INHALTSVERZEICHNIS SONDERSAMMLUNG STUDIENPLÄNE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INHALTSVERZEICHNIS SONDERSAMMLUNG STUDIENPLÄNE"

Transkript

1 INHALTSVERZEICHNIS SONDERSAMMLUNG STUDIENPLÄNE VORWORT... II 1 STUDIENPLÄNE LEHRPROGRAMME...28 SACHINDEX...30 I

2 Vorwort VORWORT Vorwort Der überwiegende Teil der vorliegenden Sondersammlung wurde etwa 2006 durch das Immatrikulationsamt an das Universitätsarchiv übergeben. Er beinhaltet wohl relativ vollständig die Studienordnungen, Studienpläne sowie Lehr- und Praktikumsprogramme der Studiengänge der TU Dresden und die für die Ausbildung an Universitäten und Hochschulen der DDR gültigen Studienpläne von 1972 bis In einem ersten Ordnungsschritt wurden die Studienpläne und Lehrprogramme chronologisch geordnet. Anschließend erfolgte die Einarbeitung der Pläne und Programme in das Augias-Programm. Dabei wurde die zuständige Mitarbeiterin des Archivs von den im Praktikum arbeitenden Verwaltungsfachauszubildenen der TU Dresden unterstützt. Die Erschließungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen und werden nach und nach fortgeführt. Verwiesen wird an dieser Stelle auf die "Sammlung zur Geschichte der TH/TU Dresden", unter Bestandsnummer E 1). In dieser Sammlung sind mittlerweile viele Studienpläne der TH/TU Dresden sowie von weiteren Studiengängen in der DDR bis etwa 1960 konzentriert aufbewahrt. Die damit vorliegenden Sammlungen der gedruckt vorliegenden Studienpläne und Lehrprogramme geben nunmehr ein recht übersichtliches Bild von der Entwicklung bestimmter Studiengänge im Zeitraum von 1949 bis 1989 wieder. Neben der Unterstützung von Fragestellungen im Kontext von wissenschafts- und hochschulgeschichtlichen Themenstellungen, bilden vor allem die jüngeren Studienpläne immer wieder umfassende Hilfestellungen bei Fragen der Anerkennung von Studienabschlüssen bis Universitätsarchiv der TU Dresden Jutta Wiese Dipl.-Archivarin (FH) Dresden, 2013 Abkürzungen: BSL= Berufsschullehrer FR = Fachrichtung LbU = Lehrkräfte berufspraktischer Unterricht II

3 1 STUDIENPLÄNE 144 Studienpläne der Fachrichtungen der TH D 2 Expl Studienpläne der Fachrichtungen der TH D Expl. Wirtschaftswissenschaften mit Angaben zu den einzelnen Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften FR Politsche Ökonomie FR Wirtschaftsgeschichte FR Volkswirtschaft FR Arbeitsökonomie FR Außenwirtschaft FR Finanzwirtschaft FR Rechnungsführung und Statistik FR Mathematische Methoden und Datenverarbeitung in der Wirtschaft FR Sozialistische Betriebswirtschaft/ Ingenieurökonomie FR Sozialistische Betriebswirtschaft/ Landwirtschaft FR Ökonomie des Binnenhandels FR Ökonomie des Transportwesens FR Ökonomie des Nachrichtenwesens FR Ökonomie Sozial-Kultureller Bereiche 4. Auflage Bauingenieurwesen mit Angaben zu einzelnen Fachrichtungen 1972 ()

4 Elektroingenieurwesen 2x Fachrichtungen: Theoretische Elektrotechnik Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik Informationstechnik Elektronische Bauelemente Gerätetechnik Elektroniktechnologie Elektrotechnik Nomenklatur - Nr Maschineningenieurwesen mit Angaben zu 32 einzelnen Fachrichtungen Bauindustrie FR Hochbau FR Tiefbau FR Landschafts- und Grünanlagenbau zwei Exemplare vorhanden Physik FR Physik FR Meteorologie für die Fachrichtung Berufsschullehrer für Wirtschaft Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr

5 für die Fachrichtung Energietechnik Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr Bauindustrie mit den Fachrichtungen Hochbau und Tiefbau Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr. 151 Baumaterialienindustrie mit den Fachrichtungen Baustoffe und Bauelemente Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr. 152 Forstwirtschaft 12 Musikwissenschaft Nomenklatur-Nr

6 Physik Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr. 020 Rechtswissenschaft Angaben zu den Fachrichtungen Rechtswissenschaft (Justitz) und Rechtswissenschaft (Wirtschaft) Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr. 550 Textiltechnik mit 7 Fachrichtungen Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr bis Wirtschaftswissenschaften mit 12 Fachrichtungen Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr für die Grundrichtung Physik Nomenklatur-Nr

7 Städtebau und Architektur zur Ausbildung an Universitäten und Hochschulen der DDR FR Städtebau FR Architektur FR Landschaftsarchitektur Reg.-Signat.: 5382 für die Fachrichtung Kulturwissenschaft/ Sorabistik Bekleidungstechnik zur Ausbildung an Ingenieur- und Fachschulen der DDR Enthält: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr bis Holztechnik zur Ausbildung an Ingenieurund Fachschulen der DDR Enthält: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr. 115 Maschineningenieurwesen Nomenklatur-Nr , Nomenklatur-Nr Nomenklatur-Nr Nomenklatur-Nr , 08 Nomenklatur-Nr

8 Maschineningenieurwesen zur Ausbildung an Ingenieur- und Fachschulen der DDR Enthält auch: Angaben zum Fernstudium Fachrichtung Technologie der metallverarbeitenden Industrie, FR Instandhaltung, FR Werkzeugmaschinenbau, FR Kraft- und Arbeitsmaschinenbau, FR Landmaschinenbau, FR Fügetechnik, FR Luft- und Kältetechnik, FR Rohrleitungen und Isolierungen, FR Kraftwerksanlagen, FR Montagetechnologie, FR Stahlbau, FR Förder- und Baumaschinen, FR Textilmaschinenbau, FR Nahrungsgütermaschinenbau, FR Allgemeiner Maschinenbau, FR Schiffbautechnik. Nomenklatur-Nr. 111 Papier- und Verpackungstechnik zur Ausbildung an Ingenieur- und Fachschulen der DDR Enthält: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr. 136 (2x vorhanden) Technische Gebäudeausrichtung zur Ausbildung an Ingenieurschulen Enthält: Angaben zum Fernstudium Nomenklatur-Nr

