wie viel Fläche braucht ein Mensch um sich zu ernähren? Familie, Haushalt, Ernährung Landinfo 7/2011 Atsuko Wakamiya, Regionalwert AG Eichstetten Wie viel Fläche braucht ein Mensch um sich zu ernähren? Können sich die deutschen Bürger ausschließlich mit ökologischen

Mehr

Rund ums Brot backen

Rund ums Brot backen Rund ums Brot backen Oberacker Natur & Technik D-76351 Hochstetten Schulstrasse 24 Telefon (+49) 0 7247-963090 Telefax - 963091 http://www.oberacker.de email: info@oberacker.de Abholungen nur nach telefoischer

Mehr

Abenteuer Ernährung. Dein Frühstück

Abenteuer Ernährung. Dein Frühstück Im Film siehst du, was Rezzan und Florian morgens frühstücken. Was frühstückst du? Schreibe die Getränke und Nahrungsmittel auf und untersuche, welche Nährstoffe darin enthalten sind. Male in die Kreise

Mehr

Frühstückskarte. täglich von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr. Unsere Termin für. 15. März 29. März 12. April 26. April 10. Mai 24. Mai

Frühstückskarte. täglich von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr. Unsere Termin für. 15. März 29. März 12. April 26. April 10. Mai 24. Mai Frühstückskarte täglich von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr Unsere Termin für Brunch Frühstückbuffet 15. März 29. März 12. April 26. April 10. Mai 24. Mai 07.Juni 21. Juni 05. Juli 19. Juli 02. August 30. August

Mehr

Functional Food. Zusätzliche Informationen

Functional Food. Zusätzliche Informationen Functional Food 2 Functional Food Anleitung LP Die Schüler können den Begriff und die Bedeutung von Functional Food in eigenen Worten erklären. Sie äussern sich in einer Diskussion dazu, ob solche Zusätze

Mehr

natürlich für uns macht glücklich.

natürlich für uns macht glücklich. natürlich für uns macht glücklich. Guten Tag! Wir dürfen uns kurz vorstellen: Zum Glück gibt es: natürlich für uns ist eine über 300 Produkte umfassende Biomarke, die schlichtweg Sie, die Natur und unsere

Mehr

Arbeitsanregung. Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Landwirtschaft. gestern, heute, morgen Seite 2. Seite 4 Im Kuhstall

Arbeitsanregung. Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Landwirtschaft. gestern, heute, morgen Seite 2. Seite 4 Im Kuhstall Landwirtschaft Die Ernte von Getreide war früher eine Landwirtschaft findet heute zu einem sehr anstrengende Arbeit mit vielen erheblichen Teil auch im Büro statt. Hier Einzelschritten: im Mähen der Halme,

Mehr

Wie finde ich ehrliche Lebensmittel?

Wie finde ich ehrliche Lebensmittel? Wie finde ich ehrliche Lebensmittel? Lebensmitteleinkauf Schau genau! Wo Österreich drauf steht muss Österreich drinnen sein! Die Herkunft der Lebensmittel und deren Rohstoffe hat klar, ehrlich und unmissverständlich

Mehr

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten HiPP Sonden- und Trinknahrung Richtig gute Lebensmittel auf Basis natürlicher Zutaten erlebe Nicht nur der Körper, sondern auch die Sinne zählen. Der Mensch ist, was er isst : Nicht umsonst gibt es dieses

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 67'110 Erscheinungsweise: monatlich

Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 67'110 Erscheinungsweise: monatlich Tempeh und Seitan statt Schnitzel und Kotelett Gesunde Eiweissquellen: Aus Tofu und Weizenprodukten lassen sich feine Gerichte zubereiten Wer fleischlos essen will, findet immer mehr Auswahl: Nicht nur

Mehr

Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide

Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide Newsletter 5 Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich. Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide Wussten Sie, dass

Mehr

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte Italienische Pasta (ab 14:30 Uhr) Original italienische PASTA angeschwenkt in Olivenöl oder auf Wunsch in Sahnesoße, Pesto oder Kirschtomatensoße. (2/4/11)

Mehr

Die Erdbeere. Das Zeichen für regionale Lebensmittel

Die Erdbeere. Das Zeichen für regionale Lebensmittel Die Erdbeere V e r b r a u c h e r i n f o r m at i o n Grußwort Endlich ist es wieder soweit Erdbeerzeit! Ob selbst gepflückt oder von heimischen Erzeugern gekauft die roten Früchte sind ein wahrer Genuss.

Mehr

Milchzähne nach dem Frühstück und vor dem Schlafengehen 3 Minuten lang putzen. (Wer schon viele neue Zähne hat, putzt auch nach dem Mittagessen.

