Informationen zum Fernabsatz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zum Fernabsatz"

Transkript

1 Informationen zum Fernabsatz Informationen zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan und Telefon-Bank-Service (TBS) Stand: 1. November 2006 Ihr starker Partner

2 Informationen zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) und zu den damit verbundenen Dienstleistungen für den Verbraucher Stand: 1. November Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht A. Allgemeine Informationen B. Informationen zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) C. Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrages A. Allgemeine Informationen Name und Anschrift der Bank Augsburger Aktienbank AG Telefon Halderstraße 21 Telefax Augsburg Name und Anschrift des für die Bank handelnden Vermittlers Name, Vorname Vermittler Vermittlerorganisation Postleitzahl, Ort Vermittlernummer Vertriebsweg Gesetzliche Vertretungsberechtigte der Bank Vorstand Lothar Behrens, Joachim Maas, Ulrich Truckenmüller Hauptgeschäftstätigkeit der Bank Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften aller Art und von damit zusammenhängenden Geschäften. Zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, Bonn und Lurgiallee 12, Frankfurt, Internet: Eintragung im Handelsregister Amtsgericht Augsburg HRB 43 Umsatzsteueridentifikationsnummer DE Vertragssprache Maßgeblich für dieses Vertragsverhältnis und die Kommunikation mit dem Kunden während der Laufzeit des Vertrages ist Deutsch. Rechtsordnung/Gerichtsstand Gemäß Nr. 6 Abs. 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt für den Vertragsschluss und die gesamte Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und der Bank deutsches Recht. Es gibt keine vertragliche Gerichtsstandsklausel. Außergerichtliche Streitschlichtung Bei Beschwerden können Sie sich an den Beschwerdemanager der Augsburger Aktienbank AG, Halderstraße 21, Augsburg wenden. Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Bank besteht die Möglichkeit, den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen. Näheres regelt die Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde ist schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e. V., Postfach , Berlin, zu richten. Einlagensicherung Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. angeschlossen (vgl. Nr. 20 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ). AAB 051 ( ) Original für die Bank, Durchschrift für den Kunden Bitte Seite abtrennen und zusammen mit dem unterschriebenen Antrag an die Bank zurücksenden. Empfangsbestätigung Ich habe jeweils ein Exemplar der Informationen über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) und zu den damit verbundenen Dienstleistungen für den Verbraucher inkl. der Widerrufsbelehrung der Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) Bedingungen für die konto-/depotbezogene Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking-Bedingungen) und Bedingungen für den Telefon-Bank-Service (TBS) erhalten. Antragsteller Name, Vorname PLZ, Ort Ort, Datum Unterschrift Antragsteller 1/gesetzliche/r Vertreter Original für die Bank

3 Informationen zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) und zu den damit verbundenen Dienstleistungen für den Verbraucher Stand: 1. November Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht A. Allgemeine Informationen B. Informationen zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) C. Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrages A. Allgemeine Informationen Name und Anschrift der Bank Augsburger Aktienbank AG Telefon Halderstraße 21 Telefax Augsburg Name und Anschrift des für die Bank handelnden Vermittlers Name, Vorname Vermittler Vermittlerorganisation Postleitzahl, Ort Vermittlernummer Vertriebsweg Gesetzliche Vertretungsberechtigte der Bank Vorstand Lothar Behrens, Joachim Maas, Ulrich Truckenmüller Hauptgeschäftstätigkeit der Bank Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften aller Art und von damit zusammenhängenden Geschäften. Zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, Bonn und Lurgiallee 12, Frankfurt, Internet: Eintragung im Handelsregister Amtsgericht Augsburg HRB 43 Umsatzsteueridentifikationsnummer DE Vertragssprache Maßgeblich für dieses Vertragsverhältnis und die Kommunikation mit dem Kunden während der Laufzeit des Vertrages ist Deutsch. Rechtsordnung/Gerichtsstand Gemäß Nr. 6 Abs. 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt für den Vertragsschluss und die gesamte Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und der Bank deutsches Recht. Es gibt keine vertragliche Gerichtsstandsklausel. Außergerichtliche Streitschlichtung Bei Beschwerden können Sie sich an den Beschwerdemanager der Augsburger Aktienbank AG, Halderstraße 21, Augsburg wenden. Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Bank besteht die Möglichkeit, den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen. Näheres regelt die Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde ist schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e. V., Postfach , Berlin, zu richten. Einlagensicherung Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. angeschlossen (vgl. Nr. 20 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ). AAB 051 ( ) Original für die Bank, Durchschrift für den Kunden Bitte Seite abtrennen und zusammen mit dem unterschriebenen Antrag an die Bank zurücksenden. Empfangsbestätigung Ich habe jeweils ein Exemplar der Informationen über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) und zu den damit verbundenen Dienstleistungen für den Verbraucher inkl. der Widerrufsbelehrung der Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) Bedingungen für die konto-/depotbezogene Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking-Bedingungen) und Bedingungen für den Telefon-Bank-Service (TBS) erhalten. Antragsteller Name, Vorname PLZ, Ort Ort, Datum Unterschrift Antragsteller 1/gesetzliche/r Vertreter Kopie für den Kunden

4 B. Informationen zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) und zu den damit verbundenen Dienstleistungen. Wesentliche Leistungsmerkmale Auf der Grundlage einer Vereinbarung mit der Augsburger Aktienbank AG über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und des Telefon-Bank-Services (TBS) kann der Kunde (Konto-/Depotinhaber bzw. Bevollmächtigter) Konto- bzw. Depotabfragen tätigen sowie Bankgeschäfte über das Internet (Online-Banking) und über das Telefon (TBS) in dem vom Kreditinstitut angebotenen Umfang abwickeln. Voraussetzung hierfür ist, dass der Kunde ein Konto und ggf. ein Depot bei der Augsburger Aktienbank AG unterhält bzw. mit separater Konto-/ Depotvollmacht ausgestatteter Bevollmächtigter eines Konto-/Depotinhabers ist. Der Nutzungsumfang des Online-Bankings und des TBS kann dabei auf bestimmte Geschäftsvorfälle (Leistungsangebot) und auf Höchstbeträge (finanzielle Nutzungsgrenze) durch die Bank begrenzt werden. Die Bank ist berechtigt, die über das Online-Banking und über den TBS abwickelbaren Bankgeschäfte als auch die Bedingungen als solche zu ändern. Als Sicherungsmedien erhält der Kunde für die Übermittlung von Erklärungen oder Aufträgen im Rahmen des Online-Bankings eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) sowie indizierte Transaktionsnummern (itan), im Rahmen des TBS erhält der Kunde für die Übermittlung von Erklärungen oder Aufträgen eine weitere persönliche Identifikationsnummer (Telefon-Bank-PIN). Sofern die Augsburger Aktienbank AG bei der Auftragserteilung über eines der genannten Kommunikationsmittel (z. B. Internet) nicht erreichbar ist, ist der Kunde verpflichtet, auf ein anderes Kommunikationsmittel (z. B. Telefon) auszuweichen. Preise Die Vereinbarung über die Teilnahme am Online-Banking und am TBS ist kostenlos. Die Preise für einzelne Bankgeschäfte im Online-Banking und im TBS, die der Kunde in Anspruch nimmt, ergeben sich aus den jeweils geschlossenen bzw. gesondert abzuschließenden Verträgen (z. B. Girovertrag, Depotvertrag) sowie aus dem aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG. Eine Änderung von Entgelten während der Laufzeit der Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan und Telefon-Bank-Service erfolgt nach Maßgabe von Ziff. 12 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Augsburger Aktienbank AG. Das jeweils gültige Preis- und Leistungsverzeichnis kann der Kunde in den Geschäftsräumen der Bank einsehen. Auf Wunsch wird die Bank dieses dem Kunden zusenden. Hinweis auf vom Kunden zu zahlende Steuern und Kosten Eigene Kosten, die nicht von der Augsburger Aktienbank AG abgeführt oder in Rechnung gestellt werden (z. B. für Telefon, Internet, Porti) hat der Kunde selbst zu tragen. Zusätzliche Telekommunikationskosten Für die Nutzung des Telefon-Bank-Services unter den Telefonnummern , , und entstehen dem Kunden Kosten in Höhe des jeweils gültigen Preis- und Leistungsverzeichnisses der Bank, das der Kunde in den Geschäftsräumen der Bank einsehen kann. Auf Wunsch wird die Bank dieses dem Kunden zusenden. Leistungsvorbehalt Keiner Zahlung und Erfüllung des Vertrages Die Bank beginnt mit der Erfüllung der Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan und Telefon-Bank-Service unverzüglich nach Eingang der vollständigen Unterlagen. Die Augsburger Aktienbank AG erfüllt ihre Verpflichtungen aus der Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan und Telefon-Bank-Service, in dem sie den Kunden für die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan freischaltet (Online-Banking) und dem Kunden die PIN sowie die itan zur Verfügung stellt bzw. dem Kunden für die Nutzung des TBS freischaltet (TBS) und anschließend dem Kunden die Telefon-Bank-PIN zur Verfügung stellt. Die Bank ist berechtigt, fehlerhafte Daten von der weiteren Bearbeitung auszuschließen, wenn die ordnungsgemäße Ausführung eines Auftrages nicht sichergestellt werden kann. Sie wird des Weiteren die vom Kunden freigegebenen, mittels Online-Bankings übermittelten Aufträge im Rahmen des ordnungsgemäßen Arbeitsablaufes bearbeiten, wobei im Online-Banking erteilte Aufträge nicht realtime bearbeitet werden. Die Bank wird im Rahmen des TBS die vom Kunden freigegebenen, mittels Telefon-Bank-Services übermittelten Aufträge im Rahmen des ordnungsgemäßen Arbeitsablaufes bearbeiten.

