Frühjahrsfortbildung Inkontinenz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "corina.christmann@luks.ch sabine.groeger@luks.ch Frühjahrsfortbildung Inkontinenz"

Transkript

1 Frühjahrsfortbildung Inkontinenz

2 Welche Inkontinenzformen gibt es? Andere Inkontinenzformen (stress 14% urinary incontinence, SUI) - Dranginkontinenz (überaktive Blase, urge UUI, OAB wet/dry) (Inkontinenz bei chronischer Retention/ständig übervoller Blase z.b. infolge von Abflussstörungen) - Mischinkontinenz Belastungsinkontinenz 50% - Überlaufblase Mischinkontinenz 32% - Stressinkontinenz Dranginkontinenz - andere Inkontinenzformen (neurogen, Fisteln,.) 4%

3 Stressinkontinenz Beispiel einer typische Patientin: -45 Jahre, St. n. 2x Spontangeburt, St. n. 1x Sectio, BMI 32 -«Frau Doktor ist das normal? Immer wenn ich mit meinen Kindern auf dem Trampolin springe, verliere ich Urin. Joggen mag ich deswegen auch schon nicht mehr gehen und letzten Winter als ich so stark erkältet war, musste ich ständig eine Binde tragen. Ich hab das Gefühl, es wird immer schlimmer.meine Kollegin hat da so ein Band einlegen lassen, wär das nicht auch was für mich?» -Typische Symptome: Unwillkürlicher Urinverlust beim Husten, Niesen, physischer Ertüchtigung oder plötzlicher Positionsveränderung

4 SUI: Ätiologie Risikofaktoren - Vaginalgeburt (Sectio nicht unbedingt präventiv!) - Schwangerschaft - Adipositas - chronisch erhöhter abdominaler Druck - Asthma, COPD - Alter - Descensus - Schwäche Beckenbodenmuskulatur, Überdehnung Band-/Halteapparat, Descensus,.. ungenügender Urethraverschluss

5 SUI: Diagnostik - Ausführliche Anamnese, Leidensdruck - Trink- und Miktionsprotokoll (2-3 Tage) - Ausschluss Harnwegsinfekt - Ausschluss Restharn (DD Überlaufinkontinenz) - gynäkologische Untersuchung (Descensus) - Hustentest bei voller Blase In HA Praxis möglich - Urodynamische Abklärung - Miktiometrie - Druck-Fluss-Studie - Urethradruckprofil

6 Miktionsprotokoll

7 SUI: Therapieoptionen I Beckenbodenphysiotherapie mit Biofeedback Contrelle-Tampons Urethrapessare

8 SUI: Therapieoptionen II - Suburethrale Schlingen (Goldstandard) - Abdominale Kolposuspension nach BURCH - Blasenhalsinjektion (v.a. bei polymorbiden Patientinnen, in LA möglich)

9 Überaktive Blase Beispiel einer typische Patientin: -65 Jahre, St.n. 2x Spontangeburt, postmenopausal, keine HRT, Descensus genitalis Typ I -«Ich muss beinahe stündlich auf die Toilette und schaffe es manchmal nicht rechtzeitig bis zum WC, vor allem morgens nach dem Aufstehen ist oft die ganze Unterhose nass.. Ich traue mich nicht mehr längere Spaziergänge zu unternehmen. Ständig hab ich das Gefühl, die anderen Leute riechen den Urin.In der Stadt kenne ich alle öffentlichen WCs. Wenn ich nach Hause komme muss ich dringend auf die Toilette, sobald ich den Schlüssel in die Haustür stecke und oft rinnt`s dann schon. nachts muss ich oft 3-4x aufstehen gibt es da nicht ein Medikament dagegen?» Typische Symptome: -Häufige Miktion (>8x/d oder >2-3x/Nacht) mit geringen Volumina (<100 ml) -Unwillkürlicher Urinverlust kurz vor Erreichen des WCs (v.a. morgens nach dem Aufstehen) -oft imperativer Harndrang (key-in-the-door, Händewaschen,...) -Einschränkung Lebensqualität und Aktionsradius

10 OAB: Ätiologie Risikofaktoren - meistens idiopathisch - Motorisch (autonome Detrusorhyperaktivität ohne zentrale Hemmung) - Sensorisch (verstärkte afferente Impulse aus Blasenwand), charakteristisch: imperativer Harndrang bei kleinen Volumina

11 OAB: Diagnostik - Ausführliche Anamnese, Leidensdruck - Trink- und Miktionsprotokoll (2-3 Tage) - Ausschluss Harnwegsinfekt (mit Urinkultur, ggfs. an Urea-/Mykoplasmen denken) - ggfs.chlamydienabstrich (urethral, vaginal) - Ausschluss Restharn (DD Überlaufinkontinenz) - gynäkologische Untersuchung (Atrophie,Descensus) - Urodynamische Abklärung - Miktiometrie - Druck-Fluss-Studie - Urethradruckprofil - Zystoskopie (Ausschluss Ca, etc) - Neurologische Abklärungen

12 OAB: Therapieoptionen I - Blasentraining - Lokale Östrogenisierung - Anticholinergika für 3 Monate - Effizienz 60-80%, Placeboeffekt bis 40 %

13 Anticholinergika -Literatur: Cochrane Collaboration - Anticholinergic drugs versus placebo for overactive bladder syndrom in adults (Review, Nabi G et al.) - Bladder training for urinary incontinence in adults (Review, Wallace SA et al.) - Anticholinergic drugs versus non-drug active therapies in overactive bladder syndrom in adults (Review, Allhasso AA et al.)

14 Interaktionen : Anticholinergika Oxybutynin (XL and TDS) Solifenacin Tolterodine Darifenacin Trospium Cytochrom P450 3A4 Cytochrom P450 2D6 Induktion Rifampicin Carbamazepin Phenytoin Johanniskraut Barbituate * Kontraindiziert mit Darifenacin Inhibition Ketoconazole* Itraconazole* Fluconazole Erythromycin Clarithromycin Macrolide Verapamil Ritonavir* Nelfinavir* Diltiazem Grapefruitsaft Inhibition Codeine Haloperidol Metoprolol Paroxetine Terbinafine Quinidine Cimetidine Elimination unverändert Individual Product SmPCs Wiedemann A et al. Euro J Ger 2001; 3:41-5

15 OAB: Therapieoptionen II - Botox-Injektionen intravesical (Kostengutsprache) - Sakrale Nervenstimulation (SNS)

16 ... In eigener Sache... Häufiges Thema in Hausarzt/Frauenarzt-Praxis Rezidivierende Harnwegsinfektionen Häufigster Erreger E. Coli Impf-Studie Probandinnen: zw Jahre, mind 3 HWI/Jahr oder 2/Halbjahr, mindestens 1 x Urinkultur mit E.coli, kein aktueller Kinderwunsch, keine Immunsuppressiva Studiendesign: Placebokontrolliert, einfach verblindet, multizentrisch Beckenbodenzentrum: 041/ oder per mail

17 VIELEN DANK

Frau Prof. Burkhard, wie lässt sich das Problem der Inkontinenz zuordnen? Wer ist davon betroffen?

