Guideline. Integration von Google Adwords. in advertzoom Version 3.2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Guideline. Integration von Google Adwords. in advertzoom Version 3.2"

Transkript

1 Guideline Integration von Google Adwords in advertzoom Version 3.2 advertzoom GmbH advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [1]

2 Inhalt 1 Google Adwords Schnittstelle Funktionsüberblick Externe Ressource Google Adwords und Linkmanagement Import der Google Adwords Kampagnen Strukturen Import der Ist-Kosten aus Google Adwords Integration in die Web-Analytics Konfiguration der Datenintegration Google Adwords SEA - Kampagnen einrichten Mögliche Fehlerquellen Abhilfe Index Abbildungen advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [2]

3 1 Google Adwords Schnittstelle Im Search Enginge Advertising (SEA) werden vielfach Anzeigen und Links direkt in externen Systemen verwaltet bzw. erzeugt. Dies können Bid-Management-Systeme oder auch die entsprechenden Anwendungen der Suchmaschinen selbst sein, wie z.b. Google Adwords. Meist handelt es sich bei den Datenbeständen auch um eine hohe Anzahl von Keyword-bezogenen Anzeigen und Ziel-Links, sodass eine Doppelpflege der Links in advertzoom keine Arbeitserleichterung darstellt. Der Versand der Links resp. das manuelle Nachtragen der Links mit den entsprechenden Trackingcodes aus advertzoom stellt im Gegenteil eine vermeidbare Zusatzarbeit dar. advertzoom bietet daher die Möglichkeit, diese Links direkt in dem Fremdsystem zu verwalten, ohne diese zu importieren oder zu exportieren. Aus Sicht von advertzoom handelt es sich bei den Anzeigen- und Ziel-Links in einem SEA-Tool somit um einen "externen Datenbestand" bzw. eine Externe Ressource. Des Weiteren speichert Google Adwords auch die durch die SEA Kampagnen entstehenden Ist- Kosten sowie den Erfolg der Kampagnen in Form von Google Adwords KPI. Sowohl Kosten als auch KPI können über die Schnittstelle in advertzoom importiert werden und so einen Plan Ist Vergleich ermöglichen. Die Guideline beschreibt nun: 1. die Konfiguration einer Externen Ressource Google Adwords 2. das Linkmanagement für Google Adwords & Web-Analytics 3. den Import der Google Adwords Ist-Kosten 4. den Import der Google Adwords KPI 5. den Import der Google Adwords Kampagnen Strukturen 6. das Anlegen einer SEA Kampagnen in advertzoom mit Google Adwords advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [3]

4 1.1 Funktionsüberblick Nach Durchführung der Schritte 1-6 wird advertzoom regelmäßig und je nach Konfiguration im Google Adwords Account darin enthaltene Keywords mit expliziten Links, Display-Anzeigen mit expliziten Links sowie Text-Anzeigen mit expliziten Links automatisch mit Tracking-Codes entsprechend den jeweiligen Einstellungen der Kampagne oder des Kanals versorgen den von advertzoom generierten Trackingcode für das Web-Analytics Tool bereitstellen bei Bedarf Google Adwords Kampagnen als Strukturelement Externe Ressource importieren regelmäßig ca. alle 3 Stunden für die via Externe Ressource in advertzoom integrierten Google Adwords Accounts die Ist-Kosten und ausgewählten KPI importieren Zur Beachtung: advertzoom kann dabei auch mehrere Google Adwords Accounts verwalten. Gemäß den Beschränkungen von Google Adwords erfolgt eine Modifikation der Links in Text- Anzeigen und Display-Anzeigen durch Kopieren und Löschen der ursprünglichen Anzeige. Ggf. hat dies Auswirkungen auf die Anzeigenqualität bzw. das Ranking der Anzeige. Dies ist unvermeidbar, da Google Adwords eine Modifikation von Anzeigen nicht zulässt. Die Modifikation der Links in den Google Adwords-Anzeigen ist standardmäßig nicht aktiv und muss für jeden Mandanten getrennt durch den advertzoom Support eingeschaltet werden. 2 Externe Ressource Google Adwords und Linkmanagement Um die Links von Google Adwords automatisiert um den in advertzoom erzeugten Trackingcode zu ergänzen, benötigt advertzoom einen "Anker", der in den entsprechenden Google Adwords Account verweist. Dieser "Anker" wird als Externe Ressource bezeichnet und in den Stammdaten hinterlegt. Es empfiehlt sich, eine sinngebende Ordnerstruktur für die zu verwaltenden Ressourcen zu erzeugen und Ressourcen nach Ziel, Zweck und Schnittstelle zu ordnen. Der angelegte Ordner wird im linken Teil des Arbeitsblattes angezeigt. Die darin enthaltenen Ressourcen werden im rechten Teil mit den wesentlichen Angaben aufgelistet. In den Spalten "Letzte Sync." und "Status" sehen sie, ob bzw. wann zuletzt eine Synchronisation durch advertzoom stattgefunden hat und welche Änderungen am Datenbestand vorgenommen wurden. Solange für eine Ressource noch keine vollständige Konfiguration existiert, wird sie kursiv angezeigt. Gehen Sie nun zum Anlegen einer Google Adwords als Externe Ressource wie folgt vor: 1. Rufen sie das Menü "Stammdaten / Externe Ressourcen" auf advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [4]