5 Vertragliche Kündigungsregeln Für die Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) gelten die in Nr. 18 und 19 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Kunden und die Bank festgelegten Kündigungsregelungen. Insbesondere kann der Kunde die Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan und Telefon-Bank-Service jederzeit kündigen. Mindestlaufzeit des Vertrages Für die Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) wird keine Mindestlaufzeit vereinbart. Sonstige Rechte und Pflichten von Bank und Kunde Für die Teilnahme am Online-Banking und TBS gilt die Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) sowie die Bedingungen für die konto-/depotbezogene Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online- Banking-Bedingungen) und Bedingungen für den Telefon-Bank-Service (TBS). Ergänzend gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank sowie die Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte. Die genannten Bedingungen stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

6 C. Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrages. Informationen über das Zustandekommen der Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) im Fernabsatz Der Kunde gibt gegenüber der Bank ein ihn bindendes Angebot auf Abschluss der Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und TBS ab, indem er das ausgefüllte und unterzeichnete Formular der Vereinbarung über die Nutzung des Online- Bankings mit PIN und itan und TBS an die Bank übermittelt und dieses ihr zugeht. Die Vereinbarung kommt zustande, wenn die Bank nach der gegebenenfalls erforderlichen Legitimationsprüfung die Vereinbarung freischaltet und die erforderlichen Sicherungsmedien dem Kunden zugehen. Bitte beachten: Spätestens mit Eingang Ihres Antrages muss uns Ihre unterschriebene Bestätigung zum Erhalt dieser Informationen mit den dazugehörigen Bedingungen vorliegen. Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, ) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Augsburger Aktienbank AG, Halderstraße 21, Augsburg, Widerrufsfolgen Haben Sie vor Ablauf der Widerrufsfrist bereits eine Leistung von der Bank erhalten, so können Sie Ihr Widerrufsrecht dennoch ausüben. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren - beispielsweise, weil dies nach dem Inhalt der erhaltenen Leistung ausgeschlossen ist -, müssen Sie insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie die von der Bank erbrachte Leistung bestimmungsgemäß genutzt haben. Diese Verpflichtung zum Wertersatz können Sie vermeiden, wenn Sie die Leistung vor Ablauf der Widerrufsfrist nicht in Anspruch nehmen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. Besondere Hinweise Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag vollständig erfüllt ist und Sie dem ausdrücklich zugestimmt haben. Ihre Augsburger Aktienbank AG Bitte beachten: Wertersatz für erbrachte Dienstleistungen nach den Vorschriften über den gesetzlichen Rücktritt, müssen Sie nur leisten, sofern Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass die Bank vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt. Besondere Hinweise zur sofortigen Vertragsausführung Ich erkläre mich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Bank nach Annahme meines Vertragsantrages auf Abschluss der Teilnahmevereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan und TBS, aber noch vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung dieses Auftrages beginnt. Ende der Informationsschrift

7 Vereinbarung über die Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking) und Telefon-Bank-Service (TBS) Kundennummer Antragsteller Herr Frau Anredezusätze Name, Vorname Postleitzahl, Ort Der genannte Antragsteller vereinbart mit der Bank für die elektronische Datenübermittlung im Wege des Online-Banking-Dialogs mit PIN und itan (Online-Banking) und für die Teilnahme am Telefon-Bank-Service Folgendes: 1. Vertragsgegenstand Der Konto-/Depotinhaber sowie etwaige mit separater Konto-/Depotvollmacht Bevollmächtigte (im Folgenden einheitlich Nutzer genannt) sind zu den nachfolgend aufgeführten Bedingungen, soweit sie auf Online-Banking anwendbar sind, zur Inanspruchnahme des Online-Bankings in dem von der Bank angebotenen Umfang berechtigt. Die Online- Nutzung bezieht sich auf alle derzeit und zukünftig bei der Augsburger Aktienbank geführten Konten und Depots. Des Weiteren vereinbart der Antragsteller gleichzeitig die Nutzung des Telefon-Bank-Service (TBS) zu den nachfolgend aufgeführten Bedingungen, soweit sie auf Telefon-Bank- Service anwendbar sind. 2. Zugangsvoraussetzungen Die Teilnahme am TBS und Online-Banking steht Inhabern von Einzelkonten/-depots (Privatpersonen sowie Einzelkaufleuten), Inhabern von Gemeinschaftskonten/-depots mit Einzelverfügungsberechtigung (Oder-Konten/-Depots) sowie Konto-/Depot-Bevollmächtigten im Folgenden Nutzer genannt zur Verfügung. Die Vereinbarung gilt für alle vorhandenen sowie zukünftigen Konten/Depots. Das gegenwärtige Leistungsangebot und die derzeit möglichen Verfügungen und weitere Erläuterungen beim Online-Banking und Telefon-Bank-Service sind in den beiliegenden Online-Banking-Bedingungen und Bedingungen für den Telefon-Bank-Service, die wesentlicher Vertragsbestandteil werden, dargestellt. Änderungen dieser Bedingungen werden dem Kunden schriftlich oder auf einem elektronischen Kommunikationsweg (soweit die Art der Übermittlung es dem Kunden erlaubt, die Änderungen in lesbarer Form zu speichern oder auszudrucken) bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich oder auf dem vereinbarten elektronischen Weg Widerspruch erhebt. Auf diese Folge wird ihn die Bank bei der Bekanntgabe besonders hinweisen. Der Kunde muss den Widerspruch innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen an die Bank absenden. Auf Wunsch des Nutzers wird der Zugang zum TBS und Online-Banking gesperrt. Besteht der Verdacht auf Missbrauch, ist die Bank berechtigt, die Zugänge zu sperren. Der Nutzer wird entsprechend informiert. Eine Aufhebung der Sperre muss vom Nutzer beantragt werden. Verfügungen mittels TBS können gebührenpflichtig sein. Die Gebühren sind aus dem jeweiligen Preisaushang zu entnehmen bzw. werden auf Nachfrage mitgeteilt. Die Augsburger Aktienbank AG ist unter dem folgenden Kommunikationszugang per Online-Banking erreichbar: Bankgeschäfte legitimiert der Online-Banking-Nutzer im Internet durch die PIN und ggf. durch die itan. Es besteht unter anderem die Gefahr, dass diese Geheimcodes Unbefugten zugänglich werden, wenn im Internet die Bankadresse nicht direkt angegeben wird (z. B. bei Links). Daher sind Bankgeschäfte nur unter vorbenanntem direktem Kommunikationszugang zu tätigen. 3. Sperrnachricht Die Sperrnachricht nach Nr. 7 Abs. 2 Satz 3 der Online-Banking-Bedingungen kann der Nutzer unter der Telefonnummer * mitteilen. *6 ct. pro Anruf für Inlandsgespräche aus dem Festnetz der Deutschen Telekom 4. Einbeziehung der Bedingungen Für die Teilnahme am Online-Banking gelten die Bedingungen für die konto-/depotbezogene Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking-Bedingungen). Für die Teilnahme am Telefon-Bank-Service gelten die Bedingungen für den Telefon-Bank-Service. Ergänzend gelten jeweils die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte der Bank. 5. PIN-/iTAN-Versand Alle PIN-/iTAN-Briefe werden standardmäßig an die bei der Augsburger Aktienbank AG hinterlegte Versandadresse verschickt. Ist keine Versandadresse gespeichert, werden die Briefe an die Meldeadresse verschickt. Die Meldeadresse ist die im Konto-/Depoteröffnungsantrag vom Kunden angegebene Adresse. Die Versandadresse ist die vom Konto-/ Depotinhaber für den Versand von Unterlagen der Bank gesondert mitgeteilte Adresse. Ich wünsche, dass die PIN-/iTAN-Briefe an die Meldeadresse versandt werden. 6. Hinweis nach dem Teledienstdatenschutzgesetz Die im Rahmen des Online-Bankings und TBS anfallenden personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Vertragsdurchführung von der Bank und der von ihr beauftragten Rechenzentren LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.g., Münster und T-Systems RZ, Frankfurt a. Main, innerhalb Deutschlands bzw. der Europäischen Union verarbeitet und genutzt. 7. Aufzeichnung der Gespräche Zur Sicherheit aller Beteiligten kann die Bank alle Telefongespräche aufzeichnen. Der Nutzer ist einverstanden, dass sämtliche Telefongespräche mit ihm von der Augsburger Aktienbank AG auf Tonträger aufgenommen und aufbewahrt werden können (die Aufbewahrungsfrist beträgt regelmäßig sechs Monate). 8. Zugangsmedien Sofern die Augsburger Aktienbank AG bei der Auftragserteilung über eines der genannten Kommunikationsmittel (z. B. Internet) nicht erreichbar ist, ist der Kunde verpflichtet, auf ein anderes Kommunikationsmittel (z. B. Telefon) auszuweichen. PDF 0596 ( ) 9. Execution only Im Rahmen der Nutzung des Online-Bankings und des Telefon-Bank-Service kann der Nutzer in dem jeweils beschriebenen Leistungsumfang auch Wertpapieraufträge erteilen (Online-Brokerage). Beratungsleistungen zu den vom Nutzer beabsichtigten Wertpapieraufträgen bietet die Bank im Rahmen des Online-Brokerage nicht an. Die Augsburger Aktienbank weist darauf hin, dass sie Kundenaufträge und Wertpapiergeschäfte im Interesse einer kostengünstigen Abwicklung lediglich ausführt (Execution only). Die Augsburger Aktienbank bietet keine Anlageberatung an. Sofern die Augsburger Aktienbank dem Kunden Prospekte, Analysen, Marktkommentare und allgemeine Marktdaten, Charts, Nachrichten etc. zur Verfügung stellt, ist dies keine Anlageberatung, sondern dient der Information und soll dem Kunden lediglich die eigenständige und eigenverantwortliche Anlageentscheidung erleichtern. Ort, Datum Unterschrift Antragsteller Hiermit bestätige ich, dass die Vertragserklärungen des Kunden in meiner Anwesenheit abgegeben wurden. Ort, Datum Stempel /Name in Druckbuchstaben Unterschrift des Vermittlers Original für die Bank

