Produktinformationsblatt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Produktinformationsblatt"

Transkript

1 Produktinformationsblatt Jahres-Reiseschutz Premium mit Selbstbeteiligung der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung geben und Ihnen die Entscheidung erleichtern, ob Sie diese abschließen möchten. Bitte beachten Sie aber, dass hier nicht abschließend alle Informationen zu Ihrem Vertrag aufgeführt werden. Die vollständigen Inhalte, Ausschlüsse und Verpflichtungen entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen. Jeder unten aufgeführte Versicherungsschutz ist nur dann gültig, wenn Sie diesen konkret abschließen, er also im von Ihnen gewählten Versicherungsumfang enthalten ist! Um welche Art der Versicherung handelt es sich? Das gewünschte Produkt ist ein Jahres-Reiseversicherungspaket mit Selbstbeteiligung für alle Reisen weltweit bis zu 35 Tagen. Der Umfang und die einzelnen Leistungen Ihres Vertrages werden vom gewählten Tarif bestimmt. Welche Risiken sind versichert? Die Reise-Rücktrittsversicherung versichert unter Berücksichtigung einer Selbstbeteiligung Ihre vertraglich geschuldeten Stornokosten, wenn Sie Ihre Reise aufgrund eines versicherten Ereignisses nicht antreten können. Versicherte Ereignisse sind unter anderem eine unerwartete und schwere Erkrankung, eine schwere Unfallverletzung, Schwangerschaft oder der Verlust des Arbeitsplatzes. Die vollständige Leistungsbeschreibung finden Sie in den Versicherungsbedingungen im Abschnitt Reise- Rücktrittsversicherung. Die Selbstbeteiligung beträgt je Versicherungsfall 20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens 25, pro Person. Die Reiseabbruch-Versicherung bietet Versicherungsschutz für den Fall, dass Sie Ihre Reise aufgrund eines versicherten Ereignisses abbrechen, unterbrechen oder verlängern müssen. Versichert sind die zusätzlichen Rückreisekosten und nicht in Anspruch genommenen Reiseleistungen. Zu den versicherten Ereignissen zählen unter anderem eine unerwartete und schwere Erkrankung, eine schwere Unfallverletzung oder Schwangerschaft. Die vollständige Leistungsbeschreibung finden Sie in den Versicherungsbedingungen im Abschnitt Reiseabbruch-Versicherung. Die Selbstbeteiligung beträgt je Versicherungsfall 20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens 25, pro Person. Die Reise-Krankenversicherung versichert die medizinisch notwendige ambulante oder stationäre Heilbehandlung bei einer Erkrankung während eines Auslandsaufenthaltes. Dazu zählen z. B. Behandlungen beim Arzt, im Krankenhaus oder Arzneimittel und die Organisation und Kostenübernahme eines medizinisch sinnvollen Krankenrücktransports. Die vollständige Leistungsbeschreibung entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen im Abschnitt Reise- Krankenversicherung. Die Selbstbeteiligung beträgt bei Heilbehandlungskosten im Ausland 100, je Versicherungsfall. Die Notfall-Versicherung hilft Ihnen rund um die Uhr mit verschiedenen Beistandsleistungen. Wir helfen Ihnen im Falle einer Strafverfolgung bei Haft und Haftandrohungen z.b. mit einem Darlehen für eine Strafkaution. Bei Verlust von Zahlungsmitteln und Dokumenten gewähren wir Ihnen ebenfalls ein Darlehen und sind bei der Ersatzbeschaffung von Kredit- und EC-Karten oder Reisedokumenten behilflich. Die vollständige Leistungsbeschreibung finden Sie in den Versicherungsbedingungen im Abschnitt Notfall-Versicherung. Es fällt keine Selbstbeteiligung an. Mit einer Reisegepäck-Versicherung haben Sie Ihr Reisegepäck gegen Abhandenkommen, Zerstörung und Beschädigungen versichert, wenn es z.b. auf dem Flug beschädigt wird oder verloren geht. Sollte Ihr Gepäck während der Reise durch Diebstahl, Verkehrsunfälle oder Elementarereignisse (z.b. Brand, Sturm, Überschwemmung) abhanden kommen bzw. zerstört oder beschädigt werden, ist es ebenfalls versichert. Im Schadenfall erhalten Sie den Zeitwert bis zur Höhe der vereinbarten. Im Abschnitt Reisegepäck-Versicherung der Versicherungsbedingungen finden Sie die vollständige Leistungsbeschreibung der Reisegepäck-Versicherung. Die Selbstbeteiligung beträgt 100, je Versicherungsfall.

2 Was müssen Sie bei der Prämienzahlung beachten? Die Höhe der Prämie richtet sich nach dem ausgewählten Versicherungsschutz. In der Prämienübersicht können Sie die genaue Prämie zum jeweiligen Versicherungsschutz ablesen. Der Versicherungsschutz beginnt frühestens ab Zahlung der Prämie, die von uns per Lastschrift von Ihrem Bank- oder Kreditkartenkonto eingezogen wird. Bitte sorgen Sie rechtzeitig für ausreichende Deckung auf Ihrem Konto. Wenn die nicht rechtzeitig abgebucht werden konnte, können wir so lange vom Vertrag zurücktreten, bis die Zahlung erfolgt ist. Sind Sie mit der Zahlung der Erst- oder einer in Verzug, zahlen wir im Schadensfall nicht. 500,- 19, (4,- ) Für Einzelpersonen bis 64 Jahre 29, (7,- ) 49, (10,- ) 69, (14,- ) 79, (15,- ) 89, (18,- ) 2,40 3,52 6,23 8,79 10,23 11,34 39, (7,- ) 5,11 59, (11,- ) 7,67 89, (19,- ) 11,18 119, (24,- ) 15,18 149, (30,- ) 19,01 169, (34,- ) 21,55 500,- Für Einzelpersonen ab 65 bis 74 Jahre 29, (7,- ) 3,25 59, (11,- ) 7,67 39, (10,- ) 4,63 79, (14,- ) 10,38 69, (12,- ) 9,11 133, (21,- ) 17,89 89, (14,- ) 11,98 179, (45,- ) 21,41 109, (16,- ) 14,86 219, (55,- ) 26,18 129, (19,- ) 17,57 249, (59,- ) 30,33 500,- 49, (14,- ) 5,59 99, (14,- ) 13,58 Für Einzelpersonen ab 75 Jahre 59, (17,- ) 6,71 118, (16,- ) 16,29 89, (23,- ) 10,54 178, (25,- ) 24,44 119, (25,- ) 15,02 238, (36,- ) 32,25 149, (30,- ) 19,01 298, (40,- ) 41,20 169, (34,- ) 21,55 338, (42,- ) 47, ,- 39, (9,- ) 4,79 79, (17,- ) 9,90 Für Familien bis 64 Jahre 49, (12,- ) 5,91 99, (19,- ) 12,78 89, (22,- ) 10,70 169, (37,- ) 21, ,- 119, (25,- ) 15,01 219, (44,- ) 27, ,- 149, (30,- ) 19,00 279, (55,- ) 35, ,- 169, (35,- ) 21,39 339, (66,- ) 43,59 * versicherungsteuerfrei nach 4 Nr. 5 VersStG Weitere Kosten fallen nicht an.

