Journal. SM-RI 2 und Q.Sonic plus im bidirektionalen Dauerreihenbetrieb. Kundenmagazin der Elster-Instromet Gruppe 2/2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Journal. SM-RI 2 und Q.Sonic plus im bidirektionalen Dauerreihenbetrieb. Kundenmagazin der Elster-Instromet Gruppe 2/2013"

Transkript

1 Journal Kundenmagazin der Elster-Instromet Gruppe 2/2013 SM-RI 2 und Q.Sonic plus im bidirektionalen Dauerreihenbetrieb Jubiläum: 165 Jahre Elster Smart Meter-Rollout mit ENCODER

2 2 editorial Forever young! Unter diesem Motto feierte Elster im Jahr 1998 das 150-jährige Firmenjubiläum. Für Kenner der Mathematik ist schnell ersichtlich, dass Elster jetzt im Jahr 2013 schon wieder 10 % draufgepackt hat und das 165-jährige Jubiläum ansteht. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass in diesen 15 Jahren in der Gasindustrie und auch bei Elster so viel passiert ist wie in den vorhergegangenen 150 Jahren. In der Gasindustrie vollzog sich der Wandel vom Stadtwerk zu Netzbetreibern, Messdienstleistern und Energiehändlern und teilweise wieder zurück. In der Messtechnik sieht es so aus, als ob in vielen Ländern der mehr als 150 Jahre alte, simple, robuste und einfach nur messende Balgengaszähler zum Smart Meter mutiert. Er muss neben der Messung auch Messdatenkommunikation und viele weitere Funktionen abdecken. Elster wurde in den vergangenen 15 Jahren nicht nur durch die Akquisitionen von Magnol im Jahr 1999 und von Instromet im Jahr 2000 im Gassektor deutlich vergrößert. Durch die Übernahme der ABB Messtechnik kamen die Sparten Wasser und Strom hinzu. Ganz nebenbei gab es für Elster in den vergangenen 15 Jahren mit zwei Eigentümerwechseln genauso viele wie in den 150 Jahren zuvor. Insgesamt wird unser Leben schneller, hektischer und ist mehr Veränderungen unterworfen. Das macht auch vor der Gasindustrie und den daran beteiligten Unternehmen nicht halt. Es ist gut, dass wir viele neue Mitarbeiter haben, die Veränderungen leichtnehmen und vorantreiben. Aber es ist auch gut, dass wir Mitarbeiter haben, die weit länger als diese 15 Jahre in unserem Unternehmen beschäftigt sind und uns mitunter auf den Boden der Tatsachen zurückholen können. Die Mischung ist entscheidend, und die ist gut bei Elster. Forever Young war das Motto vor 15 Jahren. Wenn ich mich heute umschaue und die ganzen Veränderungen sehe, muss es heute heißen: Younger Than Ever! Herzlichst Ihr Peter Hampel Sales Director Metering International Herausgeber Elster GmbH Steinern Straße D Mainz-Kastel T (061 34) Redaktionsleitung Gudrun Biedermann Marketingkommunikation T (061 34) E Autoren Hans Arp, Elster Mainz-Kastel Addy Baksteen, Elster Belgien Catherine Martin Fournier, GrDF Frankreich Michael Halm, Elster Dortmund Peter Hampel, Elster Lotte Rüdiger Pfeil, Elster Mainz-Kastel Ernst Peter, GWF Luzern Christian Schare, Elster Lotte Rainer Sesterheim, Elster Mainz-Kastel Hans-Peter Smid, Elster Belgien Michael Tiede, Elster Mainz-Kastel Rüdiger Timm, Elster Mainz-Kastel Rainer Widdig, Elster Osnabrück Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder. Bildnachweis Seite 10: istockphoto.com/globalstock Seite 23: fotolia /Jan Schuler Erscheinungsweise Drei Ausgaben 2013 Elster-Kundenmagazin online:

3 Anwendungen 3 Deutschlandpremiere für bidirektionale Turbinenradgaszähler: SM-RI 2 und Q.Sonic plus im bidirektionalen Dauerreihenbetrieb Erstmalig kommen Turbinenradgaszähler (SM-RI 2) im bidirektionalen Betrieb in Deutschland zum Einsatz. In Kombination mit unserem Ultraschallgaszähler Q.Sonic plus wurden Messschienen realisiert, welche nahezu wartungsfrei betrieben werden können. Mit dieser Gerätekombi nation wird die rechtliche Voraussetzung zur Unbefristung der Nacheichpflicht mittels einer Reihenschaltung zweier unterschiedlicher physikalischer Messprinzipien erfüllt. Ein großer Vorteil liegt darin, dass alle Hauptbaugruppen und Geräte aus der Fabrikation der Elster-Familie stammen. Zusätzliche Schnittstellenklärungen entfallen somit. Die drei identischen Messschienen (Auslegung 3 x 50 % von Q max ) erlauben den Betrieb wahlweise, einzeln oder in Parallelschaltung. Durch die redundante Auslegung sind auch Wartungsarbeiten möglich, ohne die 100 %ige Versorgung einzuschränken. Alle Elster-Zähler sind Geräte der neusten Generation und dementsprechend auf dem aktuellsten Stand der Technik. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass der SM-RI 2 der erste MID-zugelassene Turbinenradgaszähler für den bidirektionalen Betrieb in Europa ist. Bei dem hier umgesetzten Projekt sind die Turbinenradgaszähler mit vollautomatischer Schmiereinrichtung ausgestattet. Die Schmierung erfolgt mengengewichtet. Schmierung und Ölstand werden natürlich überwacht. Die technischen Möglichkeiten und auch die MID-Zulassung des SM-RI 2 erlauben die Nutzung des gesamten Messbereiches des Q.Sonic plus gleicher Nennweite! Die optimierte Konstruktion des SM-RI 2 reduziert den Druckverlust um ca. 50 % im Vergleich zu konventionellen Turbinenradgaszählern. Für den SM-RI 2 in der Nennweite DN400 gilt der maximale MID-zugelassene Messbereich von m³/h. Die Zähler der Anlage wurden auf dem Hochdruckprüfstand Euroloop in Rotterdam bis Q max m³/h geeicht. Der zweite Zähler der Reihenschaltung ist der Ultraschallgaszähler Q.Sonic plus. Er wird als permanenter Vergleichszähler eingesetzt. Der Q.Sonic plus verwendet die CMB-Signalaufbereitung (Coded Multiple Burst), welches eine erhöhte Signalerkennung realisiert. Der Q.Sonic plus besitzt sechs Reflexionspfade. Die Pfadanordnung und die Doppelreflexionspfade ermöglichen eine optimale Gasprofilerkennung und sind patentiert. Neu: Messstrecken im bidirektionalen Dauerbetrieb

4 4 Anwendungen Elster-Projektteam aus Dortmund wurde das Projekt gemäß allen hohen Anforderungen erfolgreich umgesetzt. EnCal 3000 im Einsatz Die Gasbeschaffenheitsmessung ist re - dundant ausgelegt. Sie besteht aus dem Elster-Gaschromatographen EnCal 3000 mit einer integrierten H 2 -Messung. Das Analysesystem wird ergänzt durch eine Schwefelanalysemessung der Firma Axel Semrau. Die Berechnung der Energie und der Durchflussmengen wird mit dem Brennwertmengenumwerter Modell F1n aus der gas-net-serie vorgenommen. Hier werden auch Prozessdaten aufgezeichnet und über verschiedne Datenschnitt stellen und Protokolle wie z. B. DSfG oder Modbus zur weiteren Verwendung (z. B. in das Leitsystem) zur Verfügung gestellt. Die Übertragung signierter Daten erfolgt über das gas-net M1. Eine Besonderheit in diesem DSfG-Messgeräteverbund ist, dass die amtliche Systemzeit über GPS synchronisiert wird. Die Einwahl auf den Zeitserver der PTB entfällt somit. Die Inbetriebnahmen sind erfolgreich abgeschlossen und die Anlage erfüllt alle geplanten Anforderungen. Besonders erwähnenswert ist das Zählergleichlaufverhalten. Die Ab - weichungen bewegen sich in einem minimalen Bereich von 0,06 % bis 0,23 % ein hervorragendes Ergebnis! Dank der guten Zusammenarbeit vom Auftraggeber, der Storengy Deutschland GmbH, dem Planer UGS (Untergrundspeicher- und Geotechnologie-Systeme GmbH) aus Mittenwalde und unserem Der Systemschrank gibt übersichtliche Kontrollmöglichkeiten. Das Ergebnis zeigt einen in Deutschland bisher einzigartigen Dauerbetrieb traditioneller, jahrelang bewährter Turbinenradgaszählertechnik mit neuster Ultraschallgasmesstechnik in bidirektionaler Fahrweise es sollte nicht die einzige Anlage dieser Art bleiben!. Rüdiger Timm Der EnCal App Store: Treffen Sie Ihre Wahl Vor acht Jahren hat Elster den Gaschromatograph EnCal 3000 erstmalig vorgestellt. Das Ziel war, ein kompaktes auf MEMS-Technologie basierendes Analysegerät anzubieten. Diese Technologie ermöglichte ein kompaktes Messgerät, das Erdgase aus bis zu fünf Messstellen analysieren konnte. Das Standardgerät EnCal 3000 bestimmt die Volumenanteile aller Kohlenwasserstoffe (C6+ oder C9+) im Erdgas bis Hexan oder Nonan sowie die Stickstoff- und Kohlendioxidanteile. Durch die Einspeisung von Biogas und künftig auch von Wasserstoff ergeben sich neue Anforderungen an Gasbeschaffenheitsmessgeräte. Um diese wechselnden Gaszusammensetzungen in den Versorgungsnetzen bestimmen zu können, ist eine flexible Gerätetechnik erforderlich. Elster hat den EnCal weiterentwickelt, um basierend auf dem Standardgerät diese Flexibilität auch anbieten zu können. Der EnCal 3000 besteht aus diesen Hauptkomponenten: Haupt- und Verbindungsplatine Stromumschaltung zwei Mikrosäulenmodule

