Zum Vergleich: Das BIP der USA ist in

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zum Vergleich: Das BIP der USA ist in"

Transkript

1

2 Vorwort: 4-Billionen US-Dollar können nicht lügen?! Tun Sie jetzt, was bis vor kurzem nur Profitradern wie dem Milliardär George Soros vorbehalten war: Handeln Sie Devisen. Der Devisenhandel ist der liquideste und spannendste Markt der Welt. Wir sprechen hier von einem Handelsvolumen von etwa 3,9 Billionen US-Dollar - täglich. Zum Vergleich: Das BIP der USA ist in etwa 12 Billionen US-Dollar groß. Das heißt, dass in drei Tagen an diesem Devisenmarkt (auch Forex oder FX genannt) so viele US-Dollar gehandelt werden, wie die Vereinigten Staaten von Amerika in einem ganzen Jahr produzieren! Handeln Sie wie die Hedge-Fonds Der Handel mit Währungen war lange Zeit nur für Insider möglich, die zu den Banken und Hedge-Fonds gehörten. Für Privatinvestoren war der Handel mit Währungen nicht möglich, da man siebenstellige Beträge auf dem Konto haben musste, um hier mitmischen zu können. Inzwischen hat sich dies jedoch geändert und der Währungshandel erfreut sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Vor allem die große Liquidität des Marktes erlaubt es, in Sekundenschnelle ein- und auszusteigen. Gerade wenn Neuigkeiten, wie die Arbeitsmarktdaten in den USA veröffentlicht werden, geht es hoch her. Selbst die großen Handelsabteilungen der Banken halten in diesem Moment den Atem an und reagieren dann blitzschnell auf die neuen Entwicklungen am Markt. Mittlerweile haben die Banken jedoch keinen Vorsprung gegenüber Privatleuten mehr, da aufgrund des Internets Informationen blitzschnell für alle verfügbar sind. Sie können nun also genau dort handeln wo Goldman Sachs, Deutsche Bank & Co. jahrelange dominierten. Über den Autor: Sebastian Hell ist seit Jahren anerkannter Experte auf dem Gebiet Futures, Optionen und CFDs veröffentlichte er ein Fachbuch, welches bei Banken und Vermögensverwaltern schon jetzt als Standard im deutschsprachigen Raum gilt. Herr Hell ist zudem selbstständiger Händler und gerngesehener Interviewpartner des Deutschen Anlegerfernsehens sowie Referent auf zahlreichen Finanzmessen. Ihre Vorteile in der Königsklasse Ein großer Vorteil des Devisenhandels ist, dass Sie keine Gebühren bezahlen müssen. Sie müssen nur den s.g. Spread (Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufskurs) bezahlen. Zudem positiv: Aufgrund des hohen Han-delsvolumens sind Kursmanipulationen, wie Sie oftmals am Aktienmarkt vorkommen, nahezu unmöglich. Des weiteren können Sie 24 Stunden am Tag handeln und - ganz wichtig - sowohl mit steigenden, als auch fallenden Kursen viel Geld verdienen! Der Handel mit Währungen wird nicht umsonst als die Königsklasse bezeichnet, da man hier mit Hebeln von bis zu 400 agieren kann. Wenn sich also eine Währung nur um 0,1% bewegt, dann bedeutet dies sofort einen Gewinn oder Verlust von 40 Prozent. Deshalb ist der Währungshandel auch nicht für jeden Anleger geeignet. Natürlich gibt es für Anfänger auch geringere Hebel die frei zwischen Null und 400 gewählt werden können. So kann jeder klein anfangen und sich dann später bis in die Riege der Profis vorarbeiten. Ihr Sebastian Hell Börsenhändler & CFD-Experte Seite 1

3 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Forex (FX)? Die Entstehung des größten Marktes der Welt! Der Goldstandard Das Abkommen von Bretton Woods Die Entstehung freier Währungsmärkte Was ist Long gehen? Wie geht man Short? Die Sprache der Forex-Händler! Was sind Pips? Wie funktionieren Margin und Hebel? Was sind Lots bei Forex? Woher kommen die Namen der Währungspaare? Welche Orderarten gibt es überhaupt? Market-Orders für schnellen Erfolg Stopp-Orders für besseres Trading Schnäppchen machen mit Limit-Orders Praxisbeispiele: Wie handelt man Long und Short? Der Klassiker: Long-Trading! Auch bei fallenden Kursen kann Geld verdient werden! Die Berechnung der Performance Besonderheiten des Währungshandels Keine Angst vor Lieferungen: Der Roll-Over! Nie mehr versteckte Gebühren: Hohe Transparenz von Devisen Fixe Spreads sind wichtig Vorteile und Gefahren des Devisenhandels! Vorteil Nr. 1: Hohe Liquidität Vorteil Nr. 2: 24 Stunden Handel Vorteil Nr. 3: Handelschancen ohne Ende Vorteil Nr. 4: Keine hohen Risiken Vorteil Nr. 5: Kleine Konten richtig handeln! Gefahr Nr. 1: Sitz des Brokers Gefahr Nr. 2: Wo liegen die Gelder? Gefahr Nr. 3: Der Hebel ist ein zweischneidiges Schwert Gefahr Nr. 4: Handeln Sie mit System Gefahr Nr. 5: Versteckte Kosten Häufige Fragen Seite 2

4 1. Was ist Forex (FX)? Ursprung Spekulation Begriffe Möglichkeiten Als Forex (Foreign Exchange Market, FX- Market) bezeichnet man den globalen Markt, auf dem Währungen (= Devisen) gehandelt werden. Der Devisenhandel ist ganz klar die Königsdisziplin des Tradings. Hier werden tagtäglich Billionen von US-Dollar bewegt und die größten Marktteilnehmer nehmen an diesem interessanten Spiel teil. Für eine lange Zeit war es Privatanlegern nicht möglich hier mitzumischen, da die Eintrittsbarrieren zu hoch waren. Erst ab Kontogrößen von einer Million und mehr konnte man Währungen handeln. Dies hat sich inzwischen jedoch deutlich geändert. Viele Broker bieten nun den Handel mit Währungen ab einer Kontogröße von nur 250 Euro an. Durch einen Hebel von 100 kann mit dieser Summe bereits ein Volumen von Euro bewegt werden. Teilweise gibt es sogar Hebel von bis zu 400, wodurch man dann Euro bewegen kann. Dadurch ist der Währungshandel selbst für weniger kapitalstarke Investoren möglich Die Entstehung des größten Marktes der Welt! Der nachfolgende Abschnitt verdeutlicht die Entwicklung des Währungsmarktes und wie sich dieser innerhalb weniger Jahrzehnte zu dem umsatzstärksten Markt der Welt entwickeln konnte Über König Krösus zum Goldstandard? Die Ursprünge der Verwendung von Gold als Währung gehen bis ins sechste Jahrhundert vor Christus zurück. Damals hatte König Krösus die Idee, Gold einzuschmelzen und in Form von Vorteile Devisenmarkt Mit über 3,9 Billionen täglichem Umsatz der größte Finanzmarkt der Welt Sie können täglich 24 Std. realtime alle Devisen handeln Handeln Sie Devisen mit 400fachem Hebel. Euro gegen Dollar etc. Setzen Sie auf fallende oder steigende Kurse Unabhängigkeit von den Aktienmärktentransparentester Markt der Welt Münzen an sein Volk auszugeben, um dadurch ein offizielles Zahlungsmittel zu schaffen. Der Vorteil von Gold als Währung gegenüber damaligen Alternativ-Währungen wie Salz, Getreide, Diamanten oder anderen Gegenständen lag auf der Hand. Gold kann einfach gelagert werden, verdirbt oder verfault nicht und ist beliebig oft teilbar, so dass Münzen oder Barren in jeder gewünschten Form gegossen werden können. In unserer modernen Zeit wurde der Goldstandard welcher zunächst als Goldhinterlegungsstandard bekannt war, zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Großbritannien eingeführt. Damals hinterlegten die Leute bei den Goldschmieden ihr Gold in Barren oder Münzform und erhielten hierfür eine Quittung. Diese Quittung wurde anschließend verwendet um Geschäfte zu tätigen und zu bezahlen. Dies kann als Vorläufer der heutigen Papierwährung gesehen werden. Jedoch war damals jede dieser Quittungen mit Gold zu 100 Prozent hinterlegt und konnte jederzeit in die entsprechende Menge an Gold zurück getauscht werden. Seite 3

