DRUCKLÖSUNGEN FÜR DIE RICOH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DRUCKLÖSUNGEN FÜR DIE RICOH"

Transkript

1 DRUCKLÖSUNGEN FÜR DIE RICOH SERIE Die effektive Software-Lösung zur unternehmensweiten Druckauftragsverwaltung

2 Optimale Druckersteuerung Immer mehr Arbeitsgruppen, Abteilungen und Hausdruckereien arbeiten mit digitalen Netzwerkdruckern und -kopierern. Um die Vorzüge dieser Systeme voll nutzen zu können und sie sowohl innerhalb der einzelnen Umgebungen als auch netzwerkübergreifend zu verwalten, braucht man einfache, aber leistungsfähige Software. Der doc-q-manager und seine verschiedenen Erweiterungsmodule bieten Ihnen eine umfassende Client/Server-Netzwerklösung zur Verwaltung der Druckaufträge und Druckausgabe. Mit diesem Tool haben Sie alle Druckauftragslisten optimal unter Kontrolle und geschäftskritische Druckaufträge sind im Handumdrehen abgewickelt. Sie vermeiden lange Auftragslisten, teilen Druckaufträge auf mehrere Geräte auf oder leiten sie an ein bestimmtes System oder eine bestimmte Abteilung weiter. Das doc-q-manager-paket ist ein anwenderfreundliches, kostengünstiges und leistungsfähiges Baukastensystem zur Optimierung Ihrer Produktivität und Effizienz. Der doc-q-manager ist mit dem Printer Cost & Security Manager (PCSM), dem ecabinet (Archivierung), dem PrintObserver (Druckerverwaltung) und dem ScanRouter (Scantool) von Ricoh voll kompatibel. Durch Kombination dieser Ricoh-Produkte erhalten Sie ein skalierbares Drucksystem für Unternehmen jeder Größe. doc-q-manager Corporate Workgroup Edition Enterprise Edition - ticket - forms - view - demand Mit dem doc-q-manager und seinen verschiedenen Erweiterungsmodulen erhalten Sie ein komplettes Client/Server-System zur optimalen Ausgabeverwaltung und Steuerung zentral und lokal definierter Druckaufträge.

3 Verbesserte Druckauftragsund Ausgabeverwaltung Der doc-q-manager ist ein integriertes Baukastensystem für Arbeitsgruppen, Abteilungen und Hausdruckereien. Durch ihre breite Palette an zeitsparenden Funktionen ermöglichen die flexiblen Module eine unternehmensweite Druckerverwaltung. Moderne Auftragslisten- Verwaltung Der doc-q-manager basiert auf einem genauso einfachen wie leistungsfähigen System zur Druckaufbereitung, über das sich Druckaufträge beliebiger Formate (ASCII, EMF, PCL, PostScript, PDF etc.) sowohl manuell als auch automatisch abwickeln lassen. In Abhängigkeit von benutzerseitig vorgenommenen Einstellungen leitet er die Druckaufträge automatisch an den richtigen Drucker der Arbeitsgruppe, Abteilung oder Hausdruckerei weiter. Für Hausdruckereien bietet er Zusatzmodule mit weiteren praktischen Funktionen. Anwenderfreundliche Software Mit dem doc-q-manager lassen sich Druckaufträge ganz leicht verwalten. Ist die eine Auftragsliste zu lang, ziehen Sie die Druckaufträge einfach per Drag&Drop in eine andere. Beliebige Windows -kompatible Drucker fasst der doc-q-manager automatisch zu Clustern zusammen und Druck- aufträge leitet er ohne Bedienereingriff weiter. Auch Formulare ruft der doc-q-manager automatisch zum Ausdruck auf. Erschwinglich und erweiterbar Als Baukastensystem lässt sich die Einstiegsversion des doc-q-manager leicht erweitern. Die doc-q-manager Enterprise Edition umfasst beispielsweise zusätzlich die Bestellschein- und Ausgabemodule. Mit dem doc-q-ticket-modul stehen Ihnen zahlreiche Bestellscheinfunktionen zur Verfügung, während das doc-q-forms-modul eine leistungsfähige Lösung zum Einsetzen variabler Daten in vorformatierte Dokumente bietet. Mit dem doc-q-demand-modul* kommen Tools zum leichten Zusammenführen von Druckaufträgen hinzu. Wählen Sie einfach die von Ihnen benötigten Module. * Ab dem ersten Quartal 2003 erhältlich. Kopieren und Verschieben Cluster-Bildung Vorschau Nachdruck Drucker und Kopierer Unternehmensweite Abrechnung Unternehmensweite Steuerung Archivieren und Wiederaufrufen Gemischte Netzwerke Arbeitsfluss Overlay-Funktion Elektronische Bestellscheine Auftragskombination Die verschiedenen Module des doc-q-manager bieten eine Vielzahl von Funktionen zur Auftragslisten-Verwaltung von der effizienten Cluster-Bildung und dem späteren Nachdruck bis zur Auftragsaufteilung und dem Anhängen von elektronischen Bestellscheinen.

