Ford IT Systeme. 2. Quartal. Aus- und Weiterbildung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ford IT Systeme. 2. Quartal. Aus- und Weiterbildung"

Transkript

1 Quartal

2 Inhaltsverzeichnis TRAININGSKALENDER 02/ KURSANMELDEVERFAHREN... 6 Kontakt... 6 INFORMATION ÜBER FORD MATERIALWIRTSCHAFTS- UND BEWERTUNGS-SYSTEME... 7 CMMS3 EDDL (ELECTRONIC DIRECT DATA LINK)... 8 SUPPLIER PERFORMANCE RATINGS GLOBAL (SUPER-G)... 8 SUPPLIER IMPROVEMENT METRICS (SIM)... 8 SNC SUPPLY NETWORK COLLABORATION... 8 MMP MATERIAL MANAGEMENT PROCESS (IMS2 / MMP DDL)... 8 GPIRS DDL... 8 OTHER SYSTEMS... 8 REGISTRATION FOR APPLICATIONS IN THE FORD SUPPLIER PORTAL... 9 BENUTZUNG VON WBT KURSEN IM FORD SUPPLIER LEARNING INSTITUTE (FSLI)...10 VEHICLE PARTS PROGRESS (VPP) LIEFERANTENTRAINING...16 AWS - ANALYTICAL WARRANTY SYSTEM...17 MP&L INITIAL SUPPLIER TRAINING (EUROPE)...18 CMMS3 EDDL FÜR LIEFERANTEN...19 CMMS3 (EDDL/DDL) FOR FORD PRODUCTION SUPPLIERS...20 GPIRS DDL FÜR LIEFERANTEN...21 MMP MATERIAL MANAGEMENT PROCESS/IMS2 (DDL FÜR FCSD NORDAMERIKA)...23 SAP FCSD-E SUPPLIER NETWORK COLLABORATION (SNC)...26 FCSD SNC SUPPLIER TRAINING...27 SUPER-G FÜR LIEFERANTEN...28 WERS BASIC + CONCERN ELEARNING...30 WERS GRUNDLAGEN (NACH ABSCHLUSS DES ELEARNING)...31 WERS CONCERNS GRUNDLAGEN...32 WERS CONCERNS AUFBAUKURS...33 WERS ALERTS...34 Für weitere Infos, klicken Sie auf den betreffenden Kurstitel

3 KW/ Week Trainingskalender 02/2014 April Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Sa / So Monday Tuesday Wednesday Thursday Friday Sa / Su CMMS3 eddl (E) SUPER-G (E) TUWERS GK (D)UT TUCMMS3 eddl (D)UT TUSUPER-G (D)UT CMMS3 eddl (E) SUPER-G (E) TUWERS GK (D)UT TUSAP SNC 1 (D)UT HHTUSAP SNC 1 (D)UTUTH HSAP SNC 2 (E)H SAP SNC 1 (E)HH TUCMMS3 eddl (D)UT TUSUPER-G (D)UT (D) = Kurssprache Deutsch (E) = Kurssprache Englisch HTU[zur Kursliste]UTH

4 (D)UTH T Ford IT Systeme KW/ Week Mai Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Sa / So Monday Tuesday Wednesday Thursday Friday Sa / Su TUTTUWERS GK (D)UT H HWERS basics (E) HCMMS3 EDDL (E) H SUPER-G (E) HTUWERS Concern GK WERS Concern AK (D) TTUCMMS3 eddl (D)UT TUSUPER-G (D)UT TUWERS Alerts D)UT Wers Alerts (E) HCMMS3 EDDL (E) SUPER-G H (E) TUSAP SNC 1 (D)UT HHTUSAP SNC 1 (D)UTUTH HSAP SNC 2 (E)H SAP SNC 1 (E)HH TUWERS GK (D)UT TUCMMS3 eddl (D)UT TUSUPER-G (D)UT (D) = Kurssprache Deutsch (E) = Kurssprache Englisch HTU[zur Kursliste]UTH

5 (D)UTH Ford IT Systeme KW/ Week Juni Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Sa / So Monday Tuesday Wednesday Thursday Friday Sa / Su TUWERS GK (D)UT HTUWERS Concern GK HTCMMS3 EDDL (E) H SUPER-G (E) WERS basics (E) TUWERS GK (D)UT TUWERS Concern GK (D)UT TUCMMS3 eddl (D)UT TUSUPER-G (D)UT WERS Concern AK (D) HTCMMS3 EDDL (E) SUPER-G H (E) TUSAP SNC 1 (D)UT HHTUSAP SNC 1 (D)UTUTH HSAP SNC 2 (E)H SAP SNC 1 (E)HH TUGPIRS DDL(D)UT TGPIRS DDL(EU) TUWERS GK (D)UT TUCMMS3 eddl (D)UT TUSUPER-G (D)UT (D) = Kurssprache Deutsch (E) = Kurssprache Englisch HTU[zur Kursliste]UTH