5 Aufgrund der zahlreichen kostspieligen Kriege sowie den damit verbundenen steigenden Staatsausgaben, war es ab Mitte des 19. Jahrhunderts nicht mehr möglich, jeden Geldschein mit Gold zu hinterlegen. Somit wurde der klassische Goldstandard geschaffen bei dem nur ein Mindestbetrag der umlaufenden Währung mit Gold hinterlegt werden musste. Nicht mehr jedoch der gesamte Umlaufbetrag. Spätestens mit Beginn des ersten Weltkrieges, der unglaubliche Mengen an Geld erforderte, wurde der Goldstandard in den meisten Ländern aufgehoben. Grund: Die Staaten mussten zur Finanzierung Ihrer Kriege schnellstmöglich Geld drucken, da diese Kriege mit einer Goldstandard-Währung nicht zu bezahlen gewesen wären. Die Folge: Die Staaten konnten beliebig Geld drucken, was hohe Inflationsraten zur Folge hatte. Bis ins Jahr 1944 als das im nächsten Abschnitt vorgestellte Bretton Woods System in Kraft getreten ist, haben dennoch zahlreiche Länder den Goldstandard in schwächerer Form beibehalten Das wichtige Abkommen von Bretton Woods? Das System von Bretton Woods wurde im Jahr 1944 vor Ende des zweiten Weltkrieges eingeführt um für eine Stabilität der internationalen Währungen zu sorgen. Dieses System wurde fast 25 Jahre lang aufrecht erhalten und sollte vorwiegend dazu dienen, das zerstörte Europa nach dem Krieg wieder neu aufzubauen. Dafür wurde der Internationale Währungsfonds (IWF) gegründet, zu dessen Beitritt sich die beteiligten Länder erklären mussten. Im Gegenzug wurden sie bei schwierigen Finanzierungen unterstützt, mussten jedoch auch einen bestimmten Verhaltenskodex sowie weitere Regeln einhalten. Bretton Woods legte des Weiteren fest, dass die beteiligten Währungen an den US-Dollar oder an Gold gekoppelt waren. Eine Unze Gold war demnach genau 35 US-Dollar wert, wobei Frankreich beispielsweise den Wert einer Unze Gold auf 210 Francs festlegte. Dadurch ergab sich ein Wechselkurs des US-Dollar zum französischen Franc von genau sechs (Rechnung: 210 / 35 = 6). Die Zentralbanken der beteiligten Länder waren zudem dazu verpflichtet in das System einzugreifen, sofern sich eine Währung zu stark von dem vorgegeben Wert entfernte. In der Regel war das Band, innerhalb dessen sich eine Währung frei bewegen konnte, auf ein Prozent nach oben und nach unten beschränkt. Es zeigten sich jedoch massive Schwachstellen, da einige Währungen überbewertet waren und die Zentralbanken umfangreiche Stützungskäufe tätigen mussten. Spätestens mit dem Vietnamkrieg brach das System auseinander, da die USA ihre Staatsverschuldung dramatisch ausgeweitet hatten und die Golddeckung des US-Dollar nicht mehr gewährleistet werden konnte. Auf zwei Schritte in den Jahren 1971 und 1973 wurde die Bindung an den US-Dollar letztlich aufgelöst und die Währungen bewegten sich fortan theoretisch frei Wie entstanden die freien Währungsmärkte? Nach dem Niedergang von Bretton Woods wurde in Europa die Europäische Währungsschlange eingeführt, bei der die einzelnen Währungen nicht an Gold, sondern an den Korb der beteiligten Währungen gekoppelt waren. Obwohl hier die Währungen zunächst nur in einer Bandbreite von +/- 2,5% schwanken durften, wurde dieses Band schnell auf +/- 15% erweitert, um Seite 4

6 die Interventionen der Notenbanken zu beschränken. Allerdings konnte trotz der Währungsschlange nicht die Rede davon sein, dass die Wechselkurse ähnlich dem Bretton Woods System langfristig fixiert waren. Ganz im Gegenteil wurden die Bänder von Zeit zu Zeit angepasst und erlaubten den Währungen damit durchaus eine relativ freie Bewegung. Der US-Dollar sowie der Euro und andere Währungen wie das britische Pfund bewegen sich heutzutage frei zu einander. Auch wenn behauptet wird, dass die Zentralbanken von Zeit zu Zeit intervenieren wie beispielsweise beim japanischen Yen. Andere Währungen wie der Hongkong Dollar oder der russische Rubel sind entweder direkt an den US-Dollar (in einem festen Verhältnis) oder an einen Korb von Währungen gekoppelt Wie Sie auf steigende Devisen- Kurse spekulieren? (= Long gehen) Mit Devisen-Wechselkursen (wie z.b. Euro/US- Dollar) können Sie - sowohl von steigenden - als auch von fallenden Kursen profitieren! Durch den Hebeleffekt ist es zudem möglich, binnen kurzer Zeit (wenige Tage!!) Gewinne von 100% und mehr zu erzielen. Natürlich muss man sich auch dem hohen Risiko bewusst sein. Unter dem Begriff Long gehen versteht man in der Sprache der FX-Händler auf steigende Kurse zu spekulieren. Ein einfaches Praxis-Beispiel dazu: Einführungs-Beispiel: Gewinne bei steigendem EUR/USD Sie setzen bei einem EUR/USD Kurs von 1,4500 auf einen steigenden Euro, sprich Sie gehen "Long". Sie setzen EUR ein und müssen hierfür nur 750 EUR an Margin hinterlegen (0,25% des Kaufpreises). Dadurch entsteht ein gewaltiger Hebel von 400! Wenige Stunden später steht EUR/USD bei 1,4580, d.h. Sie haben 80 Pips Gewinn erzielt (1,4580-1,4500 = 80 Pips). Dies entspricht einem Gewinn von sage und schreibe USD (80 Pips x 30 USD) - innerhalb weniger Stunden. Kauf EUR/USD Verkauf EUR/USD Kurs 1,4500 Kurs 1,4580 Kurswert EUR oder USD Kurswert EUR oder USD Gewinn in 2 Stunden: USD 1.3. Wie Sie auf fallende Devisen- Kurse spekulieren? (= Short gehen) Da es bei Währungen zu heftigen Ausschlägen in jede Richtung kommen kann, macht es Sinn nicht nur die Anstiege, sondern auch die Korrekturen zu handeln. Dies ist bei Währungen problemlos möglich und kann durch einen einfachen Knopfdruck durchgeführt werden. Innerhalb der von Ihrem Broker gratis zur Verfügung gestellten Handelsplattform können Sie auswählen, welches Währungspaar Sie handeln möchten und vor allem ob Sie Long oder Short gehen wollen. Seite 5