8 Bedingungen für die konto-/depotbezogene Nutzung des Online-Bankings mit PIN und itan (Online-Banking-Bedingungen) 1. Leistungsangebot Der Konto-/Depotinhaber kann Bankgeschäfte mittels Online-Banking in dem von der Bank angebotenen Umfang abwickeln. Sofern die Bank für Verfügungen mittels Online- Banking eine Betragsbegrenzung im System vorsieht oder ändert, informiert sie ihn hierüber. Die Bank behält sich das Recht vor, den Umfang der über das Online-Banking abwickelbaren Bankgeschäfte jederzeit zu erweitern, einzuschränken, von zusätzlichen Voraussetzungen abhängig zu machen oder das Online-Banking ohne nähere Angabe von Gründen ganz einzustellen. Gleichzeitig hat die Bank das Recht, die Art und Weise der Auftragserteilung unter Berücksichtigung der berechtigten Belange des Kunden jederzeit zu verändern oder von weiteren Auflagen abhängig zu machen. Die Bank wird den Kunden über derartige Änderungen unterrichten. 2. Nutzungsberechtigte und Zugangsmedien Zur Abwicklung von Bankgeschäften mittels Online-Banking unter Verwendung von PIN und itan erhalten der Konto-/Depotinhaber und etwaige Bevollmächtigte von der Bank jeweils eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) sowie gegebenenfalls Transaktionsnummern (itans). Konto-/Depotinhaber und Bevollmächtigte werden im Folgenden als Nutzer bezeichnet. Die Bereitstellung der technischen Zugangswege (insbesondere der Internet-Zugang des Kunden) gehört nicht zu den Leistungen der Bank, auch wenn über diese Zugangswege Leistungen der Bank genutzt werden können. Diese technischen Zugangswege werden aufgrund gesonderter Verträge bereit gestellt, die der Kunde mit dem jeweiligen Anbieter abschließt. Die Bank ist für Störungen dieser technischen Zugangswege nicht verantwortlich; sie übernimmt hierfür keine Gewährleistung oder Haftung. 3. Verfahren (1) Der Nutzer hat mittels Online-Banking Zugang zum Konto/Depot, wenn er zuvor seine Nutzerkennung sowie seine PIN eingegeben hat. (2) In den von der Bank im Einzelnen angegebenen Fällen hat der Nutzer jeweils zusätzlich eine itan einzugeben. (3) Der Nutzer ist verpflichtet, die technische Verbindung zum Online-Banking- Angebot der Bank nur über die von der Bank gesondert mitgeteilten Online- Banking-Zugangskanäle herzustellen. 4. Nachrichtenfreigabe/Verwendung der itan Erklärungen sind abgegeben, wenn sie abschließend zur Übermittlung an die Bank freigegeben sind. Bei Vorgängen, die zusätzlich der Eingabe einer itan bedürfen (z. B. Überweisungsauftrag), ist die Freigabe der itan maßgebend. Eine itan kann nicht mehr verwendet werden, sobald sie zur Übermittlung an die Bank freigegeben worden ist. 5. Bearbeitung von Aufträgen im Online-Banking Mittels Online-Banking erteilte Aufträge werden im Rahmen des ordnungsgemäßen Arbeitsablaufes unter Berücksichtigung der am Sitz der Bank geltenden Feiertage bearbeitet. Sofern eine manuelle Nachbearbeitung der Aufträge erforderlich ist, übernimmt die Bank keine Garantie für den Zeitpunkt der Ausführung. Der Kunde hat die ihm während des Online-Kontaktes angezeigte Benutzerführung zu beachten und alle von ihm eingegebenen Daten auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen. Aufträge jeder Art müssen ihren Inhalt zweifelsfrei erkennen lassen. Nicht eindeutig formulierte Aufträge und insbesondere nicht oder nicht richtig ausgefüllte Felder können Rückfragen und Missverständnisse zur Folge haben, die zu Verzögerungen der Ausführung führen können; für etwaige Schäden übernimmt die Bank keine Haftung. Die Bank überprüft nicht die formale und inhaltliche Richtigkeit der erteilten Aufträge. Die Bank ist zudem berechtigt, fehlerhafte Daten von der weiteren Bearbeitung auszuschließen, wenn die ordnungsgemäße Ausführung des Auftrages nicht sichergestellt werden kann. Die Bank weist ausdrücklich darauf hin, dass im Online-Banking erteilte Aufträge nicht realtime bearbeitet werden. Die online übermittelten und der Bank zugegangenen Aufträge werden somit ab dem Zeitpunkt des Zugangs grundsätzlich genauso schnell wie zeitgleich konventionell beleghaft (z. B. per Telefax) zugegangene Aufträge im Rahmen des ordnungsgemäßen banküblichen Arbeitsablaufs disponiert, gebucht und weitergeleitet. 6. Finanzielle Nutzungsgrenze Der Nutzer darf Verfügungen nur im Rahmen des Kontoguthabens oder eines vorher für das Konto eingeräumten Kredites vornehmen. Auch wenn der Nutzer diese Nutzungsgrenze bei seinen Verfügungen nicht einhält, ist die Bank berechtigt, den Ersatz der Aufwendungen zu verlangen, die aus der Nutzung des Online-Bankings entstehen. Die Buchung solcher Verfügungen auf dem Konto führt lediglich zu einer geduldeten Kontoüberziehung; die Bank ist berechtigt, in diesem Fall den höheren Zinssatz gemäß Preisverzeichnis für geduldete Kontoüberziehungen zu verlangen. 7. Geheimhaltung der PIN und der itan, Sorgfaltspflichten des Online-Banking-Nutzers (1) Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass keine andere Person Kenntnis von der PIN und der itan erlangt. Jede Person, die die PIN und falls erforderlich die itan kennt, hat die Möglichkeit, das Online-Banking-Leistungsangebot zu nutzen. Sie kann z. B. Aufträge zu Lasten des Kontos/Depots erteilen. Insbesondere Folgendes ist zur Geheimhaltung der PIN und itan zu beachten: - PIN und itan dürfen nicht elektronisch gespeichert oder in anderer Form notiert werden; - Die dem Nutzer zur Verfügung gestellte itan-liste ist sicher zu verwahren; - Bei Eingabe der PIN und itan ist sicherzustellen, dass Dritte diese nicht ausspähen können; - Auch Mitarbeitern der Bank dürfen PIN und itan nicht mitgeteilt werden. Die Mitarbeiter der Bank sind nicht befugt, PIN und/oder itans beim Kunden zu erfragen. - Anfragen außerhalb der bankseitig zur Verfügung gestellten originären Zugangswege, in denen nach vertraulichen Daten wie Geheimzahl und/oder itans gefragt wird, dürfen nicht beantwortet werden. - Der Aufforderung per elektronischer Nachricht (z. B. ), eine damit übersandte Verknüpfung zum (vermeintlichen) Online-Banking der Bank auszuwählen und darüber persönliche Zugangsdaten einzugeben, darf nicht gefolgt werden. - Der Kunde hat sich regelmäßig über aktuelle Sicherheitshinweise zum Online- Banking auf der Website der Bank zu informieren und diese zu beachten. - Bei der Anwendung des Online-Bankings ist zu beachten, dass nur der von der Bank angegebene Zugangsweg genutzt wird. - Der Kunde hat in dem ihm zumutbaren Rahmen dafür zu sorgen, dass sich keine Computerviren, Trojaner oder vergleichbare schädliche Programme, Codes oder Anwendungen auf seinem Rechner befinden und handelsübliche Sicherheitsvorkehrungen (wie Antivirenprogramm und Firewall) installiert sind und regelmäßig aktualisiert werden. - Treten im Online-Banking Störungen auf, ist der Nutzer verpflichtet, diese Störungen telefonisch oder per der Bank unverzüglich mitzuteilen. (2) Stellt der Nutzer fest, dass eine andere Person von seiner PIN oder von seinen itans oder von beiden Kenntnis erhalten hat, oder besteht der Verdacht ihrer missbräuchlichen Nutzung oder sind sie verloren gegangen, so ist der Nutzer verpflichtet, unverzüglich seine PIN zu ändern und die noch nicht verbrauchten itans zu sperren. Sofern ihm dies nicht möglich ist, hat er die Bank unverzüglich zu unterrichten. In diesem Fall wird die Bank den Online-Banking-Zugang zum Konto/Depot sperren. Lässt die Bank eine Sperrnachricht schuldhaft unbeachtet, von der sie an einem Bankarbeitstag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr Kenntnis erhält, haftet sie für alle Schäden, die aus der Nichtbeachtung der Sperrfrist entstehen. 8. Änderung der PIN Der Nutzer ist berechtigt, seine PIN unter Verwendung einer itan jederzeit zu ändern. Bei Änderung der PIN wird seine bisherige PIN ungültig. 9. Sperre des Online-Banking-Zugangs (1) Wird dreimal hintereinander eine falsche PIN eingegeben, so sperrt die Bank den Online-Banking-Zugang zum Konto/Depot. Der Nutzer kann diese Sperre aufheben, indem er bei der Bank zu den üblichen Geschäftszeiten anruft. (2) Die Zeit für die Eingabe der itan ist aus Sicherheitsgründen begrenzt. Wird während der Eingabezeit nicht die korrekte itan eingegeben, wird die angeforderte itan entwertet und als Fehlversuch gewertet. Bei drei Fehlversuchen wird die gesamte itan-liste gesperrt. (3) Werden dreimal hintereinander falsche itans eingegeben, so wird aus Sicherheitsgründen der itan-block für den Online-Zugang gesperrt. In diesem Falle sollte sich der Nutzer mit der Bank in Verbindung setzen. (4) Die Bank wird den Online-Banking-Zugang zum Konto/Depot sperren, wenn der Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung des Kontos/Depots über den Online- Banking-Zugang besteht. Sie wird den Kontoinhaber hierüber außerhalb des Online-Bankings informieren. Diese Sperre kann mittels Online-Banking nicht aufgehoben werden. (5) Die Bank wird den Online-Banking-Zugang zum Konto/Depot auf Wunsch des Kontoinhabers sperren. Auch diese Sperre kann nicht mittels Online-Banking aufgehoben werden. 10. Rückruf oder Änderung von Aufträgen Der Rückruf oder die Änderung von Aufträgen kann nur außerhalb des Online-Banking- Verfahrens erfolgen, es sei denn, die Bank sieht eine solche Möglichkeit innerhalb des Verfahrens ausdrücklich vor. Die Bank kann einen Rückruf oder eine Änderung allerdings nur beachten, wenn ihr diese Nachricht so rechtzeitig zugeht, dass ihre Berücksichtigung im Rahmen des ordnungsgemäßen Arbeitsablaufes möglich ist. 11. Haftung (1) Die Bank haftet für die Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag, soweit der Kunde die ihm nach diesen Bedingungen obliegenden Pflichten erfüllt hat. Hat der Kunde durch ein schuldhaftes Verhalten, insbesondere durch Verletzung seiner Sorgfaltspflichten zur Entstehung eines Schadens beigetragen, bestimmt sich nach den Grundsätzen des Mitverschuldens ( 254 BGB), in welchem Umfang die Bank und der Kunde den Schaden zu tragen haben. Der Kunde verletzt seine Pflichten insbesondere dann, wenn er gegen die in Ziff. 7 dieser Bedingungen geregelten Sorgfaltspflichten verstößt. Erteilt die Bank auf Wunsch des Kunden per Fax Auskunft über sein Konto/Depot auf eine von dem Kunden angegebene Faxnummer oder -Adresse, so haftet die Bank nicht, falls ein Dritter Kenntnis von diesen Auskünften erhält. (2) Die Bank haftet nicht für Verluste, die dem Kunden dadurch entstehen, dass er im Falle des Eintritts technischer Störungen des Online-Bankings nicht in zumutbarem Umfang von der Möglichkeit der Wertpapierauftragserteilung per TBS Gebrauch gemacht hat. Auf Ziff. 2, letzter Satz und Ziff. 5, Satz 5 wird verwiesen. 12. Anwendbares Recht Auf die Geschäftsbeziehung zwischen dem Nutzer und der Bank findet deutsches Recht Anwendung, es sei denn, dieses verweist auf eine ausländische Rechtsordnung. Stand: August 2006