3 Was ist nicht versichert? Einige Fälle schließen wir vom Versicherungsschutz aus. In der Reise-Rücktrittsversicherung und der Reiseabbruch-Versicherung leisten wir z.b. nicht bei Krankheiten, die den Umständen nach als eine psychische Reaktion auf Terroranschläge, Flug- oder Busunglücke oder die Befürchtung von inneren Unruhen, Kriegsereignissen, Elementarereignissen, Krankheiten oder Seuchen aufgetreten sind. In der Reise-Krankenversicherung leisten wir nicht bei absehbaren Verschlechterungen und bei planmäßigen Behandlungen bestehender Erkrankungen. In der Reisegepäck-Versicherung besteht kein Versicherungsschutz für Verlieren, Liegen- oder Hängenlassen von Gegenständen. Außerdem sind Brillen, Kontaktlinsen und Bargeld vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Die vollständigen Einschränkungen und Ausschlüsse entnehmen Sie bitte aus Ihren Versicherungsbedingungen. Welche Pflichten müssen Sie beachten, wenn ein Versicherungsfall eintritt? Halten Sie den Schaden möglichst gering! Vermeiden Sie alles, was zu einer unnötigen Kostenerhöhung führen könnte. Bei der Buchungsstelle ist eine unverzügliche Stornierung erforderlich, um die Stornokosten so gering wie möglich zu halten! Zeigen Sie uns die Schäden unverzüglich an. Weitere Pflichten entnehmen Sie bitte den Obliegenheiten der Versicherungsbedingungen. Welche Rechtsfolgen ergeben sich für Sie bei der Nichtbeachtung der Pflichten? Ganz wichtig: Wird eine der Pflichten verletzt, so können wir die Leistung entsprechend der Schwere des Verschuldens kürzen. Dies kann bis zum Verlust der kompletten Versicherungsleistung führen. Näheres dazu steht in den Versicherungsbedingungen ( Obliegenheiten und Obliegenheitsverletzungen ). Wann beginnt und wann endet Ihr Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz beginnt nach Zahlung der Prämie für alle Reisen, die nach Vertragsschluss gebucht wurden. Für bereits gebuchte Reisen besteht Versicherungsschutz in der Reise- Rücktrittskosten-Versicherung nur, wenn die Versicherung spätestens bis 30 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen wurde. Liegen zwischen Reisebuchung und Reiseantritt weniger als 30 Tage, besteht für diese Reise nur Versicherungsschutz, wenn der Abschluss der Reise-Rücktrittskosten- Versicherung spätestens am dritten Werktag nach der Reisebuchung erfolgte. Für die übrigen Versicherungen besteht Versicherungsschutz nur, wenn der Vertrag vor Antritt der Reise abgeschlossen wurde. Die Reise gilt als angetreten, wenn die erste Reiseleistung ganz oder zum Teil in Anspruch genommen wurde. Wird der Vertrag erst nach Reisebeginn abgeschlossen, besteht Versicherungsschutz nur für folgende Reisen. Der Versicherungsschutz endet in der Reise-Rücktrittsversicherung jeweils mit dem Antritt der Reise. In den übrigen Versicherungen endet er mit Beendigung der versicherten Reise. Endet das Versicherungsjahr vor oder während einer versicherten Reise, besteht der Versicherungsschutz nur fort, wenn der Versicherungsvertrag nicht gekündigt oder nach Ablauf einer ggf. vereinbarten Höchstversicherungsdauer neu abgeschlossen wurde. Wie lange läuft Ihr Vertrag und wie können Sie ihn beenden? Ihr Vertrag verlängert sich stillschweigend jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht durch den Versicherungsnehmer bzw. den Versicherer mit einer Frist von einem Monat vor Ablauf schriftlich gekündigt wird oder sonstige Beendigungsgründe vorliegen.

4 Wichtige Informationen Die folgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Grundlagen und Rechte Ihres Versicherungsvertrages bei der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG. Bewahren Sie diese Verbraucherinformation bitte sorgfältig auf. Sie ist Bestandteil Ihres Versicherungsvertrages. Identität des Versicherers Das Unternehmen trägt den Namen BD24 Berlin Direkt Versicherung AG. Die Anschrift lautet: BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Potsdamer Platz 10, Berlin Telefon: (0 30) Telefax: (0 30) Sein Sitz ist in Berlin. Die Eintragung im Handelsregister lautet: Amtsgericht Charlottenburg HRB Sitz: Berlin. Vorstand: Andreas Koll, Claudia Seel Hauptgeschäftstätigkeit Vertragsgrundlagen Leistungen des Versicherers Prämienhöhe und Hinweise zur Zahlung der Prämie Die BD24 Berlin Direkt Versicherung AG betreibt die Versicherung von Risiken, die sich auf Reisen beziehen. Für den Versicherungsvertrag gelten die VB-BD24-JV 2012 sowie die vereinbarten Klauseln und Besonderen Bedingungen, soweit diese im Versicherungsschein aufgeführt sind. Angaben über Art, Umfang, Fälligkeit und Erfüllung der Leistungen des Versicherers finden Sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen einschließlich der Besonderen Bedingungen (siehe oben zu Vertragsunterlagen ). Die zu entrichtende Gesamtprämie ergibt sich aus dem Umfang des vom Versicherungsnehmer gewählten Versicherungsschutzes. Die jeweiligen Prämien für die Bestandteile des Versicherungsschutzes sind dem Antrag zu entnehmen. Die genannten Prämien enthalten bis auf die Krankenversicherung, die versicherungsteuerfrei ist die aktuelle gesetzliche. Die erste oder einmalige Prämie ist bei Abschluss des Vertrages unverzüglich fällig, n sind am jeweiligen Fälligkeitstag zu zahlen. Wenn Sie mit uns für diesen Versicherungsvertrag das Lastschriftverfahren vereinbart haben, werden wir die Prämie bei Fälligkeit ohne nochmalige Ankündigung von dem uns bekannten Konto abrufen. Wichtiger Hinweis gemäß 37 Abs. 2 VVG: Tritt der Versicherungsfall nach Abschluss des Vertrages ein und ist die einmalige oder die erste Versicherungsprämie zu diesem Zeitpunkt noch nicht gezahlt, ist der Versicherer nicht zur Leistung verpflichtet, es sei denn, dass der Versicherungsnehmer die Nichtzahlung nicht zu vertreten hat. Gültigkeitsdauer der Informationen Die zur Verfügung gestellten Informationen sind zeitlich unbefristet gültig. Zustandekommen des Vertrages und Beginn des Versicherungsschutzes Der Versicherungsvertrag kommt zustande, wenn wir Ihren Antrag mit einem Versicherungsschein oder einer Annahmeerklärung in Textform angenommen haben und diese Ihnen zugegangen sind. Für den Fall,

