[Projektbericht IPT emporia] 10 Juni 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "[Projektbericht IPT emporia] 10 Juni 2014"

Transkript

1

2 WER SIND WIR Wir sind eine Gruppe von drei Studentinnen des Studienganges Produktdesign und Technische Kommunikation an der Fachhochschule Oberösterreich Campus Wels. Zurzeit befinden wir uns im sechsten Semester und heißen Verena Koppler, Julia Kreutner und Kathrin Reimann. Das Team bestand für dieses Projekt aus folgenden Mitgliedern (von links nach rechts): hintere Reihe: Kathrin Reimann (Projektteammitglied, zuständig für Videos), Michael Rabenstein (Projektbetreuer), Mag. a Barbara Heim (Projektbetreuerin) vordere Reihe: Verena Koppler (Projektteammitglied, zuständig für Grafikelemente), Julia Kreutner (Projektleiterin, zuständig für Werbeflyer) nicht mit auf dem Bild: Prof. in Dr. in Christiane Takacs (FH Projektauftraggeberin), Dr. Sylvia Fischer (FH Projektcoach), Christina Landl (Marketing Assistentin) und Karin Schaumberger (CMO) Seite 2 von 10

3 WORUM ES GEHT Das Unternehmen emporia geht mit der Entwicklung eigener Handys und zugehöriger Applikationen auf die Bedürfnisse von Verbrauchern ein, die nicht viel Wert auf multimediale Anwendungen und komplexe Menüführung legen. Mittels der App emporiame bietet das Unternehmen eine einfache Kommunikation mit unseren Liebsten. Damit werden Generationen verbunden: Oma kann sich trotz der Entfernung von 739 km die neuesten Fotos von ihren Enkelkindern anschauen, hat immer die aktuellen Handynummern ihrer Familie und Arzttermine können nicht vergessen werden. Die Funktionen Bilder teilen, Telefonbuch warten und Termine eintragen sind Teil der App emporiame. Mit Hilfe von Werbevideos werden diese drei Funktionen einfach und schnell nähergebracht. Zusätzlich zu den Videos wird jedem neuen Handy emporiaconnect ein Werbeflyer beigelegt, der auf die App emporiame aufmerksam machen soll. Auf dem Werbeflyer werden zusätzlich zu den drei zuvor genannten die weiteren Funktionen An Medikamenteneinnahme erinnern und Sicherheit bieten vorgestellt. NUTZEN Der Werbeflyer wurde in mehreren Sprachen übersetzt und gedruckt. Er dient als Verpackungsbeilage für das Handy emporiaconnect. Die Videos werden auf Messen präsentiert und können im Internet angeschaut werden. Im Werbeflyer ist für jedes Video ein QR-Code abgebildet, dadurch können die Videos auch bequem über Smartphone angeschaut werden. ZIELE Unser Ziel war es, einen Werbeflyer in druckbarer Version und drei Werbevideos für die Funktionen Bilder teilen, Telefonbuch warten und Termine eintragen zu erstellen. Die Seitengröße des Werbeflyers soll ungefähr 140 mm mal 110 mm betragen und aus maximal 5 Druckbögen bestehen. Bei der Gestaltung sind die CI-Richtlinien der Firma einzuhalten. Die Videos dürfen eine Länge von maximal 1 Minute nicht überschreiten und emotional auf die Zielgruppe wirken. Werbeflyer und Videos sind in deutscher Sprache abzugeben. Seite 3 von 10

4 PROJEKTPHASEN Unser Projekt begann am 6. März 2013 mit dem Kick-off-Termin an der Fachhochschule OÖ Campus Wels. Dort stellten sich unsere Projektbetreuerin und unser Projektbetreuer der Firma emporia vor. Sie gaben uns einen Einblick in das Unternehmen und unsere Projektaufgabe. Analyse Beim Kick-off-Termin klärten wir alle Fragen zum Projekt: Welche Aufgaben erwarten uns, was für Vorstellungen und Wünsche hat das Unternehmen emporia in Bezug auf Werbeflyer und Videos, welche Anforderungen soll der Werbeflyer in Bezug auf Größe und Umfang erfüllen, welche maximale Dauer sollen die Videos haben, in welchen Formaten sind die Dokumente abzugeben und weiteres. Emotionalität und einfache Figuren waren Vorgaben, die wir in den Videos berücksichtigen sollten. Damit wir ein besseres Bild von unserer Aufgabe bekamen, zeigten sie uns die App emporiame und wie diese funktioniert. Auch ein Video vervollständigte unsere Vorstellung von den uns bevorstehenden Aufgaben. Einige Materialien, wie z. B. die App und zwei Handys emporiaconnect, haben wir an diesem Tag schon erhalten und weitere Materialien (Bilder, Videodateien, ) haben sie uns per Mail zugesandt. Zum Schluss hielten wir den Abgabetermin für Werbeflyer und Videos fest und tauschten die Kontaktdaten aus. Konzeptphase Bevor wir begannen, legten wir die Organisation innerhalb des Teams fest. Die Aufgabe der Projektleiterin für unser Team übernahm Julia Kreutner. Sie hält den Kontakt zu Frau Heim und Herrn Rabenstein bei emporia aufrecht. Die weiteren Aufgaben haben wir auf die jeweiligen Talente verteilt. Für einen schnelleren Datenaustausch untereinander erstellten wir auf der Internetseite dropbox.com einen Ordner auf dem unser Team zugreifen kann. Damit wir fristgerecht arbeiten, stellten wir einen Zeitplan auf. Nun überlegten wir uns, wie wir diese Aufgaben erfüllen können. Dazu recherchierten wir im Internet, welche Programme sich dafür am besten eignen. Die Wahl fiel auf uns bekannte Programme von Adobe und Microsoft. Dann legten wir die Anzahl der Seiten für den Werbeflyer fest. Wir bestimmten die Reihenfolge der Funktionen innerhalb des Werbeflyers und auf welcher Seite diese angeordnet werden. Wir skizzierten uns Ideen für die Geschichten, die in den einzelnen Videos ablaufen sollten. Die Geschichten stellten wir mit einer Familie von Strichmännchen dar. Seite 4 von 10