7 Einführungs-Beispiel: Gewinne bei fallendem EUR/USD Sie setzen bei einem EUR/USD Kurs von 1,5000 auf einen fallenden Euro und wollen Short gehen. Ihr Handelsvolumen beträgt EUR, für das Sie nur 0,25% Margin hinterlegen müssen, was lediglich 500 Euro entspricht. Es entsteht ein Hebel von 400 auf das eingesetzte Kapital. Kurze Zeit darauf fällt der Wechselkurs von 1,5000 auf 1,4900 und Sie haben 100 Pips (1,5000 1,4900 = 100 Pips) verdient. Da ein Pip 20 US-Dollar entspricht, haben Sie durch diesen schnellen Trade US-Dollar (100 Pips * 20 USD = USD) verdienen können. Verkauf EUR/USD Kauf EUR/USD Kurs 1,5000 Kurs 1,4900 Kurswert EUR oder USD Kurswert EUR oder USD Gewinn in 2 Stunden: USD In beiden Beispielen gilt aber, dass ein erhebliches Kapitalrisiko für den Spekulanten besteht, sollte der Kurs sich entgegen seiner offenen Position entwickeln: Gehebelter Devisenhandel ist also nur etwas für Anleger, die sich über die Risiken dieser Instrumente voll bewusst sind! 1.4. Wie unterhalten sich die FX- Trader? Die wichtigsten Begriffe! Im Gegensatz zu Optionsscheinen ist die Begriffs- Übersicht bei Devisen sehr überschaubar. Währungspaar: Währungskurse werden in Paaren angegeben. Beispiel: EUR/USD oder CHF/JPY. Die erstgenannte Währung im Paar ist die Basiswährung, die zweite Währung nennt man die Gegenwährung. Die Basiswährung bildet die Basis für den Kauf bzw. Verkauf. Wenn Sie beispielsweise EUR/CHF kaufen, dann kaufen Sie Euro und verkaufen Schweizer Franken. Fazit: Sie rechnen hier also mit einem starken Euro und einem schwachen Franken. Beispiel: Devisen-Kennzahlen Währungspaar... EUR/USD Typ:...Long Kurs:...1,4500 Hebel: Investitionssumme:...0,25% (=Margin) Long- und Shortposition: Ein großer Vorteil des FX-Tradings ist die Möglichkeit, sowohl auf steigende, als auch fallende Kurse spekulieren zu können. a) Bei einer Longposition spekulieren Sie auf steigende Kurse bei dem zugrundeliegenden Währungspaar. Sie erzielen einen Gewinn, sobald das Währungspaar steigt. b) Analog hierzu spekulieren Sie bei einer Seite 6

8 Shortposition auf fallende Kurse im Währungspaar. Sie gewinnen, wenn der Kurs des Währungspaares fällt. Investitionssumme (Margin): Die Investitionssumme ist der Betrag, den Sie zum Eröffnen einer Trading-Position benötigen. Die Margin beläuft sich bei den meisten Brokern auf bis zu 0,25%. Dies entspricht einem Hebel von bis zu 400! Im Fall eines Gewinntrades wird die Investitionssumme komplett zurückgezahlt, im Fall eines Verlusttrades nur teilweise oder gar nicht. Hebel: Der Hebel gibt an, wieviel Prozent Gewinn (bezogen auf die gezahlte Investitionssumme) Sie verbuchen, wenn der Basiswert um 1 Prozent steigt. Er berechnet sich nach folgender Formel: Hebel = 100 / Margin (in Prozent) Pip(s): Bei Währungen spricht man sehr oft von Pips. Ein Pip ist die kleinste Einheit um die sich ein Währungspaar verändern kann. Ein Beispiel: Wenn der Wechselkurs Euro/US-Dollar (=EUR/USD) beispielsweise bei 1,4123 steht und dann auf 1,4130 ansteigt, dann ist er um sieben Pips angestiegen. Lot: Ein Lot ist eine Standardgröße von Währungseinheiten. Bei EUR/USD wäre ein Lot demnach Euro, bei GBP/USD wäre ein Lot dann GBP usw Sehr wichtig: Wie funktionieren Margin und Hebel? Das Beste am Währungshandel ist der Hebel. Dieser entsteht dadurch, dass der Forex-Händler einen Kredit von seinem Broker bekommt. Beispielsweise könnte sich jemand dazu entschließen für Euro das Währungspaar EUR/USD zu kaufen. Selbstverständlich muss er dann nicht Euro einsetzen. In der Regel muss man nur 0,25 Prozent dieser Summe also 250 Euro hinterlegen. Die restlichen 99,75 Prozent oder Euro stellt einem der Broker zur Verfügung. So kann man bereits mit 250 Euro einen Betrag von Euro bewegen. Die hinterlegten 250 Euro nennt man auch Margin. Der Hebel entsteht nun daraus, dass man einen Betrag von Euro mit 250 Euro bewegen kann. Da man somit das Vierhundertfache ( / 250 = 400) seines Einsatzes (der Margin) bewegen kann, bekommt man einen Hebel von 400. Würde der Broker für den genau gleichen Trade eine Margin von einem Prozent oder Euro verlangen, dann läge der Hebel bei 100! 1.6. Was sind Lots beim Forexhandel? Ein Lot ist eine Standardgröße von Währungseinheiten. Bei EUR/USD wäre ein Lot demnach Euro, bei GBP/USD wäre ein Lot dann GBP usw. Mini Lots: Mini Lots entsprechen 1/10 des normalen Lots. Wenn beispielsweise ein EUR/USD Lot einen Wert von 10 US-Dollar pro Pip hätte, dann hat ein Mini Lot einen Wert von einem Dollar. Mikro Lots: Mikro Lots entsprechen 1/100 des normalen Lots. Dadurch würde der Wert beim EUR/USD von 10 auf 0,10 US-Dollar fallen. Das tolle an diesen Produkten ist nun, dass Sie normale Forex-Lots sowie Mini- und Mikro Lots kombinieren können. Um jedes Konto optimal zu handeln, kann man beispielsweise 1,25 Lots auf den EUR/USD handeln. Mittels dieser Zwischengrößen kann jedes Konto optimal gehandelt werden und jeder Händler kann sein individuelles Risiko eingehen. Seite 7

9 1.7. Woher kommen die Namen der Währungspaare? Währungen sind durch eine ISO-Norm immer eindeutig identifizierbar und besitzen ein dreistelliges Kürzel wie EUR für den Euro, USD für den US- Dollar, CAD für den kanadischen Dollar. Ein Währungspaar wird wie bereits bekannt - immer als Kombination der beiden Kürzel angegeben, wie beispielsweise EUR/USD 1,4109. Dies bedeutet beispielsweise, dass ein Euro einen Wert von 1,4109 US-Dollar hat. Die Angabe GBP/USD 0,90 würde bedeuten, dass ein Pfund einem Wert von 0,90 USD entspricht Welche Orderarten gibt es überhaupt? Um beim Trading seine Strategie erfolgreich umsetzen zu können, ist zunächst ein umfangreiches Wissen über die möglichen Varianten der Orderaufgabe notwendig. Die Kenntnis der verschiedenen Orderarten und ihre Anwendungsbereiche gehören zum elementaren Grundwissen eines jeden Traders Market-Orders für schnellen Erfolg Die Market-Order (sofortige Ausführung) ist die einfachste Art einen Auftrag an die Börse zu geben. Eine Market-Order wird stets zum nächsten handelbaren Kurs ausgeführt. Bei einer Kauf-Order (Buy) wird die Position zum nächsten Kurs billigst erworben. Bei einer Verkauf-Order (Sell) wird der Verkauf zum nächsten handelbaren Kurs bestens getätigt. Beispiel einer Market-Order oder Order zur sofortigen Ausführung: Aktueller Kurs: 1,3070 US-Dollar Market-Order: nächster Kurs an der Börse, hier: ca. 1,3070 USD Erklärung: Der aktuelle Kurs steht bei 1,3070 US-Dollar. Wenn Sie sich nun dazu entscheiden das Währungspaar EUR/USD für 1,3070 US- Dollar zu kaufen, dann geben Sie eine Market- Seite 8