4 Maßgeschneiderte Druckerverwaltung Als kostengünstige Einstiegsversion bietet die doc-q-manager Corporate Workgroup Edition grundlegende Funktionen zur Automatisierung der Druckauftragsabwicklung auf Abteilungsebene. Bei Bedarf lässt sich diese Version leicht auf den vollen Funktionsumfang des doc-q-manager erweitern. Die Enterprise Edition gestattet Ihnen die unternehmensweite Steuerung der Druckaufträge. doc-q-manager Corporate Workgroup Edition Vollautomatisches Drucken Jede Umgebung, in der mehrere Drucker zum Einsatz kommen und in der Druckaufträge zu verwalten sind, profitiert von den Funktionen des doc-q-manager. Nach dem Bilden von Druckergruppen für die automatische Auftragsweiterleitung und -aufteilung können Sie wie gewohnt drucken. Den Rest erledigt die doc-q-manager Corporate Workgroup Edition. So vermeiden Sie lange Auftragslisten und umfangreiche Drucke werden automatisch auf eine vordefinierte Gerätegruppe aufgeteilt. So sind die Aufträge schneller abgewickelt und die Drucker stehen anderen Anwendern eher wieder zur Verfügung. Anwenderfreundliche Bedienung Bei der doc-q-manager Corporate Workgroup Edition sind keinerlei Benutzereingriffe erforderlich. Diese Version enthält Elemente des PrintObserver, des serverbasierten Systems zur Druckerüberwachung von Ricoh. So profitieren Sie ohne jede Umstellung sofort von ihren Vorzügen. Steht einer der Drucker aus Wartungsgründen einmal nicht zur Verfügung, besteht kein Grund zur Beunruhigung. Denn an einen nicht betriebsbereiten Drucker versandte Druckaufträge werden automatisch an den nächsten verfügbaren Drucker in der vordefinierten Gerätegruppe umgeleitet. Natürlich informiert Sie das System in diesem Fall über die Umleitung, ihren Grund und das neu gewählte Ausgabegerät. doc-q-manager Enterprise Edition Auftragslisten-Verwaltung Die doc-q-manager Enterprise Edition ist das ideale Tool zur effizienten Steuerung von Auftragslisten. Sie gestattet eine noch flexiblere Druckflussplanung und Cluster-Bildung. Für maximale Druckerauslastung und Produktivität verschieben Sie Druckaufträge einfach per Drag&Drop von einer Warteschlange in eine andere. Und zur Vermeidung von Fehldrucken lassen Sie sich Ihre Aufträge vor dem Ausdrucken am Bildschirm anzeigen. Zeitsparende Cluster-Bildung und Auftragsumleitung Bei engen Terminen teilen Sie dringende Druckaufträge auf mehrere Drucker auf. Fasst man beispielsweise drei volumenstarke Geräte zu einem Cluster zusammen, verdreifacht sich die Ausgabegeschwindigkeit. Auch die seiten- oder exemplarweise Aufteilung von Druckaufträgen ist ohne Benutzereingriff möglich. Entsprechend den betrieblichen Erfordernissen legen Sie als Administrator auf dem Anwender-/Abteilungsnamen oder der Auftragsgröße etc. basierende Regeln für die Auftragsumleitung/-aufteilung fest. Gemischte Netzwerke Durch Einsatz des doc-q-manager als zentralen Druckerspooler lässt sich das Ausdrucken aus verschiedenen Netzwerken wie UNIX-, Großrechner-, Novell - und Windows - Netzen koordinieren. Zur schnelleren Auftragsabwicklung verteilt die doc-q-manager Corporate Workgroup Edition die Aufträge automatisch auf eine vordefinierte Gerätegruppe. Die doc-q-manager Enterprise Edition bietet Ihnen die erforderlichen Tools zur optimalen Steuerung zentral und lokal definierter Druckauftragslisten.

5 Flexible Bestellschein- und Overlay-Funktion Zur Optimierung des Arbeitsflusses bietet der doc-q-manager verschiedene Module. Mit doc-q-ticket steht Arbeitsgruppen oder Hausdruckereien ein leistungsfähiges und flexibles Bestellscheinsystem zur Verfügung, während doc-q-forms ein vielseitiges Modul zum Einsetzen von variablen Daten in vorformatierte Dokumente ist. Mit doc-q-ticket hängen Sie einen individuell anpassbaren Bestellschein mit Endverarbeitungsund Versandanweisungen an Ihren Druckauftrag an. Frei konfigurierbare Bestellscheine doc-q-ticket gestattet das effiziente und zeitsparende Abwickeln von Druckaufträgen. Durch Anhängen eines individuell anpassbaren Auftragsscheins mit den Endverarbeitungs- und Versanddaten Ihres Druckauftrags vermeiden Sie Fehler und steigern Sie Ihre Produktivität. Neben Einstellungen wie Duplexdruck, Heften oder Lochen enthält der Auftragsschein auch Versandanforderungen wie beispielsweise den Umschlagtyp und andere Anweisungen an die Druckerei. Das Layout und Format des Auftragsscheins einschließlich der Grafiken und Logos stimmen Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Abteilung ab. Leichtes Anhängen von Auftragsscheinen doc-q-ticket kann beliebige Windows - Drucker ansprechen und eignet sich daher auch für heterogene Druckerumgebungen. Sie wählen einfach das richtige Ausgabegerät in Abhängigkeit von den benötigten Finishing- Funktionen oder dem Druckerstatus. Soll die Hausdruckerei die Endverarbeitung übernehmen, wählen Sie doc-q-ticket als lokal definierten Drucker. Der Druckerserver fordert Sie dann zum Ausfüllen und Abschicken des elektronischen Bestellscheins auf. Variabler Datendruck doc-q-forms ist eine leicht einzurichtende Overlay-Funktion zum automatischen Einsetzen variabler Daten in vorformatierte Dokumente. Da doc-q-forms unabhängig von der Datenquelle nur reine ASCII-Daten verarbeitet, muss kein eingebetteter Code in die Daten eingefügt werden. Nach Abschicken des Auftrags und der Daten wird automatisch das richtige Format gewählt und das Formular mit den Daten ausgedruckt. Einfache und dynamische Formulare doc-q-forms erleichtert die Formulargestaltung enorm. Form und Layout des Dokuments werden in Microsoft Word erstellt. Umfangreiche Schulungen sind daher nicht erforderlich. So verwandeln Sie langweilige Datenblätter in professionell wirkende Geschäftsunterlagen. Sind die Formulare erst einmal fertig gestaltet und auf dem Server gespeichert, werden sie ohne Benutzereingriff automatisch aufgerufen. Auch Unterschriften, Logos, Grafiken usw. lassen sich in die Dokumente einsetzen. doc-q-forms setzt automatisch die richtige Grafik für den entsprechenden Postleitzahlenbereich oder die Unterschrift des Anwenders ein. Ideal für Mailings, Rechnungen oder andere Formulare. Workstation PCSM- Abrechnungsserver HOST Drucken - Auftragsaufteilung Drucken - automatische Umleitung Bestellschein anhängen Formulardruck Workstation Auftragsschein Bediener PCSM- Druckerserver PCSM- Druckerserver Enterprise Edition Corporate Workgroup Edition Kopien an das Druckerei Büro Um Zeit zu sparen und Ihre Produktivität zu steigern, setzen Sie mit doc-q-forms automatisch variable Daten in vorformatierte Dokumente ein.