5 Während der Konzeptphase notierten wir uns gleich, welche Bilder wir benötigen und welche Grafikelemente (Strichmännchen) zu erstellen sind. Material beschaffen Um die Funktionen der App emporiame zu testen, benötigten wir Android Smartphones und die Handys von emporia (die wir schon am ersten Termin erhalten hatten). Unsere Projektleiterin hat dafür Leihhandys von A1 Telecom Austria organisiert. Nach erfolgreicher Einrichtung der App, gaben wir die Telefonnummern bei emporia bekannt. Mit diesen Informationen schaltete emporia die Verbindungen zu den Handys frei. Jetzt konnten wir die Funktionen der App testen. Bilder für Flyer, Fotos von Handys und Screenshots der Bildanzeigen beschafften wir über emporia. Die Screenshots der App erstellten wir selbst. Grafikelemente wie die Strichmännchen-Familie erstellte Verena Koppler mit Adobe Illustrator. Die Hintergrundmusik für die Videos erhielten wir von einer Instrumental-Gruppe namens Groovequaker. Unsere Liedauswahl stellten wir bei emporia vor. Die Musik passt ideal zu den Videos und wir erhielten die Freigabe von emporia. Grafikelemente erstellen Eine Aufgabe beinhaltete die Erstellung aller Grafikelemente für das Projekt. Hauptsächlich die Grafikelemente für die Videos. Neben den Grafikelementen wurden die Screenshots von der Applikation am Smartphone gemacht und kleine Teile der Fotobearbeitung. Als erste Überlegung war es natürlich, wie die Videos aussehen sollten. Michael Rabenstein von emporia äußerte den Wunsch, dass die Werbevideos ein Art Piktogramm-Movies werden sollten. So kam uns die Idee, die Figuren der Videos aus Strichmännchen zu gestalten. Da wir in anderen Lehrveranstaltungen schon einiges über das Programm Illustrator von Adobe gelernt haben, fiel dann relativ schnell die Entscheidung, die Grafikelemente im Illustrator zu erstellen. Nachdem die Entscheidung auf die Strichmännchen gefallen war, kam einer der schwersten Teile, welches Gesicht sollten diese erhalten. Der wichtigste Punkt, der von emporia gewünscht wurde, war die Emotionalität. Dieser Aspekt sollte sich auch auf die Strichmännchen übertragen. Vor dem Zeichnen im Illustrator, überlegten wir uns ein grobes Konzept auf Papier. Als wir dann eine ungefähre Idee hatten, wie jedes Familienmitglied aussehen sollte, wurde die Strichmännchen-Familie im Illustrator gezeichnet. Die Familie besteht aus Oma, Mama, Papa, Junge und Mädchen. Nachdem die Familie gezeichnet war, musste sie zum Leben erweckt werden. Das heißt, es mussten passende Geschichten überlegt werden. Seite 5 von 10

6 Für die Funktion Bilder teilen war die Strichmännchen-Familie im Urlaub natürlich mit Palmen, Strand und Meer. Die Geschichte für die Funktion Telefonbuch warten war ein neues Handy für die Mama und somit auch eine neue Telefonnummer, die ferngewartet werden musste. Bei der letzten Geschichte handelte es sich um die Funktion Termine eintragen. Diese haben wir mit dem Geburtstag des Mädchens umgesetzt. Für all diese Geschichten wurden alle benötigten Grafikelementen gezeichnet, wie die Geburtstagsfeier des Mädchens oder die Urlaubsatmosphäre für das Urlaubsfoto. Absprache mit emporia Nachdem unser Konzept feststand und wir schon grob die Richtung in die wir gehen wollten, mit dem Werbeflyer und den Videos ausgearbeitet hatten, trafen wir uns bei emporia, um unsere Entwürfe zu zeigen. Es stellte sich die Frage, ob unser Konzept bei emporia gut ankommen würde. Das bestätigte sich und wir fuhren mit unserer Arbeit fort. Seite 6 von 10