5 dass wir Ihnen ein Vertragsangebot unterbreiten, kommt der Vertrag mit dem Zugang Ihrer Annahmeerklärung zustande. Der Versicherungsschutz beginnt nicht vor Zahlung der geschuldeten Prämie. Soweit die Abschlussfrist eingehalten wurde, beginnt der Versicherungsschutz in der Reise-Rücktrittsversicherung bei der Reisebuchung und in den anderen Versicherungen bei Reiseantritt. In der Reise-Krankenversicherung beginnt der Versicherungsschutz darüber hinaus nicht vor dem Zeitpunkt der Ausreise aus dem Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland sowie dem Staatsgebiet, in dem die versicherte Person einen Wohnsitz hat. Eine Bindefrist ist nicht vorgesehen. Widerrufsbelehrung und Widerrufsfolgen Vertragsdauer und Hinweise zur Kündigung Anwendbares Recht Kommunikation Zuständiger Streitschlichter und Aufsichtsbehörde BD Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.b. Brief, Fax, ) widerrufen. Die Frist beginnt mit der Abgabe der Vertragserklärung. Der Widerruf ist zu richten an: Fax: 030 / ; Im Falle eines wirksamen Widerrufs wird die Berlin Direkt Versicherung AG die entrichteten Beiträge zurückzahlen. Der Versicherungsvertrag wird nach Ihrem Wunsch für die Dauer von einem, zwei oder drei Jahren geschlossen, sofern nicht eine Vertragslaufzeit von weniger als einem Jahr vereinbart wird. Der Vertrag verlängert sich nach Ablauf der vereinbarten festen Vertragsdauer stillschweigend jeweils um ein Jahr, sofern er nicht bedingungsgemäß gekündigt wird. Verträge mit einer Laufzeit von weniger als einem Jahr erlöschen zum vereinbarten Ablauf, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches Recht Anwendung. Klagen gegen den Versicherer können erhoben werden in Berlin oder an dem Ort, an dem der Versicherungsnehmer zum Zeitpunkt der Klageerhebung seinen Wohnsitz oder in Ermangelung eines solchen seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die für den Vertragsabschluss, alle zur Verfügung gestellten Informationen und für die weitere Kommunikation verwendete Sprache ist ausschließlich Deutsch. Sollte sich das Versicherungsverhältnis trotz unserer Bemühungen nicht fehlerfrei gestalten, wenden Sie sich bitte zunächst an uns. Darüber hinaus können Sie sich bei Beschwerden auch an einen außergerichtlichen Streitschlichter, den Versicherungsombudsmann, wenden. Für die Reise-Krankenversicherung: Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung Postfach , Berlin Für die übrigen Versicherungen: Versicherungsombudsmann e.v. Postfach , Berlin Die Möglichkeit, den Rechtsweg zu beschreiten, bleibt hiervon unberührt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich 1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über www.jimdrive.com abgeschlossenen Mitgliedschaftsverträge zwischen uns,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma dream-soft UG (haftungsbeschränkt)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma dream-soft UG (haftungsbeschränkt) Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma dream-soft UG (haftungsbeschränkt) Seite: 1 von 5 1 Geltungsbereich (1) Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsverbindungen

Mehr

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt.

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt. Merkblatt Kündigung Wenn Sie feststellen, dass Sie falsche und/oder zu teure Versicherungen abgeschlossen haben, resignieren Sie nicht. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, die Verträge zu beenden. Wie

Mehr

Das Claims-Made-Prinzip in der D&O- Versicherung auf dem Prüfstand der Inhaltskontrolle

Das Claims-Made-Prinzip in der D&O- Versicherung auf dem Prüfstand der Inhaltskontrolle Univ.-Prof. Dr. Robert Koch LL.M. (McGill) Geschäftsführender Direktor des Seminars für Versicherungswissenschaft Fakultät für Rechtswissenschaft Universität Hamburg Offene Fragen zur D&O-Versicherung

Mehr

Reise-Rücktrittsschutz-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor Reisebeginn

Reise-Rücktrittsschutz-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor Reisebeginn -Rücktrittsschutz-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor beginn PRÄMIEN FÜR EINZELPERSONEN PRÄMIEN FÜR FAMILIEN/OBJEKTE bis 00,- 5,- 200,- 9,- 400,- 4,- 600,- 22,- 800,- 27,-.000,- 30,-.500,- 37,- 2.000,-

Mehr

FAIRsicherungsladen Freiburg - Thomas Götz-Basten Goethestr Freiburg Telefon Fax Vermittlernummer:

FAIRsicherungsladen Freiburg - Thomas Götz-Basten Goethestr Freiburg Telefon Fax Vermittlernummer: Beitragszusage und Bedingungszusage zum Elektronikkonzept FotoFairSicherung Dieses Konzept wurde gemeinsam entwickelt mit und wird exklusiv betreut von FAIRsicherungsladen Freiburg - Thomas Götz-Basten

Mehr

Reise-Rücktrittsschutz plus Urlaubsgarantie-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor

Reise-Rücktrittsschutz plus Urlaubsgarantie-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor Reise-Rücktrittsschutz plus Urlaubsgarantie-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor Reisebeginn PRÄMIEN FÜR EINZELPERSONEN + PRÄMIEN FÜR FAMILIEN + bis 00,- 6,- 200,- 0,- 400,- 8,- 600,- 25,- 800,- 29,-.000,-

Mehr

Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Foto-, Film- und Videoapparate alle Felder bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen

Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Foto-, Film- und Videoapparate alle Felder bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen Care Consult Versicherungsmakler Gesellschaft m.b.h. 1220 Wien, Kratochwjlestraße 4 event@careconsult.at Tel. 01 317 2600 73393 Fax 01 317 2600 73498 Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Foto-,

Mehr

Nutzungsbestimmungen Gutschein - Eurowings. Stand:

Nutzungsbestimmungen Gutschein - Eurowings. Stand: Nutzungsbestimmungen Gutschein - Eurowings Stand: 27.07.2016 Kauf und Gültigkeit 1. Ein Kaufgutschein kann nur online auf eurowings.com erworben werden. Der Gutschein mit dem Gutscheincode wird per E-Mail

Mehr

Fernrepetitorium zur Vorbereitung auf die zweite juristische Staatsprüfung ANMELDUNG

Fernrepetitorium zur Vorbereitung auf die zweite juristische Staatsprüfung ANMELDUNG Fernrepetitorium zur Vorbereitung auf die zweite juristische Staatsprüfung ANMELDUNG Dr. Unger FERNREPETITORIUM Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. Dr. jur. D.F. Unger Pädagogische Studienleitung:

Mehr

Merkblatt 6/14 Beiblatt

Merkblatt 6/14 Beiblatt Merkblatt 6/14 Beiblatt Telefonnummer, u.a.) 3. Gesamtpreis der Waren oder Dienstleistungen (inkl. Steuern und Abgaben) bzw. Art der Preisberechnung; ggf. Fracht-, Liefer-, oder Versandkosten bzw. Hinweis

Mehr

Dieser Fragebogen ist eine Ergänzung zu meinem Antrag vom:

Dieser Fragebogen ist eine Ergänzung zu meinem Antrag vom: Standard Life Versicherung Risikoprüfung Lyoner Str. 15 60528 FRANKFURT DEUTSCHLAND Wir sind persönlich für Sie da: In Deutschland: 0800 5892821 kostenfrei In Österreich: 0800 121244 In Deutschland: kostenfrei

Mehr

Beitragsordnung. 1. Stuttgarter Fußballverein 1896 e.v.

