PREISKORREKTUR BEI ZINK UND ANDEREN BUNTMETALLEN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PREISKORREKTUR BEI ZINK UND ANDEREN BUNTMETALLEN"

Transkript

1 Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Buntmetalle 10/ Zink Preiskorrektur bei Buntmetallen Chancen und Risiken für Handel und Produktion Inhalt Seite 2 Zink im Fokus der Marktteilnehmer Seite 3 Buntmetalle als Investmentprodukt Seite 4 Probleme für den Handel Seite 5 Liquiditätsentlastung und Lagerfinanzierung Seite 6 MERIT - Risikomanagement Seite 7 MERIT - Dienstleistungen Seite 8 MERIT - Im Porträt Seite 9 MERIT - Das Unternehmen Seite 10 FTSE Physical Industrial Metals Index Series by MERIT PREISKORREKTUR BEI ZINK UND ANDEREN BUNTMETALLEN Zink und andere Industriemetalle haben sich neben Gold und Silber längst als alternativer Schutz vor Inflationsängsten etabliert. Der aktuelle Preis wird dabei zunehmend von der globalen Finanzwelt und immer weniger von der tatsächlichen physischen Nachfrage bestimmt. Hohe Volatilitäten und Preiskorrekturen stehen daher weiterhin auf der Tagesordnung. > Rund zwei Drittel aller Marktteilnehmer an der LME rekrutieren sich mittlerweile aus der Finanzwirtschaft > Schwerwiegende Folgen auf Preisniveau, Volatilität und physische Versorgungslage > Neue Marktumgebung stellt Handel und Produktion vor große Herausforderungen > Erhöhte Liquiditätsanforderungen durch hohe Preisniveaus führen zu Spannungen in der Cashflow-Entwicklung > Einsatz alternativer Finanzierungsmöglichkeiten über Lieferanten- und Lagerproxys als Lösungsansatz Seite 11 Kontakt Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 1

2 ZINK IM FOKUS DER MARKTTEILNEHMER Zunehmendes Marktinteresse aus neuen Marktsegmenten Neben den klassischen Zufluchtshäfen Gold und Silber sind in den letzten Jahren infolge der Finanzkrisen auch Buntmetalle zunehmend in den Fokus von Investmentprodukten gelangt. Große Hedgefonds, sowie Finanzprodukte für Privat- und Kleinanleger, ETFs, Pensionskassen als auch institutionelle Anleger suchen seit Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise im Jahr 2008 in Rohstoffen eine sichere Anlagemöglichkeit, die gegen Inflation und Systemkollaps immun ist. Diese Nachfrage aus dem Finanzsektor paart sich mit dem weiterhin hohen Rohstoffbedarf in den Schwellenländern allen voran der BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China. Aktuell hat Zink nach der Korrektur Ende September wieder Boden gut machen können. Trotz des markanten Preisrückgangs von knapp 20% befindet sich Zink nun doch am Ende des bearischen Trends und eine Aufwärtsbewegung ist zu erwarten. Dies wird unterstützt durch weltweit gesunkene Lagerbestände an den Börsen in Shanghai und London. Sowie der konstanten Nachfrage in der Stahlbranche, in die etwa 50 % der weltweiten Zinkproduktion fließen. $ Preisentwicklung Zink/Lagerbestände London/LME $ $ $ $ Abbildung: Im Gegensatz zu anderen Buntmetallen konnte Zink die Niveaus von 2007/2008 noch nicht erreichen. $ t 750 t 500 t 250 t 0 t Trend zum Angebotsüberschuss Die LME-Lagerbestände gaben in den letzten Wochen zwar auch nach historisch gesehen kann aber noch lange nicht von einem Engpass gesprochen werden. Im Gegenteil, wir befinden uns tendenziell noch auf historischen Höchstniveaus. Dies unterstreicht, dass auch bei Zink ähnlich wie bei anderen Rohstoffen, weniger das physische Angebots-/Nachfrageverhältnis den Marktpreis beherrscht, sondern vielmehr die globale Kapitalallokation, die trotz Korrektur noch immer als sehr rohstofflastig zu bezeichnen ist. Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 2

3 BUNTMETALLE ALS INVESTMENTPRODUKT Die hohe Nachfrage von Investoren lässt insbesondere die Frage offen, wie viel neues Kapital in diese Märkte noch fließen wird bzw. wie lange diese Positionen Vorteile gegenüber klassischen Anlagemöglichkeiten wie Aktien oder Anleihen bieten. Eines ist nämlich sicher: Bunt- und Edelmetalle sind wie auch alle anderen Rohstoffe nicht produktiv, werfen daher keine Zinsen ab. Im Gegenteil - die Lagerung von Rohstoffen verursacht Kosten und so auch der Kauf von Rohstoffen über Terminbörsen. Investoren profitieren somit nur von absoluten Wertsteigerungen. Dividenden gibt es hier keine. Das Interesse von Investoren muss daher sein, in den Rohstoffsektor immer mehr Kapital anzulocken, um hier die gewünschten Renditen zu erzielen. Die stetige Zinknachfrage führt zusammen mit dem globalen rohstoffgebundenen Finanzkapital zu einem historisch hohen Preisniveau, das allerdings auf fragilen Beinen steht. Spannende Märkte, keine klassischen Anlagen 800 Preisentwicklung Buntmetallsektor Buntmetalle (Index=2000) Indexbasis Jahr 2000 = Aluminium Zink Blei Kupfer Zinn Nickel Angesichts der Stimmung Pro-Rohstoffe befindet sich der Preis dieses Marktsegments seit einem halben Jahr aber in einer Seitwärtsbewegung mit hoher Volatilität, was die Frage aufwirft, ob hier nicht eine gröbere Korrektur noch anstehen könnte, wenn der Kapitalzufluss zu einem Ende kommt. Der Markt bleibt also spannend, was umso mehr die Sicherung mittels aktiven Risikomanagements in den Vordergrund rückt. Abbildung: Absolut gesehen hohes Preisniveau mit hohem Rückschlagpotenzial. Aktuelle Marktstimmung MERIT-Empfehlungen > Mittlerweile sind Buntmetalle eine attraktive Alternative zu Gold und gelten als sicherer Hafen für Finanzinvestoren > Rohstoffe sind nicht produktiv, werfen keine Zinsen ab Wertsteigerungen können nur durch Zunahme der Nachfrage erzielt werden > Wie lange können Rohstoffe gegenüber anderen Anlageklassen noch bestehen? > Das Risiko für Marktkorrekturen steigt das Thema Absicherung rückt in den Vordergrund > MERIT berät und implementiert in Sachen Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 3

