IBM Cognos Business Viewpoint

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBM Cognos Business Viewpoint"

Transkript

1 IBM Cognos Business Viewpoint Bessere Geschäftsanalysen durch koordinierte Informationen Highlights Koordination von geschäftlichen Definitionen und Regeln, Geschäftslogik und Verantwortlichkeiten für die Geschäftsanalyse Synchronisation von Informationen, damit diese beim Performance Management eingesetzt werden können, z. B. bei Berichterstellung, Planung, Analyse und Konsolidierung Vermittlungsinstanz zwischen benutzerkontrollierten Geschäftsregeln und dem von der IT gesteuerten Kerndatensystem Sofortiger Self-Service-Datenzugriff für vom Zyklus abweichende Ad-hoc- Datenanforderungen Kennen Sie alle wichtigen Informationen über die Geschäftsressourcen für verschiedene Kanäle, Produkte und Kunden? Unternehmen sind vielschichtig und verändern sich ständig. Sie verfügen jeweils über ein ganzes Bündel von Systemen und mit jedem System werden die Daten ers verarbeitet. Die Verknüpfung von Geschäftsdimensionen, regeln und maßnahmen sowie die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen und Eigentumsrechte stellen daher eine ständige Herausforderung dar. Kernstück vieler Unternehmen sind Systeme, welche die Geschäftstätigkeit überwachen und den Analysesystemen Informationen bereitstellen. In vielen Unternehmen gelten für die Geschäftsansichten ere Zeitpläne und Änderungszyklen als für die Quellensysteme. Die Regeln und die Verantwortung für die Geschäftsstrukturen werden in Unternehmen oftmals wöchentlich oder sogar täglich geändert. Verantwortung und Kontrollrechte für Geschäftsdefinitionen liegen bei der IT. Daher besteht das Problem darin, die unterschiedlichen Zyklen der Geschäftsanalyse- und Transaktionssysteme abzugleichen. Der Versuch eines manuellen Abgleichs kann zu unzuverlässigen und inkonsistenten Informationen führen. Die jeweiligen Fachkräfte können beim Dimensionsmanagement nicht effektiv zusammenarbeiten. Fehler multiplizieren sich. Ihre Fähigkeit, wichtige Geschäftsentscheidungen zu treffen, kann beeinträchtigt werden. Wird dagegen eine zentralisierte Sicht auf die Daten ermöglicht, kann sich dies positiv auf die Verfügbarkeit und den Informationsfluss auswirken ebenso wie auf die Leistung und die Rentabilität.