7 Werbeflyer erstellen Grundsätzlich war es die Aufgabe den Flyer so zu gestalten, dass die Hauptfunktionen Bilder teilen, Telefonbuch warten und Termine eintragen gut dargestellt werden. Darüber hinaus sollte der Flyer auch zusätzliche Features aufzeigen, um für das Produkt zu werben. Erste Überlegungen zur Erstellung des Flyers waren das Format und der Seitenumfang. Wir entschieden uns für 16 Seiten, also 4 Blätter. Das Format war zuerst mit den Maßen 140 x 110 mm definiert. Beim Durchstudieren der CI-Richtlinien der Firma emporia entschieden wir uns für ein quadratisches Format. Dieses wurde aber dann mit Absprache der Marketingleitung von emporia verworfen und wir einigten uns schließlich auf das Format A6 (148 x 105 mm) in Anlehnung eines Werbeflyers zu einem anderen emporia Produkt. Nun wurde eine grobe Einteilung der Inhalte am Papier festgelegt. Danach wurden im Programm Adobe InDesign, mit Berücksichtigung der CI-Richtlinien der Firma emporia, die Strukturen festgelegt (Logo richtig platzieren, Farbfelder festlegen,...). Für den Text wurde die Schriftfamilie UniversCom installiert. Zur Visualisierung benötigten wir diverse Screenshots von der Applikation am Smartphone. Diese Screenshots fertigten wir selber an und die Anzeigen des emporiaconnect-gerätes bekamen wir von emporia. Auch die Bilder zu den Geräten von emporia wurden verwendet. Die Screenshots wurden in die Bilder der Geräte integriert. Dies geschah mit Adobe Photoshop. Nachdem die Geräte und weitere Bilder platziert wurden, ging es an das Formulieren. Dies war eine Herausforderung, da der Text das Wichtigste ausdrücken soll und dennoch kurz, prägnant und fesselnd sein soll. Dazu berücksichtigten wir auch die spätere Übersetzung in andere Sprachen, sowie mehr Platz für längere Textpassagen lassen. Bei der Formulierung gelang uns auch eine Alliteration (eine Seite 7 von 10

8 einfache, effektive und emotionale Kommunikation) und bemühten uns um eine Kontinuität. In der Endphase lasen ausgewählte Freunde den Flyer durch und beurteilten diesen kritisch. Die erste Fassung ging Mitte April an emporia. Der Flyer gefiel ihnen sehr gut. Nach dieser sogenannten Freigabe wurden noch die letzten Details eingearbeitet und am 20. April 2013 war der Flyer fertig. Videos erstellen Eine weitere Aufgabe bestand darin, für die Funktionen Bilder teilen, Telefonbuch warten und Termine eintragen Videos zu erstellen. Die Videos sollten emotional auf die jeweiligen Betrachter/innen wirken. Als erstes legten wir die Auflösung der Videos fest. Die Entscheidung fiel auf eine Größe von 1280 x 720 Pixeln, da die Videos sowohl im Internet als auch auf dem Smartphone angeschaut werden können. Danach wurde die Bilderanzahl pro Sekunde für den Film festgelegt. Durch die Internetrecherche erfuhren wir, was für die Art Videos am besten geeignet ist. Die Videos sollen nicht nur auf Geräten mit Betriebssystem Microsoft Windows-, sondern auch auf Macintosh- Geräten abspielbar sein. Die weit verbreitete Bildrate ist 24 fps (frames per second), für eine hohe Qualität werden 48 fps empfohlen. Wir entschieden uns für den Mittelwert von 31 fps, der sowohl für Windows als auch für Macintosh gut umsetzbar ist. Der nächste Schritt bestand darin, die einzelnen Videos zu erstellen. Dazu wurde das Programm Adobe Flash verwendet. Ein Vorspann und Abspann wurden kreiert, der für jedes Video hergenommen wird, denn diese sollten in den einzelnen Filmen gleich sein. Für den mittleren Teil der Videos wurden alle benötigten Bilder und Grafiken in die Programmbibliothek von Adobe Flash importiert. Diese wurden auf den Arbeitsbereich (Bühne) platziert und deren Zeitpunkt und Länge in der Zeitleiste festgelegt. Gleitende Übergänge zwischen den Filmsequenzen erzeugten wir mit verschiedenen Aktionen auf den Bildern. Sobald die Länge des Films feststand, wurde die von emporia freigegebene Musik auf die passende Länge mit dem Programm Audacity zugeschnitten. Diese wurde in den Film eingefügt und die drei Filme wurden als swf-dateien veröffentlicht. Im Team kamen wir auf weitere Verbesserungsvorschläge für die Videos. Seite 8 von 10

9 Ergebnisse vorstellen Der Werbeflyer und die Videos wurden verfeinert und zur Abgabe vorbereitet. Nach Beendigung unserer Arbeiten stellten wir unsere Ergebnisse nochmals bei emporia vor. Unsere Ergebnisse wurden für gut befunden und es wurden noch einige Änderungswünsche geäußert. Nachbearbeitung Videos Der Vorspann und der Abspann der Filme sollen an bereits bestehende Videos angepasst werden und das Logo der App fehlte in den Filmen. Die Änderungen wurden eingearbeitet. Beim Abspann stellte sich die Frage, wie eine wmv-datei in Adobe Flash importiert werden kann. Dabei stellte sich heraus, dass diese in ein anderes Format umgewandelt werden musste. Dazu verwendeten wir das Programm Adobe Encoder. Mit diesem Programm wandelten wir das wmv-video für den Abspann in eine flv-datei um. Diese wurde in Flash importiert und die Länge so angepasst, dass das ganze Video nach der Veröffentlichung genau einmal abläuft. emporia äußerte den Wunsch, die Videos in Englisch zu gestalten. Da die App nur in englischer Sprache existiert, übersetzten wir die wenigen Textpassagen im Video ins Englische. So wirken die Videos jetzt einheitlicher und können sofort verwendet werden. Nach erneuter Freigabe von emporia waren die Videos für die Funktionen Bilder teilen, Telefonbuch warten und Termine eintragen fertig. VERWENDETE SOFTWARE Adobe Illustrator: Grafikelemente (Strichmännchen) erstellen Adobe InDesign: Werbeflyer und Poster erstellen Adobe Flash: Videos erstellen Adobe Photoshop: Bilder bearbeiten Microsoft Office: FH-Dokumente erstellen Audacity: Musik anpassen Seite 9 von 10