4 PROBLEME FÜR DEN HANDEL Restrisiken bestehen auch im Handel Im Buntmetall- und hier insbesondere im Zinkhandel ist es zwar üblich, zeitnahe Marktpreise für die Weiterverrechnung des Metallinhalts zur Preisbestimmung heranzuziehen. Dennoch entstehen aufgrund von zeitversetzten Lieferverträgen, Verzögerungen in der Umarbeitung oder aber divergierenden Preisfixierungszeitpunkten und Lagervorhaltung sowie mehreren anderen Faktoren oftmals Situationen, wo auch für den Handel ein nicht unerhebliches Restrisiko bestehen bleibt. Viele Metall- und Schrotthändler halten außerdem eine Art Kernbestand vorrätig, der im schlimmsten Falle bei Marktpreiseinbrüchen buchhalterisch abzuwerten ist Margenrisiko im Handel Abbildung: Schwankende Margen bei Preisbindungen, die vom Beschaffungszeitpunkt abweichen Marge VK-Preis EK-Preis Erhöhung der Kalkulationssicherheit und Ergebniszielgenauigkeit Diese Risiken können anhand von aktivem Overlaymanagement ohne Änderung des physischen Einkaufs und der damit verbundenen Einkaufskonditionen nicht nur sicher, sondern auch transparent eliminiert werden. Somit entfällt hier auch für den Handel ein eventuelles Preis- oder Abwertungsrisiko und die Sicherheit in der Kalkulation sowie die Ergebniszielgenauigkeit werden deutlich erhöht. MERIT-Empfehlungen > Im Buntmetallhandel gibt es ein Restrisiko aufgrund von Divergenzen in der Preisfixierung > Schrottabschläge und Verarbeitungsprämien können sich auch unabhängig von Marktpreisen entwickeln > Kernbestände implizieren ebenso erhebliche Abwertungsrisiken > Risikoreduzierung durch Vertragsumstellung oder Einsatz von RM-Instrumenten > MERIT als kompetenter Partner mit mehr als 20 Jahren Risikomanagementerfahrung und als physischer Buntmetallhändler Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 4

5 LIQUIDITÄTSENTLASTUNG UND LAGERFINANZIERUNG Teurere Buntmetallpreise führen sowohl für Händler als auch für Produzenten gleichzeitig zu steigenden Liquiditätsanforderungen und verlangen eine sehr stringente Cashflowplanung. Bei gleichem Verarbeitungsgewicht muss ein deutliches Mehr an Kapital für die Beschaffung und in weiterer Folge für die Lagerung gebunden werden. Angesichts der weiterhin angespannten Finanzierungsunterstützung durch Banken bietet sich die Einführung eines Lieferanten- oder Lagerproxy, der für den kapitalgebundenen Zeitraum einen Teil des Materials als Zwischenhändler in seine Bestände übernimmt. Zusätzlich kann diese Art der Lagerfinanzierung auch mit flexiblen Preismodellen gepaart werden, sodass das Verwertungsrisiko auf Seiten des Buntmetallhändlers oder eines Weiterverarbeiters auf ein Minimum beschränkt wird. Hohes Preisniveau impliziert höhere Liquiditätsanforderungen Planung Bestellzeit Produktion Zahlungsziel Offert/Auftrag Bestellung Lieferung Verkauf Verrechnung stehendes Lager Option Lagerabsicherung $640 $640 $640 $540 $440 $340 $240 $140 $40 t0 Lagerwert ohne Absicherung Lagerwert - Variante A t1 $540 $440 $340 $240 $140 $40 t0 Lagerwert ohne Absicherung Lagerabsicherung - Variante B t1 $540 $440 $340 $240 $140 $40 t0 Lagerwert ohne Absicherung 100% Put-Optionen t1 Abbildung: Liquiditätsentlastung durch MERIT-Lagermanagement und Schutz gegen Wertberichtigungen. Resultat ist eine deutliche Erhöhung der Unternehmensliquidität bei gleichzeitiger Fixierung der Ertragsseite. Lagerkosten werden bis zu einem gewissen Grad ausgelagert und es kann auf Basis der Rohmaterialanteile eine Borrowingbase definiert werden. Durch den optionalen Einsatz von Preissicherungsmethoden kann zudem auf Kundenwünsche für Alternativpreismodelle eingegangen werden, was sowohl Wettbewerbsvorteile bringt, aber auch ein Sicherheitsfaktor hinsichtlich der Ertragssituation ist. Die Umsetzung erfolgt über physische Handelsfirmen in Verbund mit der MERIT- Gruppe. Cashflow-Entlastung durch alternative Lagerfinanzierungsmodelle MERIT-Empfehlungen > Physische Handelspartner der MERIT-Gruppe übernehmen die Lagerfinanzierung oder anlieferung. Für den Kunden entfällt dadurch die Vorfinanzierung > Der Einkauf wird entlastet und Aufträge können ohne Finanzierungsvorbehalt angenommen werden > Optional können auch Preisfixierungs- und Kernbestandsabsicherungen ausgewählt werden > Die MERIT-Preisfixierungsoption ermöglicht das Einfrieren von Einkaufspreisen mit einem Zeithorizont von bis zu 24 Monaten (abhängig von Durchlaufzeiten) Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 5

