Investitionsklima und -risiken. Algerien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Investitionsklima und -risiken. Algerien"

Transkript

1 Investitionsklima und -risiken Algerien

2 Algerien (Oktober 2012) Bürokratische Hürden sorgen für schwaches Investitionsklima Tunis (gtai) - Eine hohe makroökonomische Stabilität bei anhaltend stabilen Preisen für Öl- und Gas werden auch in Zukunft für ausländische Investitionen sorgen. Staatsdirigistische Maßnahmen haben jedoch seit 2009 zugenommen und werden ausländisches Engagement weiterhin bremsen. Die algerische Regierung strebt, neben vermehrten Auslandsinvestitionen im Energiesektor, insbesondere ausländische Minderheitsbeteiligungen in der Industrie an, die Beschäftigung und einen Technologietransfer gewährleisten. Investitionsklima Algerien bleibt weiterhin tief in einer nationalistischen Industriepolitik verwurzelt. Protektionistische und staatsdirigistische Maßnahmen haben seit 2009 zugenommen. So begegnete die algerische Regierung Mitte 2009 steigenden Importkosten mit Einfuhrverboten für Gebrauchtmaschinen, einer Akkreditiv-Pflicht und einem Verbot von Verbraucherkrediten. Algerische Unternehmen dürfen bei öffentlichen Ausschreibungen ihre Leistungen um 25% teurer anbieten. Auch haben sich die Investitionsbedingungen für ausländische Unternehmen zunehmend verschlechtert. Seit November 2009 können ausländische Gesellschaften nur noch Tochterfirmen mit einem Kapitalanteil von maximal 49% gründen. Bei schon vor Erlass bestehenden Firmen mit einer ausländischen Mehrheitsbeteiligung führt eine Veränderung der Struktur des Gesellschaftskapitals dazu, dass 51% von einem algerischen Partner gehalten werden müssen. Für die kommenden Jahre ist - bis auf die Öl- und Erdgasbranche - keine Rückwendung auf gesetzliche Rahmenbedingungen mit großzügigeren Bedingungen für ausländische Investitionen zu erwarten. Nach erfolgter Konsolidierung der Position staatlich-nationalistisch orientierten Gruppierungen ist ein größerer wirtschaftspolitischer Pragmatismus zu erwarten. In den diversen Länderrankings, wie dem Doing Buisness Report oder dem Transparency-Index, schneidet Algerien unbefriedigend ab. Es wird empfohlen, vor allen Reisen nach Algerien und innerhalb des Landes zeitnahe Erkundigungen über die örtliche Sicherheitslage einzuholen. Algerien belegt nach dem Weltbankbericht Doing Business in 2008, der jährlich die aus Unternehmersicht relevanten Rahmenbedingungen für Investitionen bewertet, Rang 148 im Ranking von 183 Ländern. Damit liegt das Land in der Weltbankwertung weit hinter Marokko, das auf Platz 94 landet. Der andere Nachbar, Tunesien, erhält mit Platz 46 ein wesentlich besseres Ranking. Ägypten liegt auf Platz 110. Germany Trade & Invest 1

3 Algerien (Oktober 2012) Doing Business Länderrating 2012 (wirtschaftlicher Rang von insgesamt 183 Ländern) Kriterien Algerien Tunesien Marokko Ägypten Doing Business insgesamt Unternehmensgründung Lizenzvergabe/Baugenehmigung Stromanschluss Schutz von Eigentumsrechten Zugang zu Krediten Investorenschutz Steuersystem/bürokratischer Aufwand/Belastung Im- und Exportverfahren/ bürokratischer Aufwand und Kosten Vertragsabschluss/Verwaltungsaufwand und Kosten Betriebsschließung/Dauer und Kosten Quelle: Doing Business - The World Bank Group Stand und Perspektiven für ausländische Direktinvestitionen Im regionalen Vergleich sind die ausländischen Direktinvestitionen nach Algerien 2011 nicht, wie in den Nachbarländern, eingebrochen. Während Tunesien und Marokko wegen besserer steuerlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen in den Jahren vor 2011 mehr ausländische Investitionen gewinnen konnten, legten die Investitionen in Algerien gegenüber dem schwachen Jahr 2010 um 13,6% zu. Bei den Investitionen mit ausländischer Minderheitsbeteiligung erfasste die algerische Investitionsbehörde Andi (Agence Nationale de Developpement de L investissements) für das 1. Semester 2012 sechs neue Projekte und einen Gesamtwert von rund 34 Mrd. algerische Dinar (DA). Ausländische Direktinvestitionen in Nordafrika (2006 bis 2011) in Mio. US$ Algerien in % des BIP 1,53 1,24 1,51 1,99 1,41 1,35 Libyen k.a. in % des BIP 3,75 5,61 3,26 5,26 2,37 k.a. Marokko in % des BIP 3,73 3,73 2,80 2,15 1,73 2,54 Tunesien in % des BIP 9,62 4,15 6,15 3,88 3,42 2,47 Quelle: World Investment Report 2012, IWF April 2012, Berechnungen von Germany Trade & Invest 2 Investitionsklima und -risiken

