Anleitung pcvisit 12.0 Version:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung pcvisit 12.0 Version: 14.11.2013"

Transkript

1 Anleitung pcvisit 12.0 Version: pcvisit Produkte für Online-Support & Online-Fernwartung - Wir verstehen Supporter. Mit der folgenden Anleitung ist es Ihnen möglich, Ihr pcvisit Produkt der pcvisit Produktfamilie 12.0 im geschäftlichen Alltag zu nutzen. Für mehr Tipps & Tricks buchen Sie eines unserer Webinare. Inhaltsverzeichnis PCVISIT BASISFUNKTIONEN 4 1. Installation 4 2. Verbindungsaufbau pcvisit Sitzung starten Weitergabe der Verbindungsnummer Gast-Modul starten Sitzung schließen 9 3. Funktionen Übersicht Gastgeber-Modul pcvisit Sitzungssteuerung Zeigemaus Dateiübertragung Datei-Manager Zwischenablageübertragung Kunden-Chat Remote-Komfort-Funktionen Voll- und Originalbild 18 PCVISIT EXPERTENFUNKTIONEN Experten-Funktionen Benutzer- und Rollenverwaltung Funktionen des my.pcvisit.de Portals Installation des Remote-Hosts Nutzung der Remote-Host-Liste Support anfordern Remote-Schnellstart-Menü Online-Support Aufzeichnung (Flash) Support-Notiz Sitzungsprotokolle Einstellungen Ihre Daten my.pcvisit Support-Ablauf Dokumentation Fensterauswahl Lizenz Verbindung 42 Systemvoraussetzungen: Pentium II, 500 MHz; empfohlen: Pentium III, 1 GHz 256 MB RAM; empfohlen: 512 MB RAM 20 MB Festplattenspeicher + zusätzlichen Platz für Aufzeichnungen und Sitzungsprotokolle Betriebssystem: ab Windows 2000 bis 7 / 2008 R2* 56 Kbit Modem; empfohlen: DSL Zugang Diese Minimalanforderungen stellen die Funktionsfähigkeit der Software sicher. Die Geschwindigkeit der Software-Funktionalität kann durch ein System mit einer geringeren Hardware-Konfiguration stark eingeschränkt sein. *die Unterstützung der Betriebssysteme Windows 8 und- Windows Server 2012 erfolgt kurzfristig Für einen Vergleich der pcvisit Produkte untereinander nutzen Sie bitte die pcvisit Produktübersicht. pcvisit Software AG Manfred-von-Ardenne-Ring Dresden Germany Fon: +49 (0) 351 / Fax: +49 (0) 351 / Besuchen Sie uns in unserem Online-Shop unter

2 pcvisit Produktmatrix Benutzerkonventionen Adhoc Support von beliebig vielen Kunden Zeigen Ihrer Bildschirminhalte Systemneustart, Wechsel des Benutzerkontos und Zugriff auf UAC-Inhalte Übertragung von Dateien, Zwischenablage und Ordnern Datei-Manager mit Remote-Ordner Synchronisierung Support von unbeaufsichtigten PCs oder Servern via Remote-Host Remote-Hosts inklusive 3 10 flat flat Rollenbasierte Nutzerverwaltung (my.pcvisit.de) Kanalübersicht (my.pcvisit.de) pcvisit to web (my.pcvisit.de) Kundenchat und integrierte Support anfordern Funktion Zweiten Supporter hinzuholen Anpassung der pcvisit Oberfläche an Ihren Firmenauftritt Schneller Zugriff auf ausgewählte Programme Ihres Kunden Flash-Aufzeichnung Systeminformationen des Kunden auslesen Integration in Ihre Datenbanksysteme Erfassung, Bearbeitung und Abrechnung Ihrer Support-leistung Anzahl paralleler Fernwartungen Anzahl der Gastgeber-Installationen 1 flat flat flat flat zubuchbar Eine Anleitung zur pcvisit RemoteSupport dem Tool für Admins, Server-Supporter und Home- Office-Freunde - finden Sie unter: Diese Anleitung beschreibt ausführlich die Arbeit mit den Produkten der Familie pcvisit Im ersten Teil sind für alle Schnelleinsteiger die Basisfunktionen der pcvisit Produktreihe beschrieben. Im zweiten Teil wird detailliert auf alle Konfigurationsmöglichkeiten für die professionelle Nutzung der Software eingegangen. Als Zuordnung zu Ihrem pcvisit Produkt dienen die folgenden Produkt-Symbole neben den Funktionsüberschriften. Werden keine Produktsymbole neben einer Funktionsüberschrift angezeigt, steht diese Funktion allen Produkten zur Verfügung. pcvisit BasicSupport 12.0 pcvisit BasicSupport PLUS 12.0 pcvisit EasySupport 12.0 pcvisit ProfiSupport 12.0 pcvisit BusinessSupport 12.0 Die in dieser Anleitung beschriebenen Merkmale und Eigenschaften stellen den Zustand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments dar. Da wir fortlaufend daran arbeiten, unsere Produkte zu verbessern, können zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführte Änderungen noch nicht enthalten sein. Lesehinweise Symbole Hinweise zur Bedienung Tipps zum effizienten Arbeiten Auszeichnungen Einstellungen anklickbare Elemente, wie Button oder Dateien Ihre Daten Oberflächenbeschriftung, wie Reiter usw. Abbildungen und Grafiken können Sie sich größer oder kleiner anzeigen lassen, indem Sie im PDF-Dokument mit den PLUS- und Minus-Button oder der Prozentanzeige arbeiten. Seite 2 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 3

3 PCVISIT BASISFUNKTIONEN 1. Installation Kurzanleitung 1. Datei pcvisit_(produktname)_12_ Setup.zip speichern & extrahieren 2. Anweisungen des Setupwizard folgen 3. Lizenz eingeben 4. pcvisit Einstellungen festlegen 3. Setup beenden mit Fertig stellen Entpacken Sie pcvisit_ (Produktname)_12_Setup.zip und starten Sie die Datei pcvisit_(produktname)_12_ Setup.exe. Klicken Sie auf Weiter und akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarungen. Möchten Sie diese nicht akzeptieren, wählen Sie bitte Abbrechen. Folgen Sie den Anweisungen der weiteren Installationsschritte. Geben Sie anschließend Ihre pcvisit Lizenz ein. Klicken Sie dazu auf das Lizenzeingabe-Feld Geben Sie Ihre vorhandene Lizenznummer ein. Klicken Sie auf Weiter und legen Sie nun die Einstellungen für pcvisit Sitzungen fest. 1. Support-Profil Legen Sie Ihr Support-Profil an, unter dem Sie Ihre pcvisit Sitzungen führen möchten: Hinterlegen Sie dazu Ihren Nutzennamen, Kontaktdaten und Supporter-Bild. Klicken Sie Weiter. 2. pcvisit Basisfunktionen Aktivieren Sie den Automatik-Modus zum Dateiversand, so dass alle Dateien automatisch ohne Nachfragen übertragen werden. Aktivieren Sie zudem die Zwischenablageübertragung, um diese Inhalte automatisch zu übertragen. Nehmen Sie Ihre Auswahl vor und klicken Sie Weiter. 3. pcvisit Sitzungsprotokolle Legen Sie den Speicherort für die pcvisit Sitzungsprotokolle fest. Legen Sie weiterhin fest, zu welchen Zeitpunkten in einer pcvisit Sitzung ein Dialogfenster zum Sitzungskommentar erscheint. Klicken Sie Weiter. Beenden Sie die Installation mit Fertig stellen. Weitere Informationen zu den pcvisit Sitzungsprotokollen finden Sie auch im Kapitel 4.6. Änderungen können Sie jederzeit vornehmen, indem Sie die Einstellungen und den Reiter Ihre Daten aufrufen. Seite 4 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 5