6 MERIT - ROHSTOFFRISIKOMANAGEMENT Überblick > Erfassung der Risikopositionen > Marktevaluierung > Konzeption Value- und Overlaymanagement > Vertragsgestaltung > Aktives Risikomanagement > Order-Supervisory > Abwicklung Risikodarstellung Risikosteuerung MERIT- Commoditymanagement Risikoanalyse > Abbildung und Bewertung der im Unternehmen existierenden Produkte und Risiken > Überleitung in Buchhaltung und Meldewesen > Simulation und Auswertung Absicherung des Margenrisikos Absicherung des Lagerrisikos Abwicklung Rohstoffpreisabsicherung Zur Fixierung eines Basisertrags kann entweder auftragsbezogen oder strategisch über einen definierten Zeitraum mittels Optionen, Termingeschäften oder einer Kombination dieser beiden Grundinstrumente die erwartete Marge beziehungsweuse ein Teil davon abgesichert werden. Dabei bleibt das physische Grundgeschäft unangetastet, während die variable Komponente eines Auftrags bzw. der Beschaffung/des Absatzes über einen sogenannten Hedge-Overlay fixiert wird. Bei vielen Unternehmen besteht durch produktionsbedingte Vorhaltung von Halb- und Fertigprodukten oder durch Schwankungen in Absatz und Auftragslage ein Lagerrisiko. Lagerbestände bzw. Rohstoffkomponenten müssen zu Bilanzstichtagen wertberichtigt werden, was unter Umständen zu erheblichen Verwerfungen in der Ertragslage eines Unternehmens führen kann. MERIT unterstützt Sie mit dem MERIT-Lagermanagement dabei das Lagerrisiko zu minimieren oder komplett zu vermeiden. Um konkret vorliegende Preisrisiken abzusichern, bietet die MERIT-Gruppe durch seine langjährigen Beziehungen zu den führenden Rohstoffhandelshäusern und Anschluss zu allen wichtigen Rohstoffbörsen die optimale Plattform zur Umsetzung von Absicherungsmaßnahmen. Preistransparenz, optimale Counterpartyauswahl und Bedienung nach dem One-Stop-Prinzip stehen hier im Vordergrund. Durch die Integration börslicher, außerbörslicher und physischer Abwicklungsmöglichkeiten unter dem Dach der MERIT-Gruppe kann hier außerdem aus einem breiten Spektrum von Absicherungsinstrumenten gewählt werden. Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 6

7 MERIT - DIENSTLEISTUNGEN Beratungsansätze Absicherungsmaßnahmen MERIT- Lösungen Beratungsmandat Beratungsmodule Management Mandat Brokerage/ Handel Beratungsmodule Beratungsmandat Dienstleistungen im Einzelnen > Pilot- und Basisberatungen > RM-Organisation und RM-Handbuch > Contracting und Vertragsstandardisierung > Geschäftsmodelloptimierung > Reaktion auf aktuelle Marktsituation > Ständiges Reporting/ Controlling/Supervisory > Unterstützung Budgetplanung > Regelmäßige Updates Exposuremanagement-Mandat > Aktive Risikosteuerung > Overlay- und Valuemanagement > Permanente Positionsreallokation und Optimierung > Realtime Benchmarking Brokerage/Handel > Counterparty-Selektion > Liquiditätsmanagement und Kontenüberwachung > Hedge-Baskets > 24h Front-/Back-Office Absicherungsmaßnahmen > Einzelmarkt- und Gesamtrisikooptimierung > Abstimmung Konzernrisiko > Lagerfinanzierung und Liquiditätsmanagement > Implementierung von Risikostrategien MERIT-Lösungen > Lagermanagement > Beschaffungsmanagement > Auftragsmanagement > Budgetmanagement > Portfoliomanagement > Cashflowmanagement Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 7