10 Order auf. Die Order wird sofort ausgeführt und die Position zu einem Preis von wahrscheinlich 1,3070 US-Dollar (kleinere Abweichungen wären möglich) in Ihr Konto eingebucht. Für den Fall, dass Sie verkaufen möchten, läuft es genauso ab. Sie drücken auf verkaufen und bekommen dann den entsprechenden Kurs von 1,3070 US-Dollar oder leicht verändert. Der Vorteil einer Market-Order liegt darin, dass Sie in jedem Fall und sehr schnell eine Ausführung bekommen und Verluste sofort begrenzen sowie Gewinne schnell realisieren können. Der Nachteil besteht darin, dass der erzielte Ausführungspreis vom gewünschten Ausführungspreis abweichen kann. Mit einer Market-Order akzeptiert man also den nächsten verfügbaren Kurs, der zustande kommt Stopp-Orders für besseres Trading Mit einer Stopp-Order erteilt man eine preisabhängige Order. Im Prinzip handelt es sich um eine Market-Order, die erst nach Erreichen eines definierten Preises ausgelöst wird und solange unsichtbar für andere Marktteilnehmer ruht. Beispiel einer Stopp-Buy-Order (auch Kauf- Stopp oder Buy-Stopp Order): Aktueller Kurs: 1,3070 US-Dollar Buy-Stop: 1,3745 US-Dollar Erklärung: Wenn Sie sich aufgrund einer positiven charttechnischen Formation dazu entschließen sollten ab 1,3745 US-Dollar zu kaufen, dann wird die Order erst ausgelöst wenn der Wert über diese Marke steigt. Solange dieser darunter liegt, wie in dem obigen Beispiel bei 1,3745 US-Dollar, wird die Order nicht ausgeführt und liegt im Markt. Eine Stopp-Order wird zur Market-Order, sobald der relevante Kurs (Stopp-Kurs) als Kurs vorliegt, also sobald zu diesem Preis ein Geschäft zustande gekommen ist. Beispiel einer Verkauf-Stopp oder Sell-Stopp Order: Aktueller Kurs: Sell-Stop: 1,3070 US-Dollar 1,2400 US-Dollar Seite 9

11 Erklärung: Sollten Sie sich aufgrund Ihrer Analyse dazu entscheiden, dass der Markt bei einem Bruch der Marke von 1,2400 US-Dollar noch weiter fallen wird, dann können Sie diese Order aufgeben. Es wird erst verkauft, wenn der Markt unter 1,2400 US- Dollar fällt. Vorher liegt die Order im System und es wird gewartet bis der Kurs erreicht wurde. Kaufstopps können daher nur über den aktuellen Marktpreis, Verkaufstopps nur unter den aktuellen Marktpreis gelegt werden. Mindestkurs fest. Nur zu diesem Kurs oder besser darf die Order ausgeführt werden. Ist der an der Börse gerade zu erzielende Kurs höher (Kauflimit) bzw. niedriger (Verkauflimit) und damit ungünstiger als in der Limitorder festgelegt, wird keine Transaktion getätigt. Ein Kauflimit (Limit buy) wird also nur ausgeführt, wenn der Kurs einen Kauf zum Limitkurs oder tiefer zulässt. Beispiel einer Kauf-Limit oder Buy-Limit Order: Schnäppchen machen mit Limit-Orders Bei einer limitierten Order legen Sie einen Aktueller Kurs: Limit: 1,3070 US-Dollar 1,2850 US-Dollar Nur bis : Jetzt Konto eröffnen & 2 Geschenke (Wert 696 EUR) sichern > Trading-Software: "QSnap" (Wert: 299 ) > Weltmeister Trading-Paket (Wert: 397 ) JETZT GESCHENKE SICHERN... Seite 10

12 Erklärung: Oftmals kann es beim Trading vorkommen, dass Sie einen Wert billig erwerben wollen und eine Abstauber-Order in den Markt legen. In diesem Beispiel liegt ein Kauf-Limit bei 1,2850 US-Dollar. Ein limitierter Verkauf (Limit sell) wird umgedreht nur bei einem Kurs gleich oder höher dem Limitkurs getätigt. Beispiel einer Verkauf-Limit oder Sell-Limit Order: Das bedeutet, dass Sie nur dann kaufen, wenn EUR/USD unter 1,2850 US-Dollar fällt. Aktueller Kurs: Limit: 1,3070 US-Dollar 1,3510 US-Dollar Seite 11

13 Erklärung: Sofern Sie davon ausgehen, dass ein Wert zu teuer ist und diesen verkaufen möchten, wenn er noch ein Stückchen höher steigt, können Sie eine Verkauf-Limit Order aufgeben. Hier bedeutet dies, dass Sie nur dann verkaufen, wenn der Kurs über 1,3510 US-Dollar ansteigt. Dies hat den Vorteil, dass Sie nur zum gewünschten Kurs bedient werden. Ein Kauf Limit liegt also immer unter oder am aktuellen Kurs, ein Verkauf Limit immer über oder am aktuellen Kurs. 2. Zwei Praxisbeispiele: Wie berechne ich meine Performance? Nach den beiden einfachen Einführungs-Beispielen in Kapitel 1.2., sollen nun zwei konkrete Trading-Beispiele aufgeführt werden Auch bei fallenden Kursen kann Geld verdient werden! 2.1. Long-Trade: Bei steigenden Kursen gewinnen! Der Handel mit Währungen ist sehr einfach und kann einfach nachvollzogen werden. Beispielsweise könnte sich jemand dafür entschließen für Euro in dem Währungspaar EUR/USD Long zu gehen. Bei dieser Konstellation entspricht ein Pip jeweils zehn US-Dollar. Die Angaben über die Größe eines Pips wird auf den Seiten des Brokers veröffentlicht. Wird nun der oben beschriebene Trade durchgeführt und jemand kauft ein Lot des Währungspaares EUR/USD bei 1,4510 und verkauft anschließend wieder bei 1,4560 US-Dollar, dann hat er 50 Pips durch diesen Trade verdient (1,4560 1,4510 = 0,0050 oder 50 Pips). Bei einem Wert von 10 US-Dollar pro Pip entspricht dies einem Gewinn von 50 * 10 US-Dollar = 500 US-Dollar. Bei einer Margin von 0,25% auf Euro (dies entspricht wie bereits unter 1.6. beschrieben einem Lot) ergibt sich eine Eigenkapitalbindung in Höhe von 250 Euro. Das Short-Trading mit Währungen ist ebenfalls sehr einfach! Wenn ein Händler erneut das Währungspaar EUR/USD handeln will und hier erneut mit einem Lot in den Markt geht, diesmal jedoch von der Shortseite, sieht der Trade wie folgt aus: EUR/USD wird bei 1,4490 verkauft. Gehandelt wird ein Lot für das die bereits oben aufgeführten 250 Euro hinterlegt werden müssen. Fällt das Währungspaar nun auf 1,4400 US-Dollar, dann hat man 1,4490 1,4400 = 90 Pips verdient. Es gilt immer noch die Regel, dass ein Pip 10 US- Dollar entspricht und daher wurden 90 * 10 US- Dollar = 900 US-Dollar verdient Wie Sie Ihre Performance berechnen?! In unserem letzten Beispiel zeigte sich ein Gewinn von 900 US-Dollar bei einem Trade, für den 250 Euro hinterlegt werden mussten. Interessant ist nun, welche Performance auf das eingesetzte Kapital erzielt werden konnte. Man kann allerdings nicht Euro und US-Dollar einfach so vergleichen, sondern muss vorher die Seite 12

