Dokumentation Trackingsystem Nutzung und Funktionsweise des retailerweb.net Tracking-Systems

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dokumentation Trackingsystem Nutzung und Funktionsweise des retailerweb.net Tracking-Systems"

Transkript

1 Dokumentation Trackingsystem Nutzung und Funktionsweise des retailerweb.net Tracking-Systems Stand

2 Inhaltsverzeichnis Was ist der retailerweb.net Trackingode? Was sind Leads oder Sales? Wo finde ich meinen retailerweb.net Trackingcode? Wo muss der retailerweb.net Tracking-Code eingebunden werden? Aufbau des Tracking-Codes verfügbare Parameter SSL-Seiten Freigabe und Nachbearbeitung von Leads/Sales Hintergrundinformationen Technische Unterstützung Was ist der retailerweb.net Tracking-Code? Um eine ordnungsgemäße Funktionalität Ihres Partnerprogramms zu gewährleisten, ist es notwendig, dass in Ihr System ein kleines Quellcode-Stück eingefügt wird. Mit Hilfe dieses Codes wird im retailerweb.net der Sale bzw. Lead erfasst und automatisch dem Publisher zugeordnet sowie zur weiteren Bearbeitung in Ihrem persönlichen Merchant-Bereich vorgehalten. Was sind Leads oder Sales? Unter Leads und Sales versteht man Abschlüsse (Leads) und Verkäufe (Sales). Obwohl eng miteinander verwandt unterscheiden sich die Beiden in der Art ihrer Vergütung. Leads werden meist mit einem Fix-Betrag, Sales hingegen meist mit einer prozentualen Provision vergütet. Sale-Vergütungen finden i.d.r. in online-shopping-systemen Anwendung. Lead- Vergütungen werden eher dazu genutzt, um Anmeldungen zu vergüten. Wo finde ich meinen retailerweb.net Tracking-Code? Den für Ihre Programm zugeschnittenen Tracking-Code finden Sie in Ihrem Merchant-Account. Hierzu loggen Sie sich zunächst unter mit Ihren Zugangsdaten ein. Anschließen klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf Programmtest & Code. Aus der nun erscheinenden Seite können Sie Ihren Tracking-Code entnehmen. Wo muss der retailerweb.net Tracking-Code eingebunden werden? Der Einbau des retailerweb.net Tracking-Codes erfolgt üblicherweise auf der Abschlußsseite der Bestell- oder Anmeldebestätigung. In Shopping-Systemen ist dies i.d.r. die Seite nach dem Checkout-Prozess. Bei Newsletter-Anmeldungen etc. wird man den Code am ehesten in die Seite einbinden, die beim Klick auf den Anmelde-Aktivierungslink erscheint. Seite 2

3 Aufbau des Tracking-Codes Üblicherweise besteht der retailerweb.net Tracking-Code aus einem Javascript-Aufruf und als Fallback--Variante ein <IMG>-Tag. Folgendes Muster zeigt den Standard-Code: <script language="javascript" type="text/javascript" src="http://www.retailerweb.net/tracking.- php?prid=prid&bestid=bestid&beschreibung=beschreibung&preis=preis&js=1"></script> <noscript> <img src="http://www. retailerweb.net/tracking.php?prid=prid&bestid=bestid&beschreibung= BESCHREIBUNG&preis=PREIS" width=1 height=1 border=0></noscript> Wichtig hierbei ist der Aufruf der Tracking-Funktionalität des retailerweb.net Systems. Diese Funktion ist unter der URL erreichbar. Der Tracking-URL sind verschiedene Parameter zu übergeben, die im Folgenden erläutert werden. Welche Parameter der URL angehängt werden, hängt von der Art Ihres Programms ab, so benötigen pay per sale-programme z.bsp. mehr Parameter als pay per lead-programme. Verfügbare Parameter In der folgenden Auflistung werden Ihnen alle verfügbaren Parameter erläutert. Einige Parameter sind Pflicht-Parameter, müssen also an die Tracking-URL angehängt werden, einige Parameter sind Kann-Parameter, d.h. das Fehlen eines dieser Parameter führt dazu, dass hierbei Standard-Werte angenommen werden. Ist in der Tabelle in der Spalte Pflicht ein sollte angegeben, so kann dieser Parameter entfallen; es wird jedoch dringend empfohlen, diesen Parameter zu übergeben, um ungewollte Nebeneffekte zu verhindern. Die Spalte Prg.-Arten gibt an, bei welchen Programmarten der Parameter zum Einsatz kommt, dabei gibt es diese möglichen Werte: PPL PPS ALL pay per lead pay per Sale pay per lead+pay per sale Kombinationsprogramme alle Programmarten Betreiben Sie ein pay per lead+pay per click-kombinationsprogramm oder ein pay per sale+pay per click-kombinationsprogramm so trifft für Sie entweder PPL oder PPS zu. Der Klick wird bereits bei der Zuführung zu Ihrem System erfasst und spielt für das Lead/Sale-Tracking an dieser Stelle keine Rolle mehr. Preisangaben können sowohl in deutscher als auch in englischer Notation übergeben werden. Punkt und Komma sind somit als Dezimaltrennzeichen gleichbedeutend. Übergeben Sie jedoch niemals ein Tausender-Trennzeichen. Seite 3

