TÖPFEREI. Töpferei an der Pfalzgalerie Atelier- und Gästehaus

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TÖPFEREI. Töpferei an der Pfalzgalerie Atelier- und Gästehaus"

Transkript

1

2

3 A TÖPFEREI Töpferei an der Pfalzgalerie Atelier- und Gästehaus Raumprogramm: Untergebracht werden sollen Werkstatt-, Atelier- und Ausstellungsbereiche für die Töpferei, daran angegliedert eine Gästeunterkunft für 5 bis 6 Personen mit Schlafund Aufenthaltsbereich, Teeküche und Sanitärzelle. Im städtebaulichen Umfeld der Pfalzgalerie soll ein kleines Töpferei-Ateliergebäude mit Gästeunterkunft entstehen. Dort werden Töpferseminare und -workshops mit Künstlern in der Werkstatt angeboten. Gefertigte Produkte und Skulpturen sowie kleine der Pfalzgalerie zugeordnete Ausstellungen können im angegliederten/ erweiterten Atelierbereich präsentiert werden. Ein Aufenthalts- und Schlafbereich mit Teeküche und Sanitärzelle für 5 bis 6 Seminarteilnehmer wie auch Übernachtungsgäste der Pfalzgalerie ergänzt das Atelierhaus. Die zu ersetzende zweieinhalbgeschossige Bestandsbebauung mit Satteldach des vorgegebenen Grundstücks, gibt einen Anhaltspunkt für mögliche Kubaturen sowie für das Größenverhältnis der zu entwerfenden Bebauung in einem angemessenen städtebaulichen Maßstab. Der Entwurf wird zunächst im städtebaulichen Kontext am Modell erörtert. B Die städtebauliche Anordnung und Konzeption des Gebäudes bestimmt die räumlichen und funktionalen Beziehungen und Übergänge zueinander. Die erste Aufgabe wird sein, sich mit dem Bestand zu beschäftigen und die städtebauliche Einbindung in die umgebende Bebauung zu untersuchen. Der Bestand muss hierfür zunächst nach der ersten gemeinsamen Ortsbegehung von den Bearbeitern in ein Bestandsmodell übertragen werden. Anhand der erarbeiteten Grundlagen wird im Modellbau sowie in Piktogrammen und Zeichnungen das Konzept im Maßstab 1/100 entwickelt und dargestellt, und anschließend in der Entwurfsphase im Maßstab 1/50 im Modell, sowie in Grundrissen, Schnitten und Ansichten ausgearbeitet. Zusätzlich werden Innen- und Außenrenderings gefordert. Sämtliche Leistungen werden nach den Zwischenkritiken bis zur Endabgabe und Präsentation überarbeitet. Die Aufgabe wird in wöchentlichen Korrekturen im Anschluss an die Vorlesung und CAD/3D-Kurse betreut. Downloads und Updates zu Terminen und Leistungen auf der Homepage unter:

4 C Vorstellung der Aufgabe Startvorlesung Uhr R Ortsbegehung Uhr nahe Pfalzgalerie Exkursion nach Mannheim Abfahrt Bahn: Uhr ab Kl Ausstellung: Julius Shulman: COOL AND HOT 14 Uhr ZEPHYR Raum für Fotografie C 4.9 Mannheim Besichtigung der Verlagsgebäude Panorama anschl. Testat Städtebau und Konzept mit Umgebungsmodell und Lageplan M. 1:500 (Ausschnitt siehe Lageplan 1:1000) D Abgabe und Präsentation Überarbeitung sämtlicher Leistungen: städtebauliche Konzeptphase mit Lageplan und Piktogrammen Grundrisse/Ansichten/ Schnitte/Modell M.1:50 Außen- und Innenrendering wöchentliche Korrekturen, Vorlesung und 3D-Kurse In den entwurfsbegleitenden Vorlesungen werden u.a. Hinweise zu Änderungen von Leistungen / Terminen, Organisatorisches, Erläuterungen zu Aufgabe und Leistungen, zu CAD/3D-Kursen etc. gegeben. Testat Grundrisse/Ansichten/ Schnitte/Modell M.1:100 Vortrag Gastkritiker Fischer Multerer Architekten München Testat Grundrisse/Ansichten/ Schnitte/Modell M.1:50 Außenrendering Vortrag Gastkritiker Sebastian Treese Berlin Testat Grundrisse/Ansichten/ Schnitte/Modell M.1:50 Außen- und Innenrendering Vortrag Gastkritiker Berger Röcker Architekten Stuttgart D _ ME Prof. Dirk Bayer Dipl.-Ing. Katrin Kern Dipl.-Ing. Andrea Uhrig Fachbereich Architektur Technische Universität Kaiserslautern 2010 I 2011

5 M 2000

6 Landschaftsinformationssystem der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz Notiz: H R Villenstraße R H Maßstab: 1: : m m Datum: (C) Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz, Geobasisdaten: (C) Kataster- und Vermessungsverwaltung Rheinland-Pfalz

7 Notiz: Landschaftsinformationssystem der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz H R R e straß Villen H Maßstab 1:2000 Maßstab: 1 : m m (C) Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz, Geobasisdaten: (C) Kataster- und Vermessungsverwaltung Rheinland-Pfalz Datum:

8 M 1000

9 Landschaftsinformationssystem der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz Notiz: H R Ausschnitt für Umgebungsmodell 1/500 auf Modellbauplatte 42 x 24 cm Villenstraße R H Maßstab 1: m Maßstab: 1 : m Datum: (C) Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz, Geobasisdaten: (C) Kataster- und Vermessungsverwaltung Rheinland-Pfalz

D_ME. J.prof. Dirk Bayer Dipl.-Ing. Katrin Kern Dipl.-Ing. Andrea Uhrig. GDE 2 SS 2009 Fachbereich Architektur Technische Universität Kaiserslautern