10 FAZIT Dieses Projekt hat uns einen Einblick ins spätere Berufsleben ermöglicht und unsere Erfahrungen mit den verschiedenen Programmen wurden vertieft und erweitert. Die Arbeit im Team hat uns Spaß gemacht und zeigte uns, dass man gemeinsam viele Hindernisse überwinden kann. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten. Verena Koppler Julia Kreutner Kathrin Reimann Seite 10 von 10

Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker

Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker 1. Bilder aufnehmen und auf den Computer übertragen Ein Trickfilm entsteht, indem einzeln aufgenommene Bilder in schneller Folge abspielt werden. Diese

Mehr

Ebenfalls gibt es neben dieser Schritt-für-Schritt Anleitung noch ein Video, welches das Einrichten einer Shared Mailbox zeigt.

Ebenfalls gibt es neben dieser Schritt-für-Schritt Anleitung noch ein Video, welches das Einrichten einer Shared Mailbox zeigt. SHARED MAILBOX IN OFFICE 365 ERSTELLEN Eine Shared Mailbox dient dazu, dass mehrere Mitarbeiter auf ein gemeinsames Postfach (z.b. Support) zugreifen und in dessen Namen E-Mails versenden können. Diese

Mehr

Dieses neue Gerät ist Teil der ARCHOS-Strategie, dem Markt innovative elektronische Produkte zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.

Dieses neue Gerät ist Teil der ARCHOS-Strategie, dem Markt innovative elektronische Produkte zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten. ARCHOS stellt ein neues, Android -basiertes Tablet mit großem Bildschirm vor, das ARCHOS 7 home tablet. Dieses neue Produkt wurde speziell entwickelt, um den digitalen Lifestyle noch besser in die eigenen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Inhaltsverzeichnis Manfred Schwarz Windows Live So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42795-2

Mehr

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu ANLEITUNG FÜR MULTI COLOR IMPRESSION So gestalten Sie Ihren individuellen, mehrfarbigen Stempelabdruck Farbe ist Lebensfreude, Farbe ist Emotion, Farbe schafft Persönlichkeit und vor allem: Farbe bringt

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert.

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Ab sofort ist es noch einfacher Fotos von Ihrem Smartphone direkt zum Projekt zu speichern. Das folgende Schema

Mehr

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop Case Study Stand Juni 2008 Seit über 50 Jahren ist die Zeitschrift Bravo ist ein Begriff. Ein Trend- und Musikmagazin, ein Ratgeber mit Kultcharakter. Bravo gehört zur Bauer-Verlagsgruppe, die mit 238

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Erfassen Sie Inhalte noch mit Word? 18.05.2015 OTUG Dr. Gerd Graf ATRIVIO GmbH

Erfassen Sie Inhalte noch mit Word? 18.05.2015 OTUG Dr. Gerd Graf ATRIVIO GmbH Erfassen Sie Inhalte noch mit Word? 18.05.2015 OTUG Dr. Gerd Graf ATRIVIO GmbH Unternehmenswissen erstellen und verwalten heute und morgen 15 Jahre Erfahrung 15 Jahre Content Management immer mehr Inhalte

Mehr

Ihre Agentur für Word-, PowerPoint-Templates und Präsentationen

Ihre Agentur für Word-, PowerPoint-Templates und Präsentationen Ihre Agentur für Word-, PowerPoint-Templates und Präsentationen Inhaltsverzeichnis 3 Die Agentur Was wir für Sie tun können Wie wir arbeiten 4 Portfolio 4 Word mehr als nur ein netter Brief zeitsparende

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumenten-Management mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

INSTALLATION OFFICE 2013

INSTALLATION OFFICE 2013 INSTALLATION OFFICE 2013 DURCH OFFICE 365 Zur Verfügung gestellt von PCProfi Informatique SA Einleitung Das folgende Dokument beschreibt Ihnen Schritt für Schritt, wie man Office Umgebung 2013 auf Ihren

Mehr

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player 9.2 Weitergeben Das Weitergeben und das Erstellen unterscheiden sich eigentlich nur wenig. Beim Erstellen liegt das Augenmerk mehr auf dem Ausdrucken, bei der Weitergabe handelt es sich eher um die elektronische

Mehr

FreieSoftwareOG. Screencasts mit Linux

FreieSoftwareOG. Screencasts mit Linux FreieSoftwareOG Screencasts mit Linux Was bedeutet Screencast? Ein Screencast (engl.) ist ein digitaler Film, häufig von Audio- Kommentaren begleitet, der die Abläufe bei der Verwendung von Software am

Mehr

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets NetStream GmbH 2014 Was ist NetStream Helpdesk-Online? NetStream Helpdesk-Online ist ein professionelles Support-Tool, mit dem Sie alle Ihre Support-Anfragen

Mehr

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit,

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Wie kann ein PDF File angezeigt werden? kann mit Acrobat-Viewern angezeigt werden auf jeder Plattform!! (Unix,

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation PowerPoint Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation Agenda Grundlagen Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Grafik, Video und Ton Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

In diesem kleinen Handbuch Schnellstart zeigen wir Ihnen die ersten Schritte.