4 Beschreibung Parameter Parameter Pflicht prid ja ALL bestid sollte ALL bestidno nein ALL beschreibung sollte ALL preis sollte, PPS: JA, : JA bei Sale- Prov. Prog.- Arten ALL brutto_p nein ALL preis1 preis2 preis3 preis4 preis5 nein PPS, js nein ALL lead sollte Beschreibung Ihre Programm-ID. Dieser Parameter ist im Quellcode bereits ausgefüllt. Fügen Sie den Tracking-Code selbst zusammen, so finden Sie Ihre ProgrammID im Merchant-Bereich oben rechts in der DropDown-Liste. Die Bestell-ID ist eine eindeutige Angabe aus Ihrem System. Im Normalfall sollte dies die Bestell- oder Trackingnummer aus Ihrem System sein. Der Wert des Parameters bestid muss während der gesamten Programmlaufzeit eindeutig bleiben. Anhand dieser Angabe wird ein Lead bzw. Sale im System und damit auch in den Reporten identifiziert. Sie können hier bis zu 250 beliebige alpha-numerische Zeichen angeben. Übergeben Sie keine BestellID, so wird das Trackingsystem eine ID generieren. Ist dieser Parameter in der Tracking-URL vorhanden, so wird das System grundsätzlich eine Bestell-ID generieren. Sollten Sie zusätzlich eine Bestell-ID übergeben, so wird diese durch die generierte ID ersetzt werden.sie können den Parameter mit einem beliebigen Wert belegen, da einzig und allein das Vorhandensein dieses Parameters zur beschriebenen Funktion führt. Hier können Sie die Art des Leads oder Sales näher beschreiben. Ihre Affiliates sehen diese Angabe in den Reporten. Sie haben die Möglich keit hier bis zu 250 beliebige alpha-numerische Zeichen anzugeben. Im Parameter preis übergeben Sie den netto-bestellwert des abzurechnenden Leads bzw. Sales. Bei PPS und PPS- Kombinationsprogrammen ist die Angabe mindestens eines er preis-parameters Pflicht, da bei diesen Programmen aus dem netto-preis die Provision berechnet wird. Bei allen anderen Programmarten dient diese Angabe zu Statistikzwecken in den verschiedenen Reporten Sollten Sie nicht in der Lage sein, den netto-bestellwert im Parameter preis zu übergeben, können Sie den Parameter brutto_p dazu verwenden, um den Bestellwert als Brutto- Preis, also incl. MwSt. zu übergeben. Das System wird dann automatisch den Mehrwertsteuerbetrag abziehen. Geben Sie beide Parameter (preis und brutto_p), so hat der Wert des Parameters brutto_p vorrang, d.h. der übergebene Wert im preis-parameter wird verworfen. Bei PPS und PPS-Kombiprogrammen haben Sie die Möglichkeit 5 verschiedene Provisionssätze zu definieren. Über den jeweiligen preisx-parameter wählen Sie aus, welcher Provisionssatz zur Provisionsberechnung herangezogen werden soll. Die preisx-parameter werden dabei mit den netto-beträgen der jeweiligen Provisionsgruppe belegt. Mit dem js-parameter wird das Rückgabeverhalten des Tracking-Aufrufs gesteuert. Ist js=1 dann wird das Tracking- System eine für den <script>-tag nutzbare Ausgabe generieren. Fehlt dieser Parameter so wird das Tracking- System ein transparentes 1x1-Pixel ausliefern. Der Parameter lead kann die Werte yes und no annehmen. Bei PPL+PPL-Kombinationsprogrammen können Sie mit diesem Parameter steuern, ob der Lead-Anteil des Programms zur Provision kommen soll(lead=yes), oder nicht (lead=no). Ist dieser Parameter nicht angegeben, wird yes angenommen. Seite 4

5 Parameter Pflicht Prog.- Arten sale sollte xart lart nein nein PPL, PPL, kdnr nein ALL gscode nein ALL Arten Beschreibung Der Parameter lead kann ebenfalls die Werte yes und no annehmen. Bei PPL+PPL-Kombinationsprogrammen können Sie mit diesem Parameter steuern, ob der Sale-Anteil des Programms zur Provision kommen soll(sale=yes), oder nicht (sale=no). Ist dieser Parameter nicht angegeben, wird yes angenommen. Der Parameter xart dient als Multiplikator für die eingestellte Lead-Provision. Bitte verwenden Sie diesen Parameter nur nach Absprache mit dem Support Genauso wie Sie bei PPS-Programmen verschiedene Provisionssätze einstellen können, können Sie bei PPL- und PPL--Programmen verschiedene Lead-Vergütungen einstellen. Mit Hilfe des Parameters lart bestimmen Sie, welche der eingestellten Vergütungen an den Affiliate gezahlt werden soll. Ist dieser Parameter nicht angegeben, wird die für den Affiliate eingestellte Standard-Lead-Vergütung vermerkt Über den Parameter kdnr können Sie bis zu 25 beliebige alphanumerische Zeichen, wie zum Beispiel die Kundennummer, übermitteln. Diesen Wert finden Sie anschließend in der Liste der offenen Leads/Sales sowie im Lead/Sale-Export. Mit dem Parameter GUTSCHEINCODE ist es möglich Gutscheincodes auszusteuern. Details dazu erhalten Sie in einer gesonderten Dokumentation. SSL-Seiten In SSL-Umgebungen sollten Sie die SSL-Variante des retailerweb.net Tracking-Codes verwenden, um Sicherheitswarnmeldungen zu vermeiden. Tauschen Sie hierzu einfach durch https:// aus. Der Zugriff erfolgt dann mit einer SSL- Verschlüsselten Verbindung. Die Schlüssellänge auf beträgt hierbei 2048 Bit. Freigabe und Nachbearbeitung von Leads/Sales Gekauft bedeutet nicht zwangsläufig auch bezahlt. Leider gibt es immer wieder Gründe, die zur Folge haben, dass Kaufverträge nichtig werden, dazu gehören Retouren, Rücktritte, Rückrufe, Lieferengpässe, Betrugsversuche etc. Wenn nun ein Lead oder Sale nicht zustande kommt, soll natürlich auch keine Provision ausbezahlt werden. Aus diesem Grund werden im Normalfall Leads und Sales im System nur vorgemerkt. Dies bleibt so, bis die in Ihrem persönlichen Merchantbereich die aufgelaufenen Sales/Leads freigeben oder ggf. storniert werden. Bei der Freigabe haben Sie i.d.r. auch die Möglichkeit, die Vergütungshöhe nochmals anzupassen. Lassen Sie sich mit der Freigabe zu viel Zeit, so werden die aufgelaufen Leads und Sales automatisch freigegeben. Im Regelfall beträgt diese Zeitspanne 45 Tage. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit einzustellen, dass Sales und Leads bereits im Tracking-Prozess freigegeben werden. Beachten Sie jedoch bitte, dass einmal freigegebene Provisionen nicht wieder storniert werden können. Seite 5

