Elektrobus aus China? Die Lösung für emissionsfreies Fahren? Christian Seitz, GF Euracom Group GmbH/Eurabus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektrobus aus China? Die Lösung für emissionsfreies Fahren? Christian Seitz, GF Euracom Group GmbH/Eurabus"

Transkript

1 Elektrobus aus China? Die Lösung für emissionsfreies Fahren? Christian Seitz, GF Euracom Group GmbH/Eurabus

2 Elektrobusflotten in Chinataugen sie als Vorbild?

3 Was erwarten wir von einem Elektrobus? -leise -umweltfreundlich -wirtschaftlich ohne Fördermittel (schneller ROI) -soll Dieselbus ersetzen können (Reichweite, Zuverlässigkeit, Zuladung)

4 Dieselbus Cent/km 0 t CO²/Jahr (bei Verwendung Ökostrom) sehr leise 84 t CO²/Jahr starker Verkehrslärm Cent/km Reichweite: Diesel > 500 km Elektro max. 250 km keine weiteren Betriebsstoffe, einfacher Aufbau viele Betriebsstoffe und Aggregate typische Umläufe im ÖPNV km/tag Elektrobus

5 Projekt EURABUS

6 E-Bus optimierter E-Bus 2.0 E-Bus Anpassung ca. 50 Positionen, EU-Zulassung, Ziel: Alltagstauglichkeit des E-Antriebes nachweisen, Einsatz bei ÖPNV-Partner KViP- Basis für E-Bus 2.0 E-Bus China 2009 Linienerprobter E-Bus in China, Leichtbau-Chassis, erfüllt nicht die Zulassungskriterien in Europa

7 EURABUS 2.0 Initiator des Projektes E-Bus Aufbauhersteller/Koordination dt. Zulieferer, Projektmanagement Vertrieb weltweit Finanz- und Technologiepartner. Koordiniert chin. Zulieferer ÖPNV-Praxispartner, Fahreinsatz/Erprobung Technischer Support

8 unser E-Bus ist eine Symbiose erprobter Technik

9 Technische Daten/Ausstattung EURABUS - Niederflur City-Bus, 2 Türen Maße x x Eigengewicht mit Batterien Zul. Gesamtgewicht Antrieb Batterien, Reichweite Bremse Federung Klimaanlage Heizung Türen Tür-Öffnungstaster Verglasung ca kg kg (Dt kg) 130 kw/2200 Nm asynchron Wechselstrommotor, Wirkungsgrad 93%, wassergekühlt inkl. Bremsenergierückgewinnung/Rekuperation 214 kw Lithium Eisen-Phosphat Akkus mit Einzelzell- Batteriemanagementsystem, thermisches containment, eigensicher, Verbrauch ca. 1,1 kwh/km. (242 kw optional) WABCO, 2-Kreis pneumatisch 4 Scheibenbremsen + E-Bremse Luftfederung WABCO /ECAS mit Kneeling Niveauabsenkung Dachanlage/elektrisch, Wärmepumpe 22 kw Dachanlage /elektrisch, Wärmepumpe - 25 kw 2 Doppeltüren, MTS Türsteuerung (Freigabe über Fahrer) Tür-Öffnungstaster außen und innen Getönte Scheiben Seite/hinten Sonstiges VDV Standartfahrerarbeitsplatz (Continental) Halogenscheinwerfer Innenbeleuchtung LED IBIS Datenbus vorgerüstet Zielanzeigen Gorba, LAWO etc. (4) Sitze Sitze nach Kundenwunsch/Textilüberzug (Design ist abzustimmen) Ladegerät (charger) extern oder im Bus integriert Manuelle Rollstuhlrampe Rollstuhlplatz mit Gurt

10 Energiespeicher: Lithium-Eisen-Phosphat Quelle: Prof. Dr. Ralph Pütz, Leiter Labor Nutzfahrzeugtechnik,Hochschule Landshut. LiFePO4 derzeit sicherste und attraktivste Zelltechnologie

11 LiFePO4 - viel versprechendes Kathodenmaterial für Lithium-Ionen-Akkumulatoren: -hohe Sicherheit in der Handhabung, (Keine Selbstentzündung bei Überhitzung, keine Explosionsgefahr bei Überladung, keine Explosionsgefahr durch Gasbildung) -vergleichsweise gute Umweltverträglichkeit -relativ niedrige Produktionskosten -eine geringe Toxizität sowie -ausreichende chemische Stabilität. -hohe (theoretische) elektrochemische Kapazität von 170 mah/g -faktisch wartungsfrei -zyklenfest. mind Zyklen (90% DoD) bis Zyklen, (30% DoD) -Zellen haben eine hohe Abgabefähigkeit (1C-3C) Zellen sind tiefenentladefest -Zellen haben eine sehr geringe Selbstentladung. (<3% im Monat ) -Zellen haben keine Alterungs- und Leistungsverluste und können sicher bei hohen Umgebungstemperaturen von bis zu 60 C verwendet werden. LiFePO4 Zellen enthalten keine giftigen Schwermetalle wie Blei, Cadmium

12 -700 W/h -48 kw/tag -0,4 kw/h Rekuperation -0,6 kw/h Leichtbau 1,1-1,2 kwh/km Linie/mit Heizung

13 Wettbewerbsvorteil Wärmepumpe: 1,1 kwh/km inkl. Heizung/Kühlung Energie zum Heizen + Kühlen kommt aus der Umgebungsluft, COP 3-3,3 Wettbewerbsvorteil Leichtbau: Nutzlast-Ratio wie bei einem Dieselbus (12t/18t) Jede Tonne Gewichtsersparnis = 5-6% weniger Energieverbrauch

14 Elektrobus 1.0

15 Pressekonferenz und Roll-Out des ersten E-Busses bei der KViP

16

17 Einsatztest bei den Berliner Verkehrsbetrieben (Woche der Umwelt)

18 EURABUS in Stockholm/Sweden

19 EURABUS im Linieneinsatz

20 Verbrauchsmessungen nach SORT1/2/3 Ergebnis: ca. 1,2 kwh/km Praxisverbrauch bei der KViP: ca. 1,1 kwh/km

21 Elektrobus 2.0 die Weiterentwicklung

22

23

24 Der erste Bus der neuen Baureihe für die KViP (Hamburger Verkehrsverbund)

25 Eurabus 2.0 in der Schweiz

26 8-10 m class electric bus in cooperation with Optare EURABUS switch thinking!