Milchzähne nach dem Frühstück und vor dem Schlafengehen 3 Minuten lang putzen. (Wer schon viele neue Zähne hat, putzt auch nach dem Mittagessen. 12 Zähneputzen Ganz erstaunt hat Agi die Zahnbürsten auf dem Spielplan entdeckt. Max und Paula erklären ihm, wie wichtig Zähneputzen ist und wie man das richtig anstellt: Milchzähne nach dem Frühstück

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g

M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g 40 M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g Kräuter Nach dem Winter wird die Sehnsucht nach frühlingshaftem Grün immer stärker. Dies äußert sich bisweilen in

Mehr

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können.

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels Erfahren Sie mehr über sündhaft feine Apfelsorten und darüber, wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. ApfelKUNDE unsere grosse

Mehr

Präsentation Landwirtschaft Schweiz Schwerpunkt Viehwirtschaft Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Präsentation Landwirtschaft Schweiz Schwerpunkt Viehwirtschaft Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress Federal Department of Economic Affairs, Education and Research EAER Federal Office for Agriculture FOAG Präsentation Landwirtschaft Schweiz Schwerpunkt Viehwirtschaft Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Mehr

zum Selbermachen Konfitüren Konfitüren Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Ein Service von

zum Selbermachen Konfitüren Konfitüren Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Ein Service von Konfitüren zum Selbermachen Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Konfitüren Ein Service von Ein Service vonkonfitüren Vorwort Liebe Dialyse-Patienten, der Frühling ist da.

Mehr

Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis

Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis Kürbisbaquette 100 g Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 schroten 400 g Mehl 50 g Kürbis, in Stücken 5 Sek./Stufe 8 raspeln 1 Tl. Salz 1 Prise Zucker 40 g Kürbiskernöl 240 g lauwarmes Wasser 1 Würfel Hefe in

Mehr

SCHWANGER- SCHAFT & ERNÄHRUNG

SCHWANGER- SCHAFT & ERNÄHRUNG Kompetenz in Reis SCHWANGER- SCHAFT & ERNÄHRUNG von Prof.Dr.Fritsch Schwangerschaft und Ernährung Eine werdende Mutter ißt und trinkt für ihr Ungeborenes mit. In dieser Zeit ist nicht allein die Menge,

Mehr

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,24-43 Das Unkraut unter dem Weizen

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,24-43 Das Unkraut unter dem Weizen Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,24-43 Das Unkraut unter dem Weizen Personen Jesus Christus Im Gleichnis: - Hausherr, der guten Samen sät - Feind - Knechte des Hausherrn Kern Dieses Gleichnis rechtfertig

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern SAIN (Solidarité Agricole Integrée) Produktionszentrum Entwicklung von nachhaltiger und integrierter Landwirtschaft B.P. 21 Adjohoun République du Benin Tél. (229) 27 31 54 Adjohoun SAIN (Solidarité Agricole

Mehr

Willkommen bei NEULAND

Willkommen bei NEULAND Willkommen bei NEULAND Was ist NEULAND? Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung e.v. deutsches Markenfleischprogramm nach den Richtlinien dieses Vereins Wer ist NEULAND? Verein 1988

Mehr

Nahrungsbestandteile Nahrungsquelle (Beispiele)

Nahrungsbestandteile Nahrungsquelle (Beispiele) Ernährung im Badminton Das Verdauungssystem ist zuständig für die : - Nahrungsaufnahme - Weiterverarbeitung in den Verdauungsorganen - Transport, der in der Nahrung enthaltenden Nährstoffe ins Blut - Zellaufbau

Mehr

Gesund essen, aber wie?

Gesund essen, aber wie? www.wgkk.at Gesund essen, aber wie? Ein kleiner Leitfaden Auf die vernünftige Mischung kommt es an! Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst der WGKK-Gesundheitszentren IMPRESSUM Herausgeber und

Mehr

TEIGLINGSWERKE. Es wurden mehrere Teiglingswerke zu einem Anlagen beispiel mit den wesentlichen Hauptbau gruppen zusammengefasst.

TEIGLINGSWERKE. Es wurden mehrere Teiglingswerke zu einem Anlagen beispiel mit den wesentlichen Hauptbau gruppen zusammengefasst. Es wurden mehrere Teiglingswerke zu einem Anlagen beispiel mit den wesentlichen Hauptbau gruppen zusammengefasst. Meist werden Groß-, Mittel- und Kleinkomponenten in zentrale Wiegestationen gefördert.