9 Bedingungen für den Telefon-Bank-Service (TBS) 1. Leistungsangebot Der TBS-Nutzer (nachfolgend auch TBS-Teilnehmer) kann Bankgeschäfte mittels TBS in dem von der Bank angebotenen Umfang abwickeln. Dem TBS-Teilnehmer steht derzeit folgendes Leistungsangebot zur Verfügung: - Wertpapieraufträge zu erteilen - Auskunft über den aktuellen Kontostand zu erhalten - Überweisungen zu Lasten Ihres Kontos veranlassen; aus Sicherheitsgründen kann maximal über ,00 EUR pro Tag verfügt werden - Daueraufträge (Eröffnung, Änderung und Löschung) zu Lasten Ihres Kontos veranlassen - Überträge zwischen Ihren Giro-, Kredit- oder Anlagekonten vornehmen - Sorten und Reiseschecks bestellen - Sperren/Entsperren des Online-Bankings; Bestellung einer neuen PIN für das Online-Banking Die Bank behält sich das Recht vor, den Umfang der über den TBS abwickelbaren Bankgeschäfte jederzeit zu erweitern, einzuschränken, von zusätzlichen Voraussetzungen abhängig zu machen oder den TBS ohne nähere Angabe von Gründen ganz einzustellen. Gleichzeitig hat die Bank das Recht, die Art und Weise der Auftragserteilung unter der Berücksichtigung der berechtigten Belange des Kunden jederzeit zu verändern oder von weiteren Auflagen abhängig zu machen. Die Bank wird den Kunden über derartige Änderungen unterrichten. 2. Telefon-Bank-PIN Grundlegende Voraussetzung für den TBS ist die Vereinbarung einer Telefon-Bank-PIN zwischen TBS-Teilnehmer und der Bank. Diese berechtigt zur Nutzung des TBS und dient der Legitimation im telefonischen Kontakt. Die Telefon-Bank-PIN kann vom TBS-Teilnehmer jederzeit schriftlich geändert werden. Bei der Änderung seiner Telefon- Bank-PIN sollte der Kunde eine neue, selbst erdachte Telefon-Bank-PIN benutzen, nicht jedoch eine leicht zu erratende Ziffernfolge aus dem persönlichen Umfeld (z. B. Geburtsdatum). Die bisherige Telefon-Bank-PIN kann dann nicht mehr verwendet werden. Die Telefon-Bank-PIN ist auf Anforderung dem jeweiligen Mitarbeiter der Bank vom TBS-Teilnehmer zu nennen. 3. Abwicklung, finanzielle Nutzungsgrenze Die über den TBS erteilten Aufträge werden von der Bank in banküblicher Form abgewickelt. Verfügungen dürfen nur im Rahmen des Kontoguthabens (max ,00 EUR pro Tag) bzw. des vorher für das Konto vereinbarten Kreditrahmens erfolgen. Auch wenn der Nutzer diese Nutzungsgrenze bei seinen Verfügungen nicht einhält, ist die Bank berechtigt, den Ersatz der Aufwendungen zu verlangen, die aus der Nutzung des Telefon-Bank-Service entstehen. Die Buchung solcher Verfügungen auf dem Konto führt lediglich zu einer geduldeten Kontoüberziehung; die Bank ist berechtigt, in diesem Fall den höheren Zinssatz für geduldete Kontoüberziehungen zu verlangen. Die Bank ist berechtigt, darüber hinausgehende TBS-Verfügungen entsprechend zu begrenzen. Termingebundene TBS-Aufträge bedürfen der vorherigen Zustimmung der Bank. Steht der TBS vorübergehend nicht zur Verfügung, können von den TBS- Teilnehmern daraus keine Ansprüche hergeleitet werden. Die in Kontoauszügen sowie im sonstigen Schrift- und Telefonverkehr bestätigten Daten sind vom Empfänger auf Richtigkeit zu prüfen und gegebenenfalls unverzüglich schriftlich zu beanstanden. 4. Beendigung der TBS-Teilnahme Die Bank kann die Berechtigung zur Teilnahme am TBS jederzeit widerrufen. Auch der TBS kann jederzeit eingestellt werden, ohne dass dem TBS-Teilnehmer daraus Ansprüche zustehen. Der TBS-Teilnehmer kann die Teilnahme am TBS schriftlich widerrufen. Für Bevollmächtigte endet die TBS-Verfügungsberechtigung mit Widerruf der Vollmacht. Der Widerruf der Vollmacht ist der Bank unverzüglich anzuzeigen. 5. Die Sorgfaltspflichten des Telefon-Banking-Teilnehmers Bitte beachten Sie stets, dass Sie Ihre 5-stellige PIN keinem Dritten nennen oder zugänglich machen dürfen. Informieren Sie uns sofort, wenn Sie vermuten, dass die PIN von einer unberechtigten Person benutzt wird. Der TBS-Teilnehmer hat die Telefon-Bank-PIN geheimzuhalten und dafür Sorge zu tragen, dass keine andere Person Kenntnis von der Telefon-Bank-PIN erlangt oder erlangen kann, denn jede Person, die Kenntnis über den TBS-Teilnahmeberechtigten und dessen Telefon-Bank-PIN hat, kann zu Lasten des genannten Kontos/Depots Verfügungen treffen und hat die Möglichkeit, auch das gesamte TBS-Leistungsangebot zu nutzen. Die Telefon-Bank-PIN darf nur im Zusammenhang mit der vorliegenden Geschäftsverbindung und nur im Rahmen dieses Telefon-Bankings genannt werden. Soweit dem Nutzer bekannt ist oder die Vermutung/bloßer Verdacht besteht, dass Nichtberechtigte Kenntnis über die Telefon-Bank-PIN erlangt haben (können), so ist die Bank unverzüglich zu informieren. In Abstimmung mit dem TBS-Teilnehmer erfolgt eine Sperrung und/oder Änderung der Telefon-Bank-PIN. 6. Bearbeitung von Aufträgen im Telefon-Banking Mittels Telefon-Banking erteilte Aufträge werden im Rahmen des ordnungsgemäßen banküblichen Arbeitsablaufes bearbeitet. Der TBS-Teilnehmer hat alle Aufträge ordnungsgemäß, vollständig und unmissverständlich zu erteilen. Jeder telefonisch erteilte Auftrag wird dem TBS-Teilnehmer gegenüber vollständig wiederholt. Die Ausführung des erteilten Auftrags erfolgt erst nach nochmaliger Bestätigung durch den TBS-Teilnehmer. 7. Haftung Die Bank haftet für die Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag, soweit der Kunde die ihm nach diesen Bedingungen obliegenden Pflichten erfüllt hat. Hat der Kunde durch ein schuldhaftes Verhalten, insbesondere durch Verletzung seiner Sorgfaltspflichten zur Entstehung eines Schadens beigetragen, bestimmt sich nach den Grundsätzen des Mitverschuldens ( 254 BGB), in welchem Umfang die Bank und der Kunde den Schaden zu tragen haben. Der Kunde verletzt seine Pflichten insbesondere dann, wenn er gegen die in Ziff. 5 dieser Bedingungen geregelten Sorgfaltspflichten verstößt. 8. Beendigungsgründe bei Bevollmächtigten Unabhängig von den Beendigungsregelungen in Ziff. 18 und 19 der AGB endet für Teilnehmer, die als Bevollmächtigte am TBS teilnehmen, die Verfügungsberechtigung für die Konten/Depots, für die sie bevollmächtigt sind, mit Widerruf der Vollmacht. Stand: August 2006