8 MERIT IM PORTRÄT Ausgewählte Branchen Metalle Transportmittelindustrie Maschinen- & Anlagenbau Schrott & Recyclingbranche Allgemeine Metallverarbeiter Energie Luftfahrt Transport & Logistik Versorger Energieerzeuger Agrar Lebensmittelindustrie Getränkeerzeuger Futtermittelhersteller Tabakindustrie Sonstiges Holz- & Papierindustrie Pharmabranche Bauindustrie Kunststoffunternehmen Kautschukverarbeiter MERIT ist seit mehr als 20 Jahren auf alle Einsatzgebiete von Rohstoffen und derivativen Marktinstrumenten spezialisiert. Die Hauptgeschäftsfelder sind Risikomanagement, Industrie-Consulting und der internationale Rohstoffhandel, sowie Alternative-Investments, Fonds-Management und Brokerage Dienstleistungen. In diesen Kernbereichen arbeiten unsere Mitarbeiter in Niederlassungen in Wien, Frankfurt, London, Budapest, Malta und den USA. Im Commodities- und Derivativgeschäft zählt MERIT zu den Pionieren im deutschsprachigen Markt und gilt nicht zuletzt durch Publikationen, Vortragsreihen, Lehraufträge an Universitäten sowie Beratungs- und Verwaltungsmandate als bankenunabhängiges Kompetenzzentrum. Als langjähriger Partner der Industrie kann MERIT auf zahlreiche Projekte zum Thema Markpreisabsicherung, Vertragsstandardisierung, Preisindizierung und Risikomanagement zurückblicken. Unsere Expertise erstreckt sich hierbei von klassischen Rohstoffthemen, wie Buntmetall-, Energie- und Stahlabsicherung, über die Einführung rohstoffpreisgebundener Komponentenlieferverträge bis hin zur Implementierung gesamthafter Risikomanagementlösungen. Zusätzlich ist die MERIT-Gruppe über Partnerschaften mit etablierten Unternehmen wie der Londoner FTSE, der Dubai Financial Authority oder der Financial Times Verlagsgruppe auch auf internationaler Ebene in Sachen Rohstoffen tätig. Dabei können wir beispielsweise unsere langjährige Expertise bei der Implementierung der ersten vollkommen physisch basierten Rohstoffpreisindizes einbringen und gleichzeitig unseren Kunden alternative Preisindizierungsmöglichkeiten anbieten. Märkte Energie Konventionell Bioöl Rohstoffe Metalle Buntmetalle Edelmetalle Agrar Währungen & Zinsen Weizen Fleisch Weichstoffe Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 8

9 MERIT DAS UNTERNEHMEN Spezialist für Rohstoffe: MERIT beschäftigt sich seit seiner Gründung mit dem Thema Rohstoffen und kann hier auf eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Expertise in beiden Bereichen der Finanzwelt - wertorientierte Finanzanlage und risikoaverses Rohstoffmanagement - verweisen. Profil MERIT Langjährige Industrieerfahrung: Im deutschen Sprachraum ist MERIT ein Pionier, was die Themen Risikoabsicherung, Vertragsstandardisierung und Geschäftsmodelloptimierung betrifft. Dabei betreuen wir unsere Kunden auf allen relevanten Rohstoff- und Finanzmärkten. Unabhängigkeit: Die MERIT-Gruppe ist ein eigentümergeführtes, unabhängiges Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich und sohin ein neutrales Bindeglied zwischen der klassischen Unternehmensberatung und der produktorientierten Banken- und Finanzindustrie. Vereinigung von Theorie und Praxis: Wir fangen dort an, wo andere aufhören. Unter dem Dach der MERIT-Gruppe vereinen sich Industrieberatung, Strategieentwicklung, Brokerage, Absicherungsabwicklung und physischer Rohstoffhandel zu einem unschlagbaren Kompetenzzentrum. Vertraulichkeit: Vertraulichkeit, Unabhängigkeit und Transparenz bilden die Basis für jedes unserer Projekte. Nur so ist gewährleistet, dass wir für unsere Kunden zu langjährigen Partnern heranreifen und dieses sensible und doch so wichtige Thema erfolgreich und nachhaltig abwickeln. One-Stop-Prinzip: Unsere Kunden können auf die Kompetenz und Erfahrung der gesamten MERIT-Gruppe zurückgreifen. Darüber hinaus übernehmen wir auf Wunsch die komplette Abwicklung der Risikomanagementagenden. Der Kunde spart sich somit die Implementierung kostspieliger Risikomanagementprozesse. Leistungen im Überblick Branchentrends Buntmetalle Zink Seite 9

10 Werbung

11 KONTAKT Wenn Sie Fragen zum Thema haben oder sich für die Dienstleistungen der MERIT-Gruppe im Speziellen interessieren, treten unsere Experten gerne mit Ihnen in Verbindung! Auch für ein unverbindliches Erstgespräch steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns direkt über die unten angeführten Kontaktdaten oder mit beigelegtem Antwort-Fax. Mag. Robert Rieder Rohstoffrisikomanagement Mag. Cristian Stanciu Spezialist Buntmetalle Impressum & Herausgeber MERIT Commodity Management GmbH Chefredakteur: Ing. Mag. Robert Rieder Redaktion: MMag. Evelyn Braumann Layout: Eva Trapl Tel +43 (0) Fax +43 (0) Wien, Schottenring 17

12 MERIT bietet Alternativen

Rohstoffrisikomanagement Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Edelmetalle Branchentrends Buntmetalle 10/2011. Marktkorrektur und hohe Volatilität

Rohstoffrisikomanagement Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Edelmetalle Branchentrends Buntmetalle 10/2011. Marktkorrektur und hohe Volatilität Rohstoffrisikomanagement Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Edelmetalle Branchentrends Buntmetalle 10/2011 Kupfer Das rote Metall sorgt weiterhin für Aufregung Inhalt Kupfer im Fokus der Marktteilnehmer