14 beiden Währungen umrechnen. In welche Währung umgerechnet wird ist egal, wichtig ist nur, dass eine einheitliche Währung verwendet wird. Fazit: Der Short-Trade (Kapitel 2.2.)hat gezeigt, dass der Wechselkurs EUR/USD auf 1,4400 gefallen ist. Somit entsprechen 250 Euro einem Gegenwert von 360 US-Dollar (250 US-Dollar * 1,4400 US-Dollar = 360 US-Dollar). Nun kann man errechnen wieviel Prozent verdient wurden. Eingesetzt wurden 360 US-Dollar und verdient wurden 900 US-Dollar. Dies entspricht einer Rendite von 900 US-Dollar / 360 US-Dollar * 100% = 250 Prozent. Tipp: Begriffserklärungen (wie z.b. Lot) siehe Kapitel 1.4.! 3. Besonderheiten Besonderheiten des Währungshandels Nachfolgend wollen wir Ihnen ein paar Besonderheiten aufzeigen, die den Devisenhandel von anderen Handelsinstrumenten unterscheiden Keine Angst vor Lieferungen: Der Roll-Over! Der Handel mit Devisen erfolgt auf dem sogenannten Kassamarkt. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass man binnen zwei Tagen nach Kauf oder Verkauf liefern muss. Allerdings haben Händler kein Interesse daran, wirklich jemals eine Währung einer anderen Partei zu liefern. Beispielsweise müsste der Käufer von Euro diese wirklich binnen zwei Tagen der anderen Partei zur Verfügung stellen. Da dies jedoch kein Händler will, muss die Position verlängert werden, so dass es nicht zu einer Lieferung kommt. Dieser Vorgang wird auch Roll- Over genannt. Dieser Roll-Over wird von jedem Broker für seine Kunden übernommen und für diesen Service fallen keine Kosten an. Ab und an kann es jedoch zu minimalen Gebühren oder Gutschriften kommen, wenn das gehandelte Währungspaar deutliche Zinsunterschiede aufweist. Damit ist gemeint, dass einem Währungspaar wie der Name schon sagt, immer zwei Währungen zu Grunde liegen. Wenn zwischen diesen beiden Währungen ein hoher Zinsabstand liegt, kann es zu Gutschriften oder kleinen Abzügen kommen Nie mehr versteckte Gebühren: Hohe Transparenz von Devisen Ähnlich wie CFDs sind auch Währungen sehr transparent. Sie bezahlen keine Gebühren für die Order und sind damit Zertifikaten voraus. Außerdem können Währungen 24 Stunden, fünf Tage die Woche gehandelt werden. Dadurch können auch Stoppkurse ständig ausgeführt werden und es besteht nicht wie bei Zertifikaten das Risiko, dass Sie unglücklich ausgestoppt werden. Zudem kann man sich bei Währungen den Hebel selbst aussuchen und ist nicht auf das Zertifikateangebot des Emittenten angewiesen Fixe Spreads sind wichtig Aufgrund des Wettbewerbs zwischen den einzelnen Devisenbrokern, sind die Spreads also der Abstand zwischen dem Kurs zu dem Sie Seite 13

15 kaufen können und dem Kurs zu dem Sie verkaufen können sehr gering. Des Weiteren bieten die Broker auch fixe Spreads an, die konstant bleiben. Dadurch haben Sie die volle Kontrolle über die Gebühren und keinen sich verändernden Spread wie bei Zertifikaten. Hinweis: QTrade überzeugt durch faire Spreads. 4. Vorteile und Gefahren Vorteile und Gefahren des Devisenhandels! Der nachfolgende Abschnitt soll Ihnen dabei helfen, die Vorteile aber auch die Gefahren des Devisenhandels zu verstehen. Nur so kann man wirklich den Markt erfolgreich handeln, wenn man sich der Vorteile bewusst ist, aber auch die Gefahren und deren Lösungen kennt Vorteil Nr. 1: Hohe Liquidität 4.3. Vorteil Nr. 3: Handelschancen ohne Ende Wegen der Vielfalt der angebotenen Währungen gibt es unbegrenzt viele Chancen. Währungen sind immer spannend, egal ob diese in einem 5-Minuten Intervall oder auf Tagesbasis gehandelt werden. Der Devisenhandel bietet wie bereits eingangs erwähnt eine sehr hohe Liquidität. Man hat hier nicht das Problem wie bei Einzelaktien, dass diese nicht gehandelt werden und man dann nicht aus seiner Position mehr aussteigen kann. Da täglich ca. vier Billionen US-Dollar (!!) im Devisenmarkt umgesetzt werden, kann man jederzeit Positionen eröffnen oder auch schließen. 4.2 Vorteil Nr. 2: 24 Stunden Handel Während Indizes wie der DAX oder Dow Jones sowie Rohstoffe und Aktien nur zu bestimmten Zeiten gehandelt werden, können Währungen rund um die Uhr an- und verkauft werden. Dadurch umgeht man auch das Risiko, dass über Nacht eine Kurslücke aufgrund eines Ereignisses entstehen kann und man dann am nächsten Tag weit unter seinem Stopp-Loss ausgeführt wird. Da Währungen während der Woche von Sonntagabend bis Freitagnacht niemals schlafen, besteht dieses Risiko einer Kurslücke hier nicht! 4.4. Vorteil Nr. 4: Keine hohen Risiken Bei Währungen kann man nie mehr verlieren als auf dem Konto ist. Der Broker lässt nicht zu, dass Sie ein zu hohes Risiko eingehen. Während man bei anderen Finanzinstrumenten wie Futures Haus und Hof verlieren kann, ist dies bei Währungen nicht möglich. Der Broker überwacht Ihre Positionen und wird Sie jederzeit vor zu großen Verlusten bewahren. Es besteht dadurch keine Gefahr, dass Ihr Konto einen negativen Wert annimmt und Sie dann noch einmal Gelder nachschießen müssen. Dies ist ausgeschlossen! 4.5. Vorteil Nr. 5: Kleine Konten richtig handeln! Durch die bereits erwähnten Mini- und Mikro- Lots können auch kleinere Konten sehr gut gehandelt werden. Daher eignet sich der Seite 14