5 Anwendungen 5 Die Hauptplatine führt alle Berechnungen durch und steuert die Analyse. Die Verbindungsplatine übernimmt die Stromversorgung des Analysegeräts und der Schnittstellenverbindungen zum Kunden. Die Stromumschaltung lenkt die unterschiedlichen Gasströme in die beiden Säulenmodule, in denen das Erdgas analysiert wird. Diese Plattform ist bei jedem EnCal 3000 gleich. Die Kanäle bestehen aus einem elektronischen Druckregler, einem Injektor, einer Trennsäule und einem Detektor. Die Kombination der verschiedenen verfügbaren Trennsäulen und deren Konfiguration wird als Anwendung bezeichnet. Der Einsatz unterschiedlicher Trennsäulen, Änderung der Konfigurationen oder zu - sätzlicher Hardware ergibt die Flexi bi lität des EnCal Er ist sehr anpassungsfähig und kann daher in vielen verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden. Stellen Sie sich ein Smartphone als Plattform vor. Sie benutzen einen App Store, um Ihre Anwendungen auszuwählen. Der EnCal 3000 ist die Plattform und die Analysatoranwendungen sind die Apps im App Store. Die meisten Apps können zu einem einzigen und damit stärkeren Analysesystem kombiniert werden. Um eine Vorstellung von den Möglichkeiten zu vermitteln, sehen Sie hier einen Überblick über die gebräuchlichsten Anwendungen: Biogas Die Biogaserzeugung nimmt immer mehr zu, wobei die Gasqualität bestimmten Grenzwerten unterliegt. Nicht nur wegen des Brennwerts, sondern auch aufgrund des Gehalts an Wasserstoff und Schwefel. Die Biogasanwendung erfordert unterschiedliche Trennsäulen im EnCal und ist ein Standardprodukt. H 2 O 2 Der Wasserstoffgehalt im Erdgas darf bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten. Dafür gibt es zwei Gründe: Sicherheit und Energieinhalt. Um mit letzterem zu beginnen: Ein hoher Wasserstoffgehalt verändert den Brennwert des Gases erheblich und somit auch sein Verbrennungsverhalten. Der Wasserstoff kann durch die Elektrolyse von Wasser mithilfe einer Stromquelle wie überschüssiger Sonnen- oder Windenergie gewonnen werden. Der Vorteil besteht darin, dass der Wasserstoff bei geringer Energienachfrage als Energieträger und die Gasleitung als Energiespeicher dient. Es gibt Pläne, Wasserstoff in das Erdgasnetz einzuspeisen. Dies wird auch Auswirkungen auf den Preis/Nm 3 haben. Ein erhöhter Wasserstoffgehalt im Erdgas kann im Hinblick auf die Pipelinmaterialien ein weiterer Grund zur Besorgnis sein. Hier ist an Berstsicherheit, schnelles Risswachstum, Adhäsionswiderstand der Innenlackierung und Ermüdungsrissverhalten zu denken. In ähnlicher Weise würde eine erhöhte Sauerstoffkonzentra tion das Risiko einer unkontrollierten Oxidation in den Pipelines erhöhen. H 2 S COS Für die Betriebssicherheit der Pipeline ist von entscheidender Bedeutung, dass der Schwefelgehalt im Erdgas überwacht wird. H 2 S und COS können als Einzelkomponenten oder in Kombination mit dem Brennwert gemessen werden. HC DP Der Kohlenwasserstofftaupunkt wird in der Erdgasindustrie allgemein als wichtiger Qualitätsparameter verwendet. Durch die Ausstattung des EnCal mit einem externen Steuergerät steht dem Kunden auch die Berechnung des Kohlenwasserstoff-Taupunkts zur Verfügung. Für die Analyse bis C9+ werden Messungen durchgeführt, die Werte für C10 bis C12 werden auf der Basis dieser Ergebnisse extrapoliert. Alternativ kann der EnCal bis C12+ analysieren und dann den Taupunkt berechnen. THT TBM Die Odorierung von Erdgas ist aus Sicherheitsgründen wichtig. Erdgas ist in der Natur farb- und geruchslos. Es wird daher ein Geruchsstoff, Tetrahydrothiophen (THT) und/oder tertiäres Butylmercaptan (TBM), beigemischt. Dabei ist es entscheidend, die Menge des Geruchsstoffs zu kontrollieren. Ergänzt man den Analysator durch eine Mehrpunktkalibrierung (MLC), so steigt MLC die Genauigkeit von 0,1 % auf 0,06 %. Dies geschieht durch Berechnung der exakten (nichtlinearen) Response des Wärmeleitfähigkeitsdetektors und der Eingabe der Formel dieser kubischen Funktion in den Analysator. Falls zwei Trennsäulen für die gewünschten Aufgaben QUAD nicht ausreichen, kann der EnCal mit maximal vier Trennsäulen bestückt werden. Beim EnCal Quad handelt es sich im Prinzip um zwei gekoppelte EnCal, aber mit nur einer CPU, um die Analyse sämtlicher Säulenmodule in einem einzigen Bericht zusammenzufassen. Wir könnten z. B. die komplette Erdgasanalyse bis C9 kombinieren, den Kohlenwasserstofftaupunkt berechnen und dann noch in zwei Säulenmodulen den Gehalt an H 2 S, COS und H 2 O bestimmen. Alternativ können Sie den Kohlenwasserstoff- Taupunkt auf der Basis einer Analyse bis C12 berechnen und zusätzlich den Gehalt an H 2 S, COS, Wasser und THT/TBM analysieren. Suchen Sie die Lösung Ihrer Messaufgabe mit den Apps von Elster. Stellen Sie damit Ihren individuellen Gaschromatographen EnCal 3000 zusammen. Hans-Peter Smid

6 6 Anwendungen Werkbetriebe Frauenfeld: Smart Meter-Rollout mit Absolut-ENCODER-Technologie Werkbetriebe Frauenfeld, ein mittelgroßes Schweizer Unternehmen, ist der Energielieferant der Hauptstadt des Kantons Thurgau. Sie betreibt ein umfangreiches Strom-, Erdgas- und Wassernetz. Als Multi Utility-Energieversorger wird mit den Medien Gas, Wasser und Strom ein Gesamtjahresumsatz von 60 Millionen Schweizer Franken erwirtschaftet. Be - schäftigt sind rund 45 Mitarbeiter. Die Bereiche Gas und Strom werden im Handelsgeschäft betrieben, wobei im Gegenzug das Wasser aus 100 % Eigenproduktion gewonnen wird. Der Mix des Zählerparks umfasst rund Strom-, Wasser- und Gaszähler. In naher Zukunft ist ein weiterer Meilenstein im Bereich Nah- und Fernwärme geplant in Korporation mit einer Nachbargemeinde. In der ersten Phase geht man von rund 80 Messstellen aus, welche vorraussichtlich auch in die automatisierte Ablesungsinfrastruktur eingebunden werden. Die Werkbetriebe Frauenfeld entschieden sich 2010, mit Unterstützung des Stadtrates, zur Einführung der Smart Meter-Technologie. Im Vordergrund stand die Ablösung der bestehenden Rundsteuerung. Im gleichen Zug sollen die Gas- und Wasserzähler auf die neuen Smart Meter-Stromzähler aufgeschaltet werden. Dies geschieht via Verkabelung über die M-Bus-Schnittstelle gemäß der Norm EN /3. Die von GWF gelieferten Gas- und Wasserzähler enthalten beide die patentierte Absolut-ENCODER-Technologie, die von GWF entwickelt wurde. Die Vorteile überzeugen: keine Batterie im Zählwerk, kein Impulsabgriff, keine Parametrierung und immer ein absoluter Zählerstand. Selbst bei einem totalen Stromausfall werden bei der nächsten Auslesung die absoluten Zählerdaten übermittelt. Gasverluste, die durch nicht registrierte Impulse am Erfassungsgerät entstehen könnten, werden somit vermieden. Seit 2006 beliefert GWF die Werkbetriebe Frauenfeld ausschließlich mit dem Elster Balgengaszähler mit Absolut-ENCODER- Zählerwerk. Die langjährige, partnerschaftliche Geschäftsbeziehung mit GWF und ihren innovativen Produkten im Bereich Gas bewogen die Werkbetriebe, den Wasserzählerpark ebenfalls mit GWFcoder -Technologie auszurüsten. Schon bei der Einführung der Balgengaszähler mit dem Absolut-ENCODER entschieden die Werkbetriebe, auch bei der jährlichen Auswechselung Zähler mit dieser Technologie einzusetzen. Die Zähler können nun ohne zusätzlichen Parametrieraufwand an das System angeschlossen werden. Projektpartner Florin Hollenstein (Leiter Haustechnik Erdgas, Wasser) und Jürg Seemann (Leiter Wärmemarkt)

7 Anwendungen 7 Smart Metering-Rollout Wesentlicher Treiber für das Projekt war der Bereich Strom mit der Rundsteuerung, die mittelfristig hätte ersetzt werden müssen. Dadurch war es naheliegend, die anderen Medien ins Projekt mit einzubeziehen, um den Ableseprozess gesamtheitlich zu optimieren. Großes Ziel ist es, den kompletten Zählerpark bis 2019 in die Smart Meter-Infrastruktur einzubinden. Die Werkbetriebe betreiben zusätzlich ein überregionales Erdgasnetz. Auch bei diesen Kunden kommt die Absolut- ENCODER-Technologie der Elster-BGZ- Zähler zum Einsatz. Für die Datenermittlung (Zählerstandserfassung) wird auf die Funktechnik gesetzt. GWF MessSysteme AG ist das in der Schweiz führende Unternehmen für die Messung und Verbrauchsdatenerfassung von Strom, Gas, Wasser und Wärme. GWF eröffnet ihren Kunden richtungsweisende Systemlösungen für die Auslesung und Kommunikation sowie das Management von Messdaten. GWF ist seit vielen Jahren partnerschaftlich mit Elster verbunden. Elster nutzt die cleveren ENCODER-Zählwerke der Schweizer Kollegen und montiert sie an die Gaszähler. Aber auch GWF hat Produkte von Elster im Programm. Dank der langjährigen Erfahrung mit hochpräzisen Messgeräten, der hohen Fach- und Entwicklungskompetenz und der patentierten GWFcoder -Technologie bietet GWF zukunftsweisende Smart Metering-Systemlösungen, die zur nachhaltigen Energienutzung beitragen. GWF-Systeme sind modular und migrationsfähig. Die standardisierten Datenschnittstellen erlauben Interoperabilität mit allen marktgängigen Systemkomponenten und zukünftigen Kommunikationstechnologien. Das Schweizer Familienunternehmen mit rund 140 Mitarbeitern und einer über 110-jährigen Erfolgsgeschichte hat sich vom bewährten Messgerätehersteller zum kompetenten und innovativen Partner für Messsysteme und Zählerdatenmanagement weiterentwickelt. Via wireless M-Bus (EN ) werden die Daten im Drive-by-System zweimal jährlich abgefragt. GWF freut sich, auch in Zukunft ein verlässlicher Partner der Werkbetriebe Frauenfeld zu sein. Ernst Peter Hans Arp