Frau Prof. Burkhard, wie lässt sich das Problem der Inkontinenz zuordnen? Wer ist davon betroffen? Inkontinenz Frau Professor Dr. Fiona Burkhard ist als Stellvertretende Chefärztin der Urologischen Universitätsklinik des Inselspitals Bern tätig und beantwortet Fragen zum Thema Inkontinenz. Frau Prof.

Mehr

Die Harninkontinenz bei der Frau. Gründe, Physiologie, Diagnostik und neue Therapien

Die Harninkontinenz bei der Frau. Gründe, Physiologie, Diagnostik und neue Therapien Die Harninkontinenz bei der Frau Gründe, Physiologie, Diagnostik und neue Therapien Definition der Harninkontinenz! Die Harninkontinenz ist ein Zustand, in dem unfreiwilliges Urinieren ein soziales oder

Mehr

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=bxujfkehd4k

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=bxujfkehd4k Mein Beckenboden Beckenbodenschwäche & Inkontinenz Ursachen, Diagnostik und Therapien 3D Animation Beckenboden Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=bxujfkehd4k Ursachen Beckenbodenschwäche Geburten Alter

Mehr

Inkontinenz und Alter. H. Hertel

Inkontinenz und Alter. H. Hertel Inkontinenz und Alter H. Hertel geriatrischen Probleme. Inkontinenz Intellektueller Abbau Immobilität Instabilität Urogynäkologie Press Release WHO/49, July 1998 WORLD HEALTH ORGANIZATION CALLS FIRST INTERNATIONAL

Mehr

Weibliche Belastungsinkontinenz- Update Behandlungsverfahren. Dr. Nicole Lövin

Weibliche Belastungsinkontinenz- Update Behandlungsverfahren. Dr. Nicole Lövin Weibliche Belastungsinkontinenz- Update Behandlungsverfahren Dr. Nicole Lövin Quellenangaben Guidelines der European Association of Urology (EAU, 2013) Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen

Mehr

Physiotherapeutische Möglichkeiten bei Inkontinenz

Physiotherapeutische Möglichkeiten bei Inkontinenz Physiotherapeutische Möglichkeiten bei Inkontinenz Petra Roth, Physiotherapeutin HF Rosengarten Praxis Wetzikon Spital Männedorf Information Beckenbodendysfunktionen l Belastungsinkontinenz (SUI) l Dranginkontinenz

Mehr

Inkontinenz. Was versteht man unter Harninkontinenz? Welche Untersuchungen sind notwendig?

Inkontinenz. Was versteht man unter Harninkontinenz? Welche Untersuchungen sind notwendig? Inkontinenz Was versteht man unter Harninkontinenz? Darunter verstehen wir unwillkürlichen Urinverlust. Je nach Beschwerden unterscheidet man hauptsächlich zwischen Belastungsinkontinenz (Stressharninkontinenz)

Mehr

Was tun bei Harninkontinenz?

Was tun bei Harninkontinenz? HARNINKONTINENZ Was tun bei Harninkontinenz? Eine Patienten- Information des Arbeitskreises Benignes Prostatasyndrom der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. Eine Patienteninformation des Arbeitskreises

Mehr

Harn- und Stuhlinkontinenz

Harn- und Stuhlinkontinenz Harn- und Stuhlinkontinenz Harninkontinenz, dass heißt unwillkürlicher Urinverlust, ist eine häufige Erkrankung, unter der in Deutschland etwa sechs bis acht Millionen Frauen und Männer leiden. Blasenfunktionsstörungen,

Mehr

Es betrifft mehr Menschen als Sie denken. Man kann mehr dagegen tun als Sie denken. Finden Sie sich nicht damit ab! Sprechen Sie mit Ihrem Arzt!

Es betrifft mehr Menschen als Sie denken. Man kann mehr dagegen tun als Sie denken. Finden Sie sich nicht damit ab! Sprechen Sie mit Ihrem Arzt! Blasenschwäche Es betrifft mehr Menschen als Sie denken. Man kann mehr dagegen tun als Sie denken. Finden Sie sich nicht damit ab! Sprechen Sie mit Ihrem Arzt! Patienteninformation zum Thema Blasenschwäche

Mehr

Inkontinenz/Deszensus

Inkontinenz/Deszensus Inkontinenz/Deszensus Universitätsfrauenklinik Dresden A. Kolterer Epidemiologie der Beckebodenfunktionsstörungen Prävalenz für Genitalsenkung beträgt im Mittel 19.7% für Harninkontininenz 28.7% für Stuhlinkontinenz

Mehr

Interdisziplinäre S2e-Leitlinie Diagnostik und Therapie der Belastungsinkontinenz der Frau Kurzfassung AWMF-Register-Nummer:015 005,Juli2013

Interdisziplinäre S2e-Leitlinie Diagnostik und Therapie der Belastungsinkontinenz der Frau Kurzfassung AWMF-Register-Nummer:015 005,Juli2013 Interdisziplinäre S2e-Leitlinie Diagnostik und Therapie der Belastungsinkontinenz der Frau Kurzfassung AWMF-Register-Nummer:015 005,Juli2013 Interdisciplinary S2e Guideline for the Diagnosis and Treatment

Mehr

Hyperaktive Blase. Epidemiologie und Relevanz 17.03.2015. H. Binder, Uri. Anstieg im Alter (vor allem bei > 60-jährigen) 12-17% (Männer und Frauen)

Hyperaktive Blase. Epidemiologie und Relevanz 17.03.2015. H. Binder, Uri. Anstieg im Alter (vor allem bei > 60-jährigen) 12-17% (Männer und Frauen) H. Binder, Uri 3. SYMPOSIUM HARNINKONTINENZ EIN UPDATE/ SPIEZ 2015 Hyperaktive Blase Epidemiologie und Relevanz USA 2000 Anstieg im Alter (vor allem bei > 60-jährigen) 12-17% (Männer und Frauen) 1 Ätiologie