Mehr

Rohstoffrisikomanagement. Commodity Management. Branchentrends Nickel. MERIT Commodity Management GmbH

Rohstoffrisikomanagement. Commodity Management. Branchentrends Nickel. MERIT Commodity Management GmbH Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Nickel Commodity Management MERIT Commodity Management GmbH Nickel aktuell Marktkorrektur nach den Hochs im September Hohe Nervosität, unsicherer Marktausblick Rekordangebotsüberschuss

Mehr

Rohstoffrisikomanagement. Strategische Unternehmenssteuerung. Commodity Management

Rohstoffrisikomanagement. Strategische Unternehmenssteuerung. Commodity Management Rohstoffrisikomanagement Strategische Unternehmenssteuerung Commodity Management 1 Unternehmensweites Risikomanagement Risikofaktoren der Geschäftstätigkeit > Absicherung von Preisrisiken > Fremdwährungsrisiken

Mehr

Gasmärkte. Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Gasversorger 10/2011 AKTUELLE THEMEN

Gasmärkte. Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Gasversorger 10/2011 AKTUELLE THEMEN Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Rohstoffrisikomanagement Edelmetalle 09/2011 Branchentrends Gasversorger 10/2011 Gasmärkte Volatile Preise und neue Beschaffungsmodelle Lösungen für einen sich wandelnden

Mehr

Rohstoffrisikomanagement. Lagerfinanzierung und Absicherung. Commodity Management

Rohstoffrisikomanagement. Lagerfinanzierung und Absicherung. Commodity Management Rohstoffrisikomanagement Lagerfinanzierung und Absicherung Commodity Management 1 Problemfeld Unternehmensfinanzierung Finanzmarkt-, Banken und EURO-Krise erschweren Refinanzierung Bankenkrise Die Finanzierungssituation

Mehr

Dieselpreise unter Druck Thematik: Preisstruktur sorgt für Abschläge von bis zu 20% Zielgruppe: CEO, Einkaufsleitung, Logistik 10/2013

Dieselpreise unter Druck Thematik: Preisstruktur sorgt für Abschläge von bis zu 20% Zielgruppe: CEO, Einkaufsleitung, Logistik 10/2013 Dieselpreise unter Druck Thematik: Preisstruktur sorgt für Abschläge von bis zu 20% Zielgruppe: CEO, Einkaufsleitung, Logistik 10/2013 Der Rohstoffpartner Dieselpreise unter Druck Marktumfeld Aktuelle

Mehr

Stock-Financing für Rohstoffe

Stock-Financing für Rohstoffe Stock-Financing für Rohstoffe Der Rohstoffpartner Thematik: Lagerfinanzierung, Auftragsfinanzierung, Preisabsicherung Zielgruppe: CEO, CFO, COO 10/2013 MERIT Stock Financing für Rohstoffe Innovative Finanzierungslösungen

Mehr

P&R Container- Investitions-Programm

P&R Container- Investitions-Programm P&R - Investitions- Investitions Einfach. Ertragreich. Sicher. Vorwort Einfach. Ertragreich. Sicher. Einfach. Ertragreich. Sicher. Wenn es das ist, was Sie von einer Kapitalanlage erwarten, bietet Ihnen

Mehr

Budgetpreise 2014 Rohstoffkomplex Thematik: Der richtige Preisansatz, garantierte Budgetpreise, Preisbandbreiten Zielgruppe: CEO, CFO, CPO 10/2013

Budgetpreise 2014 Rohstoffkomplex Thematik: Der richtige Preisansatz, garantierte Budgetpreise, Preisbandbreiten Zielgruppe: CEO, CFO, CPO 10/2013 Budgetpreise 2014 Rohstoffkomplex Thematik: Der richtige Preisansatz, garantierte Budgetpreise, Preisbandbreiten Zielgruppe: CEO, CFO, CPO 10/2013 Der Rohstoffpartner MERIT Budgetpreis Management Allgemeine

Mehr

Mit Energie Chancen nutzen. Energiemanagement mit Finanzmarktprodukten

Mit Energie Chancen nutzen. Energiemanagement mit Finanzmarktprodukten Mit Energie Chancen nutzen Energiemanagement mit Finanzmarktprodukten Chancen entdecken für Ihren Unternehmenserfolg Nutzen Sie mit uns Ihre Möglichkeiten in den Energie- und Rohstoffmärkten Die letzten

Mehr

Indexing und Rohstoffpreisindexierung

Indexing und Rohstoffpreisindexierung Der Rohstoffpartner Indexing und Rohstoffpreisindexierung Thematik: Preisfindung in Verträgen, Rohstoffe und Legierungen, Kompatibilität mit Preisabsicherung Zielgruppe: CEO, CFO, Einkauf 10/2013 Indexing

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Währungsrisiken Herausforderungen für den Mittelstand IHK-Außenwirtschaftskonferenz 03. Dezember 2009

Währungsrisiken Herausforderungen für den Mittelstand IHK-Außenwirtschaftskonferenz 03. Dezember 2009 Währungsrisiken Herausforderungen für den Mittelstand IHK-Außenwirtschaftskonferenz 03. Dezember 2009 Florian Dust Paul P. Maeser Deutsche Bank - Capital Market Sales Wer wir sind Globale Expertise Individuell

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL.