4 2. Verbindungsaufbau 2.1 pcvisit Sitzung starten Prinzipiell stehen zwei Möglichkeiten zum Verbindungsaufbau zur Verfügung. Die pcvisit Sitzung kann einerseits adhoc mit dem Starten des pcvisit Gastgeber-Moduls und der Weitergabe der Sitzungsnummer initialisiert werden. Daneben kann auch über die Remote-Host-Liste eine Support- Sitzung aufgebaut werden. Dazu erfahren Sie mehr im Kapitel 4.1. Adhoc-Support - Supporten starten Kurzanleitung 1. Gastgeber-Modul öffnen 2. Sitzungs-Modus auswählen und starten 3. Verbindungsnummer wird angezeigt 4. Verbindungsnummer an weitere Sitzungsteilnehmer übermitteln Mit der Auswahl Online-Support starten Sie die pcvisit Sitzung im Support-Modus, d.h. mit Blickrichtung auf den pcvisit Gast. Klicken Sie Supporten starten, um die pcvisit Sitzung zu beginnen. Präsentation startet die Sitzung mit Blickrichtung auf den pcvisit Gastgeber. Details für die Zugriffsabfrage auf den pcvisit Gast legen Sie unter Einstellungen, Reiter Support-Ablauf fest. Mehr unter Kapitel 5.3. Bestehender Sitzung beitreten Damit nehmen Sie an einer pcvisit Sitzung als 2. Gastgeber (Experten-Modus) teil. Geben Sie dazu, die Ihnen übermittelte pcvisit Verbindungsnummer ein und klicken Sie Beitreten. Auf dem Gastgeber-Modul wird Ihnen die pcvisit Verbindungsnummer, ein evtl. Passwort sowie die Startzeit der aktuellen Sitzung angezeigt. 2.2 Weitergabe der Verbindungsnummer/Sitzungslink Übermitteln Sie Ihren Sitzungspartnern die Verbindungsnummer oder den Sitzungslink, um ihn schnell und unkompliziert zu einer pcvisit Sitzung einzuladen. Klicken Sie dazu auf die Verbindungsnummer im Modul und wählen eine der Möglichkeiten zur Weitergabe der Verbindungsnummer aus. Verbindungsnummer kopieren: Die Verbindungsnummer kann der Gast z.b. aus einer kopieren und in den Startbildschirm des pcvisit Gast-Moduls einfügen. Gast-Link kopieren: Beim Klick auf den Link wird das pcvisit Gast-Modul automatisch heruntergeladen und mit der aktuellen Sitzung verbunden. Seite 6 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 7

5 Voraussetzung für diese schnelle und unkomplizierte Möglichkeit zur Sitzungsverbindung ist die Java-Installation auf Gast-Seite. Laden Sie Java hier herunter. Die Sitzung wird aufgebaut und Sie erhalten ein Abfragefenster zum Supportbeginn. Klicken Sie Ja und Ihre Sitzung beginnt. Experten-Link kopieren: Damit lädt der Gastgeber einer pcvisit Sitzung einen 2. Gastgeber als zusätzlichen Experten in eine Sitzung ein. Das Gastgeber-Modul wird automatisch heruntergeladen und mit der aktuellen Sitzung verbunden. Zum Ändern Ihres Sitzungsnamens, unter dem Sie während einer pcvisit Sitzung auftreten, klicken Sie auf den voreingestellten Sitzungsnamen. Es öffnet sich das Eingabefeld, Sie nehmen Ihre Änderung vor und klicken anschließend Start Support. 2.3 Gast-Modul starten 2.4 Sitzung schließen Um einer pcvisit Sitzung beizutreten haben Sie zwei Möglichkeiten. Sitzungslink annehmen: Klicken Sie auf den Sitzungslink den Sie vom Gastgeber einer pcvisit Sitzung erhalten haben. Das Gast-Modul wird heruntergeladen und automatisch mit der aktuellen Sitzung verbunden. Verbindungsnummer einfügen: Öffnen Sie das Gast-Modul per Doppelklick auf das pcvisit Gast-Symbol (Verknüpfung) auf dem Desktop oder laden Sie es über Das pcvisit Gast- Modul wird nicht installiert. Geben Sie die übermittelte 8-stellige Verbindungsnummer in den Startbildschirm des Gast-Moduls ein. Klicken Sie Start Support, um der Sitzung beizutreten. Zum Beenden der Sitzung klicken Sie auf den pcvisit Komfort-Button und wählen Sitzung beenden aus. Mit dem Beenden-Button (oben rechts im Modul) können Sie zwischen pcvisit beenden und Sitzung beenden wählen. 3. Funktionen 3.1 Übersicht zum Gastgeber-Modul 1. Titelleiste - Minimieren, Einstellungen, Hilfe, Beenden 2. Sitzungsinformationsbereich - Informationen zur aktuellen Sitzung 3. Teilnehmerübersicht inklusive Sitzungssteuerung und Monitorauswahl 4. Remote-Host-Liste Bestandskunden-PC-Übersicht 5. Aktivitätenprotokoll Anzeige aktiver Vorgänge und Anfragen einer Sitzung Seite 8 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 9

6 6. pcvisit Komfort-Button - Zugang zu allen pcvisit Funktionen 7. Funktionsleiste Schnellzugriff auf die wichtigsten pcvisit Funktionen 8. Supporter-ID - Ermöglicht die Verknüpfung eines Remote-Hosts mit Ihrer Supporter-Lizenz 3.2 pcvisit Sitzungssteuerung Rufen Sie den Reiter Teilnehmer auf. Blickrichtung wechseln = Sehen und Zeigen Klicken Sie auf den Auge-Button neben Ihrem Sitzungsnamen oder dem Namen des Sitzungspartners und stellen Sie die Blickrichtung ein. Gastgeber und Gast können jederzeit mit Betätigen des STOP-Button die Übertragung der Anwendungen abbrechen und die Sitzung in einen sicheren Zustand versetzen. Fernzugriff Mit Aufbau einer Support-Sitzung erhält der Gastgeber zunächst die Fernsteuerung. Soll im Verlauf der Support-Sitzung ein anderer Sitzungsteilnehmer die Fernsteuerung erhalten, klickt man auf das Hand- Symbol neben dem Namen des jeweiligen Sitzungspartners. Hand-Button orange = Fernzugriff aktiv Auge-Button orange = Sehen aktiv Starten Sie die pcvisit Sitzung im Modus Online-Support, hat der Gastgeber bereits ab Sitzungsbeginn alle Fernzugriffsrechte. Der Gast erhält bei Sitzungsbeitritt je nach den vorgenommenen Einstellungen eine Infobox zur Freigabe der Fernzugriffsrechte. Derjenige, der seinen Bildschirm zeigt, kann nicht die Fernsteuerung erhalten. Es kann immer nur einem Teilnehmer Fernzugriff erteilt werden. Durch erneuten Klick auf den Hand-Button kann der Fernzugriff jederzeit wieder entzogen werden. Der Gast erhält auf Wunsch des Gastgebers ein Abfragefenster. Die Varianten des Abfragedialogs kann der Gastgeber in seinen Einstellungen festlegen. Lesen Sie dazu Kapitel 5.3. Löschen Sie mit dem Entfernen-Button Teilnehmer aus einer pcvisit Sitzung. Monitorauswahl Mit der Monitorauswahl legt der Gastgeber fest, welche Monitore des Gast-Systems an den Gastgeber übertragen werden. Seite 10 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 11