Mehr

Harninkontinenz - Kontinenzförderung. Rita Willener Pflegeexpertin MScN

Harninkontinenz - Kontinenzförderung. Rita Willener Pflegeexpertin MScN Harninkontinenz - Kontinenzförderung Rita Willener Pflegeexpertin MScN Klinik für Urologie, Inselspital Bern, 2011 Übersicht zum Referat Harninkontinenz Epidemiologie Definition Risikofaktoren Auswirkungen

Mehr

Behandlung von Belastungsharninkontinenz

Behandlung von Belastungsharninkontinenz Behandlung von Belastungsharninkontinenz Die Kontrolle zurückgewinnen. Lebensqualität wiederherstellen. Advancing the Delivery of Health Care WorldwideG Harninkontinenz ist ein weit verbreitetes Problem.

Mehr

Probleme mit Blase und Darm bei Spina bifida -Gibt es erfolgversprechende Therapiemöglichkeiten?-

Probleme mit Blase und Darm bei Spina bifida -Gibt es erfolgversprechende Therapiemöglichkeiten?- Probleme mit Blase und Darm bei Spina bifida -Gibt es erfolgversprechende Therapiemöglichkeiten?- I.Kurze, 1.ASBH Kongress Köln, 21./22.3.2014 Zertifizierte Beratungstelle WAS IST DAS PROBLEM? Fehlende

Mehr

Die Harninkontinenz. Inhalt

Die Harninkontinenz. Inhalt Die Harninkontinenz Inhalt Die Formen der Harninkontinenz Die Dranginkontinenz Die Stress- bzw. Belastungsinkontinenz Die Mischinkontinenz Die Elektrostimulation der Beckenbodenmuskulatur Die Behandlung

Mehr

Beckenboden Zentrum Ruhrgebiet. Kontinenz im Zentrum. Zertifiziert durch die Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.v.

Beckenboden Zentrum Ruhrgebiet. Kontinenz im Zentrum. Zertifiziert durch die Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.v. Beckenboden Zentrum Ruhrgebiet Kontinenz im Zentrum Zertifiziert durch die Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.v. PD Dr. Gabriele Bonatz Luljeta Korca Prof. Dr. Matthias Kemen Beckenboden Zentrum Dr. Sylke

Mehr

Harninkontinenz bei Frauen

Harninkontinenz bei Frauen Sonderpublikation zu DAS PTA MAGAZIN, Ausgabe 04/2015 Harninkontinenz bei Frauen Abhängig von der Erkrankungsform gibt es bei diesem häufigen Leiden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Zusätzlich können

Mehr

Zu dieser Folie: Schulungsziel: TN kennen wesentliche diagnostische und therapeutische Maßnahmen bei Harnund Stuhlinkontinenz

Zu dieser Folie: Schulungsziel: TN kennen wesentliche diagnostische und therapeutische Maßnahmen bei Harnund Stuhlinkontinenz Schulungsziel: TN kennen wesentliche diagnostische und therapeutische Maßnahmen bei Harnund Stuhlinkontinenz Zielgruppe: Pflegefachkräfte Zeitrahmen: 90 Minuten Dokumente: Foliensatz 3 Relevante Kapitel:

Mehr

Hilfe bei plötzlichem, unwillkürlichem Harnverlust.

Hilfe bei plötzlichem, unwillkürlichem Harnverlust. Eine A Simple einfache Solution Lösung FÜR EIN TO WEIT A COMMON VERBREITETES PROBLEM PROBLEM Hilfe bei plötzlichem, unwillkürlichem Harnverlust. Ein weit verbreitetes Problem Millionen Frauen leiden an

Mehr

Harn- und Stuhlinkontinenz. (Blasen- und Darmschwäche) Informieren Sie sich

Harn- und Stuhlinkontinenz. (Blasen- und Darmschwäche) Informieren Sie sich Harn- und Stuhlinkontinenz (Blasen- und Darmschwäche) Informieren Sie sich Was heißt eigentlich Inkontinenz? Inkontinenz nennt man die fehlende oder mangelnde Fähigkeit des Körpers, den Blasen- und/oder

Mehr

BZB. BeckenbodenZentrum. Bensberg. Frauenklinik Bensberg. St. Vinzenz Pallotti Stiftung

BZB. BeckenbodenZentrum. Bensberg. Frauenklinik Bensberg. St. Vinzenz Pallotti Stiftung St. Vinzenz Pallotti Stiftung BeckenbodenZentrum Bensberg BZB Frauenklinik Bensberg Eine Informationsbroschüre des Vinzenz Pallotti Hospitals Bensberg Chefarzt Dr. Simeon Korth Harninkontinenz und Beckenbodenschwäche

Mehr

Aktualisierung des Expertenstandards Förderung der Harnkontinenz in der Pflege. Dr. Daniela Hayder-Beichel Pflegewissenschaftlerin

Aktualisierung des Expertenstandards Förderung der Harnkontinenz in der Pflege. Dr. Daniela Hayder-Beichel Pflegewissenschaftlerin Aktualisierung des Expertenstandards Förderung der Harnkontinenz in der Pflege Dr. Daniela Hayder-Beichel Pflegewissenschaftlerin Aktualisierung des Expertenstandards Vorgehen Literaturanalyse (Winter

Mehr

Harninkontinenz. Ein Problem für viele

Harninkontinenz. Ein Problem für viele Harninkontinenz Ein Problem für viele Diese Broschüre informiert über die Probleme, die Harninkontinenz mit sich führen kann. Gleichzeitig werden Sie über mögliche Hilfsmittel beraten, und über Übungen,

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Ratgeber soll Ihnen helfen, etwas mehr über das Thema Blasen- und Darmschwäche sowie die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren. Vor allem soll er Ihnen

Mehr

Inkontinenz, tröpfchenweise Verlust an Lebensqualität Ein Update vom EAU 2012 in Paris, OA Anton Stangelberger

Inkontinenz, tröpfchenweise Verlust an Lebensqualität Ein Update vom EAU 2012 in Paris, OA Anton Stangelberger Definition, Epidemiologie, Risikofaktoren Inkontinenz ist mit einer signifikanten Reduktion an Lebensqualität verbunden. Die Inzidenz der Inkontinenz steigt mit dem Lebensalter an. Bei einer ständig alternden

Mehr

Das Beckenbodenzentrum. Eine Information des Evangelischen Krankenhauses Köln-Weyertal und des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis.