In diesem kleinen Handbuch Schnellstart zeigen wir Ihnen die ersten Schritte. STRATO Schnellstart Erste Schritte mit LivePages LivePages ist der praktische Homepage-Baukasten von STRATO. Damit erstellen Sie in wenigen Schritten Ihre eigene Homepage und zwar komplett online und ohne

Mehr

Projekthandbuch. Fachbezogene Themenstellung. Apotheke Göss

Projekthandbuch. Fachbezogene Themenstellung. Apotheke Göss Projekthandbuch Fachbezogene Themenstellung Apotheke Göss aus dem Ausbildungsschwerpunkt Medieninformatik an der HBLA-Leoben Eingereicht von: Kerstin, Schellauf Jahrgang VB Prüfer: Hansjörg Lauermann Leoben,

Mehr

Telefonieren mit "App's"! Android-Smartphone und Android-Tablet-PC mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign

Telefonieren mit App's! Android-Smartphone und Android-Tablet-PC mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign Telefonieren mit "App's"! Android-Smartphone und Android-Tablet-PC mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign Der Begriff App ist die Kurzform für Applikation und bedeutet Anwendungssoftware.

Mehr

Was wir noch brauchen für Ihr Online-Marketing

Was wir noch brauchen für Ihr Online-Marketing MVR-Vertrieb Hölderlinstr. 27 67071 Ludwigshafen / Rhein unterwegs 0170 / 4150 860 info@mvr-vertrieb.de www.mvr-vertrieb.de BBS Branchen - Botschaft - Suchmaschinen Was wir noch brauchen für Ihr Online-Marketing

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

Sehr geehrter Damen und Herren,

Sehr geehrter Damen und Herren, Sehr geehrter Damen und Herren, werben Sie jetzt mit einem individuellen Smartphone App für Ihr Unternehmen. Nutzen Sie die neueste Marketing Plattform für Ihr Unternehmen und machen Sie den Schritt in

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Swisscom Advertising Werbung der Zukunft auf Swisscom TV. Einreichung Digital Marketer of the Year 2013 Zürich, Oktober 2013

Swisscom Advertising Werbung der Zukunft auf Swisscom TV. Einreichung Digital Marketer of the Year 2013 Zürich, Oktober 2013 Swisscom Advertising Werbung der Zukunft auf Swisscom TV Einreichung Digital Marketer of the Year 2013 Zürich, Oktober 2013 Who is who 2 Swisscom Advertising ist die Werbevermarkterin aller elektronischen

Mehr

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden:

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden: Anleitung zur Installation der Exchange Mail Lösung auf Android 2.3.5 Voraussetzung für die Einrichtung ist ein vorliegender Passwortbrief. Wenn in der folgenden Anleitung vom Extranet gesprochen wird

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29 2 Inhalt Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5 Was ist die Cloud und was haben Sie davon? 6 Was Ihnen dieses Buch bietet und wie es aufgebaut ist 9 Rainer entdeckt die Cloud 11 Rainer in Madrid: Cloud

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

ICT PORTFOLIO. Thomas Blickle, PG5 plus

ICT PORTFOLIO. Thomas Blickle, PG5 plus ICT PORTFOLIO Thomas Blickle, PG5 plus INHALTSVERZEICHNIS ICT Portfolio Vorwort Seite 1 icloud Seite 2 Pages Seite 3 Erinnerungen Seite 4 ibooks Seite 5 imovie Seite 6 Dropbox Seite 7 Quizlet Seite 8 Prezi

Mehr

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button "Dateien hinzufügen"

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button Dateien hinzufügen Melden Sie sich, wie in unserer Mail an Sie von info@bürgervereingundelfingen.de beschrieben wurde, mit Ihrem perönlichen Zugang zum Onlinespeicher des HBV an. Um auf den HBV Onlinespeicher zu gelangen,

Mehr

Clever Frame ANLEITUNG - VORBEREITUNG DER GRAFIKEN. Modular Sale Support Architecture

Clever Frame ANLEITUNG - VORBEREITUNG DER GRAFIKEN. Modular Sale Support Architecture DE Clever Frame ANLEITUNG - VORBEREITUNG DER GRAFIKEN Modular Sale Support Architecture INHALTSVERZEICHNIS DIE WICHTIGSTEN INFORMATIONEN_s.3 RAHMENGRÖßEN_s.4 GRAFIK AUF DEM PANEEL_s.5 GRAFIK AUF DER WAND_s.6

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumentenmanagement mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

PDF Dateien für den Druck erstellen

PDF Dateien für den Druck erstellen PDF Dateien für den Druck erstellen System Mac OS X Acrobat Version 6 Warum eigentlich PDF? PDF wird nicht nur in der Druckwelt immer wichtiger. Das Internet ist voller Informationsschriften im PDF-Format,

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Th. Feuerstack. Gaukler, Narren, Histrionen alles hofft, es möge lohnen. Universitätsrechenzentrum. Kurzeinführung in Acrobat. Th.