D_ME. J.prof. Dirk Bayer Dipl.-Ing. Katrin Kern Dipl.-Ing. Andrea Uhrig. GDE 2 SS 2009 Fachbereich Architektur Technische Universität Kaiserslautern D_ME J.prof. Dirk Bayer Dipl.-Ing. Katrin Kern Dipl.-Ing. Andrea Uhrig GDE 2 SS 2009 Fachbereich Architektur Technische Universität Kaiserslautern E Endabgabe Aufgabe/Leistungen: 1 Überarbeitung der Übungsteile

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Publikumszeitschriften Auflage: 312'871 Erscheinungsweise: 26x jährlich

Medienart: Print Medientyp: Publikumszeitschriften Auflage: 312'871 Erscheinungsweise: 26x jährlich Ausschnitt Seite: 1/10 Bericht Seite: 8/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite: 2/10 Bericht Seite: 9/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite: 3/10 Bericht Seite: 10/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite:

Mehr

Entwurf Grundstudium Sommersemester 2009 Baukonstruktion II und Entwerfen

Entwurf Grundstudium Sommersemester 2009 Baukonstruktion II und Entwerfen Hutong Entwurf Grundstudium Sommersemester 2009 Baukonstruktion II und Entwerfen Thema Die zentrale Stadtstruktur in Peking war und ist zum Teil noch geprägt vom Typus des Hofhauses, das in Nordchina die

Mehr

FLÄCHENNUTZUNGSPLAN LANDSCHAFTSPLAN GEMEINDE SINZING MIT INTEGRIERTEM

FLÄCHENNUTZUNGSPLAN LANDSCHAFTSPLAN GEMEINDE SINZING MIT INTEGRIERTEM Kartengrundlage / Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung (www.geodaten.bayern.de) - ohne Gewähr auf Richtigkeit. Kartengrundlage / Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung (www.geodaten.bayern.de)

Mehr

Technische Universität Dresden Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen Prof. Gerald Staib

Technische Universität Dresden Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen Prof. Gerald Staib Sommersemester 2016 Übung1 4. Semester BAUKO-II Fassade Der Übergang und die Beziehung von Innen- und Außenraum ist über alle Zeiten hinweg eines der zentralen Architekturprobleme. Die Fassadengestalt

Mehr

BA 3 E N T W E R F E N + K E FEUERWACHE MANNHEIM

BA 3 E N T W E R F E N + K E FEUERWACHE MANNHEIM BA 3 E N T W E R F E N + K E FEUERWACHE MANNHEIM Thema Am westlichen Stadteingang von Mannheim soll unmittelbar an der B37 die neue Hauptfeuerwache Mannheims entstehen. Damit entsteht dort an weithin sichtbarer

Mehr

Rainvilleterrasse Hamburg Altona

Rainvilleterrasse Hamburg Altona DER ORT Elbchaussee Rathaus Altona Heine-Park Heine-Park-Villa Kaistraße Elbcampus Fischereihafen Dockland Norderelbe Loftwohnen am Elbberg - BRT Architekten Bürogebäude Neumühlen Dockland - BRT Architekten

Mehr

Einführung in das Technische Zeichnen

Einführung in das Technische Zeichnen Einführung in das Technische Zeichnen 1 Inhalt 3 4 5 6 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 22 23 23 24 24 25 26 27 28 29 30 Flächennutzungsplan 1 : 5000 Bebauungsplan 1 : 500 Planzeichen für

Mehr

Grundkurs Präsentation und Abgabe. Ausarbeitung Pläne Schnitte, Grundrisse, Ansichten, Lageplan

Grundkurs Präsentation und Abgabe. Ausarbeitung Pläne Schnitte, Grundrisse, Ansichten, Lageplan VO 16 GRUNDKURS architektur & konstruktion hochbau manfred berthold 1 A I II III IV Grundkurs Präsentation und Abgabe Ausarbeitung Pläne Schnitte, Grundrisse, Ansichten, Lageplan Räumliche Darstellung

Mehr

AUSSCHREIBUNG. Haus der Zukunft. Domain: www.lighhouse-competition.com. Titel: House of the Future Istanbul LIGHTHOUSE student competition 2009/ 2010

AUSSCHREIBUNG. Haus der Zukunft. Domain: www.lighhouse-competition.com. Titel: House of the Future Istanbul LIGHTHOUSE student competition 2009/ 2010 AUSSCHREIBUNG Haus der Zukunft Domain: www.lighhouse-competition.com Titel: House of the Future Istanbul LIGHTHOUSE student competition 2009/ 2010 Informationen zum Wettbewerb: Auslober: Universität Kassel

Mehr

Küche. Esszimmer. Hobbyzimmer. Wohnzimmer

Küche. Esszimmer. Hobbyzimmer. Wohnzimmer Bad 24 2. 60 3. 99 17 5 Bad Bad Wohnzimmer Küche Esszimmer Küche Esszimmer Hobbyzimmer Esszimmer Küche Wohnzimmer Wohnzimmer 9. 82 3. 40 3. 50 Gästezimmer Das erste Obergeschoss teilt sich in drei Bereiche:

Mehr

Stegreif Sommersemester 2008 Baukonstruktion II und Entwerfen

Stegreif Sommersemester 2008 Baukonstruktion II und Entwerfen Small House Forschungsgebäude aus Leichtbeton Stegreif Sommersemester 2008 Baukonstruktion II und Entwerfen Thema Durch die energetischen Anforderungen an aktuelle und zukünftige Gebäude wird die Ausführung

Mehr

chill out Entwurf im WS 2007 / 2008 Lilly Wedler Frank Schäfer Hintergrund

chill out Entwurf im WS 2007 / 2008 Lilly Wedler Frank Schäfer Hintergrund Lage des Grundstücks Theodor-Heuss-Straße / Büchsenstraße / Hospitalplatz / Gymnasiumstraße Hintergrund Der demografische Wandel sowie neue Lebensformen der Gesellschaft erfordern unter anderem auch ein

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

architektur+brandschutz

architektur+brandschutz Einleitung "Es entspricht der Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes praktisch jederzeit gerechnet werden muss. Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausbricht,