Beitragsordnung. 1. Stuttgarter Fußballverein 1896 e.v. Beitragsordnung des Vereins 1. Stuttgarter Fußballverein 1896 e.v. (gemäß 9 der Vereinssatzung) Inhaltsübersicht Einleitende Vorschriften 1 Grundsatz 2 Solidaritätsprinzip 3 Beitragspflicht 4 Beitragsbemessung

Mehr

Beitragsordnung. der Architektenkammer Sachsen

Beitragsordnung. der Architektenkammer Sachsen Beitragsordnung der Architektenkammer Sachsen Auf der Grundlage von 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3, 25 Abs. 1 i.v.m. 17 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 des Sächsischen Architektengesetzes (SächsArchG) in der Fassung des Gesetzes

Mehr

Vertragsabschlüssen. Widerrufsbelehrung bei Vertragsabschlüssen. Inhalt. I. Allgemeines. 19. März 2015 Widerrufsbelehrung bei

Vertragsabschlüssen. Widerrufsbelehrung bei Vertragsabschlüssen. Inhalt. I. Allgemeines. 19. März 2015 Widerrufsbelehrung bei Seite 1 von 5 Widerrufsbelehrung bei Inhalt I. Allgemeines II. III. IV. Das Widerrufsrecht Die Widerrufsfolgen Die Widerrufsbelehrung I. Allgemeines Mit Wirkung von Juni 2014 wurden zahlreiche Verbraucherrechte

Mehr

Produktinformationsblatt für Ihre ERGO Direkt Garantieverlängerungs-Versicherung nach Tarif GVV (nach 4 VVG InfoV)

Produktinformationsblatt für Ihre ERGO Direkt Garantieverlängerungs-Versicherung nach Tarif GVV (nach 4 VVG InfoV) Produktinformationsblatt für Ihre ERGO Direkt Garantieverlängerungs-Versicherung nach Tarif GVV (nach 4 VVG InfoV) Mit dieser Information geben wir Ihnen einen ersten Überblick über diese Versicherung.

Mehr

Pantaenius-Crew-Auslandskranken-Bedingungen

Pantaenius-Crew-Auslandskranken-Bedingungen PRODUKTINFORMATIONSBLATT Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen Namens und im Auftrag des Versicherers einen ersten Überblick über die angebotene Versicherung geben. Diese Informationen

Mehr

Kawumba Plakate Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kawumba Plakate Allgemeine Geschäftsbedingungen Kawumba Plakate Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns

Mehr

Satzung. vom 17. Juli Name und Sitz des Vereins

Satzung. vom 17. Juli Name und Sitz des Vereins Wohnungs- und Hauseigentum Interessengemeinschaft e. V. Satzung vom 17. Juli 1992 1 Name und Sitz des Vereins Der Verein führt den Namen Wohnungs- und Hauseigentum Interessengemeinschaft e. V. Der Sitz

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma BIKEWERKER-STUTTGART - die Radwerker GmbH. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma BIKEWERKER-STUTTGART - die Radwerker GmbH. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma BIKEWERKER-STUTTGART - die Radwerker GmbH 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten

Mehr

Leseprobe. Kapitel 5 - Vertragsarten. Lehrskript. 5.1 Vertragsarten - Dienstvertrag. 5.2 Vertragsarten Werkvertrag

Leseprobe. Kapitel 5 - Vertragsarten. Lehrskript. 5.1 Vertragsarten - Dienstvertrag. 5.2 Vertragsarten Werkvertrag Recht Kapitel 5 - Vertragsarten 5.1 Vertragsarten - Dienstvertrag 5.2 Vertragsarten Werkvertrag 5.3 Vertragsarten Werklieferungsvertrag 5.4 Vertragsarten Mietvertrag 5.5 Vertragsarten Darlehensvertrag

Mehr

Einleitung der nationalen Phase einer PCT-Anmeldung für die Erteilung eines Patents

Einleitung der nationalen Phase einer PCT-Anmeldung für die Erteilung eines Patents (1) An das Deutsche Patent- und Markenamt 80297 München Sendungen des Deutschen Patent- und Markenamts sind zu richten an: Name, Vorname / Firma P 2 0 0 9 4. 1 4 1 Einleitung der nationalen Phase einer

Mehr

Kundeninformation zu Identitäts-Schutz PLUS (Stand )

Kundeninformation zu Identitäts-Schutz PLUS (Stand ) Kundeninformation zu Identitäts-Schutz PLUS (Stand 01.01.2017) Verbraucherinformation nach 7 VVG und der hierzu erlassenen Informationspflichtenverordnung 1. Informationen zur Identität des Versicherers

Mehr

Verordnung spezialisierter ambulanter Palliativversorgung (SAPV)

Verordnung spezialisierter ambulanter Palliativversorgung (SAPV) folgen Komplexes urogenitale ulzerierende / respiratorische / kardiale psychiatrische / psychische Ausfertigung für die Krankenkasse Muster a (4.2011) Antrag des Versicherten Die spezialisierte ambulante

Mehr

wir leisten mehr, damit sie rundum versorgt sind. die zusatzversicherungen VitaStart und VitaComplete.

wir leisten mehr, damit sie rundum versorgt sind. die zusatzversicherungen VitaStart und VitaComplete. Ihren persönlichen Antrag für die SECURVITA Zusatzversicherungen VitaStart und VitaComplete finden Sie hier. die erste adresse für ihre gesundheit. Die Telefonnummer der SECURVITA für weitere Informationen

Mehr

Jedem Kind seine Kunst

Jedem Kind seine Kunst I. Leistungsangebot Jedem Kind seine Kunst Ich biete dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz an, nachfolgend bezeichnetes Projekt gegen Honorierung des Stundenaufwands

Mehr

Kundeninformation. Inhaltsübersicht

Kundeninformation. Inhaltsübersicht Seite 1 von 5 Kundeninformation Inhaltsübersicht Erstinformation (Dokumentierung gem. 61 Abs. 1 VVG) Beratungsdokumentation Wichtige Kundeninformation (Angaben gem. 60 Abs. 1 und 2 VVG) Datenschutzerklärung

Mehr

Gewinnabführungsvertrag

Gewinnabführungsvertrag 26. Oktober 2016 Gewinnabführungsvertrag zwischen KWS SAAT SE Organträgerin KWS Services Deutschland GmbH Organgesellschaft (1) KWS SAAT SE mit Sitz in Einbeck, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts

Mehr

WealthCap Private Equity 19

WealthCap Private Equity 19 Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19 GmbH & Co. Zweite Aktualisierung vom 17.10.2016 WealthCap Private Equity 19 GmbH & Co. Zweite Aktualisierung des Verkaufsprospektes vom 23.06.2015

Mehr

L I E F E R V E R T R A G

L I E F E R V E R T R A G L I E F E R V E R T R A G zwischen dem Krankenhaus XY, vertreten durch den Geschäftsführer und, Adresse: - nachfolgend XY genannt - und der... - Apotheke Dr.... Adresse - nachfolgend Apotheke" genannt

Mehr

Tarifunterlagen Privatkunden. Haftpflichtversicherung. Haftpflichtkasse Darmstadt Arheilger Weg Roßdorf. Service-Center: /

