Ausgewählte Beteiligungen und Anteile

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausgewählte Beteiligungen und Anteile"

Transkript

1 Geschäftsbericht Allianz Gruppe 2009 Konzernanhang Ausgewählte Beteiligungen und e Operative Konzernunternehmen Deutschland Allianz Alternative Assets Holding GmbH, München ,0 Allianz Capital Partners GmbH, München 0,1 100,0 Allianz Capital Partners Verwaltungs GmbH, München ,0 Allianz Climate Solutions GmbH, München 0, Allianz Global Corporate & Specialty AG, München ,0 Allianz Global Investors Advisory GmbH, Frankfurt am Main 3 100,0 Allianz Global Investors AG, München ,0 Allianz Global Investors Europe GmbH, München ,0 Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbh, Frankfurt am Main ,0 Allianz Global Investors Product Solutions GmbH, München 0,1 100,0 Allianz Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft, Stuttgart ,0 Allianz Pension Partners GmbH, München 0,5 100,0 Allianz Pensionskasse Aktiengesellschaft, Stuttgart ,0 Allianz Private Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft, München ,0 Allianz ProzessFinanz GmbH, München 0,4 100,0 Allianz Real Estate Germany GmbH, Stuttgart 5 100,0 Allianz Shared Infrastructure Services SE, Unterföhring ,0 Allianz Treuhand GmbH, München 0,1 100,0 Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft, München ,0 AZT Automotive GmbH, Ismaning 0,2 100,0 Cominvest Asset Management GmbH, Frankfurt am Main ,0 Deutsche Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft, Berlin ,0 Euler Hermes Kreditversicherungs-Aktiengesellschaft, Hamburg ,0 manroland AG, Offenbach ,0 Münchener und Magdeburger Agrarversicherung Aktiengesellschaft, München 6 62,5 Oldenburgische Landesbank Aktiengesellschaft, Oldenburg ,6 risklab germany GmbH, München 0,03 100,0 Vereinte Spezial Krankenversicherung Aktiengesellschaft, München 4 100,0 Vereinte Spezial Versicherung AG, München ,0 Die Berechnung berücksichtigt die von abhängigen Unternehmen gehaltenen e vollständig, auch wenn der Konzernanteil an diesen abhängigen Unternehmen unter 100,0 % liegt. Konzernanteil über haltende Gesellschaft Roland Holding GmbH, München: 74,0 % % Schaden-Unfall Leben/Kranken Asset Management Corporate und Sonstiges Operative Einheit, die einen wesentlichen Beitrag zu den gesamten Umsätzen in den Kernmärkten des Allianz Konzerns leistet. Der gesamte Umsatz umfasst die gesamten Bruttobeitragseinnahmen im Schaden- und Unfall- sowie im Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft, die operativen Erträge aus dem Asset- Management-Geschäft und den gesamten Umsatz aus Corporate und Sonstiges (Bankgeschäft). 354

2 Konzernanhang Geschäftsbericht Allianz Gruppe 2009 Operative Konzernunternehmen Übrige Länder Ägypten Allianz Insurance Company-Egypt S.A.E., Kairo 7 85,0 Allianz Life Assurance Company-Egypt S.A.E., Kairo ,0 Argentinien Allianz Argentina Compania de Seguros Generales S.A., Buenos Aires ,0 Australien Allianz Australia Limited, Sydney ,0 Belgien Allianz Belgium S.A., Brüssel ,0 Brasilien Allianz Seguros S.A., Sao Paulo ,5 Bulgarien Allianz Bank Bulgaria JSC, Sofia 75 99,9 Allianz Bulgaria Insurance and Reinsurance Company Ltd., Sofia 28 78,0 Allianz Bulgaria Life Insurance Company Ltd., Sofia 20 99,0 China Allianz China Life Insurance Co. Ltd., Shanghai 62 51,0 Allianz Global Investors Hong Kong Ltd., Hongkong ,0 Allianz Insurance (Hong Kong) Ltd., Hongkong 3 100,0 RCM Asia Pacific Ltd., Hongkong ,0 Frankreich AAAM S.A., Paris 7 89,6 Allianz Banque S.A., Courbevoie ,0 Allianz France, Paris ,0 Allianz Global Corporate & Specialty France, Paris ,0 Allianz Global Investors France S.A., Paris 70 99,8 Allianz IARD S.A., Paris ,0 Allianz Vie S.A., Paris ,0 Euler Hermes SFAC S.A., Paris ,0 Mondial Assistance S.A.S., Paris ,0 Griechenland Allianz Hellas Insurance Company S.A., Athen ,0 Großbritannien Allianz (UK) Limited, Guildford ,0 Allianz Insurance plc, Guildford ,0 Euler Hermes UK plc, London ,0 RCM (UK) Ltd., London ,0 Indonesien PT Asuransi Allianz Life Indonesia p.l.c., Jakarta 74 99,8 PT Asuransi Allianz Utama Indonesia Ltd., Jakarta 21 75,0 Irland Allianz Global Investors Ireland Ltd., Dublin ,0 Allianz Irish Life Holdings p.l.c., Dublin ,4 Allianz Re Dublin Limited, Dublin ,0 Allianz Worldwide Care Ltd., Dublin ,0 Italien Allianz Bank Financial Advisors S.p.A., Mailand Allianz Global Investors Italia S.p.A., Mailand ,0 Allianz S.p.A., Triest ,0 ALLIANZ SUBALPINA HOLDING S.p.A., Turin ,1 Genialloyd S.p.A., Mailand ,0 Investitori SGR S.p.A., Mailand 16 98,7 RB Vita S.p.A., Mailand ,0 Japan Allianz Fire and Marine Insurance Japan Ltd., Tokio 1 100,0 Allianz Life Insurance Japan Ltd., Tokio ,0 RCM Japan Co. Ltd., Tokio 1 100,0 Die Berechnung berücksichtigt die von abhängigen Unternehmen gehaltenen e vollständig, auch wenn der Konzernanteil an diesen abhängigen Unternehmen unter 100,0 % liegt. am stimmberechtigten Kapital 99,99 % % 355