5 2. Wählen Sie im linken Baum einen Ordner aus, in dem die Google Adwords-Ressource hinterlegt werden soll 3. Klicken Sie auf "neue Ressource" und wählen Sie "Google Adwords" 4. Es wird ein neuer, zunächst leerer Datensatz angelegt. Füllen Sie die Spalten "Name" und "Beschreibung" entsprechend aus und speichern Sie den Datensatz. Abbildung 1 Auswahl Google Adwords Wählen Sie anschließend den Datensatz aus und klicken sie auf "Ressource bearbeiten". Es erfolgt nun die Autorisierung im Google Adwords Account Abbildung 2 Eingabe Zugangsdaten Google Adwords Account Sie werden nun aufgefordert, die Anwendung advertzoom für den Zugriff auf Ihr Google Adwords Konto zu autorisieren. Bitte bestätigen Sie diese Autorisierung: advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [5]

6 Abbildung 3 Bestätigung des Zugriffs auf den Google Adwords Account Nach erfolgreicher Autorisierung erscheint die Bestätigung von advertzoom, dass die generierten Zugriffscodes übernommen wurden: Abbildung 4 Übernahme der Zugriffscodes in advertzoom advertzoom wird nun auf die Ressource Google Adwords zugreifen und Informationen einlesen. Bei Google Adwords werden Ihnen zunächst die über den Zugang verwaltbaren Kunden-Accounts angezeigt. Im Falle einer CMC-Kennung (Customer Center, Kunden-Zentrum) werden dies alle der Kennung zugeordneten Kundenkonten sein, auf die Sie Zugriff haben. Im anderen Falle wird Ihnen lediglich Ihr eigenes Konto angezeigt. Sobald Sie eines der Konten auswählen, werden die zugehörigen "Kampagnen" von Google Adwords eingelesen. Wählen Sie eine Kampagne aus, werden in der dritten Spalte die zugehörigen Anzeigengruppen angezeigt. Je nachdem wie weit Sie in der Auswahl gehen, wird advertzoom immer die unterhalb des ausgewählten Elementes befindlichen Links verwalten: 1. Wählen Sie "nur" das Konto aus, werden alle Links in allen Kampagnen und Anzeigengruppen dieses Kontos von advertzoom bearbeitet 2. Wählen Sie Konto und eine zugehörige Kampagne aus, werden alle Links in allen Anzeigengruppen dieser Kampagne verwaltet advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [6]