MVBdirekt-Vertrag. Zwischen Herrn/Frau (nachstehend Nutzer genannt) Anschrift. Telefonnummer / Mobiltelefon (P = privat, G = geschäftlich)

MVBdirekt-Vertrag. Zwischen Herrn/Frau (nachstehend Nutzer genannt) Anschrift. Telefonnummer / Mobiltelefon (P = privat, G = geschäftlich) -Vertrag Zwischen Herrn/Frau (nachstehend Nutzer genannt) Anschrift Telefonnummer / Mobiltelefon (P = privat, G = geschäftlich) Faxnummer / email (P = privat, G = geschäftlich) und der MAINZER VOLKSBANK

Mehr

Fernabsatz-Informationen

Fernabsatz-Informationen Fernabsatz-Informationen zur Vereinbarung über das mobile Aufladen von Prepaid-Mobilfunk-Konten mittels SMS und Servicehotline ( mobiler Aufladeservice ) Stand: Januar 2010. Diese Information gilt bis

Mehr

Fernabsatz-Informationen für den Verbraucher zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Banking

Fernabsatz-Informationen für den Verbraucher zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Banking Fernabsatz-Informationen für den Verbraucher zur Vereinbarung über die Nutzung des Online-Banking Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Name und Anschrift

Mehr

Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit

Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit - 2 - Wo Geld Gutes schafft Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bei Verträgen über Finanzdienstleistungen,die im Fernabsatz (per Briefverkehr, Telefon,

Mehr

Vereinbarung über die Nutzung des Online-Banking mit PIN und TAN (Online-Banking)

Vereinbarung über die Nutzung des Online-Banking mit PIN und TAN (Online-Banking) BANK MELLI IRAN Kundenbetreuung Holzbrücke 2 Kundenstammnummer 20459 Hamburg Vereinbarung über die Nutzung des Online-Banking mit PIN und TAN (Online-Banking) Name und Anschrift des Kontoinhabers Erreichbarkeit

Mehr

Zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn (www.bafin.de)

Zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn (www.bafin.de) Bedingungen für das Einlagengeschäft der SWK Bank A. Bedingungen für das Einlagengeschäft der SWK Bank I. Allgemeine Information zu Geschäften im Fernabsatz II. Information über die Besonderheiten des

Mehr

Vereinbarung über die Teilnahme am Online-Banking

Vereinbarung über die Teilnahme am Online-Banking Vereinbarung über die Teilnahme am Online-Banking zwischen ICBC Frankfurt Industrial and Commercial Bank of China Limited Frankfurt Branch, Bockenheimer Anlage 15, 60322 Frankfurt am Main, HRB 77620 Amtsgericht

Mehr

II. Information über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrages

II. Information über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrages Bedingungen für das Einlagengeschäft der SWK Bank A. Bedingungen für das Einlagengeschäft der SWK Bank I. Allgemeine Information zum Fernabsatzgesetz II. Information über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrages

Mehr

Darüber hinaus steht Ihnen folgende zentrale Stelle zur Verfügung: Deutsche Bundesbank Schlichtungsstelle Postfach 11 12 32 60047 Frankfurt a. M.

Darüber hinaus steht Ihnen folgende zentrale Stelle zur Verfügung: Deutsche Bundesbank Schlichtungsstelle Postfach 11 12 32 60047 Frankfurt a. M. Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge EthikBank Girovertrag Stand: 01.01.2016 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht

Mehr

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Zu dieser Information sind wir gesetzlich verpflichtet! Information zum VISA- / MasterCard -Antrag Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Mehr

Sonderbedingungen für Preispakete

Sonderbedingungen für Preispakete Sonderbedingungen für Preispakete Preispakete Kunden von benk können die folgenden Preispakete zu den jeweils im aktuell gültigen Preis- und Leistungsverzeichnis veröffentlichten Konditionen buchen. Die

Mehr

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum Girovertrag

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum Girovertrag Kontonummer: 1234567890 Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum Girovertrag Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht

Mehr

Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto

Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto Stand Juli 2015 Inhalt A. Allgemeine Informationen 3 B. Produktbezogene Informationen zum Fernabsatz I. Informationen zum Tagesgeldkonto 4 2. Informationen über

Mehr

Vorvertragliche Informationen Geldanlageprodukte

Vorvertragliche Informationen Geldanlageprodukte Vorvertragliche Informationen Geldanlageprodukte Stand: April 2016 Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bevor

Mehr

Wertpapier-Kaufantrag

Wertpapier-Kaufantrag Wiener Feinbäckerei Heberer GmbH Dieselstraße 58. 63165 Mühlheim am Main Tel. (06108) 604 101 Fax (06108) 71 557 E-Mail: anleihe@heberer.de Internet: www.wiener-feinbaecker.de Wertpapier-Kaufantrag Wiener

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen im radius-online-shop und Belehrung über das Widerrufsrecht

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen im radius-online-shop und Belehrung über das Widerrufsrecht Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen im radius-online-shop und Belehrung über das Widerrufsrecht Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Bestellungen im radius-online-

Mehr

Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eg. Tegernseestraße 20 83022 Rosenheim 08031/185-0 08031/185-0. info@vb-rb.de

Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eg. Tegernseestraße 20 83022 Rosenheim 08031/185-0 08031/185-0. info@vb-rb.de Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge für den Verbraucher zur Vereinbarung über die Nutzung des Online- Banking Diese Information

Mehr

Registrierung zum 3-Raten-Service für die Visa-Karte

Registrierung zum 3-Raten-Service für die Visa-Karte Registrierung zum 3-Raten-Service für die Visa-Karte Angaben Karteninhaber Frau Herr Titel 4 2 6 3 5 4 X X X X X X Visa-Kartennummer (nur die letzten vier Ziffern) Vorname Name Mobilfunknummer (nur Deutschland,

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal CCF.NRW

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal CCF.NRW Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal CCF.NRW 1. Geltungsbereich und Anbieter 1. Das Portal CCF.NRW unter www.ccf.nrw.de ist ein Informationsportal der EnergieAgentur.NRW GmbH, vertreten

Mehr

Informationen zum Giro Aktiv Online für den Verbraucher

Informationen zum Giro Aktiv Online für den Verbraucher Informationen zum Giro Aktiv Online für den Verbraucher Stand: 07/2012. Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht A. Allgemeine Informationen B.