3 Geschäftsbericht Allianz Gruppe 2009 Konzernanhang Operative Konzernunternehmen Übrige Länder Kolumbien Aseguradora Colseguros S.A., Bogota D.C ,0 Kroatien Allianz Zagreb d.d., Zagreb 53 83,2 Laos Assurances Générales du Laos Ltd., Vientiane 4 51,0 Luxemburg Allianz Global Investors Luxembourg S.A., Senningerberg ,0 cominvest Asset Management S.A., Luxemburg Malaysia Allianz Life Insurance Malaysia Berhad p.l.c., Kuala Lumpur 8 100,0 Allianz Malaysia Berhad p.l.c., Kuala Lumpur ,0 Mexiko Allianz México S.A. Compañia de Seguros, Mexiko Stadt ,0 Niederlande Allianz Europe Ltd., Amsterdam ,0 Allianz Nederland Asset Management B.V., Amsterdam ,0 Allianz Nederland Levensverzekering N.V., Utrecht ,0 Allianz Nederland Schadeverzekering N.V., Rotterdam ,0 Österreich Allianz Elementar Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft, Wien ,0 Allianz Elementar Versicherungs-Aktiengesellschaft, Wien ,0 Polen TU Allianz Polska S.A., Warschau ,0 TU Allianz Zycie Polska S.A., Warschau ,0 Portugal Companhia de Seguros Allianz Portugal S.A., Lissabon ,8 Rumänien Allianz Tiriac Asigurari SA, Bukarest ,2 Russische Föderation Insurance Company Progress Garant, Moskau ,0 Insurance Joint Stock Company Allianz AOOT/OAO, Moskau 9 100,0 Open Joint Stock Company Insurance Company ROSNO, Moskau ,0 Schweiz Alba Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft, Basel ,0 Allianz Risk Transfer AG, Zürich ,0 Allianz Suisse Lebensversicherungs-Gesellschaft AG, Zürich ,0 Allianz Suisse Versicherungs-Gesellschaft AG, Zürich ,0 CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG, Zürich 4 100,0 MONDIAL ASSISTANCE INTERNATIONAL AG, Wallisellen ,0 Selecta AG, Muntelier ,0 Singapur Allianz Global Investors Singapore Ltd., Singapur 2 100,0 Allianz Insurance Company of Singapore Pte. Ltd., Singapur ,0 Slowakische Republik Allianz-Slovenská poist ovna a.s., Bratislava ,6 Spanien Allianz Compañia de Seguros y Reaseguros S.A., Madrid ,9 Euler Hermes Crédito Compañia de Seguros y Reaseguros, S.A., Madrid 4 100,0 Eurovida, S.A. Compañia de Seguros y Reaseguros, Madrid 98 51,0 Sri Lanka Allianz Insurance Company Lanka Limited, Colombo 3 100,0 Allianz Life Insurance Lanka Ltd., Colombo 1 100,0 Südkorea Allianz Global Investors Korea Limited, Seoul ,0 Allianz Life Insurance Co. Ltd., Seoul ,0 Die Berechnung berücksichtigt die von abhängigen Unternehmen gehaltenen e vollständig, auch wenn der Konzernanteil an diesen abhängigen Unternehmen unter 100,0 % liegt. % 356

4 Konzernanhang Geschäftsbericht Allianz Gruppe 2009 Operative Konzernunternehmen Übrige Länder Taiwan Allianz Global Investors Taiwan Ltd., Taipei ,0 Allianz Taiwan Life Insurance Co. Ltd., Taipei ,0 Thailand Ayudhya Allianz C.P. Life Public Company Limited, Bangkok 34 62,6 Tschechien Allianz pojistovna a.s., Prag ,0 Türkei Allianz Hayat ve Emeklilik AŞ, Istanbul 46 89,0 Allianz Sigorta AŞ, Istanbul ,2 Ungarn Allianz Hungária Biztosító Zrt., Budapest ,0 USA Allianz Global Investors of America L.P., Dover/Delaware ,0 Allianz Global Investors US Retail LLC, Dover/Delaware ,0 Allianz Global Risks US Insurance Company, Corp., Burbank/Kalifornien ,0 Allianz Life Insurance Company of North America, Minneapolis/Minnesota ,0 Allianz of America Inc., Westport/Connecticut ,0 Allianz Underwriters Insurance Company, Corp., Burbank/Kalifornien ,0 Fireman s Fund Insurance Company, Corp., Novato/Kalifornien ,0 Nicholas-Applegate Capital Management LLC, Dover/Delaware ,0 NFJ Investment Group LLC, Dover/Delaware 4 100,0 Pacific Investment Management Company LLC, Wilmington/Delaware ,4 Wm. H McGee & Co. Inc., New York/New York 1 100,0 Die Berechnung berücksichtigt die von abhängigen Unternehmen gehaltenen e vollständig, auch wenn der Konzernanteil an diesen abhängigen Unternehmen unter 100,0 % liegt. % 357

