DotNetNuke Professional Edition 7.0

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DotNetNuke Professional Edition 7.0"

Transkript

1 DotNetNuke Professional Edition 7.0 DotNetNuke Benutzerfreundlich Die neueste Version von DotNetNuke baut auf den leistungsstarken Funktionen des Web Content Management Systems auf, die DotNetNuke zur am häufigsten verwendeten Lösung zur Verwaltung von Webinhalten im Microsoft-Ökosystem gemacht haben. DNN 7.0 verfügt über ein neues Design, das den Einstieg erleichtert und die Verwendung vereinfacht. Benutzerfreundlichkeit Die neue Version bietet eine vollständig überarbeitete Benutzeroberfläche und ein vollkommen verbessertes Nutzererlebnis. Es enthält einen übersichtlich gestalteten und organisierten Steuerungsbereich, mit dem die Nutzer häufig verwendete Steuerelemente als Lesezeichen setzen können. Mit DNN 7.0 ist es nun möglich, Module auf eine Seite und zwischen Inhaltsbereiche auf einer Seite zu ziehen und dort abzulegen. Es enthält ebenfalls ein optimiertes Installationsprogramm, mit dem der Einstieg erleichtert wird und es bietet gleichzeitig einen einfachen Zugriff auf erweiterte Konfigurationsfunktionen. Verbesserte Produktivität Mit DNN 7.0 können gewerbliche Nutzer sehr viel produktiver sein: Der Rich Text-Editor verfügt über eine neue Funktion zum automatischen Speichern und Wiederherstellen, die verhindern soll, dass die bis dahin getane Arbeit nicht verloren geht. Damit ist es auch einfacher, Inhaltsänderungen zu verfolgen und Versionen sowohl von Rich-Text- als auch von HTML- Inhalten zu vergleichen. Die neue Version enthält eine neue Funktion, mit der Module zwischen mehreren DotNetNuke-Websites aus Gründen der Konsistenz und Wartungsfreundlichkeit ausgetauscht werden können. Erweiterte Entwicklungsplattform Entwickler profitieren von der leistungsstarken und produktiven Web-Entwicklungsplattform von DotNetNuke. Webentwickler können sichere Webdienste über DNN Service Framework, das jetzt auf der Web-API von Microsoft basiert, entwickeln und online stellen. Der Datenzugriff wurde dank der Einführung eines Micro-ORM vereinfacht, mit dem einfachere und elegantere Datenbankinteraktionen mit weniger Code möglich sind. ASP.NET Razor eignet sich nun erstklassig zur Entwicklung dynamischer Erweiterungen und kombiniert Code und Inhalt in einer fließenden und ausdrucksvollen Art. Die enthaltenen Bibliotheken jquery, jqueryui und Knockout.js vereinfachen es den Entwicklern, Webdienste zu nutzen, um moderne, interaktive clientseitige Anwendungen zu erstellen. Die neueste Version hat sich mit ASP.NET 4.0 als Grundanforderung an die Plattform weiterentwickelt. Sie ist aber dennoch vollständig mit der neuesten Generation der Microsoft-Technologie kompatibel. Dazu zählen die folgenden Lösungen: Windows 8, Windows Server 2012, IIS8, ASP.NET 4.5, Visual Studio 2012 und SQL Server Mit DNN 7.0 ist es für Web-Designer einfacher, ansprechende und anspruchsvolle Websites zu erstellen. DNN 7.0 verbessert mit einer überarbeiteten Grundlage von Cascading Style Sheets (CSS) die browser-übergreifende Kompatibilität, erweitert die Kompatibilität von Standards und erhöht die Website-Leistung. Weiterhin bietet DNN 7.0 Vorlagen für Standardformulare, die die Designer wiederverwenden oder erweitern können, um häufig verwendete Benutzeroberflächenelemente zu erstellen.