6 DRUCKLÖSUNGEN FÜR DIE RICOH SERIE Technische Daten Mindestanforderungen doc-q-manager 1 Windows NT4.0 mit SP4 oder höher Workstation/Server, Windows 2000 Professional/Server Intel Pentium III, 800 MHz oder höher 128 MB RAM und 3 MB verfügbarer Speicherplatz für die Installation Genügend Platz zum Speichern der Spooldatei (1 GB empfohlen) doc-q-ticket (Client) Windows 95/98/NT4.0 mit SP4 oder höher, Windows 2000/Windows 2000 Terminal Server Client Hardware-Mindestanforderungen für Windows 3 MB verfügbarer Speicherplatz für die Installation Internet Explorer 5.0 oder höher doc-q-forms Windows NT4.0 mit SP4 oder höher Workstation/Server, Windows 2000 Professional/Server Intel Pentium III, 800 MHz oder höher 128 MB RAM und 10 MB verfügbarer Speicherplatz Microsoft Word 95/97/2000 doc-q-ticket (Formular-Server/Designer) doc-q-manager Windows NT4.0 mit SP4 oder höher, Windows 2000 Hardware-Mindestanforderungen für Windows 7 MB verfügbarer Speicherplatz Internet Explorer 5.0 oder höher doc-q-view 2 doc-q-manager 20 MB verfügbarer Speicherplatz doc-q-manager Corporate Workgroup Edition 1 Windows NT4.0 mit SP6a Workstation/Server, Windows 2000 Professional/Server Hardware-Mindestanforderungen für Windows 2 MB verfügbarer Speicherplatz für die Installation Genügend Platz zum Speichern der Spooldatei auf einer NTFS-Festplatte (1 GB empfohlen) Bildschirmauflösung von 800 x 600 dpi oder besser doc-q-ticket/-forms - unterstützte Drucker Alle von Microsoft Windows unterstützte Drucker doc-q-manager - unterstützte Druckersprachen ASCII und Windows EMF (1.003, 1.008) (Kopieren/Verschieben/Nachdruck/ Aufteilen/Vorschau) RAW (Kopieren/Verschieben) doc-q-view - unterstützte Druckersprachen 2 Adobe PostScript, Adobe PostScript Level 2, Adobe PostScript 3, PDF PCL4, PCL5, PCL5c, PCL5e, PCL6 Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch 1 Zum Erhalt von Benachrichtigungen sollte der Windows Messenger auf dem PC installiert sein. 2 Wird für Nachdruck/Vorschau/Aufteilen von RAW- Formaten benötigt. Bitte fragen Sie Ihren Ricoh-Fachhändler nach den unterstützten Modellen. Accredited by RvA Ricoh trägt zur Erhaltung der wertvollen natürlichen Ressourcen der Erde bei. Aficio ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ricoh Company Ltd. ecabinet ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ricoh Silicon Valley, Inc. Alle Marken- und/oder Produktnamen sind Markenzeichen der entsprechenden Firmen. Änderungen der technischen Daten und des Designs vorbehalten. Aus drucktechnischen Gründen kann die Gehäusefarbe von der in diesem Prospekt gezeigten Farbe geringfügig abweichen. Die doc-q-manager-produkte werden von Advanced Technologies International Ltd. hergestellt. Home Page: RICOH EUROPE B.V. Groenelaan 3, P.O. Box 114, 1180 AC Amstelveen, The Netherlands. Phone: +31 (0) Fax: +31 (0) Weitere Informationen erhalten Sie von: GER/EUR - B0902N

7 Zettelwirtschaft? Im Informationszeitalter bestimmt das Medium Dokument ganz klar unseren Geschäftsalltag. In einem stetig wachsenden Dokumentenfluss den Kopf über Wasser zu halten, ist so leicht nicht. Archivieren, Wiederfinden, Verteilen, Verarbeiten - Mit Lösungen von Ricoh behalten Sie garantiert und jederzeit den Überblick und managen Ihre Dokumente zeitgemäß und hocheffizient. Planen, denken und handeln wie ein Team.