27 8-10 m class electric bus

28 quiete and convenient

29 Ladestation um 1900 in Paris (System Krieger) Wie kommt der Strom in den Bus? Reichweite vs. Ladeinfrastruktur

30 konduktiv induktiv Nachtladung (slow charge) z.b. 100 A (40 kw/h) = 5h Schnell-Ladung (fast charge) z.b. 200 A (80 kw/h) 2,5 h Boost-Ladung (ultra fast ch.) z.b. 500 A (200 kw/h) ca. 1 h

31 Wir denken die Zukunft des ÖPNV ist batterie-elektrisch, weil: signifikant günstigere Betriebskosten verglichen mit allen anderen Antriebssystemen (Diesel, Hybrid, Wasserstoff, Trolleybus) unkompliziertes und robustes Antriebssystem Umwelteffekt Lärmschutz hohe gesellschaftliche Akzeptanz Reichweite 200 km + ist praxistauglich

32 switch thinking!

12m-Elektrobus mit Lithium-Eisen- Phosphat-Speicher + Nachladung. Christian Seitz, GF Euracom Group GmbH/Eurabus

12m-Elektrobus mit Lithium-Eisen- Phosphat-Speicher + Nachladung. Christian Seitz, GF Euracom Group GmbH/Eurabus 12m-Elektrobus mit Lithium-Eisen- Phosphat-Speicher + Nachladung Christian Seitz, GF Euracom Group GmbH/Eurabus Was erwarten wir von einem Elektrobus? -leise -umweltfreundlich -bezahlbar (schneller ROI)

Mehr

Buskonzept Phase

Buskonzept Phase Batteriebus Wien Modal Split 2015 Buskonzept 2014 2016 1. Phase Drei-Säulen-Konzept Elektro als Antrieb der Zukunft auf Citylinien Dieselbus als Arbeitstier der Wiener Busflotte: leise ökologisch Effizient

Mehr

Busse im Schnellladebetrieb

Busse im Schnellladebetrieb Busse im Schnellladebetrieb Grundlagen und Systembewertung Bonn Frankfurt I 11.06.2010 I 19.05.2016 Elektrische Busse Electric Vehicle (EV) Batteriebus Battery Electric Vehicle (BEV) Plug-In Hybridbus

Mehr

emobility solutions ELEKTROBUSSE von SOR/Cegelec

emobility solutions ELEKTROBUSSE von SOR/Cegelec emobility solutions ELEKTROBUSSE von SOR/Cegelec MIT E-BUS SAUBER DURCH DIE STÄDTE Die Gesellschaft SOR Libchavy s.r.o. und Cegelec a.s. Prag, eine tschechische Niederlassung der französischen Gesellschaft

Mehr

Herausforderungen beim Betrieb mit elektrisch betriebenen Bussen

Herausforderungen beim Betrieb mit elektrisch betriebenen Bussen Herausforderungen beim Betrieb mit elektrisch betriebenen Bussen Strategien für Kommunen und öffentliche Fuhrparks Leipzig 04.05.07 Die Gesellschafter 74,9 % 5, % 04.05.07 Herausforderungen beim Betrieb

Mehr

Elektroantrieb im ÖPNV im ländlichen Raum Erfahrungen aus dem Hohenlohekreis 20. Energietag Bingen

Elektroantrieb im ÖPNV im ländlichen Raum Erfahrungen aus dem Hohenlohekreis 20. Energietag Bingen Elektroantrieb im ÖPNV im ländlichen Raum Erfahrungen aus dem Hohenlohekreis 20. Energietag Bingen 4. Mai 2017 Praxisbericht: Regio-EBus Batteriebusse im ländlichen Raum 1 Vorstellung des NVH Landkreis:

Mehr

Batteriebusprojekt der STOAG.

Batteriebusprojekt der STOAG. Batteriebusprojekt der STOAG www.stoag.de 1897 begann es mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen 20.06.2017 Fachforum für Verkehrsunternehmen 2 Die Unternehmensgeschichte (1) 1896-1897 Beginn der Bauarbeiten

Mehr

Potentiale und technologische Optionen für vollelektrische Busse im ÖPNV

Potentiale und technologische Optionen für vollelektrische Busse im ÖPNV Potentiale und technologische Optionen für vollelektrische Busse im ÖPNV Batterietag NRW 24.03.2014 Matthias Rogge batteries@isea.rwth-aachen.de AC 1 Der ÖPNV im Umbruch (1) wienerzeitung.at (2) wn.de

Mehr

Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten.

Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. UITP Pressekonferenz, Wien Andreas Laske Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Seit mehr als 120 Jahren ist Siemens ein Pionier für innovative Antriebstechnologien Elektrischer Zug

Mehr

Elektrischer Fuhrparkbetrieb Realität oder Vision?

Elektrischer Fuhrparkbetrieb Realität oder Vision? Elektrischer Fuhrparkbetrieb Realität oder Vision? Elektrotransporter versus Dieseltransporter 10. Dezember 2013 DI Dr. Alfred Rastädter Alfred Rastädter 2013 1 Elektromobilität vor mehr als hundert Jahren

Mehr

Effizienzsteigerung von elektrisch angetriebenen Stadtbussen Praxisbericht aus dem Schaufenster Elektromobilität Bayern/Sachsen. Dresden,

Effizienzsteigerung von elektrisch angetriebenen Stadtbussen Praxisbericht aus dem Schaufenster Elektromobilität Bayern/Sachsen. Dresden, Effizienzsteigerung von elektrisch angetriebenen Stadtbussen Praxisbericht aus dem Schaufenster Elektromobilität Bayern/Sachsen Dresden, 10.12.2015 I Kurzvorstellung Linie 79, Pilotlinie 64 II Elektrobus-Linie

Mehr

Dresden, den Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV

Dresden, den Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV Dresden, den 10.12.2015 Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV Ich kauf mir einen Elektrobus... ohne Anspruch auf Vollständigkeit 10.12.2015

