Olympus Europa CODE OF ETHICS & BUSINESS CONDUCT. Verhaltenskodex

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Olympus Europa CODE OF ETHICS & BUSINESS CONDUCT. Verhaltenskodex"

Transkript

1 CODE OF ETHICS & BUSINESS CONDUCT Verhaltenskodex 1

2 VORWORT Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Führungskräfte, als Vertreter der europäischen Olympus Gesellschaften (darunter fallen alle europäischen Gesellschaften, die zur Holding SE, der Olympus KeyMed-Gruppe oder zu Olympus Biotech International gehören) sind wir alle dafür verantwortlich, unser Unternehmen auf positive Art und Weise zu gestalten. Dieser Code of Ethics and Business Conduct 1 soll uns dabei helfen, die Werte und Ansichten, die wir gemeinsam vertreten, zu verstehen und als eine Organisation dafür einzustehen. Er enthält viele Richtlinien und soll dabei als Grundlage für Ihre Entscheidungen im täglichen Business dienen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Vorgesetzen, die relevante Corporate Function oder die Abteilung Compliance. Wir bitten alle Mitarbeiter und Führungskräfte, diese Broschüre durchzulesen und mit ihren Vorgesetzten zu diskutieren. Wir lassen uns von den Grundprinzipien der Unternehmensphilosophie "Social IN" und einem starken Bewusstsein für unsere Verantwortung als Mitglied der Gesellschaft leiten. Als Unternehmen, auf das sich unterschiedliche Menschen aus verschiedenen Kulturen und Wertsystemen verlassen, ist die Olympus-Gruppe bestrebt, Positives für die Gesellschaft zu leisten, indem sie das Leben der Menschen durch die Entwicklung und Lieferung ihrer Produkte und Lösungen verbessert. Die folgenden Social IN Grundprinzipien bilden das Fundament dieses Verhaltenskodex: Die Wahrung ethischer Standards und die Befolgung aller relevanten Gesetze und Richtlinien sind für die Olympus-Gruppe eine Selbstverständlichkeit. INtegrity (INtegrität in der Gesellschaft) 1. Einhaltung hoher ethischer Standards 2. Achtung der Menschenrechte INnovation (Entwicklung INnovativer Werte) 3. Lieferung innovativer Werte 4. Arbeitsumfeld mit Vitalität INvolvement (Sozial INvolviert) 5. Harmonie mit der Umwelt 6. Beitrag zur Gesellschaft 1/2 2 1 Nachfolgend Verhaltenskodex genannt 2

3 VORWORT Diese Prinzipien richten das Verhalten eines jeden Einzelnen und des Unternehmens an anerkannten internationalen Standards wie dem United Nations Global Compact aus, den die Olympus-Gruppe 2004 unterzeichnet hat. Mit dieser Unterschrift haben wir uns zur Einhaltung der zehn Prinzipien des UN Global Compact verpflichtet. Sie umfassen unter anderem die Respektierung der Menschenrechte, das Recht auf die Gründung von Gewerkschaften, den Ausschluss von Zwangs- und Kinderarbeit, die Ablehnung von Diskriminierung in Bezug auf Beschäftigung und Beruf, die Förderung von Umweltschutz und umweltgerechten Technologien sowie das Vorgehen gegen Korruption, Erpressung und Bestechung. Wir möchten hiermit jeden Mitarbeiter und jede Führungskraft auffordern, sich aktiv für die Umsetzung und Weiterentwicklung des Verhaltenskodex einzusetzen. Denn lebendig" wird der vorliegende Verhaltenskodex nur, wenn er im Alltag von jedem Einzelnen konsequent angewendet wird. Jeder Mitarbeiter ist dazu verpflichtet, im Einklang mit unseren Konzernprinzipien und dem vorliegenden Verhaltenskodex zu agieren. Nur so handeln wir verantwortlich für das Unternehmen und für die Gesellschaft. Die Geschäftsleitung der Holding SE Der Verhaltenskodex kann nur ein lebendiges" Dokument von Leitlinien und Vorschriften werden, wenn jeder Einzelne diese konsequent im Alltag anwendet. 2/2 3 3

4 GELTUNGSBEREICH Dieser Verhaltenskodex gilt für alle Mitarbeiter und Führungskräfte der europäischen Olympus-Gesellschaften. Seine Prinzipien sind nicht umfassend. Sie liefern jedoch wichtige Informationen im Hinblick auf die Art und Weise, wie Olympus sich als Unternehmen verhält. Lokale oder abteilungsspezifische Richtlinien werden in einzelnen Bereichen und Tochtergesellschaften verwendet, um diese Prinzipien zu ergänzen oder umzusetzen. Internationale Gesetze oder Gepflogenheiten können es erfordern, dass die hier dargestellten Verhaltensweisen angepasst werden müssen. Wenn Sie Fragen oder Bedenken zur angemessenen Vorgehensweise haben, besprechen Sie die Situation mit Ihrem Vorgesetzten, mit der zuständigen Corporate Function oder mit der Abteilung Compliance. Eine Änderung dieses Verhaltenskodex oder ein Verzicht auf seine Umsetzung muss schriftlich von der Geschäftsleitung der Holding SE genehmigt werden. Bitten denken Sie daran, dass eine Nichteinhaltung dieser Richtlinien Disziplinarmaßnahmen bis hin zur Kündigung zur Folge haben kann. Diese Richtlinien sollten Bestandteil Ihrer täglichen Arbeitsroutinen sein. Wenn Sie Unterstützung bei der Anwendung dieser Richtlinien in Ihrer speziellen Situation benötigen, kann Ihr Vorgesetzter oder Manager Ihnen diesbezüglich behilflich sein. In bestimmten Fällen sollten Sie sich eventuell mit der zuständigen Corporate Function in Verbindung setzen, um weiterführende Richtlinien oder Stellungnahmen zu erhalten. Wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie! Ihr Verständnis dieser Richtlinien trägt dazu bei, dass das Unternehmen sowie alle Mitarbeiter und Führungskräfte ihren Geschäften mit kompromissloser Integrität und Professionalität nachgehen. 4 4

5 FAIRER WETTBEWERB Die Basis unserer Geschäftsbeziehungen ist ein freier und fairer Wettbewerb. Wir lehnen daher Absprachen mit Wettbewerbern in Bezug auf Markt- und Kundenaufteilung, Preise und Produktionsmengen ab und wenden keine unfairen Geschäftspraktiken an. Wir halten uns an die Gesetze gegen Wettbewerbsbeschränkungen in den Ländern, in denen wir tätig sind. Seit Jahren gehören wir in den Bereichen medizinische Endoskopie und Service für Endoskope zu den Marktführern. Jedem Mitarbeiter muss bewusst sein, dass eine marktbeherrschende Stellung auch Gefahren für das Unternehmen birgt. Der Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung liegt vor, wenn z.b. der Markteintritt anderer Unternehmen verhindert oder der Wettbewerb unterdrückt wird. Die Einschätzung, wann eine marktbeherrschende Stellung vorliegt, ist häufig vom Einzelfall abhängig. Wenn Zweifel bestehen, ist umgehend Rechtsbeistand einzuholen. Handelsbeschränkungen Verträge, Absprachen oder Vereinbarungen ausdrücklich oder impliziert, formal oder informal zur Beschränkung von Handel oder Wirtschaftsverkehr sind laut gültiger EU- Wettbewerbsgesetze und anderer relevanter Gesetzgebungen untersagt. Wir alle müssen vermeiden, dass auch nur der Anschein einer Beteiligung an Handelsbeschränkungen entsteht. Bei Fragen wenden Sie sich an die Abteilung Compliance. Umgang mit Wettbewerbern Es widerspricht der Politik unseres Unternehmens, Diskussionen oder Gespräche mit einem Wettbewerber in Zusammenhang mit Preisen oder anderen Angelegenheiten zu führen, die Einfluss auf die Preisgestaltung haben. Hierzu zählen Kosten, Kreditbedingungen, Aufteilung der Märkte, Gebiete, Kunden oder Geschäftssparten. Wir lehnen illegale Absprachen mit Wettbewerbern und jede Form der unfairen Geschäftspraxis ab. 5 5