Mehr

VERTICAL GYM GESTAPELTE SPORTLANDSCHAFTEN KONSTRUKTION K3

VERTICAL GYM GESTAPELTE SPORTLANDSCHAFTEN KONSTRUKTION K3 VERTICAL GYM GESTAPELTE SPORTLANDSCHAFTEN KONSTRUKTION K3 String Vienna, 2014, Numen EINLEITUNG Durch die Aufgabe von Hafennutzungen werden in vielen am Wasser gelegenen Städten Flächen für eine Umnutzung

Mehr

Hochschule Aalen Ersatzbau für die Augenoptik und Hörakustik VERMÖGEN UND BAU AMT SCHWÄBISCH GMÜND

Hochschule Aalen Ersatzbau für die Augenoptik und Hörakustik VERMÖGEN UND BAU AMT SCHWÄBISCH GMÜND Hochschule Aalen Ersatzbau für die Augenoptik und Hörakustik VERMÖGEN UND BAU AMT SCHWÄBISCH GMÜND 1 2 Aufgabe Die Hochschule Aalen ist seit vielen Jahren die forschungsstärkste Hochschule für angewandte

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

Antrag Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern

Antrag Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern des MedienCampus Bayern Für Antragsteller des Qualitätssiegels Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern e. V. Aus- bzw. Fortbildungseinrichtungen im Medienbereich bzw. Medienunternehmen, die in der Ausbzw.

Mehr

Für Künstler und Kreative Atelierhaus in Gauting Königswiesen großzügiger Schnitt naturnah Fußbodenheizung

Für Künstler und Kreative Atelierhaus in Gauting Königswiesen großzügiger Schnitt naturnah Fußbodenheizung Gauting Königswieser Straße 91 1/10 Für Künstler und Kreative Atelierhaus in Gauting Königswiesen großzügiger Schnitt naturnah Fußbodenheizung Gauting Königswieser Straße 91 Grundriss und Eckdaten 2/10

Mehr

furniture design* wintersemester 2013/14

furniture design* wintersemester 2013/14 furniture design* wintersemester 2013/14 concept 1 2 3 kindergarden design theory furniture design kids`chairs measurement & analysis timeline 25.10.2013 kick-off kindergarden, orientation 31.10.2013 visit

Mehr

Bausteine energieeffizienter Architektur Neues Lehrkonzept für erneuerbare Energien in der Ausbildung von Architekturstudenten

Bausteine energieeffizienter Architektur Neues Lehrkonzept für erneuerbare Energien in der Ausbildung von Architekturstudenten Bausteine energieeffizienter Architektur Neues Lehrkonzept für erneuerbare Energien in der Ausbildung von Architekturstudenten Klaus Lambrecht Lehrbeauftragter für Energieplanung und erneuerbare Energien

Mehr

Gutachterausschuß für Grundstückswerte im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen Bodenrichtwerte 2012

Gutachterausschuß für Grundstückswerte im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen Bodenrichtwerte 2012 Silbermühle [M] Hagenbuch [W] Bösmühle [M] Galgenbergsiedlung [W] Gewerbegebiet Nord [G] Buchenweg [W] Hohenmühle [M] Gewerbegebiet Nord [M] Rothenburger- / Voltzstraße [W] An der Lehenwiesenmühle [W]

Mehr

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut.

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut. Büroprofil ist seit Sommer 2014 die Stuttgarter Dependance des seit 1950 in Reutlingen ansässigen Architekturbüros Riehle+Assoziierte Architekten und Stadtplaner. Das Büro Stuttgart wird von den Architekten

Mehr

Büro Hochbauingenieur Bruno Griesche

Büro Hochbauingenieur Bruno Griesche BA II,2.67-17655.1 ohne Datum Alte Archivsignatur: L 328,1 Zeichnung zum Umbau einer Remise zu einem Musik-Podium auf dem Grundstück des Herrn Wullkopf Frankfurt (Oder) Gubener Straße 20 (Gaststätte Deutsches

Mehr

Modulhandbuch - Architektur (AR_BA 09) - Bachelor of Arts. Modulhandbuch Studiengang Architektur (29.06.2016) Bachelor of Arts.

Modulhandbuch - Architektur (AR_BA 09) - Bachelor of Arts. Modulhandbuch Studiengang Architektur (29.06.2016) Bachelor of Arts. Modulhandbuch Studiengang Architektur (29.06.2016) Bachelor of Arts Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Kaiserslautern II FB Bauen und Gestalten Schoenstr. 11 67659 Kaiserslautern Telnr.: +49 631

Mehr

Ausstellung zum Deutschen Ziegelpreis

Ausstellung zum Deutschen Ziegelpreis Presseinformation e.v., Beethovenstraße 8, 80336 München Abdruck honorarfrei. Belegexemplar und Rückfragen bitte an: PR I KOMMUNIKATION, Reichenbachstr. 25, 80469 München, T. 089-2011994 e.v. München 13/03/15

Mehr

Stadt Liestal. Arealentwicklung Postareal und Allee - Studienauftrag; Kreditbewilligung mit Sondervorlage. Kurzinformation

Stadt Liestal. Arealentwicklung Postareal und Allee - Studienauftrag; Kreditbewilligung mit Sondervorlage. Kurzinformation Stadt Liestal Stadtrat DER STADTRAT AN DEN EINWOHNERRAT 20151187 Arealentwicklung Postareal und Allee - Studienauftrag; Kreditbewilligung mit Sondervorlage Kurzinformation Arealentwicklunq Postareal und

Mehr

Thema der Projektarbeit: Energetische Sanierung Nymphenburgerstraße 99 (Roncalli Kolleg)

Thema der Projektarbeit: Energetische Sanierung Nymphenburgerstraße 99 (Roncalli Kolleg) HOCHSCHULE MÜNCHEN FAKULTÄT ARCHITEKTUR WINTERSEMESTER 2010 / 2011 5. SEMESTER MODUL 5.3 (Konstruktion VI) FACHGEBIET BAUKONSTRUKTION FACHGEBIET WERKSTOFFE PROFESSOR JÖRG HENNE PROFESSOR CLEMENS RICHARZ

