IHK Akademie Mittelfranken.... den direkten Weg zur Weiterbildung WEITERBILDUNG GESAMTPROGRAMM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IHK Akademie Mittelfranken.... den direkten Weg zur Weiterbildung WEITERBILDUNG GESAMTPROGRAMM"

Transkript

1 IHK Akademie Mittelfranken... den direkten Weg zur Weiterbildung WEITERBILDUNG GESAMTPROGRAMM

2 Die IHK Akademie Anfahrtsskizze Mittelfranken IHK in Nürnberg Akademie Mittelfranken IHK Akademie Mittelfranken Walter-Braun-Straße 15, Nürnberg Telefon: 0911/ Anfahrtsskizze IHK Akademie Mittelfr Erlanger Straße Anfahrt mit dem PKW Aus allen Richtungen zur Autobahn A3 Ausfahrt 84 oder 85 Richtung Flughafen Ab Erlanger Straße bzw. Marienbergstraße zur Walter- Braun-Straße Parkhaus und Parkplatz bieten 395 kostenfreie Stellplätze hrt 84 oder Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln Straßenbahnlinie 4 bis Endhaltestelle Thon, oder U-Bahnlinie r Waltere weiter mit Buslinie 31 (Richtung Neunhof) bis Haltestelle Walter- U3 bis Friedrich-Ebert-Platz und Straßenbahnlinie 4 bis Endhaltestelle Thon Braun-Straße oder mit den Buslinien 28, 29, 30 (nicht 30 E) bis zur Haltestelle Bamberger Straße von dort sind es noch fünf Minuten Fußweg der U-Bahnlinie linie 4 bis s Haltestelle Walter- 30 (nicht 30 E) bis ind es noch fünf Erlanger Straße Anfahrt zur IHK Akademie mit Link zum VGN-Fahrplan Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Straßenbahnlinie 4 bis Endhaltestelle Thon, oder U-Bahnlinie U3 bis Friedrich-Ebert-Platz und Straßenbahnlinie 4 bis Endhaltestelle Thon weiter mit Buslinie 31 (Richtung Neunhof) bis Haltestelle Walter-Braun-Straße oder mit den Buslinien 28, 29, 30 (nicht 30 E) bis zur Haltestelle Bamberger Straße von dort sind es noch fünf Minuten Fußweg Mit dem Auto Aus allen Richtungen zur Autobahn A3 Ausfahrt 84 oder 85 Richtung Flughafen Ab Erlanger Straße bzw. Marienbergstraße zur Walter-Braun-Straße Parkhaus und Parkplatz bieten 395 kostenfreie Stellplätze IHK Akademie Mittelfranken Walter-Braun-Straße 15, Nürnberg Tel.: Fax: Gastronomisches Berufsbildungszentrum (GBZ) Kreuzerstraße Rothenburg o.d. Tauber Tel.: Fax:

3 Gute Fachkräfte sind mehr denn je gefragt und die berufliche Weiterbildung bietet als ein Erfolgsmodell im dualen Bildungssystem beste Aussichten für Karriere und Geschäftserfolg. Zusätzlich zur Entwicklung klassischer beruflicher Fachkenntnisse und persönlicher Kompetenzen sollte es heute auch zunehmend gehören, sich in den Handlungsfeldern gesellschaftlicher Unternehmensverantwortung Markt, Mitarbeiter und Umwelt zu engagieren - und dazu das nötige Managementwissen zu erwerben. Faires, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Wirtschaften und verantwortungsvolles Unternehmertum im Kerngeschäft strukturiert gestalten das ist eine Herausforderung, die für Unternehmen wie Gesellschaft gleichermaßen Nutzen und Sinn stiftet. Als ein bundesweit gültiges IHK-Konzept haben wir das Praxistraining CSR-Manager entwickelt und im letzten Jahr erstmals mit hervorragender Resonanz durchgeführt. Darin werden CSR-Verantwortliche befähigt, für Unternehmen und Organisationen passende Strategien abzuleiten, relevante Felder zu analysieren und Umsetzungsprozesse zu gestalten. Ebenso positionieren wir mit unseren Weiterbildungsangeboten Wirtschaftsmediator, dem international etablierten Energiemanager aber auch dem Betrieblichen Suchtberater und Seniorenbegleiter weitere Qualifikationen, die gesellschaftlichen Anforderungen Rechnung tragen. Wenn Sie weiterkommen wollen: ob aus persönlicher Initiative oder als betriebliche Qualifizierung initiiert vertrauen Sie unserer Weiterbildungskompetenz! Wir freuen uns auf Sie in der IHK Akademie Mittelfranken Markus Lötzsch, Hauptgeschäftsführer Dirk von Vopelius, Präsident 3

4 Alle wichtigen Informationen zur Weiterbilldung Alle wichtigen Informationen zur Weiterbilldung Unsere INFO-ABENDE Termine: Uhrzeit: 14:00-18:00 Uhr Wo: IHK Akademie Mittelfranken Walter-Braun-Str Nürnberg Ihre in: Gertrud Kreißel Tel.: Fax: Unsere Mitarbeiter beantworten direkt und persönlich alle Ihre Fragen zu unserem Angebot Wir informieren Sie über Neuheiten zu unseren Lehrgängen und Seminaren Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Die Teilnahme am Info-Abend ist kostenfrei Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Akademie begrüßen zu dürfen. Kommen Sie doch einfach vorbei. 4

5 Allgemeine Informationen 6, Leistungen, Qualifizierungsangebote, Individualtrainings für Unternehmen, Karriere mit System, Finanzielle Förderung, Bildungsberatung Praxisstudiengänge mit IHK-Prüfung 22 Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute, Industriemeister/Fachmeister, IT Strategische Professionals, IT Operative Professionals, Gastronomie, Berufs- und Arbeitspädagogik Wirtschaft 52 Betriebswirtschaft, Einkauf, Immobilien/Wohnungseigentum, Logistik, Lohn und Gehalt, Marketing, Projektmanagement, Rechnungswesen, Verkauf/Vertrieb Personal / Recht 90 Soft-Skills 95 Kommunikation, Mitarbeiterführung Gesundheit / Soziales 107 IT / EDV 111 MS-Office Büromanagement 120 Technik 125 Automatisierung/SPS, CAD-Technik, CNC-Technik, Elektro Bewachung 139 Gastronomisches Bildungszentrum 140 Praxisstudiengänge mit IHK-Prüfung, Betriebsführung, Küchenbereich, Servicebereich Aussenhandel / Internationales 161 EXIsTENZGRÜNDUNG / JUNGUNTERNEHMER 169 Ausbilder / Auszubildende 177 Service 189 Stichwortverzeichnis, Anmeldung, Impressum

6 Ihre 6 Praxisstudiengänge mit IHK-Prüfung Gisela Jung Tel.: Harald Ringel Tel.: Daniela Müller Tel.: Markus Odorfer Tel.: Peggy Leibetseder Tel.: Wirtschaft, Personal, Recht Martin Mach Tel.: Nadine Eitel Tel.: Soft-Skills, Gesundheit, Soziales Martin Mach Tel.: Nadine Eitel Tel.: IT, EDV, Büromanagement Harald Ringel Tel.: Nadine Eitel Tel.: Technik, Bewachung Markus Odorfer Tel.: Angelika Stäudtner Tel.: Nadine Eitel Tel.:

7 Außenhandel, Internationales Petra Schuster Tel.: Angelika Stäudtner Tel.: Existenzgründung, Jungunternehmer Lendita Medina Tel.: Ausbilder und Auszubildende Markus Odorfer Tel.: Gisela Jung Tel.: Peggy Leibetseder Tel.: Gertrud Kreissel Tel.: Leitung IHK Akademie Mittelfranken Fachbereich Weiterbildung Jochen Raschke Tel.: Referat IHK Akademie Karlheinz Friebe Tel.: Gastronomisches Bildungszentrum Roland Pfeiffer Tel.: Edda Veit Tel.:

8 Unsere Leistungen Die IHK Nürnberg für Mittelfranken unterstützt Sie in allen Fragen der beruflichen Qualifizierung. In der IHK Akademie Mittelfranken bieten wir eine Vielzahl von Lehrgängen, Seminaren, Veranstaltungen und Dienstleistungen in einem breiten Themenspektrum: für Arbeitnehmer zur Weiterbildung und Qualifizierung für berufliche Aufstiegsmöglichkeiten für Unternehmen und Unternehmer als Dienstleister zur flexiblen, externen Personalentwicklung für Existenzgründer und Jungunternehmer, die hier umfangreiches Know-how für ihren Start in die berufliche Eigenständigkeit erhalten Passgenaue Qualifizierungsmöglichkeiten Unser Weiterbildungsprogramm bietet ein breites Spektrum an Fach- und Themengebieten mit verschiedenen Veranstaltungsarten- und Abschlussmöglichkeiten. Sie können Ihr Wissen mit geringem Zeitaufwand durch Seminare und Workshops erweitern oder sich in Lehrgängen mit bundesweit anerkannten IHK-Abschlüssen qualifizieren, die über längere Zeiträume konzipiert sind. Die berufsbegleitende Gestaltung der Lehrgänge an Abenden und Wochenenden trägt dabei der Lebenssituation unserer Teilnehmer Rechnung. Zusätzlich werden auch viele Kurse in Vollzeit über einen kürzeren Zeitraum angeboten. Gerne gestalten wir auch Individualtrainings und Inhouse-Schulungen, um auf spezifische Anforderungen von Unternehmen einzugehen. Praxisnähe und Erfahrung Wir legen bei unseren Veranstaltungen großen Wert auf fachliche Qualität und praxisorientierte Lehrkonzepte. Unsere Referenten und Trainer sind ausgewählte Spezialisten und erfahrene Fachleute. Als Profis auf ihrem Gebiet verfügen sie neben aktuellem Wissen über fundierte fachliche Erfahrungen sowie über methodische und didaktische Kompetenzen und Fähigkeiten. Um die Lesbarkeit zu vereinfachen, benutzen wir häufig nur die männliche sprachliche Ausdrucksform. Damit sind selbstverständlich immer Männer und Frauen gleichermaßen angesprochen. 8

9 Unsere Leistungen Moderne Technik und angenehme Atmosphäre Unsere Seminare, Trainings und Lehrgänge finden in unserer IHK Akademie Mittelfranken und ausgesuchten Hotels statt. Bildautor: Burkhardt Hellwig, Stuttgart In jedem Fall erwarten Sie modern und komfortabel ausgestattete Räumlichkeiten für eine entspannte und produktive Lern- und Arbeitsatmosphäre. Unser lhk-bildungszentrum besitzt flexibel gestaltbare Raumgrößen und neueste Medientechnologie, die abwechslungsreiche Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Die IHK Akademie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, für Autofahrer steht ein Parkhaus kostenlos zur Verfügung. Weiterbildungsberatung Weiterbildung will sorgfältig geplant sein. Wir beraten Privatinteressenten bei ihrer individuellen Weiterbildungsplanung, wie auch Unternehmen bei der betrieblichen Personalentwicklung. Auch unabhängig vom Angebot der IHK Akademie unterstützen wir Sie in Weiterbildungsfragen (siehe Seite 13). Unsere Bildungsberater zeigen Weiterbildungsprofile und -wege auf, benennen trägerneutral Bildungsangebote verschiedener Institutionen der Region und informieren über Fördermöglichkeiten. Zertifizierte Qualität Wir wollen Ihnen als zuverlässiger und kompetenter Partner mit unseren Bildungsdienstleistungen eine höchstmögliche Qualität bieten. Die Zertifizierung des Fachbereichs Weiterbildung der IHK Nürnberg für Mittelfranken nach DIN EN ISO 9001:2008 ist für uns selbstverpflichtend. Aktuelle Informationen online Im Internet finden Sie stets das aktuelle Weiterbildungsangebot der Akademie unter wie auch viele weitere Informationen zur beruflichen Bildung unter Wenn Sie immer automatisch informiert werden möchten, nutzen Sie doch den -Infoletter IHK Weiterbildung aktuell der IHK Akademie Mittelfranken. Er informiert Sie aktuell und regelmäßig über Neues in der beruflichen Weiterbildung und das Qualifizierungsangebot der IHK Akademie. Zur Anmeldung klicken Sie auf einer beliebigen Internetseite der IHK Nürnberg in der Fußzeile auf Newsletter-Anmeldung 9

10 Unsere Qualifizierungsangebote Für die Entscheidung, welche Qualifizierung für Sie besonders geeignet ist, spielt neben dem Themenbereich auch eine Rolle, wie umfangreich eine Veranstaltung ist und mit welchem Abschluss sie endet. Wir unterscheiden zwischen folgenden Veranstaltungsarten: Seminare Mit einem Umfang von einem halben Tag bis zu mehreren Tagen sind Seminare zeitlich überschaubare Intensivkurse, die sofort verwertbares Wissen für die tägliche Arbeit vermitteln. Sie können Ihre beruflichen Kompetenzen aktualisieren, vertiefen und erweitern. In einigen Fällen gibt es Anschluss- bzw. Aufbauseminare. Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung. Praxistraining mit IHK Zertifikat Praxistrainings vermitteln spezialisierte Kenntnisse in betrieblichen Teilfunktionsbereichen oder für eigenständige Qualifikationen. In systematischer Form werden Sie in ein größeres oder neues Wissensgebiet eingearbeitet und erwerben Handlungs- und Entscheidungs-Know-how. Praxistrainings dauern über mehrere Wochen bis zu einem Jahr und werden meist berufsbegleitend (also abends und/oder samstags) angelegt. Sie schließen mit einem IHK-Zertifikat ab, das einen erfolgreich bestandenen Test voraussetzt (z. B. eine Klausur oder eine Präsentation mit Fachgespräch). Oft liegt ein bundeseinheitliches IHK- Konzept zugrunde, was gleichbedeutend mit einem bundesweit vergleichbaren Abschluss ist. Praxisstudiengänge mit IHK Prüfung Praxisstudiengänge bereiten die Teilnehmer auf einen öffentlichrechtlich anerkannten Weiterbildungsabschluss vor. Die Struktur des beruflichen Aufstiegsfortbildungssystems sehen Sieim unten aufgeführten Diagramm. Die fachübergreifenden und fachspezifischen werden nach bundeseinheitlichen Rahmenstoffplänen vermittelt. Ebenso sind und Termine der IHK-Prüfungen nach dem Berufsbildungsgesetz bundesweit einheitlich geregelt. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten die Teilnehmer ein Zeugnis der IHK. Mit einer Dauer von bis zu drei Jahren sind Praxisstudiengänge die zeitintensivste Veranstaltungsart. Sie finden vorwiegend berufsbegleitend an Abenden und Samstagen Zuspruch. Verschiedene Kurse werden auch ganztags in Vollzeit durchgeführt nach rund neun Monaten ist dann die Vorbereitung auf eine Prüfung vor der IHK geschafft. Für die Teilnahme an der Prüfung sind Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen (vor allem die Art der Berufsausbildung und die Dauer der Berufspraxis ist entscheidend), die vor Lehrgangsbesuch durch unsere IHK geklärt werden sollten. Seminare Praxistraining mit IHK Zertifikat Praxisstudiengänge mit IHK-Prüfung Individualtrainings Kompakt und zielorientiert Fachlich fundiert und praxisorientiert Effizient und erfolgreich Individuell abgestimmt und direkt vor Praxisorientierte Impulse zur leichteren Bewältigung betrieblicher Aufgaben effizient und aktuell vermittelt Intensive Vermittlung von fundiertem, beruflichem Fachwissen berufsbegleitend und sofort anwendbar Dauer: Unterrichtsstunden Tiefgreifende berufliche Weiterbildung mit bundesweit anerkanntem Abschluss der ideale Karrieresprung Dauer: Vollzeit 5-9 Monate Teilzeit 1 ½ - 3 Jahre Abschluss: Prüfung mit IHK-Zeugnis Speziell angepasste Weiterbildungs-, Organisationsund Personalentwicklungskonzepte für Ihr Unternehmen Dauer: flexibel, je nach Bedarf Dauer: 1-4 Tage Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung Abschluss: Leistungsnachweis mit IHK-Zertifikat Abschluss: IHK-Teilnahmebescheinigung oder IHK-Zertifikat Berufsausbildung und Berufspraxis 10