6 Hintergrundinformationen Die Zuordnung zwischen Zuführung (Klick) und Tracking-Code-Aufruf erfolgt i.d.r. mit Hilfe eines 3rd-Party-Cookies. Anhand dieses Cookies hat das System die Möglichkeit zu ermitteln, welcher Affiliate den Lead/Sale erzeugt hat und kann somit die Zuordnung erneut vornehmen und den Lead/Sale zur Freigabe vormerken. Das Cookie dient ausschließlich dazu, die Zuordnung zwischen Zuführung und Tracking- Code-Aufruf vorzunehmen. Es werden selbstverständlich keinerlei persönliche Angaben in dem Cookie gespeichert. Nach Ablauf der im Merchantbereich eingestellten Lebensdauer wird die Zuordnungsinformation automatisch gelöscht. Weitere Trackingfeatures a) Vouchercodetracking Um Gutscheine auszusteuern und effizient zu tracken bieten wir die Möglichkeit des Vouchercodetrackings an. Details dazu erhalten Sie in einer gesonderten Dokumentation. b) Kundenspezifische Parameter Über zusätzliche individuelle Parameter können Sie beliebig viele Parameter innerhalb einer Bestellung übergeben. c) Werbemittelinformationen Zu jeder Transaktion wird auch das entsprechende Werbemittel festgehalten. Dies bietet Ihnen eine zusätzliche Optimierungsmethode für die Steuerung Ihrer Sales. Technische Unterstützung Hilfestellung bei der Anbindung an Ihr System erhalten Sie jederzeit vom retailerweb.net Merchant-Support, welche Sie unter der -Adresse erreichen. Seite 6

Transaktionspixel. Inhalt: Anbindung Bestellsystem Transaktionspixel-Parameter Conversion-Tracking. NetSlave GmbH Simon-Dach-Straße 12 D-10245 Berlin

Transaktionspixel. Inhalt: Anbindung Bestellsystem Transaktionspixel-Parameter Conversion-Tracking. NetSlave GmbH Simon-Dach-Straße 12 D-10245 Berlin Transaktionspixel Inhalt: Anbindung Bestellsystem Transaktionspixel-Parameter Conversion-Tracking NetSlave GmbH Simon-Dach-Straße 12 D-10245 Berlin Telefon +49 (0)30-94408-730 Telefax +49 (0)30-96083-706

Mehr

Anmeldung zu unserem Affiliate-Programm bei Zanox

Anmeldung zu unserem Affiliate-Programm bei Zanox Anmeldung zu unserem Affiliate-Programm bei Zanox In diesem Dokument wollen wir Ihnen kurz präsentieren, wie Sie sich schnell und einfach bei unserem Affiliate-Partnerprogramm bei Zanox anmelden können.

Mehr

In 9 Schritten zu Ihrem Partnerprogramm bei ADCELL

In 9 Schritten zu Ihrem Partnerprogramm bei ADCELL In 9 Schritten zu Ihrem Partnerprogramm bei ADCELL Bitte führen Sie die Schritte in der vorgeschlagenen Reihenfolge aus: 1. Einloggen Bitte loggen Sie sich in Ihren Programmbetreiber-Account bei ADCELL

Mehr

Handbuch zum Anlegen von MobileAds. Anleitung zum Hochladen von MobileAds und zum Integrieren des Tracking-Codes in mobile Portale

Handbuch zum Anlegen von MobileAds. Anleitung zum Hochladen von MobileAds und zum Integrieren des Tracking-Codes in mobile Portale Handbuch zum Anlegen von MobileAds Anleitung zum Hochladen von MobileAds und zum Integrieren des Tracking-Codes in mobile Portale Handbuch zu den FLASH-Werbemitteln Inhaltsverzeichnis - Wo können Sie die

Mehr

Erste Schritte. NetSlave GmbH Simon-Dach-Straße 12 D-10245 Berlin. Telefon +49 (0)30-94408-730 E-Mail mail@netslave.de Fax +49 (0)30-96083-706

Erste Schritte. NetSlave GmbH Simon-Dach-Straße 12 D-10245 Berlin. Telefon +49 (0)30-94408-730 E-Mail mail@netslave.de Fax +49 (0)30-96083-706 Erste Schritte NetSlave GmbH Simon-Dach-Straße 12 D-10245 Berlin Telefon +49 (0)30-94408-730 E-Mail mail@netslave.de Fax +49 (0)30-96083-706 Übersicht 1. Voraussetzungen 2. Vorbereitung 3. Vertrag, Einrichtung

Mehr

Handbuch zum SubID-Keyword-Marketing Anleitung zu den Funktionalitäten von SubIDs bei belboon

Handbuch zum SubID-Keyword-Marketing Anleitung zu den Funktionalitäten von SubIDs bei belboon Handbuch zum SubID-Keyword-Marketing Anleitung zu den Funktionalitäten von SubIDs bei belboon -0- Handbuch zum SubID-Keyword-Marketing Inhaltsverzeichnis - Einführung in die Funktionalitäten von SubIDs

Mehr

LOGO LOGO. Partner Handbuch. Inhalt: Übersicht Kampagnen Dropdown Mein Konto Kampagnen Auswertung Finanzen Support FIRMA STRASSE NUMMER PLZ STADT

LOGO LOGO. Partner Handbuch. Inhalt: Übersicht Kampagnen Dropdown Mein Konto Kampagnen Auswertung Finanzen Support FIRMA STRASSE NUMMER PLZ STADT LOGO Partner Handbuch Inhalt: Übersicht Kampagnen Dropdown Mein Konto Kampagnen Auswertung Finanzen Support FIRMA STRASSE NUMMER PLZ STADT Telefon Telefax E-Mail TELEFONNUMMER TELEFAXNUMMER EMAIL-ADRESSE