Mehr

HEAT2GO - Entwicklung eines schnellladefähigen Latentwärmespeichers für die Beheizung von Elektrobussen

HEAT2GO - Entwicklung eines schnellladefähigen Latentwärmespeichers für die Beheizung von Elektrobussen DRESDEN HEAT2GO - Entwicklung eines schnellladefähigen Latentwärmespeichers für die Beheizung von Elektrobussen Richard Kratzing FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR VERKEHRS- UND INFRASTRUKTURSYSTEME IVI Zeunerstraße

Mehr

Die VBZ unter Strom. Strategie ebus VBZ: Der Weg zur elektrischen Busflotte. VÖV-Bustagung 2018

Die VBZ unter Strom. Strategie ebus VBZ: Der Weg zur elektrischen Busflotte. VÖV-Bustagung 2018 Die VBZ unter Strom Strategie ebus VBZ: Der Weg zur elektrischen Busflotte VÖV-Bustagung 2018 Fribourg, 30. Mai 2018 Hans Konrad Bareiss (HansKonrad.Bareiss@vbz.ch) VBZ Verkehrsbetriebe Zürich Leiter Markt

Mehr

YT202-EV Terminal Zugmaschine mit Elektroantrieb

YT202-EV Terminal Zugmaschine mit Elektroantrieb YT202-EV Terminal Zugmaschine mit Elektroantrieb YT202-EV Elektro-Zugmaschine Außen YT202-EV Elektro-Zugmaschine Innen YT202-EV Elektro-Zugmaschine Innenausstattung Halbautomatische Klimaanlage Temperaturkontrolle

Mehr

Eine echte Alternative?

Eine echte Alternative? Eine echte Alternative? Der elektrische Bus in der Forschung Dr. Ing. Jan Schubert EBF Dresden GmbH Forschung, Entwicklung, Erprobung Voraussetzungen im ÖPNV Elektrische Antriebe im ÖPNV Alter Hut o Straßenbahnen

Mehr

Inhalt. 1 Einführung Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektro fahrzeugen in der Praxis... 26

Inhalt. 1 Einführung Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektro fahrzeugen in der Praxis... 26 1 Einführung........................................... 13 2 Überblick Elektrofahrzeuge............................. 17 2.1 Geschichte und grundsätzliche Bedeutung........................ 17 2.2 Konstruktive

Mehr

Bayern Innovativ GmbH / e-mobil BW GmbH Kommunale Elektromobilität - Technik und Einsatz von e-bussen im ÖPNV -,

Bayern Innovativ GmbH / e-mobil BW GmbH Kommunale Elektromobilität - Technik und Einsatz von e-bussen im ÖPNV -, Bayern Innovativ GmbH / e-mobil BW GmbH Kommunale Elektromobilität - Technik und Einsatz von e-bussen im ÖPNV -, 07.02.2017 Memmingen Praxisbericht Roland Braun, Werkleiter / Nahverkehr Hohenlohe (NVH)

Mehr

E-Busse im Betrieb Erste Erfahrungen aus Eberswalde und Ostrava. 3. Internationale Trolleybus Konferenz * TROLLEY Conference

E-Busse im Betrieb Erste Erfahrungen aus Eberswalde und Ostrava. 3. Internationale Trolleybus Konferenz * TROLLEY Conference E-Busse im Betrieb Erste Erfahrungen aus Eberswalde und Ostrava 3. Internationale Trolleybus Konferenz * TROLLEY Conference Leipzig, Oktober 2012 O - Bus Solaris Trollino 18 Eberswalde Lösung mit Diesel

Mehr

e-mobilität auf dem Weg in den Alltag

e-mobilität auf dem Weg in den Alltag e-mobilität auf dem Weg in den Alltag Enno Fuchs Direktor E-Mobility Opel/Vauxhall Paradigmenwechsel: Die Fahrzeuge von morgen fahren elektrisch! Opel BEV Opel Ampera (E-REV) Opel HydroGen4 (FCEV) Warum?

Mehr

BOREALIS. Die innovative E-Bus Klimatisierung. Dr. Ir. R.J. (Rob) van Benthum GRUPPENLEITER ENTWICKLUNG UND PROJEKTE HEAVAC BV - NIEDERLANDE

BOREALIS. Die innovative E-Bus Klimatisierung. Dr. Ir. R.J. (Rob) van Benthum GRUPPENLEITER ENTWICKLUNG UND PROJEKTE HEAVAC BV - NIEDERLANDE BOREALIS Die innovative E-Bus Klimatisierung Dr. Ir. R.J. (Rob) van Benthum GRUPPENLEITER ENTWICKLUNG UND PROJEKTE HEAVAC BV - NIEDERLANDE 7. Dezember 2017 / Page 2 Überblick E-Bus Klimaproblematik Systemanforderungen

Mehr

Batterieelektrische Antriebe vom Konzept zum Linienbetrieb

Batterieelektrische Antriebe vom Konzept zum Linienbetrieb ELEKTROBUSSE IM LINIENVERKEHR 5. Oktober 2016 Bonn Batterieelektrische Antriebe vom Konzept zum Linienbetrieb www.sileo-ebus.com Oktober 2016 Dr. Sebastian Hage-Packhäuser Sileo GmbH, Salzgitter Eine neue

Mehr

Induktive Ladung statt Pantograf. Praxiserfahrungen mit Elektrobussen Das Projekt rnv Primove

Induktive Ladung statt Pantograf. Praxiserfahrungen mit Elektrobussen Das Projekt rnv Primove Induktive Ladung statt Pantograf. Praxiserfahrungen mit Elektrobussen Das Projekt rnv Primove Rhein-Neckar-Verkehr GmbH, Martin in der Beek 18. Februar 2016 Rhein-Neckar-Verkehr GmbH Verkehrsgebiet Rhein-Neckar-Verkehr

Mehr

Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt? Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt

Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt? Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt Quelle http://img1.auto-motor-und-sport.de/aaglander-elektrokutsche-malte-juergens-impression-articletitle-9b192dbb-830870.jpg Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt? Was

Mehr

Lithium Ion Akkumulatoren

Lithium Ion Akkumulatoren Lithium Ion Akkumulatoren Der Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePo4) Akkumulator ist eine Weiterentwicklung des Lithium Ionen Akkumulators. Diese Batterien werden längerfristig die Bleibatterien vom Markt verdrängen

Mehr

Elektromobilität heute!