Th. Feuerstack. Gaukler, Narren, Histrionen alles hofft, es möge lohnen. Universitätsrechenzentrum. Kurzeinführung in Acrobat. Th. Gaukler, Narren, Histrionen alles hofft, es möge lohnen.... durch Universitätsrechenzentrum 20. März 2006 Vorspiel auf der Bühne Aktuell werden die meisten (> 99%) Dokumente am Arbeitsplatz PC erstellt.

Mehr

Win 7 sinnvoll einrichten

Win 7 sinnvoll einrichten Win 7 sinnvoll einrichten Mein Thema heute: Eigene Daten Verschieben Gliederung Warum Daten verschieben? Woher kommen große Datenvolumen? Standardmäßige Vorgaben von MS Win7. Wohin mit den Daten? PC Festplatte.

Mehr

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte Schnupperlehrdokumentation mal anders und zwar mit deinem Handy. Du wirst einen maximal 3-minütigen Handyfilm zu deiner Schnupperlehre planen und umsetzen. Das Projekt

Mehr

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone Die STRATO HiDrive App ermöglicht Ihnen die bequeme Nutzung Ihres Kontos mit Ihrem Android Smartphone. Betrachten Sie direkt Ihre Inhalte und

Mehr

Inhalt 1. Relaunch von Netzdurchblick 2. Vermittlung und PR 3. Übersicht Änderungen 4. Projektteilnehmer

Inhalt 1. Relaunch von Netzdurchblick 2. Vermittlung und PR 3. Übersicht Änderungen 4. Projektteilnehmer Projektbericht Netzdurchblick Wintersemester 2011/2012 Inhalt 1. Relaunch von Netzdurchblick 2. Vermittlung und PR 3. Übersicht Änderungen 4. Projektteilnehmer Einleitung Im Rahmen der Bachelor Studiengänge

Mehr

Preliminary spec sheet

Preliminary spec sheet ARNOVA steht für gute Performance zum attraktiven Preis. ARNOVA designed by ARCHOS. Das ARNOVA 7 Tablet ermöglicht ständigen Zugriff auf das Internet, läßt sich durch Android Apps individuell anpassen

Mehr

Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. icloud für iphone, ipad, Mac und Windows. amac-buch Verlag

Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. icloud für iphone, ipad, Mac und Windows. amac-buch Verlag Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG icloud für iphone, ipad, Mac und Windows amac-buch Verlag Inhalt Kapitel 1 Apple-ID 8 Was ist eine Apple-ID? 10 Wofür kann die Apple-ID verwendet werden?

Mehr

Schlussbericht. Projekt: Entwicklung der Wheelmap Android App Version 2.0 (01 KM 132506)

Schlussbericht. Projekt: Entwicklung der Wheelmap Android App Version 2.0 (01 KM 132506) Ansprechpartner: Jonas Deister Büro: 030/24301-1912 jonas@sozialhelden.de Schlussbericht Projekt: Entwicklung der Wheelmap Android App Version 2.0 (01 KM 132506) Eingereicht beim Bundesministerium für

Mehr

Mediadaten offizielle App zur IAA Nutzfahrzeuge 2014. native Apps für: iphone, ipad und Android

Mediadaten offizielle App zur IAA Nutzfahrzeuge 2014. native Apps für: iphone, ipad und Android Mediadaten offizielle App zur IAA Nutzfahrzeuge 2014 native Apps für: iphone, ipad und Android Die offizielle App der IAA Nutzfahrzeuge 2014 1. Marktführer: über 8.000 Downloads zur IAA Nfz 2012 Platz

Mehr

ONLINE-KATALOG DIGITALE PUPLIKATIONEN SEO. Textsuche. iphone. Zoom. Android. Webanalyse. Design. ipad. Offlineversion.

ONLINE-KATALOG DIGITALE PUPLIKATIONEN SEO. Textsuche. iphone. Zoom. Android. Webanalyse. Design. ipad. Offlineversion. ONLINE-KATALOG DIGITALE PUPLIKATIONEN Textsuche Zoom iphone Webanalyse ipad SEO Android Design Soziale Netzwerke Offlineversion Der KruseMedien Online-Katalog...verwandelt Ihre Printmedien wie z. B. Kataloge,

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

QR-Codes: Offline goes Online.

QR-Codes: Offline goes Online. QR-Codes: Offline goes Online. Im Grunde sind es ja nur kleine schwarz-weiße Quadrate mit einem unerkennbaren Muster. Doch die Nutzung dieser zweidimensionalen Grafiken mit nahezu grenzenlosen Möglichkeiten

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

AD SPECIFICATIONS. Standard-Banner. Bereitstellung durch Website (Site Served) Creative. Animation. Übermittlung von Raw Assets.

