Anlage 2 Abweichungsanalyse Schleupen.CS

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anlage 2 Abweichungsanalyse Schleupen.CS"

Transkript

1 Anlage 2 Abweichungsanalyse Schleupen.CS I. Informationsaustausch im integrierten Schleupen.CS Der Netzbetreiber verwendet in der Abrechnungsstelle für den im Rahmen der von der GPKE bzw. vorgeschriebenen Geschäftsprozesse anfallenden Datenaustausch das IT- Schleupen.CS als sog. Ein-Mandanten-Lösung. Die Abrechnungsstelle greift dabei für die Marktrollen Netzbetreiber und (assoziierter) Vertrieb auf einen gemeinsamen Datenbestand zurück. - Durch einen gemeinsam genutzten Datenbestand für die Messstellen Netzbetreiber und (assoziierte) Vertrieb weicht die systeminterne Datenbereitstellung (gegenüber dem mit dem Netzbetreiber verbundenen Energievertrieb) von den Ziffern 2 und 3 GPKE bzw. Ziffer 2 beim verwendeten Datenformat ab. II. im Datenaustausch Die nachfolgende Beschreibung des Informationsaustausches im Rahmen der Anwendung der Geschäftsprozesse nach Ziffer 1 GPKE bzw. Ziffer 1 beschränkt sich auf die Darstellung der gegenüber den Vorgaben der GPKE bzw.. In allen nicht explizit aufgeführten Fällen werden die Geschäftsprozesse auch mit dem verbundenen Energievertrieb konform mit der GPKE bzw. umgesetzt. 1. Allgemeines Im Rahmen der systeminternen Datenbereitstellung zwischen Netzbetreiber und verbundenen Energievertrieb werden keine CONTRL-Nachrichten für Syntax- und Übertragungsprotokollnachrichten und keine APERAK-Meldungen für Anwendungsfehlerund Bestätigungsmeldungen versendet. 2. Lieferantenwechsel 3b 6 Meldung des Lieferantenwechsels: Meldung Neulieferant: Anmeldung Netznutzung, Bilanzkreiswechsel beim VNB. Bei Kündigungsbestätigung: Abmeldung der Netznutzung durch den Altlieferanten beim VNB, Bilanzkreiswechsel. Interner. Interner /

2 8a/b Der VNB übermittelt Antwort auf Netzanmeldung an Neulieferant: Bestätigung oder Abmeldung. Bei Bestätigung der Anmeldung teilt der VNB dem Neulieferanten die Identität von MSB/MDL mit Entfällt 2.1. Lieferantenkonkurrenz bei fehlender Abmeldung 1a 1b Der VNB sendet Information über Lieferantenkonkurrenz aufgrund fehlender Abmeldung an den Altlieferanten (Information: Entnahmestelle, Grund, Neulieferant, Termin). Der VNB sendet Information über Lieferantenkonkurrenz aufgrund fehlender Abmeldung an den Neulieferanten (Information: Entnahmestelle, Grund, Altlieferant, Termin). 3 Option: Altlieferant sendet bei fehlender Abmeldung eine Abmeldung an den VNB. Interner. Interner. Interner Lieferantenkonkurrenz bei Mehrfachanmeldung 1 3 Der VNB sendet Information über Lieferantenkonkurrenz aufgrund Mehrfachanmeldung an alle konkurrierenden Neulieferanten (Information: Entnahmestelle, Grund, konkurrierende Lieferanten, Termin). Optional: Der Neulieferant sendet eine Stornierung der Anmeldung der Netznutzung an den VNB. Interner. Interner. 3. Lieferende 2 Der Lieferant meldet die Entnahmestelle bei dem VNB als Lieferende aus seinem Bilanzkreis ab. 4 Der VNB beantwortet die Abmeldung der Lieferanten positiv oder negativ. Interner, Beendigung des Liefervertrages im. Entfällt Seite 2

3 4. Lieferbeginn 3 5a 5c 6 Meldung des Lieferantenbeginns: Der Lieferant meldet die Entnahmestelle bei dem VNB für den Bilanzkreis an. Optional: Falls keine Abmeldung (Auszug) vorliegt. Der VNB erstellt eine Abmeldung an den Altlieferanten (Information über Termin und Auszug des Kunden). Der Altlieferant beantwortet die Abmeldung positiv oder negativ. Der VNB bestätigt oder lehnt die Anmeldung des Neulieferanten ab. Bei Bestätigung der Anmeldung teilt der VNB dem Neulieferanten die Identität von MSB/MDL mit Interner, Anlage eines Liefervertrages im. an Altlieferant, wenn Neulieferant der assoziierte Vertrieb ist. von Altlieferant, wenn Neulieferant der assoziierte Vertrieb ist. Entfällt 5. Beginn der Ersatzversorgung für Haushaltskunden 5 Der VNB meldet dem Grundversorger und Ersatzversorger die betreffenden Entnahmestellen und teilt die Identität von MSB/MDL mit 7 Der Grund- und Ersatzversorger beantwortet die Anmeldung positiv oder negativ. 6. Beendigung der Ersatzversorgung ohne Folgelieferung für Haushaltskunden und Nicht-Haushaltskunden 3 Der Ersatzversorger meldet die Entnahmestelle beim VNB ab. 7 Der VNB bestätigt die Beendigung. Seite 3

4 7. Versand von Zuordnungslisten/ Bestandslisten Der Versand von Zuordnungslisten/ Bestandslisten ist kein eigenständiger der GPKE bzw., sondern wird in den en Lieferantenwechsel, Lieferende und Lieferbeginn als relevant. Innerhalb der e () Lieferantenwechsel (9a/b) Der VNB sendet Zuordnungsliste/ Bestandsliste an den Lieferanten. Entfällt Lieferende (5) Lieferbeginn (8) Beginn der Ersatzversorgung für Haushaltskunden (10) Der VNB sendet Zuordnungsliste/ Bestandsliste an den Lieferanten. Entfällt Der VNB sendet Zuordnungsliste/ Bestandsliste an den Lieferanten. Entfällt Übermittlung der Bestandsliste durch den NB an den Grund- / Ersatzversorger Seite 4