Mehr

Eventlisten-Verarbeitung : Merchants Affiliate-Netzwerk belboon und adbutler

Eventlisten-Verarbeitung : Merchants Affiliate-Netzwerk belboon und adbutler Eventlisten-Verarbeitung : Merchants Affiliate-Netzwerk belboon und adbutler belboon-adbutler GmbH Berlin 02. Februar 2009 Eventlisten-Verarbeitung im belboon-adbutler Affiliate-Netzwerk Eventlisten-Download

Mehr

Affiliate-Marketing: Online-Kooperationen effektiv nutzen (06.02.2013 Plenty-Webinar, Teil 2v2)

Affiliate-Marketing: Online-Kooperationen effektiv nutzen (06.02.2013 Plenty-Webinar, Teil 2v2) Wir sind web-netz, die Online-Marketing Agentur. Affiliate-Marketing: Online-Kooperationen effektiv nutzen (06.02.2013 Plenty-Webinar, Teil 2v2) web-netz GmbH www.web-netz.de 1 Ansprechpartner Affiliate-Marketing

Mehr

PhPepperShop Affiliate Modul

PhPepperShop Affiliate Modul PhPepperShop Affiliate Modul Glarotech GmbH PhPepperShop Affiliate Modul Anleitung August 2015, v2.0 Glarotech GmbH Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

META-TRACKING CROSS-CHANNEL-TRACKING

META-TRACKING CROSS-CHANNEL-TRACKING META-TRACKING CROSS-CHANNEL-TRACKING Warum sollten die Wechselwirkungen zwischen den Online Marketing Kanälen gemessen werden? Wie funktioniert die Messung? Was muss bereits beim Aufsetzen des Trackings

Mehr

Leitfaden und Empfehlungen für Post-View-Vergütung im Affiliate Marketing. erarbeitet vom Arbeitskreis Affiliate Marketing im BVDW e.v.

Leitfaden und Empfehlungen für Post-View-Vergütung im Affiliate Marketing. erarbeitet vom Arbeitskreis Affiliate Marketing im BVDW e.v. Leitfaden und Empfehlungen für Post-View-Vergütung im Affiliate Marketing erarbeitet vom Arbeitskreis Affiliate Marketing im BVDW e.v. Die Vergütung von Transaktionen nach dem Post-View-Verfahren sowie

Mehr

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart Dokumentation: V 10.04.0 Datum: 22.12.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Hilfe... 3 3. Online-Terminbuchung... 4 3.1. Aufruf der Online-Terminbuchung... 4 3.2. Aufruf des internen Terminmanagers...

Mehr

Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das guenther.de-partnerprogramm (ID13626)

Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das guenther.de-partnerprogramm (ID13626) Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das guenther.de-partnerprogramm (ID13626) Bamberg, 17.06.2015, L o t t e r i e - E i n n a h m e G ü n t h e r e. K. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Klassenlotterie

Mehr

Der iab.switzerland Code of Conducts (CoC) ist an die bereits existierenden Code of Conducts des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) angelehnt.

Der iab.switzerland Code of Conducts (CoC) ist an die bereits existierenden Code of Conducts des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) angelehnt. Die Unterzeichner des IAB Switzerland Code of Conduct (CoC) mit Regelungen für Affiliate-Marketing- Agenturen verpflichten sich beim Betrieb von Partnerprogrammen und der Betreuung von Vertragspartnern

Mehr

Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das Lotterieeinnahme Günther Partnerprogramm (ID13626)

Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das Lotterieeinnahme Günther Partnerprogramm (ID13626) Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das Lotterieeinnahme Günther Partnerprogramm (ID13626) Bamberg, 01.10.2014, Staatliche Lotterie-Einnahme Günther e.k. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Klassenlotterie

Mehr

ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK

ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK USER GUIDE FÜR ADVERTISER INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung...3 2. Incentives veröffentlichen...4 3. Weitere Funktionen...9 ZANOX.de AG Erstellen von Incentives

Mehr

Leitfaden #1a. "zanox Publisher-Statistik" (next generation)

Leitfaden #1a. zanox Publisher-Statistik (next generation) Leitfaden #1a "zanox Publisher-Statistik" (next generation) Thema: Sortieren von Leads und Sales nach dem Bearbeitungsdatum (inklusive Abschnitt "Filterung nach Transaktionsstatus") 1/8 Leitfaden "Sortieren

Mehr

Anleitung BFV-Widget-Generator

Anleitung BFV-Widget-Generator Anleitung BFV-Widget-Generator Seite 1 von 6 Seit dem 1. Oktober 2014 hat der Bayerische Fußball-Verband e.v. neue Widgets und einen neuen Baukasten zur Erstellung dieser Widgets veröffentlicht. Im Folgenden

Mehr

Erstellung botoptimierter Partnerlinks

Erstellung botoptimierter Partnerlinks Erstellung botoptimierter Partnerlinks Um bestimmte Aktionen und deren Rückläufer übersichtlich tracken zu können, bietet das RedSYS Partnerprogramm in Verbindung mit den botoptimierten RedSYS-Links, die

Mehr

Digital Rights Management (DRM) Verfahren, die helfen Rechte an virtuellen Waren durchzusetzen. Affiliate Marketing & Social Commerce

Digital Rights Management (DRM) Verfahren, die helfen Rechte an virtuellen Waren durchzusetzen. Affiliate Marketing & Social Commerce Digital Rights Management (DRM) Verfahren, die helfen Rechte an virtuellen Waren durchzusetzen Vorlesung im Sommersemester 2008 an der Technischen Universität Ilmenau von Privatdozent Dr.-Ing. habil. Jürgen

Mehr

Affiliate Guide für Premiumpartner

Affiliate Guide für Premiumpartner Affiliate Guide für Premiumpartner Inhaltsverzeichnis I. zanox affiliate: Tracking-Technologien S. 3 Klickstatus S. 4 AdRank S. 5 Look@ S. 6 zanox Academy S. 7 Auszahlungen S. 8 II. Technische Hilfen und

Mehr

Der iab.switzerland Code of Conducts (CoC) ist an die bereits existierenden Code of Conducts des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) angelehnt.