6 RECHTSTREUE Die Beachtung nationaler und internationaler Gesetze ist für unser Unternehmen oberstes Gebot. Alle Mitarbeiter und Führungskräfte sind verpflichtet, die für ihren Arbeitsbereich geltenden Gesetze konsequent einzuhalten, sich über gesetzliche Änderungen auf dem aktuellen Stand zu halten und Novellierungen gewissenhaft umzusetzen. Olympus trifft alle notwendigen Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass jeder Mitarbeiter über Gesetze, die seinen Arbeitsalltag und das Unternehmen als Ganzes betreffen, entsprechend unterrichtet ist. Alle Mitarbeiter und Führungskräfte sind verpflichtet, die für ihren Arbeitsbereich geltenden Gesetze konsequent umzusetzen und sich über gesetzliche Änderungen auf dem aktuellen Stand zu halten. 6 6

7 INTEGRITÄT IN DEN BEZIEHUNGEN ZU KUNDEN Die Zufriedenheit unserer Kunden gehört zu unseren Grundprinzipien. Wir unterstützen den Erfolg unserer Kunden durch die Entwicklung und Bereitstellung von wertschöpfenden, qualitativ hochwertigen, bedeutsamen, sicheren und innovativen Lösungen, Produkten und Dienstleistungen. Insbesondere im medizinischen Bereich sind wir uns unserer besonderen Verantwortung für den Schutz und die Gesundheit unserer Kunden bewusst. Alle Kunden sind fair und ohne jede Bevorzugung oder Benachteiligung aus persönlichen Gründen zu behandeln. Mitarbeitern und Führungskräften ist es untersagt, gegenüber Vertragspartnern absichtlich falsche Angaben zu machen. Unsere Kundendaten unterliegen einem besonderen Schutz. Informationen von unseren und über unsere Kunden nutzen wir ausschließlich für interne Zwecke und setzen die entsprechenden internationalen und nationalen datenschutzrechtlichen Bestimmungen um. Wir behandeln Kunden fair und ohne jede Bevorzugung aus persönlichen Gründen. 7 7

8 EINHALTUNG VON GESETZEN IM EXPORT- UND IMPORTMANAGEMENT Auch im tun wir alles, um die relevanten Bestimmungen (z.b. die Vorschriften des japanischen Ministry of Export, Trade and Industry (METI), das internationale Handelsrecht, das EU-Außenwirtschaftsgesetz, Import- und Exportbestimmungen, Embargos und Boykotte) zu kennen und einzuhalten. Ohne Genehmigung der zuständigen Behörden führt Olympus Stoffe, Produkte und Technologien, die der gesetzlichen Kontrolle unterliegen und einer Export- oder Importgenehmigung bedürfen, weder aus noch ein. In einigen Sparten müssen wir die EU- Verordnung zum Umgang mit Dual-Use-Produkten einhalten. Wir müssen uns alle bewusst sein, dass wir als Mitarbeiter und Führungskräfte von Olympus dazu verpflichtet sind, unser Wissen über Änderungen von Richtlinien und neuen gesetzlichen Regelungen auf dem aktuellen Stand zu halten. Wenn Fragen in Bezug auf Aus- und Einfuhrbestimmungen auftauchen, muss umgehend Rechtsbeistand eingeholt werden. 8 8

9 SCHUTZ DES UNTERNEHMENSVER- MÖGENS UND VON GEHEIMNISSEN Schutz des Unternehmensvermögens Alle Mitarbeiter und Führungskräfte sind für den Schutz des Unternehmensvermögens verantwortlich. Alle Mitarbeiter und Führungskräfte müssen außerdem die Pflichten von Olympus zum Schutz von Vermögen kennen, das uns von Kunden oder Lieferanten anvertraut wurde, und entsprechend damit umgehen. Zum Unternehmensvermögen gehören materielle Werte, wie etwa Ausstattung und Gebäude, sowie unsere finanziellen Mittel, unser geistiges Eigentum, unsere Geschäftsgeheimnisse und vertrauliche Informationen. Um das Unternehmensvermögen zu schützen, muss es ausreichend gesichert und gegebenenfalls eingeschlossen sein. Diese Vermögenswerte dürfen nicht verkauft, beliehen, verliehen, übertragen oder in einer wertmindernden Weise modifiziert werden, sofern dies nicht geschäftlich ausreichend begründet ist und vom zuständigen Manager genehmigt wurde. Verwendung von Unternehmensressourcen Unternehmensressourcen, einschließlich (ohne jedoch darauf beschränkt zu sein) Barmittel, Personal, Software und Ausrüstung, dürfen nur für legitime geschäftliche Zwecke des Unternehmens verwendet werden. Einige Beispiele: Mitarbeiter und Führungskräfte dürfen keine Geschäftsreisen unternehmen oder Flugtickets zum Höchstpreis erwerben mit dem Ziel, Vielflieger-Meilen oder andere Prämien für private Zwecke zu erhalten. Externe dürfen ohne entsprechende Genehmigung keinen Zugang zu unseren Rechnern haben. Materielles und immaterielles Unternehmensvermögen ist pfleglich zu behandeln und nur zu Geschäftszwecken einzusetzen. 1/3 9 9

10 SCHUTZ DES UNTERNEHMENSVER- MÖGENS UND VON GEHEIMNISSEN Immaterielle Unternehmenswerte und Geheimnisse Insbesondere die immateriellen Vermögenswerte wie Patente und Technologie- und Verfahrenswissen sind für unseren langfristigen Unternehmenserfolg von außerordentlicher Bedeutung. Dazu gehören (ohne darauf beschränkt zu sein) Informationen, die aus dem unmittelbaren Zugriff auf Rechnersysteme stammen, Informationen, die über Netzwerke übertragen werden, Informationen, die auf tragbaren elektronischen Medien gespeichert werden, und Informationen, die als Hardcopy vorliegen. Erfindungen von Mitarbeitern, Führungskräften oder Dritten für das Unternehmen müssen gegebenenfalls rechtlich geschützt werden. Entsprechend hoch ist auch die Bedeutung des Schutzes von Geschäftsgeheimnissen. Geschäftsgeheimnisse sind Informationen, die nicht öffentlich zugänglich sind, aber einen hohen Wert für das Unternehmen oder Wettbewerber haben. Dazu zählen strategische Informationen, Informationen über Preise, Produktionsmengen, Lagerbestände, Angebote, Produktionsaufteilungen usw. Jede Tochtergesellschaft muss alle relevanten und geeigneten Schutzvorkehrungen gegen das unbeabsichtigte Bekanntwerden von immateriellen Vermögenswerten treffen. Der Umfang der Schutzmaßnahmen ist abhängig vom jeweiligen Geschäftsbereich und entsprechenden Geheimhaltungsanforderungen. Unsere Mitarbeiter und Führungskräfte sind ausdrücklich dazu verpflichtet, immaterielle Vermögenswerte und Geschäftsgeheimnisse vertraulich und mit großer Vorsicht zu behandeln sowie die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Auch vertrauliche Informationen von Dritten sind in diesen Maßnahmen eingeschlossen. Immaterielles Vermögen und Geschäftsgeheimnisse müssen vertraulich behandelt und Schutzvorkehrungen müssen getroffen werden. 2/