2 Da die Professional Edition mit demselben Open-Source-Kern wie die Community Edition entwickelt wurde, die für mehr als Websites weltweit verwendet wird, bietet sie eine hohe Zuverlässigkeit, Produktivität und Sicherheit: Eine getestete und bestätigte Version mit dem Open Source-Framework von DotNetNuke Unbegrenzter technischer Support Erweiterte Inhaltsbearbeitung, Entwicklertools, Inhaltsverwaltung, Dokumentenverwaltung, E-Commerce, Leistung, Statistiken, Sicherheit, keit und Netzwerkdienste Vollständige Produktdokumentation -Benachrichtigungen zu Sicherheitspatches und Produktupdates Online-Zugang zur Knowledge Base der Professional Edition Freistellung in Bezug auf das Produkturheberrecht Funktionen der Professional Edition (Funktionen mit neuen Komponenten in Version 7.0 sind mit einem markiert.) Inhaltsverwaltung Inhaltsverwaltung: Anwender können auch ohne technisches Fachwissen Inhalte über einen Standard-Webbrowser hinzufügen und bearbeiten, ohne dass sie dafür IT-Unterstützung benötigen. Mit der leistungsstarken neuen Benutzeroberfläche können Ihre Nutzer noch schneller und leichter Änderungen vornehmen. Die Nutzer können Funktionen zu Webseiten hinzufügen oder aktualisieren, indem sie schnell und einfach Software-Apps installieren. Dank des integrierten App Marketplace können sie neue Website-Funktionen so zügig und bequem wie nie zuvor finden und installieren. Über den Steuerungsbereich haben die Nutzer Zugriff auf eine Vielzahl an Bearbeitungsoptionen, mit denen sie noch schneller und einfacher Seiten erstellen, neue Module installieren, Inhalte bearbeiten und Seiten in der Vorschau anzeigen können. Der Rich HTML PRO Text-Editor bietet umfangreiche Tools zum Bearbeiten von Inhalten, wie Microsoft Word, Rechtschreibprüfung und eine erweiterte Bildverwaltung. Administratoren können jetzt die Anzahl der zu speichernden Versionen festlegen und bestimmte Versionen aus der Warteschlange löschen. Funktionen zur Versionskontrolle, zum automatischen Speichern und Zurücksetzen im HTML Pro Texteditor bieten Administratoren zusätzliche Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität. Erweiterte Websitesuche: Mit der Suchmaschine können Nutzer schnell Dateien und Seiten auf der Website finden. Die Suchmaschine umfasst eine ausführliche Abfragesyntax mit Unterstützung von booleschen Suchen, Suchen nach Wortgruppen, Relevanzsuchen, Platzhaltern, unscharfen Suchen und Gruppierungen. Basierend auf Lucene enthält das System einen richtigen Web-Spider, mit dem jede Website indexiert werden kann, sodass die ISearchable-Schnittstelle nicht innerhalb von Modulen implementiert werden muss.

3 Unterstützung von Google Analytics: Fügen Sie den Google Analytics-Tracking-Code oder ähnlichen Inhalt an einer spezifischen Stelle auf jeder Seite ein. Erweiterte Google Analytics- Funktionen wie Besuchertyp, Zielseite, Rolle oder Verweissegmentierung werden ebenfalls unterstützt. Zu den neuen Funktionen gehören die Möglichkeit zur Nachverfolgung von Sub- Domains als einzelne Einheit und die Verwendung von bis zu fünf Segmentierungsregeln pro Seite Site-übergreifender Austausch von Modulen Bietet eine enorme Verbesserung der Produktivität und Kosteneinsparungen, indem vorgefertigte und benutzerdefinierte Module oder Module von Drittanbietern auf mehreren DNN-Sites unter einer Installation gemeinsam verwendet werden können. Drag & Drop Bietet eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche mit der Funktion Drag & Drop, mit der Module zwischen den Bereichen hin und her verschoben werden können. Neuer Default.css Der neue default.css bietet beim Erstellen von Skins und Modulen verbesserte Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit. Default.css definiert grundlegende Stile und Designs für standardmäßige Steuerelemente, beispielsweise für den Steuerungsbereich, die Modulaktionen und Drag & Drop. Neuer Steuerungsbereich Der optimierte und intuitive Steuerungsbereich bietet den Nutzern Einfachheit und Personalisierung mit der Optionen, gemeinsame Aufgaben für den schnellen Zugriff als Lesezeichen zu setzen. Leistung und keit Verbesserte Website-Leistung: Das Seiten- und Modul-Caching mit mehreren Caching-Optionen beschleunigt die Bereitstellung von Webseiten und bietet Website-Besuchern eine verbesserte Nutzererfahrung, während gleichzeitig die Auslastung Ihrer Webserver reduziert wird. keit: Das offene Kern-Framework von DotNetNuke wird regelmäßig zum Betreiben von Websites verwendet, die auf Webfarmen ausgeführt werden. Die Funktionen der Professional Edition ermöglichen eine effizientere Nutzung von Webfarm-Ressourcen und tragen so zu niedrigeren Kosten und einer erhöhten Leistung bei. Support von Cloud-Services: Bietet Kompatibilität mit Microsoft Azure Cloud Hosting und zwei Optionen für die Ordnerbereitstellung für Amazon S3 und Azure File Storage. So können Dateien in der Cloud gespeichert werden. Mit dem offenen API können Ihre Entwickler integrierte Speicherdienste für eine transparente Dateispeicherung innerhalb einer Vielzahl an Speicheroptionen erstellen. Sicherheit Active Directory-Authentifizierung Die Möglichkeit, sich nur einmal mit den Active Directory-Zugangsdaten Ihres Unternehmen anzumelden, bietet den höchsten Grad an Sicherheit und Authentifizierung. Mit der Richtlinienkontrolle sind weniger Supportanrufe notwendig. Workflows zur Inhaltsgenehmigung: Genehmigungs-Workflows können in einer Top-Down- Hierarchie auf Website-, Seiten- und Modulebene konfiguriert werden. Mit Genehmigungen wird