5 8. Zählerstand-/ Zählerwertübermittlung bzw. Messwertübermittlung Innerhalb der e Lieferantenwechsel Lieferende Lieferbeginn Beginn der Ersatz-/ Grundversorgung Ende der Ersatz-/ Grundversorgung SLP- Kunden: Turnusablesung RLM- Kunden: Regelmäßige Ablesung Zwischenablesung 1) Bei Bestätigung einer Anmeldung: Übermittlung des Anfangszählerstands für das Anmeldedatum. 2) Bei Bestätigung einer Abmeldung: Übermittlung des Endzählerstands sowie aller abrechnungs- oder bilanzierungsrelevanten Informationen für das Abmeldedatum. Bei Bestätigung einer Abmeldung: Übermittlung des Zählerstands für das Abmeldedatum sowie aller abrechnungs- oder bilanzierungsrelevanten Informationen an den Altlieferanten. Bei Bestätigung einer Anmeldung: Übermittlung des Zählerstands für das Anmeldedatum an den Neulieferanten und ggf. an den Altlieferanten. Übermittlung des Anfangszählerstands für das Datum des Beginns der Ersatz-/ Grundversorgung. Übermittlung des Endzählerstands sowie aller abrechnungs- oder bilanzierungsrelevanten Informationen für das Datum des Endes der Ersatzversorgung. Übermittlung des Zählerstands sowie aller abrechnungs- oder bilanzierungsrelevanten Informationen für das Datum der Turnusablesung. Übermittlung des Zählerstands / Lastgangs sowie aller abrechnungs- oder bilanzierungsrelevanten Informationen für das Datum der regelmäßigen Ablesung. Übermittlung des Zählerstands sowie aller abrechnungs- oder bilanzierungsrelevanten Informationen für das Datum der Zwischenablesung. Seite 5

6 Unabhängig davon hat der Lieferant bei SLP-Kunden die Möglichkeit, vom Netzbetreiber die Übermittlung der Abrechnungsbrennwerte und der Zustandszahl isoliert anzufordern: 1 Anfrage LF an NB zur Übermittlung von Abrechnungsbrennwert und Zustandszahl für eine in der Vergangenheit liegende Zeitspanne. ORDERS 2 NB übermittelt LF Abrechnungsbrennwert und Zustandszahl. ORDERS 9. Geschäftsdatenanfrage 2 Der Anfragende sendet Geschäftsdatenanfrage. 4 Der Angefragte beantwortete die Anfrage positiv oder negativ. für Geschäftsdaten ORDERS für Zählwerte bei negativer Antwort: ORDRSP, sonst für Geschäftsdaten und für Zählwerte Per Per 10. Beginn Messstellenbetrieb (ggf. einschl. Messung) nach WIM 14 NB LF: Information über erfolgte Zuordnung des MSBN zur Messstelle Seite 6

7 11. Ende Messstellenbetrieb (ggf. einschl. Messung) nach WIM WiM- 10 NB LF: Information über erfolgte Zuordnung des NB als Grundzuständiger zur Messstelle 12. Beginn Messung nach WiM WiM- 7 NB LF: Information über erfolgte Zuordnung des MDLN zur Messstelle 13. Ende Messung nach WiM WiM- 7 NB LF: Information über erfolgte Zuordnung des NB zur Messstelle Seite 7

8 Ist der Netzbetreiber in seiner Funktion als Grundzuständiger i.s.d. 21b Abs. 1 EnWG tätig, so tritt er im Sinne der Geschäftsprozessbeschreibungen der WiM in die Marktrolle Messstellenbetreiber ein: 14. Messstellenänderung WiM- 1a 3a/4a 6a/7a LF MSB (= NB): Beauftragung Änderung technischer Einrichtungen der Messstelle durch LF (Der LF kann eine Änderung der Messstelle vom MSB verlangen, wenn und soweit er hierzu aufgrund rechtl. Bestimmungen oder aufgrund bilateraler Vereinbarungen mit dem MSB berechtigt ist.) MSB (=NB) LF: Ablehnung der Änderung der Messstelle oder Auftragsbestätigung MSB (=NB) LF: Vollzugsmeldung des MSB alternativ Meldung über gescheiterte Änderung ORDERS ORDRSP IFTSTA 15. Störungsbehebung in der Messstelle WiM- 1 LF als Störungsmelder MSB (= NB): Meldung einer Störung 4a/b 8 MSB (= NB): LF als Störungsmelder: Ablehnung oder Bestätigung der Störungsmeldung MSB (= NB): LF als Störungsmelder: Mitteilung des Ergebnisses der Störungsbehebung INSRPT INSRPT INSRPT Seite 8

Anlage 4: Ergänzende Abwicklungsregeln zu GeLi Gas

Anlage 4: Ergänzende Abwicklungsregeln zu GeLi Gas Anlage 4: Ergänzende Abwicklungsregeln zu GeLi Gas Lieferantenrahmenvertrag zur Netznutzung sowie zur Belieferung von Kunden im Netz des Verteilnetzbetreibers mit Erdgas Stand: 01. 02.2011 Energie Calw

Mehr

Anlage zum Beschluss BK6-06-009

Anlage zum Beschluss BK6-06-009 Anlage zum Beschluss BK6-06-009 Darstellung der Geschäftsprozesse zur Anbahnung und Abwicklung der Netznutzung bei der Belieferung von Kunden mit Elektrizität (Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit

Mehr

Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE) und Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi Gas) Umsetzungsfragenkatalog (FAQ)

Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE) und Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi Gas) Umsetzungsfragenkatalog (FAQ) Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE) und Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi Gas) Umsetzungsfragenkatalog (FAQ) Mit den Festlegungen der Bundesnetzagentur zu den Geschäftsprozessen

Mehr

Übergangsszenarien zum Lieferantenwechsel Strom und Gas

Übergangsszenarien zum Lieferantenwechsel Strom und Gas Energie-Info BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. Reinhardtstraße 32 10117 Berlin Übergangsszenarien zum Lieferantenwechsel Strom und Gas Maßnahmen in Zusammenhang mit GPKE/GeLi Gas

Mehr

Anlage zum Beschluss BK6-06-009

Anlage zum Beschluss BK6-06-009 Anlage zum Beschluss BK6-06-009 Darstellung der Geschäftsprozesse zur Anbahnung und Abwicklung der Netznutzung bei der Belieferung von Kunden mit Elektrizität (Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit

Mehr

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011.