Das Beckenbodenzentrum. Eine Information des Evangelischen Krankenhauses Köln-Weyertal und des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis. BECKENBODENZENTRUM KÖLN-LINDENTHAL Das Beckenbodenzentrum (BBZ) Köln-Lindenthal Eine Information des Evangelischen Krankenhauses Köln-Weyertal und des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis Indikationen

Mehr

NEU NEU. Das Wirkprinzip:

NEU NEU. Das Wirkprinzip: Das Wirkprinzip: D-Mannose gelangt über den Blutkreislauf unverändert in Blase und Harnwege D-Mannose und Cranberry binden sich gemeinsam an die Fimbrien der entzündungsverursachenden Bakterien (zu 90%

Mehr

4-Phasen Therapie bei Inkontinenz u./o. Senkungserscheinungen

4-Phasen Therapie bei Inkontinenz u./o. Senkungserscheinungen 4-Phasen Therapie bei Inkontinenz u./o. Senkungserscheinungen Ein physiotherapeutisches Gesamtkonzept zur Verbesserung der Inkontinenz und/oder Senkungserscheinungen. Wann ist das 4-Phasenkonzept 4 indiziert,

Mehr

DFP - Literaturstudium

DFP - Literaturstudium DFP - Literaturstudium Corbis Inkontinenz 34 ÖÄZ 3 10. Februar 2011 state of the art der Frau Rund 850.000 Frauen in Österreich leiden an Harninkontinenz; jedoch nur fünf bis zehn Prozent von ihnen konsultieren

Mehr

Wertigkeit des ICSmaleSF Fragebogens und des I-QoL Fragebogens in der Diagnostik der Harninkontinenz und Blasenentleerungsstörung der Frau

Wertigkeit des ICSmaleSF Fragebogens und des I-QoL Fragebogens in der Diagnostik der Harninkontinenz und Blasenentleerungsstörung der Frau Aus der Urologischen Klinik des Zentrums für Operative Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf Direktor Prof. Dr. med. habil. Hartwig Huland Wertigkeit des ICSmaleSF Fragebogens und des I-QoL

Mehr

Geriatrische Urologie am Beispiel der Blasenfunktionsstörung

Geriatrische Urologie am Beispiel der Blasenfunktionsstörung Geriatrische Urologie am Beispiel der Blasenfunktionsstörung AndreAs WiedemAnn 1 Der geriatrische Patient 3 2 2.1 2.2 2.3 Hintergrund 4 Multimorbidität und Multimedikation 4 Ultrastrukturelle Altersveränderungen

Mehr

Harn- und Stuhlinkontinenz. Hilfe für Männer im Interdisziplinären Beckenbodenzentrum

Harn- und Stuhlinkontinenz. Hilfe für Männer im Interdisziplinären Beckenbodenzentrum Harn- und Stuhlinkontinenz Hilfe für Männer im Interdisziplinären Beckenbodenzentrum Inhaltsverzeichnis Harninkontinenz 4 Belastungsinkontinenz Ursachen und Therapien 4 Dranginkontinenz Ursachen und Therapien

Mehr

Inkontinenz. Inkontinenz. Eine Einführung zum Thema Urinund Stuhlinkontinenz. Harn- und Stuhlinkontinenz

Inkontinenz. Inkontinenz. Eine Einführung zum Thema Urinund Stuhlinkontinenz. Harn- und Stuhlinkontinenz Inkontinenz Inkontinenz Eine Einführung zum Thema Urinund Stuhlinkontinenz Prof. Dr. med. I. Füsgen Ärztlicher Direktor der Geriatrischen Kliniken der Kliniken St. Antonius Wuppertal/Velbert-Neviges Lehrstuhl

Mehr

«Schmerzhaftes Wasserlassen» Vom Symptom zur Diagnose. Dr. med. Christine Gutmann Oberärztin FB Infektiologie/Spitalhygiene

«Schmerzhaftes Wasserlassen» Vom Symptom zur Diagnose. Dr. med. Christine Gutmann Oberärztin FB Infektiologie/Spitalhygiene «Schmerzhaftes Wasserlassen» Vom Symptom zur Diagnose Dr. med. Christine Gutmann Oberärztin FB Infektiologie/Spitalhygiene Übersicht Wo schmerzt es und warum? Wie diagnostiziere ich eine Urethritis/ HWI?

Mehr

Sinnvolle Diagnostik und kalkulierte antibiotische Therapie bei rezidivierenden Atemwegs- und Harnwegsinfekten

Sinnvolle Diagnostik und kalkulierte antibiotische Therapie bei rezidivierenden Atemwegs- und Harnwegsinfekten KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I Sinnvolle Diagnostik und kalkulierte antibiotische Therapie bei rezidivierenden Atemwegs- und Harnwegsinfekten 2011 - Dr. Christine Dierkes Überblick Atemwegsinfektion

Mehr

Inkontinenztherapie in der Facharztpraxis

Inkontinenztherapie in der Facharztpraxis Weiterbildung für Arzthelferinnen Inkontinenztherapie in der Facharztpraxis Die Weiterbildung beinhaltet 3 Module verteilt über 3 Monate Theorie: die Teilnehmer erhalten ein fundiertes Basiswissen über

Mehr

Aus der Frauenklinik und Poliklinik der Universität Würzburg Direktor: Prof. Dr. med. Johannes Dietl

Aus der Frauenklinik und Poliklinik der Universität Würzburg Direktor: Prof. Dr. med. Johannes Dietl Aus der Frauenklinik und Poliklinik der Universität Würzburg Direktor: Prof. Dr. med. Johannes Dietl Elektrostimulation der weiblichen Harninkontinenz Ein alternatives Therapiekonzept? Inaugural Dissertation

Mehr

Harn- und Stuhlinkontinenz. Hilfe für Frauen im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Harn- und Stuhlinkontinenz. Hilfe für Frauen im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Harn- und Stuhlinkontinenz Hilfe für Frauen im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Inhaltsverzeichnis Vorwort Harninkontinenz 4 Belastungsinkontinenz Ursachen und Therapien 4 Dranginkontinenz Ursachen und

Mehr

Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck sowie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg

Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck sowie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg Standorte Wels und Grieskirchen Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck sowie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg www.klinikum-wegr.at Interdisziplinäres