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal KlimaKonzept.NRW

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal KlimaKonzept.NRW Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal KlimaKonzept.NRW 1. Geltungsbereich und Anbieter 1. Das Portal KlimaKonzept.NRW unter www.klimakonzept.nrw.de ist ein Informationsportal der EnergieAgentur.NRW

Mehr

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der AGB Allgemeine Verkaufsbedingungen online 1 Geltungsbereich (1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

Mehr

Titel, Vorname, Name Geburtsdatum Beruf / Tätigkeit. E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer. Bank (für Zahlungen an mich) Bankleitzahl Kontonummer

Titel, Vorname, Name Geburtsdatum Beruf / Tätigkeit. E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer. Bank (für Zahlungen an mich) Bankleitzahl Kontonummer Original K & S FRISIA. Annahmebestätigung K & S FRISIA. Kopie für Berater K & S FRISIA. Kopie für Anleger K & S FRISIA. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Beitrittserklärung innerhalb von

Mehr

Informationen zum Hauptstadtkarten-Vertrag sowie zum Online- und Telefon-Banking

Informationen zum Hauptstadtkarten-Vertrag sowie zum Online- und Telefon-Banking 1 5 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bevor Sie im Fernabsatz (per Internet, Telefon, E-Mail, Telefax oder Briefverkehr) mit uns Verträge abschließen, möchten wir Ihnen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen des Dienstes Mu by Peugeot

Allgemeine Bedingungen des Dienstes Mu by Peugeot Allgemeine Bedingungen des Dienstes Mu by Peugeot Artikel 1: Gegenstand Diese allgemeinen Bedingungen haben die Modalitäten zum Gegenstand im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme und Funktion von Diensten

Mehr

Einzel-Inkasso-Auftrag

Einzel-Inkasso-Auftrag So einfach geht s: 1. Formular am Bildschirm ausfüllen und ausdrucken 2. zweimal unterschreiben 3. per Post mit Anlagen im Fensterumschlag schicken an: Herrn Rechtsanwalt Mario Bergmann, Reischauerstr.

Mehr

Informationen zur VOV D&O-Versicherung

Informationen zur VOV D&O-Versicherung Informationen zur VOV D&O-Versicherung Versicherer des Vertrages / Ladungsfähige Anschriften sind AachenMünchener Versicherung AG, AachenMünchener-Platz 1, 52064 Aachen Sitz der Gesellschaft: Aachen, Handelsregister

Mehr

Informationen zum Fernabsatzvertrag für das Festgeldkonto

Informationen zum Fernabsatzvertrag für das Festgeldkonto Informationen zum Fernabsatzvertrag für das Festgeldkonto Stand Juli 2015 Inhalt A. Allgemeine Informationen 3 B. Produktbezogene Informationen zum Fernabsatz I. Informationen zum Festgeldkonto 4 2. Informationen

Mehr

Bedingungen für das Einlagengeschäft der Fidor Bank AG gültig ab dem 11.08.2011

Bedingungen für das Einlagengeschäft der Fidor Bank AG gültig ab dem 11.08.2011 Bedingungen für das Einlagengeschäft der Fidor Bank AG gültig ab dem 11.08.2011 A. Bedingungen für das Einlagengeschäft der Fidor Bank I. Allgemeine Information zum Fernabsatzgesetz II. Information über

Mehr

Vereinbarung über den Telefon-Bank-Service (TBS) im Fernabsatz

Vereinbarung über den Telefon-Bank-Service (TBS) im Fernabsatz Vereinbarung über den Telefon-Bank-Service (TBS) im Fernabsatz Konto-/Depotnummer Antragsteller Herr Frau Anredezusätze Name, Vorname Straße, Hausnummer Postleitzahl, Ort Empfangsbestätigung: Ich bestätige,

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen. für das Video Portal WERDER.TV. Stand: August 2012. 1 Anwendungsbereich und Vertragsinhalt

Allgemeine Nutzungsbedingungen. für das Video Portal WERDER.TV. Stand: August 2012. 1 Anwendungsbereich und Vertragsinhalt Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Video Portal WERDER.TV Stand: August 2012 1 Anwendungsbereich und Vertragsinhalt 1. Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Nutzung des kostenpflichtigen Video-Portals

Mehr

Informationen zu den Sparkontoverträgen und Online-Banking

Informationen zu den Sparkontoverträgen und Online-Banking 1 7 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nachdem Sie im Fernabsatz (per Telefon) mit uns einen Vertrag abgeschlossen haben, möchten wir Ihnen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen ( 312 c BGB i. V.

Mehr

Maklerauftrag. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt Auftraggeber

Maklerauftrag. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt Auftraggeber Postfach VALORA 912 EFFEKTEN 76263 Ettlingen HANDEL Telefon AG 07243 / 9 00 02 Telefax 07243 / 9 00 04 Internet: http://zweitfondsmarkt.de e-mail: info@zweitfondsmarkt.de Maklerauftrag Makler Postfach

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN FÜR DAS ONLINE-BANKING

SONDERBEDINGUNGEN FÜR DAS ONLINE-BANKING SONDERBEDINGUNGEN FÜR DAS ONLINE-BANKING Stand: Jänner 2013 1 Leistungsangebot (1) Der Konto-/Depotinhaber kann Bankgeschäfte mittels Online-Banking in dem von der Sparkasse angebotenen Umfang abwickeln.

Mehr

2. Irrtümer, Schreibfehler, Preisänderungen, Zwischenverkauf und eventuelle Mengenzuteilung bei unzureichenden Beständen bleiben vorbehalten.

2. Irrtümer, Schreibfehler, Preisänderungen, Zwischenverkauf und eventuelle Mengenzuteilung bei unzureichenden Beständen bleiben vorbehalten. Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen 1 Grundsätzliches Diese Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Kaffeerösterei, Inhaber Andreas

Mehr

Fernabsatzinformationen zum Wertpapierdepot

Fernabsatzinformationen zum Wertpapierdepot Fernabsatzinformationen zum Wertpapierdepot Stand Juli 2015 Inhalt A. Allgemeine Informationen 3 B. Produktbezogene Informationen zum Fernabsatz I. Informationen zum Wertpapierdepot 4 II. Informationen

Mehr

Merkblatt. für Immobilienmakler. zu dem. ab 13.06.20014 gültigen Widerrufsrecht im Rahmen des Fernabsatzgesetzes

Merkblatt. für Immobilienmakler. zu dem. ab 13.06.20014 gültigen Widerrufsrecht im Rahmen des Fernabsatzgesetzes Merkblatt für Immobilienmakler zu dem ab 13.06.20014 gültigen Widerrufsrecht im Rahmen des Fernabsatzgesetzes Hinweis: Hier werden nur die für den Immobilienmakler in Frage kommenden Änderungen beschrieben.