7 3. Wählen Sie Konto, Kampagne und Anzeigengruppe aus, ist nur diese Anzeigengruppe in der Verwaltung von advertzoom Über die Buttons über den jeweiligen Spalten können Sie eine Auswahl wieder rückgängig machen und die jeweiligen Daten erneut von der Google Adwords API abrufen. Zur Beachtung: Abbildung 5 Auswahl der Ebene im Google Adwords Account Wenn Sie nur eine Reihe von Anzeigengruppen aber nicht alle aus einer Google Adwords-Kampagne zuordnen möchten, legen Sie entsprechend mehrere Ressourcen an und benennen Sie diese sinnvoll (das Gleiche gilt für die Kampagnen). advertzoom unterscheidet innerhalb einer Anzeigengruppe nicht zwischen Display- und Textanzeigen. Falls Sie die Ist-Kosten (s. dazu 2.1) differenziert zwischen Display- und Textanzeigen importieren wollen, müssen Sie vorher eine Trennung auf Google Adwords Anzeigengruppen-Ebene herbeiführen, d.h. 2 Anzeigengruppen in Google Adwords anlegen. Vermeiden Sie es, "überlappende" Einträge anzulegen, also z.b. eine Ressource für das gesamte Konto und eine Ressource für eine Kampagne innerhalb des Kontos. Dies führt unweigerlich zu inkonsistenten Trackingcodes! advertzoom wird nun regelmäßig und je nach Konfiguration der jeweiligen Einstellungen für den Google Adwords Account die enthaltenen Keywords mit expliziten Links, Display-Anzeigen mit expliziten Links sowie Text-Anzeigen mit expliziten Links automatisch mit Tracking-Codes entsprechend den Trackingcode-Parametern in den Stammdaten der advertzoom Kampagne oder des advertzoom Kanals versorgen. Import der Google Adwords Kampagnen Strukturen Zur Erleichterung der Pflege einer hohen Anzahl von Google Adwords Kampagnen, die in advertzoom als Externe Ressource angelegt werden sollen, können die Google Adwords Kampagnen als Externe Ressource in advertzoom importiert werden. advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [7]

8 Abbildung 6 Google Adwords Kampagnen als Externe Ressource automatisch generieren Gehen Sie dazu auf die Google Adwords Account Ebene (linke Spalte) und wählen Sie den gewünschten Account aus. Klicken Sie danach auf den Button Ressource aus Kampagne generieren. Nun werden alle Google Adwords Kampagnen als Externe Ressource in advertzoom importiert und stehen so für das Anlegen von SEA Kampagnen (siehe 4.) zur Verfügung. advertzoom legt dazu einen eigenen Ordner an und listet darin die Kampagnen als Externe Ressource auf. Zur Beachtung: Der Import der Google Adwords Kampagnen als Externe Ressource in advertzoom erfolgt nicht regelmäßig. D.h. nach dem Anlegen neuer Kampagnen in Google Adwords müssen diese wie beschrieben importiert werden. Kampagnen, die vorher schon angelegt wurden werden NICHT nochmals übertragen. 2.2 Import der Ist-Kosten aus Google Adwords Des Weiteren wird advertzoom nun regelmäßig (im Standard ca. alle 3 h) die jeweiligen Ist-Kosten aus Google Adwords auf Monatsebene importieren. Die Granularität richtet sich immer nach der Einstellung d.h. der jeweiligen Google Adwords Ebene (siehe 2.) Konto, Kampagne oder Anzeigengruppe. Eine tagesaktuelle Übernahme der Kosten aus Adwords ist nicht sinnvoll, da bei Rechnungslegung durch Google im jeweiligen Folgemonat noch Korrekturposten entstehen ( Clickfraud Gutschriften etc.), die nicht auf die Tage zurückgerechnet werden. Die Google Adwords Ist- Kosten werden immer auf der in der Hierarchie darüber liegenden / höheren Kampagne oder Kanal summiert angezeigt (s. dazu auch 4. Anlegen einer SEA Kampagne mit Google Adwords) wobei die Kosten der einzelnen Anzeigengruppen (die Anzahl der Anzeigengruppen sind von der jeweiligen Google Adwords Ebene abhängig) jeweils unterhalb der Position Istkosten aufgelistet sind. advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [8]

9 Abbildung 7 Darstellung der Istkosten 2.3 Integration in die Web-Analytics Alle Links werden mit den Trackingcodes versehen, wie dies in der Parameter-Konfiguration des advertzoom Kanals oder der advertzoom Kampagne in den Stammdaten festgelegt wurde. Dabei ist nun zu beachten, dass die Granularität durch das Anlegen von Google Adwords als Externe Ressource jetzt nicht mehr auf Link-Ebene erfolgt. advertzoom vergibt also nicht für jeden Link in der Externen Ressource einen Trackingcode, sondern alle Links erhalten einen Trackingcode, der aus der Externen Ressource ermittelt wird. Der Platzhalter "%d" in den Tracking-Code-Templates steht also nicht für eine Link-ID sondern für die ID der Ressource. Entsprechend ist die Konfiguration im jeweiligen Web-Analytics-System vorzunehmen, da dort jetzt eine Kategorie bzw. eine Klassifizierung "Ressource" angelegt werden muss. Konfiguration der Datenintegration Für den Import der KPI aus Google Adwords ist die Definition eines Datenimports notwendig. Gehen Sie dazu unter dem Menü Stammdaten auf Externe Ressourcen und wählen Sie Google Adwords als Externe Ressource aus: Abbildung 8 Auswahl Google Adwords advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [9]

