Übersicht. Autoguidance: Navigations-Steuerbox. Antenne. Hydraulik. Elektrik. Lenkwinkelsensor. Monitor. Autogu idance compo nents 2/49

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übersicht. Autoguidance: Navigations-Steuerbox. Antenne. Hydraulik. Elektrik. Lenkwinkelsensor. Monitor. Autogu idance compo nents 2/49"

Transkript

1 Was wird benötigt?

2 Übersicht Autoguidance: Navigations-Steuerbox Antenne Hydraulik Elektrik Lenkwinkelsensor Monitor Autogu idance compo nents 2/49

3 Teil 1. Monitor

4 1. Fahrmuster Gerade A-B Gerade A + Richtung Kreis Kurve Vorgewende

5 2. Autopilot-Displays EZ-250 Einfach Integrierter Leuchtbalken und LCD Display EZ-Guide 500 Farbdisplay Kartierung Unbegrenzte Feldanzahl und -bezeichnung Mehrere A-B Linien in einem Feld FM 750/1000 Farbmonitor mit Touchscreen Kartierung Unbegrenzte Feldanzahl und -bezeichnung Mehrere A-B Linien in einem Feld Erweiterte Kalibrierung / Diagnose

6 3. Intellisteer Displays IntelliView plus ll Maschinenbedienung und Autoguidance in einem Monitor Alle Fahrmuster möglich Farb-Touchscreen Kartierung Unbegrenzte Feldanzahl und -bezeichnung Mehrere A-B Linien in einem Feld Erweiterte Kalibrierung/Diagnose IntelliView 3 Maschinenbedienung und Autoguidance in einem Monitor Alle Fahrmuster möglich Farb-Touchscreen Kartierung Unbegrenzte Feldanzahl und -bezeichnung Mehrere A-B Linien in einem Feld Kameraanschluss

7 Teil 2 : Navigations-Steuerbox

8 1. Navigations-Steuerbox - Beschreibung Stromversorg ung Versorgung des Systems CPU und Speicher Speichert Kalibrierwerte 6 Axen Messeinheit (Gyroskop) Roll/Nick/Gier Korrektur mit 50HZ Fahrzeugrichtung Autosense (Sensor T7500/T9000) Ventilansteuerung Pulsweitenmodulation Datenverbindung 2 Weg Kommunikation mit GPS, Display, CAN Bus. Eingang vom Autosense-Sensor Ausgang zu Magnetventilen

9 2. T3 Geländeausgleich T3 Technology beinhaltet Gyroskope und Beschleunigungssensoren um Gieren(Yaw), Nicken (Pitch) und Rollen (Roll) zu messen Korrigiert die Fahrzeugbewegungen Muss kalibriert werden 9

10 2. T3 Geländeausgleich Warum? Was kann passieren, wenn das Lenksystem in hügeligem Gelände oder am Hang benutzt wird? Auf der Ebene Schräglage; Antenne entfernt sich von der Mittellinie, Traktor lenkt nach links Antenne nun in der richtigen Spur, aber Anbaugerät ist zu weit links

11 2. T3 Geländeausgleich Wie? Nicht korrekt kalibriert :

12 2. T3 Geländeausgleich Wie? Richtig kalibriert :

13 Teil 3 : Receiver

14 1. Antenne ohne Receiver Huricane AG15 Z+ EGNOS/WAAS X X X Omnistar VBS Omnistar HP/XP RTK Im EZ guide plus kit Im EZ guide 500 kit X X mit Freischaltung X mit Freischaltung und RTK Antenne Optional für EZ guide 500

15 2. Antenne mit integriertem Receiver NH100 NH162 NH252 NH262 EGNOS/WAAS X X X Omnistar VBS X X Omnistar HP/XP X RTK X mapping X X X Autoguidance (X) X mit Freischaltung X

16 Teil 4 : Lenkwinkelsensor

17 Lenwinkelsensoren Folgende Modelle haben ein Potentiometer: -T7000 -T8000 -CX/CR Diese Sensoren müssen kalibriert werden. Rechter Anschlag, linker Anschlag und Geradeaus Mähdrescher Traktoren Autogu idance compo nents 17/49

18 Autosense-sensor Folgende Modelle haben einen Autosense-Sensor: - T T9000 Autogu idance compo nents 18/49

19 Autosense-sensor Position des Sensors (Re/Li und Beschriftung oben/unten) muss konfiguriert werden Durch Modellauswahl vorkonfiguriert Keine Re/Li/Gerade Kalibrierung, aber 1 Minute fahren vor weiteren Kalibrierungen Geringe Beeinflussung durch Spannungsschwankungen Kann bis zu 10 Grad schräglage montiert werden Muss sich 1:1 mit dem Achsschenkel bewegen Autogu idance compo nents 19/49

20 Teil 5 : Hydraulik

21 Hydraulik bei AGR(AutoGuidanceReady) Autogu idance compo nents 21/49

22 Lenkventil Flow Anstieg der Linien ist P-Gain Wert Steering Flow Ceres PWM Dead Zone Left (Lenkspiel L) Dead Zone Right (Lenkspiel R)

23 Teil 6 : Sensor zum Abschalten bei manuellem Lenkeingriff Autogu idance compo nents 23/49

24 Drucksensor (T7000/T8000) Autogu idance compo nents 24/49

25 Sensor an der Lenksäule (Mähdrescher) Autogu idance compo nents 25/49

26 Durchflussensor (T9000) Autogu idance compo nents 26/49

27 Teil 7 : Aktivierungsschalter

28 Aktivierungsschalter T8000 Aktivierungsschalter oder auf Monitor Hauptschalter Autogu idance compo nents 28/49

29 Aktivierungsschalter T7500 Aktivierungsschalter oder auf Monitor Hauptschalter (auch für Monitor) Autogu idance compo nents 29/49

30 Aktivierungsschalter T7000 PowerCommand ohne Sidewinder Armlehne Aktivierungsschalter oder auf Monitor Hauptschalter am rechten hinteren Kabinenholm Autogu idance compo nents 30/49

31 Aktivierungsschalter T7000 AutoCommand (oder PowerCommand mit Sidewinderll -Armlehne) Aktivierungsschalter oder auf Monitor T7000 AutoCommand Hauptschalter am rechten hinteren Kabinenholm Autogu idance compo nents 31/49

32 Aktivierungsschalter Mähdrescher Hauptschalter auf der Armlehne (Mindestens 4 s gedrückt halten) Aktivierung über Monitor oder bei eingeschaltetem Dreschwerk und Schneidwerk über Multifunktionshebel Autogu idance compo nents 32/49

33 Teil 9 : Korrektursignale

34 Korrektur-Signale 1. Arbeiten mit EGNOS Es kann losgehen!!! 2. Arbeiten mit Omnistar VBS/HP/XP Abo wird benötigt Direktkontakt mit Omnistar B.V. Tel:+31/70/ oder per Internet link Autogu idance compo nents 34/49

35 Korrektur-Signale 2. Arbeiten mit Omnistar VBS/HP/XP Autogu idance compo nents 35/49

36 Korrektur-Signale 3. Arbeiten mit RTK - grundsätzlich RTK-Freischaltcode AG262 Receiver+ Rover Radio für AG262 Receiver - dazu entweder RTK Basisstation + RTK Empfänger (Rover radio) + je nach Gelände evtl. Repeater RTK-Basisstation - oder Trimble Ag3000 Modem für RTK-Handysignal über VRS Now Ag3000 Modem 36/49