11 SCHUTZ DES UNTERNEHMENSVER- MÖGENS UND VON GEHEIMNISSEN Bei ihrer Einstellung werden alle Mitarbeiter und Führungskräfte auf das Datengeheimnis verpflichtet. Diese Verpflichtung zum Schutz der vertraulichen Informationen und geistigen Eigentumsrechte von Olympus besteht auch nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses fort. Nach Beendigung ihres Beschäftigungsverhältnisses müssen Mitarbeiter und Führungskräfte Olympus alle firmeneigenen Materialien oder geschützten Informationen (d.h. Patente, Muster, Daten) zurückgeben und Olympus das Eigentumsrecht an solchen Informationen übertragen. Olympus verlangt, dass jeder Einzelne die persönliche Verantwortung für den Schutz der Vermögenswerte des Unternehmens, in ihren verschiedensten Formen, vor Verlust, unangemessener Modifikation und Offenlegung gegenüber Personen, die weder befugt sind noch einen Kenntnisbedarf haben, übernimmt. In wenigen Fällen, z.b. bei der Mitarbeit externer Berater, kann die Weitergabe von vertraulichen Informationen an Dritte erforderlich sein. In diesen Fällen soll eine Vertraulichkeitsvereinbarung oder ein Non-Disclosure Agreement unterzeichnet werden. Das Management unserer Patente ist zentral geregelt. Wenn Lizenzen vergeben werden, sind Mitarbeiter oder Führungskräfte verpflichtet, Olympus Corporate Quality Management sowie den betreffenden Bereich der jeweiligen europäischen Olympus Gesellschaft einzuschalten. Aufbewahrung von Unterlagen Geschäftliche Dokumente und Unterlagen stellen wichtige Unternehmenswerte dar. Sie enthalten wichtige Daten und Informationen für die Kontinuität unseres Geschäftes sowie Informationen, die zum Schutz unserer Rechte, zum Nachweis und zur Dokumentation von steuerlichen Angelegenheiten und zur Erfüllung anderer Vorschriften benötigt werden. Diese Dokumente und Unterlagen müssen ordnungsgemäß und in gutem Glauben erstellt werden. Es sollen keine Dokumente fiktiver, irreführender oder betrügerischer Natur erstellt werden. Daten und Informationen werden bei Olympus gemäß der rechtlichen Vorschriften aufbewahrt. Gleichzeitig wird die Erfassung, Verarbeitung und Verwendung von Daten durch die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit geregelt. 3/

12 KOMMUNIKATION MIT DEN MEDIEN Public Relations/Presse Olympus setzt sich für eine offene und konsequente Kommunikation mit ein. Für die Weitergabe von unternehmensinternen Informationen an die Medien sind die Abteilung Corporate Communications und die Geschäftsleitung der jeweiligen europäischen Olympus-Gesellschaften zuständig (z.b. Finanzdaten, Informationen über Unfälle und Krisen, Fusionen und Übernahmen oder personelle Veränderungen in der Führungsstruktur). Offizielle öffentliche Bekanntmachungen von Olympus erfolgen ausschließlich über die Abteilung Corporate Communications oder den zuständigen PR-Repräsentanten. Einzelne Mitarbeiter sollten in einem öffentlichen Forum, einschließlich Internet, Online-Dienste und Presse, nicht ohne vorausgehende Genehmigung im Namen von Olympus auf Anfragen antworten, sofern dies nicht zu ihren Aufgaben gehört. Olympus respektiert die Meinungsfreiheit aller Mitarbeiter. Jeder sollte sich aber bewusst sein, dass Meinungen und Stellungnahmen zu Olympus, positive wie negative, den Interessen von Olympus oder den verbundenen Unternehmen schaden können. Mitarbeiter sollten die Rechte und Interessen von Olympus respektieren und die öffentliche Äußerung persönlicher Meinungen sorgfältig abwägen. 1/

13 KOMMUNIKATION MIT DEN MEDIEN Mitarbeiterverhalten im Internet Wenn der Aufgabenbereich von Mitarbeitern eine Beteiligung an öffentlichen Online-Foren verlangt, dürfen Mitarbeiter keinesfalls eine Meinung von Olympus vertreten, sofern sie nicht ausdrücklich von Olympus dazu aufgefordert wurden. Wenn Mitarbeiter im Rahmen ihrer Tätigkeit ihre Eintragung nicht über eine Seite von Olympus vornehmen, sollten sie auf ihre Zugehörigkeit zu Olympus hinweisen. Kommentare sollten nicht über den Kompetenzbereich des jeweiligen Mitarbeiters hinausgehen. Wenn eine Veröffentlichung andere Mitarbeiter bei Olympus betrifft, sollten die Betroffenen vorab davon in Kenntnis gesetzt und einkopiert werden. Mitarbeiter von Olympus sind für ihre privaten Veröffentlichungen im Netz allein verantwortlich, und private Informationen sollten deutlich als solche gekennzeichnet werden. Um Missverständnisse zu vermeiden, sollten Mitarbeiter darauf hinweisen, dass sie ihre persönliche Meinung äußern, und nicht die Meinung von Olympus. Auch mit diesem Hinweis gelten die Regeln zur vertraulichen Behandlung. Das Verhalten von Mitarbeitern im Netz hat weitreichende Auswirkungen auf das Unternehmen. Mitarbeiter dürfen keinesfalls vertrauliche oder interne Angelegenheiten des Unternehmens oder Informationen, die Insiderinformationen enthalten könnten, oder laufende Verfahren unter Beteiligung von Olympus, unseren Kunden oder unseren Partnern, kommentieren. Die regionalen Vorschriften zum Schutz von Informationen und Kundendaten (z.b. Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte) gelten auch für soziale Medien. 2/

14 SCHUTZ VON PERSÖNLICHEN DATEN Olympus respektiert die grundsätzlichen Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, insbesondere das Recht auf Privatsphäre gemäß geltender Datenschutzgesetze. Wir erheben, verarbeiten oder nutzen personenbezogene Daten nur, soweit dies für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erforderlich ist. Wir legen daher besonderen Wert auf die organisatorische und technische Absicherung personenbezogener Daten gegen unerlaubten Zugriff. Alle Mitarbeiter und Führungskräfte erhalten Schulungen zu den geltenden Bestimmungen