AD SPECIFICATIONS. Standard-Banner. Bereitstellung durch Website (Site Served) Creative. Animation. Übermittlung von Raw Assets. Standard-Banner Bei einem Standard-Banner handelt es sich um ein Werbeformat in Form eines statischen oder animiertes Bild. Das Werbeformat kann unterschiedliche Aktionen ausführen, einschließlich der

Mehr

Benutzung des HRZ-Plotters unter Windows 2000 mit Screenshots

Benutzung des HRZ-Plotters unter Windows 2000 mit Screenshots universität Dortmund I&K-Einheit - Computerberatung für Studierende Nutzungsanleitung Stand 02.09.2003 Benutzung des HRZ-Plotters unter Windows 2000 mit Screenshots Übersicht: Der Drucker 1. Installieren

Mehr

Adobe Connect Tutorial

Adobe Connect Tutorial Adobe Connect Tutorial Table of Contents Vorbereitung und Konfiguration... 2 Überprüfen der Hardware...2 Plugin für Desktop Sharing... 4 Voraussetzungen zum Desktop Sharing...4 Sprechmodi:...5 Teilnehmerrollen

Mehr

1 Was ist das Mediencenter?

1 Was ist das Mediencenter? 1 Was ist das Mediencenter? Das Mediencenter ist Ihr kostenloser 25 GB Online-Speicher. Mit dem Mediencenter erleben Sie überall Ihre Fotos, Musik und Videos und teilen Ihre schönsten Momente mit Familie

Mehr

Informationen für Schüler zur Projektarbeit

Informationen für Schüler zur Projektarbeit Informationen für Schüler zur Projektarbeit 1. Organisatorisches Die Themenfindung und die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen müssen bis zum 15. Dezember abgeschlossen sein. Über die Klassenlehrkräfte

Mehr

Earth Puzzle Project Challenge Graz

Earth Puzzle Project Challenge Graz In einer sich ständig verändernden Welt, die immer mehr an einen high tech Matrix Film erinnert, sollten die Menschen wieder daran erinnert werden, dass es nicht nur Computer und nicht essbare Äpfel gibt.

Mehr

Mobile Ranking Factors

Mobile Ranking Factors Mobile Ranking Factors Google verbannt nicht-mobiloptimierte Websites von den vorderen Plätzen REFERAT Stefanie Richter, Werbedesign Neumann MSVE-Stammtisch am 14.04.2015 Quellen GOOGLE DEVELOPERS Leitfaden

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Whitepaper 04/2015. 10 Praxistipps zur erfolgreichen Selbstvermarktung

Whitepaper 04/2015. 10 Praxistipps zur erfolgreichen Selbstvermarktung Whitepaper 04/2015 10 Praxistipps zur erfolgreichen Selbstvermarktung 1. Beachten Sie die Erfolgsformel Die Erfolgsformel besteht aus einer simplen Multiplikation: Erfolg = Produktattraktivität x Sichtbarkeit

Mehr

Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte. A1.net. Einfach A1.

Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte. A1.net. Einfach A1. Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte A1.net Einfach A1. Stand: Januar 2013 Fotos, Videos und Musik - immer und überall Ihre eigenen Fotos, Videos und Ihre Musik sind für Sie überall und auf allen

Mehr

NEWSLETTER // AUGUST 2015

NEWSLETTER // AUGUST 2015 NEWSLETTER // AUGUST 2015 Kürzlich ist eine neue Version von SoftwareCentral erschienen, die neue Version enthält eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen die das Arbeiten mit SCCM noch einfacher

Mehr

modern - sharp - elegant

modern - sharp - elegant modern - sharp - elegant Das Konzept für Ihre Webseite Wir sind Ihnen gerne bei der Konzeption Ihrer neuen Webseite behilflich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, erarbeiten die Ziele

Mehr

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Die meisten Einstellungen können nicht in WORD vorgenommen werden, sondern nur auf der Betriebssystemebene. Für

Mehr

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Anleitung für die Installation ein Netzwerks unter Windows 95,98,Me,2000. Netzwerke können auf sehr unterschiedliche

Mehr

Word-CRM-Upload-Button. Handbuch

Word-CRM-Upload-Button. Handbuch Word-CRM-Upload-Button Handbuch Word-CRM-Upload für MS CRM 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Installation... 4 2.1. Voraussetzungen... 4 2.1.1. Clients... 4 2.2. Installations-Anleitung... 5 2.2.1.

Mehr

Tess TeSign nutzen mit App's"! iphone und Bria Informationen zur Nutzung

Tess TeSign nutzen mit App's! iphone und Bria Informationen zur Nutzung Tess TeSign nutzen mit App's"! iphone und Bria Informationen zur Nutzung Der Begriff App ist die Kurzform für Applikation und bedeutet Anwendungssoftware. Mit dem Herunterladen von App s kann man sich

Mehr

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert!

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Quelle: www.rohinie.eu Trotz Ankündigungen des Todes der E-Mail als Marketing-Tool, bleibt E-Mail-Marketing auch weiterhin die beliebteste Taktik

Mehr

nessviewer als Alternative für icloud

nessviewer als Alternative für icloud nessviewer als Alternative für icloud Mit der von Apple angebotenen icloud können Daten zwischen verschiedenen Mac-Rechnern und ios-geräten synchronisiert werden, dies hat aber einige Nachteile: 1.) Datenschutz:

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Leistungsnachweis Homepage Daniel Spiri

Leistungsnachweis Homepage Daniel Spiri Leistungsnachweis Homepage Daniel Spiri Idee Die Idee meiner Homepage beruht auf dem Thema Chamäleon. Diese exotischen Reptilien gehören zu meinen Lieblingstieren und deshalb ideal für die Homepage. Die

Mehr

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken GMX Konto einrichten Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken es öffnet sich folgendes Fenster: - Achtung bei GMX wird sehr oft das Outfit verändert es kann natürlich auch etwas