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011. Elektronischer Datenaustausch für Prozesse zwischen der Stadtwerke ETO GmbH & Co.KG und im Netzgebiet tätigen Messdienstleistern / Messstellenbetreibern 1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten

Mehr

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH Gasversorgung Frankenwald GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Gasversorgung Frankenwald GmbH DVGW-Code-Nummer:

Mehr

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Mehr

Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi Gas)

Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi Gas) Anlage zu dem Beschluss BK7-06-067 vom 20. August 2007 Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi Gas) Konsolidierte Lesefassung Stand: 28.10.2011 Diese konsolidierte Lesefassung gibt den Stand der

Mehr

Themenforum: Wertschöpfung. E-Energy Jahreskongress, Berlin 24. und 25. November 2009

Themenforum: Wertschöpfung. E-Energy Jahreskongress, Berlin 24. und 25. November 2009 Themenforum: Wertschöpfung E-Energy Jahreskongress, Berlin 24. und 25. November 2009 Gliederung Transformation der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette durch E-Energy o Aggregatorengeschäfte o Prozesskostenvorteile

Mehr

Festlegungsverfahren BK6-06-009 aus rechtlicher Sicht

Festlegungsverfahren BK6-06-009 aus rechtlicher Sicht Festlegungsverfahren BK6-06-009 aus rechtlicher Sicht Rechtsanwältin Dr. Marion Große-Drieling Justitiarin der rhenag Rheinische Energie AG, Köln im Rahmen des rhenag-seminars Einheitliche Geschäftsprozesse

Mehr

Wechselprozesse im Messwesen (WiM)

Wechselprozesse im Messwesen (WiM) Anlage 1 zu dem Beschluss BK7-09-001 vom 09.09.2010 Wechselprozesse im Messwesen (WiM) Konsolidierte Lesefassung Stand: 28.10.2011 Diese konsolidierte Lesefassung gibt den Stand der Anlage zu den Festlegungen

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Anlage 4.2 Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Stand: November 2008 INHALT Vorwort... 2 Geltungsbereich... 2 1 Mindestanforderungen

Mehr

Ihre Netze BW Messrahmenvertrag

Ihre Netze BW Messrahmenvertrag Ihre Netze BW Sparten Strom und Gas zwischen nachfolgend - Messdienstleister genannt GLN-/BDEW-Codenummer (Strom) GLN-/DVGW-Codenummer (Gas) und Netze BW GmbH Schelmenwasenstr. 5 70567 Stuttgart nachfolgend

Mehr

Anschlussnutzungsvertrag Strom für eine Mittelspannungsentnahmestelle (ANVS-MSP)

Anschlussnutzungsvertrag Strom für eine Mittelspannungsentnahmestelle (ANVS-MSP) ANVS-MPS Seite 1 von 5 Zählpunktbezeichnung Wird vom Netzbetreiber ausgefüllt Kundennummer Anschlussnutzungsvertrag Strom für eine Mittelspannungsentnahmestelle (ANVS-MSP) zwischen der HEW HofEnergie+Wasser

Mehr

Rahmenvertrag über die Lieferung und den Bezug elektrischer Energie RLM/SLP (mit Netznutzung) für Individualkunden

Rahmenvertrag über die Lieferung und den Bezug elektrischer Energie RLM/SLP (mit Netznutzung) für Individualkunden Rahmenvertrag über die Lieferung und den Bezug elektrischer Energie RLM/SLP (mit Netznutzung) für Individualkunden Vertragsnummer: und DEG Deutsche Energie GmbH Georg-Ohm-Str. 1 74235 Erlenbach - im Folgenden

Mehr

EDI@Energy UTILMD. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3. Version: 5.1c Herausgabedatum: 01.10.

EDI@Energy UTILMD. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3. Version: 5.1c Herausgabedatum: 01.10. Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy UTILMD auf Basis UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3 Version: 5.1c Herausgabedatum: 01.10.2014 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 9... 11 Änderungshistorie...

Mehr

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch Anwendungshandbuch EDI@Energy Anwendungshandbuch von Daten im Rahmen der Prozesse WiM, GPKE, GeLi Gas und Einspeisestellen (Strom) Version: 1.2a Stand MIG: ORDERS 1.1d und nachfolgende Versionen Stand

Mehr

EDI@Energy UTILMD. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3. Version: 5.1a Herausgabedatum: 01.10.

EDI@Energy UTILMD. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3. Version: 5.1a Herausgabedatum: 01.10. Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy UTILMD auf Basis UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3 Version: 5.1a Herausgabedatum: 01.10.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 8... 10 Änderungshistorie...

Mehr

Anlage 3 Mindestanforderungen Datenumfang und Datenqualität

Anlage 3 Mindestanforderungen Datenumfang und Datenqualität Anlage 3 Mindestanforderungen Datenumfang und Datenqualität Legende MDLA: Messdienstleister alt MSBA: Messtellenbetreiber alt MDLN: Messdienstleister neu MSBN: Messtellenbetreiber neu VNB: MDL MSB Verteilnetzbetreiber

Mehr

EDI@Energy UTILMD Anwendungshandbuch Übermittlung von Stammdaten zu Kunden, Verträgen und Zählpunkten zu den GPKE- und GeLi Gas-Prozessen

EDI@Energy UTILMD Anwendungshandbuch Übermittlung von Stammdaten zu Kunden, Verträgen und Zählpunkten zu den GPKE- und GeLi Gas-Prozessen Anwendungshandbuch EDI@Energy UTILMD Anwendungshandbuch Übermittlung von Stammdaten zu Kunden, Verträgen und Zählpunkten zu den GPKE- und GeLi Gas-Prozessen Version: 5. Stand MIG: 5. und nachfolgende Versionen