15 KEINE VERWENDUNG VON INSIDERINFORMATIONEN, KEINE MARKTMANIPULATION Mitarbeiter oder Führungskräfte haben eventuell Zugang zu Informationen, die sich auf unser Unternehmen oder unser Geschäft beziehen und der Öffentlichkeit nicht bekannt sind. Solche Informationen bezeichnet man als Insiderinformationen. Die Politik bei Olympus besagt, dass Insiderinformationen keinesfalls für unangemessene Zwecke verwendet werden dürfen. Schutz von Insiderinformationen Insiderinformationen dürfen Außenstehenden gegenüber nicht offengelegt werden, außer zum Zwecke der Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Börsengeschäfte und wesentliche Insiderinformationen Bestimmte Insiderinformationen werden als wesentlich betrachtet, d.h. es handelt sich um Informationen, die Einfluss auf den Aktienkurs unserer Muttergesellschaft (Olympus Corporation, Japan) haben können. Wenn Mitarbeiter oder Führungskräfte wesentliche Insiderinformationen über das Unternehmen besitzen, ist es ihnen untersagt, mit Firmenaktien oder anderen Finanzinstrumenten zu handeln, bis solche Informationen veröffentlicht werden. Informationen, die wesentlich sein können, sind beispielsweise finanzielle Ergebnisse, Pläne zur Übernahme eines anderen Unternehmens oder geplante Ankündigungen von neuen Produkten. Der Handel mit Aktien oder anderen Finanzinstrumenten basierend auf Insiderinformationen, die Weitergabe von Insiderinformationen an Dritte sowie die Veranlassung Dritter, mit solchen Finanzinstrumenten zu handeln, sind ebenso untersagt wie eine Beteiligung an Marktmanipulationen. Bestimmte wesentliche Insiderinformationen zum Geschäft des Unternehmens haben keine Auswirkung auf den Kurs seiner Aktien, können aber den Aktienkurs anderer Unternehmen oder den Wert anderer Investitionsmöglichkeiten beeinflussen. Mitarbeiter oder Führungskräfte bei Olympus dürfen solche wesentlichen Insiderinformationen nicht einsetzen, um sich einen persönlichen finanziellen Vorteil zu sichern oder den Markt zu beeinflussen. Diese Art von Insiderinformationen beinhaltet beispielsweise die Absicht von Olympus, eine große Investition in ein anderes Unternehmen zu tätigen oder ein umfangreiches Geschäft an einen Lieferanten zu vergeben. Wenn es Mitarbeitern oder Führungskräften untersagt ist, zu ihrem Vorteil tätig zu werden (beispielsweise durch Aktienhandel oder Investitionen), gilt dies auch für Transaktionen im Namen Dritter, für die Preisgabe von Insiderinformationen an Dritte oder für die Veranlassung anderer zum Handeln. 1/

16 KEINE VERWENDUNG VON INSIDERINFORMATIONEN, KEINE MARKTMANIPULATION Allen Mitarbeitern und Führungskräften muss bewusst sein, dass die Missachtung der nationalen und internationalen Gesetze zum Insiderhandel ein schweres Vergehen darstellt, das arbeitsrechtliche Konsequenzen, Schadensersatzforderungen und sogar eine Freiheitsstrafe zur Folge haben kann. Alle Fragen in Zusammenhang mit dieser Art von Transaktionen sollten mit der Abteilung Compliance abgestimmt werden. Für Führungskräfte gelten zusätzliche Bestimmungen. Das gleiche gilt für Mitarbeiter die Zugang zu Insiderinformationen haben. 2/

17 VERMEIDUNG VON INTERESSEN- KONFLIKTEN Für alle Mitarbeiter und Führungskräfte gilt es, Konflikte zwischen ihren privaten Interessen und den Interessen des Unternehmens, die sich aus dem Umgang mit Geschäftspartnern, Mitarbeitern oder Dritten ergeben können, konsequent zu vermeiden. Es empfiehlt sich, die konkrete Situation mit dem Vorgesetzten zu besprechen, um eventuelle Probleme zu identifizieren und gegebenenfalls eine Lösung zu entwickeln. Wenn der Vorgesetzte zu dem Schluss kommt, dass ein Interessenskonflikt vorliegt oder vorliegen könnte, hält der Manager Rücksprache mit der Abteilung Compliance. Die Abteilung Compliance arbeitet mit dem zuständigen Manager zusammen, um festzustellen, ob es sich um einen tatsächlichen oder scheinbaren Interessenskonflikt handelt. Wenn ein Interessenskonflikt besteht, kann es erforderlich werden, den Mitarbeiter zu versetzen oder als Voraussetzung für eine Weiterbeschäftigung von ihm zu verlangen, auf das Interesse zu verzichten oder die Situation zu beheben. Wenn Mitarbeiter oder Führungskräfte die Möglichkeit haben, Einfluss auf die geschäftliche Situation eines Geschäftspartners (z.b. Lieferanten oder Kunden) zu nehmen, müssen sie ihrem Vorgesetzten ihr unmittelbares finanzielles oder eigentumsrechtliches Interesse oder ihre sonstige Kontrolle oder Einflussnahme (z.b. über einen unmittelbaren Familienangehörigen oder einen engen persönlichen Freund) vollständig offenlegen. (Hinweis: finanzielle oder eigentumsrechtliche Interessen beinhalten Investitionen, Besitz von Wertpapieren oder Darlehensverträge). Mitarbeiter oder Führungskräfte, die in ihrer Position Einfluss auf den Einkauf von Materialien oder Dienstleistungen nehmen können, müssen eine formale Erklärung abgeben, wenn ein unmittelbarer Familienangehöriger oder ein enger persönlicher Freund bei einem Geschäftspartner von Olympus beschäftigt ist. Die Politik von Olympus verfolgt nicht das Ziel, die Zusammenarbeit mit Familienmitgliedern oder engen persönlichen Freunden der Mitarbeiter und Führungskräfte als Geschäftspartner zu verhindern. Jeder Einzelne hat selbstverständlich das Recht, seinen beruflichen Werdegang selbst zu bestimmen. Das Unternehmen möchte jedoch gewährleisten, dass keine tatsächliche oder scheinbare Einflussnahme in seinen geschäftlichen Beziehungen als Folge einer solchen Zusammenarbeit erfolgt. Konflikte zwischen privaten Interessen und denen des Unternehmens müssen jederzeit vermieden werden. 1/

18 VERMEIDUNG VON INTERESSEN- KONFLIKTEN Mitarbeiter oder Führungskräfte, die eine gewerbliche Nebentätigkeit aufnehmen wollen, müssen die Personalabteilung informieren. Mitarbeitern und Führungskräften von Olympus ist das Betreiben eines Unternehmens, das mit Olympus oder Konkurrenzunternehmen im Wettbewerb steht, untersagt. Keinesfalls duldet Olympus Nebentätigkeiten für Konkurrenzunternehmen. Nichtsdestotrotz unterstützt Olympus das soziale Engagement seiner Mitarbeiter und Führungskräfte, solange es keinen Interessenskonflikt darstellt. 2/

