Kursangebot in Verantwortung & Nachhaltigkeit an der Universität St. Gallen Frühlingssemester Herbstsemester 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kursangebot in Verantwortung & Nachhaltigkeit an der Universität St. Gallen Frühlingssemester 2012 - Herbstsemester 2013"

Transkript

1 Kursangebot in Verantwortung & Nachhaltigkeit an der Universität St. Gallen Frühlingssemester Herbstsemester 2013 Herbstsemester 2013 Frühlingssemester 2013 Herbstsemester 2012 Frühlingssemester 2012

2 Herbstsemester 2013 SHSS Assessment 2013 HS Philosophie: Ethik und Politik in Zeiten des Klimawandels 1,716, SHSS Assessment 2013 HS Philosophie: Einführung ins Philosophieren - Was ist Moral? 1,717, SHSS Assessment 2013 HS Philosophie: Einführung ins Philosophieren - Umwelt- und Nachhaltigkeitsethik 1,718, SHSS Assessment 2013 HS Psychologie: Kooperation, Partizipation und nachhaltige Entwicklung 1,725, SoM Bachelor BWL 2013 HS Nachhaltigkeitsmanagement und -marketing 3,130, SoM Bachelor BWL 2013 HS Doing Business in India - Development of Sustainble Business Models for Low-income Groups 3,140, SoM Bachelor BWL 2013 HS Energiewende und ihre Implikationen für die strategische Führung von Energieversorgungsunternehmen (EVU) 3,192, SEPS Bachelor in International Affairs 2013 HS oikos Model WTO 3,312, SHSS Kontext 2013 HS Dimensionen der Verantwortung bei öffentlichen Infrastrukturprojekten am Beispiel Stuttgart 21 3,600, SHSS Kontext 2013 HS Social Entrepreneurship: High Impact Business Models 3,608, SHSS Kontext 2013 HS Gender und Diversity Management 3,618, SHSS Kontext 2013 HS Unternehmerische Verantwortung und Ernährungssicherheit 3,628, SHSS Kontext 2013 HS Bad Bank - Good Bank? Zur Ethik des Investmentbanking 3,638, SHSS Kontext 2013 HS Nachhaltiges Unternehmertum 3,666, SHSS Kontext 2013 HS Disability Management - Das Integrations-/Inklusionsdilemma von Menschen mit Behinderung in Gesellschaft und Wirtschaft 3,670, SHSS Kontext 2013 HS Intercultural Leadership: Social Enterprise for Economic Development (SEED) in an ASEAN country 3,672, SHSS Kontext 2013 HS Soziales Engagement in Praxis und Theorie 3,674, SHSS Kontext 2013 HS Unternehmensplanspiel: CSR und Sustainability Management 3,698, SHSS Kontext 2013 HS Einführung in die Wirtschafts- und Unternehmensethik 3,718, SHSS Kontext 2013 HS Sustainable development in Asia: Culture, Society, Business and Economy in China 3,844, SoM Master in Marketing, Services and Communication Management 2013 HS Clean Energy Marketing 7,066, SoM Master in Strategy and International Management 2013 HS The Master in Strategy and International Managementagination Challenge 7,212, SoM Master in Unternehmensführung 2013 HS Nachhaltige Geschäftsmodelle 7,238, SoM Master in Unternehmensführung 2013 HS Praxisprojekt Nachhaltigkeitsmanagement I 7,249, SEPS Master in International Affairs 2013 HS Practical Leadership in Development Aid Management 7,364, SEPS Master in International Affairs 2013 HS Ethical Issues of Climate Change 7,376, SEPS Master in International Affairs 2013 HS Praxisprojekt: Erneuerbare Energien 7,380, SEPS Master in International Affairs 2013 HS The Politics of Global Environmental Resources 7,382, SEPS Master in International Affairs 2013 HS Energy Governance 7,386, SHSS Kontext 2013 HS Strategieentwicklung für NPOs 7,602, SHSS Kontext 2013 HS Eschenbachs Parzival: Lernen für eine gelebte (Wirtschafts-)Ethik 7,618, SHSS Kontext 2013 HS Haniel Seminar: Die soziale und kulturelle Produktivität von Anonymität - Ein Forschungsseminar 7,620, SHSS Kontext 2013 HS Social Investment and Entrepreneurship 7,630, SHSS Kontext 2013 HS Haniel Seminar: From Seemingly Transparent to Definitely Opaque: Identity and Activism in the time of e-governance 7,642, SHSS Kontext 2013 HS Die Verantwortung der Daten 7,700, SHSS Kontext 2013 HS Haniel-Seminar: Geheimnis, Verrat und Transparenz 7,701, SHSS Kontext 2013 HS Die demographische Herausforderung 7,702, SHSS Kontext 2013 HS Kulturen der Gerechtigkeit: Die politische Philosophie der Globalisierung 7,716, SHSS Kontext 2013 HS Gender Dynamics in Islam 7,728, SHSS Kontext 2013 HS Geschichte und Zukunft von Energiesystemen 7,736, SHSS Kontext 2013 HS Industrial Ecology - The Future of the Industrial System 7,746, SHSS Kontext 2013 HS Generic Governance - Soziale Nachhaltigkeit und die Rolle partizipativer Medien 7,750, SHSS Kontext 2013 HS Konsum als Handlungsproblem 7,760, SHSS Kontext 2013 HS Megatrend 'Global Demographic Change': Tackling Business and Society Challenges in 2030 and beyond 7,764, SHSS Kontext 2013 HS Social Entrepreneurship as a Driver of Change in Latin America 7,768, SHSS Kontext 2013 HS Responsible Communication: The Psychology of Indian Culture 7,778, SoM CEMS 2013 HS Sustainability and Corporate Strategy: Meeting the Energy and Climate Challenges (CEMS Block Seminar) 7,908, SoF CEMS 2013 HS Basics in Energy Finance (CEMS exclusive course) 7,912, SoF Master in Banking and Finance 2013 HS Public Debt Management 9,156, SoF Master in Banking and Finance 2013 HS Energy Finance 9,184, SoF Master in Banking and Finance 2013 HS Ethics of Financial Services 9,194, SEPS Master in Economics 2013 HS Öffentliche Ausgaben und Sozialversicherungen 9,260, SHSS Doctoral 2013 HS Wirtschaftsethik 10,612,1.00 1