Mehr

Vollversammlung der Hebammen des Burgenlandes. Pinkafeld, November 2013

Vollversammlung der Hebammen des Burgenlandes. Pinkafeld, November 2013 Vollversammlung der Hebammen des Burgenlandes Pinkafeld, November 2013 Theres Wess Physiotherapeutin seit 1998 Lehrende seit 2001: derzeit an der FH Campus Wien Fachbereiche Neurologie und Gynäkologie

Mehr

RATGEBER BLASEN- UND DARMFUNKTION BEI MULTIPLER SKLEROSE

RATGEBER BLASEN- UND DARMFUNKTION BEI MULTIPLER SKLEROSE RATGEBER BLASEN- UND DARMFUNKTION BEI MULTIPLER SKLEROSE MULTIPLE SKLEROSE KANN STÖRUNGEN VON HARNBLASE, DARM UND BECKENBODEN VERURSACHEN. EINE SPEZIALISIERTE ABKLÄRUNG UND BEHANDLUNG BRINGT LEBENSQUALITÄT

Mehr

Inkontinenz typisch im Wechsel?

Inkontinenz typisch im Wechsel? Inkontinenz typisch im Wechsel? Die Wechseljahre der Frau werden umgangssprachlich als Der Wechsel bezeichnet, auch Klimakterium oder Menopause sind bekannt. Klimakterium und Menopause kennzeichnen einen

Mehr

Blasenschwäche? Na und!

Blasenschwäche? Na und! Blasenschwäche? Na und! Eine Informationsbroschüre für Männer. Inhalt: Blasenschwäche beim Mann - keineswegs selten..... Seite 3 Blasenschwäche bei Mann und Frau.............. Seite 4 Dranginkontinenz

Mehr

Parallel dazu werden die Funktionsweisen der verschiedenen Verschlussmechanismen erläutert und spezielle Übungen erlernt.

Parallel dazu werden die Funktionsweisen der verschiedenen Verschlussmechanismen erläutert und spezielle Übungen erlernt. physiotherapie budenheim 06139 56 55 1 Unser Beckenbodentraining in der Gruppe beinhaltet das Kennen-Lernen der Anatomie des Beckenbodens und der zugehörigen knöchernen Strukturen des Beckens und der Lendenwirbelsäule.

Mehr

Inhalt. Warum der Beckenboden so bedeutsam ist 8. Die Kontinenz wirksam verbessern 26. Was unserem Beckenboden. bereitet 12

Inhalt. Warum der Beckenboden so bedeutsam ist 8. Die Kontinenz wirksam verbessern 26. Was unserem Beckenboden. bereitet 12 Inhalt K Liebe Leserinnen 6 Warum der Beckenboden so bedeutsam ist 8 K Wasserlassen und -halten: die Blase 9 K Unsere wichtigste Muskelgruppe: der Beckenboden 10 Was unserem Beckenboden Probleme bereitet

Mehr

Die Blase postpartal und postoperativ. Dr. Franz Roithmeier

Die Blase postpartal und postoperativ. Dr. Franz Roithmeier Die Blase postpartal und postoperativ Dr. Franz Roithmeier Physiologische Miktionsvarianten GebFra (48) 1988 Neurohormonale Korrelationen Östrogen tonussteigernd, verbesserte Vaskularisation und Gewebsturgor

Mehr

Inhalt. Vorwort 5. Welche Untersuchungsmethoden gibt es zur Diagnosestellung? 87. Danksagung 7 Geleitwort 7

Inhalt. Vorwort 5. Welche Untersuchungsmethoden gibt es zur Diagnosestellung? 87. Danksagung 7 Geleitwort 7 Inhalt Vorwort 5 Danksagung 7 Geleitwort 7 Multiple Sklerose Blase und Darm 11 Was ist Multiple Sklerose? 11 Blasenfunktionsstörungen bei Multipler Sklerose 13 Darmstörungen bei Multipler Sklerose 24 Das

Mehr

Management urogynäkologischer Komplikationen nach ausgedehnten Karzinom- & Endometriose-Operationen

Management urogynäkologischer Komplikationen nach ausgedehnten Karzinom- & Endometriose-Operationen Management urogynäkologischer Komplikationen nach ausgedehnten Karzinom- & Endometriose-Operationen Deutsches Beckenbodenzentrum Harninkontinenz Urogynäkologische Komplikationen Harnblasenentleerungsstörung

Mehr

LEITLINIEN BLASENFUNKTIONSSTÖRUNGEN

LEITLINIEN BLASENFUNKTIONSSTÖRUNGEN G. Primus (Vorsitzender), H. Heidler et al.* ) LEITLINIEN BLASENFUNKTIONS ARBEITSKREIS 1. DEFINITIONEN A. Symptome des unteren Harntrakts (LUTS = Lower Urinary Tract Symptoms) Symptome sind subjektive

Mehr

Überschrift/Titel der Folie

Überschrift/Titel der Folie Überschrift/Titel der Folie Text kleiner, Aufzählungszeichen Bearbeitungshinweise (bitte anschließend entfernen): Thema, Ort, Referent und Abteilung sind veränderbar über: Ansicht -> Master -> Folienmaster

Mehr

Beckenbodenzentrum. Kontinenz- und. information für patienten und ärzte HOTLINE. unser spektrum. unsere standards. unsere angebote

Beckenbodenzentrum. Kontinenz- und. information für patienten und ärzte HOTLINE. unser spektrum. unsere standards. unsere angebote Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Köln am EVKK in Kooperation mit der Urologischen Klinik der Uniklinik Köln information für patienten und ärzte unser spektrum unsere standards unsere angebote HOTLINE

Mehr

Kliniken der Stadt Köln ggmbh

Kliniken der Stadt Köln ggmbh Kliniken der Stadt Köln ggmbh Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie Anfahrt zum Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße mit dem Auto Innere Kanalstraße, Richtung Zoobrücke; vor der Zoobrücke letzte

Mehr

Inkontinenz. schwa-medico. Patienteninformation. Entspannt leben mit der Inkontinenz MENSCHLICHE MEDIZIN

Inkontinenz. schwa-medico. Patienteninformation. Entspannt leben mit der Inkontinenz MENSCHLICHE MEDIZIN Inkontinenz Patienteninformation Entspannt leben mit der Inkontinenz schwa-medico MENSCHLICHE MEDIZIN Liebe Leserin, lieber Leser, drei Dinge sollten Sie im Zusammenhang mit der Inkontinenz 1 wissen: 1.