19 ANNAHME UND VERGABE VON GESCHENKEN UND ZUWENDUNGEN Einladungen zu Geschäftsessen und kleine Geschenke sind Gegenstand des Geschäftsalltags. Problematisch sind Einladungen zu Veranstaltungen, die Vergabe von Geschenken oder andere Gefälligkeiten, wenn sie missbräuchlich eingesetzt werden oder es nahe liegt, dass damit Geschäftsentscheidungen beeinflusst und Vorteile erzielt werden sollen. Insbesondere trifft dies auf Kooperationen mit dem öffentlichen Sektor zu. Bitte beachten Sie auch den Abschnitt Zusammenarbeit mit Organisationen des Gesundheitswesens und der öffentlichen Hand in diesem Verhaltenskodex. In jedem Fall muss sichergestellt sein, dass Geschäftsvereinbarungen in einer komplett unabhängigen und transparenten Art und Weise und in Übereinstimmung mit internationalen, nationalen und lokalen Gesetzen sowie unternehmensinternen Regeln und berufsbezogenen Verhaltenskodizes getroffen werden. Die Vergabe oder Annahme von monetären Geschenken wie Geld, finanziellen Gegenwerten oder Wertpapieren ist unter allen Umständen untersagt. Vergabe von Geschenken, Einladungen zu Veranstaltungen oder andere Gefälligkeiten Die Anforderungen für die Vergabe von Geschenken oder Einladungen zu Veranstaltungen variieren, je nachdem, ob es sich um ein Geschäft im privaten oder öffentlichen Sektor handelt. Die Bestechung von Kunden, Lieferanten oder anderen Partnern ist strikt verboten. Geschenke, die von Mitarbeitern und Führungskräften von Olympus gemacht werden, dürfen nur von symbolischem Wert sein und sollen die nationale steuerliche Höchstgrenze nicht überschreiten. Ausnahmen, sollten diese angemessen erscheinen, werden immer dokumentiert und durch den zuständigen Geschäftsführer genehmigt. Angemessenes Urteilsvermögen und entsprechende Sensibilität sind erforderlich bei der Berücksichtigung der für den Empfänger geltenden unternehmenseigenen Vorschriften und/oder nationalen Richtlinien für die Entgegennahme von Geschenken und Einladungen zu Veranstaltungen. Darüber hinaus dürfen Einladungen zu Essen und zu Veranstaltungen nur gelegentlich, in einem angemessenen finanziellen Umfang und ohne Aufforderung seitens des Empfängers erfolgen. Die Vergabe, das Angebot oder das Versprechen von Geschenken an einen Regierungsbeamten (z.b. Ministerialbeamte) oder an Mitglieder seiner Familie sind für Mitarbeiter von Olympus strikt verboten. In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an die Abteilung Compliance. Es muss sichergestellt sein, dass Geschäftsvereinbarungen in einer komplett unabhängigen und transparenten Art und Weise und in Übereinstimmung mit internationalen, nationalen und lokalen Gesetzen sowie unternehmensinternen Regeln und berufsbezogenen Verhaltenskodizes getroffen werden. 1/

20 ANNAHME UND VERGABE VON GESCHENKEN UND ZUWENDUNGEN Annahme von Geschenken, Einladungen oder andere Gefälligkeiten Mitarbeiter und Führungskräfte dürfen Geschenke oder ähnliche Gefälligkeiten von geringem Wert und auf gelegentlicher Basis annehmen. Selbstverständlich ist es Mitarbeitern von Olympus untersagt, nach Geschenken jeder Art zu fragen. Mitarbeiter, die aufgrund ihrer zahlreichen externen Kontakte regelmäßig Geschenke oder ähnliche Zuwendungen erhalten, sind aufgefordert, diese abzugeben, sobald der Höchstwert von 35 EUR pro Jahr überschritten ist. Wenn die jeweilige jährliche nationale steuerliche Höchstgrenze niedriger als 35 EUR ist, gilt diese Höchstgrenze. Diese Vorschrift trifft für alle Mitarbeiter und Führungskräfte zu, insbesondere zur Weihnachtszeit oder zu anderen großen nationalen Feiertagen. Die gesammelten Geschenke werden gespendet, für wohltätige Zwecke versteigert oder unter den Mitarbeitern verteilt. Jede europäische Olympus-Gesellschaft soll die entsprechenden Maßnahmen zur Umsetzung dieser Vorschrift einleiten. Mitarbeiter und Führungskräfte können Einladungen zu Geschäftsessen und anderen geschäftlichen Veranstaltungen akzeptieren, solange diese von angemessenem Wert und auf gelegentlicher Basis sind. Einladungen von Dritten sollten einem Geschäftszweck dienen und durch den Vorgesetzten genehmigt werden. Reine Incentives sollten nicht akzeptiert werden. Die Vergabe, das Anbieten oder das Versprechen von Geschenken gegenüber einem Regierungsvertreter oder Mitgliedern seiner Familie ist Mitarbeitern von Olympus untersagt. Bestechung und Schmiergelder Mitarbeitern und Führungskräften ist es untersagt, Bestechungsgelder anzubieten oder anzunehmen. Bestechung ist definiert als Vergabe eines Wertgegenstands an eine andere Person mit der Absicht, eine vorteilhafte Behandlung vom Empfänger zu erfahren. Schmiergelder sind Zahlungen in bar oder in Sachleistungen, einschließlich Waren, Dienstleistungen, Nutzung der Vermögenswerte eines anderen Unternehmens oder Entlastung von Pflichten jeglicher Art, die einem Kunden oder Lieferanten angeboten werden, um eine vorteilhafte Behandlung bei einem Verkauf oder Kauf zu erhalten oder zu honorieren. Bestechungsleistungen und Schmiergelder dürfen weder direkt, noch über einen Dritten angeboten werden, um den Empfänger zu einer Gegenleistung zu verpflichten. 2/

21 ANNAHME UND VERGABE VON GESCHENKEN UND ZUWENDUNGEN Beispiel: Die Bezahlung eines Spediteurs zur Beschleunigung der Zollabfertigung ist nicht akzeptabel, wenn der Zollagent die geltenden Regeln und Vorschriften nicht befolgt und Gelder oder Sachleistungen an einen Regierungsbeamten zu dessen persönlichen Vorteil übergibt. Eine Beschleunigung unter Befolgung der Regeln und Vorschriften und ohne die Bestechung von Beamten ist hingegen zulässig. Diese Grundsätze gelten für jedes Land, in dem wir tätig sind, und auch dann, wenn kulturelle Gepflogenheiten den Austausch von als übliche Geschäftspraxis anerkennen. Die nationalen und internationalen gesetzlichen Regelungen zur Bekämpfung von Korruption halten wir strikt ein. Fragen zu speziellen Fällen sind an die Abteilung Compliance zu richten. 3/

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance!

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance! Verhaltenskodex Infinitas Learning Group Compliance Management System Be safe with Compliance! INHALT DES VERHALTENSKODEX VON INFINITAS LEARNING 1. Fairer Wettbewerb... 3 2. Korruptionsbekämpfung... 3

Mehr

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Inhaltsverzeichnis Vorwort Übersicht 5 6 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Definition und Anwendungsbereich Informationspflicht Grundsätzliche

Mehr

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH Verhaltenskodex Einleitung Die hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex

Mehr

washtec verhaltens- und ethikkodex

washtec verhaltens- und ethikkodex washtec verhaltens- und ethikkodex umgang mit dem kodex Dieser Kodex gilt für alle Organe von WashTec und alle Tochterfirmen. Alle Mitarbeiter müssen außerdem die Gesetze und Vorschriften des Landes befolgen,

Mehr

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung code of conduct Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Marken- und Handelsmarkensegment zurück, auf die wir alle stolz sein können. Unser Erfolg basiert

Mehr

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner CODE OF CONDUCT für Lieferanten und Business Partner Version: 2.0 Gültig ab: 01.01.2015 Kontakt: MAN SE, Compliance Awareness & Prevention, Oskar-Schlemmer-Straße 19-21, 80807 München Compliance@man.eu

Mehr

Unser Verhaltenskodex

Unser Verhaltenskodex Unser Verhaltenskodex Lenzing Gruppe www.lenzing.com UNSER VERHALTENSKODEX. Lenzing Gruppe 3 Inhalt Unser Verhaltenskodex Anwendungsbereich 4 Verhaltensgrundsätze 5 01 Wir halten uns an Gesetze und Richtlinien

Mehr

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014 Vorwort des Vorstands Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, die Einhaltung sämtlicher Gesetze einschließlich der Antikorruptionsgesetze und des Kartellrechts, von innerbetrieblichen Regelungen und

Mehr

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Liebe Kolleginnen und Kollegen Ethik und Integrität waren immer ein wichtiger Teil der Sika Kultur. Das Leitbild verlangte bereits in