Mehr

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle 1 Executive Summary... 1 1.1 Über den vorliegenden Report... 1 1.2 Das mobile Internet

Mehr

13.10.2005. Medienprojekt. Umwandlung von CATIA Daten in maya-kompatible Daten und anschließende Animation der dazugehörigen Maschinenteile

13.10.2005. Medienprojekt. Umwandlung von CATIA Daten in maya-kompatible Daten und anschließende Animation der dazugehörigen Maschinenteile 13.10.2005 Medienprojekt Umwandlung von CATIA Daten in maya-kompatible Daten und anschließende Animation der dazugehörigen Maschinenteile Christina Wildhirt Matrikel-Nr.: 11034318 Prüfer: Herr Stenzel

Mehr

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Flussdiagramm...3/4 Einführung in die Prozesseinheit...5 Prozessbeschreibung...5/6 Schlusswort...6

Mehr

WAS IST LEAD CAPTURE?

WAS IST LEAD CAPTURE? Marketing im Internet kann manchmal wie eine unmögliche Aufgabe aussehen. E-Mail Marketing ist ein relativ einfacher und unglaublich effektiver Weg; der Direct Marketing Association zufolge, hat jeder

Mehr

Tipps für professionelle Repaints

Tipps für professionelle Repaints Tipps für professionelle Repaints Grundlagen In Tutorial 3.1 wurde Ihnen erklärt, wie man eine DDS- Texture in ein Bild umwandeln und wieder zurück transformieren kann. In diesem Tutorial gehe ich noch

Mehr

Dokumentation Projektmanagement:

Dokumentation Projektmanagement: Dokumentation Projektmanagement: Am ersten Tag haben wir am Morgen zuerst eine PDF Präsentation angeschaut, um was genau es eigentlich geht. Ziele des Projektmanagement Workshops: -Kennen lernen... -der

Mehr

Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt. Kunde: Musterfirma GmbH. Letzte Aktualisierung: 13.04.15

Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt. Kunde: Musterfirma GmbH. Letzte Aktualisierung: 13.04.15 Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt Kunde: Musterfirma GmbH Letzte Aktualisierung: 13.04.15 Inhaltsverzeichnis Ausgangssituation...1 Ziel des Projektes...1 Projektphasen und Meilensteine...1 Soll-Konzept...1

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen: Codex Newsletter. auf unserer Homepage. GAEB-Projekte mit mehreren Stamm-Leistungen:

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen: Codex Newsletter. auf unserer Homepage. GAEB-Projekte mit mehreren Stamm-Leistungen: Newsletter August 12 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie immer mal wieder per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten Sie nützliche Tipps und

Mehr

MEDIA GROUP ONE TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN 2015 FÜR IN-STREAM VIDEO ADS

MEDIA GROUP ONE TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN 2015 FÜR IN-STREAM VIDEO ADS MEDIA GROUP ONE TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN 2015 FÜR IN-STREAM VIDEO ADS Stand April 10, 2015, MEDIA GROUP ONE Digital GmbH 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN INHALT EINLEITUNG 3 FACT SHEET 4 ANLIEFERUNG 5 SOUND

Mehr

OneNote mehr als nur Notizen. Ein Vortrag von Dagmar Herzog MindBusiness GmbH

OneNote mehr als nur Notizen. Ein Vortrag von Dagmar Herzog MindBusiness GmbH OneNote mehr als nur Notizen Ein Vortrag von Dagmar Herzog MindBusiness GmbH Organisation im Unternehmen Eine gut organisierte Arbeit ist effektiv und macht Spaß DOCH: Qualitative und quantitative Leistungseinbußen

Mehr

3.1 Vektor- und Rastergrafiken

3.1 Vektor- und Rastergrafiken Grafiken in Flash importieren In den ersten beiden Lektionen haben wir gesehen, wie man einfache Grafiken in Flash mit recht wenig Aufwand erstellen kann. Unabhängig davon, wie mächtig die Werkzeuge von

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden 7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden Wenn Sie in Ihrem Office 365-Paket auch die SharePoint-Dienste integriert haben, so können Sie auf die Standard-Teamsite, die automatisch eingerichtet

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK und dem Responsive Webdesign vertraut. Es wird

Mehr

Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel

Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel Mit Hilfe einer Tabellenkalkulation kann man Daten tabellarisch auswerten und grafisch darstellen. Die Daten werden als Tabelle erfasst, verwaltet

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION

Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION Inhalt 1. Online Storage - Allgemeines... 3 1.1 Was ist cablecom hispeed Online Storage?...3 1.2 Was kann Online Storage leisten?... 3 1.2.1 Digitale Daten

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

1 Das Windows 10-Startmenü

1 Das Windows 10-Startmenü 1 Das Windows 10-Startmenü Nach dem Start des Computers wird der Desktop (Arbeitsfläche) angezeigt. Da Sie sich Ihr Windows fast nach Belieben einstellen können, sieht Ihr Desktop höchstwahrscheinlich

Mehr

Lassen Sie sich von unseren Referenzen und Empfehlungen unserer Kunden überzeugen!

Lassen Sie sich von unseren Referenzen und Empfehlungen unserer Kunden überzeugen! Angebot Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über das spannende Erklärvideo- Format, den Ablauf zur Produktion und weitere Bausteine, mit denen Sie Ihr Erklärvideo- Projekt beispielsweise

Mehr