7 Klicken Sie auf den gewünschten Monitor, um diesen zu aktivieren oder deaktivieren. Entfernen Sie dazu vorab den Haken bei Alle Monitore anzeigen. Aktivitätenliste Mittels dieser Box werden alle aktuellen Aktivitäten angezeigt. Sie hält auch Informationen über ausstehende Aktionen wie z. B. laufende Dateiübertragungen bereit. 3.3 Zeigemaus Besitzen Sie keine Fernzugriffsrechte, können Sie mit der Zeigemaus auf dem Bildschirm des zeigenden Sitzungspartners auf Inhalte oder bestimmte Stellen aufmerksam machen. Klicken Sie die linke oder rechte Maustaste an der gewünschten Stelle. Daraufhin blinkt ein Pfeil (mit Ihrem Sitzungsnamen) auf dem Bildschirm des zeigenden Sitzungsteilnehmers. Support starten: Der Gast, welcher mit Fernsteuerung supportet wird, erhält die Datei(en), selbst wenn ein 2. Gast in der Sitzung sein sollte. Präsentation starten: Alle Gäste in der pcvisit Sitzung erhalten die Datei(en). Automatik-Modus Mit der Einstellung Automatik-Modus im Gastgeber-Modul legt der Gastgeber fest, dass alle Dateien automatisch ohne Nachfragen übertragen werden. Aktivieren Sie den Modus unter Einstellungen, Reiter Support- Ablauf. Automatisch übertragene Dateien werden immer auf dem Desktop abgelegt. Manueller Modus Ziehen Sie die gewünschte Datei auf das pcvisit Modul/Viewer oder rufen Sie die Funktion über das - Symbol in der Funktionsleiste auf. Ihr Sitzungspartner erhält ein Abfragefenster, in dem er das Annehmen, Ablehnen der Datei, sowie den Speicherort bestimmen kann. 3.4 Dateiübertragung Tauschen Sie Dateien bzw. Ordner mit Ihren Sitzungspartnern aus. Ziehen Sie dafür die gewünschte Datei/Ordner via Drag & Drop auf das pcvisit Modul/Viewer oder rufen Sie die Funktion über das - Symbol in der Funktionsleiste auf. Die Aktivitätsliste informiert ständig über alle Dateiübertragungen. Mit dem - Button wird eine laufende Übertragung abgebrochen. 3.5 Datei-Manager Sie starten den Datei-Manager per Klick auf das Ordner-Symbol im Gastgeber oder im Komfort-Menü. Seite 12 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 13

8 Daraufhin öffnet sich der integrierte Win- SCP Client und wird zum ferngesteuerten Gast-PC verbunden. In dieser Ansicht können Sie links das eigene System und rechts das Dateisystem des Gast-Systems einsehen und durch die Ordner navigieren. Über die Icons und Menüs erreichen Sie alle bekannten Datei- Manager Funktionen. Falls sich Ordner-Inhalte auf dem Gast-PC während der Sitzung verändert haben, können Sie mittels der Aktualisieren-Funktion den aktuellen Stand anzeigen lassen. werden bei erteilten Fernsteuerungsrechten Zwischenablageinhalte automatisch übertragen. 3.7 Kunden-Chat Mit Hilfe des Kunden-Chats ist es möglich, kurze Nachrichten während des Supports auszutauschen. Im Gastgeber-Modul erreichen Sie den Kunden-Chat bequem über den Reiter Nachrichten in der Hauptansicht. Im Gast-Modul erreichen Sie den Kunden- Chat über den kleinen Pfeil am unteren Ende des Gast-Moduls. Mittels Befehle -> Entferntes Verzeichnis aktuell halten können Sie die Remote-Ordner Synchronisierung aktivieren. Alle Änderungen in dem ausgewählten Ordner auf Ihrem System werden sofort auf das Gast-System übertragen. 3.6 Zwischenablageübertragung Die automatische Zwischenablageübertragung verhindert z.b. Tippfehler bei Lizenzen und Passwörtern. Hierbei können nicht nur einfache Texte, sondern auch formatierte Texte oder komplexe Zwischenablageinhalte wie Bilder oder Tabellen ausgetauscht werden. Aktivieren Sie in den Einstellungen,Reiter Support-Ablauf die Funktion Zwischenablageübertragung mit dem Setzen eines Haken. Damit In beiden Modulen wird automatisch in die Chat-Ansicht umgeschaltet, sobald eine neue Nachricht eintrifft. Alle Chat-Nachrichten werden im Sitzungsprotokoll vermerkt (Sofern die Funktion Sitzungsprotokollierung lizenziert ist) 3.8 Remote-Komfort-Funktionen Die Remote-Komfort-Funktionen erlauben Ihnen den Support des Kunden-PCs, ohne dass der Kunde, nachdem Sie vollen Support-Zugriff (Sehen & Fernsteuerung) von ihm erhalten haben, selbst anwesend sein muss. Seite 14 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 15

9 Somit sind Sie in der Lage Support- Arbeiten zu erledigen, die mehr Zeit benötigen. Darüber hinaus können Sie Benutzerkontenwechsel oder Neustarts ausführen. Bleibt der Kunde vor Ort, wird er mithilfe von Sofortnachrichten über die Vorgänge auf seinem PC informiert. Remote-Komfort-Funktionen automatisch aktivieren Voraussetzung für die Aktivierung der Remote-Komfort-Funktionen ist, dass Sie oder der Gast ein Administrator-Login für den Gast-PC kennen oder der Gast bereits als Administrator angemeldet ist. Standardmäßig werden die Remote- Komfort-Funktionen aktiviert, sobald der Gast die Sitzung betritt. In diesem Fall wird Ihnen die nebenstehende Abfrage gezeigt, siehe Grafik rechts. Falls nötig, können Sie hier ein administratives Login für den Gast-PC eintragen. Wenn Sie die Felder freilassen wird der Nutzer des Gast-PCs nach dem Login gefragt. Verfügt der Gast bereits über administrative Rechte können die Remote-Komfort-Funktionen ohne zusätzliche Daten aktiviert werden. Dazu werden diese Daten auch nicht abgefragt. Klicken Sie auf OK, um die Remote- Komfort-Funktionen zu aktivieren. Beim Gast erscheint dazu eine Sicherheitsabfrage von Windows. Sind die Remote-Komfort-Funktionen aktiv, werden alle Dialoge der Benutzerkontensteuerung übertragen und können ferngesteuert werden. Außerdem können Sie den Gast-PC neu starten oder das Benutzerkonto wechseln, ohne dass jemand am Gast-PC vor Ort sein muss. Sobald pcvisit den Windows- Anmeldebildschirm überträgt, geben Sie Strg+Alt+Einfg ein, um Strg+Alt+Entf auf dem ferngesteuerten System zu simulieren. Remote-Komfort-Funktionen für Fortgeschrittene Falls Sie die Remote-Komfort-Funktionen nur in bestimmten Support-Sitzungen manuell starten wollen, können Sie die Automatik deaktivieren. Hierzu entfernen Sie das Häkchen in den Einstellungen oder bei der nächsten Aktivierung der Remote-Komfort- Funktionen im RKF-Dialog. Manuell starten Sie die Remote-Komfort- Funktionen, indem Sie das Symbol in der pcvisit Funktionsleiste anklicken. Danach klicken Sie auf Remote-Komfort-Funktionen aktivieren. Der weitere Ablauf ist wie bei einer automatischen Aktivierung der Remote-Komfort-Funktionen. Seite 16 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 17

