Rohstoffrisikomanagement. Commodity Management. Branchentrends Nickel. MERIT Commodity Management GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rohstoffrisikomanagement. Commodity Management. Branchentrends Nickel. MERIT Commodity Management GmbH"

Transkript

1 Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Nickel Commodity Management MERIT Commodity Management GmbH

2 Nickel aktuell Marktkorrektur nach den Hochs im September Hohe Nervosität, unsicherer Marktausblick Rekordangebotsüberschuss bei Nickelproduktion Schwierige Finanzierungssituation angesichts der Bankenkrise Zusammenbrüche bei Broker- und Bankenhäusern steigern das Countertpartyrisiko Konjunktureinbruch als Damoklesschwert über Rohstoffpreisen MERIT Commodity Management GmbH 2

3 Marktsituation Nickel Preisentwicklung $ $ $ $ LME-Nickel longterm > Einbruch 2008 Nach dem Einbruch 2008 konnte sich Nickel bis zu Beginn des 3. Quartals diesen Jahres kräftig erholen. Das Zwischenhoch lag Anfang September bei USD $ $ $ > Extremwerte 2007 Die absoluten Hochs aus dem Jahr 2007 USD wurden allerdings nicht mehr erreicht. Nickel scheiterte seither an der USD Marke. $ $ $ LME-Nickel midterm > Aktuelle Preise Nach der Marktkorrektur im September notiert das Metall aktuell bei USD Stand und befindet sich auf dem tiefsten Stand seit 2 Jahren. $ $ $ $ > Relativ hohes Kursniveau Vom Tief nach der ersten Finanzkrise USD im Februar 2009 ist dieses Preisniveau noch einigermaßen entfernt. Das Niveau aus langfristiger Sicht ist aber immer noch als relativ hoch zu bezeichnen. MERIT Commodity Management GmbH 3

4 Marktsituation Nickel Andere Metalle und Volatilität Buntmetalle an der LME Index=1/2009 > Marktnervosität bei Rohstoffen Aktuell wird der Buntmetallmarkt, wie fast alle anderen Assetklassen, von einer außerordentlich hohen Marktnervosität beherrscht `09 `10 `11 Aluminium Zink Blei Kupfer Zinn Nickel > Angebotsüberschuss Nickel Der unsichere gesamtwirtschaftliche Ausblick gepaart mit einem Rekordangebotsüberschuss drückte in der nahen Vergangenheit auf die Preise. 140% 120% 100% 80% 60% Volatilitäten Basis LME > Extreme Marktschwankungen Sowohl kurzfristige als auch langfristige Volatilitäten sind mit Werten um die 40% als hoch, im historischen Vergleich durchaus aber als gängig einzustufen. 40% 20% 0% `01 `02 `03 `04 `05 `06 `07 `08 `09 `10 Volatility 20 Volatility 100 > Schwaches Nickel Im Vergleich zu anderen LME-Metallen ist Nickel als eines der schwächeren einzustufen. Lediglich Aluminium performte seit 2008 noch schlechter! MERIT Commodity Management GmbH 4

5 Marktsituation Nickel Terminpreise Terminauf- bzw. abschlag in % Terminauf- bzw. -abschlag in % 30% Terminstrukturen Basis 3M-, 15M-, 27M-Kontrakt LME 20% 10% 0% -10% -20% -30% -40% -50% -60% `01 `02 `03 `04 `05 `06 `07 `08 `09 `10 Kassa -3M Kassa -15M Kassa -27M 0,00% -0,10% -0,20% -0,30% -0,40% Aktuelle Terminstruktur Basis LME -0,50% `11 `12 > Leichte Terminabschläge Derzeit zeigt der Nickelmarkt TerminabschlägeBackwardation in einer Bandbreite von 0,2-0,3% für > Historische Futurepreise Im historischen Vergleich kann die aktuelle Terminpreiskurve aber als sehr flach bezeichnet werden. > Angebotsüberschuss drückt Terminpreise Die Kosten für Einlagerung und Transport sind aufgrund des aktuellen Angebotsüberschusses derzeit vernachlässigbar. > Contango nach Marktbereinigung? Sollte eine Marktbereinigung durch Produktionskürzungen oder Unternehmensübernahmen erfolgen, könnte der Markt rasch in ein Contango drehen siehe MERIT Commodity Management GmbH 5

6 Marktsituation Nickel Was tun? Aktuell ist eine stufenweise Absicherung bzw. eine Optionsstrategie zu empfehlen Dabei ist zwischen Margen-, Lager- und strategischem Risiko zu unterscheiden Während Margen durchaus Back-To-Back abzusichern sind, stellt sich bei den anderen Kategorien die Frage nach Auswirkungen auf die Bilanz in Hinblick auf den Jahreswechsel Hier bieten sich als Ausgleich alternative, physisch-basierte Absicherungsverfahren, wie sie von der MERIT-Gruppe angeboten werden Lagerproxys, physische Risikoauslagerung und alternative Finanzierungsformen sind weitere Lösungsansätze vom Rohstoffspezialisten MERIT MERIT Commodity Management GmbH 6

7 MERIT Das Unternehmen MERIT ist seit mehr als 20 Jahren auf alle Einsatzgebiete von Rohstoffen und derivativen Marktinstrumenten spezialisiert. Die Hauptgeschäftsfelder sind Risikomanagement, Industrie-Consulting und der internationale Rohstoffhandel sowie Alternative- Investments, Fonds-Management und Brokerage Dienstleistungen. In diesen Kernbereichen arbeiten unsere Mitarbeiter in Niederlassungen in Wien, Frankfurt, London, Budapest, Malta und den USA. Im Commodities- und Derivativgeschäft zählt MERIT zu den Pionieren am deutschsprachigen Markt und gilt nicht zuletzt durch Publikationen, Vortragsreihen, Lehraufträge an Universitäten sowie Beratungs- und Verwaltungsmandate als bankenunabhängiges Kompetenzzentrum. MERIT Commodity Management GmbH 7