Mehr

Informationsblatt zu den Seminaren am Lehrstuhl. für Transportsysteme und -logistik

Informationsblatt zu den Seminaren am Lehrstuhl. für Transportsysteme und -logistik Informationsblatt zu den Seminaren am Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik Inhaltsverzeichnis ORGANISATORISCHES... 2 GROBER ABLAUF... 3 PRÄSENTATIONEN... 6 TEST... 7 1 Organisatorisches Jeder Student

Mehr

Supermarkt-/Discounterfläche in Helmbrechts provisionsfrei direkt vom Eigentümer mieten

Supermarkt-/Discounterfläche in Helmbrechts provisionsfrei direkt vom Eigentümer mieten Supermarkt-/Discounterfläche in Helmbrechts provisionsfrei direkt vom Eigentümer mieten Gunterstr. 6-8, 95233 Helmbrechts Eckdaten Bundesland: Landkreis: Ort: Bayern Hof Helmbrechts Grundstücksfläche:

Mehr

Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Dr. Markus Latka April 2010 1 Die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften

Mehr

Leitfaden zur Ermittlung der Anzahl der Sicherheitsbeauftragten im Bereich der EUK. Arbeitshilfe zur Umsetzung des 20 der DGUV Vorschrift 1

Leitfaden zur Ermittlung der Anzahl der Sicherheitsbeauftragten im Bereich der EUK. Arbeitshilfe zur Umsetzung des 20 der DGUV Vorschrift 1 Leitfaden zur Ermittlung der Anzahl der Sicherheitsbeauftragten im Bereich der EUK Arbeitshilfe zur Umsetzung des 20 der DGUV Vorschrift 1 Ausgabe Oktober 2014 Leitfaden zur Ermittlung der Anzahl der Sicherheitsbeauftragten

Mehr

ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh

ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh Stadt Bernau bei Berlin Nicht offener Realisierungswettbewerb Rathaus II Bernau bei Berlin - Ausschreibung - Stadt Bernau bei Berlin ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh Marktplatz 2, 16321 Bernau bei Berlin

Mehr

NORBERT HENSEL. 28 Büro- und Gewerbebauten. Vertikale Einschnitte prägen die Geometrie der quadratischen Baukörper.

NORBERT HENSEL. 28 Büro- und Gewerbebauten. Vertikale Einschnitte prägen die Geometrie der quadratischen Baukörper. Von 1887 bis 2001 existierte an diesem Ort das aus Backstein errichtete Kloster der Armen Klarissen. Um der Geschichtsvergessenheit entgegen zu wirken, haben wir die Materialität des Klosters aufgegriffen.

Mehr

Ausgewählte Instrumente und Methoden des

Ausgewählte Instrumente und Methoden des Ausgewählte Instrumente und Methoden des operativen und strategischen Controllings Seminar im Bachelor-Studiengang g Sozialökonomie Dr. Stefan Thies Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Controlling

Mehr

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN Bauen im Bestand Sanierung / Modernisierung / Wohnraumerweiterung 2 3 1 1 Bestand / Rückseite Garten 2 Bestand / Dachzimmer 3 Planung / Ansicht 6 Komplettsanierung,

Mehr

ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M.

ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M. ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M. STÄDEL MUSEUM FRANKFURT DAS STÄDEL MUSEUM Der Frankfurter Kaufmann und Bankier Johann Friedrich Städel verfügte 1815 in seinem Testament, dass seine beträchtliche

Mehr

Kunst trifft Nachhaltigkeit

Kunst trifft Nachhaltigkeit TÜV Rheinland Tillystr. 2 90431 Nürnberg Tel. +49 911 655-5806 Fax +49 911 655-4105 christina.pallin-lange@de.tuv.com www.tuv.com/kunstsommer TÜV, TUEV und TUV sind eingetragene Marken. Eine Nutzung und

Mehr

bauko spezial - wasser

bauko spezial - wasser Einleitung Durch die weltweiten Klimaveränderungen und daraus folgenden Extremwettersituationen wird sich in naher Zukunft die Bedrohung durch Hochwasser in vielen Gebieten erhöhen und auch bisher nicht

Mehr

Planungsbüro für Innenarchitektur

Planungsbüro für Innenarchitektur GRAF PLAUEN Interior Design Planungsbüro für GRAF PLAUEN Building Conception Planungsbüro für Hochbau Büro: Graf Plauen Interior Design wurde 2002 gegründet und ist auf die Planung von spezialisiert. Exklusives

Mehr

3D Visualisierung von UML Umgebungsmodellen

3D Visualisierung von UML Umgebungsmodellen 3D Visualisierung von UML Umgebungsmodellen Vortragender: Helmer Krämer Betreuer: Dr. Holger Giese 3D Visualisierung von UML Umgebungsmodellen Krämer Seite 1 Motivation und Anforderungen Das Umgebungsmodell

Mehr

Software Entwicklung II (SS12)

Software Entwicklung II (SS12) Prof. Dr. P. Liggesmeyer Dipl.-Inf. K. Bizik M.Sc. K. Nehring TU Kaiserslautern Fachbereich Informatik AG Software Engineering: Dependability Software Entwicklung II (SS12) Übung 5 Ausgabe: 04.06.2012

Mehr

Des Weiteren bitten wir Sie, uns die Unterlagen des aktuellen Planungsstandes, inklusive des Finanzkonzeptes, zu übermitteln.

Des Weiteren bitten wir Sie, uns die Unterlagen des aktuellen Planungsstandes, inklusive des Finanzkonzeptes, zu übermitteln. Empfänger Antwrot auf ihr Schreiben vom Sehr geehrte Damen und Herren, Wir bedanken uns für Ihre Antwort und freuen uns, den ersten Schritt für einen erfolgreichen Dialog in Richtung einer guten Lösung

Mehr

BERLIN-MARIENFELDE, GROßBEERENSTRAßE 169-171

BERLIN-MARIENFELDE, GROßBEERENSTRAßE 169-171 Muro GmbH & Co. KG BERLIN-MARIENFELDE, GROßBEERENSTRAßE 169-171 Gewerbepark mit Büro-, Produktions- und Lagerflächen zur Vermietung Bürofläche Nr. 31/1.1 mit 2 Räumen im Gemeinschaftsbüro, Haus A im 2.