2 Business Geschäftsanalyse Analytics Data Sheet IBM Cognos 10: Fundiertere Entscheidungen und bessere Ergebnisse durch die richtigen Cognos 10 delivers a revolutionary new user experience Informationen. Cognos exps 10 traditional bietet eine business umwälzend intelligence neue Benutzer- (BI) with planning, erfahrung scenario und fügt modeling, der bisherigen real-time Business monitoring Intelligence predictive (BI) Funktionen analytics. With für die the Planung, ability to Szenarienmodellieinteract, search rung, assemble Echtzeitüberwachung all perspectives of your und vorausschauende business, Cognos 10 provides Analyse a hinzu. limitless Dank BI der workspace Möglichkeit, to support zu interagieren, how people nach think Informationen work. zu suchen und diese aus allen Perspektiven Ihres Unternehmens zusammenzu- Cognos 10 enables organizations to outperform by stellen, bietet Cognos 10 einen unbegrenzten providing: BI-Arbeitsbereich, der die Art und Weise unterstützt, wie Menschen denken und arbeiten. Analytics that everyone can use in a BI workspace that sharpens individual skills to answer key business Cognos 10 liefert dank folgender Möglichkeiten questions bessere Leistungen: Collective intelligence with built-in collaboration social networking to connect people insights to gain Geschäftsanalysen, die jeder in einem alignment Actionable BI-Arbeitsbereich insight everywhere nutzen kann in mobile, und die real-time die Fähig business keiten jedes processes Einzelnen to instantly stärken, respond auf die at zentralen the point of impact geschäftsbezogenen Fragestellungen zu reagieren Kollektive Informationen mit integrierter Funktion Built on für a proven Collaboration technology und platform, Social Networking, Cognos 10 is um designed Menschen to upgrade und seamlessly Informationen to cost-effectively miteiner zu scale for verbinden the broadest und of so deployments. eine bessere Cognos Abstimmung 10 zu provides erzielen you your organization the freedom to see more, do Verlässliche more Informationen make the smart überall decisions in mobilen that drive better business results. Prozessen, Echtzeit- und Geschäftsprozessen, um in kürzester Zeit zielgenau reagieren zu können More broadly, Cognos Business Viewpoint is a controlled, Cognos 10 basiert auf einer bewährten Technologiecollaborative, workflow-oriented business process for managing plattform und ist darauf ausgelegt, ein nahtloses the changes to all data related to how enterprises analyze Upgrade und eine kosteneffiziente Skalierung für ein manage their business. Proposed changes additions to möglichst breites Spektrum an Implementierungen zu dimensions are approved validated before being distributed ermöglichen. Cognos 10 bietet Ihnen und Ihrem throughout the enterprise. Users can define multiple views for the Unternehmen die Freiheit, mehr zu sehen, mehr tun same data consistently. zu können und intelligente Entscheidungen zu treffen, die zu besseren Geschäftsergebnissen führen. Business users can manage all line items in a single view. Data stewards can ensure visibility of corporate governance stards. Software für das Dimensionsmanagement: Eigentumsrechte für die Geschäftsnutzer IBM Cognos Business Viewpoint ist eine Software für das Dimensionsmanagement, durch die Benutzer Verantwortung und Einfluss auf die Interpretation von Daten erhalten. Sie ermöglicht das Management von Datenstrukturen, Beziehungen und Attributen an jedem Punkt der gemeinsamen Ansicht. Figure Abbildung 1. Business 1. Geschäftsnutzer users can maintain können dimensions, Dimensionen, hierarchies Hierarchien attributes und Attribute collaborate pflegen to sowie govern zusammenarbeiten, the dimensions related um die to how Dimensionen enterprises zu analyze steuern, die manage sich darauf their business. beziehen, wie Unternehmen ihre Geschäftsabläufe analysieren und lenken. Business Allgemeiner analysts betrachtet can send viewpoints ist Cognos to Business the organizational Viewpoint ein systems gesteuerter, that drive interaktiver performance. und Workflow-orientierter IT can confidently deploy Geschäfts- a modern prozess. architecture Mit ihm that lassen drives sich business Änderungen processes an allen while Daten providing steuern, controls. die sich darauf beziehen, wie Unternehmen ihre Geschäftsabläufe analysieren und lenken. Vorgeschlagene With Änderungen Cognos Business und Erweiterungen Viewpoint, distributed von Dimensionen management werden control geprüft of the und process genehmigt, of providing bevor sie key unternehmensweit business definitions to business verteilt users werden. is possible. Die Benutzer It offers a können governance mehrere layer Ansichten to audit evaluate für dieselben changes Daten the konsistent methodology definieren. to integrate changes in the business back into source systems under the guidance of IT. Die Geschäftsnutzer können alle Positionen in einer zentralen Ansicht steuern. Die Datenverantwortlichen können die Transparenz der Governance Stards für das Unternehmen sicherstellen. Geschäftsanalysten können eigene Fragestellungen an die Systeme, die für Performance verantwortlich sind, weitergeben. Der IT-Bereich kann bedenkenlos eine moderne Architektur implementieren, mit der sich die Geschäftsprozesse lenken lassen, und gleichzeitig die nötigen Kontrollmechanismen zur Verfügung stellen. Cognos Business Viewpoint ermöglicht eine verteilte Verwaltung und Steuerung des Prozesses, über den Geschäftsnutzer wichtige Geschäftsdefinitionen erhalten. Die Lösung bietet eine Governance Ebene für die Prüfung und