16 Währungshandel besonders auch für kleinere Konten oder Leute die gerne Strategien auf zunächst kleinen Konten testen wollen Gefahr Nr. 1: Sitz des Brokers der englischen Barclays-Bank zusammen. Diese ist im EuroStoxx notiert und eine der größten englischen Banken. Ihr Vorteil: Die Kundengelder liegen bei Barclays getrennt vom Vermögen des Brokers! Manche Forex-Broker sitzen außerhalb der europäischen Union in Steuerparadiesen, wo eine juristische Verfolgung nur sehr schwierig bis gar unmöglich ist. Daher ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass Ihr Broker in der europäischen Union, besser noch in Deutschland oder England sitzt. Hinweis: QTrade hat seinen Hauptsitz in Deutschland. PRAXIS-TIPP: Wenn Sie einen Broker wählen, bei dem die Gelder in England liegen, müssen Sie nicht sofort Abgeltungssteuer bezahlen (erst am Jahresende). Dies hat den Vorteil, dass Sie Ihre Gewinne zu 100% wieder anlegen können. Liegt Ihr Geld in Deutschland, wird die Abgeltungssteuer sofort fällig! 4.7. Gefahr Nr. 2: Wo liegen die Gelder? Die Finanzkrise im Jahr 2008 hat gezeigt wie schnell Banken umkippen können. Daher ist es sehr wichtig, dass der Broker die Kundengelder gesichert hat. Broker die dem deutschen Einlagenschutz unterliegen sind sehr vertrauenswürdig. Noch besser sind sogar Broker mit Sitz in England, da hier die Einlagensicherung noch höher ist als in Deutschland und die Regulierung sogar noch strenger und härter durchgeführt wird als in der Bundesrepublik. 2 Vorteile, wenn die Gelder bei einer englischen Bank liegen: 1) In England genießen Sie eine höhere Einlagensicherung (bis Pfund; ca Euro) 2) Abgeltungssteuer fällt nur am Ende des Jahres an, da die Kontoführung in England erfolgt. Sie erzielen daher eine höhere Rendite durch die Wiederanlage des Geldes in neue Trades! Hinweis: Bei QTrade liegen die Gelder in England. QTrade arbeitet bei der Depotabwicklung mit 4.8. Gefahr Nr. 3: Der Hebel ist ein zweischneidiges Schwert Der Hebel kann Vor- aber auch Nachteile bringen. Dieser wirkt in beide Richtungen und sollte daher nicht immer voll ausgereizt werden. Es ist wichtig, dass nicht das ganze Geld für einen Trade eingesetzt wird, sondern nur ein kleiner Teil wie beispielsweise fünf Prozent. Dadurch können Sie sicherstellen, dass Sie immer noch genügend Geld auf dem Konto haben, auch wenn einmal ein oder zwei Trades daneben gehen Gefahr Nr. 4: Handeln Sie mit System Jemand der ohne ein System handelt, wird nicht lange überleben. Daher ist es wichtig, dass man sich Gedanken über ein Handelssystem macht, welches man anwenden möchte. Hierbei können auch erfahrene Händler zu Rate gezogen werden, oder auch Börsenbriefe mit konkreten Handelsempfehlungen. Dies ist gerade für Anfänger eine sehr gute Möglichkeit erste Schritte in der Welt des Handels zu machen. Seite 15

17 4.10. Gefahr Nr. 5: Versteckte Kosten Glücklicherweise gibt es nur noch wenige Forex- Broker, die Transaktionskosten nehmen. Achten Sie daher unbedingt darauf, dass ein Broker nur den Spread (Abstand zwischen An- und Verkaufskurs) nimmt und keine zusätzlichen Kosten verlangt. In Deutschland und vor allem England ansässige Broker sind hier zu empfehlen, da aufgrund der Regulierungen versteckte Kosten sofort ausgewiesen werden müssen und daher der Kunde dies sofort erkennen kann. Ansonsten verlieren die Broker aufgrund der harten Regulierung ihre Lizenzen. 5. FAQ Häufige Fragen Frage: Wieviel Geld benötige ich um mit dem Trading zu beginnen? Antwort: Mit lediglich USD oder weniger (hier muss dann ein sehr hoher Hebel verwendet werden) ist es nicht optimal, in den Devisenhandel einzusteigen. Frage: Wieviel Geld kann ich verdienen? Antwort: Beim Forex-Trading ist es möglich das eingesetzte Kapital mit einem Hebel von bis zu 400 einzusetzen. Aufgrund dieser Möglichkeit ein Vielfaches des eingesetzten Kapitals zu verdienen, gehört das Forex-Trading zu einer der höchsten Risiko-Klassen unter der spekulativen Geldanlage. Beachten Sie daher stets eine konsequente Stopp-Strategie, bei welcher Sie Verluste frühzeitig realisieren und Gewinne laufen lassen. Sie können aber auch hier mit Money- Management Ihr Risiko kontrollieren und den Einsatz gemäß Ihrem eigenen Risikoprofil gestalten. Geringer Einsatz bedeutet auch hier: Reduziertes Risiko. Frage: Worin liegt der Unterschied zum Spekulieren mit Fonds oder Aktien? Antwort: Forex-Trading ist für eine sehr kurzfristige Anlage-Strategie geeignet, im Vergleich zur Aktienanlage. Die einzelnen Bestände werden meist nur wenige Minuten bis hin zu wenigen Tagen gehalten. Beim Positions-Trading hingegen werden die gekauften Titel mehrere Wochen gehalten. Das Ziel beim Forex-Trading ist es, täglich eine positive Rendite zu erzielen - im Gegensatz zur langfristigen Anlagestrategie, wie bei Aktien oder Fonds. Forex-Anleger springen meist mehrfach binnen eines Tages zwischen Ihren Positionen hin und her und handeln auch sehr häufig innerhalb weniger Stunden. Frage: Wie groß sind die Risiken beim Forex-Trading? Antwort: Die Risiken beim Forex-Trading sind sehr hoch, aber ebenso kontrollierbar und somit von vornherein eingrenzbar. Money-Management, Disziplin, Talent, sowie die Kontrolle der Emotionen werden Sie im Forex-Trading trainieren. Durch Stoppkurse besteht ein berechenbares Risiko für Ihre Orders vor der Aufgabe. Dies bedeutet volle Kontrolle über das investierte Kapital für jeden einzelnen Trade. Aber beden- Seite 16

18 ken Sie: Forex-Trading ist sehr spekulativ, es sollte daher nur mit eigenem Risiko-Kapital durchgeführt werden. Frage: Brauche ich besondere Erfahrung bevor ich zum Forex-Trader werde? Antwort: Nicht notwendigerweise, jedoch ist eine gewisse Markterfahrung von Vorteil. Je besser Ihre Erfahrung im herkömmlichen Trading ist, desto leichter wird Ihnen das Forex-Trading fallen. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung, vor jeder Order, bevor Sie investieren. Frage: Welche Ausrüstung ist erforderlich? Antwort: Ein Pentium Computer ab Windows 98/2000, ME oder XP/Vista/7. Die QTrade-Chart und Handelssoftware (MetaTrader 4) läuft hiermit einwandfrei. Zudem benötigen Sie ein 56k bps Modem, wobei eine ISDN- oder DSL- Verbindung zu bevorzugen ist. Frage: Was ist ein Demo- bzw. Livekonto? Antwort: Beim Demokonto nutzen Sie die gleiche erstklassige Handelssoftware, wie beim Livekonto. Sie ermöglicht Ihnen das Handeln zu realistischen Bedingungen mit Echtzeit-Kursen und -Charts. Sie verwenden jedoch nicht Ihr eigenes Geld, sondern Spielgeld. Sie trainieren hier Ihre Fähigkeiten für die Forex-Trades und handeln Währungspaare exakt wie in echt nur ohne jegliches Risiko. Bei einem Livekonto handeln Sie mit Ihrem eigenen Geld, wie professionelle Forex-Trader. Nur bis : Jetzt Konto eröffnen & 2 Geschenke (Wert 696 EUR) sichern > Trading-Software: "QSnap" (Wert: 299 ) > Weltmeister Trading-Paket (Wert: 397 ) JETZT GESCHENKE SICHERN... Impressum QTrade GmbH Stiglmaierplatz/Dachauer Str München Telefon: +49 ( 0 ) Telefax: +49 ( 0 ) Internet: Risikowarnung: Der Handel mit den von QTrade angebotenen Produkten (z.b. CFDs, Devisen, Futures) birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital und ist nicht für alle Investoren geeignet. Spekulieren Sie nur mit Geldern, deren Verlust Sie sich leisten können. Sie können mehr als das eingesetzte Kapital verlieren. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite fachlich beraten. Erfolge in der Vergangenheit garantieren keine Anlageerfolge in der Zukunft. Alle Informationen beruhen auf Quellen, die wir für glaubwürdig halten. Die in den Artikeln vertretenen Ansichten geben ausschließlich die Meinung der Autoren wieder. Trotz sorgfältiger Bearbeitung können wir für die Richtigkeit der Angaben und Kurse keine Gewähr übernehmen. CFD- Anlagen bieten die Chance, eine sehr hohe Performance auf das eingesetzte Kapital zu erhalten. Diese Chance wird jedoch mit einem gegenüber einer Aktienoder Rentenanlage deutlich erhöhten Risiko erkauft. Bei allen Anlageformen ist zu beachten, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft ist. Alle dargebotenen Inhalte verstehen sich nicht als allgemeine oder persönliche Beratung, sondern dienen lediglich der Information. Der Leser wird nicht zum Handel mit CFDs aufgefordert, auch nicht stillschweigend. Seite 17