10 Fortgeschrittene pcvisit Nutzer können die Anfrage zu den Remote-Komfort- Funktionen auch auf einen kompakten Modus umstellen. Hierzu klicken Sie im RKF-Dialog auf Kompakt. Ein Klick auf Details zeigt wieder alle detaillierten Informationen. Diese Einstellung wird für alle zukünftigen pcvisit Sitzungen gespeichert. 3.9 Vollbild & Originalbild Die Einstellung der Bildschirmansicht unterstützt die Optimierung der angezeigten Bildschirminhalte auf Ihrem Bildschirm. Vollbild: Angepasste skalierte Darstellung. Originalbild: Darstellung entspricht der Bildschirmgröße des supporteten Systems. Zur Aktivierung klicken Sie jeweils auf die aktuelle Ansicht. PCVISIT EXPERTEN- FUNKTIONEN 4. Experten-Funktionen 4.1 Benutzer- und Rollenverwaltung Wenn Sie sich mit Administrator-Rechten im my.pcvisit.de Portal einloggen, können Sie im Admin-Bereich neue Benutzer anlegen und die Rollen und Daten der bestehenden Nutzer administrieren. Der erste Benutzer der sich mit einer Lizenz am my.pcvisit.de Portal anmeldet erhält Administrator-Rechte für diese Lizenz und kann neue Benutzerkonten für seine Kollegen anlegen. Derzeit können zwei Rollen vergeben werden: Supporter - ihm stehen alle Supportfunktionen des Portals zur Verfügung. Supporter-Admin - er kann neue Benutzerkonten anlegen und bestehende Benutzerkonten administrieren. Ausserdem kann er firmenweite Einstellungen ändern. Pro Lizenz muss es mindestens einen Supporter-Admin geben. Seite 18 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 19

11 4.2. Weitere Funktionen des my.pcvisit.de Portals Kanalübersicht Wenn Sie im Portal eingeloggt sind, sehen Sie in der Ecke unten links eine Liste der Kollegen, die gerade mit der pcvisit-lizenz eine Sitzung durchführen. Falls alle Kanäle belegt sind, können Sie sich so besser abstimmen. Leaderboard Hier sehen Sie eine Auflistung der aktivsten pcvisit-portal-nutzer. Starten Sie doch einfach einen Wettbewerb zwischen Ihren Kollegen und Mitstreitern. Sitzung starten Hier starten Sie den pcvisit Gastgeber aus dem Portal heraus. Dies ist auch ohne pcvisit-installation möglich, z.b. von unterwegs. Sie benötigen lediglich Ihr Portal-Login. 4.3 Installation des Remote-Hosts Installation des Remote-Hosts mittels pcvisit Adhoc-Sitzung Voraussetzung zur Installation des Remote-Hosts ist eine bereits bestehende pcvisit Sitzung zwischen dem Supporter (Gastgeber) und dem Kunden (Gast). Mit einem Klick auf Remote-Host installieren über den pcvisit Komfort- Button, erscheint auf dem Kunden-PC ein Abfragedialog zur Installation. Der Kunde erteilt seine Zustimmung zur Installation mit JA und es folgt ein Dialog zur Passworteingabe. Beim Beenden der Sitzung oder pcvisit wird in einem folgenden Dialog auch die Möglichkeit der Installation angeboten. Damit wird mit Beenden die Installation gestartet und durchgeführt. Mit dieser Abfrage wird ein Zugangspasswort für alle künftigen Zugriffe auf dem Kunden-PC hinterlegt. Hierfür kann der Supporter ein vom System erzeugtes Passwort nutzen oder dieses überschreiben und ein individuelles, mind. achtstelliges Passwort vergeben. Zum Starten des Installationsvorgangs auf Installieren klicken. Sobald die Installation abgeschlossen ist, erscheint das Remote-System in der Host-Liste (rechts im Gastgeber-Modul) und kann per Doppelklick ferngesteuert werden. Installation des Remote-Hosts mittels pcvisit Setup Um auf einen PC regelmäßig und ohne Unterstützung vor Ort zuzugreifen muss auf diesem PC der pcvisit Remote-Host installiert werden. Seite 20 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 21

12 Führen Sie hierfür die folgenden Schritte durch: 1. Laden Sie pcvisit_remotehost_12_ Setup.exe auf den PC 2. Starten Sie das Setup und folgen Sie den Installationschritten 3. Bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen 4. Wählen Sie einen Installationspfad, danach erfolgt die Installation wenn niemand vor Ort ist, der die Abfrage beantworten könnte. Mit Klick auf Weiter und dann Fertigstellen schließen Sie die Installation ab. Der Remote-Host erscheint jetzt in Ihrem Gastgeber-Modul in der Host-Liste und kann jederzeit mit einem Doppelklick auf den Eintrag ferngesteuert werden. 4.4 Nutzung der Remote-Host Liste Jetzt können Sie, falls gewünscht den Remote-Host für die erstmalige Nutzung vorbereiten. Um auf den Remote-Host zugreifen zu können, müssen Sie hier die Supporter-ID angeben, die Sie in Ihrem Gastgeber-Modul rechts unten sehen. Die Remote-Funktion ermöglicht Ihnen Zugriff auf unbeaufsichtigte PCs, z.b. Arbeitsplatz-PCs bei Bestandskunden oder Servern. Mit einem Doppelklick in die Host-Liste erhalten Sie Zugriff auf den jeweiligen Host. Statusanzeige Remote-Host-Liste Falls gewünscht können Sie den Remote- PC durch ein Zugriffspasswort zusätzlich absichern. Unbefugte Veränderungen an den Remote-Host Einstellungen verhindern Sie, indem Sie zusätzlich den Haken bei Einstellungspasswort nutzen setzen und entweder ein Einstellungspasswort festlegen oder das Zugriffspasswort verwenden. Als letztes können Sie festlegen, ob der Nutzer vor dem Remote-PC zustimmen soll, ehe eine Verbindung zu dem Remote- PC möglich ist. Standardmäßig steht dieser Wert auf nicht fragen damit auch Fernzugriffe auf den PC möglich sind, Online Offline In Sitzung Lizenzkontingent ausgeschöpft Verwaltung der Remote-Host-Liste Zur besseren Unterscheidung und Erreichbarkeit Ihrer Kunden in der Remote-Host-Liste stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Klicken Sie zur Verwaltung auf den Namen des Remote-Hosts und das Einstellungsmenü öffnet sich links neben der Remote-Host- Liste. Seite 22 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 23