4 Einzelne deutsche Unternehmen haben sich in Algerien gut positionieren können, aber das Gros der deutschen Wirtschaft ist von der seit 2008 erfolgten Rücknahme des eher liberalen Regimes abgeschreckt und zögert mit einem Engagement. Deutsche Direktinvestitionen Bestand (gesamt, in Mio. Euro) Quelle: Deutsche Bundesbank Für die verarbeitende Exportproduktion weist Algerien, womöglich von der Schwerindustrie abgesehen, nur eine geringe Attraktivität auf. Bei der Produktion für den Binnenmarkt kann es aber anders aussehen: Ausländische Produzenten haben zwar mit hohen bürokratischen Hürden zu kämpfen, können aber - bei Erfolg - mit ihren algerischen Partnern einen wenig umkämpften und hochlukrativen heimischen Markt bedienen. Regierungsstellen bieten oftmals wichtige Flankierungsmaßnahmen zum Schutz neuer Produktionslinien mittels dann errichteter Importbeschränkungen. Ein Beispiel in diesem Bereich ist das Joint Venture der Daimler AG und Aabar Investments PJS (Staatsfonds aus Abu Dhabi; VAE) mit dem algerischen Staat, das in Roubia eine Montage von Lkw und Bussen sowie von Maschinen errichtet. Das Joint-Venture umfasst zudem eine Geländewagenproduktion in Tiaret. Das algerische Geschäftsmodell kommt zudem beispielsweise im Pharmabereich gut voran. Auch bei der Beteiligung an Großprojekten wird Wert auf heimische Produktionsanteile gelegt: So beteiligt sich die französische Alstom Transport an der Errichtung einer Montage für Straßenbahnen, die nach Realisierung der Straßenbahnprojekte in Algerien zum Einsatz kommen sollen. Andererseits: Regierungsstellen betonen immer wieder mit ausländischen Partnern (etwa Peugeot oder VW) Kfz in Algerien bauen zu wollen. Die tatsächliche Realisierung gestaltet sich dennoch in diesen Fällen zäh. Deutsche Investoren in Algerien (Auszug) Unternehmen Branche Anmerkung BASF Baustoffunternehmen BASF Construction Chemicals Algeria S.A.R.L (2006) / BASF SPA (2009)/BASF Construction Chemicals Algeria S.A.R.L. (2009) Daimler AG Automobilhersteller Produktion geplant 2013 DHL Transport Seit 1995 Henkel Chemie(Waschmittel, Seit 2000 Klebstoff) KNAUF PLATRES Baustoffe Seit 2006 Germany Trade & Invest 3

5 Algerien (Oktober 2012) Deutsche Investoren in Algerien (Auszug) (Forts.) Unternehmen Branche Anmerkung Linde Edelgas Seit 2005 Messer Stickstoff, Wasserstoff Seit 1998; Joint Venture mit algerischen Hersteller für Industriegase ENGI Siemens Transport Seit 1962 Thyssen-Krupp Stahl- und K.A. Maschinenbau ZF Maschinenbau Seit 2001; Joint Venture mit dem staatlichen Bus und LKW-Hersteller SNVI Quelle: AHK Algerien 2012 Kontaktanschriften Agence Nationale de Développement de l Investissement (ANDI) 27, rue Mohamed Merbouche, Hussein-Dey, Alger Tel.: / , Fax: Internet: Ministère de l Industrie et de la Promotion des Investissments (MIPI) 2, rue de Ahmed Bey Immeuble le Colisée, El Biar, Alger Tel.: / , Fax: Internet: 4 Investitionsklima und -risiken