Mehr

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Forum Holz Bau Energie Köln 10 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau J. Krug 1 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Jürgen Krug Prof. Dipl.-Ing. Architekt Fachhochschule

Mehr

Mobile Hochschule interdisziplinär und international Burg Namedy 18/04/2009-28/04/2009

Mobile Hochschule interdisziplinär und international Burg Namedy 18/04/2009-28/04/2009 Europäische Begegnungsorte Interkulturelle Orte Mobile Hochschule interdisziplinär und international Burg Namedy 18/04/2009-28/04/2009 in Kooperation mit Prinzessin Heide von Hohenzollern Stadt Andernach

Mehr

Eingangsgebäude Hochschule Bochum. Aufgabenstellung. Entwerfen WS 2007/08 Eingangsgebäude + Campus FH Bochum. Bibliothek I Info I Cafe I Hörsaal

Eingangsgebäude Hochschule Bochum. Aufgabenstellung. Entwerfen WS 2007/08 Eingangsgebäude + Campus FH Bochum. Bibliothek I Info I Cafe I Hörsaal Aufgabenstellung 1 Eingangsgebäude Hochschule Bochum Bibliothek I Info I Cafe I Hörsaal Entwurfsbetreuung Prof. Dipl.-Ing. Architekt Wolfgang Krenz Hochschule Bochum 2 Die Hochschule Bochum ist mit über

Mehr

Event Locations & Incentives

Event Locations & Incentives Event Locations & Incentives Hofstallung Ausstattung 350 Sessel, Modell Howe Teak 4 Podiumstische 140 70 cm Rednerpult Effektlicht/Bühnenlicht Internet und WLAN Anzumieten PA-System: 8 Lautsprecher, digitales

Mehr

KOMPONIERTE ELEMENTARTEILCHEN exarchv1 Architektur als Verstaendniss des gefuegten Raumes

KOMPONIERTE ELEMENTARTEILCHEN exarchv1 Architektur als Verstaendniss des gefuegten Raumes KOMPONIERTE ELEMENTARTEILCHEN exarchv1 Architektur als Verstaendniss des gefuegten Raumes Komposition ist das Instrument mit dem ein Architekt die programmatischen Anforderungen verschiedener moderner

Mehr

Programm. Angewandte Ingenieurwissenschaften Bauen und Gestalten. www.fh-kl.de

Programm. Angewandte Ingenieurwissenschaften Bauen und Gestalten. www.fh-kl.de Programm KL Angewandte Ingenieurwissenschaften Bauen und Gestalten www.fh-kl.de Programm Offener Campus 2014 in Kaiserslautern Campus Kaiserslautern II, Schoenstraße 6 (Kammgarn) Allgemeine Zeittafel Infos

Mehr

Bezirksamt Mitte von Berlin. Berlin, 14. Juli 2015. Herzlich Willkommen! Infoveranstaltung zum Bebauungsplanverfahren Lehrter Straße Mittelbereich

Bezirksamt Mitte von Berlin. Berlin, 14. Juli 2015. Herzlich Willkommen! Infoveranstaltung zum Bebauungsplanverfahren Lehrter Straße Mittelbereich Berlin, 14. Juli 2015 Herzlich Willkommen! Infoveranstaltung zum Bebauungsplanverfahren Lehrter Straße Mittelbereich Infoveranstaltung zum Bebauungsplanverfahren Lehrter Straße Mittelbereich Ihre Ansprechpartner

Mehr

Schnellentwurf. SPECTRUM_entwurf. Mehrfamilienhaus S15 V14-1234. Musterstraße 123-133 12345 Musterheim. 01.02.2013 Dipl.-Des.

Schnellentwurf. SPECTRUM_entwurf. Mehrfamilienhaus S15 V14-1234. Musterstraße 123-133 12345 Musterheim. 01.02.2013 Dipl.-Des. FarbDesignStudio liste Persönliche Farbberatung SPECTRUM_entwurf Schnellentwurf Mehrfamilienhaus S15 V14-1234 Musterstraße 123-133 12345 Musterheim 01.02.2013 Dipl.-Des. Frida Farbig SPECTRUM_entwurf WohnanLage

Mehr

Start Workshop. zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling

Start Workshop. zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling Start Workshop zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling Bamberg, 26.10.05 Ziele des Start Workshops Gegenseitiges

Mehr

Softwaretechnik Folge 8 Methoden für Entwurf und Realisierung

Softwaretechnik Folge 8 Methoden für Entwurf und Realisierung Skript zur Vorlesung Softwaretechnik Folge 8 Methoden für Entwurf und Realisierung IT Kompaktkurs Sommersemester 2001 Prof. Dr. Herbert Fischer Fachhochschule Deggendorf 1 Methoden für Entwurf und Realisierung

Mehr

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung University of Applied Sciences STUDIEREN TRIER RCHITEKTUR

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung University of Applied Sciences STUDIEREN TRIER RCHITEKTUR A R C H I T E K T U R RCHITEKTUR Sie lieben die Kunst und das Zeichnen? Sie lieben es, Ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen? Sie lieben konstruktive Zusammenhänge und den Umgang mit Materialien? Sie

Mehr

Baureferat Gartenbau. Telefon 233-60400 Telefax 233-60455

Baureferat Gartenbau. Telefon 233-60400 Telefax 233-60455 Telefon 233-60400 Telefax 233-60455 Baureferat Gartenbau Bauvorhaben Gartenbaustützpunkt G214.1 Baldurstr. 64 im 10. Stadtbezirk Moosach Instandsetzung der Gartenbaubetriebsstelle Baldurstr. 64 Vorabprojekt