Mehr

Diagnostik und Behandlung der Urininkontinenz

Diagnostik und Behandlung der Urininkontinenz Diagnostik und Behandlung der Urininkontinenz Epidemiologie Harninkontinenz A = Blasenkontroll- Probleme B = Diabetes C = Darmkontroll- Probleme D = Parkinson Gabriel Schär In der Schweiz leiden ca. 1

Mehr

Patientenratgeber. Informationen. für Patienten und Angehörige

Patientenratgeber. Informationen. für Patienten und Angehörige Patientenratgeber Informationen für Patienten und Angehörige Leben mit Inkontinenz Liebe Patientin, lieber Patient, Inkontinenz ist ein Tabuthema. Frau oder Mann spricht nicht darüber. Dennoch sind sehr

Mehr

ICH FÜHLE MICH UNPÄSSLICH

ICH FÜHLE MICH UNPÄSSLICH (C) GynZone ApS 2014 ICH FÜHLE MICH UNPÄSSLICH 2015 Peggy Seehafer Plan Kurze Vorstellung GynZone Offensichtliche und tabubehaftete Misslichkeiten Worüber reden Frauen nicht? Beckenboden Anatomie und Physiologie

Mehr

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München Aus der Frauenklinik des Städtischen Klinikums Neuperlach Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München ehemalige Chefärztin: Prof. Dr. med. Gerlinde Debus Langzeitstudie zum Outcome nach

Mehr

Orale Antikoagulation

Orale Antikoagulation A. Plehn? Orale Antikoagulation NOAC Rivaroxaban (Xarelto) // Faktor-Xa-Hemmung Dabigatran (Pradaxa) // Faktor-IIa-Hemmung (Thrombin) Apixaban (Eliquis) // Faktor-Xa-Hemmung (Edoxaban // Faktor-Xa-Hemmung)

Mehr

Neurogene Blase verstehen lernen

Neurogene Blase verstehen lernen Neurogene Blase verstehen lernen Datum: Unterschrift: Ich bin damit einverstanden, dass Hollister Incorporated die personenbezogenen Angaben über meine Versorgung (z.b. Name, Adresse, benötigte oder erwünschte

Mehr

GYNÄKOLOGIE. Erkrankungen der Brust Gynäkologische und urogynäkologische Erkrankungen. Partnerklinik der

GYNÄKOLOGIE. Erkrankungen der Brust Gynäkologische und urogynäkologische Erkrankungen. Partnerklinik der GYNÄKOLOGIE Erkrankungen der Brust Gynäkologische und urogynäkologische Erkrankungen Partnerklinik der Sehr geehrte, liebe Patientin, in unserer Abteilung für Gynäkologie steht Ihnen ein erfahrenes und

Mehr

Harn- und Stuhlinkontinenz (Blasen- und Darmschwäche)

Harn- und Stuhlinkontinenz (Blasen- und Darmschwäche) Harn- und Stuhlinkontinenz (Blasen- und Darmschwäche) Informieren Sie sich Wir möchten die Sprachlosigkeit aufheben und Betroffenen Therapiemöglichkeiten aufzeigen. Harnund Stuhlinkontinenz dürfen keine

Mehr

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum der Uniklinik Köln Inkontinenzfragebogen Männer

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum der Uniklinik Köln Inkontinenzfragebogen Männer Datum: Name, Vorname: Geb. Dat.: Adresse: Straße, Hausnr.: Adresse: PLZ Ort Telefonnummer für Rückfragen: E-Mail-Adresse: @.de Gewicht: kg Körpergröße: cm Operationen nein ja Operationsarten, Unterleib:

Mehr

Störung der Blasenfunktion und ihre Auswirkungen

Störung der Blasenfunktion und ihre Auswirkungen Unfreiwilliger Harnverlust oder Harninkontinenz In den ersten Lebensjahren können Babys und später Kleinkinder die Harnblase nicht kontrollieren. Der von den Nieren ausgeschiedene Harn wird in der Blase

Mehr

Inkontinenz Das peinliche Leiden

Inkontinenz Das peinliche Leiden Inkontinenz Das peinliche Leiden Über ihre Krankheiten und Wehwehchen zu sprechen, ist für viele Menschen immer ein Gespräch wert. Verschämt wird jedoch der Mantel des Schweigens über ein Thema gelegt,

Mehr

Fortschritte im Management von Stuhl- und Harninkontinenz Wiederherstellung der Kontinenz ist keine Utopie mehr

Fortschritte im Management von Stuhl- und Harninkontinenz Wiederherstellung der Kontinenz ist keine Utopie mehr 24. GCP-Workshop Stuhl- und Harninkontinenz Berlin, 13. 14. Dezember 2013 Bericht für B. Braun Melsungen von Abdol A. Ameri Fortschritte im Management von Stuhl- und Harninkontinenz Wiederherstellung der

Mehr

Blasenfunktionsstörungen und Harninkontinenz

Blasenfunktionsstörungen und Harninkontinenz Blasenfunktionsstörungen und Harninkontinenz (Häufige Probleme und Fragen) Informationsbroschüre für Patienten und Angehörige Hedi Weber, Krankenschwester (RbP) Gudrun Adler, Krankenschwester (RbP) Dr.

Mehr

Inkontinenz Ursachen & Hilfe

Inkontinenz Ursachen & Hilfe Inkontinenz Ursachen & Hilfe Impressum Herausgeber: Fonds Soziales Wien, Guglgasse 7-9, 1030 Wien, Tel.: 05 05 379; Redaktion, Gestaltung und Fotos: Fonds Soziales Wien, Stabsstelle Unternehmenskommunikation;

Mehr

IPVT - Institut für Psychosomatik und Verhaltenstherapie Alberstraße 15, 8010 Graz, Tel. +43 316 84 43 45, office@psychosomatik.

IPVT - Institut für Psychosomatik und Verhaltenstherapie Alberstraße 15, 8010 Graz, Tel. +43 316 84 43 45, office@psychosomatik. INKONTINENZ Harninkontinenz ist eines der häufigsten Krankheitssymptome. Betroffene sprechen aus Scham kaum darüber. Deshalb nehmen viele keine Behandlung in Anspruch. Inkontinenz kann aber häufig sehr

Mehr

Therapeutische Möglichkeiten bei Blasenschwäche

Therapeutische Möglichkeiten bei Blasenschwäche bei Blasenschwäche Dr. med. E. Ulrich Leitender Oberarzt Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und Plastische Beckenbodenrekonstuktion (AUGB) Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mehr

Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum

Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum Kontakt Terminvereinbarung: Tel. 05 055466-26430 Mo Do 13.00 14.00 Uhr Mo, Do 8.00 10.00 Uhr Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum an den Landes-Krankenhäusern Steyr und Kirchdorf Standort Steyr GYNÄKOLOGIE

Mehr

Lebenserwartung werden daher vermutlich in Zukunft immer mehr Menschen unter Blasenschwäche leiden.