4 sichergestellt, dass alle Nutzer in Ihrem Unternehmen, die von einer inhaltlichen Änderung betroffen sind, Updates vor der Veröffentlichung prüfen können. Die Workflows können über eine unbegrenzte Anzahl an Status und Prüfern verfügen. Website-Sicherheit: Eine Datenbank erfasst alle Änderungen an Ihrer Website und bietet einen vollständigen Überwachungsverlauf. Dank erweiterter Berechtigungen auf Seiten-, Modul- und Ordnerebene können Sie Nutzern präzise Rechte zur Ansicht und Bearbeitung Ihrer Website zuweisen. Über das Sicherheitscenter erhalten Ihre Administratoren fortlaufend relevante Benachrichtigungen mit Links zum Herunterladen relevanter Sicherheitspatches. Anwendungsintegrität: Es erfolgt ein Abgleich Ihrer Installationsdateien mit den Standardversionsdateien. Alle Unstimmigkeiten, die die Funktionsfähigkeit Ihrer Website beeinträchtigen könnten, werden gemeldet. Dazu gehören beispielsweise auch veraltete oder geänderte Dateien. Statusüberwachung: Die Onlinedienste der Professional Edition können Ihre Website in regelmäßigen Abständen pingen und Ihren Website-Administrator bei Fehlern per benachrichtigen. Regelmäßige Pings sorgen außerdem dafür, dass Ihre Website im Webserver- Speicher bleibt, was die Reaktionszeit verkürzt. Website-Gruppen: Website-Administratoren können Nutzer über mehrere Websites hinweg verwalten und es ihnen ermöglichen, sich mit denselben Anmeldedaten auf mehreren Websites anzumelden. Mit einem vereinfachten Set an administrativen Bildschirmen können Administratoren detaillierte Berechtigungen für dieselben Nutzer auf mehreren Websites einrichten und verwalten. Mobil Mobile Website-Verwaltung: Eine einfach zu verwendende Administrationsoberfläche ermöglicht eine mühelose und schnelle Entwicklung mobiler Websites. Mit dem Seiten-Manager von DotNetNuke können Administratoren mobile Versionen von einzelnen Webseiten und ganzen Websites erstellen. Integrierte Google Analytics-Funktionen liefern Statistiken über die Zugriffe auf mobile Websites. Mit der Inhaltsvorschau können Entwickler die mobilen Websites testen und optimieren, ohne auf mehrere Hardwaregeräte zugreifen zu müssen. DotNetNuke erkennt automatisch den Mobilgerätetyp und leitet den mobilen Browser des Geräts auf die Inhalte der Website weiter, die für das Gerät optimiert wurden. Eine für Mobilgeräte optimierte Menüstruktur wird ebenfalls bereitgestellt. In der Vorlage für mobile Websites finden Sie ein Design-, Struktur- und Layoutmuster für die mobile Website-Entwicklung, das sofort einsatzbereit ist.. Support Dokumentation Vollständige Produktdokumentationen, einschließlich Nutzer- und Supernutzer-Handbücher, werden auf DotNetNuke.com zur Verfügung gestellt.

5 Support: Technischen Support erhalten Sie über das DotNetNuke Support Network (DSN). Dort können Sie online auf die Knowledge Base der Professional Edition zugreifen oder eine Supportanfrage einreichen. Die Supportspezialisten von DotNetNuke bieten Support auf primärer Ebene und die Architekten und Techniker der DotNetNuke Corp. unterstützen Sie auf sekundärer Ebene. Dokumentenverwaltung Dokumentenverwaltung: Eine umfassende Lösung zur Dokumentenverwaltung ermöglicht es Ihnen, Dokumente online zu speichern, zu kontrollieren und aufzurufen. Video- und Mediendateien werden unterstützt. Die Dokumente können mit oder ohne Metadaten angezeigt werden. Die Dokumentenordner können in einer Hierarchiestruktur mit beliebig vielen Ebenen definiert werden. Die Kategorie-Hierarchien erlauben eine Darstellung der Dokumente in logischen Gruppen, wobei jedes Dokument in mehreren Kategorien enthalten ist. Die Zugriffsrechte können für jeden Ordner an Nutzergruppen oder bestimmte Einzelnutzer vergeben werden. Jedem Nutzer bzw. jeder Nutzergruppe können verschiedene Zugriffsrechte zugewiesen werden, darunter Rechte zum Anzeigen, Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen. Nutzer der Dokumentbibliothek können über Abonnements und Benachrichtigungen ganz einfach Änderungen verfolgen. RSS-Abonnements sind verfügbar. Mithilfe der Versionsverwaltung können Nutzer Versionen eines Dokuments speichern und dann bei Bedarf ältere Versionen wiederherstellen. Eine chronologische Liste der Dokumentversionen ist verfügbar, über die eine ältere Version wiederhergestellt oder heruntergeladen werden kann. Mit einem Workflow-Modul zur Dokumentmoderation wird sichergestellt, dass neue Inhalte vor der Veröffentlichung überprüft werden. Nutzer können einzelne Dokumente nachverfolgen und bei jeder Änderung eine Benachrichtigung erhalten. Dokumente können auch auf Ordnerebene nachverfolgt werden. Administratoren können Statistiken zu Dokument-Downloads oder auch Statistiken auf Ordner- oder Kategorieebene einsehen. Erstellen Sie Dokumentbibliotheken von Grund auf oder wählen Sie eine vorhandene Ordnerstruktur aus und synchronisieren Sie die neue Dokumentbibliothek automatisch mit den bestehenden Ordnern. Es können auch sichere Dateien festgelegt werden, die keinen Dokument-Download zulassen. DotNetNuke Corp. 155 Bovet Road, Suite 201 San Mateo, CA 94402, USA ecommerce E-Commerce-Modul: Mit dem E-Commerce-Modul können Organisationen mit einem übersichtlichen Portfolio an digitalen Waren und Dienstleistungen den elektronischen Handel schnell auf ihrer Website einrichten. Das Modul unterstützt PayPal und Authorize.Net als Zahlungsoptionen. Es umfasst eine stabile Bestellverwaltung sowie flexible Produktansichts- und Kassenfunktionen. Optionen für Produkt-, Rabattverwaltung und Dashboard sind ebenfalls enthalten. Anpassen und erweitern