8 Wir sind Ihr Partner.

DCS für SAP R/3 1.60. P r o d u k t i n f o r m a t i o n. Der professionelle Weg zur dynamischen Dokumentaufbereitung aus SAP-Anwendungen.

DCS für SAP R/3 1.60. P r o d u k t i n f o r m a t i o n. Der professionelle Weg zur dynamischen Dokumentaufbereitung aus SAP-Anwendungen. P r o d u k t i n f o r m a t i o n Der professionelle Weg zur dynamischen Dokumentaufbereitung aus SAP-Anwendungen DCS für SAP R/3 1.60 powered by * DLA = Dynamic Layout Architecture, von INVARIS entwickelte

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

Lexmark X-Reihe. Herausragende Multifunktionsleistung per Touchscreen! Wir machen das Drucken einfach. Manchmal ist der Zugang schwierig.

Lexmark X-Reihe. Herausragende Multifunktionsleistung per Touchscreen! Wir machen das Drucken einfach. Manchmal ist der Zugang schwierig. Manchmal ist der Zugang schwierig. Manchmal nicht. Lexmark X-Reihe Herausragende Multifunktionsleistung per Touchscreen! Wie finden Sie die optimale Multifunktionslösung für Ihr Unternehmen? Wie können

Mehr

RICOH Aficio 2090/2105

RICOH Aficio 2090/2105 Mit den Digitalkopierern Aficio 2090/2105 präsentiert RICOH Spitzensysteme, die sich durch hohes Arbeitstempo, Vielseitigkeit und einfache Bedienbarkeit auszeichnen. Eine Leistung von 90 bzw. 105 Kopien

Mehr

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten ohne Vorankündigung

Mehr

imagerunner ADVANCE Bürosysteme Farbe

imagerunner ADVANCE Bürosysteme Farbe imagerunner ADVANCE Bürosysteme Farbe Der imagerunner ADVANCE gibt Ihnen die Möglichkeit, ein größeres Arbeitsvolumen schneller und effizienter zu erledigen als je zuvor. Tauschen Sie relevante Informationen

Mehr

Funktion 6.2 7.0 7.2 7.5 Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen

Funktion 6.2 7.0 7.2 7.5 Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen Minimaler Arbeitsspeicher/Empfohlener Arbeitsspeicher (RAM) 96/256+ 256/512+ 256/512+ 256/512+ Minimal benötigter Prozessor / Empfohlener Prozessor (MHz) 300/800+

Mehr

PrintSuperVision Die OKI Drucksystem-Managementlösung

PrintSuperVision Die OKI Drucksystem-Managementlösung PrintSuperVision Die OKI Drucksystem-Managementlösung Die einfachste Art für jedes Unternehmen, um OKI Drucksysteme proaktiv zu überwachen und zu verwalten. Print SuperVision (PSV) ist die Konfigurations-

Mehr

Multifunktionales Workflow Management

Multifunktionales Workflow Management Multifunktionales Workflow Management Flexibel erweiterbare Bürosysteme Wer Wirtschaftlichkeitsreserven konsequent erschließen will, kommt an der Dokumentenverarbeitung nicht vorbei. Viele Büros setzen

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

CONNECT to Outlook ProductInfo

CONNECT to Outlook ProductInfo CONNECT to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Die DokumentenManagementSpezialisten

Die DokumentenManagementSpezialisten Die DokumentenManagementSpezialisten PRINTPORTAL ist ein eigenständiges Programm mit dem Dokumente aus allen gängigen Windows- Anwendungen beim Drucken automatisch an ein elektronisches Archiv übergeben

Mehr

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher Was ist neu in PartSmart 8.11... 1 Systemanforderungen... 1 Verbesserungen an der Auswahlliste... 2 Umbenennung von Auswahllisten... 2 Export von Auswahllisten... 2 Zusammenführen von Auswahllisten...

Mehr

MicroPress "X-Series"

MicroPress X-Series MicroPress "X-Series" MicroPress von EFI ist eine mächtige Kombination aus Software und Controller für Hochleistungs-Drucken und Farbdruckumgebungen. MicroPress Software und Server sind perfekte Lösungen

Mehr

BEI UNS RICHTIG! Sie suchen nach einer Möglichkeit die Druckausgaben eines Programms in ein Handbuch zu übertragen? Hier werden Sie fündig!