Mehr

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4 II-4 II-4 Was sind Vitamine? Vitamine steuern in allen Lebensformen nahezu gleiche Abläufe. Chemisch betrachtet handelt um völlig unterschiedliche Stoffgruppen. Der Begriff Vitamin enthält die Bezeichnung

Mehr

Bier mit Sicherheit. Das Reinheitsgebot garantiert Qualität. Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v.

Bier mit Sicherheit. Das Reinheitsgebot garantiert Qualität. Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v. Bier mit Sicherheit Das Reinheitsgebot garantiert Qualität Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v. und unterstützt damit eine der wichtigsten politischen Prioritäten in Deutschland und in der Europäischen

Mehr

Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at

Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at Ökologie & Ernährung t-online.de http://www.bio-lebensmittel24.de/bio-lebensmittel-online.html Warum

Mehr

Was braucht der Mensch beim Lebensmittelkauf?

Was braucht der Mensch beim Lebensmittelkauf? DLG-Studie 2015 Verbraucherkompetenz & Lebensmittelkennzeichnung: Was braucht der Mensch beim Lebensmittelkauf? www.dlg.org DLG Studie Was braucht der Mensch beim Lebensmittelkauf? Studie der DLG zeigt:

Mehr

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Alt wird aus Bioland Malz, obergäriger Hefe, Hopfen und erstklassigem Brauwasser nach altbewährtem Brauverfahren, streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot

Mehr

Factsheet Was ist Rahm?

Factsheet Was ist Rahm? Factsheet Was ist Rahm? Produktebeschrieb: Rahm ist der Fettanteil der Milch. Er sammelt sich bei längerem Stehenlassen der Rohmilch auf der Oberfläche an. Früher wurde der Rahm durch Abschöpfen gewonnen,

Mehr

Leckere Smoothie-Rezepte

Leckere Smoothie-Rezepte Leckere Smoothie-Rezepte www.5amtag.ch 1 Portion = etwa eine Handvoll Eine Portion entspricht 120 g Gemüse oder Früchte. Eine Portion kann durch 2 dl ungezuckerten Saft ersetzt werden. «5 am Tag» mit Smoothies

Mehr

Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Postfach 22 00 12 80535 München An die Präsidentin des Bayerischen

Mehr

Willkommen im Babu s. Wir freuen uns, Sie bei uns zu haben. Bei uns ist alles etwas anders wie anderswo; deshalb ein paar Erklärungen:

Willkommen im Babu s. Wir freuen uns, Sie bei uns zu haben. Bei uns ist alles etwas anders wie anderswo; deshalb ein paar Erklärungen: Willkommen im Babu s. Wir freuen uns, Sie bei uns zu haben. Bei uns ist alles etwas anders wie anderswo; deshalb ein paar Erklärungen: Unsere Hauptkarte ist unsere grosse Theke im Eingangsbereich, dort

Mehr

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers DI in Nicole Kajtna, ÖGUT Netzwerk Land / Seminar 14. Juni 2011, Lebensministerium, Wien Überblick: ÖGUT nachhaltiger

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger und Geschäftsführer Dr. Stephan Mikinovic, AMA-Marketing GesmbH. am 26. Mai 2008 zum Thema "Total Regional Gastronomie

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Informations-Heft in Leichter Sprache: Hunger auf der ganzen Welt. Viele Menschen bekommen davon eine Behinderung.

Informations-Heft in Leichter Sprache: Hunger auf der ganzen Welt. Viele Menschen bekommen davon eine Behinderung. Informations-Heft in Leichter Sprache: Hunger auf der ganzen Welt. Viele Menschen bekommen davon eine Behinderung. Inhalts-Verzeichnis Vor-Wort Seite 4 1. Hunger auf der Welt Seite 8 2. Warum müssen Menschen

Mehr

Regionale Landwirtschaft Arbeitsauftrag

Regionale Landwirtschaft Arbeitsauftrag 05/ Lehrerinformation 1/13 Ziel Die Schüler folgen der kurzen Einführung (Präsentation). Anschliessend werden sie in vier Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe erhält einen mit einem Profil eines Landwirtes.

Mehr

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel)

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Funktion & Vorkommen Kalzium ist beteiligt am Aufbau von Knochen und Zähnen. Wichtig für die Blutgerinnung und die Muskelarbeit. Hilft Nervensignale zu übermitteln.

Mehr

in unserem Wiazhaus fühlen Sie sich wia z Haus Speisekarte

in unserem Wiazhaus fühlen Sie sich wia z Haus Speisekarte in unserem Wiazhaus fühlen Sie sich wia z Haus Speisekarte Griaß eich Regional qualitativ - saisonal Wir verkaufen ausschließlich Produkte aus eigener Fleischproduktion. Bei Produkten die wir zukaufen

Mehr