9 Werkstoffwesen zur Ausbildung an Ingenieur- und Fachschulen der DDR Enthält: Angaben zum Fernstudium Fachrichtung Technologie der Metallgewinnung, FR Technologie des Gießereiwesens, FR Technologie des Walzens, FR Technologie des Schmiedens, Pressens und Ziehens, FR Werkstofftechnik/Materialprüfung Nomenklatur-Nr. 120 Marxistisch-leninistische Philosophie zwei Exemplare vorhanden für die Ausbildung von Diplomlehrern der allgemeinbildenden polytechnischen Oberschulen, Ministerium für Volksbildung, Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen für die Fachrichtung Sozialistische Wissenschaftsorganisation Nomenklatur-Nr für die Fachrichtung Ur- und Frühgeschichte Nomenklatur-Nr

10 für die Fachrichtungen Klassische Archäologie und Klassische Philologie Nomenklatur-Nr Nomenklatur-Nr Nomenklatur-Nr. 976 Bauingenieurwesen Enthält: Angaben zum Fernstudium Fachrichtung Ingenieurbau, FR Kommunaler Tiefbau, FR Technologie der Bauproduktion, FR Gebiets- und Stadtplanung, FR Straßenbau/Straßenverkehr, FR Eisenbahnbau, FR Informationsverarbeitung im Bauwesen, FR Wasserbau, FR Wasserwirtschaft Nomenklatur-Nr , 06, Berufsschullehrer Technische Richtungen Fachrichtung BSL für Maschinenbau, FR BSL für Textiltechnik, FR BSL für Technische Chemie, FR BSL für Elektrotechnik, FR BSL für Bauwesen, FR BSL für Lebensmitteltechnologie, FR BSL für Datenverarbeitung Nomenklatur-Nr /02, 13801, 14801, 15801, 38801, 43801, Staatssekretariat für Berufsbildung Biologie Fachrichtung Biochemie, FR Biophysik, FR Genetik, FR Mikrobiologie, FR Pflanzenphysiologie, FR Tierphysiologie, FR Ökologie Nomenklatur-Nr

11 Chemie Fachrichtung Verfahrenschemie, FR Synthesechemie, FR Theoretische und physikalische Chemie Nomenklatur-Nr Information und Dokumentation Nomenklatur-Nr Kulturwissenschaft Nomenklatur-Nr. 610 Lehrer für Erwachsenenbildung in Russisch und Englisch Nomenklatur-Nr Psychologie Fachrichtung Arbeits- und Ingenieurpsychologie, FR Klinische Psychologie, FR Pädagogische Psychologie, FR Sozialpsychologie Nomenklatur-Nr

12 Theaterwissenschaft Nomenklatur-Nr. 640 en Slawistik/Baltistik, Anglistik/Amerikanistik, Romanistik/Hungarologie, Albanologie/Neogräzistik Nomenklatur-Nr. 730 Nomenklatur-Nr Nomenklatur-Nr. 740 Nomenklatur-Nr. 750 Nomenklatur-Nr Nomenklatur-Nr Nomenklatur-Nr Lebensmittelingeneurwesen Enthält: FR Technologe der Gärungs- und Getränkeindustrie, FR Technologe der Getreideverarbeitung, FR Technologe der Zucker- und Stärkeindustrie, FR Technologe der Obst- und Gemüseverarbeitung, FR Technologe der Fleisch- und Fischverarbeitung, FR Technologe der milchverarbeitenden und Fettindustrie Nomenklatur-Nr. 380 Lebensmittelingenieurwesen 2x vorhanden Nomenklatur-Nr

13 Meliorationsingenieurwesen zur Ausbildung an Universitäten der DDR Nomenklatur-Nr. 360 für die Fachrichtung Ethnographie Nomenklatur-Nr Agraringenieurwesen (Pflanzenproduktion) Fachrichtung Pflanzenproduktion, FR Agrochemie und Pflanzenschutz, FR Pflanzenzüchtung und Saatgutproduktion, FR Gärtnerische Produktion Nomenklatur-Nr. 330 Agraringenieurwesen (Tierproduktion) Fachrichtung Tierproduktion, FR Fischproduktion, FR Veterinärmedizin 2x vorhanden Nomenklatur-Nr

14 Bergbauingenieurwesen und Geologische Erkundung zur Ausbildung an Ingenieur- und Fachschulen der DDR FR Erkundungsgeologie FR Tiefbohrtechnologie FR Bergbautechnik/ Tiefbau FR Bergbautechnik/ Tagebau FR Aufbereitung Nomenklatur-Nr und 190 Elektroingenieurwesen zur Ausbildung an Ingenieurhochschulen der DDR FR Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik FR Informationstechnik FR Gerätetechnik FR Elektrotechnik FR Elektroniktechnologie Elektroingenieurwesen FR Theoretische Elektrotechnik FR Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik FR Informationstechnik FR Elektronische Bauelemente FR Gerätetechnik FR Elektrotechnik FR Elektroniktechnologie Nomenklatur-Nr. 140 Forstwirtschaft 2x vorhanden Nomenklatur-Nr

15 63 Geodäsie und Kartographie 2x vorhanden Nomenklatur-Nr. 180 Informationsverarbeitung zur Ausbildung an Ingenieurhochschulen der DDR Nomenklatur-Nr Informationsverarbeitung zur Ausbildung an Ingenieurhochschulen der DDR 2x vorhanden Nomenklatur-Nr Informationsverarbeitung Nomenklatur-Nr Informationsverarbeitung 2x vorhanden Nomenklatur-Nr

16 54 64 Mathematik Nomenklatur-Nr. 010 Medizin 2x vorhanden Nomenklatur-Nr Physik FR Physik, FR Meteorologie Nomenklatur-Nr vorhanden Physik FR Physik FR Meteorologie Nomenklatur-Nr. 020 Psychologie 2x vorhanden Nomenklatur-Nr