8 Die MERIT-Gruppe Physischer Handel RCM/CTG > Handel mit Energieprodukten > Direktlieferung von Buntmetallen > Allgemeiner Rohstoffhandel > Vertragsgestaltung nach Kundenwunsch variabel/fix; Berücksichtigung Zahlungszeitraum > Unterstützung bei Lieferantenauswahl > Lagerfinanzierung & Konsignationslager MERIT-Commodity-Gruppe > Contracting Consulting MCM > Analyse Risikokomplex > Einzelmarktanalysen > Erstellung Risikoprofile > Implementierung von Hedgebaskets > Konzeption Cross-Hedges und Backtesting > Hedge Accounting > Benchmarking Einkauf/ Lieferanten Brokerage* MERIT International > Aktives Management Risikoexposure > Positionsführung und Reporting > Brokersuche und Konditionenoptimierung > Direct-Dealing > Overlaymanagement > Komplettabwicklung > Valuemanagement und Benchmarking > Internationale Unternehmensgruppe mit Sitz in Wien > Langjährige Kooperation mit führenden europäischen Bank- und Brokerhäusern > Beratungsmandate bei namhaften Kunden der Automobil-, Energie-, Landwirtschafts- und metallverarbeitenden Industrie > Schwerpunktberatungen, physischer Rohstoffhandel, Brokerage, Risikomanagement * Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit Partnerunternehmen der MERIT-Gruppe MERIT Commodity Management GmbH 8

9 Die MERIT-Branchenexpertise Als langjähriger Partner der Industrie kann MERIT auf zahlreiche Projekte zum Thema Marktpreisabsicherung, Vertragsstandardisierung, Preisindizierung und Risikomanagement zurückblicken. Unsere Expertise erstreckt sich hierbei von klassischen Rohstoffthemen wie Buntmetall-, Energie- und Stahlabsicherung über die Einführung rohstoffpreisgebundener Komponentenlieferverträge bis hin zur Implementierung gesamthafter Risikomanagementlösungen. Zusätzlich ist die MERIT-Gruppe über Partnerschaften mit etablierten Unternehmen wie der Londoner FTSE, der Dubai Financial Authority oder der Financial Times Verlagsgruppe auch auf internationaler Ebene in Sachen Rohstoffen tätig. Dabei können wir unsere langjährige Expertise beispielsweise bei der Implementierung der ersten vollkommen physischbasierten Rohstoffpreisindizes einbringen und gleichzeitig unseren Kunden alternative Preisindizierungsmöglichkeiten anbieten. Metalle Transportindustrie Maschinen- & Anlagenbau Schrott- & Recyclingbranche Allgemeine Metallverarbeiter Agrar Lebensmittelindustrie Getränkeerzeuger Futtermittelhersteller Tabakindustrie Energie Luftfahrt Transport & Logistik Versorger Energieerzeuger Sonstiges Holz- & Papierindustrie Pharmabranche Bauindustrie Kunststoffsektor Kautschukverarbeiter MERIT Commodity Management GmbH 9

10 Die MERIT-Vorteile Spezialist für Rohstoffe: MERIT beschäftigt sich seit seiner Gründung mit dem Thema Rohstoffe und kann hier auf eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Expertise in beiden Bereichen der Finanzwelt - wertorientierte Finanzanlage und risikoaverses Rohstoffmanagement verweisen. Langjährige Industrieerfahrung: Im deutschen Sprachraum ist MERIT ein Pionier, was die Themen Risikoabsicherung, Vertragsstandardisierung und Geschäftsmodelloptimierung betrifft. Dabei betreuen wir unsere Kunden auf allen relevanten Rohstoff- und Finanzmärkten. Unabhängigkeit: Die MERIT-Gruppe ist ein eigentümergeführtes, unabhängiges Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich und sohin ein neutrales Bindeglied zwischen der klassischen Unternehmensberatung und der produktorientierten Banken- und Finanzindustrie. Vorteile der MERIT-Kunden Vereinigung von Theorie und Praxis: Wir fangen dort an, wo andere aufhören. Unter dem Dach der MERIT-Gruppe vereinen sich Industrieberatung, Strategieentwicklung, Brokerage, Absicherungsabwicklung und physischer Rohstoffhandel zu einem unschlagbaren Kompetenzzentrum. Vertraulichkeit: Vertraulichkeit, Unabhängigkeit und Transparenz bilden die Basis für jedes unserer Projekte. Nur so ist gewährleistet, dass wir für unsere Kunden zu langjährigen Partnern heranreifen und dieses sensible und doch so wichtige Thema erfolgreich und nachhaltig abwickeln. One-Stop-Prinzip: Unsere Kunden können auf die Kompetenz und Erfahrung der gesamten MERIT-Gruppe zurückgreifen. Darüber hinaus übernehmen wir auf Wunsch die komplette Abwicklung der Risikomanagementagenden. Der Kunde spart sich somit die Implementierung kostspieliger Risikomanagementprozesse. MERIT Commodity Management GmbH 10

11 MERIT Unsere Märkte > Bunt- und Edelmetalle Kupfer, Aluminium, Zink, Nickel, Zinn, Blei, Magnesium Gold, Silber, Palladium, Platin, Rhodium, seltene Erden > Energie Rohöl, Erdöl, Jetfuel Erdgas, Kohle Strom, CO 2 Energie Konventionell Öl/Gas Strom Bioöl > Soft Commodities Mais, Weizen, Soja, Zucker Kakao- und Kaffeebohnen, Baumwolle, Palmöl > Kunststoffe PP, PE, PA6, PA6.6 ABS, ABS-PC Rubber > Stahl- und Stahlderivate Langstahl, Flachstahl, Tubes Edelstahlsorten > Zellstoff Rohstoffe Metalle Agrar Währungen & Zinsen* Industriemetalle Edelmetalle Getreide Kakao, Kaffee Zucker > Kundenspezifische Spezialwerkstoffe und Legierungen > Währungen und Zinsen * Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit Partnerunternehmen der MERIT-Gruppe MERIT Commodity Management GmbH 11