6 Kontakt Impressum Herausgeber: Germany Trade and Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Villemombler Straße Bonn Tel.: +49 (0)228/ Fax: +49 (0)228/ Internet: Autor: Fausi Najjar, Tunis Redaktion/Ansprechpartnerin: Meike Eckelt, Tel.:+49 (0)228/ , Redaktionsschluss: Oktober 2012 Bestell-Nr.: Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck - auch teilweise - nur mit vorheriger ausdrücklicher Genehmigung. Trotz größtmöglicher Sorgfalt keine Haftung für den Inhalt. Hauptsitz der Gesellschaft: Friedrichstraße 60, Berlin Geschäftsführer: Dr. Jürgen Friedrich Layout: Germany Trade & Invest Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und vom Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

7

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA Kanada (April 2014) Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada regelt künftig auch Investitionsschutz (abs)toronto (gtai) - Kanada kann bei internationalen Standort-Rankings

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE Niederlande (Mai 2014) Kreditvergabe für KMU eingeschränkt / Verfügbarkeit von Darlehen steigt Den Haag (gtai) - Zahlungsverkehr und Exportfinanzierungen mit

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN BRASILIEN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN BRASILIEN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN BRASILIEN Brasilien (November 2014) Multinationale Konzerne beweisen Vertrauen São Paulo (gtai) - Trotz des anhaltend niedrigen Wirtschaftswachstums und des Reformbedarfs

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN Japan (September 2013) Standortvorteile sind Rechtssicherheit und exzellente Infrastruktur / Regierung will über verschiedene Freihandelsabkommen Marktöffnung weiter

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko 159360 Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 446.550,0 qkm* 2014: 33,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,0%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Togo

Wirtschaftsdaten kompakt: Togo 18026 Wirtschaftsdaten kompakt: Togo Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 56.785,0 qkm* 2014: 7,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 2,7%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN DÄNEMARK

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN DÄNEMARK INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN DÄNEMARK Dänemark (Juni 2014) Traditionell stabiles Investitionsklima / Hohe Standortkompetenz bei Forschung und Entwicklung Kopenhagen (gtai) - Die hohe Produktivität und

Mehr

西 方 大 开 发 中 资 企 业 对 德 国 直 接 投 资

西 方 大 开 发 中 资 企 业 对 德 国 直 接 投 资 西 方 大 开 发 中 资 企 业 对 德 国 直 接 投 资 Aufbruch nach Westen Chinesische Direktinvestitionen in Deutschland g Frankfurt am Main, 24. November 2014 Seit Verkündung der Going Global Strategie 2000 sind Auslandsinvestitionen

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.)

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.) NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.) Korea (Rep.) (Juli 2014) Vielzahl von Sonderwirtschaftszonen Seoul (gtai) - Korea (Rep.) ist eines der wichtigsten Industrieländer weltweit und hat Interesse

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA Kanada (Februar 2014) Kanada und EU wollen Investitionsschutzabkommen schließen Toronto (gtai) - Kanada möchte mit niedrigen Steuersätzen und Steuergutschriften forschungsintensive

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KOLUMBIEN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KOLUMBIEN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KOLUMBIEN Kolumbien (Februar 2014) Öl und Bergbau locken Investoren / Verbesserte Sicherheitslage und Freihandelsabkommen stärken Attraktivität des Standorts Bogotá (gtai)

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH Vereinigtes Königreich (Januar 2013) Körperschaftsteuersenkung und neue Steuerminderungsmodelle auch für F&E-Aktivitäten sollen neue Anreize setzen

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador

Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador 159480 Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 283.561 qkm* 2014: 16,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,4%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND Deutschland (Dezember 2013) Deutsche Bruttolöhne mit moderater Aufwärtsentwicklung Berlin (gtai) - Die Lohn- und Lohnnebenkosten enthalten Angaben zu folgenden Themen:

Mehr

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien Australien (August 2012) Factoring gewinnt als Finanzierungsinstrument an Bedeutung Sydney (gtai) - Die australischen Finanzhäuser haben die globale Finanzkrise

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN RUSSLAND

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN RUSSLAND INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN RUSSLAND Russland (April 2015) Russland hat mit Ukrainepolitik Vertrauen verspielt / Weltbank mahnt Reformen an, um Investoren zurückzugewinnen Moskau (gtai) - Protektionismus,

Mehr

GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh ÜBER UNS Germany Trade & Invest ist die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland. Sie versorgt die deutsche

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen für Geschäftsaktivitäten in Ägypten, Algerien, Marokko