3 Bewertung von Änderungen sowie eine Methodik, um Änderungen im Geschäftsbereich unter Anleitung der IT in den Quellensystemen nachzuvollziehen. Produktmerkmale und Vorteile Wichtige Funktionen und Vorteile von Cognos Business Viewpoint: Mithilfe einer geschäftsorientierten Benutzerschnittstelle Business Analytics können Geschäftsnutzer umgehend auf Änderungen in Data Sheet Bereichen wie Buchhaltungsplänen, Kostenstellen und Produkten reagieren. So werden Dimensionen, Attribute Features und Hierarchien benefits vom Geschäftsbereich für den Geschäfts- Cognos bereich Business gepflegt. Viewpoint has a number of key features benefits: A business-driven Eine Brücke user zwischen interface IT helps und Business business users quickly respond Cognos to changes Business domains, Viewpoint such ist in as das chart gesamte of accounts, Software- cost centers portfolio products, von IBM as they Cognos happen. integriert, As a result, sodass dimensions, Sie Ihre attributes Investitionen hierarchies in die are IBM maintained Lösungen by für the die business Geschäfts- for the business. analyse bestmöglich ausschöpfen können: A workflow-oriented environment helps users govern the dimensions Eine related einheitliche, to how their gemeinsam business nutzbare is analyzed Ansicht und managed. eine konsistente Möglichkeit, die Geschäftsabläufe A central dimension store makes it possible for designated users zu verfolgen und zu dokumentieren, sorgen für ein from anywhere in your organization to share agreed-upon durchgängiges Performance Management. business hierarchies attributes for use in decision-making Die zentrale IBM Cognos-Plattform und ere planning efforts. Cognos-Anwendungen wie Cognos TM1, Cognos Planning und Cognos Controller können Dimensionsinformationen gemeinsam nutzen. Dies ermöglicht eine bessere Vorschriftenerfüllung, Überprüfbarkeit Cognos Business Viewpoint is integrated with the entire und Softwarestardisierung. IBM Cognos software portfolio, so you can maximize the Die IT lässt sich als letzter Prüfpunkt im Rahmen des value of your investment in IBM business analytics: Workflowprozesses hinzufügen, um Stards an die A common, Quellensysteme shared view zurückzugeben. a consistent So wird way sichergestellt, to view report dass sich on Unterbrechungen your business create nachgeordneter an end-to-end Abläufe auf performance ein Minimum management begrenzen. experience. Der IT-Bereich behält die The Aufsicht core IBM über Cognos die Systeme, platform die von other ihm Cognos zuvor applications, stardisiert such as wurden. Cognos TM1, Cognos Planning Cognos Der Geschäftsbereich Controller, can ist share Eigentümer dimensional der Dimensioinformation nen, Hierarchien to help your und business Attribute achieve von higher Informationen, levels of regulatory compliance, audit ability software während der IT-Bereich die Kontrolle darüber stardization. behält, wie genehmigte Versionen veröffentlicht As part of the workflow process, IT can be added as the und verwendet werden, damit sich die Unterbrechunfinal checkpoint for pushing stards back out to the gen erer Systeme auf ein Minimum beschränken. source systems to help ensure minimal disruption downstream. As a result, IT maintains oversight of the systems they have previously stardized. Business owns the dimensions, hierarchies attributes of information while IT retains control of how approved versions are published used with minimal disruption to other systems. Eine Workflow-orientierte Umgebung sorgt dafür, dass die Benutzer die Dimensionen besser steuern können, die geschäftliche Abläufe analysieren und verwalten. Ein zentraler Dimensionsspeicher ermöglicht es designierten Benutzern unternehmensweit, die vereinbarten Geschäftshierarchien und attribute zur Entscheidungsfindung und Planung gemeinsam zu nutzen. Sicherheitsfunktionen stellen sicher, dass die Benutzer Änderungen nur in den Zuständigkeitsbereichen Cognos vorneh- Software men können, die ihnen zugeordnet wurden. (Ein Produktmanager kann so beispielsweise nur Schuhe oder Campingausrüstung hinzufügen, ein Finanzanalyst ist Security features ensure that users can only make edits to those für die Aktivposten gegenüber den Verbindlichkeiten areas of responsibility that they have been assigned (such as a zuständig.) retail product manager only being able to add shoes or camping Cognos Business Viewpoint wirkt auf Grundlage einer equipment or a financial analyst that is responsible for the assets serviceorientierten versus liabilities). Architektur (SOA) mit Ihrer vorhenen Infrastruktur zusammen. A service-oriented architecture (SOA) foundation enables Cognos Durch Business eine bidirektionale Viewpoint to Integration work with your mit existing offenen infrastructure. Schnittstellen können Geschäftsnutzer der Cognos-Software Bi-directional Quelleninformationen integration with erfassen open und interfaces genehmigte helps Hierarchie- business users strukturen of Cognos an software ere gather Systeme source weitergeben. information distribute Eine kontrollierte approved hierarchy Umgebung structures unterstützt to other Sie systems. bei der A controlled Integration environment genehmigter helps Änderungen you integrate an approved Geschäftsbusiness definitionen definition in modifications Quellensysteme. into source systems. A single, Für das sanctioned gesamte source Performance of dimensions, Management hierarchies steht eine data is available for all performance management. zentrale, genehmigte Quelle von Dimensionen, Hierarchien und Daten zur Verfügung. Abbildung 2. Cognos Business Viewpoint ist ein gesteuerter, interaktiver und Workflow-orientierter Geschäftsprozess. Mit ihm lassen sich Änderungen an allen Figure 2. Cognos Business Viewpoint is a controlled, collaborative, workflow-oriented Daten steuern, die sich darauf beziehen, wie Unternehmen ihre Geschäftsabläufe business process for managing the changes to all data related to how enterprises analyze analysieren manage their und business. lenken. Who can benefit from Cognos Business Viewpoint? For financial analysts responsible for budgeting planning, Cognos Business Viewpoint delivers dimension management in a no-code environment. Analysts can divest rules ownership to business stakeholders respond quickly to changes in the business as they happen in domains such as chart of accounts, cost centers products. This saves time typically spent on manually reconciling reports, plans, forecasts budgets. Cognos Business Viewpoint is ideal for business analysts responsible for product, customer sales channel data. They can use it to stardize their models in an interface where they do not have to be modeling experts. They can make changes in one place distribute them wherever they need to go. This eliminates errors ensures consistency saving time money.