17 Sprechwissenschaft Sprachwissenschaft Nomenklatur-Nr Technologie der Polygrafie zur Ausbildung an Ingenieurhochschulen der DDR Nomenklatur-Nr Verfahrensingenieurwesen FR Verfahrenstechnik FR Grundstoffverfahrenstechnik FR Prozessverfahrenstechnik FR Systemverfahrenstechnik FR Anlagenbau FR Silikatechnik FR Lebensmitteltechnik FR Vorfertigung im Bauwesen FR Textiltechnologie FR Papiertechnik FR Holz- und Faserwerkstofftechnik Nomenklatur-Nr. 13 0, , /06/07 2x vorhanden Verkehrsingenieurwesen Nomenklatur-Nr. 13 0, , /06/07 15

18 Verkehrsingenieurwesen FR Transporttechnologie FR Technologie des Nachrichtenwesens Nomenklatur-Nr , x vorhanden Wirtschaftswissenschaften zur Ausbildung an Universitäten, ökonomischen und Technischen Hochschulen Ingenieurhochschulen der DDR 2x vorhanden Nomenklatur-Nr Verfahrensingenieurwesen FR Verfahrenstechnik FR Grundstoffverfahrenstechnik FR Prozessverfahrenstechnik FR Systemverfahrenstechnik FR Anlagenbau FR Silikattechnik FR Lebensmitteltechnik FR Biotechnologie FR Vorfertigung im Bauwesen FR Textiltechnologie FR Papiertechnik FR Holz- und Faserwerkstofftechnik zwei Exemplare vorhanden Lehrkräfte für den berufspraktischen Unterricht an agrarwissenschaftlichen Fachrichtungen

19 Lehrkräfte für den berufspraktischen Unterricht in technischen Fachrichtungen FR LbU für Maschinenbau FR LbU für Zerspannungstechnik FR LbU für Instandhaltung und Montage FR LbU für Holztechnik FR LbU für Chemie FR LbU für Elektrotechnik FR LbU für Elektronik FR LbU für Automatisierungstechnik FR LbU für Bauwesen Lehrkräfte für den berufspraktischen Unterricht in wirtschaftlichen Fachrichtungen FR LbU für Konsumgüterbinnenmaterial FR LbU für Gaststätten- und Hotelwesen FR LbU für Betriebswirtschaft und Schreibtechnik Maschineningenieurwesen 2x vorhanden Nomenklatur-Nr , , 08 Ergänzung zum Lehrkräfte für den berufspraktischen Unterricht in technischen Fachrichtungen FR LbU für Textiltechnik FR LbU für Bekleidungstechnik FR LbU für Lederverarbeitungstechnik zwei Exemplare vorhanden 17

20 80 Mechanisierung der Landwirtschaft FR Mechanisierung der Pflanzenproduktion FR Mechanisierung der Tierproduktion FR Technologie der Instandsetzung zwei Exemplare vorhanden, 4. Auflage Biologie 2. überarbeitete Auflage 1978 Fachrichtung Biochemie, FR Biophysik, FR Genetik, FR Mikrobiologie, FR Pflanzenphysiologie, FR Tierphysiologie, FR Ökologie Nomenklatur-Nr (1975) 82 Bauingenieurwesen FR Ingenieurbau FR Kommunaler Tiefbau FR Technologie der Bauproduktion FR Straßenbau/ Straßenverkehr FR Eisenbahnbau FR Informationsverarbeitung im Bauwesen FR Wasserbau FR Wasserwirtschaft zwei Exemplare vorhanden Germanistik FR Sprachwissenschaften FR Literaturwissenschaften Informationsverarbeitung zur Ausbildung an Ingenieurschulen der DDR zwei Exemplare vorhanden

21 81 78 Verkehrsingenieurwesen FR Schiffsführung Handelsschifffahrt FR Schiffsführung Hochseefischerei FR Schiffsmaschinenbetrieb FR Schiffselektronik/ Nachrichtendienst Werkstoffingenieurwesen zwei Exemplare vorhanden FR Entwicklung metallischer Werkstoffe FR Entwicklung anorganisch-nichtmetallischer Werkstoffe FR Erzeugung von Eisenwerkstoffen FR Erzeugung von Nichteisenwerkstoffen FR Metallformung FR Gießereitechnik FR Werkstoffeinsatz FR Polymerwerkstofftechnik für die Ausbildung von Diplomrehabilitationspädagogen für Förderungseinrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens zwei Exemplare vorhanden FR Pädagogik der schulbildungsunfähigen förderungsfähigen Schwachsinnigen für die Fachrichtung Tropische Forstwirtschaft zwei Exemplare vorhanden für die Fachrichtung Tropische und subtropische Landwirtschaft der Grundstudienrichtung Agraringenieurwesen zwei Exemplare vorhanden

22 Medizinpädagogik zwei Exemplare vorhanden Ergänzung zum Elektroingenieurwesen Krankenpflege Chemie 1. überarbeitete Auflage Fachrichtung Verfahrenschemie, FR Synthesechemie, FR Theoretische und physikalische Chemie, FR Lebensmittelchemie Nomenklatur-Nr (1975) 86 Berufsschullehrer Agarwissenschaftliche Richtungen Berufsschullehrer für Pflanzenproduktion Berufsschullehrer für Tierproduktion Berufsschullehrer für Gartenbau zwei Exemplare vorhanden Berufsschullehrer für Wirtschaft

23 für die Grundstudiensrichtung Berufsschullehrer Technische Richtungen FR BSL für Maschinenbau FR BSL für Textiltechnik FR BSL für Technische Chemie FR BSL für Elektrotechnik FR BSL für Bauwesen FR BSL für Lebensmitteltechnologie FR BSL für Datenverarbeitung Änderungen zum und zu den Stundentafeln Bauingenieurwesen Ergänzung zum Geodäsie und Kartographie Ergänzung zum Maschineningenieurwesen Ergänzung zum Technologie der Polygrafie Ergänzung zum Mathematik Mathematische Informatik zur Ausbildung an der Humboldt-Universität Ergänzung zum für die Fachrichtung Sozialistische Wissenschaftsorganisation