6 Services Framework auf Grundlage von Web API Bietet Entwicklern eine leistungsstarke Serie von Entwicklungsbibliotheken einschließlich jquery, jqueryui und Knockout.js, um äußerst interaktive Webanwendungen zu entwickeln, die genauso anspruchsvoll sind wie Desktopanwendungen. Websiteentwickler können damit auch ihre Website einfacher in andere Websites oder in Mobilgeräte integrieren, da es auf Web API von Microsoft basiert. DAL2 Der Datenzugriff wurde dank der Einführung eines Micro-ORM vereinfacht, mit dem einfachere und elegantere Datenbankinteraktionen mit weniger Code möglich sind. Anpassung der Benutzeroberfläche: Eine Telerik RadControls for ASP.NET AJAX-Lizenz für eine unbegrenzte Anzahl an Entwicklern innerhalb Ihrer Professional Edition-Instanz ermöglicht es Ihren Entwicklern, höchst interaktive, dynamische, clientseitige Webanwendungen zu erstellen. Konfigurationsmanager: Ein Host-Nutzer kann die Konfigurationsdateien verwalten, die den Laufzeitvorgang von DotNetNuke steuern. Wählen Sie die gewünschte Konfigurationsdatei aus und laden Sie sie in ein mehrzeiliges Textfeld in einem Webbrowser, in dem Änderungen manuell vorgenommen und gespeichert werden können, sodass sie sofort übernommen werden. Sie können auch ein Configuration Merge-Skript hochladen, mit dem viele sich wiederholende und komplexe Konfigurationsvorgänge automatisiert werden können. Lokalisierte Inhaltsverwaltung: Mit der Localized Content Management-Funktion ist es ganz einfach, Website-Inhalte in mehreren Sprachen zu verwalten. Sie können Ihre Webseiten in einer primären Sprache verwalten und dann mithilfe dieser Funktion die Synchronisierung aller Inhalte in allen Sprachen auf Ihrer Website in verschiedenen sekundären Sprachen verwalten. Website-Darstellung: Installieren Sie ein neues Design und verändern Sie so ganz einfach das Erscheinungsbild Ihrer Website. Stellen Sie Text in Designdateien bereit, der in die bevorzugte Sprache Ihrer Nutzer lokalisiert werden kann. Weitere Anpassungsoptionen sind durch die Unterstützung von Widgets, jquery und IE8 Web Slices mit XHTML-, WCAG- und ADA- Kompatibilität verfügbar. Mit dem Widget-Framework können JavaScript-/HTML-Widgets einfach hinzugefügt werden und es unterstützt eine einfache Darstellung auf der Grundlage von object- Tags, sodass keine JavaScript-Kenntnisse erforderlich sind. Taxonomie: Dank eines fortschrittlichen Taxonomiesystems können Administratoren eine unbegrenzte Menge an Vokabular mit Begriffen zur Verknüpfung mit Webseiten oder Modulen erstellen. Die Attribute werden in einem gemeinsamen Inhaltsspeicher abgelegt, der neue Möglichkeiten zum Zusammenfassen und Veröffentlichen von Inhalt bietet. Folksonomie: Über das Folksonomiesystem können Endnutzer in freier Form Tags für Seiten und Module eingeben. Die Attribute werden in einem gemeinsamen Inhaltsspeicher abgelegt, um den Inhalt zusammenzufassen und zu veröffentlichen. Open Source-Modell: DotNetNuke ist eine Open Source-Lösung. Die Integrationsvoraussetzungen zum Hinzufügen neuer Module oder Designs sind gegeben. Hunderte von Softwareanbietern und Beratungspartnern stehen zu Ihrer Unterstützung bereit.