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. YALCIN COMMODITIES GLOBAL COMMODITY & ENERGY TRADING Inhalt Willkommen bei yalcom 5 Unser Handelsangebot 6 Unser Ziel 7 Unsere Dienstleistungen 8 Risiko Management 10

Mehr

STUDIE ABSICHERUNGSSTRATEGIEN FLUGZEUGTREIBSTOFFE 03.07.2008

STUDIE ABSICHERUNGSSTRATEGIEN FLUGZEUGTREIBSTOFFE 03.07.2008 AUSGANGSSITUATION Anhaltend hohe Treibstoffpreise und die Ungewissheit über die Zukunft des Energiemarkts verursachten in den letzten Monaten den Einkaufs- und Finanzverantwortlichen von Fluglinien erhebliche

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

White Paper zur Beschaffungsoptimierung

White Paper zur Beschaffungsoptimierung White Paper zur Beschaffungsoptimierung Rohstoffpreisentwicklungen als Chance in der Rezession Lars Hochweg Rene Gebauer April, 2009 Rohstoffpreisentwicklung Seite 1 von 5 Rohstoffpreise als eine Chance

Mehr

NESTOR Gold Quartalsbericht 3/2015

NESTOR Gold Quartalsbericht 3/2015 München/Luxemburg/Herisau, September 2015 Rückblick Gold beendete das 3. Quartal bei USD 1.115,07/Unze, was einem Minus von 4,9% entspricht. Der FTSE Gold Index büßte 22,4% (in USD) ein. Obwohl die Zweitquartalsergebnisse

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Rohstoffpreise und Währungen: Moderne Absicherungskonzepte für Mittelständler

Rohstoffpreise und Währungen: Moderne Absicherungskonzepte für Mittelständler 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz Rohstoffpreise und Währungen: Moderne Absicherungskonzepte für Mittelständler André Walther / Daniel Biegala Warum Preisabsicherungen? Produktion.de Haufe.de

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS Optionsscheine dienen der Absicherung vorhandener Positionen oder der Spekulation. 2 argentinische Pesos: Präsident Bartolomé Mitre (1821-1906)

Mehr

Edelmetall-Investments in Österreich

Edelmetall-Investments in Österreich Edelmetall-Investments in Österreich MOTIVE, EINSTELLUNGEN UND INDIKATOREN ZUSAMMENFASSUNG philoro-research Wien, im September 2015 philoro EDELMETALLE 3 Edelmetall-Investments in Österreich Das Wichtigste

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Rohstoffmanagement. Der Rohstoffpartner. Einsparungen und Erträge durch gesamthaftes Rohstoffmanagement. Juni 2013

Rohstoffmanagement. Der Rohstoffpartner. Einsparungen und Erträge durch gesamthaftes Rohstoffmanagement. Juni 2013 Rohstoffmanagement Einsparungen und Erträge durch gesamthaftes Rohstoffmanagement Juni 2013 Der Rohstoffpartner 2 Inhalt > Rohstoffe als zentraler Risikofaktor > Gesamthaftes Rohstoffmanagement by MERIT

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds InstitutionAl SAUREN INSTITUTIONAL Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds Welcher Investmentansatz hat das Potential, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden? Für die Verwaltung Ihrer Assets

Mehr

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein... Perikles, 493 429 v. Chr. Wir sind da, wo Ihnen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Rohstoffrisikomanagement Baumwolle 10/2012. Commodity Management

Rohstoffrisikomanagement Baumwolle 10/2012. Commodity Management Rohstoffrisikomanagement Baumwolle 10/2012 Commodity Management Baumwolle Aktueller Markt $240 Baumwolle $200 $160 $120 $80 $40 $0 01/2010 07/2010 01/2011 07/2011 01/2012 07/2012 Preise auf Niveau von

Mehr

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat.

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, die Weberbank ist eine Privatbank, die sich auf die Vermögensanlage

Mehr

Vielfältige Perspektiven, einzigartige Chancen

Vielfältige Perspektiven, einzigartige Chancen Vielfältige Perspektiven, einzigartige Chancen UCITS Alternatives Conference 2011 Datum: 19. & 20. September 2011 Ort: Kongresshaus Zürich 1 Die Dimensionen unseres Geschäfts! 400 Mitarbeiter! > 128 Mrd.

Mehr

pharmaplace AG Potentiale gemeinsam nutzen

pharmaplace AG Potentiale gemeinsam nutzen Audit NATIONAL UND INTERNATIONAL AUF HÖCHSTEM NIVEAU. pharmaplace AG Potentiale gemeinsam nutzen Seit 2009 lassen wir über pharmaplace GMP Audits für Wirkstoffe in Asien durchführen. Der Inhalt der Auditberichte

Mehr

Entwicklung Rohstoffmärkte

Entwicklung Rohstoffmärkte BTV Marktinformation Firmenkunden 1.9. Entwicklung Rohstoffmärkte Seite 1/5 Entwicklung Rohstoffmärkte Aktuelle Entwicklung an den Rohstoffmärkten Trend ggü. Vormonat Aktuell Kalenderj. Tief/Hoch historische

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN. Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL

SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN. Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL Finanzierung von Handelsgeschäften -Ein Geschäft, dass bisher nur institutionellen Investoren zugänglich war- SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Der große Strategie- und Edelmetall-Guide

Der große Strategie- und Edelmetall-Guide Der große Strategie- und Edelmetall-Guide Das FORT KNOX für Privatanleger von Markus Miller 1. Auflage Der große Strategie- und Edelmetall-Guide Miller schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Wenn s um Auslandsgeschäfte geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Auslandsgeschäfte geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Auslandsgeschäfte geht, ist nur eine Bank meine Bank. Exporte finanzieren, Zahlungen tätigen und Risiken absichern das Raiffeisen Auslandspaket bietet Ihnen für Ihren individuellen Bedarf das

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Persönlich. Echt. Und unabhängig.