Mehr

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGKEIT - 1 - Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist ein langfristiger strategischer Erfolgsfaktor, nicht nur für die BOLL &

Mehr

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe Code of Conduct Compliance in der NETZSCH-Gruppe Vorwort Liebe NETZSCH-Mitarbeiter! Compliance ist für uns mehr als ein Schlagwort. Die Gesellschafter und Geschäftsführer der NETZSCH-Gruppe wollen ein

Mehr

Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013

Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013 Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013 Vorbemerkung ElringKlinger ist ein weltweit aufgestellter, unabhängiger Entwicklungspartner und Erstausrüster für hochleistungsfähige Zylinderkopf- und

Mehr

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank Code of Conduct Präambel Die VP Bank verfolgt die Vision, als meistempfohlene Privatbank mit einzigartigen Kundenerlebnissen zu begeistern. Dies erfordert Kundennähe und Vertrauen. Beides fördert die VP

Mehr

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015 Verhaltenskodex Code of Conduct 1. Mai 2015 Inhalt Seite Einhaltung von Gesetzen 3 Wettbewerbs- und Kartellrecht 3 Bestechung und Korruption 4 Insiderhandel (Wertpapiergeschäfte) 4 Rechte am Arbeitsplatz

Mehr

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Herausgebende Funktion Corporate Procurement Zielgruppe Lieferanten und Co-Manufakturer für Nestlé Ersetzt Nestlé Principles of Purchasing

Mehr

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Informationen zu Ethics & Compliance bei Bertelsmann 2 Über Uns Unternehmensstruktur Bertelsmann macht Medien, leistet Dienste rund um die Medien und

Mehr

360 Kodex Code of Conduct

360 Kodex Code of Conduct 360 Kodex Code of Conduct Der Verhaltenskodex der Elmos Semiconductor AG Elmos Code of Conduct 1 Inhalt Vorwort 1 Grundsätze 1.1 Werte und Verhaltensanforderungen 1.2 Gesetzestreues Verhalten 1.3 Ansehen

Mehr

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin,

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin, 7459 South Lima Street Englewood, Colorado 80112 P 303 824 4000 F 303 824 3759 arrow.com ETHIK- UND VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte

Mehr

Überblick über das Compliance Management System von Seves

Überblick über das Compliance Management System von Seves Überblick über das Compliance Management System von Seves 1. Chief Compliance Officer und Compliance-Beauftragte 2. Risikoanalyse und Risikobewertung 3. Unterlagen 4. Schulungen 5. Compliance-Bestätigungen

Mehr

ComPlianCe leitbild Präambel

ComPlianCe leitbild Präambel Compliance Leitbild Präambel Als Familienunternehmen legen wir Wert auf partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden und Baupartnern. Unser oberstes Unternehmensziel, langfristige Gewinne zu erwirtschaften,

Mehr

Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung

Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung Strength. Performance. Passion. Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung Inhalt 1. Vorwort zur nachhaltigen Beschaffung bei Holcim 3 2. Unsere

Mehr

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex - Standards zur Steigerung der Transparenz und Kontrolle - Stand: Oktober 2011 1 Präambel und Geltungsbereich Die Messe Düsseldorf GmbH erkennt ihre soziale Verantwortlichkeit

Mehr

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Verhaltenskodex Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Definitionen 4 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Einhaltung geltenden Rechts Einhaltung wettbewerbsrechtlicher und kartellrechtlicher

Mehr

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 UN Global Compact Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 Hoppecke, 28. Juli 2015 Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner

Mehr

Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations)

Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations) Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations) Sehr geehrte Frau/Herr Dr., Anfragen um eine finanzielle oder materielle Unterstützung (Spende) - so genannte Grants & Donations - werden bei GSK

Mehr

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct)

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) beteiligt sich an erfolgversprechenden Unternehmen ausgewählter Kernsektoren. Dabei investieren wir nicht nur das Geld der Aktionäre,

Mehr

Nestlé Code of Business Conduct

Nestlé Code of Business Conduct Nestlé Code of Business Conduct Einführung Seit ihrer Gründung beruhen die Geschäftspraktiken von Nestlé auf Integrität, Ehrlichkeit, fairem Geschäftsverhalten und der Einhaltung aller geltenden Gesetze.

Mehr

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g)

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Dieter Braun IT-Sicherheit & Datenschutz Gliederung Einführung 3 Personenbezogene Daten 7 Die Pflichtenverteilung 10 Daten aktiv schützen

Mehr

Global Social Policy

Global Social Policy Global Social Policy Inhalt Präambel 4 Menschenrechte und OECD-Leitsätze 5 Rechtstreue 5 Beschäftigungsfreiheit 5 Kinderschutz 6 Chancengleichheit und Vielfalt 6 Umgang mit Mitarbeitern 7 Vereinigungsrecht

Mehr

ERGÄNZENDE INTERNE BESTIMMUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG DER VERORDNUNG (EG) Nr. 45/2001 ÜBER DEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

ERGÄNZENDE INTERNE BESTIMMUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG DER VERORDNUNG (EG) Nr. 45/2001 ÜBER DEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN Ergänzende interne Bestimmungen zur Durchführung der Verordnung über den Datenschutzbeauftragten ERGÄNZENDE INTERNE BESTIMMUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG DER VERORDNUNG (EG) Nr. 45/2001 ÜBER DEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Mehr

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Dieser Verhaltenskodex ist der verbindliche Leitfaden für unser Handeln in allen, der MAINGAU Energie GmbH und deren Leistungen betreffenden Bereichen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien 2013 Vom VR genehmigt und in Kraft gesetzt am 23. Mai 2013 INHALT VORWORT... 3 VERHALTENSRICHTLINIEN VON STAMM BAU AG... 4 1.

Mehr

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Supplier Code of Conduct Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Kramp strebt einen langfristigen Geschäftserfolg an und berücksichtigt dabei die Auswirkungen seiner

Mehr

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten.

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten. Verhaltensmaßregeln 1 Einführung Die folgenden Verhaltensmaßregeln sind der Mindeststandard zur Erreichung unserer Ziele, der ständigen Verbesserung unseres Produktionsumfelds und der Arbeitsbedingungen

Mehr

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Verhaltenskodex Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Einleitung Ziel des Kodex ist es, eine solide Unternehmenskultur zu schaffen und die Integrität der Aura Light Group zu bewahren, indem wir unsere

Mehr

UnternehmensEthikkodex

UnternehmensEthikkodex UnternehmensEthikkodex Neufassung September 2008 smi cofe A5 booklet aw_de.indd 1 17/10/08 09:39:19 Smiths Group plc Unternehmens-Moralkodex Unser Kodex gilt für alle Geschäftsbereiche und Mitarbeiter

Mehr

Thema: Unternehmensethik Nummer: POL 003 Datum des 2. Januar 2015 Inkrafttretens: Ersetzt: POL 002 Datiert: 2. Januar 2014

Thema: Unternehmensethik Nummer: POL 003 Datum des 2. Januar 2015 Inkrafttretens: Ersetzt: POL 002 Datiert: 2. Januar 2014 GÜLTIGKEITSBEREICH Xerox Corporation und Tochtergesellschaften. ZUSAMMENFASSUNG Diese Policy beschreibt die hohen Standards ethischen unternehmerischen Handelns, die Xerox seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K Senden an Udbetaling Danmark Kongens Vænge 8 3400 Hillerød Familienleistungen Angaben zum Land, in dem die Krankenversicherung abgeschlossen ist A. Angaben zur Person Name Dänische Personenkennziffer (CPR-nr.)