12 MERIT Dienstleistungen & Beratungsansätze Beratungsmandat > Reaktion auf aktuelle Marktsituation > Ständiges Reporting/ Controlling/Supervisory > Unterstützung Budgetplanung > Regelmäßige Updates Beratungsmodule > Pilot- und Basisberatungen > RM-Organisation und RM-Handbuch > Contracting und Vertragsstandardisierung > Geschäftsmodelloptimierung Exposuremanagement-Mandat > Aktive Risikosteuerung > Overlay- und Valuemanagement > Permanente Positionsreallokation und Optimierung > Realtime Benchmarking Absicherungsmaßnahmen > Einzelmarkt- und Gesamtrisikooptimierung > Abstimmung Konzernrisiko > Lagerfinanzierung und Liquiditätsmanagement > Implementierung von Risikostrategien Brokerage/Handel > Counterparty-Selektion > Liquiditätsmanagement und Kontenüberwachung > Hedge-Baskets > 24h Front-/Back-Office MERIT- Lösungen Beratungsmandat Beratungsmodule Absicherungsmaßnahmemanagement Exposure- Mandat MERIT-LösungenLagermanagementBeschaffungsmanagementAuftragsmanagementBudgetmanagementPortfoliomanagementCashflowmanag Brokerage/ Handel MERIT Commodity Management GmbH 12

13

14 ERROR: invalidrestore OFFENDING COMMAND: restore STACK: -savelevel- -savelevel , æxƒ>c7 ŁŒ *C ƒ A +xb M P _ uul i Rł <Rjœ\~Ł s m Œ , æxƒ>c7 ŁŒ *C ƒ A +xb M P _ uul i Rł <Rjœ\~Ł s m Œ , æxƒ>c7 ŁŒ *C ƒ A +xb M P _ uul i Rł <Rjœ\~Ł s m Œ , æxƒ>c7 ŁŒ *C ƒ A +xb M P _ uul i Rł <Rjœ\~Ł s m Œ , æxƒ>c7 ŁŒ *C ƒ A +xb M P _ uul i Rł <Rjœ\~Ł s m Œ -

Rohstoffrisikomanagement. Strategische Unternehmenssteuerung. Commodity Management

Rohstoffrisikomanagement. Strategische Unternehmenssteuerung. Commodity Management Rohstoffrisikomanagement Strategische Unternehmenssteuerung Commodity Management 1 Unternehmensweites Risikomanagement Risikofaktoren der Geschäftstätigkeit > Absicherung von Preisrisiken > Fremdwährungsrisiken

Mehr

Dieselpreise unter Druck Thematik: Preisstruktur sorgt für Abschläge von bis zu 20% Zielgruppe: CEO, Einkaufsleitung, Logistik 10/2013

Dieselpreise unter Druck Thematik: Preisstruktur sorgt für Abschläge von bis zu 20% Zielgruppe: CEO, Einkaufsleitung, Logistik 10/2013 Dieselpreise unter Druck Thematik: Preisstruktur sorgt für Abschläge von bis zu 20% Zielgruppe: CEO, Einkaufsleitung, Logistik 10/2013 Der Rohstoffpartner Dieselpreise unter Druck Marktumfeld Aktuelle

Mehr

Rohstoffrisikomanagement. Lagerfinanzierung und Absicherung. Commodity Management

Rohstoffrisikomanagement. Lagerfinanzierung und Absicherung. Commodity Management Rohstoffrisikomanagement Lagerfinanzierung und Absicherung Commodity Management 1 Problemfeld Unternehmensfinanzierung Finanzmarkt-, Banken und EURO-Krise erschweren Refinanzierung Bankenkrise Die Finanzierungssituation

Mehr

Budgetpreise 2014 Rohstoffkomplex Thematik: Der richtige Preisansatz, garantierte Budgetpreise, Preisbandbreiten Zielgruppe: CEO, CFO, CPO 10/2013

Budgetpreise 2014 Rohstoffkomplex Thematik: Der richtige Preisansatz, garantierte Budgetpreise, Preisbandbreiten Zielgruppe: CEO, CFO, CPO 10/2013 Budgetpreise 2014 Rohstoffkomplex Thematik: Der richtige Preisansatz, garantierte Budgetpreise, Preisbandbreiten Zielgruppe: CEO, CFO, CPO 10/2013 Der Rohstoffpartner MERIT Budgetpreis Management Allgemeine

Mehr

Indexing und Rohstoffpreisindexierung

Indexing und Rohstoffpreisindexierung Der Rohstoffpartner Indexing und Rohstoffpreisindexierung Thematik: Preisfindung in Verträgen, Rohstoffe und Legierungen, Kompatibilität mit Preisabsicherung Zielgruppe: CEO, CFO, Einkauf 10/2013 Indexing

Mehr

PREISKORREKTUR BEI ZINK UND ANDEREN BUNTMETALLEN

PREISKORREKTUR BEI ZINK UND ANDEREN BUNTMETALLEN Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Buntmetalle 10/2011 001 Zink Preiskorrektur bei Buntmetallen Chancen und Risiken für Handel und Produktion Inhalt Seite 2 Zink im Fokus der Marktteilnehmer Seite

Mehr

Stock-Financing für Rohstoffe

Stock-Financing für Rohstoffe Stock-Financing für Rohstoffe Der Rohstoffpartner Thematik: Lagerfinanzierung, Auftragsfinanzierung, Preisabsicherung Zielgruppe: CEO, CFO, COO 10/2013 MERIT Stock Financing für Rohstoffe Innovative Finanzierungslösungen

Mehr

Gasmärkte. Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Gasversorger 10/2011 AKTUELLE THEMEN

Gasmärkte. Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Gasversorger 10/2011 AKTUELLE THEMEN Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Rohstoffrisikomanagement Edelmetalle 09/2011 Branchentrends Gasversorger 10/2011 Gasmärkte Volatile Preise und neue Beschaffungsmodelle Lösungen für einen sich wandelnden

Mehr

Rohstoffrisikomanagement Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Edelmetalle Branchentrends Buntmetalle 10/2011. Marktkorrektur und hohe Volatilität

Rohstoffrisikomanagement Rohstoffrisikomanagement. Branchentrends Edelmetalle Branchentrends Buntmetalle 10/2011. Marktkorrektur und hohe Volatilität Rohstoffrisikomanagement Rohstoffrisikomanagement Branchentrends Edelmetalle Branchentrends Buntmetalle 10/2011 Kupfer Das rote Metall sorgt weiterhin für Aufregung Inhalt Kupfer im Fokus der Marktteilnehmer