10 Wählen Sie danach unter dem Button Externe Ressourcen den Menüpunkt Google Adwords KPI festlegen aus: Abbildung 9 Menüpunkt Google Adwords KPI festlegen auswählen Nun werden alle verfügbaren Google Adwords KPI angezeigt. Abbildung 10 Verfügbare KPI in Google Adwords und Zuordnung zu advertzoom Wählen Sie nun in der Import Spalte die jeweilige KPI aus ( Haken setzen ) und klicken Sie dann auf die Spalte KPI. Es werden nun alle verfügbaren advertzoom KPI angezeigt. Wählen Sie nun die passende advertzoom KPI aus. Die so festgelegten zu importierenden KPI aus Google Adwords gelten gleichzeitig für ALLE Google Adwords-Konten, für die advertzoom via Externe Ressource der Zugang gewährt wurde. Speichern nicht vergessen. advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [10]

11 Die so aus Google Adwords importierten KPI werden dann nach dem Einrichten einer SEA-Kampagne mit Google Adwords (siehe 4.) unterhalb der KPI-Ist Position dargestellt, wobei die KPI über alle Anzeigengruppen (je nach Granularität der Externen Ressource ) summiert werden. Abbildung 11 - Darstellung der importierten KPI aus Google Adwords Ggf. müssen Sie vorher eine Konfiguration der KPI unter "Administration / Konfiguration/Option/KPI- Konfiguration" in Ihrem Account in advertzoom vornehmen. Abbildung 12 - Anlegen einer neuen KPI advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [11]

12 Google Adwords SEA - Kampagnen einrichten Um eine SEA Kampagne mit Google Adwords zu planen, ziehen Sie unter Planung/Kampagnen aus den Elementen des rechten Arbeitsblattes "Externe Ressourcen" den "Anker" (die vorher siehe 2. definiert wurden) für die entsprechende SEA Kampagne in Ihre Kampagnenplanung, definieren die Laufzeit und geben die Kampagne über den Button Status frei. Abbildung 13 Anlegen einer SEA Kampagne mit Externer Ressource Google Adwords advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [12]

13 Sind die KPI Importe für Google Adwords in advertzoom bereits konfiguriert (siehe dazu 2.1.) wird advertzoom nun für die in dieser Externe Ressource definierten Anzeigengruppen die eingestellten KPI tagesaktuell sowie Ist-Kosten (siehe dazu 3.) monatsaktuell importieren und entsprechend anzeigen. Zur Beachtung: Befinden sich mehrere Anzeigengruppen in diesem Element so werden die Ist-Kosten unterhalb der Istkosten Position nach Anzeigengruppen differenziert aufgelistet. Die KPI aus Google Adwords werden im Gegensatz dazu über alle Anzeigengruppen der Externen Ressource summiert und entsprechend als Summe unterhalb der KPI-Ist Position dargestellt. 5 Mögliche Fehlerquellen advertzoom kann den Kontext einer Ressource nicht überprüfen. Dies kann sowohl zu Problemen bei der Linkgenerierung als auch bei der Übernahme der KPI führen. Hier ist besonderes Augenmerk auf eine konsistente Definition der Externen Ressourcen zu legen. Dazu ein Beispiel: In Adwords existierern im Account MeinAdwords zwei Kampagnen: 1. Kampagne A 2. Kampagne B In diesen Kampagnen liegen die Anzeigengruppen 1. Kampagne A 1. Anzeigengruppe A.1 2. Anzeigengruppe A.2 2. Kampagne B 1. Anzeigengruppe B.1 2. Anzeigengruppe B.2 Gesetzt den Fall, sie definieren zwei verschiedene Externe Ressourcen : und Ressource R1 verweist auf 1. Kampagne A 2. Kampagne B Ressource R2 verweist auf 1. Kampagne A 1. Anzeigengruppe A.1 2. Anzeigengruppe A.2 advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [13]