Mehr

Modell der Marktkommunikation Strom für Luxemburg 15/10/2014 V0.44

Modell der Marktkommunikation Strom für Luxemburg 15/10/2014 V0.44 Modell der Marktkommunikation Strom für Luxemburg 15/10/2014 V0.44 Creos Luxembourg S.A. T +(352) 2624-1 2, rue Thomas Edison F +(352) 2624-5100 L-1445 Strassen info@creos.net Adresse postale: creos.net

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung Anlage 3 Zuordnungsvereinbarung zwischen - Verteilnetzbetreiber (VNB) - Heinrich-Böcking-Straße 10 14 66121 Saarbrücken und - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) - - gemeinsam als Vertragsparteien bezeichnet

Mehr

Fachlicher EDI-Editor

Fachlicher EDI-Editor Fachlicher EDI-Editor Benutzeranleitung Erstellt von: Next Level Integration Verteiler: Kunden Version: 1.8 Datum: 07.02.2014 Fast Lane EDI-Editor Seite 1 von 32 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Messstellen- und Messrahmenvertrag

Messstellen- und Messrahmenvertrag Messstellen- und Messrahmenvertrag zwischen Netzbetreiber Stadtwerke Georgsmarienhütte Netz GmbH, Malberger Str. 13, 49124 Georgsmarienhütte nachstehend Netzbetreiber genannt und Messstellenbetreiber bzw.

Mehr

1. Netznutzungsentgelte für Entnahmestellen mit ¼-Stunden-Leistungsmessung. Mittelspannungsnetz (MSP) 2,24 3,33 75,09 0,42

1. Netznutzungsentgelte für Entnahmestellen mit ¼-Stunden-Leistungsmessung. Mittelspannungsnetz (MSP) 2,24 3,33 75,09 0,42 Preisblatt für die Nutzung von Elektrizitätsversorgungsnetzen der Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH (Netznutzungsentgelte) Die Preise sind gültig ab 01.01.2015. Für die Nutzung der Elektrizitätsversorgungsnetze

Mehr

MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG

MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG Zwischen, Sonnenweg 30, 51688 Wipperfürth im Folgenden Netzbetreiber genannt, und im Folgenden Messstellenbetreiber bzw. Messdienstleister genannt, gemeinsam auch Vertragsparteien

Mehr

vnb-hw@edihw.herzowerke.de

vnb-hw@edihw.herzowerke.de Anlage 1 zur EDI-Vereinbarung: Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit 1 Kommunikationsparameter Netzbetreiber Die für die betreffenden Geschäftsprozesse nach

Mehr

Auftrag zum Einbau und Betrieb einer Messeinrichtung vom Typ Itron, ACE4000

Auftrag zum Einbau und Betrieb einer Messeinrichtung vom Typ Itron, ACE4000 EGT Energie GmbH Schonacher Str. 2 78098 Triberg Geschäftsführer: Jens Buchholz, Karl Hummel Telefon: 0 77 22/9 18-5 55, Fax: 0 77 22/9 18-3 39, E-Mail:msbmdl@egt.de Amtsgericht: Freiburg HRB 602346 Steuer-Nummer:

Mehr

Anlage 1 zum Beschluss BK6-14-110. Marktprozesse für Erzeugungsanlagen (Strom)

Anlage 1 zum Beschluss BK6-14-110. Marktprozesse für Erzeugungsanlagen (Strom) Anlage 1 zum Beschluss BK6-14-110 Marktprozesse für Erzeugungsanlagen (Strom) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Beteiligte Marktrollen und Begriffsbestimmungen...3 2.1 Rollen und

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung S T A D T W E R K E O L B E R N H A U G M B H W Ä R M E - S T R O M - G A S - A B W A S S E R Zuordnungsvereinbarung zwischen Stadtwerke Olbernhau GmbH Am Alten Gaswerk 1 09526 Olbernhau - Verteilnetzbetreiber

Mehr

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT SOWIE VORGABEN DES NETZBETREIBERS ZUM DATENAUSTAUSCH BIS ZUM WIRKSAMWERDEN DER WECHSELPROZESSE

Mehr

1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus:

1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus: Anlage 2 : Ergänzende Geschäftsbedingungen 1 Entgeltbedingungen 1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus: Arbeitsentgelt

Mehr

Messstellenbetreiber MSB

Messstellenbetreiber MSB Messstellenbetreiber MSB Liberalisierung Messwesen Gesetzeslage Messstellenbetreiber wer ist das? Voraussetzungen für MSB Nutzen für den Anschlussnehmer? Reinhard Mayer Stand 03.2007 - V 1.0 1 Reinhard

Mehr

Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas

Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas zwischen dem Lieferanten «Lieferant» «StraßePostfach» «PLZ» «Ort» - nachfolgend Kunde genannt - und dem Netzbetreiber LEITUNGSPARTNER

Mehr

Ein Unternehmen der EnBW

Ein Unternehmen der EnBW Lieferantenrahmenvertrag zur Ausspeisung von Gas in Verteilnetzen mit Netzpartizipationsmodell oder geschlossenen Verteilernetzen gemäß 110 EnWG Stand: 01. Oktober 2015 Netze BW GmbH Inhaltverzeichnis:

Mehr

Kunden- und Lieferantenprozesse

Kunden- und Lieferantenprozesse Kunden- und Lieferantenprozesse B Prozesse zur Abwicklung der Netznutzung IfED 2005 IfED Seminar B 1 Der Referent Dr.-Ing. Jürgen Kurrat Produktmanager, 43 Jahre Entwicklung eines Netznutzungsmanagementsystems

Mehr

Preisblatt für die Nutzung von Elektrizitätsversorgungsnetzen der Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH (Netznutzungsentgelte)

Preisblatt für die Nutzung von Elektrizitätsversorgungsnetzen der Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH (Netznutzungsentgelte) Preisblatt für die Nutzung von Elektrizitätsversorgungsnetzen der Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH (Netznutzungsentgelte) Die Preise sind gültig ab 01.01.2014. Für die Nutzung der Elektrizitätsversorgungsnetze

Mehr

Zuordnungsvereinbarung. zwischen. Stadtwerke Coesfeld GmbH Dülmener Straße 80 48653 Coesfeld. als Verteilnetzbetreiber (VNB) - und