6 Kursanmeldeverfahren Sehr geehrte Damen und Herren, wenn Sie einen Termin zum gewünschten Kursthema in unserem Trainingskalender gefunden haben, dann benutzen Sie bitte zur Anmeldung das beigefügte Anmeldeformular. Alle Kurse können in deutscher oder englischer Sprache gehalten werden. Füllen Sie dieses Formular bitte vollständig aus (Firmenadresse, Teilnehmerdaten, Kursbezeichnung, Terminwunsch, Unterschrift und Firmenstempel). UUnd ganz wichtig: Vergessen Sie bitte nicht die Angabe Ihrer Steuer-Nr. bzw. UUSt.-ID-NrU. Danach senden Sie uns das Formblatt per Fax (die Faxnr. finden Sie rechts oben auf dem Formular). Wir schicken Ihnen nach Erhalt Ihrer Anmeldung die offizielle Einladung mit Wegbeschreibung per zu. Bitte beachten Sie die in manchen Kursbeschreibungen angegebenen technischen Voraussetzungen. Ohne die erforderlichen Zugriffsrechte und User IDs können die betroffenen Kurse nicht besucht werden. Kontakt Bei allen Fragen rund um Termine und Anmeldung zu den angebotenen Kursen kontaktieren Sie bitte: Max von Merzljak Henry-Ford-Str Köln D/NJ-CTW Tel. (+49) (0)221 / Bei Fragen zu Kursinhalten, zur Planung maßgeschneiderter Trainingmaßnahmen und entsprechenden Angeboten wenden Sie sich bitte an: Jutta Heppner Henry-Ford-Str Köln D/NJ-129 Tel. (+49) (0)221 / Jedes Kursthema kann auch als geschlossenes Seminar bei Ihnen vor Ort angeboten werden. Viele Kursthemen bieten wir auch als Online Seminar über WebEx an. Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf an. - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. - HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

7 Information über Ford Materialwirtschafts- und Bewertungs-Systeme Wenn Sie Teile an ein Ford, Getrag-Ford-Transmission (GFT) GmbH, Sollers oder Otosan Werk liefern, benötigen Sie Zugriff auf unterschiedliche Systeme, die für die Materialwirtschaft und die Lieferantenbewertung eingesetzt werden. Die unten gezeigte Tabelle gibt einen Überblick zu den betroffenen Systemen, wie Sie darauf zugreifen können und welche Kurse von der europäischen Ford Trainingsorganisation (Ford Learning & Development in Köln und Dunton (UK)) angeboten werden. Alle Systeme werden aufgerufen über das Ford Supplier Portal: https://fsp.covisint.com Produktionsteile Organisation Materialwirtschaftssystem Zugang im Ford Supplier Portal Training Kurscode System für die Lieferantenbewertung Zugang im Ford Supplier Portal Training Kurscode Ford, GFT, Sollers und Otosan Produktions werke CMMS3 eddl eddl (Electronic Direct Data Link) IT-08- MNLG Super-G Supplier Improvement Metrics [NewSIM] - SUPERG Update / Read IT-08- MNLG Ersatzteile Organisation Materialwirtschaftssystem Zugang im Ford Supplier Portal Training Kurscode System für die Lieferantenbewertung Zugang im Ford Supplier Portal Training Kurscode FCSD Europa SAP SNC FCSD-E Supplier Network Collaboration (SNC) IT-08- MNLG SAP SNC IMS2 / MMP DDL FCSD-NA Supplier Network Collaboration (SNC) 3270 Access FCSD Nordamerika IT-08- MNLG IT-04- MS&S Super-G Supplier Improvement Metrics [NewSIM] - SUPERG Update / Read IT-08- MNLG Prototypenteile Organisation Materialwirtschaftssystem Zugang im Ford Supplier Portal Training Kurscode System für die Lieferantenbewertung Zugang im Ford Supplier Portal Training Kurscode Ford GPIRS DDL GPIRS DDL IT-01- ENGR SIM Supplier Improvement Metrics [New SIM]U Online

8 H Ford IT Systeme CMMS3 eddl (electronic Direct Data Link) eddl is a real-time web-based version of CMMS3 DDL (Direct Data Link), the mainframe inventory analysis and communication tool used by Ford Motor Company and its suppliers. The application is available to any supplier shipping to customer plants launched on CMMS3 globally. Link: HTUhttps://web.cmmseddl.ford.com/eddl/logon.jsp UT Supplier Performance Ratings Global (SUPER-G) Super-G provides access to key delivery performance metrics used for continuous improvement dialogue between Ford and the supply base. Super-G is used to calculate and report delivery metrics as the one global system to be used to rate supplier delivery performance for both Production and Service shipping to all regions. Supplier Improvement Metrics (SIM) Supplier improvement Metrics provides Summary and Detail information on Site Quality performance into Production and Service facilities, including Q1 score, PPM and QR Details, Delivery Ratings, Field Action, Stop Shipment, Warranty and BSAQ project activity. Information is provided at individual site level or Grouped Summary levels. SNC Supply Network Collaboration SNC is a web-based system used by Ford Customer Service Division (FCSD) to communicate with their suppliers. It provides information about releases, shipments, ASNs and shows detailed stock information for all service depots. It must be used by suppliers to provide confirmations (promises) in case of shortage situations. Please note: FCSD Europe and North America run 2 separate installations of SNC. MMP Material Management Process (IMS2 / MMP DDL) MMP is the material management system used previously by Ford Customer Service Division North America. Like in CMMS3 and SNC suppliers can see their releases, ASN performance and all material transactions (receipts, returns, discrepancies). In addition, a Supplier Follow Up screen lists all issues the supplier needs to respond to and/or resolve. Note: Throughout 2014, starting in January, IMS2/MMP is going to be replaced by SNC. GPIRS DDL GPIRS DDL allows suppliers to view Red Border Inquiry, Prototype release information, Dispositioned Red Border, GPIRS DDL manual and tutorial, and Release follow up information for prototype parts. Other Systems GSDB Online (View Only, Update, or Token) Global Supplier Database Mandatory system to view and update your company data (site roles, contacts, certification details, bank accounts, etc) (Update is only viable if different persons use Update and Token.) e-payables (EPAY) epayables View a variety of payment information Capacity Planning (GCP ) Manufacturing Capacity Planning Volume (MCPV) GCP is used by vehicle operation plants MCPV is used by powertrain plants Global Capacity Planning provides you with information for part level capacity planning volume for the GSDB sites codes you have been assigned access. Capacity confirmation & What-if studies are performed and part capacity planning volume data can be obtained by both individual & multiple part number queries. Users can request customer support as required HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UT