Mehr

Rohstoffmanagement. Der Rohstoffpartner. Einsparungen und Erträge durch gesamthaftes Rohstoffmanagement. Juni 2013

Rohstoffmanagement. Der Rohstoffpartner. Einsparungen und Erträge durch gesamthaftes Rohstoffmanagement. Juni 2013 Rohstoffmanagement Einsparungen und Erträge durch gesamthaftes Rohstoffmanagement Juni 2013 Der Rohstoffpartner 2 Inhalt > Rohstoffe als zentraler Risikofaktor > Gesamthaftes Rohstoffmanagement by MERIT

Mehr

Mit Energie Chancen nutzen. Energiemanagement mit Finanzmarktprodukten

Mit Energie Chancen nutzen. Energiemanagement mit Finanzmarktprodukten Mit Energie Chancen nutzen Energiemanagement mit Finanzmarktprodukten Chancen entdecken für Ihren Unternehmenserfolg Nutzen Sie mit uns Ihre Möglichkeiten in den Energie- und Rohstoffmärkten Die letzten

Mehr

TREASURY. Überblick Rohstoffe. Ethanol Kerosin Kohle Rohöl (Brent und WTI) Hafer Mais Reis Weizen Kaffee (Arabica und Robusta) Kakao Tee Zucker

TREASURY. Überblick Rohstoffe. Ethanol Kerosin Kohle Rohöl (Brent und WTI) Hafer Mais Reis Weizen Kaffee (Arabica und Robusta) Kakao Tee Zucker Überblick Rohstoffe Kategorie Energierohstoffe Getreide Genussmittel Sonstige Agrarprodukte Edelmetalle Industriemetalle Rohstoffindizes Indikator Erdgas (Henry Hub) Ethanol Kerosin Kohle Rohöl (Brent

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Peter Bösenberg Société Générale

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Peter Bösenberg Société Générale Rohstoffe Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten Peter Bösenberg Société Générale Rohstoffe - Besonderheiten FTD (03.06.07) Das Metall ist teuer wie nie Denn der kleine Papagei ist ein Grund, warum

Mehr

MARKTPERFORMANCE AUSGABE 08/14 31/08/2014

MARKTPERFORMANCE AUSGABE 08/14 31/08/2014 MARKTPERFORMANCE AUSGABE 08/14 31/08/2014 08 I 2014 EXECUTIVE Summary ROHSTOFFINDIZES IM AUGUST 2014: FTSE PHYSICAL INDUSTRIAL METALS INDEX 1 : MERIT PHYSICAL DPCI INDEX 2 : UBS BLOOMBERG CMCI: S&P-GSCI

Mehr

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL.

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. YALCIN COMMODITIES GLOBAL COMMODITY & ENERGY TRADING Inhalt Willkommen bei yalcom 5 Unser Handelsangebot 6 Unser Ziel 7 Unsere Dienstleistungen 8 Risiko Management 10

Mehr

Rohstoffrisikomanagement Baumwolle 10/2012. Commodity Management

Rohstoffrisikomanagement Baumwolle 10/2012. Commodity Management Rohstoffrisikomanagement Baumwolle 10/2012 Commodity Management Baumwolle Aktueller Markt $240 Baumwolle $200 $160 $120 $80 $40 $0 01/2010 07/2010 01/2011 07/2011 01/2012 07/2012 Preise auf Niveau von

Mehr

Entwicklung Rohstoffmärkte

Entwicklung Rohstoffmärkte BTV Marktinformation Firmenkunden 1.9. Entwicklung Rohstoffmärkte Seite 1/5 Entwicklung Rohstoffmärkte Aktuelle Entwicklung an den Rohstoffmärkten Trend ggü. Vormonat Aktuell Kalenderj. Tief/Hoch historische

Mehr

Zins- und Rohstoffabsicherung

Zins- und Rohstoffabsicherung InternationalCenter und Derivate Markus Bergmann Zins- und Rohstoffabsicherung Sparkasse Landshut 25. i 2012 Ausgangslage Allgemeines Beispiel Sie benötigen für eine Investition 500.000,00 EUR. Die Finanzierung

Mehr

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs ETCs und ETNs auf Xetra 1 Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 ETCs und ETNs auf Xetra Mit Rohstoffen lässt

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 3 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die Rendite

Mehr

STUDIE ABSICHERUNGSSTRATEGIEN FLUGZEUGTREIBSTOFFE 03.07.2008

STUDIE ABSICHERUNGSSTRATEGIEN FLUGZEUGTREIBSTOFFE 03.07.2008 AUSGANGSSITUATION Anhaltend hohe Treibstoffpreise und die Ungewissheit über die Zukunft des Energiemarkts verursachten in den letzten Monaten den Einkaufs- und Finanzverantwortlichen von Fluglinien erhebliche

Mehr

Hedging-Optionen Aluminiumprämie Q3 2014

Hedging-Optionen Aluminiumprämie Q3 2014 Hedging-Optionen Aluminiumprämie Aluminium Prämie Europa (Bloomberg):$460 (duty paid) 2 Aluminiumprämie > Für die Feststellung des wahren bzw. richtigen Marktpreis (all-in-preis) des von einem Verbraucher

Mehr

Externe Risikobewertung für Private Equity und Investoren Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013. Der Rohstoffpartner

Externe Risikobewertung für Private Equity und Investoren Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013. Der Rohstoffpartner Externe Risikobewertung für Private Equity und Investoren Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013 Der Rohstoffpartner Inhalt > Risikobewertung für Private Equity und Investoren > Ausgangslage

Mehr

White Paper zur Beschaffungsoptimierung

White Paper zur Beschaffungsoptimierung White Paper zur Beschaffungsoptimierung Rohstoffpreisentwicklungen als Chance in der Rezession Lars Hochweg Rene Gebauer April, 2009 Rohstoffpreisentwicklung Seite 1 von 5 Rohstoffpreise als eine Chance

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 27: April 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Rohstoffe: Anleger setzen auf Gold und nicht auf

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe Rohstoffpreise steigen ist das die Trendwende? Rückblick: Zwar gilt nach wie vor, dass übervolle Lager, eine sehr hohe Produktion und eine unauffällig steigende Nachfrage im Energiebereich kaum nachhaltige