Mehr

Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel. Stand: 01. November 2009

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel. Stand: 01. November 2009 Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel Stand: 01. November 2009 Geltungsbereich & Abwehrklausel 1.1 Für die über diese Domain / diesen Internet-Shop

Mehr

Sonderbedingungen der State Bank of India, Niederlassung Frankfurt, für das Online-Banking

Sonderbedingungen der State Bank of India, Niederlassung Frankfurt, für das Online-Banking Sonderbedingungen der State Bank of India, Niederlassung Frankfurt, für das Online-Banking 1. Leistungsumfang (1) Der Kunde (Kontoinhaber bei der State Bank of India, Niederlassung Frankfurt - nachfolgend

Mehr

Bedingungen zur elektronischen Kontoführung

Bedingungen zur elektronischen Kontoführung Bedingungen zur elektronischen Kontoführung 1. Leistungsangebot (1) Der Kunde bzw. der durch ihn beauftragte Dritte (z. B. ein Service-Rechenzentrum, ein Dienstleister oder ein anderer Kunde der Bank für

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung von Bildmaterial aus dem Hause F.A.Z.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung von Bildmaterial aus dem Hause F.A.Z. (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von Bildmaterial aus dem Hause F.A.Z. I. Geltungsbereich Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden Anwendung auf alle Verträge

Mehr

Teilzahlungskaufvertrag

Teilzahlungskaufvertrag Teilzahlungskaufvertrag zwischen Herrn Max Mustermann, Musterstr. 5, PLZ Musterort - nachfolgend Verkäufer genannt - und Herrn Willi Muster, Musterweg 7, PLZ Musterort - nachfolgend Käufer genannt - wird

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Rechtliche Überprüfung der Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehensverträgen l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Auftrag vollständig aus und senden Sie ihn mit dem erteilten SEPALastschriftmandat

Mehr

Private Equity Partners 1

Private Equity Partners 1 Private Equity Partners 1 Vertragsformular selbstdurchschreibend. Verwendung der Kopie siehe Kopfzeile Original und 2 Kopien bitte an: HANSA TREUHAND Finance GmbH & Co. KG, Postfach 1030 05, 20020 Hamburg,

Mehr

Bedingungen für die Abwicklung von. der Zweigniederlassung Zürich

Bedingungen für die Abwicklung von. der Zweigniederlassung Zürich Bedingungen für die Abwicklung von Bankgeschäften über das Firmen kundenportal der Zweigniederlassung Zürich Stand 02. August 2011 1. Leistungsangebot (1) Der Kunde kann das Firmenkundenportal nutzen und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen im Rahmen von Verträgen, die über die Plattform www.ums-metall.de und www.cortenstahl.com zwischen ums - Unterrainer Metallgestaltung Schlosserei GmbH, Mühlenweg 5, 83416

Mehr

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine Bitte beachten Sie: Dieser Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine gilt ausschließlich für Vereine, die länger als ein Jahr im Vereinsregister eingetragen

Mehr

Anmeldung/Vertrag. Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt. Fernlehrgang. (Kolping-Akademie) Geprüfte Qualität S. 1/5 FB CTVB 003-16.01.

Anmeldung/Vertrag. Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt. Fernlehrgang. (Kolping-Akademie) Geprüfte Qualität S. 1/5 FB CTVB 003-16.01. Anmeldung/Vertrag Fernlehrgang Praktische Betriebswirtin Praktischer Betriebswirt (Kolping-Akademie) S. 1/5 FB CTVB 003-16.01.14 Geprüfte Qualität Träger Kolping-Akademie der Kolping-Mainfranken GmbH,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Messingschmiede

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Messingschmiede Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Messingschmiede Stand vom 01. März 2012 1 Vertragsprache Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung. 2 Geltungsbereich Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet)

Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet) Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet) 1. Geltungsbereich 1.1. Diese Internetpräsenz richtet sich an private Verbraucher, die ihren allgemeinen Wohnsitz in der Bundesrepublik

Mehr

Sonderbedingungen für den Auszahlplan

Sonderbedingungen für den Auszahlplan Sonderbedingungen für den Auszahlplan 1. Kontoeröffnung Sie beantragen zunächst ein kostenloses Konto. Der Kontovertrag kommt zustande, wenn die Bank Ihnen die Eröffnung bestätigt. 2. Anlage in Auszahlplan/Verfügungen

Mehr

STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN

STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN 1. ANMELDUNG Hiermit melde ich mich Name: geboren am: in: Straße: Wohnort: zu dem im Wintersemester 2016/17 beginnenden berufsbegleitenden

Mehr

IHK-Zertifikatslehrgänge

IHK-Zertifikatslehrgänge IHK-Zertifikatslehrgänge Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass neben der BVFT-Verbandszertifizierung eine weitere qualitativ hochwertige Qualifizierungsmöglichkeit angeboten wird. Das ift hat

Mehr

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07.

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07. Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg Stand: 01.07.2015 1. Allgemeines 1.1 Für sämtliche Mandatsbeziehungen gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Textagentur Steven. 1 Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Textagentur Steven. 1 Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Textagentur Steven 1 Allgemeines 1.) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr mit unseren Kunden. Soll der Vertrag nicht auf

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für die Vermietung von Schneeketten. über das Online-Portal www.schneeketten-leihen.de. der Firma Reifen Haub e.k.

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für die Vermietung von Schneeketten. über das Online-Portal www.schneeketten-leihen.de. der Firma Reifen Haub e.k. Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermietung von Schneeketten über das Online-Portal www.schneeketten-leihen.de der Firma Reifen Haub e.k. Inhaber Lars Haub Silostrasse 67 65929 Frankfurt (Höchst)

Mehr

Sonderbedingungen für das SpardaNet-Banking

Sonderbedingungen für das SpardaNet-Banking Sonderbedingungen für das SpardaNet-Banking 1. Leistungsangebot (1) Der Konto-/Depotinhaber kann Bankgeschäfte mittels Online-Banking der Bank (als SpardaNet-Banking bezeichnet) in dem von der Bank angebotenen

Mehr

Allgemeine Lieferbedingungen

Allgemeine Lieferbedingungen Allgemeine Lieferbedingungen 1. Allgemeines, Kundenkreis, Sprache (1) Alle Angebote, Kaufverträge, Lieferungen und Dienstleistungen aufgrund von Bestellungen unserer Kunden (nachfolgend Kunden) unterliegen

Mehr

Bedingungen für die Abwicklung von Bankgeschäften über das Firmenkundenportal

Bedingungen für die Abwicklung von Bankgeschäften über das Firmenkundenportal Bedingungen für die Abwicklung von Bankgeschäften über das Firmenkundenportal und HBCI/FinTS Service (Stand 01.08.2015) 1. Leistungsangebot (1) Der Kunde kann das Firmenkundenportal oder den HBCI/ FinTS-Service

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Einzelfirma von Bodo Pawlowski, nachfolgend Firma Spassvogel genannt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Einzelfirma von Bodo Pawlowski, nachfolgend Firma Spassvogel genannt. Datum der letzten Änderung: 08.11.2010 Download im PDF-Format Allgemeine Geschäftsbedingungen der Einzelfirma von Bodo Pawlowski, nachfolgend Firma Spassvogel genannt. 1. Geltungsbereich Diese allgemeinen

Mehr

Überzeugend im Vorstellungsgespräch trotz Nervosität

Überzeugend im Vorstellungsgespräch trotz Nervosität Anmeldung zum Seminar: Überzeugend im Vorstellungsgespräch trotz Nervosität und Aufregung! Kleingruppen-Seminar: Mittwoch, 13. Mai 2015 Zeit: 10:00 17:00 Uhr Seminarort: Räumlichkeiten in 50259 Pulheim

Mehr

Anmeldung zur Weiterbildung zum Scientific Data Manager

Anmeldung zur Weiterbildung zum Scientific Data Manager Anmeldevorgang Bitte schicken Sie das umseitige Anmeldeformular und das Formular Selbstauskunft des Weiterbildungsteilnehmers ausgefüllt und unterschrieben per Post, Fax oder als Scan per E-Mail an: Frau

Mehr

Kundeninformation und Widerrufsbelehrung von Michael Ludwig Der Theopraktiker für OnlineShops

Kundeninformation und Widerrufsbelehrung von Michael Ludwig Der Theopraktiker für OnlineShops Kundeninformation und Widerrufsbelehrung von Michael Ludwig Der Theopraktiker für OnlineShops 1. Anbieter Michael Ludwig - Der Theopraktiker Postanschrift: Haller Str. 39 74564 Crailsheim Telefon: + 49

Mehr

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an:

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an: Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Geschäftsbeziehungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die die Gesellschaft

Mehr

Immobilien Alleinauftrag

Immobilien Alleinauftrag Immobilien Alleinauftrag Auftraggeber Name: Adresse: Tel: E-Mail: Auftragnehmer Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH Hauptstraße 65 78713 Schramberg 1 Objekt Der Auftraggeber beabsichtigt, folgendes Objekt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Widerrufsbelehrung 1 Geltungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen / Widerrufsbelehrung Stand: 25.04.2015 Tripidi führt unter der URL http://www.tripidi.com und den dazugehörigen Unterseiten einen Online- Shop. Für sämtliche

Mehr

Widerrufs- und Rückgabebelehrungen

Widerrufs- und Rückgabebelehrungen Widerrufs- und Rückgabebelehrungen Neue Muster Durch das Gesetz zur Anpassung der Vorschriften über den Wertersatz bei Widerruf von Fernabsatzverträgen und über verbundene Verträge sind die BGB-Informationspflichten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kauf der Baumgartner & Rath GmbH zur Verwendung gegenüber Verbraucher

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kauf der Baumgartner & Rath GmbH zur Verwendung gegenüber Verbraucher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kauf der Baumgartner & Rath GmbH zur Verwendung gegenüber Verbraucher Baumgartner & Rath GmbH, Gesellschaft für Computer und Technik, Fürstenrieder Str. 275, 81377 München,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher 1. Allgemeines Alle Leistungen, die von den Webseiten

Mehr

Angebot Vertragsprüfung: Den Fallstricken in Bauträgerverträgen auf der Spur

Angebot Vertragsprüfung: Den Fallstricken in Bauträgerverträgen auf der Spur Angebot Vertragsprüfung: Den Fallstricken in Bauträgerverträgen auf der Spur Wer sein Haus mit einem Bauträger baut, erwartet alles aus einer Hand und will nach der Bauzeit nur noch den Schlüssel für das

Mehr

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank.