9 Registration for applications in the Ford Supplier Portal To access web applications via the Ford Supplier Portal (FSP), you must have: 1. A Covisint User ID and Password 2. Permission to the Ford Supplier Portal Service (FSP). 3. Access to the particular application. 4. Permissions to the specific supplier site codes (GSDB codes). If you already have access to the Ford Supplier Portal, but do not have access to a particular application yet, you must follow the instructions below. 1. In Covisint click "UAdministration ToolsU" in the left menu bar. 2. Select "URequest service packageu" under "UMy ProfileU". 3. Under "UFord Supplier PortalU" click "Urequest sub-package (application package)u". 4. Check the tick box next to the application(s) you need access to, provide a reason for your request and click on [continue]. 5. Select the site codes (GSDB codes) that you need access to for this application and click on [continue]. To check which GSDB codes you have been granted access to for this application, or to request access to additional GSDB codes follow these steps: 1. In Covisint click "UAdministration ToolsU" the left menu bar. 2. Under "UMy ProfileU" Select "UView my service packagesu". 3. Click the + in front of UFord Supplier PortalU, then click the application you need to review site codes for. 4. In the "service package information" section either: a. click "Uadd site codesu" to request a new GSDB code to be added to your permissions for this application. b. Click "Uview current site codesu" to view the list of GSDB codes to which you have already been granted access to for this application. Note: After requesting access to an application or requesting changes to your application site codes, a company administrator at your organization will need to approve or reject your request. HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

10 Benutzung von WBT Kursen im Ford Supplier Learning Institute (FSLI) Folgendes webbasiertes Training ist verfügbar: MP&L Initial Supplier Training (Europe) CMMS3 (eddl/ddl) Super-G SIM (Supplier Improvement Metrics) FCSD SNC Supplier Training Analytical Warranty System (AWS) Vehicle Parts Progress (VPP) WERS Basic elearning 1. Im Ford Supplier Portal (http://fsp.covisint.com) rufen Sie unter Anwendungen das Ford Supplier Learning Institute (FSLI) auf. 2. Im Ford Supplier Learning Institute wählen Sie Search and register for global learning solutions Im Katalog suchen Sie den gewünschten Kurs unter 3. Saba Search for All Users. (Hier als Beispiel den Super-G Kurs.) Hinweis: Genauso können Sie nach AWS, CMMS3 eddl, MP&L Initial Supplier Training (Europe), SIM, SNC, Super-G, VPP oder WERS suchen

11 4. Im Suchergebnis klicken Sie auf Enroll. Einige Kurse wie z.b. Super-G haben empfohlene Vorkenntnisse ( recommended pre-requisites ). Stellen Sie bitte sicher, dass Sie diese Voraussetzungen erfüllen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das regionale Ford Trainingszentrum. Um fortzufahren klicken Sie auf Yes, Continue Registration

12 5. Auf dem nächsten Bildschirm klicken Sie auf Place Order. 6. Jetzt können Sie den Kurs starten über Launch Content

13 7. Kurse, die noch nicht abgeschlossen sind, finden Sie auf der FSLI Home Page unter My Enrollments, abgeschlossene Kurse unter My Training History. HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

14

15

16 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart Dauer Zielgruppe Inhalte Vehicle Parts Progress (VPP) Lieferantentraining (via FSLI) Webbasiertes Training 3 Std. Lieferanten von Produktionsteilen Lieferanten von Produktionsteilen nutzen die Anwendung Vehicle Parts Progress (VPP), um Ford online Informationen zum Teilefortschritt und PPAP (Production Part Approval Process) Timing-Informationen zu liefern. Dieser Trainingskurs führt den Lieferanten in die Besonderheiten des Ford-spezifischen Phased PPAP ein und erklärt, wie der Lieferant für neue Teile Informationen zu Status, Genehmigung und Timing in VPP eingibt. Ford erwartet, dass alle Lieferanten von Produktionsteilen Zugang zu VPP haben. Entsprechend den im Kurs dargestellten Aufgaben gibt der Lieferant die erforderlichen Daten innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens in VPP ein. Alle Lieferanten werden im Hinblick auf die Erfüllung dieser Aufgaben bewertet. Am Ende des Kurses gibt es einen Test. Dieser dient nur der eigenen Überprüfung des Lernerfolgs. Anmerkungen Der Corporate Security Administrator (CSA) des Lieferanten beantragt den Zugriff auf VPP unter Verwendung des Supplier Access Formulars (VPP_MPP_Supplier_Permissions_Form.doc), das über Covisint Library Services verfügbar ist. VPP Benutzer erhalten Zugriff auf VPP über ihren CSA. Ford Supplier Learning Institute (FSLI) Hier die detaillierte Beschreibung, um webbasierte Kurse im FSLI zu starten. Teilnehmergebühr kostenfrei HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

17 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart AWS - Analytical Warranty System (via FSLI) Web-Based Training Lieferanten erhalten eine AWS User ID und Zugriff zum System nach erfolgreichem Abschluss eines web-basierten Trainings. Dieses finden Sie im Ford Supplier Learning Institute unter Hier die detaillierte Beschreibung, um das webbasierte Training zu starten. Wählen Sie im Katalog den Kurs Fundamentals of Warranty for Suppliers. TEine weitere Voraussetzung für die Vergabe einer ID ist, dass der Lieferant Zugang zum System beantragt hat. Der Zugang zum AWS-System ist mit Kosten verbunden. TInformationen hierzu finden Sie auf der AWS Home Page https://web.quality.ford.com/awssupp/ unter dem Punkt AWS Training. Teilnehmergebühr kostenfrei HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