24 Ergänzung zum Bergbauingenieurwesen Ergänzung zum Maschineningenieurwesen Ergänzung zum Mathematik FR Mathematik FR Mathematische Informatik Ergänzung zum Verfahrensingenieurwesen Ergänzung zum Verfahrensingenieurwesen für die Ausbildung an den Industrie-Instituten an Universitäten und Hochschulen der DDR zwei Exemplare vorhanden 4. überarbeitete Auflage siehe auch: Bestand Industrie-Institut, Nr für die Fachrichtung Marxistisch-leninistische Soziologie 22

25 Diplomlehrer für Marxismus-Leninismus FR Marxistisch-leninistische Philosophie FR Politische Ökonomie FR Wissenschaftlicher Kommunismus FR Geschichte der Arbeiterbewegung Energietechnik FR Energieanwendung FR Industrieofentechnik 2x vorhanden Germanistik Kriminalistik Mathematik 23

26 Wirtschaftswissenschaften FR Politische Ökonomie FR Wirtschaftsgeschichte FR Volkswirtschaft FR Arbeitsökonomie FR Außenwirtschaft FR Finanzwirtschaft FR Rechnungsführung und Statistik FR Mathematische Methoden und Datenverarbeitung in der Wirtschaft FR Sozialistische Betriebswirtschaft/Landwirtschaft FR Ökonomie des Binnenhandels FR Ökonomie des Transportwesens FR Ökonomie des Nachrichtenwesens FR Ökonomie Sozial-Kultureller Bereiche Biologie FR Biochemie FR Biophysik FR Biologie Spezialisierungsrichtungen: Allgemeine und technische Mikrobiologie Genetik Tierphysiologie und Immunologie Pflanzenphyiologie Terrestrische und aquatische Ökologie Technische Hydrobiologie zwei Exemplare vorhanden Geowissenschaften zwei Exemplare vorhanden FR Geologie FR Mineralogie/Geochemie FR Geophysik 101 Mathematik 3. Auflage (völlig überarbeitet) 24

27 Medizin Medizinpädagogik Rechtswissenschaft zwei Exemplare vorhanden FR Rechtswissenschaft (Justiz) FR Rechtswissenschaft (Wirtschaft) Sonderstudienplanfür die Grundstudienrichtung Medizinpädagogik für die Fachrichtungen Kernenergietechnik und Kraftwerkstechnik in der Grundstudienrichtung Energietechnik Agraringenieurwesen (Pflanzenproduktion) FR Pflanzenproduktion FR Gärtnerische Produktion FR Agrochemie und Pflanzenschutz FR Pflanzenzüchtung und Saatgutproduktion Journalistik zur Ausbildung an der Karl-Marx-Universität Leipzig FR Pflanzenproduktion FR Gärtnerische Produktion FR Agrochemie und Pflanzenschutz FR Pflanzenzüchtung und Saatgutproduktion

28 Regionalwissenschaften FR Ethnographie FR Nordeuropawissenschaften FR Orientarchäologie FR Nahostwissenschaften FR Afrikawissenschaften FR Westasienwissenschaften FR Ostasienwissenschaften FR Südostasienwissenschaften FR Südasienwissenschaften FR Lateinamerikawissenschaften Sprachmittler für verschiedene Fachrichtungen, meist russisch und ein weiteres Fach Städtebau und Architektur FR Gebiets- und Stadtplanung FR Städtebau FR Architektur FR Landschaftsarchitektur 2x vorhanden Bauingenieurwesen FR Ingenieurbau FR Kommunaler Tiefbau FR Technologie der Bauproduktion FR Straßenbau/Straßenverkehr FR Eisenbahnbau FR Informationsverarbeitung im Bauwesen FR Wasserbau FR Wasserwirtschaft (1978) 106 für die Fachrichtung Ingenieurpädagoge für Elektrotechnik (berufsprakt. Unterricht)

29 Informatik FR Theoretische Informatik FR Systemsoftware FR Angewandte Informatik FR Rechnersystemgestaltung und -betrieb für die Fachrichtung Wasserwirtschaft Werkstoffingenieurwesen FR Werkstoffentwicklung FR Metallurgie FR Metallformung FR Gießereitechnik FR Werkstofftechnik FR Werkstoffprüfung Wirtschaftswissenschaften FR Sozialistische Volkswirtschaft FR Außenwirtschaft FR Finanzwirtschaft FR Rechnungsführung und Statistik FR Arbeitsökonomie FR Ökonomie Sozial-Kulturelle Bereiche FR Militärökonomie FR Wirtschaftsinformatik FR Wissenschaftsorganisation und -informatik FR Politische Ökonomie FR Wirtschaftsgeschichte (volkswirtschaftlich orientierte Fachrichtungen) Ergänzung zum Informatik für die Ausbildung im Fernstudium an Universitäten und Hochschulen der DDR FR Werkstoffentwicklung FR Metallurgie FR Metallformung FR Gießereitechnik FR Werkstofftechnik FR Werkstoffprüfung

30 2 Lehrprogramme Elektroingenieurwesen 2x vorhanden Wirtschaftswissenschaften Ingenieurökonomische Fachrichtungen und Betriebswirtschaftliche und zweigökonomischen Fachrichtungen (zweigorientierte Fachrichtungen) Teil 1: Textteil Wirtschaftswissenschaften Ingenieurökonomische Fachrichtungen und Betriebswirtschaftliche und zweigökonomischen Fachrichtungen (zweigorientierte Fachrichtungen) Teil 2: Stundentafeln für die Fachrichtung Arbeitsgestaltung für die Fachrichtung Strömungsmechanik und Thermodynamik 2x vorhanden LEHRPROGRAMME 140 Lehrprogramm für das Lehrgebiet Automatisierungstechnik zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Maschineningenieurwesen an den Universitäten und Hochschulen der DDR Lehrprogramm für das Lehrgebiet Elektrotechnik-Elektronik zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Maschineningenieurwesen an den Universitäten und Hochschulen der DDR