Der iab.switzerland Code of Conducts (CoC) ist an die bereits existierenden Code of Conducts des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) angelehnt. Die Unterzeichner des IAB Switzerland Code of Conduct (CoC) mit Regelungen für Affiliate-Marketing- Netzwerke verpflichten sich, in der Abwicklung von Partnerprogrammen mindestens die nachfolgend definierten

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

BFV Widgets Kurzdokumentation

BFV Widgets Kurzdokumentation BFV Widgets Kurzdokumentation Mit Hilfe eines BFV-Widgets lassen sich die neuesten Ergebnisse und die aktuellen Tabellen des BFV auf der eigenen nicht kommerziellen Webseite mit wenig Aufwand einbeten.

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

Handbuch für Affiliates

Handbuch für Affiliates Handbuch für Affiliates Stand: 25. März 2009 Inhalt 1. Einleitung...3 2. Was sind Partnerprogramme?...4 3. Was ist Affiliate Marketing?...4 4. Was ist affiliwelt.net?...5 5. Wie funktioniert affiliwelt.net?...5

Mehr

«Integration in WebSite» HTML-/Javascript-Code-Beispiele

«Integration in WebSite» HTML-/Javascript-Code-Beispiele QuickInfo «Integration in WebSite» HTML-/Javascript-Code-Beispiele Fragen? Ihre Umfrage soll direkt in resp. auf Ihrer WebSite erscheinen? Die Möglichkeiten für eine technische Integration an exakten Stellen

Mehr

Terminland Schritt für Schritt

Terminland Schritt für Schritt Einbindung von Terminland auf Smartphones und Tablets mit dem Betriebssystem Android Stand: 01.11.2013 Inhalt 1. Überblick... 2 2. Ermitteln der Internetadresse des Terminland-Terminplans... 2 3. Einbindung

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

Schnittstellenbeschreibung

Schnittstellenbeschreibung Schnittstellenbeschreibung Inhalt: - Beschreibung - Vorbereitungen - Die Details - Die verschiedenen Nachrichtenarten - Nachrichtenarchiv - Rückgabewerte - Schnellübersicht und Preisliste Weltweite-SMS.de

Mehr

TECHNISCHES WHITEPAPER STARTUP HELP FÜR ADVERTISER

TECHNISCHES WHITEPAPER STARTUP HELP FÜR ADVERTISER TECHNISCHES WHITEPAPER STARTUP HELP FÜR ADVERTISER INHALTSVERZEICHNIS Symbolverzeichnis 4 1. Allgemeine Erläuterung 5 1.1 Tracking... 5 1.2 Funktionsweise... 5 1.3 Tracking-Methoden... 6 1.4 Tracking-Technologien...

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4

Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4 Dokumentation für die Zusatzfunktion Paycode Version 1.4 Stand: 14.01.2009 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation ohne schriftliche Genehmigung der Payment

Mehr

Warum teilnehmen? Wie werde ich Mitglied? Banner und Links. Über Skyscanner

Warum teilnehmen? Wie werde ich Mitglied? Banner und Links. Über Skyscanner Affiliate-Programm 03 05 07 08 10 11 19 23 Über Skyscanner Warum teilnehmen? Wie es funktioniert und wie Sie Geld verdienen Maximieren Sie Ihren Gewinn! Wie werde ich Mitglied? Schritt- für-schritt Anleitung

Mehr

belboon academy Performance Marketing Fachkonferenz

belboon academy Performance Marketing Fachkonferenz Gutschein-Marketing Die richtige Strategie entscheidet belboon academy Performance Marketing Fachkonferenz 27.10.2011, in Berlin Kurze Vorstellung Kurzer Werbeblock Michael Gemeiner Studium Geschichte

Mehr

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv 7.2 Berechnete Felder Falls in der Datenquelle die Zahlen nicht in der Form vorliegen wie Sie diese benötigen, können Sie die gewünschten Ergebnisse mit Formeln berechnen. Dazu erzeugen Sie ein berechnetes

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Affiliate-Marketing für Shop-Betreiber. Erfolg durch Performance-Marketing

Affiliate-Marketing für Shop-Betreiber. Erfolg durch Performance-Marketing Affiliate-Marketing für Shop-Betreiber Erfolg durch Performance-Marketing Inhalt Kurzvorstellung Was ist Affiliate-Marketing? Formen des Affiliate-Marketings Mechanismen (wie funktioniert es?) Vorteile

Mehr

Der PDF-Druck. EDIORG Software GmbH, Linz

Der PDF-Druck. EDIORG Software GmbH, Linz Der PDF-Druck Der Makler hat nun auch die Möglichkeit, ein als PDF generiertes Angebot per E-Mail 1. als Anhang oder 2. als Link zu versenden oder 3. wie bisher das PDF über WORD zu generieren. Es soll

Mehr

Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2

Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2 FAQ Inhalt Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2 1. Wo finde ich eine Übersicht über all meine Reisen?... 2 2. Wie beantrage ich einen Vorschuss?... 2 3. Kann ich Belege, die nicht mit einer Reise

Mehr

Entwicklung des Online-Marketings in Zahlen 43. Affiliate-Marketing Hintergründe, Funktionsprinzipien und Formen des Affiliate-Marketings

Entwicklung des Online-Marketings in Zahlen 43. Affiliate-Marketing Hintergründe, Funktionsprinzipien und Formen des Affiliate-Marketings Entwicklung des Online-Marketings in Zahlen 43 Affiliate-Marketing Hintergründe, Funktionsprinzipien und Formen des Affiliate-Marketings Definition und Begriffsabgrenzung 45 2 Affiliate-Marketing 2.1

Mehr

FREESMS Modul. Bedienungsanleitung

FREESMS Modul. Bedienungsanleitung "! #%$%&('()+*-,+&(.()(&",+&('/*-* 021+3)(*54(6+*278)(9(:+;0-)(&# =@?BADCFEGHJI KMLONJP Q+?+R STQUQ=WV X"Y(ZJVO[O[J\]I=OH@=OR2?8Q^=OP _J=J` ab=op =5^ co`]d"voe]zjfo\>gihjjjkjvozoy(j ab=op =5^ S@Ald"VOe]ZJfO\>gihJjJkJVOZOY+hTj

Mehr

GroupWise Kurs. erweiterte Funktionen

GroupWise Kurs. erweiterte Funktionen GroupWise Kurs erweiterte Funktionen Gliederung 1. REGEL/ FILTER/ SPAM 2 1.1. Urlaubsregel 2 1.2. Junk-Regel 3 2. GRUPPENARBEIT 4 2.1. Freigaben 4 2.2. Vertretung 7 3. SUCHERGEBNISSORDNER 9 4. EXTERNE

Mehr

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten.