Persönlich. Echt. Und unabhängig. Persönlich. Echt. Und unabhängig. Die Vermögensverwaltung der Commerzbank Gemeinsam mehr erreichen Mehrwert erleben Wenn es um ihr Vermögen geht, sind Anleger heute weitaus sensibler als noch vor wenigen

Mehr

Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg

Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg Microsoft Branchenkompetenz: Handel Unser Profil business by integration. Unsere Unabhängigkeit. Ihr Mehrwert. Wir handeln für den Handel Die

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Qualität nach Maß Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Die Uniflex-Idee Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und

Mehr

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 Liquidität garantiert: Factoring und Exportfactoring als flexible Finanzierungslösungen für den Mittelstand Jörg Freialdenhoven Agenda Kurzvorstellung Bibby Financial

Mehr

Externe Risikobewertung für Private Equity und Investoren Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013. Der Rohstoffpartner

Externe Risikobewertung für Private Equity und Investoren Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013. Der Rohstoffpartner Externe Risikobewertung für Private Equity und Investoren Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013 Der Rohstoffpartner Inhalt > Risikobewertung für Private Equity und Investoren > Ausgangslage

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

UMFRAGE Freie Vertriebe / Vermittler zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds

UMFRAGE Freie Vertriebe / Vermittler zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds UMFRAGE Freie Vertriebe / Vermittler zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds Stand: August 2015 Hintergrund Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds hat sich am veränderten Finanzmarkt etabliert mittlerweile

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Meine Privatbank. Meine Privatbank.

Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, willkommen bei der Weberbank, der führenden Privatbank in Berlin. Seit 1949 berät die Weberbank

Mehr

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe Die Idee: 2013 spezialisierte sich die Regio Capital AG auf die Finanzierung des Autohandels. Fahrzeuge werden an den Autohandel über große Auktionshäuser versteigert und als Gebrauchtfahrzeuge wieder

Mehr

Der SWG-Preiswürfel flexible Preisgestaltung in drei Dimensionen

Der SWG-Preiswürfel flexible Preisgestaltung in drei Dimensionen Der SWG-Preiswürfel flexible Preisgestaltung in drei Dimensionen Unser Angebot für vollstromversorgte Geschäftskunden IHR LEBEN - UNSERE ENERGIE......... 2 Der SWG Preiswürfel flexible Preisgestaltung

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung.

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. R EMB OPTIMALGas R EMB OPTIMALStrom Die Chancen des Energiemarktes Für Ihren Bedarf maßgeschneidert Wer flexibel ist, kann viel gewinnen Der Energiemarkt ist in Bewegung.

Mehr

WIR ÜBER UNS. Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität.

WIR ÜBER UNS. Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität. PEKERTRANS.DE WIR ÜBER UNS Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität. Die moderne Globalisierung hat uns eine nahezu grenzenlose Welt mit offenen Märkten beschert.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

Elementare Sicherheit für Ihr Unternehmen

Elementare Sicherheit für Ihr Unternehmen Elementare Sicherheit für Ihr Unternehmen Willkommen in der Welt von HDI Auch wenn wir ständig an uns arbeiten, eines können wir trotzdem nicht: Schadensfälle verhindern. Aber wir helfen Ihnen mit Sicherheit

Mehr

Die 10 Tipps für eine Erfolgreiche Geldanlage!!

Die 10 Tipps für eine Erfolgreiche Geldanlage!! Die 10 Tipps für eine Erfolgreiche Geldanlage!! Inhaltsverzeichnis Inhalt...3 Klären Sie Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ziele...3 Die Anlagestrategie...4 Finanzwissen aneignen...4 Sparziele setzen und regelmäßig

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Wir bringen Licht in Ihr Fuhrparkmanagement

Wir bringen Licht in Ihr Fuhrparkmanagement Wir bringen Licht in Ihr Fuhrparkmanagement Unser Unternehmen Unser Unternehmen ist spezialisiert auf das optimierte Management von Fahrzeugen. Mit unseren Angeboten gehört CARAT Fuhrparkmakler zu einem

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

RECRUITING EXPERTS EXPERTEN- VERMITTLUNG RESSOURCE ZEIT EXPERTISE

RECRUITING EXPERTS EXPERTEN- VERMITTLUNG RESSOURCE ZEIT EXPERTISE RECRUITING EXPERTS EXPERTEN- VERMITTLUNG RESSOURCE ZEIT EXPERTISE IT EXPERTEN AUF ZEIT Als Systemhaus arbeiten wir seit der Gründung im Jahr 2000 auch mit selbständigen Spezialisten zusammen. Wir beschaffen

Mehr

enovos.eu Portfoliomanagement Gas

enovos.eu Portfoliomanagement Gas enovos.eu Portfoliomanagement Gas Strukturierte Beschaffung & Portfoliomanagement Hohe Flexibilität mit geringem Aufwand Erdgas Die Veränderungen im Energiemarkt erfordern gerade im Bereich der Gasbeschaffung