Zuordnungsvereinbarung. zwischen. Stadtwerke Coesfeld GmbH Dülmener Straße 80 48653 Coesfeld. als Verteilnetzbetreiber (VNB) - und Zuordnungsvereinbarung zwischen Stadtwerke Coesfeld GmbH Dülmener Straße 80 48653 Coesfeld als Verteilnetzbetreiber (VNB) - und - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) - - gemeinsam als Vertragsparteien bezeichnet

Mehr

Netzentgelte für Kunden mit registrierender Leistungsmessung

Netzentgelte für Kunden mit registrierender Leistungsmessung Preisblatt Gas - RLM (gültig ab 01.01.2013) Hinweis: Grundlage der auf diesem Preisblatt ausgewiesenen Entgelte ist die behördlich für unser Netz im Wege der vorläufigen Anordnung gemäß 72 EnWG für 2013

Mehr

Anlage e zum Netznutzungsvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung

Anlage e zum Netznutzungsvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung Anlage e zum Netznutzungsvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung Zwischen Stadtwerke Bad Saulgau Moosheimer Straße 28 88348 Bad Saulgau - Verteilnetzbetreiber (VNB) - und - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV)

Mehr

EDI@Energy UTILMD. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3. Version: 5.1e Publikationsdatum: 01.10.

EDI@Energy UTILMD. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3. Version: 5.1e Publikationsdatum: 01.10. Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy UTILMD auf Basis UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3 Version: 5.1e Publikationsdatum: 01.10.2015 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 9... 11 Änderungshistorie...

Mehr

EDI@Energy UTILMD. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 22. Mai 2015. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis

EDI@Energy UTILMD. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 22. Mai 2015. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy UTILMD auf Basis UTILMD Netzanschluss-Stammdaten UN D.11A S3 Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 22. Mai 2015 Version: 5.1d Ursprüngliches Herausgabedatum:

Mehr

Aufstellung der Rechte und Pflichten des verbundenen Energievertriebs und Nachweis der Diskriminierungsfreiheit. der. Stadtwerke Uslar GmbH

Aufstellung der Rechte und Pflichten des verbundenen Energievertriebs und Nachweis der Diskriminierungsfreiheit. der. Stadtwerke Uslar GmbH Umsetzung Ziffer 6 der Festlegung einheitlicher Geschäftsprozesse und Datenformate zur Abwicklung der Belieferung von Kunden mit Elektrizität vom 11.07.2006, BK6-06-009 (GPKE) Aufstellung der Rechte und

Mehr

MESSRAHMENVERTRAG. zwischen. Messdienstleister. Mustername Musterstraße Musterstadt Marktpartneridentifikationsnummer

MESSRAHMENVERTRAG. zwischen. Messdienstleister. Mustername Musterstraße Musterstadt Marktpartneridentifikationsnummer MESSRAHMENVERTRAG zwischen Messdienstleister Mustername Musterstraße Musterstadt Marktpartneridentifikationsnummer nachfolgend Messdienstleister genannt und dem Netzbetreiber Stadtwerke Wolmirstedt, Samsweger

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung zwischen: (nachfolgend Verteilnetzbetreiber) - Sandkaule 2 und xxx xxx xxx (nachfolgend Bilanzkreisverantwortlicher) (gemeinsam auch Parteien oder Vertragsparteien genannt) Es wird

Mehr

Anlage 5 Standardisierte Zuordnungsvereinbarung. als Vertragsmodul zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom)

Anlage 5 Standardisierte Zuordnungsvereinbarung. als Vertragsmodul zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Telefon: +49 (0) 3441 8003-0 Telefax: +49 (0) 3441 8003-619 E-Mail: info@redinet.de Web: www.redinet.de Anlage 5 Standardisierte Zuordnungsvereinbarung als Vertragsmodul zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom)

Mehr

Anlage 5 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung

Anlage 5 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung Anlage 5 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung zwischen Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH Daxlander Str. 72 76127 Karlsruhe - Verteilnetzbetreiber (VNB)

Mehr

An die VKU-Mitgliedsunternehmen mit Strom- und Gasnetzbetrieb Vorstand / Geschäftsführung / Betriebsleitung Bereiche Netz / Recht 19.04.

An die VKU-Mitgliedsunternehmen mit Strom- und Gasnetzbetrieb Vorstand / Geschäftsführung / Betriebsleitung Bereiche Netz / Recht 19.04. VKU Invalidenstraße 91 10115 Berlin An die VKU-Mitgliedsunternehmen mit Strom- und Gasnetzbetrieb Vorstand / Geschäftsführung / Betriebsleitung Bereiche Netz / Recht Verband kommunaler Unternehmen e.v.

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Stand 25.01.2009 Seite 1 von 7 1. Allgemeine Anforderungen an den Messdienstleister

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung zwischen der Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH Wörthstraße 5 97318 Kitzingen - im Folgenden VNB genannt - und - im Folgenden BKV genannt - - gemeinsam als Vertragsparteien

Mehr

Messrahmenvertrag. Vor- und Nachname / Firma Straße, Hausnummer PLZ, Ort. MDN Main-Donau Netzgesellschaft mbh Hainstraße 34 90461 Nürnberg

Messrahmenvertrag. Vor- und Nachname / Firma Straße, Hausnummer PLZ, Ort. MDN Main-Donau Netzgesellschaft mbh Hainstraße 34 90461 Nürnberg Messrahmenvertrag zwischen Vor- und Nachname / Firma Straße, Hausnummer PLZ, Ort Registergericht: Registernummer: nachstehend "Messdienstleister genannt und MDN Main-Donau Netzgesellschaft mbh Hainstraße

Mehr

Hinweise zur Anmeldung am Rechnungsanlagenportal (RAP)

Hinweise zur Anmeldung am Rechnungsanlagenportal (RAP) Hinweise zur Anmeldung am Rechnungsanlagenportal (RAP) Version 2.2 vom 26. Juni 2013 Version 2.2 vom 26. Juni 2013 Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Nutzung des Portals... 2 3 Bedienung des

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung Anlage 4 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Standardisierte Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung zwischen GWS Stadtwerke Hameln GmbH Hafenstraße 14 31785 Hameln BDEW-Codenummer: 99000261000008