14 Wenn Sie diese beiden Ressourcen gleichzeitig in die Planung einbauen, und zwar egal auf welcher Ebene, in welcher Kampagne und in welchem Kanal, wird folgendes geschehen: advertzoom wird zunächst für die Ressource R1, die darin enthaltenen Kampagnen A und B und alle darunter in Adwords vorhandenen Links eine ID zuordnen (die der Ressource R1) und für diese Ressource aus Adwords die entsprechenden KPI übernehmen. Sobald advertzoom auf die Ressource R2 stößt, wird er für die Anzeigengruppen A.1 und A.2 erneut (andere) Link Ids generieren und Kosten und KPI erneut übernehmen. Dies wird zu fehlerhaften und im schlimmsten Fall nicht mehr nachvollziehbaren KPI- und Kostenwerten in advertzoom führen. 5.1 Abhilfe Legen Sie fest, auf welcher Ebene Sie die Externe Ressource in advertzoom zuordnen: Ebene der Accounts oder der Kampagnen oder der Anzeigengruppen Vermeiden Sie Mischzuweisungen Vermeiden Sie Überschneidungen wie oben geschildert Vergeben Sie sprechende Namen und Erläuterungen in advertzoom, um die Zuordnung nachvollziehbar zu machen Achten Sie darauf, ob eine Externe Ressource in der Planung bereits zugewiesen wurde advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [14]

15 6 Index 6.1 Abbildungen Abbildung 1 Auswahl Google Adwords... 5 Abbildung 2 Eingabe Zugangsdaten Google Adwords Account... 5 Abbildung 3 Bestätigung des Zugriffs auf den Google Adwords Account... 6 Abbildung 4 Übernahme der Zugriffscodes in advertzoom... 6 Abbildung 5 Auswahl der Ebene im Google Adwords Account... 7 Abbildung 6 Google Adwords Kampagnen als Externe Ressource automatisch generieren... 8 Abbildung 7 Darstellung der Istkosten... 9 Abbildung 8 Auswahl Google Adwords... 9 Abbildung 9 Menüpunkt Google Adwords KPI festlegen auswählen Abbildung 10 Verfügbare KPI in Google Adwords und Zuordnung zu advertzoom Abbildung 11 - Darstellung der importierten KPI aus Google Adwords Abbildung 12 - Anlegen einer neuen KPI Abbildung 13 Anlegen einer SEA Kampagne mit Externer Ressource Google Adwords advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [15]

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Administratoren Datenintegration

Mehr

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

1. Einführung. 2. Weitere Konten anlegen

1. Einführung. 2. Weitere Konten anlegen 1. Einführung In orgamax stehen Ihnen die gängigsten Konten des Kontenrahmens SKR03 und SKR04 zur Verfügung. Damit sind im Normalfall alle Konten abgedeckt, die Sie zur Verbuchung benötigen. Eine ausführliche

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash 1.) Zunächst müssen Sie in der BPD-Verwaltung eine Kennung für EBICS anlegen. Änderungen an der BPD können nur vom Anwender Master durchgeführt werden. 2. Hier werden die entsprechenden Parameter eingegeben.

Mehr

ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0. Stammdaten Zahlungsempfänger / Zahler Eigenschaften

ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0. Stammdaten Zahlungsempfänger / Zahler Eigenschaften ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0. Die VR-NetWorld Software bietet eine umfangreiche Mandatsverwaltung, mit der u.a. Mandate oder Anschreiben zur Umdeutung von

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Verwaltung von SEPA-Mandaten und Erzeugung von SEPA-Lastschriften

Verwaltung von SEPA-Mandaten und Erzeugung von SEPA-Lastschriften HVB efin Verwaltung von SEPA-Mandaten und Erzeugung von SEPA-Lastschriften April 2014 ALLGEMEINES Vor Erfassung und Versand einer SEPA-Lastschrift ist eine Gläubiger-Identifikationsnummer über die Deutsche

Mehr

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Kurzanleitung Inhalt Vorgehensweise... 2 1. Daten exportieren... 2 2. Importmenü aufrufen... 2 3. Art des Imports wählen... 2 4. Importdatei

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Handhabung im Programm

Handhabung im Programm Handhabung im Programm Die Umsatzsteuer-Erklärung 2014 steht Ihnen ab Version 4.5.1 zur Verfügung. Gegenüber 2013 gibt es keine Codeänderungen. Die über den Kontenrahmen angebotenen Steuerschlüssel können

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007 Kurzanleitung In hyscore 3.1.6 haben wir den Import von Sollwerten für Kennzahlen wesentlich vereinfacht. Zuvor mußten alle Sollwerte, Schwellwerte und Prozentwerte für jede Kennzahl und jedes Datum in

Mehr

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Sachkonten einlesen 3.2. Personenkonten einlesen 3.3. Buchungen

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS Vogelzucht2015 App für Geräte mit Android Betriebssystemen Läuft nur in Zusammenhang mit einer Vollversion vogelzucht2015 auf einem PC. Zusammenfassung: a. Mit der APP

Mehr

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile...