11 Individualtrainings für Unternehmen Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen Die IHK Akademie Mittelfranken unterstützen Ihre strategische Personalentwicklung Sie möchten Ihre Mitarbeiter noch stärker an der Firmenphilosophie ausrichten? Die IHK Individualtrainings sind keine Seminare von der Stange sondern maßgeschneiderte Maßnahmen. Dabei werden die Voraussetzungen der Teilnehmer genauso berücksichtigt, wie die Unternehmensziele, die betrieblichen Rahmenbedingungen und wichtige betriebliche oder persönliche Erfordernisse. Ihr Nutzen Sie wählen Termine und den das kann in Ihren oder unseren Räumen oder in einem Seminarhotel sein. Sie können die Größe und die Zusammensetzung der Gruppe bestimmen je nach Seminar oder Workshop die passende Teilnehmerzahl. Eine hohe Qualität der Trainer ist sichergestellt. Der Teilnehmerkreis ist homogener das steigert den Lernerfolg, denn alle haben schon eins gemeinsam: Sie arbeiten in Ihrem Unternehmen. Sie setzen inhaltliche Schwerpunkte und ergänzende Themen so wird der Transfer in die betriebliche Praxis erleichtert, die Erfüllung der individuellen Aufgabenstellungen im Unternehmen intensiver unterstützt. Themen aus dem aktuellen Angebot der IHK Akademie Mittelfranken können ausgewählt werden oder spezifische Maßnahmen erarbeitet werden. Ein intensiver Einbezug der Teilnehmer in die Bedarfserhebung ist möglich, z. B. durch Gespräche oder Fragebögen. Die IHK Akademie übernimmt für Sie: Alle Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ihren Seminaren, die komplette Vorbereitung, Organisation und Abwicklung, auf Wunsch bis zur Einladung Ihrer Seminarteilnehmer. Ihr für eine kostenlose, firmenspezifische Beratung: IHK Akademie Mittelfranken Gastronomisches Bildungszentrum Karlheinz Friebe Tel.: Roland Pfeifer Tel.:

12 Karriere mit System Weiterbildung eröffnet Chancen für das berufliche Vorankommen. Die Industrie- und Handelskammern bieten eine breite Palette von Weiterbildungsabschlüssen, die in Rechtsverordnungen bundesweit geregelt sind und europaweit Anerkennung finden. Die Aufstiegsfortbildung ist für alle mit dualer Erstausbildung das ideale Karrieresystem, das über mehrere Ebenen kompetente und gefragte Fach- und Führungskräfte für jede Branche und jede Funktion hervorbringt. Geprüfte Betriebswirte Fachkaufleute Fachwirte Geprüfte Berufspädagogen Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogen Berufspraxis Geprüfte Technische Betriebswirte Industriemeister Fachmeister Strategische Professionals Operative Professionals Abschlüsse berechtigen zum Studium Berufspraxis optional, z. B.: Fachberater, Fremdsprachenkorrespondent, Kfz-Servicetechniker Berufspraxis Berufsausbildung Personen mit einer Ausbildung und Berufspraxis können sich z. B. zum Fachberater oder Servicetechniker weiterbilden. Sie sind dann fachlich versierte Außenvertreter ihrer Branchen. Schon mit der Ebene der Fachkaufleute (funktionsorientiert), Fachwirte (branchenorientiert) und Industriemeister werden Organisations- und Führungsaufgaben verbunden: Der Fachkaufmann ist eine funktionsspezifische kaufmännische Führungskraft (z. B. Personal, Marketing, Logistik, Bilanzbuchhaltung) Der Fachwirt ist der branchenspezifische Generalist (z. B. Industrie, Handel, Versicherung) Der Industriemeister ist eine industriell-technische Führungskraft (z. B. Metall, Kunststoff, Mechatronik, Elektro) Der Technische Fachwirt steht an der Schnittstelle zwischen kaufmännischem und technischem Bereich Betriebswirte bzw. Technische Betriebswirte sind für selbstständige Leitungs- und Managementaufgaben qualifiziert. Für IT-Spezialisten gibt es weitere Karrierewege. Auch der Bildungsweg zum Hochschulstudium ist offen: Mit abgeschlossener Aufstiegsfortbildung ist ein Studium auch ohne Abitur möglich. Welche Weiterbildungsabschlüsse bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken geprüft werden, finden Sie unter Die dort aufgeführten informieren Sie gerne über die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen, nennen Ihnen die Prüfungstermine und unterstützen Sie bei der Anmeldung. 12

13 Bildungsberatung Informationen und Beratung zur beruflichen Qualifizierung Wir lassen Sie bei der Entwicklung Ihrer individuellen Weiterbildungsplanung nicht allein. Die IHK-Weiterbildungsberater helfen ebenso bei der persönlichen Karriereplanung, wie bei der betrieblichen Personalentwicklung. Sie nennen unabhängig und neutral Qualifizierungsangebote verschiedener Träger und finanzielle Fördermöglichkeiten. Wir informieren Sie zu: Weiterbildungsprofilen und Qualifizierungskonzepten Anforderungen und Zulassungsvoraussetzungen verschiedener Bildungsgänge und Prüfungen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten Bildungsangeboten verschiedener Institutionen und Schulen Anbietern (trägerneutrale Recherche), die mit Lehrgängen auf IHK-Fortbildungsabschlüsse vorbereiten weiterführenden, berufsbegleitenden Studienmöglichkeiten Bei Ihrer Suche nach Weiterbildungsprofilen und Lehrgangsanbietern unterstützen wir Sie im Internet mit WIS (Weiterbildungs-Informations- System) dem bundesweiten IHK-Recherche und Informationsportal rund um die berufliche Weiterbildung. Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten unter: Ihr Kontakt zur Weiterbildungsberatung: Nürnberg Süd/Ost, Altdorf, Hersbruck, Lauf, Roth, Schwabach, Weißenburg/ Gunzenhausen Martin Eckmann Telefon Fürth Cornelia Reinhardt Telefon Nürnberg Nord/West, Ansbach, Bad Windsneim, Dinkelsbühl, Erlangen, Fürth, Herzogenaurach, Neustadt/Aisch, Rothenburg Bernd Hirschberger Telefon Altdorf, Schwabach, Roth/Hilpoltstein Alexander Friedrich Telefon Nürnberg-Süd Christine Gräff Telefon Ansbach, Bad Windsheim, Dinkelsbühl, Rothenburg, Weißenburg/Gunzenhausen Bernhard Essel Telefon Nürnberg-Nord Sandra Witt Telefon Erlangen, Hersbruck, Herzogenaurach, Lauf, Neustadt/Aisch Regina Täuber Telefon