18 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart Dauer Zielgruppe Inhalte MP&L Initial Supplier Training (Europe) (via FSLI) Web-Based Training 4 Std. Lieferanten von Produktionsteilen, die europäische Werke beliefern Das webbasierte Training beschreibt die wesentlichen Logistikprozesse von Ford Europa Rollen und Zuständigkeiten eines Ford Produktionslieferanten Die wichtigsten Schnittstellen zwischen Ford und dem Lieferanten Die zu nutzenden Kommunikations- und Geschäftssysteme Die Ansprechpartner der verschiedenen Bereiche innerhalb von MP&L Das Training richtet sich in erster Linie an neue Lieferanten oder neue Shipping Sites eines etablierten Lieferanten. Von Letztgenannten kann es auch als Refresher-Training oder zur Schulung von neuen Mitarbeitern genutzt werden. Anmerkungen Das Bestehen des Abschlusstests ist die Voraussetzung zur Teilnahme am CMMS3 eddl Klassenraumtraining (IT-08-MNLG-0101). Bitte speichern Sie das Zertifikat als PDF-Datei und schicken Sie es zusammen mit Ihrer Kursanmeldung an Max von Merzljak Fax: +49 (0) Zugriff auf CMMS3 eddl Für Lieferanten, die ausschließlich Werke in Nordamerika beliefern, entfällt das webbasierte Training. Ford Supplier Learning Institute (FSLI) Hier die detaillierte Beschreibung, um webbasierte Kurse im FSLI zu starten. Teilnehmergebühr kostenfrei HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

19 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart Dauer Zielgruppe Ziele CMMS3 eddl für Lieferanten IT-08-MNLG-0101 Seminar 8 Std. Lieferanten von Produktionsteilen Nach dem Training ist der Mitarbeiter/die Mitarbeiterin in der Lage, den von CMMS3 eddl unterstützten Geschäftsablauf zu beschreiben das CMMS3 eddl User Interface zu benutzen das Tagesgeschäft des Lieferanten in CMMS3 eddl zu bestreiten grundlegende ASN Prozesse zu beschreiben die Kontaktdetails des Lieferanten in CMMS3 zu pflegen andere für Lieferanten relevante Daten zu lokalisieren Inhalte Überblick über die Aufgaben und die Rolle des Lieferanten bei der Arbeit mit CMMS3 eddl Grundlagen der System-Handhabung (Zugang mit FSP, An-/Abmelden, User Interface, Hilfe) Tagesgeschäft: - Fehlmengen - Auffinden von Fehlmengen - Eingabe von Lieferzusagen - Tagesgeschäft: Kumulativenabgleich - Auffinden von abweichenden Kumulativen und Anfechten von Transaktionen - Grundlegende ASN Analyse - ASNs in CMMS3 - Eingabe von manuellen ASNs, - Pflege der Kontaktlisten in CMMS3 eddl - Weitere Resourcen in CMMS3 eddl Methoden Voraussetzungen Anmerkungen max. Teilnehmerzahl 10 Teilnehmergebühr Klassenraumunterricht mit Benutzung des Produktionssystems für Bedienung und Demonstrationen; Trainingsszenarios für praktische Übungen Teilnehmer benötigen eine RACF ID mit Zugriff auf CMMS3 (Ford Kontakt: ); (Getrag Ford Transmission (GFT) Kontakt: ) Zugang erfolgt über eddl (Electronic Direct Data Link) im Ford Supplier Portal (dieser Zugang muss vom Lieferanten über Covisint beantragt werden). Das webbasierte Training (WBT) MP&L Initial Supplier Training (Europe)U ist die Voraussetzung zur Teilnahme am Klassenraumtraining. Neue Lieferanten sollten dieses Training 6 Monate vor der ersten Lieferung besuchen. 395,00 EUR Vorauss. Trainingstermine ; ; ; ; ; (jeweils von 08:00 bis 16:00 Uhr) HTU[zum Trainingskalender] TU[zur Kursliste]UTUTH

20 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart Dauer Zielgruppe CMMS3 (eddl/ddl) for Ford Production Suppliers (via FSLI) Webbasiertes Training 8 Std. Lieferanten von Produktionsteilen weltweit Ziele - Der Lieferant versteht die täglichen und die periodisch wiederkehrenden Arbeitsabläufe für Lieferungen an die Werke von Ford. - Der Lieferant kann CMMS3 zur Erfüllung der täglichen und regelmässigen Lieferanforderungen einsetzen Inhalte Dieser webbasierte Trainingskurs gibt Ford Produktionslieferanten alle erforderlichen Informationen an die Hand, die sie für einen effizienten und effektiven Einsatz von CMMS3 (eddl / DDL) benötigen und damit die Lieferanforderungen von Ford in höchstem Maße erfüllen zu können. Durch geführte Simulationen hat der Lieferant zahlreiche Möglichkeiten, die Benutzung von CMMS3 praktisch zu üben. Methoden Anmerkungen Der erfolgreiche Abschluss des webbasierten Trainings (WBT) MP&L Initial Supplier Training (Europe)U ist ebenfalls erforderlich für den Zugriff auf CMMS3. Ihre Kontakte für den Zugriff auf CMMS3: bei Ford : ); bei Getrag Ford Transmission: ) Ford Supplier Learning Institute (FSLI) Hier die detaillierte Beschreibung, um webbasierte Kurse im FSLI zu starten. Teilnehmergebühr kostenfrei HTU[zum Trainingskalender] TU[zur Kursliste]UTUTH