Mehr

BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN

BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN [SI-MODULAR] Ein modularer Baukasten für Gebäude Ein BAUKASTEN kein BAUSATZ! Ein phänomenaler Unterschied. [SI-MODULAR] bietet keine feststehenden Fertighaustypen,

Mehr

Praktikum BKSPP: Organisatorisches

Praktikum BKSPP: Organisatorisches Praktikum BKSPP: Organisatorisches Dr. David Sabel SoSe 2012 Adressen Organisatorisches Software Adressen, Termine Modulprüfung Büro und Email Raum 216, Robert-Mayer-Str. 11-15 sabel@ki.informatik.uni-frankfurt.de

Mehr

Systemanalyse. - Seminar für AI/DM 3 im Wintersemester 2004/05 -

Systemanalyse. - Seminar für AI/DM 3 im Wintersemester 2004/05 - Systemanalyse - Seminar für AI/DM 3 im Wintersemester 2004/05 - Prof. Dr. Hans-Jürgen Steffens (by courtesy of Prof. Dr. Thomas Allweyer) Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik Fachhochschule Kaiserslautern,

Mehr

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. Infos zur Studien- und Berufswahl Vortragsreihe STUDIUM & BERUF 7. April 2014 Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. "STUDIUM & BERUF" - Vorwort zur

Mehr

Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz

Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz Das 1990/91 aus einem zweistufigen Architekturwettbewerb hervorgegangene Projekt umfasst ein kammartiges Lehr- und Forschungsgebäude mit fünf Institutstrakten,

Mehr

Lebenswert wohnen in der Innenstadt:

Lebenswert wohnen in der Innenstadt: Einführungsstudio WS 2006/2007 I Raum 3126 Lebenswert wohnen in der Innenstadt: gestern heute morgen? mit Prof. Dr. Ing. Uwe Altrock, Dipl.-Ing. Heike Hoffmann und Isabel Koch Universität Kassel I Fachgebiet

Mehr

Buschholz. Wohnen der Extraklasse Dortmund - Wichlinghofen

Buschholz. Wohnen der Extraklasse Dortmund - Wichlinghofen Im Buschholz Wohnen der Extraklasse Dortmund - Wichlinghofen Inhalt»Nur vollkommene Harmonie in der technischen Zweck-Funktion sowohl wie in den Proportionen der Formen kann Schönheit hervorbringen. Und

Mehr

Portfolio: Visualisierungen

Portfolio: Visualisierungen 1. Modelle: Architektur, Display, Messestand, Möbel... Mithilfe von Visualisierungen lassen sich nonverbal Ideen und Pläne vermitteln und 2. Architektur Modelle 3. Dummy: Tube, Flakon, Fertigteile... 4.

Mehr

Turning Cubes Hotel 20/40 New York

Turning Cubes Hotel 20/40 New York Turning Cubes Hotel 20/40 New York Katarzyna Kiersnowska B.A. Ausbaukonstruktion und Gebäudetechnik WS 2011/12 Prof. Dipl.-Ing. Carsten Wiewiorra Prof.`in Dr.-Ing. Susanne Schwickert Will man als Architekt

Mehr

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. Infos zur Studien- und Berufswahl Vortragsreihe STUDIUM & BERUF 24. Februar 2015 Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne

Mehr

SANAA-GEBÄUDE, STANDORT DER FOLKWANG UNIVERSITÄT DER KÜNSTE

SANAA-GEBÄUDE, STANDORT DER FOLKWANG UNIVERSITÄT DER KÜNSTE SANAA-GEBÄUDE SANAA-GEBÄUDE, STANDORT DER FOLKWANG UNIVERSITÄT DER KÜNSTE Das SANAA-Gebäude gilt seit seiner Errichtung 2006 als ein architektonisches Meisterwerk mit bahnbrechendem Energiekonzept, das

Mehr

Gebühren- und Lizenzmodell der Thüringer Kataster- und Vermessungsverwaltung für freie Daten

Gebühren- und Lizenzmodell der Thüringer Kataster- und Vermessungsverwaltung für freie Daten THÜRINGER MINISTERIUM FÜR BAU, LANDESENTWICKLUNG UND VERKEHR Gebühren- und Lizenzmodell der Thüringer Kataster- und Vermessungsverwaltung für freie Daten Ulrich Püß Referatsleiter Kataster- und Vermessungswesen

Mehr

...jede kultur ist auch eine definition von dem was wichtig ist... (peter bieri, wie wollen wir leben residenz verlag 2011, s. 80)

...jede kultur ist auch eine definition von dem was wichtig ist... (peter bieri, wie wollen wir leben residenz verlag 2011, s. 80) semesterthema: temporär wohnen_in obdach lehrveranstaltung: entwerfen3 verhovsek lichtblau temporär wohnen_obdach...jede kultur ist auch eine definition von dem was wichtig ist... (peter bieri, wie wollen

Mehr

Forschung Büros (Einzel- / Doppelarbeitsplätze) 200 m²

Forschung Büros (Einzel- / Doppelarbeitsplätze) 200 m² RAUMPROGRAMM Haus der Zukunft Wissen Präsenzbibliothek Cinemathek Mediathek 50.000 Bände (Freihandaufstellung) Lesebereich Scan- und Kopiermöglichkeit Information Foyer mit Sicherheitsschleuse und Aufsicht

Mehr

Clarke und Kuhn. freie Architekten BDA. Berlin. Aufbau Haus am Moritzplatz Zentrum für Kreative

Clarke und Kuhn. freie Architekten BDA. Berlin. Aufbau Haus am Moritzplatz Zentrum für Kreative Aufbau Haus am Moritzplatz Zentrum für Kreative () () Clarke und Kuhn. freie Architekten BDA. Berlin 1 Heinrich-Heine-Straße Aufbau Haus am Moritzplatz Oranienstraße Prinzenstraße 85 10969 Berlin Moritzplatz

Mehr

Seminar im SS 2010 Frank Schäfer, Sandro von Einsiedel

Seminar im SS 2010 Frank Schäfer, Sandro von Einsiedel Seminar im SS 2010 Frank Schäfer, Sandro von Einsiedel Instrumente und Methoden für das Planen und Bauen im Bestand Der Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg ist abgeschlossen. Umfangreiche Stadt- und Dorferneuerungsprogramme

Mehr

Wohnen heißt zu Hause sein

Wohnen heißt zu Hause sein Wohnen heißt zu Hause sein »Jeder Mensch ist der Mittelpunkt der Welt«Gut bedacht Wohnen ist ein Grundbedürfnis des Menschen und ist entscheidend für die persönliche Lebenszufriedenheit und Lebensqualität.