5 Geschäftsbericht Allianz Gruppe 2009 Konzernanhang Assoziierte Unternehmen Allianz Securicash SRI, Paris ,3 3) Allianz Euro Liquidity ,7 Chicago Parking Meters, LLC, City of Wilmington ,9 ODDO TRESORERIE REGULIERE ,5 Natinium , Plc, Dublin ,4 CYRIL CONVERTIBLE TAUX, Paris ,4 ODDO ET CIE, SCA, Paris Cedex ,0 Cofitem Cofimur, Paris ,1 Allianz Euro High Yield, Paris ,9 Citylife Srl., Mailand ,7 KGH FD Licorne Red Eur CL ,9 Oddo Generation C, Paris ,0 PHRV (Paris Hotels Roissy Vaugirard), Paris ,6 PIMCO GL INV.-EURIBORPLUS FUND ,3 Henderson UK Outlet Mall Partnership LP., Edinburgh ,5 3) AGF Peh Eur. IV FCPR, Paris Cedex ,2 SDU Finco B.V., Amsterdam ,7 Ayudhya Insurance Public Company Limited, Bangkok ,8 3) Bajaj Allianz General Insurance Company Ltd., Pune ,0 FONDO IMMOBILIARE DOMUS, Rom ,5 Bajaj Allianz Life Insurance Company Ltd., Pune ,0 Red Mountain Capital Partners I L.P., Los Angeles 89 24,9 PGREF V 1301 SIXTH HOLDING LP, Wilmington 61 24,5 EUROPENSIONES S.A. - Entidad Gestora de Fondos de Pensiones, Madrid 45 49,0 OeKB EH Beteiligungs- und Management AG, Wien 19 49,0 Bei den assoziierten Unternehmen werden alle Unternehmen, soweit sie nicht verbundene Unternehmen oder Gemeinschaftsunternehmen sind, mit einem Konzernanteil von 20,0 % bis 50,0 % berücksichtigt, unabhängig davon, ob ein maßgeblicher Einfluss tatsächlich ausgeübt wird. Die aufgeführten assoziierten Unternehmen repräsentieren 90,0 % des gesamten ausgewiesenen Betrags für e an assoziierten Unternehmen. Die Berechnung berücksichtigt die von abhängigen Unternehmen gehaltenen e vollständig, auch wenn der Konzernanteil an diesen abhängigen Unternehmen unter 100,0 % liegt. 3) maßgeblicher Einfluss aufgrund der Rolle des Allianz Konzerns als (Fonds-)Manager sowie der Kapitalanteile, die von Konzerngesellschaften gehalten werden % 358

6 Konzernanhang Geschäftsbericht Allianz Gruppe 2009 Sonstige ausgewählte e an börsennotierten Unternehmen % Marktwert Banco BPI, S.A., Porto 168 8,8 Banco Popular Espanol S.A., Madrid 641 9,4 BASF SE, Ludwigshafen ,5 Bayer AG, Leverkusen 718 1,5 Commerzbank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main ,3 E.ON AG, Düsseldorf ,1 The Hartford Financial Services Group, Inc., Hartford 392 6,3 Industrial & Commercial Bank of China Limited, Peking ,0 SGS SA, Genf 380 5,3 UniCredit S.p.A., Rom 810 2,1 Zagrebacka banka d.d., Zagreb ,7 Marktwert >= 100 und squote >= 5,0 % oder Marktwert >= 500, ohne Handelsbestand Bankgeschäft Die Berechnung berücksichtigt die von abhängigen Unternehmen gehaltenen e vollständig, auch wenn der Konzernanteil an diesen abhängigen Unternehmen unter 100,0 % liegt (einschließlich konsolidierter Investmentfonds). Aufstellung des sbesitzes Die Angaben gemäß 313 Abs. 2 HGB werden in einer besonderen Aufstellung gemacht, die zusammen mit dem Konzernabschluss im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht sowie auf der Internetseite der Gesellschaft zugänglich gemacht wird. 359

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Börsennotierte Aktien in Deutschland nach Marktsegmenten bis 2006* Zum Jahresende Inländische Aktien DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes der Allianz SE, München zum 31. Dezember 2009 gemäß 285 Nr. 11 HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes der Allianz SE, München zum 31. Dezember 2009 gemäß 285 Nr. 11 HGB Aufstellung des sbesitzes der Allianz SE, München zum 31. Dezember 2009 gemäß 285 Nr. 11 HGB Inhalt Inländische Unternehmen 3 Verbundene Unternehmen 3-4 Assoziierte Unternehmen 4 Sonstige e zwischen 5