14 Finanzielle Förderung Meister BAföG Ideal für Berufspraktiker. Nicht nur für Meister! Etwas Wichtiges vorweg: Der Begriff Meister-BAföG ist irreführend. Denn nicht nur angehende Meister können diese Unterstützung erhalten, sondern z. B. auch zukünftige Betriebswirte, Fachwirte und viele mehr. Es lohnt sich also für Sie, die folgenden Informationen zu lesen. Für Aufstiegsfortbildungen und zur Existenzgründung Grundsätzlich richtet sich die Gewährung des Meister-BAföGs nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Das Ziel ist es, Berufspraktiker bei einer beruflichen Aufstiegsfortbildung finanziell zu unterstützen bzw. sie zu Existenzgründungen zu ermuntern. Aufgrund dieser Ziele ist die Vergabe des Meister-BAföGs an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Für welche Lehrgänge können Sie Meister-BAföG beantragen? Sie können das Meister-BAföG für fast alle Lehrgänge beantragen, die auf öffentlich-rechtliche Abschlüsse oder auf gleichwertige Prüfungen nach Bundes- oder Landesrecht vorbereiten. Dazu zählen: IHK-Abschlüsse (beispielsweise Industriemeister/in Metall IHK bzw. Geprüfte/r Fachkaufmann/frau Marketing IHK usw.) Ob Sie für einen entsprechenden Lehrgang Meister-BAföG beziehen können, ist von qualitativen, zeitlichen und persönlichen Voraussetzungen abhängig. Im Folgenden stellen wir Ihnen die einzelnen Kriterien kurz vor. Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen? Ihre berufliche Vorbildung Sie können das Meister-BAföG beantragen, wenn Sie ausgebildeter Handwerker oder eine Fachkraft sind. Dabei müssen Sie über eine nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) anerkannte, abgeschlossene Erstausbildung verfügen oder über einen vergleichbaren Berufsabschluss. Sie besitzen keine abgeschlossene Berufsausbildung? Sie können auch dann Meister-BAföG beantragen, wenn Sie nicht über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. In diesem Fall brauchen Sie aber eine mehrjährige und einschlägige Berufspraxis. Diese muss fachlich zu Ihrem angestrebten Fortbildungsziel passen. Wie viel Berufspraxis Sie nachweisen müssen: Das unterscheidet sich von Lehrgangsziel zu Lehrgangsziel. Bitte informieren Sie sich deshalb darüber, was speziell für Sie und Ihren Lehrgang gilt. Auskunft erhalten Sie bei der Behörde, die für Ihren Meister-BAföG- Antrag zuständig ist. In der Regel ist es deshalb empfehlenswert, wenn Sie sich zunächst an Ihr Landratsamt wenden. Zusätzlich finden Sie in der Infobox am Textende eine Internetadresse sowie eine Telefonnummer für weitere qualifizierte Informationen. Welche qualitativen und zeitlichen Voraussetzungen muss die Fortbildung erfüllen? Ihr angestrebter Lehrgang muss: für Sie eine Aufstiegsfortbildung darstellen. Die Fortbildung muss auf einen Abschluss vorbereiten (also z. B. auf einen IHK- oder auf einen staatlichen Abschluss), der über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen-, Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegt. Bei Teilzeitmaßnahmen müssen die Lehrveranstaltungen innerhalb von acht Monaten mindestens 150 Unterrichtsstunden umfassen. Teilzeitmaßnahmen dürfen insgesamt nicht länger als vier Jahre dauern. Vollzeitmaßnahmen dürfen insgesamt nicht länger als zwei Jahre dauern. 14

15 Finanzielle Förderung Gibt es eine Altersgrenze für die Gewährung von Meister-BAföG? Nein. Eine solche Grenze gibt es nicht. Für diese Lehrgänge können Sie in der Regel Meister-BAföG beantragen: Kaufmännische Weiterbildung Betriebswirt/in IHK, Geprüfte/r Industriefachwirt/in, Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in, Fachwirt/in für Finanzberatung IHK, Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in, Fachkaufmann/frau für Marketing IHK, Personalfachkaufmann/frau IHK, Fachkaufmann/frau für Büromanagement, Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in Technische Weiterbildung Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in IHK, alle Industriemeister/innen und Fachmeister/innen, Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/in, Medienfachwirt/in IT Weiterbildung Certified IT Business Manager IHK, Certified Systems Manager IHK, Certified IT Business Engineer So beantragen Sie Meister-BAföG für einen Lehrgang 1. Lassen Sie sich von der zuständigen Behörde einen Förderantrag aushändigen oder laden Sie die Formulare aus dem Internet herunter. 2. Lassen Sie sich das Formblatt B aus dem Meister-BAföG Förderantrag von Ihrem Bildungsträger und die Anlage zum Formblatt B aus dem Meister-BAföG Förderantrag von der für die Prüfung zuständigen Stelle ausfüllen. 3. Schicken Sie Ihre ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulare zusammen mit den beiden Formblättern (Formblatt B und Anlage zum Formblatt B) aus dem Meister-BAföG Förderantrag an die zuständige Behörde. Sie haben weitere Fragen? Sie erhalten umfassende Informationen zum Meister-BAföG im Internet (hier finden Sie auch Antragsformulare und die Adressen der zuständigen Ämter für Ausbildungsförderung) unter: oder telefonisch unter der gebührenfreien Hotline des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit: Telefon:

16 Finanzielle Förderung Begabtenförderung Weiterbildungsstipendium mit bis zu 6.000, Zuschuss Das Programm wurde 1991 von der Bundesregierung ins Leben gerufen. Es wird angestrebt, begabte junge Fachkräfte aus Betrieben, Praxen und Verwaltungen bei ihrer Weiterbildung finanziell zu unterstützen. Die Mittel für das Förderprogramm stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung. In seinem Auftrag führt die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung das Programm durch gemeinsam mit Kammern und zuständigen Stellen in ganz Deutschland. Bei diesen zuständigen Stellen können Sie ein Stipendium zur Finanzierung von berufsbegleitender Weiterbildungsmaßnahmen mit bis zu einer Gesamtförderhöhe von , erhalten. Die Stipendiatin/der Stipendiat trägt einen Eigenanteil in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Kosten pro Maßnahme. Den Zuschuss müssen Sie nicht zurückzahlen. Förderungsfähiger Personenkreis Sie können als Stipendiat in das Programm Weiterbildungsstipendium durch die IHK aufgenommen werden, wenn Sie eine duale Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf auf Grundlage des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) abgeschlossen haben und diese besonderen Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen nachweisen, dass Sie zu den besonders erfolgreichen Fachkräften zählen. Diesen Nachweis erbringen Sie: durch das Ergebnis der Berufsabschlussprüfung mit besser als gut (bei mehreren Prüfungsteilen Durchschnittsnote 1,9 oder besser), dies entspricht einem Mindestergebnis von 87 Punkten, oder durch besonders erfolgreiche Teilnahme an einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb oder durch begründeten Vorschlag eines Betriebes oder der Berufsschule. Dabei ist zu beachten, dass jedes Jahr nur eine bestimmte Anzahl von Neustipendiaten zum Zuge kommen kann. Es gilt bei der Auswahl das Bestenprinzip. Gibt es eine Altersbeschränkung? Ja. Gefördert werden können qualifizierte Absolventinnen und Absolventen einer dualen Berufsausbildung, die bei Aufnahme in die Förderung jünger als 25 Jahre sind. Aber es gibt Ausnahmeregelungen: Auf das Aufnahmealter können maximal 3 Jahre angerechnet werden, z. B. Bundeswehr oder Elternzeit. Für welche Lehrgänge können Sie ein Weiterbildungsstipendium beantragen? Grundsätzlich werden folgende Lehrgänge gefördert: Fachbezogene Weiterbildungen im Bereich der dualen Ausbildungsberufe. Zum Beispiel: Weiterbildung zum/zur Meister/in, Betriebswirt/in, Fachkaufmann/-frau, Fachwirt/in, Bilanzbuchhalter/in usw. Fachübergreifende Weiterbildungen. Zum Beispiel: EDV-Kurse (MS-Word 2007, Internet für Anwender, MS-Excel 2010 usw.), persönlichkeitsbildende Kurse (Konfliktkompetenz, Rhetorik Die Kunst der freien Rede usw.) Berufsbegleitendes Studium Sie können kein Stipendium aus dem Förderprogramm erhalten: für allgemeinbildende Abschlüsse wie Schulabschlüsse, für weltanschaulich orientierte Kurse, für eine Berufsausbildung oder eine Zweitausbildung, wenn Sie bereits über einen akademischen Abschluss verfügen, für ein nicht berufsbegleitendes Fachhochschul- oder Hochschulstudium, für Bildungsmaßnahmen, die zur betrieblichen Weiterbildung zählen, für Prüfungsgebühren. 16