13 Sämtliche vorgenommenen Änderungen sind an die verwendete Lizenz geknüpft, das heißt wird eine Lizenz von mehreren Personen verwendet, gelten die Änderungen für alle Benutzer. Umbenennen Neben Verbinden und Entfernen zu einem Remote-Host, können Sie diesen auch umbenennen. Klicken Sie dazu auf die Option und ein Dialog zur Namenseingabe erscheint. Verbindungsoptionen Hinterlegen Sie unter diesem Punkt welche Aktionen auf dem Host-PC nach Verbindungsaufbau erfolgen sollen. Wählen Sie dazu Bildschirm abschalten und/ oder Tastatur sperren. Label zuordnen Hinterlegen Sie mit dieser Option bestimmte Merkmale eines oder mehrerer Kunden, um die Sortierung und Erreichbarkeit zu erleichtern. Zugriff via Remote-Host auf Kunden-PC Der Remote-Host erscheint nach erfolgreicher Installation in der Remote- Host-Liste im pcvisit Gastgeber-Modul. Um Zugriff auf einen Kunden-PC zu erhalten, wählen Sie den betreffenden Remote- Host mit einem Doppelklick in der Liste aus. Dazu muss dieser als online (grüner Status) angezeigt werden. Die Verbindung zum Remote-Host wird aufgebaut und es erscheint die Abfrage zum Zugangspasswort. Aktivieren Sie in den Remote-Host- Einstellungen eine Sicherheitsabfrage. Damit werden Ihre Kunden bei ihrer Arbeit nicht unerwartet unterbrochen und über den Beginn Ihrer Support-Dienstleistungen informiert. Nehmen Sie Ihre Eingabe vor, klicken Sie OK und Sie können mit den Arbeiten auf dem Remote-Host beginnen. Wählen Sie einen gelb markierten Remote- Host aus, erhalten Sie eine Meldung, dass bereits ein anderer Supporter auf diesem System arbeitet. Diese Meldung kann durch fortfahren bestätigt werden, womit die Sitzung des anderen Supporters abgebrochen und ihre Sitzung aufgebaut wird. Statusanzeige auf dem Remote-Host-PC Online grüner Haken Fernzugriff deaktiviert In Sitzung Fehler Einstellungen auf dem Host-PC Das Einstellungsmenü auf dem Host- PC erreichen Sie bequem über den Rechtsklick auf das Remote-Host-Icon in der Startleiste. Unter den Menüpunkten Allgemein, Zugang sowie Verbindung nehmen Sie Ihre jeweiligen Konfigurationen vor. Seite 24 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 25

14 Allgemein Aktivieren oder deaktivieren Sie den Fernzugriff. Per default ist der Fernzugriff aktiviert. Um einen PC, auf dem bereits ein Remote- Host installiert ist, in Ihre Host-Liste aufzunehmen, wählen Sie im Menü des Remote-Hosts den Button Hinzufügen. Geben Sie im darauf folgenden Dialog Ihre Supporter-ID und einen Anzeigenamen an. Nach der entsprechenden Bestätigung wird der Remote-Host in Ihrer Host-Liste angezeigt. Ist der Host schon auf dem System installiert, erhält der Gastgeber darüber eine Nachricht und den Hinweis zur weiteren Konfigurierung das Einstellungsmenü des Remote-Hosts zu öffnen. Zugang Hier finden Sie Einstellungsmöglichkeiten zum Rechnernamen, das Zugangspasswort sowie zur Vergabe eines Einstellungspassworts. Dies dient zum zusätzlichen Schutz der Konfigurationseinstellungen. Daneben können Sie Optionen zur Kundenbenachrichtigung festlegen. Wählen Sie zwischen Benutzer wird nicht nachgefragt und Benutzer muss bestätigen. Verbindung Legen Sie unter diesem Menüpunkt manuell Ihre Konfigurationen zu den Proxy Einstellungen fest. 4.5 Support anfordern Wenn auf dem Kunden-PC ein Problem auftritt, kann Ihr Kunde dies schnell und einfach melden. Er klickt mit der rechten Maustaste auf das Remote-Host-Symbol und wählt im Menü Daraufhin wird ein Bildschirmfoto/ Screenshot angefertigt in welchem er wichtige Bereiche hervorheben und/ oder sensitive Informationen bzw. näher bezeichnen kann. Zusätzlich können weitere Hinweise wie zum Beispiel eine Fehlerbeschreibung durch Ihren Kunden eingegeben werden. Die fertige Supportanfrage kann anschließend per direkt versendet werden. Sie haben die Möglichkeit Ihre -Adresse im Remote-Host direkt zu hinterlegen. Bei einer Anfrage durch Ihren Kunden erscheint in der Remote-Host-Liste vor dem betreffenden PC ein Hinweissymbol. Dieses Symbol verschwindet, sobald Sie mit dem PC eine Sitzung durchführen oder auf der Seite des Remote-PCs die Support- Anforderung zurückgezogen wird. 4.6 Remote-Schnellstart-Menü Das Remote-Schnellstart-Menü gewährt schnellen Zugriff auf häufig benutzte Tools des pcvisit Moduls sowie Funktionen Seite 26 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 27

15 des Kunden-PCs. So stehen Ihnen mit einem Mausklick verschiedene Funktionen des Kunden-PCs zur Verfügung, u.a. Systemsteuerung, Taskmanager. Den Taskmanager sowie den Windows Explorer können Sie ohne Aktivierung der Remote-Komfort-Funktionen auf dem Gast-System nutzen. Alle weiteren Funktionen erfordern die Aktivierung. 4.7 Online-Support Die Funktion Online-Support errreichen Sie über den pcvisit Komfort Button. Hier finden Sie weitere Funktionsauswahlmöglichkeiten. Online-Support beginnen Mit Klicken auf Online-Support beginnen erhält Ihr Sitzungspartner je nach den vorgenommen Einstellungen im Reiter Support-Ablauf eine Anfrage zum Support- Beginn oder Sie erhalten mit Klicken der Funktion sofort vollen Support-Zugriff. Der Gast hat jederzeit die Möglichkeit die Rechte zum Support-Zugriff über den Stop-Button zu entziehen. Eigenen Bildschirm zeigen Damit kann man die Blickrichtung der aktuellen Sitzung auf den eigenen Bildschirm lenken. Mit der Aktivierung der Funktion werden alle Anwendungen übertragen, die dafür freigegeben sind. Einstellungen zur Übertragung der Anwendungen nehmen Sie in den Einstellungen vor. Zur Aktivierung klicken Sie auf Eigenen Bildschirm zeigen. Systeminformationen Um die verschiedenen notwendigen Informationen (z.b. Betriebssystem, Prozesse, Bios, Systemeinstellungen, u.v.m.) über das zu supportende System abzufragen, betätigen Sie den Button Systeminformationen abfragen. In einem Abfragefenster kann Ihr Gast der Erfassung der Systemdaten zustimmen und deren Übertragung mit Betätigen des Senden-Buttons an Sie freigeben. (Je nach Einstellung beim Gastgeber). Die Systeminformationen werden bei Freigabe dem Gastgeber angezeigt und können als Datei (Button Speichern unter) oder in die Zwischenablage (Button In die Zwischenablage) gespeichert werden. Die Übermittlung der Systeminformationen kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Sie eine pcvisit Sitzung mit zwei Gästen durchführen, kann über die automatisch erscheinende Auswahlliste das gewünschte System ausgesucht werden. Seite 28 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 29