Mehr

Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung

Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung Globale Richtlinie von Novartis 1. März 2012 Version GIC 100.V1.DE_for Germany only 1. Einleitung 1.1 Zweck Unser Verhaltenskodex besagt, dass wir niemanden bestechen.

Mehr

Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Kodex für Lieferanten

Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Kodex für Lieferanten Nachhaltigkeit in der Lieferkette Kodex für Lieferanten Kodex für Lieferanten Ethisches Verhalten und Nachhaltigkeit im Sinne von rechtlicher, ökonomischer, ökologischer und sozialer Verantwortung sind

Mehr

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Deutsche Übersetzung. Im Zweifelsfall gilt das englische Original Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Ausgabe 2012 Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 2 verhaltenskodex Sic k Inhaltsverzeichnis Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 1. Geschäftsethik und -verhalten 6 2. Vertraulichkeit und Geschäftsgeheimnisse 7 3. Kartell- und Wettbewerbsgesetze

Mehr

DEPUY SYNTHES GLOBAL CODE OF CONDUCT

DEPUY SYNTHES GLOBAL CODE OF CONDUCT Integrität ist unsere Passion Integrität in Aktion Health Care Compliance Health Care Compliance geht alle an DePuy Synthes ist weltweit für seine innovativen, die Lebensqualität verbessernden orthopädischen

Mehr

MHK Compliance Richtlinien

MHK Compliance Richtlinien MHK Compliance Richtlinien MHK Group AG - WERTVOLLER HANDELN Vorwort Seit der Gründung der MHK Group im Jahr 1980 sind die Erfolgsfaktoren des Unternehmens die Mitarbeiter, die stets nach klaren Vorgaben

Mehr

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release EEX Code of Conduct Datum / Date 24.06.2010 Ort / Place Dokumentversion / Document Release Leipzig 001b Inhalt 1. Präambel... 3 2. Anwendungsbereich... 4 1 Anwendungsbereich... 4 2 Rechtliche Einordnung...

Mehr

Die Abteilungsleiter überwachen die Umsetzung des Grundsatzes im täglichen Geschäftsbetrieb, während dem Personalmanager folgende Aufgaben zufallen:

Die Abteilungsleiter überwachen die Umsetzung des Grundsatzes im täglichen Geschäftsbetrieb, während dem Personalmanager folgende Aufgaben zufallen: B GRUNDSATZ DER CHANCENGLEICHHEIT Domino UK Limited pflegt in seiner Rolle als Arbeitgeber den Grundsatz der Chancengleichheit. Ziel unserer Unternehmenspolitik ist sicherzustellen, dass Bewerber/-innen

Mehr

Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz (Unverbindliches Muster)

Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz (Unverbindliches Muster) Anlage 5: Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz (Unverbindliches Muster) Bei Ihrer Tätigkeit in unserem Unternehmen werden Sie zwangsläufig mit personenbezogenen Daten

Mehr

DIE ESSILOR LEITSÄTZE

DIE ESSILOR LEITSÄTZE DIE ESSILOR LEITSÄTZE Jeder einzelne Mitarbeiter unseres Unternehmens zeigt in seinem beruflichen Leben Verantwortungsbewusstsein und schützt das Renommee von Essilor. Aus diesem Grund kennen und beachten

Mehr

Europäischer Datenschutzbeauftragter Transparenz der EU-Verwaltung: Ihr Recht auf Zugang zu Dokumenten

Europäischer Datenschutzbeauftragter Transparenz der EU-Verwaltung: Ihr Recht auf Zugang zu Dokumenten Europäischer Datenschutzbeauftragter Transparenz der EU-Verwaltung: Ihr Recht auf Zugang zu Dokumenten EDSB Informationsblatt 2 Die europäischen Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen (kurz: Institutionen)

Mehr

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften UNI E-Landers Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen 1 Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte

Mehr

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen Datenschutz Bei Genworth Financial geniesst der Schutz Ihrer Privatsphäre einen hohen Stellenwert. Wir schätzen das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen aufzeigen,

Mehr

Caritas-Familienplatzierung Arbeitseinsatz für Jugendliche. Richtlinien für Platzierungsfamilien

Caritas-Familienplatzierung Arbeitseinsatz für Jugendliche. Richtlinien für Platzierungsfamilien Caritas-Familienplatzierung Arbeitseinsatz für Jugendliche Richtlinien für Platzierungsfamilien Gültig per 01.01.2014 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES 3 1.1 Auftrag 3 1.2 Schweigepflicht 3 1.3 Zusammenarbeit

Mehr

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern!

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! ExKlusiv FÜR IT Reseller: CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! Gemeinsam stark! Zeigen Sie Engagement und sichern Sie sich professionelle

Mehr

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Stand: Dezember 2014 I. Einleitung Das Handeln im Kundeninteresse ist das Leitbild, das die Geschäftsbeziehung der Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Mehr

Code of Conduct CACEIS Bank Deutschland GmbH. Policy. Stand: 29.05.2009 1

Code of Conduct CACEIS Bank Deutschland GmbH. Policy. Stand: 29.05.2009 1 Code of Conduct CACEIS Bank Deutschland GmbH Policy Stand: 29.05.2009 1 Inhalt 1. Vorbemerkung 3 2. Überwachung 3 3. Verhaltensregeln für Mitarbeiter 3 3.1. Allgemeine Standards 3 3.2. Interessenkonflikte

Mehr

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com Code of Conduct Die Mitarbeitenden von COMET in Europa, China, Japan und den USA verbindet die Leidenschaft für Technologie und eine ausgeprägte Unternehmenskultur. Sie bekennen sich zu gemeinsamen Werten

Mehr

Governance, Risk & Compliance

Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance 05 Sehr geehrte Damen und Herren, ein erfolgreiches Unternehmen definiert sich heute nicht mehr ausschließlich über Umsatz und Gewinn. Die Art und Weise, wie Erfolge erzielt

Mehr

Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher. Kodex

Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher. Kodex Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher Kodex Präambel Unsere Verantwortung Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes sind sich ihrer Verantwortung als Kredit geber bewusst. Sie vergeben Kredite

Mehr

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate regelt die Bedingungen zur Nutzung der beschriebenen sipgate Leistungen. Sofern und soweit der Kunde

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

Compliance-Richtlinie zu Antikorruption und dem Gesetz zur Bekämpfung internationaler Bestechung

Compliance-Richtlinie zu Antikorruption und dem Gesetz zur Bekämpfung internationaler Bestechung Compliance-Richtlinie zu Antikorruption und dem Gesetz zur Bekämpfung internationaler Bestechung Crawford & Company und alle Tochtergesellschaften weltweit unterliegen bestimmten Antikorruptionsverpflichtungen

Mehr

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER 1 EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER Um ein Bewusstsein für Amway, Amway Produkte sowie die Amway Geschäftsmöglichkeit zu

Mehr

Qualitätscharta der Lebensversicherer

Qualitätscharta der Lebensversicherer Qualitätscharta der Lebensversicherer Präambel Diese Qualitätscharta der Lebensversicherer basiert im Wesentlichen auf der ICMA Private Wealth Management Qualitätscharta, einer Zusammenstellung der Leitmotive

Mehr

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o.