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung zwischen der - im Folgenden VNB genannt - und - im Folgenden BKV genannt - - gemeinsam als Vertragsparteien bezeichnet - Gegenstand der Vereinbarung Diese Vereinbarung regelt die

Mehr

Lieferantenrahmenvertrag zur Ausspeisung von Gas in örtlichen Verteilernetzen

Lieferantenrahmenvertrag zur Ausspeisung von Gas in örtlichen Verteilernetzen Lieferantenrahmenvertrag zur Ausspeisung von Gas in örtlichen Verteilernetzen zwischen den Stadtwerken Holzminden Rehwiese 28 37603 Holzminden (Netzbetreiber) und (Transportkunde) Datum 02.01.2008 Seite

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung als Modul zum Lieferantenrahmenvertrag Strom (bei Personenidentität von BKV und Lieferant) als Einzelvertrag (keine Personenidentität von BKW und Lieferant) [bitte ankreuzen] zwischen

Mehr

Anlage 2: Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit

Anlage 2: Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit Anlage 2: Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit 1.1 Technische Einzelheiten zum Datenaustausch Die Abwicklung der Belieferung von Entnahmestellen mit Gas erfolgt

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) S T A D T W E R K E O L B E R N H A U G M B H W Ä R M E - S T R O M - G A S - A B W A S S E R Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der

Mehr

Es gelten die jeweils aktuellen Bedingungen, die auf der Internetseite des Netzbetreibers veröffentlicht

Es gelten die jeweils aktuellen Bedingungen, die auf der Internetseite des Netzbetreibers veröffentlicht Anlage 2: Ergänzende Geschäftsbedingungen Es gelten die jeweils aktuellen Bedingungen, die auf der Internetseite des Netzbetreibers veröffentlicht sind. I. Entgelt- und Zahlungsbedingungen für Transportkunden

Mehr

Wird vom Netzbetreiber ausgefüllt. Anschlussnutzungsvertrag Gas für eine Mitteldruckentnahmestelle (ANV-MD) zwischen

Wird vom Netzbetreiber ausgefüllt. Anschlussnutzungsvertrag Gas für eine Mitteldruckentnahmestelle (ANV-MD) zwischen Zählpunktbezeichnung Kundennummer Wird vom Netzbetreiber ausgefüllt Anschlussnutzungsvertrag Gas für eine Mitteldruckentnahmestelle (ANV-MD) zwischen der EFG Erdgas Forchheim GmbH, Haidfeldstraße 8, 91301

Mehr

Einzelheiten zum Datenaustausch zwischen VNB und MSB/MDL

Einzelheiten zum Datenaustausch zwischen VNB und MSB/MDL Seite 1 von 5 Einzelheiten zum Datenaustausch zwischen VNB und MSB/MDL Anschrift Netzbetreiber Name Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH Straße Binger Str. 135 Ort 55218 Ingelheim Faxnummer

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH zum Lieferantenrahmenvertrag (Gas) nach KoV V

Ergänzende Geschäftsbedingungen der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH zum Lieferantenrahmenvertrag (Gas) nach KoV V Anlage 2 Ergänzende Geschäftsbedingungen der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH zum Lieferantenrahmenvertrag (Gas) nach KoV V I n h a l t s v e r z e i c h n i s Vorbemerkung... 1 1 Sperrung auf Anweisung des

Mehr

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) zwischen der COVESTRO Brunsbüttel Energie GmbH, Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, für ihren Standort Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, - in der Folge

Mehr

Geschäftsprozesse für die Bilanzkreisabrechnung

Geschäftsprozesse für die Bilanzkreisabrechnung Bilanzkreiskooperation Geschäftsprozesse für die Bilanzkreisabrechnung V.1.0 www.bdew.de Inhalt 1 Einführung 6 1.1 Anwendungsbereich. 6 2 Beteiligte Marktpartner, Gebiete und Strukturen. 6 3 Austauschprozesse

Mehr

- Beschlusskammer 6 -

- Beschlusskammer 6 - - Beschlusskammer 6 - Beschluss Az.: BK6-11-150 In dem Verwaltungsverfahren wegen Änderung der Festlegungen BK6-06-009 (Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität GPKE) und BK6-09-034 (Wechselprozesse

Mehr

Netzentgelte für Entnahmestellen mit Leistungsmessung (Preisblatt LG)

Netzentgelte für Entnahmestellen mit Leistungsmessung (Preisblatt LG) Netzentgelte für Entnahmestellen mit Leistungsmessung (Preisblatt LG) Jahresleistungspreissystem Benutzungsdauer < 2.500 h/a Entnahme Leistungspreis in /kw*a Arbeitspreis in ct/kwh Mittelspannung 18,41

Mehr

Zuordnungsvereinbarung (Strom)

Zuordnungsvereinbarung (Strom) Zuordnungsvereinbarung (Strom) zwischen Stadtwerke Schweinfurt GmbH Bodelschwinghstraße 1 97421 Schweinfurt - Verteilnetzbetreiber (VNB)- und - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) - - gemeinsam als Vertragsparteien

Mehr

Umsetzung der Marktprozesse Einspeisestellen (Strom) mit robotron*wpm

Umsetzung der Marktprozesse Einspeisestellen (Strom) mit robotron*wpm Umsetzung der Marktprozesse Einspeisestellen (Strom) mit robotron*wpm Katrin Olbrich, 20.09.2013 Agenda Neue Stammdatenstrukturen Definierte Prozesse Umsetzung mit robotron*wpm Neue Stammdatenstrukturen

Mehr

zwischen GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen und

zwischen GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen und Zuordnungsvereinbarung Anlage 4 zum Lieferantenrahmenvertrag Zuordnungsvereinbarung zwischen GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen - Verteilnetzbetreiber (VNB) - und

Mehr

Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit

Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit Anlage 1 Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit Stand: 01.04.2011 1.1 Technische Einzelheiten zum Datenaustausch Die Abwicklung der Belieferung von Entnahmestellen

Mehr

Umsetzung Geschäftsprozesse für Netzbetreiber

Umsetzung Geschäftsprozesse für Netzbetreiber Umsetzung Geschäftsprozesse für Netzbetreiber VBEW-Informationstag Netzwirtschaftliche Tagesthemen München, Dr.-Ing. Wolfgang Nick Dipl.-Betriebswirt Philipp Schmidt E-Bridge Consulting GmbH www.e-bridge.com

Mehr

Messrahmenvertrag Gas

Messrahmenvertrag Gas Messrahmenvertrag Gas zwischen...... (Messdienstleister) und St. Töniser Str. 124 47804 Krefeld (Ausspeisenetzbetreiber) gemeinsam auch Vertragsparteien genannt - wird folgender Rahmenvertrag geschlossen.