Rechtliche Rahmenbedingungen für Geschäftsaktivitäten in Ägypten, Algerien, Marokko Rechtliche Rahmenbedingungen für Geschäftsaktivitäten in Ägypten, Algerien, Marokko RA Wolf R. Schwippert Berlin, 28. Mai 2014 Ägypten Unabhängigkeit 1946 Republik Verfassung 2014 Algerien Gründung /Unabhängigkeit

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien 159100 Wirtschaftsdaten kompakt: Italien Stand: Mai 2014 Basisdaten Fläche 301.340,0 qkm Einwohner 2014: 60,0 Millionen * Bevölkerungsdichte Bevölkerungswachstum 2014: 0,3% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi

Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 27.830,0 qkm 2014: 9,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2013: 3,1% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN Belgien (August 2014) Insolvenzen nehmen weiter zu / Günstige Kreditzinsen Bonn (gtai) - Die Finanzinstitute in Belgien erleben einen tiefen Strukturwandel. Gleiches

Mehr

Rohstoffgigant Russland

Rohstoffgigant Russland Rohstoffgigant Russland Vorkommen, Projekte, Partnerschaften Branche ! Marktbericht Russland Stand: August 2012 Branche Rohstoffgigant Russland Vorkommen, Projekte, Partnerschaften Moskau (gtai) - Russland

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ Schweiz (Oktober 2014) Kunden aus Deutschland sind gern gesehene Geschäftspartner Bonn (gtai) - In der Schweiz wurden 2013 bei einem üblichen Zahlungsziel von 30

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN Kolumbien (August 2014) Hohe Zinsen machen Kredite unattraktiv / Lange Zahlungsfristen üblich Bogotá (gtai) - Aufgrund des hohen Zinsniveaus ist der kolumbianische

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Frankreich

Wirtschaftsdaten kompakt: Frankreich 159060 Wirtschaftsdaten kompakt: Frankreich Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 643.801 qkm 2013: 63,7 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 0,5% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN TUNESIEN

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN TUNESIEN LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN TUNESIEN Tunesien (August 2013) Abwertung des tunesischen Dinars stützt internationale Wettbewerbsfähigkeit Tunis (gtai) - Nach wie vor ist in Tunesien die hohe Arbeitslosigkeit,

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz 159200 Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 41.277 qkm 2015: 8,2 Millionen*) Bevölkerungswachstum 2014: 0,8%*) Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

nurdiepolitischenundwirtschaftlichenrisikenbereitslaufenderrüstungsgeschäfteab.solcheausfuhrgewährleistungensindoftvoraussetzungdafür,

nurdiepolitischenundwirtschaftlichenrisikenbereitslaufenderrüstungsgeschäfteab.solcheausfuhrgewährleistungensindoftvoraussetzungdafür, Deutscher Bundestag Drucksache 16/1756 16. Wahlperiode 06. 06. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Paul Schäfer (Köln), Heike Hänsel, Katrin Kunert, weiterer Abgeordneter

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN Slowenien (August 2013) Kreditklemme hemmt Wirtschaftswachstum / Zahlungsverzug nimmt zu Ljubljana (gtai) - Slowenien befindet sich auf der Suche nach dem Gleichgewicht

Mehr

BAUWIRTSCHAFT ZYPERN

BAUWIRTSCHAFT ZYPERN BAUWIRTSCHAFT ZYPERN Zypern - Bauwirtschaft Branche kompakt: Zypern - Bauwirtschaft (April 2015) Nikosia (gtai) - Trotz einiger Lichtstrahlen leidet der zyprische Bausektor unter den Folgen der Wirtschaftskrise:

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015 Chris Schmidt - istockphoto FDI Reporting 2014 Stand: 27.04.2015 Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt fast 1.700 ausländische Investitionen. Ergebnisse des Reportings 2014 Insgesamt meldeten

Mehr

WIRTSCHAFTSTRENDS ALGERIEN JAHRESWECHSEL 2014/15

WIRTSCHAFTSTRENDS ALGERIEN JAHRESWECHSEL 2014/15 WIRTSCHAFTSTRENDS ALGERIEN JAHRESWECHSEL 2014/15 Algerien - Jahreswechsel 2014/15 1 Gesamtwirtschaftlicher Ausblick 4 Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts 4 Investitionen 5 Konsum 7 Außenhandel 7 2 Branchen

Mehr

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Finnland

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Finnland Kreditvergabe und Zahlungsmoral Finnland Finnland (Februar 2012) Kredite an Unternehmen weiten sich seit 2010 wieder aus / Steigender Zahlungsverzug und mehr Insolvenzen seit 2009 Helsinki (gtai) - Im

Mehr

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Japan

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Japan Kreditvergabe und Zahlungsmoral Japan Japan (Februar 2012) Kreditvergabe und Zahlungsmoral Tokio (gtai) - Die Kreditaufnahme in Japan ist für deutsche Unternehmen auch bei den heimischen Banken unproblematisch.