16 Die abgefragten Systeminformationen werden auch in den Sitzungsprotokollen hinterlegt. Systeminformationen werden nur nach vorheriger aktiver Freigabe des Sitzungsteilnehmers übertragen. 4.8 Aufzeichnung (Flash) Zeichnen Sie pcvisit Sitzungen im Flash- Format auf. Standardmäßig beginnt die Aufzeichnung mit Beginn der pcvisit Sitzung (automatische Aufzeichnung) und nachdem der erste Sitzungsteilnehmer der Sitzung beigetretenen ist. Manuell starten und stoppen Sie die Aufzeichnung über den Aufnahme- Button in der Funktionsleiste. Sobald die Aufzeichnung läuft, blinkt der Aufnahme-Button. Um die Einstellungen zur Flash-Aufzeichnung wie Speicherort und automatische Aufzeichnungen zu ändern rufen Sie die Einstellungen und den Reiter Dokumentation auf. Die Speicherung erfolgt standardmäßig im pcvisit Ordner der Anwendungsdaten Ihres Benutzerkontos. Sie können die Flash-Aufzeichnung über das pcvisit SupportJournal aufrufen und abspielen (aktueller Flash-Player notwendig). 4.9 Support-Notiz Mit der Support-Notiz-Funktion hinterlassen Sie während oder bei Ende der Support-Sitzung auf dem Bildschirm Ihres Kunden eine Notiz. Per Klick auf Support-Notiz im Komfort- Menü oder über die Funktionsleiste wird diese Funktion ausgelöst und Sie werden dazu aufgefordert den Text der Support- Notiz zu komplettieren. Die Support-Notiz wird bereits vorausgefüllt anhand der Vorlage, die Sie in den Einstellungen finden. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel 5.4. Per Klick auf Erstellen wird die Support- Notiz auf dem Bildschirm Ihres Kunden aktiviert. Die Support-Notiz bleibt auf dem Bildschirm Ihres Kunden offen bis auf Schließen geklickt wird auch über Neustarts hinweg oder wenn der PC ausgeschalten wird. Anwendungsfälle sind z.b. Ihren Kunden über die vorgenommenen Veränderungen an dem PC zu informieren, oder ihn auf weitere anstehende Wartungssitzungen hinzuweisen. Seite 30 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 31

17 4.10 Sitzungsprotokolle Zu jeder pcvisit Sitzung werden alle Informationen wie z.b. Datum, Uhrzeit, Teilnehmer, Blickrichtungswechsel, Fernsteuerung, Flash-Aufzeichnung usw. in den Sitzungsprotokollen bzw. dem pcvisit SupportJournal festgehalten. Darüberhinaus bietet Ihnen das pcvisit SupportJournal die Möglichkeit Leistungsberichte und Abrechnungen zu erstellen und somit Ihre geleistete Support-Arbeit effizienter und professioneller abzubilden. Um das pcvisit SupportJournal aufzurufen, klicken Sie den pcvisit Komfort- Button und Sitzungsprotokolle / SupportJournal an, oder Sie öffnen den Eintrag pcvisit SupportJournal über das Startmenü. Zur weiteren Auswertung und Bearbeitung der Sitzungsprotokolle über das pcvisit SupportJournal ist es empfehlenswert, dass die geführten Sitzungen, mit einem Sitzungskommentar versehen werden. Damit erleichtern Sie die Zuordnung z.b. beim Erstellen einer Abrechnung. Die Sitzungskommentare sollten einheitlich und eindeutig gehalten sein. So können später alle Sitzungen korrekt dem jeweiligen Kunden zugewiesen werden. Geben Sie die KundenID gleich zu Beginn einer Sitzung in den Sitzungskommentar ein. Aktivieren Sie dazu in den Einstellungen Kommentar für Sitzungsprotokoll abfragen. Möchten Sie Sitzungskommentare nicht nur vor und nach einer Sitzung nutzen, dann verwenden Sie konfigurierbare Sitzungskommentare. Lesen Sie dazu die Anleitung Tool-Anbindung, diese finden Sie im Startmenü von pcvisit. Die Sitzungsprotokolle können in Form von XML-Daten weiter gegeben werden. Zur Auswertung der Sitzungsprotokolle ist eine automatisierte Übernahme in andere Datenbanken und Systeme möglich 5. Einstellungen Öffnen Sie das Einstellungen-Menü über den Einstellungen-Button. 5.1 Ihre Daten Zur besseren Erreichbarkeit und Personalisierung haben Sie unter dem Reiter Ihre Daten die Möglichkeit, Angaben zu Name, Telefonnummer, adresse zu machen. Weiterhin können Sie Ihr Supporter-Bild und Firmenlogo hinterlegen. Diese werden im Gast-Modul angezeigt, so dass Ihr Kunde immer weiß von wem er supportet wird. Hinterlegen Sie Ihre Angaben und klicken Sie anschließend OK. Seite 32 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 33

18 5.2 my.pcvisit Klicken Sie anschließend OK. Mit den my.pcvisit-funktionen können Sie pcvisit an das Erscheinungsbild Ihrer Firma anpassen und mit den zusätzlich buchbaren myadscreens Umfragen und Werbung bei Ihren Kunden schalten. Einstellung von Firmenlogo und Supporter-Bild In den Einstellungen unter Ihre Daten finden Sie die Möglichkeit ein Firmenlogo und Ihr Supporter-Bild hochzuladen. Diese werden im Gast-Modul angezeigt, so dass Ihr Kunde immer im Bilde ist, von wem er supportet wird. Anpassung der Farbe des Gast- Moduls In Kombination mit dem Firmenlogo können Sie das Erscheinungsbild Ihres Gast-Moduls an das CI Ihrer Firma angleichen. Bitte beachten Sie, dass Sie für Hintergrund- und Textfarbe eine Kombination wählen, die ausreichend Kontrast und Lesbarkeit gewährleistet. Um die Farbeinstellungen vorzunehmen, klicken Sie auf die Farbbox vor der jeweiligen Option. Die Vorschau zeigt wie die jeweils aktuellen Einstellungen das Erscheinungsbild des Gast-Moduls beeinflussen. Die grafischen Anpassungen, die Sie mit my.pcvisit vornehmen, werden aktiv sobald eine Verbindung zum Gast-Modul besteht. pcvisit myadscreen Nutzen Sie den pcvisit myadscreen, um bei Ihren Kunden nach Ende der Sitzung einen sogenannten AdScreen eine kleine HTML-Seite einzublenden. Der ideale Platz um Kundeninformationen, Umfragen oder zusätzliche Dienstleistungen und Angebote zu platzieren. pcvisit myadscreen aktivieren Sie finden die pcvisit myadscreen in den Einstellungen unter my.pcvisit und Erweiterte Einstellungen. Ist der Haken gesetzt, wird der pcvisit myadscreen mit Ihren hinterlegten Daten aktiviert. Wird der Haken entfernt und Sie haben pcvisit myadscreen erworben, so erscheint bei Ihren Kunden kein AdScreen. Der pcvisit myadscreen muss separat erworben werden. Bei Erwerb des pcvisit myadscreens erhalten Sie auch eine Sammlung von mehreren professionell erstellten AdScreen- Vorlagen, die Sie mit wenigen Handgriffen für Ihre Zwecke anpassen und in Betrieb nehmen können. Seite 34 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 35

