Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung Normale Entwicklung, Anatomie und Funktion Der normale Gang Infantile Zerebralparese...

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung Normale Entwicklung, Anatomie und Funktion Der normale Gang Infantile Zerebralparese..."

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung Normale Entwicklung, Anatomie und Funktion Skelettsystem Entwicklung Wachstum und Heilung Funktion Biomechanik Zusammenfassung Muskelsystem Entwicklung Wachstum und Anpassung Anatomie und Funktion Biomechanik des Muskel-Sehnen-Komplexes Nervensystem Entwicklung und Reifung Funktion Motorische Entwicklung Literatur Der normale Gang Gangentwicklung Gangmechanik Einleitung Die zentrale Gangsteuerung der Peripherie Der aufrechte Gang Der Gangzyklus Spezifische Gelenk- und Muskelfunktionen beim Gangablauf Literatur Infantile Zerebralparese Definitionen Ätiologie und Pathogenese, Pathoanatomie und Epidemiologie Ätiologie Pathogenese und Pathoanatomie Epidemiologie und soziale Bedeutung Zur Lebenserwartung von Patienten mit Zerebralparese Klassifikationen Ältere Klassifikationen Neuere Klassifikationen Pathologische Entwicklung und Funktion Skelettsystem (Knochen- und Gelenkform und -entwicklung) Muskelsystem Nervensystem Zusatzbehinderungen Literatur....89

2 X Inhaltsverzeichnis 5 Der gestörte Gang Klassifikationen Pathologische Gangmechanik Ursachen und Unterschiede zum normalen Gang Bestandteile der spastischen Gangstörung Arten der spastischen Gangstörung Häufigkeit pathologischer Gangmuster Diagnoseverfahren Klinische Beurteilung Instrumentelle Diagnostik Literatur Diagnostik und Prognose der Zerebralparese Allgemeine klinische Diagnostik Entwicklungsdiagnostik Diagnostik der manifesten Zerebralparese Apparative Diagnoseverfahren Röntgendiagnostik Radiologische Zusatzverfahren Natürlicher Verlauf und Prognosekriterien zur motorischen Entwicklung Natürlicher Verlauf Prognosekriterien Literatur Indikationsstellung zur Therapie Therapieziele und Präventionsprogramme Vorbemerkungen Woraus setzt sich eine Indikationsstellung zusammen? Behandlung im Team: Zuständigkeiten, Wertigkeiten Schaffung wirkungsvoller Präventionsprogramme Definition von Therapiezielen Therapieziele im Lichte der ICF-Klassifikation Literatur Therapieverfahren Vorbemerkungen Konservative Therapien Indikationsstellung für eine konservative Therapie Behandlungstechniken für die gestörten Haltungs- und Bewegungsfunktionen (Krankengymnastik/Physiotherapie) Geräteunterstützte Lokomotions- und Vibrationstherapie Ergotherapie Physikalische Therapie Orthopädietechnik Medikamentöse Verfahren Therapeutische Gipsbehandlung Neue Therapieentwicklungen und der Stellenwert der Alternativmedizin Hinweise zur konservativen Therapie bei dystonen Lähmungen Operative Therapien Die operative Behandlung als Teil eines Gesamtbehandlungsplanes

3 Inhaltsverzeichnis XI Indikationsstellung und operative Behandlungsziele Möglichkeiten der Nachbehandlung Kontrollintervalle Wirkungsweise operativer Verfahren Behandlung der Spastik Literatur Wirkungsnachweise und Evaluation der Therapien Konservative Therapien Operative Therapien Hinweise zur operativen Therapie der Dystonie Hemidystonie/Hemiathetose Dystone Tetraparesen und Spannungsathetose (generalisierte Dystonie) Probleme und Evaluation von Patienten mit Dystonie Literatur Der Fuß bei der Zerebralparese Vorbemerkungen Pathologie und Pathomechanik Diagnostik Klinische Diagnostik Apparative Diagnostik Klassifikation Indikationen und Therapieziele Therapie Konservative Therapie Operative Therapie Grenzen und Probleme Resultate und Ergebnisbeurteilung Literatur Das Kniegelenk bei der Zerebralparese Vorbemerkungen Pathologie und Pathomechanik Diagnostik Klinische Diagnostik Apparative Diagnostik Klassifikation Indikationen und Therapieziele Therapie Konservative Therapie Operative Therapie Grenzen und Probleme Resultate und Ergebnisbeurteilung Literatur Das Hüftgelenk bei der Zerebralparese Vorbemerkungen Pathologie und Pathomechanik

4 XII Inhaltsverzeichnis 12.3 Diagnostik Klinische Diagnostik Apparative Diagnostik Klassifikation Klinische Klassifikation Radiologische Klassifikation Indikationen und Therapieziele Therapie Konservative Therapie Operative Therapie Grenzen und Probleme Resultate und Ergebnisbeurteilung Literatur Die Wirbelsäule bei der Zerebralparese Vorbemerkungen Pathologie und Pathomechanik Diagnostik Klinische Diagnostik Apparative Diagnostik Klassifikation Indikationen und Therapieziele Therapie Konservative Therapie Operative Therapie Grenzen und Probleme Resultate und Ergebnisbeurteilung Wirbelsäule und Gehfunktion Wirbelsäule und Sitzfunktion Literatur Arm und Hand bei der Zerebralparese Vorbemerkungen Pathologie und Pathomechanik Diagnostik Schultergelenke Ellbogengelenke Hand-, Finger- und Daumengelenke Klassifikation Indikationen und Therapieziele Therapie Konservative Therapie Operative Therapie Grenzen und Probleme Resultate und Ergebnisbeurteilung Literatur Spezielle Operationstechniken und Hinweise zur Nachbehandlung Operationen an der oberen Extremität Auswahl des zu verlagernden Muskels