Mehr

Zuordnungsvereinbarung. zwischen. DB Energie GmbH Pfarrer-Perabo-Platz 2 60326 Frankfurt/Main. - Bahnstromnetzbetreiber (BNB) - und

Zuordnungsvereinbarung. zwischen. DB Energie GmbH Pfarrer-Perabo-Platz 2 60326 Frankfurt/Main. - Bahnstromnetzbetreiber (BNB) - und zwischen DB Energie GmbH Pfarrer-Perabo-Platz 2 60326 Frankfurt/Main - Bahnstromnetzbetreiber (BNB) - und - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) - - gemeinsam als Vertragspartner bezeichnet - 1. Gegenstand

Mehr

Ansprechstellen Stadtwerke Bad Kissingen GmbH

Ansprechstellen Stadtwerke Bad Kissingen GmbH Ansprechstellen Stadtwerke Bad Kissingen GmbH Geschäftsführer Manfred Zimmer +49 971 / 826-226 manfred.zimmer@stwkiss.de Geschäftsbereich Shared Services Susanne Schmelzeisen +49 971 / 826 278 susanne.schmelzeisen@stwkiss.de

Mehr

Lieferantenrahmenvertrag - Strom

Lieferantenrahmenvertrag - Strom Lieferantenrahmenvertrag - Strom über den Netzzugang und die Abwicklung der Belieferung von Letztverbrauchern des Lieferanten mit elektrischer Energie im örtlichen Netz des Netzbetreibers (Stand Dezember

Mehr

NNE Strom. Preisblätter

NNE Strom. Preisblätter NNE Strom Preisblätter Preisblatt 1 Preise für Netznutzung mit Lastgangzählung (Jahresleistungspreissystem) Entnahmestelle Leistungspreise Arbeitspreise bis... in pro kw und Jahr in ct pro kwh Hochspannungsnetz

Mehr

Marktrolle: Netzbetreiber Strom / Erdgas Messstellenbetreiber Strom / Erdgas Messdienstleister Strom / Erdgas Stand 08/2014

Marktrolle: Netzbetreiber Strom / Erdgas Messstellenbetreiber Strom / Erdgas Messdienstleister Strom / Erdgas Stand 08/2014 Marktrolle: Netzbetreiber Strom / Erdgas Messstellenbetreiber Strom / Erdgas Messdienstleister Strom / Erdgas Stand 08/2014 1. Allgemeine Kontaktdaten Name: Stadtwerke Uelzen GmbH Straße/Nr.: Im Neuen

Mehr

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. zwischen. und. Netzwerke Wadern GmbH Marktplatz 14 66687 Wadern

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. zwischen. und. Netzwerke Wadern GmbH Marktplatz 14 66687 Wadern PACHTRAHMENVERTRAG über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen zwischen - im Folgenden Pächterin genannt und Netzwerke Wadern GmbH Marktplatz 14 66687 Wadern - im Folgenden Verpächterin

Mehr

Energiewirtschaftliche Kompetenz

Energiewirtschaftliche Kompetenz Energiewirtschaftliche Kompetenz Seminarkatalog 1. Halbjahr 2016 Herzlich Willkommen bei der PMD Akademie, dem Weiterbildungsinstitut der DMS Gruppe. Das Angebot Energiekompetenz beschäftigt sich mit den

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Stand 27.11.2008 1.

Mehr

Zuordnungsvereinbarung. zwischen. - Verteilnetzbetreiber (VNB) - und. - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) -

Zuordnungsvereinbarung. zwischen. - Verteilnetzbetreiber (VNB) - und. - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) - Zuordnungsvereinbarung zwischen - Verteilnetzbetreiber (VNB) - und - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) - - gemeinsam als Vertragsparteien bezeichnet - Anlage 5 zum LRV Strom Seite 1 von 6 1. Gegenstand

Mehr

Anschlussnutzungsvertrag (Strom)

Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Seite 1 von 5, Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Zwischen Energiewerke Nord GmbH Latzower Straße 1 17509 Rubenow ILN/BDEW-Codenummer: 9907582000006 Umsatzsteuer ID: DE 137580664

Mehr

Wer zählt wann mit wem?

Wer zählt wann mit wem? Pressemitteilung Velbert, 8. Juni 2010 Elektronischer Datenaustausch im Messwesen Wer zählt wann mit wem? Kleine und mittlere Energieversorger, besonders Stadtwerke, stehen mit den Neuerungen im Energiemarkt

Mehr

Anlage 6: Rechnungsstellung und Zahlungsverkehr

Anlage 6: Rechnungsstellung und Zahlungsverkehr Anlage 6: Rechnungsstellung und Zahlungsverkehr Belieferung von Kunden im Netz des Verteilnetzbetreibers mit Erdgas Stand: 01.02.2011 Energie Calw GmbH Verteilnetzbetreiber Netzzugang Stand. 01.02.2011

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Stand: 01.01.2012 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zum Wärmepumpen-Sondervertrag für die Lieferung von elektrischer Energie an Haushalts- und Gewerbekunden (Stromlieferung) 1. Geltungsbereich und

Mehr

Allgemeine Gaslieferbedingungen (AGLB) für Lastgangprofilkunden. (eigenes und fremdes Netz) I. Begriffsbestimmungen. II.

Allgemeine Gaslieferbedingungen (AGLB) für Lastgangprofilkunden. (eigenes und fremdes Netz) I. Begriffsbestimmungen. II. Allgemeine Gaslieferbedingungen (AGLB) für Lastgangprofilkunden außerhalb der Grundversorgung (eigenes und fremdes Netz) I. Begriffsbestimmungen II. Gaslieferung 1. Gasliefervertrag 2. Bedarfsdeckung 3.