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... Inhaltsverzeichnis 1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... 10 4 Fehleingaben korrigieren... 11 5 Verknüpfung auf

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

ADDISON tse:nit Auswertungen Drucklayout. gültig ab Version 6.10

ADDISON tse:nit Auswertungen Drucklayout. gültig ab Version 6.10 ADDISON tse:nit Auswertungen Drucklayout gültig ab Version 6.10 Inhalt 1 Allgemein...4 2 Dokument anlegen...5 3 Auswertungen Drucklayout...6 3.1 Eigenschaften...6 3.2 Bearbeiten Formatvorlagen...7 3.3

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition Inhaltsverzeichnis 1 SEPA-Lastschriftvorlagen erstellen/importieren Seite 1.1 Datenimport aus einer CSV-Datei 03 1.2 Datenimport aus einer DTA-Datei ( nur noch bis 31.01.2014 ) 06 1.3 Manuelle Erfassung

Mehr

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung.

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung. Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter/plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. Vorgehensweise

Mehr

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S.

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S. Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe... 3

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Um nun eine Bankverbindung einrichten zu können, melden Sie sich bitte mit Ihrem Supervisor- Passwort an, das Sie

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Datenaustausch mit Mac / PC & HeadCook / Ecoshop

Datenaustausch mit Mac / PC & HeadCook / Ecoshop Datenaustausch mit Mac / PC & HeadCook / Ecoshop 2008-2011 InnoBytes, Wolfgang Kohrt 1 Inhalt! Allgemeines! 3 1. Vorbereitungen! 4 1.1 Vorbereitungen für MacOSX 10! 4 1.2 Vorbereitungen für Windows XP/Vista/7!

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich eine Maschine?... 3 3 Wie erfasse ich Formate?...

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business Inhaltsverzeichnis 1 Erst-Login 2 2 Benutzerkonto einrichten 2 3 Benutzerkonto bearbeiten 2 3.1 Aktivieren/Deaktivieren 2 3.2 Speichererweiterung hinzubuchen/deaktivieren 3 3.3 Rufnummer hinzufügen/entfernen

Mehr

ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK

ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK USER GUIDE FÜR ADVERTISER INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung...3 2. Incentives veröffentlichen...4 3. Weitere Funktionen...9 ZANOX.de AG Erstellen von Incentives

Mehr

PhPepperShop Pakettracking Modul

PhPepperShop Pakettracking Modul PhPepperShop Pakettracking Modul Datum: 28. Januar 2014 Version: 1.5 PhPepperShop Pakettracking Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

Neuanlage des Bankzugangs ohne das bestehende Konto zu löschen

Neuanlage des Bankzugangs ohne das bestehende Konto zu löschen 1 Neuanlage des Bankzugangs ohne das bestehende Konto zu löschen In moneyplex lässt sich ein Konto und ein Bankzugang nur einmal anlegen. Wenn sich der Bankzugang geändert hat oder das Sicherheitsmedium

Mehr

Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Einrichtung der VR-NetWorld-Software Einrichtung der VR-NetWorld-Software Nach erfolgreicher Installation der lokalen Version der VR-Networld-Software rufen Sie das Programm auf und bestätigen Sie beim Ersteinstieg den Dialog des Einrichtungsassistenten

Mehr

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey Kurzanleitung RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal - 2 - Vorwort zu dieser Anleitung SysCP ist eine freie und kostenlose Software zur Administration von Webservern.