3 Frühlingssemester 2013 SoM Assessment 2013 FS Interdisziplinäre Problemlösung 2,220 3 SHSS Assessment 2013 FS Philosophie: Einführung ins Philosophieren - Globale Ethik 2,715 1 SHSS Assessment 2013 FS Philosophie: Einführung ins Philosophieren - Umwelt- und Nachhaltigkeitsethik 2,713 1 SHSS Assessment 2013 FS Philosophie: Einführung ins Philosophieren - Was ist Moral? 2,717 1 SHSS Assessment 2013 FS Psychologie: Kooperation, Partizipation und Nachhaltige Entwicklung 2,726 / 2,727 1 SEPS Bachelor 2013 FS Aktuelle Probleme der Agrarökonomik und -politik 6,246 2 SHSS Bachelor 2013 FS City Girls alte und neue Frauenbilder in der Großstadt 4,722 2 SHSS Bachelor 2013 FS Corporate Social Responsibility und Anwendungsfelder der Unternehmensethik 4,738 1 SHSS Bachelor 2013 FS Das Gesundheitswesen der Schweiz: Status quo und Herausforderungen 4,692 2 SHSS Bachelor 2013 FS Die Interaktion von transnationalen Konzernen und ihren zivilgesellschaftlichen Stakeholdern 4,680 3 SHSS Bachelor 2013 FS Diversity und Diskriminierung: Sozialpsychologische Theorien und Interventionen 4,758 2 SoM Bachelor 2013 FS Doing Business in India 4,142 3 SHSS Bachelor 2013 FS Entscheiden und Handeln unter Ungewissheit - Unternehmerische Gestaltungsmöglichkeiten und Verantwortung 4,620 1 SHSS Bachelor 2013 FS Gender und Diversity auf der Spur: Eine praktische Einführung in die Organisationsethnologie 4,656 2 SoM Bachelor 2013 FS Grundlagen des Diversity Management 4,154 3 SEPS Bachelor 2013 FS Health Economics 6,260 2 SHSS Bachelor 2013 FS Hunger im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik - Ein Rückblick auf das 20. Jahrhundert 4,720 2 SoM Bachelor 2013 FS Integrationsseminare (verschiedene) 6,110 3 SHSS Bachelor 2013 FS International Development - Future orientated Development Work in Theory and Praxis 4,618 2 SEPS Bachelor 2013 FS Leadership in Disaster Management 4,342 3 SHSS Bachelor 2013 FS Macht und Verantwortung 4,734 1 SEPS Bachelor 2013 FS oikos Model WTO 4,348 3 SoM Bachelor 2013 FS Social Responsibility: Contexts and Comparisons of India and Europe 4,828 2 SHSS Bachelor 2013 FS Soziales Engagement in Praxis und Theorie 4,674 3 SoM Bachelor 2013 FS Tourism Systems - Analysis and Sustainable Management 4,172 3 SHSS Bachelor 2013 FS Umgang mit Diversity im systemischen Kontext 4,642 2 SEPS Bachelor 2013 FS Umweltökonomie: Selbststudium 6,254 2 SHSS Bachelor 2013 FS Verantwortung - theoretische Ansätze und gelebte Praktiken 4,712 1 SHSS Bachelor 2013 FS Wirtschafts- und Unternehmensethik - eine Einführung 4,732 1 SoM CEMS 2013 FS Business ethics in the post-crisis global economy 8,922 1 SoM CEMS 2013 FS Climate Change Strategy Role Play 8,913 3 SHSS Doctoral 2013 FS (Un)doing gender? Gender in Organisations- und Managementforschung 10,616 2 SoM Doctoral 2013 FS Business Ethics - International and Cultural Perspectives 10,258 1 SoM Doctoral 2013 FS Themen und Projekte zum Nachhaltigkeitsmanagement 10,208 3 SEPS Doctoral 2013 FS Topics in Empirical Health Economics 10,350 2 SHSS Master 2013 FS Afrika zwischen Tradition und Globalisierung: Soziologische Streiflichter 8,722 2 SHSS Master 2013 FS Baustelle Männlichkeit im heutigen Schweizer Kontext 8,740 2 SoM Master 2013 FS Corporate Social Responsibility 8,236 1 SEPS Master 2013 FS Economic Development 8,372 2 LS Master 2013 FS Gender in Labor Market: a Brazilian Perspective 8,466 2 SHSS Master 2013 FS Gender Issues in the Work-Life Context 8,714 2 SHSS Master 2013 FS Gender, managerial identities and careers 8,778 2 LS Master 2013 FS Gleichbehandlung/Diskriminierungsschutz im Arbeitsrecht 8,414 3 SHSS Master 2013 FS Globale Standards - Unternehmensverantwortung zwischen effektiver Steuerung und Corporate Make-Up 8,772 3 SHSS Master 2013 FS Hier stehe ich und will nicht anders - Individuelle Freiheit und kollektive Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft 8,738 1 SoM Master 2013 FS Managing Social Business 8,358 3 SHSS Master 2013 FS Modern Theories of Justice (Englisch) 8,742 1 SEPS Master 2013 FS Perspectives on Global Justice (Englisch) 8,362 1 SEPS Master 2013 FS Politics, Markets, and the Environment 8,363 1 SEPS Master 2013 FS Practical Project World Bank 8,394 3 SEPS Master 2013 FS Practical Project: Measuring Impact of Socially Meaningful Projects 8,368 3 SEPS Master 2013 FS Praxisprojekt in Entwicklungszusammenarbeit: Selbststudium 8,392 3 SHSS Master 2013 FS Public Value als Führungsherausforderung: Die gesellschaftliche Wertschöpfung verstehen und analysieren 8,632 3 SHSS Master 2013 FS Recht und Ethik - Medienrecht und ethische Implikationen 8,574 1 SHSS Master 2013 FS Recht und Gerechtigkeit 8,794 1 SEPS Master 2013 FS Schweizerische Pensionskassen: Risiken und ökonomische Herausforderungen 8,282 2 SHSS Master 2013 FS Social Entrepreneurship Venture Lab 8,626 3 SoM Master 2013 FS Strategien für eine nachhaltige Entwicklung 8,241 3 SEPS Master 2013 FS The Economics of Health, Disability and Work 8,254 2 SHSS Master 2013 FS Und was genau soll ich dann tun?' Gender- und Diversity-Kompetenz im Führungsalltag 8,644 3 SHSS Master 2013 FS Was ist Verantwortung? Normative Grundlagen und praktische Bedeutung 8,720 1 Öff. Vorlesungsreihe 2013 FS Entwicklungpfade unserer Mobilität und deren Einflussfaktoren 2 Öff. Vorlesungsreihe 2013 FS Forum "neue Agrarpolitik" 2 Öff. Vorlesungsreihe 2013 FS Gauglhofer, Johannes, Dr. Nachhaltigkeit ja - aber was heisst das? 20,252 1