17 Finanzielle Förderung Kein Stipendium bei einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis! Gefördert werden grundsätzlich berufsbegleitende Weiterbildungen. Ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis von weniger als 15 Stunden Wochenarbeitszeit ist nicht ausreichend. Sie sind selbstständig? Selbstständige können sich ebenfalls um ein Stipendium bewerben. Förderung auch bei Arbeitslosigkeit möglich! Wenn Sie arbeitslos sind, können Sie sich für das Programm bewerben. Die Voraussetzung: Sie weisen der Stelle, die für die Annahme Ihres Stipendiumantrages zuständig ist, Ihre Arbeitslosigkeit nach. Zusätzlich müssen Sie mit einem Nachweis belegen, dass Sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Hier finden Sie weitere Infos im Internet: Allgemeine Informationen erhalten Sie über: Vertiefende Informationen: Die Broschüre Begabtenförderung berufliche Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Download: Nützliche Informationen von Stipendiaten für Stipendiaten sowie Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch: Für Interessenten aus Mittelfranken: IHK Nürnberg für Mittelfranken Frau Regine Wulf I Tel.: I Fax: I Achtung! Unbedingt beachten, damit Ihr Anspruch nicht verfällt: Sie sollten vor der geplanten Maßnahme Kontakt zu Ihrer zuständigen Stelle aufnehmen, das Stipendium beantragen und die Zusage abwarten. Denn Sie erhalten für einen Kurs, an dem Sie bereits teilnehmen, im Nachhinein kein Stipendium, wenn die Bewerbung nicht vorher eingereicht wurde. 17

18 Finanzielle Förderung Bildungsprämie Bildungsausgaben sind sinnvolle Investitionen! Die Bildungsprämie unterstützt erwerbstätige Männer und Frauen mit dem Prämiengutschein - oder dem Bildungssparen. Sie können beide Komponenten miteinander kombinieren, also mit dem Prämiengutschein die Kursgebühren reduzieren und die restlichen Kosten über das Weiterbildungssparen finanzieren. Lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten beraten. Der Prämiengutschein Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit (oder bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Auch Berufsrückkehrer/innen oder Mütter/Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein erhalten. Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50 % der Weiterbildungskosten (maximal 500 ). Sie können den Prämiengutschein einmal jährlich in einem Beratungsgespräch erhalten; anschließend können Sie ihn mit der Anmeldung beim Bildungsträger abgeben und erhalten eine reduzierte Rechnung. Das Weiterbildungssparen Mit dem Weiterbildungssparen wird im Vermögensbildungsgesetz eine Entnahme aus dem angesparten Guthaben erlaubt, um Weiterbildung zu finanzieren auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist. Die Einkommensgrenzen gelten hier nicht! Jeder/jede Beschäftigte, der/die ein mit Arbeitnehmersparzulage gefördertes Ansparguthaben hat, kann diese Komponente der Bildungsprämie in Anspruch nehmen. Beratungsstelle finden und Termin vereinbaren Wo es eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe gibt, erfahren Sie bei der kostenlosen Hotline oder im Internet (siehe Infobox). Wichtig: Erst beraten lassen, dann zur Weiterbildung anmelden! Kompetente Beraterinnen und Berater in Ihrer Nähe Hier finden Sie die nächste Beratungsstelle Bildungsprämie. Vereinbaren Sie einfach einen Termin! Bildungszentrum Stadt Nürnberg Gewerbemuseumsplatz 1 I Nürnberg Herr Horst Bulla Tel.: Intelligenzknoten Färberstr. 20 I Nürnberg Herr Ümit Sormaz Tel.: Nexus II - Büro für Existenzgründung und Selbständigkeit e.v. Moltkestraße 13 I Nürnberg Herr Wolfgang Edenharter Tel.: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH, Standort Erlangen Nägelsbachstraße 25 a I Erlangen Frau Birgit Khalifa Volkshochschule der Stadt Ansbach Martin-Luther-Platz I Ansbach Frau Sandra Siewert Tel.: Volkshochschule des Landkreises Ansbach Crailsheimstraße 1 I Ansbach Herr Albrecht Flierl Tel.: Mehr Informationen und Auskunft zur nächsten Beratungsstelle bei der kostenlosen Hotline: oder im Internet auf der Übersichtskarte unter: 18

19 Finanzielle Förderung Volle steuerliche Absetzbarkeit aller Lehrgangskosten! Die Kosten für eine beruflich bedingte Fort- oder Weiterbildung sind als Werbungskosten von der Steuer absetzbar. Aufwendungen für eine Fort- oder Weiterbildung in einem ausgeübten Beruf sowie Aufwendungen für eine Umschulung nach Abschluss einer Erstausbildung können Werbungskosten bei den Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit sein. Daraus ergeben sich im Einzelfall erhebliche Steuereinsparungen, die eine Weiterbildung wirtschaftlich noch attraktiver machen. Fort- und Weiterbildungskosten im Sinne des Einkommensteuerrechts sind alle Aufwendungen, die der Arbeitnehmer leistet, um seine Kenntnisse und Fertigkeiten im ausgeübten Beruf zu erhalten, zu erweitern oder den sich ändernden Anforderungen anzupassen. In welcher Höhe diese Abzüge bei der Ermittlung Ihres zu versteuernden Einkommens Berücksichtigung finden, hängt vom Einzelfall ab. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie sich zur Beantwortung dieser Frage an Ihren Sachbearbeiter beim zuständigen Finanzamt oder an Ihren Steuerberater wenden. Mehr Informationen zu Förderprogrammen und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der EU erhalten Sie unter: MEISTERBONUS vom FREISTAAT BAYERN J für Ihre erfolgreiche Weiterbildungsprüfung Ob Meister, Fachwirt, Fachkaufmann, operativer Professional oder Betriebswirt ab 1. September 2013 unterstützt der Freistaat Bayern Absolventen der Praxisstudiengänge mit einem Meisterbonus in Höhe von Mit dem neuen Meisterbonus will die Bayerische Staatsregierung einen Anreiz schaffen, sich beruflich weiterzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken. Sie gewährt die finanzielle Anerkennung für eine bestandene Fortbildungsprüfung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten von der IHK mit der Zusendung der Zeugnisse Information zum Meisterbonus und dessen Antragsstellung. Weitere Infos und Einzelheiten zur Vergabe finden Sie unter: aus-und-weiterbildung/meisterbonus/ Bitte beachten Sie, dass alle beschriebenen Förderleistungen und -bedingungen den Stand zum Zeitpunkt der Drucklegung wiedergeben. Informieren Sie sich daher immer auch aktuell bei den angegebenen Kontaktmöglichkeiten. 19

20 Lern doch spontan! flexibler Lernort freie Zeiteinteilung individuelle Betreuung durch TeleTutoren Auszubildende und Ausbilder Betriebswirtschaft Fremdsprachen Interkulturelle Kompetenzen Informations- und Kommunikationstechnik Marketing, Vertrieb Multimedia Materialwirtschaft Personal- und Führungsinstrumente SAP Technik Aktuelles Wissen am Arbeitsplatz 20

Informationen zu Fördermöglichkeiten

Informationen zu Fördermöglichkeiten Informationen zu Fördermöglichkeiten Stand Januar 2012 Änderungen vorbehalten Meister-BAföG Ideal für Berufspraktiker Nicht nur für Meister! Etwas Wichtiges vorweg: Der Begriff Meister-BAföG ist irreführend.