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Ticket-System für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Tickets...2 Eigenschaften...2 Einstellungen...3 Das erste Ticket...4 Verknüpfungen mit den Tickets...5 Kategorienamen...6 Funktionen in

Mehr

Manueller Import von Dateien

Manueller Import von Dateien PhPepperShop Enterprise Datum: 22. Mai 2015 Version: 1.2 Manueller Import von Dateien Importe/Exporte Business Connector Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Manueller Import von Dateien im Caller...3

Mehr

MAIL-POSTFACH @r-kom.net

MAIL-POSTFACH @r-kom.net MAIL-POSTFACH @r-kom.net Einstellungen, E-Mails abrufen und verwalten Inhaltsverzeichnis 1. E-Mails einrichten und verwalten im Webmail-Portal... 1 1.1 E-Mail Postfach: Passwort ändern... 2 1.2 E-Mail

Mehr

Die YouTube-Anmeldung

Die YouTube-Anmeldung Die YouTube-Anmeldung Schön, dass Sie sich anmelden wollen, um den Ortsverein Kirchrode-Bemerode-Wülferode zu abonnieren, d.h. regelmäßig Bescheid zu bekommen, wenn der Ortsverein etwas Neues an Videos

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

RSS-Feeds. Zentraler Informatikdienst der Universität Wien. Gerhard Mayer. Stand: April 2014, TYPO3-Version 4.5

RSS-Feeds. Zentraler Informatikdienst der Universität Wien. Gerhard Mayer. Stand: April 2014, TYPO3-Version 4.5 4-2014 RSS-Feeds RSS-Feed RSS-Feeds Zentraler Informatikdienst der Universität Wien Gerhard Mayer Stand: April 2014, TYPO3-Version 4.5 Dieses Skriptum ist eine Begleitunterlage der Schulungen des Zentralen

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter / plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. nach dem Import

Mehr

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014 Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren Stand 05/2014 Vorbemerkung... 2 Ein eigenes Bankkonto hinterlegen... 3 Import von Kontoauszügen... 8 1 Vorbemerkung Exact Online bietet ein Anbindung an

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013)

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013) OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus Im Auftrag des Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen e.v. VdKKasse - Handbuch (Stand 08.2013) Herausgeber Office Consult

Mehr

Anleitung zum elektronischen Postfach

Anleitung zum elektronischen Postfach Anleitung zum elektronischen Postfach 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach 1. Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Erlangen

Mehr

CRM. Frequently Asked Questions

CRM. Frequently Asked Questions CRM Frequently Asked Questions Kann ich Personenkontakte so importieren, dass sie als Mitarbeiter automatisch den zugehörigen Gesellschaftskontakten zugeordnet werden?...3 Wieso werden beim Import einer

Mehr

SEPA - Umstieg. Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014. vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren.

SEPA - Umstieg. Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014. vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren. SEPA - Umstieg Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014 vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren. 1 Einleitung... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 IBAN/BIC... 2

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren...

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren... CLX.NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Installation CLX.NetBanking... 2 Datenübernahme aus altem NetBanking... 9 Kurze Programmübersichtt... 10 Kontodaten aktualisieren...

Mehr

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 2012-12-21 Kivuto Solutions Inc [VERTRAULICH] INHALTSVERZEICHNIS ÜBERSICHT...1 ÜBERPRÜFUNGSMETHODEN...2 Integrierte Benutzerüberprüfung (IUV)...2 Shibboleth

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

Überblick - Schnittstellen und Module

Überblick - Schnittstellen und Module * * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * * Liebe metropolis -Anwender, im Dezember 2013 nachfolgend die News Juli - Dezember 2013: Eine chronologische

Mehr

Exchange Synchronisation AX 2012

Exchange Synchronisation AX 2012 Exchange Synchronisation AX 2012 Autor... Pascal Gubler Dokument... Exchange Synchronisation 2012 Erstellungsdatum... 25. September 2012 Version... 2 / 17.06.2013 Inhaltsverzeichnis 1 PRODUKTBESCHREIBUNG...

Mehr

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark Erste Schritte für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark - Erstellung von Mitarbeiter-Accounts - Teams mit mehreren Mitarbeitern - Import von Accounts

Mehr

Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax

Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Bestellungen aus Shopware direkt in orgamax einlesen und zu Auftrag, Lieferschein oder Rechnung weiterverarbeiten.