Mehr

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland Afrika Ägypten Kairo Afrika Kenia Nairobi Afrika Libyen Tripolis Afrika Namibia Windhuk Afrika Südafrika Johannesburg Afrika Südafrika Kapstadt Amerika Argentinien Buenos Aires Amerika Brasilien Rio de

Mehr

Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank. Anlage 1: Ausführungsplätze

Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank. Anlage 1: Ausführungsplätze Raiffeisenbank Welling eg Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank Anlage 1: Ausführungsplätze Stand: 31.10.2008 ( WGZ BANK 31.10.2008 - modifiziert) Produkt- Auftrags-

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes der Allianz SE, München zum 31. Dezember 2008 gemäß 285 Nr. 11 HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes der Allianz SE, München zum 31. Dezember 2008 gemäß 285 Nr. 11 HGB Aufstellung des sbesitzes der Allianz SE, München zum 31. Dezember 2008 gemäß 285 Nr. 11 HGB I N S U R A N C E A S S E T M A N A G E M E N T B A N K I N G Inhalt Inländische Unternehmen 2 Verbundene Unternehmen

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember Daimler AG Stuttgart

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember Daimler AG Stuttgart Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember 2008 Daimler AG Stuttgart Fahrzeuggeschäft Anlagenverwaltung Daimler AG & Co. OHG Berlin, Schönefeld 100,00 219 21 Daimler Vermögens- und

Mehr

VERÖFFENTLICHUNGEN DER FINANZMARKTAUFSICHTSBEHÖRDE BETREFFEND DIE VERTRAGSVERSICHERUNG

VERÖFFENTLICHUNGEN DER FINANZMARKTAUFSICHTSBEHÖRDE BETREFFEND DIE VERTRAGSVERSICHERUNG VERÖFFENTLICHUNGEN DER FINANZMARKTAUFSICHTSBEHÖRDE BETREFFEND DIE VERTRAGSVERSICHERUNG Jahrgang 2012 (88. Jhg.) Wien, Juli 2012 INHALTSVERZEICHNIS I. Gesetze...3 1. 2. Stabilitätsgesetz 2012 2. StabG 2012...

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember der. Daimler AG, Stuttgart

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember der. Daimler AG, Stuttgart Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember 2007 der Daimler AG, Stuttgart Fahrzeuggeschäft Anlagenverwaltung DaimlerChrysler AG & Co. OHG Berlin, 100 199 20 Daimler Vermögens- und Beteiligungsgesellschaft

Mehr

TRELLEBORG SEALING SOLUTIONS. Wills Rings. Deutsch YOUR PARTNER FOR SEALING TECHNOLOGY

TRELLEBORG SEALING SOLUTIONS. Wills Rings. Deutsch YOUR PARTNER FOR SEALING TECHNOLOGY TRELLEBORG SEALING SOLUTIONS Wills Rings Deutsch YOUR PARTNER FOR SEALING TECHNOLOGY Juni Juni p p 9 9 11 11 Juni ± ± ± ± ± μ μ Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Π Π Juni Juni Nultiefe (insgesamt) h

Mehr

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Dortmunder Volksbank Januar 2014 Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von

Mehr

Aktienemissionen inländischer Emittenten

Aktienemissionen inländischer Emittenten Aktienemissionen insgesamt davon börsennotiert davon nicht börsennotiert Nominalwert in Mio. Euro Kurswert in Mio. Euro Ø-Emissionskurs in % Nominalwert in Mio. Euro Kurswert in Mio. Euro Ø-Emissionskurs

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2011 gemäß 313 Abs. 2 HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2011 gemäß 313 Abs. 2 HGB angabe 53, Aufstellung des sbesitzes sonstige angaben 34 iv. Aufstellung des sbesitzes des Allianz Konzerns zum 3. Dezember 20 gemäß 33 Abs. 2 HGB INLÄNDISCHE UNTERNEHMEN Allianz Re Asia, Frankfurt am

Mehr

Göttinger Forum: Auslandsarbeit Erfahrungen aus Europa Dr. Karen Lange, Volkswagen AG

Göttinger Forum: Auslandsarbeit Erfahrungen aus Europa Dr. Karen Lange, Volkswagen AG BILD Göttinger Forum: Auslandsarbeit Erfahrungen aus Europa 03.11.2011 Dr. Karen Lange, Volkswagen AG Global Assignments Komplexität 58 Heimatgesellschaften Volkswagen AG AUDI AG VW Argentina AUDI Bruxelles

Mehr

Holdings in affiliated and other companies

Holdings in affiliated and other companies NOTES 167 Holdings in affiliated and other companies Atlas-Vermögensverwaltungs-Gesellschaft mbh Bad Homburg v.d.h. 100.0 7 691,667 ATBRECOM Limited London 100.0 100.0 7 11 TOMO Vermögensverwaltungsgesellschaft

Mehr

Jahresabschluss. SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt. zum 31. Dezember 2009