21 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart Dauer Zielgruppe Ziele GPIRS DDL für Lieferanten IT-01-ENGR-0201 Seminar 3,5 Std. ULieferanten von Prototyp-TeilenU Nach Abschluss dieses Lehrgangs werden die Teilnehmer: den Hintergrund und die Vorteile der Arbeit mit GPIRS DDL sowie die Aufgaben eines Lieferanten verstehen, Aufbau und Funktion des Ford Supplier Portal zu beschreiben, insbesondere die für GPIRS DDL notwendigen Zugriffsrechte und Einstellungen, Prototyp-Abrufe in GPIRS DDL bearbeiten können. "Red Border" in GPIRS DDL erstellen und verfolgen können Inhalte Überblick über die Rolle und Aufgaben eines Lieferanten in GPIRS DDL GPIRS DDL in der Zusammenarbeit von Ford mit seinen Lieferanten, Vorteile des DDL Systems Grundlagen von FSP: An-, Abmelden, Navigieren, Benutzerprofile, Zugriffsrechte, Zusammenhang dieser Daten mit GPIRS Prototyp-Abrufe: Überprüfen neuer Abrufe, Eingabe von Lieferzusagen/Bemerkungen, Erstellen von 'Red Border' Problemberichten, Drucken von Prototyp-Abrufen "Red Borders": Suchen nach Problemberichten, Feststellen des Status, Drucken von "Red Border" Berichten Weitere Informationen und Quellen zu GPIRS DDL Methoden Voraussetzungen Klassenraumtraining Teilnehmer benötigen Zugang zu GPIRS DDL über das Ford Supplier Portal (FSP). Benutzerkennungen und Zugriffsrechte werden von den Corporate Security Administratoren (CSA) der jeweiligen Lieferanten selbst verwaltet. Details finden Sie unter Uhttps://portal.covisint.com/portal/ public/_l:de/tp/fsp/applications.psml U. (Bitte das Blatt Technische Voraussetzungen auf der nächsten Seite ausfüllen und mit dem Anmeldeformular faxen!) max. Teilnehmerzahl 10 Teilnehmergebühr 365,00 EUR Vorauss. Trainingtermine (von 08:00 bis 11:30 Uhr) HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

22 Inhaltsverzeichnis GPIRS DDL Training für Lieferanten Technische Voraussetzungen Name des Lieferanten: Vor- und Zuname des Benutzers: Telefon/ Datum: Bevor Sie am Training teilnehmen, sollte sichergestellt sein, dass Sie über das von Covisint betriebene Ford Supplier Portal (FSP) Zugriff auf das GPIRS DDL System haben. Folgende Punkte Umüssen erfüllt seinu. Bitte setzen Sie einen Haken für jede erledigte Aufgabe: Mein Corporate Security Administrator (CSA) ist darüber informiert, dass ich Zugriff auf GPIRS DDL über FSP benötige. (Einen CSA für Ihr Unternehmen finden Sie im Internet unter https://us.register.covisint.com/commonreg/secured?cmd=view_company_admins) (Falls erforderlich kann Ihr Security Administrator den Zugriff auf GPIRS DDL über die Covisint Benutzerverwaltung beantragen.) Mein CSA hat eine Covisint / FSP User ID für mich eingerichtet. Sie lautet: Mit dieser User ID habe ich Zugriff auf GPIRS für die folgenden 5-stelligen Lieferantencodes (bitte geben Sie ALLE Codes an): Ich habe Zugang zum Internet über Internet Explorer und habe auf TUhttps://fsp.COVISINT.com UT zugreifen können. Andere Browser können u.u. mit GPIRS nicht genutzt werden. Ich habe meine Zugriffsrechte überprüft: Anmelden über HTUhttps://fsp.covisint.com UTH Melden Sie sich in FSP an, und klicken Sie auf Verwaltung. Klicken Sie auf UMeine Service-Pakete anzeigenu unter Mein Profil. Klicken Sie auf das + vor Ford Supplier Portal und überprüfen Sie, dass GPIRS DDL unter 'Product Development' angezeigt wird. Klicken Sie auf den Link GPIRS DDL. Dann klicken Sie auf den Link HTUSite-Codes (aktuell) anzeigenut, um herauszufinden, für welche Lieferantencodes Sie Daten in GPIRS DDL sehen werden. Benötigen Sie weitere Lieferantencodes, folgen Sie dem Link USite-Codes anfragenu. Haben Sie noch keinen Zugriff zu GPIRS DDL, so folgen Sie dem Link HTUService-Paket anfordernuth unter Mein Profil. Steht GPIRS DDL hier nicht zur Verfügung, so muss Ihr Covisint Security Administrator (CSA) diesen Service zunächst für Ihre Firma beantragen. Für neue Benutzer empfehlen wir, dass Sie bei dieser Gelegenheit Ihr Passwort ändern. Faxen Sie dieses Formular Uspätestens 1 WocheU vor Ihrer Trainingsveranstaltung an uns zurück: Fax Nummer: +49-(0)

23 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart Dauer Zielgruppe Ziele Hinweis: Im Laufe des Jahres 2014 wird MMP durch die SNC Applikation ersetzt. MMP Material Management Process/IMS2 (DDL für FCSD Nordamerika) IT-04-MS&S-0301 Seminar 8 Std. ULieferanten von ErsatzteilenU für FCSD in Nord Amerika Nach Abschluss des Kurses wird der Teilnehmer/die Teilnehmerin in der Lage sein: Geschäftsabläufe, Datenfluss und Pflichten eines Lieferanten zu beschreiben sich zu MMP anzumelden und sich in MMP zu bewegen Abrufe, ASNs und Materialtransaktionen im System nachzuvollziehen die Daten auf dem 'Supplier Follow-up' Bildschirm zu verstehen und zu bearbeiten Kontaktnamen und -adressen in MMP zu pflegen den "Dispute" Prozess mit FCSD Nordamerika zu beschreiben Inhalte Überblick über die Verantwortlichkeiten eines Lieferanten und über den Datenaustausch zwischen Ford und Lieferant Grundsätzliche Systemhandhabung (An- und Abmelden, Navigieren, Funktionstasten, Hilfe) Tagesgeschäft: Abrufe (HIIA), ASN Journal (AJAA) und Transaktionen (TABA) prüfen, Supplier Follow-up (SOSA) bearbeiten: o ASN Probleme o Conformances o Promises Quality Rejects o Purchasing Requests o Action Messages Pflege der Kontaktliste Supplier Delivery Performance Rating und Dispute Prozess Methoden Voraussetzungen Hinweis Teilnehmergebühr Vorauss. Trainingstermine Klassenraumtraining unter Verwendung des MMP Produktionssystems Teilnehmer benötigen eine RACF ID mit Zugang zu MMP und IMS2 (für weitere Details siehe RACF ID Request Form for Service (IMS2 MMP/DDL Facility C) auf https://web.pslsupp.ford.com). Im Ford Supplier Portal (Uhttps://fsp.covisint.comUT) muss Zugang zur Anwendung "Mainframe/3270 Emulator " vorhanden sein. Für die Diskussion des Dispute Prozesses ist darüber hinaus Zugang zum SIM System erforderlich. Englischsprachiges Online-Training steht unter folgender Adresse zur Verfügung: https://web.pslsupp.ford.com 785,00 EUR Termin auf Anfrage HTU[ZUM TRAININGSKALENDER]UTH HTU[ZUR KURSLISTE]UTH