Mehr

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Andreas Kotula

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Andreas Kotula Rohstoffe Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten Andreas Kotula Agenda < Rohstoffmärkte und ihre Besonderheiten < Handelswährung < Rohstoffbörsen < Forward-Kurven < Rollvorgang < Investitionsmöglichkeiten

Mehr

SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX. Handbuch

SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX. Handbuch SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX Handbuch Februar 2014 1. INVESTMENT PHILOSOPHIE DES SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX Die Investment Philosophie des Index basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, aufgrund

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Grundlagebericht Rohstoffe. Die Rolle der Schweiz als Welthandelsplatz

Grundlagebericht Rohstoffe. Die Rolle der Schweiz als Welthandelsplatz Grundlagebericht Rohstoffe. Die Rolle der Schweiz als Welthandelsplatz Botschafter Georges Martin Stellvertretender Staatssekretär 25. Juni 2013 Rohstoffe: 3 Kategorien Agrarrohstoffe Energierohstoffe

Mehr

Zertifikate. Mehrwert für IhrPortfolio. Präsentation Zertifikate - Roadshow. 14. Juli 2008

Zertifikate. Mehrwert für IhrPortfolio. Präsentation Zertifikate - Roadshow. 14. Juli 2008 Zertifikate Mehrwert für IhrPortfolio Präsentation Zertifikate - Roadshow 14. Juli 2008 Inhalt 1. Marktüberblick 3 2. Zertifikate können mehr! 7 3. Rohstoffe für Ihr Portfolio 9 4. Marktzugang mit Zertifikaten

Mehr

Ganzheitliches Risikomanagement für mittelständische Unternehmen

Ganzheitliches Risikomanagement für mittelständische Unternehmen Forum 9 Ganzheitliches Risikomanagement für mittelständische Unternehmen 8. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Frankfurt am Main, 29. Oktober 2009 Jürgen Sedlmayr (Helaba Landesbank Hessen-Thüringen) Michael

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe Rohstoffpreise legen etwas zu Rückblick: Mit wenigen Ausnahmen legten die Preise für Rohstoffe in den vergangenen Wochen zu. Die Verteuerung war relativ einheitlich über die meisten Rohstoffbereiche hinweg

Mehr

KÜHL UNTERNEHMENSGRUPPE EXPERTS AT WORK

KÜHL UNTERNEHMENSGRUPPE EXPERTS AT WORK KÜHL UNTERNEHMENSGRUPPE EXPERTS AT WORK DAS KOMPETENZ-ZENTRUM Unser Kompetenz-Zentrum bündelt die gesamte Erfahrung und das Know-how der KÜHL Unternehmensgruppe im Umweltmanagement. Darüber hinaus bildet

Mehr

Zusätzliche Schwankungen bringt die (kurzfristige) Erholung des US-Dollars. Dazu kommt dass Öl ein beliebtes Spekulationsobjekt ist.

Zusätzliche Schwankungen bringt die (kurzfristige) Erholung des US-Dollars. Dazu kommt dass Öl ein beliebtes Spekulationsobjekt ist. Quartalsupdate Januar März 2010 für Rohstoffe (30.12.09) Kurzfassung: Das fundamentale Umfeld hat sich für Rohstoffe seit dem 2. Halbjahr 2009 verbessert. Trotzdem haben sich die Preise von Rohstoffen

Mehr

Helaba Risk Advisory

Helaba Risk Advisory Helaba Kapitalmärkte Helaba Risk Advisory Frankfurt Finance September 2009 Helaba Landesbank Hessen-Thüringen MAIN TOWER Neue Mainzer Str. 52-58 60311 Frankfurt am Main Ihr Ansprechpartner: Jürgen Sedlmayr

Mehr

Krisensicher in Rohstoffe investieren

Krisensicher in Rohstoffe investieren Krisensicher in Rohstoffe investieren Private Banking Kongress München 2013 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Krisensicher in Rohstoffe investieren Warum? Ertragsstark Niedrig korreliert mit

Mehr

Mit Sicherheit Ihr Partner

Mit Sicherheit Ihr Partner Plan F - Das Unternehmen Plan F gehört in Süddeutschland zu den führenden unabhängigen Finanzdienstleistungsunternehmen für anspruchsvolle Privatkunden. Die Plan F Tübingen GmbH firmiert seit 2000 am Markt

Mehr

Edelmetalle Was bewegt die Märkte

Edelmetalle Was bewegt die Märkte Edelmetalle Was bewegt die Märkte 9. Frankfurter Investmenttag Goldmarkt 1994 Anbieter Zentralbanken (insb. Europa) Produzenten (Forward Hedging) Nachfrager Schmuckindustrie Investment - Nachfrage Goldmarkt

Mehr

Externe Risikobewertung für Wirtschaftsprüfer und Anwälte Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013. Der Rohstoffpartner

Externe Risikobewertung für Wirtschaftsprüfer und Anwälte Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013. Der Rohstoffpartner Externe Risikobewertung für Wirtschaftsprüfer und Anwälte Bewertung des Rohstoffrisikos von Industriekunden 06/2013 Der Rohstoffpartner 2 Inhalt > Risikobewertung für Wirtschaftsprüfer und Anwälte > Ausgangslage

Mehr

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein... Perikles, 493 429 v. Chr. Wir sind da, wo Ihnen

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Internationaler Rohstoffhandel am Beispiel des NE-Metallhandels

Internationaler Rohstoffhandel am Beispiel des NE-Metallhandels Internationaler Rohstoffhandel am Beispiel des NE-Metallhandels AHK Fachseminar Rohstoffe Berlin 17. April 2012 Ralf Schmitz Hauptgeschäftsführer, Berlin v80 Schmitz 2011.01 1 Vorstellung - VDM Der VDM

Mehr

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl Sammeln, Befördern Containerdienst Alle Abfallarten gemäß der Anlage zur Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis (AVV) mit Ausnahme von infektiösen Abfällen (Gruppe 18 01 und 18 02), explosiven