5 Inhaltsverzeichnis XIII Hinweise zur Operationstechnik bei Sehnentransfers Die Nachbehandlung von Sehnentransfers Verlängerung und Ablösung der Schulteradduktoren und -innenrotatoren Verlängerung der Ellbogenbeuger und ventrale Kapsulotomie des Ellbogengelenkes Ablösung des gemeinsamen Flexoren-Pronatoren-Muskelursprungs nach Erlacher/Page/Scaglietti Korrektur der Unterarm pronationskontraktur mit Ablösungs- bzw. Transfertechniken der Sehne des M. pronator teres Verlängerungs- und Versetzungstechniken der Handgelenkbeuger (Mm. flexor carpi ulnaris und flexor carpi radialis) Korrekturoperationen am spastisch eingeschlagenen Daumen Korrektur des instabilen oder kontrakten Handgelenkes durch Arthrodese Korrektur von Langfingerdeformitäten Operationen an der unteren Extremität Verlängerung der Hüftbeuger Verlängerung der Hüftadduktoren Verlängerung und Ablösung der Hüftstrecker Verlängerung und Ablösung der Hüftabduktoren Versetzung der ventralen Insertion der Hüftabduktoren Offene Reposition einer Hüftgelenkluxation Beckenkammspanentnahme Verschiedene Techniken der Beckenosteotomie Intertrochantäre Osteotomie Kopf-Hals-Resektion des proximalen Femurendes mit Kopfkappenplastik als Palliativmaßnahme Verlängerung der Kniebeugemuskulatur Operationen am Kniestreckapparat Knöcherne Wachstumslenkung durch temporäre Epiphyseodesen Korrektur des spastisch-dynamischen Spitzfußes Korrektur des strukturell fixierten Spitzfußes Operation bei Fußheberparese Korrektur des spastisch-dynamischen Klumpfußes Korrektur des kontrakten Klumpfußes Korrektur des spastischen Knickfußes Korrektur des kontrakten Knickplattfußes Korrektur des spastischen Ballenhohlfußes Korrektur des Hackenfußes und des Knickhackenfußes Korrektur des kontrakten Hallux valgus Korrektur des spastisch-kontrakten Hallux flexus Korrektur spastischer Krallenzehen Korrektur kontrakter Krallenzehen Operationen an der Wirbelsäule Operationen an der HWS Dorsale Operationen an BWS und LWS Ventrale Operationen an BWS und LWS Korrektur der spastisch-kontrakten Skoliose, Kyphose oder Lordose mit dem Luque-Rahmen Die Mehretagenoperation (Multilevelkorrektur) Spezielle neuere Verfahren Minimalinvasive suprakondyläre Derotationsosteotomie Perkutane Fasziomyotomie nach Ulzibat-Nazarov Selektive Hinterwurzeldurchtrennung Nachbehandlung Vorbemerkungen Heilungsdauer der operierten Gewebe Postoperative Mobilisation nach häufig geübten Eingriffen

6 XIV Inhaltsverzeichnis Postoperativer Kraftaufbau, Lokomotionstherapie und Ausdauertraining Der postoperative Orthesenschutz und Verlaufskontrollen Literatur Der Erwachsene mit infantiler Zerebralparese Vorbemerkungen Klassifikation Probleme des erwachsenen CP-Patienten Allgemeines zu den Therapieverfahren Indikationen und Therapieziele Indikation zur konservativen Therapie Indikation zur operativen Therapie Therapie Konservative Therapie Operative Therapie Postoperative Behandlung Grenzen und Probleme Resultate und Ergebnisbeurteilung Literatur Allgemeine Probleme nach Therapie, Rezidivgefahr und iatrogene Deformität Vorbemerkungen Pathologie und Pathomechanik Diagnostik Klassifikation Indikationen und Therapieziele Resultate und Ergebnisbeurteilung Literatur Zusammenfassung und Ausblick auf die Zukunft Befunderhebungsbögen Erhebungsbogen für die instrumentelle Ganganalyse Erhebungsbogen für nicht gehfähige Patienten Physician Rating Scale zur visuellen Gangbeurteilung Erhebungsbogen des Arbeits kreises CP Modifizierter Gillette-Fragebogen zur Gehfunktion (Novacheck et al. 2000) Erhebungsbogen zur visuellen Ganganalyse (adaptiert nach dem Edinburgh-Score, Read et al. 2003) Verordnungsbogen für Hilfsmittel Indikationen und Grenzen von Bein-, Arm- und Rumpforthesen Überprüfungsbogen für orthopädische Hilfsmittel Therapiealgorithmen zu häufigen Deformitäten bei der Zerebralparese Literatur Serviceteil Ergänzendes Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis

7