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Allerdings bewegt sich der CFD-Handel

Allerdings bewegt sich der CFD-Handel VORWORT: Warum CFDs? Liebe Leserinnen, liebe Leser, CFDs sind hot! Der Beweis: Wenn man den aktuellen Statistiken der Steinbeis Universität Vertrauen schenkt, sind bereits mehr als 40.000 CFD-Konten in

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Referent: Tobias Spreiter, Head of Sales Webinar mit der Traders media GmbH, 30.01.2013 Agenda 1. Merkmale des Devisenmarkts 2.

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

7 Vorteile eines Managed Accounts

7 Vorteile eines Managed Accounts Unternehmen Gründung der deutschefx als deutsche Aktiengesellschaft Ganzheitliche Fokussierung auf den Handel von Devisen (Forex) mit attraktiven Dienstleistungen für Retail-Kunden, Introducing Broker,

Mehr

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de FOREX UND CFD S VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008 Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de Agenda FOREX CFD s Grundlagen Historisches Was ist die FOREX? Fachbegriffe Vorteile /

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de FOREX UND CFD S VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008 Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de Agenda FOREX CFD s Grundlagen Historisches Was ist die FOREX? Fachbegriffe Vorteile

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

Kostensenkungskonzept

Kostensenkungskonzept Kostensenkungskonzept Senken Sie Ihre Kreditkosten bis zu 100% mit dem einzigartigen Kostensenkungskonzept für bestehende Euro oder Fremdwährungsdarlehen! Von Devisenkursschwankungen am internationalen

Mehr

BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN

BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN WARUNG VOR RISIKOREICHEN INVESTITIONEN: Der Handel mit Devisen (Forex) und Differenzkontrakten (CFDs) ist hochspekulativ, sehr risikoreich und möglicherweise nicht

Mehr

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX IAMONDFX DIAMOND Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart Mein Ereignis im Markt, nach dem ich handle, lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD. Zuerst muss das Ereignis im Markt

Mehr

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: INFINITY FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Devisenhandel kompakt

Devisenhandel kompakt Devisenhandel kompakt Devisen handeln aber wie? Einleitung 1 Der FOREX Broker 1 Handelszeiten 1 Die Währungen 2 Der Spread 2 Der Hebel (Leverage) 2 Das Lot 3 Der Devisenhandel kurz und knapp 3 Die Margin

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

Warum erhält man nun bei bestimmten Trades Rollover und muss bei anderen hingegen Rollover zahlen?

Warum erhält man nun bei bestimmten Trades Rollover und muss bei anderen hingegen Rollover zahlen? Carry Trades Im Folgenden wollen wir uns mit Carry Trades beschäftigen. Einfach gesprochen handelt es sich bei Carry Trades um langfristige Positionen in denen Trader darauf abzielen sowohl Zinsen zu erhalten,

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN!

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 1: Was ist Börsenhandel überhaupt? Was habe ich vom Einstieg? Wie kommen Kurse und Kursänderungen zustande? Wichtiges zuvor: Admiral Markets gibt immer nur Allgemeine

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität ForexGT The right choice based on the right tools. Verantwortungsvolles Handeln ist bestimmt von Der Wunsch, transparente und faire Tools für den

Mehr

Dennis Metz DEVISEN- HANDEL. Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen. FinanzBuch Verlag

Dennis Metz DEVISEN- HANDEL. Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen. FinanzBuch Verlag Dennis Metz DEVISEN- HANDEL Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen FinanzBuch Verlag 2 Devisenmarkt 2.1. Geschichte und aktuelle Entwicklung des Devisenmarktes Ein Leben ohne Geld ist heute unvorstellbar,

Mehr

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort STRONG SYSMEM V2&V3 Vorwort ich freue mich, dass Sie sich für mein System entschieden haben. Anbei erhalten Sie die Erforderlichen Systemdateien die im ZIP Datei gepackt sind. Durch Forex Trading Systeme

Mehr

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX MAXIMUMFX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Orderarten: sofortige Ausführung. Pending Order. SL und TP Orderarten: sofortige Ausführung Die gängigste Orderart: Sie möchten jetzt zum gerade aktuellen

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Kunden-Benefits. Sicherheit als höchste Priorität: Transparenz, die nicht zu überbieten ist:

Kunden-Benefits. Sicherheit als höchste Priorität: Transparenz, die nicht zu überbieten ist: Sicherheit als höchste Priorität: Die beste Kapitalanlage taugt nichts, wenn das Geld der Anleger nicht sicher vor Betrug geschützt ist. Die Überwachung durch Aufsichtsbehörden sollte daher ein absolutes

Mehr

Wie Sie mit nur 500 Euro Einsatz 137.000 US-Dollar bewegen können...

Wie Sie mit nur 500 Euro Einsatz 137.000 US-Dollar bewegen können... C H A N C E N O F F E N S I V E Wie Sie mit nur 500 Euro Einsatz 137.000 US-Dollar bewegen können... Hanseatic Brokerhouse Securities AG Was SIE bereits über den Währungshandel wissen... Wenn Sie sich

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln Seite 1 Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln DZ BANK AG Seite 2 Verfügbare Orderarten und deren Zusätze im VR-ProfiBroker Sofortige Orderaufträge ohne besondere Bedingungen Orderaufträge

Mehr

SelfTradeManager (Stand 01.03.2014) - Expert Advisor für Metatrader 4. System-Beschreibung, Besonderheiten, Individualität und Innovationen

SelfTradeManager (Stand 01.03.2014) - Expert Advisor für Metatrader 4. System-Beschreibung, Besonderheiten, Individualität und Innovationen SelfTradeManager (Stand 01.03.2014) - Expert Advisor für Metatrader 4 Handelbare Timeframes: Alle Handelbare Märkte: Alle Währungspaare im FOREX-Markt, ausgewählte Indizes (DAX, Dow Jones, S&P 500), ausgewählte

Mehr

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Diese Präsentation wurde Ihnen überreicht durch: Trading Systems Portfolio Management Eine Marke der Fonds Direkt AG Seifgrundstraße 2

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Cosmo-Trend Daily-Trading

Cosmo-Trend Daily-Trading Henning P. Schäfer Jolly-Str.17 76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Cosmo-Trend Daily-Trading Jolly-Str.13 76137 Karlsruhe Telefon: 0721/982 33 49 Mobil: 0171/84 622 14 Webfax

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

HFT high frequency trading Trading oder Betrug?

HFT high frequency trading Trading oder Betrug? HFT high frequency trading Trading oder Betrug? Teil 1 Inhaltsverzeichnis Was ist HFT überhaupt und wie funktioniert es?... 1 Entwicklung von HFT-Systemen und beteiligte Firmen... 3 Bedeutung des HFT...