BEI UNS RICHTIG! Sie suchen nach einer Möglichkeit die Druckausgaben eines Programms in ein Handbuch zu übertragen? Hier werden Sie fündig! WENN MINDESTENS EINER DER PUNKTE AUF SIE ZUTRIFFT, SIND SIE BEI UNS RICHTIG! Werden Sie immer dann nervös, wenn Sie viele Seiten ausdrucken wollen? Haben Sie Angst, daß Ihr Drucker Sie vor dem letzten

Mehr

November 2012 C75 DCP

November 2012 C75 DCP FreeFlow -Druckserver V9 SP3 November 2012 708P90214 Xerox FreeFlow -Druckserver V 9.0 SP3 Startpaket für Xerox Color 550/560 P, Xerox 700 & 770 DC und Xerox J75 & C75 DCP 2012 Xerox Corporation. Alle

Mehr

RICOH Aficio 2051/2060/2075

RICOH Aficio 2051/2060/2075 Für die multifunktionelle, sichere Dokumentenverarbeitung stellt RICOH die neuen Systeme Aficio 2051/2060 als zentrale Plattform für effiziente Netzwerklösungen sowie den Aficio 2075 als skalierbare Lösung

Mehr

- Kritischen Patch Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen

- Kritischen Patch Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen - Kritischen Patch Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten

Mehr

windream für Microsoft Office SharePoint Server

windream für Microsoft Office SharePoint Server windream für Microsoft Office SharePoint Server Geschäftprozesse und Formulare Business Intelligence Enterprise Content Management Zusammenarbeit Unternehmensweite Suche Portale Integration, Interaktion,

Mehr

LD060/ LD075. Innere Stärke für jede Herausforderung

LD060/ LD075. Innere Stärke für jede Herausforderung Innere Stärke für jede Herausforderung DIGITALE DRUCK / Leistungsfähige und schnelle Systeme, die auch in anspruchsvollen Einsatzbereichen für Gelassenheit sorgen your document management partner Effiziente,

Mehr

Jetzt gibt s für Ihren alten Drucker bis zu CHF 500. *.

Jetzt gibt s für Ihren alten Drucker bis zu CHF 500. *. OKI Endkunden-Angebot Gültig ab 01.11.2010 Jetzt gibt s für Ihren alten Drucker bis zu CHF 500. *. * Gilt beim Kauf eines neuen OKI Gerätes, entsprechend den Teilnahmebedingungen OKI Trade-In Programm

Mehr

DCP-L2540DN DCP-L2560DW MFC-L2720DW MFC-L2740DW

DCP-L2540DN DCP-L2560DW MFC-L2720DW MFC-L2740DW DCP-L2540DN DCP-L2560DW MFC-L2720DW MFC-L2740DW KOMPAKTE UND LEISTUNGSSTARKE S/W-MULTIFUNKTIONSGERÄTE FÜR DEN PROFESSIONELLEN EINSATZ IM HOME- OFFICE UND IM KLEINEN BÜRO. Hohe Druckgeschwindigkeit von

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen:

Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen: Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen: Seite 2 bis 1.500 Wohneinheiten und bis 2 Seite 3 bis 1.500 Wohneinheiten und bis 5 Seite 4 bis 5.000 Wohneinheiten und mehr als 10 Seite 5 bis 15.000 Wohneinheiten

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Einzelarbeitsplatz bzw. Arbeitsplatz im Netzwerk Microsoft Betriebssysteme Windows XP Professional SP2 inkl. Internet Explorer 7 bzw. Vista Business, Vista Enterprise oder Vista Ultimate

Mehr

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min.

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min. Terminal Server Anforderungen Betriebssystem: Windows Server 2003 / 2008 / 2008 R2 / 2012 Grafik/ Videospeicher: Netzwerkkarte: Technologien Veröffentlichungs- Methoden: 2-fach Dual Core Prozessoren min.

Mehr

================= Inhalt der CD-ROM ================= Diese CD-ROM enhдlt Dokumente fьr Avaya Communication Manager, Media Gateways und Servers.

================= Inhalt der CD-ROM ================= Diese CD-ROM enhдlt Dokumente fьr Avaya Communication Manager, Media Gateways und Servers. readme_de.pdf Avaya Communication Manager, Media Gateways und Servers - Dokumente Datei: \avayadoc\03_300152_3\german\readme_de.pdf Datum: Juni 2005 Diese Datei enthдlt die folgenden Abschnitte: Inhalt

Mehr

Druckerverwaltungssoftware MarkVision

Druckerverwaltungssoftware MarkVision Druckerverwaltungssoftware MarkVision Die im Lieferumfang Ihres Druckers enthaltene CD Treiber, MarkVision und Dienstprogramme umfaßt MarkVision für Windows 95/98/2000, Windows NT 4.0 und Macintosh. Die

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise 11 zu installieren. Dieses Dokument bietet

Mehr

OKI Farbdrucker Trade-In Promotion.

OKI Farbdrucker Trade-In Promotion. 2008 OKI Europe Ltd. OKI Printing Solutions ist der Handelsname von OKI Europe Ltd. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Drucken Sie jetzt Flatrate-günstig. Die neue OKI Printer Flatrate.

Mehr

EFI LECTOR. Systemanforderungen Einzelplatz. Einzelplatz: Betriebssysteme: Datenbanksystem:

EFI LECTOR. Systemanforderungen Einzelplatz. Einzelplatz: Betriebssysteme: Datenbanksystem: Einzelplatz Einzelplatz: Intel Core i5-4570 20 GB freie Festplattenkapazität Windows 7 Ultimate Windows 7 Enterprise Es können Microsoft SQL Server in der Express Edition verwendet werden. Bitte beachten

Mehr

RICOH Aficio 1224C / 1232C

RICOH Aficio 1224C / 1232C Seite 1 von 5 Mit den Dokumenten Management-Systemen Aficio 1224C und Aficio 1232C präsentiert RICOH eine neue Produktgeneration, die noch bis vor kurzem als Zukunftsvision galt: Schwarzweiß-Systeme mit