Jahresabschluss. SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt. zum 31. Dezember 2009 Jahresabschluss SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt zum 31. Dezember 2009 Seite 1 SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt Bilanz zum 31.Dezember 2009 A K T I V A 31. Dezember 2009 31. Dezember 2008 A. Ausstehende

Mehr

All-year fares EUROPE

All-year fares EUROPE All-year fares EUROPE ab Basel Barcelona ab CHF 129.- London Heathrow ab CHF 159.- Brüssel ab CHF 169.- Manchester ab CHF 159.- Budapest ab CHF 159.- Prag ab CHF 159.- Hamburg ab CHF 129.- Rom ab CHF 129.-

Mehr

Country-by-Country Reporting der Volkswagen Financial Services AG

Country-by-Country Reporting der Volkswagen Financial Services AG produkte märkte marken Country-by-Country Reporting der Volkswagen Financial Services AG 2014 Country-by-Country Reporting der Volkswagen Financial Services AG Die Anforderungen zur länderspezifischen

Mehr

Hypo Real Estate Ursachen für Verluste und Stützungsmaßnahmen sowie Perspektiven für die Zukunft

Hypo Real Estate Ursachen für Verluste und Stützungsmaßnahmen sowie Perspektiven für die Zukunft Deutscher Bundestag Drucksache 17/2970 17. Wahlperiode 16. 09. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Gerhard Schick, Dr. Thomas Gambke, Britta Haßelmann, weiterer

Mehr

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern Deutsche Bank Global Transaction Banking Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern 2. Außenwirtschaftstag der Agrar- & Ernährungswirtschaft / 17. Juni 2010 / Markus Weick Inhalt Herausforderungen

Mehr

Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung"

Parl. Anfrage 8819/J - EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung 8419/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft 1 von 18 Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf

Mehr

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG Stuttgart

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG Stuttgart Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG Stuttgart Automotive business Anlagenverwaltung Daimler AG & Co. OHG Berlin,

Mehr

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt?

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Chris Schmidt - istockphoto Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Export-Tour 2013 in Schwerin, 29. Mai 2013 Corinne Abele Germany Trade & Invest Berlin

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember der. DaimlerChrysler AG, Stuttgart

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember der. DaimlerChrysler AG, Stuttgart Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember 2004 der DaimlerChrysler AG, Stuttgart Fahrzeuggeschäft (Mercedes-Benz) Anlagenverwaltung DaimlerChrysler AG & Co. OHG Berlin, 100 152 15

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2009 gemäß 313 Abs. 2 HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2009 gemäß 313 Abs. 2 HGB Aufstellung des sbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2009 gemäß 313 Abs. 2 HGB Inhalt Inländische Unternehmen 3 Konsolidierte verbundene Unternehmen 3-6 Nicht konsolidierte verbundene Unternehmen

Mehr

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die (Bank) die nachfolgenden Kriterien zur Auswahl der Handelsplätze gemäß den gesetzlichen

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2015 gemäß 313 Abs. 2 HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2015 gemäß 313 Abs. 2 HGB Aufstellung des Anteilsbesitzes des s zum 31. Dezember 2015 gemäß 313 Abs. 2 HGB Inländische Unternehmen Konsolidierte verbundene Unternehmen ACP GmbH & Co. Beteiligungen KG, München 0,0 2 ACP GmbH & Co.

Mehr

Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am 29.03.2007. Presse

Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am 29.03.2007. Presse Presse Unter den Flügeln des Löwen. Generali Vienna Group Die Generali Vienna Group Die Generali Vienna Group ist ein Teil des weltweit agierenden Konzerns der Assicurazioni Generali S.p.A., die 1831 in

Mehr

Im Überblick März 2016

Im Überblick März 2016 Im Überblick Im Überblick März 2016 Wir vertreten in erster Linie die Interessen unserer Kunden. Alle Teilhaber stehen den Kunden regelmässig für persönliche Gespräche zur Verfügung. 1 Botschaft der

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Dezember 2012 Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

LUXEMBOURG HANDELSPLATZLISTE

LUXEMBOURG HANDELSPLATZLISTE LUXEMBOURG HANDELSPLATZLISTE Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. März 2012 DZ PRIVATBANK HANDELSPLATZLISTE 3 HANDELSPLATZLISTE Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Am 8. Dezember 1955 wählte das Ministerkomitee des Europarates als Fahne einen Kreis von zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Zahl zwölf ist seit

Mehr

Einführung in die Wachstumstheorie

Einführung in die Wachstumstheorie Einführung in die Wachstumstheorie Professur für Volkswirtschaftslehre und quantitative Methoden Fachbereich Wirtschaft und Recht Langfristige Trends beim BSP pro Kopf (1960 US-$ und Preise) 3000 2500

Mehr

Die Mitgliedstaaten der EU

Die Mitgliedstaaten der EU Die Mitgliedstaaten der EU Arbeitsaufträge: 1. Trage in die einzelnen EU-Mitgliedstaaten die jeweilige Abkürzung ein! 2. Schlage in deinem Atlas nach, wo die Hauptstädte der einzelnen Länder liegen und