4 Für wen ist Cognos Business Viewpoint von Vorteil? Finanzanalysten, die für Kalkulation und Planung zuständig sind, profitieren mit Cognos Business Viewpoint vom Dimensionsmanagement in einer codefreien Umgebung. Analysten können Regeln und Verantwortlichkeiten an geschäftliche Entscheider weitergeben und umgehend auf Änderungen reagieren, z. B. bei Buchhaltungsplänen, Kostenstellen und Produkten. So entfällt der Zeitaufw, der normalerweise für den manuellen Abgleich von Berichten, Plänen, Prognosen und Budgets aufgewendet wird. Cognos Business Viewpoint eignet sich hervorragend für Geschäftsanalysten, die für Produkt-, Kunden- und Vertriebskanaldaten zuständig sind. Sie können damit ihre Modelle über eine Schnittstelle stardisieren, in der kein spezielles Know-how für die Modellerstellung erforderlich ist. Änderungen lassen sich an einer zentralen Stelle vornehmen und dann beliebig weitergeben. So werden Fehler vermieden und Konsistenz wird hergestellt was Zeit- und Kosteneinsparungen nach sich zieht. Von Cognos Business Viewpoint können noch weitere Benutzer profitieren, so etwa die Fachkräfte Ihres Unternehmens, die Strukturen auf dem neuesten St halten müssen, z. B. Produktlinien, Buchhaltungspläne und Kostenstellen: Bereichsleiter Produktmanager Marken- oder Kategoriemanager Director/Vice President für Finanzen oder Planung Mehrwert für IBM Master Data Management-Lösungen Cognos Business Viewpoint ist in IBM Master Data Management-Lösungen integriert und lässt sich so entweder in einer Cognos-Umgebung oder in einem Master Data Management-System nutzen. Cognos Business Viewpoint ist ein eigenständiges Produkt, das Master Data Management jedoch ergänzt. Mit dieser Lösung können Kategorie- und Markenmanager ihre eigenen Perspektiven für Business Intelligence und Planung pflegen. Durchgängiges Dimensionsmanagement In einer sich ständig verändernden Welt müssen Geschäftsanalysten und ere Fachkräfte die Dimensionen, für die sie zuständig sind, laufend aktualisieren. Cognos Business Viewpoint gibt Ihnen Zugriff auf die Datendomänen, die für die Leistungsverbesserung erforderlich sind. Über diesen zentralen Punkt können die designierten Benutzer aus allen Unternehmensbereichen, die über die entsprechenden Berechtigungen verfügen, einen konsistenten, gemeinsam genutzten Viewpoint erstellen und mit eren daran zusammenarbeiten. Cognos Business Viewpoint gibt Geschäftsnutzern die Möglichkeit, die erforderlichen geschäftlichen Datensichten zu erstellen und zu pflegen, zu steuern, sie gemeinsam zu nutzen und daran zusammenzuarbeiten sowie sie zu synchronisieren, um die geschäftliche Leistung zu projektieren, zu verstehen und zu planen (Abb. 2). Erstellung und Pflege Cognos Business Viewpoint verfügt über eine umfassend visuelle Schnittstelle und flexible Modelle. Damit lassen sich auf einfache Weise individuelle Perspektiven erstellen. Die Fachkräfte sind verantwortlich für die Interpretation der Geschäftsdaten und verwalten die Strukturen, Beziehungen und Attribute stortunabhängig in einer gemeinsam genutzten Ansicht. Die Benutzer erwarten, mit vertrauten Tools wie Microsoft Excel arbeiten zu können, um Erweiterungen zu hhaben, Änderungen einzubinden und mehrere Versionen für die Analyse zu erstellen. Die Flexibilität, Attribute verwalten und Dimensionen aus unterschiedlichen Systemen heranziehen zu können sowie bei Änderungen im jeweiligen Zuständigkeitsbereich benachrichtigt zu werden, ist ganz wesentlich, um Vertrauen in das System aufzubauen.