31 2 Lehrprogramme Lehrprogramm für das Lehrgebiet Konstruktionslehre zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Maschineningenieurwesen an den Universitäten und Hochschulen der DDR Lehrprogramm für das Lehrgebiet Mathematik zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Maschineningenieurwesen an den Universitäten und Hochschulen der DDR Lehrprogramm für das Lehrgebiet Mathematik für Ökonomen zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten und Hochschulen der DDR Lehrprogramm für das Lehrgebiet Meßtechnik zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Maschineningenieurwesen an den Universitäten und Hochschulen der DDR Lehrprogramm für das Lehrgebiet Sozialistische Betriebswirtschaft zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten und Hochschulen der DDR Lehrprogramm für das Lehrgebiet Sozialistische Betriebswirtschaft zur Ausbildung in naturwissenschaftlichen und technischen Grundstudienrichtungen an den Universitäten und Hochschulen der DDR

32 Sachindex SACHINDEX Mathematik 28 Meßtechnik 28 Sozialistische Betriebswirtschaft 29 Automatisierungstechnik 28 Elektrotechnik-Elektronik 28 Konstruktionslehre 28 30

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2006/2007 ( SächsZZVO 2006/2007)

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor" bei einem Wechsel aus einem Bachelorstudiengang einer anderen Hochschule / eines anderen Studiengangs Donnerstag, 1. Oktober

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II 212. Verordnung: Befristete Einrichtung von Diplom-

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12 Angestrebte Fächer- semester Summe Diplom 2. Promotion Summe Fälle Sonstige Studienfachbelegung nach Abschlusszielen - Alle Studierenden Übersicht Studiengänge Angestrebte Fächer- semester Summe PS Diplom

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\ Absolventen mit Allgemeiner Hochschulreife und Fachhochschulreife Absolventen Insgesamt (Allgemeinbildende und Berufliche Schulen) Insgesamt Fachhochschulreife Allgemeine Hochschulreife Schuljahr / Bundesland

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Bekanntmachung. Vom 30. Januar 1992

Bekanntmachung. Vom 30. Januar 1992 Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Gleichwertigkeit von Bildungsabschlüssen (Hochschulabschlüsse, Abschlüsse an Kunst und Musikhochschulen, Abschlüsse

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 43 2. Anglistik (Bachelor) 2 80 3. Arabistik (Bachelor)

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

Feststellung der Gleichwertigkeit von Bildungsabschlüssen. i. S. des Art. 37 Abs. 1 des Einigungsvertrages. - Hochschulbereich -

Feststellung der Gleichwertigkeit von Bildungsabschlüssen. i. S. des Art. 37 Abs. 1 des Einigungsvertrages. - Hochschulbereich - Feststellung der Gleichwertigkeit von Bildungsabschlüssen i. S. des Art. 37 Abs. 1 des Einigungsvertrages - Hochschulbereich - Änderung und Ergänzung des Beschlusses der Kultusministerkonferenz vom 10./11.10.1991

Mehr

1. Sprach- und Kulturwissenschaften. (inkl. Amerikanistik) Quelle: Bayerisches Absolventenpanel, Befragung Abschlussjahrgang 2004 www.ihf.bayern.

1. Sprach- und Kulturwissenschaften. (inkl. Amerikanistik) Quelle: Bayerisches Absolventenpanel, Befragung Abschlussjahrgang 2004 www.ihf.bayern. Bewertung des Studiums Anteil der Absolventen, die auf der Skala von 1 (= in hohem Maße vorhanden) bis 5 (= in geringem Maße/gar nicht vorhanden) die Werte 1 oder 2 angegeben haben 1. Sprach- und Kulturwissenschaften

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Schlüsseltabellen zum Ausfüllen des Gasthörerantrages. Schlüsseltabelle 1: Fachrichtungen für die statistische Erhebung der Gasthörer/innen

Schlüsseltabellen zum Ausfüllen des Gasthörerantrages. Schlüsseltabelle 1: Fachrichtungen für die statistische Erhebung der Gasthörer/innen Schlüsseltabellen zum Ausfüllen des Gasthörerantrages Schlüsseltabelle 1: Fachrichtungen für die statistische Erhebung der Gasthörer/innen Signatur Fachrichtung Signatur Fachrichtung Sprach- und Kulturwissenschaften

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 003/004 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Frauenanteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10

Frauenanteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10 anteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10 Fachbereich I 79 45 34,1% 32,4% 153 94 Fachbereich II 1

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 5 (Bachelor) 2 44 2. Anglistik (Bachelor) 2 88 3. Archäologie der Alten Welt (Bachelor)

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Absatz 1, 2 Absatz 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge Vergabe * I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 4 (Bachelor) 2 42 2. Anglistik (Bachelor) 2 67 3. Archäologie der Alten Welt

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 4/5796 4. Wahlperiode

Landtag Brandenburg Drucksache 4/5796 4. Wahlperiode Landtag Brandenburg Drucksache 4/5796 4. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2124 der Abgeordneten Klara Geywitz Fraktion der SPD Drucksache 4/5394 Hochschulzugang für Studienbewerber

Mehr

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000 Anhang II - 2 - - 3 - Auswertungen zu Kapitel D Prüfungsnoten in universitären Studiengängen (ohne Lehramtsstudiengänge) nach Studienbereichen

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Siebel (SPD) vom 23.06.2003 betreffend studentische Beschäftigte an Hochschulen und Antwort

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Siebel (SPD) vom 23.06.2003 betreffend studentische Beschäftigte an Hochschulen und Antwort 16. Wahlperiode Drucksache 16/255 HESSISCHER LANDTAG 17. 09. 2003 Kleine Anfrage des Abg. Siebel (SPD) vom 23.06.2003 betreffend studentische Beschäftigte an Hochschulen und Antwort des Ministers für Wissenschaft

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013)

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013) 5. Nachrückverfahren (21.10. - 25.10.13) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0

Mehr

Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife

Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife gem. Qualifikationsverordnung Std: 06.02.2006 Vorbemerkung: Für alle Bewerber mit fachgebundener Hochschulreife ist ein Studium des Lehramts Grund

Mehr

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b...