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn 159240 Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 93.028 qkm 2014: 9,9 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: -0,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Japan

Wirtschaftsdaten kompakt: Japan 159680 Wirtschaftsdaten kompakt: Japan Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 377.915,0 qkm* 2013: 127,3 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: -0,2% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Exportfinanzierung in MENA

Exportfinanzierung in MENA Exportfinanzierung in MENA MENA-Forum Bayern 2009 Erfolgreich von Nordafrika bis zum Arabischen Golf München, 02. Juli 2009 Peter Haitzinger GTB5E3 München, 02.07.2009 Agenda Langfristige Finanzierung

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO Mexiko (März 2013) Zahlreiche Förderprogramme / Lokale Anreize je nach Umfang der Investition / Von Peter Buerstedde Mexiko-Stadt (gtai) - Mexiko bietet eine Reihe

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland 159090 Wirtschaftsdaten kompakt: Irland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 70.273 qkm 2014: 4,8 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn

Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn 159240 Wirtschaftsdaten kompakt: Ungarn Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 93.028 qkm 2014: 9,9 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE JAPAN

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE JAPAN KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE JAPAN Japan - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Japan - Kfz-Industrie und Kfz-Teile (April 2015) Tokio (gtai) - Japans Kfz-Hersteller bleiben im Auslandsgeschäft

Mehr

Wirtschaftsführer. Griechenland

Wirtschaftsführer. Griechenland Wirtschaftsführer Griechenland Mit kompetenten Partnern den richtigen Weg beschreiten! Die Deutsch- Griechische Industrie- und Handelskammer (DGIHK) und die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz

Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz 159200 Wirtschaftsdaten kompakt: Schweiz Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 41.277 qkm 2014: 8,1 Millionen*) Bevölkerungswachstum 2014: 0,8%*) Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN Kasachstan (Oktober 2013) Regierung erwartet bis 2018 ein durchschnittliches Plus beim Groß- und Einzelhandel von 9,5% pro Jahr Almaty (gtai) - Die Kaufkraft in

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL TAIWAN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL TAIWAN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL TAIWAN Taiwan (März 2015) Ausfallrisiko gering / Zahlungsmoral hoch Taipei (gtai) - Taiwans Kreditwirtschaft entspricht weitgehend internationalen Standards. Sie ist für

Mehr

Blickpunkt. Top-Standorte in Mittel- und Osteuropa. AHK-Umfrage 20.06.2011

Blickpunkt. Top-Standorte in Mittel- und Osteuropa. AHK-Umfrage 20.06.2011 01 2011 01 1 Blickpunkt Top-Standorte in Mittel- und Osteuropa AHK-Umfrage Aus einer aktuellen Umfrage der deutschen Außenhandelskammern in 16 mittel- und osteuropäischen Ländern ging die Tschechische

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE Vereinigte Arabische Emirate - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Vereinigte Arabische Emirate - Kfz-Industrie und Kfz-Teile (Februar

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Kasachstan

Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Kasachstan Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Kasachstan Kasachstan - Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Branche kompakt: Kasachstan - Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) (Oktober 2012) Almaty (gtai) - Nach dem massiven

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE HONGKONG, SVR/SÜDCHINA

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE HONGKONG, SVR/SÜDCHINA KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE HONGKONG, SVR/SÜDCHINA Hongkong, SVR/Südchina - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Hongkong, SVR/Südchina- Kfz-Industrie und Kfz-Teile (April 2015) Hongkong (gtai)

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien

Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien 159020 Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 110.879,0 qkm* 2014: 7,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,8%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Germany Trade and Invest (GTAI) in Brüssel. Germany Trade & Invest

Germany Trade and Invest (GTAI) in Brüssel. Germany Trade & Invest Germany Trade and Invest (GTAI) in Brüssel 1 Die Gesellschaft Wer wir sind Germany Trade and Invest (GTAI) ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland.