4 Herbstsemester 2012 SHSS Assessment 2012 HS Philosophie: Einführung ins Philosophieren Legitimität oder Gerechtigkeit 1,715 1 SHSS Assessment 2012 HS Philosophie: Einführung ins Philosophieren Umwelt- und Nachhaltigkeitsethik 1,718 1 SHSS Assessment 2012 HS Philosophie: Einführung ins Philosophieren Was ist Moral? 1,717 1 SHSS Assessment 2012 HS Psychologie: Kooperation, Partizipation und nachhaltige Entwicklung 1,725 1 SHSS Bachelor 2012 HS Anständig Geld verdienen 3,639 1 SHSS Bachelor 2012 HS Cognitive Psychology of Responsible Behaviour (Englisch) 3,760 1 SHSS Bachelor 2012 HS Corporate Volunteering im Bankensektor 3,685 3 SHSS Bachelor 2012 HS Die Chefin Verantwortung, Führung, Gender 3,668 2 SHSS Bachelor 2012 HS Dimensionen der Verantwortung bei Öff.n Infrastrukturprojekten am Beispiel Stuttgart 21 3,600 3 SoM Bachelor 2012 HS Doing Business in India (Englisch) 3,140 3 SHSS Bachelor 2012 HS Einführung in die Wirtschafts- und Unternehmensethik 3,718 / 4,732 1 SHSS Bachelor 2012 HS Gender und Diversity Management 3,618 / 4,618 3 SHSS Bachelor 2012 HS Intercultural Leadership: Social Enterprise for Economic Development (SEED) in an ASEAN country (Englisch) 3,672 3 SEPS Bachelor 2012 HS Justice in Public Policy (Englisch) 5,316 1 SHSS Bachelor 2012 HS Kreatives Ressourcenmanagement für Sozial-Unternehmer 3,636 3 SHSS Bachelor 2012 HS Muslim Cultural Diversity (Englisch) 3,874 2 SHSS Bachelor 2012 HS Nachhaltiges Unternehmertum 3,666 3 SoM Bachelor 2012 HS Nachhaltigkeitsmanagement und -marketing 3,130 3 SHSS Bachelor 2012 HS Neue Perspektiven der Freiwilligenarbeit: Markteinführung der ersten Schweizer Plattform für freiwillige und ehrenamtliche 3,686 Engagements 3 SHSS Bachelor 2012 HS Orte der Vielfalt Gender & Diversity im Öff.n Raum 3,650 2 SHSS Bachelor 2012 HS Philosophie: Bioethik und Biopolitik 3,708 1 SHSS Bachelor 2012 HS Social Entrepreneurship: High Impact Business Models (Englisch) 3,608 3 SHSS Bachelor 2012 HS Soziales Engagement in Praxis und Theorie 3,674 / 4,674 3 SHSS Bachelor 2012 HS Unternehmerische Verantwortung und Ernährungssicherheit 3,628 2 SHSS Bachelor 2012 HS Wann Arbeit krank macht 3,764 2 SHSS Bachelor 2012 HS Wohnen für Hilfe: Perspektiven intergenerativen Wohnens 3,687 3 SoF CEMS 2012 HS Basics in Energy Finance (Englisch) 7,912 3 SoM CEMS 2012 HS Responsible Leadership (Englisch) 7,924 3 SoM CEMS 2012 HS Sustainability and Corporate Strategy: Meeting the Energy and Climate Challenges (Englisch) 7,908 3 SoM Doctoral 2012 HS Forschungsschwerpunkte zum Nachhaltigkeitsmanagement 10,210 3 SEPS Doctoral 2012 HS Inequality and Macroeconomics (Englisch) 10,367 2 SEPS Master 2012 HS Challenges to the Welfare State (Englisch) 7,388 2 SHSS Master 2012 HS Die demographische Herausforderung 7,702 2 SoF Master 2012 HS Energy Finance (Englisch) 9,184 3 SEPS Master 2012 HS Energy Governance (Englisch) 7,386 3 SoF Master 2012 HS Ethics of Financial Services (Englisch) 8,184 / 9,194 1 SHSS Master 2012 HS Gender and Responsibility in China (Englisch) 7,724 2 SHSS Master 2012 HS Generic Governance Soziale Nachhaltigkeit und die Rolle partizipativer Medien 7,750 2 SHSS Master 2012 HS Geschichte und Zukunft von Energiesystemen 7,736 2 SHSS Master 2012 HS Getting Fit For Responsible Leadership With The Tools and Insights of Applied Positive Psychology (Englisch) 7,642 3 SEPS Master 2012 HS Growth, Innovation and Distribution (Englisch) 9,280 1 SHSS Master 2012 HS Haniel Seminar: Performance Measurement Financial, Social, Ecological Dimensions (Englisch) 7,636 3 SHSS Master 2012 HS Humanistic Economics (Englisch) 7,792 1 SEPS Master 2012 HS Inequality and Macroeconomics (Englisch) 10,367 2 SEPS Master 2012 HS Justice in Global Politics (Englisch) 7,376 1 SHSS Master 2012 HS Megatrend 'Global Demographic Change': Tackling Business and Society Challenges in 2030 and beyond (Englisch) 7,764 2 SoM Master 2012 HS Nachhaltige Geschäftsmodelle 7,238 3 SoM Master 2012 HS Nachhaltige Unternehmensleistungen 7,066 3 SEPS Master 2012 HS Practical Leadership in Development Aid Management (Englisch) 7,364 3 SoM Master 2012 HS Praxisprojekt Nachhaltigkeitsmanagement (Teil 1) 7,249 3 SEPS Master 2012 HS Praxisprojekt: Erneuerbare Energien 7,380 3 SoM Master 2012 HS Research in Diversity (Englisch) 7,810 2 SoM Master 2012 HS Responsible Leadership (Englisch) 7,924 3 SHSS Master 2012 HS Social Investment and Entrepreneurship (Englisch) 7,630 3 LS Master 2012 HS Soziale Verfassung und Grundrechte 7,432 1 SoM Master 2012 HS Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement 7,243 3 SHSS Master 2012 HS Verantwortungsteilung: Experten und Entscheidungsträger in Geschichte und Gegenwart 7,708 1 Öff. Abschiedsvorlesung 2012 HS Prof. Dr. oec. Peter Gomez: Gesellschaftliche Wertschöpfung als unternehmerische Pflicht 1 Öff. Antrittsvorlesung 2012 HS Prof. Dr. rer. pol. Thomas Beschorner: Wirtschafts- und Unternehmensethik - kulturwissenschaftliche Perspektiven 1 Öff. Vorlesung 2012 HS Der Blick in die Zukunft - unsere Welt im Jahre : Urban Farming - Landwirtschaft in der dritten Dimension 20,850 2 Öff. Vorlesung 2012 HS Der Blick in die Zukunft - unsere Welt im Jahre Erneuerbare Energien - wo stehen wir in 10 Jahren? 2 Öff. Vorlesung 2012 HS Netzwerke für eine vernetzte Welt : Energie-Netzwerke: Das Desertec-Projekt - Sauberer Strom aus Wüsten zur 20,102 globalen Energiesicherung 3