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b... 1 von 7 18.10.2007 08:55 Datenbank BAYERN-RECHT "Hochschulrecht Online" 2210-1-1-11-WFK Verordnung zur Gliederung der staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie der Hochschule für Fernsehen und

Mehr

Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT Fächern an deutschen Technischen Universitäten

Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT Fächern an deutschen Technischen Universitäten RWTH Aachen TU Berlin TU Braunschweig Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINTFächern an deutschen Technischen Universitäten 08 TU Darmstadt TU Dresden Universität Hannover Auswertung und

Mehr

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011)

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Fachbereich 1 - Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung (LOEL) Agrarmanagement Ernährungslehre Landschaftsplanung und Landschaftsökologie

Mehr

Das Bayerische Absolventenpanel: Ziele, Konzeption und Umsetzung. Susanne Falk Maike Reimer

Das Bayerische Absolventenpanel: Ziele, Konzeption und Umsetzung. Susanne Falk Maike Reimer Das Bayerische Absolventenpanel: Ziele, Konzeption und Umsetzung Susanne Falk Maike Reimer 1 1. Warum benötigen wir das BAP? Wachsender Bedarf der Hochschulen und der Bildungspolitik an Informationen über

Mehr

Studienfach der Studierenden- und Prüfungsstatistik

Studienfach der Studierenden- und Prüfungsstatistik Blatt 1 von 9 Schlüssel: Studienfächer, e und n, Sprach- und Kulturwissenschaften Sprach- und Kulturwissenschaften allgemein (STB) 004 Interdisziplinäre Studien (Schwerpunkt Sprach- und Kulturwissenschaften)

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulenim

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten

Mehr

Berufs- und Studienberatung

Berufs- und Studienberatung Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Bachelor-Studienrichtungen an den Schweizer Hochschulen Der erste Hochschulabschluss ist der Bachelor BA. Das BA-Studium dauert drei Jahre. Die meisten Fachhochschulstudien

Mehr

Hauptfachrichtungen des Mikrozensus (ab MZ 2000) gegliedert nach Hauptfachrichtungen

Hauptfachrichtungen des Mikrozensus (ab MZ 2000) gegliedert nach Hauptfachrichtungen 1 Hauptfachrichtungen des Mikrozensus (ab MZ 2000) gegliedert nach Hauptfachrichtungen Hochschulstatistik Mikrozensus - Hauptfachrichtung Sprach und Kulturwiss. allgemein Sprach und Kulturwiss. allgemein

Mehr

Arbeitslose AkademikerInnen nach Studienrichtungen Datum: 2015/Feb Region: Österreich Ausbildung: UV - Universitaet Bestand Arbeitsloser zum Stichtag

Arbeitslose AkademikerInnen nach Studienrichtungen Datum: 2015/Feb Region: Österreich Ausbildung: UV - Universitaet Bestand Arbeitsloser zum Stichtag Datum: Region: Österreich Ausbildung: UV - Universitaet K.A. 516 198 62,3 % 390 130 50,0 % 906 328 56,7 % Architektur 336 47 16,3 % 475 96 25,3 % 811 143 21,4 % Bodenkultur 195 6 3,2 % 202 31 18,1 % 397

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

Sigelliste Universitätsbibliothek Rostock (alt)

Sigelliste Universitätsbibliothek Rostock (alt) 1. Alte Sigel Zweigbibliotheken vor 1989 R1 R3 R4 R5 R7 R8 R9 R11 R12 R13 R14 R15 R16 R17 Geographisches Institut, Bibliothek Institut für medizinische Mikrobiologie, Bibliothek Lateinamerika-Institut;

Mehr

WAHLKOMMISSION BEI DER HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFT AN DER TU WIEN

WAHLKOMMISSION BEI DER HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFT AN DER TU WIEN WAHLKOMMISSION BEI DER HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFT AN DER TU WIEN HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFTSWAHL 2007 Wahlzeiten: Di. 22.05.07: 9-17 Uhr Mi. 23.05.07: 9-19 Uhr Do. 24.05.07: 8-15

Mehr

DEUTSCHEN ALLGEMEINEN HOCHSCHULREIFE

DEUTSCHEN ALLGEMEINEN HOCHSCHULREIFE GLEICHZEITIGER ERWERB DER DEUTSCHEN ALLGEMEINEN HOCHSCHULREIFE ZUSAMMEN MIT DEM FRANZÖSISCHEN BACCALAURÉAT ANLAGEN Materialien für die Gestaltung des Bildungsgangs an Schulen in Deutschland und in Frankreich

Mehr

Entwicklung der Fachstudiendauer an Universitäten seit 1990. Anhang I

Entwicklung der Fachstudiendauer an Universitäten seit 1990. Anhang I Entwicklung der Fachstudiendauer an Universitäten seit 1990 Anhang I - 2 - Inhalt Seite Auswertungen zu Kapitel B.III.... 6 1. Fächergruppe Sprach- und Kulturwissenschaften... 7 1.1. Studienbereich Evangelische

Mehr

Fach der 2. schriftlichen Prüfung. Humanistische Gymnasien Klassische Fachrichtung. Neusprachliche Fachrichtung Fremdsprache

Fach der 2. schriftlichen Prüfung. Humanistische Gymnasien Klassische Fachrichtung. Neusprachliche Fachrichtung Fremdsprache Staatliche Abschlussprüfung der Oberschulen Schuljahr 2012/2013: Fächer der zweiten schriftlichen Prüfung und Fächer, die den externen Mitgliedern der Prüfungskommissionen zugeteilt sind Schulen Fach der

Mehr

Fachbereich Maschinenbau

Fachbereich Maschinenbau GVC Bachelor-/Master-Ausbildung Verfahrenstechnik, Bio- und Chemieingenieurwesen Manfred J. Hampe Technische Universität Darmstadt Fachbereich 16 Maschinenbau T9 Maschinenbau Bachelor-/Master-Ausbildung

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 162 81 81

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

Ungenutzte Studienplätze in NC-Fächern II Führt das Dialogorientierte Serviceverfahren immer noch in ein Zulassungschaos?