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ESTLAND

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ESTLAND KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ESTLAND Estland (Dezember 2013) Kurze Zahlungsziele gängig / Rückstände sind zuletzt gesunken (abs)tallinn (gtai) - Die Kredite an Unternehmen weiten sich in Estland 2013

Mehr

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Chris Schmidt - istockphoto Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Lecongrès, 24. Oktober 2014 Dr. Benno Bunse Geschäftsführer Germany Trade and Invest Agenda

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ITALIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ITALIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ITALIEN Italien (März 2014) Liquiditätsengpässe und Pleitewelle verschlechtern Zahlungsziele (abs)mailand (gtai) - Seit Anfang der Finanzkrise haben sich sowohl der Zugang

Mehr

UNIDO s Industrial Subcontractingand Partnership Exchange (SPX) Programm Überblick

UNIDO s Industrial Subcontractingand Partnership Exchange (SPX) Programm Überblick UNIDO s Industrial Subcontractingand Partnership Exchange (SPX) Programm Überblick UNIDO-Austrian Business Forum Vienna International Centre, 25 November 2002 Jürgen Reinhardt Industrial Promotion and

Mehr

Industrieland Deutschland. Teil 2, Stand: Januar 2015

Industrieland Deutschland. Teil 2, Stand: Januar 2015 Industrieland Deutschland Teil 2, Stand: Januar 2015 Deutschland ist ein guter Industriestandort Stärken und Schwächen des Industriestandorts Deutschland 144 Länder im Vergleich; Bester Platz =1, Schlechtester

Mehr

Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone. Nadia Rinawi Regional Manager

Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone. Nadia Rinawi Regional Manager Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone Nadia Rinawi Regional Manager 30. Oktober 2008 Was wissen Sie bereits über die VAE? Wirtschaftswachstum Anteil Non-Oil -Sektor Anteil Re-Exporte

Mehr

Deutsche Investitionen in Mittel- und Südamerika

Deutsche Investitionen in Mittel- und Südamerika Umfang und Zielrichtung deutscher Investitionen Deutschland lag, nach den USA und Großbritannien, in 2005 an dritter Stelle bei den weltweit wichtigsten Quellen für Direktinvestitionen. Nach einer Umfrage

Mehr

Energie & Bergbau: Aktuelle Entwicklungen im afrikanischen Rohstoff-Sektor

Energie & Bergbau: Aktuelle Entwicklungen im afrikanischen Rohstoff-Sektor Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt 17. Oktober 2012 Energie & Bergbau: Aktuelle Entwicklungen im afrikanischen Rohstoff-Sektor Walter Englert Stellv. Geschäftsführer und Leiter Energie Afrika-Verein

Mehr

Studie Spritzgießformenbau am Standort China 2014/2015

Studie Spritzgießformenbau am Standort China 2014/2015 Studie Spritzgießformenbau am Standort China 2014/2015 Vorstellung Aachen, 2014 Standort China: Nachhaltiges Wachstum und enormes Potenzial als Produktions- und Absatzmarkt für die Werkzeugbaubranche Produktionsstandort

Mehr

Kompetenznetzwerk. Germany Trade & Invest und die Deutschen Auslandshandelskammern

Kompetenznetzwerk. Germany Trade & Invest und die Deutschen Auslandshandelskammern Kompetenznetzwerk Germany Trade & Invest und die Deutschen Auslandshandelskammern Inhaltsverzeichnis Germany Trade & Invest (GTAI) 04 Deutsche Auslandshandelskammern (AHK) 05 Grundlagen der Zusammenarbeit

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL INDIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL INDIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL INDIEN Indien (Juli 2013) Deutsche Unternehmen müssen Besonderheiten im indischen Zahlungsverkehr beachten New Delhi (gtai) - Geschäfte in Indien sollten - vor allem beim

Mehr

Kapitalflüsse in ökonomisch sich entwickelnde Staaten

Kapitalflüsse in ökonomisch sich entwickelnde Staaten Kapitalflüsse in ökonomisch sich entwickelnde Staaten In absoluten Zahlen, nach nach Arten, Arten, 1998 1998 bis 2008 bis 2008 Mrd. US-Dollar 500 450 517,2 459,3 400 * Durchschnittswert in den genannten

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL LITAUEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL LITAUEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL LITAUEN Litauen (November 2013) Kredite weiten sich 2013 aus / Zinsen sind bei Eurobindung niedriger Vilnius (gtai) - Das neu vergebene Kreditvolumen ist in Litauen zuletzt

Mehr

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkei Dr. Willibald Plesser 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkische Wirtschaft: Überblick Türkische Wirtschaft weiterhin stark: BIP von US$820Mrd. (+3.8%); ausländische Direktinvestitionen