19 Darüberhinaus können Sie auch komplett eigene pcvisit AdScreens erstellen, HTML-Kenntnisse reichen aus. In diesem Fall müssen Sie sicherstellen, dass der AdScreen den gleichenjavascript-code enthält, wie er in den Vorlagen enthalten ist, die Sie bei Erwerb eines myadscreens erhalten. Einstellungsoptionen URL des AdScreens: Hinterlegen Sie die URL des AdScreen. Die eingetragene URL wird vom pcvisit Gastgeber regelmäßig auf Erreichbarkeit geprüft, damit Ihr AdScreen auch immer angezeigt wird. Abmessungen in Pixel: Hinterlegen Sie die Abmessungen des AdScreens. Anzeigedauer in Sekunden: Legen Sie fest nach wie vielen Sekunden der AdScreen automatisch schließen soll. Wird der Wert 0 hinterlegt, schließt sich der AdScreen nur per Klick. 5.3 Support-Ablauf Bei Start Sitzung automatisch öffnen Mit Aktivierung dieser Einstellung wird die pcvisit Sitzung automatisch im Support- Modus gestartet, sobald das pcvisit Gastgeber-Modul geöffnet wurde. Remote-Komfort-Funktionen automatisch aktivieren Damit die Remote-Komfort-Funktionen in allen Support-Sitzungen automatisch starten, setzen Sie zur Aktivierung den Haken hinter die Option. Dateiübertragung Automatik-Modus Mit der Einstellung Automatik-Modus im Gastgeber-Modul, kann der Gastgeber festlegen, dass alle Dateien automatisch ohne Nachfragen übertragen werden. Zwischenablageübertragung Die automatische Zwischenablageübertragung verhindert Tippfehler bei Lizenzen und Passwörtern. Mit der Aktivierung werden bei erteilten Fernsteuerungsrechten Zwischenablageinhalte automatisch übertragen. Passwort festlegen Mit dem Gastgeber-Modul können Sie ein selbst gewähltes Passwort für Ihre Sitzung festlegen oder mit Passwort generieren ein zufällig generiertes Passwort verwenden. Klicken Sie OK. Geben Sie das Passwort an Ihre Sitzungsteilnehmer weiter. Diese erhalten ein Abfragefenster mit der Aufforderung das Passwort zum Sitzungsbeginn einzugeben. Unter Erweiterte Einstellungen finden Sie weitere Einstellungsoptionen. Seite 36 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 37

20 Support-Erlaubnis Kunde kann Einstellungen ändern Der Gast kann im Abfragefenster die Details aufrufen. Unter Details kann der Gast Einstellungen zur Fensterauswahl und Fernzugriff vornehmen. Kunde kann ablehnen Damit erhält der Gast ein Abfragefenster mit den Optionen Ja und Nein. Mit Ja beginnt die Support-Sitzung mit vollem Support-Zugriff (Fernsteuerung & Sehen). Mit der Auswahl Nein erhält der Gastgeber keinen Support-Zugriff, d.h. er kann weder sehen noch fernsteuern. Der Gastgeber erhält dazu einen Eintrag in seinem Aktivitätsprotokoll. Dieser Modus eignet sich für technisch unbedarfte Gäste, durch die eingeschränkten Auswahlmöglichkeiten Ja/Nein. Kunde wird nicht nachgefragt Die pcvisit Sitzung startet, ohne dass der Gast ein Abfragefenster zum Supporten erhält. Damit kann der Gastgeber sofort alle Anwendungen fernsteuern und sehen. Dieser Modus eignet sich für einen schnellen Sitzungsstart, denn der Gastgeber erhält sofort vollen Support-Zugriff ohne Abfragen für den Gast. 5.4 Dokumentation Sitzungsprotokolle Legen Sie den Speicherort für die Sitzungsprotokolle fest. Zur weiteren Auswertung und Bearbeitung der Sitzungsprotokolle über das pcvisit SupportJournal ist es empfehlenswert, dass die geführten Sitzungen, mit einem Sitzungskommentar versehen werden. Damit erleichtern Sie die Zuordnung der Kundendaten. Sitzungskommentare abfragen Legen Sie fest, zu welchen Zeitpunkten in einer pcvisit Sitzung ein Dialogfenster erscheint, in dem Sie einen Kommentar vermerken können, der im Sitzungsprotokoll aufgenommen wird. Bei Sitzungsbeginn Das Dialogfenster erscheint zum Festhalten von Notizen und Bemerkungen, die bei Beginn der Sitzung bekannt sind. Bei Gast-Beitritt Eignet sich sehr gut um z.b. die Daten des Kunden oder seine Kundennummer zu vermerken. Bei Sitzungsende Prädestiniert, um die erledigten Support- Arbeiten kurz zusammenzufassen und zu protokollieren. Seite 38 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 39

21 Aktivieren Sie die gewünschten Einstellungen, indem Sie einen Haken hinter die jeweilige Option setzen. Klicken Sie anschließend OK. Taxameter aktiviert Setzen Sie den Haken, wenn das Taxameter automatisch starten soll, sobald ein Gast die Sitzung betritt. Leistungsbericht erstellen Aktivieren Sie diese Funktion, wenn am Ende einer Sitzung ein Leistungsbericht erstellt werden soll. Dieser fasst die Dauer und Aktivitäten der pcvisit Sitzung in Form eines PDF-Berichts zusammen. Unter den Erweiterte Einstellungen finden Sie weitere Einstellungsoptionen. Aufzeichnungshinweis bei Gast Stellen Sie ein, wie Ihr Kunde über eine laufende Aufzeichnung der Sitzungsinhalte informiert wird. Aktuelle Support-Infos einblenden Stellen Sie ein, ob aktuelle Informationen zum Verlauf der Support-Sitzung in Form von Sprechblasen eingeblendet werden. Vorlage für die Support-Notiz Hinterlegen Sie an dieser Stelle einen Text, der dazu dient, Ihren Kunden mittels der Support-Notizfunktion eine Nachricht auf dem PC zu hinterlassen. 5.5 Fensterauswahl Wählen Sie aus, welche Anwendungen Ihren Sitzungsteilnehmern während einer pcvisit Sitzung angezeigt werden sollen. Standardmäßig sind Alles zeigen und Neue Anwendungen zeigen aktiviert. Ändern Sie diese Vorauswahl, indem Sie die Haken nach Ihren Wünschen setzen (Mehrfachauswahl möglich). 5.6 Lizenz Dieser Reiter gibt Auskunft über Art und Umfang der Lizenz sowie über das Lizenzprodukt und die Versionsnummer. Der Lizenzschlüssel kann hier geändert werden. Geben Sie Ihren Lizenzschlüssel in das Lizenz-Eingabefeld ein und klicken Sie OK. Sichern Sie Ihren Lizenzschlüssel, bevor Sie einen neuen eingeben, denn durch die Eingabe wird der alte Lizenzschlüssel überschrieben. 5.7 Verbindung Als Standardeinstellung ist Automatik eingestellt. Damit ermittelt pcvisit die optimalste Verbindungseinstellung automatisch. Seite 40 zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 41

Anleitung pcvisit RemoteSupport 12.0

Anleitung pcvisit RemoteSupport 12.0 Anleitung pcvisit RemoteSupport 12.0 Version: 14.01.2014 Das pcvisit Produkt für Online-Fernwartung und Arbeiten aus dem Home-Office. Mit der folgenden Anleitung ist es Ihnen möglich, pcvisit RemoteSupport

Mehr

Anleitung pcvisit ProfiSupport 10.0 Version: 14.11.2011

Anleitung pcvisit ProfiSupport 10.0 Version: 14.11.2011 Anleitung pcvisit ProfiSupport 10.0 Version: 14.11.2011 Mit pcvisit ProfiSupport 10.0 supportet Ihr IT-Unternehmen weltweit, standort- und zeitunabhängig - und generiert so steigende Umsätze. Speziell

Mehr

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp:

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp: pcvisit 4 Remote Quick Steps für -Rechner mit Betriebssystem ab Windows 2000 SetUp: Nach Installation und vor Eingabe des Lizenzschlüssels wird folgender Status angezeigt. Icon in der Taskleiste: Datei

Mehr

Handbuch pcvisit Support 15.0 Version: 18.06.2015

Handbuch pcvisit Support 15.0 Version: 18.06.2015 Handbuch pcvisit Support 15.0 Version: 18.06.2015 Dieses Handbuch beschreibt die Funktionen und Möglichkeiten mit pcvisit im Online-Support. Für mehr Tipps und Tricks buchen Sie gern eines unserer kostenlosen

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

User Manual Netviewer one2one

User Manual Netviewer one2one User Manual Netviewer one2one INDEX 1. Verbindungsaufbau...2 2. Arbeiten mit Netviewer im Show-Modus...3 2.1. Bildschirmansicht... 3 2.2. Das Netviewer Mini-Panel... 4 2.3. Features... 6 3. Arbeiten mit

Mehr

User Manual Netviewer one2one Inhalt 1. Verbindungsaufbau 2 1.1. Berater 2 1.2. Kunde 2 2. Arbeiten mit Netviewer im Show-Modus 3 2.1. Bildschirmansicht 3 2.2. Das Netviewer-Panel 3 2.3. Features 4 3.