5 Governance und Zusammenarbeit Cognos Business Viewpoint ermöglicht die Zusammenarbeit in einer gemeinsam genutzten Ansicht. In einer Workflow-orientierten Umgebung werden manuelle, fehlerträchtige Vorgänge durch vollständig transparente, automatisierte und überprüfbare Prozesse ersetzt. Benutzer aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen, die für das Management von Dimensionen zuständig sind, müssen in der Lage sein, Änderungen oder Aktualisierungen zu erkennen, damit Versionssteuerung und Rückverfolgung möglich sind, ein Prüfprotokoll erstellt wird und die richtigen Benutzer auf die richtigen Dimensionen zugreifen. Ein Workflow, der die Kommunikation zwischen den verschiedenen Systembenutzern zulässt, ist entscheidend für die Aufsicht und für die Erfüllung geltender Vorschriften. Gemeinsame Nutzung und Synchronisierung Geschäftsanalysten und Geschäftsnutzer müssen darauf vertrauen können, dass die von ihnen vorgenommenen Änderungen auch eren Benutzern und Systemen zur Verfügung stehen, sobald sie vom Datenverantwortlichen genehmigt wurden. Mit Cognos Business Viewpoint kann der IT-Bereich sicher sein, dass von der Lösung gemeinsam nutzbare Viewpoints für das Performance Management bereitgestellt werden und bidirektionale Schnittstellen zu externen Systemen zur Verfügung stehen. Fazit: Eine neue Möglichkeit zur Optimierung der Geschäftsleistung Mit Cognos Business Viewpoint lassen sich durchgängige Prozesse für die Entscheidungsfindung entwickeln einfach und effektiv. Die Geschäftsnutzer können Hierarchien mühelos pflegen, steuern und gemeinsam nutzen, sodass sie von Business Intelligence- und Performance Management-Lösungen nutzbar und wiederverwendbar sind. Der IT-Bereich behält dabei die Kontrolle darüber, wie genehmigte Versionen veröffentlicht und verwendet werden. Durch die vordefinierte Integration in das IBM Cognos- Softwareportfolio lässt sich Cognos Business Viewpoint nahtlos zu Ihrer bestehenden Informationsarchitektur hinzufügen. Ganz gleich, ob Ihr Unternehmen Hauptbuchdaten, ERP-Daten oder sogar Daten aus der IBM Master Data Management-Software heranzieht die Fülle von Dimensionsdaten, die diese Systeme umfassen, ist in Cognos Business Viewpoint importierbar, damit die Geschäftsnutzer sie bearbeiten können. So entsteht eine einheitliche, gemeinsam nutzbare Ansicht. Cognos Business Viewpoint unterstützt Sie dabei, präzise, vollständige und nutzbare Informationen zu erzeugen. Dies verringert den Zeitaufw für die Abstimmung von Berichten, Plänen und Prognosen. Darüber hinaus lassen sich die Informationen so organisieren, dass die betriebliche Leistung gefördert wird. Cognos Business Viewpoint basiert auf einer modernen serviceorientierten Architektur. So lassen sich die Unternehmensressourcen nutzen und steuern, während das Vertrauen in die Integration von Produkten und die Einhaltung der geltenden Architekturstards steigt.

6 Informationen zu IBM Business Analytics Mit IBM Business Analytics-Software können umfassende, konsistente und präzise Informationen bereitgestellt werden, die Entscheidungsträger heranziehen, um den Unternehmenserfolg zu verbessern. Ein umfassendes Anwendungsportfolio für Business Intelligence, erweiterte Analyse, finanzielle Leistung sowie Strategiemanagement und analyse verschafft Ihnen einen klaren, sofortigen und verlässlichen Einblick in die aktuelle Geschäftsleistung und einen Ausblick in die Zukunft. In Kombination mit leistungsfähigen Branchenlösungen, bewährten Verfahren und professionellen Services können Unternehmen jeder Größe ein Maximum an IT-Produktivität und optimale Geschäftsergebnisse erzielen. Weitere Informationen Weitere Informationen oder einen Ansprechpartner finden Sie unter: ibm.com/cognos Rückruf und Fragen Wenn Sie ein Beratungsgespräch wünschen oder eine Frage haben, besuchen Sie uns unter: ibm.com/cognos/contactus. Ein IBM Cognos Ansprechpartner wird Ihre Anfrage innerhalb von zwei Arbeitstagen beantworten. IBM Deutschl GmbH IBM-Allee Ehningen ibm.com/de IBM Österreich Obere Donaustrasse Wien ibm.com/at IBM Schweiz Vulkanstrasse Zürich ibm.com/ch Die IBM Homepage finden Sie unter: ibm.com IBM, das IBM Logo, ibm.com und Cognos sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder eren Ländern. Sind diese und weitere Markennamen von IBM bei ihrem ersten Vorkommen in diesen Informationen mit einem Markensymbol ( oder ) gekennzeichnet, bedeutet dies, dass IBM zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Informationen Inhaber der eingetragenen Marken oder der Common-Law- Marken (common law trademarks) in den USA war. Diese Marken können auch eingetragene Marken oder Common-Law-Marken in eren Ländern sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite "Copyright trademark information" unter: ibm.com/legal/copytrade.shtml Microsoft, Windows, Windows NT und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder eren Ländern. Weitere Unternehmens-, Produkt- oder Servicenamen können Marken erer Hersteller sein. Vertragsbedingungen und Preise erhalten Sie bei den IBM Geschäftsstellen und/oder den IBM Business Partnern. Die Produktinformationen geben den derzeitigen St wieder. Gegenst und Umfang der Leistungen bestimmen sich ausschließlich nach den jeweiligen Verträgen. P24996 Copyright IBM Corporation 2010 Alle Rechte vorbehalten. Bitte Please der Wiederverwertung Recycle zuführen YTD03038-DEDE-00

IBM Cognos Controller. Standardberichte. Highlights. IBM Software Business Analytics

IBM Cognos Controller. Standardberichte. Highlights. IBM Software Business Analytics Standardberichte Highlights Die vorkonfigurierten Standardberichte bieten während des gesamten Zyklus beim Finanzabschluss umgehend verwendbare Funktionen. Die detaillierten Berichte enthalten die erforderlichen

Mehr

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence? Das IBM Leistungsversprechen zum Führungsinformationssystems IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

Mehr

Lizenzmanagement auf Basis DBA Feature Usage Statistics?