7 Aktivitätsfeed Das DNN Journal ist ein interaktiver Aktivitätsfeed, über den Community- Mitglieder in der Art bekannter sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter oder LinkedIn miteinander interagieren können. Das Journal-Modul kann auf jeder DotNetNuke-Seite platziert werden. Die Nutzer können damit Status-Updates posten und beantworten, eine Gefällt mir - Funktion nutzen, andere taggen sowie Links, Dateien, Fotos und Videos teilen. Durch die Datenschutzkontrolle können Nutzer nicht bestimmen, wer die Posts sehen kann. Nutzerbeziehungen: Registrierte Nutzer und Abonnenten können jetzt auf jeder DNN-Website soziale Beziehungen aufbauen. So können sie andere Nutzer oder Gruppen als Freunde hinzufügen, ihnen folgen und Benachrichtigungen erhalten, um neue Freunde und Follower zu bestätigen oder abzulehnen. e Gruppen: DNN fördert die Zusammenarbeit, indem themenspezifische soziale Gruppen gegründet werden können. Nutzer können Gruppen beitreten und Inhalte mit den Mitgliedern der Gruppe teilen. Mit den Gruppen können auch Diskussionsforen verbunden werden, in denen die Mitglieder Fragen stellen und beantworten und Feedback zu neuen Ideen erhalten können. Interaktive Nutzerprofile: In DNN können Community-Mitglieder ein persönliches Profil und Dashboard anlegen und verwalten. Das neue Profil kann ganz einfach so angepasst werden, dass es die gewünschten Informationen enthält. Es bietet außerdem eine flexible Datenschutzkontrolle und einen auf den Nutzer ausgerichteten Aktivitätsfeed Nachrichtencenter Zusätzlich zur Kommunikation über den Aktivitätsfeed können die Nutzer auch private Nachrichten senden und beantworten. In DNN ist ein Nachrichtencenter integriert, über das Nutzer mit anderen Nutzern oder Gruppen ähnlich wie bei s kommunizieren können. Mitgliederverzeichnis: Ein Mitgliederverzeichnis ist für den Erfolg jeder Website unverzichtbar, die auf der Interaktion zwischen Nutzern basiert. Über das Verzeichnis können Nutzer andere Nutzer auf der Website finden und mit ihnen in Kontakt treten. Mit DNN können Nutzer anhand verschiedener Suchkriterien nach Mitgliedern suchen. e Authentifizierung: Nutzer und Mitglieder können sich jetzt mit ihren Anmeldedaten aus Facebook, Twitter und Google+ auf einer DotNetNuke-Website registrieren und anmelden. Mit DNN können Kunden und Interessenten noch einfacher als je zuvor Teil einer Online-Community werden. es API: Mit dem sozialen API von DNN können Entwickler Anwendungen schreiben, die auf den Aktivitätsfeed, Nutzerbeziehungen, soziale Gruppen, Nutzerprofile und Benachrichtigungen zugreifen und diese verwalten. DNN unterstützt darüber hinaus moderne, clientbasierte Entwicklungsmethoden. Enthalten sind die Entwicklungsbibliotheken jquery, jqueryui und Knockout.js sowie das neue DNN Service Framework. Jetzt Kontakt mit uns aufnehmen Kontaktieren Sie jetzt die DotNetNuke Corporation, um weitere Informationen zur Professional Edition zu erhalten. Sie erreichen uns unter oder

DotNetNuke Professional Edition 6.2

DotNetNuke Professional Edition 6.2 DotNetNuke Professional Edition 6.2 DotNetNuke Benutzerfreundlich Die neueste Version von DotNetNuke baut auf den leistungsstarken WCMS-Funktionen (WCMS: Web Content Management System) auf, die DotNetNuke

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

3 Installation von Exchange

3 Installation von Exchange 3 Installation von Exchange Server 2010 In diesem Kapitel wird nun der erste Exchange Server 2010 in eine neue Umgebung installiert. Ich werde hier erst einmal eine einfache Installation mit der grafischen

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

Parallels Plesk Panel

Parallels Plesk Panel Parallels Plesk Panel Was ist neu? Version 9.0 www.parallels.com Version 1.0 Wichtige Themen Das Parallels Plesk Panel 9.0 bringt lang erwartete wichtige Funktionen für Service-Provider und Endnutzer.

Mehr

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. MyFiles Webanwendung Kurzanleitung

Inhaltsverzeichnis. MyFiles Webanwendung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Info zu MyFiles... 2 1.1 Dateien in Netzwerkordnern... 2 1.2 Meine Dateien... 3 2.0 Zugriff auf MyFiles... 4 2.1 Zugriff auf MyFiles über einen Webbrowser... 4 2.2 Zugriff auf MyFiles

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DotNetNuke Version 7+ w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 15.08.2013

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Willkommen bei ASUS WebStorage, Ihrem persönlichen Cloud- Speicher

Willkommen bei ASUS WebStorage, Ihrem persönlichen Cloud- Speicher Willkommen bei ASUS WebStorage, Ihrem persönlichen Cloud- Speicher Unser Funktionspanel hilft Ihnen dabei, die ASUS WebStorage-Dienste besser kennenzulernen. Das Panel und eine Reihe von Funktionsanweisungen