Ungenutzte Studienplätze in NC-Fächern II Führt das Dialogorientierte Serviceverfahren immer noch in ein Zulassungschaos? Drucksache 17 / 18 216 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Martin Delius (PIRATEN) vom 10. März 2016 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 14. März 2016) und Antwort

Mehr

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an Einsendungen 2011 Auswertung GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 90 Teams mit 351 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria TU Graz Auflagen für Absolventen eines Bachelorstudiums an der Montanuniversität Leoben für das Absolvieren eines Masterstudiums an der TU Graz Bachelorstudien an der Montanuniversität Leoben (7 Semester)

Mehr

Empfehlung des Fakultätentages für Maschinenbau und Verfahrenstechnik für die universitäre Ausbildung im Studium des Maschinenbaus

Empfehlung des Fakultätentages für Maschinenbau und Verfahrenstechnik für die universitäre Ausbildung im Studium des Maschinenbaus Empfehlung des Fakultätentages für Maschinenbau und Verfahrenstechnik für die universitäre Ausbildung im Studium des Maschinenbaus 51. Plenarversammlung des FTMV in Dresden, 4. Juli 2002 Vorbemerkungen:

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsangebote der Frankfurter Berufsschulen

Vollzeitschulische Bildungsangebote der Frankfurter Berufsschulen Berufliche Gymnasien Berufliches Gymnasium Mechatronik Berufliches Gymnasium Datentechnik Berufliches Gymnasium Gesundheit Berufliches Gymnasium Wirtschaft Fachoberschulen Fachoberschule Agrarwirtschaft,

Mehr

I N H A LT S Ü B E R S I C H T

I N H A LT S Ü B E R S I C H T Mitteilungen FU BERLIN 21/2002 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 2. 8. 2002 I N H A LT S Ü B E R S I C H T Bekanntmachungen Zulassungsordnung der Freien Universität Berlin für das Wintersemester

Mehr

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule)

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Abitur (fachgebunden oder allgemein) Universität Jgst. 13 FOS BOS Fach- Hochschule Jgst. 12 FOS BOS Jgst. 11 Fachprakt. Ausbildung

Mehr

Vom 19. August 2014. 2. Informatik Pflichtmodule im Umfang von 29 Credits und Wahlmodule im Umfang von mindestens 13 Credits

Vom 19. August 2014. 2. Informatik Pflichtmodule im Umfang von 29 Credits und Wahlmodule im Umfang von mindestens 13 Credits 1 Satzung zur Änderung der Fachprüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität München Vom 19. August

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 06 Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1890 6. Wahlperiode 05.07.2013

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1890 6. Wahlperiode 05.07.2013 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1890 6. Wahlperiode 05.07.2013 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten David Petereit, Fraktion der NPD Berufsschullehrer und Berufsschulen und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007)

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Fakultät 1 Mathematik 1-Fach-Bachelor (Begleitende Akkreditierung im Rahmen des Verbundprojekts

Mehr

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 4/698 Vierte Wahlperiode 15.04.2003 Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Abgeordneter Matthias Höhn (PDS) Lehrerinnen

Mehr

III. Stundentafel Bildungsgang zur Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistentin/zum Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistenten

III. Stundentafel Bildungsgang zur Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistentin/zum Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistenten III. Stundentafel Bildungsgang zur Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistentin/zum Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistenten Chemische Analytik 360 360 Organisch-präparative Arbeitsmethoden

Mehr

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M),

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M), Landesverordnung Ober die Festsetzung yon en for e an den staatlichen Hochschulen des Landes Schleswig-Holstein for das Sommersemester 2010 (ZZVO Sommersemester 2010) yom 14. Dezember 2009 Aufgrund des

Mehr

Klassisches Gymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST REALGYMNASIUM MIT LANDESSCHWERPUNKT SPORT

Klassisches Gymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST REALGYMNASIUM MIT LANDESSCHWERPUNKT SPORT GYMNASIEN Klassisches Gymnasium (5-jährig) KLASSISCHES GYMNASIUM Kunstgymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST FACHRICHTUNG DESIGN FACHRICHTUNG GRAFIK Realgymnasium (5-jährig) REALGYMNASIUM

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht)

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 938 Angewandte Informatik 013 Architektur

Mehr

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S Universität Kassel 13. Juli 2015 Das Präsidium Az. 1.10.01 /II D7 15. Protokoll Anlage 46 B E S C H L U S S Richtlinie der Universität Kassel zur Festlegung von Curricularnormwerten in Bachelor- und Masterstudiengängen

Mehr

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig 1. Advanced Spectroscopy in Chemistry Master of Science - 2./4. Afrikastudien Bachelor of Arts - 2./4./6. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts - 2./4. AN Ägyptologie Bachelor of Arts - 2./4./6.

Mehr

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung Grundständige Studiengänge Abschluss 1) Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Altertumswissenschaften mit den Studienschwerpunkten: - Ägyptologie - Altorientalistik - Klassische Archäologie

Mehr

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden Fachoberschule Typ: Sozial- und Gesundheitswesen Fachhochschulreife Klasse 12 32 Wochenstunden Klasse 11 4 Tage gelenktes Praktikum im Berufsfeld 2 Tage Schule mindestens vierjährige Berufstätigkeit im

Mehr

Studiengänge der Technischen Universität Berlin

Studiengänge der Technischen Universität Berlin Arbeitslehre ( of Arts) Arbeitslehre ( of Education) Architektur ( of Science) 2 60 Architektur ( of Science) Audiokommunikation und -technologie ( of Science) Automotive Systems ( of Science) Bauingenieurwesen

Mehr

Forum Hochschulstatistik 2007. Schlüsselfragen. Bundeseinheitliche & NRW-spezifische Studienfachklassifikationen

Forum Hochschulstatistik 2007. Schlüsselfragen. Bundeseinheitliche & NRW-spezifische Studienfachklassifikationen Schlüsselfragen Bundeseinheitliche & NRW-spezifische Studienfachklassifikationen Wer sind die Nutzer der Hochschulstatistikdaten? Wissenschaftsministerium NRW Politik, Verwaltung, Unternehmen, Wissenschaft,

Mehr

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 1025 14. 12. 2011 Antrag der Abg. Katrin Schütz u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Kooperation

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung Rechtswissenschaft 1-Fach Bachelor Archäoloige Betriebswirtschaftslehre Biochemie 6 Biologie Erziehungswissenschaft

Mehr

Studierendenstatistik nach 1. Studienfach

Studierendenstatistik nach 1. Studienfach Stichtag 0.0.0 Studierendenstatistik nach. Studienfach Sommersemester 0 Hauptabteilung 0 ff. Architektur Architektur 0 0 0 0 0 0 Bauingenieurwesen Bauingenieurwesen Holztechnik Facility Management Baul.Brandsch.u.SicherhT.