5 Frühlingssemester 2012 SoM Assessment 2012 FS Interdisziplinäre Problemlösung 2,220 3 SHSS Assessment 2012 FS Philosophie: Einführung ins Philosophieren Globale Ethik 2,715 1 SHSS Assessment 2012 FS Philosophie: Einführung ins Philosophieren Umwelt- und Nachhaltigkeitsethik 2,713 1 SHSS Assessment 2012 FS Philosophie: Einführung ins Philosophieren Was ist Moral? 2,717 1 SHSS Assessment 2012 FS Psychologie: Kooperation, Partizipation und Nachhaltige Entwicklung 2,726 1 SEPS Bachelor 2012 FS Aktuelle Probleme der Agrarökonomik und -politik 6,246 2 SHSS Bachelor 2012 FS City Girls alte und neue Frauenbilder in der Großstadt 4,722 2 SHSS Bachelor 2012 FS Das Gesundheitswesen der Schweiz: Status quo und Herausforderungen 4,692 2 SHSS Bachelor 2012 FS Der Sozialcharakter und die flexibilisierte Arbeitswelt 4,740 1 SHSS Bachelor 2012 FS Die Interaktion von transnationalen Konzernen und ihren zivilgesellschaftlichen Stakeholdern 4,680 3 SoM Bachelor 2012 FS Diversity Management 4,154 3 SHSS Bachelor 2012 FS Einführung in die Wirtschafts- und Unternehmensethik 3,718 / 4,732 1 SHSS Bachelor 2012 FS 'Enjoy Diversity' eine theoretische und praktische Expedition 4,694 2 SHSS Bachelor 2012 FS Framing Futures: Städtebau und kreative Planung 4,666 2 SEPS Bachelor 2012 FS Health Economics 6,260 2 SoM Bachelor 2012 FS Integrationsseminare (verschiedene) 6,110 3 SHSS Bachelor 2012 FS International Development Theorie und Praxis zukunftsorientierter Entwicklungsarbeit 4,618 2 SEPS Bachelor 2012 FS Leadership in Disaster Management (Englisch) 4,342 3 SHSS Bachelor 2012 FS Leben, Tod und Würde Bioethische Fragen an den Grenzen des Lebens 4,744 1 SEPS Bachelor 2012 FS oikos Model WTO (Englisch) 4,348 3 SHSS Bachelor 2012 FS Soziales Engagement in Praxis und Theorie 3,674 / 4,674 3 SHSS Bachelor 2012 FS The Seven Deadly Sins and Current Social Norms (Englisch) 4,826 1 SoM Bachelor 2012 FS Tourism Systems Analysis and Sustainable Management (Englisch) 4,172 3 SHSS Bachelor 2012 FS Umwelt und Nachhaltigkeit in der Geschichte 4,726 1 SEPS Bachelor 2012 FS Umweltökonomie: Selbststudium 6,254 2 SoM CEMS 2012 FS Business ethics in the post-crisis global economy (Englisch) 8,922 1 SoM CEMS 2012 FS Climate Change Strategy Role Play (Englisch) 8,913 3 SoM Doctoral 2012 FS Business Ethics International and Cultural Perspectives (Englisch) 10,258 1 SHSS Doctoral 2012 FS Gender and Organization (Englisch) 10,616 2 SoM Doctoral 2012 FS Themen und Projekte zum Nachhaltigkeitsmanagement 10,208 3 SoF Doctoral 2012 FS Topics in Energy Finance (Englisch) 10,168 2 SHSS Master 2012 FS Afrika zwischen Tradition und Globalisierung: Soziologische Streiflichter 8,722 2 SEPS Master 2012 FS Applied Development Economics (Englisch) 8,372 3 SHSS Master 2012 FS Consumption, Health and Sustainability (Englisch) 8,714 2 SHSS Master 2012 FS Diversity and Integration in Political Philosophy and International Management (By the SCALA Research Centre) (Englisch) 8,794 1 SHSS Master 2012 FS Ethik der Arbeit 8,720 1 SHSS Master 2012 FS Fussballstadien oder Kinderkrippen? Die Analyse Öff.r Haushalte aus der Geschlechterperspektive 8,626 2 SHSS Master 2012 FS Gender in Recht und Management 8,730 2 LS Master 2012 FS Genmais, Klonschaf und Designerbaby: Regulation der Biotechnologie im Öff.n Recht und im Zivilrecht 8,418 3 SHSS Master 2012 FS Globale Standards Unternehmensverantwortung zwischen effektiver Steuerung und Corporate Make-Up 8,772 3 SHSS Master 2012 FS Kulturen der Gerechtigkeit: Die politische Philosophie der Globalisierung 8,758 1 SoM Master 2012 FS Managing Social Business (Englisch) 8,358 3 SHSS Master 2012 FS Modern Theories of Justice (Englisch) 8,742 1 SEPS Master 2012 FS Perspectives on Global Justice (Englisch) 8,362 1 SoM Master 2012 FS Practical Project on Climate Change Communication (Englisch) 8,356 3 SEPS Master 2012 FS Practical Project World Bank (Englisch) 8,394 3 SEPS Master 2012 FS Practical Project: Measuring Impact of Socially Meaningful Projects (Englisch) 8,368 3 SEPS Master 2012 FS Praxisprojekt in Entwicklungszusammenarbeit: Selbststudium 8,392 3 SHSS Master 2012 FS Public Value als Führungsherausforderung: Die gesellschaftliche Wertschöpfung verstehen und analysieren 8,632 3 SHSS Master 2012 FS Recht und Ethik Medienrecht und ethische Implikationen 8,574 1 SHSS Master 2012 FS Recht und Gerechtigkeit 8,784 1 SEPS Master 2012 FS Schweizerische Pensionskassen: Risiken und ökonomische Herausforderungen 8,282 2 Öff. Vorlesungsreihe 2012 FS Corporate Social Responsibility im gesellschaftlichen Diskurs 20,820 1 Öff. Vorlesungsreihe 2012 FS Entwicklungzusammenarbeit: Dringend nötig oder tödliche Hilfe? 20,280 2