Lebenserwartung werden daher vermutlich in Zukunft immer mehr Menschen unter Blasenschwäche leiden. GESUNDHEIT Naturheilkunde Natürliches Eine Blasenschwäche ist weit verbreitet, gilt jedoch immer noch als Tabu-Thema. Dabei lässt sie sich erfolgreich behandeln oft mit ganz natürlichen Mitteln. Text:

Mehr

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Dokumentvorlage, Version vom 18.04.2013 Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Mirabegron (Betmiga) Astellas Pharma GmbH Modul 4 A Symptomatische Therapie der überaktiven Blase bei Erwachsenen Medizinischer

Mehr

KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE

KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE DIE KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE CHEFÄRZTIN FRAU DR. MED. U. TEICHMANN Chefärztin Frau Dr. med. U. Teichmann Die Klinik Seit 1962 ist die Gynäkologie u. Geburtshilfe eine selbständige

Mehr

Inzidenz, Risikofaktoren und nichtchirurgische Möglichkeiten zur Behandlung der Harninkontinenz bei Frauen

Inzidenz, Risikofaktoren und nichtchirurgische Möglichkeiten zur Behandlung der Harninkontinenz bei Frauen Inzidenz, Risikofaktoren und nichtchirurgische Möglichkeiten zur Behandlung der Harninkontinenz bei Frauen Dr. Christina J. Niederstadt, MPH Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin http://www.aezq.de

Mehr

Konservative Beckenbodentherapie aus Sicht der physikalischen Medizin. OA Dr. Daniela Gattringer, PMR BHS Linz PT Sandra Stingeder, PMR BHS Linz

Konservative Beckenbodentherapie aus Sicht der physikalischen Medizin. OA Dr. Daniela Gattringer, PMR BHS Linz PT Sandra Stingeder, PMR BHS Linz Konservative Beckenbodentherapie aus Sicht der physikalischen Medizin OA Dr. Daniela Gattringer, PMR BHS Linz PT Sandra Stingeder, PMR BHS Linz Was erwartet die Patientin am Physikalischen Institut? Beckenboden

Mehr

Sekundärprävention von TVT/LE

Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention TVT/ LE Studienlage Rivaroxaban (Xarelto ) Dabigatranetexilat (Pradaxa ) Apixaban (Eliquis ) Edoxaban (Lixiana ) Vergleich der 4 Substanzen bezogen auf

Mehr

Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Heft 39 Harninkontinenz. ROBERT KOCH INSTITUT Statistisches Bundesamt

Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Heft 39 Harninkontinenz. ROBERT KOCH INSTITUT Statistisches Bundesamt ROBERT KOCH INSTITUT Statistisches Bundesamt Harninkontinenz ist ein häufiges, jedoch immer noch stark tabuisiertes Problem. Auch sind Vorurteile noch sehr verbreitet und erschweren eine sachgerechte Versorgung

Mehr

(Früh-)Diagnostik der Demenz. Prof. Dr. Andreas Fellgiebel Universitätsmedizin Mainz Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie 20.11.

(Früh-)Diagnostik der Demenz. Prof. Dr. Andreas Fellgiebel Universitätsmedizin Mainz Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie 20.11. (Früh-)Diagnostik der Demenz Prof. Dr. Andreas Fellgiebel Universitätsmedizin Mainz Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie 20.11.2013 Altersspezifische Häufigkeit der Demenz 15%

Mehr

Doris Friedrich Inkontinenz Multiple Sklerose

Doris Friedrich Inkontinenz Multiple Sklerose Doris Friedrich Inkontinenz Multiple Sklerose Die Autorin Doris Friedrich (*1958) erkrankte im Alter von 27 Jahren an Multipler Sklerose. Sie arbeitete mehrere Jahre in einer MS-Schwerpunktpraxis und inzwischen

Mehr

Harnwegsinfektion und Antibiotikaresistenz. Fall 1. Ein Fall aus der Praxis. Dr. C. Käch und Dr. A. Cusini

Harnwegsinfektion und Antibiotikaresistenz. Fall 1. Ein Fall aus der Praxis. Dr. C. Käch und Dr. A. Cusini Harnwegsinfektion und Antibiotikaresistenz Fall 1 Ein Fall aus der Praxis Dr. C. Käch und Dr. A. Cusini IFIK 6.12.12 52 jährige Frau Persönliche Anamnese: Gastro-ösophagealer Reflux Velounfall 02/2012

Mehr

22. Kongress der dt. Kontinenzgesellschaft Mainz,12.-13.11.2010. F. Pakravan, C. Helmes CPZ-Coloproktologisches Zentrum Düsseldorf

22. Kongress der dt. Kontinenzgesellschaft Mainz,12.-13.11.2010. F. Pakravan, C. Helmes CPZ-Coloproktologisches Zentrum Düsseldorf Wieviel Prozent der Bevölkerung drohen eine gesellschaftliche Isolation durch eine Stuhlinkontinenz? Eine retrospektive Analyse aus dem Großraum Düsseldorf mit Berücksichtigung der Therapiemöglichkeiten.