Lizenzmanagement auf Basis DBA Feature Usage Statistics? Lizenzmanagement auf Basis DBA Feature Usage Statistics? Kersten Penni, Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Düsseldorf Schlüsselworte Oracle License Management Services (LMS), Lizenzen, Lizenzierung, Nutzungserfassung,

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Checklist Example APS-functionality Check FELIOS versus PRIMAVERA 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality-

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Der neue Microsoft Office SharePoint Server 2007 in der öffentlichen Verwaltung Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Günter Thurner ECM Solution Sales Specialist Microsoft

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM Aligning Business with Technology One step ahead of Business Service Management Intelligentes ITSM Agenda Junisphere s Lösung Use cases aus der Praxis Zentrale Informatik Basel-Stadt ETH Zürich Ausblick

Mehr

Integration mit Service Repositories zur SOA Governance

Integration mit Service Repositories zur SOA Governance Integration mit Service Repositories zur SOA Governance Nürnberg, 10.11.2009 I N H A L T 1. SOA Governance 2. Service Repository 3. Modelle und Service Repository 4. Modell-Driven SOA I N H A L T 1. SOA

Mehr

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM TIBCO LOGLOGIC LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM Security Information Management Logmanagement Data-Analytics Matthias Maier Solution Architect Central Europe, Eastern Europe, BeNeLux MMaier@Tibco.com

Mehr

Kleine Torte statt vieler Worte

Kleine Torte statt vieler Worte Kleine Torte statt vieler Worte Effektives Reporting & Dashboarding mit IBM Cognos 8 BI Jens Gebhardt Presales Manager Core Technologies BI Forum Hamburg 2008 IBM Corporation Performance Optimierung 2

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

Data Governance Informationen kontrolliert managen

Data Governance Informationen kontrolliert managen make connections share ideas be inspired Data Governance Informationen kontrolliert managen Michael Herrmann SAS Copyright 2013, SAS Institute Inc. All rights reserved. DATA GOVERNANCE TRENDS UND TREIBER:

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Besserer Einblick in Geschäftsabläufe Business Intelligence ist die Integration von Strategien, Prozessen und Technologien,

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979

Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979 Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979 In dem Kurs Microsoft Azure Fundamentals (MOC 10979) erhalten Sie praktische Anleitungen und Praxiserfahrung in der Implementierung von Microsoft Azure. Ihnen werden

Mehr

Communications & Networking Accessories

Communications & Networking Accessories 3Com10 Mbit (Combo) 3Com world leading in network technologies is a strategic partner of Fujitsu Siemens Computers. Therefore it is possible for Fujitsu Siemens Computers to offer the very latest in mobile

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

Neue Module. Contec-X GmbH Seite 2

Neue Module. Contec-X GmbH Seite 2 Produktinformation CA Clarity NEU in CA Clarity PPM v12 Mit der neuen Version 12 wurde CA Clarity PPM deutlich weiterentwickelt und deckt die Anforderungen der Zielmärkte wie IT, Produktentwicklung und

Mehr

Die neue Enterprise Project Management Strategie von Microsoft. Microsoft Deutschland GmbH

Die neue Enterprise Project Management Strategie von Microsoft. Microsoft Deutschland GmbH Die neue Enterprise Project Strategie von Microsoft Microsoft Deutschland GmbH Enterprise Project Eine vollständige Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, die richtigen strategischen Entscheidungen zu

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT AUSWIRKUNGEN AUF DEN CIO KURZÜBERSICHT Global CEO Study 1 Kurzübersicht Dies ist eine Kurzübersicht über die IBM Global CEO (Chief Executive Officer) Study zum Unternehmen der

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Mit Business Intelligence mehr Benutzer erreichen

Mit Business Intelligence mehr Benutzer erreichen Mit Business Intelligence mehr Benutzer erreichen Highlights Bereitstellung von BI-Informationen im Kontext der tagtäglich eingesetzten Prozesse und Anwendungen der Benutzer Verlässliche Informationen

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung Ralf Heib Senior Vice-President Geschäftsleitung DACH IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung www.ids-scheer.com Wofür steht IDS Scheer? Wir machen unsere Kunden in ihrem Geschäft erfolgreicher.