Mehr

Anteilsbesitz. In den Konzernabschluss einbezogene verbundene Unternehmen

Anteilsbesitz. In den Konzernabschluss einbezogene verbundene Unternehmen 178 ANHANG ( NOTES) Anteilsbesitz Atlas-Vermögensverwaltungs-Gesellschaft mbh Bad Homburg v.d.h. 100,0 691 667 ATBRECOM Limited London 100,0 100,0 284 BRE Bank Hipoteczny SA* ) Warschau 100,0 100,0 ZI

Mehr

Country by Country Reporting 2013

Country by Country Reporting 2013 Country by Country Reporting 2013 2 HSH Nordbank 2013 1. Grundlagen Die Anforderung zur länderspezifischen Berichterstattung, dem sogen. Country by Country Reporting aus Art. 89 der EU-Richtlinie 2013/36/EU

Mehr

für den Anund Abreisetag sowie bei einer Pauschbetrag für Übernachtungskosten von mehr als 8 Stunden je Kalendertag

für den Anund Abreisetag sowie bei einer Pauschbetrag für Übernachtungskosten von mehr als 8 Stunden je Kalendertag bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 36 24 166 Albanien 29 20 90 Algerien 39 26 190 Andorra 34 23 45 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 14.01.016 P R Ä M I E N P R O G R A M M 0 1 6 Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 1 Abkürzungen und Inhalt: Letzte Seite 14.01.016 P R Ä M I

Mehr

Herfurth & Partner Recht International.

Herfurth & Partner Recht International. Herfurth & Partner Recht International. Hannover Office Herfurth & Partner Herfurth & Partner ist eine unabhängige Kanzlei mit 20 deutschen und internationalen Anwälten in Hannover Wir sind Partner und

Mehr

http://www.dgap.de/dgap/news/pvr/eon-veroeffentlichung-gemaess-abs-wphg-mit-de...

http://www.dgap.de/dgap/news/pvr/eon-veroeffentlichung-gemaess-abs-wphg-mit-de... Seite 1 von 5 WKN: ENAG99 ISIN: DE000ENAG999 Land: Germany Nachricht vom 11:52 : Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung DGAP Stimmrechtsmitteilung: 2015-12-28 /

Mehr

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

Passagierströme Flughafen Zürich. Juli bis September 2009

Passagierströme Flughafen Zürich. Juli bis September 2009 Passagierströme Flughafen Zürich Juli bis September 2009 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 3 2. Räumliche Verteilung der Passagierarten 4 3. Graphiken 5 4. Detaillierte Informationen zu den Gates 9 4.1. Busgates

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2012 gemäß 313 Abs. 2 HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2012 gemäß 313 Abs. 2 HGB Aufstellung des Anteilsbesitzes des s zum 31. Dezember 2012 gemäß 313 Abs. 2 HGB Inländische unternehmen Konsolidierte verbundene Unternehmen ACP GmbH & Co. Beteiligungen KG, München 0,0 2 ACP GmbH & Co.

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Ungarn Kroatien Türkei Portugal Griechenland Slowenien Spanien USA Deutschland Italien Frankreich Österreich Vereinigtes Königreich Kanada Schweiz

Mehr

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG Bankinformation Bank: Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Stadt/Land: 8002 Zürich, Schweiz Swift: BGUTCHZZXXX Clearing: 08837 Begünstigter: xxx Kontonummer:

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards Sao Paulo, Brasilien Arbeitssitzung International Valuation International Board, International Valuation Singapur Weltkongress Excellence in Real Estate, Diskussion, Florenz, Italien Euriopäische Studientage

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Chris Schmidt - istockphoto Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh 14.10.2013 Die Gesellschaft Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik

Mehr

VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES

VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES Anlage zum Anhang VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AKTIENGESELLSCHAFT Anteilsbesitz gem. 285 und 313 HGB für die Volkswagen Financial Services AG und den Konzern der Volkswagen Financial Services AG zum 31.12.2012

Mehr

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22.

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22. albanien - al Fläche : 29.000 km 2 3,4 Millionen Dichte: 119 Einwohner/km 2 andorra - and Fläche : 468 km 2 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 belgien - b Fläche : 30.500 km 2 10,1 Millionen Dichte:

Mehr

Wie die Europäische Union entstanden ist (1)

Wie die Europäische Union entstanden ist (1) Europa vereinigt sich Wie die Europäische Union entstanden ist () Begonnen hat das Zusammenwachsen Europas bereits am. März mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge für die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft

Mehr

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. Continental AG Pension Asset Management

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. Continental AG Pension Asset Management Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm) Continental AG Pension Asset Management www.continental-corporation.com Corporate

Mehr

Frankfurt im Vergleich zu europäischen Standorten

Frankfurt im Vergleich zu europäischen Standorten Frankfurt im Vergleich zu europäischen Standorten Thomas Schmengler 13. Dezember 2001 Gliederung 1. European Regional Economic Growth Index E-REGI Kurz- und mittelfristige Wachstumschancen europäischer

Mehr

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011)

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Produktgruppe Auftragsart Auswahlkriterium Geschäftsart Ausführung über Aktien Inland / Indexzugehörigkeit: DAX

Mehr

BMW Group Beteiligungen an Drittunternehmen von nicht untergeordneter Bedeutung zum 31. Dezember 2010

BMW Group Beteiligungen an Drittunternehmen von nicht untergeordneter Bedeutung zum 31. Dezember 2010 01 BMW Group Beteiligungen an Drittunternehmen von nicht untergeordneter Bedeutung zum 31. Dezember 2010 Eigenkapital Ergebnis in Mio. Euro in Mio. Euro in % Cirquent GmbH, München 101 1 25,1 SGL Automotive

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

BMW Group Aufstellung des Anteilsbesitzes gem. 285 und 313 HGB Anhangangabe der BMW AG für den Einzel- und Konzernabschluss zum 31.