24 and IMS2/ MMP DDL ACCESS - FCSD North America (FOR EUROPEAN SUPPLIERS) UTraining Class Registration Procedure for Classes in Germany U Dates and registration: Call Max von Merzljak; at Course Name: IT-04-MS&S-0301 Material Management Process - MMP/IMS2 (DDL for FCSD Nord America) Length & Time: One day, 08:00 16:00 Location: Ford Training Centre, Cologne or at supplier s site Courses are offered in English and German language UTraining Class Registration Procedure for Classes in the United Kingdom U Dates and registration: Course Name: Length & Time: Location:. Call Vivian Giddings; at IT-04-MS&S-0301 Material Management Process MMP/IMS2 (DDL for FCSD Nord America) One day, 8AM 4PM Ford Training Centre, Essex or at supplier s site UBefore you attend training please ensure the following: U 1) You need a Covisint User ID with access to the Ford Supplier Portal (FSP) at Uhttps://fsp.covisint.com Uincluding access to the 3270 application within FSP. 2) You need to have a RACF ID (X# ). This is required for Ford Mainframe systems. 3) Your RACF ID needs to be registered for IMS2 (the Mainframe hosting MMP) 4) You need access to the MMP application (DDL for Service North America) Details on items 1) to 4) can be found below. UFor 1): U If you need a Covisint User ID, start at Uhttps://us.register.covisint.com/CommonReg?cmd=REGISTER U follow the instructions given. Make sure you request access to the 3270 application. UFor 2) and 3): U European Suppliers requiring a RACF ID and access for the IMS2 System, please contact GSEC (Global Supplier Electronic Communications) at Ford: Or contact GSEC via the Internet at Uhttp://web.suppcomm.ford.comU.

25 . UFor 4): To get DDL (MMP) access after you have been assigned a RACF ID and have access to IMS2: Go to the following website: Uhttps://web.mpl7.ford.com/ddl_scm/ and follow instruction given there. Your access to MMP/DDL should be available within 48 hours. UPerform the following steps to verify your access to IMS2 / MMP DDL for Service is operational: U Connect to the Ford Mainframe via the 3270 application in the Ford Supplier Portal. Type IMS2 and press ENTER. When connected to IMS2 (Ford Online Data Service) type your RACF ID next to Userid ===>, your password next to Password ===> (which will be a temporary password for new RACF IDs) and press <ENTER>. Note: Temporary passwords must be changed immediately: type a new personal password next to Type new Password ===> ; then press the F1 key. On the next screen type P and press ENTER. Then type 70 and press ENTER. Now you should be in the MMP Direct Data Link system. To log off type BYE and press ENTER, then type /RCL and press ENTER. UIf you cannot get into MMP DDL send an to UDDL Manuals are available at U: Uhttps://web.pslsupp.ford.com/ U UHow your IMS2 / MMP DDL RACF ID and password can be expired/revoked U *By the user not changing the password every 45 days. *By the user not utilizing the system in 100 days. *By the user typing an incorrect password three (3) consecutive times. Notice: Each user only needs one RACF ID for all IMS systems. If the password is changed in one of the IMS systems (e.g. IMS7) the change is automatically synchronized for the other IMS systems. UHow to reset your expired/revoked password and RACF ID: U Call the helpdesk at

26 Trainingsthema Trainingscode Trainingsart Dauer Zielgruppe Ziele SAP FCSD-E Supplier Network Collaboration (SNC) IT-08-MNLG-0401 Seminar 1,5 Tage Lieferanten von FCSD (Ford Customer Service Division) Nach diesem Training ist der Teilnehmer in der Lage, die webbasierte Anwendung Supply Network Collaboration (SNC) zu nutzen, um im Rahmen des Beschaffungsprozesses mit der Ford Customer Service Division (FCSD) zu kommunizieren. SNC unterstützt den Benutzer bei der regelmäßigen Überwachung kritischer Teile und der Erstellung von Lieferzusagen ( confirmations ). Um kritische Versorgungsengpässe auf ein absolutes Minimum zu begrenzen, werden im System u.a. Teile angezeigt, die einen aktuellen oder drohenden Fehlbestand aufweisen. Inhalte Kurseinleitung Methoden Voraussetzungen Allgemeiner Überblick SNC - Konzepte, Grundlagen, Set up (Covisint) und Navigation Aufgaben des Lieferanten Shortage Analysis Supplier Confirmations Release Process Delivery Rating und Dispute Verfahren ASN Maintenance Product Details Klassenraumtraining mit praktischen Übungen Teilnehmer kennen die Prozesse in der Zusammenarbeit mit FCSD. Anmerkungen Verwendete Kursunterlagen sind in englischer Sprache Als Alternative zum Klassenraumtraining steht auch ein webbasiertes Training (WBT) zur Verfügung: FCSD SNC Supplier Training Hier die detaillierte Beschreibung, um webbasierte Kurse im FSLI zu starten. Koordinator Planer max. Teilnehmerzahl 10 Kursgebühr Vorauss. Kurstermine: Jutta Heppner Tel Max v. Merzljak Tel ,00 EUR ; ; (am 1. Tag von 08:00 bis 16:00 Uhr; am 2. Tag von 08:00 bis 11:30 Uhr) HTU[zum Trainingskalender]UTH HTU[zur Kursliste]UTH