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten. Bedienungsanleitung Professionell aussehende Rechnungen machen einen guten Eindruck vor allem wenn du gerade am Beginn deiner Unternehmung bist. Diese Vorlage ist für den Beginn und für wenige Rechnungen

Mehr

Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung

Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung SCHWARZ Computer Systeme GmbH Altenhofweg 2a 92318 Neumarkt Telefon: 09181-4855-0 Telefax: 09181-4855-290 e-mail: info@schwarz.de web: www.schwarz.de Gehen Sie mit

Mehr

BFV Widget Kurzdokumentation

BFV Widget Kurzdokumentation Seite 1 von 6 BFV Widget Kurzdokumentation Mit Hilfe eines BFV-Widget lassen sich die neuesten Ergebnisse und die aktuellen Tabellen des BFV auf der eigenen nicht kommerziellen Webseite mit wenig Aufwand

Mehr

ID Umzug Demo-Client Umzugsnachverfolgung und Sterbedatei Deutschland/Österreich

ID Umzug Demo-Client Umzugsnachverfolgung und Sterbedatei Deutschland/Österreich ID Umzug Demo-Client Umzugsnachverfolgung und Sterbedatei Deutschland/Österreich @ IntelliData GmbH 2004 1. Einführung... 2 1.1 Allgemein... 2 1.2 Was ist ID Umzug...2 2. Anleitung... 3 2.1 Anmeldung...

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden.

Mehr

Erweiterung für Premium Auszeichnung

Erweiterung für Premium Auszeichnung Anforderungen Beliebige Inhalte sollen im System als Premium Inhalt gekennzeichnet werden können Premium Inhalte sollen weiterhin für unberechtigte Benutzer sichtbar sein, allerdings nur ein bestimmter

Mehr

Die folgende Vereinbarung zeigt die Bedingungen, die es bei der Teilnahme am Brille24.de- Partnerprogramm einzuhalten gilt, auf.

Die folgende Vereinbarung zeigt die Bedingungen, die es bei der Teilnahme am Brille24.de- Partnerprogramm einzuhalten gilt, auf. Brille24de Partnerprogramm Publisher AGB Die folgende Vereinbarung zeigt die Bedingungen, die es bei der Teilnahme am Brille24de Partnerprogramm einzuhalten gilt, auf 1 Leistungen der Brille24 GmbH (im

Mehr

Autoresponder Unlimited 2.0

Autoresponder Unlimited 2.0 Anleitung zur Installation und Anwendung Autoresponder Unlimited 2.0 Anleitung zur Installation und Anwendung Wie Ihr Autoresponder Unlimited 2.0 funktioniert Den Autoresponder Unlimited 2.0 installieren

Mehr

BillSAFE Payment Layer Integration Guide

BillSAFE Payment Layer Integration Guide BillSAFE Payment Layer Integration Guide letzte Aktualisierung: 10.06.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort...2 1.1 Inhalt...2 1.2 Zielgruppe...2 1.3 Voraussetzungen...2 1.4 Feedback...2 1.5 Versionshistorie...3

Mehr

Autoresponder Unlimited 2.0

Autoresponder Unlimited 2.0 Autoresponder Unlimited 2.0 Anleitung zur Installation und Anwendung Copyright 2009 Wladimir Wendland www.wladimir-wendland.de Den Autoresponder Unlimited 2.0 installieren: 1) Software entpacken 2) Aktivierungsseite

Mehr

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey [Type text] Mamut Active Services Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey 1 Erste Schritte mit Mamut Online Survey Inhalt Über Mamut Online Survey... 2 Erste Schritte mit Mamut Online Survey...

Mehr

Datenaustausch im Internet So einfach wie mit einem USB-Stick.

Datenaustausch im Internet So einfach wie mit einem USB-Stick. Datenaustausch im Internet So einfach wie mit einem USB-Stick. Handbuch - OnlineStack.com Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung... 2 Anmeldung... 3 Startseite... 4 Einstellungen... 5 Mitarbeiterverwaltung...

Mehr

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Modul Version 1.2 PHP Version ab 5.2-5.4 OXID Shopversion ab 4.7.x 4.8.x / 5.0.x 5.1 Inhaltsverzeichnis 1 Support... 2 2 Funktionsumfang... 3 2.1 Vorteile auf

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1 Datenschutzerklärung Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes ist: Deutsch-Iranische Krebshilfe e. V. Frankfurter Ring

Mehr

Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version"

Versionsdokumentation 8.41sp4134 SEPA-Version Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version" Stand 20.01.2014 In dieser Version sind die Änderungen zur SEPA-Einführung zum 1.2.2014 enthalten. Mit der SEPA-Einführung werden die bisher üblichen Kontonummern

Mehr

Anleitungen zum Einfügen eines Partnerlinks in Ihre Website

Anleitungen zum Einfügen eines Partnerlinks in Ihre Website www.satnam.de Anleitungen zum Einfügen eines Partnerlinks in Ihre Website A. Mittels eines Content-Management-Systems (CMS) oder Weblogs Seiten 2-6 B. Mittels eines Homepagebaukastens, z.b. von 1&1 Seiten

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT Mai 2005 / EMO v.2005.1 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen,

Mehr

Spamfilter Einrichtung

Spamfilter Einrichtung Spamfilter Einrichtung Melden Sie sich in Ihrem Hosting Control Panel an. Klicken Sie in der Navigation links, im Menu "E-Mail", auf den Unterpunkt "Spam Filter". Bei dem Postfach, dessen Einstellungen

Mehr

Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg.

Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg. Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg. Zusätzliche Umsätze generieren. Bieten Sie Gutscheine für Ihre Produkte oder Ihr Angebot an. Für die Kunden schnell & unkompliziert

Mehr

Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, hilft Ihnen die Hotline des Service Desks (+41 71 224 2900 oder servicedesk@unisg.ch) weiter.

Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, hilft Ihnen die Hotline des Service Desks (+41 71 224 2900 oder servicedesk@unisg.ch) weiter. Wegleitung lziwi3 An der Universität St.Gallen wird lziwi3 (Leistungs- und Zeitwirtschaft) zur Erfassung von Zeit, Leistung, Abwesenheit und Spesen genutzt. Die Mitarbeitenden erfassen über einen internetbasierten

Mehr

Der iab.switzerland Code of Conducts (CoC) ist an die bereits existierenden Code of Conducts des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) angelehnt.

Der iab.switzerland Code of Conducts (CoC) ist an die bereits existierenden Code of Conducts des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) angelehnt. Die Unterzeichner des IAB Switzerland Code of Conduct (CoC) mit Regelungen für Affiliate-Marketing- Publisher verpflichten sich, in der Bewerbung von Partnerprogrammen mindestens die nachfolgend definierten

Mehr

Affiliate Marketing. Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing

Affiliate Marketing. Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing Affiliate Marketing Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing Stand: Oktober 2003 Was ist Affiliate Marketing? Was ist Affiliate Marketing? Affiliate Marketing ist die konsequente Umsetzung

Mehr

Affiliate Marketing Ein Performance Marketing Kanal im Wandel OnMaKon, Lüneburg 2013

Affiliate Marketing Ein Performance Marketing Kanal im Wandel OnMaKon, Lüneburg 2013 Affiliate Marketing Ein Performance Marketing Kanal im Wandel OnMaKon, Lüneburg 2013 DB Vertrieb GmbH Sascha Piehl P.DVO 2P Frankfurt am Main, 26.09.2013 Agenda 1. Affiliate Marketing bei der Deutschen

Mehr

Quickstart IMS Custom-Player Pro

Quickstart IMS Custom-Player Pro Quickstart IMS Custom-Player Pro Jedes IMS-MDN (Media Delivery Network) Konto bietet zum Abspielen von Flash Videos den Standard IMS Custom Player. Dieser Player wird von uns auf einem hoch performanten

Mehr

BFW-i für Hausverwaltungen

BFW-i für Hausverwaltungen BFW-i für Hausverwaltungen Bedienung Wir haben versucht, die Bedienung für unsere Kunden so einfach wie möglich zu gestalten. Nach erfolgreicher Anmeldung werden alle von Ihnen verwalteten Liegenschaften

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

Datenschutzerklärung von SL-Software

Datenschutzerklärung von SL-Software Datenschutzerklärung von SL-Software Software und Büroservice Christine Schremmer, Inhaberin Christine Schremmer, Odenwaldring 13, 63500 Seligenstadt (nachfolgend SL-Software bzw. Wir genannt) ist als

Mehr

COOKIES WAS SIND COOKIES? WIE SETZEN WIR COOKIES EIN?

COOKIES WAS SIND COOKIES? WIE SETZEN WIR COOKIES EIN? COOKIES Damit dieses Internetportal ordnungsgemäß funktioniert, legen wir manchmal kleine Dateien sogenannte Cookies auf Ihrem Gerät ab. Das ist bei den meisten großen Websites üblich. WAS SIND COOKIES?

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de.

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Seite 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Warum sigmail.de? Der einfachste Weg elektronische

Mehr

Spamschutz bei TYPO3. von Bernd Warken bei Fa. Netcos AG

Spamschutz bei TYPO3. von Bernd Warken bei Fa. Netcos AG Spamschutz bei TYPO3 von Bernd Warken bei Fa. Netcos AG Kapitel 0: Einleitung 3 0.1 Vorwort 3 0.2 Lizenz 3 Kapitel 1: Aktivierung und Konfiguration 4 1.1 config.spamprotectemailaddresses 4 1.2 config.spamprotectemailaddresses_atsubst

Mehr

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki Registrierformular Aus RGS - Wiki In diesem Artikel wird das Registrierformular im Detail dargestellt und die einzelnen Punkte erläutert. Da für Domains transferieren und Domains ändern die Formulare grundlegend

Mehr

plusvalue COMMUNICATION Wintersemester 2012/13 Birger Schnepp

plusvalue COMMUNICATION Wintersemester 2012/13 Birger Schnepp plusvalue COMMUNICATION Wintersemester 2012/13 Birger Schnepp Marketing-Kommunikation im Internet MKI 2012/13 Wintersemester Birger Schnepp +49 (172) 6772186 birger@schnepp.de Agenda + Grundlagen + Funktionsweise

Mehr

Datenschutz. Kontakt. Der Fachbereich Datenschutz ist unter den folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Datenschutz. Kontakt. Der Fachbereich Datenschutz ist unter den folgenden Kontaktdaten zu erreichen: Datenschutz Wir nehmen den Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten sehr ernst. Daher informieren wir unsere Kunden an dieser Stelle über das Thema Datenerfassung und -schutz sowie über unseren

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden. Everyware

Mehr

SDK Implementierung & Account- Verknüpfung Stand 02.01.2015

SDK Implementierung & Account- Verknüpfung Stand 02.01.2015 SDK Implementierung & Account- Verknüpfung Stand 02.01.2015 SDK Implementierung... 3 Google Analytics SDK... 3 Google Analytics E-Commerce Tracking... 4 Google Remarketing-TAG für Apps... 4 Google Analytics

Mehr

Analysieren. Testen. Optimieren. etracker Academy

Analysieren. Testen. Optimieren. etracker Academy Analysieren. Testen. Optimieren. etracker Academy Organisatorisches Online Sessions Mittwoch, 30.10.2013 - Campaign Control II Donnerstag, 07.11.2013 - Web Controlling Freitag, 08.11.2013 - Einführung