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

InLoox PM Web App Produktpräsentation

InLoox PM Web App Produktpräsentation InLoox PM Web App Produktpräsentation Die Online-Projektsoftware Seite 2 Inhalt Projektmanagement im Web Nutzungsmodelle Plattform- und Geräteunabhängigkeit Ein Projekt im Detail Seite 3 InLoox PM Web

Mehr

IBM Print Transform from AFP Produkte ermöglichen eine flexible Datenkonvertierung unter IBM z/os

IBM Print Transform from AFP Produkte ermöglichen eine flexible Datenkonvertierung unter IBM z/os IBM Softwareankündigung für Europa, den Nahen Osten ZP11-0102 vom 22.03.2011 IBM Print Transform from AFP Produkte ermöglichen eine flexible Datenkonvertierung unter IBM z/os Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Inhalt 1.1 für die Personalwirtschaft... 3 1.1.1 Allgemeines... 3 1.1.2 Betriebssysteme und Software... 3 1.2 Hinweise zur Verwendung von Microsoft Office...

Mehr

Das mobile Dokumentations- und Analyse-System. AC-STB Technische-Voraussetzungen. Akkaya Consulting GmbH. Robert-Perthel-Straße 3.

Das mobile Dokumentations- und Analyse-System. AC-STB Technische-Voraussetzungen. Akkaya Consulting GmbH. Robert-Perthel-Straße 3. AC-STB Das mobile Dokumentations- und Analyse-System AC-STB Technische-Voraussetzungen Akkaya Consulting GmbH Robert-Perthel-Straße 3 50739 Köln hilfe@akkaya.de www.ac-stb.de Dokumentversion 3.3 März 2015

Mehr

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud Worry-FreeTM Business Security Standard- und Advanced-Versionen Securing Your Journey to the Cloud Administrator s Guide Systemvoraussetzungen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook CONNECT to Outlook für DW6 ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 16.01.2015 Version: 47] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten?

Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten? HP Access Control Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten? Welche sind Ihre Sicherheits- und Compliance- Richtlinien? Wo in Ihrer Organisation werden vertrauliche oder geschäftskritische

Mehr

Systemanforderungen ab Version 5.31

Systemanforderungen ab Version 5.31 Systemanforderungen ab Version 5.31 Auszug aus BüroWARE Erste Schritte Version 5.4 Generelle Anforderungen SoftENGINE BüroWARE SQL / Pervasive Das Programm kann sowohl auf 32 Bit- als auch auf 64 Bit-en

Mehr

QuickHMI Player. User Guide

QuickHMI Player. User Guide QuickHMI Player User Guide Inhalt Vorwort... 2 Copyright... 2 Bevor Sie starten... 2 Packungsinhalt... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Hardware-Systemvoraussetzungen... 3 Betriebssysteme... 3 Startseite...

Mehr

Perceptive Document Composition

Perceptive Document Composition Systemvoraussetzungen Version: 6.0.1 Erstellt von Product Knowledge, R&D Datum August 2015 Inhalt Perceptive Document Composition Systemvoraussetzungen... 3 Perceptive Document Composition WebClient Systemvoraussetzungen...

Mehr

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie!

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie! WinLine 10.0 an der Startlinie! In Kürze erscheint die neue WinLine 10.0. Diese neue Version bietet Ihnen eine Reihe neuer Features und Vorteile, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen: Ribbon-

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

Anleitung für den Ausdruckservice unter Windows. (Die u.g. Schritte sind für pdf Dateien und Bilder nicht nötig.) Diese Anleitung und die Screenshots richten sich nach dem Betriebssystem Windows 2000.

Mehr

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility)

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Lesen Sie vor der Verwendung der Software diese Anweisungen vollständig

Mehr

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Stand Januar 2014 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Handbuch-Version 1.8 Copyright 1995-2014 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten

Mehr

InfoZoom 8.0 setzt Maßstäbe in Bedienung und Übersichtlichkeit und wird damit noch flexibler. Überzeugen Sie sich jetzt selbst!

InfoZoom 8.0 setzt Maßstäbe in Bedienung und Übersichtlichkeit und wird damit noch flexibler. Überzeugen Sie sich jetzt selbst! InfoZoom 8.0 setzt Maßstäbe in Bedienung und Übersichtlichkeit und wird damit noch flexibler. Überzeugen Sie sich jetzt selbst! Die wesentlichen Änderungen: Bedienung InfoZoom 8.0 enthält eine komplett

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise Desktop 11 zu installieren. Dieses Dokument

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008]

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Inhalt: 1. ELOoffice 2. ELOprofessional 6 2.1. Server 2.2. WClient 2.3. JClient 3. ELOenterprise 6 3.1. Server 3.2. WClient 3.3. JClient 4. Module

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008

Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008 Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008 Für Versionsstand PrefGest 2008.1.0.1142 Im Folgenden die von PrefSuite vorgeschlagenen Voraussetzungen: Systemvoraussetzungen für den SQL-Server Systemvoraussetzungen

Mehr

Produktinformationen

Produktinformationen Produktinformationen Vielen Dank für Ihr Interesse an der SPEXBOX! In dieser Broschüre finden Sie eine Funktionsbeschreibung, sowie die Systemanforderungen. Aktuelle Preise erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Mehr

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7 Systemvoraussetzung [Server] Microsoft Windows Server 2000/2003/2008* 32/64 Bit (*nicht Windows Web Server 2008) oder Microsoft Windows Small Business Server 2003/2008 Standard od. Premium (bis 75 User/Geräte)