BMW Group Aufstellung des Anteilsbesitzes gem. 285 und 313 HGB Anhangangabe der BMW AG für den Einzel- und Konzernabschluss zum 31. 1 BMW Group Aufstellung des Anteilsbesitzes gem. 285 und 313 HGB Anhangangabe der BMW AG für den Einzel- und Konzernabschluss zum 31. Dezember 2012 Nachfolgend wird der Anteilsbesitz der BMW AG gemäß den

Mehr

GEA Group Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit de...

GEA Group Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit de... Seite 1 von 5 WKN: 660200 ISIN: DE0006602006 Land: Deutschland Nachricht vom 12:59 : Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung DGAP Stimmrechtsmitteilung: 2015-12-08

Mehr

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 %

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 % HANDELSPLATZLISTE ANLAGE 1 ZU DEN SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE Gültig ab 1. Oktober 2013 Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank

Mehr

BMW Group Beteiligungen an Drittunternehmen von nicht untergeordneter Bedeutung zum 31. Dezember 2008

BMW Group Beteiligungen an Drittunternehmen von nicht untergeordneter Bedeutung zum 31. Dezember 2008 01 BMW Group Beteiligungen an Drittunternehmen von nicht untergeordneter Bedeutung zum 31. Dezember 2008 Eigenkapital Ergebnis in Mio. Euro in Mio. Euro in % Cirquent GmbH, München 118 14 25,1 Asien BMW

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2007 gemäß 313 Abs. II HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2007 gemäß 313 Abs. II HGB Anteilsbesitzliste Allianz Konzern zum 1.1.007 Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 1. Dezember 007 gemäß 1 Abs. II HGB Inland Seite 1 Konsolidierte verbundene Unternehmen Seite 1-5

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 RCS Luxembourg N B86432 GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 Inhaltsverzeichnis 6 6 120 121 7

Mehr

Holdings in affiliated and other companies

Holdings in affiliated and other companies 170 NOTES Holdings in affiliated and other companies ADIG-Investment Luxemburg S.A. Luxembourg 100.0 25.0 7 75,827 Atlas-Vermögensverwaltungs-Gesellschaft mbh Bad Homburg v.d.h. 100.0 7 1,045,222 TOMO

Mehr

Lagerstellenverzeichnis attrax S.A.

Lagerstellenverzeichnis attrax S.A. Lagerstellenverzeichnis attrax S.A. Stand: 01.02.2017 Lagerstelle Land ALFAKRAFT Fonder AB Schweden AllianceBernstein Investor Services S.à r.l. Allianz Investmentbank AG Apex Fund Services (Malta) Limited

Mehr

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Chris Schmidt - istockphoto German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Flérida Regueira Cortizo 23.05.2013

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 %

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 % Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Aktionärszahlen in verschiedenen n Land Anteil der Aktionäre an der Gesamtbevölkerung in % Zahl der Aktionäre Methodische Anmerkungen Belgien 5,0 500.000 Deutschland 7,0 4.532.000 Infratest-Umfragen im

Mehr

Passagierströme Flughafen Zürich. Januar bis März 2010

Passagierströme Flughafen Zürich. Januar bis März 2010 Passagierströme Flughafen Zürich Januar bis März 2010 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 3 2. Räumliche Verteilung der Passagierarten 4 3. Graphiken 5 4. Detaillierte Informationen zu den Gates 9 4.1. Busgates

Mehr

Internationale Beziehungen Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" Dresden

Internationale Beziehungen Hochschule für Verkehrswesen Friedrich List Dresden Ägypten Kairo Delegationen und Einzelreisen im Austausch 1958-1985 Algerien Experteneinsätze 1975-1991 Angola Delegationen und Einzelreisen im Austausch, Experteneinsätze 1958-1985 Argentinien Delegationen

Mehr

BMW Group Investments in third party companies which are not of minor importance for the Group at 31 December 2010

BMW Group Investments in third party companies which are not of minor importance for the Group at 31 December 2010 01 BMW Group Investments in third party companies which are not of minor importance for the Group at 31 December 2010 Equity Net result in euro million in euro million investment in % Cirquent GmbH, Munich

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

VKE-Treff Beauty und Digital. Berlin 21. Juni Dr. Peter Pfeiffer

VKE-Treff Beauty und Digital. Berlin 21. Juni Dr. Peter Pfeiffer VKE-Treff 2016 Beauty und Digital Berlin 21. Juni 2016 Dr. Peter Pfeiffer Beauty und Digital Digital ist da auch für Beauty ist die Welt komplizierter geworden Disruption durch neue Anbieter Evolution