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe Bodenbildung bei Rohstoffpreisen Rückblick: Die Rohstoffpreise haben sich in den vergangenen Wochen stabilisiert, nicht mehr und nicht weniger. Während Energieund Agrarrohstoffe im Preis zulegten, haben

Mehr

VERMÖGENSCONTROLLING

VERMÖGENSCONTROLLING VERMÖGENSCONTROLLING Treasury: Herausforderungen aus der Sicht eines Vermögenscontrollers Systematische Wege aus der Unsicherheit 2 Agenda PSP Family Office Überblick über die aktuelle Kapitalmarktsituation

Mehr

Kurzportraits wichtiger Metalle

Kurzportraits wichtiger Metalle Kurzportraits wichtiger Metalle Edelmetalle - Gold - Silber - Platin Basismetalle - Aluminium - Kupfer - Blei - Zinn - Zink - Eisenerz Edelmetalle Die Notierung von Edelmetallen erfolgt in USD je Feinunze

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

AUFGABEN- UND ANFORDERUNGSPROFIL. Luxusgüterkonzerne der Welt.

AUFGABEN- UND ANFORDERUNGSPROFIL. Luxusgüterkonzerne der Welt. AUFGABEN- UND ANFORDERUNGSPROFIL Position: Leiter Einkauf International (m/w) Wesentliche Informationen zum Unternehmen und zur Position: Das Unternehmen ist ein bekannter Hersteller von Premium-Lifestyleprodukten

Mehr

Präsentationsmappe DELTA COACHING

Präsentationsmappe DELTA COACHING Präsentationsmappe DELTA ASSET MANAGEMENT DELTA Coaching GmbH Zämattlistrasse 2d Postfach 53 CH-6318 Walchwil/ZG Tel +41 41 758 00 80 Fax +41 41 758 00 88 www.deltacoaching.ch Geschäftsführer: Gerd Lehner,

Mehr

Internationale Aktivitäten deutscher Unternehmen in der FAB. anlässlich der Informationsveranstaltung Ghana Togo am 19. Oktober 2012 in Berlin

Internationale Aktivitäten deutscher Unternehmen in der FAB. anlässlich der Informationsveranstaltung Ghana Togo am 19. Oktober 2012 in Berlin Internationale Aktivitäten deutscher Unternehmen in der FAB anlässlich der Informationsveranstaltung Ghana Togo am 19. Oktober 2012 in Berlin 1 Wachstum der Kernbereiche FAB-Mitglieder, Aufteilung nach

Mehr

Handelssystem-Bilanz 2010

Handelssystem-Bilanz 2010 Dipl.-Math. Rainer Schwindt Handelssystem-Bilanz 2010 Stichtag: 31.12.2010 Unternehmensberatung Rainer Schwindt Der BörsenMathematiker - 2 - Schnellübersicht 2010 Aktienhandelssysteme: Handelssysteme für

Mehr

Die strukturierten Fonds von Merrill Lynch FONDS ML ROHSTOFF GARANT FONDS

Die strukturierten Fonds von Merrill Lynch FONDS ML ROHSTOFF GARANT FONDS Die strukturierten Fonds von Merrill Lynch FONDS ML ROHSTOFF GARANT FONDS ML ROHSTOFF GARANT FONDS AUSGANGSLAGE Investoren suchen vermehrt nach Wegen, um weiterhin an steigenden Märkten zu partizipieren,

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe Rohstoffmärkte legen erneut Rückwärtsgang ein Rückblick: Nur vereinzelt kam es in den vergangenen Wochen zu Preisanstiegen. Die große Mehrheit der Rohstoffe hat sich seit Mitte Oktober verbilligt, und

Mehr

Pioneer Funds Austria - Flex React 9/2017

Pioneer Funds Austria - Flex React 9/2017 Zeichnungsfrist 8.11.2010 bis 17.12.2010 Pioneer Funds Austria - Flex React 9/2017 Nur für den internen Gebrauch! Oktober 2010 Agenda Produktbeschreibung Seite 3 Technische Daten Seite 10 Definition Rohstoffe

Mehr

SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN. Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL

SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN. Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL Finanzierung von Handelsgeschäften -Ein Geschäft, dass bisher nur institutionellen Investoren zugänglich war- SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN

Mehr

Vielfältige Perspektiven, einzigartige Chancen

Vielfältige Perspektiven, einzigartige Chancen Vielfältige Perspektiven, einzigartige Chancen UCITS Alternatives Conference 2011 Datum: 19. & 20. September 2011 Ort: Kongresshaus Zürich 1 Die Dimensionen unseres Geschäfts! 400 Mitarbeiter! > 128 Mrd.

Mehr

BME-Preisspiegel. Stahl. Leseprobe. Preisentwicklung Analyse Prognosen. Stahlpreise/Vorprodukte/Stahlschrott. BMEnet GmbH

BME-Preisspiegel. Stahl. Leseprobe. Preisentwicklung Analyse Prognosen. Stahlpreise/Vorprodukte/Stahlschrott. BMEnet GmbH BME-Preisspiegel Stahl Stahlpreise/Vorprodukte/Stahlschrott Leseprobe Preisentwicklung Analyse Prognosen n e t BMEnet GmbH Inhaltsverzeichnis MANAGEMENT SUMMARY... 3 PROGNOSEN 2014 AUF EINEN BLICK... 4

Mehr

GMB 11.11.02. >5g/cm 3 <5g/cm 3. Gusseisen mit Lamellengraphit Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss) (Magensiumbeisatz)

GMB 11.11.02. >5g/cm 3 <5g/cm 3. Gusseisen mit Lamellengraphit Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss) (Magensiumbeisatz) GMB 11.11.02 1. Wie werden Metallische Werkstoffe eingeteilt? METALLE EISENWERKSTOFFE NICHTEISENWERKSTOFFE STÄHLE EISENGUSS- WERKSTOFFE SCHWERMETALLE LEICHTMETALLE >5g/cm 3

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater. Zertifikate. Indexzertifikate, Discount- und Strategiezertifikate, Zins-, Rohstoffund Hebelzertifikate

Beck-Wirtschaftsberater. Zertifikate. Indexzertifikate, Discount- und Strategiezertifikate, Zins-, Rohstoffund Hebelzertifikate Beck-Wirtschaftsberater Zertifikate Indexzertifikate, Discount- und Strategiezertifikate, Zins-, Rohstoffund Hebelzertifikate Von Dr. Dr. Gerald Pilz Deutscher Taschenbuch Verlag Einführung: Was sind Zertifikate?