Mehr

Planungs- und Vorbereitungsphase. 34. bis 40. Kalenderwoche (bis zu den Herbstferien)

Planungs- und Vorbereitungsphase. 34. bis 40. Kalenderwoche (bis zu den Herbstferien) Arbeitsphase Zeitraum Lehrertätigkeiten Schülertätigkeiten Planungs- und Vorbereitungsphase 34. bis 40. Kalenderwoche (bis zu den Herbstferien) * Konstituierung des Schulteams * Erarbeitung von Basisinformationen

Mehr

Wohnungswesen. Informationen zum Antrag auf eine Abgeschlossenheitsbescheinigung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG)

Wohnungswesen. Informationen zum Antrag auf eine Abgeschlossenheitsbescheinigung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) Wohnungswesen Informationen zum Antrag auf eine Abgeschlossenheitsbescheinigung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) Inhalt: 1. Allgemeines 2. Antragsunterlagen 3. Beschaffenheit der Aufteilungspläne

Mehr

Moderne Hallen- und Bürofl ächen

Moderne Hallen- und Bürofl ächen Moderne Hallen- und Bürofl ächen Gutenbergring 53 Gewerbegebiet Nettelkrögen 22848 Norderstedt Willkommen... im Norden Hamburgs! Gutenbergring 53 in Norderstedt - ein etablierter Gewerbestandort mit einem

Mehr

ALLMANN SATTLER WAPPNER. ARCHITEKTEN H A U S D E R G E G E N W A R T

ALLMANN SATTLER WAPPNER. ARCHITEKTEN H A U S D E R G E G E N W A R T H A U S D E R G E G E N WA RT Das Haus der Gegenwart ist ein vom SZ-Magazin initiiertes, experimentelles Wohngebäude, das sich als Labor des Alltags für den Diskurs gesellschaftlicher Fragen aus den Bereichen

Mehr

Jadorferstraße 136 A - 5431 Kuchl Tel & Fax: 06244/5385 info@ebs-kuchl.at www.ebs-kuchl.at

Jadorferstraße 136 A - 5431 Kuchl Tel & Fax: 06244/5385 info@ebs-kuchl.at www.ebs-kuchl.at I N T E R I O R D E S I G N S C H O O L S C H U L E F Ü R E I N R I C H T U N G S B E R A T E R K U C H L Jadorferstraße 136 A - 5431 Kuchl Tel & Fax: 06244/5385 info@ebs-kuchl.at www.ebs-kuchl.at SCHULE

Mehr

1. Wettbewerbsstufe. Städtebau und Architektur. Projektbeteiligte Gesamtleistungsanbieter: Projektbeteiligte Gesamtleistungsanbieter:

1. Wettbewerbsstufe. Städtebau und Architektur. Projektbeteiligte Gesamtleistungsanbieter: Projektbeteiligte Gesamtleistungsanbieter: SOBRE Projektbeteiligte Gesamtleistungsanbieter: 1. Wettbewerbsstufe Projektbeteiligte Gesamtleistungsanbieter: Federführende Firma: Steiner AG, Bern Architekt: alb architektengemeinschaft AG Bauingenieur:

Mehr

ALL SCHOOL CHARRETTE III 17.04.2013-24.04.2013

ALL SCHOOL CHARRETTE III 17.04.2013-24.04.2013 17.04.2013-24.04.2013 DIE WIRD SICH ZU BEGINN DES KOMMENDEN SOMMERSEMESTERS MIT DEM ENGLISCHEN ARCHITEKTEN JAMES FRAZER STIRLING BESCHÄFTIGEN. DER 1926 IN GLASGOW GEBORENE STIRLING TRAT NACH SEINEM STUDIUM

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Leichter bauen Zukunft formen

Leichter bauen Zukunft formen Leichter bauen Zukunft formen 8. Architekturwettbewerb TUDALIT 2016 Sieger 2014 Dunecrete Canope Urban Cooldown. Lars Oberländer, HTWK Leipzig. Auslober TUDALIT e.v. Der TUDALIT e.v. hat von Anfang an

Mehr

Für die Förderung von ca. zwei Projekten stehen rund 20.000 (brutto) zur Verfügung 1.

Für die Förderung von ca. zwei Projekten stehen rund 20.000 (brutto) zur Verfügung 1. EU-Projekt URBAN CREATIVE POLES Ausschreibung Neue Räume für Kreative - Lokale Projekte zur Aufwertung von Standorten in Cottbus für und mit Hilfe der Kultur- und Kreativwirtschaft Im Rahmen des EU-Projektes

Mehr

ABSOLVENTENBEFRAGUNG FACHBEREICH ARCHITEKTUR IM JAHR 2009. - männlich 46 % - weiblich 54 %

ABSOLVENTENBEFRAGUNG FACHBEREICH ARCHITEKTUR IM JAHR 2009. - männlich 46 % - weiblich 54 % ABSOLVENTENBEFRAGUNG FACHBEREICH ARCHITEKTUR IM JAHR 2009 AUSWERTUNG DER FRAGEBÖGEN 1 Geschlecht - männlich 46 % - weiblich 54 % 2 Das Studium in Erfurt erreichten Sie aus - Thüringen 66 % - Den neuen

Mehr

Heilbronner Straße 314 70469 Stuttgart

Heilbronner Straße 314 70469 Stuttgart Wir bieten Ihnen an: Büroflächen mit Blick in verkehrsgünstiger Lage Heilbronner Straße 314 Objekt Bürogebäude Lage Heilbronner Straße 314 Das im Jahr 1968 erstellte und 1992 umfassend sanierte Bürogebäude