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Überwachung und Überprüfung privilegierter Benutzer mit IBM Tivoli Compliance Insight Manager

Überwachung und Überprüfung privilegierter Benutzer mit IBM Tivoli Compliance Insight Manager Lösungen für Security Information and Event Management Zur Unterstützung Ihrer Geschäftsziele Überwachung und Überprüfung privilegierter Benutzer mit IBM Tivoli Compliance Insight Manager Unbefugte Aktivitäten

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

IBM Software. Cross industry. IBM Blueworks Live. Einfache Modellierung, Dokumentation und Abwicklung von Prozessen in der Cloud

IBM Software. Cross industry. IBM Blueworks Live. Einfache Modellierung, Dokumentation und Abwicklung von Prozessen in der Cloud IBM Software Cross industry IBM Blueworks Live Einfache Modellierung, Dokumentation und Abwicklung von Prozessen in der Cloud 2 IBM Blueworks Live Highlights Dokumentation Definieren, modellieren und dokumentieren

Mehr

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient.

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Ulrik Pedersen, Head of Service, Schneider Electric IT Business DCIM? Google suche von was bedeutet

Mehr

SAP mit Microsoft SharePoint / Office

SAP mit Microsoft SharePoint / Office SAP mit Microsoft SharePoint / Office Customer Holger Bruchelt, SAP SE 3. Mai 2016 Disclaimer Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Dieses

Mehr

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files IBM Software Group IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files Inhaltsverzeichnis 1 IBM Tivoli CDP for Files... 3 1.1 Was ist IBM Tivoli CDP?... 3 1.2 Features... 3 1.3 Einsatzgebiet... 4 1.4 Download

Mehr

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part VIII) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

Erster Einblick in die BPM Suite 11g - Live

Erster Einblick in die BPM Suite 11g - Live Erster Einblick in die BPM Suite 11g - Live Kersten Mebus Leitender Systemberater ORACLE Deutschland GmbH Agenda Oracle BPM 11g Einführung Oracle BPM 11g Architektur Abgrenzung BPA

Mehr

IBM Measured Capability Improvement Framework (MCIF) Überblick

IBM Measured Capability Improvement Framework (MCIF) Überblick IBM Measured Capability Improvement Framework (MCIF) Überblick Dejan Mihajlovic Seniour Managing Consultant IBM SWG Austria dejan_mihajlovic@at.ibm.com +43 6646185879 2006 IBM Corporation 2007 IBM Corporation

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10.

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! 11.10.2012 1 BI PLUS was wir tun Firma: BI plus GmbH Giefinggasse 6/2/7 A-1210 Wien Mail: office@biplus.at

Mehr

Dr.Siegmund Priglinger Informatica Österreich. 27.02.2007 spriglinger@informatica.com

Dr.Siegmund Priglinger Informatica Österreich. 27.02.2007 spriglinger@informatica.com Governance als Teil der IT Governance Dr.Siegmund Priglinger Informatica Österreich 27.02.2007 spriglinger@informatica.com 1 Agenda Informatica im Überblick Die Trends der Datenintegration versus der Haarschopf

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

People_Ready BI mit Microsoft

People_Ready BI mit Microsoft People_Ready BI mit Microsoft Martin Pöckl Partner Technology Advisor Business Intelligence Microsoft Österreich GmbH Bessere, schnellere und relevantere Entscheidungen Mehr Einblick in die relevanten

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Healthcare Forum 2011. 10. Mai 2011 Heinz Gras (SSP) Thomas Heiz (TSP)

Microsoft Dynamics CRM Healthcare Forum 2011. 10. Mai 2011 Heinz Gras (SSP) Thomas Heiz (TSP) Microsoft Dynamics CRM Healthcare Forum 2011 10. Mai 2011 Heinz Gras (SSP) Thomas Heiz (TSP) Now You Can Get CRM That Fits Your People The right user experience for every user role Fits Your Business Configures

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda SM7 Service Service Manager 7 Service Lifycycle Demo Q&A HP Software BTO System Service Business outcomes STRATEGY Project & Portfolio CIO Office SOA CTO Office APPLICATIONS Quality Quality Performance

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

Delegieren von IT- Sicherheitsaufgaben

Delegieren von IT- Sicherheitsaufgaben Delegieren von IT- Sicherheitsaufgaben Regeln und Grenzen Pierre Brun Zürich Inhalt Relevante IT-Sicherheitsaktivitäten Verantwortlichkeit von IT Regulatorisches Umfeld 2 PricewaterhouseCoopers Verantwortung

Mehr

SQL Server 2012. Technischer Überblick. Patrick Heyde

SQL Server 2012. Technischer Überblick. Patrick Heyde SQL Server 2012 Technischer Überblick Patrick Heyde Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/patrick_heyde Patrick.Heyde@Microsoft.com SQL Server 2012 Highlights Der neue

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server MOC 20467

Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server MOC 20467 Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server MOC 20467 In diesem 5-tägigen Microsoft-Kurs lernen Sie die Implementierung einer Self-Service Business Intelligence (BI) und Big Data

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Ambit AG Kundenveranstaltung

Ambit AG Kundenveranstaltung Ambit AG Kundenveranstaltung Infor CRM 29.01.2015 Asmus Jacobsen Channel Account Manager DACH Die Fakten im Überblick >$2,8 eine der >3.000 >13.000 >73.000 Mrd. Umsatz größten privaten Technologie- Firmen