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank. Europäische Verbraucherkreditinformationen bei Überziehungskrediten DIE SKG BANK 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler www.skgbank.de 2. Beschreibung

Mehr

Erläuterungen zur Änderung der Bedingungen für DKB-Onlinebanking mit PIN und TAN

Erläuterungen zur Änderung der Bedingungen für DKB-Onlinebanking mit PIN und TAN Erläuterungen zur Änderung der Bedingungen für DKB-Onlinebanking mit PIN und TAN Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die Umsetzung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD) in deutsches Recht erfordert

Mehr

Fernabsatz-Information zur Anlage von Girokonten

Fernabsatz-Information zur Anlage von Girokonten Fernabsatz-Information zur Anlage von Girokonten Stand: Januar 2005 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht I Allgemeine Informationen II Informationen

Mehr

Balingen DSL Web&Phone

Balingen DSL Web&Phone Bestellung/Auftrag für Balingen DSL Web&Phone 1. Auftraggeber (Anschluss-Adresse) Frau Herr Vorname/Nachname Straße/Haus-Nr. PLZ/Ort Telefon Geburtsdatum Handy E-Mail Die angegebene Adresse des Auftraggebers

Mehr

Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss

Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss A. Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen Die nachfolgenden

Mehr

7.5 Teilnehmervertrag Fernkurs

7.5 Teilnehmervertrag Fernkurs LEGATRAIN Akademie für Legasthenie- und Dyskalkulietherapie Hauptstr. 64 91054 Erlangen - Veranstalter - schließt mit - Teilnehmer Name, Vorname... Straße... PLZ, Ort... den folgenden Vertrag über die

Mehr

Sonderbedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren

Sonderbedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren Sonderbedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren Für Zahlungen des Kunden an Zahlungsempfänger mittels Einzugsermächtigungslastschrift über sein Konto gelten folgende

Mehr

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11.

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. AGB / Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: 04. November 2011) 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. Geltungsbereich Vertragspartner Angebot und Vertragsschluss Vertragsrecht Widerrufsrecht Haftungsausschluss/

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hostingverträge

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hostingverträge Allgemeine Geschäftsbedingungen Hostingverträge der 2raumwelten Grabowski & Schwiebert GbR Präambel 1. Die Grabowski & Schwiebert GbR, vertreten durch die Gesellschafter Christjan Grabowski und Helge Schwiebert,

Mehr

Auftrag zum Einbau und Betrieb einer Messeinrichtung vom Typ Itron, ACE4000

Auftrag zum Einbau und Betrieb einer Messeinrichtung vom Typ Itron, ACE4000 EGT Energie GmbH Schonacher Str. 2 78098 Triberg Geschäftsführer: Jens Buchholz, Karl Hummel Telefon: 0 77 22/9 18-5 55, Fax: 0 77 22/9 18-3 39, E-Mail:msbmdl@egt.de Amtsgericht: Freiburg HRB 602346 Steuer-Nummer:

Mehr

Weinhaus Sauer GbR Hauptstraße 44 76833 Böchingen

Weinhaus Sauer GbR Hauptstraße 44 76833 Böchingen 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB 1.1 Alle Lieferungen und Leistungen der Weinhaus Sauer GbR, vertreten durch Heiner Sauer und Monika Sauer, Hauptstrasse 44, 76833 Böchingen, erfolgen ausschließlich

Mehr

Sonderbedingungen PSD OnlineBanking

Sonderbedingungen PSD OnlineBanking Sonderbedingungen PSD OnlineBanking 953111 Fassung gültig bis 31.01.2016 Stand: 03.07.2015 1. Leistungsangebot (1) Der Konto-/ Depotinhaber kann Bankgeschäfte mittels PSD OnlineBanking in dem von der Bank

Mehr

AGB und Widerrufsrecht

AGB und Widerrufsrecht AGB und Widerrufsrecht 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB 1.1. Alle unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Geltungsbereich 2 Zustandekommen des Vertrages, Speicherung Vertragstext, Vertragssprache 3 Bestellvorgang 4 Rückzahlung bei Ausübung des Widerrufsrechts 5 Widerrufsbelehrung

Mehr

Sonderbedingungen für die VR-BankCard mit Mehrkontenverfügbarkeit

Sonderbedingungen für die VR-BankCard mit Mehrkontenverfügbarkeit Sonderbedingungen für die VR-BankCard mit Mehrkontenverfügbarkeit Fassung: September 2007 A Garantierte Zahlungsformen B Eingabe von Überweisungen an Selbstbedienungsterminals C Unternehmensbezogene Zusatzanwendungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der DRS Fashion Concept GmbH. Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform

Allgemeine Geschäftsbedingungen der DRS Fashion Concept GmbH. Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform Allgemeine Geschäftsbedingungen der DRS Fashion Concept GmbH Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform www.uebervart-shop.de und www.uebervart.de zwischen DRS Fashion Concept

Mehr

Das neue Widerrufsrecht

Das neue Widerrufsrecht Das neue Widerrufsrecht Gestaltungshinweise für die Widerrufsbelehrung für den Verkauf von Dienstleistungen nach dem Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur

Mehr

Wohnkultur & Lebensart GmbH

Wohnkultur & Lebensart GmbH 1. Geltungsbereich Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen Für alle Lieferungen von an Verbraucher ( 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). 2. Vertragspartner Der Kaufvertrag kommt

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am Ende des Dokuments) zurück an: Verbraucherzentrale

Mehr

gespeichert. Sie ist dann aber nicht mehr online zugänglich.

gespeichert. Sie ist dann aber nicht mehr online zugänglich. Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: März 2015) 1. Geltungsbereich 1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Online- Bestellung und den Versand von Gutscheinen bei

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. zur Nutzung der Online-Services im Webportal für Privatkunden. SWL Stark wie Lünen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. zur Nutzung der Online-Services im Webportal für Privatkunden. SWL Stark wie Lünen Privatkunden ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN zur Nutzung der Online-Services im Webportal für Privatkunden SWL Stark wie Lünen Inhaltsübersicht Seite Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stadtwerke Lünen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nachhilfe- und Kursangebote der Lambda-Pi GbR

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nachhilfe- und Kursangebote der Lambda-Pi GbR Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nachhilfe- und Kursangebote der Lambda-Pi GbR I. Geltungsbereich Diese Internetpräsenz richtet sich an private Verbraucher. Für alle über das Internet abgeschlossenen

Mehr

Widerrufsbelehrung der redcoon GmbH

Widerrufsbelehrung der redcoon GmbH Widerrufsbelehrung der redcoon GmbH September 2011 www.redcoon.de Inhaltsverzeichnis Widerrufsbelehrung Verträge für die Lieferung von Waren Seite 3 Widerrufsbelehrung Dienstleistungsverträge Seite 5 2

Mehr

Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz

Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz AutomexX e.k. Alte Regensburgerstr. 17 84030 Ergolding Stand: 11/2015 I. Vertragsabschluss/Übertragung von Rechten und Pflichten

Mehr

Bedingungen für die girocard

Bedingungen für die girocard I Garantierte Zahlungsformen 1 Geltungsbereich Der Karteninhaber kann die Karte, soweit diese entsprechend ausgestattet ist, für folgende Zahlungsdienste nutzen: 1.1 In Verbindung mit der persönlichen

Mehr

Stand: 27.07.2015 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Stand: 27.07.2015 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Information zum DAB Kreditvertrag und zu den damit verbundenen Dienstleistungen für den Verbraucher DAB bank Direkt Anlage Bank Stand: 27.07.2015 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in

Mehr

Betriebswirt/in (FSH)

Betriebswirt/in (FSH) Betriebswirt/in (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. Dr. jur. D.F. Unger Pädagogische Leitung: Prof. Dr.

Mehr

Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag

Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag Diese Informationen gelten bis auf weiteres und stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Stand: Januar 2015 A. Allgemeine

Mehr

2.2 Die Nutzungsberechtigung für Meine LVM wird ausschließlich natürlichen Personen erteilt.

2.2 Die Nutzungsberechtigung für Meine LVM wird ausschließlich natürlichen Personen erteilt. "Meine LVM" - Nutzungsbedingungen "Meine LVM" und die darin enthaltenen Online Dienste sind ein kostenloses Angebot des LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.g. (nachfolgend als LVM Versicherung

Mehr