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

Kaliforniens Wirtschaft

Kaliforniens Wirtschaft Kaliforniens Wirtschaft Übersicht Kalifornien allgemein Wirtschaftsdaten Bedeutende Industrien a. High Tech b. Biotechnologie c. Erneuerbare Energien d. Landwirtschaft Deutsche Erfolge in Kalifornien AHK

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Norwegen

Wirtschaftsdaten kompakt: Norwegen 159140 Wirtschaftsdaten kompakt: Norwegen Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 323.802 qkm 2014: 5,2 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: 1,2% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ZYPERN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ZYPERN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL ZYPERN Zypern (Oktober 2013) Finanzsektor bleibt weiter in der Krise / Verspätete Zahlungen an der Tagesordnung Nikosia (gtai) - Das Bankensystem musste krisenbedingt verkleinert

Mehr

Chemie-, chemische Industrie. Lettland

Chemie-, chemische Industrie. Lettland Chemie-, chemische Industrie Lettland Lettland - Chemie-, chemische Industrie Riga (gtai) - Lettlands chemische Industrie hat im Zuge der marktwirtschaftlichen Umwälzungen erheblich an Bedeutung verloren.

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL MALAYSIA

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL MALAYSIA KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL MALAYSIA Malaysia (August 2015) Kreditnachfrage schwächt sich ab / Vorkasse ist üblich / Verlässliches Rechtssystem Kuala Lumpur (gtai) - Mit der nachlassenden Konjunktur

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND Finnland (Oktober 2014) Starke Fokussierung auf die Forschung / Seit 2014 gelten in einigen Regionen neue Obergrenzen Helsinki (gtai) - In Finnland existieren viele

Mehr

MEDIZINTECHNIK SCHWEIZ

MEDIZINTECHNIK SCHWEIZ MEDIZINTECHNIK SCHWEIZ Schweiz - Medizintechnik Branche kompakt: Schweiz - Medizintechnik (Oktober 2014) Bonn/Zürich (gtai) - Der Markt für Medizintechnik in der Schweiz zeigt sich krisenresistent und

Mehr

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Focus Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Programme 12 March 2015 Munich, Germany co Marruecos co Marruecos Focus Venue/Ort/Lieu European Patent Office Isar

Mehr

Neue Energie. Petrochemische Industrie La Porte (USA)

Neue Energie. Petrochemische Industrie La Porte (USA) 25 Stärken ausbauen shale gas Im Energiemarkt ist die Bedeutung von Eerdgas in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, insbesondere durch die Erschließung der Vorkommen aus Schiefergestein (Shale Gas).

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL FRANKREICH

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL FRANKREICH KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL FRANKREICH Frankreich (April 2013) Zahlungsverzögerungen verringern sich Paris (gtai) - Als zweitgrößte Wirtschaftsnation in der Europäischen Union verfügt Frankreich über

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN FRANKREICH

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN FRANKREICH KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN FRANKREICH Frankreich (August 2015) Zurückhaltung in der Krise Paris (gtai) - Frankreichs Konsumenten geben wieder etwas mehr aus. Sie bleiben allerdings vorsichtig. Im Jahr

Mehr

Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen

Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen Exportinitiative Erneuerbare Energien - PEP-Informationsveranstaltung Photovoltaik Off-Grid und PV-Diesel Lösungen in Mosambik Berlin, 25. Juni 2014 Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen

Mehr

Angola Partner mit Zukunft: Chancen und Projekte

Angola Partner mit Zukunft: Chancen und Projekte Chris Schmidt - istockphoto Angola Partner mit Zukunft: Chancen und Projekte Martin Kalhöfer, Bereichsleiter Afrika/Nahost Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 25.07.2011

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 25.07.2011 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Bayern International. Ihr Exporterfolg ist unser Ziel

Bayern International. Ihr Exporterfolg ist unser Ziel Bayern International Ihr Exporterfolg ist unser Ziel Bayern International Bayern International Einstiegshilfe in Auslandsmärkte Stärkung des Wirtschaftsstandorts Bayern durch Internationalisierung Outbound:

Mehr

Energiegespräche 2014 Teure Energie Keine Industrie? Bedeuten hohe Energiepreise das Aus für den Industriestandort Europa?