Ford IT Systeme. 3. Quartal. Aus- und Weiterbildung

Ford IT Systeme. 3. Quartal. Aus- und Weiterbildung 2015 3. Quartal Inhaltsverzeichnis TRAININGSKALENDER 03/2015... 3 KURSANMELDEVERFAHREN... 6 Kontakt... 6 INFORMATION ÜBER FORD MATERIALWIRTSCHAFTS- UND BEWERTUNGS-SYSTEME... 7 CMMS3 eddl (electronic Direct

Mehr

Ford IT Systeme. 3. Quartal. Aus- und Weiterbildung

Ford IT Systeme. 3. Quartal. Aus- und Weiterbildung 2014 3. Quartal Inhaltsverzeichnis TRAININGSKALENDER 03/2014... 3 KURSANMELDEVERFAHREN... 6 Kontakt... 6 INFORMATION ÜBER FORD MATERIALWIRTSCHAFTS- UND BEWERTUNGS-SYSTEME... 7 CMMS3 EDDL (ELECTRONIC DIRECT

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden Instructions for the PhD online enrollment procedure 1. Rufen Sie die Website

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals Abteilung Serverbetreuung Andre Landwehr Date 31.07.2013 Version 1.2 Seite 1 von 9 Versionshistorie Version Datum Autor Bemerkung 1.0 06.08.2011 A. Landwehr Initial

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base driver installation microsensys Nov 2016 Introduction / Einleitung This document describes in short form installation of the microsensys USB

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. Congratulations, you have

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Installation Guide/ Installationsanleitung. Spring 16 Release

Installation Guide/ Installationsanleitung. Spring 16 Release Guide/ Installationsanleitung Spring 16 Release Visit AppExchange (appexchange.salesforce.com) and go to the CONNECT for XING listing. Login with your Salesforce.com user is required. Click on Get It Now.

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016 Overview The Hamburg Süd VGM-Portal is an application which enables to submit VGM information directly to Hamburg Süd via our e-portal web page. You can choose to insert VGM information directly, or download

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

How to create a Gift Certificate Wie man ein Gift Certificate (Gutschein) erstellt

How to create a Gift Certificate Wie man ein Gift Certificate (Gutschein) erstellt 1) Login www.lopoca.com Username, Password 2) Click My Finances Gift Certificates Summary: Overview of your Gift Certificates Übersicht Ihrer Gift Certificates Create new: Create new Gift Certificate Neues

Mehr

Partner Self Service

Partner Self Service Partner Self Service Leitfaden zum Updaten Ihrer Company Daten Gerda Tiefenbacher-Magerl 846_07_2003_c0 2003 Cisco Systems, Inc. All rights reserved. Inhalt:. Access zu Partner Self Service 2. Partner

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

COSMOS-Portal - Benutzerhandbuch

COSMOS-Portal - Benutzerhandbuch COSMOS-Portal - Benutzerhandbuch Erstellt von: Christian Reimers Version: draft1 (Nov. 2008) Inhaltsverzeichnis Erste Schritte Startseite des COSMOS Portals Registrierung Anmeldung (Log in) Reiter Home

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User.

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User. 1 English Description on Page 5! German: Viele Dank für den Kauf dieses Produktes. Im nachfolgenden wird ausführlich die Einrichtung des Produktes beschrieben. Für weitere Fragen bitte IM an Hotmausi Congrejo.

Mehr

MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile

MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile Dieses Handbuch beschreibt die Installation und Nutzung der MobiDM-App für Windows Mobile Version: x.x MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile Seite 1 Inhalt 1. WILLKOMMEN

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung A-1 Yellow Tools E-License Activation Yellow Tools E-License Activation A-2 Dear user, thanks for purchasing one of our

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide 1 SET ALL1681 Upon you receive your wireless Router, please check that the following contents are packaged: - Powerline Wireless Router

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide LevelOne WAB-5120 300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide English Deutsch - 1 - Table of Content English... - 3 - Deutsch... - 9 - This guide covers only the most common

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Leitfaden für die Erstellung eines individuellen Stundenplans mit UnivIS/ How to make up your individual timetable with UnivIS

Leitfaden für die Erstellung eines individuellen Stundenplans mit UnivIS/ How to make up your individual timetable with UnivIS Leitfaden für die Erstellung eines individuellen Stundenplans mit UnivIS/ How to make up your individual timetable with UnivIS Liebe Austauschstudierende, ab dem Wintersemester (WiSe) 2014/15 finden Sie

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

juergen.vogt@uni-ulm.de

juergen.vogt@uni-ulm.de Benutzerregistrierung für SciFinder on WWW Mitglieder, auch Studenten, der Universität Ulm können SciFinder Scholar für nicht-kommerzielle Zwecke nutzen. Allerdings ist der Zugang personalisiert. Damit

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

PROSTEP AG: Anmelden für eine mehrtägige Schulung für Opel-Zulieferer

PROSTEP AG: Anmelden für eine mehrtägige Schulung für Opel-Zulieferer PROSTEP AG: Anmelden für eine mehrtägige Schulung für Opel-Zulieferer Für eine reibungslose Zusammenarbeit fordert Opel von jedem seiner Zulieferunternehmen, dass es für das General Motors-Zulieferer-Portal

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part VIII) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises.