Mehr

Schedule about the Investments in Subsidiaries (according to 285 of the German Commercial Law) DaimlerChrysler AG, Stuttgart. as of December 31, 2005

Schedule about the Investments in Subsidiaries (according to 285 of the German Commercial Law) DaimlerChrysler AG, Stuttgart. as of December 31, 2005 Schedule about the Investments in Subsidiaries (according to 285 of the German Commercial Law) of DaimlerChrysler AG, Stuttgart as of December 31, 2005 Automotive business (Mercedes-Benz) Anlagenverwaltung

Mehr

Wir sind für Sie da: Bürgerfragen Heidi Heinrich. Projekte Sebastian Kramer. Leitung Barbara Sterl

Wir sind für Sie da: Bürgerfragen Heidi Heinrich. Projekte Sebastian Kramer. Leitung Barbara Sterl Wir sind für Sie da: Bürgerfragen Heidi Heinrich Projekte Sebastian Kramer Leitung Barbara Sterl So erreichen Sie uns: Telefon 0911/231 7676 Telefax 0911/231 7688 europe-direct@stadt.nuernberg.de Was ist

Mehr

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board)

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) Einbeziehung Folgende Wertpapiere werden in den Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen: Aktien ISIN

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für Privatkunden

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für Privatkunden Oktober 2013 Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für Privatkunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

Am 10. Dezember 2009 hat der Stimmrechtsanteil der GSEM Bermuda Holdings,

Am 10. Dezember 2009 hat der Stimmrechtsanteil der GSEM Bermuda Holdings, Die Gesellschaft hat im Berichtszeitraum nachfolgende Mitteilungen entsprechend 21 Abs. 1 WpHG erhalten und entsprechend 26 Abs. 1 Satz 1 WpHG bekannt gemacht: Am 4. Juni 2009 wurde gemäß 26 Abs. 1 Satz

Mehr

BMW Group Aufstellung des Anteilsbesitzes zum 31. Dezember 2011

BMW Group Aufstellung des Anteilsbesitzes zum 31. Dezember 2011 1 BMW Group Aufstellung des Anteilsbesitzes zum 31. Dezember 2011 1. Verbundene Unternehmen 1.1. Konsolidierte Inland Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, München 100 BAVARIA-LLOYD Reisebüro GmbH, München

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank 03/2010 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Passagierströme Flughafen Zürich. April bis Juni 2010

Passagierströme Flughafen Zürich. April bis Juni 2010 Passagierströme Flughafen Zürich April bis Juni 2010 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Räumliche Verteilung der Passagierarten 4 Graphiken 5 Detaillierte Informationen zu den Gates 9 1.1. Busgates A01 - A10

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2014 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht 54. Jahrgang Nr. 5 Bonn, Mai 2005 Amtl. Abk.: VerBaFin ISSN 1611-5716 Bereich Versicherungsaufsicht Inhaltsverzeichnis Bekanntmachungen Erlaubnis zum

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Türkei Ungarn Kroatien USA Slowenien Portugal Griechenland Vereinigtes Königreich Spanien Deutschland Frankreich Italien Österreich Kanada Schweiz

Mehr

Euroländer Aktienindexfonds

Euroländer Aktienindexfonds Inhaltsübersicht: S. 1 Euroländer Aktienindexfonds S. 3 Internationaler Aktienindexfonds S. 5 Euro Anleihenfonds S. 8 Euro Geldmarktfonds Euroländer Aktienindexfonds Ziel unseres Euroländer Aktienindexfonds

Mehr

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG, Stuttgart

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG, Stuttgart Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) of Daimler AG, Stuttgart Automotive business Anlagenverwaltung DaimlerChrysler AG &

Mehr

Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest

Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest Chris Schmidt - istockphoto Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest Hannover Messe, Green Solutions Center, 15.04.2015 15.04.2015 Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft

Mehr

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an EU-* bis zu 6 e, pro Afghanistan 800,00 71,00 19,00 Ägypten 800,00 38,00 19,00 Albanien 800,00 68,00 19,00 Algerien 800,00 60,00 30,00 Andorra 62,00 20,00 Angola 1025,00 83,00 26,00 Argentinien 800,00

Mehr

Weltmarkführer in der Hotel-/ Tourismusund Freizeit- Wirtschaft

Weltmarkführer in der Hotel-/ Tourismusund Freizeit- Wirtschaft Weltmarkführer in der Hotel-/ Tourismusund Freizeit- Wirtschaft Österreich Hotelmarkt Stimmungsumfrage 2. Halbjahr 2014 EINLEITUNG Anteil der Teilnehmer nach Regionen 16% Die Horwath HTL Austria Hotelmarkt

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2008 gemäß 313 Abs. 2 HGB

Aufstellung des Anteilsbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2008 gemäß 313 Abs. 2 HGB Aufstellung des sbesitzes des Allianz Konzerns zum 31. Dezember 2008 gemäß 313 Abs. 2 HGB I N S U R A N C E A S S E T M A N A G E M E N T B A N K I N G Inhalt Inländische Unternehmen 2 Konsolidierte verbundene

Mehr