Mehr

SiriusDataCS Installationsanleitung. SiriusDataCS Installation. 11.11.2013 Seite 1 / 12

SiriusDataCS Installationsanleitung. SiriusDataCS Installation. 11.11.2013 Seite 1 / 12 SiriusDataCS Installation 11.11.2013 Seite 1 / 12 Inhalt I. INSTALLATIONSSZENARIEN... 3 II. SYSTEMVORAUSETZUNGEN... 4 1. INSTALLATION MICROSOFT SQL DATENBANK... 5 1.1. ANDERE VERSIONEN DES MICROSOFT SQL

Mehr

Quick Start Faxolution for Windows

Quick Start Faxolution for Windows Quick Start Faxolution for Windows Direkt aus jeder Anwendung für das Betriebssystem Windows faxen Retarus Faxolution for Windows ist eine intelligente Business Fax Lösung für Desktop und Marketing Anwendungen,

Mehr

3. ERFORDERLICHE SYSTEMAUSSTATTUNG 1. ERFORDERLICHE SYSTEMAUSSTATTUNG...18

3. ERFORDERLICHE SYSTEMAUSSTATTUNG 1. ERFORDERLICHE SYSTEMAUSSTATTUNG...18 . ERFORDERLICHE SYSTEMAUSSTATTUNG 1. ERFORDERLICHE SYSTEMAUSSTATTUNG...18 17 1. ERFORDERLICHE SYSTEMAUSSTATTUNG Dieses Gerät unterstützt in den im Folgenden beschriebenen Umgebungen eine Vielzahl von Funktionen.

Mehr

Der Schwarzweißlaserdrucker, mit dem Sie auch in Farbe drucken können

Der Schwarzweißlaserdrucker, mit dem Sie auch in Farbe drucken können Der Schwarzweißlaserdrucker, mit dem Sie auch in Farbe drucken können Die innovative Druckerreihe Epson AcuLaser 2600 bietet nicht nur schnellen und professionellen Schwarzweißdruck, sondern auch maximale

Mehr

Xerox FreeFlow -Druckserver Version 9.0 SP3

Xerox FreeFlow -Druckserver Version 9.0 SP3 FreeFlow -Druckserver Version 9.0 SP3 Januar 2013 708P90246 Xerox FreeFlow -Druckserver Version 9.0 SP3 Kundenpaket für Xerox Color 800/1000 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Vorwort Mit DeskTopBinder V2 Lite lassen sich unterschiedliche Daten, wie zum Beispiel in Anwendungen erstellte Dateien, über einen Scanner eingescannte Bilddaten und vorhandene Bilddateien,

Mehr

Verwaltung und Steuerung von Kindertageseinrichtungen

Verwaltung und Steuerung von Kindertageseinrichtungen Verwaltung und Steuerung von Kindertageseinrichtungen KITA-Controller Der KITA-Controller ermöglicht komfortabel die Verwaltung und das Controlling von Kindertageseinrichtungen. Der permanent steigende

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen 1/19 Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht [Version: 22.0] [Datum: 08.02.2012] 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5.

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

Cisco Small Business-Videoüberwachungssystem für 16 Kameras Cisco Small Business-Videoüberwachungskameras

Cisco Small Business-Videoüberwachungssystem für 16 Kameras Cisco Small Business-Videoüberwachungskameras Cisco Small Business-Videoüberwachungssystem für 16 Kameras Cisco Small Business-Videoüberwachungskameras Videoüberwachung sowie Aufnahme und Wiedergabe von Videos mit den Cisco Small Business-Videoüberwachungskameras.

Mehr

RICOH Aficio FX200. Besondere Highlights des neuen Aficio FX200:

RICOH Aficio FX200. Besondere Highlights des neuen Aficio FX200: Maximale Funktionalität in einem kompakten Format - das ist die neue Aficio FX200 von RICOH. Als kostengünstiges Allroundtalent bietet die FX200 gleichzeitig einen hochwertigen Drucker, zuverlässigen Kopierer,

Mehr

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-Software Touristiksoftware Telefon: +420/ 38 635 04 35 Telefax: +420/ 38 635 04 35 E-Mail: Office@SF-Software.com Internet: www.sf-software.com

Mehr

HP LASERJET ENTERPRISE M4555 MFP-SERIE. Software-Installationshandbuch

HP LASERJET ENTERPRISE M4555 MFP-SERIE. Software-Installationshandbuch HP LASERJET ENTERPRISE M4555 MFP-SERIE Software-Installationshandbuch HP LaserJet Enterprise M4555 MFP- Serie Software-Installationshandbuch Copyright und Lizenz 2011 Copyright Hewlett-Packard Development

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

RICOH Aficio 3228C/35C/45C

RICOH Aficio 3228C/35C/45C Die alltäglichen Anforderungen in einem Büro steigen ständig. Zeit- und Termindruck bestimmen die Arbeitsabläufe. Berichte müssen kurzfristig erstellt werden, Präsentationen erfordern eine professionelle

Mehr

Systemschulung Villach Stadt. Ein Blick in die Zukunft: Windows Server 2008 und WDS