Mehr

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Syda Productions- Fotolia.com Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg IHK-Aufstiegslehrgang Als

Mehr

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht Weiterbildung zum/zur Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht 23. November 2015 bis 13. Mai 2016 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421 7804-19

Mehr

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit Fortbildung zum/zur Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit 22. Juni 2015 bis 2. Oktober 2015 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung 1. Bildungsinteressierte Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung Welchen Stellenwert haben IHK-Angebote und IHK-Prüfungen in der Weiterbildung in Deutschland? IHK-Abschlüsse haben auf dem Arbeitsmarkt

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) März 2012 bis Oktober 2013 Ihr Ansprechpartner Martin Löhnert Tel.:

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

Technischer/n Betriebswirt/in (IHK)

Technischer/n Betriebswirt/in (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur Technischer/n Betriebswirt/in (IHK) 17. Januar 2015 - November 2016 Ihre Ansprechpartnerin Gabriele Olschok 09141 8633-18

Mehr

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Berufliche Weiterbildung ist ein hohes Gut und wird deswegen vom Staat durch verschiedene Fördermittel auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Als besonderen

Mehr

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) Juni 2015 November 2016 Ihre Ansprechpartnerin Frau Kumari Hammer (0881) 92496-19 hammer.kumari@wm.bfz.de

Mehr

FÖRDERVEREIN. der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Technischer Betriebswirt IHK / Technische Betriebswirtin IHK

FÖRDERVEREIN. der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Technischer Betriebswirt IHK / Technische Betriebswirtin IHK FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Technischer Betriebswirt IHK / Technische Betriebswirtin IHK Zielgruppe Die Fortbildung zum Technischen Betriebswirt / -in IHK ist

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin - 1-1. Einen der höchstmöglichen kaufmännischen IHK Abschlüsse erlangen Der Abschluss Geprüfter Betriebswirt/ Geprüfte Betriebswirtin stellt neben dem Geprüften

Mehr

Geprüfte/r Medienfachwirt/in (IHK) (Fachrichtung Print- und Digitalmedien) Industriemeister/in (IHK) (Fachrichtung Printmedien)

Geprüfte/r Medienfachwirt/in (IHK) (Fachrichtung Print- und Digitalmedien) Industriemeister/in (IHK) (Fachrichtung Printmedien) in nur 18 Monaten! zum Ziel Geprüfte/r Medienfachwirt/in (IHK) (Fachrichtung Print- und Digitalmedien) Industriemeister/in (IHK) (Fachrichtung Printmedien) Wir qualifizieren Sie weiter. 2014 DTP AKADEMIE

Mehr

Karriere mit Lehre in den Optischen Technologien Geprüfter/e Industriemeister/in Optik* Studiengang mit IHK-Prüfung

Karriere mit Lehre in den Optischen Technologien Geprüfter/e Industriemeister/in Optik* Studiengang mit IHK-Prüfung Karriere mit Lehre in den Optischen Technologien Geprüfter/e Industriemeister/in Optik* Studiengang mit IHK-Prüfung IHK-Weiterbildung mit System Was macht ein Industriemeister? Industriemeister sind als

Mehr

Stipendieninformation duale Berufe

Stipendieninformation duale Berufe 1. Was ist die SBB und was leistet das Förderprogramm? Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (kurz SBB) arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie führt

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

IHK Akademie Mittelfranken. Weiterbildung am Puls der Zeit.

IHK Akademie Mittelfranken. Weiterbildung am Puls der Zeit. IHK Akademie Mittelfranken Weiterbildung am Puls der Zeit. WEITERBILDUNG GEAMTPROGRAMM am Puls der Zeit Alles fließt : Mit diesem Ausspruch ermahnten die griechischen Philosophen ihre Zeitgenossen, sich

Mehr

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK) Stand: August 2015 - Änderungen vorbehalten! Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Zielsetzung: Ihr persönlicher Nutzen: Erhöhen Sie Ihre beruflichen Karrierechancen durch einen IHK-Prüfungsabschluss Erweitern

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen Der Wandel im Gesundheits- und Sozialbereich,

Mehr

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Wenn's um Qualität geht: vhs Friedrichshafen! Qualitätsmanagement nach ISO 9001 ECDL ECDL-Schulungs- und Prüfungszentrum (Europäischer Computerführerschein) zentrales

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Betriebswirtin

Mehr

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Wollen Sie sich beruflich weiterbilden? Kennen Sie schon die Aufstiegsfortbildung? Damit kann man Karriere auch ohne Abitur und

Mehr

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in Direkt neben der Autobahnausfahrt St. Ingbert-Rohrbach, Parken kein Problem! Fortbildung zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Start Lehrgang: Juni 2014 Start

Mehr

Gepr. Betriebswirt/in

Gepr. Betriebswirt/in fit durch Fortbildung Vorbereitungslehrgänge zur Prüfung als Gepr. Betriebswirt/in = die Fortbildung für Fachwirte- und Fachkaufleute 5. Nov. 2013 bis Sommer 2015 in Lörrach Kaufm. Berufsbildungsstätte

Mehr

Komplettpaket Gepr. Industriemeister /-in Metall IHK inkl. REFA Grundschein, Erwerb der Ausbildereignung (AEVO) und Lehrmittel

Komplettpaket Gepr. Industriemeister /-in Metall IHK inkl. REFA Grundschein, Erwerb der Ausbildereignung (AEVO) und Lehrmittel Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Komplettpaket Gepr. Industriemeister /-in Metall IHK inkl. REFA Grundschein, Erwerb der Ausbildereignung (AEVO) und Lehrmittel Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand:

Mehr

Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall

Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall Ihr Partner für erfolgreiche berufliche Weiterbildung Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall Lehrgangsort: Mannheim

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

In Zusammenarbeit mit der Papiertechnischen Stiftung (PTS) im handlungsspezifischen Lehrgangsteil: www.ptspaper.de Heßstraße 134 80797 München

In Zusammenarbeit mit der Papiertechnischen Stiftung (PTS) im handlungsspezifischen Lehrgangsteil: www.ptspaper.de Heßstraße 134 80797 München Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Industriemeister/-in Papier-/Kunststoffverarbeitung (IHK) Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH Fürther Straße 212 Schwanthalerstraße 18

Mehr

Geprüfter Betriebswirt

Geprüfter Betriebswirt Geprüfter Betriebswirt Master Professional of Business (CCI) Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Weiterbildungsträger IFB Wörth Institut für Bildungsförderung e.v. - gemeinnützige

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Aufstiegsfortbildung mit IHK-Prüfung Geprüfte/-r Personaldienstleistungsfachwirt/-in berufsbegleitend Zielsetzung Personaldienstleistungsfachwirte

Mehr

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v.

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Kaufmännischer Betriebswirt IHK / Kaufmännische Betriebswirtin IHK Zielgruppe Die Fortbildung zum Kaufmännischen (r) Betriebswirt

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) 1 Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) 01. Oktober 2011 bis 22. Februar 2014 Ihr Ansprechpartner Elke Wiora Tel.: (07303) 96 39 15 Fax: (07303) 96 39

Mehr

IHK-Fortbildungslehrgänge

IHK-Fortbildungslehrgänge über 100 Jahre Weiterbildung in Leverkusen Berufsbegleitende IHK-Fortbildungslehrgänge 1911-2001: 2001-2011: 2011-2012: Stenografenverein Bayer Leverkusen e.v. Verein für Weiterbildung Bayer leverkusen

Mehr

Information der Bildungsberatung Studieren ohne Abitur

Information der Bildungsberatung Studieren ohne Abitur Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Studieren ohne Abitur Stand: Juli 2014 Seit dem Jahr 2009 besteht in Deutschland die Möglichkeit, auch ohne Hochschulreife oder Fachhochschulreife ein

Mehr

Prüfungstermine und Anmeldefristen für schriftliche Prüfungen 2015

Prüfungstermine und Anmeldefristen für schriftliche Prüfungen 2015 Prüfungstermine und Anmeldefristen für schriftliche Prüfungen 2015 Fortbildungsprofil Prüfungsteil Prüfungstermin Anmeldefrist Ansprechpartner Ausbildereignungsprüfung (AEVO) schriftliche Prüfung 3. Februar

Mehr

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Meisterausbildungen, Fachwirt/in Kurs KM 2016 Beschreibung: Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Qualifizierte Führungskräfte sind im Gastgewerbe wichtiger denn je. Die Anforderungen an diese

Mehr

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 FORTBILDUNGSPROFIL PRÜFUNGSTEIL PRÜFUNGSTERMIN ANMELDEFRIST ANSPRECHPARTNER Ausbildereignungsprüfung (AEVO) schriftliche Prüfung 2. Februar

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die Erfolgreich Qualified in Germany Ergebnisse der 7. Umfrage zum Erfolg von IHK-Weiterbildung Die aktuelle Umfrage der hessischen Industrie- und Handelskammern stärkt das Erfolgs- nur an modell IHK-Weiterbildung.