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

Lokale Installation von DotNetNuke 4 ohne IIS

Lokale Installation von DotNetNuke 4 ohne IIS Lokale Installation von DotNetNuke 4 ohne IIS ITM GmbH Wankelstr. 14 70563 Stuttgart http://www.itm-consulting.de Benjamin Hermann hermann@itm-consulting.de 12.12.2006 Agenda Benötigte Komponenten Installation

Mehr

V-locity VM-Installationshandbuch

V-locity VM-Installationshandbuch V-locity VM-Installationshandbuch Übersicht V-locity VM enthält nur eine Guest-Komponente. V-locity VM bietet zahlreiche Funktionen, die die Leistung verbessern und die E/A-Anforderungen des virtuellen

Mehr

1. Was ist neu in Project Standard 2010?

1. Was ist neu in Project Standard 2010? Was ist neu? Mit entscheidenden Aktualisierungen und visuellen Erweiterungen bietet Ihnen Microsoft Project 2010 intuitive und vereinfachte Möglichkeiten, um alle Arten von Arbeit effektiv zu planen und

Mehr

Content Management einfacher als Sie denken.

Content Management einfacher als Sie denken. zeta producer 7 Content Management einfacher als Sie denken. Mit zeta producer können Sie Ihre Website vollkommen selbständig bearbeiten, verwalten und erweitern. Sie können mit einer komfortablen und

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership

Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership Dieser Artikel soll zeigen, wie man ASP.NET Membership einsetzt, um Benutzer einer Web Anwendung zu authentifizieren. Es werden sowohl Grundlagen wie die Einrichtung

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Die Grundlagen zu CMS auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt............................................ 1 1.1 Was behandeln wir in dem einleitenden Kapitel?....................

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit List & Label 16 List & Label Windows Azure List & Label Windows Azure - 2 - Inhalt Softwarevoraussetzungen 3 Schritt 1: Neues Projekt

Mehr

VTC CRM Private Cloud

VTC CRM Private Cloud Features 5.1 Das unterscheidet nicht zwischen Standard oder Enterprise Versionen. Bei uns bekommen Sie immer die vollständige Software. Für jede Art der Lösung bieten wir Ihnen spezielle Service Pakete,

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Parallels Plesk Panel

Parallels Plesk Panel Parallels Plesk Panel Was ist neu? Version 9.2 www.parallels.com Version 1.0 Wichtige Themen Das Parallels Plesk Panel 9.2 bringt lang erwartete wichtige Funktionen für Service-Provider und Endnutzer.

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Ein Beispielunternehmen und seine Anforderungen... 15 Beschreibung des Unternehmens... 15 Beschreibung der Anforderungen...

Inhaltsverzeichnis. 2 Ein Beispielunternehmen und seine Anforderungen... 15 Beschreibung des Unternehmens... 15 Beschreibung der Anforderungen... Vorwort......................................................... Danksagung................................................ XI XII 1 Einführung.................................................. 1 Warum

Mehr

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit Teamlike Kurzanleitung In Kooperation mit Inhaltsverzeichnis 03 Willkommen bei TeamLike 04 Anmeldung 05 Obere Menüleiste 06 Linke Menüleiste 07 Neuigkeiten 08 Profilseite einrichten 09 Seiten & Workspaces

Mehr

Neuerungen in Outpost 8.0

Neuerungen in Outpost 8.0 Neuerungen in Outpost 8.0 Sicherheitsproduktfamilie Outpost Die neue Internetsicherheits-Produktreihe Outpost 8 (Virenschutz, Firewall und Sicherheitssuite) setzt die bewährte Agnitum-Tradition ständiger

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Zmanda Cloud Backup 4

Zmanda Cloud Backup 4 Zmanda Cloud Backup 4 Kurzanleitung zum Schnellstart Zmanda Inc. Inhalt Einführung... 2 ZCB installieren... 2 Sicherungsset Übersicht... 4 Ein Sicherungsset erstellen... 5 Konfiguration eines Sicherungssets...

Mehr

Erste Schritte mit Brainloop Dox

Erste Schritte mit Brainloop Dox Copyright Brainloop AG, 2004-2016. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de Ein Meeting planen www.clickmeeting.de 1 In dieser Anleitung... Erfahren Sie, wie Sie Meetings und Webinare einrichten, Einladungen versenden und Follow-ups ausführen, um Ihren Erfolg sicherzustellen.