Mehr

XING und LinkedIn-Integration in das erecruiter-bewerberportal

XING und LinkedIn-Integration in das erecruiter-bewerberportal XING und LinkedIn-Integration in das erecruiter-bewerberportal Sowohl für XING als auch für LinkedIn müssen sog. Keys beantragt werden, die im erecruiter hinterlegt werden. Im Folgenden sind die Schritte

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base RFID driver read installation write unit 13.56 MHz closed coupling RFID microsensys Jun 2013 Introduction / Einleitung This document describes

Mehr

Office 365 Partner-Features

Office 365 Partner-Features Office 365 Partner-Features Régis Laurent Director of Operations, Global Knowledge Competencies include: Gold Learning Silver System Management Inhalt 1. Zugriff auf Office 365 IUR und Partner-Features

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829 RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT Expansion 111829 1. Introduction equip RS-232 Serial Express Card works with various types of RS-232 serial devices including modems, switches, PDAs, label printers, bar

Mehr

USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch

USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch 1. Produkt Eigenschaften 1 2. System Vorraussetzungen 1 3. Treiber Installation (Alle Windows Systeme) 1 4. Den COM Port ändern 2 5. Einstellen eines RS232

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Therefore the respective option of the password-protected menu ("UPDATE TUBE DATA BASE") has to be selected:

Therefore the respective option of the password-protected menu (UPDATE TUBE DATA BASE) has to be selected: ENGLISH Version Update Dräger X-act 5000 ("UPDATE TUBE DATA BASE") The "BARCODE OPERATION AIR" mode is used to automatically transfer the needed measurement parameters to the instrument. The Dräger X-act

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations...

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations... 2 General Information........................ 4 Purpose........................................4 Documentation................................4 Scope of Supply................................5 Technical

Mehr

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS Ein Anlagenstillstand ist meistens mit einem enormen Kostenund Zeitaufwand verbunden. Bis die Fehlerquelle gefunden und das Austauschgerät organisiert

Mehr

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus:

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus: Deutsch 1.0 Vorbereitung für das Firmwareupdate Vergewissern Sie sich, dass Sie den USB-Treiber für Ihr Gerät installiert haben. Diesen können Sie auf unserer Internetseite unter www.testo.de downloaden.

Mehr

User Manual BB-anywhere

User Manual BB-anywhere User Manual BB-anywhere LOGIN PROCEDURE 1. Click the Start button, choose All Programs (right above the search box) and select BB-ANYWHERE from the Start menu: BB-anywhere in a nutshell Regardless whether

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE

CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE 1/8 ORS NOTICE This document is property of Österreichische Rundfunksender GmbH & Co. KG, hereafter ORS, and may not be reproduced, modified and/or diffused in any way

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

General info on using shopping carts with Ogone

General info on using shopping carts with Ogone Inhaltsverzeichnisses 1. Disclaimer 2. What is a PSPID? 3. What is an API user? How is it different from other users? 4. What is an operation code? And should I choose "Authorisation" or "Sale"? 5. What

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG INSTALLATION GUIDE. Deutsch / English

INSTALLATIONSANLEITUNG INSTALLATION GUIDE. Deutsch / English INSTALLATIONSANLEITUNG INSTALLATION GUIDE Deutsch / English INSTALLATIONSANLEITUNG Mit dem Kauf des DTM Experience Online-Spieles haben Sie einen Code zur Online-Aktivierung des Produktes erworben. DTM

Mehr

150Mbps Micro Wireless N USB Adapter

150Mbps Micro Wireless N USB Adapter 150Mbps Micro Wireless N USB Adapter TEW-648UBM ŸAnleitung zur Schnellinstallation (1) ŸTroubleshooting (6) 1.11 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTEW-648UBM ŸCD-ROM (Dienstprogramm & Bedienungsanleitung)

Mehr

Infoblatt: Hochschulsport

Infoblatt: Hochschulsport ***Scroll down for the English version*** Infoblatt: Hochschulsport Den Internetauftritt des Hochschulsports finden Sie unter www.sport.uni-bonn.de. Alle Termine des Semesters finden Sie im Kasten rechts,

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

M-CRAMER TRACKING. ONLINE TRACKING PLATTFORM Sie finden unsere Online Tracking Plattform unter www.m-cramer-tracking.de

M-CRAMER TRACKING. ONLINE TRACKING PLATTFORM Sie finden unsere Online Tracking Plattform unter www.m-cramer-tracking.de m-cramer Satellitenservices Matthias Cramer Holzhofallee 7 64295 Darmstadt Tel: +49-(0)6151-2784 880 Fax: +49-(0)6151-2784 885 Mobil: +49 (0)163 286 4622 e-mail: info@m-cramer.de www.m-cramer.de www.m-cramer-shop.de

Mehr

Meeting and TASK TOOL. Bedienungsanleitung / Manual. 2010 IQxperts GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Meeting and TASK TOOL. Bedienungsanleitung / Manual. 2010 IQxperts GmbH. Alle Rechte vorbehalten. 2010 IQxperts GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Produktinformation _185PNdeen

Produktinformation _185PNdeen Produktinformation 201407_185PNdeen Solldaten-UPGRADE Juli 2014 WA 900 / 920 / 020 / 950 / 970 CURA S 800 / 860 / 060 / 900 / 960 WAB01 / WAB 02 CCT CURA R1200 / CURA R2000/ API R2000 BOSCH FWA 51x Auf

Mehr

Installation und Start der Software AQ2sp Installation and Start of the software AQ2sp

Installation und Start der Software AQ2sp Installation and Start of the software AQ2sp Installation and Start of the software Abhängig von Ihrer WINDOWS-Version benötigen Sie Administrator-Rechte zur Installation dieser Software. Geeignet für folgende WINDOWS-Versionen: Windows 98 SE Windows

Mehr