Elektromobilität heute! Elektromobilität heute! Guido Barth 15.06.2018 V12 Elektromobilität heute! Guido Barth Seit 2016 fahre ich einen Nissan Leaf und engagiere mich für die Elektromobilität. 15/06/2018 Guido Barth Emobil-Marburg.de

Mehr

Möglichkeiten zur Implementierung von Elektrobussen in den öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel der Stadt Münster

Möglichkeiten zur Implementierung von Elektrobussen in den öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel der Stadt Münster Möglichkeiten zur Implementierung von Elektrobussen in den öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel der Stadt Münster Projektarbeit von Fachbereich Energie Gebäude Umwelt Labor für Umwelttechnik Prüfer:

Mehr

Wo steht die Technik bei Pkw, Bussen und Nutzfahrzeugen?

Wo steht die Technik bei Pkw, Bussen und Nutzfahrzeugen? Wo steht die Technik bei Pkw, Bussen und Nutzfahrzeugen? Martin Koppers Lehrstuhl für Mechatronik Universität Duisburg-Essen Grafik: BMW Bildnachweis: Ruhrauto-e, VRR Motivation 2 Energie für die Mobilität

Mehr

Diesel, Erdgas, Wasserstoff, Strom,? Energieträger und Antriebssysteme für den Bus 2020+

Diesel, Erdgas, Wasserstoff, Strom,? Energieträger und Antriebssysteme für den Bus 2020+ Martin Schmied, Bereichsleiter Verkehr und Umwelt Diesel, Erdgas, Wasserstoff, Strom,? Energieträger und Antriebssysteme für den Bus 2020+ Fribourg, 22. Mai 2014 Agenda 1. Ausgangspunkt 2. Treibstoffe

Mehr

Pressepräsentation Golf GTE: Rasanter Saubermann

Pressepräsentation Golf GTE: Rasanter Saubermann Auto-Medienportal.Net: 03.09.2014 Pressepräsentation Golf GTE: Rasanter Saubermann Von Nicole Schwerdtmann-Freund Volkswagen hat die Palette seines Bestsellers Golf um eine Hybrid-Variante erweitert, den

Mehr

Hannovers neuer Elektrobus DER SOLARIS URBINO 12 E

Hannovers neuer Elektrobus DER SOLARIS URBINO 12 E Hannovers neuer Elektrobus DER SOLARIS URBINO E Elektrobusse Testbetrieb im Linieneinsatz Lademast Der Lademast ist die Ladestation für die Elektrobusse. In dem Lademast sind die Ladehaube und die komplette

Mehr

Elektrisiert seit 25 Jahren: Vom Golf City-Stromer zum EGolf

Elektrisiert seit 25 Jahren: Vom Golf City-Stromer zum EGolf Auto-Medienportal.Net: 12.03.2014 Elektrisiert seit 25 Jahren: Vom Golf City-Stromer zum EGolf Von Tim Westermann Wer sich zur Zeit in Berlin beim alten Flughafen Tempelhof umschaut, der wird eine Häufung

Mehr

Anton Karle. Elektromobilität. und Praxis. Grundlagen. Mit 139 Bildern und 21 Tabellen. Fachbuchverlag Leipzig. im Carl Hanser Verlag

Anton Karle. Elektromobilität. und Praxis. Grundlagen. Mit 139 Bildern und 21 Tabellen. Fachbuchverlag Leipzig. im Carl Hanser Verlag Anton Karle Elektromobilität Grundlagen und Praxis Mit 139 Bildern und 21 Tabellen Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag Inhalt Q Einführung 13 Q Überblick Elektrofahrzeuge 17 2.1 Geschichte und

Mehr

Produktbroschüre. Der erste vollständig elektrisch betriebene Niederflurbus

Produktbroschüre. Der erste vollständig elektrisch betriebene Niederflurbus Produktbroschüre Der erste vollständig elektrisch betriebene Niederflurbus Vorstellung Wir möchten Ihnen unser Modell Orion E vorstellen, den neuen emissionsfreien, vollständig elektrisch betriebenen Niederflurbus

Mehr

Batteriebusse für Wien

Batteriebusse für Wien Batteriebusse für Wien Elektr. Akkumulatoren Omnibusse Buskonzept Wiener Linien Batteriebusse Normalbusse Linie 1A Start 2015 Kleinbusse Linie 2A umgesetzt Kleinbusse Linie 3A umgesetzt Hybridbusse Normalbusse

Mehr

Tagung am 19. Juni TOSA-Elektrobussen. Thierry Currit

Tagung am 19. Juni TOSA-Elektrobussen. Thierry Currit Tagung am 19. Juni 2017 Erfahrung mit batteriebetriebenen Trolleybussen und TOSA-Elektrobussen Thierry Currit 1 Bus- und Trolleybus-Fuhrpark 229 Dieselautobusse o 189 Evobus Gelenkbusse 18 m Euro 5 / EEV

Mehr

Ahrens - SolarTag Stromspeicher Florian Blaser

Ahrens - SolarTag Stromspeicher Florian Blaser Ahrens - SolarTag Stromspeicher Florian Blaser 07/01/2017 Inhalt 1. Vorstellen: BYD / EFT 2. Stromspeicher 3. BYD B-BOX 07/01/2017 Wer ist BYD? Wer ist EFT? BYD Build Your Dreams 4 BYD 3 Green Dreams BYD

Mehr

Trolleybus mit Zero-Emission- Antriebssystem

Trolleybus mit Zero-Emission- Antriebssystem Trolleybus mit Zero-Emission- Antriebssystem im Einsatz bei der BBG Eberswalde O Bus Nr. 029, Typ: ÖAF Gräf & Stift NGE 152 M17 hybrid, BBG Eberswalde, 10.08.2010 umweltfreundlich und energieeffizient

Mehr

B-BOX. Der Batteriespeicher von BYD

B-BOX. Der Batteriespeicher von BYD B-BOX Der Batteriespeicher von BYD DIE ENERGIEVERSORGUNG VON MORGEN Neben dem Ausbau der regenerativen Energien und der Netze, ist vor allem eins wichtig für die nachhaltige Stromversorgung: Energiespeicher.