Mehr

Wiederholung float+clear. Grundlagen Webgestaltung Seite 136

Wiederholung float+clear. Grundlagen Webgestaltung Seite 136 Wiederholung float+clear Grundlagen Webgestaltung Seite 136 float und clear clear kann für mehrspaltige Layouts verwenden werden. Jedoch kann das auch zu ungewollten Effekten führen. Angenommen eine Webseite

Mehr

Bedienungsanleitung. für das Anzahlungssystem:

Bedienungsanleitung. für das Anzahlungssystem: Bedienungsanleitung für das Anzahlungssystem: 1 Aufruf der hobex-anzahlung im PartnerNet auf www.hobex.at 2 Terminal ID (TID), Passwort eingeben und anschließend mit Login bestätigen: 3 Formular, in welches

Mehr

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark Erste Schritte für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark - Erstellung von Mitarbeiter-Accounts - Teams mit mehreren Mitarbeitern - Import von Accounts

Mehr

Im Reform-Partnerbereich haben Sie die Möglichkeit Gebrauchtmaschinen anzubieten. Unter dem Punkt Gebrauchtmaschinen können Sie diese verwalten.

Im Reform-Partnerbereich haben Sie die Möglichkeit Gebrauchtmaschinen anzubieten. Unter dem Punkt Gebrauchtmaschinen können Sie diese verwalten. Hilfe für den Partner-Bereich von Reform-Werke / Agromont Login Sie haben Ihre Zugangsdaten für den Shop erhalten und können sich über die Login-Maske anmelden. Ihr Benutzername entspricht Ihrer Kundennummer.

Mehr

Das Benutzermanagement (Support 1. Stufe / Call Center)

Das Benutzermanagement (Support 1. Stufe / Call Center) Das Benutzermanagement (Support 1. Stufe / Call Center) Das Benutzermanagement dient im Support als Informationsquelle und als Applikation aus der, der PIN-Code für die Accounts der Studierenden der Fortbildung

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator Scalera Mailplattform Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht werden. Kontakt Everyware

Mehr

Anmeldung als Affiliate bei Affilinet

Anmeldung als Affiliate bei Affilinet Anmeldung als Affiliate bei Affilinet Affilinet ist eines der wichtigsten Affiliate Netzwerke und ist in allen bedeutenden europäischen Märkten präsent. Aktuell umfasst Affilinet etwa 2.500 Partnerprogramme.

Mehr

PhPepperShop Pakettracking Modul

PhPepperShop Pakettracking Modul PhPepperShop Pakettracking Modul Datum: 28. Januar 2014 Version: 1.5 PhPepperShop Pakettracking Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

FastBill Automatic. Dokumentation Wie richte ich FastBill Automatic ein? FastBill GmbH

FastBill Automatic. Dokumentation Wie richte ich FastBill Automatic ein? FastBill GmbH FastBill GmbH Holteyer Straße 30 45289 Essen Telefon 0201 47091505 Telefax 0201 54502360 FastBill Automatic Dokumentation Wie richte ich FastBill Automatic ein? 1 Inhalt 1. Überblick 2. Stammdaten und

Mehr

Inhalt 1. Einleitung 2. Kostenlose Einrichtung und Nutzung 3. Registrierungsmail 4. Registrierung 5. Varianten und Funktionsweise 6.

Inhalt 1. Einleitung 2. Kostenlose Einrichtung und Nutzung 3. Registrierungsmail 4. Registrierung 5. Varianten und Funktionsweise 6. Inhalt 1. Einleitung 2. Kostenlose Einrichtung und Nutzung 3. Registrierungsmail 4. Registrierung 5. Varianten und Funktionsweise 6. Ansprechpartner bei Unregelmäßigkeiten 1. Einleitung: E-Mails ersetzen

Mehr

Webinar-Partnerprogramm

Webinar-Partnerprogramm Webinar-Partnerprogramm Mit dem Webinar-Partnerprogramm können Sie noch mehr Teilnehmer für Ihre Webinare gewinnen. Nutzen Sie Ihr Netzwerk, um Ihre Webinare noch besser zu vermarkten. Nutzen Sie das Webinar-Partnerprogramm,

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Erste Hilfe. «/IE Cache & Cookies» Logout, alte Seiten erscheinen, Erfasstes verschwindet?

Erste Hilfe. «/IE Cache & Cookies» Logout, alte Seiten erscheinen, Erfasstes verschwindet? Erste Hilfe «/IE Cache & Cookies» Logout, alte Seiten erscheinen, Erfasstes verschwindet? Cache Einstellungen Im Internet Explorer von Microsoft wie auch in anderen Browsern (zum Beispiel Firefox) gibt

Mehr

ImplementIerung von ClICKAnDBuY

ImplementIerung von ClICKAnDBuY Implementierung von CLICKANDBUY Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 Einführung: ClickandBuy Premiumlinks... 2 ClickandBuy URL Mapping... 3 Premiumlink Implementierungsoptionen... 4 3.1. Sessionlink... 4 3.2.

Mehr

DER AFFILIATE KÖNIG 2. AUSGABE

DER AFFILIATE KÖNIG 2. AUSGABE Zum kompletten E-Book mit Videos - hier klicken VON RALF SCHMITZ DER AFFILIATE KÖNIG 2. AUSGABE Von Ralf Schmitz2 2000 Euro in 4 Wochen verdienen 2. Auflage von Ralf Schmitz Zum kompletten E-Book mit Videos

Mehr

Affiliate Marketing. Lassen Sie Websites für Ihr Unternehmen werben - gratis! Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/

Affiliate Marketing. Lassen Sie Websites für Ihr Unternehmen werben - gratis! Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/ Affiliate Marketing Lassen Sie Websites für Ihr Unternehmen werben - gratis! Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/ Kapitel 1: Lassen Sie zahlreiche Websites für Ihr Unternehmen werben - und das gratis!

Mehr