Energiegespräche 2014 Teure Energie Keine Industrie? Bedeuten hohe Energiepreise das Aus für den Industriestandort Europa? Energiegespräche 2014 Teure Energie Keine Industrie? Bedeuten hohe Energiepreise das Aus für den Industriestandort Europa? Univ.- Prof. Dr. Jonas Puck Univ-Prof. Dr. Jonas Puck Geboren 1974 in Berlin Studium,

Mehr

Geschäfte in den VAE. Standort Freihandelszone

Geschäfte in den VAE. Standort Freihandelszone Geschäfte in den VAE Standort Freihandelszone 1 Impressum Herausgeber: Schlüter Graf & Partner Rechtsanwälte & Notare, Partnerschaftsgesellschaft mit Sitz in Dortmund und Dubai, Internet: http://www.schlueter-graf.de:

Mehr

TRANSPORT UND LOGISTIK GRIECHENLAND

TRANSPORT UND LOGISTIK GRIECHENLAND TRANSPORT UND LOGISTIK GRIECHENLAND Griechenland (März 2015) Gute Chancen für Logistikcluster und moderne Technologien Athen (gtai) - Ein neues Gesetz soll den griechischen Logistikmarkt wettbewerbsfähiger

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KIRGISISTAN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KIRGISISTAN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KIRGISISTAN Kirgisistan (Mai 2013) Markt für Bonitätsauskünfte noch wenig entwickelt / Hohe Kreditkosten Bischkek (gtai) - Kirgisistan gilt als Land mit hohen Risiken. In

Mehr

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN Kolumbien - Chemie-, chemische Industrie Branche kompakt: Kolumbien - Chemie-, chemische Industrie (Februar 2015) Bogotá (gtai) - Trotz Problemen in Kolumbiens Industrie

Mehr

Wirtschaftstrends kompakt Burkina Faso. Jahresmitte 2010

Wirtschaftstrends kompakt Burkina Faso. Jahresmitte 2010 Wirtschaftstrends kompakt Burkina Faso Jahresmitte 2010 Burkina Faso - Jahresmitte 2010 Köln (gtai) - Nach einer der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise bedingten Verlangsamung im Jahr 2009 wird die

Mehr

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Dr. Roland Wein, Executive Director, Deutsches Wirtschaftsbüro Taipei 1 Gliederung Taiwan im Überblick Taiwan: High-Tech Partner Deutschland Taiwan Ausblick

Mehr

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE INDONESIEN

KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE INDONESIEN KFZ-INDUSTRIE UND KFZ-TEILE INDONESIEN Indonesien - Kfz-Industrie und Kfz-Teile Branche kompakt: Indonesien - Kfz-Industrie und Kfz-Teile (April 2015) Jakarta (gtai) - Der Automobilabsatz in Indonesien

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KANADA

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KANADA KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KANADA Kanada (Juni 2014) Kanadas Bankensystem gilt als das stabilste weltweit Toronto (gtai) - Für Exporteure und Investoren bietet Kanada ein sicheres Umfeld. Das Ausfallrisiko

Mehr

Deutsche Investitionen in China

Deutsche Investitionen in China Osnabrück 28. April 24 Deutsche Investitionen in China Kann man es sich leisten, nicht dabei zu sein? Tamara Trinh, Deutsche Bank Research Übersicht Deutschland China: Die bilateralen Beziehungen Investoren

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013 Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013 Vorlage Nr. 18/359 - L für die Sitzung der Deputation für Wirtschaft und Häfen am 2. Mai 2013 European Aeronautic Defence and Space Company N.

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Türkei

Wirtschaftsdaten kompakt: Türkei 159220 Wirtschaftsdaten kompakt: Türkei Stand: November 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 783.562,0 qkm 2013: 76,5 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 1,2% Fertilitätsrate Geburtenrate

Mehr

Cluster Monitor Deutschland

Cluster Monitor Deutschland Cluster Monitor Deutschland Trends und Perspektiven von Unternehmen in regionalen Netzwerken und Clustern Redaktion Dr. Sonja Kind, Dr. Gerd Meier zu Köcker, Michael Nerger Geschäftsstelle Kompetenznetze,

Mehr

BAUWIRTSCHAFT LUXEMBURG

BAUWIRTSCHAFT LUXEMBURG BAUWIRTSCHAFT LUXEMBURG Luxemburg - Bauwirtschaft Branche kompakt: Luxemburg - Bauwirtschaft (Januar 2015) Bonn (gtai) - Luxemburg verfügt über einen kleinen, aber feinen Markt im Hoch- und Tiefbau. Dafür

Mehr