Mehr

Modellübersicht Effizient Ergonomisch Ökonomisch Ökologisch Leise

Modellübersicht Effizient Ergonomisch Ökonomisch Ökologisch Leise Modellübersicht 2014 Eigenschaften Zuladung Transportieren Solider Stahlrahmen Vorne 30kg Ergonomisch + Effizient Tiefer Schwerpunkt Tiefe Einstiegshöhe Standfestigkeit Kraftvoll - Wendig - Langlebig Verteilbehälter

Mehr

Q Einführung Q Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektrofahrzeugen in der Praxis... 28

Q Einführung Q Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektrofahrzeugen in der Praxis... 28 Q Einführung... 15 Q Überblick Elektrofahrzeuge... 19 2.1 Geschichte und grundsätzliche Bedeutung... 19 2.2 Konstruktive Unterschiede zwischen Elektrofahrzeug und herkömmlichem Kraftfahrzeug... 20 2.3

Mehr

Clean Fleets National Workshop Freiburg. Bus der Zukunft. Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe

Clean Fleets National Workshop Freiburg. Bus der Zukunft. Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe Clean Fleets National Workshop Freiburg Bus der Zukunft Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe Wegweiser - Bus der Zukunft 05.12.2014 / Marc Oggier BVB Basler Verkehrs-Betriebe,

Mehr

Batterieentwicklung für den Elektro-Stadtbus von morgen

Batterieentwicklung für den Elektro-Stadtbus von morgen Batterieentwicklung für den Elektro-Stadtbus von morgen Dipl.-Ing. A. Schmid IPEK Institut für Produktentwicklung 1 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der

Mehr

FORSCHUNG FÜR EINE MOBILE ZUKUNFT

FORSCHUNG FÜR EINE MOBILE ZUKUNFT FORSCHUNG FÜR EINE MOBILE ZUKUNFT DRESDEN Schnellladefähige Busse gezeigt am Beispiel EDDA- Bus Dr.-Ing. Thoralf Knote Zeunerstraße 38 01069 Dresden www.ivi.fraunhofer.de Ein Blick zurück Es war einmal

Mehr

Batterieelektrische Traktoren und Hybridansätze

Batterieelektrische Traktoren und Hybridansätze Batterieelektrische Traktoren und Hybridansätze Dipl. Phys. Volker Kegel Dr.-Ing. Nicolai Tarasinski HEV 2017 - Hybrid- und Elektrofahrzeuge Hybrid- und batterieelektrische Traktoren LIB-Off Road intern

Mehr

FE-Zahl Entwicklung und Anwendung einer Kennzahl zur Beurteilung der Effizienz alternativer Antriebe

FE-Zahl Entwicklung und Anwendung einer Kennzahl zur Beurteilung der Effizienz alternativer Antriebe trans aktuell-symposium Alternative Antriebe FE-Zahl Entwicklung und Anwendung einer Kennzahl zur Beurteilung der Effizienz alternativer Antriebe Prof. Dr.-Ing. K.-P. Franke Überlingen, den 20. Juni 2018

Mehr

Brennstoffzellen Range Extender für batterie-elektrische Nutzfahrzeuge. Wasserstoffkonferenz Graz,

Brennstoffzellen Range Extender für batterie-elektrische Nutzfahrzeuge. Wasserstoffkonferenz Graz, Brennstoffzellen Range Extender für batterie-elektrische Nutzfahrzeuge Wasserstoffkonferenz Graz, 27.09.2012 Das Unternehmen Proton Motor Proton Motor Fuel Cell GmbH ist ein führender Anbieter von Brennstoffzellen

Mehr

ELEKTRISCHER SCHWERLASTVERKEHR IM URBANEN RAUM

ELEKTRISCHER SCHWERLASTVERKEHR IM URBANEN RAUM ELEKTRISCHER SCHWERLASTVERKEHR IM URBANEN RAUM Kurzvortrag Fachkonferenz Nachhaltig Mobil Stuttgart, den 25.02.2015 Folie 1 Das Projekt» Elektrischer Schwerlastverkehr im urbanen Raum«Basisdaten Projektlaufzeit:

Mehr

Chancen der Elektromobilität im öffentlichen Personennahverkehr

Chancen der Elektromobilität im öffentlichen Personennahverkehr Chancen der Elektromobilität im öffentlichen Personennahverkehr 10. Deutscher Nahverkehrstag / Koblenz Prof. Dr. O. Türk, Dipl.-Ing. (FH) J. Schied, Dipl.-Ing. (FH) J. Walter, Cand. M. Sc. B. Helsper Die

Mehr

Elektrobus Sachsen-Anhalt. Abschlussveranstaltung

Elektrobus Sachsen-Anhalt. Abschlussveranstaltung Elektrobus Sachsen-Anhalt Abschlussveranstaltung Bonn Magdeburg I 11.06.2010 I 03.11.2016 1 Einführung 03.11.2016 Abschlussveranstaltung Elektrobusstudie 2 Elektrobus Sachsen-Anhalt Schrittweise zum Projekterfolg

Mehr

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Energiewende auf 4 Rädern MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Mitsubishi Motors Corporation New Stage 2016 Mitsubishi Motors Mid Term Business Plan Erhöhung der Investitionen u.a. in Entwicklungen

Mehr

LITHIUMSPEICHER TS HV 70

LITHIUMSPEICHER TS HV 70 Ihr Fortschritt ist unsere Technik! ElEktro- & MontagE-MEistErbEtriEb Gebaut für 30 Jahre Ladegeschwindigkeit 1 C Sicherste Zelltechnologie HOCHVOLTSYSTEM LITHIUMSPEICHER TS HV 70 Das einphasige 3kW Speichersystem

Mehr

Elektromobilität : aktuelle Herausforderungen, Lösungsansätze und Umsetzungsperspektiven

Elektromobilität : aktuelle Herausforderungen, Lösungsansätze und Umsetzungsperspektiven Elektromobilität : aktuelle Herausforderungen, Lösungsansätze und Umsetzungsperspektiven Prof. Dr.-Ing. Nicolas Lewkowicz Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand VDI / VDE-IT Berlin, 17.4.2012 Aktuelle