Mehr

Fachakademie für Wirtschaft Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in - Vollzeit

Fachakademie für Wirtschaft Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in - Vollzeit - Vollzeit Zielgruppe: Kaufmännische Angestellte aus Wirtschaft und Verwaltung. Zielsetzung: Das Studium zum staatlich geprüften Betriebswirt ermöglicht unter Einbeziehung bereits erworbener Abschlüsse

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln Brigitte Roth, Chart No. 1 1. Qualifizierungs- und Förderberatung der IHK

Mehr

Berufsbegleitende Studiengänge zum. Betriebswirt (IHK) und Geprüften Betriebswirt

Berufsbegleitende Studiengänge zum. Betriebswirt (IHK) und Geprüften Betriebswirt Berufsbegleitende Studiengänge zum Betriebswirt (IHK) und Geprüften Betriebswirt Berufsbegleitende Studiengänge des ManagementZentrums Mittelrhein Herausforderung Die kontinuierlichen Entwicklungen und

Mehr

Finanzierung der Qualifizierung

Finanzierung der Qualifizierung Finanzierung der Qualifizierung Markt der Möglichkeiten, 25.11.2014 Veronika Erler, Regionalbüro für berufliche Fortbildung Stuttgart Überblick Finanzierungsmöglichkeiten Beruflicher Aufstieg mit Berufsabschluss

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (September 2014 Oktober 2017) Teil II Basisqualifikation Teil I Handlungsspezifische Qualifikation

Mehr

Geprüfte/r Industriemeister/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Geprüfte/r Industriemeister/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik Geprüfte/r Industriemeister/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: Geprüfter Industriemeister Kunststoff- und Kautschuktechnik Kunststoff- und kautschukverarbeitende

Mehr

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit Möglichkeiten der Finanzierung Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) 1. BAföG für die Erstausbildung Für Auszubildende an Fachschulen ist das Amt für Ausbildungsförderung, in dessen Bezirk sich die

Mehr

Berufsinformationen einfach finden

Berufsinformationen einfach finden Industriemeister/in - Lederherstellung Die Ausbildung im Überblick Archivierungsgrund: Beruf, dessen Weiterbildung eingestellt wurde Industriemeister/in bzw. Prozessmanager/in der ist eine berufliche Weiterbildung.

Mehr

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 FORTBILDUNGSPROFIL PRÜFUNGSTEIL PRÜFUNGSTERMIN ANMELDEFRIST ANSPRECHPARTNER Ausbildereignungsprüfung (AEVO) schriftliche Prüfung (praktische

Mehr

Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess, Management und Führung, Fachübergreifender technikbezogener Prüfungsteil.

Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess, Management und Führung, Fachübergreifender technikbezogener Prüfungsteil. MERKBLATT Aus- und Weiterbildung GEPRÜFTE(R) TECHNISCHE(R) BETRIEBSWIRT(IN) Mit Abschluss dieser Fortbildungsprüfung soll festgestellt werden, ob Sie die notwendigen Qualifikationen besitzen, um als Führungskraft

Mehr

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l. Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019)

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l. Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019) I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019) Teil II Basisqualifikation Teil I Handlungsspezifische Qualifikation Seite

Mehr

Kursangebot 2013/14. www.big-hgw.de

Kursangebot 2013/14. www.big-hgw.de Kursangebot 2013/14 www.big-hgw.de ... verändert sich rasant. Wirtschaftlicher und demografischer Strukturwandel, Globalisierung und die so genannte Wissensgesellschaft sind Herausforderungen, die auch

Mehr

Meister BAföG. Personenkreis:

Meister BAföG. Personenkreis: Meister BAföG Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) sog. Meister BAföG begründet einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen,

Mehr

Geprüfter Industriemeister Metall. Praxisstudium mit IHK-Prüfung

Geprüfter Industriemeister Metall. Praxisstudium mit IHK-Prüfung Geprüfter Industriemeister Metall Praxisstudium mit IHK-Prüfung Mit Spaß zum Erfolg. Der Verein zur Förderung der Berufsbildung, kurz VFB genannt, ist die Bildungseinrichtung der IHK-Bezirkskammern Ludwigsburg

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine

Bundeseinheitliche Prüfungstermine Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-Mail: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

Mit Lehre zur Karriere. Ich bin dabei!

Mit Lehre zur Karriere. Ich bin dabei! Mit Lehre zur Karriere. Ich bin dabei! LEHRGÄNGE MIT IHK-ABSCHLUSS IN WEIDEN HERBST 2015 / FRÜHJAHR 2016 WIR BILDEN ZUKUNFT! ALTERNATIV: HOCHSCHULSTUDIUM* BETRIEBSWIRT TECHNISCHER BETRIEBSWIRT ALLER ANFANG

Mehr

Ausbildung plus Wirtschaftsfachwirt/in + Ausbilderschein

Ausbildung plus Wirtschaftsfachwirt/in + Ausbilderschein Ausbildung plus + Ausbildung plus Wirtschaftsfachwirt/in + Ausbilderschein 01.08.2014 31.07.2018 Bielefeld Ausbildung plus + - Auszubildende gewinnen Fachkräfte binden Ambitionierte junge Menschen suchen

Mehr

Industriemeister - Fachrichtung Metall

Industriemeister - Fachrichtung Metall Vorbereitungslehrgang zum Industriemeister - Fachrichtung Metall In diesem Kurs bereiten wir die Kursteilnehmer auf die Prüfung bei der IHK zum Industriemeister im Fachbereich Metall vor. 2 Inhalt Vorwort...

Mehr

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte Fachwirtin/Geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses

Mehr

FACHWIRT/-IN VISUAL MERCHANDISING (IHK)

FACHWIRT/-IN VISUAL MERCHANDISING (IHK) FACHWIRT/-IN VISUAL MERCHANDISING (IHK) Der Abschluss für kreative Profis im Verkauf STUDIENFÜHRER Berufsbild Fachwirt/-in Visual Merchandising 2 Sprungbrett für Ihre Karriere 2 Wie unterstützt Sie die

Mehr

Geprüfter Technischer Fachwirt

Geprüfter Technischer Fachwirt Geprüfter Technischer Fachwirt Bachelor Professional of Technical Management (CCI) Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Weiterbildungsträger IFB Wörth Institut für Bildungsförderung

Mehr

Das Meister-BAföG. Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz BILDUNG

Das Meister-BAföG. Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz BILDUNG Das Meister-BAföG Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) BILDUNG Sie wollen beruflich aufsteigen? Eine Fortbildung zum Meister/zur Meisterin machen? Eine Fortbildung zum Techniker/zur Technikerin

Mehr

Peter L. Pedersen Geschäftsführer Telefon 0381 8070 739 peter.pedersen@hwbr.de. Inhalt. Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 6 Seite 8 Seite 10 Seite 12

Peter L. Pedersen Geschäftsführer Telefon 0381 8070 739 peter.pedersen@hwbr.de. Inhalt. Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 6 Seite 8 Seite 10 Seite 12 HWBR ggmbh Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung Berufsakademie Mecklenburg-Vorpommern Standorte: Rostock Greifswald Neubrandenburg Schwerin DIN-zertifizierte berufliche IHK-Fortbildungen,