Mehr

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer Handbuch für Teilnehmer zur Anwendung FastViewer INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 2. FASTVIEWER STARTEN (BEI WINDOWS BETRIEBSSYSTEM)... 4 2.1. Download Teilnehmermodul... 4 2.2. Verbindung aufbauen...

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Amadeus Selling Platform

Amadeus Selling Platform Amadeus Selling Platform Installationsanleitung Version 1.07 Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Installation... 3 2 Vor der Installation... 4 2.1 Besondere Vorausetzungen für Windows Vista... 4 2.2 Hinweise

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Allgemeines: Bitte lesen Sie sich diese Anleitung zuerst einmal komplett durch. Am Besten, Sie drucken sich diese Anleitung

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

progecad NLM Benutzerhandbuch

progecad NLM Benutzerhandbuch progecad NLM Benutzerhandbuch Rel. 10.2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Einführung...3 Wie Sie beginnen...3 Installieren des progecad NLM-Servers...3 Registrieren des progecad NLM-Servers...3

Mehr

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP 5.0 5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie ein Windows XP-Betriebssystem automatisiert mit Hilfe

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform Installationsanleitung UltraVNC v.1.02 für neue und alte Plattform Stand: 31. August 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

Installationsanleitung und Installation des MS SQL Server 2005 Express

Installationsanleitung und Installation des MS SQL Server 2005 Express und Installation des MS SQL Server 2005 Express buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU 1. Vorbemerkung Diese Anleitung gilt sowohl für die Home-Version als auch für die Professional-Version von Windows XP. Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de Schnellstart RemusLAB CAEMAX Technologie GmbH Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de D-80992 München Telefax: 089 61 30 49-57 www.caemax.de Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Allgemein...3

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk -

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Lesen Sie diese Installationsanleitung aufmerksam und vollständig durch, um Fehler bei der Installation zu vermeiden. Beachten Sie die Systemanforderungen,

Mehr

Format Online Update Service Dokumentation

Format Online Update Service Dokumentation 1 von 7 31.01.2012 11:02 Format Online Update Service Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Format Online Update Service 2 Verbindungswege zum Format Online Center 2.1 ohne Proxy 2.2 Verbindungseinstellungen

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Tutorial 12 CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Vorbereitende Konfiguration des Windows XP-Klienten Dieses Tutorial behandelt die Vorbereitungen, die notwendig sind, um das Tutorial 12

Mehr

Version 5.1.1. Wenn Sie einen Netviewer Support Zugang erhalten haben, wurde Ihnen Ihr Anfangskennwort als Tagebucheintrag im Ticket genannt.

Version 5.1.1. Wenn Sie einen Netviewer Support Zugang erhalten haben, wurde Ihnen Ihr Anfangskennwort als Tagebucheintrag im Ticket genannt. Netviewer Support ist eine Software, die die Möglichkeit bietet, direkt auf den Bildschirm des Kunden zu schauen. Mit dem Tool ist auch die Fernsteuerung des Kundenrechners möglich, diese ist standardmäßig

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Kurzdokumentation MS HOSTING

Kurzdokumentation MS HOSTING Kurzdokumentation MS HOSTING Vielen Dank für Ihr Interesse an MS HOSTING. Dieses stellt Ihnen ein komplettes Moving Star im Internet zur Verfügung. Voraussetzungen für MS HOSTING: Internetzugang Windows-PC

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Version 1.1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG Mattentwiete 2 20457 Hamburg Telefon: 040 370 03 0 Fax: - 370 Erstellt von : Jan Heins Geprüft

Mehr

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Mit SYNCING.NET und MobileMe haben Sie Ihre Outlook-Daten immer dabei. Im Büro am Schreibtisch, zu Hause am Heim-PC, unterwegs mit dem Laptop oder

Mehr

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone (Stand: Juni 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Installation... 3 2 TAPI-Gerät im CTI-Client einrichten...

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz Anleitung Neuinstallation EBV Mehrplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf einen

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET!

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! Auf den folgenden Seiten haben wir verschiedene Anwendungsfälle für unseren IPv6 Portmapper dokumentiert. Bitte bearbeiten Sie immer nur einen Anwendungsfall.

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Installationshinweise für das Konfigurationstool unter Windows Vista

Installationshinweise für das Konfigurationstool unter Windows Vista Installationshinweise für das Konfigurationstool unter Windows Vista Diese Anleitung beschreibt die Installation und Verwendung des Konfigurationstools Version 14 unter den verschiedenen Betriebssystemvarianten

Mehr

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Zugriff auf die CBS - Serverdaten von Extern Februar 2014 Es besteht die Möglichkeit von Extern auf die Daten zuzugreifen, die für

Mehr

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss Kinderschutzsoftware fragfinn-kss bereitgestellt von Cybits AG Inhalt 1 Was ist zu beachten?...2 1.1 Eigenes Nutzerprofil für Ihr Kind...2 2 Installation der Software...3 2.1 Hinweise bei bereits installierter

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Zugriff auf Fachbibliotheken von außerhalb der Hochschule Prof. Dr. Stephan Kleuker Version / Datum: 1.1 / 5.3.2015

Zugriff auf Fachbibliotheken von außerhalb der Hochschule Prof. Dr. Stephan Kleuker Version / Datum: 1.1 / 5.3.2015 Thema: Zugriff auf Fachbibliotheken von außerhalb der Hochschule Autoren: Prof. Dr. Stephan Kleuker Version / Datum: 1.1 / 5.3.2015 Die kurze Anleitung zeigt, wie man als Studierender der Hochschule Osnabrück

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 1. Einleitung...2 2. Einrichten der Arbeitsgruppe und des Computernamen...2 2.1 Windows

Mehr

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown für Windows 32 Bit 98/NT/2000/XP/2003/2008 Der BitByters.WinShutDown ist ein Tool mit dem Sie Programme beim Herunterfahren Ihres Systems ausführen

Mehr

Server: Welche Ausnahmen am Server ergänzt werden müssen, entnehmen Sie bitte dem Punkt 4.

Server: Welche Ausnahmen am Server ergänzt werden müssen, entnehmen Sie bitte dem Punkt 4. Anleitung Net.FX Inhalt 1 Installationshinweise 2 Erste Schritte 3 Arbeiten mit Net.FX 4 Firewall-Einstellungen für den Server 5 Gruppenrichtlinien: Einstellungen für die Clients 1 Installationshinweise

Mehr