Mehr

*Elektro-Niederflurbusse*

*Elektro-Niederflurbusse* *Elektro-Niederflurbusse* 2 Optare Ltd. Ist ein führender Bushersteller in Grossbritannien. Das Unternehmen mit seinen rund 500 Mitarbeitern entwickelt, produziert und vermarktet eine breite Palette an

Mehr

Erste E-Buslinie in Regensburg

Erste E-Buslinie in Regensburg Erste E-Buslinie in Regensburg Betriebserfahrungen mit E-Bussen Frank Steinwede Betriebsleiter und Prokurist Regensburger Verkehrsbetrieb GmbH 1. Aktuelle Situation 1 VDE-Arbeitskreis Energietechnik München

Mehr

Elektromobilität. Kernanliegen und Beispielvorhaben BMU. Hubert Steinkemper Leiter der Abteilung IG 6. LippeEnergieForum 13.

Elektromobilität. Kernanliegen und Beispielvorhaben BMU. Hubert Steinkemper Leiter der Abteilung IG 6. LippeEnergieForum 13. Elektromobilität Kernanliegen und Beispielvorhaben BMU Hubert Steinkemper Leiter der Abteilung IG 6. LippeEnergieForum 13. September 2011 Effiziente Antriebe / alternative Antriebe & Kraftstoffe Elektromobilität

Mehr

Potenziale des Hybrid-Oberleitungsbusses als effiziente Möglichkeit für die Nutzung erneuerbarer Energien im ÖPNV

Potenziale des Hybrid-Oberleitungsbusses als effiziente Möglichkeit für die Nutzung erneuerbarer Energien im ÖPNV Wissenschaftliche Begleitforschung der MKS Potenziale des Hybrid-Oberleitungsbusses als effiziente Möglichkeit für die Nutzung erneuerbarer Energien im ÖPNV Thematische Einführung, Untersuchungsziele,

Mehr

YT202-EV Terminal Zugmaschine mit Elektroantrieb

YT202-EV Terminal Zugmaschine mit Elektroantrieb YT202-EV Terminal Zugmaschine mit Elektroantrieb YT202-EV Elektro-Zugmaschine Terminaleinsatz: - 10 Betriebsstunden ohne Nachladen - schnelle Zwischenladungen, z.b. in Arbeitspausen - keine Emissionsbelastung

Mehr

Ihre Mobilität ist unsere Leidenschaft

Ihre Mobilität ist unsere Leidenschaft Medienkonferenz VBSG testen Batterie- Trolleybus Peter Jans, Stadtrat, Direktor Technische Betriebe Ralf Eigenmann, Verkehrsbetriebe St.Gallen, Unternehmensleiter Philipp Sutter, Verkehrsbetriebe St.Gallen,

Mehr

Unsere Produkte. Ihr Fortschritt ist unsere Technik! Alpha ESS Strorion Eco ES5. Alpha ESS Strorion OF5 ELEKTRO- & MONTAGE-MEISTERBETRIEB

Unsere Produkte. Ihr Fortschritt ist unsere Technik! Alpha ESS Strorion Eco ES5. Alpha ESS Strorion OF5 ELEKTRO- & MONTAGE-MEISTERBETRIEB Neu bei uns! Ihr Fortschritt ist unsere Technik! ELEKTRO- & MONTAGE-MEISTERBETRIEB STORION Serie Unsere Produkte Alpha ESS Strorion S5 Alpha ESS Strorion ECO S5 Alpha ESS Strorion Eco ES5 Alpha ESS Strorion

Mehr

,Esslinger Energiegespräche 05. Juli 2011

,Esslinger Energiegespräche 05. Juli 2011 Herzlich Willkommen:,Esslinger Energiegespräche 05. Juli 2011 - Elektromobilität in der Praxis - Elektrofahrzeuge im Alltag - Verschiedene Elektrofahrzeuge - Batterien + Technik - Infrastruktur + Kosten

Mehr

Elektro-Mobilität Fluch oder Segen für die Automobilindustrie?

Elektro-Mobilität Fluch oder Segen für die Automobilindustrie? Prof. Dr. Wolfgang Steiger Elektro-Mobilität Fluch oder Segen für die Automobilindustrie? Vortragsreihe Energie für die Zukunft Hochschule Darmstadt 28. Jan. 2010, Darmstadt 1 Globale Herausforderungen

Mehr

Technische Daten Ecocarrier

Technische Daten Ecocarrier 1015 1720 1985 EcoCarrier Heck EcoCarrier Front 600 2620 3745 3965 525 Modell ES EcoCarrier Short Modell EL EcoCarrier Long 3330 4945 5165 1490 1465 1760 220 600 220 Beschleunigung: 0 50 km/h in 8 Sekunden

Mehr

Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte

Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte Prof. Dr. Ralph Pütz Hochschule Landshut Institut für Nutzfahrzeugtechnik Clean Fleets Stadtbusse in der Beschaffung

Mehr

Elektro-Lastwagen: Strategie und Erfahrungen. Josef Zettel, Mitglied der Direktion Logistik St. Gallen, 29. Juni 2015

Elektro-Lastwagen: Strategie und Erfahrungen. Josef Zettel, Mitglied der Direktion Logistik St. Gallen, 29. Juni 2015 Elektro-Lastwagen: Strategie und Erfahrungen Josef Zettel, Mitglied der Direktion Logistik St. Gallen, 29. Juni 2015 Nachhaltigkeit ist bei Coop in der Unternehmenskultur und der täglichen Arbeit tief

Mehr

Das Unternehmen POL-Planet e.k. ist seit

Das Unternehmen POL-Planet e.k. ist seit Inhalt Seite Über SXT Scooters 03 Der Praktische SXT 300 04 Der Allrounder SXT 1000 Turbo 05 Der Cityscooter SXT 500 EEC 06 Der Kraftprotz SXT 1000 XL EEC 07 Das Multitalent SXT H800 EEC 10 Der Offroadprofi

Mehr

Ein guter Weg in die Zukunft

Ein guter Weg in die Zukunft Ein guter Weg in die Zukunft Moderne Hybrid-Antriebstechnik in Bussen der VAG www.vag.de Der Hybridantrieb Ökologie und Ökonomie im Stadtbus Im Januar 2012 wurde die VAG-Flotte um zwei neue Stadtbusse

Mehr

Elektromobilität in Schleswig-Holstein

Elektromobilität in Schleswig-Holstein WTSH Ihre One-Stop-Agentur Elektromobilität in Schleswig-Holstein 9th International Hydrail Conference 17. Juni 2014 Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH Die WTSH auf einen

Mehr

Zukunft der Elektromobilität. BMW Group.