Mehr

Rohstoff - Das gefährlichste Geschäft der Schweiz

Rohstoff - Das gefährlichste Geschäft der Schweiz Rohstoff - Das gefährlichste Geschäft der Schweiz Urs Rybi - Erklärung von Bern (EvB) NSW/RSE 26.3.2012 Ein paar Stichworte zur Erklärung von Bern (EvB) Entwicklungspolitik mit Projektland Schweiz Zusammenhänge

Mehr

Green Procurement. Nachhaltigkeit in der Beschaffung

Green Procurement. Nachhaltigkeit in der Beschaffung Green Procurement Nachhaltigkeit in der Beschaffung Zusammenfassung der Studienergebnisse Wien, März 2012 Ausgangssituation Statistische Grundlage Laut WHO sterben rund 13 Millionen Menschen pro Jahr an

Mehr

BI Community Planung Status und Presales Briefing

BI Community Planung Status und Presales Briefing BI Community Planung Status und Presales Briefing RSVP Management Solutions ifb group OPITZ CONSULTING GmbH Oracle (Dirk Wemhöner) (Jan Noeske) Agenda Mission i und Fokus der BI Community

Mehr

Mit ERP in die Zukunft

Mit ERP in die Zukunft Mit ERP in die Zukunft Michael Kleinemeier / Corporate Officer of SAP AG Hartmut Thomsen / Geschäftsführer der SAP Deutschland AG & Co. KG 27. September 2012, Bremen Mit ERP in die Zukunft Michael Kleinemeier

Mehr

Auswahlkriterien für Rohstoffe zur Vermögensdiversifikation

Auswahlkriterien für Rohstoffe zur Vermögensdiversifikation Auswahlkriterien für Rohstoffe zur Vermögensdiversifikation Family Office Forum Wiesbaden 09. Mai 2012 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Auswahlkriterien für Rohstoffe zur Vermögensdiversifikation

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe

Makro Research Volkswirtschaft Rohstoffe Rohstoffpreisentwicklung hilft Deflationsdebatte zu überwinden Rückblick: Die Debatte um eine drohende Deflation scheint so gut wie überwunden, was sicherlich mit der Stabilisierung bzw. dem leichten Anstieg

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

BME-Preisspiegel. Stahl. Preisentwicklung Analyse Prognosen. Stahlpreise/Vorprodukte/Stahlschrott. BMEnet GmbH

BME-Preisspiegel. Stahl. Preisentwicklung Analyse Prognosen. Stahlpreise/Vorprodukte/Stahlschrott. BMEnet GmbH BME-Preisspiegel Stahl Stahlpreise/Vorprodukte/Stahlschrott e b o r p e Les Preisentwicklung Analyse Prognosen n e t BMEnet GmbH Inhaltsverzeichnis MANAGEMENT SUMMARY... 3 PROGNOSEN 2014 AUF EINEN BLICK...

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

Alles aus einer Hand

Alles aus einer Hand www.waltle.at zertifiziert nach EN ISO 9001: 2008 Alles aus einer Hand Just in Time JENNY WALTLE Aluminium-Strangpress-Profile Ihren Anforderungen......verleihen wir Profil Pressen Legierungen Oberflächen

Mehr

Elektroschrott: Recycling vs. Export

Elektroschrott: Recycling vs. Export Hamburg, 5. Februar 2013 Elektroschrott: Recycling vs. Export Franziska Müller Deutsche Umwelthilfe e.v. Agenda Die Deutsche Umwelthilfe e.v. (DUH) Elektroschrottaufkommen Recycling von Elektroschrott

Mehr

Rohstoffpreisanstieg Keine Gefahr für Österreichs Konjunktur 2004!

Rohstoffpreisanstieg Keine Gefahr für Österreichs Konjunktur 2004! ÖsterreichReport Konzernvolkswirtschaft und Marktanalysen http://economicresearch.ba-ca.com X P L I C I T Rohstoffpreisanstieg Keine Gefahr für Österreichs Konjunktur 2004! August 2004 Ein Mitglied der

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Überwachungszertifikat

Überwachungszertifikat Überwachungszertifikat Zertifizierte Tätigkeiten nach 56 KrWG: * Sammeln * Befördern * Lagern * Behandeln * ALBA Metall Süd Rhein-Main GmbH ; 60314 Frankfurt/M. Entsorgungsfachbetrieb - Einhaltung der

Mehr

Gebührenverzeichnis. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden.

Gebührenverzeichnis. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. Gebührenverzeichnis Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. 1. Kommission: Aktien-: 0,05% des Transaktionsvolumens, mindestens

Mehr

APM Gold & Resources Fund UCITS III Goldaktienfonds mit Absolute Return-Ansatz. Beweglicher als Gold

APM Gold & Resources Fund UCITS III Goldaktienfonds mit Absolute Return-Ansatz. Beweglicher als Gold APM Gold & Resources Fund UCITS III Goldaktienfonds mit Absolute Return-Ansatz Beweglicher als Gold Vorteile auf einen Blick: 1. Anlage im Edelmetallsektor Expansive Geld- und Fiskalpolitik, niedrige reale

Mehr

Markus Miller. Deutsche Anlegermesse 2012 (Frankfurt 02.03.2012)

Markus Miller. Deutsche Anlegermesse 2012 (Frankfurt 02.03.2012) Die besten Kapitalschutz Strategien! Markus Miller Deutsche Anlegermesse 2012 (Frankfurt 02.03.2012) Markus Miller Dipl. Vermögensmanager (DIA) Chefredakteur: Kapitalschutz vertraulich Geschäftsführer:

Mehr

CYD Diversified LongShort Commodity Index. Leitfaden und Informationen bzgl. des Indexes

CYD Diversified LongShort Commodity Index. Leitfaden und Informationen bzgl. des Indexes CYD Diversified LongShort Commodity Index Leitfaden und Informationen bzgl. des Indexes Stand: 02.07.2014 CYD Diversified LongShort Commodity Index Indexhandbuch Stand 02.07.2014 2 CYD Research GmbH Disclaimer

Mehr

dynastat Dynamische Trendanalysen vom Arbeitsmarkt

dynastat Dynamische Trendanalysen vom Arbeitsmarkt dynastat Dynamische Trendanalysen vom Arbeitsmarkt Entwicklung der Branchen 2004 2009, Einfluss der Finanz- und Wirtschaftskrise per 31122009 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 2 Überblick Branchenentwicklung

Mehr

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat.