Tarifunterlagen Privatkunden. Haftpflichtversicherung. Haftpflichtkasse Darmstadt Arheilger Weg Roßdorf. Service-Center: / Tarifunterlagen Privatkunden Haftpflichtversicherung Haftpflichtkasse Darmstadt Arheilger Weg 5 64380 Roßdorf Service-Center: 06154 / 601-1270 E-Mail: info@haftpflichtkasse.de www.haftpflichtkasse.de Stand

Mehr

Seminar-Rücktrittsversicherung

Seminar-Rücktrittsversicherung Seminar-Rücktrittsversicherung Es gelten die Tarifbeschreibungen und die allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-RS 2014 (RRK-D). PRÄMIEN SEMINAR-RÜCKTRITTSVERSICHERUNG OPA Preis für das Seminar Prämie

Mehr

Allgemeiner Teil für die Allgemeine Haftpflichtversicherung Teil B Stand: PL-AT Inhaltsverzeichnis

Allgemeiner Teil für die Allgemeine Haftpflichtversicherung Teil B Stand: PL-AT Inhaltsverzeichnis Allgemeiner Teil für die Allgemeine Haftpflichtversicherung Teil B Stand: 01.10.2015 PL-AT-1510 Inhaltsverzeichnis Teil B Allgemeiner Teil Abschnitt B1 - Beginn des Versicherungsschutzes, Prämienzahlung

Mehr

Genießen Sie Ihren Urlaubreise mit der Extra-Portion Sicherheit: Dank der Reiseversicherung reise, dem Versicherungsschutz für Einzelreisende.

Genießen Sie Ihren Urlaubreise mit der Extra-Portion Sicherheit: Dank der Reiseversicherung reise, dem Versicherungsschutz für Einzelreisende. reise...leisten reise«sorglos auf Reisen. Für Einzelreisende. reise«genießen Sie Ihren Urlaubreise mit der Extra-Portion Sicherheit: Dank der Reiseversicherung reise, dem Versicherungsschutz für Einzelreisende.

Mehr

Produktinformation Risiko-Lebensversicherung. Stand: 2014

Produktinformation Risiko-Lebensversicherung. Stand: 2014 Produktinformation Risiko-Lebensversicherung Stand: 2014 Produkt-Highlights ERGO Direkt Risiko-LV 1. ERGO Direkt Risiko-LV nach Tarif Q6 Seite 3 2. Nachversicherungs-Garantie gem. AVB Seite 4 3. Nachversicherungs-Garantie-Extra

Mehr

Übung im Zivilrecht für Anfänger. Übungsstunde am Besprechungsfall. Prof. Dr. Thomas Rüfner. Materialien im Internet:

Übung im Zivilrecht für Anfänger. Übungsstunde am Besprechungsfall. Prof. Dr. Thomas Rüfner. Materialien im Internet: Übung im Zivilrecht für Anfänger Übungsstunde am 20.05.2008 5. Besprechungsfall Prof. Dr. Thomas Rüfner Materialien im Internet: http://ius-romanum.uni-trier.de/index.php?id=18783 Fall N betreibt in einer

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 832.10 Jahrgang 2013 Nr. 66 ausgegeben am 8. Februar 2013 Gesetz vom 19. Dezember 2012 betreffend die Abänderung des Gesetzes über die Krankenversicherung Dem nachstehenden

Mehr

Produktinformationsblatt für Ihre Brillenversicherung (Nulltarif-Versicherung)

Produktinformationsblatt für Ihre Brillenversicherung (Nulltarif-Versicherung) Produktinformationsblatt für Ihre Brillenversicherung (Nulltarif-Versicherung) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die folgende Darstellung soll Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Merkmale

Mehr

BEITRAGSORDNUNG. Tennis-Club Grün-Weiß Nikolassee 1925 e.v. Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

BEITRAGSORDNUNG. Tennis-Club Grün-Weiß Nikolassee 1925 e.v. Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis BEITRAGSORDNUNG Tennis-Club Grün-Weiß Nikolassee 1925 e.v. (zuletzt geändert durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 02. April 2009) Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis 1 Staffelung der Aufnahmegebühren

Mehr

Mitgliedschaftsvertrag

Mitgliedschaftsvertrag Mitgliedschaftsvertrag Aktiv Squash und Fitness Roland Held Betriebs GmbH Schulze-Delitzsch-Str. 1 95615 Marktredwitz Telefon (09231) 8528 Basismitgliedschaft 18 Monate (monatlich 29,90, beinhaltet Sauna,

Mehr

A U F N A H M E A N T R A G Haaner Schützenverein 1881 e.v.

A U F N A H M E A N T R A G Haaner Schützenverein 1881 e.v. Aufnahmeantrag: Stand 04/2016 A U F N A H M E A N T R A G Haaner Schützenverein 1881 e.v. Hiermit beantrage ich die Aufnahme in den Haaner Schützenverein 1881 e.v. Name... Vorname... Beruf... Geb. Datum...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der CAT Clean Air Technology GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der CAT Clean Air Technology GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der CAT Clean Air Technology GmbH A. Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle Vertragsarten 1. Preisstellung Alle Preise verstehen sich stets netto zuzüglich Umsatzsteuer

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für versicherungspflichtige klinische Prüfungen von Arzneimitteln/Jahresvertrag (AVB-Prob/AMG-JV) H 68/00

Allgemeine Versicherungsbedingungen für versicherungspflichtige klinische Prüfungen von Arzneimitteln/Jahresvertrag (AVB-Prob/AMG-JV) H 68/00 Allgemeine Versicherungsbedingungen für versicherungspflichtige klinische Prüfungen von Arzneimitteln/Jahresvertrag (AVB-Prob/AMG-JV) H 68/00 Inhaltsverzeichnis Seite 1.2 Ethikkommission und Genehmigungsbehörde

Mehr

Business Travel Assist

Business Travel Assist AWP P&C S.A. Business Travel Assist Gesund und sicher reisen umfassender Schutz für Geschäftsreisen How can we help? Allianz Worldwide Partners wir helfen. Immer und überall. Als weltweite Nr. 1 bei Reiseschutz,

Mehr

Gemeinde Westerheim Alb-Donau-Kreis

Gemeinde Westerheim Alb-Donau-Kreis AZ: 460.602 Gemeinde Westerheim Alb-Donau-Kreis Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für das Haus für Kinder Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 24.

Mehr

Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag. zwischen. und. Organträgerin und Organgesellschaft nachstehend zusammen Vertragsparteien.

Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag. zwischen. und. Organträgerin und Organgesellschaft nachstehend zusammen Vertragsparteien. Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag zwischen Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide, vertreten durch [ ] und [ ] nachstehend Organträgerin und Fraport Casa GmbH, vertreten durch Frau

Mehr

Fragebogen für Unternehmen zur Gothaer D&O-Versicherung

Fragebogen für Unternehmen zur Gothaer D&O-Versicherung Fragebogen für Unternehmen zur Gothaer D&O-Versicherung Stand: Januar 2015 Rechtlicher Hinweis gem. 19 VVG Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, nehmen Sie bitte die auf Seite 6 abgedruckte gesonderte

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für den card complete Reiseschutz Classic & Gold & Platinum Stornoversicherung Diese Versicherungsbedingungen gelten für ab 01. 02. 2015 neu ausgestellte Karten. Für bereits vor

Mehr

Stadt Tegernsee V E R T R A G. über die Aufnahme von Kindern in die Mittagsbetreuung an der Grundschule Tegernsee. Herrn. wohnhaft in.