8 8 Produkte Der richtige Partner für Ihre Prozessoptimierung Stabile Verhältnisse schaffen Erdgas ist nun mal ein Naturprodukt von verschiedener Qualität und Herkunft. Je nach Liefersituation der Energieversorgungsunternehmen ändert sich die Gaszusammensetzung. Um die Abrechnung der Energie, also des Erdgases, möglichst genau zu halten, ist es notwendig, das Gas an den Einspeisestationen im jeweiligen Netzgebiet kontinuierlich zu messen. Die zulässige Gasbeschaffenheit von Erdgas ist im DVGW-Arbeitsblatt G 260 Gasbeschaffenheit festgelegt. Demnach darf der Netzbrennwert zwischen 8,4 und 13,1 kwh/m³ schwanken. Bestimmte Industriezweige sind jedoch auf einen stabilen Brennwert bzw. Wobbeindex des Erdgases angewiesen. Zu diesen Industriezweigen gehören glas- und keramikverarbeitende Industrie, Ziegeleien, Dachziegelwerke usw. Kurzum Industriebranchen, bei denen die Flamme das Werkzeug ist. Und dieses sollte, weil die Qualitätsansprüche der Verbraucher steigen, möglichst präzise sein. Was also tun, wenn der Brennwert oder Wobbeindex des Erdgases, welches die Energie für den Prozess liefert, schwankt und gemäß DVGW-Arbeitsblatt G 260 schwanken darf? Zum einen besteht die Möglichkeit, durch hochgenaue Zugabe von einem höherkalorigen Gas (z. B. Propan) den Brennwert des Erdgases anzuheben. Dadurch können die vom versorgenden Erdgasnetz kommenden Brennwertschwankungen ausgeglichen werden. Somit ist der Brennwert an der Verwendungsstelle, z. B. dem Erdgasbrenner, stabil. Zum anderen besteht die Möglichkeit, durch hochgenaue Zugabe von Luft den Brennwert auf einen niedrigen, aber stabilen Brennwert abzusenken, um auf diese Art die vom Erdgasversorgungsnetz kommenden Brennwertschwankungen auszugleichen. Oft ist aber die Stabilisierung des Wobbeindexes für den Prozess wichtiger als der Brennwert. Der Wobbeindex ist der Quotient aus dem Brennwert (H s ) bzw. Heizwert (H i ) und der Quadratwurzel aus der relativen Dichte. Die relative Dichte ist der Quotient aus der Dichte des Brenngases und der Dichte trockener Luft unter gleichen Druck- und Temperaturbedingungen. Den Wobbeindex braucht man, um die Austauschbarkeit von Brenngasen zu beurteilen. Brenngase mit gleichem Wobbeindex ergeben bei gleichem Düsendruck die gleiche Wärmebelastung im Brenner. Die Brenner düse muss in diesem Fall nicht ausgetauscht werden. Der Wobbeindex hat die gleiche Einheit wie der Brennwert nämlich kwh/m³. W s = H s Luft oberer Wobbeindex bzw. W i = H i Elster hat in den Jahren 1995 bis 2002 für die glasverarbeitende Industrie sogenannte Wobbeanlagen bzw. Gasmischanlagen installiert und in Betrieb genommen. Diese Anlagen wurden zumeist mit Druckluft aus dem Werkdruckluftnetz oder externen Kompressor mit Konditionierluft versorgt. Durch den Betrieb dieser Wobbeanlagen wurde die Stabilisierung des Wobbeindexes für einen Teil oder des Luft unterer Wobbeindex

9 Produkte 9 Funktionsdarstellung einer Wobbeanlage Encal 3000 Q gas-lab Q1 gas-lab Q1 Q Erdgas Mischgas Gasmengenmessung statischer Mischer Luft PZ P OO SAV Magnetventil Regelventil Luftmengenmessung gesamten werksinternen Erdgasnetzes erreicht. Herzstück dieser Anlagen war damals der Stationsrechner GAS-ASS von der Elster-Niederlassung (Flow Comp) in Dortmund. Der Wobbeindex des Mischgases wurde mit einem Kaloriemeter erfasst. Mittlerweile wurden insbesondere die Messtechnik und die Steuerung verbessert und an heute bestehende Industriestandards angepasst. Heute wird der Wobbeindex des Mischgases durch eine Volumenverhältnisregelung eingestellt. Das erforderliche Volumenverhältnis wird durch eine eingangsseitige Messung der Erdgasqualität (z. B. EnCal 3000) bestimmt. Die Erdgasmenge wird mittels Gasvolumenmessgeräten (Quantometer oder Drehkolbengaszähler) bestimmt. Die Abnahmemenge bestimmt dabei der Verbraucher. Die Luftmenge wird ebenfalls mittels Gasvolumenmessgeräten bestimmt. Die Luftmenge wird volumenproportional mit einem schnellen Regelgerät (z. B. pneumatisch oder elektrisch betriebene Regelarmatur) geregelt. Die Qualität des Mischgases wird mit einem schnellen Gasbeschaffenheitsmessgerät überwacht. Als Stationsrechner kommt heutzutage eine moderne, speicherprogrammierbare Steuerung z. B. SIEMENS SIMATIC S7) mit Visualisierungssystem und Datenkommunikation zu einem Leitstand zum Einsatz. Elster ist auch hier Ihr Ansprechpartner für maßgeschneiderte, schlüsselfertige Komplettlösungen. Oft erlaubt die räumliche Situation beim Endkunden keine Installation der Wobbeanlage in dem Gasversorgungsraum. In manchen Fällen muss auch die Druckluftversorgungsanlage mit Trocknungseinheit mitprojektiert oder ein zusätzliches Gebäude auf dem Werksgelände des Kunden errichtet werden. Die Anpassung der Gasqualität ist nicht nur eine Fragestellung für die Erdgasversorgung. Die gleiche Technik findet auch in der Projektierung von Erdgasersatzanlagen Anwendung. Diese Anlagen stellen in Ländern, in denen die Erdgasversorgung für Produktionsprozesse nicht immer aufrechterhalten werden kann, einen Erdgasersatz aus einem Propan-Luft- Gemisch her. Weiterhin stellt die Schwachgaskonditionierung von Deponiegas einen weiteren Anwendungsfall dar. In diesen Anlagen wird die stetig sinkende Gasqualität des z. B. aus Deponien stammenden Schwachgases mit Erdgas konditioniert. Somit kann der Verbraucher (z. B. BHKW) mit diesem Gasgemisch stabil betrieben werden. Mit dem Know-how und den spezialisierten Gasvolumen- und Gasbeschaffenheitsmessgeräten, einem kompetenten Anlagenbau und erfahrenen Projektteam ist Elster der richtige Partner für die Um - setzung Ihrer Ideen zur Prozessoptimierung. Michael Halm

10 10 Produkte EK280 Bedienung leichtgemacht: Klare Strukturen in der Benutzerschnittstelle Der EK280 bietet viele Funktionen und neue Optionen. In den letzten Journal-Ausgaben haben wir darüber berichtet. Heute möchten wir Ihnen die Struktur der Benutzerschnittstelle am Gerät sowie innerhalb der Software ensuite etwas näherbringen. Denn diese sind Ihr Kommunikationskanal zum EK280. Die Benutzerschnittstelle des EK280 ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Die oberste Zeile (Statuszeile) ist jederzeit verfügbar und zeigt Informationen zum aktuellen Status des Gerätes an. Der darunter liegende Bereich ist in mehrere Register aufgeteilt der Inhalt orientiert sich an den Anforderungen und Zugriffsrechten der unterschiedlichen Anwendergruppen. Angezeigt wird in diesem Bereich jeweils der Inhalt des aktuell angewählten Registers. Der Gerätestatus alles o.k.? Die Statuszeile informiert mit wenigen Symbolen über die wichtigsten Gerätestatistik, wie zum Beispiel die Restlebensdauer der Gerätebatterie oder den Empfangs- Abb. 1: alles auf einen Blick feldpegel des integrierten bzw. des extern angeschlossenen Modems. Anstehende Meldungen, Alarme und Warnungen werden mit entsprechenden Buchstaben signalisiert. Das Wichtigste auf einen Blick Das Register Main enthält die aktuellen Zählerstände für das Norm- und Betriebsvolumen, den aktuellen Druck und die Temperatur sowie den Umrechnungsfaktor und die Kompressibilitätszahl (Abb. 1). Auf Wunsch lässt sich der Inhalt des Re gisters auf eine minimale Anzahl von Anzeigewerten, wie z. B. das Betriebsund Normvolumen, reduzieren (Abb. 2). Informationen für den Kunden Entsprechend dem Zugriffsrecht des Kunden wird in dem Register eine definierbare Anzahl von Werten in einer einfachen Liste angezeigt (Abb. 3). Hier findet man z. B. auch die Höchstbelastungswerte der Datenspeicherfunktion. Abb. 2: reduzierter Überblick Abb. 3: das Kundenmenü

11 Produkte 11 Soll die Anzeige auf dieses Register eingeschränkt werden, um den unautorisierten Zugang zu den anderen zu unterbinden? Kein Problem die Anzahl der dargestellten Registerkarten ist individuell einstellbar. Administration und Service Der Administrator des Gerätes (z. B. der Messstellenbetreiber) und der Servicetechniker (Eichbeamte) brauchen natürlich alle verfügbaren Werte und Parameter, um während der Inbetriebnahme Änderungen vorzunehmen oder Statusinformationen zu interpretieren. Dazu halten die beiden Register Admin und Serv. alle notwendigen Werte und Parameter bereit; logisch gruppiert und in einer Baumstruktur angeordnet (Abb. 4). Steuerung Die Parameter zur Kontrolle spezieller Geräteeinstellungen sind im Register Strg ausgelagert. Die Anwendung ist dabei nur für Administratoren sowie Servicetechniker vorgesehen. Zu finden sind hier unter anderem die Einstellungen, wie viele Register angezeigt werden und welche Werte der Anwender im Hauptbildschirm ( Main ) sieht. Abb. 6: Das Kontextmenü wichtige Funktionen auf Tastendruck Gehe zurück auf Los Sie sind tief in die Struktur des Parameterbaums eingestiegen und möchten schnell wieder zum Hauptbildschirm zurückkehren, ohne die aufgeklappten Menüpunkte einzeln zu schließen und das Register Main anzuwählen? Auch das ist einfach! Hier gibt es im Kontextmenü des EK280 eine entsprechende Funktion, die einfach und schnell zu erreichen ist: Kontextmenü Abb. 4: Logische Gruppierung und Darstellung am Gerät und in der Parametriersoftware ensuite sind gleich. Der Unterschied der beiden Register besteht darin, dass für den Servicetechniker bzw. Eichbeamten noch zusätzliche Funktionen zur Verfügung stehen, die für seine spezielle Aufgabe notwendig sind. Dies sind z. B. Funktionen, die während einer Prüfung verwendet werden und auch das Datenbuch. über die Funktionstaste aktivieren, Funktion Gehe zu Main auswählen und fertig (Abb. 6). Von Vorteil sind auch die Funktionen, über die das Statusregister gelöscht oder die aktuelle Anzeige zu Servicezwecken eingefroren werden kann. Die Funktionsvielfalt und die neuen Optionen unseres Mengenumwerters EK280 bringen viele Einstellmöglichkeiten mit sich. Die Bedienung so zu gestalten, dass sie sowohl für den einfachen Anwender (Kunde) als auch für Administratoren und das Servicepersonal übersichtlich bleibt, ist zweifelsohne eine Herausforderung. Mit der neuen Bedienphilosophie haben wir diese Herausforderung gemeistert und eine intuitive Gerätenutzung implementiert auch ohne zusätzliche Software. So kommen Sie schneller ans Ziel! Rüdiger Pfeil Abb. 5: Auch die Darstellung der einzelnen Parameter (hier für das interne Modem) ist in der Parametriersoftware ensuite genauso wie am Gerät. Von Vorteil ist, dass man bei Verwendung der Parametriersoftware ensuite im Navigationsbaum unter der Funktion Online parametrieren die gleiche Struktur wiederfindet (Abb. 4 und 5). Das heißt: Wer mit der Parametrierung des Gerätes vertraut ist, ist es auch mit der Software ensuite oder umgekehrt.

12 12 Aktuell Jubiläum 165 Jahre Elster: Heute schreiben wir ein bisschen Geschichte Johannes Siegmar Elster gründete am 1. Oktober 1848 in Berlin die Firma Elster Gasapparate, die sich zunächst mit der Fertigung von Gaslaternen befasste. Im Jahr 1878 wurden die ersten Gasmesser, wie sie damals hießen, gebaut. Damit wurde der Grundstein für Elster als einer der international führenden Hersteller für Mess- und Regelgeräte für Erdgas gelegt. Die sehr interessante und umfangreiche Geschichte der ersten 150 Jahre ist in einem Sonderdruck nachzulesen (www. elster-instromet.com/de/firmengeschichte. html). Ich möchte mich daher auf die darauf folgenden Jahre im Bereich Gas konzentrieren. Im Jahr 2005 erfolgte der Zusammenschluss mit der Instromet-Gruppe, was neben den bekannten Produkten Turbinen radgaszähler (SM-RI) und Drehkolbengaszähler (IRM) nun auch mit dem Ultraschallgaszähler (Q.Sonic) und den Gasqualitätsmessgeräten (EnCal) das Produktspektrum erweiterte. Die internationale Ausrichtung wurde weiter ausgebaut, was sich nicht nur in den vielen Niederlassungen, sondern auch in unserer täglichen Arbeit widerspiegelt. Längst sind aus Besprechungen nun Meetings geworden, die TelCos oder Videokonferenzen werden in englischer Sprache gehalten. Na ja, wenn wir ehrlich sind, ist es eher ein Denglisch Die Geschäftsentwicklung in den letzten 15 Jahren war geprägt durch eine zunehmende Internationalisierung, so dass Elster am Aufbau der Gaswirtschaft in den aufstrebenden Regionen der Welt partizipieren konnte. Ein weiterer Treiber, vor Balgengaszähler um 1900 allem in Europa, sind die Liberalisierung und die Energiewende, die neue messtechnische Lösungen und Geschäftsmodelle erfordern, wie Datensicherheit, Biogas, Wasserstoff und Gasqualitätsmanagement in der Gasverwendung. Aus Sicht der Entwicklung und Produktion war die Inbetriebnahme und anschließende Zulassung des Hochdruck-Luft-Prüfstandes in Mainz-Kastel im Jahr 2006 ein Meilenstein. Erlaubte er uns nun wesentlich effektiver die Zähler bei erhöhtem Druck zu prüfen. Hier wurde u. a. die Turbinenradgaszähler Baureihe TRZ2 auf ein messtechnisch hohes Niveau entwickelt. 2006: der neue Hochdruckprüfstand (Luft) in Mainz-Kastel

13 Aktuell 13 Hauptfabrik in Mainz um 1900 Wichtige Produkte der letzten 15 Jahre Großgas 1999 Markteinführung Absolut-Encoder C1 zur elektronischen Übertragung des originalen Absolut-Zählwerksstandes 2003 Industriebalgengaszähler der Baureihe BK-G40 G100 mit Multi-Messwerk 2004 Encoder S1 Zählwerk für die Industriegaszähler 2006 TRZ2 mit neuartigem Strömungskörper (ab 2010 in Version AFG aus Aluminium) 2009 SM-RI 2 (erster bidirektionaler Turbinenradgaszähler mit MID- Zulassung) 2010 TurbinScope (Diagnosegerät für Elster-Turbinenradgaszähler im laufenden Betrieb) 2011 Automatische Ölschmierung für Turbinenradgaszähler bis -25 C 2012 Drehkolbengaszähler RABO 2012: Rabo 1936 entwickelte Elster den ersten horizontalen Schraubenradgaszähler der Welt Gasdruckregelgeräte 1997 Entwicklung des kompakten zweistufigen Gasdruckregelgerätes M2R 25 (für max. 5 bar) 2003 Hochdruck-Gasdruckregelgerätebaureihe MR PN10 und integrierter Gasströmungswächter für Niederund Mitteldruckregelgeräte 2004 Übernahme der Fertigung von Hochdruck-Gasdruckregelgeräten der Baureihe AFV in PED-Version nach Mainz-Kastel 2007 Verlegung der Regelgeräteproduktion von Jeavons/UK nach Mainz-Kastel 2010 Produktion des millionsten M2R 2011 Hochdruck-Gasdruckregelgerät MR HP20 DN Hochdruck-Gasdruckregelgerät MR HP20 DN80/DN : BK-G : M2R 25

14 14 Aktuell Elektronik 1999 Datenspeicher DL240 mit austauschbarem Kommunikationsmodul und Zulassung als Höchstbelastungsanzeigegerät 2000 Mengenumwerter EK260 mit integrierter ereignisorientierter Datenspeicherung und Zulassung als Höchstbelastungsanzeigegerät 2001 Mengenumwerter EK260 mit Encoder-Schnittstelle 2002 Datenspeicher DL220 mit integriertem GSM-Modem zur Datenkommunikation im Batteriebetrieb 2004 Erstes Kundenprojekt zur Übertragung von Abrechnungsdaten über das GPRS-Kommunikationsnetz 2006 Datenspeicher DL210 mit Encoder- Schnitstelle, integriertem GSM/GPRS- Modem und Netzteil 2008 Erster Mengenumwerter mit MID- Zulassung 2006: EnCal Mengenumwerter EK280, Nachfolger des EK260 mit integrierbarem GSM/GPRS-Modem und Netzteil, DLMS/COSEM-Kommunikation sowie erweiterten Mengenumwerterfunktionen und Optionen zur Anlagenüberwachung Gasqualitätsmessung 1998 Gründung des neuen Geschäftsfeldes Gasqualitätsmessung bei Elster am Standort Dortmund: Entwicklung alternativer Messverfahren 2003 Markteinführung und PTB-Zulassung des korrelativen Gasqualitätsmessgerätes gas-lab Q Zusammenführung mit dem Portfolio von Instromet (Prozessgaschromatograph (PGC) EnCal 2000) 2006 Markteinführung PGC EnCal 3000 ab Kontinuierliche Entwicklung von analytischen Applikationen auf Basis der EnCal 3000-Plattform: Bio gas, Schwefel, Odorstoffe, Kohlenwasserstofftaupunkt, Wasserstoff, 2011 Erweiterte PGC-Plattform EnCal 3000 Quad mit bis zu vier GC-Modulen 2011 Akquisition des Hamburger Unternehmens SLS Microtechnology GmbH zur Erweiterung des eigenen Technologieportfolios. Integration eines kompletten GC mit Säulenschaltung im Europakartenformat. Haushaltsmessung 2005 Markteinführung Absolut-ENCODER für Balgengaszähler 2000: EK : gas-net M Softwarepaket C&I Gas für Gewerbe und Industrie, neue Zählerdatenmanagement-Software auf Basis des Produktes EIServer von EnergyICT 2011 Komplettlösung Kundenprojekt in Italien AGR 155/08 : tägliche Bereitstellung von Abrechnungsdaten aus mehr als Gasmessstationen mit einer Verfügbarkeit von mehr als 98 %; beinhaltet die Lieferung und Installation der Mess- und Kommunikationstechnik inkl. der Serviceund Datendienstleistung Flowcomputer 2000 Einführung gas-net Z0, Zustandsmengenumwerter Z Produktvorstellung gas-net F1 Brennwertmengenumwerter 2002 Vorstellung Stationskontrollgerät gas-net M Zweite Generation der Geräteserie 2009 Erstes DSfG-Signaturgateway gas-net M1n DSfG-GPRS-Router gas-net D2n 2010 Ausweitung der mechanischen Temperaturkompensation (TC) auf die gesamte Baureihe der Balgengaszähler bis BK-G Produktionsstart elektronisches Zählwerk themis für Smart Metering-Anwendungen Wenn wir innovativ bleiben und Ihre Anregungen aufnehmen dürfen, hoffen wir, auch die nächsten Jahre gemeinsam gestalten zu können. Michael Franz

15 Aktuell 15 Elster-Anwenderseminare 2014: Die neuen Termine sind da! Multilingual und abwärtskompatibel waren die Schlagworte zum neuen EK280 im Kundenmagazin Journal 1/2013. In unseren Seminaren konnten wir gezielt in diese Thematik einsteigen und die vielen Möglichkeiten des neuen Mengenumwerters den Teilnehmern darstellen und an den Geräten praktisch üben. In 2014 wollen wir mit weiteren EK280- Seminaren an der Sache dranbleiben, ohne den EK260 aufs Abstellgleis zu schieben. Deshalb geht es im nächsten Jahr zweigleisig weiter somit bleibt kein Wissen auf der Strecke. Der EK260 wird weiterhin in unseren Seminaren Mengenumwerter und Datenspeicher berücksichtigt. Um Sie noch zielgerichteter zu schulen, bieten wir ab 2014 das 2-tägige Seminar für Mengenumwerter und Datenspeicher als Grundlagenseminar für Neueinsteiger an und als Aufbauseminar für diejenigen, die Ihr Wissen vertiefen möchten. Bitte wägen Sie genau ab, welches Seminar für Sie das passende ist. Die Seminarinhalte werden wir rechtzeitig auf unserer Internetseite veröffentlichen. Dran bleiben wir natürlich auch mit unseren Seminaren für die Großgasmessung und den Gasdruckregelgeräte; schauen Sie sich die Termine an: anwenderseminare.htm Hier finden Sie auch das Seminarangebot für den Standort Dortmund. Für weitere Informationen bzw. bei der Anmeldung steht Ihnen gerne Frau Christ zur Verfügung: T: ( ) F: ( ) E: Elster-Anwenderseminare 2014 Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez Grundlagenseminar Mengenumwerter und Datenlogger Aufbauseminar Mengenumwerter und Datenlogger Mengenumwerter EK Gasdruckregelung Großgasmessung Prüfstellenseminar (auf Anfrage)

16 16 service Elster Happy Birthday Elektronik-Hotline Seit zehn Jahren ist unsere zentrale Elektronik-Hotline für Mengenumwerter, Datenspeicher und Abrufsysteme in Mainz-Kastel für Sie aktiv. Wenn das kein Grund zum Feiern ist. Der eine oder andere wird sich noch daran erinnern, wie es davor war. Wenn Sie eine technische Problemstellung hatten, haben Sie verschiedene Spezialisten unter ihrer individuellen Telefonnummer angerufen. Wenn Sie Pech hatten, war gerade niemand erreichbar. Solche Situationen gehören seit dem 1. Oktober 2003 der Vergangenheit an. Unter ELSTER ist innerhalb der Hotline-Zeit seitdem immer jemand für Sie erreichbar. Hier bekommen Sie Hilfe von A wie Anrufzeitfenster bis Z wie Zustandszahl. Wir gehen mit der Zeit Mehrere Indikatoren sprachen damals dafür, eine zentrale Elektronik-Hotline einzurichten. Zum einen wollten wir für Sie eine bessere Erreichbarkeit der Ansprechpartner, zum anderen war uns wichtig, besser zu verstehen, wo es Schwierigkeiten in der Handhabung der Systemkomponenten gibt, denn es ging schon lange nicht mehr nur ums Messen und Zählen. Die Geräte boten auch immer mehr Zu - satzfunktionen und Schnittstellen. Durch die immer häufiger genutzte Datenfernübertragung wuchsen die Herausforderungen für die Messstellenbetreuer vor Ort. Waren es damals vorwiegend prinzipielle Fragestellungen zur Einrichtung der Geräte und Datenfernübertragungskomponenten und der tägliche Kampf mit analogen Nebenstellenanschlüssen, die von den Endkunden bereitgestellt wurden, so sind es heute häufig Fragen zu den verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten, wie z. B. der Einrichtung der Infrastrukturen für IP-Kommunikation in Mobilfunknetzen. Ganz am Anfang haben wir noch die Anfragen in einer Excel-Tabelle dokumentiert; später wurde das von Elster entwickelte Ticketsystem Supporttracking eingeführt. Das erste echte Ticket in der Supporttracking-Datenbank ist das Ticket Nr. 10, es wurde am um German Wohlrab an einem der Hotline- Arbeitsplätze 11:10 Uhr angelegt. Der Anrufer konnte nach einem Umbau in der Station sein DL240 nicht mehr per Modem erreichen. Hier konnten wir schnell Abhilfe schaffen. Zum Jahresende 2003 waren es schon über 400 abgearbeitete Tickets. Bis heute sind es über Tickets, wobei eine kurze, einfache Beantwortung einer Frage, die weniger als eine Minute dauert, nur dann als Ticket aufgenommen wird, wenn sie für die Qualitätsstatistik von Bedeutung ist. Damals wie heute war und ist es unser Anspruch, Ihnen zügig und umfassend zu helfen am liebsten gleich im ersten Kontakt. Über 75 % der Anfragen können wir tatsächlich bereits im ersten Telefonat klären. Supporttracking, das Ticketsystem der Elektronik-Hotline Dafür steht Ihnen ein Team von mittlerweile sieben Spezialisten am Standort Mainz-Kastel zur Verfügung. Alle haben ein Ingenieurstudium oder eine Technikerau sbil dung und mehrere Jahre Service-, Projektleitungs- und Trainingserfahrung. Sie führen Seminare bei Elster oder als individuelle Schulungen direkt vor Ort bei Ihnen durch. Mit dieser Aufgabenvielfalt erreichen wir, dass unsere Spezialisten Ihre Fragen und Probleme nicht nur theoretisch und vom Telefon, sondern auch

17 service 17 Das EAS-Team, v.l.n.r.: Robert Lieblich, Otmar Hees, Marc Solms, German Wohlrab, Rainer Sesterheim, Ralf Dries, Thorsten Crezelius aus der Praxis vor Ort und dem direkten, persönlichen Kontakt mit Ihnen kennen. Das ist nicht selbstverständlich Sie wissen, dass nicht jedes Unternehmen ein solches Team verfügbar hat. Daher dürfen wir auch ein bisschen stolz darauf sein! Und wenn doch mal ein Problem nicht direkt gelöst werden kann, sind es nur wenige Schritte bis zur Entwicklungsabteilung oder zur Produktion. Damit können wir immer sehr kurzfristig auf die aktuellsten Informationen zu Lieferungen und Produktkonfigurationen sowie weitergehende Analysefunktionen zugreifen. Besuchen Sie auch einmal unseren Support-Bereich auf der Elster-Homepage. Neben allgemeinen Kontaktinformationen oder Formularen zur einfacheren Reparaturabwicklung finden Sie hier auch Werkzeuge wie den Netviewer, mit dem Sie Ihren PC über eine gesicherte Internetverbindung direkt mit einem Kollegen vom Support verbinden können. Direkt nebenan halten wir für Sie ein Datenaustauschportal für ausführbare Dateien oder große Datenmengen, die oft nicht mehr per verschickt werden können, bereit. Darüber hinaus bieten wir Ihnen seit einiger Zeit einen FAQ-Bereich (regelmäßig gestellte Fragen) an. Hier können Sie sich offline mit hilfreichen Informationen zu aktuellen Fragen versorgen. Schauen Sie doch einfach mal rein: Statements von Kunden zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Josef Sturm, Günter Pusch und Klaus Barra, schwaben netz gmbh, Augsburg Wir hatten noch nie ein Problem, das wir mithilfe der Hotline nicht zügig lösen konnten. Das ist auch einer der Gründe dafür, dass wir die Geräte von Elster gerne einsetzen. Allen Hotline-Mitarbeitern der Elster GmbH einen lieben Gruß und vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit. Roberto Heider, DREWAG NETZ GmbH, Dresden Thomas Lieser, Städtische Werke Netz + Service GmbH, Kassel Probleme werden in der Hotline schnell und präzise gelöst und wenn das Problem mal zu groß war, bekamen wir innerhalb kurzer Zeit die Rückmeldung von der Hotline mit der Problemlösung, weiter so. Es wäre schön, wenn man die Hotline morgens und nachmittags etwas länger erreichen könnte. Gruß und vielen Dank für die prima Unterstützung :30 Uhr ++ Dresden ++ Schnee regen 1 C ++ gefühlt -5 C ++ Inbetriebnahme Erdgasmessanlage ++ keine Kommunikation zwischen EK260 und FE Anruf Hotline ++ Problem neue Version vom EK Rückruf Hotline 14:45 Uhr ++ Lösung neue WPP-Datei ++ überall Baustelle ++ Hotline mit neuer WPP-Datei ++ Notebook ++ GSM-Modem starten ++ Download ++ Übertragung WPP-Datei in den EK260 läuft ++ Kommunikation funktioniert ++ die Feiertage können kommen ++ Danke an die Hotline für das jahrelange, schnelle Abarbeiten der DREWAG-Tickets Nichts Gutes, was nicht noch besser ginge Neben der Elektronik-Hotline in Mainz- Kastel kennen viele von Ihnen sicherlich auch die Hotline für Flowcomputer und Gasqualitätsmessung in Dortmund. Auch dort erreichen Sie ein Team von hochqualifizierten Kollegen, die sich um die Beantwortung Ihrer Fragen kümmern. Wir sind derzeit dabei, diese Spezialisten noch enger miteinander zu vernetzen und freuen uns darauf, Ihnen bald einen noch umfassenderen Service anbieten zu können. Seien Sie gespannt und nutzen Sie die Unterstützung, denn wir wollen, dass Sie sich mit unseren Produkten und Lösungen wohlfühlen. Rainer Sesterheim Jürgen Lang, Thüga MeteringService GmbH, Naila Das Team vom MeteringService ist sehr zufrieden mit dem technischen Support von Elster GAS. Hilfsbereite und kompetente Mitarbeiter finden immer eine schnelle und für uns akzeptable Lösung. Dazu trägt auch ein offener Umgang mit Fehlfunktionen in einzelnen Geräteversionen und eine detaillierte Beschreibung bei. Selbst in Hochzeiten verlieren Sie nicht die Nerven und stören sich nicht an vielen Parametrier- und Konfigurationsaufträgen. An Ihrem Support könnten sich viele ein Beispiel nehmen. Danke für die gute Zusammenarbeit.

18 18 Service Technischer Elster-Service: Immer beim Kunden, wenn er uns braucht! Für Betreiber von gasbefeuerten Beheizungsanlagen, Gasversorgungsunternehmen und Biogas-Einspeiseanlagen ist es ein entscheidender Wettbewerbsfaktor: Je zielgerichteter und schneller die angebotenen Serviceleistungen ihrer Lieferanten sind, desto effizienter und sicherer können sie ihre Produktionsziele erreichen. Elster setzt hier bekanntlich Maßstäbe. Denn der Technische Service ist exakt auf die Anforderungen von Industrie, Gewerbe und Endverbrauchern zugeschnitten. Damit alle Aufgaben von der Anlagenplanung und Modernisierung über die Inbetriebnahme und Wartung bis zur Störungsbeseitigung und Ersatzteillieferung stets zeitnah und zuverlässig erfüllt werden können, arbeiten die Techniker in einem deutschlandweiten, flächendeckenden Netz von Serviceteams. Dazu wird jeder Einsatz vor Ort detailliert protokolliert, so dass der Kunde diese Dokumentationen über einige Jahre abrufen kann. Der Service umfasst selbstverständlich auch die Einweisung des Bedienpersonals durch geschulte Spezialisten. Die besondere Kompetenz des Technischen Services von Elster zeigt sich in allen Bereichen des Sicherns, Messens und Regelns von Gasen. Drei Beispiele aus unterschiedlichen Bereichen belegen das: Thermoprozesstechnik: Elster ist zertifiziert nach DIN ISO 9001, zertifiziertes Wartungsunternehmen entsprechend DVGW-Arbeitsblatt G 676, qualifiziertes Fachunternehmen gemäß DVGW-Arbeitsblatt G 493 und eingetragen als ordentliches Vertragsinstallationsunternehmen für das Gasinstallations- und Elektrogewerk. Außerdem sind die Mitarbeiter z. T. als Sachkundige für Gasdruckregel-Messanlagen nach den DVGW-Arbeitsblättern G 491, G 492 und G 495 benannt. Messtechnik: Bei Elster erledigen von den staatlichen Eichämtern bestellte stellvertretende Prüfstellenleiter alle eichamtlichen Tätigkeiten schnell und zuverlässig. Ihr Einsatz und Equipment stellt sicher, dass die präzise Erfassung von Gasmengen den hohen gesetzlichen Anforderungen entspricht. Biogas-Einspeiseanlagen: Die Erfahrung von Elster bei der wirtschaftlichen Nutzung von Gasen aller Art zahlt sich auch gerade bei neueren Verfahren bzw. Technologien aus. So ist das Unternehmen, z. B. bei der Einspeisung von Biogas in die öffentlichen Netze, so leistungsfähig wie kaum ein anderer Anbieter. Dabei werden sowohl komplette Anlagen projektiert als auch einzelne Produkte und Systemlösungen wie z. B. Messgeräte der Gasbeschaffenheit oder Gasmengenumwertung geliefert. Wenn man über den Technischen Service von Elster spricht, darf eins auf keinen Fall vergessen werden: die enge Zusammenarbeit der Mitarbeiter vor Ort mit ihren Kollegen in den Entwicklungsabteilungen von Elster. So werden spezielle Kundenanforderungen kompetent umgesetzt und fließen darüber hinaus in neue Produktvarianten oder ganz neue Lösungen ein. Christian Schare Rainer Widdig

19 produkte 19 Biogas Erfolgreiche Biomethan-Einspeisung in Frankreich Elster implementiert den ersten Biomethan-Anschluss von GrDF (Gaz Reseau Distribution France). Seit der Ankündigung von Einspeisetarifen für Biomethan in Frankreich arbeitet Elster an einem Produktpaket für die Netzeinspeisung, das den Anforderungen des französischen Markts gerecht wird. Mit dem Gaschromatographen EnCal 3000 als Herzstück des Systems konnte Elster die Ausschreibung für die Lieferung von Netzeinspeisesyste men an GrDF gewinnen. Das erste Projekt wurde nun erfolgreich in Betrieb genommen und der Biogas-Versorger SYDEME speist seit dem 17. Mai 2013 Biogas ins Netz ein. Vom Abfall zum Brennstoff Das Entsorgungsunternehmen SYDEME hat beschlossen, sich die Synergien zweier Arten der Energierückgewinnung mithilfe von durch Abfallrecycling hergestelltem Biogas zunutze zu machen: der Kraft- Wärme-Kopplung und der Produk tion von Biomethan zur Einspeisung ins Netz. SYDEME hatte gewartet, bis die gesetzlichen Vorschriften, die eine doppelte Energierückgewinnung erlaubten, veröffentlicht worden waren, um dann von den Einspeisetarifen zu profitieren und den Betrieb der eigenen Produktions - anlage aufzunehmen. von 50 kwh/m 2 pro Jahr bei einer durchschnittlichen Wohnfläche von 100 m 2 ). SYDEME plant, die Durchflussmenge nach und nach zu steigern, bis schließlich 100 Nm 3 /h eingespeist werden. An der Verbindungsstelle zwischen dem Der Standort in Forbach wurde für eine Netzeinspeisung von mindestens 50 Nm 3 /h Biomethan entwickelt, d. h. ca. 4 GWh pro Jahr. Das entspricht ungefähr dem Jahres - verbrauch von 800 Energiesparhäusern (basierend auf einem Energieverbrauch Zitat GrDF: Dieses Projekt ist sowohl für GrDF als auch für Elster, die hier eng zusammengearbeitet haben, ein Pilotprojekt. Die bevorstehenden Projekte zur Einspeisung von Biomethan in die GrDF-Netze werden dasselbe Einspeisesystem nutzen wie das, das GrDF von Elster gekauft hat und das am Méthavalor-Standort installiert wurde. Dieses Präzedenzprojekt hat GrDF (die nationalen Teams ebenso wie die regionalen), aber auch Elster stark mobil gemacht, denn es war unbedingt notwendig, diese erste Erfahrung als Grundlage für den reibungslosen Ablauf künftiger Projekte zu nutzen. Vom 17. Mai bis zum 30. Juni wurden 380 MWh bei einer durchschnittlichen Durchflussmenge von 32 Nm 3 /h eingespeist. Einige kleinere Problemchen müssen noch gelöst werden (was auch in Kürze passieren wird), aber seit dem 17. Mai 2013 arbeitet die Einspeiseanlage äußerst zufriedenstellend. GrDF und Elster sind sehr erfreut, dass durch dieses Projekt eine so starke Zusammenarbeit und eine großartige Beziehung aufgebaut werden konnte, und sehen einer Fortsetzung in der Zukunft positiv entgegen. Méthavalor-Standort und dem öffentlichen Versorgungsnetz wurde eine öffentliche Tankstelle für Erdgas sowie Erdgas auf Biogas-Basis eingerichtet, die Privatfahrzeuge, den SYDEME-Fuhrpark mit 34 gasbetriebenen Fahrzeugen (von Nutzfahrzeugen bis hin zu 44 Tonnen schweren LKWs) und auch die sechs Busse, die das städtische Transportunternehmen des Ballungsraums Forbach Porte de France betreibt, mit Gas versorgt. THT-Analyse bestätigt stabile Odorierung Das von Elster bereitgestellte Netzeinspeisesystem ist in einem Container untergebracht und umfasst ein Messpaket mit fiskalischem Durchflussmesssystem einschließlich Mengenumwerter EK220, einem Gaschromatographen EnCal 3000 Biogas und einem zweiten Gaschromatographen EnCal zur Ermittlung der THT- Konzentration (Odoriermittel). Auf der Grundlage der Gasqualität wird das

20 20 Gruppe Gas entweder für die Netzeinspeisung akzeptiert oder abgelehnt. Neben seiner Messfunktion hat das System vor allem die Aufgabe, den Druck zu senken. Zudem muss der Netzzugang kontrolliert, das Gas odoriert und die Messdaten über das GrDF-Telemetriesystem übermittelt werden. Während in vielen EU-Ländern das Odoriermittel nur punktuell kontrolliert wird, führt das Elster-System ständige Messungen durch. Bei der THT-Analyse im EnCal 3000 wird die Odoriermittelkonzentration präzise bestimmt, ehe das Gas ins Netz gelangt. So ist gewährleistet, dass der Odoriermittelgehalt stets innerhalb der vorgegebenen Grenzen bleibt. Obwohl das Einspeisevolumen am Standort Forbach relativ gering ist (ca. 50 Nm 3 /h), hat sich die THT-Konzentration als sehr stabil erwiesen! Der Wert schwankt im Normalbetrieb maximal zwischen 23 und 28 mg/nm 3. Gestützt durch das positive Beispiel der Anlage in Forbach arbeitet Elster nun an diversen neuen Projekten in Frankreich und Großbritannien. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserer Fachkompetenz in der Gasmessung und der Erfahrung auf dem Gebiet der Netzeinspeisung, die wir in den vergangenen vier Jahren erworben haben, auch Ihnen eine Lösung an bieten können, die Ihren Anforderungen entspricht. Falls Sie im Bereich Biomethan-Netzeinspeisung tätig sind und mehr Informationen wünschen, wenden Sie sich an uns oder besuchen Sie mit uns eine solche Einspeiseanlage! Für Rückfragen steht Ihnen Addy Baksteen gerne zur Verfügung. Addy Baksteen Catherine Martin Fournier (GrDF) Unter neuer Leitung Thomas Kujadt, Leiter Marketingkommunikation Gas Thomas Kujadt, Wirtschaftsingenieur (BA), 50 Im Oktober 1988 hat Thomas Kujadt bei G. Kromschröder AG in Osnabrück im Bereich Key Account Heating, damals Großkundenvertrieb, begonnen. Dort wurden die ersten Gehversuche gemacht, Gaskompaktgeräte an Gebläsebrenner- OEMs zu verkaufen. Später übernahm er Aufgaben in den Bereichen Planung und Marketing wechselte er zu Hüppe Form Sonnenschutzsysteme GmbH nach Oldenburg. Er hat dort als Senior-Produktmanager für Sonnenschutz- und Tageslichtlenksys teme sowie als Exportleiter Erfahrungen gesammelt kam Thomas Kujadt zurück zu Kromschröder und startete als Marktmanager Westeuropa im Bereich Prozesswärme übernahm er die Leitung Marketing und Vertrieb Prozesswärme. Wie damals hält auch heute noch die Prozesswärme den Löwenanteil im Bereich der Elster Kromschröder-Gasverwendung. Seit 2008 trägt er Verantwortung für Vertrieb und Marketing Gasverwendung, was die Heizwärme einbezieht. Seit 2013 leitet er auch den Bereich Marketingkommunikation für Elster Gas. Thomas Kujadt ist überzeugt, dass Elster im Bereich Gas für die Zukunft gut aufgestellt ist. Elster arbeitet unter dem Dach einer starken Marke, deren gutes Image es zu pflegen und weltweit auszubauen gilt. Am besten gelingt das in einer technischen, anspruchsvollen Branche durch gute Produkte, Lösungen und Systemwissen. Auch das Wissen um neue technische Herausforderungen und das dazugehörige Regelwerk sind unentbehrlich. In der Freizeit steht im Wesentlichen die Familie im Vordergrund.

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Energieeffizienz beginnt mit dem transparenten Datenfluss Der weltweite Klimawandel fordert von uns eine intelligente Energieerzeugung und -nutzung. Gefragt

Mehr

Referenzkundenbericht

Referenzkundenbericht Referenzkundenbericht Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG Auf einen Blick Das Unternehmen Seit über 30 Jahren entwickelt Dörken in Herdecke Mikroschicht- Korrosionsschutz-Systeme. Unter dem Markennamen DELTA-MKS

Mehr

Datenspeicher DL230. für alle Fälle. Freiberg, 19. November 2013

Datenspeicher DL230. für alle Fälle. Freiberg, 19. November 2013 für alle Fälle Freiberg, 19. November 2013 Elster Group SE, 2011 Elster s neuer Datenspeicher für alle Fälle *2 Vielfältig in der Verwendung Flexibel in der Datenkommunikation Einfach in der Handhabung

Mehr

Weil Kompetenz zählt. MeteringService

Weil Kompetenz zählt. MeteringService MeteringService Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Datenmanagements wird Thüga MeteringService allen Anforderungen des liberalisierten

Mehr

Dr.-Ing. Braun. Entwicklung elektrischer Maschinen

Dr.-Ing. Braun. Entwicklung elektrischer Maschinen Dr.-Ing. Braun Entwicklung elektrischer Maschinen Dr.-Ing. Braun - Entwicklungen Für die theoretischen und praktischen Anforderungen des modernen Elektromaschinenbaus und der zugehörigen Antriebstechnik

Mehr

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Anlage 3 zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilernetz Gas der Stadtwerke

Mehr

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Martin Bauer, Thüga AG München Frankfurt, April 2011 Was ist ein System? Ein System ist eine Menge von Elementen,

Mehr

Schnelle und hochgenaue Brennwert, Heizwert und Wobbe-Index Messung im Erdgas

Schnelle und hochgenaue Brennwert, Heizwert und Wobbe-Index Messung im Erdgas Schnelle und hochgenaue Brennwert, Heizwert und Wobbe-Index Messung im Erdgas Einleitung Das Precisive Erdgasanalysegerät ist das erste optische System, welches die Unterscheidung von verschiedenen Kohlenwasserstoffen

Mehr

Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH

Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH WSW Netz GmbH Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH 1. Anwendungsbereich Die nachfolgenden Regelungen konkretisieren die technischen

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas Seite 1 von 5 ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLENRAHMEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mehr

Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität

Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Stadtwerk Werl GmbH 1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs.

Mehr

Systemlösungen für Montage und Automation

Systemlösungen für Montage und Automation D Systemlösungen für Montage und Automation Einfach genial genial einfach. Schnaithmann Partner der Besten: Alle Leistungen aus einer Hand für Montage- und Automatisierungsanlagen Applikationsberatung

Mehr

Sichere und effiziente Energieversorgung durch moderne Netzleittechnik

Sichere und effiziente Energieversorgung durch moderne Netzleittechnik Pressemitteilung vom 28.06.2012 Sichere und effiziente Energieversorgung durch moderne Netzleittechnik Die Stadtwerke Sindelfingen GmbH nimmt modernisierte und neu ausgebaute Netzleitwarte in Betrieb Im

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

Weil Kompetenz zählt. Breitband + Netz

Weil Kompetenz zählt. Breitband + Netz BREITBAND NETZ Breitband + Netz Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Energiedatenmanagements bietet Thüga MeteringService auch das

Mehr

Smart Settings Manipulationssichere Parametrierung von Schutzgeräten

Smart Settings Manipulationssichere Parametrierung von Schutzgeräten Fachartikel November 2015 KRIWAN-Motorschutzparametrierung Smart Settings Manipulationssichere Parametrierung von Schutzgeräten Neue Motorschutzrelais von KRIWAN sind zum einen manipulationssicher und

Mehr

Wartung Instandsetzung CRM. Perfekter Service. Optimale Anlagensteuerung für höchste Verfügbarkeit und Effizienz

Wartung Instandsetzung CRM. Perfekter Service. Optimale Anlagensteuerung für höchste Verfügbarkeit und Effizienz Service Wartung Instandsetzung CRM Perfekter Service Optimale Anlagensteuerung für höchste Verfügbarkeit und Effizienz uellem d i v i d n i t i M pt! e z n o k s g n u Wart Höchste Anlagenverfügbarkeit

Mehr

1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom

1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom 1. Mindestanforderungen nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom 1.1 Meldedatensätze Für den Austausch von Meldungen zu Stammdaten des Messstellenbetreibers, des Messdienstleisters und der Messstelle gelten

Mehr

International Automation Technology Swiss Quality

International Automation Technology Swiss Quality International Automation Technology Swiss Quality Inautec Ihr Partner weltweit Anspruchsvolle Steuerungs- und Antriebssysteme für Personentransportanlagen : Inautec verfügt über fast vierzigjährige Erfahrung

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA

Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA VISAM GmbH Irlicher Straße 20 D-56567 Neuwied Tel. +49 (0) 2631 941288-0 www.visam.com Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA Die steigenden Energie-

Mehr

Immer 100 Prozent Leistung!

Immer 100 Prozent Leistung! Immer 100 Prozent Leistung! airkom und airplan, die Experten für Druckluft und Industriekühlung. Für 100 % Planung, Realisierung und Service. Für Ihre 100%ige Sicherheit in Time und Budget. 50 % 50 % Extreme

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

Prüfsteine für nachhaltige Energiecontrolling-Software. Dipl.-Ing. Karsten Reese

Prüfsteine für nachhaltige Energiecontrolling-Software. Dipl.-Ing. Karsten Reese Prüfsteine für nachhaltige Energiecontrolling-Software Dipl.-Ing. Karsten Reese Folie 1 Agenda Vorstellung Referent und IngSoft Marktumfeld für Energiecontrolling-Software Grundlegende Überlegungen Prüfsteine

Mehr

ENERGIE MANAGEMENT SYSTEM ENERGIEMANAGEMENT NACH ISO 50001. Verbessern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck!

ENERGIE MANAGEMENT SYSTEM ENERGIEMANAGEMENT NACH ISO 50001. Verbessern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck! ENERGIE MANAGEMENT SYSTEM ENERGIEMANAGEMENT NACH ISO 50001 Verbessern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck! Energiemanagementsystem Energieeffizienz optimieren - Produktivität steigern! Der schonende Umgang

Mehr

Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App.

Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App. Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App. Die Herausforderung für Bürgermeister. Die Kommunikation zu Ihrem Gemeindebürger verändert sich. Die Kommunikation zu Ihrem Gemeindebürger verändert

Mehr

// SAKsmart. Fragen und Antworten zum Projekt. Datum 18. November 2014. Projektleitung SAKsmart. Version Version 1.0

// SAKsmart. Fragen und Antworten zum Projekt. Datum 18. November 2014. Projektleitung SAKsmart. Version Version 1.0 141118 // SAKsmart Fragen und Antworten zum Projekt Datum 18. November 2014 Zuständig Projektleitung SAKsmart Version Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Smart Metering in der SAK... 3 2 Vorgehen und Ablauf

Mehr

Zustandsmengenumwerter

Zustandsmengenumwerter Zustandsmengenumwerter Meßtechnik GmbH Information 3.622 Otto-Hahn-traße 5 35510 Butzbach Postfach 280 35502 Butzbach Telefon (06033) 897-0 Telefax (06033) 897-130... für zuverlässige Gasversorgung - alles

Mehr

MES bei Elster. One-Piece-Flow in der Gasgeräte-Produktion 10.04.2013. Roland Essmann Leiter Labor Controls / Projektleiter MES

MES bei Elster. One-Piece-Flow in der Gasgeräte-Produktion 10.04.2013. Roland Essmann Leiter Labor Controls / Projektleiter MES MES bei Elster One-Piece-Flow in der Gasgeräte-Produktion 10.04.2013 Roland Essmann Leiter Labor Controls / Projektleiter MES Elster auf einen Blick 7,000 Mitarbeiter 38 Standorte 200 Million 115 Globale

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

EKZ Eltop Gebäudeautomation

EKZ Eltop Gebäudeautomation EKZ Eltop Gebäudeautomation Zukunftsweisend: Das Wohnen von Morgen Ein Knopfdruck reicht und die Haustechnik erfüllt Ihnen jeden Wunsch. Ob Beleuchtung, Jalousien, Heizung, Alarm- oder Stereoanlage, Sie

Mehr

Dr. Neuhaus Telekommunikation GmbH Unternehmensprofil

Dr. Neuhaus Telekommunikation GmbH Unternehmensprofil Unternehmensprofil Hamburg, Dezember 2009 mit Sitz in Hamburg und Rostock ist ein internationaler Anbieter innovativer M2M-Kommunikationslösungen für den professionellen Einsatz. Das Unternehmen bietet

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH.

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Unternehmen Individuelle Lösungen für den schienengebundenen Verkehr 2 Als Anbieter von hydraulischen Komponenten, Magnetschaltern und Sensoren in 1950

Mehr

telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how.

telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how. telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how. Früher war es einfach Sie hatten ein Telefon auf dem Schreibtisch und konnten jeden anrufen, der gerade auch an

Mehr

Energieverbrauch. erfassen analysieren optimieren. Berg die Energieoptimierer

Energieverbrauch. erfassen analysieren optimieren. Berg die Energieoptimierer Energieverbrauch erfassen analysieren optimieren Berg die Energieoptimierer Efficio Messtechnik, Energiedatenlogger und Auswertesoftware von Berg Starten Sie mit uns energieeffizient in die Zukunft Unsere

Mehr

AB Energy Deutschland

AB Energy Deutschland AB Energy Deutschland D i e p e r f e k t e K o m b i n a t i o n Die besten Produkte für Gruppo AB ist seit mehr als 30 Jahren in den Bereichen Kraft- Wärme-Kopplung, Energieerzeugung und Energieeffizienz

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Details zur Thermischen Gasabrechnung bei der Stadtwerke Völklingen Netz GmbH

Details zur Thermischen Gasabrechnung bei der Stadtwerke Völklingen Netz GmbH Details zur Thermischen Gasabrechnung bei der Stadtwerke Völklingen Netz GmbH In Deutschland erfolgt die Gasabrechnung auf der Grundlage eichrechtlicher Vorschriften sowie nach den anerkannten Regeln der

Mehr

Physikalisch Technische Bundesanstalt

Physikalisch Technische Bundesanstalt Physikalisch Technische Bundesanstalt Technische Richtlinien Messgeräte für Gas Ausgabe: 11/11 Ersatz für: -- G 15 Herausgegeben von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt im Einvernehmen mit den Eichaufsichtsbehörden.

Mehr

Gute Gründe für das Investment in Biogas

Gute Gründe für das Investment in Biogas Gute Gründe für das Investment in Biogas Eine Biogasanlage ist ein Allround-Talent. Sie erzeugt wahlweise Methan in Erdgasqualität oder Strom und Wärme. Schon eine mittelgroße Biogasanlage produziert Strom

Mehr

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für Anforderungen : einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Es soll eine Cluster Lösung umgesetzt werden, welche folgende Kriterien erfüllt:

Mehr

mit Zukunft! Zukunft!

mit Zukunft! Zukunft! Aufzüge und Fahrtreppen Faszination Aufzug Wir haben die Berufe mit Zukunft! Zukunft! AUFZÜGE UND FAHRTREPPEN anspruchsvoll, spannend, sicher...ihr Arbeitsplatz im Bereich Aufzüge und Fahrtreppen Faszination

Mehr

Alko Fördertechnik GmbH Ihr Partner für hohe Ansprüche

Alko Fördertechnik GmbH Ihr Partner für hohe Ansprüche Alko Fördertechnik GmbH Ihr Partner für hohe Ansprüche Wir lassen uns was einfallen. Wir lassen uns etwas einfallen. Bei der ALKO Fördertechnik GmbH ist kein Aufzug wie der andere. Stets auf die vorherrschenden

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Thermische Masse- Durchfl ussmessung Präzise und dynamische Gasmessung mit Sensyfl ow

Thermische Masse- Durchfl ussmessung Präzise und dynamische Gasmessung mit Sensyfl ow Thermische Masse- Durchfl ussmessung Präzise und dynamische Gasmessung mit Sensyfl ow Die optimale Lösung Übersichtliches Display Der Messumformer verfügt über ein beleuchtetes Display mit zahlreichen

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

GPRS-Modem: ComFTP. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Inbetriebnahme. Sehr geehrter Kunde,

GPRS-Modem: ComFTP. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Inbetriebnahme. Sehr geehrter Kunde, Sehr geehrter Kunde, die Applikation ComFTP ist dazu gedacht, automatisiert online Messwerte (Prozessdaten) oder Archive aus einem EK260 / EK280 oder DL2x0 auf einen FTP-Server im PUSH-Betrieb zu übertragen.

Mehr

UmbauPortal Professionelle Auf- und Umbauten

UmbauPortal Professionelle Auf- und Umbauten UmbauPortal Professionelle Auf- und Umbauten Willkommen im neuen UmbauPortal. Als Aufbauhersteller haben Sie zwei erklärte Ziele: Sie wollen alle Informationen, um professionell auf Volkswagen Nutzfahrzeuge

Mehr

1 SOLIDsmart Energiecontrolling

1 SOLIDsmart Energiecontrolling POWERmanagement 1 SOLIDsmart Energiecontrolling Das POWERSTAGE POWERmanagement kombiniert eine intelligente Regelung der gebäudetechnischen Anlagen mit dem Monitoring der einzelnen Energieverbrauchswerte.

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude Energiemanagement INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte Industrie Gewerbe und Gebäude » Ein Energiemanagement zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. «Energieeffizienzanalysen Energiemanagement

Mehr

Installation und Inbetriebnahmen Individuelle Beratung Ersatzteile Kostenloser Support. Wartung

Installation und Inbetriebnahmen Individuelle Beratung Ersatzteile Kostenloser Support. Wartung . SIKORA. mein Service Installation und Inbetriebnahmen Individuelle Beratung Ersatzteile Kostenloser Support Reparaturen Wartung Kalibrierung Schulung Qualifizierte Service-Mitarbeiter Geräte-Modernisierung

Mehr

immer einen Schritt voraus

immer einen Schritt voraus immer einen Schritt voraus Seit 1909 ist max SchmiDt ein Begriff für höchste Qualität im Bereich Gebäudemanagement. entstanden aus einem Familienbetrieb und gewachsen durch die verbindung von tradition

Mehr

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr

Stahl und Industrieprodukte

Stahl und Industrieprodukte Stahl und Industrieprodukte Vorwort Die Emil Vögelin AG ist ein traditionelles Schweizer Familienunternehmen. 1932 von Emil Vögelin in Basel gegründet, entwickelte sich die Firma von einem kleinen Betrieb

Mehr

Instromet. Anwenderfachseminare. Produktbegleitende Fortbildung für Neueinsteiger und Fachleute der Gasbranche

Instromet. Anwenderfachseminare. Produktbegleitende Fortbildung für Neueinsteiger und Fachleute der Gasbranche Instromet Anwenderfachseminare 2015 Produktbegleitende Fortbildung für Neueinsteiger und Fachleute der Gasbranche Inhaltsverzeichnis Vorwort.....................................................................

Mehr

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Environment Measurement Systems Z ukunft erfassen Der blueberry Integrierter Webserver für eine einfache, intuitive Benutzerschnittstelle

Mehr

ERN Ernesto: Durchblick schafft Effizienz.

ERN Ernesto: Durchblick schafft Effizienz. Professionelles Energiedatenmanagement für die Zukunft Ihres Unternehmens. ERN Ernesto: Durchblick schafft Effizienz. Energiedatenmanagement Verpflichtung und Chance. Kosten senken, Emissionen reduzieren,

Mehr

Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit homeway. www.homeway.de

Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit homeway. www.homeway.de Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit www..de Multimedia modern genießen. Anwendungen mit. Multimedia ist ein fester Bestandteil unseres Lebens. Neben Fernsehen, Telefon und Radio ist ein schneller

Mehr

EURO ALERT PLUS. die besonderen Belange der Sicherheitsleitstellen und. -zentralen optimierte Lösung. Das VoIP-basierte System

EURO ALERT PLUS. die besonderen Belange der Sicherheitsleitstellen und. -zentralen optimierte Lösung. Das VoIP-basierte System Das innovative VoIP-Leitstellensystem MIT SICHERHEIT LEBEN RETTEN EURO ALERT PLUS Verlässliches Notfallmanagement: WTG Leitstellentechnik Mit EURO ALERT PLUS bietet die WTG eine für die besonderen Belange

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Tinytag Funk- Datenlogger- Software

Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Funk- Datenlogger- Software Seite: 1 Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Explorer ist die Windows- basierte Software zum Betrieb eines Tinytag Funk- Systems. Die Anwender können ihre Daten

Mehr

Schwingungsmessgerät. Place, Connect & Explore

Schwingungsmessgerät. Place, Connect & Explore Schwingungsmessgerät Place, Connect & Explore MENHIR Schwingungsmessgerät MENHIR (Modular ENHanced Intelligent Recorder) misst Schwingungen und Erschütterungen auf effiziente und sichere Art. Im Bereich

Mehr

System für die Werkzeugprüfung und -analyse

System für die Werkzeugprüfung und -analyse urf ntw Draft E System für die Werkzeugprüfung und -analyse System für die Werkzeugprüfung und -analyse Automatisierte und dokumentierte Messungen für Werkzeuge von Tablettenpressen Mit TIAS (Tooling Inspection

Mehr

Erdgaslieferverträge. Bewährt und Gut. Die vertraute Lösung

Erdgaslieferverträge. Bewährt und Gut. Die vertraute Lösung Erdgaslieferverträge Bewährt und Gut Die vertraute Lösung Erdgaslieferverträge Bewährt und Gut Rundum gut beliefert Mit der Vollversorgung bietet Gas-Union Ihnen ein vertrautes Produkt. Es ist das Rundum-Sorglos-Paket

Mehr

Energie Controlling Online (EC-Online)

Energie Controlling Online (EC-Online) Energie Controlling Online (EC-Online) Nur wer seine Energieströme kennt, kann sie beeinflussen Michael Strohm Energiedienstleistungen Vattenfall Europe Sales GmbH michael.strohm@vattenfall,de Hamburg,

Mehr

COMBIMASS. Technische Daten COMBIMASS GA-s Version 2013-01

COMBIMASS. Technische Daten COMBIMASS GA-s Version 2013-01 COMBIMASS Technische Daten Version 2013-01 GASANALYSESTATION COMBIMASS GA-s Binder liefert bereits seit Jahrzehnten an führende Anlagenbauer innovative Systeme zur industriellen Gasdurchflussmessung. In

Mehr

Prozessautomation. Wir haben Ihren Prozess automatisch im Griff.

Prozessautomation. Wir haben Ihren Prozess automatisch im Griff. Prozessautomation. Wir haben Ihren Prozess automatisch im Griff. Umfassende Automationslösungen. Die Verbindung von Innovation und Tradition. Wir sind auf die Entwicklung und Integration von umfassenden

Mehr

Konzentrieren Sie sich...

Konzentrieren Sie sich... Konzentrieren Sie sich... ...auf Ihr Kerngeschäft! Setzen Sie mit sure7 auf einen kompetenten und flexiblen IT-Dienstleister und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz. Individuell gestaltete IT-Konzepte

Mehr

EDL-Portal. Energiedienstleistung

EDL-Portal. Energiedienstleistung Energiedienstleistung EDL-Portal EDL-Portal 2.0 Energiedienstleistung EDL steht für EnergieDienstLeistung. Das EDL-Internetportal unter www.edl.ch bietet eine benutzerfreundliche Plattform zum Überwachen,

Mehr

Carport Bausätze für Heim und Haus

Carport Bausätze für Heim und Haus Carport Bausätze für Heim und Haus NEU: Jetzt mit Fotovoltaik- Option Die Carport Systemlösung für Ihr Zuhause Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Überdachung Ihrer Autostellplätze, um sie und

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen sowie Datenumfang und Datenqualität im Netzgebiet der terranets bw GmbH (TMA-Mess)

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen sowie Datenumfang und Datenqualität im Netzgebiet der terranets bw GmbH (TMA-Mess) Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen sowie Datenumfang und Datenqualität im Netzgebiet der terranets bw GmbH (terranets bw) TMA-Mess (Stand: September 2012) Die nachfolgenden Bedingungen

Mehr

GWF Smart metering. migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel.

GWF Smart metering. migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. GWF Smart metering migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. SmartMetering_de.indd 3 23.06.2010 13:54:44 smart metering map migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. 1. Strom 2. Gas 3. Wasser 4.

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Matrix42 & AirWatch IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und applications im Fokus Matrix42 & Airwatch Fallstudie: Fraport AG Informationen

Mehr

Blockheizkraftwerke 50 400 kw Biogas Klärgas Erdgas

Blockheizkraftwerke 50 400 kw Biogas Klärgas Erdgas Schalten Sie um auf Qualität F I M A G Blockheizkraftwerke 50 400 kw Biogas Klärgas Erdgas Ein nachhaltiger und ressourcenschonender Umgang mit Primärenergie leistet einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz.

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Es funktioniert... einfach.

Es funktioniert... einfach. Es funktioniert... einfach. Unternehmen LeP GmbH. Anwendungen Einfach und individuell. Produkte Communication Center. 2 Übersicht 4 Energieeffizienz 8 Communication Center Easy 3 Die LeP GmbH 5 Metering-To-Go

Mehr

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet.

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet. Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge Technologie, die verbindet. Einleitung Flexibler Service-Partner für Ihre IT Unsere eigene Service-Leitstelle garantiert Ihnen die

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

Ideen verwirklichen - Prozesse optimieren

Ideen verwirklichen - Prozesse optimieren Ideen verwirklichen - Prozesse optimieren DIE SBS Group. Die SBS Group ist eine innovative, zukunftsorientierte, inhabergeführte Unternehmensgruppe, die sich zu 100 % im Familienbesitz befindet. Dies bietet

Mehr

Energiebuchhaltung Salzburg: Zählerdaten erfassen für den Vergleich von Bedarfs- und Verbrauchsdaten

Energiebuchhaltung Salzburg: Zählerdaten erfassen für den Vergleich von Bedarfs- und Verbrauchsdaten Energiebuchhaltung Salzburg: Zählerdaten erfassen für den Vergleich von Bedarfs- und Verbrauchsdaten Benutzerhandbuch für Gemeinden, Bauträger und Hausverwaltungen Salzburg, 2. April 2013 1 Grundidee Die

Mehr

Industrial Network Service Center. Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller

Industrial Network Service Center. Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller Industrial Network Service Center Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller Help-Line Sie haben akute Probleme mit Ihrer Anlage oder dem Netzwerk und brauchen

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Servicekompetenz vom Spezialisten für Abscheider und Pumpstationen ACO Tiefbau: Das Servicepartnernetz

Servicekompetenz vom Spezialisten für Abscheider und Pumpstationen ACO Tiefbau: Das Servicepartnernetz Servicekompetenz vom Spezialisten für Abscheider und Pumpstationen ACO Tiefbau: Das Servicepartnernetz Rubrik ACO. Die Zukunft der Entwässerung. Die ACO Systemkette schafft die Entwässerungslösungen für

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

EDV-Dienstleistung für Industrie und Handel

EDV-Dienstleistung für Industrie und Handel EDV-Dienstleistung für Industrie und Handel Wir vereinfachen Ihre Geschäftsprozesse Die Bedeutung der elektronischen Datenverarbeitung, insbesondere für Klein- und mittelständische Unternehmen, nimmt ständig

Mehr

enovos.eu Portfoliomanagement Gas

enovos.eu Portfoliomanagement Gas enovos.eu Portfoliomanagement Gas Strukturierte Beschaffung & Portfoliomanagement Hohe Flexibilität mit geringem Aufwand Erdgas Die Veränderungen im Energiemarkt erfordern gerade im Bereich der Gasbeschaffung

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Übersicht Mit dem Serial Device Server MOXA NPort 5110 oder MOXA NPort 5110A können Sie das Gebäudeautomationssystem NOXnet mit Ihrem Heimnetzwerk

Mehr