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß den 24 Abs 5 und 6, 22 Abs 1 sowie

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015*

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Advanced Computational : Linear and Non-linear Systems of Equations, Approimations, Simulations Advanced Mathematics for Finance Advanced Managerial Accounting

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016).

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Achtung: Die Tatsache, dass diese Kurse bereits angerechnet

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

MAÎTRE PROFESSOR PROFESSOR

MAÎTRE PROFESSOR PROFESSOR Hochschullehrer für den Bereich General Management PROFESSELLE LAUFBAHN LEHRTÄTIGKEIT, WISSENSCHAFTLICHE ARBEIT AB 2016 HOCHSCHULLEHRER AMD AKAMIE MO & (FACHBEREICH R HOCHSCHULE FRESENIUS), DÜSSELDORF

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen Vorlesungen Vorlesungen Vorl. angfristige Veranstaltungsplanung des Instituts für Volkswirtschaftslehre Bachelor Volkswirtschaftslehre 1 Wird regelmäßig aktualisiert kurzfristige Änderungen rot Volkswirtschaftslehre

Mehr

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Dr. Thomas Osburg Director Europe Corporate Affairs Intel Corp. Member, ABIS Board of Directors Board Member of Directors - CSR Europe Sprecher Unternehmensnetzwerk

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 35 016 Verkündet am 7. April 016 Nr. 75 Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den weiterbildenden Studiengang European / Asian Management (Fachspezifischer

Mehr

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14 Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Gesamtzahl Prüfungen: 54 Bestandene Prüfungen: 43 Bestehensquote: 79,6% A 4 1,7 B 18 2,7 C 10 3,3 D 11 4,0 E 0-1 2 3 6 6 3 2 1 Gesamtzahl Prüfungen:

Mehr

PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab )

PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab ) Matrikelnummer Studienkennzahl K 0 97 PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab 1.10.201) Daten der/des Studierenden Vor- und Familienname Telefonnummer E-Mail 1. Pflichtfächer/-module (8 ECTS)

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Banking

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Building Competence. Crossing Borders. Herbert Winistörfer winh@zhaw.ch Agenda Corporate Responsibility

Mehr

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Inhalt BSc Betriebsökonomie Vollzeit... 7 Semester 1... 7 Semester 2... 7 Semester 3... 8 Semester 4... 8 Semester 5... 9 Semester 6... 9

Mehr

Anerkannte Vorlesungen im Bereich Unternehmensführung im Zeitraum 2009-2011

Anerkannte Vorlesungen im Bereich Unternehmensführung im Zeitraum 2009-2011 UHH Fachbereich BWL Schwerpunkt Unternehmensführung (Professorinnen Alewell, Berg, Boenigk, Frost, Sjurts) Anerkannte Vorlesungen im Bereich Unternehmensführung im Zeitraum 2009-2011 Afrika Cape Town University

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Studium 2020 Positionen und Perspektiven