Stadt Tegernsee V E R T R A G. über die Aufnahme von Kindern in die Mittagsbetreuung an der Grundschule Tegernsee. Herrn. wohnhaft in. Stadt Tegernsee V E R T R A G über die Aufnahme von Kindern in die Mittagsbetreuung an der Grundschule Tegernsee Zwischen der Stadt Tegernsee, vertreten durch den 1. Bürgermeister - nachstehend Träger

Mehr

Gebührensatzung für die Inanspruchnahme der kommunalen. Kindertageseinrichtung der Gemeinde Demen

Gebührensatzung für die Inanspruchnahme der kommunalen. Kindertageseinrichtung der Gemeinde Demen Gebührensatzung für die Inanspruchnahme der kommunalen Kindertageseinrichtung der Gemeinde Demen Auf der Grundlage des 5 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V) sowie des Kindertagesförderungsgesetzes

Mehr

Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen im Rahmen der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich der Gemeinde Nümbrecht - Elternbeitragssatzung -

Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen im Rahmen der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich der Gemeinde Nümbrecht - Elternbeitragssatzung - Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen im Rahmen der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich der Gemeinde Nümbrecht - Elternbeitragssatzung - Aufgrund des 7 Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Kapitalanlage- Penthouse in Graz -Seiersberg - Sensationspreis um /m2

Kapitalanlage- Penthouse in Graz -Seiersberg - Sensationspreis um /m2 Web: - 1 - Kapitalanlage- Penthouse in Graz -Seiersberg - Sensationspreis um 2.400.-/m2 Verkauft wird ein modernes Penthouse auf 4 Etagen aufgeteilt um einen sensationellen m2 Preis in Graz - eine perfekte

Mehr

Schicken Sie bitte beide Ausfertigungen des Abonnementvertrages an:

Schicken Sie bitte beide Ausfertigungen des Abonnementvertrages an: Hinweis Schicken Sie bitte beide Ausfertigungen des Abonnementvertrages an: Uwe Schafranski Gontermannstr. 12 12101 Berlin Sie erhalten umgehend die von uns unterschriebene erste Ausfertigung des Vertrages

Mehr

Schadenanzeige zur Reisekranken-Versicherung. 1. Angaben zur erkrankten Person und zur Reise

Schadenanzeige zur Reisekranken-Versicherung. 1. Angaben zur erkrankten Person und zur Reise Schadenservice Telefon 0 40 30 37 60-0 c/o BGIC Bertil Grimme Insurance Claims GmbH Fax 0 40 30 37 60-20 Gänsemarkt 35 E-Mail ReiseSchutz@BGIC.de 20354 Hamburg Schadenanzeige zur Reisekranken-Versicherung

Mehr

Allgemeine Bedingungen der Vertrauensschadenversicherung (Personenkautionsversicherung) für Gewerbetreibende - ABV (PkautV/Gew)

Allgemeine Bedingungen der Vertrauensschadenversicherung (Personenkautionsversicherung) für Gewerbetreibende - ABV (PkautV/Gew) Anlage 3 Allgemeine Bedingungen der Vertrauensschadenversicherung (Personenkautionsversicherung) für Gewerbetreibende - ABV (PkautV/Gew) Für die Sicherheitsleistung gemäß 34c der Gewerbeordnung in Verbindung

Mehr

Fragebogen. für den Widerruf einer kapitalbildenden Lebensversicherung

Fragebogen. für den Widerruf einer kapitalbildenden Lebensversicherung 1 Fragebogen Widerruf einer Kapitallebensversicherung Fragebogen für den Widerruf einer kapitalbildenden Lebensversicherung Bitte mit den übrigen Unterlagen senden an: ilex Rechtsanwälte Voltaireweg 4,

Mehr

Denk. Gesundheit. Gesundheit & Wertvoll. PrivatRundum Krankenversicherung

Denk. Gesundheit. Gesundheit & Wertvoll. PrivatRundum Krankenversicherung Denk Best of... Gesundheit. Gesundheit & Wertvoll PrivatRundum Krankenversicherung Denk meine GESUNDHEIT istwertvoll. Unsere Gesundheit ist wertvoll und eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein aktives

Mehr

Merkblatt Rechtsschutzversicherung

Merkblatt Rechtsschutzversicherung Merkblatt Rechtsschutzversicherung Die Rechtsschutzversicherung zählt zu den weniger wichtigen Versicherungen. Erst wenn Haftpflicht-, Berufsunfähigkeits-, Unfall-, Risikolebens-, Hausrat- und Wohngebäudeversicherung

Mehr

Kaufvertrag. zwischen. und

Kaufvertrag. zwischen. und Kaufvertrag zwischen Herrn Gerhard Bangen Frau/Herrn/Eheleute und nachstehend Verkäufer genannt nachstehend Käufer genannt 1 Der Verkäufer verkauft dem Käufer die Katze der Rasse Bengal in der Farbe geb.

Mehr

1 Geltungsbereich Pflichtfahrgebiet

1 Geltungsbereich Pflichtfahrgebiet Verordnung über Beförderungsentgelte und Beförderungsbedingungen für den Verkehr mit Taxen (Tarifordnung) vom 06.11.2014 Auf der Grundlage des 51 Abs. 1 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) i.d.f.d. Bekanntmachung

Mehr

3 Tage Stralsund mit Rügen, Usedom und den Störtebeker Festspielen vom 23. bis

3 Tage Stralsund mit Rügen, Usedom und den Störtebeker Festspielen vom 23. bis H Ö R N I C K E R E I S E N GmbH Berliner Str. 160 10715 Berlin (Wilmersdorf) Germany Tel.: (030) 854 30 38 Fax.: (030) 1388 25 127 email: hoernicke.berlin@arcor.de - Internet: www.hoernicke.de 3 Tage

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Erster Nachtrag vom

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Erster Nachtrag vom ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Erster Nachtrag vom 02.01.2014 WealthCap Immobilien Deutschland 35 Erster Nachtrag vom 02.01.2014 WealthCap Immobilien

Mehr

Bedingungen für die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung (ABRV) Stand

Bedingungen für die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung (ABRV) Stand Bedingungen für die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung (ABRV) Stand 01.01.2015 Produktinformationsblatt Die nachfolgende Darstellung soll Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Inhalte und Merkmale

Mehr

1. Leistungsgegenstand. 1.1 Henning Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im. Rahmen der vereinbarten Trainingsbetreuung individuell zu

1. Leistungsgegenstand. 1.1 Henning Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im. Rahmen der vereinbarten Trainingsbetreuung individuell zu 1. Leistungsgegenstand 1.1 Henning Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im Rahmen der vereinbarten Trainingsbetreuung individuell zu beraten und zu betreuen. 1.2 Ist keine andere Vereinbarung

Mehr

Dread Disease-Option: Die schnelle Hilfe bei schwerer Erkrankung

Dread Disease-Option: Die schnelle Hilfe bei schwerer Erkrankung Immer da, immer nah. Dread Disease-Option: Die schnelle Hilfe bei schwerer Erkrankung Vorsorge FondsRente Vario Für lebenslange Gesundheit gibt es keine Garantie. Und auf einmal ist alles anders. Ein plötzlicher

Mehr

Übungsskript 1 zur Vorlesung. Monetäre BWL

Übungsskript 1 zur Vorlesung. Monetäre BWL Übungsskript 1 zur Vorlesung Monetäre BWL Aufgabe 1: Steuern / Gebühren / Beiträge (1) Entscheiden Sie, ob folgende Abgaben Steuern, Gebühren oder Beiträge sind. Einfuhrabgaben Kurtaxen Branntweinsteuer

Mehr

Moderne Technik richtig abgesichert. Mit der SV PhotovoltaikPolice.