Mehr

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot 7.1.2011 FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WWW.FH-AACHEN.DE Die FH Aachen 10 Fachbereiche zwei Städte ca. 12.000 Studierende (davon ca.

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung / Rechtswissenschaft 1,3 (00) 02 (1,6) 1,8 (00) 1,8 (00) 02 (2,0) 1,8 (00) Rechtswissenschaft

Mehr

Ihr Partner in der Lehrerbildung

Ihr Partner in der Lehrerbildung Berufliche Schulen Karlsruhe Ihr Partner in der Lehrerbildung Prof. Elisabeth Siegmund Leiterin des Bereichs Interne und externe Kommunikation Ansprechpartnerin für den VD18 E-Mail: Elisabeth.Siegmund@seminar-bs-ka.kv.bwl.de

Mehr

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer Zurück an: Matrikelnummer (wird vom Studierendensekretariat ausgefüllt) Technische Universität Dortmund Studierendensekretariat Emil-Figge-Str. 61 44227 Dortmund Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Mehr

Aufbaustudiengänge an Hochschulen in Deutschland

Aufbaustudiengänge an Hochschulen in Deutschland Aufbaustudiengänge an Hochschulen in Deutschland 5. Auflage 1995 Deutscher Akademischer Au'stauschdienst Vorwort 11 O Recht 15 Rechtswissenschaften ' 15 Europäische Rechtspraxis " 27 Europäisches und internationales

Mehr

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV - 1 - Nachweis der fachgebundenen Hochschulreife hier: Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Hochschulstudiengängen nach 1, 4 und 5 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs.

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir dabei?... 2 Was ist Mathematik?... 3 Was ist Physik?... 4 Wie ist das

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Das CHE-LänderRanking

Das CHE-LänderRanking Centrum für Hochschulentwicklung Das CHE-LänderRanking Dr. Sonja Berghoff Dr. Florian Buch Lars Hüning Arbeitspapier Nr. 54 November 2004 Inhalt 1. Ländervergleich von Universitäten für 2004...3 2 Geisteswissenschaften

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistischer Bericht B III 2 - j/06 31. August 2006 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Sitz Hamburg Standorte: Hamburg und Kiel Internet: www.statistik-nord.de

Mehr

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (BERUFLICHE SCHULEN) KARLSRUHE. Berufliche Schulen Karlsruhe

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (BERUFLICHE SCHULEN) KARLSRUHE. Berufliche Schulen Karlsruhe Berufliche Schulen Karlsruhe Lehreraus- und Fortbildung in Baden-Württemberg 1. Phase Universität / Fachhochschule / Pädagogische Hochschule 2. Phase Staatliche Seminare für Didaktik und Lehrerbildung

Mehr

Auszug aus den aktuellen regionalen Ergebnissen des ZEIT Studienführers 2016/17 (nur neu bewertete Fächer):

Auszug aus den aktuellen regionalen Ergebnissen des ZEIT Studienführers 2016/17 (nur neu bewertete Fächer): Pressemitteilung CHE Hochschulranking im neuen ZEIT Studienführer: Architektur- Studierende an der Universität der Künste schätzen die Studiensituation und das Lehrangebot Hamburg/Gütersloh, 3. Mai 2016:

Mehr

Vorstellung des Berufsziels "Ingenieur für Maschinenbau"

Vorstellung des Berufsziels Ingenieur für Maschinenbau Vorstellung des Berufsziels "Ingenieur für Maschinenbau" Studien- und Berufsinformationstag an der Samuel-Heinicke-Fachoberschule am 16.02.2007 Thomas Eichhorn 1 Mein Werdegang Jahrgang 1973; ab dem vierten

Mehr

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen Berufliche Gymnasien Berufliches Gymnasium Mechatronik Berufliches Gymnasium Datentechnik Berufliches Gymnasium Gesundheit Berufliches Gymnasium Wirtschaft Fachoberschulen Fachoberschule Agrarwirtschaft,

Mehr

1/5. Erasmus Subject Code --> ISCED Code (DE) Subj Code. ISCED Code. Subj Code text. ISCED Bezeichnung

1/5. Erasmus Subject Code --> ISCED Code (DE) Subj Code. ISCED Code. Subj Code text. ISCED Bezeichnung text Erasmus ect --> ISCED (DE) ISCED 01.0 Agrarwissenschaften 62 Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei ERA-01.0 01.1 Landwirtschaft 620 Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei (breit gefächerte

Mehr

Nationaluniversität Mar del Plata

Nationaluniversität Mar del Plata Nationaluniversität Mar del Plata Argentinien - UNMDP 400 m südlich von Buenos Aires an der Atlantikküste gelegen Erreichbar per Flugzeug, Bus oder Zug Ca. 650.000 Einwohner Große touristische Infrastrutur

Mehr

Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT X X ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE. Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege

Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT X X ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE. Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE AAOC ARBEITSSICHERHEIT ANALYTISCHE CHEMIE AUTOMATISIERUNGSSYSTEME BILANZIERUNG

Mehr

Rollstuhlfahrer. vorhanden Behinderte A1 1 34.1 Starterzentrum ja, Rampe nein nein A1 2 34.2 Starterzentrum ja, Rampe nein.

Rollstuhlfahrer. vorhanden Behinderte A1 1 34.1 Starterzentrum ja, Rampe nein nein A1 2 34.2 Starterzentrum ja, Rampe nein. ngerechte Ausstattung in den Dienstgebäuden der Universität des Saarlandes in Saarbrücken Campus Saarbrücken Stand 0/008 Gebäude-de- Gebäu- Gebäude n- alt A1 1 34.1 Starterzentrum, Rampe A1 34. Starterzentrum,

Mehr

Biotechnologie. in Weihenstephan. Wäre das ein Weg für mich?

Biotechnologie. in Weihenstephan. Wäre das ein Weg für mich? Biotechnologie in Weihenstephan Wäre das ein Weg für mich? Die grüne Hochschule Bayerns» Gründung: 1971» Fakultäten: Biotechnologie und Bioinformatik Wald und Forstwirtschaft Gartenbau und Lebensmitteltechnologie

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 168

Mehr

SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012. Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012. Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012 Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus Das Sächsische Staatsministerium für Kultus bearbeitet den Auftrag, landesrechtlich geregelte Berufe im Hinblick

Mehr