Studium 2020 Positionen und Perspektiven Studium 2020 Positionen und Perspektiven Herausforderungen der Internationalisierung und Mobilität am Beispiel Jacobs University Bremen 26./27. Januar 2012, Berlin Dr. Thorsten Thiel Überblick I. Profil

Mehr

Angebotene Module im Wintersemester 2015/2016

Angebotene Module im Wintersemester 2015/2016 Angebotene Module im Wintersemester 2015/2016 OB-1 Mündliche und Schriftliche Kommunikation OB-1 OB-1 Journalistisches Schreiben / Mündliche und Schriftliche Kommunikation am Beispiel sozialer Einrichtungen

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

58/08. Amtliches Mitteilungsblatt. 01. Dezember 2008. Seite

58/08. Amtliches Mitteilungsblatt. 01. Dezember 2008. Seite 58/08 01. Dezember 2008 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Korrektur zum Amtlichen Mitteilungsblatt Nr. 50/08: Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang International Business (deutsch) /

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch

Mehr

Veranstaltungsübersicht

Veranstaltungsübersicht (MA) - Neue Prüfungsordnung (NPO) (MSc) - Alte Prüfungsordnung (APO) CMI = cand. merc. int. (bei Doppelabschluss) = Schlüsselqualifikation -A = Schlüsselqualifikation Anmeldung für alle Veranstaltungen

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab )

PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab ) Matrikelnummer Studienkennzahl K 066 978 PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab 1.10.2015) Daten der/des Studierenden Vor- und Familienname Telefonnummer E-Mail Pflichtfächer/-module

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen Einzelveranstaltungen Veranstaltung Anzahl Bewertungen Gesamtbewertung Causal Inference with Directed Graphs 9 1,0 Selected Issues in Information Systems I/II - IT Strategy & Governance 12 1,0 Economics,

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL. - differenziert nach Studium Generale/Erweiterungsbereich MA

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL. - differenziert nach Studium Generale/Erweiterungsbereich MA Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL - differenziert nach / Stand: August.2011 BWL-Fach Finanzcontrolling (Muck) Finanzcontrolling I (Vorlesung/Seminar) Buchführung Rechnungslegung

Mehr

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 22.09.2015 Amtliche Mitteilungen / 34. Jahrgang 3/2015 321 Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 23.09.2015 Der

Mehr

Corporate Social Responsibility und nachhaltige Entwicklung

Corporate Social Responsibility und nachhaltige Entwicklung Corporate Social Responsibility und nachhaltige Entwicklung Einführung, Strategie und Glossar Bearbeitet von Jan Jonker, Wolfgang Stark, Stefan Tewes 1st Edition. 2010. Buch. xiv, 250 S. Hardcover ISBN

Mehr

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Prof. Dr. Michael Woywode und Dozenten Universität Mannheim Projektförderung

Mehr

Unternehmensethik. (für Master-Studierende) Prof. Dr. Rainer Souren

Unternehmensethik. (für Master-Studierende) Prof. Dr. Rainer Souren (für Master-Studierende) Prof. Dr. Rainer Souren Sommersemester 2015 Vorlesung (V2) Donnerstags, 11.00 12.30 Uhr Oec 109 außer: 07.05.2015, 14.05.2015 0 / 1 Ziele Ziele und Lehrmethodik der Veranstaltung

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt Nachhaltiges Management Doppelabschluss: Bachelor of Arts britischer und deutscher Hochschulabschluss HIM 2 1 Studium = 2 Abschlüsse

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

Master PMP Universität Bern

Master PMP Universität Bern Master PMP Universität Bern Ergänzungen zum Anhang des Studienplans vom 21. April 2016 (HS2016/FS2017) Stand 20.09.2016 Hinweise: Massgeblich für das aktuelle Veranstaltungsangebot ist das Kernsystem Lehre

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch Alle

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business Management () Im Studiengang International Business Management umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 BWL, insbes. Controlling Budde für Luhmer Controlling II 1267 2 Vorlesung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensrechnung Luhmer Industrielles

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet. Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (Prüfungsordnung 200 - veraltet) mit den Vertiefungslinien Accounting and Finance Business Administration Management and Marketing Bitte

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

Banking on values nachhaltige Banken

Banking on values nachhaltige Banken Ethik-Forum 17. November 2011 Banking on values nachhaltige Banken Eric Nussbaumer, VR-Präsident ABS Die Bank - ein ganz normales Unternehmen? Eine Bank ist ein Kreditinstitut (Einlagegeschäft und Kreditgeschäft)

Mehr

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MPO /11 MPO 1 Advanced Analytics Advanced Analytics - Supply Chain Advanced Energy Economics Advanced Energy Economics Advanced

Mehr

Developing clusters to promote S³ innovation

Developing clusters to promote S³ innovation Developing clusters to promote S³ innovation Developing triple helix clusters and finance models from structured Fds. Promoting (cluster) innovation following smart specialization strategy International

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nachstehende Studien- und sordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nur diese Studien- und sordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorektor

Mehr

Master BWL mit Studienschwerpunkt CLM, MS, PEM oder F&P: Studienverlaufsplan (beispielhaft) bei Studienbeginn im Wintersemester

Master BWL mit Studienschwerpunkt CLM, MS, PEM oder F&P: Studienverlaufsplan (beispielhaft) bei Studienbeginn im Wintersemester Fachstudienberatung BWL und Europäische Wirtschaft Schwerpunkte SMI, CLM, MS, PEM, F&P Master BWL mit Studienschwerpunkt CLM, MS, PEM oder F&P: Studienverlaufsplan (beispielhaft) bei Studienbeginn im Wintersemester

Mehr

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL - differenziert nach / /Überbrückungsangebot - Stand: 07.06.2011 BWL-Fach Finanzcontrolling (Muck) Betriebliche Steuerlehre (Egner)

Mehr

Einführung Business & Society Stakeholder View, Corporate Social Performance, Issue Management & Business Ethics

Einführung Business & Society Stakeholder View, Corporate Social Performance, Issue Management & Business Ethics Einführung Business & Society Stakeholder View, Corporate Social Performance, Issue Management & Business Ethics Prof. Dr. Prof. Dr. Jean-Paul Thommen Universität Zürich Course Outline Business & Society

Mehr

Integre Unternehmensführung

Integre Unternehmensführung Integre Unternehmensführung Ethisches Orientierungswissen für die Wirtschaftspraxis von Thomas Maak, Peter Ulrich 1. Auflage Schäffer-Poeschel 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 04/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang International Business Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 9) vom. Dezember 010 Lesefassung vom. Februar 01 (nach 11. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 34 Abs.

Mehr

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE!

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Fakultät Wirtschaft & Management Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Prof. Dr. Georg Meran (Technische Universität Berlin) Georg Meran: Studiengang Economics 8. Oktober 2015 1 Der Aufbau

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 5 TBB303 MD Intercultural Communication 2 Intercultural Communication 3 Seminar international Cultures 4 Erläuterungen 5 Modul TBB303 MD Intercultural

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Dienstag 12.07.2016 () M 152 Public Management B 10.00-11.30 3.06.S 27 Montag 18.07.2016 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S

Mehr

CSR als unternehmerische Antwort auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts Innovationstreiber und Wettbewerbsvorteile für Unternehmen

CSR als unternehmerische Antwort auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts Innovationstreiber und Wettbewerbsvorteile für Unternehmen CSR als unternehmerische Antwort auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts Innovationstreiber und Wettbewerbsvorteile für Unternehmen Prof. Dr. habil. Matthias S. Fifka Professur für Allg. BWL, insb.

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2014 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Stephanie C. Göttche, Dipl.-Kff. E-Mail: stephanie.goettche@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Kumbaroglu Energie und Umwelt 4 6 2 2

Kumbaroglu Energie und Umwelt 4 6 2 2 Wahl-/Veranstaltungskatalog für das Integrative Profilierungsfach I (Stand: 11.11.2010) - sortiert nach Lehrveranstaltung (vorbehaltlich der Zustimmung durch die relevanten Prüfungsausschüsse) Im Integrativen

Mehr

Lebenslauf. Dr. Annette Kleinfeld Dr. Kleinfeld CEC GmbH & Co. KG

Lebenslauf. Dr. Annette Kleinfeld Dr. Kleinfeld CEC GmbH & Co. KG Lebenslauf Dr. Annette Kleinfeld Dr. Kleinfeld CEC GmbH & Co. KG Hamburg, 2012 Dr. Annette Kleinfeld (Kurzversion) Dr. Annette Kleinfeld gehört zu den ersten Wissenschaftlerinnen und selbstständigen Beraterinnen

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Management

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Management Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Management Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten Jahre.

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Nr. 16/2010 vom 24. Juni 2010 Änderung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business Management am Fachbereich

Mehr

Die Destabilisierung von Gerechtigkeitsmaßstäben als nachhaltigkeitspolitischer Fortschritt Reframing Local Justice

Die Destabilisierung von Gerechtigkeitsmaßstäben als nachhaltigkeitspolitischer Fortschritt Reframing Local Justice Die Destabilisierung von Gerechtigkeitsmaßstäben als nachhaltigkeitspolitischer Fortschritt Reframing Local Justice DGS-Sektion Soziologie und Ökologie 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Mehr

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt erkennt die folgenden Kurse ausländischer Hochschulen, sofern Sie während des Auslandsstudiums abgelegten wurden und kein Studiumsabschluss

Mehr

CSR im deutschen Mittelstand:

CSR im deutschen Mittelstand: CSR im deutschen Mittelstand: Von Philanthropie zu Innovation Impuls-Vortrag zur Veranstaltung CSR Erfolgsfaktor für den Mittelstand Welthungerhilfe, Frankfurt, Commerzbank, 17.10. 2013 Dr. Erik Hansen

Mehr