Moderne Technik richtig abgesichert. Mit der SV PhotovoltaikPolice. Moderne Technik richtig abgesichert. Mit der SV PhotovoltaikPolice. Die SV PhotovoltaikPolice: Eine kluge Absicherung für alle auf dem Dach montierten Photovoltaikanlagen. Ganz gleich, ob Sie Privat- oder

Mehr

Erster Basketball-Club Rostock e. V.

Erster Basketball-Club Rostock e. V. Beitragsordnung des Vereins Erster Basketball-Club Rostock EBC Rostock Geschäftsstelle Altkarlshof 1 18146 Rostock Tel.: 0381-2522371 Fax: 0381-2522370 www.ebcrostock.de office@ebcrostock.de 1 Beiträge

Mehr

Änderung Stille Beteiligung Execution Copy. Änderungsvereinbarung zum Vertrag über die Errichtung einer Stillen Gesellschaft

Änderung Stille Beteiligung Execution Copy. Änderungsvereinbarung zum Vertrag über die Errichtung einer Stillen Gesellschaft Änderungsvereinbarung zum Vertrag über die Errichtung einer Stillen Gesellschaft zwischen HT1 Funding GmbH, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach deutschem Recht, eingetragen im Handelsregister

Mehr

Modernes freistehendes Haus mit Garage

Modernes freistehendes Haus mit Garage Web: - 1 - Modernes freistehendes Haus mit Garage Preise Kaltmiete Nebenkosten Kaution 1.100 EUR 125 EUR 2.200 EUR Lage Postleitzahl 47559 Ort Kranenburg Straße Kästnerstrasse 11 Land Gebiet Deutschland

Mehr

4 Versichern beruhigt 4 Versichern beruhigt

4 Versichern beruhigt 4 Versichern beruhigt 1 4 Versichern beruhigt 2 3 Ein Risiko ist die kalkulierte Prognose eines möglichen Schadens bzw. Verlustes. => Gefahr eines zukünftigen Schadens! Risiko = Gefahr eines zukünftigen Schadens 4 Gegenmaßnahmen

Mehr

Vertrag. 1 Dauer der Weiterbildung. 1. Die Weiterbildung findet von bis statt und dauert in der Regel 15 Monate.

Vertrag. 1 Dauer der Weiterbildung. 1. Die Weiterbildung findet von bis statt und dauert in der Regel 15 Monate. Fachwirt/-in im Erziehungswesen Vertrag zwischen der Kolping Bildung Nordwürttemberg ggmbh (ein Unternehmen des Kolping-Bildungswerks Württemberg e.v., Theodor-Heuss-Straße 34, 70174 Stuttgart), vertreten

Mehr

Zahlungen durchführen

Zahlungen durchführen Zahlungen durchführen Kapitelübersicht Zahlungsmittel zur Sicherstellung bei Krediten Wechsel Barzahlung Zahlungsmöglichkeiten halbbare Zahlung Bargeldloser Zahlungsverkehr: Überweisung Online-Banking

Mehr

- bei Haftpflichtversicherungen nach dem Pflichtversicherungsgesetz oder - bei Insolvenz des Gegners oder - bei unbekanntem Aufenthalt des Gegners.

- bei Haftpflichtversicherungen nach dem Pflichtversicherungsgesetz oder - bei Insolvenz des Gegners oder - bei unbekanntem Aufenthalt des Gegners. Nimmt der Anwalt im Auftrag des Mandanten nicht nur den Gegner, sondern auch einen Versicherer in Anspruch, der für die betreffende Forderung einstehen muss, können für diese Tätigkeit gesonderte Gebühren

Mehr

Produktinformationsblatt Reiseschutz Deutschland

Produktinformationsblatt Reiseschutz Deutschland Produktinformationsblatt Reiseschutz Deutschland Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Für einen schnellen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung, verwenden

Mehr

Zum Widerruf im Versicherungsvertragsrecht

Zum Widerruf im Versicherungsvertragsrecht Münsteraner Reihe 127 Zum Widerruf im Versicherungsvertragsrecht Motive, Probleme und Lösungen Bearbeitet von Domenik Henning Wendt, Prof. Dr. Heinrich Dörner, Prof. Dr. Petra Pohlmann, Dr. Martin Schulze

Mehr

Elternbeitragssatzung Gemeinde Taura

Elternbeitragssatzung Gemeinde Taura Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen und weiteren Entgelten für die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege in der Gemeinde Taura (Elternbeitragssatzung) vom

Mehr

Reisen mit Rollstuhl e.v.

Reisen mit Rollstuhl e.v. Reisen mit Rollstuhl e.v. Satzung 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Reisen mit Rollstuhl. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und trägt dann den Zusatz e.v.. Der Sitz des Vereins

Mehr

SEPA-Lastschriftverfahren 4B B#5

SEPA-Lastschriftverfahren 4B B#5 SEPA-Lastschriftverfahren 4B B#5 %*. ;* ## C /.#"-.#B! " Gläubiger-Identifikationsnummer Creditor Identifier (CI) * %(-,+$./012!234 56553478;!2934!.25!##3%%4 notwendige Voraussetzung für die europäischen

Mehr

Produktinformationsblatt Tarif Zahnvorsorge DENT Premium-U der AXA Krankenversicherung AG

Produktinformationsblatt Tarif Zahnvorsorge DENT Premium-U der AXA Krankenversicherung AG Produktinformationsblatt Tarif Zahnvorsorge DENT Premium-U der AXA Krankenversicherung AG Mit dieser Information geben wir Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten Merkmale Ihrer gewünschten Versicherung.

Mehr

Kapitel 13: Unvollständige Informationen

Kapitel 13: Unvollständige Informationen Kapitel 13: Unvollständige Informationen Hauptidee: Für das Erreichen einer effizienten Allokation auf Wettbewerbsmärkten ist es notwendig, dass jeder Marktteilnehmer dieselben Informationen hat. Informationsasymmetrie

Mehr

Unfallversicherung ACCIDENT Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen

Unfallversicherung ACCIDENT Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen Unfallversicherung ACCIDENT Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen Zusatzbedingungen (ZB) Sanitas Corporate Private Care Ausgabe Januar 2007 (Fassung 2013) Inhaltsverzeichnis Zweck und Grundlagen

Mehr

Anlage 7: Unterbrechnung der Anschlussnutzung (Sperrung) auf Anweisung des Transportkunden durch den Netzbetreiber

Anlage 7: Unterbrechnung der Anschlussnutzung (Sperrung) auf Anweisung des Transportkunden durch den Netzbetreiber Anlage 7: Unterbrechnung der Anschlussnutzung (Sperrung) auf Anweisung des Transportkunden durch den Netzbetreiber 1. Der Netzbetreiber nimmt eine Unterbrechung der Anschlussnutzung eines Letztverbrauchers