Zukunft der Elektromobilität. BMW Group. Page 1 Zukunft der Elektromobilität. BMW Group. Fachtagung: Elektromobilität eine Perspektive für das Handwerk. Dr. Joachim Kolling, Leiter Gestaltung und Kreativprozess. München, 06. März 2010. Page 2

Mehr

Mobile und stationäre Energieversorgung mit Brennstoffzellen-Systemen

Mobile und stationäre Energieversorgung mit Brennstoffzellen-Systemen Mobile und stationäre Energieversorgung mit Brennstoffzellen-Systemen Das Unternehmen Proton Motor Proton Motor Fuel Cell GmbH ist ein führender Anbieter von Brennstoffzellen und -systemen für mobile und

Mehr

TAKE CO 2 NTROL RIGHT HERE. RIGHT NOW. Unsere Mission: Zusammen mit Kunden Lösungsansätze für Transporte mit weniger Umweltbelastung erarbeiten.

TAKE CO 2 NTROL RIGHT HERE. RIGHT NOW. Unsere Mission: Zusammen mit Kunden Lösungsansätze für Transporte mit weniger Umweltbelastung erarbeiten. TAKE CO 2 NTROL RIGHT HERE. RIGHT NOW. Unsere Mission: Zusammen mit Kunden Lösungsansätze für Transporte mit weniger Umweltbelastung erarbeiten. Gerhard Waser 1 Haupttreiber für nachhaltige Transporte

Mehr

Beiträge von The Dow Chemical Company zur nachhaltigen Mobilität

Beiträge von The Dow Chemical Company zur nachhaltigen Mobilität Beiträge von The Dow Chemical Company zur nachhaltigen Mobilität Mathias Warnecke, Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbh mwarnecke@dow.com Beitrag der chemischen Industrie zur nachhaltiger Mobilität

Mehr

Erkenntnisse für die Einführung des ersten Grossserien-Elektroautos im Dezember 2010

Erkenntnisse für die Einführung des ersten Grossserien-Elektroautos im Dezember 2010 Der Mitsubishi i-miev im Flottentest Schweiz: Erkenntnisse für die Einführung des ersten Grossserien-Elektroautos im Dezember 2010 (MiEV = Mitsubishi innovative Electric Vehicle) Mitsubishi Schweiz MM

Mehr

Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz

Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz Markus Wiedemann, Steffen Raff 11.12.2015 Seite 1 Ganzheitliche Ansätze beim Bus Strategie Handlungsfelder Maßnahmen Ziel Ganzheitliche Bilanzierung: Life

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Balance zwischen Wärme und Kälte für mehr Reichweite, Leistungsfähigkeit und Komfort in E-Fahrzeugen MAHLE Thermomanagement als Enabler der elektrischen Mobilität Bis zu

Mehr

KREISEL ELECTRIC. E-Mobilität und Batterietechnologie. DI(FH) Jürgen Sonnleitner, MSc.

KREISEL ELECTRIC. E-Mobilität und Batterietechnologie. DI(FH) Jürgen Sonnleitner, MSc. KREISEL ELECTRIC E-Mobilität und Batterietechnologie DI(FH) Jürgen Sonnleitner, MSc. AGENDA Unternehmen Status Quo Beispiele Diskussion AGENDA Unternehmen Status Quo Beispiele Diskussion Das KREISEL Team

Mehr

Thermomanagement von Webasto

Thermomanagement von Webasto Thermomanagement von Webasto Workshop zum Thermomanagement in Elektrobussen Webasto Thermo & Comfort SE Dr. Klaus Schreiber Bremen, 05. Dezember 2017 Ein dezidiertes Produktportfolio für E-Mobility im

Mehr

Modell e-vivacity Motor elektrisch synchron, bürstenlos, mit Dauermagnet Leistung (kw /PS) 3,0 / 4,0 Kühlung Stromversorgung Batterie Reichweite Luft 2 Lithium-Ionen-Batterien, Bremse mit Energierückgewinnung,

Mehr

Preisliste 03/ PEUGEOT ion

Preisliste 03/ PEUGEOT ion Preisliste 03/ 2015 PEUGEOT ion MODELLE EMPFOHLENE VERKAUFSPREISE (CHF) ( inkl. 8 % MWST / exkl. MWST) ACTIVE WICHTIGSTE SERIENAUSSTATTUNGEN (basierend auf ACCESS) MOTOR Alufelgen 15" (Reifen vorne 145

Mehr

Preisliste 01 / PEUGEOT ion

Preisliste 01 / PEUGEOT ion Preisliste 01 / 2018 PEUGEOT ion MODELLE EMPFOHLENE VERKAUFSPREISE (CHF) ( inkl. 7,7 % MWST) ACTIVE WICHTIGSTE SERIENAUSSTATTUNGEN MOTOR Alufelgen 15" (Reifen vorne 145 / 65 R15, hinten 175 / 55 R15) 100

Mehr

Mobility Solutions AG Eco-Mobile bei der Schweizerischen Post. Inhaltsverzeichnis. Mobility Solutions AG Wer sind wir?