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o. und s.r.o. Seite 1 von 10 Anwendungsbereich Der Anwendungsbereich dieses QM-Systems bezieht sich auf das Unternehmen: LNT Automation GmbH Hans-Paul-Kaysser-Strasse 1 DE 71397 Nellmersbach und LNT Automation

Mehr

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, CODE OF CONDUCT Vorwort Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in dem vorliegenden Verhaltenskodex, der Kern unserer Unternehmenskultur ist, sind unsere ethischen Grundwerte dargestellt. Unser über allem

Mehr

Sie können uns auch über unsere Postadresse kontaktieren: Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH, Postfach 10, 34293 Edermünde.

Sie können uns auch über unsere Postadresse kontaktieren: Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH, Postfach 10, 34293 Edermünde. Datenschutzerklärung Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH respektiert das Recht auf Privatsphäre Ihrer Online-Besucher und ist verpflichtet, die von Ihnen erhobenen Daten zu schützen. In dieser Datenschutzerklärung

Mehr

Leitlinie zur Nachhaltigkeit

Leitlinie zur Nachhaltigkeit Leitlinie zur Nachhaltigkeit gültig für alle Standorte (Werke und Verwaltungsstandorte) Herausgeber/Editor Scherdel GmbH R-QW Scherdelstraße 2 D-95615 Marktredwitz Tel. (0 92 31) 603 519 SCHERDEL GmbH

Mehr

Quality Management - Integrity in Business. Antitrust Compliance Program. Behaviour in Business Program

Quality Management - Integrity in Business. Antitrust Compliance Program. Behaviour in Business Program Quality Management - Integrity in Business Antitrust Compliance Program Behaviour in Business Program 1. Integrity in Business Transactions Integrity in Business-Guidelines sind Bestandteil des Quality

Mehr

Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0. Linde Group

Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0. Linde Group Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0 Linde Group Firemní eticko-právní zásady Règles éthico-juridiques d achat Principi etico-legali dell approvvigionamento Ethical-Legal Principles Procurement

Mehr

ThyssenKrupp Code of Conduct

ThyssenKrupp Code of Conduct ThyssenKrupp Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, unser Leitbild beschreibt, welche Werte wir teilen und wie wir zusammen arbeiten wollen heute und in Zukunft. Es

Mehr

GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN

GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN 02 HAUCK & AUFHÄUSER INVESTMENT GESELLSCHAFT S.A. Grundsätze der Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A Luxemburgische Verwaltungsgesellschaften

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Munich Re Verhaltenskodex

Munich Re Verhaltenskodex Munich Re Verhaltenskodex Einleitung 1 Zielsetzung/Anwendungsbereich 2 Allgemeine Grundsätze 3 Nichtdiskriminierung 4 Interessenkonflikte 4.1 Vorteilsgewährung/Vergabe von Geschenken 4.2 Annahme von Vorteilen/Geschenken

Mehr

Message von Peter Ulber 3 Panalpinas Werte 4 Leistung Integrität Professionalität Vorwort zum Code of Conduct 5 Was von jedem erwartet wird Was von

Message von Peter Ulber 3 Panalpinas Werte 4 Leistung Integrität Professionalität Vorwort zum Code of Conduct 5 Was von jedem erwartet wird Was von 06 2013 Message von Peter Ulber 3 Panalpinas Werte 4 Leistung Integrität Professionalität Vorwort zum Code of Conduct 5 Was von jedem erwartet wird Was von Führungskräften erwartet wird Meldung bei Missachtung

Mehr

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie 193/2014-15. Dezember 2014 Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich am höchsten Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie Im Jahr 2012 lagen

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Verhaltenskodex von Citizen Servive Corps e.v.

Verhaltenskodex von Citizen Servive Corps e.v. Verhaltenskodex von Citizen Servive Corps e.v. Präambel Dieser Verhaltenskodex gilt für alle Ordentlichen Mitglieder von CSC sowie alle von CSC beauftragten Experten und kennzeichnet deren Arbeitsweise.

Mehr

Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht

Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht . Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht Themenschwerpunkt 1. Wer braucht einen Datenschutzbeauftragter? Unternehmen, die personenbezogene Daten automatisiert erheben, verarbeiten

Mehr

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47 Compliance Compliance ist ein unverzichtbarer Teil der Integritätskultur bei Daimler. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir uns an alle relevanten

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Verhaltenskodex Inhaltsverzeichnis

Verhaltenskodex Inhaltsverzeichnis Verhaltenskodex 2 Verhaltenskodex Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Verhaltenskodex 3 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. Gute Vertriebspraxis 6 3. kunden, Lieferanten und Wettbewerber 3.1 Fairer

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

6.11.2014. Bis. baw. Gültigkeit

6.11.2014. Bis. baw. Gültigkeit Immobilien Kapitalanlage GmbH Leitlinien für den Umgang mit INTERESSENKONFLIKTEN Gültigkeit Ab 6.11.2014 Bis baw. Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis Allgemeines.. 3 Möglichkeiten von Interessenkonflikten..

Mehr

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung SaaS Geschäftspartnervereinbarung Diese Geschäftspartnervereinbarung tritt gemäß den Bedingungen in Abschnitt 5 des Endbenutzerservicevertrags ("EUSA") zwischen dem Kunden ("betroffene Einrichtung") und

Mehr

Information Security Policy für Geschäftspartner

Information Security Policy für Geschäftspartner safe data, great business. Information Security Policy für Geschäftspartner Raiffeisen Informatik Center Steiermark Raiffeisen Rechenzentrum Dokument Eigentümer Version 1.3 Versionsdatum 22.08.2013 Status

Mehr

Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group

Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group Präambel Die fortschreitende Globalisierung der Waren- und Kapitalmärkte ermöglicht es transnationalen Konzernen, globale

Mehr

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen.

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen. Mobile Personal Clouds with Silver Linings Columbia Institute for Tele Information Columbia Business School New York, 8. Juni 2012 Giovanni Buttarelli, Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN MAGNA INTERNATIONAL INC. RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN Magna verbietet Bestechung und unzulässige Zahlungen

Mehr

Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher. Kodex. der Abbildung Istockphoto svanhorn

Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher. Kodex. der Abbildung Istockphoto svanhorn Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher Kodex der Abbildung Istockphoto svanhorn Präambel Unsere Verantwortung Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes sind sich ihrer Verantwortung als Kredit

Mehr

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V.

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, aufgrund der Erfahrung mit dem Verkauf unserer Fairphones der ersten Generation haben wir die Geschäftsbedingungen geändert, um für einen klareren und reibungsloseren

Mehr

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Dies ist eine sinngemässe deutsche Übersetzung der englischen Originalversion Information on the Order Execution Policy of UBS

Mehr

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Datenschutzerklärung MUH Seite 1 Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Stand: 20.06.2012 1. Unsere Privatsphäre Grundsätze 1.1 Bei der MUH nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Verhaltenskodex. Inhalt

Verhaltenskodex. Inhalt Verhaltenskodex Inhalt Vorwort des Geschäftsführers... 2 1. Einhaltung der Gesetze... 3 2. Gesundheit und Sicherheit... 3 3. Produktions-, Hygiene- und Qualitätsstandards... 3 4. Umwelt und Nachhaltigkeit...

Mehr

Forschung der ADS auf einen Blick: Beschwerdestelle und Beschwerdeverfahren nach 13 AGG

Forschung der ADS auf einen Blick: Beschwerdestelle und Beschwerdeverfahren nach 13 AGG Forschung der ADS auf einen Blick: Beschwerdestelle und Beschwerdeverfahren nach 13 AGG Die Expertise im Überblick Die Expertise analysiert den rechtlichen Rahmen der Beschwerdemöglichkeiten nach 13 AGG

Mehr