Mehr

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 JAHRESABSCHLUSSAUSSTELLUNG DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 Die Werkbund Werkstatt Nürnberg zeigt die Arbeitsergebnisse ihrer Teilnehmer

Mehr

Partnerpaket für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 6. 8. Oktober 2014

Partnerpaket für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 6. 8. Oktober 2014 Partnerpaket für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 6. 8. Oktober 2014 DGNB und BAK auf der Expo Real 2014 Sustainability - Made in Germany Unter diesem Motto präsentieren

Mehr

1 AUFTAKTVERANSTALTUNG 01.12.2011. AUFTAKTVERANSTALTUNG 1. Dezember 2011

1 AUFTAKTVERANSTALTUNG 01.12.2011. AUFTAKTVERANSTALTUNG 1. Dezember 2011 1 AUFTAKTVERANSTALTUNG 01.12.2011 AUFTAKTVERANSTALTUNG 1. Dezember 2011 AUFTAKTVERANSTALTUNG 1. Dezember 2011 2 AUFTAKTVERANSTALTUNG 01.12.2011 BEGRÜSSUNG Josef Wirges Bezirksbürgermeister Stadtbezirk

Mehr

Blitz- und Überspannungsschutz bei Gleichstrombahnen

Blitz- und Überspannungsschutz bei Gleichstrombahnen Blitz- und Überspannungsschutz bei Gleichstrombahnen 26. und 27. März 2009 Darmstadt Leitung: Dipl.-Ing. Udo Stahlberg Fachbereichsleiter Elektrische Energieanlagen, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Mehr

Studentenwettbewerb. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für Ihre Unterstützung.

Studentenwettbewerb. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für Ihre Unterstützung. Studentenwettbewerb Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für Ihre Unterstützung. Entwurf, Planung und Realisierung eines Messestandes Alexander Kirst bauart konstruktionsbüro Berufsschule 1 Traunstein

Mehr

03.November 1979 in Sindelfingen. Grundschule Sindelfingen. Gymnasium in Sindelfingen. Praktikum/Aushilfe bei Wert Bau GmbH in Sindelfingen

03.November 1979 in Sindelfingen. Grundschule Sindelfingen. Gymnasium in Sindelfingen. Praktikum/Aushilfe bei Wert Bau GmbH in Sindelfingen Geboren am: 03.November 1979 in Sindelfingen Werdegang Sept. 86 - Juli 90 Sept. 90 - Juli 01 1995 Sept. 01 - Juli 03 Juli 02 Aug. 02 - Feb. 03 Grundschule Sindelfingen Gymnasium in Sindelfingen Praktikum/Aushilfe

Mehr

VectorWorks Anwenderbericht: VEC TORWORK S ARCHI TEK TUR ERWECK T F ILMFE S T I VAL ZU NEUEM LEBEN

VectorWorks Anwenderbericht: VEC TORWORK S ARCHI TEK TUR ERWECK T F ILMFE S T I VAL ZU NEUEM LEBEN V e c t o r W o r k s A n w e n d e r b e r i c h t VectorWorks Architektur erweckt das Internationale Filmfestival von Venedig zu neuem Leben Büro 5+1 architetti associati VectorWorks Architektur erweckt

Mehr

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem WS 2013/14 Organisatorisches Dozentin : Ango (Raum 2.250) Fragen und Übungen: mathe_ekellem@yahoo.com (Nur hier, sonst wird nicht bewertet) Folien: http://www.gm.fh-koeln.de/~afomusoe/softwaretechnik.html

Mehr

Proseminar Sommersemester 2015

Proseminar Sommersemester 2015 1 Proseminar Sommersemester 2015 Fachgebiet Management Support und Wirtschaftsinformatik (MSWI) Prof. Dr.-Ing Bodo Rieger Universität Osnabrück Katharinenstrasse 3, Raum 47 / 201 49069 Osnabrück brieger@uos.de

Mehr

2. Druckdatei für das Layout einer Doppelseite als PDF-Datei für die Broschüre gemäß Layoutvorgabe (als Download unter www.bda-niedersachsen.

2. Druckdatei für das Layout einer Doppelseite als PDF-Datei für die Broschüre gemäß Layoutvorgabe (als Download unter www.bda-niedersachsen. Landesverband Niedersachsen e.v. Alleehof 4 30167 Hannover max 45 Junge Architekten in Niedersachsen 2014 Förderpreis des BDA Niedersachsen und der VHV-Versicherungen AUSLOBUNG Tel. 0511.7 01 03 28 Fax

Mehr

id / 2D / 3D / Werkstatt GfG / Gruppe für Gestaltung GmbH

id / 2D / 3D / Werkstatt GfG / Gruppe für Gestaltung GmbH id / 2D / 3D / Werkstatt GfG / Gruppe für Gestaltung GmbH Seite 02 / 0 3 id / 2D / 3D / Werkstatt id / 2D / 3D In der GfG ist die Kreation von Produkten, Raumerlebnissen, Kommunikationsszenarien oder visuellen

Mehr

ORWELL Showroom. Der ORWELL Showroom

ORWELL Showroom. Der ORWELL Showroom Der ORWELL Showroom Der ORWELL Showroom überzeugt neben seiner spannungsreichen und lichten Architektur durch ein großzügiges und einzigartiges Ambiente. Er befindet sich im Gebäude Labels Berlin. Ob Pressekonferenzen,

Mehr

Kunst macht Schule. Projektbeschrieb

Kunst macht Schule. Projektbeschrieb Kunst macht Schule Projektbeschrieb Projektidee Das Projekt Kunst macht Schule wurde in der Zusammenarbeit vom dlg-sg und dem Kunstmuseum St.Gallen entwickelt. Es dient der Vernetzung der Schule mit Institutionen

Mehr

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff In Nanjing wird im Herbst dieses Jahres ein Festival zu Umweltthemen statt fi nden. Der Münchner Künstler Markus Heinsdorf

Mehr