Mehr

Juni 2004. Neurologische Abteilung Dr. med. Konrad Luckner, Chefarzt Helle Dammann, Ass.-Ärztin

Juni 2004. Neurologische Abteilung Dr. med. Konrad Luckner, Chefarzt Helle Dammann, Ass.-Ärztin Neurologische Abteilung Dr. med. Konrad Luckner, Chefarzt Helle Dammann, Ass.-Ärztin Blasenstörungen und Sexualfunktionsstörungen bei Multipler Sklerose Krankenhaus Buchholz Abteilung für Neurologie Helle

Mehr

Harn- und Stuhlinkontinenz (Blasen- und Darmschwäche)

Harn- und Stuhlinkontinenz (Blasen- und Darmschwäche) Harn- und Stuhlinkontinenz (Blasen- und Darmschwäche) Informieren Sie sich Wir möchten die Sprachlosigkeit aufheben und Betroffenen Therapiemöglichkeiten aufzeigen. Harnund Stuhlinkontinenz dürfen keine

Mehr

Neue Antikoagulantien. Innere Medizin Aus der Klinik für die Praxis

Neue Antikoagulantien. Innere Medizin Aus der Klinik für die Praxis Neue Antikoagulantien Innere Medizin Aus der Klinik für die Praxis Klinikum Traunstein Samstag, 17.11.2012 Pharmakologische Eigenschaften der Neuen Antikoagulantien ESC Working Group JACC 2012, 59 : 1413

Mehr

MÄNNERGESUNDHEIT UND WAS FRAU DAMIT ZU TUN HAT

MÄNNERGESUNDHEIT UND WAS FRAU DAMIT ZU TUN HAT MÄNNERGESUNDHEIT UND WAS FRAU DAMIT ZU TUN HAT Facharzt für Urologie Männerarzt (cmi) Wahlarzt Ordination Lasserstrasse 32 5020 Salzburg Privatklinik Wehrle Haydnstr.18 5020 Salzburg Wann ist ein Mann

Mehr

Arzneimittelinteraktionen

Arzneimittelinteraktionen Arzneimittelinteraktionen Fokus: Einsatz von Tyrosinkinase-Inhibitoren ASORS 16.01.2009 Hans-Peter Lipp, Ph.D, Pharm.D. Director of Hospital Pharmacy, Tübingen, Germany Arzneistoff-Wechselwirkungen 1.

Mehr

Leipziger Kontinenzzentrum

Leipziger Kontinenzzentrum Leipziger Kontinenzzentrum Liebe Patientinnen, liebe Patienten und Angehörige, etwa sechs Millionen Menschen leiden in Deutschland an Harninkontinenz nur 15 Prozent von ihnen werden adäquat behandelt.

Mehr

Harninkontinenz. fast immer heilbar. n zum Inhalt. Behandlung Hilfsmittel Finanzierung Alltagstipps

Harninkontinenz. fast immer heilbar. n zum Inhalt. Behandlung Hilfsmittel Finanzierung Alltagstipps Harninkontinenz fast immer heilbar Behandlung Hilfsmittel Finanzierung Alltagstipps 2 Vorwort Eine wirksame Sozial- und Gesundheitspolitik beschäftigt sich nicht nur mit Fragen des Angebots von Dienstleistungen

Mehr

Voraussetzung zur Erlangung der Zertifizierung als Kontinenz- und Beckenbodenzentrum durch die MKÖ

Voraussetzung zur Erlangung der Zertifizierung als Kontinenz- und Beckenbodenzentrum durch die MKÖ MKÖ - zertifiziertes Kontinenz- und Beckenboden Zentrum Voraussetzung zur Erlangung der Zertifizierung als Kontinenz- und Beckenbodenzentrum durch die MKÖ Für die Verleihung eines Zertifikates der MKÖ

Mehr

Die Behandlung von Schmerzen muss zielgerichtet und symptomorientiert erfolgen

Die Behandlung von Schmerzen muss zielgerichtet und symptomorientiert erfolgen Die Behandlung von Schmerzen muss zielgerichtet und symptomorientiert erfolgen - Undifferenzierter Einsatz von Schmerzmedikamenten kann gefährlich sein - Muskelschmerzen sind anders als Nervenschmerzen

Mehr

Familienplanungs- RUNDBRIEF Ausgabe August 2005 Nr. 2

Familienplanungs- RUNDBRIEF Ausgabe August 2005 Nr. 2 Ausgabe August 2005 Nr. 2 Inhalt Impressum 2 Einleitung 3 Harninkontinenz bei Frauen 3 Deutsche Kontinenz Gesellschaft 10 Kontinenzzentren 11 Pille danach 12 IPPF News 14 Hinweise - Höhere Versagerrate

Mehr

Aktionstag. Gesunde Blase. Blasen- und Darmfunktion im Lebenslauf Betroffene Angehörige Pflegende. Information zur Vorbeugung und Behandlung

Aktionstag. Gesunde Blase. Blasen- und Darmfunktion im Lebenslauf Betroffene Angehörige Pflegende. Information zur Vorbeugung und Behandlung Aktionstag Gesunde Blase Blasen- und Darmfunktion im Lebenslauf Betroffene Angehörige Pflegende Information zur Vorbeugung und Behandlung Wiener Tag der Blase, 06. Oktober 2001 Medizinische Kontinenzgesellschaft

Mehr

Symptome. Patienteninformation. Symptome des unteren Harntraktes (LUTS) und Diagnose der BPE. Seite 1 / 6

Symptome. Patienteninformation. Symptome des unteren Harntraktes (LUTS) und Diagnose der BPE. Seite 1 / 6 Patienteninformation German 32 Symptome des unteren Harntraktes (LUTS) und Diagnose der BPE Symptome Die unterstrichenen Begriffe sind im Glossar aufgeführt. Eine gutartige Prostatavergrößerung (BPE) kann

Mehr

Strategie 1.1. Positive Einstellung in der Gesellschaft zu Bewegung und Sport durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit

Strategie 1.1. Positive Einstellung in der Gesellschaft zu Bewegung und Sport durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes Ausgangslage: Rückenleiden zählen in Deutschland, wie in den meisten Industrienationen, zu den häufigsten Beschwerdebildern in der Bevölkerung.

Mehr

Stuhlinkontinenz. www.haemorrhoidenberatung.com

Stuhlinkontinenz. www.haemorrhoidenberatung.com Stuhlinkontinenz Die Kontinenz ist definiert als die Fähigkeit, willkürlich Gas, flüssigen und festen Stuhl positions- und aktivitätsunabhängig zu kontrollieren. Ist die Kontrolle über das Kontinenzorgan

Mehr

Urodynamik Update. Urodynamik. Nativ-Harnflussmessung. Nachteil: keine Information über Druckwerte keine Unterscheidung Obstruktion - "schwache" Blase

Urodynamik Update. Urodynamik. Nativ-Harnflussmessung. Nachteil: keine Information über Druckwerte keine Unterscheidung Obstruktion - schwache Blase Urodynamik Update D. Kölle Universitätsklinik für Frauenheilkunde Innsbruck Geinberg, 12. Dezember 2001 Urodynamik = Bestimmung des anatomischen und funktionellen Status von Harnblase und Harnröhre Uroflowmetrie

Mehr