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

[ REIFF TECHNISCHE PRODUKTE ] C-Teile-Management. Teile-Management von REIFF Technische Produkte

[ REIFF TECHNISCHE PRODUKTE ] C-Teile-Management. Teile-Management von REIFF Technische Produkte [ REIFF TECHNISCHE PRODUKTE ] C-Teile-Management Teile-Management von REIFF Technische Produkte [ REIFF TECHNISCHE PRODUKTE ] C-Teile-Management = clevere Aufgabenverteilung Klebstoffe, Schellen, Dichtungen,

Mehr

DIAMONDSTOXX PRESSESPIEGEL

DIAMONDSTOXX PRESSESPIEGEL WENN DU WÄHLEN KANNST WÄHLE DAS BESTE. DIAMONDSTOXX PRESSESPIEGEL Nachhaltiger Vermögensschutz Lupenreine Diamanten - werthaltig, mobil, steuerlich attraktiv. Und zur Vermögenssicherung nur die beste Qualität.

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert!

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert! E-Commerce & Logistik Seit September 2011 FSC-zertifiziert! Das Internet bietet Ihnen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Gleichzeitig aber nehmen die Herausforderungen

Mehr

Dr. Florian Grohs und Oikocredit Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen

Dr. Florian Grohs und Oikocredit Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen Dr. Florian Grohs und Oikocredit Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen Name: Dr. Florian Grohs Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Oikocredit Deutschland Liebe Leserinnen

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Gemeinden

Finanzierungsmöglichkeiten für Gemeinden Herzlich Willkommen Klagenfurt Schloss Krastowitz, 8.Feb.2005 Mag. Johannes Fries Finanzierungsmöglichkeiten für Gemeinden 1 Kommunalkredit Austria AG (KA) Bilanzsumme (31.12.2004): EUR 14.186 Mio. MitarbeiterInnen:

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Zins- und Rohstoffabsicherung

Zins- und Rohstoffabsicherung InternationalCenter und Derivate Markus Bergmann Zins- und Rohstoffabsicherung Sparkasse Landshut 25. i 2012 Ausgangslage Allgemeines Beispiel Sie benötigen für eine Investition 500.000,00 EUR. Die Finanzierung

Mehr

Persönlich gut beraten

Persönlich gut beraten Persönlich gut beraten Unser Führungsteam bei ECOVIS Austria Wir sind für Sie da Immer dort, wo Sie uns brauchen Aus Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung wurden in den letzten Jahrzehnten zunehmend komplexe

Mehr

TREASURY. Überblick Rohstoffe. Ethanol Kerosin Kohle Rohöl (Brent und WTI) Hafer Mais Reis Weizen Kaffee (Arabica und Robusta) Kakao Tee Zucker

TREASURY. Überblick Rohstoffe. Ethanol Kerosin Kohle Rohöl (Brent und WTI) Hafer Mais Reis Weizen Kaffee (Arabica und Robusta) Kakao Tee Zucker Überblick Rohstoffe Kategorie Energierohstoffe Getreide Genussmittel Sonstige Agrarprodukte Edelmetalle Industriemetalle Rohstoffindizes Indikator Erdgas (Henry Hub) Ethanol Kerosin Kohle Rohöl (Brent

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Aluminium: Prämie und Preise Q2 2014

Aluminium: Prämie und Preise Q2 2014 Aluminium: Prämie und Preise Aktuelle Marktpreise 16/05/2014 > Daten 16/05 > 3M Alu: $1778; CASH: $1734 (=>2,5%) > Dec1: $1895 (=>9,2%) > 1Y: 1845 (=>6,4%) > Prämie Rotterdam: $380 - $400 (=>22%) für sofortige

Mehr

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken ReverseFactoring Als bonitätsstarker Großabnehmer möchten Sie über die Ausweitung der Zahlungsziele gegenüber Ihren Lieferanten Ihr Working Capital optimieren.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens

Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens Bosch Tourism Board, Berlin, 6. März 2013 Dr. Fried & Partner ÜBERBLICK ALLGEMEINES Dr. Fried

Mehr

Leistungspakete im Anlagegeschäft

Leistungspakete im Anlagegeschäft Leistungspakete im Anlagegeschäft Unsere Dienstleistungen garantieren Ihnen Unabhängigkeit, Transparenz und Wahlfreiheit. Transparent und unabhängig Mit einem Leistungspaket erhalten Sie Ihren Bedürfnissen

Mehr

Edelmetalle Was bewegt die Märkte

Edelmetalle Was bewegt die Märkte Edelmetalle Was bewegt die Märkte 9. Frankfurter Investmenttag Goldmarkt 1994 Anbieter Zentralbanken (insb. Europa) Produzenten (Forward Hedging) Nachfrager Schmuckindustrie Investment - Nachfrage Goldmarkt

Mehr

Genau was Sie brauchen Unsere Produkte für Verteilnetzbetreiber

Genau was Sie brauchen Unsere Produkte für Verteilnetzbetreiber Genau was Sie brauchen Unsere Produkte für Verteilnetzbetreiber EIN ECHTES ALLES-DABEI-PAKET Als Verteilnetzbetreiber kennen Sie das: Für Ihr Material müssen Sie mit vielen verschiedenen Lieferanten verhandeln,

Mehr