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP Das Plugin Blackbit Enriched Sitemap reichert den Export-Feed für die Google-Sitemap mit

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Melden Sie sich bitte als Supervisor unter der VR-Networld-Software an. Klicken Sie bitte für die Neuanlage mit der

Mehr

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation TecGo Online Local Ihr Einstieg bei TecCom Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Art der Installation II. III. Installation des TecLocal Einrichten der Online-Verbindung

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten

Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten Sie kännen Ihre Kontakte in eine Datei exportieren, die dann in andere Anwendungen, z. B. Web-E-Mail-Clients, Excel-Tabellen oder Datenbankanwendungen, importiert

Mehr

AFS Amazon Schnittstelle

AFS Amazon Schnittstelle AFS Amazon Schnittstelle Danke, dass Sie sich für den Kauf unserer Software der AFS-Amazon Schnittstelle entschieden haben. Wir wollen Ihnen auf den nächsten Seiten die Installation und den Funktionsumfang

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

PhPepperShop bexio Modul

PhPepperShop bexio Modul PhPepperShop bexio Modul Datum: 7. Oktober 2015 Version: 2.4 PhPepperShop bexio Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3 2.2 Dateien

Mehr

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor. In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.NET automatisch Artikel, Bestände und Bestellungen und weitere Informationen

Mehr

Checkliste Webtrekk. Checkliste Webtrekk Account Konfiguration. converlytics GmbH Grünstraße 4 12555 Berlin

Checkliste Webtrekk. Checkliste Webtrekk Account Konfiguration. converlytics GmbH Grünstraße 4 12555 Berlin Checkliste Webtrekk Checkliste Webtrekk Account Konfiguration converlytics GmbH Grünstraße 4 12555 Berlin 01.09.2014 Die folgende Checkliste stellt als Leitfaden die wichtigsten Punkte für die betriebsfertige

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Reseller 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Reseller gedacht, die für Ihre

Mehr

Datenübernahme Fibu aus VOKS

Datenübernahme Fibu aus VOKS Datenübernahme Fibu aus VOKS hmd-software aktiengesellschaft Abt-Gregor-Danner-Straße 2 82346 Andechs Telefon 08152 988-0 Telefax 08152 988-100 Hotline 08152 988-111 email hmd@hmd-software.com Internet

Mehr

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager Als Travelmanager sind Sie die Hauptansprechperson der SBB und für die organisatorische Führung der Buchungsplattform SBB Businesstravel verantwortlich.

Mehr

Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools

Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools Inhalt Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools 1. Vorbereitung der Partnerdatenbank SEPA im BFS-Online.PRO (optional) 2 2. Ausgabe der Empfängerdaten...3 3. Datenkonvertierung

Mehr

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr.

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr. 1 01237 1 Dokumentation DHL Versandtool Easy Log 1. Installation / Einrichtung 1.1 Installieren des Versandtools 1. Als erstes installieren Sie das Versandtool-Plugin in Ihrem Shop und aktivieren dieses.

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg)

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Wichtige Hinweise Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene

Mehr

Produktvariationen Informationsblatt für Lieferanten

Produktvariationen Informationsblatt für Lieferanten Produktvariationen Informationsblatt für Lieferanten Seit der Umstellung auf die neue Handelsplatz-koeln.de / Handelsplatz-stadt.de Enfinity Software Version 6.2 zu Beginn 2009, verfügt der Handelsplatz

Mehr

1 Kalender gemeinsam verwenden

1 Kalender gemeinsam verwenden 1 Kalender gemeinsam verwenden Vorbemerkung: Alle in dieser Unterlage beschriebenen Outlook-Möglichkeiten setzen die Verwendung eines Exchange-Servers voraus. Es ist beispielsweise nicht möglich, Teamfunktionen

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Bei der ING-Diba müssen Sie HBCI zusätzlich zum Internetbanking

Mehr

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Willkommen an Bord der Rationalisierung. Automatische Informationsverteilung zahlt sich aus. Automatische Verteilung von Auswertungen und Exportdaten

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2007 & Providerchange

Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2007 & Providerchange Mailbox-Migration von bestehendem Exchange zu Hosted Exchange 2007 & Providerchange DNS Umstellung Um die Migration möglichst reibungslos vorzunehmen, ist es nötig, dass der DNS durch solution.ch AG verwaltet

Mehr

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool T3 Mail TYPO3 Newsletter Tool Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach Schluss mit dem Papierkram! Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Seite 1 Sparkasse Direkt, sicher und papierfrei. Das Elektronische Postfach (epostfach) ist Ihr Briefkasten im Online-Banking.

Mehr