Mehr

Übersicht über Document Portal

Übersicht über Document Portal Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Übersicht über Document Portal Lexmark Document Portal ist eine Softwarelösung, mit

Mehr

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen:

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IPAM verwalten SolarWinds IP Address Manager (IPAM) bietet eine leistungsfähige und zentralisierte

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für Windows Phone Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4 Anzeigen

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Windchill ProjectLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch

Windchill ProjectLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch Windchill ProjectLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch Hinweis: Eine grafische Darstellung des Lehrplans entsprechend der beruflichen Position finden Sie hier: http://www.ptc.com/services/edserv/learning/paths/ptc/pjl_90.htm

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Druckerverwaltungssoftware MarkVision

Druckerverwaltungssoftware MarkVision Druckerverwaltungssoftware MarkVision Die im Lieferumfang Ihres Druckers enthaltene CD Treiber, MarkVision und Dienstprogramme umfaßt MarkVision für Windows 95/98/2000, Windows NT 4.0 und Macintosh. Die

Mehr

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen Allgemeine Informationen Sobald Sie sich für die SaaS-Lösung entscheiden und ein Portal erstellen, werden Sie automatisch zu einem Portaladministrator. Ein TeamLab-Administrator hat den maximalen Zugriff

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 1 unserer Serie Es wird Zeit für Neuerungen: die alt bekannte Datenraum Oberfläche wird in wenigen Monaten ausgetauscht. Die Version 8.0 geht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. MyFiles Webanwendung Kurzanleitung

Inhaltsverzeichnis. MyFiles Webanwendung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Info zu MyFiles... 2 1.1 Dateien in Netzwerkordnern... 2 1.2 Meine Dateien... 3 2.0 Zugriff auf MyFiles... 4 2.1 Zugriff auf MyFiles über einen Webbrowser... 4 2.2 Zugriff auf MyFiles

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Information-Design-Tool

Information-Design-Tool Zusatzkapitel Information-Design-Tool zum Buch»HR-Reporting mit SAP «von Richard Haßmann, Anja Marxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo Galileo Press, Bonn 2013 ISBN 978-3-8362-1986-0 Bonn

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Ihr Mehrwert

Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Ihr Mehrwert Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Ihr Mehrwert www.domis.ch Inhaltsverzeichnis Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Benutzerfreundliche Windows-Oberfläche Kontrolle über Ihre Dokumente

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT

PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT 1 ÜBERSICHT 1.1 HAUPTTHEMEN Windows-Hosting stellt heute den am schnellsten wachsenden Bereich des Hosting-Marktes dar. Plesk 7.6 für Windows hilft Ihnen, Ihr

Mehr

Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren

Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren [Geben Sie Text ein] Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren Inhalt Windows Server Vorbereitung... 2 Project Server 2010 Vorbereiten... 3 Project

Mehr

Konfigurieren eines Webservers

Konfigurieren eines Webservers Unterrichtseinheit 12: Konfigurieren eines Webservers Erleichterung der Organisation und des Verwaltens von Webinhalten im Intranet und Internet. Übersicht über IIS: Der IIS-Dienst arbeitet mit folgenden

Mehr

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de Integriertes Dokumentenmanagement Dokumente webbasiert und integriert verwalten RuleDesigner bietet eine modular aufgebaute, integrierte und bereichsübergreifende Umgebung für das Dokumentenmanagement

Mehr

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...Seite 03 2. Zugriff auf Cloud Object Storage mit Cyberduck...Seite 04 3. Neuen Container

Mehr

Vorwort 17. Danksagung 21

Vorwort 17. Danksagung 21 Vorwort 17 Danksagung 21 1 Einleitung 23 1.1 Die Herausforderung Einführung in SharePoint 23 1.1.1 Was ist eigentlich SharePoint? 23 1.1.2 Fundamentale Herausforderungen 24 1.2 SharePoint & Change-Management

Mehr

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255.

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255. Überblick Einleitung 15 Teil A Das System zum Laufen bringen 23 Kapitel i Anmelden und registrieren 25 Kapitel 2 Benutzerkonten einrichten 39 Kapitel 3 Die Rechner konfigurieren 57 Kapitel k Weitere Verwaltungsaufgaben

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

EINFACHE MOBILE STEUERUNG

EINFACHE MOBILE STEUERUNG EINFACHE MOBILE STEUERUNG 01 Lernen Sie Oreno kennen: Einfache mobile Steuerung Oreno ist die Software von Biamp für die mobile Steuerung von mit Tesira ausgestatteten Konferenzräumen. Oreno lässt sich

Mehr

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Wenn Sie Benutzer von ProtectOn 2 sind und überlegen, auf ProtectOn Pro upzugraden, sollten Sie dieses Dokument lesen. Wir gehen davon aus, dass

Mehr

Alfresco Mobile für Android

Alfresco Mobile für Android Alfresco Mobile für Android Benutzeranleitung Android App Version 1.2 Erste Schritte mit Alfresco Mobile Es folgt eine kurze Einführung in die Einrichtung von Alfresco Mobile und die wichtigsten Funktionen.