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

Dow Jones am 13.06.08 im 1-min Chat

Dow Jones am 13.06.08 im 1-min Chat Dow Jones am 13.06.08 im 1-min Chat Dieser Ausschnitt ist eine Formation: Wechselstäbe am unteren Bollinger Band mit Punkt d über dem 20-er GD nach 3 tieferen Hoch s. Wenn ich einen Ausbruch aus Wechselstäben

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

1 Expert Advisor Korrelator. Trading durch die Nebenwerte aufgrund der Korrelation (Zusammenhang) der Basiswerte

1 Expert Advisor Korrelator. Trading durch die Nebenwerte aufgrund der Korrelation (Zusammenhang) der Basiswerte 1 Expert Advisor Korrelator Trading durch die Nebenwerte aufgrund der Korrelation (Zusammenhang) der Basiswerte 2 Expert Advisor Korrelator 1. Beschreibung der Strategie: Die Strategie des Expert Advisor

Mehr

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle News-Trading: Die Illusion des Charts Webinar, 0, Inner Circle Hinweis 2 Die nachfolgenden Ausführungen dienen lediglich zu Informations- und Lernzwecken. Sie stellen in keinem Falle eine Aufforderung

Mehr

Handelsstrategie / Trading Plan. I. Handels Regeln.

Handelsstrategie / Trading Plan. I. Handels Regeln. Handelsstrategie / Trading Plan Copyright: www.forex-trading-software.ws I. Handels Regeln. 3 Regeln die Sie zu 100% beachten sollen Regel Nummer 1: Stop Loss Egal was für Order Sie öffnen immer mit Stop

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus.

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Die Ordertypen der Börse Stuttgart Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Für die Börse Stuttgart stehen die Bedürfnisse und Interessen des Privatanlegers

Mehr

Der erste Schritt ist die Hoffnung: "Das wird schon wieder, der kommt noch..."

Der erste Schritt ist die Hoffnung: Das wird schon wieder, der kommt noch... Money Management Was ist der Unterschied zwischen einem Anfänger und einem professionellen Trader? Eine Frage, die ich recht häufig gestellt bekomme. Sicherlich gibt es viele Unterschiede, aber der Hauptunterschied

Mehr

Admiral Markets UK Ltd 2014 www.admiralmarkets.de

Admiral Markets UK Ltd 2014 www.admiralmarkets.de Devisen- und CFD-Handel (Contracts for Differences) auf Margin ist mit einem enormen Verlustrisiko verbunden und daher nicht für jeden Anleger geeignet! Der Hebeleffekt arbeitet für und gegen Sie beim

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

Was ist FOREX? Was wird am FOREX gehandelt?

Was ist FOREX? Was wird am FOREX gehandelt? Was ist FOREX? Sicher hat man schon einmal davon gehört, dass an den weltweiten Börsen mit den Währungen einzelner Länder gehandelt wird. Dieser Devisenhandel wird FOREX genannt. Der Begriff "FOREX" steht

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email:

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: info@sensus-capital.com 1 Hinweis Diese Produktzusammenfassung

Mehr

1 Expert Advisor Torpedo. Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN

1 Expert Advisor Torpedo. Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN 1 Expert Advisor Torpedo Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN 2 Expert Advisor Torpedo 1. Beschreibung der Strategie: Die Strategie des Expert Advisor (EA)

Mehr

Broschüre Stand: 06/2013. blutrader. speed up your trading

Broschüre Stand: 06/2013. blutrader. speed up your trading Broschüre Stand: 06/2013 Die Erfolgsformel kann simpel sein. Die meisten Börsianer haben Schwierigkeiten, dauerhaft erfolgreich an den Finanzmärkten zu agieren. Die Gründe sind vielschichtig und facettenreich,

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Grundlagen zum Orderbuch. Lesen und Interpretieren. Referent: Erdal Cene

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Grundlagen zum Orderbuch. Lesen und Interpretieren. Referent: Erdal Cene Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Grundlagen zum Orderbuch. Lesen und Interpretieren. Referent: Erdal Cene 1 Agenda Ziel der Veranstaltung: Grundlegende Informationen zum Orderbuch vermitteln Die

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 QCentral - Ihre Tradingzentrale für den MetaTrader 5 (Wert 699 EUR) QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 Anwendung Aktuell stehen Ihnen vier Pads zur Auswahl:

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

MAJOR AJORFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAJOR AJORFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX AJORFX MAJOR Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor OpenSwingTrader

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor OpenSwingTrader Automatischer Handel Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor OpenSwingTrader Automatischer Handel mit einem ExpertAdvisor Was ist ein ExpertAdvisor? Ein ExperAdvisor ist ein Programm, welches Sie ganz einfach

Mehr

Dow Jones Future am 07.02.08 im 1-min Chart. Mein Handelsereignis lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD

Dow Jones Future am 07.02.08 im 1-min Chart. Mein Handelsereignis lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD Dow Jones Future am 07.02.08 im 1-min Chart Mein Handelsereignis lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD Handelsereignis: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD Vor dem abzählen muss ein Hoch im Markt sein,

Mehr

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5 Einfache Derivate Stefan Raminger 4. Dezember 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffsbestimmungen 1 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward..................................... 3 2.2 Future......................................

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart Meine Trades am 19.08.2009 im NQ, E-mini Nasdaq-100 Future. Die Tickgröße beträgt 0,25 und kostet 5,00 US$. Die Margin Anforderung beträgt 1.750 USD$

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten Handelsansätze für Trader Trading Coaching

Handelssignale in den Futuremärkten Handelsansätze für Trader Trading Coaching Handelssignale in den Futuremärkten Handelsansätze für Trader Trading Coaching Trader-Coach: Friedrich Dathe Der Handel nach Formationen aus den Lehrbriefen 1 bis 3 in den Futuremärkten. Troisdorf, April

Mehr

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch METATRADER für iphone Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Wo kann ich MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen?... 1 2. Wie kann ich mich in ein existierendes

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Global Systemselection Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-10 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@globalsystemselection.com

Mehr

SelfTradeManager (Stand 01.09.2015) - Expert Advisor für Metatrader 4

SelfTradeManager (Stand 01.09.2015) - Expert Advisor für Metatrader 4 SelfTradeManager (Stand 01.09.2015) - Expert Advisor für Metatrader 4 Handelbare Timeframes: Alle Handelbare Märkte: Alle Währungspaare im FOREX-Markt, ausgewählte Indizes (z. B. DAX, Dow Jones), ausgewählte

Mehr

Die Welt des Devisenhandels

Die Welt des Devisenhandels Die Welt des Devisenhandels Eine Einführung in den größten Finanzmarkt der Welt In Zusammenarbeit mit: 11 Der Devisenhandel im Überblick Zu Beginn diese Buchs werden die Grundlagen und die Funktionsweise

Mehr

FOREX-FREIHEITS-SYSTEM

FOREX-FREIHEITS-SYSTEM FOREX-FREIHEITS-SYSTEM Wie Sie mit FOREX und 5 Minuten pro Woche finanzielle Freiheit *sofort* umsetzen Autor: Philosophie: Inhalte: Preis: Jürgen Wechsler, Ex-Top-Investmentbanker, Forex-Experte, Fondsmanager

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

Die Strategien der Turtle Trader

Die Strategien der Turtle Trader Curtis M. Faith Die Strategien der Turtle Trader Geheime Methoden, die gewöhnliche Menschen in legendäre Trader verwandeln FinanzBuch Verlag Risiko-Junkies 33 Hohes Risiko, hoher Gewinn: Man braucht Nerven

Mehr

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot Die Limitfunktionen im S ComfortDepot Mit Limitorder-Management auf Erfolgskurs Einführung Manche Börsenprofis halten Ordern ohne Limitsetzung für ebenso riskant wie Autofahren ohne Sicherheitsgurt. Der

Mehr