Mobility Solutions AG Eco-Mobile bei der Schweizerischen Post. Inhaltsverzeichnis. Mobility Solutions AG Wer sind wir? Eco-Mobile bei der Schweizerischen Post Inhaltsverzeichnis Nachhaltigkeitsstrategie Post CH AG Fahrzeuge Ergebnisse Projekt NFTHE Seite 2 Wer sind wir? Seite 3 1 Flottenmanagement - Das Prinzip ein Ansprechpartner

Mehr

Mobility Solutions AG Eco-Mobile bei der Schweizerischen Post

Mobility Solutions AG Eco-Mobile bei der Schweizerischen Post Mobility Solutions AG Eco-Mobile bei der Schweizerischen Post Inhaltsverzeichnis Mobility Solutions AG Nachhaltigkeitsstrategie Post CH AG Fahrzeuge Ergebnisse Projekt NFTHE Seite 2 Mobility Solutions

Mehr

emissionsfrei Erfahrungsbericht Brennstoffzellenbusse Ein Résumé

emissionsfrei Erfahrungsbericht Brennstoffzellenbusse Ein Résumé emissionsfrei Erfahrungsbericht Brennstoffzellenbusse Ein Résumé Inhaltsverzeichnis Antriebsvarianten Wasserstoffmobilität ÖV in Europa Brennstoffzellenpostauto Wasserstofftankstelle Wasserstoffmobilität

Mehr

So fahren wir in die Zukunft Einschätzungen und Chancen aktueller und künftiger Antriebstechnologien

So fahren wir in die Zukunft Einschätzungen und Chancen aktueller und künftiger Antriebstechnologien So fahren wir in die Zukunft Einschätzungen und Chancen aktueller und künftiger Antriebstechnologien Prof. Dr. Willi Diez Tag der Schweizer Garagisten 2017 17. Januar 2017, Bern Chart 2 Elektromotor vs.

Mehr

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen Workshop 3 Busse Abschlussworkshop am Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Moritz Mottschall Öko-Institut e.v. Berlin, 18.02.2015

Mehr

Tagung Elektromobilität und Infrastruktur:

Tagung Elektromobilität und Infrastruktur: Tagung Elektromobilität und Infrastruktur: Aktuelle Herausforderungen und Ausblick Dielsdorf, 6. September 2012 Mit Unterstützung von: 1 Tagung Elektromobilität und Infrastruktur Urs Wiederkehr, EKZ Markus

Mehr

ZAwheel - Markttrends

ZAwheel - Markttrends ZAwheel - Markttrends Deutschland: Eine Bestandsaufnahme 16 Markttrends ZIEHL-ABEGG Automotive GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vertrauliches und urheberrechtlich geschütztes Dokument. Markttrend Bushersteller:

Mehr

Hocheffizienter getriebeloser Direktantrieb für Elektrobusse Dr. Sascha Klett, Leitung Technik

Hocheffizienter getriebeloser Direktantrieb für Elektrobusse Dr. Sascha Klett, Leitung Technik Hocheffizienter getriebeloser Direktantrieb für Elektrobusse Dr. Sascha Klett, Leitung Technik Inhalt [1] Vorstellung ZIEHL-ABEGG [2] Aufbau ZAwheel [3] Fahrdaten & Performance [4] Retrofit [5] Zusammenfassung

Mehr

50 % 3 M 3 AUSSTATTUNGEN TECHNISCHE DATEN PREISE AB 16 JAHRE KUBOTA DIESELMOTOR NIEDRIGE LADEKANTE GERÄUMIGE KABINE MIT HOHER STABILITÄT

50 % 3 M 3 AUSSTATTUNGEN TECHNISCHE DATEN PREISE AB 16 JAHRE KUBOTA DIESELMOTOR NIEDRIGE LADEKANTE GERÄUMIGE KABINE MIT HOHER STABILITÄT 400 600 gültig ab 01.05.2015 AB 16 JAHRE 50 % EFFEKTIVE LADEFLÄCHE 3 M 3 LADEVOLUMEN. ALLE KONFIGURATIONEN SIND DURCH EIN HOHES LADEVOLUMEN GEKENNZEICHNET. KUBOTA DIESELMOTOR NIEDRIGE LADEKANTE GERÄUMIGE

Mehr

Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien

Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien www.mobility.siemens.com Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien Inhalt Projektgeschichte Projektrealisierung Betriebserfahrungen Ausblick Page 2 Projektgeschichte

Mehr

ecoach erste Erfahrungen aus der Beratung Arbeitskreis Elektrobusse Rhein-Main, 19. Mai 2016, Marcel Corneille

ecoach erste Erfahrungen aus der Beratung Arbeitskreis Elektrobusse Rhein-Main, 19. Mai 2016, Marcel Corneille ecoach erste Erfahrungen aus der Beratung Arbeitskreis Elektrobusse Rhein-Main, 19. Mai 2016, Marcel Corneille ecoach Möglicher Ablauf vom der Impulsberatung zum realen Busbetrieb: ANALYSE - KONZEPTION

Mehr

Das weltweit erste Groß-Serien Elektroauto: Mitsubishi i-miev

Das weltweit erste Groß-Serien Elektroauto: Mitsubishi i-miev Das weltweit erste Groß-Serien Elektroauto: Mitsubishi i-miev Die Geschichte der Elektromobilität in Österreich 1900: Fa. Lohner-Porsche aus Wien präsentierte auf der Pariser Weltausstellung ein Elektrofahrzeug

Mehr

Elektromobilität Energiewende auf vier Rädern.

Elektromobilität Energiewende auf vier Rädern. Elektromobilität Energiewende auf vier Rädern. www.tritec.ch/my-e-nergy Klimaneutral und nachhaltig. Elektrisch mobil in die Zukunft. Mobil, wendig und schnell: Unser E-Auto erfüllt alle Ansprüche. Mit

Mehr

Renato Nüesch, MAS FHNW Umwelttechnik & Management

Renato Nüesch, MAS FHNW Umwelttechnik & Management Erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus der Welt Renato Nüesch, MAS FHNW Umwelttechnik & Management Energiefachmann Umwelt Arena Spreitenbach Erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus - Vision Ein Projekt

Mehr

SOR Hersteller von Bussen

SOR Hersteller von Bussen SOR Hersteller von Bussen October 2014 Roman Tichý Auslandsverkauf SOR LIBCHAVY, s.r.o. CZECH REPUBLIC Historie und Entwicklung 1991 Gründung von SOR 1993 Herstellung von ersten Prototyp SOR C 7.5 (Überlandbus)

Mehr

ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT

ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT PROF. DR.-ING MICHAEL LINDEMANN WILDAU, 13.03.2015 Folie 1 Übersicht 1. Fahrzeugtechnik Vom hybriden zum reinen Elektrofahrzeug: Eine logische Konsequenz?

Mehr