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server MOC 20463

Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server MOC 20463 Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server MOC 20463 In dem Kurs Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server lernen Sie, wie Sie eine Data-Warehouse-Plattform implementieren, um

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OSC Smart Integration GmbH SAP Business One GOLD-Partner in Norddeutschland GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 SAP Business One v.9.0 Heiko Szendeleit AGENDA OSC-SI 2013 / SAP Business One

Mehr

IBM Cognos 10 das ganze Potenzial von Informationen nutzen

IBM Cognos 10 das ganze Potenzial von Informationen nutzen IBM Software Group White Paper Cognos Software IBM Cognos 10 das ganze Potenzial von Informationen nutzen Intelligentere Entscheidungen für bessere Geschäftsergebnisse 2 IBM Cognos 10: das ganze Potenzial

Mehr

IBM Cognos Express. Innovative Lösung für Business Intelligence und Planung für mittelständische Unternehmen. Überblick

IBM Cognos Express. Innovative Lösung für Business Intelligence und Planung für mittelständische Unternehmen. Überblick Innovative Lösung für Business Intelligence und Planung für mittelständische Unternehmen Überblick ist die erste integrierte Business Intelligence- und Planungslösung speziell für mittelständische Unternehmen.

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014

Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014 Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014 Beratung Business Analytics Software Entwicklung Datenmanagement AGENDA Der Kreislauf für die Betrugserkennung

Mehr

Softwareschnittstellen

Softwareschnittstellen P4.1. Gliederung Rechnerpraktikum zu Kapitel 4 Softwareschnittstellen Einleitung, Component Object Model (COM) Zugriff auf Microsoft Excel Zugriff auf MATLAB Zugriff auf CATIA Folie 1 P4.2. Einleitung

Mehr

Data Center Management

Data Center Management Data Center Management Rechenzentrum, IT-Infrastruktur und Energiekosten optimieren Michael Chrustowicz Data Center Software Sales Consultant The global specialist in energy management Mehr als 140.000

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo

Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo Donnerstag, 16. Juni 2011 Microsoft Dynamics CRM As A Business Plattform Höhe Integration und Kompatibilität mit anderen Microsoft Produktportfolio Microsoft

Mehr

Modernes E-Mail-Management ELO für Outlook, Exchange, Notes & Co.

Modernes E-Mail-Management ELO für Outlook, Exchange, Notes & Co. Modernes E-Mail-Management ELO für Outlook, Exchange, Notes & Co. Iacob Tropa Produktmanager i.tropa@elo.com Agenda Typische Fallen/Probleme der elektronischen Post Umgang mit E-Mails in Unternehmen Verschiedene

Mehr

Conception of Collaborative Project Cockpits with Integrated Interpretation Aids

Conception of Collaborative Project Cockpits with Integrated Interpretation Aids Master Thesis Conception of Collaborative Project Cockpits with Integrated Interpretation Aids Konzeption von kolaborativen Projektleitstaenden mit integrierten Interpretationshilfen by Stefan Cholakov

Mehr

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Introducing PAThWay Structured and methodical performance engineering Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Technical University of Munich Overview Tuning Challenges

Mehr

Megatrend Process Apps. Mobile, intelligente Prozessanwendungen

Megatrend Process Apps. Mobile, intelligente Prozessanwendungen Megatrend Process Apps Mobile, intelligente Prozessanwendungen Agenda 1. Kurzprofil Scheer Management 2. Von der Strategie zur Umsetzung 3. What s App? 4. Erstellung von Process Apps im Rahmen der Scheer

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant

infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant infowan Datenkommunikation GmbH Gründung 1996 mit 12jähriger Erfolgsgeschichte Microsoft Gold Certified Partner Firmensitz in Unterschleißheim,

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Die neue HDS Panama Serie Enterprise Plattform für den gehobenen Mittelstand Andreas Kustura, Silvio Weber Kramer & Crew GmbH & Co. KG Titelmasterformat

Mehr

Wege zur Integration In und mit der Cloud. Wolfgang Schmidt Vorstand Cloud-EcoSystem. 2014 W.Schmidt, X-INTEGRATE

Wege zur Integration In und mit der Cloud. Wolfgang Schmidt Vorstand Cloud-EcoSystem. 2014 W.Schmidt, X-INTEGRATE Wege zur Integration In und mit der Cloud Wolfgang Schmidt Vorstand Cloud-EcoSystem Wie viele Cloud Integrationstechnologien braucht man? Antworten auf den 150+ Folien Quelle: Forrester Report: How Many

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen Mehr Business-Logik für bestehende Geschäftslösungen Petra Dietz Produktmanager ELO BLP & BC p.dietz@elo.com Martin Feiert Leiter Geschäftslösungen m.feiert@elo.com ECM Definition Enterprise Alle Privilegierten

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr