SAG Impressions 2012/2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAG Impressions 2012/2013"

Transkript

1 SAG Impressions 2012/2013 Schulte-Schlagbaum AG

2

3 SAG Impressions 2012/2013 Schulte-Schlagbaum AG

4 02

5 Inhalt Content Seite Das Unternehmen The Company 4 Unternehmensstruktur Corporate Structure 5 Unsere Werte Our Values 6 Historie History 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Employees 8 Geschäftsbereich Schließsysteme für Türen und Möbel Locking Systems for Doors and Furniture Business Division 10 Geschäftsbereich Schloss- und Schließblechsysteme Mortice Lock Case- and Striking Plate Systems Business Division 12 Geschäftsbereich Gästemanagement-Systeme Guest Management Systems Business Division 14 Geschäftsbereich Schloss- und Schließblechsysteme / Metallbearbeitung Mortice Lock Case- and Striking Systems / Metall Processing Business Division 20 Kontakt Contact 22 03

6 Das Unternehmen The Company Die Schulte-Schlagbaum AG gegründet 1833 und Aktiengesellschaft seit 1897 ist ein konzernunabhängiges mittelständisches Unternehmen. SAG entwickelt, produziert und vermarktet national wie international Komponenten, Systemlösungen und Dienstleistungen für die Sicherung, Organisation und das Management von Gebäuden. SAG fokussiert sich dabei auf drei Geschäftsbereiche: Gästemanagement-Systeme Schließsysteme für Türen und Möbel Schloss- und Schließblechsysteme Schulte-Schlagbaum AG founded in 1833 and a corporation since 1897 is an independent medium-sized company. On a national and international basis SAG develops, produces and markets components, system solutions and services for the security, organisation and management of buildings. In doing so SAG focuses on three business divisions: Guest Management Systems Locking Systems for Doors and Furniture Mortice Lock Case- and Striking Plate Systems 04

7 Unternehmensstruktur Corporate Structure Schulte-Schlagbaum AG Gästemanagement- Systeme Guest Management Systems Schließsysteme für Türen und Möbel Locking systems for doors and furniture Schloss- und Schließblechsysteme Mortice lock case- and striking plate system 05

8 Unsere Werte Our Values Unsere Denkweise ist ebenso offen wie die Architektur unserer Systeme. Strategische Partnerschaften machen uns schneller, effizienter und damit unsere Kunden erfolgreicher. Die Basis für eine positive Unternehmensentwicklung ist eine hohe Motivation, Leistungsbereitschaft und Fachkompetenz unserer Mitarbeiter. Im Rahmen eines überdurchschnittlich hohen Angebots an Ausbildungsplätzen bilden wir junge Erwachsene in verschiedenen Berufssparten aus und bieten erfolgs- und teamorientierten Mitarbeitern Aufstiegschancen. Wir wollen unsere Anteilseigner angemessen bedienen und unser Unternehmen langfristig profitabel weiter entwickeln. Damit werden wir unserer sozialen Verantwortung für die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen auch zukünftig gerecht. Die Zusammenarbeit mit unseren internen und externen Kunden und Partnern wird bestimmt durch Transparenz, Offenheit und Ehrlichkeit. Wir sind kompetent, pragmatisch und integer, solide und freundlich. Wir haben und vermitteln Spaß an dem, was wir tun. Our way of thinking is just as open as the architecture of our systems. Strategic partnerships make us faster, more efficient and, for this reason, our customers more successful. A high level of motivation, willingness to perform and professional competence of our employees form the basis for positive development of the company. We provide training in various professions for young adults within the bounds of an above-average range of training positions and offer opportunities for advancement to success and team-oriented employees. We want to serve our shareholders adequately and ensure profitable further development of our company in the long term. For this reason we will also measure up to our social responsibility to safeguard and create jobs in the future. Cooperation with our internal and external customers is determined by transparency, frankness and honesty. We are professional, down-to-earth, upright, respectable and friendly. We enjoy what we do and communicate this. 06

9 Historie History 1833 Unternehmensgründer Johann Wilhelm Schulte nimmt Am Schlagbaum den Schlosshandel und später auch die Fertigung auf. The company founder Johann Wilhelm Schulte starts trading in locks at The Tollgate and later also takes up production Das Unternehmen wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. The company is converted into a public limited company Als Tochtergesellschaft wird in Schänis (Schweiz) die Schlossfabrik Schulte gegründet. The Schulte lock factory is established in Schänis (Switzerland) as an affiliated company. Die Entwicklung der SAFE-O-MAT Münzschlösser macht SAG in den Folgejahren zum Weltmarktführer für Schrankverschlüsse im Freizeitsektor. In the following years, the development of the SAFE-O-MAT coin locks turns SAG into the global market leader for cabinet locks in the recreational sector. Das Produktspektrum wird ergänzt durch Dienstleistungsautomaten für Schwimmbäder. The product range is supplemented by service machines for swimming pools Die Schulte-Schlagbaum AG erwirbt die Beteiligung an der novacom software gmbh. Schulte-Schlagbaum AG acquires a participation in novacom software gmbh Die Tochtergesellschaft für Systemintegration eccos pro gmbh wird gegründet. eccos pro gmbh, an affiliated company for system integration, is founded Die MAFIS GmbH wird in die Schulte-Schlagbaum Gruppe übernommen. MAFIS GmbH is taken into the Schulte-Schlagbaum Group Die EDV-Service Schaupp GmbH wird in die Schulte-Schlagbaum Gruppe aufgenommen EDV-Service Schaupp GmbH is welcomed into the Schulte- Schlagbaum Group 2011 Die Produktlinie SAFE-O-TRONIC access wird um das Türschließsystem DS erweitert. The DS door locking systsems widens the SAFE-O-TRONIC access product range 07

10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Employees Die Zahl der Beschäftigten im Konzern (durchschnittliche Leistungszahl inklusive Leasingpersonal) hat sich wie folgt entwickelt: SAG: STS (inklusive KEWA): eccos pro: novacom: EDV-Service Schaupp: Die Ausbildungsquote in unserem Betrieb ist unverändert hoch und beträgt 13,9 % in der AG und 9,4 % im Konzern. Erfreulicherweise können wir wieder berichten, vakante Positionen weiterhin zu einem erheblichen Teil mit leistungsfähigen und leistungsbereiten Personen aus der eigenen Ausbildung besetzen zu können. The number of employees in the corporate group (average performance number including temporary workers) has developed as follows: SAG: STS (including KEWA): eccos pro: novacom: EDV-Service Schaupp The apprenticeship quota at our company remains unchanged at a high level and amounts to 13.9 % within the corporation and 9.4 % in the corporate group. Fortunately we can again report that we are able to continue filling vacant positions to a significant extent with capable and motivated individuals who were trained here. 8

11 Im Rahmen des SAG-Patenschaftsprogramms wird jedem neuen Auszubildenden ein erfahrener Kollege/In zur Seite gestellt. Die Rolle des Paten übernehmen vorrangig junge Mitarbeiter aus allen Geschäftsbereichen. An experienced colleague is put at the side of every new trainee within the framework of the SAG mentoring programme. Preferentially the role of the mentor is taken on by young employees from all areas of operations. Gemeinsame Projekte mit der Schweizer Tochtergesellschaft STS Systemtechnik Schänis GmbH, wie z.b. der Austausch von Auszubildenden, stärken die Synergieeffekte zwischen beiden Unternehmen. Mutual projects with the Swiss subsidiary STS Systemtechnik Schänis GmbH, such as the exchange of trainees, strengthen the synergistic effects between both companies. K o m p e t e n z e n t w i c k l u n g b e i d e r S c h u l t e - S c h l a g b a u m A G Aus- und Weiterbildung Mitarbeiter of staff further education Kompetenzvermittlung an Kunden procurement of skills to clients Interne Beratungsdienstleistungen internal consulting services Fitness / Ernährung fitness, alimentation Kultur und Events culture and events Interne Veranstaltungen internal activities Andere Veranstaltungen other activities bei SAG at SAG beim Kunden at the client Produktivität, KVP efficiency Leistungsfähigkeit performance Leistungsbereitschaft motivation Motivation incentive Die Hauptaufgabe der internen SAG-Akademie in der gesamten Unternehmensgruppe ist es, durch gezielte Maßnahmen das Aus- und Weiterbildungsprogramm sowie die Kompetenzvermittlung an die Kunden weiter auszubauen und die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten. The main task of the internal SAG Academy within the entire group of companies is to expand the training and further education programme as well as imparting competence to the customers by means of selective measures and to maintain the employability of the employees. 9

12 Geschäftsbereich Schließsysteme für Türen und Möbel Locking Systems for Doors and Furniture Business Division Der Geschäftsbereich Schließsysteme für Türen und Möbel entwickelt, produziert und vermarktet im In- und Ausland elektronische Tür- und Möbelschließsystem (SAFE-O-TRONIC access DS und LS) sowie mechanische Schrankverschlüsse rund um das weltweit bekannte Leitprodukt SAFE-O-MAT. Der SAFE-O-MAT Pfandwertverschluss ist ein renommiertes Qualitätsprodukt, das seit Jahrzehnten weltweit mit großem Erfolg vertrieben wird, jedoch zunehmend durch Billig- Plagiate oder durch Elektroniksysteme substituiert wird. Mit einer Premium-Strategie steuern wir dagegen, während wir beim Ersatz durch elektronische RFID- und PIN-Code-Systeme selbst aktiv die Rolle als Treiber eingenommen haben und weiter verstärken werden. * Die SAFE-O- Produktfamilie wird über OEM-Partner und Systemhäuser, Fachhändler sowie im Systemgeschäft auch direkt vertrieben. Im Export streben wir die Zusammenarbeit mit definierten Partnern an, um neue Märkte zu erschließen. Im Bereich der elektronischen Verschlüsse stellen wir sicher, dass sich diese Schließsysteme durch eine offene Systemarchitektur heute und in Zukunft in SAG- und Fremdsysteme integrieren lassen. ** The locking systems for doors and furniture business division develops, produces and markets electronic locking systems for doors and furniture (SAFE-O-TRONIC access DS and LS) as well as mechanical cabinet locking devices involving SAFE-O-MAT, the key product known all over the world, both at home and abroad. The SAFE-O-MAT deposit lock is a renowned quality product that has been marketed successfully all over the world for decades, but that is being substituted increasingly by cheap fakes or by electronic systems. We are steering against this with a premium strategy, whilst we have actively taken up the role of driver in replacement by electronic RFID and PIN code systems and will continue to amplify this. The SAFE-O- product line is also distributed directly via OEM partners, system h ouses, specialist dealers and system shops. For export we are striving for cooperation with selected partners in order to open up new markets. In the area of electronic locks we will ensure that these locking systems can be integrated into SAG and external systems today and in the future due to open system architecture. 10

13 * ** SAFE-O-MAT SAFE-O-TRONIC access Das SAFE-O-TRONIC access Tür- und Möbelschließsystem kombiniert in einzigartiger Weise PIN-Code- und RFID-Technologie. Auch die Nutzung per Mobiltelefon ist dank zukunftsweisender NFC-Technologie möglich. The SAFE-O-TRONIC door locking- and furniture locking system combines PIN code and RFID technology in a unique way. Thanks to future-oriented NFC technology utilisation is even possible by mobile phone. Individualisierbare Frontblenden kommunizieren Marke und Designkonzept des Objektes bei jedem Zutritt. Customised front panels communicate the brand and design concept of the object everytime somebody enters. 11

14 Geschäftsbereich Schloss- und Schließblechsysteme Mortice Lock Case- and Striking Plate Systems Business Division Die im Geschäftsbereich Schloss- und Schließblechsysteme entwickelten Produkte werden über OEM- und Handelspartner im In- und Ausland vertrieben. Wir legen hierbei den Schwerpunkt auf die Entwicklung und Vermarktung von Mengenprodukten und haben mit dieser Strategie in Deutschland eine herausragende Marktposition erreicht, die es zu verteidigen und auszubauen gilt. Im Handelsgeschäft konzentrieren wir uns auf umsatzstarke Partner, die den Bedarf von Klein- und Kleinstkunden bündeln. Unser Handelssortiment unterliegt einer permanenten Optimierung nach Margen- bzw. Ertragsgesichtspunkten. Entwicklung und Konstruktion orientieren sich an Kundennutzen und optimierten Prozessen sowohl in unserer Produktion als auch beim Kundeneinsatz. Grundsätzlich gilt für alle Bereiche die Einhaltung der zugesagten Produkt-, Liefer- und Prozessqualität als bindend. Benchmarks sind die Anforderungen der Automobilindustrie. Die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter auch für den Führungskreis erlebbar zu machen, war unter dem Schlagwort Perspektivwechsel 2011 ein Thema auf der Agenda des jährlichen Managementmeetings der Führungskräfte. In Teams eingeteilt, wurden nach kurzer Einweisung und Sicherheitsbelehrung an den Fertigungseinrichtungen des Werkes in Velbert Schlösser gefertigt eine Erfahrung, die die Mitglieder des Führungskreises nachhaltig beeindruckt hat. The products that are developed in the area of operations involving lock and lock plate systems are distributed via OEMs and commercial partners at home and abroad. In this connection we focus on the development and marketing of mass products. We have achieved an outstanding market position in Germany with this strategy and it is necessary to defend and develop this. When it comes to commercial transactions we concentrate on top-selling partners who bundle up the needs of small and minimal customers. Our range of products is subject to permanent improvement from the point of view of margins or earnings. Development and construction are geared to customer value and improved processes both at our production facilities and upon use by the customer. As a basic principle, compliance with the assured product, delivery and process quality is regarded as binding for all areas. The requirements of the automobile industry are benchmarks. Under the catch phrase Change in Perspectives 2011, making the performance of the employees also come alive for management was a subject on the agenda at the executives annual management meeting. Split into teams and following short instructions and a safety briefing, locks were produced on the production equipment at the Velbert factory an experience that made a lasting impression on the members of management. 12

15 Um die Nachfrage nach Mengenschlössern für Innentüren zu bedienen, wurde die Produktion zeitweise auf Mehrschichtbetrieb umgestellt. Production was converted to multi-shift operation from time to time in order to satisfy the demand for quantities of locks for interior doors. Unter dem Motto Perspektivwechsel 2011 sammelten die Führungskräfte im Rahmen des jährlichen Managementmeetings nachhaltige Erfahrungen in der Schlossfertigung. Themed Change in Perspectives 2011 the executives were able to gain sustainable experience in lock production within the framework of the annual management meeting. 13

16 Geschäftsbereich Gästemanagement-Systeme Guest Management Systems Business Division Mit dem Ziel, Ideen permanent in neue Produkte und Dienstleistungen umzusetzen, die den Kundennutzen steigern, schaffen die IT-Experten des Bereiches Gästemanagement-Systeme innovative High-End-Systemlösungen, die nachhaltig auf langfristige Kundenbeziehungen ausgelegt sind und mit ihrer offenen Systemarchitektur im In- und Auslandsmarkt grenzenlose Ausbau- und Erweiterungsmöglichkeiten gewährleisten. Die drei Systemhäuser bilden gemeinsam den Geschäftsbereich Gästemanagement-Systeme und die Serviceorganisation der Schulte-Schlagbaum AG. eccos pro gmbh Die eccos pro gmbh ist im Segment der Gästemanagement-Systeme in der Freizeitindustrie und Hotellerie tätig. Durch am Kundenbedürfnis orientierte Marktbearbeitung wird die führende Position im Bereich der großen Freizeitbäder und Thermen gehalten und ausgebaut, ohne dabei den Bereich der kleinen und vollautomatischen Systeme aus dem Fokus zu verlieren. Das jährlich stattfindende Anwendertreffen hat sich zu einem bekannten nationalen Branchenevent entwickelt. With the objective of permanently turning ideas into new products and services that increase customer value, the IT experts in the guest management systems division create innovative high-end system solutions that are effectively designed for long-term customer relations and guarantee boundless development and expansion opportunities on the domestic and foreign market due to their open system architecture. Jointly the three system houses form the guest management systems business division and the service organisation of Schulte-Schlagbaum AG. eccos pro gmbh eccos pro gmbh is active in the guest management systems sector in the leisure and hotel industry. Due to market cultivation that is geared to customer needs, we are able to maintain and develop the leading position in the area of large leisure pools and thermal baths without losing focus on the area involving the small and fully automatic systems. The users meeting that takes place every year has turned into a well-known national branch event. 14

17 In den verschiedenen Bereichen der Alpentherme Ehrenberg bieten die Gästemanagement- und Gastronomie-Lösungen von eccos pro und der österreichischen Schwestergesellschaft novacom maximalen Komfort für den Gast und minimalen Aufwand für den Betreiber. Im Umkleidebereich gewährleisten mehr als 500 SAFE-O-TRONIC Transponder-Schrankverschlüsse eine effiziente Organisation der Garderobenverwaltung. (copyright : andreas Schindl / Alpentherme Ehrenberg) In various areas of Alpentherme Ehrenberg the guest management and catering solutions by eccos pro and the Austrian affiliated company novacom provide maximum comfort for guests and minimum effort for the operating company. In the changing room area more than 500 SAFE-O-TRONIC transponder locker locking devices guarantee efficient organisation of cloackroom management. (copyright : andreasschindl / Alpentherme Ehrenberg) 15

18 Geschäftsbereich Gästemanagement-Systeme Guest Management Systems Business Division novacom software gmbh Auch die Schwestergesellschaft novacom software gmbh ist ein Systemhaus mit komplexen Organisationslösungen für Unternehmen im Bereich der Freizeitwirtschaft. In den Marktsegmenten Thermen und Gastronomie gehört novacom zu den Top-Anbietern in Österreich und konzentriert sich in der Entwicklung insbesondere auf Software für die Gastronomie. novacom software gmbh The sister company novacom software gmbh is also a system house with extensive organisational solutions for companies in the leisure industry. Novacom is one of the top suppliers in Austria in the thermal baths and catering market sectors and concerning development novacom concentrates in particular on software for the catering industry. 16

19 Im Wiener Gastronomiebetrieb yamm! wurde mit Hilfe des NovaTouch Control Warenwirtschaftssystems von novacom ein innovatives Self-Service-Konzept umgesetzt. (copyright : YAMM! operations GmbH) An innovative self-service concept was implemented at the yamm! catering outlet in Vienna with the help of novacom s NovaTouch Control inventory control system. (copyright : YAMM! operations GmbH) Seit 1818 repräsentiert das Grand Café-Restaurant Schuh Qualität und traditionsreiches Confiserie-Handwerk im Herzen von Interlaken. Um effiziente Abläufe und bestmöglichen Service zu gewährleisten, haben sich die Betreiber für das NovaTouch Gastronomiekassensystem entschieden. (copyright : Grand Café Restaurant Schuh) The Grand Café-Restaurant Schuh in the centre of Interlaken has stood for quality and tradition-steeped confectionery handcraft since The operating companies decided on the NovaTouch catering point-of-sale system in order to guarantee efficient sequences and the best possible service. (copyright : Grand Café Restaurant Schuh) 17

20 Geschäftsbereich Gästemanagement-Systeme Guest Management Systems Business Division EDV-Service Schaupp GmbH Die EDV-Service Schaupp GmbH gehört zu den Top-Anbietern im Bereich der Schul- und Gemeinschaftsverpflegung in Deutschland. EDV-Service Schaupp GmbH EDV-Service Schaupp GmbH is one of the top suppliers in the area of school and community supply in Germany. 18

21 Das Bestell- und-abrechnungssystem der EDV-Service Schaupp GmbH optimiert alle mit der Organisation der bargeldlosen Mittagsverpflegung in der Schulmensa verbundenen Prozesse. The ordering and accounting system by EDV-Service Schaupp GmbH optimises all processes associated with the organisation of cashless lunches in the school canteen. Durch Menüvorbestellung per RFID-Ausweis am Schul-Terminal oder per Internet am heimischen PC wird die Zubereitung der Speisen genau kalkulierbar, und die Essensausgabe beschleunigt. Preparation of the food can be calculated precisely and serving food speeded up by ordering a menu in advance at the terminal in the school or via the Internet on a PC at home by means of a RFID identity card. 19

22 Geschäftsbereich Schloss-und Schließblechsysteme / Metallbearbeitung Mortice Lock Case- and Striking Plate Systems / Metall Processing Business Division STS Systemtechnik Schänis GmbH Die Schweizer Tochtergesellschaft STS Systemtechnik Schänis GmbH ist in den Bereichen Schließtechnik und Befestigungstechnik vorwiegend im Schweizer Markt tätig. Der Geschäftsbereich Stanztechnik ist international ausgerichtet. Hier fungiert die STS Systemtechnik Schänis GmbH als Zulieferer für Branchen mit hohen Qualitätsansprüchen wie Maschinen-, Elektro- und Automobilindustrie. Ihre Kernkompetenzen in der Blechverarbeitung (Entwicklung, Konstruktion, Werkzeugbau, Stanzen, Biegen, Prägen, Schweißen, Baugruppenmontage usw.) basieren auf langjährigen Erfahrungen. Das Unternehmen begleitet seine Kunden kompetent über alle Phasen eines Projektes, von der Beratung bis hin zur Produktauslieferung. Ein moderner Werkzeugbau sowie leistungsfähige Betriebsmittel tragen entscheidend zur profitablen Leistungserstellung bei. STS Systemtechnik Schänis GmbH The Swiss subsidiary STS Systemtechnik Schänis GmbH is predominantly active in the Swiss market in the areas of locking technology and fastening systems. The stamping technology business division is geared to international activity. STS Systemtechnik Schänis GmbH acts as supplier for industrial sectors with high quality demands such as the engineering industry, the electrical industry and the automobile industry. Their core competencies in sheet metal forming (development, construction, tool making, stamping, forming, punching, welding, assembly group installation etc.) are based on many years of experience. The company accompanies its customers professionally through all the phases of a project, from advisory service right up to delivery of the product. Modern tool making and efficient operating resources make a decisive contribution to the goods and services. 20

23 Stanztechnik Stanztechnik Stanztechnik Schliesstechnik Befestigungstec Schließtechnik Befestigungstechnik Wir lieben Metall und die Freude an der Lösung so lautet der Slogan der STS Systemtechnik Schänis GmbH. Die Kunden in den Bereichen Stanz-, Schließ- und Befestigungstechnik profitieren von dem hohen Know-How und Erfahrungsschatz der Mitarbeiter. We love metal and taking pleasure in the solution is the slogan at STS Systemtechnik Schänis GmbH. The customers in the fields of pressing techniques, locking systems and fastening systems profit from the high level of know-how and the treasure trove of experience of the employees. 21

24 Kontakt Contact Schulte-Schlagbaum AG Postfach D Velbert Fon + 49 (0) / Fax + 49 (0) / STS Systemtechnik Schänis GmbH Feld 9 CH-8718 Schänis Fon + 41 (0) 55 / Fax + 41 (0) 55 / eccos pro gmbh Postfach D Velbert Fon + 49 (0) / Fax + 49 (0) / novacom software gmbh Sießreithstrasse 160 A-8990 Bad Aussee Fon + 43 (0) / Fax + 43 (0) / EDV-Service Schaupp GmbH Gansäcker Bietigheim-Bissingen Fon: / Fax: /

25 23

26 24

27

28 Schulte-Schlagbaum AG Postfach D Velbert Fon +49 (0) 2051 / Fax +49 (0) 2051 /

SAG Impressions 2013/2014

SAG Impressions 2013/2014 SAG Impressions 2013/2014 Schulte-Schlagbaum AG SAG Impressions 2013/2014 Schulte-Schlagbaum AG 02 Inhalt Content Seite Das Unternehmen The Company 4 Unternehmensstruktur Corporate Structure 5 Compliance

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation 2009 Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation Switchgears and electronic Industry and building automation Inhalt Contents Seite Page I Wir über uns About us I A SASILplus SASILplus

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Vision and Values. Code of Teamwork and Leadership

Vision and Values. Code of Teamwork and Leadership Vision and Values Code of Teamwork and Leadership Leitlinien der Zusammenarbeit und Führung Unsere Vision und Werte bilden die Orientierungsgrundlage für unser Verhalten und Handeln im Unternehmen. Einheitliche

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Living The Brand Wie Glaubwürdigkeit entsteht

Living The Brand Wie Glaubwürdigkeit entsteht Living The Brand Wie Glaubwürdigkeit entsteht Das globale Kommunikationsnetzwerk der BASF Kommunikation mit der Autobranche Ulrich Nies BASF Aktiengesellschaft 1 Living The Brand BASF The Chemical Company

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

The journey to "Friendly Work Space" label certification

The journey to Friendly Work Space label certification Philias CSR Day The journey to "Friendly Work Space" label certification Patric Eisele, HR Operations 1 Contents Manor: facts & figures Manor and its commitment to workplace health management (WHM) - History

Mehr

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Cu CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Wieland auf einen Blick: Wir... sind ein weltweit führender Hersteller von Halbfabrikaten

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Internationalisierungsstrategien im Mittelstand - Erfolgsfaktor Personalentwicklung

Internationalisierungsstrategien im Mittelstand - Erfolgsfaktor Personalentwicklung Bundesverband der Deutschen Industrie e.v. Wuppertaler Kreis e.v. Bundesverband betriebliche Weiterbildung Carl Duisberg Gesellschaft e.v. Internationalisierungsstrategien im Mittelstand - Erfolgsfaktor

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung.

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung. SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE Gut gewartete Geräte arbeiten ausfallsfrei und effektiv. Sie sichern das Einkommen und die termingerechte Fertigstellung der Maschinenarbeiten. Fertig konfigurierte Wartungssätze

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Identity & Access Governance

Identity & Access Governance Identity & Access Governance Andreas Fuhrmann, Inf. Ing. ETH Geschäftsleitung SKyPRO AG andreas.fuhrmann@skypro.ch Fakten SKyPRO AG SKyPRO Gründung April 1987 CHF 300 000 AK 40 Mitarbeiter Sitz in Cham

Mehr

Verstärkung unseres Teams Member Readiness

Verstärkung unseres Teams Member Readiness Verstärkung unseres Teams Member Readiness Agenda 2 EEX at a glance The European Energy Exchange (EEX) develops, operates and connects secure, liquid and transparent markets for energy and related products.

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Hymmen IsoPress MFC. Laminate Flooring Melamine Boards. HighTech continuously

Hymmen IsoPress MFC. Laminate Flooring Melamine Boards. HighTech continuously Hymmen IsoPress MFC Laminate Flooring Melamine Boards HighTech continuously Hymmen IsoPress MFC Hymmen ContiFloor - this Double Belt Press produces laminate flooring for the worldwide market leaders, at

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Electronic Manufacturing Services

Electronic Manufacturing Services Electronic Manufacturing Services Das Unternehmen Gründung 1874 Lange Tradition mit hohem Bekanntheitsgrad Finanzstarke Gruppe The Company Founded in 1874 Long tradition with a high level of customer awareness

Mehr

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN E I N L A D U N G Design Interchange AUSTRIA A N NATION DDESIGN Für viele österreichische Unternehmen wird der chinesische Markt zunehmend attraktiver so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese

Mehr

Fördertechnik und Materialhandling

Fördertechnik und Materialhandling Fördertechnik und Materialhandling ALPHAMATIC bewegt! ALPHAMATIC moves! ALPHAMATIC steht für Jahrzehnte an Erfahrung als Lösungsanbieter für technologisch innovative und hochwertige Fördertechnik und Material

Mehr

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities Welcome Thoughts on Brands Strategy & Activities Why brands? Precondicions: - consistant unique look and branding - consistant product quality - standardized processes or product qualities - consistant

Mehr

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Michael Junk IT-Security & Compliance Manager MJunk@novell.com Zertifiziert bei T.I.S.P / ITIL / CISA / ISO Compliance 2 Es geht also wieder mal

Mehr

Sampling & Analysing Systems NPP. Probenahmesysteme NPP Sampling Systems

Sampling & Analysing Systems NPP. Probenahmesysteme NPP Sampling Systems Sampling & Analysing Systems NPP Probenahmesysteme NPP Sampling Systems Dr. Thiedig NPP Probenahmesysteme NPP Sampling Systems HÖCHSTE SICHERHEITSSTANDARDS HIGHEST SAFETY STANDARDS Engineering, Produktion,

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Medizintechnik medical technology

Medizintechnik medical technology Medizintechnik medical technology Kabel- und Verbindungstechnik cable engineering and connecting technology KFZ- und Maschinenbau machine and automobile production Elektronik und Prüfmittelbau electronic

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Institute for Educational Development Practice firm: Kyek/Hein www.ls-bw.de/beruf/projektg/uefa Contents General

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Technologische Markttrends

Technologische Markttrends Technologische Markttrends Dr. Andreas Häberli, Chief Technology Officer, Kaba Group 1 Umfrage unter Sicherheitsexperten 2 Technologische Markttrends > Ausgewählte Trends und deren Bedeutung für Kaba >

Mehr

Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures

Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures Risk Consult Unsere Philosophie Wir unterstützen unsere Kunden im Umgang mit versicherbaren und nicht versicherbaren Risiken und der steigenden Dynamik

Mehr

Biocides :: Polymers :: Process Chemicals

Biocides :: Polymers :: Process Chemicals Biomontan GmbH Biocides :: Polymers :: Process Chemicals We have been producing and trading products and systems for the pulp and paper, environmental engineering and other specialised industries for more

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010 Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING our service FORUM INDIEN supports automotive suppliers with research their and activities selection in the of appropriate Indian / European suppliers,

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

CMMI for Embedded Systems Development

CMMI for Embedded Systems Development CMMI for Embedded Systems Development O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pree Software Engineering Gruppe Leiter des Fachbereichs Informatik cs.uni-salzburg.at Inhalt Projekt-Kontext CMMI FIT-IT-Projekt

Mehr

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18.

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. April 2013 Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung (ASS) sind

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie INVESTITIONSGÜTER CAPITAL GOODS KONSUMGÜTER CONSUMER PRODUCTS Schürer Design Design & Ergonomie Die Welt mit anderen Augen sehen... Gutes Design macht Nutzen sichtbar. Schürer Design entwickelt seit 1969

Mehr

Progressive 2013. Woche Week. Hochpräzisionskugellager

Progressive 2013. Woche Week. Hochpräzisionskugellager 013 Progressive 2013 Hochpräzisionskugellager HIGH PRECISON BALL BEARINGS Supply-Chain Value-Chain Januar January 1 2 3 4 5 6 01 7 8 9 10 11 12 13 02 14 15 16 17 18 19 20 03 21 22 23 24 25 26 27 04 28

Mehr