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, die Weberbank ist eine Privatbank, die sich auf die Vermögensanlage

Mehr

Flexibilisierung des Energiehandels vom kurzfristigen Spot- zum langfristigen Terminmarkt

Flexibilisierung des Energiehandels vom kurzfristigen Spot- zum langfristigen Terminmarkt Flexibilisierung des Energiehandels vom kurzfristigen Spot- zum langfristigen Timo Schulz Political & Regulatory Affairs 30. September 2015 Entwicklung zur EEX-Gruppe 2002 2006 2008 2013 Gründung der EEX

Mehr

23. Finanzsymposium Mannheim

23. Finanzsymposium Mannheim 23. Finanzsymposium Mannheim Die Optimierung des Zinsaufwandes unter Berücksichtigung der Risikokennzahl Cashflow-at-Risk Jürgen Sedlmayr, Leiter Helaba Risk Advisory, Bereich Kapitalmärkte Mannheim, 19.

Mehr

tool-traders-partner.com Performance: Das Programm für Ihren Erfolg! Qualität und Präzision.

tool-traders-partner.com Performance: Das Programm für Ihren Erfolg! Qualität und Präzision. Die Werkzeug-Spezialisten für den Handel. Die Werkzeug-Spezialisten für den Handel. Das Programm für Ihren Erfolg. Partnerschaft: Produkte: Exklusiv für den Handel. Vielfalt aus einer Hand. Performance:

Mehr

Asset Management in der Praxis Grundlagen, Strategien und Risikomanagement

Asset Management in der Praxis Grundlagen, Strategien und Risikomanagement Hochschulkurs: 31.03./01.04. und 07.04./08.04.2011 Asset Management in der Praxis Grundlagen, Strategien und Risikomanagement Institut für Finanzdienstleistungen Konzeption Zielsetzung Im Vordergrund

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Bachelorarbeit. Anlageoptionen deutscher Investoren in Rohstoffe. Pierre Gliesche. Bachelor + Master Publishing

Bachelorarbeit. Anlageoptionen deutscher Investoren in Rohstoffe. Pierre Gliesche. Bachelor + Master Publishing Bachelorarbeit Pierre Gliesche Anlageoptionen deutscher Investoren in Rohstoffe Bachelor + Master Publishing Pierre Gliesche Anlageoptionen deutscher Investoren in Rohstoffe Originaltitel der Abschlussarbeit:

Mehr

Reverse Charge Verfahren

Reverse Charge Verfahren Reverse Charge Verfahren Informationen zur Umkehrung der Steuerschuldnerschaft bezüglich edler und unedler Metalle. Was müssen Sie als JOBDISPO Anwender berücksichtigen? Was ist Reverse-Charge? Information

Mehr

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden.

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. GEBÜHRENVERZEICHNIS Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. 1. Kommission: Aktien-CFDs: und Verkauf) 0,05 % des Transaktionsvolumens,

Mehr

P R E S S E M E L D U N G. Zahlungsverzögerungen in China auf hohem Niveau: 80 Prozent der Unternehmen betroffen

P R E S S E M E L D U N G. Zahlungsverzögerungen in China auf hohem Niveau: 80 Prozent der Unternehmen betroffen Hongkong / Mainz, März 2015 Zahlungsverzögerungen in China auf hohem Niveau: 80 Prozent der Unternehmen betroffen 2015 langsameres Wachstum und mehr notleidende Kredite zu erwarten Eine neue Studie von

Mehr

ComStage ETF Basket Tracker Zertifikat

ComStage ETF Basket Tracker Zertifikat ComStage ETF Basket Tracker Zertifikat Erläuterung und Konzept von Dekan am Robert Kennedy College (ein gemeinschaftliches Zentrum der University of Wales) Das ComStage ETF Basket Zertifikat kombiniert

Mehr

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer Präsentation Inhalt Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer 2010 AGATHON UNTERNEHMENSGRUPPE Folie 2 Werte Das altgriechische Wort agáthon steht für

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Rohstoffprofile. Inhalt

Rohstoffprofile. Inhalt Rohstoffprofile Inhalt Basismetalle... 2 Aluminium... 2 Blei... 3 Eisen... 5 Kupfer... 6 Nickel... 8 Zink... 9 Zinn... 11 Stahlveredler... 12 Chrom... 12 Kobalt... 14 Mangan... 15 Molybdän... 17 Titan...

Mehr

Wiesbadener Investorentag

Wiesbadener Investorentag Wiesbadener Investorentag Risikoprämien Wiesbaden Donnerstag, 18. Juni 2015 Investieren in Risikoprämien Wie viele Wetten stecken im S&P 500? Traditionell: Jede Aktie ist eine Wette Andererseits: Relevante

Mehr

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Schrott - Karl Autorecycling Inhaber: Herr Klaus Karl Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Schrott - Karl Autorecycling Inhaber: Herr Klaus Karl Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach ZERTIFIKAT Das Unternehmen Schrott - Karl Autorecycling Inhaber: Herr Klaus Karl Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach erfüllt am Standort Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung

Mehr

Energiemanagement Primärenergie Öl und Gas Strategien für die Unternehmensführung 02/2013. Der Rohstoffpartner

Energiemanagement Primärenergie Öl und Gas Strategien für die Unternehmensführung 02/2013. Der Rohstoffpartner Energiemanagement Primärenergie Öl und Gas Strategien für die Unternehmensführung 02/2013 Der Rohstoffpartner Inhalt > Aktuelle Märkte und Themen > CaseStudy: Globales Energiemanagement für die Industrie

Mehr

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im September 2013 www.eleven-mc.com Unsere Erfahrung zeigt, dass

Mehr