Mehr

Preise für die Netznutzung Strom Gültig ab 01. Januar 2016

Preise für die Netznutzung Strom Gültig ab 01. Januar 2016 1. Preise für die Nutzung des Netzes für Anlagen mit Leistungsmessung 2. Preise für die Nutzung des Netzes für Anlagen ohne Leistungsmessung 3. Preise für die Reserve-Inanspruchnahme 4. Preise für Ersatzversorgung

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen zum Netznutzungsvertrag (Gas) nach KoV V

Ergänzende Geschäftsbedingungen zum Netznutzungsvertrag (Gas) nach KoV V Anlage 2: Ergänzende Geschäftsbedingungen zum Netznutzungsvertrag (Gas) nach KoV V I n h a l t s v e r z e i c h n i s - Vorbemerkung... 1 1 Steuer- und Abgabenklausel (zu 9 Ziffer 5 und Ziffer 10 NNV)...1

Mehr

EDI@Energy UTILMD Anwendungshandbuch Übermittlung von Stammdaten zu Kunden, Verträgen und Zählpunkten zu den GPKE- und GeLi Gas-Prozessen

EDI@Energy UTILMD Anwendungshandbuch Übermittlung von Stammdaten zu Kunden, Verträgen und Zählpunkten zu den GPKE- und GeLi Gas-Prozessen Anwendungshandbuch EDI@Energy UTILMD Anwendungshandbuch Übermittlung von Stammdaten zu Kunden, Verträgen und Zählpunkten zu den GPKE- und GeLi Gas-Prozessen Version: 6.0b Stand MIG: 5.1c und nachfolgende

Mehr

Preisblatt Netznutzung

Preisblatt Netznutzung gültig ab 01.01.2015 Version: 22.12.2014 Seite 1 von 7 Netznutzung Großkunden mit registrierender Leistungsmessung (RLM) Für Kunden mit registrierender ¼ h Lastgangmessung (RLM), i. d. R. >100.000 kwh.

Mehr

Teil 1. Allgemeine Bestimmungen

Teil 1. Allgemeine Bestimmungen Verordnung über Rahmenbedingungen für den Messstellenbetrieb und die Messung im Bereich der leitungsgebundenen Elektrizitäts- und Gasversorgung (Messzugangsverordnung - MessZV) MessZV Ausfertigungsdatum:

Mehr

Lieferanten-Rahmenvertrag zur Netznutzung zum Zwecke der Belieferung von Kunden im Netz des Verteilnetzbetreibers (VNB) mit elektrischer Energie

Lieferanten-Rahmenvertrag zur Netznutzung zum Zwecke der Belieferung von Kunden im Netz des Verteilnetzbetreibers (VNB) mit elektrischer Energie Lieferanten-Rahmenvertrag zur Netznutzung zum Zwecke der Belieferung von Kunden im Netz des Verteilnetzbetreibers (VNB) mit elektrischer Energie zwischen Elektrizitätswerke Schönau Netze GmbH Friedrichstraße

Mehr

Vereinbarung für die Unterbrechung des Gasanschlusses bzw. der Gasanschlussnutzung auf Anweisung des Transportkunden

Vereinbarung für die Unterbrechung des Gasanschlusses bzw. der Gasanschlussnutzung auf Anweisung des Transportkunden Vereinbarung für die Unterbrechung des Gasanschlusses bzw. der Gasanschlussnutzung auf Anweisung des Transportkunden Ergänzenden Vertragsbedingungen zu 7 Unterbrechung der Netznutzung Ziffer 1 lit. c)

Mehr

Anlage 2 zum Netznutzungsvertrag (Gas) Ergänzende Geschäftsbedingungen

Anlage 2 zum Netznutzungsvertrag (Gas) Ergänzende Geschäftsbedingungen Anlage 2 zum Netznutzungsvertrag (Gas) Ergänzende Geschäftsbedingungen I n h a l t s v e r z e i c h n i s - Vorbemerkung...1 1 Steuer- und Abgabenklausel (zu 9 Ziffer 5 und Ziffer 10 NNV)...1 2 Nachweispflicht

Mehr

Smart Meter I. Diana Fricke, Referat 604 Verbraucher in der Energiewende: Prosumer oder Statist? Düsseldorf, 3.4.2014. www.bundesnetzagentur.

Smart Meter I. Diana Fricke, Referat 604 Verbraucher in der Energiewende: Prosumer oder Statist? Düsseldorf, 3.4.2014. www.bundesnetzagentur. Smart Meter I Diana Fricke, Referat 604 Verbraucher in der Energiewende: Prosumer oder Statist? Düsseldorf, 3.4.2014 www.bundesnetzagentur.de Themenübersicht 1. Aktueller Rechtsrahmen Smart Meter 2. künftiger

Mehr

Preisblatt 2016. für die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung (Strom)

Preisblatt 2016. für die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung (Strom) Preisblatt 2016 für die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung (Strom) Versorgungsgebiet: Borkum gültig ab dem 01. Januar 2016 1. Grundversorgungstarife Die Versorgung zu den Allgemeinen Preisen

Mehr

Lieferantenrahmenvertrag

Lieferantenrahmenvertrag Lieferantenrahmenvertrag Zwischen Lieferant nachstehend Lieferant genannt und Stadtwerke Strausberg GmbH Kastanienallee 38 15344 Strausberg nachstehend SSG genannt nachstehend gemeinsam Vertragspartner

Mehr

Preisblatt Netznutzung

Preisblatt Netznutzung gültig ab 01.01.2014 Version: 23.12.2013 Seite 1 von 7 Netznutzung Großkunden (RLM) Für Kunden mit registrierender ¼ h Lastgangmessung (RLM), i. d. R. >100.000 kwh. Rückdatierte Preisänderungen werden

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Erdgas

Auftrag zur Lieferung von Erdgas Auftrag zur Lieferung von Erdgas X Plesse-Gas Neueinzug Tarifwechsel Lieferantenwechsel Unser Kundenservice ist für Sie da: Telefon: (05 51) 90 03 33-155 Fax: (05 51) 90 03 33-159 service@gemeindewerke-bovenden.de

Mehr