Mehr

TeamViewer App für Outlook Dokumentation

TeamViewer App für Outlook Dokumentation TeamViewer App für Outlook Dokumentation Version 1.0.0 TeamViewer GmbH Jahnstr. 30 D-73037 Göppingen www.teamviewer.com Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Option 1 Ein Benutzer installiert die

Mehr

SHAREPOINT 2010. Überblick für Anwender

SHAREPOINT 2010. Überblick für Anwender SHAREPOINT 2010 Überblick für Anwender SHAREPOINT 2010 AGENDA 01 Was ist SharePoint? Basisinfrastruktur Funktionsbereiche Versionen 02 Datenmanagement Listen Bibliotheken Workflows 2 05.06.2012 Helena

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Connections.Next Neues zu IBM Connections. Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015

Connections.Next Neues zu IBM Connections. Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015 Connections.Next Neues zu IBM Connections Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015 Agenda 1. Übersicht und Rückblick Was hat sich in letzter Zeit getan 2. Neuin IBM Connections 5.0 Externe Zusammenarbeit,

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Mit dieser Anleitung soll das Einrichten eines Webservers auf dem Betriebssystem Server 2008 R2 sowie das anschließende in Betrieb nehmen

Mehr

Panagon Capture 3.0 Dokumentation

Panagon Capture 3.0 Dokumentation Panagon Capture 3.0 Dokumentation Versionshinweise Online-Hilfedateien Dieses Dokument bietet einen Überblick über die Dokumentation zur Panagon Capture-Version 3.0. Auf der Panagon Capture-CD ist die

Mehr

Mail-Server mit GroupWare

Mail-Server mit GroupWare Mail-Server mit GroupWare Unsere Mail-Server-Lösung kommt mit einem intuitiven Webmail und Weboberflächen wie Desktop, Tablet oder für mobile Geräte. Die integrierte GroupWare ermöglicht Ihnen den Zugriff

Mehr

Das Praxisbuch Samsung Galaxy Nexus i9250

Das Praxisbuch Samsung Galaxy Nexus i9250 Rainer Gievers Das Praxisbuch Samsung Galaxy Nexus i9250 Leseprobe Kapitel 13 Bestellnummer für den Buchhandel: ISBN 978-3-938036-52-5 (c) Rainer Gievers 2012 - Weiterverbreitung in digitalen und Offline-Medien

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

1. STARTSEITE 4. TEILEN 4.1 JETZT BEI BKOOL 4.2 RANKING 4.3 LIGEN 4.4 GRUPPEN 4.5 FREUNDE

1. STARTSEITE 4. TEILEN 4.1 JETZT BEI BKOOL 4.2 RANKING 4.3 LIGEN 4.4 GRUPPEN 4.5 FREUNDE WEBSITE ANLEITUNG 1. STARTSEITE 2. SESSIONS 2.1 HÖHEPUNKTE 2.2 SUCHMASCHINE 2.3 VIDEO SUCHMASCHINE 2.4 GEPLANT 2.5 FAVORITEN 2.6 PROGRAMM ERSTELLEN 2.7 ROUTE ANLEGEN 2.7.1 VIDEO EDITOR 2.7.2 VON GARMIN

Mehr

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich?

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich? Dropbox Schnellstart Was ist Dropbox? Dropbox ist eine Software, die alle deine Computer über einen einzigen Ordner verknüpft. Dropbox bietet die einfachste Art, Dateien online zu sichern und zwischen

Mehr

SharePoint Kurzreferenz

SharePoint Kurzreferenz Das Programm SharePoint ermöglicht die Kommunikation zwischen mehreren Teams eines Projektes, vollkommen unabhängig vom ihrem jeweiligem Ort. Nach einer kurzen Anleitung können Sie bereits grundlegende

Mehr

Partner Incentives Experience Anzeigen Ihrer Einnahmen im Portal

Partner Incentives Experience Anzeigen Ihrer Einnahmen im Portal Partner Incentives Experience Anzeigen Ihrer Einnahmen im Portal Lernziele und Agenda Lernziele Agenda Nach Abschluss dieses Trainingsmoduls können Sie Folgendes: Auf eine Zusammenfassung und eine Detailansicht

Mehr

CONNECT to Outlook ProductInfo

CONNECT to Outlook ProductInfo CONNECT to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Kapitel 3 Erstellen einer neuen Website

Kapitel 3 Erstellen einer neuen Website Kapitel 3 Erstellen einer neuen Website Auswahl des Speicherorts für die Arbeitskopie der Website, 26 Erstellen einer leeren Website, 27 3 Es In Microsoft Visual Web Developer besteht eine Website, wie

Mehr

Easy Share Anleitung. April 2016

Easy Share Anleitung. April 2016 Easy Share Anleitung April 2016 1 Einleitung...3 2 Website-Funktionen für den Benutzer...3 2.1 Reiter «Dateien»... 4 2.1.1 Öffnen... 4 2.1.2 Hochladen einer Datei über die Website... 5 2.1.3 Herunterladen...

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Authentifizierung, Autorisierung und sichere Kommunikation Auf der Orientierungsseite finden Sie einen Ausgangspunkt und eine vollständige Übersicht zum Erstellen

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 1.1 - Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege Anita Woitonik / Vilma Niclas Ohne HTML zur eigenen Website Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, Verwaltung, Pflege und ITRecht Dateien Installation einfach warum leichter 1 Eine eigene Website

Mehr