Mehr

Geprüfte(r) Berufspädagoge(-pädagogin)

Geprüfte(r) Berufspädagoge(-pädagogin) Praxisstudium mit IHK-Abschluss Geprüfte(r) Berufspädagoge(-pädagogin) Unsere Praxisstudiengänge im Überblick Praxisstudiengänge mit IHK-Abschluss Karriere mit Lehre Ihr Praxisstudiengang Studienkosten

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in Fachrichtungen Büromanagement Personalwesen Entgeltabrechnung Rechnungswesen Debitoren- /Kreditorenbuchhaltung Warenwirtschaft

Mehr

Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis

Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis Ziele des Lehrgangs: Fundierte Marketingexpertise erwerben Lösungskonzepte

Mehr

IHK AKADEMIE BILDUNGSANGEBOT

IHK AKADEMIE BILDUNGSANGEBOT IHK AKADEMIE BILDUNGSANGEBOT 2012 Chirurgie und Aesculap - eine enge Verbindung unter dem Dach von B. Braun. Mit innovativen Produkten und prozessorientierter Beratung verfolgen wir ein Ziel: Therapien

Mehr

VORWORT. Fit für die Karriere und den Unternehmenserfolg. IHK Die Weiterbildung

VORWORT. Fit für die Karriere und den Unternehmenserfolg. IHK Die Weiterbildung Walter-Braun-Straße 15 90425 Nürnberg Tel. 0911-13 35-1 01 Fax 09 11-13 35-1 30 ihk-akademie@nuernberg.ihk.de www.ihk-akademie-mittelfranken.de Gastronomisches Berufsbildungszentrum (GBZ) Kreuzerstraße

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein

Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein Der Industriemeister Naturwerkstein versteht es, die Arbeitsabläufe in ihrer Qualität zu sichern und zu optimieren und dem hohen Qualitäts-, Preis- und Kostendruck

Mehr

Geprüfte(r) Handelsfachwirt(in)

Geprüfte(r) Handelsfachwirt(in) Praxisstudium mit IHK-Abschluss Geprüfte(r) Handelsfachwirt(in) Unsere Praxisstudiengänge im Überblick Praxisstudiengänge mit IHK-Abschluss Karriere mit Lehre Ihr Praxisstudiengang Studienkosten und Fördermöglichkeiten

Mehr

Betriebswirtschaftliche

Betriebswirtschaftliche echt Verbraucherrecht Dienstleistungserstellung Marketin Finanzierung Controlling Berichtswesen BWL Organisatio ht Dienstleistungserstellung Marketing Steuerrecht Rechtl ling Berichtswesen BWL Organisation

Mehr

Geprüfte(r) Fachkauffrau/-mann für Büro- und Projektorganisation

Geprüfte(r) Fachkauffrau/-mann für Büro- und Projektorganisation Praxisstudium mit IHK-Abschluss Geprüfte(r) Fachkauffrau/-mann für Büro- und Projektorganisation Unsere Praxisstudiengänge im Überblick Praxisstudiengänge mit IHK-Abschluss Karriere mit Lehre Ihr Praxisstudiengang

Mehr

Finanzierungstipps 2013

Finanzierungstipps 2013 Finanzierungstipps 2013 Aktuelles rund um das Thema: Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre Weiterbildung Inhaltsverzeichnis Begabtenförderung...4 Bildungsprämie...5 Bundeswehr...6 Förderungen

Mehr

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Aufstiegsstipendium Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Grußwort Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für indivi duelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe. Zugleich bilden sie

Mehr

Fortbildungslehrgang zum anerkannten Abschluss "Geprüfter Technischer Betriebswirt IHK/ Geprüfte Technische Betriebswirtin IHK"

Fortbildungslehrgang zum anerkannten Abschluss Geprüfter Technischer Betriebswirt IHK/ Geprüfte Technische Betriebswirtin IHK Überbetriebliche Ausbildungswerkstätte Buchen e. V. (ÜAB) Fortbildungslehrgang zum anerkannten Abschluss "Geprüfter Technischer Betriebswirt IHK/ Geprüfte Technische Betriebswirtin IHK" Merkblatt Zielgruppe:

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine

Bundeseinheitliche Prüfungstermine Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-l: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

Geprüfte(r) Industriemeister(in) Fachrichtung Metall

Geprüfte(r) Industriemeister(in) Fachrichtung Metall Praxisstudium mit IHK-Abschluss Geprüfte(r) Industriemeister(in) Fachrichtung Metall Unsere Praxisstudiengänge im Überblick Praxisstudiengänge mit IHK-Abschluss Karriere mit Lehre Ihr Praxisstudiengang

Mehr

Geprüfte(r) Technischer(r) Betriebswirt(in)

Geprüfte(r) Technischer(r) Betriebswirt(in) Praxisstudium mit IHK-Abschluss Geprüfte(r) Technischer(r) Betriebswirt(in) Unsere Praxisstudiengänge im Überblick Praxisstudiengänge mit IHK-Abschluss Karriere mit Lehre Ihr Praxisstudiengang Studienkosten

Mehr

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen (Stand: November 2013) Inhalt: 1. An welchen beruflichen Schulen in Bayern kann man den mittleren Schulabschluss

Mehr

Fachwirt/in im Sozialund Gesundheitswesen (IHK).

Fachwirt/in im Sozialund Gesundheitswesen (IHK). Aufstieg in die Führungsebene Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung im kaufmännischen, verwaltenden, pädagogischen oder pflegenden Bereich und einigen Jahren Berufserfahrung wünschen sich viele Angestellte

Mehr

Besondere Prüfungsvorschriften für den / die Fachwirt im Gastgewerbe / Fachwirtin im Gastgewerbe (Anlage 44 zur FPO)

Besondere Prüfungsvorschriften für den / die Fachwirt im Gastgewerbe / Fachwirtin im Gastgewerbe (Anlage 44 zur FPO) Besondere Prüfungsvorschriften für den / die Fachwirt im Gastgewerbe / Fachwirtin im Gastgewerbe (Anlage 44 zur FPO) Aufgrund der 54, 71 Abs. 2 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBl. I Seite

Mehr

Heute lernen, worauf es morgen ankommt! Berufliche Weiterbildung und die Finanzierungsmöglichkeiten

Heute lernen, worauf es morgen ankommt! Berufliche Weiterbildung und die Finanzierungsmöglichkeiten Heute lernen, worauf es morgen ankommt! Berufliche Weiterbildung und die Finanzierungsmöglichkeiten Peters Bildungsgruppe Die Institute vor Ort und das BFZ Peters in Waldkraiburg bilden im Verbund der

Mehr

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE UNSERE SCHULE IHRE CHANCE Berufsschule & Vollzeitschulen Berufsschule Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung

Mehr

Industriemeister/-in Kunststoff und Kautschuk

Industriemeister/-in Kunststoff und Kautschuk Industriemeister/-in Kunststoff und Kautschuk Informationen zum Vorbereitungslehrgang Info-Veranstaltung Donnerstag 29. März 2012 18:00 Uhr in Rehau Kekutex Forschungs- und Innovationscenter e.v. Pilgramsreutherstr.

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Das modularisierte System der IT-Weiterbildung

Das modularisierte System der IT-Weiterbildung Das modularisierte System der IT-Weiterbildung Operative Professionals Strategische Professionals Entwurf für eine Rechtsverordnung des Bundes Betriebswirt IHK Fachkaufmann Fachwirt Technischer Fachwirt

Mehr

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium im Düsseldorfer Modell Das Düsseldorfer

Mehr

Geprüfte(r) Technische(r) Fachwirt(in)

Geprüfte(r) Technische(r) Fachwirt(in) Praxisstudium mit IHK-Abschluss Geprüfte(r) Technische(r) Fachwirt(in) Unsere Praxisstudiengänge im Überblick Praxisstudiengänge mit IHK-Abschluss Karriere mit Lehre Ihr Praxisstudiengang Studienkosten

Mehr