Mehr

BeneFit PLUS. Hausarztmodell

BeneFit PLUS. Hausarztmodell BeneFit PLUS Hausarztmodell So einfach funktioniert BeneFit PLUS Hausarztmodell: Richtiges Vorgehen bei gesundheitlichen Problemen Bei Krankheit oder Unfall Konsultation beim Hausarzt Weitere Behandlungsschritte

Mehr

vom In der Unterhaltssache Antragsteller/in Vorname, Name, Plz, Wohnort des minderjährigen Kindes

vom In der Unterhaltssache Antragsteller/in Vorname, Name, Plz, Wohnort des minderjährigen Kindes Amtsgericht Familiengericht Geschäftsnummer des Gerichts Bei Schreiben an das Gericht bitte stets angeben Vollstreckbare Ausfertigung Antragsteller/in erteilt z. Hd. z. Hd. d. am Prozessbev. Unterschrift

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Fahrradversicherung in der Fassung 2008 (AVB Fahrrad 2008)

Allgemeine Bedingungen für die Fahrradversicherung in der Fassung 2008 (AVB Fahrrad 2008) Fassung 2008 (AVB Fahrrad 2008) 1 Versicherte Gefahren und Schäden 1.1 Die Versicherung umfasst die Beschädigung, die Zerstörung und den Verlust des im Versicherungsschein bezeichneten Fahrrades, seiner

Mehr

Name, Sitz und Zweck, Gemeinnützigkeit

Name, Sitz und Zweck, Gemeinnützigkeit Name, Sitz und Zweck, Gemeinnützigkeit 1 Der "Verein" ist 1873 gegründet worden. Er hat Rechtspersönlichkeit kraft staatlicher Verleihung (Ministerial-Bekanntmachung vom 7.1.1892, Regierungsblatt vom 13.1.1892,

Mehr

Antrag auf Zuzahlung Fondsgebundene Basisrente

Antrag auf Zuzahlung Fondsgebundene Basisrente Rücksendung per Fax oder eingescannt per Email an: kundenservice@prismalife.com oder Fax +423 237 00 09 Industriestrasse 56 9491 Ruggell Fürstentum Liechtenstein Antrag auf Zuzahlung Fondsgebundene Basisrente

Mehr

1/5. Antrag auf Beihilfe. Handelt es sich um einen Erst- oder Folgeantrag? Vertrauliche Beihilfeangelegenheit

1/5. Antrag auf Beihilfe. Handelt es sich um einen Erst- oder Folgeantrag? Vertrauliche Beihilfeangelegenheit Eingangsstempel 1/5 Vertrauliche Beihilfeangelegenheit Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung Referat 114 / Beihilfestelle 53168 Bonn Handelt es sich um einen Erst- oder Folgeantrag? Erstantrag

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Handy- und Laptop-Versicherung PLUS Gruppenversicherung

Allgemeine Bedingungen für die Handy- und Laptop-Versicherung PLUS Gruppenversicherung Allgemeine Bedingungen für die Handy- und Laptop-Versicherung PLUS Gruppenversicherung Gültig ab 1.11.2016, Versicherer Deutsche Assistance Versicherung AG Hansaallee 199 40549 Düsseldorf Vorstand: Andreas

Mehr

Reiseschutz All in One. Optimaler Schutz bei allen Reisen während eines Jahres. Lifecard Travel Assistance Gesellschaft für Reiseschutz

Reiseschutz All in One. Optimaler Schutz bei allen Reisen während eines Jahres. Lifecard Travel Assistance Gesellschaft für Reiseschutz inklusive Reiserücktritt-, Reise-Ausfallschutz-, Reise-Kranken-, Reise-Umbuchung-, Reisegepäck- Versicherung Reiseschutz All in One Optimaler Schutz bei allen Reisen während eines Jahres Lifecard Travel

Mehr

Satzung. des. Kölle-Zoo hilft Tieren e.v Schwieberdingen

Satzung. des. Kölle-Zoo hilft Tieren e.v Schwieberdingen Satzung des Kölle-Zoo hilft Tieren e.v. 71701 Schwieberdingen INHALTSVERZEICHNIS Seite: 1 Name, Sitz... 1 2 Zweck... 1 3 Gemeinnützigkeit... 1 4 Erwerb der Mitgliedschaft... 1 5 Verlust der Mitgliedschaft...

Mehr

Bekanntmachungsanordnung

Bekanntmachungsanordnung Aufsichtsbehördliche Genehmigung Ratsbeschluss Bekanntmachungsanordnung öffentlich bekannt gemacht In Kraft getreten 21.12.1993-22.12.1993 29.12.1993 01.01.1994 1. Änderung 20.12.1994-21.12.1994 29.12.1994

Mehr

Vertrag zwischen der "Die runde Fußballschule", Bertha-von-Suttner-Str. 6, Potsdam und

Vertrag zwischen der Die runde Fußballschule, Bertha-von-Suttner-Str. 6, Potsdam und Vertrag zwischen der "Die runde Fußballschule", Bertha-von-Suttner-Str. 6, 14469 Potsdam und Sorgeberechtigter Nachname: Vorname: PLZ/ Ort: Straße/ Nr.: Telefon privat: Handy: Mail: Teilnehmer: Nachname:

Mehr

Anlage 1. Name, Vorname Bewohnerin / Bewohner: 1. Informationspflicht

Anlage 1. Name, Vorname Bewohnerin / Bewohner: 1. Informationspflicht K1-013-2 Anlage 1 xx,xx 1. Informationspflicht Die Bewohnerin / der Bewohner bestätigt, vor Abschluss dieses Vertrags über die Leistungen und die Ausstattung der Einrichtung sowie über seine Rechte und

Mehr

Stromliefervertrag zwischen Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) und Kunde: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Zählernummer:

Stromliefervertrag zwischen Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) und Kunde: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Zählernummer: Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) Günter-Samtlebe-Platz 1, 44135 Dortmund DEW21 Servicecenter 0231.22 22 21 21, Mo Fr von 8 20 Uhr kunden@dew21.de, dew21.de Unser Strom.grün Stromliefervertrag

Mehr

Anlage 1. Name, Vorname Bewohnerin / Bewohner: 1. Informationspflicht

Anlage 1. Name, Vorname Bewohnerin / Bewohner: 1. Informationspflicht K1-013-3 Anlage 1 xx,xx 1. Informationspflicht Die Bewohnerin / der Bewohner bestätigt, vor Abschluss dieses Vertrags über die Leistungen und die Ausstattung der Einrichtung sowie über seine Rechte und

Mehr

Lösung zu Fall 13. Anspruch des A gegen Z auf Übergabe und Übereignung der Lederbezüge aus 433 Abs. 1, 651 S. 1 BGB.

Lösung zu Fall 13. Anspruch des A gegen Z auf Übergabe und Übereignung der Lederbezüge aus 433 Abs. 1, 651 S. 1 BGB. Lösung zu Fall 13 Frage 1: Anspruch des A gegen Z auf Übergabe und Übereignung der Lederbezüge aus 433 Abs. 1, 651 S. 1 BGB. I. Entstehung Zwischen A und Z müsste ein wirksamer Werklieferungsvertrag zustande

Mehr