Systemschulung Villach Stadt. Ein Blick in die Zukunft: Windows Server 2008 und WDS Systemschulung Villach Stadt Ein Blick in die Zukunft: Windows Server 2008 und WDS Organisatorisches Ablauf 14:00 14:30 Uhr Seminarübersicht Projekt WiiBoard 14:30 15:30 Uhr Windows Bereitstellungsdienste

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue

Mehr

Systeminformationen. Systemanforderungen

Systeminformationen. Systemanforderungen Systeminformationen Systemanforderungen Dokumentennummer: PA-SI-20150101 Programmversion: 2015.1 Ausgabedatum Dokument: 01. Januar 2015 Letzte Aktualisierung: 22. September 2015 root-service ag Telefon:

Mehr

Produktblatt. ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Gerichten

Produktblatt. ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Gerichten ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Stand: Mai 2011 Leistungsbeschreibung: Bereits im Jahre 2001 hat der Gesetzgeber die allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen, die Schriftform

Mehr

Installation IKONIZER II

Installation IKONIZER II Herzlichen Glückwunsch zur Wahl von IKONIZER II, der professionellen Schließanlagenverwaltung der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH. Die vorliegende Version des IKONIZER II ermöglicht die unkomplizierte

Mehr

Produktbeschreibung zum docuform Mercury Cluster & Reprint Modul

Produktbeschreibung zum docuform Mercury Cluster & Reprint Modul Produktbeschreibung zum docuform Mercury Cluster & Reprint Modul Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Produkthighlights...3 3. Konfiguration und Bedienung...4 Round Robin Methode...5 Load Balancing

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Persona-SVS e-sync GUI/Client Installation

Persona-SVS e-sync GUI/Client Installation Persona-SVS e-sync GUI/Client Installation 2014 by Fraas Software Engineering GmbH (FSE). Alle Rechte vorbehalten. Fraas Software Engineering GmbH Sauerlacher Straße 26 82515 Wolfratshausen Germany http://www.fraas.de

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt ISIS MED Systemanforderungen (ab Version 7.0) Client: Bildschirm: Betriebssystem: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt min. 2048 MB RAM frei Webserver min 20. GB ISIS wurde entwickelt

Mehr

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.4 Collaborative Learning Software

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Vorsorgeberater Professional 2007 Copyright 2007 Unternehmen Online GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt Einleitung... 3 Vorsorgeberatung nach Maß... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Workflow+ Installation und Konfiguration

Workflow+ Installation und Konfiguration Workflow+ Installation und Konfiguration Systemübersicht Workflow+ Designer Mit dem Workflow+ Designer werden Workflows und Eingabemasken erstellt. Mit der integrierten Test- und Debugging Funktion können

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

Normalpapier Fax 343. Bringt Farbe ins Spiel

Normalpapier Fax 343. Bringt Farbe ins Spiel Normalpapier Fax 343 Bringt Farbe ins Spiel Fax 343 bringt Farbe ins Spiel Multifunktional und farbig die kompakte Lösung für das Heimbüro und am Arbeitsplatz Schwarz-weiß oder farbig? Fax 343 druckt im

Mehr

NSi Output Manager Fragen und Antworten. Version 3.2

NSi Output Manager Fragen und Antworten. Version 3.2 NSi Output Manager Fragen und Antworten Version 3.2 I. Allgemeine Informationen zum Produkt 1. Welche Neuerungen bietet der Output Manager 3.2? Es wurden zahlreiche serverseitige Verbesserungen vorgenommen,

Mehr

SynServer MS Exchange Server Solutions Die Unified Messaging Komplettlösung für Privatkunden, Profis und Firmen

SynServer MS Exchange Server Solutions Die Unified Messaging Komplettlösung für Privatkunden, Profis und Firmen SynServer MS Server Solutions Produktinformationen Seite 1 SynServer MS Server Solutions Die Unified Messaging Komplettlösung für Privatkunden, Profis und Firmen SynServer bietet mit den MS Server Solutions

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

SCSI. Programmfiles, Datenfiles und Transaktionsprotokolle je auf separate Diskarrays.

SCSI. Programmfiles, Datenfiles und Transaktionsprotokolle je auf separate Diskarrays. PerSal Systemanforderungen Variante high : "Getrennte Installation von Datenbank- und Anwendungsserver" PerSal basiert auf einer Dreischicht-Architektur: Datenbankserver > Anwendungsserver > Frontend.

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

Read Me-Datei für das Kodak ML-500 Digital Photo Print System

Read Me-Datei für das Kodak ML-500 Digital Photo Print System Read Me-Datei für das Kodak ML-500 Digital Photo Print System 4. September 2003 Druckertreiber für Macintosh OS X Version 1.0.0 Inhalt: ===== Einführung Systemanforderungen Kurzanleitung Installation und

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

Aktenverwaltung einfach gemacht

Aktenverwaltung einfach gemacht Aktenverwaltung einfach gemacht Das Problem Der sichere und schnelle Zugriff auf Geschäftsakten und - Dokumente ist das Rückgrat jedes betrieblichen Informations- Management-Systems und kann wesentlich

Mehr

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen Client- bzw. Einzelplatz - Software Unterstützte Client-Betriebssysteme (kein Citrix oder Terminalserver im Einsatz) Windows Vista Windows XP (SP3) Microsoft Windows 7 Home Basic Microsoft Windows 7 Home

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011]

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] 1/19 Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] Inhalt: 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. WClient 2011 1.3. JClient 2011 2. ELOenterprise 2011 2.1. Server 2011 2.2. WClient 2011

Mehr